sursulapitschi

sursulapitschis Bibliothek

982 Bücher, 344 Rezensionen

Zu sursulapitschis Profil
Filtern nach
982 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

hörbuch, fantasy

Der Engelsturm

Tad Williams , Verena C. Harksen , Andreas Fröhlich
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 16.12.2013
ISBN 9783867179805
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

98 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

marthas widerstand, kerry drewery, dystopie

Marthas Widerstand

Kerry Drewery , Sabine Bhose
Fester Einband: 426 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783846600436
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Licht

Connie Willis
Flexibler Einband: 850 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 30.01.2017
ISBN 9783959811705
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

beirut, rabih alameddine, libanon, frauen in libano

Eine überflüssige Frau

Rabih Alameddine , Marion Hertle
Fester Einband: 470 Seiten
Erschienen bei Louisoder, 24.02.2016
ISBN 9783944153308
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

juden, ursula krechel, emigrante, nationalsozialismu, chin

Shanghai fern von wo

Ursula Krechel
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei btb, 09.11.2010
ISBN 9783442740611
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Totengräbersohn: Buch 1

Sam Feuerbach
E-Buch Text
Erschienen bei null, 19.03.2017
ISBN B06XR6Q7GH
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

39 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

berlin, syrien, migration, flüchtlingskrise, krieg

Gott ist nicht schüchtern

Olga Grjasnowa
Fester Einband: 309 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 17.03.2017
ISBN 9783351036652
Genre: Romane

Rezension:

Schon länger fragt man sich, was bloß los ist in Syrien, liest Berichte, sieht Dokumentationen und kann es sich trotzdem nicht wirklich vorstellen.
Dieses Buch schafft da Abhilfe. Mit der Schauspielerin Amal und dem Arzt Hammoudi, deren Leben hier abwechselnd beleuchtet wird, ist man hautnah dabei.

Hammoudi hat gerade sein Medizinstudium in Paris beendet und sieht einer hoffnungsvollen Zukunft entgegen. Er muss nur kurz zu Hause in Syrien seinen Pass verlängern lassen, dann ist alles bereit. Als man ihn nicht wieder ausreisen lässt, ist es aus mit seinem selbstbestimmten Leben. Regierung, Polizei, seine Familie oder auch befreundete Freiheitskämpfer, alle wissen genau, was Hammoudi zu tun hat, nur leider gefällt ihm nichts davon.
Amal hat ihr erstes großes Engagement als Schauspielerin in Damaskus ergattern können. Es geht ihr gut, ihre Eltern sind wohlhabend. Sie meint, sie hätte alles Recht der Welt, öffentlich gegen das Assad-Regime zu protestieren, muss aber feststellen, dass das eine naive Vorstellung war. Plötzlich fühlt sie sich verfolgt.

Sehr eindrucksvoll landet man hier mitten im syrischen Alltag, kurz bevor der Bürgerkrieg das Leben bestimmte. Man lernt junge Leute kennen, deren Träume und Ziele sich nicht sehr von unseren unterscheiden, die aber bisweilen mit nahezu irrwitzigen Restriktionen zu kämpfen haben. Nicht nur Familienzugehörigkeit oder Traditionen setzen Grenzen, auch ein falsches Wort am falschen Ort kann einem das Leben kosten. Spitzel des Regimes sind überall, muslimische Fundamentalisten halten auch Ausschau nach Ungläubigen, einfachste Anliegen sind nur mit Schmiergeldern zu erreichen.
Schon an dieser Stelle ist man schockiert und hat fast Angst vor dem Weiterlesen. Aber dann landet man mitten im Krieg.

Dieses Buch zeigt, wie Menschen gezwungen werden können, ihr Land zu verlassen, obwohl sie das niemals wollten. Es ist ein erschütternd aufschlussreicher Beitrag zur aktuellen Flüchtlingssituation und zur Lage in Syrien.
Olga Grjasnowas Sprache ist von geradezu kunstvoller Schlichtheit. Es liest sich leicht, ist trotzdem sehr plastisch und zieht einen schnell hinein in eine Tragödie, die noch immer Menschen täglich erleben.
„Gott ist nicht schüchtern“ ist ein großartiges Zeitzeugnis, das wenig Hoffnung macht, aber dennoch jeder lesen sollte.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

13 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Good as Gone

Amy Gentry , Astrid Arz , Anna Thalbach , Nellie Thalbach
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 27.02.2017
ISBN 9783844525403
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Nornenkönigin

Tad Williams , Verena C. Harksen , Andreas Fröhlich
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 28.10.2013
ISBN 9783867179799
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Nornenkönigin Utuku naht mit großen Schritten im dritten Teil der Saga. Krieg liegt in der Luft. Die ersten Scharmützel sind geschlagen und ich bin wieder süchtig.

In diesem Teil gibt es sogar ein paar rührende Momente. Tatsächlich fängt er an mit dem fulminanten Schluss, den man sich bei Band 2 gewünscht hätte. Aber gut, man kann auch gleich zu Beginn seufzen.
Ansonsten wartet Tad Williams auch hier mit unglaublichen Geschehnissen auf, die durch Spannung, Humor und Erzählkunst brillieren. Grauenhaft gruselig sind zum Beispiel Simons Erlebnisse im Land der Wranna. Von tapferer Komik durchzogen ist das Leben im Untergrund von Rachel, dem Drachen und oberster Kammerfrau des Königs. Ich habe mich köstlich amüsiert. 
So langsam kommen ein paar Erzählstränge zusammen, aber das Rätsel ist noch längst nicht gelöst. 

Ja, auch dieser Teil ist lang und ausführlich erzählt, das muss man mögen und sich fallen lassen. Ich liebe es.
Es endet wieder mit einem fiesen Cliffhanger. Da merkt man deutlich, dass das Buch im Original nur ein Buch ist und hier sehr abrupt geteilt wurde.
Andreas Fröhlich liest wunderbar. Ich freue mich, dass der letzte Teil parat liegt und mache direkt weiter.


  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

58 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

tod, überlebenskampf, insel, entbehrung, extremsituation

Herz auf Eis

Isabelle Autissier , Kirsten Gleinig
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Mare Verlag, 07.03.2017
ISBN 9783866482562
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

43 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

krieg, rassismus, gesellschaftskritik, gesellschaft, roman

Die Zeit der Ruhelosen

Karine Tuil , Maja Ueberle-Pfaff
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 10.03.2017
ISBN 9783550081750
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

45 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

flucht, nationalsozialismus, judenverfolgung, shanghai, juden

Das Mädchen im Strom

Sabine Bode
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.03.2017
ISBN 9783608962000
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte der Gudrun Samuel ist tragisch, wechselhaft und interessant. Ein jüdisches Mädchen aus gutem Hause, das durch den zweiten Weltkrieg gezwungen wurde, Deutschland zu verlassen und sogar in Shanghai landete. Über jüdische Flüchtlinge in China habe ich noch nie etwas gelesen. Dieser Aspekt des Buches ist sehr aufschlussreich.  

Das Buch erzählt Gudruns Schicksal bis ins hohe Alter hinein, liefert einen guten Einblick in Deutschlands Nazivergangenheit, erzählt, was Juden erlitten haben und wie sie nach Kriegsende damit weiterleben konnten. Man bekommt sogar eine Ahnung, wie es linientreuen Nazis danach ergangen ist. Die Idee ist spannend und eine runde Sache.

Der Roman selbst packt einen nicht trotz aufwühlender Thematik. Der Erzählstil ist einfach und schnörkellos. Streckenweise hat man das Gefühl, man liest eher einen Bericht als einen Roman. Die Figuren bleiben blass und quälen sich durch hölzerne Dialoge. Man kommt ihnen nicht nahe und deshalb kann man auch die Tragik des Geschehens nicht wirklich mitfühlen. Selbst Gudrun als Hauptfigur, die wohl ein burschikoses Mädchen und später eine starke, originelle Frau sein soll, wirkt oft nur gedankenlos und leichtfertig. An zu vielen Stellen bleiben ihre Motive unklar.
 
Die Handlung geht sehr sprunghaft voran. Beispielsweise hat man in kürzester Zeit drei Ehemänner und vier Wohnorte zu verkraften. An anderer Stelle werden Dinge sehr ausführlich beschrieben. Zwischendurch dachte ich mal, ich kenne Gudruns Brautkleid besser als den Bräutigam.

Letztendlich war dieses Buch für mich eher enttäuschend. Eine tragische Geschichte, die nicht trifft, eine originelle Heldin, die unsympathisch ist und interessante Wendungen, die erwähnt werden, aber dann doch im Dunklen bleiben.
Wer unangestrengt einen Einblick in die Tragik des zweiten Weltkriegs bekommen möchte, ist mit diesem Buch gut bedient. Wer allerdings das Schicksal einer Jüdin wahrhaftig miterleben möchte, sollte sich lieber ein anderes Buch suchen. Davon gibt es genügend. 

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

präkere lebensverhältnisse, vater, tochter, roman

Fliegenpilze aus Kork

Marie Luise Lehner
E-Buch Text: 192 Seiten
Erschienen bei Verlag Kremayr & Scheriau, 08.02.2017
ISBN 9783218010702
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Quasikristalle

Eva Menasse
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei btb, 14.11.2016
ISBN 9783442714513
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Abendröte im Westen. Deutsch von Hans Wolf.


Fester Einband
Erschienen bei null, 01.01.1996
ISBN B00AMZK0I0
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(318)

630 Bibliotheken, 21 Leser, 7 Gruppen, 32 Rezensionen

bundeswehr, bremen, herr lehmann, wehrdienst, humor

Neue Vahr Süd

Sven Regener
Flexibler Einband: 632 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 03.07.2006
ISBN 9783442459919
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

familie, 20. jahrhundert, möglichkeiten, deutsche gegenwartsliteratur, tot

Aller Tage Abend

Jenny Erpenbeck
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei btb, 14.04.2014
ISBN 9783442747641
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 3 Rezensionen

indianer, liebe, familiengeschichte, roman, sioux-indianer

Die Grastänzer

Susan Power
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann
ISBN 9783442426676
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

156 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

stephen king, horror, verirrt, mädchen, das mädchen

Das Mädchen

Stephen King , Wulf Bergner
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2012
ISBN 9783426508541
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

hörbuch, fantasy

Der Abschiedsstein

Tad Williams , Verena C. Harksen , Andreas Fröhlich
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 10.06.2013
ISBN 9783867179782
Genre: Fantasy

Rezension:

Der zweite Teil der Osten Ars Saga steht dem ersten in nichts nach.
Simon wird erwachsen, auch wenn er es nicht wahrhaben will. Hier wird es noch viel zauberhafter. Wir machen tatsächlich einen Ausflug in die geheime Stadt der Sithi und lernen sie ein wenig besser kennen. 

Auch diesen Teil inhaliert man. Größte Gefahr, Wundersames, Blutiges und eine große Zahl an originellen Figuren. Nicht jeder überlebt die gefahrvolle Reise, so viel kann man sagen. Aber der Rest versammelt sich wohl tatsächlich am legendären Abschiedsstein. Wer dort nun tatsächlich alles ankommt, wird man wohl erst im nächsten Band erfahren, weshalb ich wieder direkt weiterhören muss.

Andreas Fröhlich liest wunderbar. Dieses Hörbuch ist ein Genuss. Unfassbar, wie viele unterschiedliche Stimmen dieser Mann beherrscht. Er springt auch problemlos von einem Protagonisten zum nächsten, nahezu wundersam. Ich bin begeistert, wieder einmal.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

34 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

high fantasy, das geheimnis der großen schwerter, tad williams

Der Drachenbeinthron

Tad Williams , Verena C. Harksen
Flexibler Einband: 979 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.03.2017
ISBN 9783608961614
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Osten Ard Saga habe ich vor etwa 20 Jahren inhaliert. Jetzt schreibt Tad Williams tatsächlich eine Fortsetzung, seine „Antwort auf George R. R. Martins »Game of Thrones“, was lustig ist, sagt doch Herr Martin zur Osten Ard Saga: „Dieses Werk hat mich inspiriert ›Game of Thrones‹ zu schreiben…“. Es gibt ein Fantasy Duell der Giganten und ich bin dabei, bereite mich vor und lese die ganze Saga nochmal.

Teil 1, „Der Drachenbeinthron“, legt den Grundstein und erzählt, wie der verträumte Küchenjunge Simon, genannt Mondkalb, zu Simon Schneelocke wird.
Tad Williams lässt sich viel Zeit und führt seine Welt ausführlich ein. Hier gibt es alles, was das Fantasyherz begehrt, rivalisierende Königssöhne, wobei der Thronfolger von dunklen Mächten beherrscht zu werden scheint, geheime zauberhafte Völker, alte Geschichten und Prophezeiungen, einen Geheimbund weiser Männer, Legenden, Allianzen, sogar Drachen sollen gesehen worden sein.

Natürlich ist das nicht neu, aber 1988, als es erschienen ist, war das Thema noch nicht in 1000 Variationen behandelt worden. Und der Zauber dieses Buches ist zeitlos. Ganz langsam wird man aus einer märchenhaft mittelalterlichen Welt in eine Katastrophe geschickt, Wundersames geschieht, Helden sterben, ganz sicher wird die Welt untergehen, wenn nicht die drei großen Schwerter gefunden werden.

Heute traut sich kein Autor mehr, dem Leser Episches zuzumuten. Ja, es ist lang und hat Längen, aber es ist großartig erzählt. Tad Williams malt grandiose Bilder mit Humor und wunderschöner Sprache. Geduld braucht man schon, aber es lohnt sich. Band 1 endet furios und mit einem Cliffhanger, der einen sofort zum nächsten Buch greifen lässt.
Diese Saga ist Pflichtlektüre für Fantasy-Fans.  

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

242 Bibliotheken, 7 Leser, 7 Gruppen, 21 Rezensionen

berlin, krieg, liebe, familie, deutschland

Die Mittagsfrau

Julia Franck
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.04.2009
ISBN 9783596175529
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(654)

1.092 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

selection, kiera cass, prinzessin, liebe, der erwählte

Selection – Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783733500962
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

14 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

zeitreise, zweiter weltkrieg, zeitreisen, london, science-fiction;

Dunkelheit

Connie Willis
E-Buch Text: 640 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 14.12.2016
ISBN 9783959812603
Genre: Sonstiges

Rezension:

20 Jahre nach „Die Farben der Zeit“ schickt Connie Willis ihre Oxford Time Travel-Gesellschaft noch einmal ins Rennen, erhält dafür den Hugo-, den Nebula- und den Locus-Award und ist in Deutschland weitgehend unbekannt. Wie kann das sein?
Ich bin schon lange bekennender Connie Willis Fan und auch dieses Mal wieder restlos begeistert. 

Es ist 2060. In Oxford erforscht man am historischen Institut schon seit Jahren die Vergangenheit durch Zeitreisen. Historiker können ihr spezielles Forschungsgebiet persönlich besuchen, allerdings unterliegt so eine Forschungsreise strengen Regeln und aufwendiger Vorbereitung. Professor Dunworthy leitet die Einsätze mit Umsicht und fester Hand, auch wenn er immer gerade nicht da ist.
Im Augenblick ist allerdings irgendetwas aus dem Ruder geraten. Verschiedenste Reisetermine müssen kurzfristig verlegt werden. Historiker müssen kurz vor ihrem geplanten Einsatz umdisponieren.

Auch wenn man es hier mit Science-Fiction zu tun hat, merkt man schnell: Dieses Buch ist anders als alles, was man sonst so zu lesen bekommt. Die physikalischen Voraussetzungen für Zeitreisen sind hier eher uninteressant. Die historische Gesellschaft verströmt auch im Jahr 2060 altehrwürdigen Forschergeist, englische Noblesse mit einer Spur Snobismus und britischem Humor. Um zeitzureisen muss man ein Netz umgelegt bekommen, geht durch den Vorhang und landet auf seiner Bühne. Das ist einfach, skurril und sehr charmant. Probleme gibt es trotzdem.
 
Drei Historiker scheinen 1940 zu stranden. Polly will den Blitzkrieg in London erleben, Eileen interessiert sich für evakuierte Kinder auf dem Land und Mike möchte die Helden der Evakuierung von Dünkirchen kennen lernen. Sie sind gut vorbereitet, für ihre Sicherheit in den Krisengebieten des zweiten Weltkriegs ist gesorgt, aber plötzlich funktioniert die Verbindung zur Basis nicht mehr.
Auf sich allein gestellt, müssen sie unerwartet echten Gefahren trotzen.

Der Leser macht hier tatsächlich eine Zeitreise. Mit den Protagonisten wird man mitten ins Kriegsgeschehen geworfen und erlebt den Alltag der kleinen Leute plastisch, mitreißend und nachvollziehbar. Polly, Eileen und Mike müssen für ihr Überleben sorgen. Dazu muss man im Londoner Bombenhagel auf Jobsuche gehen, eine Unterkunft und sichere Schutzkeller finden. Polly lernt die „Gegenwärtler“ besser kennen, als sie je wollte und man begleitet sie, ist mittendrin in den Kriegswirren.

Connie Willis lässt einen ein Stückchen Historie miterleben auf eine ganz ungewohnte Art, dafür aber umso eindrucksvoller. Mit sehr britischem Humor, Liebe zum Detail und echter Erzählkunst reißt sie den Leser mit. Wie auch bei ihren vorangegangenen Büchern war ich nach kurzer Zeit maximal gefesselt. Man braucht ein bisschen Eingewöhnungszeit, wird man doch einfach mitten ins Chaos geworfen. Aber schon nach ein paar Seiten lässt einen dieses Buch nicht mehr los.

„Dunkelheit“ ist ein großartiges Buch, fesselnd, originell und auch witzig, aber leider nur der halbe Spaß. Das Buch wurde in zwei Teilen herausgegeben, um den Lesern keinen 1500 Seiten Schinken zuzumuten. Deshalb hört es auch einfach mittendrin auf, was schlecht ist, weil man noch immer nicht weiß, was denn wohl die Zeitreisen behindert. Andererseits hat man auch noch 850 Seiten dieser aufregenden Geschichte vor sich. Ich bin wieder begeistert und freue mich auf mehr. „Licht“, man gebe mir Licht!  

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

95 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

fantasy, osten ard, das herz der verlorenen dinge, tad williams, high fantasy

Das Herz der verlorenen Dinge

Tad Williams , Cornelia Holfelder-von der Tann
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.03.2017
ISBN 9783608961447
Genre: Fantasy

Rezension:

Er tut es! Er tut es tatsächlich. Alle Osten Ard Fans bekommen Schnappatmung. Tad Williams schreibt eine Fortsetzung, 20 Jahre nachdem die grandiose Saga eigentlich beendet wurde.
Man ist begeistert, kann es kaum fassen, aber ein kleines bisschen Skepsis stellt sich auch ein. Geht das überhaupt? Kann man das machen? Lässt sich eine geniale Geschichte schlüssig und fesselnd fortführen oder sollte man lieber nicht dran rühren, weil man eigentlich nur verlieren kann?
Tad Williams ist das egal, er tut es einfach.

„Das Herz der verlorenen Dinge“ soll der Einstieg sein, heißt es, und sowohl Kennern der Saga als auch Neueinsteigern das Ankommen in dieser Welt erleichtern. Auch da stellen sich Zweifel ein. Wie soll das denn gehen? Die Geschichte aller Völker Osten Ards im Schnelldurchlauf dürfte wohl jeden überfordern. Dabei ist es eigentlich ganz einfach.

Die Geschichte setzt ein direkt nach dem Ende der Vorgängerbücher. Die große Schlacht ist vorbei, die Nornen auf der Flucht in ihre Heimat, Herzog Isgrimnur verfolgt sie mit einer Truppe Rimmersmänner.
Das ist genial, weil es einen direkt in die Ausgangssituation zurückversetzt. Vergangene Ereignisse werden angedeutet, aber nicht ausgebreitet. Allerdings war ich an dieser Stelle froh, schon mal etwas von den Sithi, Hikeda´ya, Asu´a, Isgrimnur, Sludig oder Isorn gehört zu haben. Anfangs hat man mit einem Haufen exotischer Namen zu kämpfen.

Aber schon bald ist man da. Abwechselnd verfolgt man das Geschehen aus Sicht der Menschen oder der Nornen und das ist neu. Bislang kannte man die Hikeda´ya nur als gesichtslose Monsterwesen, dabei sind sie die Wolkenkinder, ein Volk der alten Zeit, das vom Aussterben bedroht ist.
Hier eröffnet sich eine ganz neue Welt. Was beispielsweise für Menschen wie Dämonenzauber aussieht ist eigentlich nur das Resultat spezieller Gesänge. Besonders begabte Sänger des Sänger-Ordens können Unglaubliches erwirken, auch wenn es sie fast alle Kräfte kostet.

Dieses Buch ist deutlich kürzer als die gewohnten Tad Williams-Wälzer, aber es tut was es soll: Es lässt einen (wieder) in Osten Ard ankommen mit einer Geschichte voller Gefahr, Entbehrungen, Zauber, Mysteriösem und originellen Figuren, wundervoll erzählt mit einem Augenzwinkern hier und da. 
Ich bin wieder drin, wieder begeistert und freue mich auf ein weiteres Epos. Am Ende des Buches gibt es eine Leseprobe von „Die Hexenholzkrone“ als Appetithappen. Ich mag gar nicht hineinschauen, ich will keine Häppchen sondern den ganzen Schinken. Bis August müssen wir noch warten. Wegen mir kann es losgehen!

  (14)
Tags:  
 
982 Ergebnisse