spaicimas Bibliothek

5 Bücher, 7 Rezensionen

Zu spaicimas Profil
Filtern nach
5 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 25 Rezensionen

thriller, schmetterling, afghanistan, kinderhandel, kindesmissbrauch

Schmetterling im Sturm

Walter Lucius , Andreas Ecke
Flexibler Einband: 569 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 15.09.2014
ISBN 9783518465448
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Leseprobe hat mich begeistert und ich wollte mehr. Dann hielt ich das Buch in den Händen und wollte auf der Stelle zu lesen Beginnen. Ich habe es nicht weggelegt bis - ja, bis ich an die Stelle gelangt bin, wo auch die Leseprobe endete. Danach verfiel das Buch in lange, ausufernde Passagen über die handelnden Personen, die alle irgendwie Traumatisiert und Problembehaftet sind. Die Ermittler sind mir immer unsympathischer geworden und die Journalistin Hafez merkwürdiger. Halluzinationen, ein ganzer Haufen Zufälle und immer politischere Motive.

Zu Beginn habe ich es geliebt. Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen. Der Autor Walter Lucius versteht es, Bilder zu erzeugen. Ein Talent zu schreiben. Die Geschichte selbst jedoch ist nur zu beginn vielversprechend.

Da wird ein Junge in Mädchenkleidung gefunden, was auf ein altes Ritual hinweist: der Junge wurde wahrscheinlich eingekleidet und dann an den höchstbietenden für eine Nacht verkauft.

Der Name des Jungen fällt nie, und auch die Ermittlungen um den Jungen selbst geraten bald in den Hintergrund. Ein wenig wird noch eingestreut, aber das Hauptthema bleibt schnell die Politik und die Traumata und Hintergrundgeschichten der Protagonisten.

So schnell "Schmetterling im Sturm" mich in seinen Bann gezogen hatte, so schnell hat es mich auch wieder verloren. Ich habe lange gerungen, das Buch wieder aus der Hand zu legen und habe es doch letzlich gelesen. Zum Glück. Zumindest das letzte drittel der Geschichte konnte wieder ein wenig der Anfangsspannung erlangen, so, dass ich es zumindest nicht mit einem ganz schlechten Nachgeschmack beiseite lege.

Einen Polit-Thriller habe ich nicht erwartet, vielleicht habe ich auch was übersehen. Wenn ich es gewusst hätte, hätte ich mich auf den Titel vermutlich nicht eingelassen. Mein Fazit: ich werde die anderen Teile wohl eher nicht mehr lesen. Ich bin zufrieden, aber nicht begeistert von Schmetterling im Sturm. Zum einen habe ich mehr erwartet. Mehr Spannung, mehr von dem Jungen, mehr Ermittlung, ehrlich gesagt auch mehr Grausamkeit, denn es geht um eines der grausamsten Themen überhaupt. Zum anderen wurde die Spannung eher ab- statt aufgebaut im Laufe der Handlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

117 Bibliotheken, 2 Leser, 8 Gruppen, 27 Rezensionen

england, heiden, merrily watkins, exorzismus, hexen

Die fünfte Kirche

Phil Rickman , Nicole Seifert , ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 03.05.2010
ISBN 9783499249075
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nachdem Marrily Watkins nun zur Exorzistin ernannt ist und sich nach und nach auch in der Gemeinde einfinden kann, halten sich die Probleme nicht fern.
Nicht nur, dass Heiden und Wicca (ein Hexenzirkel) in einer heftigen Fernsehdebatte den christlichen Glauben verunglimpfen, Nick Ellis eine neue Strömung namens "Merr des Lichts" ins Leben ruft und sollen Heiden auch noch in einer alten Kirche den Teufel anrufen.

Das dritte Band der erfolgsreihe um Merilly Watkins mischt einmal mehr Glauben, Geistergeschichten und Krimininalroman in einem Buch und hält mich als Leserin so gefesselt.

Auch wenn dieser Band ein wenig nachgelassen hat, beschreibt Phil Rickman in dieser Serie wieder einmal eine äußerst authentische Gemeinde auf dem Land. Das spiel mit der Phantasie des Lesers fasziniert mich noch immer: sind es "glaubhafte" Geistergeschichten? Ist es erklärbar? Sind es übernatürliche Mächte? und vorallem: wie würde es mir mit diesen Phänomenen gehen?

Das Finale wirkt etwas abgehackt - aber dennoch sinnhaft in der Story.

Merrily Watkins, Lol, Perry und Jane - eigendlich alle Charaktere im Buch sind sehr authentisch. Manchmal etwas zu echt. Und dennoch Klischeebesetzt. Ein paar scharfe Worte, ein bisschen fremdartigkeit und schon rennt der Dorfmob los?

Das Fazit. Es ist das dritte Buch, es ist nach wie vor spannend, unterhaltsam und sehr gut zu lesen. Leider fehlte mir in diesem Band das gewisse Etwas, etwas außergewöhnliches, fremdes oder neues. Dennoch lese ich weiter an der Reihe und freue mich Band für Band auf das nächste.

Kleiner Tip am Ende: wer gut englisch liest, sollte diese Bücher in der originalsprache lesen. Zum einen ist das ein oder andere mal sehr guter schwarzer Humor eingeflochten, der nur im original rüberkommt, zum anderen finde ich persönlich die Stimmung wird besser transferiert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(747)

1.246 Bibliotheken, 12 Leser, 20 Gruppen, 189 Rezensionen

thriller, los angeles, serienmörder, mord, serienkiller

Der Kruzifix-Killer

Chris Carter , Maja Rößner
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.06.2009
ISBN 9783548281094
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Atemlos

Chris Caters Kruzifixkiller beginnt mit einem perfiden Spiel. Detective Hunter, dessen neuer Kollege Garcia und ein großer Glaskubus spielen die Hauptrolle. Der Mörder hat Garcia in seiner Gewalt. Und Hunter könnte ihn retten. Er hat Möglichkeiten. Er dreht um und geht. Dann würde er, Robert Hunter leben, aber sein neuer Kollege Garcia stirbt. Oder er betätigt einen der beiden Knöpfe. Zwei Farben, zwei Möglichkeiten. Eine Entscheidung. Der eine sprengt den Keller in die Luft, mitsamt den Kollegen Hunter und Garcia. Der andere befreit beide.

Der Prolog hielt mich in Atem und selbst dann, als das Buch sprang und ein weiteres Opfer vorgestellt wurde, war die Geschichte um Garcia plötzlich im Hintergrund und Jenny ließ mich nicht mehr los.

Dann wird eine Frauenleiche gefunden.Die Spuren weisen auf einen Killer hin, der längst zum Tode verurteilt wurde. Das Urteil, bereits vollstreckt, wird nun angezweifelt. Wurde der richtige für diese Morde verhaftet?

Der Mörder nimmt immer wieder Kontakt zu Robert Hunter auf, und er und Garcia können nur hilflos abwarten. Und der Mörder ist näher als Gedacht.

Wie macht Chris Cater das nur? In diesem rasanten und unheimlich spannenden Tempo habe ich das Buch verschlungen. Und mich dann sofort um das nächste Bemüht. Ich bin noch immer gefangen in diesem grausamen Spiel und Hunter und Garcia werden mich wohl so schnell auch nicht wieder loslassen. Der Kruzifixkiller hat mich restlos überzeugt. Danke für einen Thriller genau nach meinem Geschmack.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(358)

566 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 88 Rezensionen

schule, lehrer, schüler, humor, lehrerin

Chill mal, Frau Freitag

Frau Freitag
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.03.2011
ISBN 9783548373997
Genre: Humor

Rezension:

Fr. Freitag ist Lehrerin an einer Ganztagsschule und betreut eine "schwierige" Klasse. Sie beschreibt die Höhen und Tiefen ihres Lehrerberufes, die Schwierigkeiten besonders mit ihrer Klasse auf eine witzige Art.

Bitterböse Satierisch, lustig und zugleich sehr Unterhaltsam.
Eine tolle Mischung, die mich als Leser zurück in die Schulzeit versetzt hatte, mir aber zugleich auch die PISA-Frage aufgedrängt hat.



Ich hab das Buch gerne gelesen. Unterhaltsam und Flüssig, in keinem Moment langweilig, denn die Handlungen sind sehr kurz und knapp ausgeführt.
Auf der anderen Seite jedoch ist es Erschrenkend, denn so satierisch es auch sein mag, so sehr Überzogen ist es leider nicht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(358)

611 Bibliotheken, 8 Leser, 10 Gruppen, 99 Rezensionen

thriller, robert hunter, chris carter, rache, carlos garcia

Der Totschläger

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 16.06.2014
ISBN 9783548285764
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Totschläger ist fesselnd und spannend. Ich habe es gerne gehört und gelesen. Jedoch erfindet Chris Cater das Genre nicht neu. Die Story ist eine unter vielen, die Ermittlung ist eine unter vielen, selbst der Täter selbst scheint einer unter vielen. Was das Buch so besonders macht, ist einzig der Schreibstil von Chris Cater - aber das macht einiges aus!

  (0)
Tags:  
 
5 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks