Leserpreis 2018

starones Bibliothek

270 Bücher, 269 Rezensionen

Zu starones Profil
Filtern nach
270 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

14 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Frostseele: Thriller

Daniela Arnold
E-Buch Text: 205 Seiten
Erschienen bei null, 26.10.2018
ISBN B07JVL6YC7
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt : 

Es beginnt mit einem Telefonanruf mitten in der Nacht den die  Kinderpsychologin Nina Köhler von ihrer  ehemaligen Freundin Sarah erhält. Ziemlich irr und wirr erzählt sie von ihrer Angst und von ihrem
 möglichen Tod und ringt Nina das Versprechen ab,  sich nach Sarahs Ableben um ihre kleine Tochter zu kümmern. Kurze Zeit später ist dann Sarah plötzlich verschwunden/tot und Nina muss ihr Versprechen einlösen. Wieso ängstigt sich das kleine Mädchen so vor ihrem Vater und auch die Nachbarschaft scheint einiges vor Nina verbergen zu wollen und so beginnt Nina Köhler mit ihren persönlichen Ermittlungen ebenso wie bald die Polizei. 


Meine Meinung:
Das Cover ist ja schon sehr düster gehalten und auch der Titel tut einiges dazu, dass man seine Gedanken in eine bestimmte Richtung lenkt, finde ich.    
Die Rahmenhandlung mit der Kinderpsychologin Nina Köhler und ihrer vormals besten Freundin Sarah  fand ich sehr realistisch und somit lebensnah. Ich mag, gerade sollte Geschichten von normalen Menschen in einem normalen Umfeld. 
 
Interessant welche Gedanken sich Nina macht und welche Entwicklung die Geschichte um das plötzlich verschwinden von Sarah heraufbeschwören. Das hat mich persönlich gefühlsmäßig sehr bewegt und ich dachte mir öfters, so eine Freundin müsste man haben. Oder hat man sie gar, wer weiß das schon.
 
Ebenso wie die Ermittlerin Caro, beide Frauen sind extrem bemüht um Aufklärung jeder setzt anderst an und letztendlich kommt jeder für sich hinter ein Teil der Lösung. Was ich aber nicht schlimm fand, denn so ergaben sich in der Folge  zwei Handlungsstränge, die jeder für sich schon mit viel menschliches Elend und daraus resultierendem Unvermögen  belastet waren. Das ich die Aufteilung sehr sinnvoll fand. 
 
Eine Wahnsinnsgeschichte, eine Gruppe von Freunden will eigentlich etwas gutes tuen, aber es kommt ganz anderster an und eine doch eher unbeteiligte Person hat irgendwie an den Folgen zu leiden, was wiederum diese Person auf Rache sinnen lässt was für ein Drama. 
 
Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. 


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"liebe":w=2,"bikergang":w=2,"freundschaft":w=1,"amerika":w=1,"liebesroman":w=1,"verlust":w=1,"vertrauen":w=1,"ebook":w=1,"erste liebe":w=1,"unterdrückung":w=1,"große liebe":w=1,"dominanz":w=1,"biker":w=1,"zwangsehe":w=1,"mc":w=1

Love without limits. Rebellische Liebe

Anja Tatlisu
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei Impress, 02.08.2018
ISBN 9783646604542
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt: 
Der Vater von Grace Young ist der Patriarch der Familie und verhält sich auch so. Zur Untermauerung seines Lebensgefühles hat er sich dem Gentlemen Club angeschlossen. Und deshalb hat es Grace in ihrem Elternhaus nicht leicht, alles wird von Vater und Mutter regelt. Eigene Entscheidungen treffen ein Fremdwort für die junge Frau. Bald wird Grace 21 Jahre alt und damit ist die Zeit gekommen für sie zum Heiraten. Doch bevor Grace eine Zwangsheirat eingeht. Überredetet  Ihr besten Freundin Heather  Grace einen Ausflug jenseits ihrer gesellschaftlichen Kreise zu machen und wo finden sich beide auf einer Bikerfete wieder. Leider kennt Grace die Regeln nicht und so gerät sie alsbald in große Gefahr. In letzter Minute taucht dann ein junger Mann auf mit Namen Wyoming und rettet sie. 
Der Mann hat es Grace angetan und so kreisen ihre Gedanken nur noch um ihn. Doch die Zwangsverheiratung wird schon von ihren Eltern bis ins kleinste Detail geplant. Gibt es einen Ausweg für Grace?  


Meine Meinung: 
Geschickt schafft die Autorin Anja Tatisu  aus einer Dystopie eine Utopie zu machen bzw. eine spannende, aufregende Liebesgeschichte.

Die Kapitelüberschriften gaben kleine Fingerzeige in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird, keine schlechte Idee wie ich finde von der Autorin. So hat sich der Inhalt sehr stimmig gestaltet.

Das Anfangszenario hat mich zwar etwas an den Film "Die Frauen von Stepford" erinnert, aber egal mit der Aufdeckung von Wy  wahrer Identität konnte sie bei mir wirklich punkten. Überhaupt durch den langsamen Aufbau und die gefühlvollen, manchmal auch lustigen Szeneeinstellungen habe ich gerne mit den beiden mitgefiebert und gebangt.
 
 
 
 
 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"england":w=1,"mutter":w=1,"wald":w=1,"junge":w=1,"psychopath":w=1,"keller":w=1,"entstellt":w=1,"jesper":w=1

JESPER

Michael Barth
E-Buch Text: 202 Seiten
Erschienen bei null, 03.09.2018
ISBN B07H32P3DQ
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt: 

Dieser Roman besteht aus zwei Handlungsstränge und zwei Zeitfenstern. Der Apfelbauer  Hans Ortmann und seine Frau sind ein kinderloses Ehepaar,dass in dem  beschaulichen Urlaubsort Schausende an der Ostsee lebt. D em wird fast  durch ein Wunder plötzlich ein Kind geschenkt Jesper. Doch Jesper ist behindert und hat eine schlimme Vergangenheit. Gibt es ein spätes Glück für die nun kleine Familie? In unserer heutigen Zeit lebt der Regisseur  Gregor Rott mit seiner Frau Melanie und Hündin Luna. Das Paar will  um die Weihnachtszeit einen ruhigen Urlaub in Schausende verbringen.Doch als Regisseur ist Gregor auch in seinem Urlaub immer auf der Suche   nach besonders mysteriösen Drehorten.Ob das alte Haus der Ortmanns am Waldrand dazu gehört, denn man munkelt so einiges über diese Familie. Und dann verschwindet plötzlich seine Frau Melanie




Meine Meinung:
Dieser Krimi/Thriller ist ein Roman, der leisen Töne so würde ich es gerne mal ausdrücken. Kein Serienkiller, der nach neuen Opfern lechzt und einem Kommissar, der auf schnell Aufklärung hoffe um dann die Karriereleiter eine Stufe höher zu steigen. 
Sowas liest man nur all zu oft. Und deshalb bin ich froh über diesen Roman, der sich über Alltagserlebnisse und Befindlichkeiten als Rahmenhandlung  zusammensetzt.   Wie  einen Urlaub, mögliche Abnutzung einer Ehe, Kinderlosigkeit, plötzlich unvorhersehbare Entwicklungen, Angst, Hoffnung, Glaube usw.
 
Im Einzeln gesehen alles normal und simpel. Aber dann kommt eins zum anderen und die Ereignisse nehmen eine ungute Wende. Eine Art Dominoeffekt entsteht. Interessant fand ich wie sich die Wesensart und Einstellung im Laufe der Geschichte zumindest bei den Ehepaaren Ortmann und Rott verändern. Als träge jeder nur eine Maske,einen Januskopf. Sehr dramatisch und in der Folge gut beschrieben und beobachtet, wie sich die Personen verändern in ihrer Auffassung eines guten Lebens. Einzig Jesper und Clemens,ein Verwandter seiner Frau  bleiben sich in ihrer Art treu. 
 
Jesper als behinderte Person und dadurch mit eingeschränkter Sichtweise kennt nur sein Schutzprinzip, an dem er auch bis zum Schluss festhält. Aber gut man kann ihm da auch irgendwie keinen Vorwurf machen. Seine Vorgeschichte ist extrem traurig, finde ich.
 

Clemens, ist der einzige Unsympath im Roman, finde ich. Ein Mann, der mit seiner Art aneckt, aber sich selber auch irgendwie so gefällt. Genau weiß wieso, aber sich auch nicht ändern möchte und so kam ihm Jesper gerade recht. Trotzdem und irgendwie hat er am Ende mal etwas richtig gemacht, fand ich zumindest. 
 
Der Januskopf dreht sich bei den beiden Ehepaaren dann auch wieder in die Ausgangsposition. Hans erkennt wieder die Liebe zu seiner Frau und Regisseur Gregor merkt ohne seine Melanie geht es nicht.
 
Ergreifend, mit unter bedrückend, spannend, traurig. Hier wird die ganze Bandbreite der Gefühle verwendet und auch entsprechend gut beschrieben.
 

 

 
 


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nachtschatten - Gesamtausgabe

Juliane Seidel
E-Buch Text: 1.127 Seiten
Erschienen bei null, 04.05.2018
ISBN B07CMM1FK1
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt : 
Der Roman der Autorin Juliane Seidel "Nachtschatten"  umfasst mehr oder minder die ganze Welt der Wesen. Magier, Sidhe , Werwölfe, Kitsune um nur einige zu nennen. Denn überall auf der Welt leben diese Wesen meist im Verborgenen vor den Menschen, aber trotzdem herrscht auch bei ihnen eine Gesellschaft mit Regeln, Vorschriften und Grundsätzen. Das muss auch Lily,  eine zukünftige Jägerin in Ausbildung schnell erkennen. Auch mit ihrer Vergangenheit scheint einiges im Argen zu liegen. Was muss passiert sein, dass sie plötzlich von der Jägerin zur Gejagten wird.  Besonders der Magier und Ordensmeisters Rasmus mit seinem Verbündeten trachtet ihr nach dem Leben. Auch ihr Schutzengel Adrian hüllt sich in Schweigen. Doch auch Lily kann auf einige Freunde zählen und so beginnt Lilys Abenteuer und die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit in der sie der Mittelpunkt für das ganze Gefüge der Wesen zu sein scheint....
 
 
Meine Meinung: 
Interessant wie die Autorin langsam um die Person Lily, die Geschichte aufbaut und in der Folge so eine bestimmte Anzahl von Personen verschiedenster Veranlagungen um sie herum gruppierst. So nutzt sie die volle Bandbreite der verschiedenen Wesen gut aus. Auch die Schutzengel oder Begleiter passen gut dazu und durch/über gute Beschreibungen ist auch ein Bild in meinem Kopfkino so entstanden. Nach einem stimmigen Beginn fügst Juliane Seidel  locker neue Personen in die Handlung ein und gibt mit bestimmten Hinweisen, der Geschichte eine neue und durchaus unerwartet Wendung. So wurde der Spannungsbogen noch um einiges erhöht. Und es durfte nach Lust und Laune mitgefiebert und gebangt werden.
 
Sonst mix sie Altbekanntes wie magische Bannkreis, kenne ich aus "Supernaturel"  durchaus mit neuen Komponenten wie der gleichgeschlechtlichen Liebe/Verbindung. So eine Liebe ist jetzt eigentlich nicht so Meines, aber so wie sie  es mit in die Geschichte eingebracht hast war es präsent, aber nicht dominant und so hat es dann auch wieder für mich als Leserin gepasst. 
 
So das war die Hauptgeschichte, aber dann werden in der Nachfolge einzelne Wesen im Besondern behandelt und beleuchtet und so bekommen diese einzelnen  Personen nochmal eine extra Tiefe,  finde ich und plötzlich ist Lily auch nicht mehr die Hauptakteurin um den sich alles dreht. Nein, so lenkst die Autorin  geschickt auch die Aufmerksamkeit auf die anderen Figuren der Hauptgeschichte. Und man lernt Interessantes auch über diese anderen  dazu und kann im Nachhinein durchaus einige Einstellungen in einem, anderen neuen Licht sehen als Leserin. 
 
Über 1000 Seiten umfasst das Gesamtwerk, was einem als Leser nicht abschrecken sollte. Denn es lohnt sich wirklich. Der Roman hebt sich wohltuend vom Einheitsbrei in dieser Leserichtung ab. 
Und konnte bei mir mit dem Mix aus Neuem und Altem punkten. 
 




  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

72 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"dystopie":w=1,"unterdrückung":w=1,"sklaverei":w=1,"zeilengold verlag":w=1,"moderne sklaverei":w=1,"jugend-dystopie":w=1,"christin thomas":w=1,"nation alpha":w=1

Nation Alpha

Christin Thomas
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 09.04.2018
ISBN 9783946955092
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Zum Inhalt:

Seit über 300 Jahren ist die Gesellschaft in dem Roman der Autorin Christin Thomas in Zweiklasse aufgeteilt. 
Die Omegas sind Menschen , die als Sklaven und Diener in Labors extra für die herrschenden Alphas gezüchtet werden. Omegas wachsen ohne Namen, ohne Familie/Eltern, ohne Vergangenheit und Zukunft auf. Der Rest bis zu ihrem Ende/möglichen Tod  wird durch Regel, Gesetze und Gebote  der Alphas geregelt.   

Doch leider sind die Alphas mit den willenlosen und abhängigen Omegas einfach nicht mehr zufrieden. Und so möchte der Alpha One sich aller Omegas entledigen und diese durch Maschinenroboter  ersetzen. 
Wird er diese Idee umsetzen können?
Zumal sich selbst in seinem eigenen Haus Widerstand durch die kleine Tochter des Alphas Ones bzw. dem Neffen regt. Doch können sie eine Wende bewirken? 

Meine Meinung: 

Ein Roman etwas im Stiele von "Roots " des Autoren Alex Haley, der aber durch die eigene Idee der Autorin Christin Thomas mit der extra Züchtung nur für die Alphas wiederum eine andere, eigene sehr prisanten  Aussagekraft und Befindlichkeit dadurch erhält. Und zeigt was passiert wenn Rassenhass und Unterdrückung noch weiter fortschreitet und welch extrem Folgen diese annehmen könnten. 
Ein Roman der anregt zum Nachdenken, senibel für das Thema macht und damit auch als Warnung gedacht ist siehe das Nachwort der Autorin hier. 

Klare Leseempfehlung

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"mallorca":w=4,"mord":w=2,"eifersucht":w=2,"judenverfolgung":w=2,"tatjana flade":w=1,"blutspuren auf mallorca":w=1,"ursula schmid - spreer":w=1,"jan lammers":w=1,"krimi":w=1,"geschichte":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"macht":w=1,"hass":w=1,"mittelalter":w=1,"hexe":w=1

Blutspuren auf Mallorca

Brigitte Lamberts , Ursula Schmid-Spreer , Jan Lammers , Anne Grießer
Buch: 215 Seiten
Erschienen bei Wellhöfer, Ulrich, 12.03.2018
ISBN 9783954282418
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt : 


Die Autoren und Autorinnen wandeln auf mörderischen Pfaden von  Mallorca im Wandel durch Zeit und Raum, als die Deutschen noch wenig präsent waren. 

Meine Meinung: 

eine schöne Zusammenstellung von insgesamt 18 Geschichten, die die ganze Bandbreite von Gefühlen/Befindlichkeiten und möglicher Situationen wiederspiegeln. 

Jeder Leser oder auch Leserin findet für sich seine persönliche Lieblingsgeschichte, die einfach im Gedächnis hängen  bleiben wird.  

Gut verbunden sind dann am Ende jeder Geschichte mögliche geschichtliche Informationen und interessante Eigenheiten der Insel Mallorca und seiner Bewohner. 

Ich persönlich fand, das Buch insgesamt sehr spannend und informativ, weil es gezeigt hat, dass Mallorca nicht nur aus Ballermann& Co  oder aus sich daneben benehmender Deutscher besteht. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

244 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 127 Rezensionen

"fantasy":w=6,"jugendbuch":w=5,"clara benedict":w=3,"teenager":w=2,"aura":w=2,"liebe":w=1,"mord":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"gewalt":w=1,"verrat":w=1,"hass":w=1,"mystery":w=1,"betrug":w=1,"selbstmord":w=1

Aura 1: Aura – Die Gabe

Clara Benedict , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 12.03.2018
ISBN 9783522202411
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt: 
Die 16 jährige Hannah hat sich unsterblich in den zwei Jahre älteren, gut aussehenden Jan verliebt. Beide gehen auf die gleiche Schule. Doch bei den Begegnungen stellt Hannah sich meist ziemlich tollpatschig an. Zumal Jan auch eine Freundin hat. Doch plötzlich wendet sich das Blatt und Hannah  schwebt im siebten Himmel. Sie kann ihr Glück gar nicht fassen, denn Jan beachtet sie plötzlich. Hat das vielleicht etwas mit Hannahs neu entdeckten Gabe zutun. Und so gerät Hannah in einen Strudel, der sie und ihre Umwelt auf den Kopf stellt. 
 
Meine Meinung: 
Die ersten 100 Seiten sind einfach endlos lang und auch langweilig. Denn Hannahs Gedanken kreisen nur um die Frage, wie bemerkt mich Jan irgendwann mal. Und so werden seitenlang Szenarien durchgespielt. Immer nach dem Motto...er liebt..er liebt nicht..
Fast hätte ich den Roman abgebrochen, ehrlich. Das war einfach nur nervend geschrieben zumindest für meinen Geschmack. Dann hat es nochmal weitere 20 Seiten gedauert bis der erste Kontakt entstanden ist. 
 
Aber dann ging es Schlag auf  Schlag Hannahs Gabe und ihre Auswirkungen auf ihr Leben und das ihrer Umwelt/Mitmenschen, Jans zum Teil merkwürdiges Verhalten im Bezug auf Hannah, der Unfall, das Formerteam. Wie kleine Zahnräder  fügt sich alles zusammen bis zum Ende der Geschichte. 
Interessant gestaltet  hier die Autorin, die Frage wie weit gehe ich für die Liebe. Diese Frage hat sich wohl jeder im Leben schon mal gestellt hat oder? Gibt es noch eine Hemmschwelle, wenn man plötzlich eine bestimmte Gabe hat? 
Für ein Jugendbuch werden durchaus auch ernste Töne angeschlagen, was mich angenehm überrascht hat. Und ich es  trotz anfänglicher Schwierigkeiten durchaus empfehlen kann. 


Mit guten 3,5 Sternen 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

krimi, krimi-reihe, zweiter fall

Haremsblut: Kriminalroman (Rosenberg & Neubauer ermitteln 2)

Kristina Herzog
E-Buch Text: 306 Seiten
Erschienen bei Piper Spannungsvoll, 03.04.2018
ISBN 9783492984249
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Vera, eine junge Malerin und Martin sind schon länger ein Paar. Und so  fahren sie auch gemeinsam mit einem befreundetem Paar jedes Jahr nach Marokko. Eines Abend sind beide Frauen, Doris und Vera alleine unterwegs und begegnen dann in einem Restaurant dem attraktiven Marokkaner Oman. Vera ziehen die schwarzen Haare und die blauen Augen des Mannes magisch an. Man tauscht ein paar Blicke und Visitenkarten aus. Das war es. Zuhause muss Vera erfahren, dass ihr
 Martin sie betrügt und fällt dann in ein seelisches Loch. Und so kann Vera ihr Glück gar nicht fassen, als Oman ihr plötzlich ein One-Way-Ticket und somit eine Einladung in seine Land/Palast und Harem ermöglicht. Doch bald wird Vera leider klar, dass es kein Märchen aus Tausendundeiner Nacht geben wird und besonders dumm niemand weiß wo Vera steckt und so landet auf dem Tisch von Kommissar Alexander Rosenberg eine Vermisstenanzeige ihrer Freundin Doris. Plötzlich entdeckt Alexander Rosenberg auch noch ähnlich gelagerte Fälle. In Kürze geht es zusammen mit Freundin Susa  dann in den Urlaub an die Nordsee. Alexanders Freude darüber hält sich in Grenzen. Denn die liebe Susa will an die Nordsee. Alexander kann die Frauen und seine Fälle nicht vergessen und bucht kurzfristig um. Was für mächtigen Ärger sorgt bei Freundin Susa. Kollegin  Kathleen Neubauer hält derweil die Stellung in Berlin, erst einmal. Wird Alexander trotzdem mit Susa einen schönen Urlaub verbringen und vielleicht sogar die vermisste Vera finden. Das Abenteuer beginn...
 
 
Meine Meinung:
 
Ein neuer Fall für das Ermittlerteam Alexander Rosenberg und Kathleen Neubauer, der sie ins ferne Marokko führt. Geschickt verbindet die Autorin Kristina Herzog hier die privaten Befindlichkeiten mit dem Beruf ihrer Progotanisten. Vera, wiederum ist durch den Seitensprung des Partners in einer seelischen Schieflage geraten und meint in Marokko ihr Glück in der Liebe zu finden. 
 
Dieser Roman ist ein Abtauchen in eine uns, Europäer fremde Welt/Befindlichkeit/Kultur und ihrer Spielregeln.
Unermesslicher Prunk und Reichtum und Macht gepaart mit für unsere Vorstellungen mittelalterlichen Vorstellung von der Bestimmung der Frau. 
Und so prallen hier Welten aufeinander.
 
Vielleicht mag man Vera und auch in der Folge Alexander Rosenberg und seiner Kollegin Neubauer eine gewisse Naivität bescheinigen. Aber letztendlich gebe ich hier gerne zu bedenken. Die Liebe kann schon blind machen, aber auch Vera wacht auf....
Ebenso wie man manchmal einfach auch Glück haben muss. 

Gut, finde ich es, dass die Autorin keine Wertung des Geschehnisse vornimmt.  Und so kann eine Geschichte entstehen mit viele Gefühl und Liebe zu den Besonderheiten Marokkos. Interessant auch die Tatsache, dass die Grundlage des Romanes auf der Basis einer guten Freundin der Autorin beruht.
Ein Krimi ohne größeres Blutvergießen oder gar Morde, abgezielt eher auf die  zwischenmenschliche, Probleme der Liebe und mit dem exotischen Tatsch den diese Land sicherlich auch noch heute auf Besucher aus anderen Ländern ausübt und man damit verbinden mag. 

Und der Frage, wie weit geht man für die Liebe? 

 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"fantasy":w=1,"reihe":w=1,"irland":w=1,"erbe":w=1,"prinzessin":w=1,"zwerge":w=1,"fabelwesen":w=1,"dublin":w=1,"einhorn":w=1,"tara":w=1,"totem":w=1,"unicorn":w=1,"phönix und einhorn":w=1,"ambarr":w=1

Unicorn Rise (1). Kristallflamme

Claudia Romes
E-Buch Text
Erschienen bei digi:tales, 15.03.2018
ISBN 9783401840505
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt: 


Tara lebt ganz normal mit ihrer Familie in Dublin. Doch manchmal beschleichen sie seltsame Träume von einem Mann der in Flammen seht.  Was mag das bedeuten ? Wer ist der Mann? 
Plötzlich geht es Schlag auf Schlag und ihre Welt verändert sich auf dramatische und unheimliche Weise. 


Meine Meinung: 
Cooles Darstellung von Tara auf dem Cover. Taff, bestimmend, erwachsenen  und immer Herrin der Lange. Nach dieser Vorstellung habe ich mich etwas schwer mit Tara getan  im Roman selber. Denn so erscheint sie mir in vielen Belangen eher nicht. Eher als jemand, der mit seinen, an ihn herangetragenen Aufgaben erst noch wachsen muss.
 
Die Autorin verbinden der beiden Welten sehr gut und stimmig. Auch die Beschreibungen der Verhältnisse, wer mit wem ein Bündnis und wieso waren gut gefällt. Interessante Totem mit ihren Lords runden das Bild ab und bei mir ging dann auch gleich das Kopfkino an. Die Aktionen im Wald haben mich persönlich schon etwas  an Percy Jackson erinnert. Nur das Tara hier keine Rolle in Art der von Percy Jackson einnimmt. Sie ist die  Herrscherin und will ein Volk und Unicorn-Verbündete befehligen und an die Macht und gegen den Schwarzen Löwen kämpfen. Dumm nur, dass sie eigentlich keine richtige Ahnung hat bzw. auch  jetzt noch nicht mal ihr Einhorn Amaris gefunden hat. 
Da erscheint Tara mir eher etwas naiv und einfach gestrickt, dass sie denkt, da folgen ihr wirklich die Leute mit Herz und Hand. 
 
Der Einstieg war auf alle Fälle nicht schlecht und ich bin gespannt wie es weitergeht. 


  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"fantasy":w=2,"märchen":w=2,"nixe":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"magie":w=1,"rache":w=1,"teil 1":w=1,"mystisch":w=1,"märchenadaption":w=1,"menschlich":w=1,"mittelalterliche welt":w=1,"herrin":w=1,"august 2018":w=1,"schwarzer drachen verlag":w=1

Nixenherz

Patricia Strunk
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.08.2018
ISBN 9783746006239
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Herrn des Sees, die Nixe Yrssa  wurde hinterlistig getäuscht von König des Landes.Er stahl ihr ihr Herz und damit auch ihre Magie und dann fand sie auch noch den Tod in ihrem See. Das ist nun alles 25 Jahre her, eine lange Zeit. Doch das Schicksal hat ein Einsehen und plötzlich findet sich Yrssa  im Körper des Menschenmädchens  Ningal, der Tochter Schmiedes wieder. Das einem Ritualmord zum Opfer gefallen ist. Doch der Körper steckt noch voller Erfahrungen/Wünsche und Hoffnungen des Mädchens Ningal.   Und damit muss die Nixe Yrssa erst einmal klar kommen. Schwierig wenn man keine Ahnung vom Mensch sein, der Liebe oder anderem grundlegendem Kenntnissen der Menschen besitzt. Wie will man Rache nehmen und den Raub seines Herzens rückgängig machen, wenn man nicht mal mehr einen, eigenen Körper besitzt . 

Das wird schwierig oder? 

Meine Meinung: 

Es hat einige Zeit gedauert bis ich mit den Figuren klar gekommen bin. Besonders Yrssa , die Nixe mit ihrer doch, eiskalten und wenig erwärmenden Art kann/konnte  mich persönlich einfach nicht begeistert. O.K. man hat ihr das Herz gestohlen und sie  ist nach 25 Jahren im Körper des Mädchen Ningal aufgewacht. Ich hätte da etwas mehr Dankbarkeit erwartet. Und in manchen Situationen habe ich mich als Leserin auch dann gefragt, wieso will sie unbedingt ihr Herz überhaupt wiederhaben, wenn sie ohnehin keine Gefühle hat. Mitleid habe ich eher da mit der ganzen Familie, des Schmiedes die irgendwie zwischen die Fronten geraten sind. Mit der Bösenseite hat die Autorin wirklich starke Figuren aufgebaut, ein Vater-Sohn Gespann, das sich beide auf eine Nixe eingelassen hat letztendlich aber von einer weiteren Frau, einer Hexe betrogen zu werden, befand ich schon extrem interessant und beeindruckend. Ziemlicher  Frauenpower. 

Und auch das der Prinz mit seinem Dämon, eigentlich eine gespaltete Persönlichkeit hat dem Roman eine interessante Wende verpasst.  

Geschickt hat auch hier die Autorin Patricia Strunk  lange Zeit  mit den Namen Daland und Aslard gespielt um uns Lesern glauben machen zu wollen, es könnte sich um Zwillinge handeln bei den Söhnen Ronans doch weit gefehlt. 

 

Schön auch der Mix an weiteren Fabel/Unwesen wie Banshee, Sukkubus, Vampire usw. und das alles im Rahmen eines Mittelalterromanes verankert. 

 

Letztendlich hat die Wassernixe vielleicht etwas gelernt,

 

Aber trotzdem ziemlich viel Chaos hinterlassen doch  jetzt ist sie trotzdem wieder die Herrin des Seees und nur das zählt für sie oder? 

 

Interessant, überraschend bis zum Schluß  und sehr facettenreich gestaltete Romanhandlung. Hat mir gut so gefallen. 

 


 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"liebe":w=2,"abschluss":w=2,"freundschaft":w=1,"reihe":w=1,"gesellschaft":w=1,"veränderung":w=1,"entscheidung":w=1,"klischees":w=1,"t cooper":w=1,"changer":w=1,"changers":w=1,"allison glock":w=1

Changers - Kyle

T Cooper und Allison Glock-Cooper , Allison Glock
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 12.04.2018
ISBN 9783440151174
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt: 


Baut auf die anderen Teile auf. Nun ist der Junge  Ethan, der sich als  Changer herausgestellt hatte, also im Endstadium und muss sich dann nach 1.Versuch--Drew---Mädchen 2.Versuch---ein  afro-amerikanischer Skatertyp mit Namen  Oryon--Junge, 3.Versuch Kim---  asiatisches Mädchen mit  Übergewicht und nun der 4. Variante Mädchentraum und Topsportler --Kyle 
Endlich entscheiden, welche Geschlecht er/sie für den Rest des Lebens er- bzw. behalten möchte. Welche Rolle bei der Entscheidungsfindung wird dabei das Mädchen  Audrey ? 
Fragen über Frage auf die der Roman sicherlich eine Antwort weiß. 

Meine Meinung: 
Kyle---hat alle Stadtionen sogar mit Hautfarbenwechsel  durchleben können/müssen/dürfen. Und so schafft es das Autorenteam   T Cooper und Allison Glock-Cooper schickt  Themen, wie z.B. Toleranz, Fremdenhass, Mobbing aufzugreifen und den Leser dafür  auch entsprechend zu  sensibilisieren. Man wird als Leserin einfach nachdenklicher . Zumindest erging es mir beim Lesen so. Auch das Ende, wie es sich gestaltet stimmt noch einmal nachdenklich, weil ich es so nicht erwartet oder zumindest vermutet habe. Aber das ist auch einer der Pluspunkte bei diesem Teil, der Überraschungseffekt. 

Diese Vision hat schon ihren Reiz, finde ich. Und deshalb fand ich auch diesen Teil als Abschlussroman gut und sinnvoll gestaltet. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Nightmare

Sara Metz
Buch: 340 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 02.11.2017
ISBN 9783959623438
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt: 

March ist sechzehn Jahre alt und hat irgendwie mitgekommen, wohin die Leute nach dem Tod gehen. Doch jeder hält sie dafür etwas irre.  Jonah wiederum ist sei sechs Jahren tot, aber sehr unzufrieden mit seinem derzeitigen Aufenthaltsort Himmel und so kommt er eines Nachts zu March. Wird March Jonath in seiner Not mit ihrem Wissen um das Ende und den verbleib der Menschen  helfen können...


Meine Meinung: 

Es ist ein schwierige Geschichte, die eigentlich durch das Cover etwas aufgehübscht wird, finde ich.
Denn das Smiley-Gesicht vermittelt eher ja einen netten Eindruck und so gibt es zwar eine Verbindung mit dem Cover, die aber dann in eine ganz andere Richtung geht.
 
Inhaltlich ist die Geschichte wahrscheinlich reale Wirklichkeit. Die große Schwester March muss sich um die Kleineren als Ersatz für die Eltern vollkümmern, weil diese wiederum mit beiden Beinen voll  in der Berufswelt stehen und keine Zeit z.B. für das Brote schmieren und Abholdienste haben. 
Auch sonst sind  Marchs Freundeskreis wahrscheinlich typtisch für unsere Zeit. Und da platz dann der Junge Jonah und seine Geschichte ganz gut hinein. Es geht um Freundschaft, Mobbing, wo ist der Sinn des Lebens  und was passiert nach dem Tod oder gibt es den Tod überhaupt. 
 
Also ehrlich der Tod ist jetzt nicht so mein Thema, aber die  Autorin hat es trotzdem geschickt verstanden, dass Interesse bei mir dafür zu wecken. Wobei ich manchen Gedankengängen jetzt doch nicht so folgen konnte. Aber egal für mich war es ein Versuch über den Tellerrand hinaus zuschauen. 
Denn manchmal kommt man schon ins Grübeln ist da noch etwas oder?
 
Interessant auch wie sie, die verschiedenen Kleinengeschichten letztendlich gut miteinander verbunden hat und so  zu einer  insgesamt stimmigen Großgeschichte zusammen gefügt hat. z.B. dieser Teo und seine Auffassung von Leben und dem Wert in einer Gesellschaft. Oder Kasimir und seinen Gedanken zu diesem Thema. Viele verschiedene Gedanken und Gesinnung zu diesem Themenkreis. 
 
Keine leichte Kost, aber es reizt durchaus mal zum Nachdenken auch über einen solchen Themenkreis. 
 


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

anthologie, dampf, fantasy, geschichten, gie, jonas f. rohlman, katastrophe, krimi, kurzgeschichte, kurzgeschichten, maria engels, maschinen, mehrere autoren, mond, steampunk

Monster und Maschinen

Maria Engels , David Michel Rohlmann , Piper Marou , Jonas F. Rohlmann
Flexibler Einband: 230 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 24.08.2016
ISBN 9781536924480
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Zum Inhalt: 
Das Cover ist im typischen Streampunk gehalten moderne Technik trifft sich mit der Zeit vergangener Jahrhunderte. Und so gibt es in der Folge kleine Geschichten dazu und die aufbauend auf die Folgende gestaltet sind. 



Meine Meinung: 
Ein, interessanter Beginn mit einem Ende, dass ich so nun nicht erwartet habe.

Zumal  wird hier aus verschiedenen Perspektive an das Thema Dampfkraft herangegangen und daraus entstehen sehr unterschiedliche, kleine interessante Geschichten und Denkanstösse .  


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"anthologie":w=3,"zombie":w=3,"liebe":w=2,"#spbuch":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"krieg":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"horror":w=1,"hass":w=1,"tiere":w=1,"rezension":w=1,"blut":w=1,"dystopie":w=1,"sehnsucht":w=1

Alle Zombies

Maria Engels , David Michel Rohlmann , Piper Marou
E-Buch Text: 138 Seiten
Erschienen bei null, 14.12.2015
ISBN B018RCHZZ0
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt: 

Interessante Kurzgeschichten, die sich mit dem Umgang bzw. dem Leben und verbleibt der Menschheit befasst. Als Beispiel und Ort der Handlung ist hier  Leipzig und sein Zoo gewählt worden. 

Meine Meinung: 
Die Covergestaltung ist im ersten Moment etwas undefinierbar eigentlich weiß man nicht was es darstellen soll. 

Aber wer sich die Mühe macht und die Vorder bzw. Rückseite ..des Buchrücken so hin biegen wird mit einer extrem, gruseligen Kreatur belohnt zumindest für meine Augen....grins...
Klarer  Punkt für diesen Roman...

Stimmig wird hier eine Ausgangspunkt bzw. Rahmenhandlung erschaffen, die mir durchaus realistisch erscheint und gerade in Zeiten von Hunger und allgemeinem Chaos halte ich einen Zoo durchaus als einen gute Überlebensbereich.  

Interessant wie mit dem Thema "Nahrung und Verwertung " umgegangen. Und das in weiteren Geschichten auch immer wieder neue Thematiken aufgegriffen wurden wie Thema Liebe oder einfach Lust/Hunger. Besonders gefallen hat mir die Geschichten ..Sehnsucht..Liebe...Hoffnung. Die waren schon sehr speziell und abartig, aber auch verständlich, wenn man sich die Gesamtsituation vor Augen führt. 
Beeindruckende Beschreibungen, wechseln ab mit extrem ekligen Szenen, die aber trotzdem mit Gefühl geschrieben sind/waren. 

Jede Geschichte war gut einzel lesbar, trotzdem baut, jede auf die Vorhergehende auf. 

Kann ich gerne so weiterempfehlen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, halbling, humor, krimi, lovedit, lupina, magie, magier, ork, read, readin2018, readit!, rollenspiel, spannung, verbrechen

Halbling unter Huren und Halunken

Alexander Bálly
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783959622868
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: 

Das Halblingsdame  Lu hat es nicht leicht in der Hafenstadt  Garbath fern ab der Heimat. Denn oft wird sie  für ein Kind gehalten. Dauert hat sie deshalb auch  Geldsorgen und so erfährt Lu durch einen Zufall  vom Missgeschick des bekannten Bestatter  Dasal  in der
 Stadt. Ihm wurde seine  Kundschaft  entwendet und das schon in
 der letzten Zeit viermal. Der Bestatter ist verzweifeln und für jede Hilfe dankbar und so erhält Lu ihre Chance sich zu beweisen. 
Lu muss sich auf einiges gefasst machen. 

Meine Meinung: 
Geschickt verbindet der Autor Alexander Bally hier Fantasy mit Krimielemenen und so entsteht eine tolle Geschichte.  

Gepickt mit viele liebevoll gestaltet/beschriebenen Infos über Oks oder andere Wesen in dieser Romanwelt ist hier so eine schöne Rahmenhandlung entstanden und so habe ich gerne mit Lu mitgefiebert wie die Geschichte enden wird.  Besonders im Hinblick , dass es genug Verdächtige gab und man sich eigentlich nicht den Grund dafür vorstellen konnte, weil es extrem viele Möglichkeiten aufgezeigt wurden. Und ehrlich auf diese Möglichkeit wäre ich ohnehin nicht gekommen schon extrem schräg diese Vorstellung Geisterwesen zur Befreiung zu nutzen , weil der Arzt Sorion hier eine Unterdrückung seiner Volksgruppe sieht.   

Schön auch die kleinen Erklärungen gleich am Anfang jedes Kapitels mit wichtigen Punkten, die man im jeweiligen Kapiteln nun erwahrten darf. 

Mit Witz und Charme erzählte Geschichte, die mir persönlich einen netten Lesezeit bereitet hat und ich deshalb gerne so weiterempfehle. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"märchen":w=3,"syndikat":w=2,"beast":w=2,"saint falls":w=2,"david michel rohlmann":w=2,"magie":w=1,"polizei":w=1,"verbrechen":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"anthologie":w=1,"feuer":w=1,"brüder":w=1,"computer":w=1,"wolf":w=1,"teufel":w=1

Saint Falls (Sammelband): Märchen aus der Welt des Verbrechens

David Michel Rohlmann , Maria Engels , Jenny Wood , Cat Lewis
E-Buch Text
Erschienen bei null, 24.04.2017
ISBN B0713QX361
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt: 
Die Verbrecherwelt in der Stadt Saint Falls liegt in der Hand von Märchenfiguren. Die Menschen und die Polizei spielen keine große Rolle. Stellvertretend  beginnt die Geschichte mit den Kleinganoven


 Hase und Igel jeder arbeitet für einen anderen Unterweltboss in der Stadt . Und wie schon im bekannten Märchen entspinnt sich daraus ein Kampf und Wettstreit von ungeahntem Ausmass. Denn für die Bosse,  Beast und der böse Wolf kann nur einer Nummer 1 in diesem Geschäft um Drogen, Sex, Mord  und Unterdrückung geben. So haben beide ihre Helferlein wie die dunkle  Fee und ihren Helfer Krähe, Cinderella, Prinzessinnen oder das Mädchen mit dem roten Cape in ihren Reihen und setzten sie gerne wie Schachfiguren ein. Besonders extrem wird es, aber erst  als plötzlich ein magisches Drachenei in Saint Falls zum Kauf angeboten wird und beide Mafiabosse, Beast und der böse Wolf es unbedingt haben wollen. 

Meine Meinung: 
Kurz etwas zur Aufmachung und Gestaltung des Romanes. Also der Sammelband ist echt der Knaller. Ich habe  die Nummer 16 von 200 in dieser farbigen Ausgabe mit den ganzen Unterschriften des Autorenteams Vor jedem Kapitel gibt es auf der linken Seite ein tolles Foto, der Figur, die jetzt in diesem Kapitel wichtig wird. Was für mich persönlich ein zusätzliches optisches Highlight darstellt. 
Lesemäßig beginnt es mit der Einstiegsgeschichte um Hase und Igel in dieses Gangstermilieu. Geschickt wie das Autorenteam,  dann immer mehr Figuren aus anderen Märchen mit in ihre Geschichte einbinden können.  Und so wird  dadurch eine ganz neue und einzigartige Geschichte erzählt. 
Der Roman hat Charme, konnte bei mir als Leserin auch mit seinem Facettenreichtum punkten, weil es immer wieder neue und überraschende Wendungen gab. Viele Stellen wurden dem Leser mit viele Gefühl beschrieben und dem Leser so näher gebracht, was gerne zum Mitfiebern oder schockiert sein eingeladen hat.  


Alles zusammen hat mir der Roman schöne Leserunden beschert und ich empfehle ihn deshalb auch gerne weiter. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(295)

542 Bibliotheken, 20 Leser, 2 Gruppen, 167 Rezensionen

"dystopie":w=15,"scythe":w=14,"tod":w=9,"jugendbuch":w=9,"neal shusterman":w=8,"fantasy":w=5,"citra":w=5,"reihe":w=4,"zukunft":w=4,"scythe - der zorn der gerechten":w=4,"der zorn der gerechten":w=4,"liebe":w=3,"science fiction":w=3,"trilogie":w=3,"fortsetzung":w=3

Scythe - Der Zorn der Gerechten

Neal Shusterman , Kristian Lutze , Pauline Kurbasik
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 14.03.2018
ISBN 9783737355070
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt: 


Cita heißt nun Scythe Anastasia und steigt auf in den  Olymp der Scythe.  Doch mit ihrer,  eigenwilligen Art der Nachlese ist sie , aber auch zunehmend dem  Druck des Scythetums ausgesetzt. Ihr zur Seite steht immer noch Marie, die Grande Dame ihrer Zunft und Mentorin. Dafür ist Rowan im freien Fall, denn durch den Lebenstrick ist er jetzt zwar nicht tot, aber auch kein Scythe, wie Rowan, es sich gewünscht hat. Und so versucht sich Rowan trotzdem als eine Art Scythe, aber er beseitigt Scythe, die in ihrer Arbeitsweise eher brutal und gemein sind. Was natürlich einigen aus den Reihen des Scythe Goddard mit seiner Vorstellung der Nachlese auch  nicht gefällt. Auf Cita und Marie wird ein Attentat verübt und auch Rowan wird gejagt. 

Welche Rolle spielt der Thunderhead im Gefüge um die Menschheit und die Gruppe der Scythe. 

Meine Meinung: 
Geschickt beschreibt uns Lesern der Autor Neal Shusterman eine Welt, die uns heute noch Probleme macht und damit in Angst und Schrecken versetzt.  Aber was wäre wenn es keinen Hunger, keine  Krankheiten und auch keine Kriege mehr gäbe?  Hätten wir dann das Paradies? 
Schöne neue Welt nein, weit gefehlt, denn in dieses Zukunft haben wir,  Menschen vieles an die Macht des Thunderhead abgeben. Eine Art Computerbewusstsein, dass viele Bereiche des Lebens in dieser Zukunft steuert.  Leider hat man das Problem der Überbevölkerung auch in dieser Welt noch nicht in den Griff bekommen und so versucht  der Thunderhead sich zu helfen. Indem er Scythe also Menschen einsetzt, die andere Menschen im Namen der Allgemeinheit töten dürfen. Es wird kein Unterschied zwischen Jung und Alt gemacht. 

Und somit bekommt der Leser hier im zweiten Band noch einen, tieferen Einblick, in die von Herrn Neal Shusterman erschaffene Welt um den Thunderhead, den Menschen und die Vereinigung der Scythe. 

Gerne habe ich mitgefiebert mit den Figuren und bin gespannt, wie es sich im nächsten Band weiterentwickeln wird. 

Ich hoffe, dass uns der Autor nicht so lange darauf warten lässt. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Hereingelesen: Suche zwischen den Zeilen (Schwerttanz-Saga)

Kay Noa
E-Buch Text: 761 Seiten
Erschienen bei Publz oHG, 01.09.2017
ISBN B075B4PG83
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt: 


Der zweite Teil führt den Leser nun die Welt der Buchfigur Saro, denn Jo ist ihm aus blinder Liebe einfach gefolgt. Und muss nun erkennen, dass es durchaus sich schwierig gestalten kann, wenn man als Frau des 21.Jahrhunders wird plötzlich im Mittelalter befindet. Kann Jo ihre Saro bald finden und ihre mögliche Liebe erneuern? 
 In der Folge lernt sie die unterschiedlichen Männer und ihre Ziel für diese Welt kennen. Macht Bekanntschaft mit Drachen, Hexen , Kobolden und sie diese Welt irgendwann mit anderen Augen. 


Meine Meinung: 


Auch wenn ich den ersten Teil nicht gelesen habe, ist es mir durchaus leicht gefallen mich als Leserin auch mit in diese Geschichte hineinzulesen" und eher man sich versieht kommt man Jo und ihrem Leben in drei verschiedenen Handlungssträngen näher.Durch Prinzen Kito Doreant, den Drachenführer Jerolag und den ebenfals mächtigen Paligan. Kleines Manko bei den drei Männer geht es größenteils  um den  Krieg bzw. wer kann/wird  das  Reich als gemeinsamer  Führer führen darf. Erst im Laufe der Geschichte kommt es dann doch auch zum Friedensversuch, denn es taucht eine dunkle Macht auf, die dann noch irgendwie alle drei Männer vereint. Leider gibt es zumindest für meinen Geschmack etwas zu viel Krieg und Beschreibungen um den Krieg in der Folge vor. Denn irgendwann dachte ich, wo ist eigentlich Jo und ihr Liebe zu Saro geblieben? Die ganze Zeit nur Krieg hm, ist jetzt nicht so mein Ding gewesen, aber gut.Immer wieder tauchen dafür aber auch nette Sachen wie Kobolde, Hexen, Drachen oder einfach Frauen auf, die wissen was sie wollen. Und das lenkt  so schon vom Krieg und seiner, Grausamkeit ab. Oder einfach nur flotter Sprüche oder eine pikante Liebesszene.
Alles zusammen, eine schön und stimmig erzählte Geschichte, die mit vielen Facetten aufwarten kann. Bei diesem Ende, gibt es sicherlich eine Fortsetzung.  

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"fantasy":w=2,"krimi":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"high fantasy":w=1,"suspense":w=1,"caitlynn":w=1,"angelika diem":w=1,"drei tropfen dunkelheit":w=1

Vollstrecker der Königin - Drei Tropfen Dunkelheit

Angelika Diem
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783959590495
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt: 
Caitlynn, die Vollstreckerin des roten Turms  ist gerade bei Kampfübungen als sie der Ruf für eine Auftrag im Sinne der Gerechtigkeit ereilt. Auf Maesinar, einen Art Internat für Kinder mit besonderer Begabung  wurde die Lehrerin für Charismakunde im Garten der Anlage tot aufgefunden. Keine leichte Sache, denn Caitlynn ist nicht der einzige  Vollstrecker, der den Auftrag der Aufklärung erhält. Belard, Vollstrecker -der Gerechtigkeit aus dem schwarzen Turm von Dhalbei hat man auch nach Measinar beordert zur Aufklärung.  Dieser macht Caitlynn schnell  klar, wer den Fall lösen möchte und welche mögliche Stellung sie in der Folge einnehmen soll oder muss. Und so beginnt ein Kampf zwischen Caitlynn und Belard und den Türmen rot und schwarz . 
Meine Meinung: Geschickt bringt die Autorin Angelika Diem viele Themen in ihrem Roman ein-und unter wie z.B. Probleme einer Berufsanfängerin, das Umgehen mit Macht, ihre Erhaltung gerne auch mittels unerlaubter Drogen, modere Technik und die allgemeine Befindlichkeit der Figuren im Roman in ihrer jeweiligen gesellschaftlichen Stellung. Mit viel Liebe für ihre Figuren, entsprechendem Spannungsbogen und dem Fingerspitzengefühl für Emotionen konnte die Autorin bei mir als Leserin sehr punkten. Vor jedem Kapitel gibt es ein Personenregister, welch klar anzeigt, auf wem man als Leser in diesem Kapitel als Figur treffen wird. Was mir sehr gut gefallen hat so. 

Alles zusammen wieder eine, schöne stimmige Geschichte, der Autorin, Angelika Diem, die man einfach gerne lies und entsprechend auch mitfiebert. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"geheimnis":w=1,"urban fantasy":w=1,"magier":w=1,"technik":w=1,"frankfurt":w=1,"universum":w=1,"sprechende tiere":w=1,"pflegekind":w=1,"zeitportal":w=1,"anderer planet":w=1

Fry Fern

Maria Anders
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 09.10.2017
ISBN 9783743174610
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zum Inhalt: 


Der zwölfjährige  Junge Fry lebt  im Heute und jetzt , zusammen  mit seiner kleineren Schwester Immy die nun nach einen Unglück bei der Familie von Bänker August  Fern als deren Adoptivkinder leben können. Freundlich und mit dem Luxus einer Köchin/Hausdame und Gärtner. 
So weit, so gut. 


Dann wird es mystisch und magisch mit dem Auftauchen von Echsen im Naturkundemuseum, wo man eigentlich eher auf ausgestopfte Exemplare treffen  sollte oder dem Auftauchen eines sprechendem Falken. 


Meine Meinung: 
Der Rahmen der Handlung ist gefällig und weckt Interesse am weiteren Lesen. Leider gefällt mir, der Schreibstil weniger, ich empfinde vieles eher als lieblos und austauschbar. Besonders gerne spielt die Autorin mit Worten und Zusätzen ...unfreudliche Zwillige, dicker Bankdirektor ohne hier genauere Begründungen zu liefern. Da werden Menschen einfach abgestempelt und in Schubladen gesteckt, finde ich persönlich nicht gut. 


Meine persönliche Meinung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(541)

1.096 Bibliotheken, 28 Leser, 3 Gruppen, 217 Rezensionen

"dystopie":w=18,"tod":w=17,"fantasy":w=16,"neal shusterman":w=15,"scythe":w=13,"zukunft":w=10,"scythe - die hüter des todes":w=9,"jugendbuch":w=8,"utopie":w=6,"science fiction":w=5,"citra":w=5,"spannend":w=4,"unsterblich":w=4,"liebe":w=3,"jugendroman":w=3

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt: 


In der Zukunft gibt es keine Kriege, die Armut und auch keine Krankheiten mehr an denen Menschen sterben müssen.  Und auch das mit der Unsterblichkeit ist möglich. Deshalb  gibt es in dieser Welt nicht mehr zu regeln bis auf die Klitzkleinigkeit der Überbevölkerung. Und da sind dann die Scythe`s gefragt Männer und auch Frauen, die sich um eine Nachlese kümmern. Was nichts anders bedeutet sie wählen einfach Menschen aus, die durch die Hand der Scythe sterben zum Wohl der Allgemeinheit. 


Durch Zufall werden Rowen und Citra als Lehrlinge des ehrenwerten Scythe Faraday ausgewählt. Doch es gibt ein Problem, beide stellen sich nur sehr widerwillig ihrer Berufung und laut eines ungeschriebenen Gesetzes, darf ein Meister am Ende nur einen ausgebildeten Lehrling zur Prüfung schicken.....


Wer wird es sein?


Meine Meinung: 


Gekonnt wie auch schon bei "Vollendet" bringt uns Lesern hier der Autor Neal Shusterman seine Vision einer, schönen neuen Welt ohne die Probleme unserer Zeit nah. So schön alles im ersten Moment erscheint, auch diese Welt hat ihr Problem die Überbevölkerung und ziemlich schnell wird klar das ist eine durchaus, brutal und wenig menschliche Angelegenheit. Brutal und schonungslos beschreibt hier  der Autor, wie Scythe`s vorgehen und welche irrigen Einstellungen sie mitunter entwickeln. Da schluckt man schon. 


Ein Thema und seine Ausführung, dass fesselt und man gerne auch wenn es brutal wird einfach mitfiebern muss. 


Bin gespannt wie es weitergeht...

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"eine liebesgeschichte":w=1,"-)":w=1,"märchenspinnerei":w=1,"modernes märchen für erwachsene":w=1,"russisches märchen":w=1,"altes russisches märchen":w=1,"wunderbares modernes märchen":w=1

Zarin Saltan: Band 8 der Märchenspinnerei (Maerchenspinnerei)

Katherina Ushachov
E-Buch Text
Erschienen bei null, 12.09.2017
ISBN B075L6J5YQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt: 


Datingshows sind überall auf der Welt der Renner so auch in Russland. Und so bewerben sich Annas besten Freundinnen im Namen von Anna an dieser Show. Denn nur so kann Anna, die  Slawistikstudentin  dem Kaviarzar Viktor Achmedowitch begegnen
 und wie es scheint geht der Verkupplungsplan auf. Man heiratet und verlebt eine schöne, wenn auch kurze Zeit. Denn als Geschäftsmann hat Viktor auch Verpflichtungen, denen er nachkommen muss. So fliegt er nach Moskau. Und Anna bleibt zusammen mit  Sabrina und Tanja, ihre besten Freundinnen in  Frankfurt.  Immer wenn er dann mit Anna sprechen will ist einer ihrer Freundinnen gleich am Telefon. Was Viktor schon etwas irritiert, aber dann berichtet ihm Sabrina, dass seine Anna im  Krankenhaus liegt und berichtet von merkwürdigen Umständen. Viktor kann es nicht fassen, was ihm berichtet wird....ist das noch seine, geliebte Anna......?




Meine Meinung: 
Eine Geschichte, wo ich am Anfang dachte, O.K. mal wieder so eine armes Mädchen, reicher Mann-Geschichte und gut ist es. Ohne viel Tiefgang und Höhepunkte im Verlauf. 


Aber schnell wurde ich durch die Autorin Katherina Ushachov eines bessern belehrt. Geschickt wie die zwei Freundinnen Sabrina und Tanja mit Anna und ihreren  Freundschaft zu ihr spielen. Und so verliert Anna immer mehr ihre Glaubwürdigkeit für ihre Umwelt. Irgendwie gibt es kein Entkommen wie es scheint. Sie ist untendurch. Schön, wie die Geschichte dann plötzlich märchenhafte Züge annimmt. Durch das Auftauchen eines  Eichhörnchens, welches Anna helfen möchte. Und sie erst einmal in eine Hummel verwandelt. Mit viel Gefühl und Herzenswärme geht die Autorin dann desweiteren vor und lässt mich als Leserin trotzdem mit etwas Hoffnung auf bessere Zeiten für die Zukunft von Anna zurück.  Denn die Autor hält noch einen schweren Schicksalsschlag für Anna und ihren Mann Viktor bereit...


Schönes Cover und ein  Roman mit überraschenden Wendungen erzählt mit viel Herz und Freude. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

Sog der Finsternis (Die Chroniken der Götter 3)

Anke Unger
E-Buch Text: 346 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.09.2017
ISBN 9783646300611
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt: 


In diesem Band hat es die Magierin Areshva wirklich nicht leicht. Der Fürst Silvrin von Aravenna wird plötzlich der Mann ihrer Träume, die Göttin des Lichts verlangt Seelen damit sie wieder an die Macht kommt von Areshva und ein junges Mädchen mit Namen Pirina, will unbedingt ihre , willige Helferin werden. 


Wird die Magierin das alles schaffen? 


Meine Meinung: 
Die Autorin Anke Unger gibt dem Leser hier einen tiefen Einblick in die mögliche Seelenpein einer Magierin, die zwischen Macht/Liebe zu einem Mann und ihrer möglichen  Liebe zur Götterin des Lichtes hin-und hergerissen ist. 


So  fand ich das Verhältnis und die Gedankengänge von Areshva und ihre bis dato  Göttin Agga an vielen  Stellen sehr lustig und auch der Einsatz der Möchegern Helferin Pirina hat mir so gefallen. 



So fliegen die Seiten zum Lesen nur so dahin und irgendwann denkt man schade jetzt ist dieser Teil vorbei..

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

48 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"science fiction":w=3,"jugendbuch":w=1,"ebook":w=1,"sci-fi":w=1,"weltall":w=1,"seelen":w=1,"new-adult":w=1,"planeten":w=1,"löwe":w=1,"telepatie":w=1,"rising":w=1,"dark diamond":w=1,"dignity":w=1,"gefesselte":w=1,"dignity rising":w=1

Dignity Rising - Gefesselte Seelen

Hedy Loewe
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 09.09.2016
ISBN 9783741265228
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt: 

Commander Jonathan William Matthews befehlig die  Raumstation First-Contact-3, die sehr abgeschieden agiert. Deshalb fallen ihn auch gleich drei Frauen auf, die plötzlich auf der Stadtion Zuflucht sich erhoffen. Es ist Shay, die  Botin des Rates, die Kriegerin  Hanout und ein junges Mädchen. Kann es sein das Shay, die von allen geachtet und auch gefürchtete Telepathin Shay seine, verloren geglaube Ehefrau Shay ist? 

Jonathan kommt ins Grübeln und dann überschlagen sich die Ereignisse. 




Meine Meinung: 


Das schön gestaltete Cover hat schon mal gleich am Anfang mein Interesse geweckt und im Laufe der Geschichte fand ich die Mädchendarstellung auch sehr passend. 

Der Roman konnte auch bei mir desweiteren punkten, weil es immer wieder kleine Infos zu Personen, Orten oder Gefühlen gab.

Das die Geschichte insgesamt passend und stimmig gemacht hat. 

Die Sexszenen als sie dann kamen waren direkt/markant und auf  den Punkt gebracht.Einzige die Sache mit dem neuen Paradies und dem Abgang des einen Doc`s hat sich für mich etwas arg in die Länge gezogen. Aber  mit der Figur des Cam wurde es dann  wieder spannend und interessant. 

Alles zusammen ein guter Beginn. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"mord":w=2,"regionalkrimi":w=1,"psychopath":w=1,"krimireihe":w=1,"bodensee":w=1,"russisch":w=1,"konstanz":w=1,"sicherheitsfirma":w=1,"high heels":w=1,"cozy krimi":w=1,"bodensee-krimi":w=1,"schachspieler":w=1,"out of body":w=1,"computer-spionage":w=1,"ines fox":w=1

Seezeichen 13

Christiane Kördel
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.03.2016
ISBN 9783739247045
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Zum Inhalt: 

Ines Fox, rote Haare, Inhaberin einer Werbeinternet-Agentur in Konstanz, gerade erst umgezogen, zur Zeit wieder einmal Single, aber mit Hund Santo.  Findet beim Spazieren an der Uferpromenade des Bodensees ein Paar High Heels. An einem befindet befinden sich roter rote Tupfer. Könnte es möglicherweise Blut sein? Die Neugier macht sich bei Ines breit, besonders als sie durch ihre Mutter, die eine der örtlichen  Journalistinnen ist erfährt, dass es möglicherweise einen Mordfall im nahe gelegenen Casino gegeben hat. Stehen die High Heels vielleicht im Zusammenhang mit einem Verbrechen. Und so beginnt Ines Fox auf eigene Faust mit ihren Ermittlungen und merkt schnell sie ist an einer ganz großen Sache dran.


Meine Meinung: 

Ines Fox ist schon so eine Nummer für sich, finde ich und ich als Leserin habe da schon etwas gebraucht um mit ihr und ihrem Leben warm zu werden. Denn sie ist irgendwie nicht so der normale, Alltagsmensch. Das spiegelt  auch gut in ihrem Privatleben wieder, dass  mit Exfreund  der bei der Polizei arbeitet oder auch mit ihrer Mama, die wiederum auch Beziehungen zur Polizei hat. Das ist doch recht ungewöhnlich, auch wie sich da doch alles im Laufe der Zeit gestaltet und weiterentwickelt.

Gut fand ich, dass die Autorin alles langsam aufbaust aufbaut und sich weiter entwickeln hat lassen, siehe die mögliche Liebesbeziehung zu Herrn Dr. Frieder.

Bei der Sache mit dem Hackerproblemen habe ich als Leserin echt mal umblättern müssen, sorry aber das war mir zu sehr ins Detail gehend  Backdoor usw. Mag vielleicht wichtig gewesen sein, aber halt nicht so interessant, wenn man Laie ist.

Trotzdem oder gerade deswegen war dieser Krimi spannend und interessant. Weil  letztendlich hat sich die ganze Handlung wie eine Art Maschinchen/Zahnrädchen eines in andere Mal sich so stimmig verzahnen konnte.

Wobei der Zufall schon eine gewisse, nicht unbedeutende Rolle gespielt hat. Ines Fox ist Inhaberin dieser Webdesign Firma, wo ausgerechnet der bestimmte Kunde ein Problem dann hat, ein Mitarbeiter getötet wird und interessanterweise die Freundin des Mitarbeiters  auch noch im gleichen Haus wohnt. Und somit jagt ein Zufall den anderen. Vielleicht etwas viel Zufall, aber gut, dass empfindet wohl jeder anderster anders. 

Abgerundet wird der Roman durch immer wieder nette Einlagen der humoristischen Art, wo sich auch wieder zeigt  O.K. Ines Fox ist schon etwas irre, aber sie kennt sich und ihre Macken und vermittelt so auch dem Leser oder der Leserin gerne ihre besonders besondere Art.

Also die Sache mit diesen "Out of body experience" konnte ich persönlich wenig anfangen, ist ich einfach zu wenig realitisch und auch zu abgefahren. Besonders wenn sie wie hier auch noch im Doppelpack kommen. Diese Stellen waren sogar nicht Meines.

Die kleine Aufklärung über die Auswirkungen des Föhn gleich am Anfang fand ich echt sehr interessant und haben auch gut zusammen mit den vielen, liebevollen Beschreibungen der Gegend zusammen gepasst. Man merkt die Autorin magst mag ihre Heimat sehr.

Die Geschichte selber hatte zum Teil schon extreme Stellen  angefangen mit dem Fund der High Heels, Wirtschaftskriminalität, über die Eisspuckaktion auf diesen Roger Marian bis hin zur Wandlung von Herrn Schroff oder auch nicht und letztendlich auch das Ende.

Kleiner Beginn der Fund der Schuhe, die sich dann zu einer großen und mittunter auch gefährlichen Sache entwickelte.

Ich habe Ines Fox gerne mit diesem Roman kennengelernt.

Und vergebe auch gerne 3 1/2 Sterne. 

 


  (2)
Tags:  
 
270 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.