the-lost-world

the-lost-worlds Bibliothek

16 Bücher, 3 Rezensionen

Zu the-lost-worlds Profil
Filtern nach
16 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

84 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

juden, polen, ungarn, flucht, ghetto

Malka Mai

Mirjam Pressler , Mirjam Pressler , Henriette Sauvant , Max Bartholl
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 29.05.2015
ISBN 9783407785947
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

all age fantasy, englische bücher

Demonglass

Rachel Hawkins , Cris Dukehart
Audio CD
Erschienen bei Tantor Media Inc, 16.07.2012
ISBN 9781452608662
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(317)

644 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 31 Rezensionen

harry potter, quidditch, fantasy, joanne k. rowling, magie

Quidditch im Wandel der Zeiten

Joanne K. Rowling , Kennilworthy Whisp , Klaus Fritz , Joanne K. Rowling
Flexibler Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 17.03.2010
ISBN 9783551359476
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

tod, himmel, debütroman, liebe, english

The Lovely Bones

Alice Sebold
Flexibler Einband: 372 Seiten
Erschienen bei Grand Central Pub, 01.09.2006
ISBN 0316166685
Genre: Romane

Rezension:

Auch, wenn ich gerade eben den Film aus dieser Rezension ausgeschlossen habe, dieses Buch landete wegen des Filmtrailers "In meinem Himmel" in meinem Regal. Vorher hatte ich einige Male das Buch und seine Autorin gegooglet  und ich würde im Vorraus gerne einschieben, dass die Autorin in dem Buch "Lucky" (oder in der dt. Ausgabe: Glück gehabt ihre eigene Geschichte niedergeschrieben hat. Um deutlich zu machen, warum mir das so wichtig ist, zitiere ich mal den Satz der auf dem deutschen Cover steht: "In dem Tunnel, in dem ich vergewaltigt wurde, einem ehemaligen Zugang zu einem Amphitheater, von dem aus die Schauspieler aus dem Dunkel auf die Bühne stürzten, in diesem Tunnel war ein Mädchen ermordet und zerstückelt worden. Die Polizei hat mir davon erzählt. Im Vergleich dazu, sagten sie, hätte ich Glück gehabt." 
Ohne groß zu spoilern, kann ich sagen, dass dieses Erlebnis auch "The lovely Bones" prägt. Da ihr jetzt auch schon einen Eindruck von ihrem Schreibstil habt, kann ich ja jetzt genau an dieser Stelle anknüpfen.  Die vierzehn- jährige Protagonistin des Buchs, Susie, erzählt ähnlich, mit diesem beschreibenden klaren Sätzen, allerdings mit einer kindlichen Unschuldigkeit und was mich besonders beeindruckte, einer wunderbaren Wortwahl. Susie empfindet eine tiefe Empathie zu ihrer Familie, zu ihren Freunden, zu deren Welt. Ganz besonders hat mich gefreut, dass sie sich nicht in Selbstmitleid verliert und die Geschichte darin ertränkt. Das macht die Ich- Perspektive interessant und dreidimensional. Hinzu kommt, dass Susie sich durch ihre Lage im Himmel überall befindet und der Leser dadurch den Überblick behalten kann. Bezeichnend für dieses Buch ist aber hauptsächlich der Plot, der individuelle Geschichten erzählt und den wenigen Charakteren Leben einhaucht. Sie sind liebevoll gezeichnet, realistisch, impulsiv, lebensnah (wobei mich der ein oder andere Ausflug in die Charaktere hinein auch nicht gestört hätte). Das gesamte Buch ist ohne unnötige Schnörkel geschrieben und ich wollte es kaum zur Seite legen. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert und es hat mich auch persönlich mitgenommen. Und ich schweife ab. Der Plot ist einfach perfekt (vorbildlich, wie in unserem Deutschbuch) aufgebaut. Am Anfang gibt es zwar kein besonders langes Intro, bevor mich die Geschichte packte, aber trotzdem ist es einfach passend. Der rote Faden ist immer present und das Buch verliert sich kaum in Nebensächlichkeiten und das Ende ist erahnbar, aber nicht berechenbar und trotzdem ein tatsächliches Ende, das zwar noch Fragen offen lässt, aber eben nicht so plötzlich, wie... so fertig, das wars machts gut.
Ich würde wirklich gerne etwas schreiben, das die Worte mega und episch enthält, aber das kommt mir an dieser Stelle unangemessen vor daher: Ich finde das Thema sehr schwierig und auch die Umsetzung ist sehr heftig, es tut schon fast weh, das Buch zu lesen, aber es ist trotzdem klasse und sehr beeindruckend. Mich hat das Buch überzeugt und bekommt 5/5 Stenen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

republik, legend, june, day, prodigy

Prodigy

Marie Lu
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Penguin, 29.01.2013
ISBN B00ADNPCCU
Genre: Sonstiges

Rezension:

  macht euch bereit für meinen... Lobgesang!  Das Buch beginnt einige Zeit nach den letzen Sätzen von "Legend" und lässt einen sofort wieder ins Geschehen eintauchen.  Trotzdem lässt sie sich erstmal etwas Zeit, damit der Leser sich wieder in die Handlung einfinden kann. Vielleicht ein wenig zu lang wirkt es am Anfang gegen den ersten Band träge, aber die Spannung steigt stetig und lässt auch nicht mehr nach. Die Autorin hält auch schon einige Überraschungen, sowie neue Charaktere bereit.(Die letzten Tage habe ich wie gefangen vor diesem Buch geklebt und alles um mich herum vergessen.)

Das Buch ist weiterhin im Perspektivenwechsel zwischen June und Day geschrieben, was mich anfangs durcheinander brachte, aber später wirklich hilfreich und unterhaltsam war. Die beiden schildern sehr unterschiedlich, aber präzise und interessant, sodass es sich flüssig lesen lässt (wobei Junes überaufmerksamkeit in Sachen Republic manchmal merkwürdig unpassend wirkte). Die Situation dreht sich um 180° und lässt einen völlig neuen Blickwinkel entstehen, der wieder den eigentlich verworfenen Konflikt aus Band 1 aufwirbelt und mich weiterhin total fasziniert hat.

Der gesamte Plot ist nicht nur Actionreich und hat einen angenehmen Anteil von Liebesgeschichte, sondern wirft auch eine interessante Geschichte auf den Tisch. Dieses mal ist sie gezeichnet von einer Unmenge an Charakteren, die der Leser durch Junes und Days Augen sehen und "analysieren" kann. Daraus entsteht ein undurchsichtiges Netz und man fiebert mit den Protagonisten mit.

Was mich dann doch irgendwie störte war, dass die Autorin eine Dreiecksbeziehung (oder vielleicht auch zwei...) in das Buch einfließen ließ. Ich meine, gibt es in der Zukunft denn nur nochDreiecksbeziehungen? Das ist wohl der eigentliche Schrecken an Dystopien *o*. Ansonsten entsprach der Plot nicht dem, was ich mir gewünscht hätte, aber das kann ich ja schlecht zum Vorwurf machen, denn es macht die Geschichte episch :D. Interessant fand ich auch die Idee mal den Rest der Welt miteinzubeziehen, was in Ansätzen gemacht wurde und ich wünsche mir so,so, so sehr, dass dieser Gedanke im letzten Teil wieder aufgegriffen und ausgearbeitet wird. So und jetzt... jetzt habe ich das Ende gelesen und ich BRAUCHE den dritten Band!!!

Fazit: Ich bin positiv überrascht. Band 2 steht "Legend" um nichts nach und ich wage zu behaupten, dass der Plot nch eine Spur interessanter ist. Ich bin sehr gespannt auf teil 3 und hoffe, dass er genauso gut ist. Achja, ich wünsche mir, dass das Cover mal einen Bezug zum Inhalt bekommt :)
Hannah

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Spellbound

Rachel Hawkins
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster Ltd, 29.03.2012
ISBN 9781847387240
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.025)

1.809 Bibliotheken, 13 Leser, 14 Gruppen, 265 Rezensionen

liebe, götter, halbgötter, griechische mythologie, fantasy

Göttlich verdammt

Josephine Angelini , Simone Wiemken
Fester Einband: 494 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.05.2011
ISBN 9783791526256
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.041)

1.757 Bibliotheken, 32 Leser, 14 Gruppen, 174 Rezensionen

liebe, götter, halbgötter, unterwelt, helen

Göttlich verloren

Josephine Angelini , Simone Wiemken
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.01.2012
ISBN 9783791526263
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.081)

1.856 Bibliotheken, 21 Leser, 7 Gruppen, 160 Rezensionen

götter, liebe, griechische mythologie, helen, fantasy

Göttlich verliebt

Josephine Angelini ,
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.03.2013
ISBN 9783791526270
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(314)

676 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 93 Rezensionen

dystopie, liebe, jennifer benkau, joy, percents

Dark Destiny

Jennifer Benkau
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei script5, 18.03.2013
ISBN 9783839001455
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(176)

434 Bibliotheken, 4 Leser, 4 Gruppen, 65 Rezensionen

liebe, loduun, iason, kim winter, mia

Sternensturm

Kim Winter , Maria-Franziska Ammon , Maria-Franziska Ammon
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Planet Girl, 18.05.2012
ISBN 9783522503099
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

383 Bibliotheken, 11 Leser, 4 Gruppen, 60 Rezensionen

horror, buch, fantasy, trilogie, dancing jax

Dancing Jax - Auftakt

Robin Jarvis , Nadine Mannchen
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei script5, 10.09.2012
ISBN 9783839001349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

all age fantasy, englische bücher

Hex Hall

Rachel Hawkins , Cris Dukehart
Audio CD
Erschienen bei Tantor Media Inc, 29.06.2012
ISBN 9781452608655
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

253 Bibliotheken, 50 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

fantasy, drachen, intrigen, game of thrones, untote

Game of Thrones Boxed Set

George R. R. Martin
Flexibler Einband
Erschienen bei Random House, 09.05.2011
ISBN 9780345529053
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(829)

1.445 Bibliotheken, 15 Leser, 10 Gruppen, 146 Rezensionen

liebe, fantasy, kjer, mordan, heilerin

Der Kuss des Kjer

Lynn Raven
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.06.2010
ISBN 9783570304891
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.216)

2.935 Bibliotheken, 29 Leser, 7 Gruppen, 151 Rezensionen

liebe, england, thailand, orchideen, geheimnis

Das Orchideenhaus

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 538 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 03.05.2011
ISBN 9783442475544
Genre: Romane

Rezension:

Zugegeben, normalerweise sind Romane über die Zeit des ersten Weltkriegs oder über Menschen, die wie Julia nach einem schweren Verlust zurück ins Leben finden nicht mein Ding, aber was soll ich sagen, die Mischung machts...

Jetzt muss ich sagen: Ich bin überrascht. In postitivem Sinne. Es ist vielleicht kein Meisterwerk, überrascht aber mit einem guten Plot verpackt in ca. 500 Seiten sehr angenehmen Schreibstil. Zugegeben, am Anfang fiel es mir etwas schwer, zu erkennen, ob Julia Forrester oder ihre Schwester Alicia erzählt, aber Schwamm drüber. Nach den ersten 80 Seiten, also nachdem ich mich in die Geschichte eingefunden hatte, beginnt Elsie, Julias Großmutter, die Geschichte aus dem Tagebuch ihres Mannes zu erzählen, und dass nicht zu knapp.

Dadurch, dass Elsie zwar in die "Vergangenheitsteile" der Geschichte einleitet, Olivia und Harry, zwei Charaktere aus der Vergangenheit, aber weitestgehend erzählen, kommt es zu dem ein oder anderem nicht ganz logischen Zusammenhang, da Elsie manche Dinge einfach nicht wissen kann.Aber auch hier: Schwamm drüber, beim Lesen hat es mich nicht im geringsten gestört, auch wenn manche Dinge doch extrem unglaubwürdig sind.

Während man also die nächsten (mindestens 200) Seiten des Buches während/kurz vorm Ausbruch des zweiten Weltkriegs erlebt, wird einem klar, dass der eigentliche Protagonist nicht Julia ist, nicht Olivia und auch nicht Harry, nein, überhaupt kein Mensch ist, sondern Wharton Park. Das Anwesen steht im Buch wie ein Fels in der Brandung, was mir wirklich gefallen hat, aber kommen wir mal zu den anderen Charakteren:
Adrienne, ein Charakter aus der Vergangenheit, hat mir am meisten gefallen. Sie ist nicht typisch-britisch-reserviert wie wohl die meisten Frauen zu jener Zeit, sondern sagt was sie denkt und nimmt kein Blatt vor den Mund. Dazu noch eine Prise französischer Charme- et voilá - perfekt^^

Die anderen Charaktere sind auf jeden Fall zufriedenstellend bis gut, aber wirklich überzeugen konnten mich nur wenige, grade weil ich manche Handlungen einfach nicht nachvollziehen kann.

Die Geschichten einzeln vermutlich währen vermutlich viel zu langweilig gewesen, um das irgendwem anzutun, aber weil es eben nicht nur die Geschichte ist, wie Olivia den Krieg er- und durchlebt, sondern eben auch, wie Julia nach dem Verlust ihres Mannes zurück ins Leben finden muss. Zusammen bilden sie eine ungewöhnliche Mischung, aber auch einen Roman, der lesenswert ist.

Dieses Buch würde von mir 3,5 Sterne geben, da es hier aber nur volle Punkte gibt, gibt es 3 Sterne. Es ist zwar kein Meisterwerk, lässt einen aber in die Geschichte eintauchen und bietet die ein oder andere nette Lesestunde :D

  (2)
Tags:  
 
16 Ergebnisse