Leserpreis 2018

theophilias Bibliothek

222 Bücher, 249 Rezensionen

Zu theophilias Profil
Filtern nach
222 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wann sehen wir uns wieder?

Rose Lagercrantz , Angelika Kutsch , Eva Eriksson
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Moritz, 11.12.2018
ISBN 9783895653490
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Klappentext vom Moritz Verlag, Frankfurt

”Dunnes Klasse macht einen Ausflug in einen Naturpark. »Nicht verloren gehen!«, schärft die Lehrerin den Kindern ein. Doch als Vicki und Micki sie ärgern, läuft Dunne weg, direkt in die Arme von Ella Frida, die auf Klassenfahrt ist. So eine Überraschung! Die Mädchen stehlen sich davon und verbringen einen unbeschwerten Nachmittag. Doch rasch merkt Dunne, dass Ella Frida in ihrer neuen Klasse ganz und gar nicht glücklich ist. Wie kann Dunne nur helfen? Ihr Papa ist jedenfalls keine Unterstützung, denn er interessiert sich nur für seine neue Freundin Wanda und findet außerdem, Dunne solle sich endlich eine neue beste Freundin suchen. Dunne ist entsetzt. Was ist nur mit ihrem Papa los?“


Meine Meinung:
Das sage ich zum Cover

Hier sind gleich die wichtigsten Hauptpersonen zu sehen: Dunne und Ella Frieda. Beider großer Schatz sind die beiden halben Herzen, die sie immer mit sich tragen.

Sehr romantisch einsäumt ist der Cover von roten Beetrosen.

Was sage ich zum Buch:
In dem Buch – welches für Kinder um die 6 Jahre gedacht ist – sind die beiden Mädchen Dunne und Ella Frieda die Hauptpersonen. In 154 Seiten und somit 20 Kapiteln werden Kinder, die schon gerne selber lesen wollen, mit den Gefühlen von Verlust, Trauer und der Hartnäckigkeit am Dranbleiben einer Freundschaft konfrontiert.

Die Handlung beginnt ist nicht auf eine bestimme Jahreszeit oder Jahr festgelegt. Irgendwann einmal vor 5 Jahren ist die Mutter von Dunne gestorben. Das hätte vor 5 oder auch vor 50 Jahren sein können. Kinder haben immer im Grundschulalter dieselben Fragen z.B. Hast du mich lieb? Wie geht es weiter, wenn jemand gestorben ist oder wann sehen wir uns wieder?

Das Buch war sehr gut verständlich und logisch nachvollziehbar geschrieben. Gerade jüngere Kinder brauchen so manche Zusatzerklärung. Gerade dank der einfacheren Sprachwahl ist das Buch schon für Erstleser geeignet.

Was gut gelungen ist:

Die Schrift im Buch ist etwas größer wie üblich und somit für Leseanfänger leichter zum Lesen. Viele schwarz weiß Bilder unterstützen den Text. Eva Erikson hat die Bilder gemalt.

Über Dunne sind mittlerweile schon 5 weitere Bände erschienen. Hier geht es auch ums Glücklichsein, Trauer, Trennung oder Mobbing in der Klasse. Allerdings ist es ohne weiteres möglich jedes einzelne Buch getrennt voneinander zu lesen. Einen Punkt Abzug gebe ich, weil  mir war es am Anfang allerdings nicht so ganz klar um was es im dem Buch ging. Ich hatte vermutet, das es Dunne nicht mit Wanda zurechtkommt, der neuen Freundin von Papa. Aber im Buch geht es eigentlich um die Freundschaft von Dunne und Ella Frieda.

Meine Bewertung
Mir und unserer Tochter hat es großen Spaß gemacht das Buch zu lesen. Wir hatten es zusammen in 2 Tagen durch.

Fazit
Dieses Buch ist nicht nur für Kinder alleine, sondern auch gut als Vorlesebuch für jüngere und schon ältere Vorschul- bzw. Grundschulkinder gut geeignet.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Du musst sterben, bevor du lebst, damit du lebst, bevor du stirbst!

Hans Peter Royer
E-Buch Text: 140 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 15.04.2009
ISBN 9783775150934
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"familie":w=1,"tod":w=1,"gott":w=1,"glauben":w=1,"berge":w=1,"tiefgründig":w=1,"dolomiten":w=1,"bergführer":w=1,"liebe gottes":w=1,"geistliche nahrung":w=1,"vertrauen auf gott":w=1

Wofür mein Herz schlägt

Hans Peter Royer
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 23.11.2018
ISBN 9783775158978
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"mut":w=1,"syrien":w=1,"schicksalsgeschichte":w=1,"vanessa altin":w=1

Tränen unter dem Granatapfelbaum

Vanessa Altin , Claudia Max , Faye Moorhouse
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Knesebeck, 21.09.2016
ISBN 9783868739749
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wie ist Gott wirklich ? :


Geheftet
Erschienen bei null, 01.01.1976
ISBN B00TEKLTES
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Children of the New Forest (English Edition)

Frederick Marryat
E-Buch Text: 369 Seiten
Erschienen bei null, 12.05.2012
ISBN B0082YL7VC
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext von loyalbooks.com
„Die Kinder des neuen Waldes ist ein Kinderroman, der 1847 von Frederick Marryat veröffentlicht wurde. Es spielt in der Zeit des englischen Bürgerkriegs und des Commonwealth. Die Geschichte erzählt von den vier Kindern von Beverley, die während des Krieges zu Waisen geworden sind, und verstecken sich vor ihren Roundhead-Unterdrückern im Schutz des New Forest, wo sie lernen, vom Land zu leben.

Die Geschichte beginnt 1647, als König Karl I. im Bürgerkrieg besiegt wurde und aus London in Richtung New Forest geflohen ist. Parlamentarische Soldaten wurden geschickt, um den Wald zu durchsuchen und Arnwood, das Haus von Colonel Beverley, einem in der Schlacht von Naseby getöteten Kavalieroffizier, niederzubrennen. Die vier Waisenkinder des Hauses, Edward, Humphrey, Alice und Edith, sollen in den Flammen gestorben sein. Sie werden jedoch von Jacob Armitage, einem einheimischen Wildhüter, gerettet, der sie in seiner isolierten Hütte versteckt, die als seine Enkel fungiert.

Unter der Anleitung von Armitage passen sich die Kinder von einem aristokratischen Lebensstil an den einfachen Förster an. Nach Armitages Tod übernimmt Edward die Verantwortung und die Kinder entwickeln und erweitern das Gehöft, unterstützt durch den Unternehmergeist des jüngeren Bruders Humphrey. Sie werden von einem Zigeunerjungen, Pablo, unterstützt, den sie aus einer Fallfalle retten. Eine Unterhandlung beinhaltet einen feindlichen puritanischen Wildhüter namens Corbould, der Edward und seine Familie Schaden zufügen will. Edward trifft auch auf den mitfühlenden Puritaner Heatherstone, der die Verantwortung für das königliche Land im New Forest übernimmt, und rettet seine Tochter Patience in einem Hausfeuer. Edward verlässt das Cottage und arbeitet als Sekretär für Heatherstone, aber Edward behauptet, er sei der Enkel von Jacob Armitage.“

Meine Meinung
Das sage ich zum Cover
Das Cover ist eine gelungene Zusammenfassung des Buches als Bild. Die Grundfarbe ist ein waldgrün.

Was sage ich zum Buch
Die Kinder, die in dem Buch die Hauptrollen übernehmen sind um die 4 bis 16 Jahre alt.

Die Handlung beginnt im Jahr 1647, als König Karl I. im Bürgerkrieg besiegt wurde. Da ihr Vater mit dem König befreundet war, ist ihr Leben auch gefährdet. Das Buch ist sehr dramatisch geschrieben. Immer wieder stellt sich der Leser die Frage: Werden die Kinder ihre neue Lebenssituation alleine schaffen oder gehen sie im Wald alleine unter?

Das Buch erinnert mich sehr an die Geschichte von Robin Hood und seinem Leben im Wald.

Was gut gelungen ist:
Der Buchklassiker ist auf 5 Kapitel zusammengefasst. Er ist so einfach vom Wortschatz umgesetzt, dass selbst Kinder in den ersten Jahren des Englischunterrichts ihn gut verstehen können. Neben dem vereinfachten Wortschatz ist das Buch trotzdem sehr flüssig zu lesen. Das Buchthema ist für Kinder aus dem Leben gegriffen, die Abendteuergeschichten lieben. Es erinnert mich an die Geschichten von Robin Hood aus dem Sheerwood Wald. Besonders gut fand ich den Lebenslauf von den beiden Mädchen Alice und Edith, die sich trotz des jungen Alters von 8 und 11 Jahren so ins Erwachsenenleben dreinfinden. Im Buch wird von der historische Zeitspanne von 1645 bis 1660 berichtet.

Das Buch zeigt sehr schön die Entwicklung der Kinder zum Positiven auf und ermutigt Kinder heutzutage, dass es sich lohnt für sein Leben zu kämpfen und für sein Leben einzusetzen.

Das Buch kann auch als Audio Datei abgerufen werden.

Meine Bewertung
Mir hat es großen Spaß gemacht das Buch zu lesen. Jetzt fühle ich mich mutig genug mich an andere Literatur mit höherem Leistungsstand zu wagen.

Fazit
Dieses Buch ist nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene gut geeignet. Der englische Sprachschatz ist auf das nötigste beschränkt. Trotzdem bleibt das Buch spannend.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Tägliches Manna 2019

Tägliches Manna
Fester Einband
Erschienen bei Beröa, 01.01.2018
ISBN 9783038110668
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Mit der Bibel durch das Jahr 2019
Das «tägliche Manna» ist eine Hilfe für das regelmäßige Bibellesen. Es gibt jeden Tag einen Abschnitt aus der Bibel an und erklärt ihn kurz. In rund 7 Jahren liest man die ganze Bibel einmal komplett durch.

Als das Volk Israel vor rund 3500 Jahren von Ägypten durch die Wüste in das verheisene Land unterwegs war, versorgte Gott es täglich mit Nahrung aus dem Himmel, dem Manna.
Ähnlich wie damals Israel brauchen die gläubigen Christen auf der Reise zum himmlischen Ziel geistliche Nahrung. Beim täglichen Lesen der Bibel will Gott sie jedem Glaubenden schenken.“



Meine Meinung:
Wie kam ich zum Buch bzw. das Buch zu mir
Dieses Buch habe ich im Advent 2018 von Bekannten geschenkt bekommen. Ich bin gespannt was dieses Andachtsbuch besonderes dem Glaubenden bietet:

Was ich zum Cover sage:
Die reifen Ähren passen sehr gut zum Titel des Buches „tägliches Manna“. So wie dem Volk Israel täglich Manna in der Wüste zum Überleben von Gott geschenkt wurde, bekommen Gläubige hier täglich Gottes Wort.

Was ich zum Buch sage:
Das Buch startet mit einer Einleitung, was das tägliche Manna für den Leser bewirken soll. Das Buch ist ein Begleiter für jeden Tag des Jahres 2019. Es gibt tägliche Auslegungen zu Büchern der Bibel z.B. 2. Mose, Ruth, Esra, Psalmen 1-41, Haggai, Markus, Korinther, Timotheus und Judas.

Je auf einer Seite des Buches wird ein kurzer Bibeltext, der über nur wenige Bibelverse geht zum Lesen empfohlen. Im Anschluss ist eine Tagesandacht abgedruckt. Öfters enden die Texte mit Gedankenanstösse zum Weiterdenken.

Das Buch endet mit einer QR Bestellmöglichkeit für das Jahr 2020

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Die Bibellese wird in dem Buch dem Manna der Bibel gleichgesetzt. Wie ich täglich Essen muss, ist es wichtig Gottes Wort täglich zu lesen. Dann kann ich geistlich nicht verhungern.

Das Andachtsbuch gibt es als Hardcover und Ebook.

Fazit:
Eine praktische Buchgröße für die Handtasche.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"ratten":w=2,"glühwürmchen":w=2,"wald":w=1,"streit":w=1,"freund":w=1,"höhle":w=1,"maus":w=1,"eule":w=1,"fledermäuse":w=1,"futter":w=1,"aufeinander zugehen":w=1,"waldmäuse":w=1

Wir Mäuse

Patricia Causey
Fester Einband: 56 Seiten
Erschienen bei epubli, 01.11.2018
ISBN 9783746775821
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Klappentext Die kleine Waldmaus Schnuffen lebt in einem gemütlichen Bau unter einem mächtigen Baum. Als die anderen Mäuse von Neuankömmlingen im Wald berichten, ist sie schrecklich neugierig und geht sich mit ihrem Freund Fred die Fremden ansehen, aber die sind eigentlich gar nicht anders. Ganz im Gegensatz zu den Fledermäusen, die eines Nachts zusammen mit unheimlichen grünen Lichter auftauchen. Schnuffen sucht Schutz bei den großen Ratten, doch die haben ein Problem mit einer anderen Rattenfamilie...

Eine weise alte Maus erklärt schließlich, dass im Grunde alle Waldbewohner eine große Familie sind. Dabei versucht Schnuffen zu verstehen, wie das wohl gemeint sein könnte.

Ein Buch über besondere Werte wie die der Nächstenliebe und die der Toleranz.

Altersempfehlung: ab 6 bis 12 Jahren

Meine Meinung:

Was ich zum Cover sage:
Auf dem Buchcover sind die beiden Mäusekinder Schnuffen und Fred zu sehen.

Beide sitzen unter einer großen grünen Tanne im Wald.

Was ich zum Buch sage:
Das kurze Kinderbuch mit 56 Seiten handelt von Mäusekind Schuffen.

In 10 Kapiteln mit insgesamt über 56 Seiten stellt die Autorin Kindern das Thema Liebe und den Umgang mit anderen vor

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Alle Tiere gehören zu einer großen Familie – wie alle Menschen füreinander sorgen sollten.

Was mich berührt hat
Schnuffen kümmert sich um die fremden anderen Mäuse und hat keine Angst und großen Mut sie kennenzulernen.

Was sehr gut gelungen ist:
Frau Causey hat für die Kinder Tierkinder als passendes Gegenüber ausgewählt.

Wie bewerte ich das Buch:
Das Thema des Buches ist aus der Lebenswirklichkeit von Kindern entnommen. Es wird viele Gefühle wie Angst, Mut und Zuversicht vorgestellt und wie Kinder damit umgehen lernen können.

Fazit:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ebenso unserer Tochter.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"familie":w=1,"angst":w=1,"verlust":w=1,"glaube":w=1,"träume":w=1,"alltag":w=1,"erfahrungen":w=1,"behinderung":w=1,"zweifel":w=1,"neubeginn":w=1,"tumor":w=1,"verlag: scm hänssler":w=1,"kurzzeitgedächtnis":w=1

Selbst wenn du mich vergisst

Laura Story , Jennifer Schuchmann
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 22.08.2018
ISBN 9783775158374
Genre: Biografien

Rezension:

Klappentext von SCM Hänssler
Nach einer Tumoroperation verliert Laura Storys Mann sein Kurzzeitgedächtnis. Zwar kennt er seine Frau, doch weiß er nicht, dass sie verheiratet sind. Täglich stellt er dieselben Fragen und muss alles neu lernen. Alltägliche Dinge sind unmöglich - Filmabende, Gespräche über Vorträge und Erlebnisse. Ihr Leben ist vom Verzicht geprägt. Doch Laura gibt nicht auf und kämpft für ihren Mann, ihre Ehe und ihren Alltag. Dabei begegnet sie Gott in ihren Fragen, Zweifeln und Tälern, und findet so zu einer engeren Beziehung mit Jesus. Mit Gottes Hilfe wagen die beiden schließlich, eine Familie zu gründen. Die packende Geschichte, die all jenen Mut macht, die mit zerplatzten Träumen leben müssen.

Meine Meinung:
Was ich zum Cover sage:
Die Titelperson hält einen Spiegel vors Gesicht. Treffender könnte man den Ausfall des Kurzzeitgedächtnisses nicht darstellen.

Was ich zum Buch sage:
In dem Buch ist die Geschichte von Laura und Martin zu lesen. Es hat 20 Kapitel. In diesen wird abwechselnd vom Familienleben der Familie Evington und dem Alltag mit dem Verlust des Kurzzeitgedächtnisses geschildert. In den anderen Kapiteln arbeitet Laura Story ihre Erlebnisse anhand der Bibel auf. Sie erklärt biblische Geschichten anhand ihrer Lebenserfahrung und stellt Paralellen dazu fest.

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Wir müssen oft unsere eigenen Träume hinter uns lassen und sind verzweifelt. Doch kommt hinter der Enttäuschung oft eine noch bessere Erfahrung, an die wir sonst nie gekommen wären. Arbeit und Training bringt Erfolg. Martin kann trotz Verlust eines Teiles seines Gedächtnisses am Ende doch ein gutes Leben mit seinen Möglichkeiten führen. Es ist zwar nicht das was beide am Beginn der Ehe gedacht hatten, doch ist es ein gutes Leben mit Gewinn.

In dem Buch werden viele Erfahrungen von Menschen beschrieben, die Schicksalsschläge haben

Frau Story hat viele Liedtexte zum Lobpreis Gottes getextet. Diese sind teilweise im Buch abgedruckt.

Was mich berührt hat
Martin blieb trotz seiner schweren Einschränkung immer positiv und gut gelaunt. Das ist bewundernswert.

Meine Bewertung
Ich gebe dem Buch 5 Sterne.

Das Buch ist packend und flüssig zu lesend geschrieben. Es ergriff von mir Besitz. Ich musste mich manchmal am Tag fragen. Bin ich auch in einer Situation in der ich mein Hirn verloren habe? Färbt das Buch in meinem Leben ab? Aber ich glaube es ist nur die Anspannung und Erwartung zu lesen, dass Martin geheilt wird und am Ende alles gut wird.

Fazit:
Die Lebensgeschichte von Laura Story ist sehr empfehlenswert zu lesen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"rache":w=1,"gewalt":w=1,"hass":w=1,"alkohol":w=1,"streit":w=1,"wut":w=1,"konflikte":w=1,"prügelei":w=1,"fee empfiehlt":w=1,"lesezeichenfee":w=1,"situationen":w=1,"prügeln":w=1,"fee 2019":w=1,"deeskalation":w=1,"18 lebensgeschichten":w=1

Sich Prügeln

Houssam Hamade
Flexibler Einband: 124 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.09.2018
ISBN 9783744831086
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext vom BoD, Verlag
„18 Erzähler schildern einen Moment, in dem sie bereit waren, sich zu prügeln. Und wie es dazu kam. Und ob sie es wieder tun würden. Der Autor Houssam Hamade führte zahlreiche Interviews. Die interessantesten sind hier versammelt. Das Buch enthält Illustrationen von Marie Petri und eher mentale Techniken des Prügelns.

Warum Prügelgeschichten? Sie sind eine Fundgrube für Menschen, die sich dafür interessieren, was uns antreibt.
Sie erzählen uns nämlich etwas darüber, was uns wichtiger ist als unsere heile Haut.“

Meine Meinung:
Was ich zum Cover sage:
Die Coverfarben lassen darauf schließen, dass es sich in dem Buch um schwarz und weiß geht und nicht um Kompromisse.

Was ich zum Buch sage:
In diesem Buch werden 18 Geschichten von Menschen berichtet, die ihre Erfahrungen mit „sich prügeln“ haben.


Jede der Geschichten hat einen anderen psychologischen Hintergrund und ist lehrreich.


Was mich berührt hat
Die Strategie der Deeskalation finde ich am Hilfreichesten. Es ist aber auch die schwerste. Denn hier ist man auf die Mithilfe des Gegenübers angewiesen.

sehr gut gelungen
Zusätzlich ist zu jeder Geschichte der psychologische Hintergrund der Art und Weise dargestellt warum sich die Person geprügelt hat. So kann derrLeser einen tieferen Einblick in die Lebenssituation des Prügelnden erhalten und die Tat nachvollziehen.

Jede Geschichte ist mit einer Bleistiftzeichung von Marie Petri ergänzt. Hier wurde jedes Gesicht in der entsprechenden Darstellung versucht als Bild auszudrücken. Die Bilder von Frau Petri sind sehr ausdrucksstark.

Die Bilder reichen über die ganze Seite und sind sehr beeindruckend. 


Fazit:
Sehr lehrreich. Es lohnt an sich zu arbeiten und andere mit ihren Reaktionen zu verstehen.




  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Schrei, wenn du verstehst

Anette Hofmann
Flexibler Einband: 214 Seiten
Erschienen bei VERRAI-VERLAG, 27.09.2018
ISBN 9783946834601
Genre: Sachbücher

Rezension:

Klappentext aus Amazon
„Mein Leben mit und ohne Drogen, die Geschichte einer wahren Berufung
Eine Autobiographie, welche Hilfestellungen und Erklärungen in Bezug auf Drogen und Safer Use gibt. Für User, Ex-User, Angehörige und Neugierige.

Dieses Buch erzählt meine Geschichte, packend, hemmungslos und inspirierend.
Von meiner Kindheit, an die ich mich kaum erinnere, der rebellischen Jugend und dem Leben hinter dunklen Mauern. Es beschreibt die ewige Suche nach Liebe und Geborgenheit, die Folgen der Traumatisierung und den Absturz auf Drogen. Es geht um Wege, aus dem Kreislauf der Sucht auszusteigen.
Um die vielen mühsamen Versuche zu genesen, und trotzdem immer wieder auf die Fresse zu fallen. Eine unsagbare Lebenskraft, ließ mich immer wieder aufstehen, ich wusste, ich habe noch einen Auftrag, in dieser Welt.
Heute arbeite ich therapeutisch, akzeptierend mit süchtigen und traumatisierten Menschen. Dabei unterstützt mich mein Therapiehund Luna, von der ich vieles lernen durfte. Ein Buch das Hoffnung auf Heilung vermittelt.“

Meine Meinung:

Was ich zum Cover sage:
Auf dem Buchcover ist ein Tiger  abgebildet. Er vermittelt Stärke und Macht.

Was ich zum Buch sage:
Die Biographie „Schrei, wenn Du verstehst“ hat 214 Seiten. In ihr zeigt Frau Hofmann auf welche Gründe in ihrer Kindheit vorlagen, damit sie günstige Bedingungen für eine Drogensucht entwickeln konnte.

Erlittene Traumata lassen Rast- und Ruhelosigkeit in Ihrem Leben zurück. Sie spiegeln sich im Buch wieder. Das Buch wirkt sehr authentisch und ist in „Ich“ Perspektive geschrieben.

Zu Beginn jedes Kapitels bringt die Autorin in Form eines Gedichts ihre Gedanken zu Wort.

Frau Hoffmann erklärt medizinische Begriffe sehr detailliert und gibt dazu Quellenverzeichnisse an, aus welchen Büchern sie diese entnommen hat.

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Es gibt immer Hoffnung und Hilfe selbst in ausweglosen Situationen.

Was mich berührt hat
Ehrlich und unverblümt nimmt die Autorin Leser auf die Reise in ihr Leben und lässt diese tief in dieses Blicken.

Die Gedankengefahr: abhängig werden nur die anderen. Bei mir passiert das nicht.

Die Vorgeschichte mit Drogen macht die Autorin besonders glaubwürdig über die Themen Drogen und Risiken damit zu schreiben.

Fazit:
Das Buch ist ein Mutmacherbuch - sehr zu empfehlen.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Heilen mit Bewegung

Jörg Blech
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 02.12.2008
ISBN 9783596177615
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Letzte Wünsche

Alexander Krützfeldt
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.11.2018
ISBN 9783499634024
Genre: Sachbücher

Rezension:

Klappentext vom Rowolt Verlag
„Letzte Wünsche
Was Sterbende hoffen, vermissen, bereuen – und was uns das über das Leben verrät
Frank Wenzlow hat seine große Liebe an einen hochaggressiven Krebs verloren. Aber anstatt aufzugeben und in Trauer zu versinken, hat er einen Verein gegründet, der sterbenden Menschen ihren letzten Wunsch vor dem Tod erfüllt: einmal noch ins Stadion, Weihnachten bei der Familie, das letzte Mal ans Meer.
Der Journalist Alexander Krützfeldt hat Wenzlow über Monate begleitet, um dem nachzuspüren, was Sterbende bewegt und zu erfahren, was wir hoffen, vermissen, bereuen, wenn wir wissen, dass wir gehen müssen. Dieses Buch zeigt uns, was letzte Wünsche über das Leben verraten und was wir selbst für uns und andere tun können. Was wirklich zählt. Ein augenöffnendes Buch, das vor allem dazu ermuntern will, bewusster zu leben.“

Meine Meinung:
Wie ich das Cover finde:
Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Beim Thema Sterben braucht man auch nicht mehr viele Worte machen. Herr Wenzlow hat den Wunsch mit seiner Aktion „Sternfahrten“ den Sterbenden letzte Wünsche zu ermöglichen. Die grüne Wiese steht für mich für den erfüllten Wunsch.

Wie das Buch aufgebaut ist:
Das 240 Seiten lange Ebook 25 unterschiedlich lange Kapitel unterteilt.

Den Lesern wird die Arbeit von Herrn Wenzlow und seinem Ambulance Service Nord vorgestellt. Zwischendurch werden einzelne Sternfahrten beschrieben und auch Helfer wie Dr. Aeffer, Linde usw.

Die Texte sind packend geschrieben. Sie sind sehr gut vorstellbar. Ich konnte gut meine eigenen Gedanken und Erfahrungen einbauen und mit den Erfahrungen der Palliativmedizin vergleichen.

Was ich gelernt habe:
Ab dem Zeitpunkt der Geburt befindet sich unser Körper in einem Sterbeprozess. Doch können viele einzelne Zellen wieder nachgebaut werden.

Wer eine Straftat begangen hat, kommt ins Gefängnis. Doch ob unter den aktuellen Umständen die Leute sich bessern oder nur aufbewahrt werden, ist fraglich. Das Leben im Knast ist schwer und für viele die Hölle. Erniedrigung bis zum Tod kommen vor oder sind an der Tagesordnung.

Menschen sterben den sozialen, den Geistes und den körperlichen Tod. Für viele Menschen ist der körperliche Tod nur noch eine Erlösung und besonders für die Angehörigen schlimm. Sie stehen hilflos und ohnmächtig da und können nichts tun. Das ist nicht ganz richtig Denn dem Sterbenden ist schon viel geholfen, wenn er keine Schmerzen haben muss und nicht alleine sterben braucht.

Wie ich das Buch bewerte
In diesem Buch kommen die unterschiedlichsten Gesichtspunkte zum Thema Sterben zur Sprache. Den Klappentext sehe ich erfüllt. Aus dem Grund vergebe ich gerne 5 Sterne.

Es ist ein schönes Gefühl noch zu leben und gesund zu sein.

Fazit
Normalerweise hat man mit dem Tod wenig zu tun. Doch jeden trifft es. Mit diesem Buch bekommt man schon einen kleinen Einblick in die letzten Tage vieler Menschen und dass es sich lohnt letzte Wünsche zu erfüllen



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Pech oder Segen: Wie ich trotz meines Handicaps das Leben rocke

Sven Rübhagen
Flexibler Einband: 156 Seiten
Erschienen bei Independently published, 30.11.2018
ISBN 9781728791920
Genre: Sachbücher

Rezension:

Klappentext von Amazon „Ich schreibe über mich und mein angeborenes Handicap und gebe ehrlich und direkt meine persönliche Lebensgeschichte wieder.Mit diesem Buch werden Leser nicht nur mich besser kennenlernen und verstehen, sondern auch viel daraus mitnehmen können, um ihr eigenes Leben zu verbessern.Wegweisende Lebensstationen, die mich sehr geprägt haben, werden den Leser zum Nachdenken bewegen und eine Hilfestellung sein.Anhand von praktischen Tipps, die sofort anzuwenden sind, behandle ich Themen, die uns alle betreffen, wie z. B. Ablehnung, Selbstvertrauen oder Mobbing.Begleite mich durch dieses Buch und lass dich von mir inspirieren.Gebe niemals auf und glaube an dich!“


Meine Meinung:
Was ich zum Cover sage:
Auf dem Cover ist Herr Rübhagen selber zu sehen und sein Markenzeichen „Gehstütze“. Der Hintergrund mit untergehender Sonne finde ich sehr romantisch.

Was ich zum Buch sage:
Das Buch hat 22 sehr kurze Abschnitte. Mit Hilfe seiner Biographie stellt Herr Rübhagen Strategien vor, die jeder in seinem Leben anwenden kann, um ein gutes Leben zu haben.

In dem Buch sind immer wieder Zitate von dem Christian Bischoff eingefügt. Diese Lockern das Sachbuch auf.

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Behinderte sind nicht per se unglücklich, unfähig oder hilflos? Sie werden es durch die, die es von ihnen denken. Es kommt nur auf die Einstellung eines jeden an. Behinderte können sehr wohl ein glückliches, erfülltes und freudiges Leben führen.

Herr Rübhagen stellt Lebensstrategien vor z.B. Ziele festlegen mit der SMART Technik, oder der postive Fokus.

Von der SMART Technik habe ich schon im Buch „Die Kunst sich selbst zukennen“ von Peter Beer gekennengelernt.


gut gelungen
Dank der etwas größeren Schrift ist es gerade für ältere bzw. Menschen mit Seheinschränkung besser möglich das Buch entspannt zu lesen.

Das Buch ist im allgemeinen sehr flüssig zu lesen. Der Leser ist immer in Spannung, wie wohl das Leben von Herr Rübhagen weitergeht und was er noch erlebt.

Viele Kapitel sind im Clif-Hanger-Stil geschrieben d.h. das nächste Kapitel nimmt den Inhalt des vorigen wieder mit auf und holt erleichtert den Übergang von einem Kapitel zum anderen.

Die dargestellte Sichtweise, dass sich war ein junger Mensch eine Frau als gegenüber wünscht, ist nachvollziebar. Aber jeder Mensch braucht eine gewisse menschliche Reife. Denn das Gegenüber ergänzt einen zwar. darf man aber nicht zu einem Automaten verpflichten, der einen Glück uns Selbstbewusstsein generiert.

nicht so verständlich für mich
Im Buchtitel steht der Begriff „Segen“. Ich habe daher mehr spirituelle Gedanken in dem Buch erwartet.

Fazit:
Ein Lebenshilfebuch mit Blick aus der Praxis.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ökoethinvesting

Christopher Klein
Buch: 162 Seiten
Erschienen bei KLHE - GbR Christopher Klein & Jens Helbig, 18.08.2018
ISBN 9783947061303
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt:

Du möchtest Dein Geld ökologisch-nachhaltig und ethisch vertretbar investieren? Du siehst Rendite aber nicht allein aus finanzieller Sicht, sondern auch im Kontext Nachhaltigkeit?

Dieses Buch führt Dich von der Theorie nachhaltiger Investments Schritt-für-Schritt in die Praxis nachhaltiger Geldanlagen. Das Ergebnis? Acht Strategien, wie auch Du Dein Geld nachhaltig investieren und wachsen lassen kannst. Die Pauschalaussagen, man könne sein Geld nicht nachhaltig investieren ohne hierfür massiv auf Rendite zu verzichten, gehört seit einigen Jahren der Vergangenheit an. Häufig ist sogar das Gegenteil der Fall. Grüne und ethische sowie sicherere und höhere Renditen können warten!

Meine Meinung:
Was sage ich zum Cover:
Neben dem Buchtitel und Autor finden sich einige Möglichkeiten um zu Investieren auf dem Cover abgebildet. Die Farbe des Buchcovers in grün und weiß spiegelt wohl auf das Ökologische hin.

Was sage ich zum Buch:
Herr Klein beginnt das Buch mit einer Widmung und Danksagung an alle Menschen, die sich für das Wohl der Erde einsetzen. Es ist ergreifend dies gleich zu Beginn zu lesen.

Herr Klein hat neben der Autorentätigkeit noch andere Internetseiten, in denen er seine Leser informiert. Hierzu gehört die Seite „Geldsystem-verstehen.de“ und „indieBücher“.

Dank der im Buch abgedruckten Email Adresse des Autors ist es möglich sich mit ihm bei Fragen und Anregungen in Kontakt zu setzen.

In 9 großen Kapiteln mit zum Teil 8 Unterkapiteln stellt Herr Klein dem Leser vor wie er mittels seines Kapitalinestmöglichkeit sich ethisch und rentabel gut einsetzen kann.

In den ersten 4 Kapiteln stellt der Autor die Hintergründe vor die bei der Ökoethinvesting Finanzierung anders als bei der üblichen Geldanlage sind. Bei dieser besonderen Art der Geldanlage wird die Auswahl der Projekte auf nachhaltige, soziale und ökologische Gesichtspunkte gelegt. Diese werden in der Zukunft immer wichtiger. Denn mit Rendite, Sicherheit und Liquidität kann man zwar heutzutage auch gut Geld anlegen. Doch ist es nicht sicher, ob in Zukunft man mit den nachhaltigen Anlageformen doppelt Gewinne abwirft; nicht nur finanziell, sondern auch noch ethisch.

Welche positiven Aspekte hat das Buch:
Im Praxisteil stellt Herr Klein viele unterschiedliche Möglichkeiten vor sein Geld in unterschiedlichste Anlageformen zu investieren.

An Ende des Buches kann der Leser mit Hilfe von Fallbeispielen sich den Verlauf der Geldanlage praktisch ansehen.

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Es gibt nicht nur eine Möglichkeit, sondern auch mehrere sein Geld ökologisch, sozial verträglich und nachhaltig anzulegen. Dazu ist es für den Investierenden sogar noch möglich Rendite zu erwirtschaften. Diese kann sogar so gut sein, wie bei traditioneller Geldanlage.

Fazit
Ich empfehle dieses Buch als Wissensgrundlage zur finanziellen Bildung. Es behandelt Grundlagen zur finanziellen Bildung und gibt Einblick in viele Möglichkeiten Geld zu vermehren, die hochaktuell sind.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"schutzengel":w=3,"liebe":w=2,"weihnachten":w=2,"schnee":w=2,"angelika schwarzhuber":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"vater":w=1,"glück":w=1,"winter":w=1,"engel":w=1,"wunder":w=1,"model":w=1,"fotograf":w=1

Das Weihnachtswunder

Angelika Schwarzhuber
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 01.10.2018
ISBN 9783734106316
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext von Randomhouse
„Die schönsten Wunder geschehen, wenn es schneit!
Singlefrau Kathi arbeitet als Sekretärin in der Werbeagentur WUNDER. Dort heimsen andere regelmäßig die Lorbeeren für ihre kreativen Erfolgsideen ein. Ein neuer Auftrag führt sie mit dem Fotografen Jonas zusammen. Auf der Weihnachtsfeier der Agentur vermasselt es sich Kathi durch ein Missverständnis so sehr mit ihm, dass Jonas denkt, ihr liege nichts an ihm. Zudem gerät ihr Job in Gefahr. Unglücklich verlässt Kathi die Party und stürzt im dichten Schneetreiben. Als sie aufwacht, ist ein Mann über sie gebeugt, der sich als ihr Schutzengel vorstellt. Er will Kathi auf wunderbare Weise dabei helfen, endlich ihr Glück zu finden …

Meine Meinung
Das Buch zu mir oder ich zum Buch
Dieses Buch hat meine Tochter für mich als Überraschungsbuch bei Randomhouse angefordert.
Ich bin gespannt wie es wohl sein wird.


Das sage ich zum Cover
Das Cover stellt eine gut gekleidete Dame in einer glitzernden Einkaufsmeile in der Weihnachtszeit dar. Der Leser hat den Eindruck er geht mit der Frau die Straße entlang, die über und über mit Weihnachtsbäumen geschmückt sind. Das Cover des Buchs hat mich sehr angesprochen

Was sage ich zum Buch
Das Buch ist in 31 Kapiteln unterteilt. Jedes Kapitel ist mit ein paar Weihnachtsbaumkugeln verziert. Zu Beginn ist bei den Kapitelüberschriften das Datum und Tag vermerkt, an dem es spielt.
Besondere Dialoge sind in Kursivschrift hervorgehoben.

Das Buch endet mit einem Epilog. Im Anhang stellt Frau Schwarzhuber viele Rezepte von Kathi, Gretel, Erika und Oma Luisa vor.Viel Spaß beim Nachbacken!

Der Schreibstil war gut und ließ sich deshalb schnell und gut lesen. Ich bin eher ein Fan der Ich-Perspektive, aber die Erzählersicht wurde von der Autorin sehr gut umgesetzt. Die Idee hinter dem Buch war sehr gut und es wurde von Kapitel zu Kapitel immer spannender. Das Buch konnte ich dadurch kaum aus den Händen legen.

Fazit:
Der Autorin ist dieses Buch sehr gut gelungen, ebenso wie das andere Buch von der Autorin „der Weihnachtswald“.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die freie Mens - Leas COMIC-TAGEBUCH für eine schmerzfreie Regel ohne Binden, Tampons und Co

Caroline Oblasser
Flexibler Einband: 84 Seiten
Erschienen bei edition riedenburg, 01.08.2016
ISBN 9783903085466
Genre: Sachbücher

Rezension:


Inhalt:
„Lea hat ihre Tage.
Aber sie verwendet in der Regel schon lange keine Binden, Tampons, Menstruationstassen oder anderen Hygieneartikel mehr.
Neugierig geworden? Dann lies Leas Comic-Tagebuch!
Sie zeigt dir genau, wie die freie Mens funktioniert. Und weil Lea mit der freien Mens so gut entspannen kann, bleibt sie auch komplett schmerzfrei.
Am besten, du machst es Lea einfach nach! Im Comic-Tagebuch findest du genug Platz zum Üben und Ideen-Sammeln. Und spätestens nach dem ersten eigenen freien Mens-Zyklus kommt der AHA!-Effekt. Wetten?
Fazit: Ein ideenreiches, interaktives Buch für experimentierfreudige Mädchen und Frauen, die ihre Periode frei und unbeschwert erleben möchten.“

Wie ich das Cover finde
Das Cover stelle eine junge aktive Frau dar, die schwungvoll sich bewegt. Es wirbt für einen schmerzfreien Umgang mit der Regel. Das Cover hat sehr kräftige Farben und ist im Comic Stil gedruckt.

Wie das Buch aufgebaut ist:
Das Buch ist in 3 Themen gegliedert. Lea erzählt, der physikalische Ablauf der Regel und persönliche Notizen zu meiner Regel.
Das Buch ist im Comic Stil abgefasst. So kommt es bei jungen Menschen besser an.
Welche positiven Aspekte gibt es im Buch
Neben dem Zyklus hat die Verdauung auch einen Einfluss auf die Regel.
Jede zweite Seite beginnt mit Fragen zum persönlichen Nachdenken. Wie läuft bei mir mein persönlicher Zyklus ab Was ist bei mir gleich wie bei Lea oder ganz anders.
Das Buch beinhaltet einen Regelkalender zum Protoklieren des eigenen Zykluses.
So hat jeder ausreichend Möglichkeiten sich über sich nachzudenken.
Welche negativen Aspekte möchte ich ansprechen.
Seite 15 war mit der Zusammenhang mit dem 29. und dem 1. Zyklustag unklar
Der Comicstil spricht bestimmt junge Leute an. Für mich wäre er zu kitschig. Es ist aber sehr lebendig geschrieben und passt in den Alltag umtiebiger Menschen.


Fazit
Das Buch ist gut nachvollziehbar erklärt und ein gutes Buch zur Einführung der freien Menstruation.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Regelschmerz ade! Die freie Menstruation: Methode ohne Binden, Tampons und Co

Caroline Oblasser
E-Buch Text: 76 Seiten
Erschienen bei Edition Riedenburg E.U., 31.05.2012
ISBN 9783902647535
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt:
„Regelschmerz ade! Die freie Menstruation
Mach dich frei von Schmerzmitteln und Kauf-Produkten zur Monatshygiene!
Dies ist ein Buch für alle Mädchen und Frauen, die auf regelmäßige Regelschmerzen und traditionelle Produkte zur Menstruationshygiene ganz einfach verzichten wollen.
Egal, ob du für deine Periode bislang Tampons, Binden oder Menstruationsbecher verwendet hast: Hier erfährst du rasch, wie du all das hinter dir lassen und deine Menstruationsflüssigkeit auf andere Weise wunschgemäß abfließen lassen kannst. Begib dich auf eine Abenteuerreise ins Innere deines Körpers und finde heraus, wie du deinen Muttermund und deine Gebärmutter trainieren kannst. Wenn du im guten Dialog mit beiden bist, geben sie dir das ideale Maß an Spannung und Entspannung – während der Regel und in Zeiten der Lust.
Lies, was andere Leserinnen und Leser zum Buch gesagt haben.“

Meine Meinung:

Welche Besonderheiten fallen mir an dem Buch auf:
Der Cover:
Der Hintergrund des Covers ist Himbeerfarben. Wohl eine Anlehung an das Menstruationsblut. Die Dame mit dem Pudel in bedrohlichem Schwarz. Aus dem Titelbereich wachsen rote Blumen. Sie lassen Hoffnung erwecken, dass der Buchtitel wahr werden könnte.

Der Aufbau des Buches:
Dies Buch hat 76 Seiten und ist sowohl für junge Frauen als auch für Mütter geeignet, die bei ihrer Regel Schmerzen haben.
Nach einem ausführlichen Willkommen im Körper der Frau wird anhand Anna und ihrer Mama der Alltag im Regelkrampf vorgestellt und die schmerzfreie Alternative.
Welche positiven Gesichtspunkte des Buches fallen mir besonders auf?
Die Autorin geht neben der Bewältigung der monatlichen Regel auch auf Kinderwunsch und Verhütung ein.
Immer wieder hat die Autorin für die Leserin Seiten eingeplant in denen diese sich Fragen zu Themen: Was erwarte ich von diesem Buch? oder Wie war bislang dein Menstruationszyklus, Mit wem sprichst du darüber.
Ein großes Thema des Buches sind die Erklärung von Fachworten zum Thema Menstruation.
Auf Seite 45 erscheint die zweite Hälfte der Dame des Covers. Hier in hellem Farbton. Denn hoffentlich sind jetzt die Schmerzen beseitigt.
Dem Beispiel Zyklusmonatsplan folgen leere Pläne für ein ganzes Jahr zum Beobachten der eigenen Regel.
Welche negativen Gesichtspunkte im Buch fallen mir besonders auf?
Mir fehlen Tipps zu den Fragen: Was mache ich, wenn ich keine Toilette zur Verfügung habe oder auf der Arbeit nicht immer auf Toilette gehen kann, wenn ich meine mein Körper möchte es und an was spüre ich, dass wieder Blut abfließen möchte? Habe ich eine Uhr zu stellen, damit ich es nicht vergesse auf Toilette zu gehen? Eine rote Hose ist nicht angenehm.
Ich selber habe einmal freie Menstruation ausprobiert. Mir wäre sehr wichtig für Anfänger, wenn eine App empfohlen würde, die stündlich die Frau ans Toilettegehen erinnert. Vor Angst einen roten Unfall zu haben, habe ich mir wieder lieber die Menstruationstasse eingeschoben.
Dank an Frau Dr. Oblasser, die mit diesem Buch ihre persönlichen Erfahrungen mit dem Zyklus an andere Frauen weitergibt.
Bewertung
Dank der hübschen Verzierung des Buchrahmens wirkt das Buch angenehm und freundlich. Dem Buch gebe ich gerne 4 Sterne. Im dem Buch vermisse ich Themen wie unterstützende Ernährung, Tees, Mineralien oder Gymnastik.
Ich selber finde es sehr schade, dass es mir persönlich nicht mehr möglich ist die freie Menstruation auszuprobieren.

Fazit:
Es ermuntert die Schmerzen nicht als Selbstverständlichkeit anzusehen und auszuprobieren welche Maßnahmen der Einzelne ergreifen kann, um seine persönlichen besonderen Tage schmerzfrei gestalten zu können.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

In der Regel wunderbar - Ein zauberhafter Menstruationskalender für alle Mädchen, die ihren Körper neu entdecken

Nicole Schäufler
Flexibler Einband: 92 Seiten
Erschienen bei edition riedenburg, 31.03.2017
ISBN 9783903085596
Genre: Sachbücher

Rezension:


Die Wandlung vom Mädchen zur Frau als Mythos.

Inhalt:

„Endlich ist es so weit: Herzlichen Glückwunsch, du hast deine Regel bekommen und bist auf dem Weg vom Mädchen zur Frau! Bereits wenn deine Mens zum ersten Mal einsetzt, kannst du hier alles Wichtige eintragen. Nicht nur einfach das Datum, sondern auch, wie du dich fühlst und was dir durch den Kopf geht. Und noch besser: Du kannst deine Gefühle und Gedanken in diesem Buch sogar aufmalen. Viele Ausmal-Bilder bieten Platz für deine Phantasie. So werden deine neuen Erfahrungen mit dem Mondzyklus kreativ lebendig und du bist immer genau im Bilde.
Tipp für dich: Nicole hat auch das märchenhafte Buch „Vom Mädchen zur Frau“ geschrieben und illustriert. Es begleitet dich durch die Pubertät.“

Meine Meinung:
Wie ich das Cover finde
Die verschiedenen gelb, orange und Blautöne lassen erkennen, dass es sich in dem Buch um etwas Wiederkehrendes dreht. Das Mädchen in der Bildmitte hat die Augen geschlossen und träumt von einer geheimnisvollen fast magischen Zukunft.

Wie das Buch aufgebaut ist:
In 12 sehr kurzen Kapiteln führt Frau Schäufler gibt Mädchen im Alter von 8-10 Jahre die Anleitung sich mit dem Thema Menstruation zu beschäftigen. Dieses Buch ist kein Sachbuch wie angenommen. Es packt das Thema von der geheimnisvollen mystischen Seite an und lässt die Mädchen in eine geheimnisvolle Welt ihres Körpers eintauchen. Es ist viel Platz für persönliche Eintragungen vorhanden. Meditationsbilder zum Ausmalen und Entspannen runden das Buch ab. Viele sehr zarte Aquarellbilder unterstreichen den geheimnisvollen Charakter der Menstruation.
Das Buch schließt mit Tipps ab, wie Kinder zukünftig mit Ihrer Regel umgehen können und empfiehlt weitergehende Literatur des Verlages.
Welche positiven Aspekte des Buches fallen mir auf?
Es ist viel Platz für persönliche Eintragungen vorhanden. Meditationsbilder zum Ausmalen und Entspannen runden das Buch ab. Viele sehr zarte Aquarellbilder unterstreichen den geheimnisvollen Charakter der Menstruation.
Die informativen Texte sind kurzweilig und leicht verständlich formuliert.
Welche negativen Aspekte fallen mir auf?
Das Buch würde ich Mädchen empfehlen, die schon etwas Erfahrung mit Ihren Tagen haben und Interesse diese näher zu Erforschen. Anfänger in den ersten Zyklen sind möglicherweise noch etwas Überfordert und noch nicht interessiert einen Regelkalender zu führen.

Dank an Frau Nicole Schäufler für die Mühe und Zeit, die sich genommen hat das spezielle Thema Kindgerecht umzusetzen.

Bewertung
Mir persönlich hat das Buch gut gefallen. Es ist sehr struktueriert und verständlich aufgebaut. Meine Tochter konnte mit dem Buch nocht nicht so viel anfangen. Ihr ist der Sinn eines Regelkalenders noch nicht so eingängig. Als Zyklusneuling ist einem das alles noch etwas suspekt und fragwürdig.

Fazit:
Dieses Büch würde ich für Mädchen empfehlen, die schon einige Erfahrung mit Ihren Tagen haben. Diese sehen dann auch schon einen Sinn im Regelkalender.



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Alle meine Tage - Menstruationskalender

Caroline Oblasser
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei edition riedenburg, 17.01.2015
ISBN 9783902647511
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein praktischer Zykluskalender für die Regel der Frau

Inhalt:
„Woher weißt du, wann die Regel beginnt?
Vielleicht bist du eine derjenigen Frauen, die ein untrügliches Gespür dafür haben, wann ihre Regel einsetzt. Vielleicht wirst du aber auch regelmäßig durch deine Blutung überrascht und ärgerst dich, weil du wieder einmal nicht mitbekommen hast, wann es so weit ist. Das Führen eines Menstruationskalenders kann dir unkompliziert Auskunft darüber geben, wann in etwa die nächste Regelblutung einsetzt.
Notiere deine morgendliche Aufwachtemperatur, bevor du geturnt, gefrühstückt oder Zähne geputzt hast, am besten noch während du im Bett liegst. Sobald deine Temperaturkurve deutlich abfällt, setzt die Regel ein und das unbefruchtete Ei wird, eingebettet in reichlich Menstruationsflüssigkeit, ausgeschieden.
Im Buch “Alle meine Tage” kannst du deine nächsten 50 Zyklen schriftlich festhalten und gewinnst so eine schöne Übersicht über die zutiefst weiblichen Vorgänge in deinem Körper.
Auch praktisch für Kinderwunsch oder Verhütung mittels NFP.“

Welche Besonderheiten fallen mir an dem Buch auf:
Der Cover:
Der Hintergrund des Covers ist türkis und die Schrift in Himbeerfarben. Das ist wohl eine Anlehnung an das Menstruationsblut. Des Cover ist bunt wie das Leben. Mal sehen wie dieser Kalender gestaltet ist:

Der Aufbau des Buches:
Dies Buch hat 110 Seiten und ist für jede Frau geeignet, die sich einen Überblick über ihre Regel verschaffe möchte.
Das Buch startet mit einer Tabelle in der sich Frau alle markanten Zyklen eintragen kann. In den nächsten Seiten gibt es eine kurze Einführung in den Zyklus der Frau; über Regelstart, Kinderwunsch und Verhütung.
Welche positiven Gesichtspunkte des Buches fallen mir besonders auf?
Neben der Spalte für die Basaltemperatur hat die Autorin viele Eintragsmöglichkeiten für besondere Ereignisse freigehalten, welche die Basaltemperatur verfälschen können z.B. Alkohol, Partys oder Fieber.
Eine ganze Seite widmet Frau Dr. Oblasser der Dokumentation der Regel. Hier kann die Leserin eintragen mit welchem Hygienemittel sie sich beholfen hat oder wann der höchste oder niedrigste Temperaturtag war.
Die Autorin geht neben der Bewältigung der monatlichen Regel auch auf Kinderwunsch und Verhütung ein.
In diesem Zykluskalender kann sehr ausführlich die Regel eingetragen werden. Ich
Welche negativen Gesichtspunkte im Buch fallen mir besonders auf?
Die einzelne Kästchen zur Dokumentation der Basaltemperatur und Besonderheiten an den Blutungstagen sind sehr klein. Allerdings sind die Spalte bei anderen Regelkalendern auch nicht größer. Gerade bei Frauen mit langem Zyklus ist es hilfreich, wenn der Kalender mehrere Tage wie üblich enthält. Dieses Buch ist mit 40 Tagen Regelzyklus ausgelegt.
Dank an Frau Dr. Oblasser, die mit diesem Buch ihre persönlichen Erfahrungen mit Zusatzmaterial
Zusatz:
Es wird im Buch angesprochen, dass es mittlerweile neben der Papierform auch viele elektronische Möglichkeiten gibt seinen Zyklus zu verwalten. Diese sind von der Software des elektronischen Gerätes abhängig.
Es wird zwar angesprochen, dass es auch Zykluskalender in elektronischer Form gibt, doch wird in dem Buch leider kein Kalender speziell empfohlen.

Bewertung
Dank der hübschen Verzierung des Buchrahmens wirkt das Buch angenehm und freundlich. Dem Buch gebe ich gerne 4 Sterne.
Das Buch ist für junge Frauen, die sich mit ihrem Zyklus vertraut machen sehr gut geeignet. Nach 50 beobachteten Zyklen kennt sich Frau sicher gut mit dem Körper aus.

Fazit:
Das Buch ist für junge Frauen, die sich mit ihrem Zyklus vertraut machen sehr gut geeignet. Es ermöglichst sehr umfangreiche Dokumentation des persönlichen Zykluses und gibt damit gute Unterstützung die eigene Regel kennenzulernen.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"christlicher glaube":w=2,"liebe":w=1,"kunst":w=1,"glaube":w=1,"trauma":w=1,"künstler":w=1,"kindheitstrauma":w=1,"assistentin":w=1,"verlag: gerth":w=1,"nahtoderlebnis":w=1,"rivers":w=1,"francine rivers":w=1,"bindungsängste":w=1,"christliche bücher":w=1

Das Meisterwerk

Francine Rivers , Eva Weyandt
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 18.06.2018
ISBN 9783957342331
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext von Gerth Medien „Roman Velasco und Grace Moore scheinen auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam zu haben: Er ist ein erfolgreicher Künstler, sie trägt Secondhand-Klamotten und hält sich mit Aushilfsjobs über Wasser. Nachdem Grace als Romans neue Assistentin eingestellt wird, prallen nicht nur äußerlich zwei Welten aufeinander. Doch Grace hat schon nach ihrer ersten Begegnung das Gefühl, dass es hier um etwas Größeres als nur um einen neuen Job geht. Denn Roman hütet ein dunkles Geheimnis ... Diese eindrucksvolle Geschichte erinnert daran, dass Gott selbst aus den zerbrochensten Menschen ein regelrechtes Meisterwerk formen kann.“

Meine Meinung
Das Buch ist mit festem Einband aufgelegt. Mir gefällt die türkise Farbe des Coverbildes sehr gut. Der Vogelschwanz lässt Federn fallen. Nicht treffender könnte man das Buch zusammenfassen.

Das reine Textbuch hat 39 Kapitel. Es steigt sofort ins Geschehen ein und endet mit einem Epilog und Anmerkungen der Autorin. In dem ersten Kapitel werden Roman und Grace getrennt eingeführt.

Was mir sehr gut am Buch gefallen hat:
Gekonnt wechselt Frau Rivers zwischen beiden Hauptpersonen hin und her. Außerdem macht sie im Buch immer wieder große Zeitsprünge. Diese lassen sich aber dank der Kapitelüberschriften sehr gut einordnen.

Dialoge sind im Buch in kursiver Schrift dargestellt.

Frau Rivers beschreibt die Darsteller des Buches sehr lebendig und nacherlebbar. Die Zeit mit dem Buch wird Nebensache und man taucht voll ins Geschehen ein.

Trotz der tiefen Tragik des Buches hat es auch humorvolle Szenen. Roman wundert sich, dass Grace immer wieder auf das Baby ihrer Freundin aufpassen muss. Doch es ist ja das Kind von Grace.

Was leider nicht so gut gelungen ist.
Mit über 500 Seiten ist das Buch sehr umfangreich. Aus dem Grunde ist die Druckschrift in dem Buch ziemlich klein gehalten. Ich habe aus dem Grund das E-Books zum Lesen vorgezogen. Der Roman ist aus der Sicht von Grace Moor und Roman Velasco geschrieben.

Grace wird als praktizierende Christin beschrieben. Ich hätte erwartet, dass sie gezielt auch für die gute Beziehung zu ihrem Chef betet. Darüber wird im Buch nichts erwähnt.

Meine Bewertung
Das Buch selber ist ein Meisterwerk. Es liest sich sehr flüssig und erweckte immer wieder die Sehnsucht mehr beide Hauptpersonen kennenzulernen. Der Leser leidet mit beiden mit. Besonders mit Roman Velasco habe ich großes Mitleid empfunden. Das Buch möchte nicht aus der Han gelegt werden, bis alle Warums im Leben der Hauptpersonen geklärt sind.

Fazit

Der Roman ist wie viele andere Bücher von Francine Rivers sehr zu empfehlen. Ein Roman mit Suchtfachtor im positiven Sinn.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Alpenüberquerung mit Kindern - Familienwanderung E5 in 10 Tagen

Heike Wolter
Flexibler Einband: 80 Seiten
Erschienen bei edition riedenburg, 09.02.2018
ISBN 9783903085909
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext von Amazon
„Die schönste Aussicht will erwandert werden. Das zeigt sich auch bei Familie Wolter auf dem E5, einem Traumpfad zwischen Oberstdorf und Meran. Zwischen beiden Städten liegen nämlich: die Alpen. Und die sind ganz schön hoch und breit für fünf Kinder zwischen 2 und 17, Oma und Opa sowie Heike und Thomas. Zehn Tage lang geht es durch Täler und an Flüssen entlang, über Hügel und steile Gipfel. Und weil normale Reiseführer nur bedingt für das Familienwandern geeignet sind, haben die Wolters kurzerhand Initiative ergriffen und fleißig wie die Murmeltiere erprobte Tipps und Tricks, praktische Checklisten sowie kindgerechte Wander-Informationen zusammengetragen.
„Mit diesem Buch gelingt die E5-Wanderung auch mit kleinen Kindern. Besonders wertvoll ist dabei der Blick auf die schönen Veränderungen im Familienleben beim längeren Gehen.“ (Heike Wolter)

Ein wertvolles Buch auch für alle, die Anregungen für ihren nächsten Familienurlaub mit Kindern suchen.“

Meine Meinung:
Wie mir das Cover gefällt!
Auf dem Bucheinband stellt sich Familie Wolter gleich persönlich mit einem Familienfoto vor. So wie diese Familie es vorlebt, können es auch andere Familien schaffen.

Wie das Buch aufgebaut ist:
Nach dem Inhaltsverzeichnis erhält der Leser ausführliche Informationen wie am sinnvollsten die Überquerung der Alpen auf dem Wanderweg E5 vorzubereiten ist. Im Anschluss wird der Weg in 10 Etappen angegangen. Zusätzlich zu genauen Routen und Alternativen gibt es viele weitere nützliche Informationen von A-Z über An- und Abreise bis zu guter Letzt und das Wetter.

Im Anhang gibt es eine Seite über Internetseiten, Packlisten und wie viel Nützliches an Insiderwissen. Gut, dass Frau Wolters uns Lesern so viel genaue Daten und Erfahrungen weitergibt. So erspart sich derjenige, der dasselbe Projekt verfolgt viel Ärger und kann von Ihrem Wissen profitieren. Besonders die Tipps um die Internetnutzung und Funklöcher sind heutzutage mit einem Alltag mit Handy unentbehrlich.


Das Buch ist in einem praktischen A5 Format erstellt. Viele bunte Bilder und Grafiken lockern den Text auf.

Was ich aus dem Buch ausprobiert habe:
In dem Buch gibt es je nach Etappe Tipps, wie man die Kinder zum Weiterwandern motivieren kann. Das ist eine große Unterstützung bei dem Mamut Projekt und nicht nur bei einer Alpenüberquerung ein Hilfsmittel.

Dank an Frau Wolter uns Lesern an Ihrem gewonnen Wissen teilhaben zu lassen.

Fazit
Wer den Wanderweg E5 mit Kindern anpacken möchte, tut gut daran sich ausreichend vorher über alle Unwägbarkeiten zu Informieren. Mit diesem Buch ist der Wanderer und die Familie gut gerüstet.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Barabbas

Pär Fabian Lagerkvist , Edzard Schaper
Fester Einband: 178 Seiten
Erschienen bei Union Verl.
ISBN B0000BKNSF
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt aus Amazon

Im antiken Jerusalem muss der römische Statthalter Pontius Pilatus entscheiden, wen er zum Pascha-Fest begnadigen soll – den von vielen als Messias verehrten Jesus von Nazaret oder den Mörder Barabbas. Er lässt das Volk entscheiden, welches sich für Barabbas ausspricht.

Dieser genießt seine unverhoffte Freiheit zunächst in vollen Zügen. Jedoch verhalten sich seine Bekannten ihm gegenüber sonderbar, da Jesus statt seiner gekreuzigt wurde. Zunächst noch unbeirrt möchte Barabbas beweisen, dass Jesus ein normaler Mensch war. Das Grab Jesu findet er jedoch leer vor und gerät als Zeuge der ersten Stunde in den Fokus der Jünger, wo er sein Erlebtes unter anderem Lazarus schildert.

Seine Geliebte Rahel, eine überzeugte Christin, wird später von den Römern festgenommen und gesteinigt. Der erzürnte Barabbas überfällt die Männer, welche Rahel verhaftet haben, und tötet einen von ihnen. Man verurteilt ihn zur lebensfeindlichen Arbeit in einer Kupfermine. Dort ist Barabbas an den Sträfling Sahek, einen gläubigen armenischen Christen, gekettet. Barabbas hilft Sahek beim Beten, kann sich jedoch selbst nicht zum Glauben bewegen. Durch die Hilfe eines Wärters schaffen es die beiden, von der Grubenarbeit begnadigt zu werden, müssen jedoch in einer Mühle schwere Arbeit verrichten. Dort wird ihr christlicher Glaube von den römischen Machthabern beäugt. Während Sahek für seinen Glauben den Märtyrertod stirbt, rettet Barabbas sich, indem er seinen christlichen Glauben und Sahek verrät.

Im Zuge der weiteren Christenverfolgungen durch Nero kommt es zu Brandstiftungen in Rom, die man den Christen in die Schuhe zu schieben versucht. Als Barabbas dies sieht, beginnt er an den Brandstiftungen teilzunehmen in der Wahnvorstellung, damit den Christen etwas Gutes zu tun. Im Gefängnis mit anderen Christen zieht er weiteren Unmut auf sich, da er sich nicht nur als überzeugter Christ und gleichzeitig Brandstifter ausgegeben hat, sondern die Mitgefangenen außerdem erfahren, dass er Barabbas von Golgotha ist. Letztlich wird er aufgrund seiner scheinbaren christlichen Religionszugehörigkeit gekreuzigt.“

Der Roman wurde 1961 von Richard Fleischer mit dem gleichen Titel verfilmt. Anthony Quinn spielte den Barabbas.

Meine Meinung:

Was sage ich zum Cover:

Im dunkelblauen Hintergrund sieht dem Betrachter ein bärtiger Mann entgegen. Das Gesicht fällt erst auf dem 3. Blick auf. Auf den ersten Blick stechen der Autorenname und der Titel entgegen.


Wie ist das Buch aufgeteilt?

Das Buch ist ein reines Textbuch. In 190 Seiten ist dieses Thematisch in 3 Blöcke aufgeteilt. Im ersten Block wird die Zeit ab der Verurteilung Jesus bis nach Pfingsten berichtet. Im zweiten Block über eine Zeit, in der Barabbas in einer Kupfergrube arbeitet als Gefangene und im dritten Teil die Zeit in Rom und die Verurteilung im Rahmen der Christenverfolgung.

Welche positiven Aspekte fallen mir auf?

Das Buch versucht dem Leser den zum Tode verurteilten Barabbas aus der Pensionsgeschichte näher zu bringen.

Was fallen mir am negativen Aspekten auf?

Ich finde die Geschichte sehr fiktiv. Es gibt auch nirgends weitere Belege zum Leben von Barabbas. Selbst die Jünger Jesus sind nicht mit Name genannt.

Was ich aus diesem Buch lernen konnte:

Irgendwie ist Barabbas in sein Leben gerutscht – ungeliebt von seinen Eltern gibt er seine Erfahrungen weiter. Nach seiner sonderbaren Freilassung kommt er sein weiteres Leben nicht hinweg unverdient freigelassen worden zu sein.

Ob es so war oder nicht, steht hier nicht zur Frage. Der Leser bekommt einen Eindruck von der Zeit um Jesus und seiner Beteiligten.

Bewertung
Gerne gebe ich dem Buch 3 Sterne. Das Buch ist unterhaltsam, aber gibt nicht weiteren Lerneffekt.

Fazit:
Dieses Buch ist ein unterhaltsamer Roman, der sehr viel Fiktion und Unwägbarkeiten vereint.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Jedes Kind braucht das Gebet einer Mutter

Fern Nichols
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 05.01.2015
ISBN 9783417266337
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt:

Jedes Kind braucht das Gebet einer Mutter enthält Geschichten von Müttern wie Sie, die Ihnen Anregungen zu einem zuversichtlichen Gebet geben. Sie lernen Grundsätze und Vorgehensweisen kennen, die Ihre Meinung zum Gebet, ja Ihr Gebet selbst von Grund auf erneuern und Sie zu einer tieferen lebensverändernden Beziehung zu Jesus führen.“

Meine Meinung:
Was sage ich zum Cover:
Dier Cover ist eher Mädchen bzw. Mütterlastig. Der Vorgängercover war im gegensatz mit einem Jungen auf dem Cover. Schade dass die Bücher nie mit Mütter und Kindern gleichzeitig aufgelegt wurden.

Was sage ich zum Buch:
Fern Nichols hat das Buch in 3 große Teile aufgegliedert. Reaktionen auf die Aufforderung zum Gebet Die 4 Schritte des Gebets und Das Gebet – so tief wie der Herr und so weit wie die Welt. Im Anhang stellt die Autorin für die Leserinnen Gebetslisten, weiter Literaturempfehlungen und ein Nachwort zur Verfügung.

Welche positiven Aspekte des Buches möchte ich herausstellen:
Das Buch beinhaltet sehr viele praktische Beispiele aus der Arbeit bei Mütter im Gebet und was Gebet im Einzelnen bewirkt hat.

Mir hat es gut getan das Buch Abschnitt für Abschnitt zu lesen und so immer weiter in das Lobpreis, Schulbekenntnis, Danksagung und Fürbitte einzutauchen.

Wie ist meine Bewertung
Mich hat das Buch sehr überzeugt. Mit dem Buch ist eine langfristige Arbeit sehr gut möglich und das Thema Gebet bleibt immer in Reichweite.

Zum Buch
Was ich aus diesem Buch lernen konnte:
Gebet ist sinnvoll – gerade für die eigene Familie. In dem Buch zeigt Fern Nichols wie eine Mutter das alleine oder in einer Gruppe umsetzen kann.

Fazit
Das Buch ist eine gelungen Anleitung zum Gebet für Mütter für ihre Kinder.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Antonio und der Wolf von Gubbio

Susanne Roll
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei camino, 22.02.2018
ISBN 9783961570478
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Klappentext vom Neukirchner Verlag
„Antonio ist 13 Jahre alt, als ein Wolf immer wieder sein Dorf heimsucht. Die Menschen scheinen machtlos gegen dieses Tier zu sein. Antonio versucht zu helfen, doch im entscheidenden Moment verlässt ihn der Mut.
Als eines Tages ein Ordensbruder von Franz von Assisi nach Gubbio kommt und erzählt, dass Bruder Franz mit Tieren sprechen kann, wird für Antonio klar, was er tun muss: Er macht sich auf die Suche nach Franz von Assisi, um ihn zu bitten, das Dorf von dem Wolf zu befreien.

Eine spannende Zeitreise, die junge Leser ab 10 Jahren in das 12. Jahrhundert mitnimmt und ihnen das Leben des Heiligen Franz von Assisi näherbringt.

Dieses Buch gibt’s auch bei Antolin. Dort könnt ihr spannende Quizfragen beantworten und Punkte sammeln!“


Meine Meinung

Das sage ich zum Cover
Das Cover ist eine gelungene Zusammenfassung des Buches als Bild. Die Grundfarbe ist ein sandfarben. Antonio rennt vor dem Wolf davon. Auf der Rückseite ist Franziskus von Assisi bei der Predigt vor den Vögeln zu sehen.

Was sage ich zum Buch
Das Buch ist für Kinder um die 10 Jahre gedacht. In den 15 Kapiteln taucht der Leser in die Welt von Antonio aus Gubbio uns seine Lebenswelt ein. Das Buch ist kurzweilig und lebendig geschrieben. Der Leser kann sich mit den Protagonisten gut identifizieren.

Was gut gelungen ist:
Ich finde es sehr gelungen, dass Frau Suanne Roll ein gleichaltriger Junge wie die Leser als Hauptpersonen in dem Buch verwendet um das Leben von Franziskus von Assisi vorzustellen.

Was ich schade finde:
In dem Buch liegt der Schwerpunkt auf Antonio von Gubbio statt auf Franziskus von Assisi. Direkt treffen sich beide nie in dem Buch bewusst. Aber viele Außenstehende erzählen Antonio vom Leben des Franziskus von Assisi und binden ihn so ins Buch mit ein.

Die Geschichte bassert auf einer Legende aus dem Jahr 1225 in der Franziskus wirklich in Gubbio bei einem Wolf war und diesen gezähmt hat.

Ein persönliches zusammentreffen mit dem Heiligen bleibt aus, wie den anderen Büchern von Tanja Wenz „Hanna auf den Spureneiner mutigen Frau“ und Sophia und das Abendteuer auf dem Klosterberg gelesen.

Der Inhalt des Buches entspricht dem Klappentext. Kinder im Grundschulalter haben oft in der Schule die Möglichkeit mit einem Leseverständnisprogramm „Antolin“ zu arbeiten. Hierfür hat Frau Roll Fragen zu dem Buch einstellen lassen.

Meine Bewertung
Für diesen spannenden und sehr lebendig geschriebenen Roman, bei dem ich als Erwachsenen auch noch dazulernen durfte, gebe ich gerne 4 Sterne.

Fazit
Mit diesem Buch ist es für Jugendliche möglich neben dem Abenteuer von Antonio aus Gubbio die Historie und Lebensgeschichte von Franziskus von Assisi kennenzulernen.

Ich kann das Buch sehr empfehlen.

Autorin
Dr. Susanne Roll, geb. 1970 ist Lehrerin, Künstlerin und Autorin. Sie liebt es für Kinder und Jugendliche zu schreiben und lebt in der Nähe vor Osnarbrück.



  (1)
Tags:  
 
222 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.