tsukitia16s Bibliothek

45 Bücher, 11 Rezensionen

Zu tsukitia16s Profil
Filtern nach
45 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.080)

1.894 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 62 Rezensionen

götter, griechische mythologie, liebe, göttlich, fantasy

Göttlich verliebt

Josephine Angelini , Simone Wiemken , Hanna Hörl
Buch: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.03.2015
ISBN 9783841501394
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.398)

2.410 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 73 Rezensionen

götter, liebe, griechische mythologie, fantasy, unterwelt

Göttlich verloren

Josephine Angelini , Hanna Hörl , Simone Wiemken
Buch: 512 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2014
ISBN 9783841501387
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

reihen-bände

So schwarz wie Ebenholz

Salla Simukka ,
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Arena, 31.08.2015
ISBN 9783401600123
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(199)

417 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

dystopie, rebellion, maddie, maddie freeman, katie kacvinsky

Der Widerstand geht weiter

Katie Kacvinsky , Ulrike Nolte
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Baumhaus , 18.06.2015
ISBN 9783843210812
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(779)

1.567 Bibliotheken, 23 Leser, 7 Gruppen, 111 Rezensionen

dystopie, rebellion, zukunft, liebe, maddie

Die Rebellion der Maddie Freeman

Katie Kacvinsky , Ulrike Nolte
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Baumhaus , 01.12.2012
ISBN 9783843210409
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

219 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

thriller, liebe, jagd, mädchen, blackbird

Blackbird

Anna Carey , Tanja Ohlsen
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.11.2014
ISBN 9783570163276
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9.231)

11.194 Bibliotheken, 157 Leser, 6 Gruppen, 843 Rezensionen

liebe, sterbehilfe, behinderung, jojo moyes, unfall

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.03.2013
ISBN 9783499267031
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(311)

517 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

bücher, liebe, fantasy, geheimbund, bibliothek

BookLess - Gesponnen aus Gefühlen

Marah Woolf
Buch: 300 Seiten
Erschienen bei Körner, Ina, 15.12.2013
ISBN 9783000444173
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(338)

693 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 69 Rezensionen

bücher, liebe, london, bookless, fantasy

BookLess - Wörter durchfluten die Zeit

Marah Woolf
Flexibler Einband: 310 Seiten
Erschienen bei Körner, Ina, 15.08.2013
ISBN 9783000426148
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

sekte, prag, 2. teil, thriller, liebe

So weiß wie Schnee

Salla Simukka , Elina Kritzokat
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Arena, 30.01.2015
ISBN 9783401600116
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

146 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 23 Rezensionen

thriller, spannung, finnland, märchen, jugendbuch

So rot wie Blut

Salla Simukka , Elina Kritzokat
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Arena, 27.08.2014
ISBN 9783401600109
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(534)

1.000 Bibliotheken, 20 Leser, 3 Gruppen, 47 Rezensionen

horror, stephen king, tod, friedhof, familie

Friedhof der Kuscheltiere

Stephen King , Christel Wiemken
Flexibler Einband: 606 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.02.2011
ISBN 9783453435797
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

357 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 55 Rezensionen

fantasy, london, ransom riggs, besondere kinder, mystery

Die Stadt der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.02.2015
ISBN 9783426653586
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(771)

1.715 Bibliotheken, 52 Leser, 2 Gruppen, 210 Rezensionen

tod, briefe, liebe, freundschaft, trauer

Love Letters to the Dead

Ava Dellaira , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 23.02.2015
ISBN 9783570163146
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: briefe, jugendlich, liebe, schwester, teenager, tod   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(366)

815 Bibliotheken, 1 Leser, 7 Gruppen, 152 Rezensionen

zeitreise, bamberg, liebe, hexen, hexenverbrennung

Purpurmond

Heike Eva Schmidt
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.03.2012
ISBN 9783426283660
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Da ich selbst aus Bamberg komme, konnte ich mir dieses Buch natürlich nicht entgehen lassen.
Das Cover ist sehr hübsch und der Titel ist auch gut gewählt.
Die Charaktere sind alle sehr liebenswert und haben ihre ganz eigene Persönlichkeit, die Heike Eva Schmidt bestens zum Ausdruck bringt.
Die Story finde ich auch super. Gut umgesetzt. Durchgehend spannend. Es gibt lustige, aber auch ernste Stellen. Von Romantik bis Action ist so ziemlich alles dabei. Da leben die Gefühle richtig auf.
Das Ende war sehr herzzerreißend und traurig. Vor allem, als Cat dieses Bild findet, hat mein Herz förmlich geblutet. 
Ihr Schreibstil ist nicht überdurchschnittlich gut, aber es war flüssig zu lesen.

  (0)
Tags: fluch, hexen, liebe, mittelalter, zeitreisen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(406)

839 Bibliotheken, 16 Leser, 3 Gruppen, 53 Rezensionen

cecelia ahern, liebe, roman, hundert namen, freundschaft

Hundert Namen

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 14.11.2013
ISBN 9783596186839
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover war nicht ausschlaggebend dafür, dass ich dieses Buch gekauft habe, sondern eher der Titel. Man fragt sich erstmal: Ok, was ist gemeint mit den hundert Namen? Wer sind diese Leute? Schafft man es überhaupt so viele Menschen in ein einziges Buch zu stecken? Und dann MUSSTE ich es mir kaufen.
Die Story hat mich sofort gepackt und es wurde einfach nie langweilig. Man fiebert förmlich mit, was es mit dieser Artikel-Idee zu tun haben könnte und wer ist die nächste Person? Welche Geschichte hat diese Person zu erzählen? Das Ende war eines der besten Enden, die ich je gelesen habe. Wie schon in meinem Titel beschrieben, gibt uns Cecelia Ahern eine wunderbare Message auf den Weg, was viele Leute vergessen haben. Jeder Mensch eine ganz eigene persönliche Geschichte hinter sich. Auch wenn man sich für langweilig oder nutzlos hält, sollte man dennoch nicht vergessen, dass man ein Teil dieser Welt ist und jeder bestimmte Fähigkeiten in sich hat. Selbst die Kleinigkeiten kann einen Menschen zu etwas ganz Besonderem machen. Das sollte man niemals vergessen. Ich glaube die Idee hinter dem Buch war eines der besten und schönsten Ideen überhaupt.
Ihr Schreibstil war genau richtig. Er hat wunderbar in diese Geschichte gepasst. Allgemein hat es Cecelia Ahern einfach drauf Dramatik, Witz, Trauer und Romanze in ein einziges Buch zu packen und es genau richtig einzusetzen.
Die Charaktere waren alle liebenswürdig und in manchen konnte man sich teilweise selbst wiedererkennen.
Eine absolute Kaufempfehlung für mich.

  (0)
Tags: rätsel, reporter, zeitung   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

romanze, spirituell, religion, reisen, drama

Die Schicksalsgabe

Barbara Wood , Veronika Cordes
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.09.2013
ISBN 9783596181261
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover hätte mich normalerweise nicht angesprochen. Es sieht ziemlich langweilig aus. Ich habe damals die Weltbild-Ausgabe gekauft, die ich um einiges schöner finde. Ich lade ein Bild dazu hoch. Unter dem Cover hätte ich mir aber etwas anderes vorgestellt. Ich dachte die Geschichte würde sich eher im Afrikanischen Bereich abspielen, was es nicht tut. Ist aber nicht weiter schlimm.
Den Titel fand ich sehr interessant. Hat etwas Magisches, was es auch im Endeffekt war.
Zu den Charakteren kann ich nicht besonders viel sagen. Ich fand sie nur etwas zu dramatisch und sehr religiös-denkend.
Die Story war teilweise etwas langatmig und meinem Geschmack viel zu spirituell. Aber einen gewissen Reiz hatte es dennoch. Je weiter man mit dem Buch vorankommt, umso langweiliger wurde es aber. Bei vielen Dingen bin ich größtenteils nicht mitgekommen, weil ich die Zusammenhänge irgendwann nicht mehr verstanden hatte (und es hat mich auch nicht weiter interessiert). Wahrscheinlich war es das Desinteresse, dass mich dazu verleitet hat viele Dinge einfach zu überlesen. Romantische Szenen wurden sehr schön rüber gebracht und man fiebert richtig mit ob es was aus den beiden wird. Oft hat sie es auch geschafft eine Spannung aufzubauen, was zum Weiterlesen anregt. Ganz toll fand ich auch die verschiedenen Umgebungen, die man kennenlernen durfte.
Den Schreibstil fand ich wunderbar. Barbara Wood schafft es bestens Gefühle in Worte zu umschreiben. Dafür ein großes Lob.
Wenn man spirituelle Dramen mag, dann kann ich dieses Buch empfehlen ansonsten eher nicht.

  (0)
Tags: drama, reisen, religion, romanze, spirituell   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

108 Bibliotheken, 0 Leser, 6 Gruppen, 9 Rezensionen

mord, krimi, thriller, geld, nonne

Flieh in die dunkle Nacht

Mary Higgins Clark , Karl-Heinz Ebnet , Mary Higgins Clark
Fester Einband: 415 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 25.08.2010
ISBN 9783453266551
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das hier war meine erste Mary Higgins Clark. Ich habe schon einiges von ihr gehört und einige ihrer Bücher wurden sogar verfilmt. Da dachte ich mir natürlich, dass sie gar nicht so schlecht sein kann. Da wurde ich aber leider enttäuscht.
Das Cover sieht ganz in Ordnung aus. Nichts Besonderes. Es sagt zumindest nichts aus.
Der Titel klingt erst interessant, aber wenn man genauer darüber nachdenkt ist das ein 0815-Titel. Der übrigens gar nicht zum Inhalt des Buches passt.
Die Charaktere waren alle sehr eintönig. Es gab keinen, der mir  besonders heraus gestochen ist. Auch hier ziemlich langweilig.
Die Story hat mich auch nicht besonderes von den Socken gehauen. Naja, es ist halt ein sehr klassischer Krimi - nichts Originelles, aber das ist nicht unbedingt das was mich am meisten gestört hat. Das größte Problem war: Man konnte die gesamte Geschichte vorausahnen. Auch das Ende habe ich mir in etwa denken können. Also null Spannung. Ich habe mich ziemlich langsam durch dieses Buch gequält. Hätte man nur aus der Sicht der Ärtzin (Monica Farrell) geschrieben, hätte die Geschichte sicher mehr Reiz gehabt. Aber nein man musste ja unbedingt auch aus der Sicht der Bösen schreiben und dem Leser die Antworten quasi an den Kopf schmettern.
Der Schreibstil war ok. Es gibt deutlich bessere Autoren. Ich glaube sogar ich würde besser schreiben. Auch wenn ich ein bisschen Übung drin habe, bin ich kein Profi.
Also keine Kaufempfehlung.

  (0)
Tags: familienchronik, geld, klassisch, krimi, mord   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(365)

650 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

fantasy, monster, zeitschleife, insel, kinder

Die Insel der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2013
ISBN 9783426510575
Genre: Jugendbuch

Rezension:

So wie viele andere hätte ich hinter dem Cover etwas anderes erwartet. Ich dachte es wird gruseliger und düsterer. Aber das hat sich eher nicht bestätigt. Klar kam eine Art von Monstern (Hologwarts) vor und ich muss sagen, dass die schon sehr abartig aussehen. Ich kann mir vorstellen, dass man von denen Albträume bekommen könnte. Dennoch finde ich das Cover gut gelungen.
Der Titel hat meine Interesse geweckt. Ich war sehr gespannt, wer diese besonderen Kinder wohl sein mögen.
Die Story hat mir sehr gut gefallen. Die Idee dahinter ist toll und es wurde auch nie langweilig. Ganz gespannt habe ich die Geschichte verfolgt und ich habe mich sehr gefreut, dass auch eine Liebesgeschichte mit eingebunden wurde. Es gab auch einige witzige Stellen und an Action hat es zum Ende hin nicht gefehlt.
Ganz toll fand ich auch die Bilder, die im Buch abgebildet wurden. Das hat mich auch erst glauben lassen, dass das Buch auf eine wahre Geschichte beruht, was natürlich nicht der Fall war. Aber sie wurden genau passend eingebaut.
Der Schreibstil war ok. Dazu kann ich nicht mehr sagen. Es war einfach nur in Ordnung.
Die Charaktere waren alle (wie der Titel sagt) etwas Besonderes. Liebenswürdig und authentisch. Obwohl sie eher der Fantasy entsprungen sind waren sie nicht überheblich oder unnatürlich umgesetzt. Wobei zweiteres ziemlich schwierig ist hinzubekommen.
Insgesamt würde ich nicht sagen, dass das Buch der Hit war aber ich möchte dennoch weiter wissen und werde mir Band 2 definitiv holen.
Ich kann nicht sicher sagen, ob ich das Buch weiterempfehlen würde. Es war gut, aber nicht atemberaubend. Ich denke, dass man mit dem Kauf nichts Falsches machen kann. Entweder man mag es oder nicht.

  (0)
Tags: fantasy, monster, paranormal, romanze, zeitreisen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

115 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

engel, happy end, tanja heitmann schattenschwingen engel trilogie deutsche, fantas, liebe

Schattenschwingen - Zeit der Geheimnisse

Tanja Heitmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.02.2014
ISBN 9783570308936
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Trilogie ist meinerseits beendet. Ich muss sagen, dass es mich sehr überrascht hat, dass die Reihe nach jedem Buch besser geworden ist. Obwohl ich erst ziemlich enttäuscht war.
Wie bei den anderen beiden Büchern hat mir das Cover zwar gut gefallen, aber etwas Besonderes ist es nicht und die Cover sehen sich alle sehr ähnlich.
Der Titel hat mir schon gezeigt, dass wir nun endlich mehr über die Welt der Schattenschwingen erfahren können und es von nun an keine Geheimnisse mehr gibt und das alles aufgedeckt wird.
Spannung und Story haben sich nochmal deutlich gebessert. Es hat mir deutlich mehr Spaß gemacht das Buch zu lesen und die Geschichte zu verfolgen. Hier wurden wir über viele Dinge aus der Welt der Schattenschwingen aufgeklärt und näher gebracht. Wobei ich sagen muss, dass ich bei einigen Dingen nicht mitgekommen bin und auch nicht ganz verstanden habe. Aber um ehrlich zu sein, muss man nicht alles verstanden haben um der Story trotzdem zu folgen. Gefesselt hat mich der Teil (wie beide anderen) trotzdem immer noch nicht. Aber es war schon sehr viel erträglicher. Langatmige Stellen gab es noch, aber diese haben sich stark reduziert.
Bei den Charakteren muss ich sagen, dass mir die Entwicklung besser gefallen hat. Sogar Mila ist mir sympathischer geworden und auch Sam war sehr interessant. Am besten fand ich nach wie vor natürlich Miyamoto Asami und Nikolai. Die haben mich sogar größtenteils veranlasst weiterzulesen. Die Szenen mit den beiden haben mir immer am besten gefallen und mich neugierig gemacht.
Der Schreibstil hat mich diesmal sogar richtig umgehauen. Vor allem an den magischen Stellen und am Ende. Tanja Heitmann hat es doch drauf. Sie hat wunderschön die Gefühle zum Ausdruck gebracht, um es verständlicher für uns zu machen, wie sich die betroffene Person fühlt. Dafür ein großes Lob meinerseits.

[Wer das Ende wissen möchte, ob es ein Happy End ist oder nicht, der darf weiterlesen; für den Rest könnte das eventuell eine Art Spoiler sein:]

Das Ende war sehr herzzerreißend und ich bin ganz glücklich damit, wobei ich gerne gewusst hätte, ob Mila jetzt unsterblich ist oder nicht. Irgendwie hoffe ich, dass sie es ist. Würde mich sehr für die beiden freuen.

[Spoiler Ende]



Auf der anderen Seite hätte ich gerne eine Fortsetzung mit Mila ist tot. Sam ist sehr traurig darüber und Asami tröstet ihn und steht im in dieser schweren Stunde bei und die beiden verlieben sich ineinander *_____* ( da spricht das Yaoi-Herz aus mir xD).

  (0)
Tags: engel, fantasy, happy end, jugendbuch, romanze   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

287 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

fantasy, schattenschwingen, liebe, sphäre, mila

Schattenschwingen - Die dunkle Seite der Liebe

Tanja Heitmann
Fester Einband: 445 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.03.2011
ISBN 9783570160688
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich vom ersten Teil ziemlich enttäuscht war, habe ich mich jetzt doch an die anderen beiden Teile getraut (meine Rezi kommt etwas spät - ich weiß). Ich hatte ja alle drei Teile Zuhause.
Überraschenderweise hat mir der zweite Teil sogar besser gefallen. Aber dennoch hat es mich immer noch nicht umgehauen. Ich hätte normalerweise 2,5 Sterne gegeben, aber das geht hier leider nicht, deswegen habe ich drei Sterne genommen.
Bei der Story ging es endlich mal voran. Aber trotzdem bin ich immer noch ziemlich langsam voran gekommen. Ich finde, dass in 'die dunkle Seite der Liebe' die Romanze eine deutlich größere Rolle spielt, was den einen oder anderen sehr freuen dürfte (vor allem das Ende ^.^). Und es wurden auch mehr Witze mit reingebracht.
Die Charaktere fand ich nach wie vor uninteressant. Aber Asami hat das Ganze deutlich aufgepeppt.
Der Schreibstil hat sich tatsächlich etwas verbessert. Ich glaube, dass Tanja Heitmann viel mehr als das draufhat, was sie im ersten Teil von sich präsentiert hat.
Die Spannung hat ab und zu nachgelassen und war dann lange nicht mehr vorhanden und dann ist sie plötzlich wieder aufgetaucht und hat sich doch recht lange gehalten. Aber ich habe schon deutlich spannendere Bücher gehabt.
Die Schattenschwingen sind ja ziemlich neu als Fantasywesen. Und ich habe hier einen besseren Eindruck von ihnen bekommen. Dazu kann ich sagen, dass sie schon sehr inspirierend sind.
Zum Schluss noch was zu Cover und Titel. Das Cover sieht immer noch vielversprechend aus, aber ein großer Unterschied zu Teil 1 ist da nicht. Beim Titel hat mir besonders gut gefallen, dass der Untertitel wortwörtlich im Buch umgesetzt wurde und dass dieses Sätzchen auch mit in das Buch hineingeschrieben wurde. Ich hoffe man versteht wie ich das meine.
Das Buch ist weiterhin aber keine Kaufempfehlung, weil man sich mit Teil 1 schon sehr rumplagt.

  (0)
Tags: deutsch, engel, fantasy, jugendbuch, romanze   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

376 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

stephen king, horror, haushälterin, thriller, dolores

Dolores

Stephen King , Christel Wiemken
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.02.2011
ISBN 9783453435766
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es gab mal eine Aktion von Weltbild, da wurden Bücher verschenkt, wenn man einen Gutschein vorzeigte (man musste glaube ich irgendwie Mitglied sein) und ich erwähne es, weil es eine tolle Sache war. Jedenfalls habe ich mir unter anderem Dolores rausgesucht.Irgendwie schaffte es Stephen King aus einer eigentlich langweiligen Erzählung einer alten Dame etwas besonderes zu machen. Die Story hat mich sehr gefesselt. Man darf aber keine Romanze erwarten, dafür aber einige Stellen, in denen man schmunzeln musste.Dolores selber war mir sofort sympatisch und hat mich irgendwie fasziniert. Alle anderen Charaktere waren eigentlich nichts Besonders, dennoch haben sie prima in die Geschichte gepasst und waren authentisch. Das Cover (sowohl das Originale noch das von Weltbild) hätte mich normalerweise nicht zum Kauf angeregt. Auch der Titel hätte keine Neugier bei mir erweckt. Von daher bin ich froh, dass ich das Buch trotzdem gelesen habe.Für mich ist es normalerweise unüblich Bücher aus dieser Generation zu lesen, aber es war mal etwas anderes. Schon allein, dass es keine Kapitel in diesem Buch gab, hat mich zuerst etwas verwirrt, aber das hat sich schnell gelegt.Spannung ist durchgehend vorhanden, ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen.Der Schreibstil und auch die Erzählform war faszinierend. Schon allein, dass es geschätzte 30 Seiten nur um Kacke geht. Was den einen oder anderen abschrecken könnte, weil es sehr abstrus ist. Ich bin aber der Meinung, dass es definitiv in diese Geschichte gepasst hat.Dolores ist eine Kaufempfehlung von mir. Sogar mein Freund fand das Buch gut (und der ist nicht einfach zu überzeugen). Ein Roman aus einem anderen Jahrhundert erzählt von dem sehr beliebten Stephen King.

  (0)
Tags: 60er jahre, drama, familiengeschichte, kaufempfehlung, spannung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(319)

758 Bibliotheken, 8 Leser, 5 Gruppen, 33 Rezensionen

fantasy, liebe, tod, summer, nina blazon

Ascheherz

Nina Blazon
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.09.2012
ISBN 9783570308233
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch ist mir sofort durch das wunderschöne Cover und dem interessanten Titel aufgefallen. Weshalb ich es auch schließlich gekauft habe.
Ihr Schreibstil ist sehr schön. Man kann sich Umgebung und Gefühle bestens vorstellen, die Umschreibungen sind sehr gut gelungen.
Alle Charaktere sind unterschiedlich und haben ihre ganz persönlichen Eigenschaften und zudem sind sie und ihre Handlungen authentisch.
Die Story ist wunderbar und mit einigen überraschenden Wendungen versehen. Aber auch etwas düster geschrieben (Comedy kann dieses Buch nicht bieten). Aber ich mag es sehr gerne etwas düster :)
An manchen Stellen ist das Buch etwas langatmig aber trotzdem lässt die Spannung nie wirklich nach.
Besonders gut haben mir die zwei neuen Fantasywesen gefallen, von denen ich bisher noch nie etwas gehört habe.
Es ist ein Fantasy Buch mit einer romantischen Geschichte (wo einem beim Lesen das Herz kribbelt) , die aber nicht kitschig ist, sondern ganz natürlich abläuft (besser kann ich es nicht ausdrücken, was ich empfunden habe).
Definitv eine Kaufempfehlung und ich wünsche mir gerne mehr von der deutschen Autorin.

  (0)
Tags: deutsch, düster, fantasy, happy end, kaufempfehlung, liebe   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

370 Bibliotheken, 4 Leser, 4 Gruppen, 16 Rezensionen

jugendbuch, liebe, engel, schattenschwingen, fantasy

Schattenschwingen

Tanja Heitmann
Flexibler Einband: 463 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.02.2012
ISBN 9783570307878
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover und Titel sahen ja schon sehr vielversprechend aus. Nur leider hat es mich nicht wirklich überzeugen können. Zum ersten war die Spannung kaum vorhanden. Wirkliche Wendungen, die mich erstaunt haben oder die ich nie erwartet hätte oder Highlights, die mich umgehauen haben, gab es nicht. Wenn dann gab es nur wenige Momente, aber auch nichts Atemberaubendes. Dann hatte ich das Gefühl, dass Tanja Heitmann ewig nicht mit der richtigen Story anfangen möchte. Es zieht sich alles sehr lange hin. Wie ein ewigdauernder Prolog.
Die Charaktere waren ganz in Ordnung, nur dass das Denken dieser Charaktere nicht wirklich realistisch und sehr übertrieben waren. Zum Beispiel ***Spoiler*** erklärt Mila Rufus, dass Sam eine Schattenschwinge geworden ist und warum sollte Rufus deswegen in Panik geraten, sich übergeben oder sich in die Klapse einweisen lassen oder warum sollte man Monate brauchen um sowas zu verdauen? Ich meine, wenn man danach geschockt ist oder vielleicht verwirrt ist - okay. Aber danach kann man sich denke ich schon wieder schnell zusammenreißen.***Spoiler Ende***Aber ich habe auch Positive Dinge. Romantische oder schon eher fast erotische Stellen haben mir ziemlich gut gefallen. Weder zu viel noch zu wenig. Und was mir auch sehr wichtig ist, die Romanze zwischen den beiden, war nicht zu überstürzt. Die Sphäre gefällt mir auch sehr gut. Man kann sich richtig gut die Umgebung vorstellen. Gefährlich, faszinierend, aber auch wunderschön. Wie oben schon erwähnt, gefällt mir das Cover auch sehr gut.Die Idee dahinter finde ich auch nicht schlecht. Mir der Story kann man noch definitiv viel machen.

  (0)
Tags: autorin, deutsch, engel, fantas, liebe, romanze, schattenschwingen, sphäre   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(783)

1.268 Bibliotheken, 11 Leser, 5 Gruppen, 88 Rezensionen

thriller, psychothriller, hypnose, berlin, sebastian fitzek

Der Seelenbrecher

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband
Erschienen bei RM Buch und Medien Vertrieb GmbH und der angeschlossenen Buchgemeinschaften, 01.01.2009
ISBN B002LBC3XI
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
45 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks