steph86xx

steph86xxs Bibliothek

2 Bücher, 1 Rezension

Zu steph86xxs Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

121 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

monster, fantasy, jagd, rick yancey, monstrumologe

Der Monstrumologe

Rick Yancey , Axel Franken
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.09.2010
ISBN 9783785760406
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

129 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 35 Rezensionen

berlin, drogen, norwegen, mord, thriller

Du

Zoran Drvenkar
Fester Einband: 575 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 28.09.2010
ISBN 9783550087738
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"DU" ist das erste Buch, das ich vom Autor Zoran Drvenkar gelesen habe.

Unter dem Titel konnte ich mir anfangs überhaupt nichts vorstellen. Auch der Klappentext verwirrte mich nur. Die Handlung spielt in Deutschland und Norwegen und besteht aus drei verschiedenen Handlungssträngen: zum einen liest man über den Reisenden, einen Massenmörder, der nicht geschnappt wird; weiterhin über eine Mädchenclique, die durch den Tod des Vaters eines dieser Mädchen in Schwierigkeiten kommt und die Flucht ergreifen muss; und letztendlich über den Bruder des Verstorbenen, der ein gefürchteter, skrupelloser Alphamann im Drogengeschäft ist und sich an den Mädchen rächen will.

Die Geschichte wird zu einer turbulenten Verfolgungsjagd, die anfangs jedoch etwas schleppend voranschreitet.

In jedem Kapitel wird der Leser in die Perspektive derjenigen Person versetzt, die in der Kapitelüberschrift steht. Durch die persönliche Anrede in Form der 2. Person fühlt sich der Leser mittendrin im Geschehen.

Da es insgesamt sehr viele Personen gibt, die in der Handlung eine Rolle spielen, ist es anfangs etwas mühsam, den Überblick zu behalten. Um dem Leser einige Hintergrundinformationen zu geben, gibt es in manchen Kapiteln einige Zeitsprünge, die zu Verwirrung führen können.

Erst nach und nach finden die drei Handlungsstränge zueinander, was die Spannung während des Buches aufrechterhält. Zum Finale der Handlung hält der Autor einige Überraschungseffekte bereit. Da die Handlung mit dem Reisenden beginnt, war ich davon ausgegangen, dass dieser eine größere Rolle in der gesamten Handlung spielt. Das war leider nicht der Fall.

Zoran Drvenkar hat einen flüssigen Schreibstil und passt sich in seiner Schreibweise dem "Slang" der jeweiligen Personen an, was ich persönlich sehr erfrischend finde.

Mein Fazit:

Außergewöhnlich. So ist dieses Buch, das meine Erwartungen übertroffen hat. Dadurch dass Z. Drvenkar in der 2. Person schreibt, war ich anfangs sehr misstrauisch, konnte mich aber relativ schnell mit diesem Schreibstil anfreunden. Ich hatte das Gefühl, dadurch näher am Geschehen zu sein. Die Handlung ist ebenfalls originell, obwohl ich den Handlungsstrang, der den Reisenden betrifft, nicht ganz so passend finde.

Dieses Buch ist für alle, die gerne Thriller lesen und Abwechslung haben wollen.

  (6)
Tags:  
 
2 Ergebnisse