thenights Bibliothek

1.705 Bücher, 366 Rezensionen

Zu thenights Profil
Filtern nach
1705 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

10 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

dystopien, gesellschaft, hamburg, lange bücher, norden, politik, rebellion, science fiction

Nordland. Hamburg 2059 - Freiheit

Gabriele Albers
Flexibler Einband: 668 Seiten
Erschienen bei Acabus Verlag, 27.02.2018
ISBN 9783862825493
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt: Deutschland wie wir es kennen gibt es nicht mehr, es ist in einzelne Regionen zerfallen, die von der Wirtschaft regiert werden. Die Gesellschaft ist rigoroser in Arm und Reich getrennt als jemals zuvor.

Nach der öffentlichen Hinrichtung eines Unschuldigen,regt sich in Nordland der Widerstand gegen das bestehende System. Unterstützung bekommen die Rebellen von Lilith der Tochter eines einflussreichen Senators, die auf der Flucht vor der Zwangsheiratung, Unterschlupf bei den Omegas findet, einer Widerstandsgruppe die mit friedlichem Protest gegen das System angeht. Lilith bleibt zunächst unerkannt und deckt gemeinsam mit dem Anführer der Omegas Bo,ein weiteres Verbrechen gegen die Bewohner Nordlands auf.


Meine Meinung:  Nordland lag schon einige Zeit auf meinem *Will ich unbedingt lesen* Stapel, aber der Umfang hat mich etwas abgeschreckt, das war aber total unnötig, die 672 Seiten lesen sich weg wie nix, ohne das das Buch in irgendeiner Hinsicht trivial ist. Nordland ist ein schönes Beispiel wie sich der Traum von einer besseren Welt in einen Albtraum verwandelt. Denn Träume von einem besseren Leben hatten auch die Birds, die Oberschicht Nordlands, bevor sich diese durch Macht- und Geldgier für den Großteil der Bevölkerung ins Gegenteil verkehrten.

Lilith die Tochter Davide Civettas kann ihr Leben im Wohlstand nicht genießen, sie darf ihrem Vater zwar bei seinen Geschäften helfen, als Hochsensible spürt sie alle Emotionen in ihrer Nähe, aber sie weiß auch das die Tage in relativer Freiheit gezählt sind, denn sobald sie verheiratet ist, ist sie der Besitz ihres Mannes. Für uns eine schreckliche Vorstellung, für die Männer in Nordland eine logische Konsequenz, die Begründung will ich euch nicht vorenthalten. In unruhigen Zeiten, gab es nicht genügend Polizeikräfte um zu jedem Notruf wegen häuslicher Gewalt Beamte zu schicken, also wurde beschlossen, das das OK ist, das Frauen ihren Männern untertan sind und wenn der sie verprügelt ist das sein gutes Recht, Frauen sind nur noch schmückendes Beiwerk und wehe sie versuchen sich dagegen zu wehren. Doch Lilith will sich damit nicht abfinden, nicht mit dem Leid und der Ungerechtigkeit. Ich könnte euch jetzt von ihrem Kampf erzählen und von dem Kampf der Omegas und von der unvermeidlichen Liebesgeschichte, aber ich bin dafür ihr macht euch selbst ein Bild, von diesem beeindruckenden Buch, dessen Atmosphäre sehr bedrückend ist, das Gefühl kann ich gar nicht genau erklären aber wenn ihr euch den Buchtrailer anseht, wisst ihr genau was ich meine: https://www.youtube.com/watch?v=z3et2WEDP90

Nordland bekommt von mir eine absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

abwechslungsreich, anthologie, giftige pflanzen, kurzkrimis, schräg, schwarz, unterhaltsam, verschiedene autoren

Giftmorde 1

Gisela Witte , Angela Temming , Franjo Terhart , Francis Mohr
Flexibler Einband: 254 Seiten
Erschienen bei edition krimi, 04.05.2018
ISBN 9783946734260
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Giftmorde 1 ist die Neuauflage der 2013 im FHL-Verlag erschienen Anthologie Giftmorde. Hier kommt ihr zu meiner früheren Rezension
Neben den besten alten Stories enthält sie überwiegend neue tödliche Anleitungen.

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt, welche neuen Gifte sich die Giftmischer von edition krimi, dieses Mal ausgedacht haben um sich auf literarischem Weg von unliebsamen Zeitgenossen zu befreien.
Manche Stories sind tragisch, sie berichten vom Leid und der Seelenqual des Mörders, davon das es nicht immer leicht ist die Tat auszuführen.
Wie in Immergrünes Vergessen von Connie Roters. Manche sind unfreiwillig komisch, weil sie recht amüsante Bilder im Kopf erzeugen, wie in Für Schweine zählt nur Protein von Angela Temming. Viele berichten von Neid, Hass und unerfüllter Liebe und natürlich spielt auch das liebe Geld eine Rolle.
So unterschiedlich die Motive für einen Mord auch sind, alle Geschichten haben eine Gemeinsamkeit, sie sind äußerst lehrreich, wer weiß denn heute noch wie giftig Goldregen, man sieht ihn ja kaum noch in den Gärten, oder das die Eibe ein sehr gefährlicher Baum ist. Auch wenn das Wissen um die Wirkung der unterschiedlichen Pflanzen immer mehr aus den Köpfen der Menschen verschwindet, empfiehlt es sich natürlich nicht dieses Wissen bei der unliebsamen Schwiegermutter anzuwenden.
Die unterschiedlichen Schreibstile der Autoren, machen das Buch abwechslungsreich, jeder von ihnen hat seinen eigen Stil und da der Herausgeber Andreas M. Sturm, einmal mehr ein glückliches Händchen bei der Zusammenstellung der Anthologie bewiesen hat, harmonieren die Geschichten sehr gut miteinander.
Als bekennende Kurzgeschichten Liebhaberin, kann ich nicht anders als auch für diese Anthologie eine Empfehlung auszusprechen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

123 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

ehe, ex-ehefrau, florida, hochzeit, liebe, new york, protagonist: weiblich, psycho drama, psychospielchen, rache, roman, spannung, stalker, thriller, usa

The Wife Between Us

Greer Hendricks , Sarah Pekkanen , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499291173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe seit langem mal wieder ein Buch in wenigen Stunden ausgelesen, das ging zwar auf Kosten meines Schlafes, aber das war es auf jeden Fall wert.
The wife between us, ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite.
Wie fühlt sich eine Frau die kurz nach der Trennung von ihrem Mann erfährt das er wieder heiraten will, in Vanessas Fall wie ein ungeliebtes Accessoire zunächst heiß geliebt und dann lästig. Und wie fühlt sich eine Frau die vor der Ehe mit dem Geliebten gewarnt wird, der sie auf Händen trägt und sie immer beschützen und behüten will?
Das klingt nun so wie x andere Bücher, wo ist denn da der Thrill, wo die Spannung, das kennt man doch schon zur Genüge, wie kann das schlaflose Nächte bereiten?
Das kann ich euch nicht verraten, nur das nichts ist wie es scheint. Selten habe ich ein psychologisch so ausgeklügeltes Buch gelesen. Erst spät im Buch kommt die Wahrheit ans Licht, die Wahrheit über Lug und Betrug, Rache und Angst.
Die Charaktere sind sehr realistisch dargestellt, ich konnte sowohl mit Vanessa als auch Nellie und Emma mitfühlen, obwohl ich normalerweise meist auf Seiten der betrogenen Ehefrau stehe, die ja fast immer das Opfer ist.
Von mir gibt es eine absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

127 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

dasböse, hexenwahn, hexerei, jenny blackhurst, mobbing, mysteriöses, pflegekind, psychothriller, spannung, telekinese, thriller, thriller-roman, unfälle, unheimlich, unheimliches

Das Böse in deinen Augen

Jenny Blackhurst , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.04.2018
ISBN 9783404176892
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Nach einem Zwischenfall mit einem ihrer Patienten, verlässt die Kinderpsychologin Imogen Reid London um in ihrem Heimatort ein neues Leben zu beginnen.
Imogen kehrt nicht gern in ihr Elternhaus zurück, zu düster sind die Erinnerungen an ihre lieblose Kindheit, unter der sie noch immer leidet.
Auf ihrer neuen Arbeitsstelle wird ihr Ellies Atkinson zu gewiesen, das kleine Mädchen hat ihre Familie bei einem Brand verloren und lebt nun in einer Pflegefamilie. Ellie ist gefährlich heißt es in dem kleinen Ort, wenn sie wütend wird geschehen schreckliche Dinge. Einzig ihre Pflegeschwester Mary und Imogen glauben nicht daran, das Ellie für die Geschehnisse verantwortlich ist.

Meine Meinung: Jenny Blackhurst lässt ihre Protagonisten Imogen und Ellie erzählen, das in Verbindung mit dem sehr angenehmen Schreibstil ließ mich das Buch in einem Rutsch durchlesen, die kurzen Kapitel taten ihr übriges.
Immer wieder stellte sich mir die Frage: Kann ein kleines Mädchen wirklich so viel Böses bewirken, sie schien so harmlos, so schutzbedürftig, die meiste Zeit ging es mir wie Imogen, ich wollte sie in die Arme nehmen, sie trösten und ihr versprechen das alles Gut wird. Um auf der nächsten Seite wieder davon überzeugt zu sein, das sie das personifizierte Böse ist, das sie sich ihrer Macht zwar noch nicht so ganz bewusst ist, sie aber irgendwann in der Lage sein wird ihre Fähigkeiten einzusetzen und dann Gnade denen die sie zum Feind haben.
Dieses Hin und Her macht das Buch zu einem wahren Pageturner und lies mich so manches mal in einem Wechselbad der Gefühle zurück, wenn ich es gezwungenermaßen irgendwann zur Seite legen musste.
Ich verrate euch natürlich nicht mehr, weder zur Handlung noch zur Auflösung, die mich mit einem leichten Angstgefühl zurück lies.

Hier vergebe ich gern eine Leseempfehlung 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

60 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

berlin, bist du mutig, blauäugig, blond, blut, blutig, challanges, deutsch, ein fall für targa hendricks 2, fortstzuung, freya, gemälde, mut, targa, thriller

Immer wenn du tötest

B. C. Schiller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 14.05.2018
ISBN 9783328101635
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Eine Reihe von brutalen Morden hält die Berliner Polizei in Atem, unter Verdacht, die Künstlerin Freyavon Rittberg. Die exzentrische Künstlerin malt Bilder mit dem Blut ihrer Anhänger, das diese ihr bei sogenannten Mut Challenges zur Verfügung stellen. Doch geht die sensible Künstlerin wirklich so weit ihre Anhänger  zu töten und wie Schlachtvieh ausbluten zu lassen? Das soll Targa Hendricks herausfinden, die als Personenschützerin bei Frey von Rittberg eingeschleust wird.

Meine Meinung:

Mit Targa haben B.C.Schiller eine Figur erschaffen, die mit einem scharfen, brillanten Verstand ausgestattet ist, die ohne Emotionen einen Sachverhalt analysieren kann und sich so in die Psyche anderer hineindenken kann. Auf der anderen Seite fehlt ihr soziale Kompetenz, sie empfindet anderen Menschen gegenüber so gut wie  gar nichts, das einzige Lebewesen dem sie wirklich Gefühle entgegenbringt ist ihr Hund "Hund" und sie hegt tiefe Gefühle zu ihrer als Säugling verstorbenen Zwillingsschwester, mit der sie Zwiegespräche führt als wäre sie noch da.
Ihr gegenüber steht Frey von Rittberg, ebenfalls tief gestört, wenn auch aus anderen Gründen, sie wuchs bei ihrem Großvater auf, der im 3. Reich ein sogenanntes Lebensborn Heim leitete und besessen war von der Idee des arischen Herrenmenschen. Groß, blond,blauäugig. Nichts davon erfüllte das kleine Mädchen, seine Enttäuschung ließ er das sensible Mädchen immer spüren.
Die Autoren lassen die beiden Frauen miteinander spielen, in kurzen knappen Kapiteln verfolgt der Leser ein Katz und Maus Spiel bei dem mal die eine und mal die andere die Katze zu sein scheint. Das macht die Story sehr spannend.
Immer wenn du tötest ist der zweite Fall um Targa Hendricks und leider glaube ich man muss den 1. Teil zwingend gelesen haben um Targa auch nur annähernd zu verstehen, allerdings geben die Autoren ihren Lesern viele Informationen zum Leben Targas so das alles wichtige bekannt ist, aber das ist etwas anderes als hätte ich sie "persönlich" im ersten Band kennengelernt. Ich kreide das allerdings niemandem an, schließlich hätte ich Targa Der Moment bevor du stirbst. ja vorher lesen können.
Das Buch ist definitiv nichts für Leser die kein Blut sehen können, denn das Kopfkino ausschalten funktioniert nicht.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

action, buchreihe, dan brown, geheimbun, geheimbund, krebsforschung, thriller, verschwörung

Akte Kronos

Matthias Bürgel
Flexibler Einband: 428 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 15.09.2017
ISBN 9783744810371
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:Als die Leiche es Wissenschaftlers Professor Wilberg in seinem Hotelzimmer aufgefunden wird, deutet alles auf einen Selbstmord hin. Hauptkommissar David Sprenger zweifelt an der Selbstmordtheorie und ermittelt auf eigene Faust, dabei wird er unterstützt von der Assistentin des Professors Sina Forget, die nur knapp einem Mordversuch in ihrer Wohnung entkommen konnte.
Bald schon müssen die beiden feststellen, dass sie niemandem trauen können, denn die Auftraggeber für den Mord, kommen aus den höchsten und einflussreichsten Kreisen.

Meine Meinung:
Zunächst einmal: Akte Kronos ist das zweite Buch rund um Hauptkommissar David Sprenger, allerdings ist es nicht zwingend notwendig das erste * Projekt Goliath* zuvor gelesen zu haben.
Kurze Erinnerungen des Hauptprotagonisten Sprenger als Rückblenden, geben Einblicke in die Handlung des ersten Bandes und erklären seine persönliche Situation, ohne aufdringlich zu sein. Mir persönlich gefällt es am Besten wenn ich von den privaten der Ermittler verschont bleibe, es gelingt selten eine ausgewogene Mischung. In dem Punkt hat Matthias Bürgel schon mal alles richtig gemacht.Aber auch die Handlung seines Krimis hat mich überzeugt. In kurzen Kapiteln vermittelt der Autor ein klares Bild der Geschehnisse. Die Suche nach Motiv und Täter treibt Sprenger und Sina quer durch Deutschland bis nach Paris zum Elysee-Palast wo diese Suche in einem Atemlosen Showdow endet.
Akte Kronos erinnert stark an bekanntere Werke, was der Spannung allerdings keinen Schaden zuteil werden ließ.
Da hat mich schon eher die fehlende Distanz zwischen Sprenger und einigen anderen Protagonisten gestört, z.B. trifft er bei seinen Ermittlungen auf eine Kollegin Sinas und sie bietet ihm gleich das Du an, es mag sein das das realistisch ist aber, da denke ich an mich in der Position und für mich wäre es unvorstellbar einem Fremden noch dazu einem Polizeibeamten das Du anzubieten (hier hört man die Stimme meiner Tochter: Mama in zehn Jahren duzen sich sowieso alle, das Sie stirbt aus).
Zur Distanzlosigkeit gehört auch die eine Sexszene zwischen David und Sina, ich habe nichts gegen Sex in Bücher aber sie müssen einen Sinn haben und den sehe ich hier überhaupt nicht, andere mögen das anders sehen oder mit Stressabbau argumentieren, aber meiner Meinung nach tat diese Szene nichts für die Handlung.
Nichtsdestotrotz: Akte Kronos ist ein spannender und rasanter Verschwörungstheorie Thriller, bei dem ich mir durchaus vorstellen kann das es ein weiteres Buch geben wird.
Ich runde von 4,5 auf 5 Sterne auf

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

dystopie

Der Kanon mechanischer Seelen

Michael Marrak
Fester Einband: 750 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 31.10.2017
ISBN 9783958692572
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt: Seit Urzeiten durchstreift Ninive die Hügellandschaft im Schatten einer 4 Kilometer hohen Mauer, immer auf der Suche nach neuen Informationen über die Vergangenheit, die sie den im Schlamm und Erdboden versunkenen Gegenständen entlockt, indem sie sie beseelt, denn Ninive ist eine Wandlerin, sie kann leblose Dinge zum Leben erwecken, so das diese Sprechen, Handeln, Denken und Fühlen können und so mit ihnen kommunizieren. Da die Dinge meist nicht mit besonders hoher Intelligenz gesegnet sind, kommt es das eine oder andere Mal zu sehr amüsanten Szenen, die den hohen Anspruch den dieses Buch an seine Leser stellt, etwas auflockert.

Auf einem ihrer Streifzüge entdeckt Ninive ein riesiges Tier aus Schrott, das ihr folgt wie ein Gänseküken seiner Mutter und sie trifft Aris, der ausgesandt wurde, um einen Weg hinter die Mauer zu finden, die seit Äonen niemand mehr überwinden konnte.


Meine Meinung:

Ich könnte Michael Marraks Werk nun mit anderen vergleichen, mit Stanislaw Lem z.B. der im Klappentext erwähnt wird, wenn ich von dem nur etwas gelesen hätte oder ich könnte Vergleiche ziehen zu Chihiros Reise ins Zauberland, das ebenfalls erwähnt wird, aber auch das ist mir unbekannt. Und nach diesem Buch wünschte ich mir, ich könnte jedes Buch so lesen, ich könnte in eine mir völlig fremde Welt eintauchen und sie mit staunenden Augen betrachten. Ich stand neben Ninive auf den Hügeln und sah mechanische Wesen wie Dinosaurier an mir vorbeiziehen.

Michael Marrak lässt wirklich Bilder entstehen, seine Beschreibungen der Dinge sind liebevoll und detailliert und lassen trotzdem noch Raum für die eigene Fantasie.

Ich gebe zu, mit dem Prolog habe ich mich etwas schwer getan, viel zu viel Technik für meinen Geschmack, aber der ist nur kurz und nur der Auftakt zu einer abenteuerlichen Reise.

Eine meiner Lieblingsfiguren, neben Ninive, war Cutter,  der klassischer Weise mit Sense und schwarzem Umhang auftritt, alles zu wissen scheint und wenig preisgibt und immer für ein Lächeln gut ist.

Der Kanon mechanischer Seelen ist nichts für Anfänger, ich habe 4 Wochen gebraucht um die 720 Seiten zu lesen und ich habe jede Seite geliebt, trotzdem werde ich das Buch wieder auf den Stapel zu lesender Bücher legen, denn ich bin mir sicher das ich noch mehr entdecken werde, wenn ich es erneut lese.

Ausnahmsweise erwähne ich auch die Covergestaltung und die Illustrationen im Inneren des Buches, sie unterstützen die Fantasie des Lesers und sind einfach wunderschön.


Ich vergebe eine absolute Leseempfehlung.


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(331)

665 Bibliotheken, 28 Leser, 6 Gruppen, 59 Rezensionen

band 1, cormoran strike, detektiv, england, ermittlungen, j.k. rowling, krimi, kriminalroman, london, model, mord, privatdetektiv, robert galbraith, selbstmord, spannung

Der Ruf des Kuckucks

Robert Galbraith , Wulf Bergner , Christoph Göhler , Kristof Kurz
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 06.10.2014
ISBN 9783442383214
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

198 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

19.jahrhundert, 19. jahrhundert, england, familie, fluss, geheimnis, geister, goga, gouvernante, hausmädchen, herrenhaus, historie, krimi, liebe, london

Der verbotene Fluss

Susanne Goga
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.01.2014
ISBN 9783453356504
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

47 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

england, erwachen, geheimbund, geheimnis, gideon, grausam, großbritannien, kräfte, kräfte des steinkreises, kult, kultstätte, mystery, sommersonnenwende, stonehenge, thriller

Das Stonehenge - Ritual

Sam Christer , Birgit Moosmüller
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 08.03.2012
ISBN 9783596191888
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(297)

475 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 124 Rezensionen

engel, engelskalt, goldmann, kinder, mia, mord, norwegen, oslo, rache, samuel bjørk, sekte, selbstmord, spannung, thrille, thriller

Engelskalt

Samuel Bjørk , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442482252
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

chemiker, „drago“, fluss, gefahr, kampf, krankheit, krimi, mächtig, machtmensch, matheus, menschheit, mysteriös, nutzbar, plan, thriller

Durst

Alberto Riva , Claudia Franz
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 21.10.2013
ISBN 9783442478408
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

19. jahrhundert, belletristik, england, krimi, london, mumien, okkultismus, seance, séance, serienmörder, sherlock holmes, thriller, verschwörung, viktorianisch, viktorianisches zeitalter

Sieben

Mark Frost
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453093034
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

harry bosch-reihe, knochenfunde, krimi, los angeles, thriller

Kein Engel so rein

Michael Connelly , Sepp Leeb
Flexibler Einband: 415 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 16.12.2008
ISBN 9783453722354
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

81 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

aberglauben, adler-olsen, einfache verhältnisse, familienbanden, flucht, hintergehende gefolgschaft ,t, krankheit, krimi, liebe, mystik, niederlande, politik, schöne frau, spannung, terrorismus

TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern ...

Jussi Adler-Olsen , Marieke Heimburger , Hannes Thiess
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 14.10.2016
ISBN 9783423216487
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

192 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 18 Rezensionen

andreas eschbach, computer, deutschland, eschbach, hacker, könig, manipulation, monarchie, roman, thriller, usa, wahl, wahlcomputer, wahlen, wahlmanipulation

Ein König für Deutschland

Andreas Eschbach
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.06.2011
ISBN 9783404160181
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

dublin, famiiie, irland, kind, marokko

Bittere Lügen

Karen Perry , ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 10.12.2015
ISBN 9783596197361
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(373)

904 Bibliotheken, 34 Leser, 4 Gruppen, 55 Rezensionen

16. jahrhundert, armut, freundschaft, ghetto, historischer roman, inquisition, intrigen, italien, juden, judenverfolgung, liebe, luca di fulvio, rom, roman, venedig

Das Mädchen, das den Himmel berührte

Luca Di Fulvio , Katharina Schmidt , Barbara Neeb
Flexibler Einband: 973 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.02.2013
ISBN 9783404167777
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

abgründig, drama, helikoptereltern, helikopter-mutter, herbert dutzler, kranke psyche, krimi, kriminalroman, mord, psychologisch, rache, spannung, tödliches psychodrama, verlag haymon, wut

Am Ende bist du still

Herbert Dutzler
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 06.03.2018
ISBN 9783709934180
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

auftakt, die namen der toten, drogen, england, krimi, kriminalroman, krimi-reihe, penguin book, penguin verlag, richard vega, schleuser, schuld, südengland, taschenbuch, vergangenheit

Die Namen der Toten

Sarah Bailey , Stefan Lux
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Penguin, 09.01.2018
ISBN 9783328101741
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

bayerischer wald, bayern, humor, krimi, lebensmittelkontrolle, lebensmittelkontrolleur, mord, neue ermittlungsmethoden, neuer ungewöhnlicher ermittler mit viel potential, oliver kern, provinzkrimi, regionalkrimi, schnüffeln, schräger humor, verhinderter p

Eiskalter Hund

Oliver Kern
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.03.2018
ISBN 9783453438699
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Fellinger hat einen  besonderen Instinkt für Verbrechen und da er sowieso im tiefsten Innern lieber Kriminalbeamter als Hygiene Inspektor wäre, geht er seinem Bauchgefühl auch gerne einmal nach. Auf seinen ersten Fall stößt er nur zufällig als er seinem Job nachgeht und im Kühlhaus des ortsansässigen China Restaurants einen tiefgefroren Hundes findest.
Zwar versichert der Wirt: Nul fül Familie und Hund wal schon tod. Trotzdem schließt Fellinger erst mal die warme Küche. Das Halsband des Hundes verrät dessen Namen "Beaver" und diese Spur führt ihn zum Anwesen Frau Poschingers, die allerdings soll in einem indischen Ashram Urlaub machen.
Meine Meinung:
Ich lese ja eher selten humorvolle Krimis, aber da ich schon einige Bücher von Oliver Kern alias Luis Sellano gelesen habe, war ich sehr gespannt auf seinen neuen Ermittler Berti Fellinger, dem grantligen Lebensmittelkontrolleur aus Bayern. Und ich wurde nicht enttäuscht, statt Schenkelklopfer Humor, wartet Oliver Kern mit charmantem Witz auf, häufig brachte er mich mehr zum Schmunzeln als das ich laut lachen musste, das bleibt nachhaltiger in Erinnerung.
Bertis Ermittlungsmethoden sind eher unorthodox, aber schließlich ist er ja auch kein Kriminalbeamter.
Ich mag Fellinger, sein manchmal etwas schräger Humor ist eine Bereicherung für die deutsche Krimilandschaft, auch fehlt ihm das Bierernste, das so manchem Ermittler zu eigen ist.
Oliver Kern beweist das auch unblutige und wenig brutale Krimis, durchaus spannend sein können.
Ich habe mich auf jeden Fall sehr gut unterhalten gefühlt und freue mich auf den nächsten Fall Berti Fellingers.
Am Ende des Buches findet man eine kleine Übersetzungshilfe, die sicher besonders für Norddeutsche hilfreich ist.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

autobombe, autodiebstahl, dresden, edition krimi, ein doppelleben, ermittlerinnen, ermordete jugendliche, frauenpower, irland, jugendliche, kopfgeld, kriminalroman, krimi-reihe, neue identität, persönliche geheimnisse

Todesangst

Andreas M. Sturm
Flexibler Einband: 364 Seiten
Erschienen bei edition krimi, 02.02.2018
ISBN 9783946734147
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Lukas ist gerade mal 16, ein Computergenie, Einserschüler und Autoknackerlehrling, als er bei dem Versuch einen Luxuswagen zu stehlen,mit einem Hammer erschlagen wird. Hauptkommissarin Karin Wolf und ihr Team werden mit den Ermittlungen betraut, aber noch bevor sie eine Spur zum Täter  haben, geschieht ein weiterer Mord an einem Jugendlichen und Daniel,ein Freund Lukas wird vermisst. Da ist es nicht sehr hilfreich, das auf Karins Kopf eine Belohnung ausgesetzt ist und sie in kontinuierlicher Gefahr schwebt einem Attentat zum Opfer zu fallen.

Meine Meinung:
Wenn man bei einem Krimi das Gefühl hat, nach Hause zu kommen und lieb gewonnene Freunde zu treffen, dann hat der Autor wohl alles richtig gemacht. Dazu kommt noch ein äußerst spannender Fall, der einen quasi zwingt immer weiter zu lesen. Gemeinsam mit den Ermittlern können sich die Leser auf die Suche nach dem Motiv machen, die Auswahl ist groß, von organisiertem Autodiebstahl, über Erpressung und Computerkriminalität ist alles vorstellbar, genauso groß wie die Anzahl der Motive, ist die in den Fall verwickelte Anzahl an Personen, deren Schicksal Andreas M. Sturm geschickt miteinander verwebt und durch die er mich immer wieder auf eine falsche Fährte lockte, ohne mich am Ende mit einem großen Fragezeichen zurückzulassen, er löst alles auf und das rechne ich ihm hoch an. Die Story ist wirklich gut durchdacht und ausgefeilt.
Der Titel ist Programm. Todesangst zieht sich durch jede Seite, sei es die Angst um das eigene Leben, die nicht nur Karin, sondern auch andere Protagonisten spüren oder um das Leben eines geliebten Menschen. Manchmal ist es auch "nur" die Angst um die eigene Karriere und das aufgebaute Lebensmodell das wie ein Kartenhaus einzustürzen droht. Angst ist immer allgegenwärtig.

Ganz zu Anfang schrieb ich, das ich das Gefühl hatte lieb gewonnene Freunde wieder zu treffen und dieses Gefühl blieb, auch wenn ich normalerweise kein Freund von engen Beziehungen zwischen den Ermittlern bin, mache ich hier  einmal eine Ausnahme. Karin und Sandra sind so selbstverständlich ein Paar, das es anders gar nicht vorstellbar wäre, ich hoffe inständig das niemals etwas geschieht das  zu den oft so üblichen Problemen bei den Ermittlungen führt.
Aber auch die anderen im Team sind  mir mittlerweile ans Herz gewachsen und mit jedem Buch hänge ich mehr an ihnen, da ich sie immer besser kennen lerne.
Womit wir dazu kommen, das Todesangst schon Teil 5 der Reihe ist, ich kann euch aber versichern, die Vorgängerbände müssen nicht vorher gelesen werden um hier allem folgen zu können, aber auch sie sind pures Lesevergnügen.

Die Vorgängerbände:
Vollstreckung
Albträume
Leichentuch
Trauma

Ich hoffe die Liste bald erweitern zu können.

Wenn ihr mehr über den Autor erfahren möchtet, ein Klick auf das Cover führt euch zu seiner Autorenseite.

Ich habe das Buch auf der Leipziger Buchmesse als Geschenk ohne weitere Verpflichtung bekommen, so das meine Meinung dadurch in keinster Weise beeinflusst wurde.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Fest der Geier und andere verstörende Geschichten

Thomas Karg
Flexibler Einband: 138 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.10.2017
ISBN 9781974676767
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: 10 Kurzgeschichten aus der Feder Thomas Kargs, blutig und brutal, also genau das was man von einem Horrorautoren erwartet. Die eine oder andere Kurzgeschichte Kargs hatte ich schon gelesen und so musste ich nicht lange überlegen ob ich auch diese Stories lesen will.
Ein Fest der Geier überzeugt nicht nur durch die Bilder, die die Worte Kargs im Kopf erzeugen, der Hinweis ab 18 Jahren auf dem Cover sollte durchaus ernst genommen werden, er regt tatsächlich auch zum Nachdenken an. Dank ihm und einigen seiner jungen Kollegen könnte es das Genre schaffen aus der Ecke der Schmuddelliteratur heraus ans Tageslicht zu treten. Es handelt sich bei seinen Geschichten nicht um eine Aneinanderreihung sinnloser Gewalt, die kommt natürlich auch nicht zu kurz, nach dem Schließen des Buches erwartete ich fast das der eine oder andere Blutstropfen noch nach fließt.
Meine Lieblingsgeschichte möchte ich noch erwähnen: Löcher, sie hat den Namen Kurzgeschichte wirklich verdient und doch schafft Karg es alles wichtige zu erzählen. Warum handelt der Protagonist so wie er es tut, wirklich nur weil er für nichts anderes bezahlt hat? Oder weil er irgendwann resignierte, ich versuchte ihn mir zu Beginn seiner Tätigkeit vorzustellen und hatte das Bild eines freundlichen, hilfsbereiten Menschen vor Augen, der Tag für Tag mehr abstumpfte in der Gewissheit: Nichts tun zu können.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

23 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, geheimnisvoll, grusel, kurzgeschichten, kurzgeschichtensammlung, märchen, melancholie, melancholisch, metaphern, miriam schäfer, mystery, mystisch, phantastik, poesie, rezension

Das Fehlen des Flüsterns im Wind … und andere phantastische Kurzgeschichten aus dem Halbdunkel

Miriam Schäfer
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Acabus Verlag, 27.02.2018
ISBN 9783862825639
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Ausnahmsweise gibt es wieder einen Auszug aus dem Klappentext, denn es ist schwierig Inhaltsangaben zu Kurzgeschichten zu schreiben ohne die Geschichte nachzuerzählen und damit zu viel zu verraten.

21 phantastische Geschichten vom Grund der Dinge. Zum Gruseln, Träumen und Nachdenken.
Geheimnisvoll, düster und melancholisch erzählt Miriam Schäfer von den Welten zwischen Traum und Wirklichkeit, Licht und Schatten, Wahrheit und Legende.

Meine Meinung:
Der Klappentext verrät schon, diese Geschichten sind zum Nachdenken, so kurz sie teilweise sind, sie sind nicht einfach nur schnell weg gelesen und vergessen. Über eine der kürzesten Geschichten denke ich immer noch nach, aber gerade das macht das Lesen zum Vergnügen. Eigentlich hatte ich vor das Buch auf einer längeren Zugfahrt zu lesen, aber das habe ich nach kurzer Zeit aufgegeben, für diese Stories benötigt man Zeit und Ruhe.
Ich liebe die Geschichte, Purpurnacht. Eine Geistergeschichte in der ein Liebespaar vor einer Zukunft steht in der ein Zusammen sein nicht möglich scheint und Jahre später ein Greis versucht die Vergangenheit zu ändern.Mit Erfolg? Das müsst ihr selber lesen.
Oder: Der Wunsch, diese Geschichte hielt mir eindringlich vor Augen wie wichtig es ist sich Zeit zu nehmen für die wirklich wichtigen Dinge im Leben, für die Menschen die wir lieben, denn bevor wir uns versehen ist unsere Zeit um.

Dieses Buch werde ich sicher noch häufiger zur Hand nehmen um die eine oder andere Geschichte nochmals zu lesen. Es bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung. Miriam Schäfer schreibt vielleicht nicht für die breite Masse, aber für die Leser die gern anspruchsvoller Geschichten lesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

bombennacht, clermont-tonnere, dresden, familiengeheimnisse, familiensaga, große liebe, historische elemente, krieg, liebe, manhattan, manhatten, nachkriegszeit, new york, raketenforschung, roman

Der Letzte von uns

Adélaïde de Clermont-Tonnerre , Amelie Thoma
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 16.02.2018
ISBN 9783352009082
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Wern und Rebecca lernen sich 25 Jahre nach dem Ende der 2. Weltkriegs in New York kennen und lieben. Unterschiedlicher können beide nicht sein. Wern wurde als Kind adoptiert und wuchs in liebevollen aber einfachen Verhältnissen auf, seine Adoptiveltern respektierten den Wunsch seinen Namen nicht zu ändern, nachdem sie einen in seine Kleidung eingenähten Zettel fanden auf dem „Ändern sie seinen Namen nicht, er ist der Letzte von uns.“ stand. Er ist dabei sich gemeinsam mit einem Freund ein Bauunternehmen aufzubauen.  Rebecca ist das Kind reicher Eltern, das zwar geliebt wurde aber aufgrund besonderer Umstände trotzdem nicht wohlbehütet scheint, sie probiert sich aus, liebt die Kunst und nimmt auch schon mal Drogen. Bei einem Treffen zwischen Wern und Rebeccas Eltern, bei dem Rebeccas Mutter einen Nervenzusammenbruch erleidet, trennen sich ihre Wege.

Meine Meinung:
Die Geschichte beginnt vielversprechend, in einer Bombennacht kommt Wern zur Welt und verliert noch in der selben Stunde seine Mutter. Glücklicherweise findet ihn seine Tante Martha, die sich gemeinsam mit dem Säugling und einer Amme auf den Weg nach Pennemünde macht wo sie den Vater des Kindes vermutet. Die Passagen, die in den letzten Kriegstagen und danach spielen sind spannend und bewegend, ich hatte keine Probleme mit den Charakteren zu hoffen und zu bangen, ihre Handlungen nachzuvollziehen war ein leichtes für mich. Schwieriger wurde es wenn die Autorin zu dem erwachsenen Wern und der Liebesgeschichte mit Rebecca wechselte, ich hatte von Beginn an meine Schwierigkeiten Sympathien für einen von Beiden zu entwickeln, Wern erschien mir eine Spur zu sehr von sich überzeugt und gleichzeitig polierte er sein Selbstwertgefühl mit immer neuen Frauengeschichten auf, Rebecca mochte zwar die Frau sein die er einmal heiraten würde, wie er schon nach einem ersten, kurzen Blick auf sie feststellte, das hinderte ihn aber nicht daran, sich bei den ersten Schwierigkeiten in die nächsten Affären zu stürzen. Rebecca war mir zu schwach und zu zickig und trotz aller äußerlichen Hippieallüren zu sehr Tochter aus reichem Haus.
Die Autorin hat es leider nicht geschafft in mir anhaltende Emotionen zu wecken. Ich bin allerdings sehr anspruchsvoll wenn ich schon mal Romane lese, die im weitesten Sinne als Liebesroman gelten können, will ich nach beenden des Buches noch etwas fühlen, sei es Freude oder Trauer, es darf keine Gleichgültigkeit den Charakteren gegenüber zurück bleiben.
Gegen Ende des Buches, als sich Vergangenheit und Werns Gegenwart zusammenfügten, als seine gesamte Geschichte offenbar wurde, konnte die Geschichte mich wieder mehr fesseln.
 

  (3)
Tags:  
 
1705 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.