superkeks94

superkeks94s Bibliothek

71 Bücher, 43 Rezensionen

Zu superkeks94s Profil
Filtern nach
71 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(493)

908 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, entführung, berlin, spannung

Das Joshua-Profil

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2015
ISBN 9783785725450
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.197)

2.142 Bibliotheken, 64 Leser, 7 Gruppen, 198 Rezensionen

träume, silber, kerstin gier, liebe, fantasy

Silber - Das dritte Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 08.10.2015
ISBN 9783841421685
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.895)

4.396 Bibliotheken, 53 Leser, 13 Gruppen, 251 Rezensionen

träume, silber, kerstin gier, liebe, jugendbuch

Silber - Das zweite Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 26.06.2014
ISBN 9783841421678
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …


Meine Meinung:

Nach dem Auftakt dieser Triologie war ich Kerstin Giers Bücher schon verfallen. Klar, dass ich sofort mit dem zweiten Teil von Silber angeknüpft habe. Und jetzt bin ich eigentlich noch viel mehr begeistert. In Buch eins gab es die spannende Sequenz erst gegen Ende und nun im Nachfolger zieht es sich eigentlich durch das komplette Buch und ist superspannend zu lesen!

Der Schreibstil ist wieder sehr zeitgemäß und trifft genau meinen Sinn für Humor. 

Die Mischung aus Spannung, lustigen Momenten mit einer Brise Romanze ist Gier wirklich gut gelungen. Einzig die Besuche im Traumkorridor, die die Geschichte nicht wirklich voranbringen, hätte man sich vielleicht auch sparen können.

Liv, ihre Schwester und zahlreiche andere Charaktere sind mir mittlerweile schon richtig ans Herz gewachsen und tragen alle ihren speziellen Teil zu dieser tollen Geschichte bei. Besonders gelungen finde ich die Rolle des "Bockers", um den sich mit Mr Snuggels eine immens unterhaltsame Story spinnt! 

Nach wie vor bin ich mir aber unschlüssig, wer nun hinter dem "Tittle-Tattle-Blog" steckt, ich hätte zwar schon den ein oder anderen Verdächtigen für Secrecy, aber sicher bin ich mir da noch nicht! 

Ingesamt nimmt der Plot Fahrt auf und macht Laune auf mehr!

Der zweite Band steht also keinesfalls im Schatten des Ersten! 

Ich freue mich nun auf das Finale mit Liv, Mia und all den anderen, die diese Triologie so liebenswert und lesenswert machen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.074)

7.113 Bibliotheken, 83 Leser, 13 Gruppen, 552 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. 
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …


Meine Meinung:

Mit Silber hatte ich nun das erste Mal das Vergnügen mit Kerstin Gier und frage mich nun: Warum bitte nicht schon früher? Eigentlich bin ich aus der Zielgruppe ihrer Bücher langsam draußen, aber dennoch finde ich, kann man das erste Buch der Träume getrost auch als Erwachsener lesen. 

Zuerst sollte man dieses wirklich tolle Cover erwähnen! Man kommt in der Buchhandlung gar nicht drumherum es zu bestaunen! Es ist so fantasie- und geheimnisvoll gestaltet, dass es den Nagel - pardon - Inhalt des Buches auf den Kopf trifft!

Die Figuren sind sehr liebevoll beschrieben, ich hatte sehr schnell von allen Personen ein klares Bild im Kopf (was nicht selten zu Schmunzelattacken geführt hat), dazu der lockere, zeitgemäße Erzählstil führen dazu, die über 400 Seiten regelrecht zu verschlingen!

Was ich seeeehr cool fand, war die Idee des "Tittle-Tattle-Blogs" - so wird man als Leser direkt zum Miträtseln angehalten und ich würde langsam wirklich gerne wissen, wer denn hinter "Secrecy" steckt!

Man hat nie das Gefühl, dass es für Gier anstrengend ist jugendlich zu schreiben.

Sie begegnet ihren Lesern immer auf Augenhöhe und weiß genau was Mädels in diesem Alter beschäftigt. Die eigene Entwicklung, Reibereien mit den Eltern, nervige Mitschüler und auch das erste Mal verliebt sein! Die Geschichte mit Henry bahnt sich im Laufe des Buches sehr süß an und passt perfekt in den Plot, jedoch wirkt sie etwas zu glatt und einfach - vielleicht kommt da ja noch was!

Ich bin schon sehr gespannt, was mich in den nächsten beiden Teilen noch erwarten wird, zumal das Thema Träume kaum zu erschöpfen ist! Es bietet unendliche Möglichkeiten! Vielleicht gerade deswegen ist dieses Buch so erfrischend leicht auch als Erwachsener zu lesen. Denn wer träumt denn nicht gerne?

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(803)

1.567 Bibliotheken, 56 Leser, 1 Gruppe, 143 Rezensionen

liebe, trauer, jojo moyes, familie, verlust

Ein ganz neues Leben

Jojo Moyes , ,
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 24.09.2015
ISBN 9783805250948
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:«Du hast mich mitten ins Herz getroffen, Clark. Vom ersten Tag an, an dem du mit deinen lächerlichen Klamotten hereingestapft bist. Du hast mein Leben verändert.» 
Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.
Meine Meinung:Wer von euch "Ein ganzes halbes Jahr" bereits gelesen hat, wird verstehen, dass man unbedingt wissen möchte was aus Louisa geworden ist, wie sie ihr Leben nun weiter - ohne Will - bestreitet. All denjenigen hat Jojo Moyes nun eine Antwort geliefert.Der Vorgänger dieses Romans (wenn man ihn denn so nennen darf) hat mich emotional total durchrüttelt, und ich habe mitgefiebert/mitgelacht und auch mitgelitten. Bei "Ein ganz neues Leben" erging es mir nicht sehr viel besser. Lou ist durch ihre prägenden Erlebnisse nicht mehr ganz die Selbe, sie ist ernster geworden, verkriecht sich in ihrer tristen Wohnung und dem nicht sehr aussichtsreichen Job am Flughafen und hat ihre alten, hippen Klamotten in Kartons gepackt. Und als würde Gott sie höchst persönlich aus diesem Kreislauf werfen, fällt sie von der Dachterasse ihrer Wohnung und lernt infolge dessen Menschen kennen, die Lou ein ganz neues Leben schaffen.Wer Jojo Moyes Bücher liebt, dem muss ich hier nicht viel erzählen, der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen, wie immer, das Buch ist sehr emotional und lässt einen sehr stark mitfühlen, wie immer und doch wird man immer wieder überrascht und begibt sich auf eine abenteuerliche Achterbahnfahrt zwischen sich überschlagenden Ereignissen und Gefühlen.Für mich ein persönliches "Must-read" dieses Jahr, dass ich nahezu uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Es wäre jedoch sehr schön, wenn man zuerst "Ein ganzes halbes Jahr" gelesen hätte!

  (2)
Tags: schwesternrezension   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

73 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

serienmörder, serientäter, psyche von tätern, kriminalhauptkommissar, serienmord

Das Hannibal-Syndrom

Stephan Harbort
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2003
ISBN 9783492236508
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Dank Hollywood gilt Hannibal Lecter als Inbegriff des infernalischen Serienmörders. Doch wer sind diese Täter in der Wirklichkeit? Der Kriminalexperte Stephan Harbort hat zahlreiche von ihnen in ihren Hochsicherheitszellen besucht und interviewt, um Motivation, Tathergang und Täterprofil zu erforschen. Er befasste sich mit allen 75 deutschen Serienmördern seit 1945 – eine aufschlussreiche und schockierende Dokumentation, aus der man viel über die Psyche solcher Täter erfährt.
Biografie des Autors:(Bei diesem Buch sicher nicht unwesentlich)Stephan Harbort ist einer der renommiertesten Kriminalisten Deutschlands. Er wurde 1964 in Düsseldorf geboren, wo er heute noch mit seiner Familie lebt.
Der Kriminalhauptkommissar und Diplom-Verwaltungswirt (FH) war Lehrbeauftragter an der FH Düsseldorf, Dozent am Polizeifortbildungsinstitut Neuss und entwickelte international angewandte Fahndungsmethoden zur Überführung von Serienmördern. Er ist zudem Dozent an der BTU Cottbus, Fachberater bei Kino-Filmen, TV-Dokumentationen und Krimi-Serien. Stephan Harbort wurde durch seine zahlreichen TV-Auftritte bei Fernsehgrößen wie Frank Elstner, Günther Jauch oder Johannes B. Kerner einem breiten Publikum bekannt. Seine Bücher (aktuell: Aus reiner Mordlust. Der Serienmord-Experte über Thrill-Killer) sind kriminalistische Bestseller und wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Von 1997 bis 2013 führte Stephan Harbort Interviews mit mehr als 70 verurteilten Serienmördern in Justizvollzugsanstalten und psychiatrischen Krankenhäusern. Stephan Harbort ist einer der Hauptdarsteller des Dokumentarfilms "Blick in den Abgrund", Kinostart in Deutschland und Österreich: Januar 2014.
Meine Meinung:Die Idee hinter unserem Blog ist, zu ein und demselben Buch zwei Meinungen zu erhalten, ein nicht unwesentlicher Grund warum ich mich oft von Leseempfehlungen meiner Schwester leiten lasse, der wohl wichtigste aber: Sie trifft damit fast immer meinen Geschmack.Bei dieser Empfehlung war ich anfangs dennoch skeptisch. Ich hatte bisher noch nie etwas aus dem Bereich "True Crime" gelesen und hatte es auch nicht vor, da wahre Geschichten dieser Art abschreckend auf mich wirkten. Jedoch muss man diesen Erzählungen einen gewissen Kitzel zu gestehen, der doch ein umfassendes Klientel bei Stange hält.Konzentriert dieses Buch zu lesen ist nicht immer ein leichtes Unterfangen für all die, die keine Fremdwörter-Junkies sind. Durchweg wird ein hohes Sprach-Niveau aufrechterhalten, und zumindest ich musste den ein oder anderen Begriff mal kurz nachschlagen.Dies tut dem Inhalt aber keinen Abbruch. Angefangen von der Beschreibung der verschiedenen Serienmörder Typen, in welchen auf Motiv und Tatumstände eingegangen wird, setzt sich das Buch mit verschiedenen Fällen von Tätern in der deutschen Nachkriegszeit fort. Dort schildert Harbort (der zahlreiche Interviews geführt hat und diesen Menschen eine Armlänge entfernt gegenüber gesessen ist) relativ nüchtern diese grausigen Taten, wie es zu diesen gekommen ist und wie im Anschluss mit den Straftätern verfahren wird.Sich dabei immer wieder in den Sinn zu rufen, dass es Tatsachenberichte sind und keine fiktiven Geschichten, jagt einem den ein oder anderen Schauer über den Rücken. Diese Taten objektiv zu beurteilen halte ich für eine Meisterleistung. Nicht selten war ich einfach nur schockiert, traurig oder rasend wütend, aus welchen "Gründen" unschuldigen Menschen ihr Leben geraubt wurde!Doch es gibt immer eine zweite Seite der Medaille. Wenn man mal darüber nachdenkt, begünstigt unsere Gesellschaft durch Mobbing, Ausgrenzung und andere Formen von Intriganz die Entfaltung des tödlichen Potenzials dieser Menschen. Kaum einer hat im Vorfeld nicht einen stummen Hilferuf gesandt, ist auffällig geworden und wurde aber trotzdem einfach nicht gehört oder gar ignoriert.Das Hannibal-Syndrom ist jedenfalls nichts für zart besaitete Gemüter und verfolgt mich nach dem Lesen immer noch. Bereits öfters dachte ich mir auf offener Straße: "Könnte das einer sein? Wie viele potenzielle Killer bewegen sich tagtäglich in unserem unmittelbarem Umfeld?"Ein Buch, dass zur Aufklärungsarbeit beträgt, diese Täter nicht nur als Monster abzustempeln, sondern eine Chance zu erhaschen noch den Mensch in ihnen zu sehen. Sehr informativ, lehrreich und erschreckend zugleich!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

239 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

oma, märchen, familie, großmutter, tod

Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid

Fredrik Backman ,
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 25.06.2015
ISBN 9783810504814
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:


Der Nr.1-Bestseller und Lieblingsroman aus Schweden: phantasievoll, ergreifend und umwerfend witzig. Wieder ein ganz besonderes Leseerlebnis vom Autor von ›Ein Mann namens Ove‹.
Oma ist 77, Ärztin, Chaotin und treibt die Nachbarn in den Wahnsinn. Elsa ist 7, liebt Wikipedia und Superhelden und hat nur einen einzigen Freund: nämlich Oma. In Omas Märchen erlebt Elsa die aufregendsten Abenteuer. Bis Oma sie eines Tages auf die größte Suche ihres Lebens schickt – und zwar in der wirklichen Welt.
Meine Meinung:
Beim Nachfolger von "Ein Mann namens Ove" handelt es sich um ein ganz besonderes Buch, ganz einfach weil Elsa und Oma schon wirklich sehr besonders sind. Und vielleicht auch ein bisschen schräg. Schräg sind auf jedenfall die ganzen anderen Hausbewohner, und jeder von ihnen hat eine besondere Geschichte und eine Verbindung zu Elsas Oma.
"Alle Siebenjährigen haben Superhelden verdient. So ist das einfach. Und wer anderer Meinung ist, der ist ein bisschen blöd im Kopf. "  Das wohl allerschönste Zitat aus dem Buch, obwohl es von diesen massenhaft gibt.Es zeigt die besondere, rührende Beziehung zwischen Elsa und ihrer Oma, die eine einzigartige Oma ist und immer auf Elsas Seite steht! Dennoch hat es die alte Dame faustdick hinter den Ohren und steigt, um ihr Enkelkind abzulenken, schonmal nachts in Zoos ein und bewirft danach Polizisten mit Kacke. Ja so eine Oma ist Elsas Oma - eine Superheldin eben! No shit, Sherlock!Und wenn das nicht reicht, nimmt Oma ihre Enkeltochter mit ins Land "Fast-noch-wach" und erzählt ihr dort die traumhaftesten Märchen, die es dort gibt! Dorthin träumen sich die Beiden nämlich immer, zur Zuflucht und um Abenteuer zu erleben.Diese Märchen werden in dem Buch noch einen wichtigen Platz einnehmen und begleiten Elsa und den Leser stehts durch die übrigens liebevoll knapp, aber passend benannten Kapitel.
Der Schreibstil ist am Anfang ein bisschen gewöhnungsbedürftig, so wie es wohl ist wenn man eine Achtung! - fast Achtjährige auf über 460 Seiten begleitet. Vieles ist aus Elsas Sicht geschildert, und so muss man sich an die Sicht eines jungen, aber dennoch neunmalklugen Kindes erstmal gewöhnen. Aber ist man da mal drinnen, liest es sich sehr flüssig und gut. Man möchte bald schon wissen wie es weitergeht und wird von der einen oder anderen Information zu den Bewohnern überrascht.
Ungefähr in der Mitte des Buches zieht es sich ein wenig, aber wenn man dranbleibt und diese paar Stellen hinter sich lässt, geht es wieder spannend weiter und das Buch harmoniert am Ende sogar noch einen Ticken besser als am Anfang.
Für alle die, die Märchen lieben, gerne eine verrückte Superhelden-Oma hätten oder gerne über kecke "fast-Achtjährige" schmunzeln eine klare Leseempfehlung!

  (6)
Tags: elsa, märchen, oma, wors   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(462)

724 Bibliotheken, 35 Leser, 1 Gruppe, 131 Rezensionen

thriller, mord, zug, paula hawkins, alkoholismus

The Girl on the Train

Paula Hawkins
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Doubleday, 29.01.2015
ISBN 9780857522313
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Der Nr.-1-Bestseller aus England und den USA!

Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.

Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse ...
Meine Meinung:
Die Protagonistin Rachel ist eine ziemlich traurige Existenz. Sie schlägt sich seit Jahren mit ihrem Alkoholproblem herum, wurde von ihrem Mann für eine andere sitzen gelassen und pendelt nun jeden Tag mit dem Zug nach London, um vor Cathy (der Freundin, bei der sie wohnt) den Schein zu wahren, sie hätte ihren Arbeitsplatz noch. Dort wo der Zug hält, beobachtet sie gerne Jess und Jason, die in Wahrheit Megan und Scott heißen und spinnt sich Geschichten um die Beiden zusammen. Jedoch sieht sie von dort nicht nur dieses Haus, sondern auch das Haus in dem sie früher gelebt hat, zusammen mit ihrem Mann Tom. Dieser lebt dort aber nun mit Anna, die ihm ein Kind geschenkt hat und öfter mal besorgt über Rachels sturzbesoffene Anrufe ist.Und nachdem Rachel etwas ungewöhnliches beobachten konnte, verschwindet Megan kurz darauf. An dem Tag ihres Verschwindens war Rachel aber in dem Ort, kann sich wie sooft aber an nichts erinnern. Hat sie selbst etwas damit zu tun oder konnte sie vielleicht etwas Wichtiges beobachten?Rachel lässt diese Geschichte nicht mehr los, und sie verstrickt sich immer weiter ...
Girl on the train wurde überall groß gelobt und genießt in den USA und GB Bestseller-Status. Da geht man dann schon mal mit großen Erwartungen an diesen Roman - und wird aber auch nicht enttäuscht! Ich hatte am Anfang etwas Probleme in das Buch und den Plot hineinzufinden, aber da die Personen und Schauplätze relativ gering gehalten wurden, tut man sich bald leichter. Die Erzählperspektive wechselt zwischen Rachel, Megan und Toms neuer Frau (Anna) hin und her und so bekommt man als Leser einen guten Eindruck von den drei Frauen, weil jede aus ihrem Blickfeld schildert. Keine der drei Frauen ist jemand, mit dem man sich gerne identifizieren möchte, jede hat so ihre "Leichen im Keller", aber gerade dass macht diesen Roman sehr spannend.Dieses Packen und "ich-will-wissen-wie-es-weitergeht" hätte ich mir für mein Leseerlebnis jedoch ein bisschen früher gewunschen, dass kam bei mir erst in der zweiten Hälfte des Buches auf.Jedoch kann ich dank dem filmreifen Plot und der sehr gut durchdachten Handlungen, Wendungen gern darüber hinwegsehen und gebe dem Buch vier von fünf Sternen.Ein netter Thriller für zwischendurch. Manchmal ein bisschen verstörend, aber fantastisch psychologisch!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.255)

1.913 Bibliotheken, 38 Leser, 3 Gruppen, 177 Rezensionen

liebe, erotik, tessa, hardin, after

After forever

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.08.2015
ISBN 9783453418837
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:Life will never be the same ...

Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …
Meine Meinung:Nachdem ich in Rekordzeit schon die Vorgänger von "After forever" verschlungen hatte, war es für mich keine Frage auch den vierten Band der Reihe zu lesen. Pünktlich zum Erscheinungsdatum bin ich mit Band drei fertig geworden und bin dann direkt in Teil vier gestartet.Dieser abschließende Teil unterscheidet sich klar von seinen Vorgängern. Gerade als man denkt Tessa und Hardin haben ihre Probleme überwunden und sind nun ein gefestigtes Paar, überschlagen sich die Ereignisse und Tessa beschließt entgültig auf Abstand zu Hardin zu gehen. Es ist nicht mehr dieses ewige Hin- und her, auseinander und wieder zusammen, sondern es scheint endgültig zu sein. Tessa scheint gefangen und gezeichnet von den Ereignissen. Und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe versucht mich zu bemühen, den letzten Teil noch so lange wie möglich auszukosten, aber der lockere und so begeisternde Schreibstil und die Story von Anna Todd machen dies alles andere als einfach.Die Geschichte um die Beiden ist keineswegs eine gewöhnliche Liebesgeschichte, aber ich glaube die Fans von After wollen sowas auch gar nicht lesen, dazu gibt es wirklich schon mehr als genug Bücher. Man möchte etwas Unvollkommenes lesen, die Geschichte von Menschen erzählt bekommen die Fehler machen, die eben nicht perfekt sind - die, die sich ihren Problemen stellen und an sich arbeiten. Denn das sind die realen Geschichten, Geschichten wie sie in unserem Leben tatsächlich vorkommen können - und sie geben uns Hoffnung, Hoffnung das wir vielleicht gar nicht so perfekt sein müssen, wie wir manchmal denken.Für alle After-Fans eine klare Empfehlung, und für die, die es werden wollen natürlich auch!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.454)

2.167 Bibliotheken, 68 Leser, 3 Gruppen, 155 Rezensionen

liebe, hardin, erotik, tessa, sex

After love

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther ,
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.06.2015
ISBN 9783453491182
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Ein Familiengeheimnis schlägt mit solcher Wucht in ihrem Leben ein, dass alles ins Wanken gerät. Hardin tobt, als er erfährt, dass sie ihm etwas verheimlicht hat. Er schlägt um sich, anstatt ihr zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein aus, damit sie es schaffen? Oder ist es das Ende?


Meine Meinung:

Es passiert in Teil drei sehr viel. Man lernt wieder neue Charaktere kennen, man erfährt etwas von Tessas Kindheit, ihren Eltern und warum ihre Mutter nun mal so ist wie sie ist. Die ganzen neuen Wendungen ergänzen die Geschichte so passend, dass man einfach weiterlesen muss. Ich muss zugeben, Teil drei war für mich nicht ein so unglaublicher Page-Turner wie seine Vorgänger, aber das könnte man auch der Länge mit über 900 Seiten zuschreiben. 

Trotzdem wird dem Leser dabei nie langweilig und es bleibt immer spannend. 

Der Cliffhanger am Ende des Buches ist etwas schockierend, damit rechnet man nun wirklich nicht und ist angespornt für Teil vier.

Für alle After-Fans (oder die, die es noch werden wollen) also wieder eine klare Empfehlung!

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.834)

2.668 Bibliotheken, 106 Leser, 4 Gruppen, 225 Rezensionen

liebe, hardin, tessa, anna todd, after

After truth

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2015
ISBN 9783453491175
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Nach dem ersten Band lässt Anna Todd eine am Boden zerstörte Tessa zurück, die die Beziehung zu Hardin beendet hat und die letzte Zeit am liebsten aus ihrem Leben streichen würde. Als sie die Wahrheit über Hardin erfährt, möchte sie mit diesem am liebsten entgültig abschließen und ihr unkompliziertes, ruhiges Leben zurück.

Doch Tessa kommt nicht von ihm los, ihre Liebe und die Erinnerungen an diese unglaublich aufregende, befreiende Zeit bevor die Lüge aufflog sind zu stark. Und Hardin kämpft um sie, will sie um jeden Preis zurück. 

Doch kann er sich wirklich ändern und jemand für sie werden, mit dem sie eine reelle Zukunft haben kann?


Meine Meinung:

In Teil zwei setzt sich die Handlung nahtlos fort und der Leser hat absolut keine Mühe wieder ins Buch zu finden. Gerade die Nebencharaktere sind in diesem Band sehr liebevoll und sympathisch beschrieben und ergänzen die Handlung sehr gelungen. 

Natürlich ist es mit Tess und Hardin ein ziemliches auf und ab und das Ganze wirkt manchmal leicht überzogen, sodass man als Leser schon mal mit den Augen rollen mag. Aber ich glaube genau das macht diese Reihe so besonders, man fiebert einfach mit und ist gespannt darauf ob und wie die Beiden wieder zueinander finden.

Ich bin verliebt in die Beiden, in Hardins Familie, die Freunde, in die ganze Geschichte. 

Und daher geht es für mich nun ebenso nahtlos mit Teil 3 weiter!

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(577)

922 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

liebe, rosie, genetik, asperger-syndrom, australien

Das Rosie-Projekt

Graeme Simsion , Annette Hahn
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.01.2015
ISBN 9783596197002
Genre: Liebesromane

Rezension:

Don Tillmann ist Genetiker, 39, sehr intelligent und hat sein komplettes Leben verplant. Er hält sich strikt an seine Gewohnheiten, hat beispielsweise sogar für jeden Wochentag ein standardisiertes Abendessen und nutzt seine Zeit gerne so gut wie möglich, ohne dabei auch nur eine Minute zu verschwenden.
Was ihm dabei jedoch fehlt ist eine Frau. Um Zeit mit unnötigen Dates einzusparen, entwirft er das "Ehefrau-Projekt", welches in Form eines Fragebogens den er entworfen hat, schon mal alle ungeeigneten Kandidatinnen aussortieren soll. 
Und dann taucht Rosie auf, die hofft mit Don's Genetikerkentnissen ihren leiblichen Vater zu finden.

Die Geschichte um den sonderbaren Don Tillman ist einfach schön zu lesen. Graeme Simsion hat das gesamte Buch in einem einmaligen Stil geschrieben, der mir unglaublich gut gefallen hat und hin und wieder sehr amüsant ist.

Wohl die verrückteste Liebesgeschichte des Jahrhunderts!

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.644)

3.643 Bibliotheken, 62 Leser, 4 Gruppen, 491 Rezensionen

liebe, erotik, anna todd, after passion, hardin

After passion

Anna Todd , Corinna Vierkant-Enßlin , Julia Walther
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.02.2015
ISBN 9783453491168
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Tessa Young ist ein sehr zielstrebiges, intelligentes, junges Mädchen, stets gut organisiert und anständig. Mütter sind stolz auf diese Art Töchter. An ihrem ersten Tag auf der Washington State University lernt Tessa nicht nur ihre schräge und punkige Zimmernachbarin "Steph" kennen, sondern auch deren guten Freund Hardin Scott. 

Doch dieser junge Mann ist das glatte Gegenteil der braven Tess. Er ist unhöflich, dreist und hält nicht viel davon sich anzupassen und sich an irgendwelche Gesellschaftsregeln zu halten. Vielleicht macht ihn gerade dass für Tessa so interessant, denn schon bald stellt er Tessas Leben gewaltig auf den Kopf und wirkt geradezu magisch anziehend auf die junge Studentin.


Meine Meinung:

Ich muss zugeben, dass ich schon einige Zeit um AFTER herumschleiche, da es sowohl in Supermärkten als auch in den Buchhandlungen groß angepriesen wird, vom Hype im Internet mal abgesehen. Als dann meine Schwester mir davon erzählte, da sie es ja selbst erst gelesen hatte, war meine Neugier dann geweckt und ich stieg mit "passion" - dem 1. Teil logischerweise ;) - in die Serie von Anna Todd ein. Das erste Buch hatte ich sehr schnell gelesen, da ich das Szenario "College- Pärchen" sehr gerne mag und die Charaktere sehr lebendig beschrieben sind, sodass man im Plot immer mitfiebert und wissen möchte, was als Nächstes geschieht.

Leider lässt es sich manchmal mit einem Autounfall vergleichen, man weiß was geschieht, aber man muss hinsehen bzw. weiterlesen. Natürlich weiß man nicht genau was geschieht, aber man erahnt sehr wohl, dass Hardin wieder Mist bauen wird und Tessa weiter naiv an die Beziehung zu ihm glaubt. 

Aber gerade das macht den Roman so ehrlich und authentisch. Eine Geschichte, wie sie eben an manchem College durchaus spielen könnte.


Ich empfehle das Buch (nicht ganz uneingeschränkt, aber doch) weiter!


  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

c. m. singer, krimi, geistwesen, geister

Ghostbound

C. M. Singer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 24.01.2014
ISBN 9783944729213
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

204 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

krimi, münchen, franz eberhofer, bayern, provinzkrimi

Zwetschgendatschikomplott

Rita Falk
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 16.03.2015
ISBN 9783423260442
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie der Birkenberger Rudi so auf dem Balkon seiner neuen Wohnung im Münchner Schlachthausviertel sitzt, bringt ihm eine Krähe tatsächlich einen Finger, einen waschechten. Rudis Ermittlergeist ist geweckt und er macht sich direkt auf die Suche nach der dazugehörigen Leiche und wird schnell in einem Abfallcontainer fündig.

Leider bleibt es nicht bei dieser einen und es tauchen kurz darauf noch zwei weitere Frauenleichen auf, die alle zur Wies'nzeit ermordet wurden.

Der Eberhofer Franz und sein langjähriger Partner ermitteln also wieder in einem hochbrisanten Fall und diesmal auch im Rotlichtmilieu.

Als wär das nicht schon Arbeit und Stress genug für den Franz, läuft auch im heimatlichen Dorf Niederkaltenkirchen nicht alles rund. Dort steigt nämlich die Bevölkerung ordentlich auf die Barrikaden, weil jetzt dort mitten in die schöne Natur ein Hotelbunker gebaut werden soll. 

Und dann ist ja da auch noch die Susi, die dem Franz das Verschlafen der eigenen Hochzeit einfach nicht verzeihen will.


Wieder ein klassischer, saukomischer und uriger Eberhoferkrimi, der Lust auf mehr macht und mit seinem besonderen Charme zu unterhalten weiß.

Als Ermittlerduo sind der Rudi und der Franz einfach unschlagbar - ein bisschen wie ein altes Ehepaar die Beiden.

Der Sprachstil ist so herrlich locker, bayrisch und typisch für die Reihe, dass es schwerfällt danach etwas anderes zu lesen.


Kurz und knapp : Absolut super!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(486)

956 Bibliotheken, 21 Leser, 3 Gruppen, 65 Rezensionen

liebe, frankreich, gemälde, kunst, krieg

Ein Bild von dir

Jojo Moyes , Karolina Fell , ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.01.2015
ISBN 9783499269721
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch spielt in zwei völlig verschiedenen Zeiten, die zunächst nichts miteinander zu tun haben zu scheinen. Zwischen den beiden Handlungssträngen liegen knapp 200 Jahre in völlig verschiedenen gesellschaftichen Umständen. Bei vielen Romanen könnte dies den Leser wohl langweilen oder gar verwirren, Jojo Moyes schafft es aber beide sehr charmant und glaubwürdig dem Leser zu vermitteln, bis sich das Ganze für die Leser zusammenfügt und man immer mehr Zusammenhänge erkennen kann.
Zunächst wird von Sofie erzählt, die im ersten Weltkrieg im besetzten Frankreich lebt, selbst hungert und um ihre Familie sowie um ihren in den Krieg gezogenen Ehemann bangt, aber die deutschen Besetzer bewirten muss. Das Einzige, dass sie noch mit ihrem Mann verbindet, ist ein Porträt, welches er von ihr gemalen hat und Sofie in dieser schweren Zeit als Anker dient. Dieses Gemälde wird im Laufe des Buches eine entscheidende Rolle einnehmen.
Und dann gibt es da Liz, die in unserer Zeit in London lebt, den Tod ihres Mannes kaum verkraften kann und ebenfalls mit dem Gemälde von Sofie zu tun hat. 
Mehr sollte nicht verraten werden ;)

Ein wirklich gelungener Roman, fesselnd und authentisch, mit starken Figuren und total unvorhersehbaren Wendungen der Geschichte! Man lernt die Protagonisten lieben und mit ihren zu leiden. Dieses Buch vermittelt so unglaublich viel Gefühl, das ich noch lange nach dem Lesen daran dachte.

Absolute Empfehlung

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

186 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

katzen, tierfantasy, animal fantasy, katze, warrior cats

Warrior Cats - Die neue Prophezeiung. Mitternacht

Erin Hunter , Klaus Weimann ,
Flexibler Einband: 339 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 12.09.2016
ISBN 9783407744975
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nicht nur Brombeerkralle, der Krieger aus dem Donnerclan, sondern auch Katzen aus den anderen Clans empfangen seltsame Träume vom SternenClan. Sie wurden auserwählt, ihre Clans vor einem großen Unheil zu bewahren und sollen dazu zum Wassernest der Sonne reisen. Doch wie sooft, spricht der SternenClan in Rätseln und die Katzen wissen weder woraus dieses Unheil besteht, noch wie sie es abwenden sollen. Es beginnt eine lange, abenteuerhafte Reise und aus "Rivalen" werden Verbündete und sogar Freunde.

Der Auftakt zur zweiten Staffel ist Erin Hunter mehr als gelungen! Anfangs war es gewöhnungsbedüftig, dass nicht mehr Feuerstern die Hauptrolle zu spielen scheint, jedoch gewöhnt man sich schnell an die neuen Protagonisten und verfolgt, wie bereits in der ersten Staffel, die Abenteuer der Donnerclankatzen sehr sehr gerne! Diese Bücher sind unbeschwert leicht, gehen ins Herz und sind für alle Altersklassen gleichermaßen geeignet!
Ich hab mir die weiteren Bücher der zweiten Staffel schon zulegt und ihr werdet bald mehr hören.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(348)

677 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 158 Rezensionen

freundschaft, sterbehilfe, meteorit, epilepsie, schweiz

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

Gavin Extence , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Limes, 03.03.2014
ISBN 9783809026334
Genre: Romane

Rezension:

Als Zehnjähriger wird Alex Wood's von einem Meteoriten getroffen, der ihn nicht nur ins Krankenhaus, sondern direkt ins Koma befördert. Als wäre das nicht schon Pech genug, fangen ein Jahr später Epilepsieanfälle an, Alex Kindheit weiter zu belasten. 
Alex interessiert sich für die Wissenschaft, für Neurologie und liest sehr viel - auch das sondert ihn von seinen Mitschülern ab und sorgt dafür, dass er von seinen Mitschülern gemobbt und ausgegrenzt wird.
Und dann trifft er auf Isaac Peterson, einen zurückgezogen lebenden, mürrischen, alten Mann der für den jungen Teenager ein ganz besonderer Freund wird und ihn das Leben unter neuen Gesichtspunkten entdecken lässt und ihm zeigt was wahre Freundschaft bedeutet.

Von Anfang an hab ich das Lesen dieses tollen Buches genossen und mit dem lockeren, teilweise witzigen Schreibstil sympathisiert. Es beschreibt eine einzigartige Freundschaft und beschäftigt sich mit von der Gesellschaft abgelehnten (oder zumindest stark diskutierten) Themen, über die sicher schon ein jeder von uns mal nachgegrübelt hat.
Vielleicht hat das Universum wirklich keinen Plan und wir sind nur ein Staubkorn des großen Ganzen - aber daraus kann und sollte jeder das Beste machen!
Absolute Leseempfehlung

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

nele neuhaus, krimi, hörbuch hamburg, bodenstein und kirchhoff-reihe, audible

Die Lebenden und die Toten

Nele Neuhaus
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei HörbucHHamburg HHV GmbH, 10.10.2014
ISBN B00O7MJ8I2
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(231)

399 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

katzen, warrior cats, erin hunter, clans, katze

Warrior Cats. Geheimnis des Waldes

Erin Hunter , Klaus Weimann
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 21.11.2016
ISBN 9783407742537
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(276)

490 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

narbenkind, psychothriller, schweden, stockholm, thriller

Narbenkind

Erik Axl Sund , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.09.2014
ISBN 9783442481187
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(328)

523 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 18 Rezensionen

katzen, warrior cats, clans, kampf, fantasy

Warrior Cats - Feuer und Eis

Erin Hunter , ,
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 15.08.2016
ISBN 9783407742353
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Feuerherz und Graustreif sind zu Kriegern ernannt worden und bekommen ihre erste wichtige Aufgabe: Sie sollen den vertriebenen Windclan in sein Territorium zurückholen! Doch nicht alle Clans stehen voll und ganz hinter diesem Beschluss, da ihnen dieses zusätzliche Jagdrevier über die futterkarge Zeit sehr gelegen kommen würde. Außerdem bekommen die jungen Krieger ihre ersten Schüler anvertraut, die sie selbst zu guten Kriegern ausbilden sollen.

Doch Feuerherz Freund Graustreif verhält sich immer merkwürdiger, bis Feuerherz den Grund für sein Verhalten, oft vom Clan weg zu sein, herrausfindet. Graustreif unterhält eine heimliche Liebe zu einer Kätzin aus dem Fluss-Clan und bricht damit das Gesetz der Krieger und bringt seinen Clan in große Gefahr, da er nicht auf fremdem Territorium sein dürfte!

Kann ihre Freundschaft diesem Geheimnis stand halten oder wird sie daran zerbrechen? Feuerherz muss zwischen seiner Treue zu seinem Freund und seinem Clan abwiegen, doch auch er selbst hat Zweifel. Feuerherz trifft sich regelmäßig mit seiner Schwester bei den Zweibeinern. Hat er selbst richtig entschieden, sich einem wild lebendem Clan anzuschließen und sein altes, bequemes Leben aufzugeben?


Der zweite Band der Warrior Cats Reihe hat meine Erwartungen bei Weitem übertroffen und hat mich restlos begeistert! Das ist kein üblicher Fantasyroman, und auch nicht nur etwas für Jugendliche! Die Bücher erzählen von Liebe, Freundschaft, Abenteuer aber auch Hinterlist und versetzen den Leser direkt in den Wald, zu den wildlebenden, um ihr Leben kämpfenden Katzen. Alle Charaktere sind liebevoll und lebendig beschrieben und lassen einem zuhause vor dem Buch mitfiebern. Ich bin total vernarrt in die Bücher und der dritte Teil liegt schon bereit!

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(674)

1.065 Bibliotheken, 16 Leser, 7 Gruppen, 88 Rezensionen

katzen, warrior cats, wald, clan, feuerpfote

Warrior Cats - In die Wildnis

Erin Hunter , ,
Flexibler Einband: 299 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 11.07.2016
ISBN 9783407742155
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hauskater Sammy lebt ein sorgenfreies Leben zuhause bei seinen Menschen. Weder braucht er sich um sein Futter, noch um einen Schlafplatz kümmern und doch spürt er, dass es für ihn mehr zu entdecken gibt.

Bei einem Ausflug in den Wald trifft Sammy auf wilde Katzen, die ihm auch noch anbieten sich ihrem Clan anzuschließen und nach den Gesetzen der Krieger zu leben.

Als sich Sammy dem Donnerclan anschließt ändert sich für den jungen Kater alles. Er bekommt nicht nur einen neuen Namen, Feuerpfote, sondern ein ganz neues Leben, das neben der Freiheit und der Gemeinschaft im Clan auch einige schwierige Dinge bereithält. Feuerpfote muss eine Ausbildung zum Krieger absolvieren, die Regeln und Bräuche des Clans kennenlernen, Futter jagen und dazu als ehemaliges Hauskätzchen sich vor den anderen Katzen erstmal Respekt verschaffen.

Doch für den Donnerclan sind es dunkle Zeiten. Bisher war das Futter im Wald für die dort lebenden vier Clans immer ausreichend, doch nun hat der Schattenclan den Flussclan von seinem Territorium vertrieben und möchte Jagdrechte auf den Gebieten der anderen Clans. Auch im Donnerclan ist nicht jedem zu trauen und so spinnt sich eine spannende, lesenswerte Geschichte, die keinesfalls haarstreubend ist!


Obwohl das Buch durch einfache Sprache und einer eher seichten Geschichte für die Jugend bestimmt ist, habe ich mich keine Sekunde gelangweilt und mich immer bestens unterhalten gefühlt. Ich muss sagen, dass ich mich freue, dass es bereits so viele Bände gibt, weil diese Geschichte Potenzial bei mir hat, immer mehr lesen zu wollen und so werde ich mir morgen gleich mal den zweiten Band der ersten Staffel holen!

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(830)

1.334 Bibliotheken, 30 Leser, 6 Gruppen, 207 Rezensionen

kreuzfahrt, thriller, kreuzfahrtschiff, fitzek, selbstmord

Passagier 23

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Droemer, 30.10.2014
ISBN 9783426199190
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sollten sie gerade mit dem Gedanken spielen, eine Kreuzfahrt zu buchen, um eine ruhige und entspannte Zeit auf den Meeren zu verbringen, so bitte ich sie inständig dieses Buch nicht zu lesen, damit sie sich nicht womöglich selbst den Urlaub versauen ;)


Jährlich verschwinden im Durchschnitt 23 Personen auf Kreuzfahrschiffen oder Fähren, spurlos. Gibt es doch keinen besseren Ort, um jemanden oder sogar sich selbst verschwinden zu lassen und nie mehr aufzutauchen.

So lief es auf der Sultan of the seas zumindest bisher ab. Aber noch nie ist ein Passagier 23 plötzlich wieder aufgetaucht.

Dies ruft auch den sturköpfigen, eigensinnigen Ermittler Martin Schwartz auf den Plan, der vor fünf Jahren genau auf diesem Schiff seine Frau und seinen kleinen Sohn Timmy verloren hat. Unter normalen Umständen hätten Schwartz, für den sein Leben seitdem farblos ist, keine zehn Pferde mehr auf dieses Schiff gebracht, jedoch ist der wiederaufgetauchte Passagier 23, ein kleines Mädchen namens Anouk möglicherweise der Schlüssel zu den alten Geschehnissen. Denn das Mädchen hat den Teddy seines verlorenen Sohnes Timmy bei sich gehabt.

Schwartz will herausfinden, was damals wirklich geschehen ist und begibt sich auf eine gefährliche Reise, voller Geheimnisse, Rätsel und Gefahren!


Ein gigantischer Fitzek, der sich flüssiger gelesen hat, als man Wasser trinkt und der Kreuzfahrtbranche in nächster Zeit wohl erstmal ein wenig das Geschäft versaut haben könnte!


Obwohl in dem Roman doch recht viele Personen eine Rolle spielen, fällt es dem Leser nicht schwer den Zusammenhängen zu folgen. Ebenso zieht sich die Spannung durchs komplette Buch und wartet immer wieder durch überraschende Wendungen auf, die man sich so nun wirklich nicht erschließen hätte können! Einzig der letzte Teil des Buches ging mir ein bisschen zu schnell, mit dem Gefühl, man müsse es jetzt im Eiltempo zu Ende bringen und noch schnell ein paar Kracher reinbringen. Das tut dem Plot an sich aber keinen Abbruch und hindert mich in keinster Weise daran, den neuen Fitzek zu meinen Topbüchern in 2014 zu zählen und mich auf den nächsten zu freuen!


Vielen Dank Herr Fitzek, wir nehmen das nächste Mal den Flieger - sollte ihnen dazu auch noch was einfallen, so seh ich mich bald nur noch mit dem Wohnmobil verreisen!

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(536)

904 Bibliotheken, 30 Leser, 5 Gruppen, 112 Rezensionen

schweden, thriller, psychothriller, erik axl sund, krähenmädchen

Krähenmädchen

Erik Axl Sund , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.07.2014
ISBN 9783442481170
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie viel Schreckliches kann ein Mensch verkraften, ehe er selbst zum Monster wird?


Diese Frage kann man sich durch das ganze Buch hinweg stellen. 


Als in Stockholm eine übel zugerichtete Jungenleiche auftaucht beginnt Jeanette Kihlberg zu ermitteln und beginnt im Laufe ihrer Arbeit mit der Psychologin Sofia Zetterlund zusammenarbeiten - denn es bleibt nicht bei einer Leiche. Die Misshandlungen an den toten Körpern tragen allesamt die gleiche Handschrift , und Jeanette setzt alles daran diesen Täter zu finden, auch wenn die Jungen scheinbar von niemandem vermisst werden, sind sie doch vermutlich illegale Einwanderer.

Aber nicht nur ihr Job hält Jeanette auf Trab. Zuhause läuft es finanziell nicht gut und auch ihr Mann Ake entfernt sich immer mehr von seiner Frau und von seiner Familie. 

Da kommt ihr die neue Bekanntschaft zur Psychologin Sofia sehr gelegen, um sich abzulenken und eine Freundschaft zu schließen. Aber auch diese trägt eine schwere Last mit sich umher. Ihre Arbeit mit als Kinder missbrauchten Patienten und ihre eigene Vergangenheit verfolgen sie bis nach Feierabend hinaus und lassen sie nicht zur Ruhe kommen.


Der Schreibstil des Autorenduos ist anfangs gewöhnungsbedürftig, wird aber im Laufe der Geschichte besser, wie die Story selbst auch. Manche Stellen wirken in diesem Buch deplaziert, wie zum Beispiel der Alltag der Ermittler, der sich zum Hauptplot dagegen sehr gezwungen lesen lässt, da man den Eindruck vermittelt bekommt, man musste noch eben schnell eine Geschichte außen rum spinnen. 

Da ich die Thematik des Kindesmissbrauchs und psychischer Krankheit an sich sehr spannend, wenn auch sehr unschön und grauenvoll finde, hab ich mir das zweite Buch der Triologie gekauft und bin gespannt, wie es nun weitergeht.

Ein Buch, das man lesen kann - aber nun wirklich nichts verpasst, wenn man es nicht tut. Den Hype um diese Reihe kann ich schlecht nachvollziehen, denn aus der Story hätte man viel viel mehr machen können.

  (13)
Tags:  
 
71 Ergebnisse