sonnensch1

sonnensch1s Bibliothek

4 Bücher, 2 Rezensionen

Zu sonnensch1s Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4.343)

6.740 Bibliotheken, 83 Leser, 39 Gruppen, 467 Rezensionen

panem, liebe, dystopie, katniss, krieg

Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Hanna Hörl
Fester Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.01.2011
ISBN 9783789132209
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(260)

571 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 61 Rezensionen

liebe, venus, fantasy, götter, göttin

Mythica - Göttin der Liebe

P.C. Cast , Christine Strüh , Anna Julia Strüh
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 08.03.2012
ISBN 9783596193875
Genre: Fantasy

Rezension:

KLAPPTEXT: Die göttliche Venus unsterblich verliebt in einen Sterblichen!
    Um den attraktiven Feuerwehrmann Griffin zu gewinnen,      bräuchte die unscheinbare Pea vor allem eines: eine          gründliche Generalüberholung. Make-up, Schuhe, Klamotten     alles an ihr ist ein einziges Desaster. Als sie in ihrer           Verzweiflung Venus beschwört, staunt sie nicht schlecht:      Die Göttin steigt herab aus dem Olymp, um ihr zu helfen.
    Doch was ist, wenn die Göttin der Liebe plötzlich selbst ihr      Herz verliert? Und das ausgerechnet an Griffin?
Für mich war der Klapptext sehr vielversprechend, sodass ich das Buch innerhalb eines Tages ausgelesen hatte. Wie immer bei PC Cast überzeugt das Buch durch flüssigen Schreibstil. Außerdem war das Buch gefüllt von himmlischen Humor. Das einzige Makel bestand aus dem Ende, aber langsam gewöhne ich mich Cast´s ungeschicktes Händchen für das Finale. Das Buch ist auf jeden Fall weiter zu empfehlen.   

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.189)

4.966 Bibliotheken, 51 Leser, 36 Gruppen, 426 Rezensionen

liebe, panem, katniss, peeta, hungerspiele

Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Hanna Hörl
Fester Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2010
ISBN 9783789132193
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

fantasy, vampire, vampyr, liebe, house of night

House of Night - Entfesselt

P.C. Cast , Kristin Cast
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei Fischer E-Books, 15.01.2013
ISBN 9783104028514
Genre: Fantasy

Rezension:

Also, ich lese diese Serie schon sehr lange und ich muss sagen das dieses Buch eine kleine Enttäuschung für mich darstellt. Jedoch überzeugt es wieder durch den flüssigen Schreibstil(den man auch der Übersetzerin zuschreiben kann aber fangen wir mal von Anfang an:Klapptext:DAS BÖSE LEBT! UND ES IST SO GEFÄHRLICH WIE NIE ZUVOR!Seit ihrem tiefem Fall ist Neferet vollkommen verändert. Getrieben von einem nie gekannten Durst setzt sie alles auf eine Karte: Sie will Macht über das House of Night, sie will Macht über die Menschen, sie will Macht über das Böse!Jetzt wird nicht mehr verhandelt jetzt herrscht Krieg! Können Zoey und ihre Freunde noch etwas gegen sie ausrichten?
Mal ehrlich: dieser Klappentext sagt so gut wie gar nichts über das Buch aus!
Seit wann ist es neu das Neferet nach Rache dürstet und außer Aphrodites Vater umzubringen und zu schlafen macht sie bis zum Finale nix (außer ihrer Vergangenheit nachzuträumen). Auch die Hauptperson wird ein wenig außen vor gelassen: Ernsthaft?! Zoey soll bestimmt nicht nur die schlafende Neferet aufhalten oder??
Das schießt einem durch den Kopf, wenn man nach den lesen den Klappentext nochmal liest
Inhalt:
Aphrodite bekommt eine Vision in der Zoey total ausrastet und sich nicht mehr unter Kontrolle hat. Grund: Die Stark-/Auroxsache macht sie voll fertig. Sonst passiert eigentlich wenig. Erin stirbt durch die Berührung mit Neferets Geist (klaar!) und die tötet schnell noch Aphrodites Dad. Man erfährt ein wenig über Neferets Vergangenheit. Und das tolle(?) Finale verrate ich noch nicht
Rezension:
Ok, kommen wir zum Wesentlichen: Am Anfang wird schön fleißig gestorben was langsam keinen Nervenkitzel mehr bringt, man sollte sich wirklich mal die Zeit nehmen und überlegen wer von Anfang an noch da ist (ohne 1mal entstorben zu sein) Als ich die anderen Rezensionen vor dem lesen zu Gesicht bekommen habe fand ich sie ganz schön hart, aber wirklich wahr: man wartet die ganze Zeit darauf das etwas ultimatives passiert, ohne Erfolg! Oh doch warte am Ende wird Zoey ein Miststück, bringt beinah Shaylin um (das nehme ich dir übel Z!) um und ermordet dann 2 Penner wofür sie eingelocht wird.
POSITIVES: 1.Also das Cover ist wunderschön da kann niemand widersprechen!
 2. Es wurde endlich wieder Humor eingebaut (betrunkener Aurox)
 3. Mehr Szenen zwischen Erebos und Kalona
Alles in einem würde ich sagen das es zwar enttäuscht aber es gehört zur Serie und treue Leser werden sich sowieso von dieser Rezension abhalten lassen.ERGEBNISS:  2 von 5 Punkten

  (0)
Tags:  
 
4 Ergebnisse