steffibeffi90

steffibeffi90s Bibliothek

166 Bücher, 151 Rezensionen

Zu steffibeffi90s Profil
Filtern nach
166 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(192)

324 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 138 Rezensionen

new york, ally taylor, liebe, liebesroman, freundschaft

New York Diaries – Claire

Ally Taylor
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2016
ISBN 9783426519394
Genre: Liebesromane

Rezension:


Claire Gershwin, 32, hatte mal wieder Pech in der Liebe. Deshalb möchte sie für eine Weile bei ihrer Freundin June unterkommen. June lebt direkt in New York City in einem älteren Wohnhaus, welches das Knights Building genannt wird. Bei June lebt allerdings noch Claire´s ehemaliger bester Freund Danny, deshalb hat Claire auch keinen Platz und muss wohl oder übel in June´s Schrank ziehen. In New York möchte Claire neu durchstarten und ein neues Leben beginnen und ihre ganzen Exfreunde vergessen. Sie ahnt ja nicht wer noch im Knights Building wohnt....
New York gehört mit zu meinen Lieblingsstädten, deshalb hat mich der Titel sofort neugierig gemacht. Die Inhaltsangabe klang für mich nach einem perfekten Liebesroman. Ich wurde auch nicht enttäuscht und hatte das Buch innerhalb eines Tages durchgelesen. Die Geschichte um Claire und ihr Lebens- bzw. Liebeschaos macht einfach süchtig.
Mit dieser Geschichte sieht man mal wieder, dass das Leben mit Ü30 nicht perfekt sein muss. Man muss nicht verheiratet sein und Kinder haben, man kann nochmal von vorne starten, wenn das Leben nicht immer glatt läuft. So geht es Claire, sie wurde von ihrem Freund betrogen, hat keinen richtigen Job und steht wieder vor ihren Eltern in Jersey.
Zum Glück hat sie ihre beste Freundin June, bei der sie, ohne zu fragen, vor der Tür steht. June lebt ihr Leben und hat auch dementsprechend immer wieder unterschiedliche Männer in der Kiste. Claire ist das komplette Gegenteil.
Danny ist Claire´s ehemaliger bester Freund aus früheren Zeiten. Langsam kommen sich die beiden wieder näher und die Freundschaft lebt auf - so wie früher.
Man merkt als Leser eigentlich ziemlich schnell worauf die Geschichte hinausführt. Man wünscht es sich schon, trotzdem weiß man nicht in welche Richtung sich das Ganze entwickeln wird. Ich hatte auf jedenfall viel Spaß beim Lesen und wurde gut unterhalten, denn auch an Humor fehlt es der Geschichte nicht. Spritzige Dialoge und liebenswerte Charaktere runden die Geschichte noch ab.
Ich freue mich schon wahnsinnig auf die zweite Geschichte von "New York Diaries", bei der es diesmal um Sarah gehen wird.

  (1)
Tags: liebesroman, new york diaries   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

84 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

game of thrones, mittelalter, sachbuch, georgerrmartin, geschichte

Winter is Coming

Carolyne Larrington , Jörg Fündling
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.09.2016
ISBN 9783806233506
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich bin ein großer Game of Thrones Fan und da kam mir dieses Buch gerade recht. Man erhält noch mehr Einblicke in diese fantastische Welt voller Rivalitäten, Krieg, Liebe und Verrat.
Das Buch gliedert sich insgesamt in fünf Kapitel, einer Einleitung und einem Nachwort. Außerdem werden in dem Buch Abkürzungen verwendet die zu Beginn erläutert werden. Es kommen auch immer wieder Spoiler vor, die aber großzügig gekennzeichnet wurden und in drei Schwierigkeitsgrade eingeteilt wurden.
Das Werk beinhaltet außerdem 40 schwarz-weiß Illustrationen, die das Buch zusätzlich zu einem Highlight machen.
Über die Welt von Game of Thrones kann man nie genug wissen, denn es gibt soviel, was noch unentdeckt geblieben ist. Die Autorin versucht dem Leser vieles noch näher zu bringen, wie beispielsweise Dorne oder die Schattenwölfe. Das Buch ist verständlich geschrieben und hat auch eine gewisse Struktur. Man sollte schon ein bisschen Ahnung von Game of Thrones haben, sonst versteht man denke ich nur die Hälfte.
Ich sehe in diesem Buch ein fantastisches Nachschlagewerk und eine tolle Ergänzung zur erfolgreichen Buch- und TV-Serie.

  (1)
Tags: game of thrones   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

zahlen, bilderbuch, kinder, holzschnitt, ab 3 jahren

Die Null ist eine seltsame Zahl

Henriette Boerendans , Martin Rometsch , Henriette Boerendans
Fester Einband: 36 Seiten
Erschienen bei aracari, 27.07.2016
ISBN 9783905945621
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Die Null ist eine seltsame Zahl" von Henriette Boerendans ist ein Bilderbuch für Kinder ab 3 Jahren. Das Buch hat 32 Seiten, mit tollen Bildern und kurzen Texten. Das Besondere an den Bildern ist, dass diese Holzschnitte sind, was das Buch für mich schon wieder zu einem kleinen Kunstwerk macht.
Im Buch lernen die Kinder nicht nur etwas über die Zahlen von 1 - 10, 50, 100 und 0, sondern sie erfahren auch wissenswertes über Tierkinder. Ich wusste einiges davon nicht. 
Dieses Bilderbuch ist ein tolles Geschenk und ich werde es sicherlich für meine eigenen Kinder aufbewahren.

  (1)
Tags: bilderbuch, kinder   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(502)

985 Bibliotheken, 71 Leser, 1 Gruppe, 120 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, zauberei, theaterstück

Harry Potter und das verwunschene Kind

Joanne K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(657)

1.080 Bibliotheken, 13 Leser, 17 Gruppen, 180 Rezensionen

thriller, los angeles, serienmörder, mord, serienkiller

Der Kruzifix-Killer

Chris Carter , Maja Rößner
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.06.2009
ISBN 9783548281094
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Detective Robert Hunter hatte schon früher Jagd auf den Kruzifix-Killer gemacht - leider erfolglos. Nun mordet er erneut und wieder hinterlässt er keine Spuren und erschwert dem Morddezernat die Arbeit. Los geht alles mit einer brutal verstümmelten Frauenleiche und dem wohl bekannten Doppelkreuz im Nacken des Opfers. Hunter und sein neuer Kollege Garcia gehen an ihre Grenzen. Doch Hunter kennt den Killer und er ist im näher als er denkt.
"Der Kruzifix-Killer" ist der erste Band der "Hunter und Garcia Reihe" von Chris Carter. Nachdem ich schon länger auf der Suche nach einem guten Thriller war, fiel mir diese Reihe durch seine vielen positiven Rezensionen ins Auge.
Dieses Buch hatte ich binnen 2 Tagen durch, man kann einfach nicht mit dem Lesen aufhören. Und dieser Punkt ist mir bei einem Thriller enorm wichtig - Spannung pur! Chris Carter hat dies mehr als erfüllt.
Die Geschichte beginnt eigentlich mit dem Ende. Man liest sozusagen einen kurzen Abschnitt vom letzten Teil der Geschichte. Der Leser wird in eine Szene hineingeworfen mit der er eigentlich noch nicht wirklich viel anfangen kann. Etwas verwirrt habe ich also weitergelesen und konnte dann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Die Mordopfer werden ziemlich gut beschrieben, so dass in meinem Kopf immer ein Bild von den Leichen war, was manchmal etwas beängstigend war. An vielen Stellen habe ich mich immer bei Robert Hunter gesehen, ich war also mittendrin und konnte auch die beschriebenen Gefühle gut miterleben. Außerdem waren die Dialoge zwischen Hunter und z.B. Garcia teilweise humorvoll und schlagfertig. Hunter ist nicht auf den Mund gefallen was ihn noch sympathischer wirken lässt.
Diese Reihe hat so gut begonnen, dass ich mir demnächst den zweiten Band holen werde. Ich kann euch diesen Thriller wärmstens empfehlen, er hat mich aus meiner Leseflaute gerettet!

  (0)
Tags: chris carter, robert hunter reihe, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

126 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

thriller, mystery, island, mord, geisterfjord

Geisterfjord

Yrsa Sigurdardottir , Tina Flecken , Yrsa Sigurdardottir
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 09.10.2012
ISBN 9783596512683
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

318 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

thriller, vergewaltigung, kanada, schwestern, chevy stevens

Those Girls – Was dich nicht tötet

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.06.2016
ISBN 9783596034703
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(478)

874 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 130 Rezensionen

liebe, dark love, estelle maskame, stiefgeschwister, stiefbruder

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Estelle Maskame , Cornelia Röser
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453270633
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

fritzi sommer, alte ziegenwiese, krimi, cosy, deutsch

Alte Ziegenwiese

Fritzi Sommer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2016
ISBN 9783453438521
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Henri, Wilma und Viktor ist langweilig, sie brauchen wieder ein bisschen Action in ihrem Mopsleben. Da kommt es ihnen gerade recht, dass plötzlich Josi´s Mutter Christa auftaucht und eine Auszeit von ihrem Leben in der Toskana benötigt.

Christa muss außerdem für ihre Bekannte Hilde den Garten pflegen. Das Mopstrio freut sich die Schrebergartenanlage zu erkunden, denn dort ist immer etwas geboten. Doch plötzlich liegt der unbeliebte Franz mit der Mistgabel im Rücken im Komposthaufen....

"Alte Ziegenwiese" ist der zweite Teil um die Ermittlerhunde Henri, Wilma und Viktor. "Zum wilden Eck" war das erste Buch und konnte mich auch schon total begeistern, genau wie dieses hier.

Diesmal spielt das Ganze auf der "alten Ziegenwiese", einer Schrebergartenanlage. Josi, die Besitzerin der drei Möpse, spielt diesmal leider keine so große Rolle. Sie kommt zwar ab und an in der Geschichte vor, aber ganz selten, dafür spielt ihre Mutter Christa eine umso größere Rolle.

Alle Charaktere in der Geschichte sind toll und außergewöhnlich. Der eine raucht Gras und der andere verdirbt gerne jeden Spaß.

Auch in dieser Geschichte müssen Henri, Wilma und Viktor wieder einen Mord aufklären. Sie bekommen dabei tierische Unterstützung von einem anderen Hund und einem Papagei.

Die Dialoge zwischen den Hunden und auch das Auftreten sind oftmals sehr witzig, so dass ich nicht bloß einmal schmunzeln musste.

Der Krimi ist zwar nicht blutig, aber spannend bis zum Ende. Zudem bietet die Geschichte die ein oder andere Überraschung.

Ich hoffe, dass es noch viele weitere Geschichten mit Henri, Wilma und Viktor geben wird, denn sie sind mir ziemlich ans Herz gewachsen!

  (0)
Tags: alte ziegenwiese, fritzi sommer, krimi, mopskrimi   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

212 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

kathryn taylor, liebe, england, daringham hall, intrigen

Daringham Hall - Die Entscheidung

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.06.2015
ISBN 9783404172276
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

386 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

england, liebe, erbe, familie, daringham hall

Daringham Hall - Das Erbe

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.04.2015
ISBN 9783404171378
Genre: Liebesromane

Rezension:


Kate ist Tierärztin und lebt in einem gemütlichen Cottage in Salter´s End, ein Dorf in East Anglia. Sie hat ein sehr inniges Verhältnis mit der Gutsbesitzerfamilie Camden von Daringham Hall. Eines nachts taucht ein schwer verletzter, fremder Mann auf, der sein Gedächtnis verloren hat. Kate pflegt ihn wieder gesund und verliebt sich in ihn. Doch dieser Fremde namens Ben Sterling stammt ursprünglich aus New York und hat mit den Camdens noch ein Hühnchen zu rupfen....

Einige von euch kennen die Autorin Kathrin Taylor vielleicht von ihrer Buchreihe "Colours of Love". Mit "Daringham Hall" hat die Autorin eine neue Trilogie geschaffen. Der erste Teil, "Das Erbe" konnte mich auf jeden Fall überzeugen, obwohl ich eigentlich solche Geschichten nicht lese. Ich bin wirklich auf den Geschmack gekommen und bin froh, dass die anderen beiden Teile schon auf dem Markt sind.


 Das hübsche Cover hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht. Diese Geschichte hat eigentlich alles zu bieten, was man sich wünscht: Liebe, Familiengeheimnisse, Spannung und reizende Personen. Es kommen sehr viele unterschiedliche Charaktere in der Geschichte vor. Die Protagonistin Kate ist Tierärztin, liebevoll und fast zu gut für diese Welt. Bereits als sie Ben zum ersten Mal gesehen hat, war es um sie geschehen. Er hat viele Geheimnisse und auch die Familie Camden von Daringham Hall ist teilweise nicht ehrlich zu einander. Nach und nach werden immer mehr Geheimnisse aufgedeckt und die einzelnen Puzzleteile werden zu einem Ganzen. Dadurch wird die Geschichte nicht langweilig und ich war wirklich traurig, als ich schon bei den letzten Seiten angekommen bin.

Der Schreibstil ist einfach, so dass man das Buch ohne Probleme genießen kann.


Ich bin schon gespannt, wie die Geschichte weitergeht! Ich kann euch diese Buch mehr als empfehlen.

  (0)
Tags: bastei lübbe, familie, geheimnisse, liebe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.012)

1.519 Bibliotheken, 14 Leser, 8 Gruppen, 116 Rezensionen

freundschaft, auschwitz, holocaust, juden, konzentrationslager

Der Junge im gestreiften Pyjama

John Boyne , Brigitte Jakobeit
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 01.03.2009
ISBN 9783596806836
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Der neunjährige Bruno muss mit seiner Schwester Gretel, seiner Mutter und seinem Vater von Berlin nach Auschwitz ziehen, da sein Vater zu einem SS-Kommandant befördert wurde. Schnell merkt Bruno, dass es dort gar nicht so schön ist, wie er anfangs gedacht hat. Er entdeckt einen merkwürdigen Zaun, hinter dem seltsame Menschen in "gestreiften Pyjamas" leben.....

Nachdem ich "Haus der Geister" von John Boyne gelesen habe, musste ich sofort noch ein anderes Werk von diesem grandiosen Autor lesen. "Der Junge im gestreiften Pyjama" hat mich von der ersten Seite an begeistern können.

Bruno ist 9 Jahre alt, als sein Vater befördert wird. Somit muss er mit seiner ganzen Familie nach Auschwitz ziehen. Bruno versteht Auschwitz nicht und nennt den Ort immer "Aus-Wisch". Er versteht auch viel nicht, was die Arbeit seines Vaters betrifft. Doch er beginnt mit der Zeit immer mehr Fragen zu stellen, aber niemand gibt ihm eine ehrliche Antwort. Dieses Fehlverhalten wird ihm am Ende der Geschichte zum Verhängnis. Er wundert sich sehr, wieso die Menschen hinter dem Zaun alle gleich angezogen sind und alle einen "gestreiften Pyjama" anhaben. Er denkt immer es sei ein riesiger Bauernhof.

Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, aber ich würde es auf keinen Fall jüngeren Lesern empfehlen, da mich die Geschichte sehr mitgenommen hat. Ich habe mich sehr in die Geschichte hineingesteigert, wahrscheinlich weil der Hauptcharakter noch ein Kind ist.

Bruno erkundet aus Langeweile die Gegend und spaziert am Zaun entlang. Dort lernt er dann einen Jungen in seinem Alter kennen. Dieser lebt hinter dem Zaun und heißt Schmuel. Die beiden entwickeln mit der Zeit eine enge Freundschaft. Seinen Eltern erzählt Bruno aber nichts davon, aus Angst sie könnten ihm den einzigen Freund den er in Auschwitz hat, verbieten. Bruno hat eine freche Art und zudem ist er auch noch auf Schmuel neidisch, da er soviele "Freunde" hat. Man merkt sehr oft in der Geschichte, dass Bruno eigentlich gar nicht weiß, was los ist.

Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen!

  (0)
Tags: john boyne, krieg   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

john boyne, pipe, geistergeschichte, horror, schauergeschichte

Haus der Geister

John Boyne , Sonja Finck
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2016
ISBN 9783492307994
Genre: Historische Romane

Rezension:


England 1867. Der Vater von Eliza Caine stirbt unerwartet, deshalb hält sie nichts mehr in London. Als sie eine Anzeige in der Zeitung liest, beschließt sie spontan London den Rücken zu kehren und einen Job als Gouvernante in Gaudlin Hall (Norfolk) anzutreten. Mit festem Willen ein neues Leben zu beginnen, muss Eliza feststellen, dass die beiden Kinder, die sie von nun an betreuen soll, ganz alleine in diesem riesigen Anwesen leben. Sie merkt aber sehr schnell, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht und dass immer wieder seltsame Sachen in Gaudlin Hall geschehen....

Ich musste dieses fabelhafte Buch endlich von meinem Stapel ungelesener Bücher befreien und ich bereue es, dass ich das Buch nicht schon früher gelesen habe.

Für mich war es eine neue Erfahrung, eine Geschichte zu lesen, welche im Jahre 1867 spielt, aber ich bin wirklich auf den Geschmack gekommen.

Das "Haus der Geister" ist eine spannende Geistergeschichte, die mir an vielen Stellen eine Gänsehaut bereitet hat. Man sollte sich deshalb nicht davon täuschen lassen, dass das Buch mit "Roman" gekennzeichnet ist.


Die Geschichte spielt im Jahre 1867, in England. Teilweise in London, aber hauptsächlich in der englischen Grafschaft Norfolk. Das Anwesen Gaudlin Hall kann man sich so vorstellen, wie es eben in einer echten Geistergeschichte sein muss.


Die Hauptfigur ist die 21-jährige Eliza Caine. Sie zieht von London nach Norfolk um den Job als Gouvernante anzutreten. In Gaudlin Hall soll sie sich um die beiden Geschwister Isabella und Eustace kümmern, welche eine unschöne Vergangenheit haben.

Anfangs erfährt man nicht viel über die Geschichte von Gaudlin Hall, da niemand Eliza weiterhelfen will und über den schlimmen Vorfall aus der Vergangenheit sprechen möchte, doch sie kommt langsam selbst dahinter.


Die Geschichte lässt sich sehr einfach lesen und bereitet keine großen Schwierigkeiten. Für mich waren keine Überraschungen dabei, wer ein bisschen nachdenkt kommt selbst auf des Rätsel´s Lösung.

Ich kann "Haus der Geister" jedem empfehlen, der auf "typische" Geister- und Gruselgeschichten steht, Geheimnisse entschlüsseln möchte und vor Gänsehautmomenten nicht zurückschreckt.

  (2)
Tags: geistergeschichte, haus der geister, john boyne, pipe, roman   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(240)

582 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 122 Rezensionen

pandemie, dystopie, überleben, apokalypse, shakespeare

Das Licht der letzten Tage

Emily St. John Mandel ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.09.2015
ISBN 9783492060226
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(912)

1.327 Bibliotheken, 13 Leser, 3 Gruppen, 120 Rezensionen

liebe, rush, schwangerschaft, abbi glines, sex

Rush of Love - Erlöst

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 16.07.2013
ISBN 9783492304375
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

kinderbuch, r.l.stine, horror, gruseliges, gänsehaut

Gänsehaut - Der Werwolf aus den Fiebersümpfen

R. L. Stine , Günter Kienitz
Flexibler Einband
Erschienen bei cbj, 11.01.2016
ISBN 9783570225950
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Grady zieht mit seiner älteren Schwester Emily und seinen Eltern in eine Sumpfregion in Florida. Seine Eltern sind Wissenschaftler und beobachten dort eine besondere Art von Reh. 
Nachts hört Grady immer wieder ein seltsames Heulen und findet am Morgen darauf eklige Überreste von Tieren. Er möchte das Rätsel unbedingt lösen und herausfinden welches Tier solche Geräusche von sich gibt....


Zu Beginn der Geschichte bekommt der Leser eine kurze Einleitung, aus der Sicht von Grady erzählt. Danach nimmt die Geschichte auch schon ihren Lauf und es wird von Kapitel zu Kapitel spannender. Der Autor hat das Talent immer am Ende von jedem Kapitel den Spannungsregler nach ganz oben zu schieben, so dass man unbedingt weiterlesen muss. 
Die Ausdrucksweise und der Satzbau sind sehr angenehm und auch verständlich, so dass das Buch super für junge Leser geeignet ist. Der ein oder andere Leser wird sich bestimmt gruseln, da diese Werwolf-Geschichte nicht ganz ohne ist und durch die düstere Atmosphäre des Sumpfes und der Umgebung noch mal einen Gruselfaktor ansteigt. 
Mich hat "Der Werwolf aus den Fiebersümpfen" auf jeden Fall gut unterhalten können. 

  (2)
Tags: gänsehaut, horror, r.l.stine   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

264 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 122 Rezensionen

liebe, schwangerschaft, andy jones, zwei für immer, zwillinge

Zwei für immer

Andy Jones , Teja Schwaner , Iris Hansen
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 25.01.2016
ISBN 9783352006647
Genre: Liebesromane

Rezension:


Als William Fisher zum ersten Mal auf Ivy trifft, hat es ihn sofort erwischt und beide landen in der Kiste. Nach ein paar Techtelmechtel erhofft sich Fisher, dass daraus mehr werden könnte als nur eine lockere Affäre. Ivy gesteht ihm, dass sie schwanger ist und deshalb versuchen beide sich besser kennen und lieben zu lernen. Das ist aber gar nicht so einfach, es ist nicht der Altersunterschied von fast zehn Jahren, sondern die beiden sehr unterschiedlichen Charaktere die immer wieder aufeinander prallen. 
Dann ist da auch noch El, Williams todkranker bester Freund, der nicht mehr lange zu leben hat.....

Es war für mich eine neue Erfahrung, eine Geschichte zu lesen, bei dem die Protagonisten etwas älter sind. William ist 31 und Ivy ist 40. Die Inhaltsangabe verrät nichts über das Alter und deshalb dachte ich, ich habe es mit jüngeren Protagonisten zu tun, somit war es aber schön, in die Welt von Ü30 Charakteren einzutauchen, zu denen ich ja auch irgendwann mal gehören werde. 
Ich fand "Zwei für immer" unterhaltsam und emotional, aber teilweise etwas langwierig. 
Die Geschichte konnte mich als Leser gut unterhalten, weil sich vor allem William manchmal anstellt wie ein Teenager. Er ist der typische Mann, den man gerne mal in den A*** treten möchte, damit er endlich mal auf Trab kommt. 
Sein bester Freund El ist todkrank und leidet am Huntington-Syndrom. Dies wird in der Geschichte zwar nicht verharmlost, aber dennoch etwas auf die Schippe genommen, da Fisher kein Blatt vor den Mund nimmt. 
Ivy ist knapp 40 und hat eigentlich ihren Kinderwunsch schon lange aufgegeben, deshalb ist sie umso glücklicher (oder eher geschockter), dass es doch noch geklappt hat. 
Meiner Meinung nach, passen Ivy und William überhaupt nicht zusammen. Ich denke, wenn keine Kinder im Spiel wären, würde es bei einer lockeren Affäre bleiben. Sie versuchen sich aber immer wieder zusammenzuraufen, damit doch noch alles klappt. 
Die beiden Hauptcharaktere wirkten auf mich sehr anstrengend und in manchen Situationen konnte ich ihr Verhalten einfach nicht nachvollziehen. Sie strengen sich aber sehr an und durchleben Höhen und Tiefen, Angst und Freude. 

Die Geschichte lässt sich schön zügig lesen, da die Ausdrucksweise sehr einfach ist. Zum Ende hin konnte ich mir ein paar Tränen einfach nicht verkneifen. (ich habe Rotz und Wasser geheult!)
Ich kann "Zwei für immer" jedem empfehlen, der auf eine "erwachsene" Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen steht und der sich von ein paar eigensinnigen Charakteren nicht abschrecken lässt.

  (1)
Tags: andy jones, aufbau, drama, lieb, zwei für immer   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

gänsehaut, r.l. stine, schaurig-schön, willkommen im haus der tote, horror

Gänsehaut - Willkommen im Haus der Toten

R. L. Stine , Günter Kienitz
Flexibler Einband
Erschienen bei cbj, 11.01.2016
ISBN 9783570225912
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Amanda und ihr kleiner Bruder Josh ziehen mit ihren Eltern in den schaurigen Ort Dark Falls. Nachts hören die Kinder immer wieder Gelächter und Schritte im Haus, doch niemand glaubt ihnen. Außerdem benimmt sich der Familienhund Petey plötzlich komisch. Nach und nach kommen Amanda und Josh einem düsteren und traurigen Geheimnis auf die Spur....


"Willkommen im Haus der Toten" ist der erste Teil der neuen Auflage der Gänsehaut-Reihe. Alle Gänsehaut Teile sind abgeschlossene Geschichten und haben ca. 128 Seiten.

Ich habe mich sehr gefreut, als ich gelesen habe, dass es eine neue Auflage meiner geliebten Gänsehaut-Bücher geben wird. Bereits im Alter von 10 - 14 Jahren habe ich diese Bücher geliebt und eins nach dem anderen verschlungen. 

"Willkommen im Haus der Toten" gehört mit zu meinen Lieblingstiteln dieser Reihe. Die Geschichte liefert mir auch jetzt noch eine Gänsehaut am ganzen Körper, denn tote Kinder spielen eine Hauptrolle in dieser Geschichte. Der Autor erschafft mit seinen Worten und Beschreibungen eine düstere und gruslige Atmosphäre. Das Buch hat man aufgrund der leichten Schreibweise schnell durch. Das Buch ist zwar ab 10 Jahren geeignet, aber ich denke schon, dass sich jüngere Leser ziemlich gruseln könnten, so wie es mir damals und auch heute ergangen ist. 

  (2)
Tags: gänsehaut, horror, r.l.stine, willkommen im haus der tote   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(404)

711 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 160 Rezensionen

dämonen, liebe, gargoyles, dark elements, fantasy

Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.02.2016
ISBN 9783959670043
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Schon der erste Teil der Dark Elements Reihe, "Steinerne Schwingen", hat mich komplett überzeugt und umgehauen. Ich habe es bisher noch nicht erlebt, dass ein Mittelteil einer Reihe spannender und emotionaler war, wie der erste Teil! Das Buch hat mehr als fünf Sterne verdient....

Die Geschichte geht sofort los, indem sich zwei Jungs aus Laylas Klasse prügeln. Auch wenn der erste Teil der Reihe schon etwas zurück liegt, konnte ich mich wieder gut an die Geschehnisse erinnern und bin sofort mitgekommen, da man auch einen kurzen Rückblick erhält. 

Laylas Gefühle kommen auch in diesem Teil wieder sehr gut zur Geltung und man fühlt mit der Protagonistin richtig mit. Sie steht zwischen den Stühlen, was Zayne und Roth betrifft und kann sich einfach nicht für einen von beiden entscheiden. Das ewige Hin und Her muss man mögen, sonst kann es schnell nervig werden. Also ich war gut unterhalten und habe richtig mitgefiebert. An Action und Spannung fehlt es hier ganz sicher auch nicht. Kaum war eine Situation gelöst, kam schon der nächste Kampf oder die nächste scheinbar aussichtslose Situation. Die Dreiecksgeschichte zwischen Layla, Roth und Zayne nimmt zwar einen enorm großen Teil der Geschichte ein, trotzdem hatte ich nicht das Gefühl, dass die "eigentliche" Geschichte, die Suche nach der Lilin, beeinträchtigt wurde. 
An Humor fehlt es auch nicht, er war nicht übertrieben, aber immer genau an der richtigen Stelle vorhanden. 

Ich kann euch dieses Buch, bzw. diese Buchreihe wärmstens empfehlen. Sie hat alles, was eine gute Fantasy-Liebesgeschichte braucht: Spannung, Humor und wunderbare Charaktere!

  (2)
Tags: dark elements, fantasy, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

richard laymon, campingausflug, horror, die spur, campen

Die Spur

Richard Laymon , Marcel Häußler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453676466
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Gillian hat ein außergewöhnliches Hobby: Sie bricht in Häuser ein, wenn der Besitzer verreist ist und lebt dort für ein paar Tage. Dieses Hobby gibt ihr einen richtigen Kick. Doch diesmal bricht sie in das falsche Haus ein, dort lebt nämlich ein Serienkiller.
Rick und Bertha sind frisch verliebt und planen einen Camping Urlaub in den Bergen. Dort treffen sie auf verschiedene Gruppen. Der anfangs schöne Urlaub entpuppt sich immer mehr als Horror-Trip.

"Die Spur" ist ein weiteres spannendes Buch von Richard Laymon, welches mich gut unterhalten hat.

Der Einstieg beginnt sofort mit einem Mord. Erst nach diesem kurzen Kapitel beginnt die Geschichte. Die Kapitel wechseln sich immer ab zwischen Gillians Leben und dem Wanderurlaub von Rick und Bertha. Durch die abwechslungsreichen Kapitel bleibt man als Leser gut unterhalten und es baut sich von Zeit zu Zeit ein Spannungsgrad auf.

Die Charaktere haben mir allesamt gut gefallen. Meine Lieblingsperson ist Bertha, da sie keck, frech und selbstbewusst ist. Was mich gestört hat war, dass Rick hinter jeder Ecke einen Mörder und Vergewaltiger gesehen hat, dies wurde auch sehr oft betont. Er hat eine hässliche Vergangenheit, wahrscheinlich hängt es damit zusammen. Er hat jede Person verdächtigt, er könnte seine Freundin vergewaltigen. 
Gillian hat ein gefährliches Hobby. Ich finde sie ist etwas naiv, aber dennoch vorsichtig, wenn sie in Häuser einbricht. Ich habe total mitgefiebert, als sie in das Haus des Serienkillers eingebrochen ist. Man wusste nie, ob jemand kommt, bzw. wann der Besitzer kommt.

An Spannung hat es bei keiner Seite gefehlt, trotzdem hat es sehr lange gedauert bis etwas "Großes" passiert ist. 
Das Buch liest sich sehr flüssig und schnell. Wenn man den Autor Richard Laymon kennt, weiß man, dass er nicht mit Sex, Brutalität und Blut spart. 
Das Buch ist, vor allem zum Ende hin, sehr blutig und nichts für zarte Gemüter! Ich liebe Richard Laymon und seine Geschichten.

  (2)
Tags: die spur, heyne hardcore, horror, richard laymon, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

446 Bibliotheken, 46 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

abenteuer, liebe, bibliothek, identität, studium

S. - Das Schiff des Theseus

J. J. Abrams , Doug Dorst , V. M. Straka ,
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.10.2015
ISBN 9783462047264
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(215)

362 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

stephen king, vergnügungspark, joyland, mord, freizeitpark

Joyland

Stephen King , Hannes Riffel
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.01.2015
ISBN 9783453437951
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Der 21-jährige Devin Jones ist Student und möchte den Sommer über sein Taschengeld aufbessern. Er beschließt nach Heaven´s Bay zu gehen um dort im Vergnügungspark Joyland zu arbeiten. Ziemlich am Anfang seiner Tätigkeit prophezeit ihm Madame Fortuna, die Wahrsagerin des Parks, dass er auf ein kleines Mädchen und einen Jungen mit einem Hund treffen wird. Er macht sich nicht weiter Gedanken darüber.
Weiterhin erfährt er von seiner Vermieterin Mrs. Shoplaw, dass es in der Geisterbahn von Joyland spuken soll. Angeblich wurde dort ein Mädchen ermordet, welches nun rumspukt. Der Mörder wurde nie gefunden und so wird Devin eher unfreiwillig zum Geisterjäger...

Stephen King ist und bleibt für mich ein Meister des Geschichtenerzählens, auch wenn mich nicht jedes Buch von ihm komplett umgehauen hat. Von "Joyland" hätte ich mir einen Hauch mehr Grusel gewünscht.

Der Einstieg beginnt sofort mit Devin´s Geschichte. Er beginnt von seinem gebrochenem Herzen zu erzählen und seine Zeit in Joyland. Dies wird dann auch bis zum Ende fortgeführt. Mir hat es Spaß gemacht, Devin´s Geschichte zu erfahren und vor allem wie sie ausgeht. 
Der Schreibstil ist bekannt für Stephen King. Er erzählt sehr gerne und als Leser meint man, man ist selbst Teil der Geschichte. Ich konnte total in die Geschichte eintauchen und habe mich selbst in Joyland, auf dem Riesenrad gesehen. 

Die Charaktere waren alle authentisch und jeder hatte seine eigenen Fehler und positiven Seiten. Der eine mehr, der andere weniger. So zählt Devin Jones, die Hauptperson, zu meinen Lieblingscharakteren. Er ist sehr hilfsbereit, auch wenn er für seine 21 Jahre noch ein bisschen naiv und unerfahren ist. Die Schausteller im Park sind sehr eigen und manchmal auch etwas grob. Devin lernt Tom und Erin kennen, die auch bei Mrs. Shoplaw ein Zimmer gemietet haben. Durch die gemeinsame Arbeit in Joyland werden die drei dicke Freunde. 
Im späteren Verlauf kommen dann noch Annie und ihr Sohn Mike mit seinem Hund Milo hinzu. Mike ist schwerkrank und wird nicht mehr lange leben. 
Alle Personen sind sehr interessant und man möchte mehr über sie erfahren. 

Der Schauplatz ist Heaven´s Bay. Die Geschichte spielt sich meistens im Vergnügungspark Joyland, in der Pension von Mrs. Shoplaw und der näheren Umgebung ab.  

Mir hat das Buch gut gefallen, aber ich finde, die Geschichte des toten Mädchens in der Geisterbahn ist eher in den Hintergrund gerückt. Der Autor hat zwar eine sehr spannende Atmosphäre geschaffen, aber der Gruselfaktor war mir eindeutig zu niedrig. 

  (3)
Tags: heyne, joyland, stephen king, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

393 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 76 Rezensionen

märchen, fantasy, gut, böse, jugendbuch

The School for Good and Evil - Es kann nur eine geben

Soman Chainani , ,
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.10.2016
ISBN 9783473401277
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Die hübsche und immer top gestylte Sophie lebt in einem kleinen Dorf, in dem auch die düstere Agatha wohnt. Eines nachts werden beide vom Schulmeister geholt um die Schule für Gut und Böse zu besuchen. Auf dieser Schule schreibt jeder Schüler sein eigenes Märchen. Die beiden Mädchen haben schon genaue Vorstellungen in welche Schule sie jeweils gehen werden, aber der Schulmeister hat ganz andere Pläne und so kommt es für Sophie und Agatha ganz anders als gedacht....


Der Autor Soman Chainani hat mit seinem Buch eine wunderbare und fantastische Geschichte erschaffen. "The School for Good and Evil" gehört nun eindeutig zu meinen Lieblingsbüchern!

Das Cover ist einfach wunderschön. Es sticht sofort ins Auge und man erkennt Agatha, mit einem dunklen Schwan und Sophie, mit einem weißen Schwan. Wenn man das Buch öffnet erkennt man eine Karte von der Schule für Gut und Böse, welche sehr liebevoll und detailiert gestaltet ist. 

Zu Beginn der Geschichte leben Sophie und Agatha mit ihren Familien noch in Gavaldon, einem kleinen Dorf. Im weiteren Verlauf spielt sich die Geschichte aber hauptsächlich in der Schule für Gut und Böse und der weiteren Umgebung, wie beispielsweise dem Endloswald ab. 

Diese Fantasygeschichte ist für Leser ab 12 Jahren gedacht, deshalb gestaltet sich der Schreibstil auch recht einfach. Ich habe mir aber schon von Anfang an gedacht, dass dieses Buch nicht nur für Leser ab 12 ist, sondern auch für ältere Leser. 

In der Geschichte spielen viele Charaktere, vor allem Schüler und Lehrer, eine große Rolle. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht immer wieder neue Personen kennen zu lernen. Das größte Geheimnis wird allerdings um den Schulmeister gemacht, den man nie zu Gesicht bekommen soll. Die Hauptpersonen sind Agatha und Sophie. 
Mein Lieblingscharakter war eindeutig Agatha, oder auch "Aggie" wie sie von Sophie genannt wird. Auch wenn sie anfangs sehr grummelig rüber kommt, macht sie eine sehr große Entwicklung durch. Sophie ist hingegen nur noch nervig und viel zu eingebildet. Es kommt auch immer wieder zu Streitereien zwischen den beiden. 

Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Ich war sofort in der Welt von Sophie und Agatha und konnte mich in beide Charaktere sehr gut hinein versetzen. Ich war also mittendrin im Geschehen und wollte (nein ich konnte!) das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe es in vollen Zügen genossen und kann kaum erwarten, bis endlich der zweite Teil erscheint. Letztendlich war dieses Buch für mich, mein Jahreshighlight 2015!

  (3)
Tags: fantasy, jugendbuch, soman chainani, the school for good and evil   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(495)

908 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, entführung, berlin, spannung

Das Joshua-Profil

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2015
ISBN 9783785725450
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

humor, herzfischen, moderne, alltag, freundschaft

Herzfischen

Britta Sabbag , Maite Kelly ,
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2015
ISBN 9783404172610
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
166 Ergebnisse