themusicmakers

themusicmakerss Bibliothek

10 Bücher, 1 Rezension

Zu themusicmakerss Profil
Filtern nach
10 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(317)

773 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 111 Rezensionen

sirenen, liebe, kiera cass, meer, sirene

Siren

Kiera Cass , Christine Strüh , Anna Julia Strüh
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 13.10.2016
ISBN 9783733502911
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.771)

3.026 Bibliotheken, 103 Leser, 8 Gruppen, 220 Rezensionen

liebe, opal, fantasy, lux, katy

Opal - Schattenglanz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2015
ISBN 9783551583338
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: extraterrestrisches leben, liebe, übernatürliche kräfte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.345)

3.620 Bibliotheken, 73 Leser, 9 Gruppen, 303 Rezensionen

liebe, onyx, lux, fantasy, daemon

Onyx - Schattenschimmer

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551583321
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: extraterristisches leben, liebe, übernatürliche kräfte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.815)

2.934 Bibliotheken, 42 Leser, 3 Gruppen, 300 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, lux, aliens

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551315199
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: extraterrestrisches leben, liebe, übernatürliche kräfte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

107 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

red queen, dystopie, blood, fantasy, victoria aveyard

Glass Sword

Victoria Aveyard
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Harper Teen, 09.02.2016
ISBN 9780062310668
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: fantasy, übernatürliche kräfte   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.021)

1.744 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 57 Rezensionen

götter, griechische mythologie, liebe, göttlich, fantasy

Göttlich verliebt

Josephine Angelini , Simone Wiemken , Hanna Hörl
Buch: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.03.2015
ISBN 9783841501394
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: fantasy, griechische mythologie, übernatürliche kräfte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.341)

2.250 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 72 Rezensionen

götter, liebe, griechische mythologie, fantasy, unterwelt

Göttlich verloren

Josephine Angelini , Hanna Hörl , Simone Wiemken
Buch: 512 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2014
ISBN 9783841501387
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: fantasy, griechische mythologie, übernatürliche kräfte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.505)

4.243 Bibliotheken, 58 Leser, 14 Gruppen, 258 Rezensionen

liebe, götter, griechische mythologie, halbgötter, fantasy

Göttlich verdammt

Josephine Angelini , Hanna Hörl , Simone Wiemken
Buch: 496 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783841501370
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: fantasy, griechische mythologie, übernatürliche kräfte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(248)

477 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

internet, dystopie, social media, überwachung, dave eggers

Der Circle

Dave Eggers , ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.10.2015
ISBN 9783462048544
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: freiheit vs sicherheit, kommunikation, soziale medien   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(588)

821 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

harry potter, hogwarts, magie, theaterstück, fantasy

Harry Potter and the Cursed Child

Joanne K. Rowling , Jack Thorne , John Tiffany
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 31.07.2016
ISBN 9780751565355
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wer von euch auch mit den fantastischen 7 Büchern von J.K. Rowling aufgewachsen ist, kennt vielleicht den Zauber in eine andere Welt versetzt zu werden, in der Zauberei und alles, wovon ein Kind träumt wahr werden - auf fliegenden Besen Turniere bestreiten, die kleinen und großen Geheimnisse eines mysteriösen Schlosses ergründen, und sogar der Abwasch macht sich von alleine ;)
Ich bin deshalb mit großen Hoffnungen an das Buch gegangen und hatte mir gewünscht wieder in die Welt meiner Kindheit entführt zu werden.
Leider wurden meine Bedenken, was Fortsetzungen von grandiosen Büchern angeht, mit jeder Seite bestärkt. Meine Vorstellungskraft wurde durch die Theaterform keinen Millimeter angeregt. Mir fehlten die detaillierten Beschreibungen der Autorin von der Umgebung und Hintergrundhandlungen existierten so gut wie kaum. Natürlich bleibt dadurch mehr Spielraum für die Theaterinszenierung, ist aber meiner Meinung nach für die Buchform ungeeignet. Somit liegt der Fokus stark auf der einen Handlung und lässt die verspielten Nebengeschichten unter den Tisch fallen. (Ich erinnere nur an die vielen Zänkeleien zwischen Snape und Harry in den Zaubertrankstunden oder die verstockten Dursleys! Das Aueinandertreffen von Harrys Verwandten mit Dumbledore fand ich besonders erheiternd ;)

Dass ich kein Fan des Dramas bin habe ich ja schon angekündigt. Zudem ließt man die Dialoge und Handlungen der Protagonisten, bleibt dabei aber völlig distanziert. Ich hatte einfach keinen Einblick in die Gedanken der Charaktere, selbst wenn sie versucht haben ihren Emotionen Ausdruck zu verleihen, kamen mir die Texte sehr gestelzt und mit Stereotypen überladen vor. Eine Ausnahme gilt für eine kurze Passage, die mich sehr berührt hat: Ein kurzer Austausch zwischen Harry und dem Portait von Dumbledore.
Leider wird außerdem nicht immer ausreichend beschrieben, welche Aktionen gerade vonstattengehen, oder welche Personen nun wieder den Raum betreten. Dadurch entstanden nicht nur Löcher in der Chronologie sondern auch in den Filmrollen meines persönlichen Kopfkinos. Ich bin in diesem Buch immer wieder über Ungereimtheiten gestolpert, die einen zum innehalten zwingen und somit aus dem Lesefluss bringen. Ich habe mir tatsächlich zwischendurch mit der Hand an den Kopf schlagen müssen, vor allem weil durch den Einsatz eines neuen Zeitumkehrerers die Logik immer wieder über den Haufen geworfen wurde.

Wer sich von euch darauf gefreut hat alte Bekannte wiederzulesen, wird sich verwundert durch die Seiten quälen und die heiß geliebten Helden kaum wiedererkennen. Rons hervorstechendes Merkmal ist seine intellektuelle Unterlegenheit (gut, zugegeben, war er nie die hellste Leuchte, aber nun hat er sich eher zu einem krötensuchenden Neville verwandelt). Hermine dagegen hat sich irgendwie zur Zaubereiministerin gemausert und schmeißt mit Harry zusammen nicht nur den Laden, sondern meint sich auch in Hogwarts einmischen zu müssen.
Und letztlich zu dem Märtyrer und tragischen Helden, dem Jungen, der überlebt hat: Harry scheint nicht nur sein Mitleid und die Hilfsbereitschaft über die Jahre eingebüßt zu haben, sondern zeigt so gut wie kein Verständnis für seinen zweitältesten Sohn Albus. Dieser von Minderwertigkeitskomplexen geplagte Junge ist sozusagen das Kuckuckskind der Familie Potter und kann sich einfach nicht mit dem Erbe seines Vaters und dem seiner Namensgeber arangieren. Trotz dem Beistand seines besten Freundes Scorpius (der Sohn von Malfoy!) kann er sich in der Zaubererwelt nicht so richtig einleben und gehört deswegen zu den Mobbingopfern an der Schule für Hexerei und Zauberei.

Noch eine kurze Bemerkung zur Story an sich: Die Bewältigung der Vergangenheit Harrys über den Sohn kommt nicht sehr authentisch daher, besonders weil der Tod Cedric Diggorys (als einer unter dutzenden?!) als Auslöser für Albus' Rebellion herangezogen wird. Die Idee mit der Zeitreise mag ja im 3. Band noch aufgegangen sein, wird in diesem Buch aber nur umso chaotischer, bis ich den Überblick über die vielen Paralleluniversen mit und ohne Rückkehr Voldemorts nicht mehr auseinander halten konnte.

Alles in allem ein enttäuschendes Erlebnis, das ich wahren Harry Potter-Fans nicht zumuten würde, da es sich eher um die Bewältigung von Harrys therapiebedürftigen Familienkonflikten dreht als um die Rückkehr in eine Welt voll Magie und Zauber.
Ein Pluspunkt: Ich konnte so wenige Parallelen ziehen zwischen der ursprünglichen Geschichte und dem verwunschenen Kind, dass ich es leicht als unglücklichen Ausrutscher in einer sonst perfekten Reihe ignorieren kann.

  (0)
Tags: fantasy, harry potter, magie   (3)
 
10 Ergebnisse