tsukitia16s Bibliothek

358 Bücher, 50 Rezensionen

Zu tsukitia16s Profil
Filtern nach
359 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (359) Bibliothek (359)
  • Bücherregal (345) Bücherregal (345)
  • Comics (7) Comics (7)
    Manchmal sagen Bilder mehr als tausend Wörter. Die bunte Welt der Comics wird dich verzaubern - du musst es nur zulassen. Ich verstehe, dass du dir vielleicht vieles lieber selbst vorstellst, aber wenn du danach gehst, dann dürftest du keine Fotografien mehr ansehen. Lehn dich entspannt zurück und bestaune die liebevollen, aber auch lustigen Bilder.
  • E-Books (9) E-Books (9)
    Schützen wir mit E-Books die Wälder der Welt oder zerstören wir durch zusätzliche Elektronik die Umwelt? Du entscheidest!
  • Erotische Liter... (19) Erotische Literatur (19)
    *knutsch* *knutsch* *knutsch* Nehmt euch ein Zimmer! Tja, diesen und weitere ähnliche Sprüche wirst du hier nicht hören, denn hier warten wir sogar sehnsüchtig auf wilde, erotische Nächte. Natürlich meistens getarnt in einer Liebesgeschichte. Hihi
  • Fantasy (84) Fantasy (84)
  • Frauenromane (1) Frauenromane (1)
    Ohne Brüste kommt hier keiner rein! Wie? Du hast Brüste?! Das sind keine Brüste - das ist fett, Günther! Nun, gut. Ich formuliere die Regel nochmal um. Nur Menschen mit Östrogenen erhalten Zutritt zu dieser Kategorie. ........ ............ ........... Und die Transgender? Ühmmmm (bitte nicht zu ernst nehmen)
  • Gore/Horror (5) Gore/Horror (5)
    Ein herausgerissenes Herz für Mama, ein verfaultes Bein für Papa, Gehirnmasse für mich....... (ähm?! Ja, ich habe mich gerade selbst beleidigt). Ja, Leute mit schwachen Nerven und Mägen sollten hier das Weite suchen.
  • Historische Rom... (8) Historische Romane (8)
    Wer nicht genug von Inzest-Königsfamilien und eine Hierarchie auf neuestem Level hat, der ist hier genau richtig. Von versnobten Adeligen bis hin zu Pestbeulen und sogar romantischen Begegnungen, ist hier alles möglich.
  • Hörbuch (4) Hörbuch (4)
  • Jugendbücher (75) Jugendbücher (75)
  • Kinderbücher (3) Kinderbücher (3)
  • Krimi und Thril... (39) Krimi und Thriller (39)
  • Liebesromane (90) Liebesromane (90)
  • Mangas (79) Mangas (79)
    ichi, ni, san - du lesen musst diese Bucher! Sind toll! Und Fotooo macheeeen nicht vergessen? Japan kommt zu dir nach Hause! Du musst nur die Augen offen halten.....? (Komisch, dass die Japaner die Mangas schneller entdeckten als wir.... Nachdem sie die Welt aus schmalen Streifen betrachten müssen) (nicht zu ernst nehmen)
  • Novelles (3) Novelles (3)
  • Romane (4) Romane (4)
  • Sachbücher (3) Sachbücher (3)
  • Science Fiction (3) Science Fiction (3)
  • Sonderausgaben (5) Sonderausgaben (5)
    Wir sind voll fancy und independent und so. Du hast nix zu melden, weil du nicht so special bist wie wir. ...... Darf ich vorstellen? Das sind die Sonderausgaben - die besonderen unter den Büchern. ((Bücher, die ich schon habe (normale Ausgabe) aber nochmal in einer Sonderausgabe besitze.))
  • Tierbücher (3) Tierbücher (3)
    Der Mensch ist in der Hierarchie über dem Tier? Nicht hier! Hier nehmen Tiere die Hauptrolle ein. In diesem Regal findest du Bücher mit und von Tieren aller Art. Tauche in deren Welt hinein und erlebe ihre Empfindungen und Taten aus ihrer Sicht. Lass den Tieren dir ihre Story erzählen, denn nur hier bekommst du die erstaunliche Möglichkeit deren Sprache zu verstehen.
  • Traurige Bücher (20) Traurige Bücher (20)
    Du bist der Meinung du weinst nicht genug in deinem Leben? Dein Leben ist sinnlos ohne Heulkrämpfe? Dann schließ dich mir an und entdecke eine Welt von Depressionen und Schicksalsschlägen. Nie mehr glücklich sein bedarf nur ein paar traurigen Büchern. Wer will das nicht?!
  • Bücher ohne Reg... (0) Bücher ohne Regal (0)


LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"schicksal":w=1,"gericht":w=1,"verteidigung":w=1,"prozeß":w=1,"ferdinand von schirach":w=1,"junger anwalt":w=1,"der fall collini":w=1

Der Fall Collini

Ferdinand von Schirach
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei btb, 13.02.2017
ISBN 9783442714995
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

181 Bibliotheken, 37 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

Dark Palace – Zehn Jahre musst du opfern

Vic James , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.08.2018
ISBN 9783841440105
Genre: Jugendbuch

Rezension:


~~~
Titel: Dark Palace  - Zehn Jahre musst du opfern (Bd. 1 der Dark Gifts Serie)
Autorin: Vic James
Genre: Jugendbuch, Fantasy, Dystopie
Verlag: Fischer Verlag GmbH
Erschienen: 2018
Seitenanzahl: 440 + 8 Seiten Dankessagung und Werbung
Englische Originalausgabe: Gilded Cage
Originalverlag: Pan Macmillan; erschienen 2017
Übersetzung: Franca Fritz, Heinrich Koop
~~~
Zehn Jahre Sklavenarbeit für alle. Fast alle. - In England muss jeder, der nicht zum magischen Adel gehört, zehn Jahre lang als Sklave arbeiten. Lukes Familie will diese Sklavenjahre gemeinsam durchstehen, im Dienst der mächtigen Herrscherfamilie Jardine. Doch nun rast Lukes Herz, als er plötzlich von den anderen getrennt und in die laute und schmutzige Fabrikstadt Millmoor gebracht wird. Die Arbeit dort ist besonders hart. Seine Schwestern sind mit den Eltern am prunkvollen Hofe der Jardines den rücksichtslosen Machtspielen und eiskalten Intrigen der Elite ausgesetzt. Vor allem der junge Adelige Silyen verfolgt mit seinen ungeheuerlichen magischen Fähigkeiten eigene Ziele. Und Lukes Schwester Abi verliert ihr Herz an den Falschen.

Vic James hat ihren ersten Roman zunächst auf Wattpad veröffentlicht, wo eine große Community begeistert die Entstehung des Buches verfolgte. Sie hat Geschichte und Englisch am Merton College in Oxford studiert, wo Tolkien einst Professor war. Später zog sie nach Rom, um in den geheimen Archiven des Vatikans für ihre Promotion zu forschen und arbeitete außerdem als TV-Produzentin. Inzwischen konzentriert sie sich ganz auf das Schreiben und lebt in London im Stadtteil Notting Hill.

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich hier auf LovelyBooks gewonnen. Es handelte sich um eine Leserunde. Ich habe festgestellt, dass Leserunden nicht so wirklich was für mich sind, weil es mich ehrlich gesagt nervt immer wieder unterbrechen zu müssen, um meine Meinung zu einem kleinen Abschnitt zu äußern. Mal schauen, ob ich mich nochmal für eine Leserunde bewerben werde.
Einen riesen Vorteil hatte diese Leserunde: Ich bin von diesem Buch richtig begeistert und bin sehr froh darüber, dass ich dieses tolle Werk lesen durfte und das kostenlos. Vielen Dank!
Ich möchte noch anmerken, dass ich meine Meinung nicht beeinflussen lassen werde. Wenn mir ein Buch nicht gefällt, dann bewerte ich es auch nicht gut - auch wenn ich gewonnen habe. Andersherum gilt dasselbe.

Aber wie immer fange ich in meiner Rezension mit dem Cover an. Das Cover war der Grund weshalb ich mich diesem Buch überhaupt angenähert habe. Ich finde das Cover sehr gelungen. Es ist düster - wie die Geschichte selbst. Zwei Jugendliche (?) sind zu sehen, die getrennt werden von zwei pinkfarbenen Kratzern. Die Augen der beiden leuchten auffällig in rot und blau - was ich sehr schön finde. Ich mag allgemein, wenn ein Bild eher grau/schwarz ist und von bunten Farbtupfern begleitet werden. Ich finde das deutsche Cover sogar besser als das Orignal Cover.
~Schulnote, Cover: 1~

Auch der Titel gefällt mir richtig gut und hat mich gleich magisch angezogen. Außerdem passt der Titel zur Geschichte und verleiht ihr genau den richtigen Flair zum Buch selbst.
~Schulnote, Titel: 1~

Auch der Schreibstil hat mich begeistern können. Die Autorin schreibt in einem sehr angenehmen, gut verständlichen Stil. Detailliert beschreibt sie die Umgebungen, Gefühle und die Ereignisse. Aber nicht so sehr detailliert, dass es einen langweilt. Außerdem bringt sie tolle und neuartige Formulierungen mit ein. Viele Umschreibungen waren für mich absolut einzigartig und kreativ. Ich kann nur sagen, dass ich ihren Schreibstil großartig und sogar deutlich ausgereifter als so manch anderer berühmter Autor.
~Schulnote, Schreibstil: 1~

Die Idee finde ich grandios. Mir gefällt diese Mischung aus Fantasy, Intrigen, Rebellion und Kampf (sowohl körperlich, als auch mit Worten). So eine Art Geschichte ist mir bisher noch nicht untergekommen. Für mich war das eine willkommene Abwechslung zu den üblichen Fantasy und Jugendbüchern. Auch die Umsetzung hat mir gut gefallen. Wer mal was anderes und außergewöhnliches aus der Jugendbuch Kategorie lesen möchte - dem empfehle ich wärmstens dieses Buch.
~Schulnote, Idee und Umsetzung: 1~

Die Story hat sich förmlich in mein Gehirn gebrannt. Ich könnte kaum aufhören zu lesen. Super spannend von Ende bis Schluss. Sogar die politischen Szenen fand ich interessant, obwohl ich solche Stellen immer eher langweilig finde. Und es kommt immer wieder zu überraschenden Wendungen.
~Schulnote, Spannung: 1~

Die Charaktere sind abwechslungsreich und die meisten sympathisch. Natürlich nicht alle - das wäre ja langweilig.
Besonders begeistert bin ich von Silyen. Genau solche Charaktere liebe ich. Mysteriös und irgendwie böse. Mal schauen ob er jetzt wirklich böse ist oder eher zu den Guten gehört. Vielleicht ist er auch etwas dazwischen. Insgesamt wird mit dem Leser ein bisschen gespielt. Wir werden auf die falsche Fährte geführt. Ein Charakter, der scheinbar zu den Guten gehört, kann uns auch überraschen und seine böse Seite zeigen. Das hat die Geschichte natürlich noch zusätzlich aufgewertet, dass es oft nicht offensichtlich war wer wie tickt.
~Schulnote, Charaktere: 1~

Das Ende macht definitiv Lust auf mehr. Es wird nämlich heftig, unerwartet und überrollt uns explosionsartig. Ich brauche dringend den nächsten Teil.
~Schulnote, Ende: 1~

Ich weiß, ich habe dieses Buch übertrieben gut bewertet. Und das habe ich nicht getan, weil ich das Buch gewonnen habe. Als Beweis: hier kommt man zu einer Rezension zu einem weiteren Buch, dass ich gewonnen habe und trotzdem nicht so gut bewertet habe. Es liegt also nicht daran, dass ich das Buch gewonnen habe - es liegt einfach daran, dass ich das Buch großartig finde. Ich kann es kaum erwarten, dass der zweite Teil nach Deutschland kommt.
Vielen Dank, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte!

  (35)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"manga":w=6,"liebe":w=3,"schule":w=3,"romance":w=3,"maid-sama":w=3,"japan":w=2,"arbeit":w=2,"misaki":w=2,"commedy":w=2,"usui":w=2,"gegenwart":w=1,"mädchen":w=1,"jugendliche":w=1,"witzig":w=1,"shojo":w=1

Maid-sama 4

Hiro Fujiwara , Hiro Yamada
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2010
ISBN 9783551782540
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ägyptische Mythen

George Hart , Xenia Engel
Flexibler Einband
Erschienen bei Reclam, Philipp, 09.02.2018
ISBN 9783150203767
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die schönsten deutschen Märchen

Waltraud Woeller , Waltraud Woeller , Waltraud Woeller
Flexibler Einband: 527 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 09.07.2018
ISBN 9783458363545
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

253 Bibliotheken, 1 Leser, 11 Gruppen, 37 Rezensionen

"deutschland":w=15,"verbrechen":w=15,"schuld":w=14,"anwalt":w=14,"mord":w=11,"kurzgeschichten":w=9,"justiz":w=8,"strafverteidiger":w=8,"vergewaltigung":w=7,"berlin":w=6,"erzählungen":w=5,"gericht":w=5,"rechtsanwalt":w=5,"fälle":w=5,"krimi":w=4

Schuld

Ferdinand von Schirach
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2010
ISBN 9783492054225
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


~~~

Titel: Schuld (Bd. 2 der Reihe "aus meiner Kanzlei")

Autor: Ferdinand von Schirach

Genre: Krimi, Ansammlung von Kurzgeschichten

Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH (Audible)

Erschienen: August 2010

Kapitelanzahl: 58 (ungekürzte Fassung)

Sprecher: Burghart Klaußner

~~~

Kurze Inhaltsangabe:

Ein Mann bekommt zu Weihnachten statt Gefängnis neue Zähne. Ein Junge wird im Namen der Illuminaten fast zu Tode gefoltert. Die neun Biedermänner einer Blaskapelle zerstören das Leben eines Mädchens und keiner von ihnen muss dafür büßen... Neue Fälle aus der Praxis des Strafverteidigers von Schirach - die der Autor von Schirach wie mit dem Zauberstab in große Literatur verwandelt hat. Mit bohrender Intensität und in seiner unvergleichlich lyrisch-knappen Sprache stellt er leise, aber bestimmt die Frage nach Gut und Böse, Schuld und Unschuld und nach der moralischen Verantwortung eines jeden Einzelnen von uns.


Mehr zum Autor und seine Wikipedia Seite


Meine Meinung:

Ich habe schon den ersten Teil (Verbrechen) sehr gemocht. Deshalb war ich schon ganz gespannt auf Band 2. Der Aufbau ist wieder identisch. Von Schirach ist selbst Strafverteidiger und gibt uns interessante Einblicke in seinen Beruf. Er erzählt von Verbrechen und deren Hintergrundstory. Mehrere Kurzgeschichten umfasst dieses Buch und jede Geschichte ist einzigartig. Manche sind eher lustig, manche traurig und manche lassen uns die Münder offen stehen. Besonders toll finde ich, dass es sich um echte Verbrechen handelt.

Ich habe aber nicht das Buch, sondern habe mir auf Audible das Hörbuch geholt. Hierbei handelt es sich sogar um eine ungekürzte Fassung.


Das Cover spricht mich leider wieder nicht an. Hätte ich diese Reihe nicht in einer Buchliste hier auf LovelyBooks entdeckt, dann hätte ich dieses Buch niemals genauer angesehen. Ich kann nicht direkt sagen, was mich genau stört. Das Cover wirkt auf mich wie auf-die-Schnelle gemacht. Irgendwie lieblos und zu einfach. Obwohl einfach nicht immer schlecht ist. Manchmal mag ich es auch, wenn das Cover eher schlicht ist, aber hier irgendwie nicht.

~Schulnote, Cover: 4~


Der Titel ist leider auch weniger ansprechend. Viel zu langweilig und man hätte ruhig auf das Cover schreiben können, dass es sich um echte Verbrechen handelt. Das würde das Buch, aus meiner Sicht, gleich viel interessanter machen und vielleicht auch für andere. Außerdem gefällt mir es gar nicht, dass das Wort "Schuld" auf dem Mann im Anzug darauf geklatscht wurde. Oben ist doch genug Platz und es würde dort weniger stören. Aber immerhin passt der Titel zum Inhalt des Buches.

~Schulnote, Titel: 3~



Von Schirach erzählt eher sachlich und neutral. Das würde ich bei anderen Büchern eher schlecht bewerten, aber zu diesem Buch passt es irgendwie. In diesem Fall macht dieser Schreibstil sogar den Charme dieses Buches aus. Man fühlt sich ein bisschen als würde man einen Blick in das Protokoll einer Gerichtsverhandlung werfen. Mit einer Brise mehr Emotionen und familiärer. Außerdem lassen sich die Storys angenehm und gut verständlich lesen.

~Schulnote, Schreibstil: 1~


Ausgedachte Erzählungen sind es natürlich nicht. Daher kann man die Ideen und deren Kreativität dieser Erzählungen nicht beurteilen. Aber ich finde die Idee so eine Art Buch zu schreiben genial. 

Und auch die Umsetzung gefällt mir sehr gut. Die Storys sind nämlich sehr abwechslungsreich. Manche lang andere kurz. Manche lustig, traurig, atemraubend, spannend oder interessant.

Hier eine kleine Zusammenfassung - ohne Spoiler natürlich:


Auf einem feucht-fröhlichen Volksfest in einer Kleinstadt geht es für eine junge Frau schlecht aus und verändert ihr Leben schlagartig.

Ein obdachloses Pärchen wird von einem gut gekleideten, freundlichen Herren angesprochen mit ihm Nachhause zu kommen und was dort passiert verfolgt sie noch Jahre später.

Ein unbeliebter Jugendlicher gerät in die Hände von zwei Mitschülern, die an ihm Rituale ausprobieren - im Namen der "Illuminati".

Ein Vertreter für Büromöbel wird beschuldigt eine achtjährige missbraucht zu haben. Sein Leben ist nur noch eine Ruine und die Wahrheit hinter der Geschichte ist schockierend.

Ein junger Mann will eine Frau töten und sezieren, aber etwas hält ihn davon ab.

Der erfolgreiche Unternehmer teilt jahrelang freiwillig seine Ehefrau - plötzlich sieht er rot.

Bei einer Verkehrskontrolle eines nett-scheinenden Mannes wird ein Koffer entdeckt - der Inhalt ist mehr als nur grausam; der Autofahrer selbst weiß aber von nichts.

Eine reiche Dame ist das Leben leid. Sie entwickelt ein Hobby, dass sie endlich leben lässt.

Ein alter Mann lebt allein in einer heruntergekommenen Gegend. Er trinkt und sein Leben ist hoffnungslos. Dann lässt er sich auf den Handel eines jungen Libanesen ein und muss mit den Folgen leben.

Die Anschaffung einer neuen Designerdroge wird in die Wege geleitet. Die Aufgaben von Atris überfordern ihn und es kommt zu ungewöhnlichen Zwischenfällen. Das Motto dieser Geschichte: Wer zuletzt lacht, lacht am besten.

Das junge Mädchen Larissa lebt unter schlechten Bedingungen. Es folgt ein traumatisches Ereignis und die Folgen dieses Tages verfolgt sie noch lange.

Ein Verwechslung führt zum falschen Täter.

Eine junge Frau mit Träumen heirat den falschen Mann.

Der junge Mann arbeitet sich hoch und wird reich. Durch einen Privatdetektiv findet er seinen Halbbrüder, der in Schwierigkeiten steckt. Kann er seinem Halbbruder helfen?

Ferdinand von Schirach trifft auf einen Verrückten und wird zum Narren gehalten.

Ich habe mir für die Übersicht Hilfe auf dieser Seite gesucht. Aber Vorsicht! Die Seite beschreibt die Geschichten ziemlich genau und enthält Spoiler!

~Schulnote, Idee und Umsetzung: 1~


Ich hab gerne dieses Hörbuch angehört. Die Geschichten sind spannend und haben oft ungewöhnliche Wendungen oder überraschen durch ihre sonderbare Handlung. Man kann dieses Buch sehr gut zwischendurch lesen und ist auch für eher lese-faule Leute geeignet. Alle Geschichten sind abgeschlossen und unabhängig von einander. Mann muss nicht mal Band 1 gelesen haben.

~Schulnote, Spannung: 1~


So unterschiedlich die Storys sind, so unterschiedlich sind auch die Charaktere. Es wurden keine völlig neuen Menschen erfunden. Die Personen haben tatsächlich gelebt oder leben immer noch. Nur Namen und gewisse Dinge wurden wahrscheinlich abgeändert. Aber dafür sind die Charaktere abwechslungsreich und es sind auch sehr interessante Persönlichkeiten dabei.

~Schulnote, Charaktere: 1~


Ich hatte diesmal das Gefühl, dass die Geschichten noch einmal einen Tick ungewöhnlicher und faszinierender waren, als im ersten Band. Oft hat mich das Ende einer Geschichte überrascht. Manche endeten allerdings eher ereignislos und überraschten mich nicht immer. Deswegen "nur" eine 2.

~Schulnote, Ende/n: 2~


Der Sprecher hat eine angenehme Stimme und bringt die neutrale Schreibweise des Buches gut zur Geltung. Die richtige Betonung gelingt im ausgezeichnet. Er gibt den Charakteren (wenn sie tatsächlich reden, was recht selten vorkam, aber es kam ab und zu vor) eine "eigene" Stimme.

~Schulnote, Sprecher: 1~


Das Buch eignet sich für lese-faule oder für diejenigen, die nicht so viel Zeit zum lesen haben oder Kurzgeschichten, aus welchen Gründen auch immer, besonders gerne mögen. Ich liebe diese Buchreihe und werde mir gleich das nächste Buch aus dieser Reihe herunterladen und nach und nach anhören. Ferdinand von Schirach wird noch von mir hören.

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(246)

399 Bibliotheken, 5 Leser, 12 Gruppen, 92 Rezensionen

"verbrechen":w=44,"mord":w=28,"anwalt":w=26,"strafverteidiger":w=24,"berlin":w=22,"justiz":w=17,"deutschland":w=16,"kurzgeschichten":w=14,"gericht":w=14,"kriminalfälle":w=10,"erzählungen":w=8,"schuld":w=7,"recht":w=7,"notwehr":w=7,"krimi":w=6

Verbrechen

Ferdinand von Schirach
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2009
ISBN 9783492053624
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


~~~
Titel: Verbrechen (Bd. 1 der Reihe aus meiner Kanzlei)
Autor: Ferdinand von Schirach
Genre: Krimi, Ansammlung von Geschichten
Verlag: HörbucHHamburg HHV GmbH (Audible)
Erschienen: Januar 2016
Kapitelanzahl: 36 (gekürzte Fassung)
Sprecher:  Burghart Klaußner
~~~
Kurze Inhaltsangabe:
Der renommierte Strafverteidiger Ferdinand von Schirach kennt die Brüche der Welt. Der Umgang mit Schuld und Unschuld bestimmt seinen Alltag. Doch was ist Schuld eigentlich? Wer will richten über Täter, die zugleich auch Opfer sind? 
Mit dem scharfen Blick eines begnadeten Analytikers erzählt Ferdinand von Schirach von menschlichen Dramen und vielfachem Scheitern, von seelischen Abgründen, die sich einer einfachen Bewertung entziehen.


Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch in einer Bücherliste hier auf LovelyBooks entdeckt und da es gut bewertet wurde, dachte ich mir, schaue ich mir das ganze genauer an. Erst war ich skeptisch, aber bei genauerer Recherche stellte ich fest, dass das Buch genial ist. Ich habe mir übrigens das Hörbuch dazu geholt. Allerdings habe ich eine gekürzte Fassung und von daher könnte es sein, dass meine Bewertung etwas anders ausfällt, als bei jemandem der die ungekürzte Version hat.

Das Cover war der Grund dafür, dass ich eher skeptisch war. Es sticht mir nicht ins Auge, ich finde es eher langweilig und habe Krimigeschichten für Omis à la Tatort oder so erwartet.
~Schulnote, Cover: 4~

Auch der Titel ist wenig ansprechend. Erregte nicht meine Aufmerksamkeit. "Verbrechen" - wow! Wirklich kreativ. Man hätte wenigstens einen Untertitel dazu schreiben können, sodass man auch erfährt, dass die Geschichten auf wahren Begebenheiten beruhen.
~Schulnote, Titel: 5~

Der Schreibstil ist eher sachlich. In diesem Fall finde ich das aber gut. Ein Strafverteidiger, der oft mit den unterschiedlichsten Verbrechen zu tun hat, sieht die Dinge aus einer ganz anderen Sicht und erzählt sachlich was passiert ist. So wie man es im Gericht auch tut. Der Tathergang wird besprochen und auch das erfolgt eher sachlich. Ich finde, dass dieser Stil perfekt mit diesem Buch harmoniert. In anderen Büchern hätte ich diesen Schreibstil bemängelt.
~Schulnote, Schreibstil: 1~

Die Idee finde ich absolut großartig. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil. Ich liebe Geschichten aus dem echten Leben und wenn es sich um ein Verbrechen handelt - umso besser. Auch die Umsetzung ist gelungen. Das Buch enthält eine Sammlung von verschiedenen Geschichten und das auf den Punkt zusammengefasst. Es gibt was zum Schmunzeln, traurige Geschichten, mysteriöse Umstände, erstaunliche Lebenswandlungen und noch vieles mehr. Die Storys sind also sehr abwechslungsreich. Außerdem ist das Buch wunderbar für hin-und-wieder-mal-reingucken geeignet, da jedes Kapitel eine Geschichte enthält, welche nicht auf die anderen Kapitel anschließen. Jede Geschichte ist abgeschlossen und haben eine angenehme Länge (vermute ich mal, da ich ja die Kurzfassung gehört habe bin ich mir nicht sicher).
Wie ich bereits erwähnte, habe ich nur die gekürzte Fassung gehört (was ich mittlerweile etwas bereue, vielleicht hole ich mir doch irgendwann das Buch zum Lesen). Deshalb habe ich nicht alle Geschichten gehört, aber ich habe auf einer anderen Seite eine tolle Kurzzusammenfassung der Geschichten gefunden (* = konnte ich in meiner Hörbuch Fassung anhören):

ein menschenfreundlicher Arzt, der sich auf radikale und tödliche Weise von seinem Ehejoch befreit, da er ein gegebenes Versprechen nicht brechen will. *
eine Teeschale, die mehrere Menschenleben wert ist. Zumindest für ihren Besitzer und seine Vorstellung von kulturellem Vermächtnis. * familiäre Kälte, die auch durch die Kraft der Musik nicht gebrochen werden kann. Stattdessen sämtliche Familienmitglieder bricht. *
ein Underachiever, der Vorurteile gegen die Justiz ausspielt.
ein tödlicher Herzinfarkt, der direkt ins Schlachthaus bedingungsloser Liebe führt. *
die Tücken der Zeitumstellung.
zwei Skinheads, die sich mit dem Falschen anlegen. *
Zahlen, Farben, bedrohliche Schafe und der kurze Weg zwischen einem verstohlenen Liebestrip und Lynchjustiz im Herzen. *
die Hölle des Alltäglichen. Ein Vergessener auf seiner Mission, den Stachel im versteinerten Fleisch zu finden. *
der verführerische Geschmack von Menschenfleisch. Es gibt einen Unterschied zwischen einem Liebesbiss und einem Lieblingshappen. Hoffnung und Glück, die in Äthiopien wohnen. * ->Von dieser Seite entnommen<-
~Schulnote, Idee und Umsetzung: 1~

Ich habe bei allen Geschichten mitgefiebert und wollte immer unbedingt wissen, wie sie ausgehen. Also an Spannung fehlte es mir gar nicht. Trotz der eher sachlich geschriebenen Geschichten, baute der Autor immer wieder Spannung auf. Ähnlich wie wenn jemand an einem Lagerfeuer Gruselgeschichten erzählt. Natürlich jemand, der das auch gut beherrscht. 
~Schulnote, Spannung: 1~

Wir haben es mit den verschiedensten Persönlichkeiten zu tun. Sehr abwechslungsreich und unterhaltend. Von Schirach hat die Gefühlswelt der Personen im Buch gut zusammengefasst - soweit er eben konnte. Man weiß natürlich nie, wie ehrlich die Menschen sind und deshalb musste er mit dem arbeiten, was er erzählt bekommen hatte. Aber das hat er gut gemeistert.
~Schulnote, Charaktere: 1~

Das Ende der Geschichten fiel sehr unterschiedlich aus. Zwischen Freude und Verwirrung kam alles mögliche darin vor. Ich kann nicht behaupten, dass ich das Ende der Geschichten vorausahnen konnte. Ich war immer überrascht, aber extreme Wendungen, die einem mit einem WTF-Gesicht zurücklassen, gab es nicht.
~Schulnote, Ende/n: 2~

Der Sprecher erzählt die Geschichte in einem sachlichen Ton, genau wie auch das Buch geschrieben ist. Die Stimme war angenehm, gut betont und passte perfekt zum Stil des Buch. Das Hörbuch gibt es zB. bei Audible. Aber leider nur als gekürzte Fassung.
~Schulnote, Sprecher: 1~

Das Buch ist wunderbar, um immer mal wieder reinzugucken/reinzuhören. Mir haben die Geschichten gefallen und, wie bereits erwähnt, ich stehe auf Krimigeschichten aus dem echten Leben. Den nächsten Teil werde ich mir definitiv besorgen und das wieder als Hörbuch. Als Hörbuch gefällt mir diese Art von Büchern eh viel besser. Solche Geschichten höre ich mir lieber an, als sie zu lesen. Eben so wie als Kind, als die Eltern einem Märchen vorlasen. zuhören macht in diesem Fall mehr Spaß als lesen.




  (50)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(404)

836 Bibliotheken, 4 Leser, 5 Gruppen, 44 Rezensionen

"vampire":w=27,"house of night":w=25,"fantasy":w=24,"stark":w=20,"zoey":w=19,"liebe":w=17,"neferet":w=14,"nyx":w=13,"kalona":w=13,"rephaim":w=12,"freundschaft":w=10,"tod":w=10,"vampyre":w=10,"stevie rae":w=10,"anderwelt":w=9

House of Night - Geweckt

P.C. Cast , Kristin Cast , Christine Blum
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 11.11.2011
ISBN 9783841420084
Genre: Jugendbuch

Rezension:


~~~
Titel: Geweckt (Bd. 8 der "House of Night" Reihe)
Autorinnen: P.C. Cast und Kristin Cast
Genre: Fantasy, Jugendbuch, Liebesroman
Verlag: Fischer Taschenbuch
Erschienen: Dezember 2012
Seitenanzahl: 428 + 20 Seiten Leseprobe aus dem 9. Teil
Amerikanische Originalausgabe: Awakend A House of Night Novel
Originalverlag: St. Martin's Press LLC; erschienen 2010
Übersetzung: Christine Blum
~~~
Nichts wird je wieder so sein, wie es mal war - Nach dem Tod ihrer Menschenfreundes Heath hat Zoey Zuflucht auf der schottischen Isle of Skye gefunden. Dort könnte sie das Erbe der mächtigen Königin Sgiach antreten. Warum also soll sie nach Tulsa ins House of Night zurückkehren? Denn dort hat Nefert, die Hohepriesterin wieder die Herrschaft übernommen und Rache geschworen. Dabei ist Kalona nur eine der Waffen, die sie gegen Zoey einsetzen will.
Mehr zu der Welt von "House of Night" gibt es hier.

P.C. Cast und Kristin Cast sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autoren-Gespann weltweit. Sie leben beide in Oklahoma, USA. "House of Night" erscheint in über 40 Ländern und hat weltweit Millionen Fans.

Meine Meinung:
Nun war es endlich soweit und ich konnte den 8. Teil der "House of Night" Reihe lesen. Ich habe mich sehr darauf gefreut wieder in diese Welt eintauchen zu können. Innerhalb von 2 Tagen habe ich diesen Teil verschlungen. Ich denke, das sagt schon so einiges aus.
Achja, ich möchte noch etwas anmerken. LovelyBooks meint ab und zu meinen ellenlangen Text nicht annehmen und löschen zu müssen. Ich war leider so dumm und hatte das Falsche kopiert gehabt. Daher habe ich mich nochmal hergesetzt und den ganzen Text versucht wieder zu rekonstruieren. Ich hoffe meine Bemühungen werden anerkannt und ich LB sollte ganz dringend etwas daran ändern! Das geht nämlich nicht nur mir so.

Das Cover gefällt mir von allen anderen am allerbesten (ich meine auch die nachfolgenden Bände). Es zeigt sehr wahrscheinlich Rephaim. Und was soll ich sagen? Ich liebe Rephaim und als riesiger Fan von ihm freut es mich, dass er so in den Vordergrund rücken durfte. Außerdem sieht er richtig sexy auf dem Bild aus :D
~Schulnote, Cover: 1~

Als ich das Buch zu Ende gelesen hatte und über den Titel "Geweckt" nachgedacht hatte, ist mir aufgefallen, dass er eher weniger etwas mit dem Inhalt des Buches zu tun hat. Der Titel klingt einfach nur gut. Mehr aber auch nicht. Ich glaube zwar, dass vielleicht das Ereignis ganz am Ende gemeint sein könnte, aber ich bin der Meinung, dass das in diesem Teil nur eine kleine Rolle spielt und daher finde ich den Titel unpassend.
~Schulnote, Titel: 4~

Wie immer hat mir der Schreibstil gefallen. Da es sich um ein Jugendbuch handelt, ist der Schreibstil locker und leicht verständlich. Außerdem kam ich sehr gut voran ohne über zu viele Details oder komplizierten Vorgängen zu stolpern. Die Umgebungen wurden beschrieben, aber nicht so sehr, dass man mit Details überhäuft wurde. Das mag ich nämlich nicht so gerne. Das Aussehen von Personen wurde nur kaum beschrieben, da es keine neuen Charaktere gab, die man hätte beschreiben müssen. Von daher war das auch in Ordnung. Die Gefühle wurden gut rüber gebracht. Außer bei einer Sache, was mich sehr gestört hatte und ich sehr schade fand. Im Buch passiert etwas Tragisches, was sehr traurig ist. Die Trauer der Charaktere kam bei mir nur leider gar nicht an. Dieses Ereignis wurde eher nebenbei abgehandelt. Ansonsten aber hat mir Schreibstil gefallen.
~Schulnote, Schreibstil: 3~

Nach wie vor liebe ich diese Welt. Ich bin mittlerweile sehr vertraut mit der Umgebung und den Charakteren und deren Verhältnisse. Ich mag die Mischung zwischen dem Mystischem, Fantasievollem und den ernsthaften realen Dingen, wie Liebe und Freundschaft. Auch die liebevollen und neckischen Dialoge gefallen mir immer sehr gut. Dieser Teil zeichnet sich besonders durch Romantik und das Vertrauen zueinander aus. Liebe und Freundschaft stehen im Vordergrund. Währenddessen ein Kampf fast völlig ausbleibt. Aber ich denke, im nächsten Teil wird es actionreicher. Und wenn nicht, dann würde mir das auch nichts ausmachen. Dennoch fehlten mir leider die großen Wendungen, das Überraschende. Wie ich bereits erwähnte, gab es da ein trauriges Ereignis und dieses habe ich auch erwartet. Aber nur weil es sehr offensichtliche Hinweise darauf gab. Und das fand ich extrem schade. Man hätte es so unerwartet machen können, aber nein, die Autorinnen mussten ja überdeutliche Hinweise abliefern, sodass jeder gleich Bescheid weiß. Ich finde ein Buch lebt von überraschenden Wendungen und daher ist das ein ganz dicker Minuspunkt von mir. Ansonsten hat mir die Idee und auch die Umsetzung gut gefallen. Nur fehlten mir die Überraschungen (größtenteils zumindest), die einen aus den Socken haut.
~Schulnote, Idee und Umsetzung: 1~

Das Buch war insgesamt spannend. Es gab immer wieder kleine Aussetzer und zähe Momente. Aber das hat jedes Buch irgendwo.- zumindest ab und zu mal. Ich war besonders auf die Entwicklung von Rephaim und Kalona gespannt, daher habe ich die Textpassagen, in denen die beiden vorkamen, jedesmal verschlungen. Ich schrieb ja, dass es kaum unerwartete Überraschungen gab, aber trotzdem war das Buch für mich spannend. Ich kann leider nicht genau sagen weshalb. Im Endeffekt habe ich das Buch gelesen ohne mich wirklich zu langweilen.
~Schulnote, Spannung: 2~

Leider gab es in diesem Teil keine neuen Charaktere. Natürlich mag ich die altbekannten Gesichter sehr gerne. Aber die Abwechslung hat mir leider gefehlt. Allerdings ist am Schluss von einem neuen Charakter die Rede. Auf diesen bin ich schon sehr neugierig. Aphrodite und die Zwillinge wurden diesmal stark im Hintergrund gehalten. Wahrscheinlich fehlten mir daher die kecken Sprüche. Oder den Autorinnen fielen keine guten Sprüche mehr ein. Wer weiß. Ich bin mir nicht sicher, ob ich es wirklich so schlimm finde. Auf der einen Seite waren die Sprüche manchmal doch zu viel, aber auf der anderen Seite mochte ich auch diese amüsanten Gespräche. Vielleicht wäre es auf Grund der Ereignisse unpassend gewesen. Ich wollte nur mal erwähnen, dass es in diesem Teil diese frechen Äußerungen kaum gibt. Ob das gut oder schlecht ist - das entscheidet jeder für sich selbst. Ansonsten mag ich die "alten" Charaktere einfach viel zu gerne, um diesen Teil schlecht benoten zu können. Daher gibt es trotzdem eine gute Benotung.
~Schulnote, Charaktere: 2~

Über das Ende habe ich mich gefreut und es hat mich neugierig auf mehr gemacht. Ich bin mit dem Verlauf der Dinge soweit zufrieden. Außerdem schmiedet Neferet neue Pläne gegen das Gute. Das kann definitiv noch sehr spannend werden. 
~Schulnote, Ende: 1~

Ich kann nur sagen, dass ich diesen Teil sehr gerne gelesen habe. Ich habe kaum Langeweile verspürt und ich konnte mich wieder so richtig in die Welt des "House of Night" sinken lassen. Ich habe recht wenig zu meckern. Enttäuscht wurde ich von dem traurigen Ereignis, welches gefühlstechnisch nicht wirklich bei mir ankam und von den fehlenden neuen Charakteren. Aber trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich bin gespannt  auf den nächsten Teil.






  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

273 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=6:wq=37939,"fantasy":w=5:wq=17865,"rosen":w=5:wq=184,"götter":w=4:wq=1176,"mikki":w=4:wq=2,"rose":w=3:wq=305,"göttin":w=3:wq=245,"biest":w=3:wq=58,"p.c. cast":w=3:wq=35,"mythica":w=3:wq=7,"mythologie":w=2:wq=918,"hekate":w=2:wq=18,"asterius":w=2:wq=1,"freundschaft":w=1:wq=18447,"humor":w=1:wq=11505

Mythica - Göttin der Rosen

P.C. Cast , Christine Strüh ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 16.05.2013
ISBN 9783596193868
Genre: Fantasy

Rezension:

~~~

Titel: Göttin der Rosen (Bd. 5 der Mythica Reihe; jedes Buch ist aber eine abgeschlossene Geschichte, also muss man sich nicht an die Reihenfolge halten)
Autorin: P.C. Cast
Genre: Fantasy, leichte Erotik
Verlag: Fischer Taschenbuch
Erschienen: Juni 2013
Seitenanzahl: 453 + 27 Seiten Leseprobe aus dem 6. Teil
Amerikanische Originalausgabe: Goddess of Rose
Originalverlag: The Berkley Publishing Group, Penguin Group; erschienen 2006
Übersetzung: Anna Julia Strüh und Christine Strüh
~~~
Die Schöne und das Biest - kann ihre Leidenschaft den Fluch lösen? Die Frauen der Familie Empousai hüten ein Geheimnis: Seit Jahrhunderten ist es nicht der grüne Daumen, der ihre Rose so gut gedeihen lässt, sondern der Tropfen Blut, den sie opfern. Eines Tages erfährt Mikki, dass sie eine Hohepriesterin im Reich der Rosen ist. Und dieses Reich wartet auf sie. Wäre da nicht die schreckliche Bestie, die seine Grenzen bewacht. Doch bald findet Mikki diese Bestie anziehender, als ihr das je bei einem Mann passiert ist...

P.C. Cast ist zusammen mit ihrer Tochter Kristin Autorin der "House of Night" Bestseller. Die beiden sind das erfolgreichste Mutter-Tochter-Autorengespann weltweit. Die Serie "House of Night" hat Millionen von Fans in über 40 Ländern. Die Serie "Mythica" schrieb P.C. Cast ohne ihre Tochter. Sie wendet sich an alle, die dem House of Night bereits entwachsen sind. P.C. Cast und Kristin Cast leben beide in Tulsa, Oklahoma.

Meine Meinung:
Nun hatte ich auch endlich den 5. Teil der "Mythica" Reihe bestellt und habe gleich, nach dem ich mein anderes Buch gelesen hatte, diesen hier angefangen zu lesen und bin innerhalb 2 Tage damit durch gewesen.

Das Cover ist wieder einmal hübsch. Man sieht wahrscheinlich Mikado, den weiblichen Hauptcharakter. So wie im Buch beschrieben, ist sie eine sehr gut aussehende Frau. Auch gefallen mir die feinen rötlichen Schnörkel, die sich zu Rosen formen. Was mir auch immer gut gefällt ist das Symbol, welches teilweise vom Titel bedeckt wird. Passend zu jeder Göttin wird auf jedem Teil ein Symbol dargestellt. Normalerweise werden bekannte Symbole benutzt. In diesem Fall glaube ich, dass dieses Symbol nicht wirklich existiert. Aber es sieht gut aus :)
~Schulnote, Cover: 2~

Der Titel führt das Schema der anderen Teile weiter fort. Eine Gottheit wird in jedem Buch behandelt und steht auf dem Cover. Diesmal handelt es sich um die Göttin der Rosen. Die es in der "echten Welt" nicht zu geben scheint. Ich konnte dazu jedenfalls nichts finden. Aber ich vermute, dass die Rosen eine Anspielung zu "Die Schöne und das Biest" ist. Ich rede von der Rose im Glas. Wenn sie verblüht, bleibt das Biest für immer ein Biest (laut Disney Film von 1991). Die Geschichte von der "Die Schöne und das Biest" wurde allerdings etwas abgeändert. Die Andeutungen sind aber deutlich herauszulesen. Übrigens ist die "richtige" Göttin in diesem Buch Hekate. Göttin der Magie, der Theurgie, der Nekromantie, Sie ist auch die Göttin der Wegkreuzungen, Übergänge und Schwellungen, die Wächterin der Tore. Im Buch ist sie die Göttin der Bestien, der Magie und des Schwarzen Mondes. Sie herrscht über die dunkle Nacht, über Träume und den Scheideweg zwischen dem Bekannten und Unbekannten. Also teilweise wie in der originalen griechischen Mythologie.
~Schulnote, Titel: 3~

Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Ich kam gut voran und die Seiten flogen nur so dahin. Das könnte aber auch an der Story liegen. Die Autorin schreibt leicht verständlich und dennoch verlieh sie der Geschichte durch ihren Schreibstil eine gewisse Dramatik. Was natürlich auch zum Inhalt passt. Auch haben mir die Beschreibungen der Orte gut gefallen. Sie beschreibt nicht zu viel und auch nicht zu wenig. So wie ich es persönlich mag. Zu viele Details empfinde ich oft als störend. Wer eine lyrische Meisterleistung erwartet, wird hier aber leider enttäuscht. Das Buch ist eher zum Entspannen und Zurücklehnen. Raffinierte Zitate oder eine brillante Explosion von Gefühlen oder sehr ausführliche Beschreibungen der Umgebung, gibt es hier eher weniger. Stattdessen legte man eher Wert auf die Geschichte selbst. Was ich persönlich gut fand. Allerdings hätte es ruhig ein paar schöne Sprüche geben dürfen. Das hätte der dramatisch romantischen Geschichte sehr gut getan. Ich hoffe man versteht, was ich mit Sprüche meine.
~Schulnote, Schreibstil: 2~

Die Idee fand ich richtig klasse. Eine Neuinterpretation von "Die Schöne und das Biest". Das Lieblingsmärchen der Autorin. Und auch ich mag das Märchen sehr gerne, weswegen ich auch schon sehr gespannt auf das Buch war. Aber natürlich wurde das Märchen hier und da etwas verändert. Zumindest wäre es mir neu, dass die Göttin Hekate über einen Ort, der Reich der Rosen heißt, herrscht und wacht. Auch der griechische Mythos von dem des Minotaurus wurde mit den Ideen des französischem Volksmärchen "La belle et la bête" ("Die Schöne und das Biest") vermischt. Nicht jeder kommt mit dieser Änderung zurecht. Ich fand es großartig. Außerdem brachte die Autorin zusätzlich völlig neue Ideen mit ein. Zum Beispiel wurde der "Beruf" der Traumweberinnnen sehr fantasievoll und schön dargestellt. Immer wieder gab es ein paar neue Ideen, die einem zum Träumen und Schwärmen verleiteten. Die Umsetzung dieser Ideen fand ich gelungen.
Allerdings war eine Idee recycelt. Die Mädchen mit der Affinität zu einem bestimmten Element und Mikka, die eine Affinität zu allen 4 Elementen hat - das kam mir schon sehr bekannt vor (wenn auch etwas abgewandelt). "House of Night" lässt grüßen.
~Schulnote, Idee + Umsetzung: 1~

Leider haperte es immer wieder bei der Spannung. Stellenweise zog sich die Geschichte. Es gab keine wirklichen Hindernisse oder Herausforderungen. Mikki hatte es eigentlich durchgehend recht einfach. Sie wurde bedient und musste größtenteils ein paar Anweisungen machen und selbst etwas im Garten rumstochern. Zur Belohnung gab es dann noch ein bisschen Sex. Sie musste nicht mal wirklich um den Wächter, also das Biest, kämpfen. Die Liebe zwischen den beiden war relativ schnell geklärt, sobald es die ersten Berührungen gab. Auch Hekate ging sehr locker mit alldem um. Insgesamt wurde es der Hauptprotagonistin zu einfach gemacht. Sie wurde von allen gemocht und konnte sofort alles. Ihr Bauchgefühl und ihre Intuition machen das schon irgendwie. Zum Schluss gab es immerhin so etwas wie eine Gefahr + Schwierigkeit und ich wollte wissen, wie Mikka es wieder zu ihrem Geliebten schafft und ob sie es überhaupt schaffen wird. 
~Schulnote, Spannung: 3~

Die Charaktere haben mir ganz gut gefallen. Sie wurden gut beschrieben, aber nicht besonders ausführlich. Was ich nicht so schlimm finde, da ich es lieber habe, wenn die Geschichte voran kommt. Man konnte sich die Personen in etwa vorstellen - wie sie eben aussehen sollten. Allerdings wurde der Fokus auf nur sehr wenige Charaktere gelegt. Deshalb weiß ich bis jetzt immer noch nicht wie die anderen 2 Elemente so drauf sind. Was ist das Besondere an ihnen? Welche Eigenschaften zeichnet sie aus? Es gab zusätzlich auch nur sehr wenige Charaktere, daher fand ich es schon enttäuschend, dass man über die paar wenigen Personen so wenig erfährt. Besonders stark im Vordergrund stand natürlich Mikado (Mikki) und der Wächter (das Biest). Die Göttin Hekate hatte einige Auftritte, sowie Nelly, die Freundin von Mikki. Und das Element Erde, also Gii, war auch häufig zur Stelle. Das war's dann auch. Übrigens fand ich die Traumdiebe sehr interessant. Sehr schade, dass man nur sehr wenig von ihnen erfährt. Mit der Charakterzeichnung konnte mich P.C. Cast leider nicht überzeugen. Dafür waren die Personen nicht nervig. Das ist ja schon mal was (außer die Schauspielerin/Diva, ziemlich am Anfang).
Übrigens fand ich es lustig, dass die Empousai/Empusa in der griechischen Mythologie eine weibliche Spukgestalt/Schreckgespenst darstellt. Ok, gut. Das wurde in diesem Roman deutlich abgeändert. Allerdings ist die Empusa auch die Dienerin Hekates. Das stimmt zumindest überein.
~Schulnote, Charaktere: 3~

Das Ende hat mir gut gefallen. Es war nicht wirklich spektakulär oder total unerwartet. Aber viele werden sich, denke ich, darüber freuen. Übrigens fand ich die Anspielung zum Café aus dem vorherigen Teil richtig süß :)
~Schulnote, Ende: 3~

Natürlich darf man nach allem nicht vergessen, dass es sich um eine geschlossene Geschichte handelt. Das Buch sollte wahrscheinlich die 500 Seiten nicht überschreiten und sollte natürlich ein Einzelband werden. Dementsprechend darf man nicht zu viel erwarten. Ich hatte jedenfalls Spaß beim Lesen und ich konnte mich in die mystische Welt versetzen lassen und hab mich über die erotischen und romantischen Szenen erfreuen können. Nach all der Kritik fällt mein Urteil dennoch gut aus - würde ich sagen. Deshalb gebe ich auch 4 Sterne und nicht nur 3 - was es eigentlich werden müsste.




  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"magisch":w=3,"freundschaft":w=2,"fantasy":w=2,"jugendbuch":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"kinderbuch":w=1,"magie":w=1,"geheimnis":w=1,"erste liebe":w=1,"zeitreise":w=1,"zusammenhalt":w=1,"humorvoll":w=1,"zauber":w=1

Magische Zeiten - Plötzlich geküsst

Katja Henkel
Fester Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.03.2014
ISBN 9783401069746
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

abenteuer, beste freundinnen, blog, cousinen, eigener blog, familie, familienstammbaum, fortsetzung, freunde, freundschaft, gefahren, gefährlich, jugendbuch, suse, teil 2

Magische Zeiten - Plötzlich verliebt

Katja Henkel
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei Arena Verlag, Würzburg, 01.09.2013
ISBN 9783401801872
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"freundschaft":w=6,"magie":w=6,"familie":w=3,"schule":w=3,"magisch":w=3,"ringe":w=3,"liebe":w=2,"erste liebe":w=2,"streit":w=2,"verliebt":w=2,"geheimnisvoll":w=2,"streitigkeiten":w=2,"suse":w=2,"magische ringe":w=2,"katja henkel":w=2

Magische Zeiten - Plötzlich verzaubert

Katja Henkel
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Arena, 24.01.2013
ISBN 9783401065014
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

95 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"usa":w=1,"außerirdische":w=1,"computerspiel":w=1,"drow":w=1,"young adul":w=1,"realitäten":w=1

KILL - Das Spiel

Eve Silver , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.02.2016
ISBN 9783841422378
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

125 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

"kampf":w=2,"spiel":w=2,"außerirdische":w=2,"miki":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"leben":w=1,"science fiction":w=1,"rezension":w=1,"menschen":w=1,"sterben":w=1,"geheimnisvoll":w=1,"kontrolle":w=1,"entscheidungen":w=1,"fischer":w=1

RUN! - Das Spiel

Eve Silver , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 19.02.2015
ISBN 9783841421883
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

289 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

"spiel":w=5,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"kampf":w=3,"aliens":w=3,"jackson":w=3,"kämpfen":w=2,"alien":w=2,"jump":w=2,"miki":w=2,"eve silver":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"science fiction":w=1

JUMP - Das Spiel

Eve Silver , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.08.2014
ISBN 9783841421586
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

228 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"dystopie":w=3,"oetinger":w=3,"james frey":w=3,"endgame":w=3,"brutal":w=2,"endzeit":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"science fiction":w=1,"kampf":w=1,"gewalt":w=1,"tot":w=1,"überlebenskampf":w=1

Endgame. Die Entscheidung

James Frey
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 14.11.2016
ISBN 9783789104046
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

467 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

"endgame":w=11,"dystopie":w=9,"james frey":w=9,"kampf":w=5,"spiel":w=5,"weltuntergang":w=5,"liebe":w=4,"jugendbuch":w=4,"oetinger":w=4,"tod":w=3,"aliens":w=3,"schlüssel":w=3,"fantasy":w=2,"familie":w=2,"science fiction":w=2

Endgame - Die Hoffnung

James Frey
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 19.10.2015
ISBN 9783789135248
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(554)

1.032 Bibliotheken, 20 Leser, 5 Gruppen, 177 Rezensionen

"endgame":w=32,"james frey":w=21,"dystopie":w=15,"rätsel":w=15,"kampf":w=13,"spiel":w=10,"liebe":w=8,"jugendbuch":w=8,"endzeit":w=8,"die auserwählten":w=7,"tod":w=6,"trilogie":w=6,"freundschaft":w=5,"fantasy":w=5,"spannung":w=5

Endgame - Die Auserwählten

James Frey
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 07.10.2014
ISBN 9783789135224
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(612)

1.126 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 184 Rezensionen

"magie":w=53,"magisterium":w=37,"fantasy":w=26,"cassandra clare":w=25,"holly black":w=18,"freundschaft":w=15,"jugendbuch":w=15,"zauberei":w=14,"schule":w=13,"magier":w=13,"zauberschule":w=11,"zauberer":w=10,"harry potter":w=10,"labyrinth":w=6,"aaron":w=6

Magisterium - Der Weg ins Labyrinth

Cassandra Clare , Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 332 Seiten
Erschienen bei ONE, 14.11.2014
ISBN 9783846600047
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(578)

1.139 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 93 Rezensionen

"venedig":w=31,"zeitreise":w=25,"zeitreisen":w=14,"liebe":w=12,"eva völler":w=11,"zeitenzauber":w=11,"jugendbuch":w=10,"vergangenheit":w=9,"fantasy":w=8,"italien":w=8,"15. jahrhundert":w=7,"anna":w=6,"gondel":w=4,"sebastiano":w=4,"die magische gondel":w=4

Zeitenzauber - Die magische Gondel

Eva Völler , Tina Dreher
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Baumhaus , 14.02.2014
ISBN 9783843210706
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

259 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"gena showalter":w=5:wq=24,"showdown im zombieland":w=5:wq=1,"zombies":w=4:wq=554,"jugendbuch":w=3:wq=10639,"alice":w=3:wq=258,"fantasy":w=2:wq=17874,"liebe":w=1:wq=37957,"gefahr":w=1:wq=2635,"erinnerung":w=1:wq=1067,"romanze":w=1:wq=1023,"band 3":w=1:wq=848,"2015":w=1:wq=702,"fantas":w=1:wq=696,"jäger":w=1:wq=547,"zombie":w=1:wq=350

Showdown im Zombieland

Gena Showalter , Constanze Suhr
Fester Einband: 427 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.07.2015
ISBN 9783956492037
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

407 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 62 Rezensionen

"gena showalter":w=9:wq=24,"zombies":w=8:wq=554,"fantasy":w=7:wq=17874,"liebe":w=6:wq=37957,"jugendbuch":w=6:wq=10639,"zombie":w=5:wq=350,"alice":w=5:wq=258,"rückkehr ins zombieland":w=4:wq=1,"kaninchen":w=3:wq=158,"alice im wunderland":w=3:wq=104,"freundschaft":w=2:wq=18459,"tod":w=2:wq=11661,"verrat":w=2:wq=3923,"darkiss":w=2:wq=14,"angst":w=1:wq=5482

Rückkehr ins Zombieland

Gena Showalter , Constanze Suhr
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.06.2014
ISBN 9783956490378
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(331)

846 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 130 Rezensionen

"fantasy":w=22,"zombies":w=20,"liebe":w=16,"gena showalter":w=16,"zombie":w=15,"alice im zombieland":w=12,"jugendbuch":w=10,"alice":w=8,"freundschaft":w=7,"kampf":w=6,"familie":w=4,"verlust":w=4,"alice im wunderland":w=4,"tod":w=3,"reihe":w=3

Alice im Zombieland

Gena Showalter , Constanze Suhr
Fester Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.12.2013
ISBN 9783862789863
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(282)

553 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"hannibal lecter":w=11,"thriller":w=10,"fbi":w=9,"kannibalismus":w=8,"thomas harris":w=8,"krimi":w=6,"serienmörder":w=6,"mord":w=5,"usa":w=4,"psychothriller":w=4,"hannibal":w=4,"spannung":w=3,"horror":w=3,"psychologie":w=3,"serienkiller":w=3

Das Schweigen der Lämmer

Thomas Harris , Sepp Leeb
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.06.2006
ISBN 9783453432086
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


~~~
Titel: Das Schweigen der Lämmer (Bd. 2 der Hannibal Lector Reihe; kann aber auch alleine gelesen werden)
Autor: Thomas Harris
Genre: Thriller, Horror
Verlag: Random House Audio (Audible)
Erschienen: Januar 2013
Kapitelanzahl: 92
Amerikanische Originalausgabe: The Silence of the Lambs
Sprecher: Uve Teschner
~~~
Seit sechs Jahren wird der Massenmörder Dr. Hannibal Lecter in der geschlossenen Abteilung einer psychiatrischen Klinik hermetisch von der Außenwelt ferngehalten. Trotzdem weiß er mehr über einen fieberhaft gesuchten Serienkiller als das FBI. Die junge Agentin Clarice Starling  soll ihn zur Mitarbeit bewegen - doch der Preis ist erschreckend hoch.


Meine Meinung:
Erstmal vorweg möchte ich noch erwähnen, dass ich dieses Buch nur als Hörbuch (erworben auf Audible) besitze. Ich habe die Geschichte also nur gehört. In meinem Fall handelt es sich um eine ungekürzte Fassung.

"Das Schweigen der Lämmer" ist für sehr viele ein Begriff. Wenn man das Buch nicht kennt, dann mindestens den Film. Von daher erregt der Titel allein dadurch genug Aufmerksamkeit. Allerdings hätte ich den Titel auch so anziehend gefunden und er passt auch gut zur Story - was dem Leser erst recht spät klar wird.
~Schulnote, Titel: 2~

Auch das Cover kann sich sehen lassen. Relativ schlicht, aber schön und trotzdem wirkt es gruselig auf mich. Und natürlich wurde auch das Cover passend gewählt. Außerdem spielt der Schmetterling eine zentrale Rolle in diesem Buch. Dies vermutet man aber erst nicht. Aber meine Vermutung ist, dass es um das Prinzip geht: hässliche Raupe verwandelt sich in einen schönen Schmetterling. Dabei meine ich nicht nur das Äußere, sondern auch das Innere. Clarice Starling macht während der Geschichte eine bedeutende Entwicklung durch, was auch durch den Schmetterling symbolisiert werden sollte. Auch für Jame Gumb spielt der Schmetterling eine wichtige Rolle, denn er möchte sich in ein schöneres Ich verwandeln. Ich denke, dass das vielleicht der Gedanke von Harris gewesen sein konnte.
~Schulnote, Cover: 2~

Auch der Schreibstil gefiel mir richtig gut. Emotionen, die Darstellung der Charaktere und die Ausführlichkeit der Tätigkeit als Polizist/in, als auch die Ortsbeschreibungen waren sehr gut aufeinander abgestimmt und gerecht verteilt. Man wurde nicht mit uninteressanten Details überhäuft, noch fehlte es mir an mehr Beschreibungen. Wenn es mal etwas komplizierter wurde, wurde es dennoch immer sehr spannend und interessant verpackt, sodass es trotzdem recht einfach war mitzukommen. 
~Schulnote, Schreibstil: 1~

Fast jeder kennt die ungefähre Geschichte von Hannibal Lecter, dem Kannibalen. Und es besteht kein Zweifel: die Idee ist einfach brillant. Vor allem zu dem Zeitpunkt, als das Buch erschien, musste diese Geschichte schon etwas sehr besonderes gewesen sein. Über einen Kannibalen zu schreiben war wahrscheinlich noch recht neu und spannend. Mittlerweile gibt es viele Autorin und Regisseure, die die Thematik Kannibalismus in ihren Werken aufnehmen. Aber zurück zu "Das Schweigen der Lämmer". 
~Schulnote, Idee: 2~

Hinter der Idee steckt eine ausführlicher Recherche. ich habe mich in dieser Richtung ein bisschen informiert. Harris hat sich viel inspirieren lassen und hat sich mit den verschiedenen speziellen Gebieten, die in diesem Buch behandelt werden, Insektenkunde zum Beispiel, viel auseinander gesetzt. Er hat sich auch viele Antworten von Experten geben lassen. Und das merkt man. Das rechne ich ihm hoch an. Denn auch diese Tatsache macht dieses Buch zu einem Meisterwerk. 
Achja, übrigens. Ich habe die ersten Teile nicht gelesen oder gehört und konnte der Geschichte sehr gut folgen. Man muss also nicht alle Teile lesen, um verstehen zu können.
~Schulnote, Umsetzung: 1~

Auch bei Spannung haperte es kaum. Aufhören musste ich oft aus Zeitmangel oder weil mein Körper mir signalisierte, dass ich schlafen muss. Oder weil ich weiter in einem anderem Buch lesen wollte. 
~Schulnote, Spannung: 1~

Auch gibt es eine Vielzahl verschiedener Personen, die alle ihre Eigenart und eine kleine Hintergrundstory bekamen. Aber zum Glück wird man nicht sofort mit zu vielen Charakteren überhäuft und man kommt nicht durcheinander. Eine besonders interessante Persönlichkeit stellte natürlich Hannibal Lecter und Jame Gumb dar. Bei diesen beiden hörte ich immer am gespanntesten zu. Auch der weibliche Hauptcharakter Clarice Starling hat mir gut gefallen, obwohl ich meistens die weiblichen Hauptcharaktere in Büchern nicht ausstehen kann.
~Schulnote, Charaktere: 1~

~Schulnote, Ende: 1~

Der Sprecher Uve Teschner war der Hammer. Er verstellt teilweise die Stimmen ohne das es lächerlich ist und hat eine angenehme Stimme. Außerdem mochte ich, dass er genau wusste was er betont und wie er etwas ausspricht. Ich kann dieses Hörbuch wärmstens empfehlen. 
Die Sprecherin bei der TV Movie Hörspiel Version mochte ich allerdings nicht. Also kann ich leider nicht weiter empfehlen. Aber das ist natürlich Geschmackssache.
~Schulnote, Sprecher: 1~



  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Märchenschatz - Sämtliche Märchen von Bechstein, Grimm und Hauff in drei Bänden (im Schuber)

Jakob Grimm , Wilhelm Grimm , Wilhelm Hauff , Ludwig Bechtstein
Fester Einband: 2.256 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 30.09.2014
ISBN 9783730601549
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
359 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.