tobitobi

tobitobis Bibliothek

6 Bücher, 6 Rezensionen

Zu tobitobis Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebe, hamburg, hunde, chaos, humorvoll

Der Beste kommt zum Schluss: Startpreis

Lilly Paulsen
E-Buch Text
Erschienen bei Edel:eBooks, 21.12.2015
ISBN 9783955308025
Genre: Sonstiges

Rezension:

Emma hängt noch an ihrem Ex, doch sie spürt, dass ihr das nicht gut tut. Über ihre süße Hündin Luna kommt ein neuer Mann ins Spiel: Robin. Doch der Vegetarier und vermeintliche Tierfreund hat eine undurchsichtige Seite. Als dritter Kandidat kommt Tom, der Bruder ihrer besten Freundin Maike auf den Plan. Tom ist leider schwul. Leider? Man wird sehen...

Was mir besonders gut gefällt: „Der Beste kommt zum Schluss“ ist keine konventionelle Liebesgeschichte mit vorhersehbarer Handlung und klischeehaften Figuren (auch wenn das etwas kitschig anmutende Cover dies vermuten lässt). Im Gegenteil! In warmherzigem Ton aber mit viel Wortwitz und der einen oder anderen Respektlosigkeit wird eine ungewöhnliche, spannende Geschichte erzählt. Vor allem das Ende hat mich sehr berührt – mehr wird nicht verraten. Mein Fazit: Eindeutige Leseempfehlung!

  (0)
Tags: humorvoll, warmherzig überraschend   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

popkultur, humor

Onno Viets und der Irre vom Kiez

Frank Schulz , ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783499259739
Genre: Romane

Rezension:

Seine Hagener Trilogie habe ich gern gelesen – trotz nazistischer Sprach- und Detailverliebtheit. Bei Onno Viets geht der Autor allerdings zu weit. Schulz ergeht sich in vielseitigen, äußerst langweiligen Beschreibungen, verschachtelt und verschwurbelt – Lesevergnügen kann so nicht aufkommen. Und den mageren Gehalt der Story kann das natürlich nicht kompensieren. Im Gegenteil: Der dünne Plot wirkt auch noch konstruiert und und teilweise klischeehaft. Schulzens sprachlichen Eskapaden wirken in der Masse konstruiert und gewollt. Dabei finden sich vereinzelt sehr schöne Sätze. Beispielsweise dieser: Panda und Jaguar“, oder „ölaskdf“ – geht doch, möchte man sagen aber vor allem: Weniger ist mehr!!!

 

Was mir an Schulz inzwischen suspekt erscheint: Der Kontrast zwischen bemüht-originellem Hamburger Proll-Slang und dem überintellektuellen Ziselieren von Satzkonstruktionen. Als würde sich ein Soziologe in seiner Doktorarbeit über die sprachlichen Eigenheiten der Unterschicht lustig machen. Glaubwürdigkeit und Lesespaß bleiben dabei auf der Strecke.

 

Mit „Händchen“ Tibor Tetropov hat Schulz an sich ein glaubhaft schräges Kiez-Monster geschaffen – aber muss er auch noch erklären, was in dessen Kindheit alles schief gelaufen ist, damit er so wurde? Eindeutig nein, denn da wird es wieder peinlich klischeehaft.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

bär, satire, humor, literaturbetrieb, medien

Ein Bär will nach oben

William Kotzwinkle , Hans Pfitzinger , ,
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.12.1998
ISBN 9783499138959
Genre: Romane

Rezension:

Unglaublich mit welcher Leichtigkeit dem Autor das völlig Absurde gelingt! Ein Bär klaut ein Manuskript, zieht sich Menschenklamotten an und geht nach NY, um das Werk veröffentliche zu lassen. Kotzwinkle zeigt, dass in einem Roman alles möglich ist. Der Bär dient ihm dabei als wunderbares Vehikel den gesamten Literaturbetrieb ad Absurdum zu führen – ein herrliches Vergnügen. Während der Bär immer mehr zum Menschen mutiert, verwandelt sich der Autor zunehmend in einen Bären. Ganz großes Kino.

  (3)
Tags: bär, fabel, fabelhaft, frech, komisch, literaturbetrieb, schräg   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(522)

876 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 77 Rezensionen

humor, köln, millionär, vollidiot, unterhaltung

Millionär

Tommy Jaud
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei Scherz, 20.06.2007
ISBN 9783502110330
Genre: Romane

Rezension:

Eins ist klar, Jaud kann schreiben. Die kleinen und großen Gags purzeln nur so aus seiner Feder, während er uns in die Welt von Simon, dem Super-Looser mitnimmt. Das ist 50 Seiten lang richtig witzig, doch dann fängt es ganz allmählich an zu nerven – diese ständigen Gagsalven. Wie so oft, gilt auch für eine Komödie: Weniger ist meistens mehr! Hat trotzdem Spaß gemacht!

  (3)
Tags: gags, komödie, looser, weniger ist mehr   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

162 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 44 Rezensionen

männer, humor, hochzeit, liebe, beziehung

Man tut, was man kann

Hans Rath
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Wunderlich, 01.07.2009
ISBN 9783805208703
Genre: Romane

Rezension:

Paul hat gerade das erste Mal mit Kathrin geschlafen und erklärt uns im Verlauf des kurzweiligen Romans wie das mit Frauen und Männern so funktioniert. Das ist lustig, zumal Hans Rath lustig zu schreiben versteht. Was nervt: Der Ich-Erzähler gibt sich als abgebrühter, desillusionierter Soziopath, ist aber eigentlich ein Gutmensch und verhält sich aus so. Passt nicht so recht zusammen und macht die Figur unglaubwürdig. Abstriche verursacht auch der Cliffhanger am Schluss, der den Leser nötigen will, den nächsten Roman von Rath zu kaufen. Da hätte er sich besser die Mühe gemacht, sich ein originelles Ende einfallen zu lassen.

  (3)
Tags: cliffhanger, gutmensch, kurzweilig   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.600)

3.265 Bibliotheken, 32 Leser, 17 Gruppen, 141 Rezensionen

liebe, freundschaft, england, leben, london

Zwei an einem Tag

David Nicholls ,
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 29.07.2009
ISBN 9783036955421
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
6 Ergebnisse