stefanie_j_h

stefanie_j_hs Bibliothek

616 Bücher, 41 Rezensionen

Zu stefanie_j_hs Profil
Filtern nach
616 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

99 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 16 Rezensionen

steampunk, fantasy, magier, london, luftschiff

Magierdämmerung - In den Abgrund

Bernd Perplies
Flexibler Einband: 503 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.09.2011
ISBN 9783802582660
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

klassiker, eitelkeit, klassenkampf, 19. jahrhundert

Vanity Fair

William Makepeace Thackeray , John Carey
Flexibler Einband: 866 Seiten
Erschienen bei Penguin Books Ltd, 01.05.2003
ISBN 0141439831
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: klassiker   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

england, hanni und nanni, internat, 40er jahre, kinderbuch

The Twins at St. Clare's

Enid Blyton
Flexibler Einband
Erschienen bei Egmont Childrens Books, 04.07.2005
ISBN 9781405219778
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: kinderbuch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

familie, italien, mailand, meer, apulien

Damals, am Meer

Marco Balzano , Maja Pflug
Buch: 224 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 27.06.2011
ISBN 9783888977268
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: italien   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

323 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 13 Rezensionen

kai meyer, fantasy, china, wolkenvolk, drachen

Seide und Schwert

Kai Meyer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.07.2010
ISBN 9783551359131
Genre: Fantasy

Rezension:

Kai Meyer hat als Schauplatz für diese Jugendbuch-Trilogie China gewählt. Aber nicht das China, so wie wir es kennen, sondern ein Land, in dem es Drachen und Magie gibt und auch allerlei Gestalten, denen man lieber nicht begegnen möchte. Das Mädchen Nugua wuchs bei Drachen auf, allerdings sind diese eines Tages verschwunden und sie macht sich allein auf die Suche nach ihnen. Niccolo lebt auf einer Insel in den Wolken, doch als diese sinkt, muss er auf den Erdboden reisen. Das Schicksal seines ganzen Volkes liegt plötzlich in seinen Händen. Nugua und Niccolo treffen sich auf ihrer Suche und erleben gemeinsam so einige Abenteuer. Sie treffen sowohl auf Freunde als auch auf Feinde, müssen Gefahren überstehen und Schwierigkeiten meistern.

Die Spannung wird dabei konstant aufrechterhalten. Kaum ist ein Kampf vorbei, steht schon das nächste Problem vor der Tür. Eine actiongeladene Szene jagt die nächste. Verschnaufpausen oder ruhigere Passagen findet man selten. Die Charaktere und die zwischenmenschlichen Beziehungen entwickeln sich eher nebenbei weiter. Damit sollte man schon rechnen, bevor man sich auf dieses Jugendbuch einlässt, dann kann man auch als Erwachsener seinen Spaß daran haben.

Kai Meyer ist hier wieder ein spannungsgeladener Auftakt einer Trilogie gelungen. Mit viel Liebe zum Detail und viel Fantasie schmückt er diese fremde und doch bekannte Welt aus. Am Ende von Seide und Schwert sind natürlich noch viele - wenn nicht alle - Fragen offen, obwohl auch einige Zusammenhänge klarer werden. Am liebsten möchte man gleich weiterlesen und wissen, wie es Nugua und Niccolo und all den anderen liebgewonnen Figuren ergeht. Ich freue mich schon, wenn ich mein selbst auferlegtes Buchkaufverbot überstanden habe, das erste Buch, das ich danach kaufe, wird definitiv Lanze und Licht sein.

  (7)
Tags: fantasy, jugendbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

pakistan

Season of the Rain Birds

Nadeem Aslam
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Faber And Faber, 07.07.2005
ISBN 9780571224791
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: pakistan   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

australien

The Secret of Lost Things

Sheridan Hay
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei Harper Perennial, 19.08.2010
ISBN B003Z6QG9A
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: australien   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

liebesbriefe, liebe, marie antoinette, katharina von aragon, anne boleyn

Liebesbriefe großer Frauen

Sabine Anders , Katharina Maier ,
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei marix Verlag ein Imprint von Verlagshaus Römerweg, 06.02.2013
ISBN 9783865391964
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: briefe   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

comic, iran, kindheitserinnerungen, persien, islam

The Complete Persepolis

Marjane Satrapi
Flexibler Einband: 341 Seiten
Erschienen bei Random House Inc, 16.10.2009
ISBN 0375714839
Genre: Comics

Rezension:  
Tags: comic, iran   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

drama, klassiker, liebe, norwegen, ehe

Hedda Gabler

Henrik Ibsen , Christel Hildebrandt , Helmut Bachmaier
Flexibler Einband
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.01.1986
ISBN 9783150027738
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags: drama, norwegen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

drama, skandinavien, klassiker, norwegen, weltliteratur

Die Frau vom Meer

Henrik Ibsen , Christel Hildebrandt , Anni Carlsson
Flexibler Einband
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.01.1998
ISBN 9783150025604
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags: drama, norwegen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

palästina, leid, erfahrung, vertreibung, angst

Thymian und Steine

Sumaya Farhat-Naser , Arnold Hottinger , Chudi Bürgi , Rosmarie Kurz
Flexibler Einband
Erschienen bei Lenos, 01.10.2004
ISBN 9783857876875
Genre: Biografien

Rezension:

Sumaya Farhat-Naser wurde 1948 in Birseit bei Jerusalem geboren. In diesem Buch berichtet sie von ihrem Leben, ihrer Kindheit in armen Verhältnissen, ihrem Studium in Deutschland, der Rückkehr nach Birseit und dem Leben unter israelischer Besatzung. Sie hat viel zu erzählen und hätte mit ihren Erlebnissen gut und gerne ein Buch mit der doppelten Seitenzahl füllen können.

Gerade die Kindheit und Jugendzeit sind sehr interessant, werden aber recht kurz abgehandelt. Auch über das Leben einer palästinensischen Studentin in Deutschland hätte ich gerne mehr gelesen. Es gibt nur wenige kurze Kommentare darüber, wie Frau Farhat-Naser sich in Deutschland zurechtfand und den Unterschied zu ihrem Heimatland empfand. Aber natürlich sind diese Erfahrungen nur das Vorgeplänkel für die wirklich wichtigen Dinge und das eigentliche Thema des Buches.

Sumaya Farhat-Naser kehrte nach ihrem Studium zurück nach Birseit, wo sie lange Jahre an der Universität unterrichtete. Sie erzählt von der israelischen Besatzung, ihrem Leben als "Mensch zweiter Klasse" fast ohne Rechte. Es ist bewundernswert, wie sie sich trotz allem immer für die palästinensische Sache engagierte und die Tatsache ausnutzte, dass Frauen nicht als politische Bedrohung angesehen wurden und sich somit mehr erlauben konnten, als Männer. Sie organisierte Begegnungen zwischen israelischen und palästinensischen Frauen und war lange Zeit Leiterin des palästinensischen Jerusalem Center for Women. Sie erzählt von ihren Erfahrungen, den Gefahren, die sie sich aussetzt und auch vom alltäglichen Leben.

Für mich war es sehr interessant, auch einmal die andere Seite der Geschichte zu sehen. Wenn man sich nicht weiter mit der Thematik beschäftigt, könnte man nur zu leicht den Eindruck bekommen, die Israelis wären "die Guten" und die Palästinenser nur ein Volk von gewaltbereiten Terroristen. Mir hat Sumaya Farhat-Naser damals 2002 bei einem Besuch in meiner damaligen Schule schon die Augen geöffnet, dass es auch immer eine andere Seite mit einer anderen Meinung gibt und durch dieses Buch konnte ich mich jetzt noch umfassender informieren.

Es gibt einen sehr aufschlussreichen und ausführlichen Anhang, in dem die Geschichte der Palästinensischen Autonomiegebiete noch einmal kurz zusammengefasst wird. Thymian und Steine ist ein wirklich lesenswertes Buch über eine bewundernswerte Frau!

  (7)
Tags: palästina   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

290 Bibliotheken, 5 Leser, 7 Gruppen, 69 Rezensionen

liebe, frankreich, paris, krieg, weltkrieg

Léon und Louise

Alex Capus
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 07.02.2011
ISBN 9783446236301
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: liebesroman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sookie stackhouse, vampire, gestaltenwandler, werwölfe, liebe

Dead Until Dark,True Blood Film Tie-In

Charlaine Harris
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Importtitel, 11.06.2009
ISBN 9780575089365
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fotografie, philosophie, fachbuch, kulturwissenschaft, roland barthes

Die helle Kammer

Roland Barthes , Dietrich Leube
Flexibler Einband: 137 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 23.02.2011
ISBN 9783518381427
Genre: Sachbücher

Rezension:

Barthes' Bemerkungen zur Photographie sind eigentlich absolut überflüssig. Aus der Sicht eines Bildbetrachters - nicht eines Fotografen - schreibt er sehr subjektiv, wie Fotos auf ihn wirken. Immer wieder kreisen seine Gedanken um ein Foto seiner bereits verstorbenen Mutter, auf dem er ihr wahres Wesen zu erkennen glaubt. So wird dieses dünne Büchlein für Barthes zu einer sehr persönlichen Abhandlung, die dem außenstehenden Leser nur wenig bieten kann.

Ich war sehr überrascht, als ich das Erscheinungsjahr dieses Buches erfuhr - 1980. Sowohl sprachlich als auch inhaltlich wirkte es auf mich, als wäre es zu Beginn des 20. Jahrhunderts geschrieben worden. Barthes' Sprache wirkt antiquiert und unnötig kompliziert, mit vielen Fremdwörtern gespickt, was den Lesefluss häufig etwas hemmt oder zumindest große Konzentration erfordert.

Inhaltlich wirkt das Buch vermutlich so alt, weil sich gerade im Bereich der digitalen Fotografie und der Bildbearbeitung in den letzten Jahrzehnten vieles weiterentwickelt hat. Dadurch kann man Barthes' Standpunkte oft nicht mehr nachvollziehen. Er argumentiert zum Beispiel, dass ein Foto auch immer ein Beweis ist dafür, dass etwas genau so gewesen ist, wie man es auf dem Bild sehen kann. In Zeiten von Photoshop beweist ein Foto einer Person an einem bestimmten Ort allerdings nicht, dass die Person wirklich dagewesen ist.

Positiv ist allerdings anzumerken, dass viele interessante Fotos im Buch enthalten sind und es sich auch lohnt über einige Argumente zu diskutieren oder nachzudenken. Ich hatte den Vorteil, das Buch im Rahmen eines Literaturkreises zu diskutieren und allein für die interessanten Gespräche, die aus der Lektüre der "hellen Kammer" entstanden sind, hat das Buch 3 Sterne verdient.

  (4)
Tags: fotografie, sachbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(229)

444 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 23 Rezensionen

klassiker, ehebruch, gesellschaft, liebe, schullektüre

Effi Briest

Theodor Fontane
Flexibler Einband
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.01.1986
ISBN 9783150069615
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags: deutschland, klassiker   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

südafrika

Dawuds Traum

Kader Abdolah , Christiane Kuby
Fester Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 01.07.2005
ISBN 9783608937596
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: südafrika   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

128 Bibliotheken, 4 Leser, 6 Gruppen, 12 Rezensionen

dystopie, panem, liebe, katniss, rebellion

Catching Fire

Suzanne Collins
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Scholastic, 01.09.2009
ISBN 9780439023498
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: dystopie, jugendbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 34 Rezensionen

münchen, paul, marie, familie, liebe

Mensch, Paul!

Anette Göttlicher
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.06.2011
ISBN 9783548266848
Genre: Romane

Rezension:

Paul und Marie - Klappe, die Fünfte: Eigentlich spielt Paul in Maries Leben gar keine Rolle mehr. Sie ist mit Jan zusammen, hat eine Tochter und scheint endlich erwachsen geworden zu sein. Doch als Paul mit seiner Freundin und deren Sohn ins Nachbarhaus einzieht, gerät alles wieder außer Kontrolle.

Langsam kennt man das Schema, nachdem Anette Göttlichers Bücher ablaufen, Marie ist glücklich, Marie ist stark, dann taucht Paul auf und alle guten Vorsätze, jegliche Vernunft werden über Bord geworfen. Trotzdem habe ich mich sehr gefreut, dass es eine Fortsetzung gibt, nachdem ich die Hoffnung darauf schon aufgegeben hatte. Man hat einfach das Gefühl, eine gute Freundin wiederzutreffen, zu der man lange keinen Kontakt hatte, denn genau so ist Maries Tagebuch geschrieben, wie ein gutes Gespräch mit einer Freundin: Offen, locker und witzig.

Als Münchnerin gefällt es mir außerdem sehr gut, dass man die Liebe zu München oft zwischen den Zeilen herauslesen kann. Es ist auch etwas ganz Besonderes, die Schauplätze der Geschichte auch im wirklichen Leben zu kennen, mit den Namen der U-Bahn-Stationen etwas verbinden zu können und nicht über eine imaginäre, unbekannte Stadt zu lesen.

Nach meiner anfänglichen Begeisterung stellte sich leider irgendwann Langeweile beim Lesen ein. Zu oft hat man Maries Gedanken über ein und dasselbe Thema schon gelesen, zu oft die gleichen Szenen beobachtet, als dass irgendetwas noch neu sein könnte. Die Handlung dreht sich seit fünf Büchern im Kreis, daran kann selbst Maries Charme nichts ändern und auch nicht die Tatsache, dass mit der kleinen Franziska ein neuer, sehr liebenswerter Faktor in die Geschichte gekommen ist.

Abschließend muss ich sagen, dass die Geschichte zwischen Marie und Paul langsam etwas ausgelutscht ist und obwhol ich die Reihe gern gelesen habe, hoffe ich, dass es keine Fortsetzung mehr geben wird. Ärgerlich sind auch einige Logikfehler, die mir sofort aufgefallen sind. Marie ändert ihre Handynummer, hat keinen Kontakt mehr zu Paul, aber trotzdem kann er ihr eine SMS schicken. Zuerst wird er ihr als Freund bei Facebook vorgeschlagen, dann weiß sie nicht mehr, ob er überhaupt bei Facebook ist. So etwas muss wirklich nicht sein und muss doch beim Korrekturlesen eigentlich auffallen.

  (5)
Tags: frauenroman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

japan, familie, freundschaft, trennung, liebe

Federkleid

Banana Yoshimoto , Thomas Eggenberg
Flexibler Einband: 154 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.02.2009
ISBN 9783257237986
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: japan   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(263)

493 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 19 Rezensionen

kinderbuch, gespenst, klassiker, abenteuer, otfried preußler

Das kleine Gespenst

Otfried Preußler ,
Fester Einband: 135 Seiten
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 01.08.1966
ISBN 9783522110808
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: kinderbuch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(256)

503 Bibliotheken, 13 Leser, 6 Gruppen, 29 Rezensionen

schafe, krimi, frankreich, ziegen, mord

Garou

Leonie Swann
Flexibler Einband: 413 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 31.10.2011
ISBN 9783442473595
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Schafe sind wieder da! Schon lange habe ich mich nicht mehr so über eine Neuerscheinung gefreut wie über Garou. Und dank meines lieben Freundes konnte ich das Buch auch kurz nach dem Erscheinungstag schon in Händen halten. Warum es jetzt fast ein Jahr gedauert hat, bis ich es gelesen habe, weiß ich selbst nicht so genau. Vielleicht einfach, weil ich die Vorfreude noch ein bisschen genießen wollte.

Alle Schafe aus Glenkill sind auch hier wieder dabei, sie sind mit ihrer neuen Schäferin Rebecca nach Frankreich gezogen und haben sich dort schon ganz gut eingelebt, auch wenn sie überzeugt sind, nicht in dem Frankreich gelandet zu sein, von dem ihnen der Schäfer George immer vorgeschwärmt hat. Und als noch ein totes Reh und Gerüchte über den gefährlichen Garou auftauchen, würden die Schafe doch lieber wieder zurück in ihr gewohntes Irland. Doch da dies nicht möglich ist, nehmen sie die Sache mal wieder selbst in die Hand.

Die neuen Nachbarn der Schafe - die Ziegen - sorgen für etwas "frischen" Wind und sind durch ihre verrückte Art durchaus unterhaltsam.So kann diese Idee, die nach Glenkill ja nicht mehr so neu ist, das ganze Geschehen aus Sicht der Tiere zu erzähen, auch noch dieser Fortsetzung standhalten. Witzige Situationen, die daraus entstehen, dass die Schafe einfach nicht alles verstehen, was die Menschen so von sich geben, sind wieder zahlreich vertreten und auch gut gelungen.

Der Fall rund um den Garou ist eher verwirrend, was für mich daran liegt, dass ich die einzelnen Menschen und ihre Motive nur schlecht auseinanderhalten konnte. Das Personenverzeichnis ist da zwar durchaus hilfreich, aber ich habe beim Lesen meistens keine Lust ständig hin- und herzublättern. Bei Glenkill ging es mir schon ähnlich, den Kriminalfall um Georges Tod fand ich eher langweilig, aber der Charme der Schafe macht dies wieder wett.

Mein besonderer Liebling war in diesem Buch das Winterlamm, das darauf wartet, endlich einen Namen zu bekommen und ein bisschen aus den Schaf-Konventionen ausbricht. Aber auch alle anderen Schafe sind liebevoll charakterisiert und haben ihre Eigenheiten, durch die sie sich einen festen Platz im Leserherz erkämpfen. Ich hoffe, dass dies nicht das letzte Buch über Mopple the Whale, Sir Ritchfield & Co. war.

  (10)
Tags: schafe   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 12 Rezensionen

frankreich, minderjährig, tierärztin, liebe, freunde

Mit nackten Händen

Simonetta Greggio , Patricia Klobusiczky
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Diana HC, 05.01.2011
ISBN 9783453290990
Genre: Romane

Rezension:

Emma ist Anfang vierzig, Tierärztin und lebt allein auf dem Land. Ihre große Liebe zu Raphaël, der sie wegen einer anderen verlassen hat, hat sie nie überwunden. Als Raphaëls fünfzehnjähriger Sohn Gio plötzlich vor Emmas Tür steht, entwickelt sich eine ganz besondere Beziehung zwischen den beiden.

Sehr locker und leicht beschreibt Simonetta Greggio, wie sich Emmas Leben verändert, als Gio ohne Vorwarnung auftaucht. Auch in den Rückblenden auf Emmas früheres Leben in Paris mit Raphaël wird vieles nur angedeutet, als Leser muss man zwischen den Zeilen lesen und sich ein eigenes Bild machen. Diese Art zu erzählen hat mir sehr gefallen, da die Autorin den Lesern zutraut, selbst zu denken und nicht alles, was sie vielleicht sagen wollte auch wirklich aufs Papier gebracht hat.

Andererseits hat die Geschichte auf nur 160 Seiten kaum Platz, sich zu entfalten. Kaum hat man angefangen, das Buch zu lesen, hat man es auch schon beendet. Und genau aus diesem Grund wird es keinen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen Obwohl ich ein Fan von dünnen Büchern bin, war mir hier an allen Ecken und Enden etwas zu wenig, oder vielleicht auch einfach zu viel Information und Geschichte auf zu wenig Seiten.

  (9)
Tags: frankreich, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

91 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

harry potter, märchen, beedle the bard, english literature, zauberei

The Tales of Beedle the Bard

Joanne K. Rowling
Fester Einband: 100 Seiten
Erschienen bei Arthur A. Levine Books, 01.12.2008
ISBN B002YEEM1S
Genre: Fantasy

Rezension:

Fünf kurze Märchen und jeweils ein Kommentar von Dumbledore, mehr gibt dieses kleine Büchlein nicht her. Deshalb habe ich auch lange gezögert, bevor ich es mir zugelegt habe, weil ich eine Enttäuschung vermeiden wollte. Nun habe ich es aus einer Bücher-Tauschkiste auf einem Forentreffen gezogen und es auch gleich gelesen.

Die Märchen sind unseren Märchen aus der "Menschenwelt" recht ähnlich, nur dass sie eben in der Welt der Zauberer und magischen Kreaturen spielen. Ansonsten kann man über diese kurzen Texte nicht viel sagen, ohne schon zu viel verraten. Enthalten ist natürlich auch das Märchen von den drei Brüdern, was im letzten Harry Potter Band eine wichtige Rolle spielt und auch im Film sehr schön dargestellt wurde.

Dumbledores Anmerkungen sind ganz nett zu lesen, auch wenn man diese Interpretationen und Erklärungen eingentlich nicht benötigen würde. Und doch freut man sich darüber, wieder von Dumbledore zu hören und auch von anderen Figuren aus dem Harry Potter Universum, die am Rande erwähnt werden.

Ich fand das Buch ganz unterhaltsam und lesenswert, außerdem hat es mir Lust darauf gemacht, die Harry Potter Reihe - und vor allem den letzten Band - nochmal zu lesen. Für Harry Potter Fans ist das Büchlein also durchaus empfehlenswert, auch wenn man die Erwartungen nicht zu hoch ansetzen sollte, da es recht dünn und schnell gelesen ist.

  (10)
Tags: märchen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

afrika, ruanda, freundschaft, roman, gegenwart

Baking Cakes In Kigali

Gaile Parkin
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Importtitel, 01.07.2009
ISBN 9781843547471
Genre: Romane

Rezension:

In Kigali, der Hauptstadt von Ruanda, lebt und arbeitet Angel, die beruflich Kuchen backt und sich auch gerne bei einer Tasse Tee die Probleme ihrer Kunden anhört. Dadurch erfährt man viel über das alltägliche Leben der Bewohner Kigalis, aber auch über die Vergangenheit Ruandas und ein Problem, dass sich nicht örtlich eingrenzen lässt: Aids.

Das Buch ist eher episodenhaft, in jedem Kapitel kommt ein neuer Kunde mit einer neuen Geschichte oder einem Problem zu Angel. Doch einige Personen trifft man in späteren Kapiteln wieder, erfährt, wie ihre Geschichte ausgegangen ist oder weiterging und auch Angel selbst und ihre Probleme treten immer wieder in den Vordergrund und entwickeln sich weiter.

Die Sprache ist einfach, teilweise sogar gewöhnungsbedürftig "falsch", doch ich denke, dass dies als Stilmittel genutzt wird, um dem Leser zu zeigen, wie Angel und ihre Kunden wirklich sprechen. Für mich wirkten die Erzählungen dadurch noch authentischer. Als unangenehm oder anstrengend zu lesen habe ich es nach einer kurzen Eingewöhnungszeit nicht mehr empfunden.

Gaile Parkin hat mir mit ihrem Buch viel über Ruanda und auch Afrika allgemein beigebracht. Ihr gelingt es, dem Leser die Probleme und alltäglichen Sorgen von ganz normalen Menschen näher zu bringen und zu zeigen, wie das Leben in einem weit entfernten Land abläuft. Definitiv ein empfehlenswertes Buch für Leser, die sich für Afrika oder allgemein andere Kulturen interessieren!

  (8)
Tags: afrika, ruanda   (2)
 
616 Ergebnisse