sursulapitschi

sursulapitschis Bibliothek

963 Bücher, 336 Rezensionen

Zu sursulapitschis Profil
Filtern nach
964 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Quasikristalle

Eva Menasse
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei btb, 14.11.2016
ISBN 9783442714513
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Abendröte im Westen. Deutsch von Hans Wolf.


Fester Einband
Erschienen bei null, 01.01.1996
ISBN B00AMZK0I0
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(318)

630 Bibliotheken, 21 Leser, 7 Gruppen, 32 Rezensionen

bundeswehr, bremen, herr lehmann, wehrdienst, humor

Neue Vahr Süd

Sven Regener
Flexibler Einband: 632 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 03.07.2006
ISBN 9783442459919
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

familie, 20. jahrhundert, möglichkeiten, deutsche gegenwartsliteratur, tot

Aller Tage Abend

Jenny Erpenbeck
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei btb, 14.04.2014
ISBN 9783442747641
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 3 Rezensionen

indianer, liebe, familiengeschichte, roman, sioux-indianer

Die Grastänzer

Susan Power
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann
ISBN 9783442426676
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

152 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

stephen king, horror, verirrt, mädchen, das mädchen

Das Mädchen

Stephen King , Wulf Bergner
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2012
ISBN 9783426508541
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

hörbuch, fantasy

Der Abschiedsstein

Tad Williams , Verena C. Harksen , Andreas Fröhlich
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 10.06.2013
ISBN 9783867179782
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Drachenbeinthron

Tad Williams , Verena C. Harksen
Flexibler Einband: 979 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.03.2017
ISBN 9783608961614
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(617)

1.034 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

selection, prinzessin, kiera cass, liebe, rebellion

Selection – Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783733500962
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

2. weltrkieg, zeitreise, science-fiction;

Dunkelheit

Connie Willis
E-Buch Text: 640 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 14.12.2016
ISBN 9783959812603
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

fantasy

Das Herz der verlorenen Dinge

Tad Williams , Cornelia Holfelder-von der Tann
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.03.2017
ISBN 9783608961447
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.584)

2.352 Bibliotheken, 25 Leser, 3 Gruppen, 136 Rezensionen

casting, selection, liebe, prinz, prinzessin

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783733500955
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ja, was sagt man jetzt dazu? Teil 2 der Selection braucht ein bisschen, bis er einen packt.
Die sechs übrig gebliebenen Kandidatinnen liefern sich einen Zickenkrieg um die Gunst des Prinzen und müssen sich öffentlich beweisen. Welche hat das Zeug zur Prinzessin?

Es steht noch immer die Frage im Raum, wer soll´s denn nun sein? Aspen oder Maxon? Maxon oder Aspen? Das ist der Punkt, der Teenagerherzen bewegt. Alle anderen wundern sich, wie es denn sein kann, dass die taffe, kesse America immer dem Helden hilflos in die Arme sinkt, der gerade des Weges kommt. Außerdem warte ich noch immer auf ihren sensationellen Gesangsauftritt und er kommt und kommt nicht. Wozu haben wir eine begnadete Sängerin, wenn sie immer nur Geige spielt? Verschenkt!
Man muss es wohl auch als gegeben hinnehmen, dass die Rebellen es regelmäßig schaffen, in kürzester Zeit den Palast zu stürmen. Es gibt reichlich Palastwachen, aber die sind wohl nur für den Innendienst vorgesehen. Wer auch immer Königin wird, sollte dringend Reformen anstreben.

Das treibt uns um, etwa 200 Seiten lang und mag dürftig erscheinen, ist aber nicht problematisch, weil sich das Buch trotz allem blitzschnell wegliest und weil wir zum Ende hin eine fette Überraschung bekommen, die aufrüttelt und uns dann doch noch Band 3 kaufen lässt.
Ich will es jetzt wissen. Aspen oder Maxon? Maxon oder Aspen?

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

74 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

usa, amerika, familie, verrat, generationsumspannend

World's End

T. C. Boyle ,
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2007
ISBN 9783423210300
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

115 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

drogen, selbstmord, deutschland, liebe, freundschaft

Adler und Engel

Juli Zeh
Flexibler Einband: 568 Seiten
Erschienen bei btb, 06.04.2009
ISBN 9783442739677
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Report der Magd

Margaret Atwood , Helga Pfetsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492311168
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(856)

1.689 Bibliotheken, 17 Leser, 5 Gruppen, 195 Rezensionen

dystopie, liebe, prinz, casting, selection

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783411811250
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe nach einem Buch gesucht, um meine Nichte zum Lesen zu bekehren. Und ich gebe zu, es ist wahrscheinlich hilfreich, 16 zu sein, wenn man dieses Buch liest. Aber wenn man sich vorstellt, man wäre 16, schmilzt man dahin.

Es ist schon fast unverfroren, wie sich die Autorin Elemente gängiger Erfolgsformate zusammensucht, um daraus einen Teenietraum zu kreieren, der seines Gleichen sucht.
In einer fernen Zukunft ein will prinzlicher Bachelor eine Gemahlin aus dem Volk erwählen, die dann ein handfestes Topmodelcasting durchläuft. Das Land unterliegt panemähnlichen gesellschaftlichen Problemen. Die schöne America aus der 6. Kaste wird als Cinderella auserkoren und darf ins Schloss, wo sie versucht ihren Liebsten, den armen Dienerjungen, zu vergessen. Wunderbarer Herzschmerz, was will sie nur, Geld oder Liebe? Und wenn dann noch Prinz Maxon sympathische Züge zeigt, ist man endgültig hin und her gerissen. Dazwischen rebellieren Freischärlertruppen und bedrohen das Palastidyll.

Natürlich ist hier nichts neu und das Strickmuster durchsichtig. Trotzdem versinkt man in einem Mädchentraum und frisst dieses Buch, das mit kurzen Kapiteln und einfacher Sprache sehr schnell Sogwirkung entwickelt. Das ist auf eine ganz eigene Art genial.
Ich schenke jetzt dieses Buch meiner Nichte (und kaufe uns beiden schon mal den zweiten Band.) Drückt mir die Daumen, dass sie es so verschlingt wie ich.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

234 Bibliotheken, 56 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

experiment, überwachung, die terranauten, roman, t. c. boyle

Die Terranauten

T. C. Boyle , Dirk van Gunsteren
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 09.01.2017
ISBN 9783446253865
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Drachenbeinthron

Tad Williams , Verena C. Harksen , Andreas Fröhlich
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Der Hörverlag, 25.02.2013
ISBN 9783844509366
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Osten Ard Saga habe ich vor etwa 20 Jahren inhaliert. Jetzt schreibt Tad Williams tatsächlich eine Fortsetzung, seine „Antwort auf George R. R. Martins »Game of Thrones“, was lustig ist, sagt doch Herr Martin zur Osten Ard Saga: „Dieses Werk hat mich inspiriert ›Game of Thrones‹ zu schreiben…“. Es gibt ein Fantasy Duell der Giganten und ich bin dabei, bereite mich vor und lese die ganze Saga nochmal. 

Teil 1, „Der Drachenbeinthron“, legt den Grundstein und erzählt, wie der verträumte Küchenjunge Simon, genannt Mondkalb, zu Simon Schneelocke wird.
Tad Williams lässt sich viel Zeit und führt seine Welt ausführlich ein. Hier gibt es alles, was das Fantasyherz begehrt, rivalisierende Königssöhne, wobei der Thronfolger von dunklen Mächten beherrscht zu werden scheint, geheime zauberhafte Völker, alte Geschichten und Prophezeiungen, einen Geheimbund weiser Männer, Legenden, Allianzen, sogar Drachen sollen gesehen worden sein.  

Natürlich ist das nicht neu, aber 1988, als es erschienen ist, war das Thema noch nicht in 1000 Variationen behandelt worden. Und der Zauber dieses Buches ist zeitlos. Ganz langsam wird man aus einer märchenhaft mittelalterlichen Welt in eine Katastrophe geschickt, Wundersames geschieht, Helden sterben, ganz sicher wird die Welt untergehen, wenn nicht die drei großen Schwerter gefunden werden. 

Heute traut sich kein Autor mehr, dem Leser Episches zuzumuten. Ja, es ist lang und hat Längen, aber es ist großartig erzählt. Tad Williams malt grandiose Bilder mit Humor und wunderschöner Sprache. Geduld braucht man schon, aber es lohnt sich. Band 1 endet furios und mit einem Cliffhanger, der einen sofort zum nächsten Buch greifen lässt.
Diese Saga ist Pflichtlektüre für Fantasy-Fans. 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

debütroman, 1968er, familiengeschichte, gesellschaftsroman

Geister

Nathan Hill
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 05.01.2017
ISBN B01MS0BARA
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich bin sehr skeptisch bei Büchern, von denen man sagt, dass ich sie unbedingt lesen muss. „Geister“ von Nathan Hill muss man tatsächlich lesen. Unbedingt, auch wenn es ab und an eine Geduldsprobe ist.  
 
Eine Zusammenfassung ist schwierig. Es geht um den Literaturprofessor Samuel Anderson, den sein Lehrjob anödet, der eigentlich Schriftsteller ist, ein Schriftsteller, der nie ein Buch geschrieben hat, genau wie sein Freund Pwnage, mit dem er sich regelmäßig im Spiel Elfscape trifft. Auch Pwnage wäre Schriftsteller, wenn er nur seine grandiose Thrilleridee zu Papier bringen würde, aber woher soll man die Zeit nehmen?
Samuel erfährt, dass seine Mutter, die vor Jahren die Familie verlassen hat, in einen Anschlag auf den Präsidentschaftskandidaten verwickelt ist und beginnt mit einer Recherche, die ihn weit weg von seinen Alltagssorgen bringt.

Was anfängt, wie ein kurioses Drama um einen unambitionierten Professor in der Midlifekrise, mausert sich zu einer satten Familiengeschichte, die von den 68er Unruhen in Chicago erzählt und sogar bis nach Norwegen wandert, wo Sagen und Märchen noch leben, es Hausgeister gibt und der Nix Kinder stiehlt. Und am Ende offenbart sich sogar ein Intrigengespinnst von unfassbaren Ausmaßen.  

Hier weiß man lange nicht, worum es eigentlich geht, aber das macht nichts. Man amüsiert sich köstlich. Nathan Hill erzählt gekonnt, süffisant und mit beißender Ironie die unglaublichsten Dinge. Wenn beispielsweise Pwnage bei exzessivem Elfscape-Spielen zusammenbricht, erklärt ein Arzt Theorien zu den Gehirnaktivitäten Spielesüchtiger, die gewagt und irrwitzig sind, aber trotzdem wirklich schlüssig anmuten. Das ist Kunst!  
Es ist zum Niederknien komisch, wenn Studentin Laura ausführlich und plausibel erklärt, warum es ihr gutes Recht und absolut vernünftig ist, bei Prüfungen zu betrügen und sich möglichst ohne etwas zu lernen durchs Studium zu schummeln. Später wird ihr eine große politische Karriere vorausgesagt. Grandios! 

„Geister“ ist große Kunst und großes Kino. Der Autor holt ganz weit aus, kreist die Sache ein, strapaziert auch gelegentlich die Geduld des Lesers mit epischen Schlenkern und seitenlangen Sätzen, um dann am Ende tatsächlich mit einer Botschaft aufzuwarten, die trifft, ganz ohne erhobenen Zeigefinger und dann noch einer verfahrenen Situation ein Happy End verschafft, ohne auch nur die Kitschgrenze zu streifen.  

Dieses Buch ist unendlich klug, unendlich witzig und wird mich noch länger beschäftigen. Ganz ausdrücklich empfehle ich das Hörbuch. Es ist toll gelesen und es hilft einem über die ein oder andere Länge hinweg, wenn man es vorgelesen bekommt. 

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Frau nebenan

Yewande Omotoso
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.03.2017
ISBN 9783843714761
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

100 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 41 Rezensionen

kamerun, usa, familie, finanzkrise, amerika

Das geträumte Land

Imbolo Mbue , Maria Hummitzsch
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.02.2017
ISBN 9783462047967
Genre: Romane

Rezension:

Das Leben in Kamerun ist hart für einen einfachen Hilfsarbeiter. Jende Jonga kam dort gerade so über die Runden und hatte keine Aussicht darauf, dass sich jemals etwas ändern würde. Man ist wer man ist in Kamerun. Weder Fleiß noch Intelligenz können einen weiter bringen. In Amerika ist das anders, das weiß jeder. In Amerika kann man etwas aus sich machen, wenn man sich anstrengt, und deshalb geht Jende nach Amerika, als sich die Chance dazu bietet.
Schnell merkt er, dass auch dort nicht das Geld auf der Straße liegt. Selbst sein Boss, ein etablierter Banker, bekommt Probleme als die Wirtschaftskrise in den Staaten um sich greift.

Das Thema dieses Buches ist spannend. Man erfährt einiges über das Leben in Kamerun und sieht, was Afrikaner dazu treibt, naiv ins gelobte Land zu ziehen und mit welchen Problemen sie dann zu kämpfen haben. Da kann ein Traum zum Alptraum werden, wenn man die rosarote Brille absetzt.
Auch der Aufbau der Geschichte ist geschickt gemacht. Immer wieder zeigen das Leben von Jende und das seines Chefs unerwartete Parallelen. Das Wirtschaftschaos verursacht in beiden Familien eine Ehekrise aus ganz unterschiedlichen Gründen.

Wirklich gepackt hat mich dieses Buch allerdings nicht, obwohl der Stoff wohl das Potenzial dazu gehabt hätte. Ich kann gar nicht genau sagen, warum. Vielleicht wäre es packender gewesen, wenn Clark und Cindy nicht gar so sehr das Musterbeispiel eines reichen amerikanischen Paares abgegeben hätten. Man sucht die Menschen im Klischee und findet sie nicht.

„Das geträumte Land“ ist ein interessantes Buch, das sich leicht liest und ein spannendes Thema anspricht. Man langweilt sich nicht, es trifft aber auch nicht so, wie es sollte und könnte, was einen dann doch leicht enttäuscht zurücklässt.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

189 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 97 Rezensionen

mord, erinnerungen, roman, lügen, krimi

Das Buch der Spiegel

E.O. Chirovici , Werner Schmitz , Silvia Morawetz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.02.2017
ISBN 9783442314492
Genre: Romane

Rezension:

Als der Literaturagent Peter Katz die ersten Kapitel eines eingereichten Manuskripts liest, ist er höchst erstaunt. Offensichtlich geht es um den nie aufgeklärten Mordfall an einem renommierten Professor für Psychologie in Princeton. Kurz bevor Täter enthüllt wird bricht das Manuskript ab, der Autor ist inzwischen verstorben, aber das Interesse ist geweckt. Peter veranlasst eine Recherche 20 Jahre nach dem Tod von Professor Wieder, der starb kurz bevor er eine bahnbrechende Abhandlung zur Traumaforschung veröffentlichen konnte.

Hier liegen einige Geheimnisse auf dem Tisch. Wo ist der Rest des Manuskripts? Warum wurde Wieders Buch nie veröffentlicht? Worum genau ging es in dem Buch? Warum hat Richard Flynn nach 20 Jahren ein Buch über diesen Mord geschrieben und wer war bloß der Mörder? Es wird tief in der Vergangenheit einiger Personen gegraben, die irgendwie mit dem Fall verbunden sind, deren Erinnerungen sich aber widersprechen.

Kann man Erinnerungen trauen oder liegt vielleicht die Wahrheit oft im Auge des Betrachters? Das ist die zentrale Frage in diesem Buch, das immer verwickelter wird, je mehr man erfährt. Irgendwann stellt man als Leser die wildesten Vermutungen an, schließt Manipulationen am Gedächtnis oder Wahnvorstellungen in Betracht. Sehr verzwickt.

Das ist genial angelegt und macht Spaß. Immer wieder kommen neue Aspekte dazu, die das Geschehen in einem anderen Licht zeigen. Der Autor führt den Leser aufs Glatteis mit vielen falschen Fährten und Schlenkern. Für meinen Geschmack hat er an dieser Stelle vielleicht ein bisschen übertrieben. Gelegentlich verliert man den Überblick. Man muss wirklich umfangreiches Personal mit Eltern, Familie und Familiengeschichte im Auge behalten und nicht jeder Hinweis trägt zur Klärung bei.

Das Ende ist schlüssig, aber letztendlich nicht so spektakulär wie man mittlerweile erwartet hatte, was ein klein wenig enttäuschend ist. Möglichkeiten hätte es zu Hauf gegeben.
„Das Buch der Spiegel“ ist ein origineller Krimi, der heraussticht. Gar so einzigartig wie angepriesen fand ich ihn aber doch nicht.


  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

36 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

china, revolution, ein-kind-politik, 20 jh., hebamme

Frösche

Mo Yan , Martina Hasse
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 25.02.2013
ISBN 9783446242623
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

2017

Olga Slawnikowa , Christiane Körner , Olga Radetzkaja
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Matthes & Seitz Berlin, 26.09.2016
ISBN 9783957573223
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Youma

Lafcadio Hearn , Alexander Pechmann , Alexander Pechmann
Fester Einband: 136 Seiten
Erschienen bei Jung u. Jung, 24.02.2016
ISBN 9783990270790
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 
964 Ergebnisse