starones Bibliothek

245 Bücher, 243 Rezensionen

Zu starones Profil
Filtern nach
245 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

seuche, gefahr, mut, quarantäne, freundschaft

Windgeflüster in Fella

Lara Kessing
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 25.11.2016
ISBN 9781540515964
Genre: Romane

Rezension:



Zum Inhalt: 
Im Mittelpunkt steht Sorija in diesem Roman bedingt durch eine Unwetter mit ungeahnten Folgen, eine Seuche und einer neuen Gesellschaftsaufteilung muss sie sich von Angsthasen zur Heldin für die Familie und ihre Mitmenschen wandeln.  Wird dieser Schritt ihr gelingen....


Davon handelt der Roman. 


Meine Meinung: 
Am Anfang ist mir der Einstieg doch etwas schwer gefallen. Weil mir diese Sorija, in ihrer Wesenart etwas auf den Geist gegangen ist, ebenso wie ihre Schwester Mirina . Sorija, ein Angsthäschen und ihre 10 jährige Schwester Mirina, eine Zicke. Und die Mutter, versucht zu vermitteln und gibt sich als Pellbock her. Dann aber kommt das Unwetter, was die Familielage aber nicht verbessert. Zumal ihre zwei Brüder Tonso und Kester, die auch zur Familie gehören noch nicht von ihrer Tour zurück sind. Nach und nach lernt man die Hausgemeinschaft kennen wie z.B. Morana und man merkt gut, wie das Unwetter an allen zehrt. Diese Ängste der Menschen hat  die Autorin gut beschrieben und wirklich für mich als Leserin greifbar gemacht. Durch das Auftauchen der Brüder gibt es Neurigkeiten und die Senk kommt ins Spiel.  Interessant finde ich diese Mischung aus Die Tribute von Panem, versuch der Rettung der Schwester Sektoren,  Dead Man Walking,=Seuche/Abschottung und wie sich dann alles weiterentwickelt. Gekonnt bringst die  Autorin die Senk und einer Naturkatastrophe/Unwetter mit ins Spiel.  Und so wird es noch spannender, weil man als Leserin zum Anfang zumindest nicht gewusst hat welche Bedeutung es mit der Cheftruppe/Senk  in den Quarantänebereichen auf sich hat. Ziemlich perfide dieses Zwischenschalten der Chefgruppe. Gut auch wie die Autorin bestimmte Figuren auch im Quarantänebereich mit eingebaut hast. Und langsam gefällt mir Sorija dann auch besser, weil sie endlich aus ihrer Angsthasenrolle entschlüpft. War ja auch ein böser Fehler Schwesterchen Mirina einfach den den nächstbesten Zug zusetzten in der Hoffnung alles wird gut.  Mit gekonnten Spaßeinlagen lockerst die Autorin  zudem manche Situation auf, was mir auch sehr gut gefallen hat. Leider fand ich lesemäßig die Zeit bis zum Ausbruch etwas unnötig in die Läge gezogen. Aber gut...dann und mit Hilfe der Liebeseinlage ging es dann aber ratzfatz dem Ende ... 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

natur, carina schnell, fantasy, magie, kurtisane

Die Kurtisane - Erwachen der Leidenschaft

Carina Schnell
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 05.06.2017
ISBN 9783958181922
Genre: Fantasy

Rezension:



Zum Inhalt : 


Ein brutaler Überfall von einer fremden Macht auf den Palast, zwingt ein junges Mädchen, welches dem König in Liebesdiensten immer zur Verfügung steht plötzlich ihre vertraute Umgebung zu verlassen, wenn sie weiterleben möchte. Doch was erwartet sie außerhalb der
 geschützten Mauer?


Der Tod oder ein neues und besseres Leben....


Meine Meinung: 
Die Kurtisane, die Namenlos, Méah/Reah sind verschiedene Namen für ein und die gleiche Person, die wir im  Roman der Autorin  Carina Schnell begegnen dürfen. Eine junge Frau, die dem König in Liebesdingen seine Wünsche erfüllt, aber trotzdem irgendwie nicht wirklich greifbar ist und sich in einer Art Schattenwelt mit ihrer Leben/Berufung befindet. So reagiert zumindest ihre Umfeld auf sie. Diese Arbeit befriedigt sie schon irgendwie, aber auch irgendwie nicht, denn sie mag gerne auch das Gefühl der Macht über jemanden ausüben und sein es nur auf sexuellen Gebiet. Und da merkt sie das ihr diese Macht langsam entgleitet....  Und so bringst  Carina Schnell einen weiteren Mann und eine weiter Handlungsort ins Spiel Erion und den Wald, Walhallad. Mit viel Fantasy, einem Geheimnis, möglichen Gefahren in der Zukunft, schönen und sehr gefühlvollen Beschreibung gibt sie der einstigen Liebesdienerin ein Gesicht und noch mehr Konturen in ihrer Wesensart und lässt es sexuell auch ganz schön krachen zwischen Erion und nun dem Mädchen mit Namen Meah. Aber gerade wo es nett, vielleicht zu nett wird. 


Spielst die Autorin  geschickt die Karte der Trennung. Und irgendwie ging es dann nach einem kurzen Abstecher zurück auf Anfang. Meah, die jetzt von ihrem Gönner Reah genannt wird. Macht das was sie mit ihrem König gemacht hat. Nur muss sie bald merken, dieser Baron ist nicht wie ihr König und stellt selber Regeln und Bedingungen für ihr weiters Zusammenleben auf. Was der noch nun eher zur Selbstbestimmung neigenden Reah gar nicht gefällt.  Dann setzt die Autorin auf die Anfangsgefahr, mit der angedeuteten Gefahr einer dunklen Macht und das hinter der Kurtisane möglicherweise doch noch viel mehr steckt und lässt sie gen Norden ziehen.  


Alles zusammen eine interessante Geschichte mit Auf und Ab`s im Verlauf.  

































  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

106 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

fantasy, liebe, dystopie, freundschaft, isabell may

The Chosen One - Die Ausersehene

Isabell May
E-Buch Text: 216 Seiten
Erschienen bei beBEYOND by Bastei Entertainment, 10.10.2017
ISBN 9783732546558
Genre: Fantasy

Rezension:

Nach einer Seuche, die die Frauen in dieser Gesellschaft unfruchtbar gemacht hat. Gibt es nur noch wenige und diese werden von der Regentin des Landes durch ihre Jäger aufgespürt und dann in die Burg gebracht. Hier leben sie bis zu ihrem 17. Lebensjahr im Luxus und abgeschottet vom Leid, Sorgen und der Armut des normalen Bevölkerung. Ab dem 17. Lebensjahr werden sie bestimmten Männern der Oberschicht zur Verfügung gestellt um dann möglichst bald schwanger zu werden. Und wieder schwanger zu werden und wieder. Der Tag der ersten Vereinigung für Skadi rückt immer näher und ihr kommen langsam Zweifel, ob das wirklich ihre Bestimmung sein kann. In dieser Zukunftspanik flieht sie. Bei ihrer Flucht trifft Skadi auf Finn und plötzlich mit Finn und einer Gruppe von anderen entdeckt Skadi die Freiheit und ein großes Geheimnis. 

Meine Meinung: 

Etwas sehr naive wird hier das Mädchen Skadi zumindest am Anfang durch die Autorin beschrieben und geschildert. Doch das ändert sich aber im Laufe des Romanes dann Gott sei Dank. Was auch sehr viel mit Finn und Jaro zusammen hängt. Denn Skadi entdeckt plötzlich ihre Gefühle für beide Männer. Leider hängt die Geschichte dann doch zumindest wenn es um das normale Leben und die Lebensumstände im Gasthaus geht. Und das sie zusammen mit der Tochter des Gasthauses, dass selbige verlassen tut der Geschichte wirklich nur gut. Dann wird es spannend und es werden Geheimnisse gelüftet und einiges aufgeklärt. 

Zusammenfassend der Anfang war gut, im Mittelteil gab es einen kleinen Durchhänger und das Ende interessant und vielversprechend. 

Man kann als Leser gespannt sein, wie es weitergeht.


Es gibt von mir 3 1/2 Sterne 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Luna Park 1: Jahrmarkt des Grauens

Olivia Monti
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 21.04.2016
ISBN 9781532871061
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt: 


Jugendliche aus verschiedenen sozialen Schichten und alle werden ins Feriencamp am Starnberger See durch ihre Eltern im Sommer geschickt. Feriencamp klingt nach Spaß und Fun zumindest in so einer tollen Gegend. Dumm nur das sich das Feriencamp als schimmliges und heruntergekommen Haus herausstellt. Kurz nach der Ankunft nimmt man den Jugendlich die Handys  und sonst alles weg von Bekleidung bis zum möglichen Süßigkeitenvorrat.  Gefangen, in eine Art Sträflingskleidung, bei Redeverbot und Strafen müssen sie das schimmlige Haus mit Zahnbrüsten reinigen. Die Kids Zaza, Brauni und Dugo  schließen sich zusammen und planen die Fluch. 
Doch gibt es überhaupt ein Entrinnen aus diesem Alptraum. 


Meine Meinung: 


Die Autorin Oliva Monti schafft es mit wenigen Worten und sehr schnell das man eintaucht in diese Geschichte. Düster und beklemmend, aber es kommt noch schlimmer für die Kids,  denn nach dem Haus, folgt der Luna-Park. Eigentlich am Anfang ganz nett ein Vergnügungspark wo alles frei ist.  Doch es gibt eine Bedingung es ist Dauerfröhlichkeit angesagt. Und darüber wacht mit Eisener Hand der König und seine Helfer. Ich möchte hier nicht spoiler, aber ich erkenne gerne Ähnlichkeiten mit  eine Folge von Pinocchio , wo der Fuchs und der Kater viele Kinder u.a. auch Pinocchio in so eine Falle lockt/locken möchte. 


Eine spannende  Geschichte mit vielen tollen Einfällen. Die aber auch schonungslos hier den Kids vor Augen führt, wie sie leben, welche Versuchungen es gibt und das man es nur in der Gemeinschaft mit anderen schaffen kann.  


Also nicht nur sehr viel Spannung/Aktion/Grusel  verspricht sondern auch etwas zum Nachdenken über die eigene Befindlichkeiten und Ansprüche anregt. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Tod in Alepochori

Claudia Konrad
Flexibler Einband: 210 Seiten
Erschienen bei Pinguletta Verlag, 11.05.2017
ISBN 9783981767834
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt: 
Der Pforzheimer Sonderermittler Peter Wellendorf-Renz hat besonders liebe und gute Freunde. Denn zur Entspannung schenken sie ihm eine Fahrt mit der Fähre nach Griechenland und weil Wellendorf-Renz  nicht ohne seinen  Hund Trollinger kann. Darf der Hund  mit Sonderstatus auch mit.. Also ein entspannter Urlaub für Mensch und Hund. Doch die Nase seines Hundes Trollinger macht alles zunichte. Denn sie finden einen Toten im brennenden Wald, der einfach nicht dahin gehört und so wird schnell klar der Tote, ist Opfer eines Mordes geworden und die Athener Kollegen bitten Peter Wellendorf-Renz um Hilfe in diesem Fall. Und somit beginnt ein spannender Fall, der bis in die höchsten Instanzen von Staat und Kirche geht. 


Meine Meinung: 


Die Autorin Claudia Konrad und ihr Schreibstil schaffen  es sehr schnell mit dem Kommissar und seinen Eigenheiten warm zu werden. Auch schön, dass er mit Dialekt spricht und so sehr authentisch rüberkommt. Eine Pforzheimer Frohnatur mit Ecken und Kanten, ein gestandener Mann, der schon einiges erlebt und mitgemacht hat. Und so nimmt die Geschichte einfach ihren Lauf, eins kommt zum anderen und plötzlich wird es sehr brenzlich für Peter und seine griechischen Kollegen. Schön wie die Autorin immer wieder Sehenswürdigkeiten mit in den Roman mitein bindet.  Zudem sich auch  eine , kleine Liebesgeschichte bahnt. 


Und so bekommt man als Leser einen Krimi, eine mögliche Liebesgeschichte und sogar einen Art Reiseführer geboten und das alles in einem Roman und auf kompakten 210 Seiten. 


Toll oder? 
Auf eine Fortsetzung würde ich mich freuen. 


I

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

wölfe, liebe, mythologie, odin, loki

Götterkind 2 (Edda Reloaded)

T.S. Elin
Flexibler Einband: 286 Seiten
Erschienen bei T. S. Elin, 07.09.2017
ISBN 9783000553998
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt:
2.Teil von Götterkind

Die Brautwerbung um die Vanin, Annora in der Menschenwelt nimmt langsam ein gutes Ende für Odins Sohn Arawn. Zumal er seine anfängliche Antipathie gegenüber diesen Volk wirklich ablegen konnte und Arawn sich ohne Wenn und Aber in Annora verliebt hat. Was auf Gegensätzlichkeit beruht. Nur leider hat der Vater von Annora immer noch einen letzten Wunsch, den Arawn erfüllen muss. Er soll sich für einen möglichen Krieg in der Menschenwelt bereithalten. Arawn ist hin-und hergerissen zwischen seiner Pflicht und Gehorsam gegenüber seinem Vater Odin und der Verantwortung für seine zukünftige Frau und ihrer Familie. Denn er weiß sein Vater hat nichts gutes mit ihnen vor. Wie kann und wird er sich entscheiden? Diese Entscheidung wird ihn durch kriegerischen Handlungen der Menschen und Eisriesen in der Folge abgenommen. Denn Gotfrid, der Vater von Annora nutzt die allgemeine Verwirrung zur Flucht mit seiner Familie. Und zwingt so Arawn zu einer Entscheidung, zumal keiner Arawn sagen kann wohin die Familie geflüchtet ist. Aber auch Odin ist nicht untätig und setzt seine Walküren auf Arawn an. Und jetzt hat er wirklich ein Problem.

Meine Meinung:

Mit der tollen Rahmenhandlung konnte die Autorin schon beim 1.Teil bei mir sehr punkten. Doch in diesem Teil kann sie es sogar doch toppen, denn immer wieder baut die Autorin T.S. Elin zusätzlich kleine oder größer Highlight ein. Wie die Sache mit dem Bader und seinem Mißgeschick und wie sich Arawn da verhalten hat einfach köstlich und herzallerliebst oder mit dem Troll und seiner Maschinenfee, auch ganz süß, der aber letztendlich doch als Mahl auf dem Tisch der Eisriesen gelandet ist. Armer Troll, arme Maschinenfee. So gibt es viele Stellen, die bei mir als Leserin meinen positiven Lesenerv getroffen haben. Gut finde ich, dass die Autorin weiterhin mit den vom ersten Teil bekannten Figuren arbeitet und diese auch agieren lässt. So bleibt die Geschichte in sich übersichtlich und spannend, denn so verliert man als Leser keinen seiner bis dato liebgewonnenen Akteure. Und kann desweiteren einfach mitfiebern was passiert oder auch nicht.
Auch der Schluss empfinde ich so als Highlight, denn man fragt sich und spekuliert gerne über das Wie und Warum. Und klar auch wer sich so was ausgedacht hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

diy, kochen, pixi, likör, mischung

Meine DIY-Küche

Agnes Prus , Yelda Yilmaz
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Stiftung Warentest, 19.09.2017
ISBN 9783868514599
Genre: Sachbücher

Rezension:

1.Pluspunkt für mich persönlich ist die Größe des Buches, denn mit 17x17cm lässt es sich leicht auch in jeder normalen Handtasche/Rucksack unterbringen was einem den Einkaufszettel erspart. Zumal man egal ob Gelegenheitsselbermacher oder Profi nie alles und jenes zu Hause hat oder? 

Die Aufmachung des Cover ist einfach, aber stimmig gestaltet. Glas mit Schraubverschluss, Milchtöpfchen mit Henkel, ein Sieb, ein Zweig Gewürze und drei Blaubeeren. Nicht überladen, aber passend, wie ich persönlich finde. 

Zum Inhalt: 
Die ersten Seiten sind als Mutmacher gedacht, finde ich mal etwas selber zu machen. Also möglicherweise eine Art innerer Schweinehund Bekämpfung, denn wie oft greift man in der Regel gerne zum Fertigprodukt. 

Denn durch dieses Buch wird einem die Möglichkeit des vollständigen selber Herstellens geboten. Besonders in Zeiten, wo man als Verbraucher ohnehin oft nicht weiß oder es auch nicht wirklich wissen möchte was in einem verarbeiten Lebensmittel steckt. 

Bevor es ans Selbermachen geht, gibt es wichtige Hinweise zur Hygiene und welche Hilfsmittel man außer einen Küchenmesser zu Hause haben sollte. 

Aber dann tut sich einem die Welt des Selbermachens auf von Granola/Müsli bis hin zum Sprossen ziehen für das Butterbrot oder ein asiatisches Gericht auf. 

Schritt für Schritt führt einem die Autorin Agnes Prus an die jeweiligen Rezepte heran. Gut finde ich gerade für Anfänger die Einteilung in Schwierigkeitsgrade der Rezepte verbunden mit der Zeitangabe, wie lange es dauern könnte und auch wichtig gerade für Figurbewusste oder sonstige Problemgruppen der Hinweis auf kcal usw. 

Meistens gibt es auch noch interessante Tipp oder Veränderungsmöglichkeiten von der Autorin . Unterstützt wird das ganze dann noch durch die Fotografin Yelda Yilmaz mit den tollen Fotodarstellungen. So macht das Nachkochen/Selberherstellen einfach Spaß. 

Es werden Trends wie Gemüse-Chips oder Macarons aufgegriffen, aber es geht auch klassisch wie Brot backen oder Nudel selber herstellen. Oder ins exotische wie indische Currypaste oder Sushi-reis um nur eine Beispiele zu nennen. 

Für jeden ist etwas dabei und alle Geschmacksrichtung werden bedient. 

Da kommt eine klare Empfehlung von mir. Gerne auch als Geschenk für Anfänger bis zum Profi.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

finnland, josie kju, liebe, australien, musik

Herzvibrieren

Josie Kju
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei null, 01.03.2017
ISBN B06XCBV9ZF
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt: 
Die deutsche Mona, eine gestandene Frau von  45 Jahren versucht nach zwei harten Jahren die seelisch und körperlich sehr an ihr gezehrt haben. In Finnland an einen, ruhigen See mit Ferienhaus einen Neustart. Erholung und Ruhe bestimmen ihren Tagesablauf. Leider wird diese Idylle bald von Leevi, einem 38 jährigen Musiker, der sich als ihr Nachbar herausstellt gestört. Denn er findet Mona überaus sympatisch, wenn auch etwas abweisend. 

Gibt es für Mona aus Deutschland und Leevi aus Finnland eine Zukunft? 



Meine Meinung: 
Was mir sehr gefallen hat waren die kleine Gedichte/ netten  Sprüche gleich am Anfang jedes Kapitels sinnig oder gerne auch herzerwärmend. Das fand ich, als Einstimmung für kommende Handlung schon sehr interessant und wegweisend. 
Auf der anderen Seite hat mich schon irritiert das Mona und auch Leevi in ihrem Alter in Liebesdingen solche Nieten sind. Aber in ihren Berufen genau gewusst haben auf was es an kommt. Nach der Rückkehr befindet sich Mona plötzlich in einem Selbstfindungstrip und setzt alles daran ihren Jugendtraum vom eigenen Geschäft zu verwirklichen. Leevi ist da ähnlich veranlagt und ist  zur Verbesserung seiner Karriere sogar bereit ein Jahr in Australen zu leben. 



Was ich etwas schade finde, dass man so wenig von Mona`s Vergangenheit erfährt. O.K. sie hat das wohl langsame Sterben ihrer Eltern begleiten müssen und arbeitet in der Lederwarenbranche und hat da einen tollen Job. Und ein Problem mit Männern. Aber alles bleibt da eher im Dunkeln finde ich irgendwie schade. 
Schon ungewöhnlich  wie schnell die Familie von Leevi und da besonders auch die Großmutter Josie Mona in die Familie aufnimmt.  Mir fast schon etwas unheimlich. 

Letztendlich ist es ein Roman zum Abtriften, wo alles perfekt ist und wenn es nicht passt, wird es passend gemacht oder man wartet darauf das es passt irgendwann irgendwo. 
Nette Unterhaltung halt. 
3 1/2 Sterne 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

garten, kochbuch, kochen, backen, gemüse

Mein Gartenkochbuch

Katrin Schmelzle
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 22.06.2017
ISBN 9783818601133
Genre: Sachbücher

Rezension:



Zum Inhalt: 


Das Gartenkochbuch aus dem Ulmer-Verlag versucht dem Leser eigentlich etwas an Heimat und dem Gefühl für den heimischen Garten zu vermitteln. Mit leckeren, anschaulichen und appetitanregenden Fotos  wird hier die Lust auf Gemüse& Obst aus
 heimischen Garten angeregt. 
Dabei vermitteln man das Wissen gerne an Hand  der vier Jahreszeit und ihre entsprechenden im Garten zu pflanzenden  und erntbaren Gemüse-und Obstsorten. So wechseln sich Tipps zum besseren Anbau mit Hinweisen über die gesundheitsfördernde Wirkungen vieler unserer heimischen Obst -und Gemüsesorten und entsprechenden Rezept passend zum jeweiligen Obst und Gemüse ab. Und letztendlich wird auch versucht hier Kinder-und Erwachsene gleichermaßen für den Garten und seine erntbaren Produkte zu begeistern. 


Meine Meinung: 
Ein Buch, dass bei mir erst einmal mit seinen schönen und wirklich toll fotografieren Fotos egal ob Obst, Gemüse oder Rezept  punkten konnte. Da macht selbst das reine Durchblättern schon Lust auf mehr. Hier waren wirklich Speziallisten am Werk.  


In einem weiten Bogen geht es dann vom Anbau, Ernte, Hinweisen und Tipp, Lagerung bis hin zum passenden Rezept. Wobei mir persönlich die Mengenangaben gerade für vier Portionen immer als etwas sehr knapp bemessen erschienen sind. Aber gut, dass soll und kann dann jeder beim Ausprobieren der Rezepte selber entscheiden. 


Schön fand ich gerade als Ex-Frankfuterin das man in diesem Buch die Frankfurter Grüne Sosse eine Platz eingeräumt. Leider sonst eher wenig bekannt. Denn da gibt es mal Kräuter satt und passt auch sehr gut in die Frühlingszeit. Sonst gibt es rezeptmäßig Altes-und Bekanntes, aber trotzdem manchmal auch mal mit einer Abwandlung. 

Schade finde ich, dass Beispiel auf Seite 37  mit  der Gurke. Denn diese wurde  mit Süßigkeiten einer bekannten Marke bestückt.  Gerade da man ja auch Kindern hier erreichen möchte.  Finde ich solch eine Verwendung einfach nicht angebracht. 


Im Großen-und Ganzen ist dieser Buch, aber sehr stimmig, macht Lust auf Obst-und Gemüse aus eigenem Anbau, zeigt Möglichkeiten wie.. was... geht, gibt Denkanstösse  und hebt sich so schon wohltuend aus der Masse der Kochbücher ab. 


Ein Kochbuch mit Mehrwert halt!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

krimi

Das Rattenorakel

Jürgen Flenker
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 20.07.2017
ISBN 9783958131019
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:



Zum Inhalt: Der Roman spielt in der westfälischen Metropole Münster, wo jeder jeden kennt und das allgemeine Leben eher ruhig und beschaulich abläuft. Doch diese Art der Beschaulichkeit hat ein abruptes Ende für Hauptkommissar Rigo Wende und sein Team. Denn plötzlich muss er im Fall von verschwundenen Kindern ermitteln. Denn bald wird klar die Kinder sind nicht einfach nur weggelaufen, sondern entführt worden. Zumal  der Täter hinterlässt an den Tatorten Stoffratten mit eingenähten Botschaften. Kommissar Rigo Wende,  ist ein Mann in der Mitte des Lebens, ohne Frau oder Freundin, aber mit Mutter Irene gesegnet, die gerne bäckt und somit Rigo Bauchumfang durch die  wöchentlichen Einladung zum Nachmittagskaffee durchaus negativ beeinflusst. Was ihn in seelische Schwierigkeiten bringt. Desweiteren im Team, sein Kollegen Rennert, eine Sportskanone mit kleinen Schwächen, dem Praktikanten Tobias Gillkötter, der manchmal der Übereifer packt und ganz neu der Psychologin Katharina Starcke. In  dieser Zusammensetzung versucht man jetzt dem möglichen Täter auf die Spur zukommen. Zumal es keine Lösegeldforderung gibt und auch die Sache mit den Botschaften, die durchaus etwas mit dem Rattenfängersage zutun haben könnte doch ebenso ungewöhnlich erscheint in der Folge des Falles.  


Meine Meinung:  Der Autor Jürgen Flenker beschreibt seine Protagonisten  mit viel Einfühlungsvermögen, was mir als Leserin schon mal sehr gut gefallen hat so. Denn so entsteht langsam, aber stetig ein stimmiges Bild, was durch gut Beschreibungen von Örtlichkeiten oder spezifischer Befindlichkeiten noch verstärkt wird und man sich als Leserin, sehr gut vorstellen kann wie die Menschen in Münster, heute oder auch früher so gedacht und gehandelt haben in ihrem Leben und Umfeld. Auch wenn man selber noch nie in Münster war bzw. jemanden von dort kennt.  Interessant bei diesem Roman stehen die Personen und ihre jeweiligen Befindlichkeiten oder ihre durch die Vergangenheit geprägte Einstellung im Vordergrund und nicht die Tat. Auch der Täter, zumindest für meine Begriffe meint es eher gut mit seiner Tat. Will aufrütteln, wenn auch auf eine etwas ungewöhnliche Art und Weise. Was sich langsam heraus schält als Ergebnis der Nachforschung in diesem Fall, finde ich.  Was aber genau, den Roman in meinem Augen so interessant und  spannungsvoll macht. Denn Kinder haben eigentlich auch in unserer, ach so tollen Welt etwas besseres verdient oder? Aber man gibt es ihnen einfach nicht ein bißchen Liebe, Zuneigung oder Vertrauen. Oder die Möglichkeit eigene Entscheidungen zu treffen. Interessant  auch dieser Abgabemodus macht vor keiner Gesellschaftsschicht hat, die Oberen haben dafür gerne ein Au-Pair-Mädchen, bei anderen muss Opa oder nur ein Getränk für die Ach-so gestressten Eltern herhalten. Liebe und Verantwortung werden gerne an andere abgegeben   Toller Krimi, der mal ohne die üblichen Toten auskommt, aber mit der Entführungen, die ja auch ein Verbrechen darstellt  in unserem Rechtsempfinden und dem Grund letztendlich einen wunden Punkt in unserer Gesellschaft gut wiederspiegelt. Arme Kinder, arme Gesellschaft.  


Abgerundet wird dadurch auch die Aussage von  Kommissar Wende..Tja, Sieger sehen anders aus....ich glaube, dass passt genau auf das Ende des Romanes, auch wenn der Polizeipräsident da eine andere Meinung vertritt, was wahrscheinlich in seiner Position auch normal ist.   

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

mea suna, fantasyroman, rezension, taluri, verrat

Mea Suna: Seelentod Band 4

Any Cherubim
E-Buch Text
Erschienen bei BookRix, 09.03.2016
ISBN 9783739639284
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt : 


Mea Suna ist der 4.Band in dieser Reihe mit dem Titel "Seelentod" und bildet  dann auch der Abschluss dieser Serie für die Autorin Any Cherubim


Meine Meinung : 


Mich hat das romantisch,  gehaltene Cover einfach gelockt.  Diese sehnsüchtige Blick des Covermädchens auch wenn ich die vorangegangen Bände nicht gelesen haben. 


Was sich in der Folge als Fehler herausgestellt hat. Denn so sind mir einige Geheimnisse und mögliche Zusammenhänge desweiteren verborgen geblieben. Aber nichtsdestotrotz war der Anfang war sehr interessant und auch für Neulinge wie mich, spannend gestaltet. Was mich ab Mitte des Romanes doch  etwas genervt  hat, war diese Grantwanderung zwischen Heldentum und Hoffnungslosigkeit  auf dem diese ganze Gruppe um Jade dauert gewandelt ist. Und das auch Jade davon nicht verschont wurde. Meine persönliche Empfindung irgendwie ging nach der Sexzenen  der rote Faden verloren. Aber gut das ist mein persönliche Meinung.  Gut fand  ich am Ende, was aus den jeweiligen Personen geworden ist. 
Und das mich als Leserin trotz Probleme bei dieser Geschichte, der Roman mit einem einigermaßen gutem Gefühl zurückgelassen hat. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

85 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

physik, einstein, gott, albert einstein, urknall

Das Einstein Enigma

J.R. Dos Santos , Paula Porter
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei luzar publishing, 23.03.2017
ISBN 9783946621003
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:



Der portugiesische Kryptanalyst Tomás Noronha soll  das Geheimmanuskript des Albert Einsteins entschlüsseln: „Die Gottesformel“ – ein Dokument, dass so geheim ist. Das niemand auf der Welt eigentlich weiß um was es wirklich geht, aber gerne jede Weltmacht spekuliert und Mutmaßungen anstellt. Amis, Israelis jeder ist daran interessiert und so kommt es wie es kommen muss,  ein allgemeinen Wettlauf der Supermächte, Geheimdienste um dieses Schriftstück und seine Übersetzung beginnt. 

Meine Meinung: 

Interessant das genau dieser Roman wohl 1 Million mal verkauft worden soll, wo allgemein die Fächer Mathe, Physik  selbst in der Schule eher verpönt sind. Wo liegt bei dem Roman die Faszination, vielleicht in der Kombination wie immer wieder Einstein und seine Theorien, Gedanken und Idee in den Roman mit eingeflossen sind. Und wie sich langsam eine ganz andere Thematik dadurch sich herausgeschält hat. Eine Art "Illuminati-Geschichte", aber mit ganz anderen Ansätzen. Lustig auch die Sache mit der Gottes Lücke. Auch politisch und gesellschaftlich  fand ich es gut, dass der Roman da nicht zu parteiisch geworden ist. Eher neutral, aber kritisch wenn  Ariana ihre Situation beschrieben hat.Die Spurensuche und auch die Lösung, Gedankengänge, Info und Idee waren stimmig und haben mich hier und da auch nachdenklich gestimmt.  Leider gab es, aber auch immer wieder lesemäßige Stolpersteine, was bestimmte ungeklärte Begriffe und Ausdrücke in dem Roman anging, der mir persönlich doch den Lesespaß an diesem Buch etwas vermiest hat. 


So gut wie die Mathematik oder Physik beschrieben wurde, hätte ich mir da  persönlich an vielen  Stellen einfach Erklärungen oder zumindest eine Legende gewünscht. Denn ich mag nicht dauert googeln müssen beim Lesen. 


Sonst aber durchaus  eine spannende Mischung zwischen Wissenschaft, Abenteuer, politischer Gefahr und klar einer Liebe , die in dieser Zusammensetzung schwer nur eine Zukunft haben kann oder wird. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

gay romanc, keltische mythologie, steampunk, fantasy, berlington

Berlingtons Geisterjäger 1 - Anderswelt

Amalia Zeichnerin
E-Buch Text: 273 Seiten
Erschienen bei null, 12.12.2016
ISBN B01N5BZPJK
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt: 
Der Roman spielt in der fiktiven Zeit  um 1887 in London. Eine Zeit voller Veränderungen ging ins Land,  auf die der Roman durchaus Bezug nimmt. Was auch dann  bei diese ungewöhnliche Gesellschaft  eine Rolle spielen wird. Unter der Führung von Fiona O`Reilly will man dem jungen Lord Berlington helfend zur Seite stehen mit seinem Geisterproblem in seiner Villa.  Weitere Beteiligte sind ein  Ex-Polizist aus Amerika, der jetzt als Privatdetektiv in London arbeitet, eine Künstlerin, eine Parapsychologin, ein möglicher neuer Freund des Lords, noch ein Künstler und die Oma von Miss Fiona, der irischen Hexe. Haben diese doch sehr verschiedenen Personen überhaupt eine Chance gegen die, mögliche Geisterwelt. 
Sicherlich kennt der Roman darauf eine Antwort. 


Meine Meinung: 
Anderswelt , alleine der  Titel empfinde ich schon als Programm für den Roman. Denn er ist wirklich mal ganz anders, als man sich so einen Geisterjägerroman vorstellt. Alleine die Personen, die sich der möglichen Geister annehmen wollen, sind schon mal ziemlich buntgemischt. Interessante Mischung wie ich finde. Hilfreich und sehr gut gestaltet auch die ersten drei Seiten mit der kurzen Einleitung in die Zeit des Romanes, gesellschaftlich -und geschichtlich betrachtet und die Aufstellung der im Roman vorkommenden Personen. Alles was einem den Einstieg in so einem Roman wirklich als Leserin ungemein erleichtert. Sogar ein kleiner Hinweis auf mögliche andersartigen zwischenmenschlichen Befindlichkeiten lässt  die  Autorin Amalia Zeichnerin kurz durchblicken. 
Was einem als unbedarfte Leserin schon etwas vorwahrt auf mögliche Szenen in dieser Richtung. Wobei ich sagen muss, schön, dass das in diesem Roman auf beide Seiten mit entsprechenden, kleinen Anmerkungen und Szenen verteilt  wurde  und nicht einseitig nur Männerzuneigung beschrieben wurde. So ist jede Seite in dieser Roman zu ihrem Recht gekommen.  Ebenso fand ich es gut, dass die Geisterjagd immer noch bei alldem im Vordergrund stand. 
 Alles zusammen, eine netten und interessante Geschichte, die mir als Leserin ein paar unterhaltsame Lesestunden bereitet hat.   

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

touch of flames, liebe, mariella heyd, fantasy, freundschaft

Touch of Flames: Vom Feuer berührt

Mariella Heyd
E-Buch Text: 285 Seiten
Erschienen bei Forever, 01.05.2017
ISBN 9783958181830
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt: 
Gwen`s Eltern habe außergewöhnliche Berufe Vater, Geisterjäger und die Mutter,  Kinder -und Jugendpsychologin mit dieser Berufskombi sind dauerte Umzüge nichts neues für Wilson, ihren Bruder und Gwen. Doch diesem Mal geht es von der Großstadt Bosten in einen kleinen Ort mit Namen Forst, der irgendwo im nirgendwo liegt. Und beiden gefällt das überhaupt nicht, denn ihr neues Zuhause , eine Villa entpuppt sich als Vater Dan quasi neuer Arbeitsplatz. Denn man hat ihn zur Geisterbekämpfung geholt. Schnell spricht sich herum, wer nun in der Villa wohnt und für Wilson und Gwen beginnt damit ein Spießrutenlauf in der Schule. Kleiner Lichtblick der Junge Sebastian. Aber kann Gwen wirklich sich mit Sebastian anfreuen. Ein Junge, der eine Fußfessel trägt und deshalb ebenso geächtet wird wie Gwen. ........




Meine Meinung: 
Gefallen hat mir, wie die Autorin Mariella Heyd  hier mit ihren Protagonisten  umgegangen bist. Gefühl-und liebevoll. Aber auch sonst nimmst sie sich Zeit für alles Zwischenmenschlich. Familie, mögliche Freunde, Schule, Umgebung, Arbeit der Eltern. Und mit diesem Rahmen nimmt man ihr dann in der Folge, auch locker den leichten paranormal Romance Tatsch ab. Der mir,  als Leserin dann eigentlich gar nicht so abnormal vorkam. Mit dem schon durchaus  düsteren und geheimnisvollen Sebastian und seiner Gabe/Familiengeschichte konnte die Autorin dann auch desweiteren bei mir punkten. Besonders die Sache mit dem Feuergabe und wieso sich die Familie ausgerechnet in Frost angesiedelt haben kam für mich stimmig rüber ebenso wie  die Eisrettung ihres Bruders  Wilson durch Sebastian.  Auch wenn diese Gabe schon irre und unmöglich erscheint, hat mich der Roman wirklich gut unterhalten. Denn die Mischung aus normaler Familie, unnormalen Berufen, realer Leben und den Tatsch Mysterium hat genau gepasst, finde ich.
Abgerundet wird der Roman durch das liebevoll gestaltete Cover. Kleine Anmerkung zum Schluss es handelt sich hier um ein Einzelband, was mir auch sehr gefallen hat. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Die Stundenwelt: Cheyenne

Michaela Feitsch
E-Buch Text: 215 Seiten
Erschienen bei BookRix, 10.04.2017
ISBN 9783743805408
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt: 


Cheyenne lebt mit einen Herzfehler mehr oder minder behütet bei Mama und Papa bis sie ein Spenderherz bekommt und sie  damit in ein neues Leben starten möchte. Cheyenne zieht von zu Hause aus und bezieht eine Wohnung mit einer Arbeitskollegin. Alles könnte so
 schön sein. Doch plötzlich muss Cheyenne  sich mit eigenartigen Gedanken und Gefühlen auseinandersetzen. Ob dieses  mit ihrem Spenderherz zusammenhängen. Immer wieder in Visionen und Träumen erscheint ihr ein Junge. Es lässt ihr keine Ruhe und Cheyenne beginnt mit der Suche nach ihrem Spender. 


Meine Meinung: 


Hier treffen verschiedene Welten und Handlungsstränge nach und nach aufeinander. Die Welt des Jimmy, mit seinen indianischen Wurzel und dann die von Cheyenne, ihrer Herz-OP, ihrerer Suche und den Folgen und dem Zeitreisenden Dagget und seiner persönlichen Aufgabe, die schon etwas arg skurril anmutet. 
Und über allen steht die Stundenwelt der Meister, die diese Welt als Experiment für ihre Schüler erstellt haben und Jimmy und die anderen agieren als  Versuchsprobanten.  Gekonnt erzählt die Autorin Michaela Feitsch  die Geschichte mit Jimmy, seinen Wurzel, seinem unsichtbaren Freund Harvey  und seinem möglichen Tod. Dazwischen erfahren wir etwas über Cheyenne und ihr bisheriges Leben.  
Schön wie die Autorin in der Folge  auch etwas Mystik mit den möglichen Seelenverbindung von Jimmy und Cheyenne aufkommen lässt. Und so entsteht  eine Geschichte,  die mal  etwas "Terminator" , manchmal etwas "zurück  in die Zukunft" , manchmal etwas "Mein Freund Harvey" und etwas Zeitreisegeschichte daherkommt.   


Aufgepeppt mit Humor, netten Sprüchen oder einfach auch mit der Idee es gibt Zeitreisende, aber auch Menschen aus anderen Zeiten, die einfach nur wo anderster für eine Zeit ihrer Arbeit nachgehen, weil es in ihrer Zeit nicht mehr möglich ist. 


Empfinde ich diesen Einstieg in die Stundenwelt der Autorin durchaus gelungen und bin gespannt, wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

hamburg, folterung, keine arbeitserlaubnis, geld verschenkt, großspende

Flucht ins Viertel

Cord Buch
Flexibler Einband: 270 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 20.04.2017
ISBN 9783958130883
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt: 
Nele gibt einem in Hamburg gestrandeten Flüchtling privat Nachhilfe in Deutsch. Doch plötzlich ist dieser tot. Stecken Menschen mit rechter Gesinnung vielleicht dahinter?  Wie immer kann es Nele nicht lassen und versucht zusammen mit Freundin Birte Licht in das Dunkel zu bringen. Zu mal die Freunde des Toten Qani und Aasaf sie auch darum gebeten haben. Aber nicht nur da zeigt Nele Einsatz auch auf ihrer Arbeitsstelle in der Zeitung läuft einiges daneben, denn die Verkaufszahlen der Zeitung gehen mehr und mehr zurück. Was Nele schwer im Magen liegt ebenso wie die Beziehung zu Tjark ihrer Wochenendbeziehung. Außerdem kommt auch wieder Kommissar Jensen ins Spiel auch kein wirklicher Freund von Nele. 


Meine Meinung: 


Geschickt wie der Autor Cord Buch das immer noch aktuelle Thema Flüchtlinge hier an Hand eines Flüchtlings und seiner Lebensgeschichte festmacht. Immer mit kurzen Rückblenden auf seine Vergangenheit und den Weg bis nach Hamburg. Was einem schon mitunter zum Nachdenken anregt. Auf der anderen Seite beleuchtet er die Vergangenheit von Nele, die sich auch nicht ganz mittig bewegt hat und so treten zwei Extreme aufeinander. Rechts-und Links . 


Manchmal ist mir Nele persönlich nicht besonders sympatisch was ihre Einstellung zu Staat und persönlicher Befindlichkeit betrifft. Aber das ist halt auch Ansichtssache und meine persönliche Einstellung. 
Kommissar Jensen kommt mir da eigentlich sympatischer runter. Denn auch er hat in den eigenen Reihen durchaus nicht nur Freunde, wie er seine Fälle händelt . Zwei sehr verschiedene Menschen, die aber letztendlich das Gleiche wollen. Und über unterschiedliche Wege auch ihr Ziel erreichen. 


Der Täter und seine Motive waren  interessant, weil nicht vorhersehbar Und somit auch nicht das was man als Leser möglicherweise erwartet hatte.  

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebe, loki, asen, vanen, edda

Götterkind 1 (Edda Reloaded)

T.S. Elin
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublisher, 22.04.2017
ISBN B07112YB1Z
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt : 
In der Gestalt einer Wölfin verführt Odin seinen größten Feind   den  Fenriswolf. Aus diesem Akt schenkt Odin sechs gesunden Knaben das Leben. Die Lage unter den Göttergeschlechtern  der Asen, Jötunn und Vanen wird immer schwieriger, denn der Friede ist sehr brüchig geworden. Zudem bedroht Jötunheim, das Reich der Riesen Odins Asgard. Und auch die von den Söhnen Odin gemachten Grenzkontrollen ändern da nur weinig. Odin muss handeln wenn er schlimmeres verhindern will. So soll sein ältester Sohn Arawn eine Vane heiraten. Doch bei Arawn kommt wenig Begeisterung auf für diesen Plan. Odins Frau Freija und somit die Stiefmutter von Arawn ist eine Vane und von der Art her niemand den sein Herz erobern  könnte. Doch Odins Wille ist Gesetz und so reist Arawn trotz aller Vorbehalte ins englische Mittelalter und über Umwege begegnet er dann auch seine möglichen, zukünftigen  Frau. Ob Odins Plan trotz Arawn Widerwillen gelingt? 


Meine Meinung:
Toll und stimmig wie die Autorin T.S. Elin hier  vor meinen Augen die Welt um Odin und seine Söhne auferstehen lassen. Da ging gleich bei mir mein Kopfkino an. Man merkt mit welchen Herzblut sie  schreiben mit viel Gefühl für jede Figur, keine bleibt blass oder ausdruckslos. Nein,  mit Humor und dem Gespür, wie man bestimmte Situationen oder auch Personen und ihr Tuen beschreibt steigt die Spannung.  Und so macht das Lesen einfach Spaß und man lies und lies und kann gar nicht aufhören damit.  Auch der Sprung ins Mittelalter und seiner Zeit ist der Autorin  gut gelungen. Toll auch hier die Beschreibung Man meint fast man ist live dabei. 
Auch  das Cover ist schon einen Hingucker wert, zwar einfach gehalten in der Farbgebung und Motiv, aber irgendwie trotzdem prägnat, wie ich persönlich finde. Das hat was!

Der Schluss rundet die Geschichte stimmig ab und man darf als Leser gespannt sein wie es weitergehen wird

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

märchen, orient, dschinn, freundschaft, scha

1001 zauberhafter Wunsch

Ewa A.
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Feelings , 04.04.2017
ISBN 9783426216156
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt: 
Shanli Farhad ist die Heldin dieses Romanes. Die leidet nicht nur unter ihrem Übergewicht und der  allgemeinen Missachtung ihrer Person dadurch. Aber auch die Tatsache,  dass sie als Tochter eines Bäckers nach dem Tod des Vater Omid, den Stand auf dem örtlichen Markt verliert. Macht ihr zu schaffen, denn nur auf dem Markt findet sie Käufer für ihre leckeren Backwaren. Doch auf dem Markt gilt das Recht der Männer. Aber es gibt einen Lichtblick denn der Schah sucht eine Frau und durch eine kleine Begegnung auf dem Markt rechnet sich Shanli plötzlichen Chancen aus , denn ihr persönlicher Trumpf ist Navid  ein Dschinn. Ob sie so die Liebe des Schahs gewinnen kann. 



Meine Meinung :
Ein Roman, der mich echt beeindruckt hat, weil er sich so vielschichtig in  seiner Ausführung  dargestellt. Alles verändert sich und nicht unbedingt manches mal zum Guten. 
Zumal  mit der Figur der Shanli bringt uns Lesern die Autorin Ewa A. eine Person näher, die kein leichter Leben hat, aber irgendwie nie ihren Mut und ihre Ziele aus den Augen verliert.
Auch wenn ihre Ansprüche doch extrem hoch angesetzt sind, wenn man ihren gesellschaftlichen Stand und ihr Äußeres sich vor Augen führt. Aber egal jeder hat doch Wünsche/Hoffnung und Träume im Leben.  
Eine Kämpferin, aber trotzdem irgendwie trotz Über Übergewicht süß und naiv erscheint oder?   Dazu als Gegenpart den Dschinn. Beides sind Träumer. Zwei die sich gesucht und gefunden haben trotzdem, aber nicht zusammenpassen wollen. Weil Shanli`s Traum von Blond und schlank einfach zu extrem ist.  Dieses alles wird mit viel Spannung,  orientalischen Tatsch und dem gewissen Etwas vermittelt. 


Eine Geschichte, die Spaß macht zu lesen, aber auch mitunter etwas nachdenklich stimmt. Weil man Schubladendenken einfacherer ist als Menschen mal eine Chance zu geben...

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Die Sterblichkeit der Seele

Michaela Kastel
Buch: 235 Seiten
Erschienen bei Pro-Talk , 15.03.2017
ISBN 9783939990321
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt : 
Der Leser darf eintauchen in die Welt der Bühne und des Musicals. Anna ist die 2.Besetzung in dem neuen Stück Epica, mit Anlehnungen an Faust von Goethe. Überall schwebt eine Art von Schaffens- oder Scheiternsgefühl mit den Darstellern mit. Das wird besonders deutlich als der neue, männliche Hauptdarsteller erscheint Arjen. Ein
 Mann der nur für die Musik und das Musicals zu leben scheint. Und jeder denkt jetzt  wird alles perfekt. Doch manchmal kommt es im Leben anderster als man denkt und ahnt.   Denn die eigentliche, weibliche   Hauptdarsteller Madeleine erleidet einen plötzlichen Tod und so kann Anna ihr  bühnenmäßiges Schattendasein endlich beenden. Doch welche Würden muss sie dafür überwinden. 


Meine Meinung

Schade irgendwann tröpfelte der Roman so vor sich hin, fand  ich zumindest.  Auch der Tod der Hauptdarstellerin und der Auftritt des  Neuen Arjen brachte zwar etwa Mystik/Spannung und Verwirrung in die Geschichte, aber es ist  kein Funke zum Überspringen da gewesen für meinen Geschmack.  Und so ich dachte mir kommt da noch was? Der Knaller kam dann mit  der Sache der Babytötung mit den Pillen des Bruders doch noch.  Schade nur das die Autor Michaela Kastel diese Tatsache so schnell abgehandelt hat gerade mal 4 Seiten war es ihr schreibmäßig wert. Da hätte man doch mehr darausmachen können finde ich zumindest. Dafür hat sie, aber den Bruder Nicki gut in Szene gesetzt. Und ganz am Ende hat die Autorin auch noch einmal das Mystische aufblitzen lassen.  Der Roman insgesamt war ganz interessant und gut, aber die Figur der Anna Kainrath blieb mir persönlich in vielen Stellen  einfach zu blass und konturlos, was ich schon  sehr schade fand. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

london, opium, viktorianische krimis, scotland yard, histroischer krimi

Das Geheimnis der Madame Yin

Nathan Winters
Buch: 400 Seiten
Erschienen bei Pro-Talk , 15.03.2017
ISBN 9783939990345
Genre: Historische Romane

Rezension:

Zum Inhalt: 
Die Detektivin Celeste Summmersteen reist zusammen mit der jungen Dorothea Ellingsford von Chicago/Amerika wieder zurück nach England/London.  Im Gepäck einen ungewöhnlich Auftrag, denn sie soll den Mord an einer, guten Freundin von Dorothea, die auch aus guten Hause ist. In Sinne der Tante und letztendlich der Familie aufklären. Keine leichte Aufgabe, doch es gibt interessante Hinweise. Denn im Mund des toten Mädchens fand am ein Stück Stoff und eine Haarlocke. Auch der Fundort gibt Rätsel auf denn er gehört zum Hoheitsgebiet der Opiumkönigin Madame Yin. Gerne würde Celeste alleine ermitteln, doch sie muss hinnehmen das auch Scotland Yard dieser Mord nicht kaltlässt und Inspector Robert Edwards auf den Fall ansetzt. Leider kein Fan von Amateuren oder gar weiblichen Detektivinen...

Meine Meinung : 

Der Autor Nathan Winters schafft sehr gut geschichtliche und persönliche Befindlichkeiten dem Leser nahe zu bringen und so ist man schnell in der Geschichte drin und fiebert gerne mit Celeste und auch ihrem quasi Gegenpart Inspector Edward von Scotland Yard mit. Auch die kleinen Reiberei zwischen den beiden sind ein Pluspunkt, weil diese im Jahre 1877 um Umgang einfach normal waren. So fliegen die Seiten beim Lesen nur so
dahin. 



Es macht Spaß und Freude als Leser zu erleben, wie sich beide  nach anfänglichen Schwierigkeiten langsam fallmäßig näherkommen und so letztendlich auch sehr spannend und mitunter gefahrvoll den Fall lösen können. 
 
Geschichtlich, menschlich und mit viel Spannung und Gefühl für die Zeit schrieben hier der Autor  seine Geschichte.  Schöne Roman aus der viktorianischen Zeit Englands. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

92 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 32 Rezensionen

internat, jugendbuch, fantasy, orden, insel

Die Erwählten von Aranea Hall

Susanne Gerdom , Lena Kleiner
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 17.03.2017
ISBN 9783764170707
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Die 16 jährige Liv findet sich nach einen Autounfall in einem Krankenhaus in Hamburg wieder ohne Kontakt zum Fahrer und Freund Tom. Und auch sonst verliert sie den Boden unter den Füßen, denn man verfrachtet Liv auf eine Fähre welche sie auf eine kleine, abgelegene Insel bringt, denn ihre Mutter möchte jetzt das sie das Internet Arnea Hall besucht. 

In der Schule begegnet ihr das Mädchen Kaj, welches ihr Zwillingsschwester sein könnte und der Professor/Leiter der Schule  stellt sich als ihr Onkel vor. Liv versteht die Welt nicht mehr. Auch sonst scheint es keine normale Schule zu sein. 

Meine Meinung: 
Irgendwie bin ich mit der Protagonistin nicht richtig warm geworden. Mit ihren 16 Jahren erschien sie mir an vielen Stellen einfach als unreif/kindisch und klammert wollend. Auf der anderen Seite hat sie schon genaue Vorstellung,  wenn es um Jungs und die Liebe geht.  Auch wenn ich ihr zu Gute halten muss, dass sie es mit ihrer Mutter und dem Familiengeheimnis/Gabe nicht leicht hat/hatte. Hier hätte ich mir mehr trotzdem Festigkeit im Charakter gewünscht. 

Die Autor Susanne Gerdom schreibt im Stil und Sprachgebrauch vieler Jugendlicher von heute mit entsprechenden Schimpfwörter. Ist etwas gewöhnungsbedürftig für mich auch wenn es hier passend erscheint und somit Sinn macht. Es braucht seine Zeit bis richtige Spannung aufkommt, aber dann zündet die Autorin Susanne Gerdom ein Feuerwerk  an Ideen ab mit ihrem Kampf der zwei Brüder um Macht und Verwirklichung ihrer Träume und Vorstellungen. Die Handlung zerteilt sich plötzlich in viele, weitere Handlungsstränge. Das regt zum Spekulieren ein, welches Ende es am Ende wirklich gibt. 

Der Roman lässt mich trotzdem mit gemischten Gefühlen zurück, denn genau wie ein Feuerwerk irgendwann ein abruptes Ende nimmt, kommt hier auch das Ende der Geschichte. Bei vielen hätte ich mir einfach ein mehr an Info gewünscht. 

Und so konnte mich die Geschichte packen, aber auch irgendwie wieder nicht. 


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

209 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

zeitreise, liebe, fantasy, forever 21, jugendbuch

Forever 21

Lilly Crow
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783846600443
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt: 


Ava ist mit einem Fluch belegt worden und als Wiedergutmachung darf sie   als Postillon D’Amour für Wiedergutmachung sorgen. Dabei spielen Zeit und Ort keine Rolle.  In ausweglosen Situation springt sie ein um zwei Liebende zusammen zuführen. Nur bleibt sie als Zeitreisende da halt gefühlsmäßig auf der Strecke bis sie bei einem ihrer Aufträge auf den Jungen  auf Kyran trifft. Ob er die Wende bringen kann? 


Meine Meinung: 
Ein großes Manko und was mir so überhaupt nicht gefallen hat am Anfang dieses Hineinwerfen in die Geschichte. Gerne hätte ich erfahren, welches schlimme Vergehen solch einen Fluch mit diesen Folgen vorherging. Da bekommt man überhaupt keine Infos in der Folge und das finde ich persönlich schon etwas schade.

Doch sonst hat mir Ava als Postillon D’Amour eigentlich sehr gut gefallen. Gefühlvoll setzt die Autorin Lilly Crow hier ihre Akteurin in Szene und zeigt wie einsam und hoffnungslos diese ganze Situation für Ava sich gestaltet. 

Deshalb erhoffe ich mir vom 2.Band entsprechend mehr. Der Anfang ist gemacht, hat Potenzial für mehr. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

kinderbuch, kiel und feder verlag, kurzgeschichten, hase, drachen

Lustige Kindergeschichten

Kiel und Feder Verlag , Monika Grasl , Sarah Drews , Heike Greiner
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Kiel & Feder-Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783946728139
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zum Inhalt: 


7 Autorinnen schreiben hier 7 verschiedene Geschichten für die schon selber lesende Zielgruppe  ab 8 Jahren. Es sind  Themen die Jungs und Mädchen gleichermaßen beschäftigen  wie Freundschaft, Wünsche, Wahrheit um mal ein paar Beispiele zu nennen. Gerne nimmt die ein oder andere Autorin da auch gerne Drache mit in ihre Geschichte mit auf.


Meine Meinung: 


Der Schriftgröße ist hier bewusst größer als normalerweise, was mir schon mal positiv aufgefallen ist und ich gerade für dieses Lesealter doch durchaus als gut und sinnvoll von Seiten des Verlages empfinde.


Liebevoll erzählte Geschichten um Probleme die speziell Kids in diesem Alter haben werden spannend, unterhaltsam und nachvollziehbar beschrieben. 


Als Beispiel nehme ich da mal die Geschichte des Bücherwurmes. Gut gefallen hat mir der Einstieg in die Geschichte um den Wurm und seine Bedeutung.Die Wurmgeschichte verbindet gut die Gedankenwelt von Erwachsenen und Kindern, denn Kids ab 10 Jahren finden es wirklich sehr uncool, wenn man ihnen auch nur weil sie krank sind,  mal gerne etwas vorlesen möchten. Also sie bemuttert will, zumindest die meisten. Und auch ihre Befindlichkeiten, die die Autorin  gut und treffend beschreibt. So wie die Stimmung am Weihnachtsabend bei der Bescherung. Jeder ist da mit anderen Gedanken bei der Sache. Und so empfand ich am Anfang die leeren Seiten des Weihnachtsgeschenkes/Buch  zwar etwas abgefahren. Die Autorin arbeitest geschickt mit kleinen, verstreckten Botschaften so würde ich es mal bezeichnen und so lässt sie  Maike, trotz ihrer anfänglichen Enttäuschung doch eine positive Fazit mit diesem Buch ziehen. Denn nicht jeder Wunsch muss erfüllt werden. Manchmal reicht die eigene Fantasie um Wünsche wahr werden zu lassen. Und damit kommt doch eine tolle Botschaft rüber. 
Also durchaus auch Geschichten mit einem gewissen Tiefgang. Schön fand ich auch den Facettenreichtum den die Autorinnen bei ihren Geschichten zu Grunde gelegt haben. 
Für jede Leseratte ist etwas dabei. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

berchtesgaden, 4 sterne, freundschaft, bergwelt., humor

Alpengriller (Herbert 4)

Friedrich Kalpenstein
E-Buch Text: 346 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 07.03.2017
ISBN 9781477820537
Genre: Humor

Rezension:

Zum Inhalt: 
Herbert ist nun stolzer Papa und hat sich für die Elternzeit entschieden und Anja, seine Freundin führt das Cafe weiter mit Erfolg. Zwischen spielen mit Oskar Herbert, seinen Sohn und Wäsche waschen und der täglichen Hausarbeit stellt sich immer mehr der Frust bei Herbert ein über sein Leben und seine derzeitige Situation. Auch mit Anja läuft es nicht mehr toll im zwischenmenschlichen Bereich. So das  Herbert eigentlich froh ist als er den Hilferuf seines Kumpels Hans bekommt. Denn dieser versucht sich in den Nähe von Berchtesgarden selbst zu verwirklichen. Sein Traum eine Art Pension für gestresse Gäste, mit Biken und Wandern. Das gäbe die idyllische Gegend schon her. Doch nicht jeder mag Etagenduschen , selber kochen und das WC am Gang. Und so sind die Problem schon vorprogrammiert, denn die ersten Gäste sind  der Chef und seine Mitarbeiter einer Werbeagentur. Denn diese bringen schon ihre eigenen Probleme mit eine demotivierte Mannschaft vom Mitarbeitern und ein Chef mit Hintergedanken. Keine leichte Aufgabe für das Dreamteam Herbert und Hans. 


Meine Meinung: 


Der Autor Friedrich Kalpenstein schaft  hier geschickt den Spagat  zwischen Blödel/auf die Schippe nehmen und dem Versuch wie man eine Sinnkrise, die ja auch Männer treffen kann  meistert und möglicherweise auch bewältigen kann. Seine geschaffenen Figuren mit Hans und Herbert sind authentisch.  Hier zeigt der Autor seine Liebe zu Bayern,  seinen Bewohnern, ihren Vorlieben und ihrem Dialekt.  


Es darf gelacht, geschmunzelt werden, aber trotzdem gibt es auch immer wieder Stellen, die mich als Leserin nachdenklich gestimmt haben. 



Ein gelungener  Roman, die mir persönlich schöne Lesestunden bereitet hat. 



  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kindsräuber

Kindsräuber

Nora Bendzko
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei epubli, 02.03.2017
ISBN 9783741897238
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Zum Inhalt: 


Der Hunger und die Angst im Jahre 1620 vor dem nahen Krieg treibt die Landbevölkerung in die Stadt  so wie auch die junge Alene und ihren gebrechlichen  Vater nach Prag.  Doch auch hier geht es den Menschen nicht wirklich gut  und so versucht jeder über die Runden zukommen. Alene verkauft ihren Körper und wird dadurch ungewollt schwanger. Die Schwangerschaft macht ihr immer mehr zu schaffen, ebenso wie ihre Gabe,  das sie die Geister von Toten sehen kann. Doch es gibt einen Lichtblick ihr Freund Patrik Emil aus Kindheitstagen taucht unerwartet auf und macht ihr im Namen der Königin ein ungewöhnliches Angebot. Sie möchte Alene bald auf die Welt kommendes Kind als ihr eigenes ausgeben. Die Königin soll  mit einem Fluch belegt.  Wird Alene auf den Vorschlag eingehen möglicherweise und welche Rolle spielt der Junge, den man Rumpelstilzchen nennt in dieser Geschichte. 


Fragen über Fragen auf die das Buch sicherlich eine Antwort weiß. 


Meine Meinung: 
Geschickt wie die Autorin Nora Bendzko hier die Rahmenhandlung mit der geschichtlichen und gesellschaftlichen Verbindung zum 30-jährigen Krieg aufbaut und verbindet. Und so entsteht eine, neue und ganz anders verlaufende Handlung weg von der reinen Liebes-und Leidensgeschichte dieser Zeit hin zur doch eher Betrachtung der Gesellschaft, ihrem Umgang mit Frauen, Wertigkeit der Selbigen und wie sich die Menschen in ihrer Not entwickeln können/werden oder müssen...siehe die Königin und Alene als Beispiel ...jede der beiden Frauen kämpft um ihr Leben/Kind und letztendlich um ihre Anerkennung als Frau und Mensch einer Gesellschaft mit bestimmten Vorgaben und Normen.


Bisschen Märchen, bisschen Mystik/Fantasy, bisschen abgefahren, aber mit viel Gefühl für die Zeit und die Menschen so würde ich den Roman beschreiben wollen. 



Eine Mischung, die mir so sehr gefallen hat. 

  (4)
Tags:  
 
245 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks