tragalibross Bibliothek

477 Bücher, 289 Rezensionen

Zu tragalibross Profil
Filtern nach
477 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

108 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"historischer krimi":w=5,"edinburgh":w=5,"krimi":w=4,"schottland":w=3,"oscar de muriel":w=3,"die schatten von edinburgh":w=3,"mord":w=2,"ein fall für frey und mcgray":w=2,"roman":w=1,"england":w=1,"reihe":w=1,"london":w=1,"historischer roman":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"krimi-reihe":w=1

Die Schatten von Edinburgh

Oscar Muriel , Peter Beyer
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.02.2017
ISBN 9783442485055
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: edinburgh, ermittler, ermittlung, geige, kriminalfall, mord, musiker, mysteriös, polizist, schottland, versetzung, violinist   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

"shining":w=3,"mord":w=1,"angst":w=1,"horror":w=1,"träume":w=1,"geister":w=1,"überleben":w=1,"hotel":w=1,"sekte":w=1,"teil 2":w=1,"king":w=1,"danny":w=1,"gedanke":w=1,"da":w=1,"doc":w=1

Doctor Sleep

Stephen King , Bernhard Kleinschmidt , David Nathan
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 28.10.2013
ISBN 9783837118735
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: danny, horror, nachwirkungen, sekte, shining, teil 2, torrance, überleben   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"mealprep":w=1,"jobfood":w=1,"kochen":w=1,"ernährung":w=1,"tipps":w=1,"gemüse":w=1,"gesund":w=1,"obst":w=1,"gesunde ernährung":w=1,"vorbereitung":w=1,"food":w=1,"arbeitsalltag":w=1,"mahlzeit":w=1,"mittag":w=1,"gesunde küche":w=1

Sven Bachs Jobfood

Sven Bach
Flexibler Einband: 148 Seiten
Erschienen bei Humboldt, 31.08.2018
ISBN 9783869103327
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zum Inhalt:
Der durchschnittliche Arbeitnehmer, gestresst, den ganzen Tag am PC, isst hauptsächlich eher ungesund. Viel Fast Food, Weizenmehlprodukte und Süßigkeiten nebenbei. Mit diesem Buch, möchte der Autor dieser ungesunden Ernährungsweise etwas entgegensetzen und gibt wunderbare Tipps zur Vorbereitung der nächsten Mittagspause.

Ich selbst habe mich schnell im Vorwort wiedererkannt. Man arbeitet den ganzen Vormittag, wenn der kleine Hunger kommt, nehme ich mein Brötchen, setze mich kurz hin und springe, kaum ist der letzte Bissen verdrückt, wieder auf. Nachmittags habe ich meistens keine Lust groß zu kochen und da spielten mir die vielen Vorbereitungstipps natürlich in die Hände.

Mit Nährstofftabellen, Vorschlägen für verschiedene Pausen- und Arbeitstypen und Rezepten zum schnellen Nachkochen, ist das Buch eine schöne Ergänzung und Hilfe zur Gesunden Ernährung während der Arbeitswoche.

Als einzigen kleinen Wermutstopfen habe ich zum Teil fehlende Bilder bei den Rezepten empfunden. Ich sehe gerne, wie das Endergebnis aussehen sollte. Dies mag ein kleiner Spleen von mir sein, dennoch fand ich es etwas störend.

Trotzdem möchte ich vier von fünf Sterne vergeben. Das Buch ist voller nützlicher und vor allem umsetzbarer Tipps für gesunde Ernährung im Arbeitsalltag und ist damit für mich die ideale Ergänzung für mein Kochbuchregal.

  (19)
Tags: arbeitsalltag, ernährung, food, gemüse, gesund, gesunde ernährung, gesunde küche, jobfood, kochen, mahlzeit, mealprep, mittag, mittagspause, obst, tipps, vorbereitung, vorkochen   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"krimi":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"england":w=1,"vergangenheit":w=1,"london":w=1,"gesellschaft":w=1,"geheimnisse":w=1,"schwestern":w=1,"skandal":w=1,"gesellschafterin":w=1,"golden twenties":w=1,"l weltkrieg":w=1

Unter Verdacht: Die Schwestern von Mitford Manor

Jessica Fellowes
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, Deutschland, 10.09.2018
ISBN B07GQP4676
Genre: Sonstiges

Rezension:

London, 1920: Für die 19-jährige Louisa geht ein Traum in Erfüllung. Sie bekommt eine Anstellung bei den Mitfords, der glamourösen und skandalumwitterten Familie aus Oxfordshire. Endlich kann sie der Armut und dem Elend der Großstadt entfliehen und dafür auf ein herrschaftliches Anwesen ziehen. Louisa wird Anstandsdame und Vertraute der sechs Töchter des Hauses, allen voran der 17-jährigen Nancy, einer intelligenten jungen Frau, die nichts mehr liebt als Abenteuer und gute Geschichten. Als Florence Nightingale Shore, eine Krankenschwester und Freundin der Familie, am helllichten Tag ermordet wird, beginnen Nancy und Louisa eigene Ermittlungen anzustellen. Schnell erkennen sie, dass nach den Wirren des Ersten Weltkrieges jeder etwas zu verbergen hat.


Der Klappentext zu diesem (Hör-)Buch hat mich schnell für sich eingenommen. Ich habe einen spannenden Krimi der 1920er Jahre erwartet, der den Glamour von "Downton Abbey" widerspiegelt und gleichzeitig von einem Mord handelt, der von interessanten Protagonisten aufgeklärt wird. Also habe ich zugegriffen und das Buch gekauft.

Leider wurde sehr schnell klar, dass es hier keinen spektakulären Mordfall gibt. Im Grunde war der Mord selbst nur eine kurze Nebensache, die sich zwar durch die Handlung zog, aber trotzdem keinen bedeutenden Platz in der Geschichte einnahm.
Für die Handlung war er eigentlich fast schon unwichtig.
Auch der Charme der 20er Jahre, auf den ich gehofft hatte, war nicht wirklich zu spüren. Das ganze Buch kann in jeder beliebigen Zeit angesetzt werden, in der Autos und Züge herumfahren.

Zwar war der Schreibstil wirklich angenehm und auch die Wortwahl war treffend für dieses Buch, dennoch hat gänzlich Spannung gefehlt. Nicht ein einziges Mal kam soetwas wie Action auf, da die Handlung ohne Spannungsbogen verlief und Kapitel für Kapitel unspektakulär dahintröpfelte.
Was die Charaktere angeht, so hatte ich interessante Menschen erwartet, mit bewegenden Hintergrundgeschichten vor und während des I. Weltkriegs, doch auch hier: kaum Bezüge zu diesen dramatischen Ereignissen. Jeder Protagonist blieb recht oberflächlich, einige hatten für den Verlauf der Handlung absolut keinen bedeutenden Wert, sie waren schmückendes Beiwerk und wurden immer mal wieder am Rande eingestreut.

Einzig die Leserin des Hörbuchs, Juliane Köhler, hat der Geschichte Leben eingehaucht und mit ihrer angenehmen Sprechstimme dafür gesorgt, dass ich bis zum Ende durchgehalten habe.

Ich möchte das Hörbuch deswegen mit zwei von fünf Sternen bewerten.
Weder die Handlung, noch die Personen in ihr, haben mich überzeugen können. Obwohl in einem interessanten Jahrzehnt angesetzt, versprüht die Geschichte rein gar nichts von den "Golden twenties".

"Unter Verdacht: Die Schwestern von Mitford Manor" (übrigens auch ein unpassender Titel wie ich finde, da es nicht um die Schwestern von Mitford Manor geht) hat für mich auf ganzer Linie gefloppt. Wirklich schade.

  (22)
Tags: england, familie, geheimnisse, gesellschaft, gesellschafterin, golden twenties, krimi, london, l weltkrieg, mord, schwestern, skandal, vergangenheit   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(296)

594 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

"fantasy":w=45,"hexer":w=24,"kurzgeschichten":w=14,"magie":w=12,"geralt von riva":w=12,"geralt":w=11,"monster":w=10,"the witcher":w=8,"andrzej sapkowski":w=7,"witcher":w=6,"abenteuer":w=5,"märchen":w=5,"zauberer":w=5,"ungeheuer":w=5,"der hexer":w=5

Der letzte Wunsch

Andrzej Sapkowski ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2007
ISBN 9783423209939
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fantasy, hexer, kämpfer, liebe, magie, monster, suche, ungeheuer, witcher, zauberer   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"hochzeit":w=1,"frauenroman":w=1,"chicklit":w=1,"eroberung":w=1,"traummann":w=1,"herzbube":w=1,"exfreundinnen":w=1

Mein Traummann, seine Exfreundinnen und ich (Liebe, Chick Lit)

Daniela Braith
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 13.09.2018
ISBN 9783960872382
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klara hat es eigentlich gut getroffen: Ihr absoluter Traummann Max ist endlich in einer Beziehung mit ihr. Wenn da nur nicht seine Ex Margot wäre, die sich ihm ständig an den Hals schmeißt.
Also sucht Klara Unterstützung bei den Frauen, die Max am besten kennen: Seinen anderen Ex-Freundinnen. Die krempeln die Ärmel hoch. Schließlich wollen sie Max nicht noch einmal an die Zicke Margot verlieren. Zusammen entwerfen sie einen Schlachtplan …


Im Rahmen einer Leserunde durfte ich dieses Liebesroman lesen. Ich habe mich wahnsinnig auf die Lektüre gefreut, da ich auf eine Story á la "Die Schadenfreundinnen" gehofft hatte. 
Leider ist dies ein bisschen untergegangen und gerade dieser Teil, sollte in einem Buch doch eigentlich den Hauptteil bilden, wenn der Klappentext diesen "Club" der Ex-Freundinnen so anpreist. 

Was den Schreibstil betrifft, so war ich zu Beginn sehr begeistert. Die Autorin hat einen leichten Ausdruck, welcher sich unheimlich schnell lesen lässt. Zudem wurden immer wieder witzige Vergleiche gezogen oder humorvolle Situationskomik beschrieben. 
Leider wurde dieser anfängliche Pluspunkt nach einer Weile etwas anstrengend, da ich den Eindruck hatte, dass der Witz nun langsam in Slapstick umschwang und einfach alles schiefging, was schiefgehen konnte. Hier wäre ein bisschen weniger durchaus mehr gewesen. 
Besonders gegen Ende des Buches, haben mich die vielen Fehlschläge, Missverständnisse und Tollpatschigkeiten eher genervt als unterhalten. 

Die Charaktere wiederum waren sehr schön dargestellt. Hier gefiel mir, dass jede Person offenbar die eine oder andere herrliche Macke hatte, was jeden Charakter sehr individuell wirken ließ. 
Hin und wieder war auch hier ein bisschen zu dick aufgetragen, trotzdem habe ich die Protagonisten sehr gemocht. 

Damit möchte ich nun auch zu meinem Fazit kommen: Ich vergebe drei von fünf Sternen. 
Diese Bewertung, in meinem Bewertungssystem ein "Gut", kommt wie folgt zu Stande: 
- Der Humor wirkte nach einer Weile zu angestrengt
- Die Inhalte, auf die ich mich eigentlich gefreut hatte, sind zu kurz gekommen (nur wenige Kapitel, in denen die Ex-Freundinnen Pläne schmieden)
- Das Ende war wieder etwas konstruiert und wirkte, als hätte man hier hauptsächlich Seiten füllen wollen.
Diese Punkte sind mir negativ aufgefallen und haben dafür gesorgt, dass die Story an Sternchen einbüßt. 

Positiv waren allerdings
- die sympatischen, etwas abgedrehten Charaktere
- die Idee, dass sich eine Frau mit den Exen ihres Angebeteten abgibt
- die positive Ausstrahlung der Erzählweise

Alles in allem ist dieser Liebesroman gute Unterhaltung, ragt aber aus diesem Genre nicht im Besonderen hervor. Trotzdem ist es ein netter Zeitvertreib für schlechte (Liebeskummer-)Tage.


  (11)
Tags: chicklit, eroberung, exfreundinnen, frauenroman, freundschaft, herzbube, liebe, traummann   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

101 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"thriller":w=2,"freunde":w=2,"halloween":w=2,"jonas winner":w=2,"die party":w=2,"vergangenheit":w=1,"geheimnis":w=1,"horror":w=1,"mörder":w=1,"opfer":w=1,"killer":w=1,"party":w=1,"langweilig":w=1,"leichen":w=1,"einladung":w=1

Die Party

Jonas Winner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453439184
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es ist der 31. Oktober – Halloween: Zehn Jugendfreunde freuen sich auf ein Wiedersehen nach vielen Jahren. Brandon, der elfte im Bund, hat sie alle in einen Glasbungalow geladen, der sich auf einem Felsplateau hoch über dunklen Wäldern erhebt. Auf dieser Party will Brandon die Zeit der achtziger Jahre aufleben lassen – was damit beginnt, dass alle ihre Handys abgeben müssen. Doch als die Freunde begrüßt werden, überschlagen sich die Ereignisse. Aus einem vermeintlichen Schockeffekt wird tödlicher Ernst: Ein Kronleuchter löst sich von der Decke und begräbt den Gastgeber unter sich. Ein tragischer Unfall. Oder? In diesem Moment wird der Gesellschaft klar: Unter ihnen ist ein Killer. Die Party beginnt … ihre letzte Party!


Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen und habe mich sofort in die Lektüre gestürzt. 

Der Thriller beginnt spannend, es werden alle Protagonisten kurz vorgestellt und nach und nach bekommt man einen Eindruck ihrer bisherigen Lebenswege.
Nach Jahrzehnten treffen sich die zehn Freunde wieder, doch was eine tolle Halloweenparty werden soll, endet in einem mörderischen Spiel. 

Soweit so gut. Bis zur Hälfte des Buches bleibt eine tolle Spannung erhalten. Man will wissen, welche perfiden Spielchen noch auf die Charaktere zukommen werden. 
Doch dann wird es ziemlich abgefahren. Die Protagonisten stoßen auf geheime Dokumente, die scheinbar die Lösung für das Blutbad offenbaren. Mir waren die darauf folgenden Erklärung leider etwas zu weit hergeholt, auch wenn die spannende Grundstimmung auch hier nicht nachließ. Trotzdem konnte der Abschluss meiner Meinung nach nicht ganz überzeugen und wurde durch die eine oder andere Länge unnötig hingezogen. 

Was ich aber wieder als sehr positiv empfand, war der eingängige Schreibstil. Wie auch die anderen Bücher, die ich von Jonas Winner bereits testlesen durfte, liest sich "Die Party" durchaus schnell. Sprache und Ausdruck sind einfach und daher sehr fließend, sodass man schnell durch die Handlung kommt. 
Auch die Tatsache, dass die Spannung bis zum Ende aufrecht erhalten werden kann und man unbedingt wissen will, was den Handelnden noch widerfahren wird, gibt dem Buch einen gewissen Schwung. 
Mir ist aber besonders zu Beginn der Handlung aufgefallen, dass sich der Autor einigen Stilmitteln bedient hat, die ich sonst bisher hauptsächlich aus Büchern von Stephen King kannte. Hier denke ich besonders an die  kursiv  geschrieben einzelnen Adjektive, die sehr starke Emotionen oder Eindrücke hervorheben sollen. 

Da in diesem Thriller sowohl spannende als auch eher abgedroschene Passagen die Waage halten, bin ich bei meiner Bewertung diesmal hin und her gerissen. Einerseits fand ich die Atmosphäre toll, andererseits hat mich das Ende etwas enttäuscht. Ich möchte daher drei Sterne vergeben.
"Die Party" ist ein gutes Buch, welches stellenweise an "SAW" oder ähnliche Horrorfilme erinnert.  

  (22)
Tags: einladung, feier, freunde, glashaus, halloween, halloweenparty, horror, mörder, opfer, party, vergangenheit   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

30 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"mord":w=2,"bettler":w=2,"thriller":w=1,"angst":w=1,"geheimnis":w=1,"serie":w=1,"polizei":w=1,"mörder":w=1,"schweden":w=1,"fortsetzung":w=1,"korruption":w=1,"band 3":w=1,"aufklärung":w=1,"stockholm":w=1,"mordversuch":w=1

Die Tote und der Polizist

Sofie Sarenbrant , Hanna Granz
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 17.08.2018
ISBN 9783352009167
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nachdem die Polizistin Emma Sköld einen Mordanschlag überlebt hat, schwört sie, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. 
Gemeinsam mit ihrem Vater, will sie den Polizeichef Olausson überführen, denn der so angesehene Polizist ist ein Rassist und sieht sich in der Verantwortung, Schweden von Migranten und Bettlern zu säubern...


Dass ich dieses Buch bekommen habe, war pures Glück: eine Buchverlosung! 
Nachdem ich es in meinem Briefkasten hatte, konnte ich mich sofort ans Lesen machen und bin geradezu durch die Handlung geflogen. 

Ich bin, bis auf einige Kleinigkeiten, von diesem Thriller begeistert. 
Angefangen von den Charakteren, die wunderbar intensiv und realistisch dargestellt sind, bis zum spannenden, actionreichen Handlungsverlauf, ist alles wunderbar stimmig. 
Zudem hat die Autorin einen fesselnden Schreibstil, bei dem man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann. 

Obwohl ich anfangs kurz irritiert von den kurzen Kapiteln war, immer nur zwei bis vier Seiten, hat dies im Verlauf des Buches tolle Perspektiven auf die Geschichte geliefert, da die Autorin in diesen Abschnitten immer wieder die Sicht von anderen Personen einbaut. Sie verwendet die Perspektive des Opfers, des Täters und der Ermittler, sowie von einzelnen Familienmitgliedern, was dem Roman etwas sehr dynamisches gibt. 

Da die Handlung im Grunde auf aktuellen politischen Themen beruht, Migration und die derzeit sehr präsente Fremdenfeindlichkeit, lässt dies die Geschichte sehr realistisch und in keiner Wiese abstrakt oder fiktiv wirken.

Was mich zu Beginn der Geschichte aber störte war, dass man wahrscheinlich lieber die vorherigen Bücher der Reihe gelesen haben sollte. Bei diesem Thriller, handelt es sich nämlich um den dritten Teil einer Reihe. 
Auch wurde die eine oder andere Nebenhandlung eröffnet, die aber im weiteren Verlauf des Buches nicht wieder aufgegriffen wurde und somit am Ende offen blieb. Aber vielleicht werden diese losen Enden in weiteren Büchern aufgelöst.

Alles in allem fällt mein Fazit zum Thriller "Die Tote und der Polizist" sehr gut aus. Ich vergebe vier von fünf Sternen. 
Weitere Bücher der Autorin werden  mit Sicherheit folgen!

  (29)
Tags: aufklärung, geheimnis, korruption, mordermittlung, polizistin   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"krimi":w=5,"england":w=3,"cotswolds":w=2,"agatha raisin":w=2,"mord":w=1,"dorf":w=1,"wanderer":w=1,"landadel":w=1,"hobbydetektivin":w=1,"wandergruppe":w=1,"wanderwege":w=1,"landidylle":w=1,"cosykrimi":w=1,"wegerecht":w=1

Agatha Raisin und die Tote im Feld

M. C. Beaton , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.02.2015
ISBN 9783404171415
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine militante Wanderin, die ihr Ende im Feld des Erzfeindes findet - dieser Fall schreit förmlich nach einer Spürnase wie Agatha Raisin, meint Deborah, eine Freundin der Toten. Die geschmeichelte Agatha ist zwar gerade erst wieder in den Cotswolds angekommen, lässt sich aber nicht zweimal bitten. Ihr Plan: Sie und ihr Schwarm James schleusen sich als Ehepaar getarnt in den Wanderkreis des Opfers ein, um ungestört herumschnüffeln zu können. Gesagt, getan. Als kurze Zeit später ein weiteres Mitglied der Wandergruppe ermordet wird, schwant es den beiden, dass sie sich geradewegs in die Höhle des Löwen begeben haben...


Wieder ein weiterer Kriminalfall mit Agatha Raisin, der mein Regal schmückt.
Wie erwartet, begann auch dieses Buch recht ruhig, Agatha schlägt sich mit ihren üblichen Problemen herum und dann wird die Leiche einer aufrührerischen Wanderin gefunden. Natürlich muss Agatha hier wieder mit vollem Einsatz ermitteln. Wieder an ihrer Seite ist James Lacey, den man bereits aus den vorherigen Büchern kennt.

Die Charaktere wurden auch in diesem Band sehr schön ausgearbeitet. Die Leute haben mehr oder weniger alltägliche Probleme, welche mit viel Humor beschrieben werden, sodass das Gesamtbild doch sehr amüsant wirkt.

Auch in diesem Buch spielt der Krimi vor der Kulisse der Cotswolds, was hier einen wunderbaren gemütlichen und idyllischen Touch verleiht.

Trotz des kaum anspruchsvollen Kriminalfalls und den gemächlichen Ermittlungen der Protagonistin, hat mir "Agahta Raisin und die Tote im Feld" wieder sehr zugesagt.
Dank des ruhigen, unkomplizierten Schreibstils, der für die Autorin typisch ist, liest sich auch dieser Kriminalroman schnell und ist damit tolle Unterhaltung für den Nachmittag.

Ich vergebe fünf von fünf Sternen.

  (17)
Tags: agatha raisin, cosykrimi, dorf, hobbydetektivin, krimi, landadel, landidylle, mord, wanderer, wandergruppe, wanderwege, wegerecht   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

"krimi":w=2,"agatha raisin":w=2,"mord":w=1,"england":w=1,"dorf":w=1,"ermittlung":w=1,"ehemann":w=1,"verdächtig":w=1,"hobbydetektivin":w=1,"cotswolds":w=1,"m. c. beaton":w=1,"the cotswolds":w=1,"carsely":w=1,"agatha raisin und der tote ehemann":w=1

Agatha Raisin und der tote Ehemann

M. C. Beaton , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.05.2015
ISBN 9783404172245
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Endlich! Die Hochzeitsglocken sollen für Agatha und James Lacey läuten. Doch bevor sich die beiden das Ja-Wort geben können, platzt Agathas tot geglaubter Ehemann in die Zeremonie. In ihrem Zorn wünscht sie dem Störenfried den Tod, doch als ihre alte Flamme ermordet in einem Straßengraben gefunden wird, verdächtig die Polizei die wütende Fast-Ehefrau. 

Um sich von den Vorwürfen reinzuwaschen, beginnt Agatha zu ermitteln...

 Der nächste und mittlerweile fünfte Teil der Krimireihe beginnt wieder gewohnt humorvoll und gemütlich. Agatha steht vor dem Traualtar und wird daran gehindert ihren James zu ehelichen. 
Sie ermittelt wieder, befragt mit ihrer etwas ruppigen Art Zeugen, schleust sich verdeckt in eine Klinik ein und macht sich bei der Polizei nicht sonderlich beliebt. 

Wie von der Autorin gewohnt, schließt man die Protagonisten schnell ins Herz. Dank der wundervollen Beschreibungen der Leute, die sehr bildhaft und teilweise recht witzig sind, kann man sich schnell eine Vorstellung der Akteure machen.
Auch die Art, wie die Autorin die Cotswolds mit Worten so malerisch und idyllisch darstellen kann, ist immer wieder eine Freude. 

Der fluffige und eingängige Schreibstil hat auch in diesem fünften Buch mit Agatha Raisin dafür gesorgt, dass ich innerhalb eines Tages durch die Handlung flog und sehr gut unterhalten war. 

Ich vergebe fünf Sterne und freue mich auf das nächste Buch!

  (15)
Tags: agatha raisin, carsely, dorf, ehemann, ermittlung, hobbydetektivin, mord, the cotswolds, verdächtig   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

50 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"cottage":w=5,"meer":w=4,"liebe":w=3,"england":w=2,"krebs":w=2,"magische momente":w=2,"sommer":w=1,"strand":w=1,"journalistin":w=1,"2018":w=1,"nachbar":w=1,"ruhe":w=1,"kolumne":w=1,"narben":w=1,"auszeit":w=1

Cottage mit Meerblick

Caroline Roberts , Carolin Zaniewicz
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783956498015
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: auszeit, cottage, gemütlich, idyllisch, liebe, meer, meerblick, nachbar, ruhe   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

"thriller":w=3,"wien":w=3,"maarten s. sneijder":w=3,"krimi":w=2,"kindesentführung":w=2,"dante":w=2,"inferno":w=2,"sabine nemez":w=2,"mord":w=1,"deutschland":w=1,"reihe":w=1,"hörbuch":w=1,"horror":w=1,"ermittlungen":w=1,"mörder":w=1

Todesurteil

Andreas Gruber , Achim Buch , Jürgen Holdorf
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 16.02.2015
ISBN 9783844515756
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Wien verschwindet die zehnjährige Clara. Ein Jahr später taucht sie völlig verstört am nahen Waldrand wieder auf. Ihr gesamter Rücken ist mit Motiven aus Dantes "Inferno" tätowiert - und sie spricht kein Wort. Indessen nimmt der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder an der Akademie des BKA für hochbegabten Nachwuchs mit seinen Studenten ungelöste Mordfälle durch. Seine beste Schülerin Sabine Nemez entdeckt einen Zusammenhang zwischen mehreren Fällen - aber das Werk des raffinierten Killers ist noch lange nicht beendet. Seine Spur führt nach Wien - wo Clara die einzige ist, die den Mörder je zu Gesicht bekommen hat ...


Dank meines Bruders bin ich auf dieses Buch gestoßen. Da er leider zu weit weg wohnt um mir das Buch zu leihen, habe ich mir das Hörbuch gekauft und sofort reingehört.

Die Handlung ist sehr raffiniert aufgebaut und spielt zeitgleich an zwei verschiedenen Handlungsorten. Die eine Kulisse ist Wiesbaden, die andere Wien. Zwei verschiedene Ermittlerteams nehmen sich zwei scheinbar unabhäniger Fälle an, die schon bald zu einem grausamen großen Ganzen zusammengeführt werden.

Der Autor hat vier Protagonisten erschaffen, die einem schnell ans Herz wachsen. Mir hat hier besonders Maarten S. Sneijder gefallen, einem Ermittler, der eigentlich durch seine Unfreundlichkeit auffällt, im Grunde aber ein herzensguter Mensch ist. Dank des Sprechers Achim Buch, der ihm einen wunderbaren niederländischen Akzent gab, ist Sneijder mir schnell sympathisch geworden.
Auch die anderen Charaktere sind sehr ansprechend dargestellt. Hier kommt alles zusammen, was eine spannende Persönlichkeit ausmacht: Ehrgeiz, Freundlichkeit und eine gewissen Neigung, sich über Gesetze hinwegzusetzen.

Die Fälle, in denen hier ermittelt wird, sind zwar sehr brutal, dennoch unglaublich spannend. Dank vieler geschickt eingestreuter Hinweise, kann man als Leser bzw. Hörer, wunderbar mitgrübeln.

Einen kleinen Punkt abzug gibt es aber von mir, da ich zwischenzeitlich doch das Gefühl hatte, dass die eine oder andere Länge entstanden ist. Hier ist für mich besonders das letzte Kapitel im Gedächtnis geblieben... Die Fälle waren gelöst und irgendwie schleppten sich die letzten Seiten doch etwas zäh dahin. Auch die Zwischenspiele, in denen immer wieder klar gemacht wird, dass der Wiesbadener Polizeichef die Protagonistin Nemez nicht leiden kann, kamen einmal zu oft vor.

Trotzdem war dieser Thriller mal wieder eine willkommene Abwechslung zum meinen letzten Büchern und ich vergebe vier von fünf Sternen.

Auch das Hörbuch möchte ich wie folgt bewerten:
Sprecher: fünf Sterne
Story: vier Sterne
Gesamt: vier Sterne

"Todesurteil" ist durchaus lesens - oder hörenswert. Obwohl es sich hier um den zweiten Teil einer Reihe handelt, kann man schnell in die Geschichte einsteigen und braucht im Grunde keine Informationen zur Vorgeschichte der Protagonisten.

  (21)
Tags: dante, ermittler, inferno, kind, österreich, verschollen, verschwinden, wien   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

"katzenkrimi":w=4,"krimi":w=3,"katze":w=3,"mrs. murphy":w=3,"kleinstadt":w=2,"crozet":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"usa":w=1,"belletristik":w=1,"reihe":w=1,"amerika":w=1,"serie":w=1

Ruhe in Fetzen

Rita Mae Brown , Sneaky P. Brown
Flexibler Einband: 326 Seiten
Erschienen bei Rowohlt, Reinbek, 01.07.1998
ISBN 9783498005726
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: ermittlung, hobbydetektivin, humor, katzenkrimi, mord, mrs. murphy, tiere, tigerkatze   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

139 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 7 Rezensionen

"krimi":w=15,"katzenkrimi":w=13,"usa":w=11,"katze":w=10,"mrs. murphy":w=9,"virginia":w=6,"rita mae brown":w=5,"crozet":w=5,"mord":w=4,"kleinstadt":w=3,"katzen":w=2,"südstaaten":w=2,"harry":w=2,"tee tucker":w=2,"sneaky pie brown":w=2

Schade, dass du nicht tot bist

Rita Mae Brown , Sneaky Pie Brown , Margarete Längsfeld [Übers.]
Flexibler Einband: 281 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Tb., 01.01.1994
ISBN 9783499134036
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: ermittlung, hobbydetektivin, katze, katzenkrimi, krimireihe, mord, mrs. murphy, tigerkatze   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

256 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 120 Rezensionen

"redwood love":w=6,"redwood":w=5,"liebe":w=4,"redwoodlove":w=4,"kelly moran":w=4,"#kellymoran":w=3,"autismus":w=2,"tierarzt":w=2,"rowohlt":w=2,"oregon":w=2,"kyss":w=2,"es beginnt mit einem blick":w=2,"roman":w=1,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: amor, beziehungsprobleme, ehe, idyll, kleinstadt, liebe, neuanfang, oregon, scheidung, städtchen, tierarzt, vergessen, verkuppeln   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

84 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"psychothriller":w=2,"moor":w=2,"unfall":w=1,"selbstmord":w=1,"suizid":w=1,"täuschung":w=1,"selbstmordversuch":w=1,"abgrund":w=1,"sumpf":w=1,"dartmoor":w=1,"gruselige atmosphäre":w=1

Mädchen aus dem Moor

S. K. Tremayne , Susanne Wallbaum
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783426522486
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: abgrund, dartmoor, moor, psychothriller, selbstmordversuch, suizid, sumpf   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"verlassen":w=1,"millionär":w=1,"abgrund":w=1,"eva fay":w=1,"fight for us":w=1

Fight for us

Eva Fay
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 03.09.2018
ISBN 9783958183605
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: abgrund, liebe, millionär, vergangenheit, verlassen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"vergangenheit":w=1,"geheimnisse":w=1,"lügen":w=1,"verbrechen":w=1,"vergewaltigung":w=1,"bedrohung":w=1,"cornwall":w=1,"gerichtsverhandlung":w=1,"verhandlung":w=1,"aussage":w=1,"sonnenfinsternis":w=1,"falschaussage":w=1,"aussage gegen aussage":w=1,"he said - she said":w=1

Vier.Zwei.Eins.

Erin Kelly , Susanne Goga-Klinkenberg , Robert Frank , Vanida Karun
Audio CD
Erschienen bei Argon, 22.08.2018
ISBN 9783839816820
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Sommer 1999 erleben Kit und Laura eine totale Sonnenfinsternis in Cornwall. Als sich der Schatten auflöst, im fahlen Licht, glaubt Laura eine brutale Vergewaltigung zu sehen. Doch der Mann bestreitet alles. Die Frau schweigt. Monate nach der Verhandlung steht die Frau vor Lauras und Kits Tür, schleicht sich auf merkwürdige Weise in ihr Leben. Nur Kit scheint zu sehen, was Beth Taylor wirklich ist: eine Bedrohung. 15 Jahre später leben Laura und Kit unter falschem Namen an einem geheimen Ort. Eines Tages steht plötzlich Beth vor Laura, und mit aller Macht drängt die Wahrheit ans Licht …

Obwohl mich das Cover dieses Buches nicht sonderlich angesprochen hat, habe ich es mir als Hörbuch gekauft, damit ich unterwegs etwas "lesen" konnte.
Ich habe mir viel von der Handlung erhofft und wurde sehr schnell ernüchtert.

Die Handlung beginnt zwar recht gut, wird aber schnell träge, sodass viele Längen entstanden sind, die die Geschichte sehr negativ beeinflusst haben. Durch sie hat die Idee an Schwung verloren und ich war oft versucht, die Lektüre einfach abzubrechen.
Obwohl dann zum Ende des Buches doch noch die lang ersehnte Action in die Handlung einfloss, konnte dies die zuvor recht langweilie Geschichte nicht aufpeppen.

Den Handlungsaufbau habe ich als sehr wirr empfunden. Die Kapitel springen, völlig aus dem Zusammenhang gerissen, zwischen mehreren Jahren hin und her, sie wechseln zwischen sehr frühen Vorfällen, Lebensgeschichten, Gerichtsverhandlungen und aktuellen Ereignissen und sind, in meinen Augen, keinem roten Faden gefolgt.

Was die Charaktere betrifft, so waren sie mir durchweg zu oberflächlich und unsympathisch. Für keinen der Protagonisten konnte ich mich erwärmen, sodass mich ihre Schicksale wenig berührt haben. Da für mich Charaktere wichtig sind, die mich schnell in Bann ziehen, war auch dieser Punkt sehr enttäuschend für mich.

Da ich ja das Hörbuch hatte, möchte ich auch hierzu eine Bewertung abgeben, angelehnt an die Audible-Bewertung.
Gesamt: Zwei Sterne
Sprecher: Ein Stern
Geschichte: Anderthalb Sterne

Ich bin leider überhaupt kein Fan der Sprechart von Vanida Karun. Sie hat eine seltsame Art der Betonung und hängt an fast jedes Wort einen komischen Schluchzer, was mir schnell auf die Nerven ging. Auch Sprecher Robert Frank hat keine Glanzleistung an Betonung geliefert.

Dies alles wirkt sich leider eher negativ auf meine Bewertung aus, sodass ich zwei von fünf Sternen vergeben möchte.

  (14)
Tags: aussage, aussage gegen aussage, bedrohung, cornwall, falschaussage, geheimnisse, gerichtsverhandlung, he said - she said, lügen, sonnenfinsternis, verbrechen, vergangenheit, vergewaltigung, verhandlung   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

254 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 20 Rezensionen

"arktis":w=10,"eis":w=7,"expedition":w=7,"abenteuer":w=6,"nordwestpassage":w=6,"terror":w=5,"horror":w=4,"schifffahrt":w=4,"thriller":w=3,"schiff":w=3,"kälte":w=3,"seefahrt":w=3,"verschollen":w=3,"eskimos":w=3,"dan simmons":w=3

Terror

Dan Simmons , Friedrich Mader
Flexibler Einband: 989 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.12.2008
ISBN 9783453406131
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

England im Jahr 1845: Unter dem Kommando von Sir John Franklin brechen die modernsten Schiffe ihrer Zeit – die „Terror“ und die „Erebus“ – auf, um die legendäre Nord-West-Passage zu finden: den Weg durch das ewige Eis der Arktis in den Pazifik. 130 Männer nehmen an der Expedition teil. Keiner von ihnen wird je zurückkehren. Dies ist ihre Geschichte.

Mir ist dieses Buch in die Hände gefallen, nachdem ich diverse Reportagen und die gleichnamige Serie gesehen hatte.
Die Geschichte und die mysteriösen und tragischen Hintergründe der Expedition haben mich sofort fasziniert.

Der Autor hat, dank der fantastischen Verknüpfung von Fakten und fiktiven Ereignissen, eine spannende und eingängige Handlung erschaffen, die wegen des tollen Erzählstils schnell zu lesen ist und mich bereits ab der ersten Seite gefangen hat.

Als wichtigstes Stilmittel hat der Autor die Form seiner Kapitel gewählt. Jedes einzelne ist als Logbucheintrag verfasst, sodass man ganz ins Leben auf den beiden Schiffen eintauchen kann. Zudem beginnen die Kapitel immer mit dem genauen Standort der Expedition, mit Längen- und Breitengraden sowie der Uhrzeit. So kann der Leser der „Terror“ und der „Erebus“ genau folgen und den Weg der unglückseligen Mission nachvollziehen. Dies unterstreicht den realistischen Touch der Handlung.
Zu diesem Zweck hat Simmons die Kapitel auch aus unterschiedlichen Perspektiven geschrieben, beispielsweise aus der Sicht eines Schiffarztes und aus Sicht der beiden Kapitäne der Schiffe.
Der Erzählstil hat die damalige Sprache und viele nautische Begriffe aufgegriffen, was dem Roman einen weiteren Pluspunkt einbringt.

All das führt, gemeinsam mit den wahren und nur wenig durch Horrorelemente verfälschten Tatsachen dazu, dass man vollständig in die Handlung eintauchen kann und das Gefühl hat, die Kälte des Nordpolarmeers würde in der eigenen Nase knistern…

Ich möchte dem Buch daher fünf von fünf Sternen geben.
„Terror“ ist eine spannende Handlung, deren wahre Hintergründe kaum durch die ausgedachten Passagen überlagert werden. Die Verknüpfung von vielen Fakten, die bisher aus den von damals erhaltenen Dokumenten und diversen Forschungen rekonstruiert werden konnten, und den mystischen, aber durchaus passenden Passagen, ist wunderbar gelungen.

Von mir gibt es daher auch eine Leseempfehlung.
Auch das Hörbüch, gelesen von Detlef Bierstedt, kann ich wärmstens empfehlen.
Wer sich für die Serie zu diesem Buch interessiert, so kann ich sie auch guten Gewissens anpreisen. Sie ist dem Roman sehr nahe und spiegelt die Handlung teilweise sogar Wort für Wort wider.

  (10)
Tags: arktis, eingefroren, eis, eisbär, entdeckungsreise, ewiges eis, expedition, hms erebus, hms terror, horror, inuit, norden, nord-west-passage, packeis, passage, polarkreis, schiff, schnee, sterben, terror, übernatürlich, überwintern, verschollen, verschwunden   (24)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(334)

817 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 100 Rezensionen

"harry potter":w=16,"newt scamander":w=11,"fantasy":w=9,"zauberer":w=9,"drehbuch":w=9,"phantastische tierwesen und wo sie zu finden sind":w=9,"new york":w=8,"magie":w=7,"tierwesen":w=7,"phantastische tierwesen":w=7,"joanne k. rowling":w=6,"newt":w=6,"niffler":w=6,"amerika":w=4,"zauberei":w=4

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch

Joanne K. Rowling , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 14.01.2017
ISBN 9783551556943
Genre: Fantasy

Rezension:

In diesem magischen (Sach-)Buch, welches mehrfach in den Harry-Potter-Büchern erwähnt worden ist, werden alle wichtigen magischen Wesen beschrieben. Auch hier gibt es Arten, die jedem Fan der Potter-Geschichten geläufig sind.

Mit üblichen Humor, federleichtem Ausdruck und eingängigen Schreibstil, beschreibt J.K. Rowling allerlei mystische und magische Wesen.
Wie in einem echten Sachbuch, werden Aussehen, Fortpflanzung und Lebensraum beschrieben und Tipps zur artgerechten Haltung zu Hause gegeben.

Ich habe mehr als einmal über die Beschreibungen und Darstellungen schmunzeln müssen und hatte sehr viel Spaß am lesen.
Dank der Freude, die mir die Lektüre bereitet hat, las sich das Buch äußerst schnell und die Seiten flogen nur so dahin.

"Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" kann ich nur jedem Potter-Fan ans Herz legen. Hier werden nette Hintergrundinfos zu den Wesen gegeben, mit denen die magische Welt tagtäglich zu tun hat.
Daher möchte ich fünf von fünf Sternen vergeben.

  (47)
Tags: harry potter, magie, magizoologe, mystisch, newt scamander, phantastisch, schulbuch, tierwesen, zauberwesen   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"brandnarben":w=2,"flötenspielerin":w=2,"liebe":w=1,"historischer roman":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"mittelalter":w=1,"intrige":w=1,"fluch":w=1,"ritter":w=1,"versteck":w=1,"geburt":w=1,"burg":w=1,"kräuter":w=1

Die Flötenspielerin

Hilga Höfkens
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 14.05.2018
ISBN 9783740716646
Genre: Historische Romane

Rezension:

Irgendwo im dreizehnten Jahrhundert: Bei dem großen Brand, der fast das ganze Dorf verwüstet, wird Herzogssohn Alexander schwer verletzt. Während seine äußeren Wunden zu tiefen Narben werden, spinnt seine Stiefmutter eine böse Intrige. Verzweifelt flieht er aus der Burg und findet Zuflucht in einer verlassenen Bergfeste. Während die Stiefmutter und ihr Sohn das Herzogtum an sich reißen, verliert er in der Einsamkeit des Waldes Hoffnung und Lebensmut.

Leah ist noch ein Kind, als sie des bösen Blickes und der Hexerei angeklagt werden soll. Ihre Amme und deren Mann fliehen mit dem Mädchen, bevor die Häscher sie erwischen können. In dem Dorf, das sie nach langer Reise erreichen, nimmt man sie freundlich auf, doch zu ihrem Schutz darf niemals ihre Herkunft bekannt werden. Um dem hektischen Treiben im Dorf zu entgehen, nimmt sie ihre Flöte und folgt dem schmalen Pfad in den Wald und den Berg hinauf. Dort spielt sie in der Stille des Waldes ihre Melodien, doch nicht nur die Bäume lauschen gebannt den Flötenklängen.


Dieses Büchlein durfte ich im Rahmen einer Leserunde durchschmökern.
Ich habe eine romantische, märchenhafte Liebesgeschichte erwartet, die mich mitnimmt und mich träumen lässt.
Leider hat das Buch meine Erwartungen nicht erfüllen können.

Zwar steht hier eine Liebesgeschichte im Mittelpunkt, aber die Handlung ist langwierig und sieht sich seitenlang dahin, ohne das viel passiert. Ich glaube, hier hätte das Sprichwort "In der Kürze liegt die Würze" gut gepasst. Oftmals war ich versucht das Buch beiseite zu legen, da ich immer wieder das Interesse an der Handlung verloren habe.

Was man dem Buch aber zugutehalten muss ist, dass es sehr an alte Märchen angelehnt ist. Dies gibt der Idee einen gewissen Zauber, der aber durch die gedehnte Erzählweise nicht gut zur Geltung kommt.

Auch die Charaktere sind für mich zu blass geblieben. Es werden immer wieder Erlebnisse aus der Vergangenheit angedeutet, aber nicht geklärt, sodass es für mich lose Fäden gab, die besser in die Handlung hätten verwoben werden können. Die Tatsache, dass man nicht genau weiß, wo die Geschichte spielt, ist für mich ein weiteres kleines Manko. Es kann zwar vernachlässigt werden, hat mich aber gestört. Ich bin der Meinung, dass dies der Handlung keinen Abbruch getan hätte.

Mein Fazit fällt daher recht nüchtern aus:
Trotz einer schönen Idee und der Grundlage die Handlung als eine Art Märchen zu schreiben, hat mich die Geschichte nicht gefangen genommen. Die Langatmigkeit des Buches hat viel von dem Zauber untergehen lassen.
Deswegen vergebe ich zwei Sterne.

  (7)
Tags: flötenspielerin, flucht, hexenverfolgung, intrige, lauschen, liebe, liebesgeschichte, liebesroman, mittelalter, versteck   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

40 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"liebe":w=4,"trauer":w=3,"irland":w=3,"tod":w=2,"verlust":w=2,"usa":w=1,"reise":w=1,"hoffnung":w=1,"glück":w=1,"neuanfang":w=1,"schweiz":w=1,"ben":w=1,"neubeginn":w=1,"zweite chance":w=1,"ring":w=1

Galway Girl: Ring of Love

Nadine Gerber
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2018
ISBN 9783492501538
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: galway, glück, juwelier, liebe, neubeginn, ring, schmuckstück, tod, verlobter, verlust   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebe":w=2,"entführung":w=2,"erotik":w=1,"fortsetzung":w=1,"agent":w=1,"obsession":w=1,"söldner":w=1,"attentäter":w=1,"harter sex":w=1,"obessesion":w=1

Meine Obsession (Mein Peiniger 2)

Anna Zaires , Dima Zales
E-Buch Text: 367 Seiten
Erschienen bei Mozaika Publications, 30.04.2018
ISBN 9781631423192
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich habe sie in der Nacht gestohlen. Ich habe sie eingesperrt, weil ich ohne sie nicht leben kann. Sie ist meine Liebe, meine Sucht, meine Besessenheit.

Ich werde alles tun, um Sara zu behalten.


... soweit zum Inhalt des Buches.

Leider kann man hierzu nun auch nicht viel mehr sagen. Die Handlung dreht sich weiterhin um Peter und seine Angebetete Sara, die sich gefühlsmäßig immer noch rar macht, obwohl sich der sogenannte Peiniger bemüht, die Liebe in ihr zu wecken.

Das ewige hin und her zwischen den beiden wird nun, in Teil zwei, etwas anstrengend. Man hat hier einen Mann, dessen einzige Besessenheit eine Frau zu sein scheint, die ihn nicht lieben kann. Dies war schon Grundlage des ersten Bandes, aber ich hatte auf eine Wende in der Geschichte gehofft. Etwas, dass mehr Action und Spannung in die Handlung einfließen lässt.

Durch die sehr einfache und unkomplizierte Sprache, liest sich der Roman durchaus schnell, was wiederum etwas Ausgleich zu der sonst eher lahmen Story schafft.
Auch der Schreibstil punktet mit Einfachheit und obwohl es keinen ersichtlichen Spannungsbogen gibt, bleibt nach dem Lesen eine gewissen Neugier, was nun aus den beiden Protagonisten wird.

Doch trotz der handlungsbezogenen Schwächen, habe ich das Buch zu Ende gelesen und grüble nun, ob es sich lohnt, Geld in den nächsten Teil zu investieren, wenn es denn einen geben sollte. Das offene Ende, lässt ja darauf schließen. Allerdings werde ich wohl noch lange und gründlich darüber nachdenken müssen.

Trotzdem, das Buch hat mich nicht überzeugt. Sara nervte schlussendlich ziemlich und der arme Entführer, den Sara konsequent "Peiniger" nennt, obwohl er meistens sehr lieb zu sein scheint, tat mir wirklich leid.
Ich vergebe für diesen Roman zwei von fünf Sternen.
Besonders toll war die Lektüre nicht....

  (46)
Tags: agent, entführung, erotik, fortsetzung, liebe, obsession   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebe":w=2,"erotik":w=1,"entführung":w=1,"mörder":w=1,"düster":w=1,"trauma":w=1,"gefangen":w=1,"krankenschwester":w=1,"drohung":w=1,"ärztin":w=1,"zuneigung":w=1,"russe":w=1,"peiniger":w=1,"bessenheit":w=1

Mein Peiniger: Ein dunkler Liebesroman

Anna Zaires , Dima Zales
E-Buch Text: 388 Seiten
Erschienen bei Mozaika Publications, 29.09.2017
ISBN 9781631422751
Genre: Sonstiges

Rezension:

Er kam mitten in der Nacht zu mir, ein grausamer, auf dunkle Art und Weise schöner Fremder aus den gefährlichsten Ecken Russlands. Er hat mich gepeinigt und gebrochen, meine Welt für seine Rache zerstört. Jetzt ist er zurück, aber er will nicht länger meine Geheimnisse. Der Mann, der meine Albträume beherrscht, will mich.


Obwohl ich mir von diesem Liebesroman nicht viel erwartete, wurde ich positiv überrascht.
Die Handlung, obwohl ebenso bekannt wie klischeehaft, war von Sexszenen nicht überladen und auch die grundlegende Idee des Plots war ansprechend.
Zwar hat die Autorin bei ihren Figuren nicht sonderlich tief in die Trickkiste gegriffen und hier eher bekannte und für Erotikromane typische Figuren gewählt, insbesondere der Protagonist Peter, welcher als gefährlicher, düsterer, anziehender und umwerfend attraktiver Agent dargestellt wird. Seine Charakterisierung hat mir allerdings weitaus besser gefallen, als die der weiblichen Hauptperson in der Handlung.
Sie blieb mir etwas zu blass und oberflächlich. Auch ihre ewige Zerrissenheit bezüglich ihrer Gefühle Peter gegenüber, waren zeitweise recht anstrengend zu lesen.
Dies verursachte zwischenzeitlich ein paar Längen und ihre Gedankengänge waren hin und wieder nicht ganz nachzuvollziehen.
Da auch die Hintergrundgeschichte nicht immer stimmig war, hatte die Handlung hier ebenfalls die eine oder andere Schwäche.

Was Schreibstil und Sprachgebrauch der Autorin betrifft, hat sie ein gutes Mittelmaß aus normaler Handlung und Liebes- bzw. Erotikszenen gefunden, ohne zu vulgär zu werden.
Zudem war das Buch schnell zu lesen, was sich natürlich auch  positiv auswirkt.

Mein Fazit fällt daher "Gut" aus. Mit drei von fünf Sternen ist der Roman zwar durchschnittlich, aber definitiv nicht schlecht.

  (49)
Tags: ärztin, düster, erotik, krankenschwester, liebe, peiniger, russe, trauma, zuneigung   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"liebe":w=3,"sex":w=2,"erotik":w=2,"maddie holmes":w=2,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"gefühle":w=1,"heiß":w=1,"badboy":w=1,"knisternd erotik":w=1,"romance edition":w=1,"bettgeschichte":w=1,"bedtime trouble":w=1

Bedtime Trouble - Codewort Liebe

Maddie Holmes
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Romance Edition, 12.05.2017
ISBN 9783903130265
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Wie angelt man sich seinen Exfreund zurück, wenn dieser einen todlangweilig findet?
Informatikstudentin Novalie weiß nur, wie man es nicht macht: Man fragt auf keinen Fall einen sexy Halbrussen um Rat. Man lässt sich nicht auf erotische Spielchen mit ihm ein. Und man verliebt sich unter keinen Umständen in diesen Kerl, der mit romantischen Gefühlen so gar nichts anfangen kann ...


Natürlich fällt bei diesem Buch das Cover sofort ins Auge. Nachdem ich es deswegen in der Hand hatte und kurz die Inhaltsangabe überflogen habe, wollte ich diesen Roman sehr gern lesen. 

Ich muss aber schon vorweg sagen, dass es sich hier eher um einen durchschnittlichen Liebesroman handelt, denn obwohl die Handlung hin und wieder sehr humorvoll war, so war die Story an sich im Grunde nicht sonderlich tiefgreifend. In diesem Genre gab es schon Romane, die weitaus mehr Inhalt hatten und trotzdem den richtigen Grad zwischen Handlung und Erotik gefunden haben. 

Die Charaktere in diesem Buch habe ich als recht angenehm, wenn auch ebenfalls nicht sonderlich tiefgründige Personen empfunden. Die Geschichte und deren Handelnde sind einfach etwas zu banal. 

Der Schreibstil hingegen hat mir recht gut gefallen. Die Autorin hat einen angenehmen Ausdruck, welcher schnell und leicht zu lesen ist, sodass man sehr fix durch das Buch kommt, ohne das groß Langeweile aufkommt. 
Die erotischen Szenen sind, im Vergleich zu anderen Romanen dieser Stilrichtung, realistisch und zielen nicht auf unglaubwürdige und übertriebe Sexpraktiken ab. Hier geht's eigentlich doch recht gesittet zu.

Da mir das Buch bis auf einige wenige Makel ganz gut gefallen hat, es aber dennoch durchschnittlich bleibt, möchte ich drei von fünf Sternen vergeben. 
Der Roman ist für kurze und leichte Unterhaltung gut geeignet, man sollte aber nicht zu viel erwarten.

  (25)
Tags: bettgeschichte, erotik, heiß, liebe, sex   (5)
 
477 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.