tsworldofbooks

tsworldofbookss Bibliothek

61 Bücher, 15 Rezensionen

Zu tsworldofbookss Profil
Filtern nach
61 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

212 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

elemente, liebe, wasser, feuer, erde

Himmelstiefe

Daphne Unruh
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Loewe, 19.09.2016
ISBN 9783785585658
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
"Kira zählt die letzten Schultage, bald hat sie es geschafft! Doch dann wird ihr Leben auf den Kopf gestellt: Der neue Mitschüler Tim übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie aus und immer wieder befallen sie Fieberanfälle und unheimliche Visionen von gefährlichen Schattenwesen. Als Kira vor den unheimlichen Wesen in den Untergrund von Berlin flieht, hat sie Todesangst. Doch statt zu sterben findet sich Kira in einer Welt wieder, in der Magie und die Herrschaft über die Elemente Feuer, Wasser, Erde, Luft und Äther kein Aberglaube, sondern Realität sind. Auf einer magischen Akademie soll Kira lernen, mit Ihrer Gabe umzugehen. Doch ihr Mentor Jerome, ihre neue Engelsfreundin Neve und Tim scheinen Geheimnisse vor ihr zu haben. Kann sie ihnen trauen? Und sind die Fähigkeiten, die Kira in sich trägt, wirklich gut, oder offenbaren sich darin dunkle Kräfte?"

Meine Meinung:
Kira ist eine an sich recht sympatische Protagonistin, die mich allerdings zwischendurch etwas genervt hat. Sie war oft hin- und hergerissen und reagierte an manchen Stellen im Buch nicht so, wie ich es mir erhofft hätte.

Kira trifft in ihrer Schule auf den hübschen Tim und verliebt sich in ihn. Tim ist ein sympatischer Typ, der mir während der Geschichte gut gefallen hat. Auf einmal bemerkt Kira ungeahnte Kräfte in sich und landet in einer magischen Welt, in der sie auf viele verschiedene interessante Charaktere trifft. Neve war eine von denen, die mir wirklich sehr gut gefallen hat.

Leider konnte ich nur stolprig ins Buch finden, denn am Anfang war relativ wenig von der Magie zu spüren und die Spannung wurde eher langsam aufgebaut. Doch nach und nach kam man in der Welt der Magie an und es wurde wirklich spannend, als sie die unterschiedlichen Kräfte entdeckt, über die sie verfügt und auf die unterschiedlichen Charaktere trifft und man sich immerzu fragt, wem man wohl überhaupt trauen kann?

Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil und entführt uns in eine verzaubernde Welt, die mich allerdings leider nicht überzeugen konnte. Dennoch finde ich, dass das Buch schön zu lesen war. Da es allerdings leider nicht meinem Geschmack entsprochen hat, kann ich nur 2 / 5 Sternen vergeben.

Der Titel passt meiner Meinung nach sehr gut zu dem Buch, worauf man erst nach und nach stößt.

  (3)
Tags: daphne unruh, himmelstiefe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(384)

723 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 128 Rezensionen

liebe, einsamkeit, verlust, familie, tod

Vom Ende der Einsamkeit

Benedict Wells
Fester Einband: 355 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.02.2016
ISBN 9783257069587
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:

"'Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind: Man weiß nie, wann er zuschlagen wird.' Jules und seine beiden Geschwister wachsen behütet auf, bis ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben kommen. Als Erwachsene glauben sie, diesen Schicksalsschlag überwunden zu haben. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Ein berührender Roman über das Überwinden von Verlust und Einsamkeit und über die Frage, was in einem Menschen unveränderlich ist. Und vor allem: eine große Liebesgeschichte."

Meine Meinung:

Zu Beginn hatte ich große Erwartungen an dieses Buch und ich wurde nicht enttäuscht, denn als ich es zu Ende las wusste ich, dass es nun einen Platz auf der Liste meiner Lieblingsbücher gewonnen hat.

Jules Moreau ist der jüngste unter den drei Geschwistern und die Geschichte wird aus seiner Perspektive erzählt. Er ist ein sympatischer Protagonist, mit dem ich jede Sekunde mitgefühlt habe. Nach dem schweren Schicksalsschlag kommen Jules und seine Geschwister Marty und Liz in ein Internat und von dort an war nichts wie zuvor. Denn vom ersten Tag wurden sie voneinander getrennt untergebracht und so entwickelten sich die Geschwister auch völlig unterschiedlich. Jules schreibt (heimlich) und fotografiert gerne, sowie es sein Vater wollte. Liz hingegen ist ein attraktives, blondes und abenteuerlustiges Mädchen. Marty ein Computernerd, der sich gerne schwarz kleidet.

Das Buch ist wunderschön geschrieben, Es ist ein tiefgründiges Buch, dass viel Wortgewalt hat.

„Ich kenne den Tod schon lange, doch jetzt kennt der Tod auch mich.“ (Wells 2016, S. 9)

„Du musst endlich die Vergangenheit vergessen. Weißt du, wie viele Menschen es schlechter hatten als wir? Du bist nicht schuld an deiner Kindheit und am Tod unserer Eltern. Aber du bist schuld daran, was diese Dinge mit dir machen. Du alleine trägst die Verantwortung für dich und dein Leben. Und wenn du nur tust, was immer du getan hast, wirst du auch nur bekommen, was du immer bekommen hast.“ (Wells 2016, S. 185)

Das sind zwei meiner Lieblingszitate aus dem wunderbaren Buch von Wells. Ich kann nicht anders, als 5 Sterne zu vergeben. Ein Buch das um Liebe, Trauer, Einsamkeit und Hoffnung geht und mich von der ersten Sekunde begeistern konnte.


  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(648)

1.217 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 152 Rezensionen

liebe, paris, familie, alzheimer, holocaust

Solange am Himmel Sterne stehen

Kristin Harmel , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.04.2013
ISBN 9783442381210
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:
"Eine Liebe so unvergänglich wie die Sterne am Himmel Rose McKenna liebt den Abend. Wenn am Himmel über Cape Cod die ersten Sterne sichtbar werden, erinnert sie sich – an die Menschen, die sie liebte und verlor, und von denen sie nie jemandem erzählte. Doch Rose weiß, dass es bald zu spät sein wird, denn sie hat Alzheimer. Bald wird niemand mehr an das junge Paar denken, das sich einst die Liebe versprach … 1942 in Paris. Als sie ihre Enkelin Hope bittet, nach Frankreich zu reisen, ahnt diese nichts von der herzzerreißenden Geschichte, die sie dort entdecken wird – von Hoffnung, Schmerz und einer alles überwindenden Liebe"


Meine Meinung:
Der Schreibstil war sehr leserlich und gut. Man konnte sich sehr schön in die Geschichte einfinden und mit den Figuren der Geschichte mitfühlen. Stellenweise kamen mir allerdings zu viele Wiederholungen vor. Die Kapitel sind durch die Gegenwart und durch Einblicke in die Vergangenheit von Rose gestaltet. Zudem sind immer wieder Rezepte abgebildet, welche ich später gleich mal ausprobieren werde.

Rose hat Alzheimer und bittet ihre Enkelin Hope, nach Frankreich zu reisen um die Geschichte der Menschen herauszufinden, die auf einer Liste ihrer Großmutter stehen. Über den Charakter von Rose erfährt man relativ wenig. 

Hope ist die Enkelin von Rose und mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist geschieden und hat eine Tochter im Teenageralter, Annie. 

Alle Figuren in diesem Buch haben mir ausgesprochen gut gefallen.

Als ich mit diesem Buch angefangen habe, habe ich eine Liebesgeschichte erwartet. Allerdings bekommt man bei diesem Buch viel mehr und ich kann jedem nur ans Herz legen es zu lesen. Zwar kamen ein paar Wiederholung vor, aber dennoch fand ich es einfach wunderschön.



Deshalb vergebe ich 5/5 Sterne!

  (17)
Tags: solange am himmel sterne stehen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(968)

1.984 Bibliotheken, 29 Leser, 11 Gruppen, 195 Rezensionen

dystopie, verrat, zukunft, ursula poznanski, jugendbuch

Die Verratenen

Ursula Poznanski
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.10.2012
ISBN 9783785575468
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(355)

770 Bibliotheken, 22 Leser, 2 Gruppen, 161 Rezensionen

meredith wild, hardwired, erotik, verführt, liebe

Hardwired - verführt

Meredith Wild , Freya Gehrke
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 01.05.2016
ISBN 9783736301245
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(224)

394 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 90 Rezensionen

thriller, mord, melanie raabe, die falle, falle

Die Falle

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei btb, 11.04.2016
ISBN 9783442714179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
"Die berühmte Bestsellerautorin Linda Conrads lebt sehr zurückgezogen. Seit elf Jahren hat sie ihr Haus nicht mehr verlassen. Als sie im Fernsehen den Mann zu erkennen glaubt, der vor Jahren ihre Schwester umgebracht hat, versucht sie, ihm eine Falle zu stellen - Köder ist sie selbst."


Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin war sehr gut. Sie hat eine besondere Art zu Schreiben und den Lesenden in den Bann zu ziehen. Zudem ist das Buch in unterschiedliche Kapitel eingeteilt, in die Gegenwart und in die einzelnen Kapitel aus dem Buch von Linda Conrads.

Linda Conrads lebt seit dem Mord an ihrer Schwester zurück gezogen und hat Angst das Haus zu verlassen. Die Panik und die Ängste der Protagonistin wurden sehr gut dargestellt, sodass man sich in die Situation der Protagonistin gut einfinden und mitfühlen konnte.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, allerdings fand ich es etwas vorhersehbar, weshalb ich 4/5 Punkte vergebe.

  (14)
Tags: die falle, melanie raabe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(641)

1.211 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 165 Rezensionen

liebe, colleen hoover, pilot, tate, vergangenheit

Zurück ins Leben geliebt

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.07.2016
ISBN 9783423740210
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:
"Zurück ins Leben lieben – der neue Geniestreich von Colleen Hoover Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist … "

Meine Meinung:
Ich kann nicht mehr sagen, als das ich dieses Buch wirklich liebe! Ich war von Anfang an in den Bann gezogen und es hat mich einfach begeistert!

Tate zieht zu ihrem Bruder Corbin und trifft sogleich am ersten Tag auf einen Betrunkenen, der vor ihrer Wohnungstür liegt, Miles.
Schon von diesem Moment an, fand sie ihn wahnsinnig attraktiv, und das obwohl er betrunken war.
Tate ist Krankenschwester und studiert nebenbei, und ist eine wahnsinnig sympatische und liebe Protagonistin. Man muss sie einfach mögen!

Miles ist Pilot und wohnt gegenüber von Corbin und somit auch gegenüber von Tate. Seine Abschnitte im Buch sind in einer Art Slam geschrieben, und man erhält immer wieder einen Rückblick zu seiner Vergangenheit. Miles ist auch ein sehr sympatischer Protagonist, und man fragt sich das ganze Buch über, was mit ihm passiert sein muss, dass er solch eine Traurigkeit in sich trägt? Und vor allem, warum er seit 6 Jahren keine Beziehung mehr geführt hat?

Das Buch hat mich wirklich umgehauen, und ist eines der besten Bücher, die ich besitze! Großes Lob an die Schreibkünste von Colleen Hoover, da sie mich wirklich in den Bann gezogen hat. Ich musste viele Tränen vergießen, es war ein kleiner Sturm der Gefühle und ich konnte mich richtig in die Figuren des Buches hineinversetzen. Ein Buch das mich wirklich bereichert hat, da es so voller Herz geschrieben ist und viel Liebe im Detail darin steckt!

EIne absolute Kaufempfehlung!! Ich kann nicht anders als 5/5 Sterne zu vergeben.



  (14)
Tags: colleen hoover, liebe, mile, tate, zurück ins leben geliebt   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

253 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

liebe, penelope ward, stepbrother dearest, stiefgeschwister, stiefbruder

Stepbrother Dearest

Penelope Ward , Julia Brennberg
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.06.2016
ISBN 9783442484393
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext:
"Greta freut sich auf das letzte Jahr an der Highschool, denn ihr Stiefbruder Elec, dem sie noch nie begegnet ist, zieht für das Abschlussjahr von Kalifornien zu ihnen nach Boston. Doch Elec stellt sich als rebellischer Macho heraus, der jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause bringt – am meisten aber stört Greta die Art, wie ihr Körper auf ihn reagiert. Und als eine gemeinsame Nacht alles verändert, ist es auch um ihr Herz geschehen. Doch so schnell wie Elec in Gretas Leben getreten ist, so schnell verschwindet er auch daraus. Jahre später begegnet sie ihm wieder und muss feststellen, dass aus dem Teenager ein Mann geworden ist, der immer noch die Macht besitzt, ihr Herz in tausend Teile zu zerbrechen ..."

Meine Meinung:
Zuerst war ich mir gar nicht sicher, ob ich diesen neuen New Adult Roman lesen möchte, da ich befürchtete, dass er so sein wird wie jeder andere. Allerdings muss ich sagen, ich wurde vom Gegenteil überzeugt! :)

Stepbrother Dearest hat mir ausgesprochen gut gefallen, und ich konnte den Roman gar nicht aus der Hand legen. Ich musste einfach wissen, wie es mit Greta und Elec weiter geht.

Greta ist eine sehr sympatische Protagonistin, und lebt mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater in Boston. Eines Tages zieht ihr Stiefbruder Elec zu ihnen. Elec ist der typisch gut aussehende, tattowierte Bad Boy. Am Anfang dachte ich mir, was ist das für einer? Aber nach und nach wurde mir Elec immer sympatischer.

Das Buch hat sich wirklich leicht lesen lassen und mich in den Bann gezogen. Das Einzige, was mir nicht so gut gefallen hat, und weshalb es auch nur 4/5 Sternen gibt, ist, dass es gegen Ende stellenweise einige Wiederholungen gab.

Ansonsten ein absolut empfehlenswertes Buch, das mich sehr gut unterhalten hat.

  (20)
Tags: stepbrother dearest   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(475)

1.098 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 162 Rezensionen

dystopie, mördergen, sophie jordan, infernale, jugendbuch

Infernale

Sophie Jordan , Ulrike Brauns
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 15.02.2016
ISBN 9783785581674
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität. Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: Mörderin. Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen.


Meine Meinung:
Ich war wirklich super gespannt auf dieses Buch und es stand schon sehr lange auf meiner Wunschliste. Endlich hatte ich Zeit es zu lesen und es hat mich wirklich nicht enttäuscht.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leserlich und man kann richtig mit Davy mitfühlen.

Davy ist die Protagonistin der Geschichte und mir von Anfang an sehr sympathisch. Als sie erfuhr, dass sie Trägerin des Mörder-Gens ist hatte ich richtig Mitleid mit ihr. Dennoch hat sie den Mut nie ganz verloren, was mir sehr gut gefallen hat.

Das Buch war durchgehend spannend und hat mir wirklich ausgesprochen gut gefallen, da es einfach mal eine ganz andere Story war. 

Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band und kann es gar nicht erwarten bis er im Februar 2017 erscheint!! 

Für jeden, der gerne mal etwas neuartiges lesen möchte eine absolute Kaufempfehlung! 4/5 Sternen.

  (16)
Tags: davy, infernale, sophie jordan   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(936)

1.737 Bibliotheken, 40 Leser, 3 Gruppen, 169 Rezensionen

fantasy, jennifer estep, frostkuss, mythos academy, götter

Mythos Academy - Frostkuss

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492280310
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 22 Rezensionen

mittelalter, katrin tempel, träume, liebe, hypnose

Rosmarinträume

Katrin Tempel
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2016
ISBN 9783492307857
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:Seit die junge Journalistin Anne über den Fund zweier ineinander verschlungener Skelette berichtet hat, wird sie von schrecklichen Albträumen geplagt. Die Geschichte der Liebenden lässt sie nicht los, und so geht sie den wenigen Hinweisen nach, die sie finden kann. Bald stößt sie bei ihren Recherchen auf die tragische Geschichte zweier Liebenden am Ende des 17. Jahrhunderts, die einander nie vergessen konnten und noch im Tod aneinander festhielten.


Meine Meinung:Anne ist Journalistin bei der Donau-Post in Eichstätt. Sie lebt mit ihrem Hund Tinka in dem Haus ihrer Eltern, welche bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind. Anne ist eine sehr sympathische Protagonistin, mit der ich wirklich mitfühlen konnte.
Das Cover des Buchs hat mich sofort angesprochen und passt sehr gut zu der Geschichte. Der Schreibstil entspricht absolut meinem Geschmack und ist sehr leserlich. 
Gleich zu Anfang der Geschichte taucht man in den Fund der beiden Skelette ein. Schon kurz darauf hat Anne jede Nacht furchtbare Albträume und findet keinen Schlaf, was sich auch in ihrem Beruf widerspiegelt. Daher entschließt sie sich dazu, eine Hypnosetherapie zu beginnen um die Gründe für ihre Albträume zu finden.Dabei stößt sie auf den Bruder ihres Therapeuten, Joris, der in dieser Geschichte ebenfalls eine große Rolle spielen soll.Wie es allerdings weiter geht, welche Gründe hinter ihren Albträumen und den Skeletten stecken, müsst ihr selbst herausfinden :-)
Mir hat das Buch wirklich ausgesprochen gut gefallen. Vor allem die Hypnosesitzungen fand ich spannend, da Anne immer wieder in das Mittelalter eingetaucht ist - und ich persönlich mag Geschichten aus dieser Zeit sehr gerne. 
Alles in allem, ein sehr unterhaltsames Buch für schöne Lesestunden. Da es allerdings stellenweise etwas vorhersehbar war: 4/5 Sterne!



  (17)
Tags: katrin tempel, rosmarinträume   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(309)

668 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

london, jack the ripper, geister, maureen johnson, die schatten von london

Die Schatten von London

Maureen Johnson , Anja Galić , Anja Galic
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.12.2014
ISBN 9783570309438
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
"Jack the Ripper is back
Der Tag von Rorys Ankunft im altehrwürdigen Internat Wexford ist gleichzeitig der Tag, an dem eine Mordserie beginnt, die ganz London in Atem hält. Jack the Ripper ist zurück, oder vielmehr jemand, der exakt die Taten des Serienmörders kopiert. Unter den Augen der an den Bildschirmen mitzitternden Londoner Bevölkerung tötet der Ripper trotz Überwachungskameras und observierenden Hubschraubern weiter - und lässt die Polizei alt aussehen, so ganz ohne Zeugen. Was keiner weiß: Eine einzige Zeugin gibt es - Rory. Die junge Amerikanerin ist die Einzige, die den Mörder gesehen hat. Womöglich auch die Einzige, die ihn sehen kann? Und plötzlich ist der Ripper hinter Rory her ..."

Meine Meinung:
Rory
ist eine wirklich sympatische Protagonistin, die ich von Anfang an richtig gerne mochte. Man bekommt schnell einen guten Eindruck von ihrer Persönlichkeit, da vieles von ihrer Familie, ihrem Leben und wie es ihr auf dem Internat ergeht, beschrieben wird.

Jazza ist ihre Mitbewohnerin und eine super liebe noch dazu. Sie liebt Bücher und wirkt sehr bodenständig. Eine Freundin, die man sich selbst gerne wünscht!

Das Cover gefällt mir unwahrscheinlich gut, und passt wie ich finde, sehr gut zu der Geschichte.

Die Autorin schafft es, alles sehr schön zu beschreiben, sodass ich als London-Liebhaber, mich wie in London gefühlt habe. Zudem ist der Schreibstil sehr leserlich.

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und das obwohl ich kein Fantasy-Liebhaber bin. Die Wendung im Buch war auch sehr gut, allerdings fand ich es etwas schade, dass dann die Freunde von Rory nicht mehr so häufig vor kamen. Ich mochte Jerome und Jazza sehr gerne, sodass ich gern mehr über sie gelesen hätte.
Wirklich spannend war es allerdings nur Stellenweise. Ich fand es zum Teil ziemlich vorhersehbar. Ich hätte mir gewünscht, dass nicht so schnell herauskommt, wer sich hinter "Jack the Ripper" versteckt.
Auch die Beziehung zwischen Rory und Jerome entwickelte sich ziemlich schnell und hier hätte ich mir mehr Hintergrund gewünscht.

Für jeden der Fantasybücher und Geistergeschichten mag ist es auf jeden Fall eine Buchempfehlung. Ich bin schon gespannt auf die Folgebände und freue mich auf die neuen Geschichten mit Rory.

4/5 Sterne!

  (16)
Tags: die schatten von london, geister, maureen johnson, shades   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(226)

392 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

thriller, liebe, suche, mafia, universität

Ich finde dich

Harlan Coben , Gunnar Kwisinski
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442482580
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
"Natalie war die Liebe seines Lebens. Doch sie hat ihn verlassen, hat wie aus dem Nichts einen anderen Mann geheiratet, und Jake Fischer war am Boden zerstört. Bei ihrem Abschied musste er Natalie zudem schwören, sie zu vergessen, sie nie mehr zu kontaktieren. Doch als sechs Jahre später etwas Unglaubliches geschieht, bricht Jake sein Versprechen und macht sich auf die Suche nach ihr. Eine Suche, die seine eigene gutbürgerliche Existenz für immer zerstört. Und die ihm offenbart, dass die Frau, die er zu lieben glaubte, nie wirklich existiert hat"

Meine Meinung:

Cover: Das Cover hatte mich schon länger neugierig gemacht. Es sieht mysteriös und düster aus und passt zu der Geschichte.

Schreibstil: Von der ersten Seite an konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es liest sich wunderbar flüssig und der Autor spricht zudem hin und wieder den Leser direkt an, was mir sehr gut gefallen hat. An manchen Stellen hat der Autor es geschafft, in einen düsteren Thriller Humor einzubauen. 

Jake Fisher:
Jake ist Professor für Politikwissenschaften, und seiner verflossenen Liebe Natalie, die vor sechs Jahren einen anderen Mann namens Todd geheiratet hat, immer noch verfallen. Am Tag der Hochzeit versprach er ihr allerdings, nie wieder Kontakt zu ihr aufzunehmen, noch nach ihr zu suchen, woran er sich auch hielt. Bis zu dem Tag, an dem die Todesanzeige von ihrem Ehemann auf der Homepage seines Campus erschien. Und schon begann die abenteuerliche Geschichte, auf der Suche nach Natalie...

Wie schon gesagt, war ich von der ersten Seite an total gefesselt. Ein Thriller der Extraklasse. Es war so spannend - ich musste einfach nach jedem Kapitel wissen, wie es weiter geht. Ich habe wirklich nicht auszusetzen und frage mich, warum ich nicht schon früher auf Harlan Coben gestoßen bin. Es ist definitiv nicht der letzte Thriller, den ich von ihm gelesen habe!

Fazit: Ein absolut empfehlenswertes Buch, dass mich wahnsinnig gut unterhalten hat.

5/5 Sterne!!!



  (24)
Tags: harlan coben, ich finde dich, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(411)

719 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 217 Rezensionen

erotik, lauren rowe, liebe, sex, the club

The Club – Flirt

Lauren Rowe , Lene Kubis
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492060417
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Protagonisten:
Jonas wird am Anfang als das große Arschloch dargestellt, der die Frauen nur für das eine ausnutzt. Da kommt ihm der Club sehr gelegen und er meldet sich sogleich für 1 Jahr an. Jedoch muss ich sagen, dass ich während der ganzen Zeit nicht einmal bemerkt hätte, dass Jonas wie ein Mistkerl wäre. Er verhält sich Sarah gegenüber immer super verliebt, was meiner Meinung nach schon beinah übertrieben war. Er ist von Anfang an total von der Idee seiner Aufnahmeassistentin besessen, sodass man den Eindruck bekommt, als wäre er ihr bereits verfallen, obwohl er noch nicht mal ein Bild von ihr zu sehen bekommen hat.Er musste in seiner Kindheit einiges durchmachen. Leider wurde das meiner Meinung nach nicht sehr gut in die Geschichte verpackt.


Sarah ist eine junge und taffe Frau. Sie studiert Jura und hat einen Nebenjob bei The Club.Auch sie ist Jonas sofort verfallen, und ich kann ehrlich gesagt die Zuneigung, die beide füreinander von Anfang an empfinden nicht richtig nachvollziehen. Sie hat ebenfalls eine eher düstere Vergangenheit, wobei dieses Thema noch nicht so sehr angesprochen wurde.

Meine Meinung:
Ich muss sagen, am Anfang fand ich das Buch wirklich nicht gut. Es ging immer nur um das eine und ich konnte nicht nachvollziehen, warum beide so wahnsinnig nacheinander sind. Mir ging das einfach zu schnell. Als Jonas anfangs noch auf der Suche nach Sarah war, ist er fast verzweifelt, als er sie nicht finden konnte und wollte am liebsten weinen? Das fand ich wirklich übertrieben.

Allerdings gab es auf einmal eine Wendung, wodurch die Geschichte etwas spannender wurde. Vor allem zum Ende hin gab es einen kleinen Cliffhanger, der meine Aufmerksamkeit wecken konnte.

Nun bin ich völlig hin und hergerissen, wie ich das Buch bewerten soll. Ich fand es nicht wahnsinnig gut, aber auch nicht furchtbar schlecht. Manche Situationen im Buch waren nicht besonders gut durchdacht und es waren einige Parallelen zu SoG vorhanden. Zudem hab ich mich anfangs etwas gelangweilt, da es immerzu nur um das Eine ging. Dennoch fand ich die Wendung im Buch recht interessant und spannend.

Daher bekommt The Club von mir 3/5 Sterne.




  (24)
Tags: the club – flirt   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

schweiz, krimi, liebe, internat, blondinen

Nie wieder Blondinen

Michaela Grünig
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei Feelings, 16.03.2016
ISBN 9783426437902
Genre: Humor

Rezension:

Klappentext:
Michaela Grünigs neuer Liebesgeschichten-Krimi spielt in der malerischen Schweiz und besticht durch Herz, Spannung und turbulenten Humor.
Vreni Tschannen ist ziemlich rüde aus ihrem kuscheligen Leben inmitten der Zürcher Schickeria gestoßen worden. Nun muss sie, statt bei Pilates, Yoga und Co. ihren Körper zu perfektionieren, wieder in ihrem Job als Kunstlehrerin arbeiten. Und schuld daran ist eine Blondine. Genauer gesagt die russische Swetlana, die sich Vrenis Ehemann Olaf unter die blutrot lackierten Nägel gerissen hat. Zu allem Überfluss ergattert Vreni noch nicht einmal einen Job im mondänen Zürich, sondern in einem Internat im provinziellen Berner Oberland. Ausgerechnet in der Nähe des Dorfs, in dem der schöne Urs ihr das Herz vor einigen Jahren so gründlich gebrochen hat, dass sie daraufhin in die Großstadt auswandert ist. Dorthin will sie auch schnellstmöglich zurückkehren, weshalb die einzigen beiden Single-Männer in ihrem neuen Kollegium, der attraktive Assistenz-Lehrer Kai und der charismatische Schauspielcoach Frank selbstverständlich nicht in die engere Auswahl als Liebesersatz kommen! Oder doch? Leider entwickelt sich dann alles etwas anders als geplant: Vreni stolpert beim Figur-optimierenden Joggen im Wald, ausgerechnet über eine tote Blondine und steht plötzlich im Mittelpunkt einer Morduntersuchung. Ob Hauptmann Perreten den Fall lösen kann, ist dabei mehr als fraglich. Nein, da muss Vreni schon selbst ermitteln.


Meine Meinung:

Das Cover zu diesem Krimi/Roman hat mich sofort angesprochen, sodass ich unbedingt bei der Buchverlosung auf LB mitmachen wollte. Auch der Klappentext hat sich super interessant angehört.

Michaela Grünigs Schreibstil ist sehr schön und flüssig zu lesen.
Leider bringt sie ab und zu schweizerische Dialoge und Wörter ein, die ich leider nicht verstehen kann. Das hat mich beim Lesen etwas gestört.

Die Protagnostin Vreni Tschannen-Hartnagel ist eine sympatische und etwas naive Person. Sie hat sich gerade von ihrem Ehemann getrennt und musste das Luxusleben in der Schweiz verlassen. Somit muss sie selbst wieder arbeiten und fängt in einem Internat als Kunstlehrerin an. Beim Joggen stößt sie dabei auf eine Leiche, wobei sich später heraustellt, dass es sich dabei um eine Kollegin handelt.
Und schon beginnt die Geschichte um Vreni und die Mordermittlung. Denn der Kommissar Reto ist scheinbar nicht fähig, wirklich zu ermitteln. Meiner Meinung nach hat er seinen Beruf ziemlich verfehlt.

Ich weiß, dass es ein Kriminalroman sein soll, der in etwas Humor verpackt ist. Allerdings waren für mich viele Situationen unverständlich und unlogisch. Vielleicht ist aber auch so eine Art Roman nicht meins.
Oft musste ich mich aber auch über Vreni und ihre Taten ärgern. Sie findet etwas heraus und kommuniziert überhaupt nicht mit der Polizei?

Zudem ist der Mord ziemlich auf der Strecke geblieben und es handelt sich mehr um Vreni und ihre kleine Liebesgeschichte mit Guy.

Was mir jedoch ganz gut gefallen hat, ist, dass ich bis zum Ende nicht mit diesem Mörder gerechnet hätte und es auch bis zum Ende nicht aufgedeckt wurde. Allerdings hat es Vreni herausgefunden und nicht Reto; und wie sie es handhabte hat mir auch nicht gefallen.

Alles in allem war das Buch unterhaltsam, aber nicht meins. Es war nett zu lesen, allerdings waren für mich unlogische Situationen dabei.

Leider nur 2/5 Sterne.



  (35)
Tags: blondinen, krimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

154 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 39 Rezensionen

thriller, mord, helen grace, england, familie

D.I. Helen Grace - Schwarzes Herz

M. J. Arlidge , Karen Witthuhn , Hauptmann & Kompanie, Werbeagentur
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 11.03.2016
ISBN 9783499238390
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
"Der Schein trügt Die ganze Nacht hat Eileen auf ihren Mann gewartet. Mit wachsender Sorge. Denn Alan – ein liebevoller Vater, in der Kirche aktiv, allseits geschätzt – ist noch nie fortgeblieben. Als es morgens endlich klingelt, liegt nur ein Päckchen vor der Tür. Es enthält ein menschliches Herz. Alans Herz. D.I. Helen Grace und ihr Team finden seine verstümmelte Leiche in einem leer stehenden Haus in Southamptons Rotlichtbezirk. Doch was wollte Alan dort? Als ein weiterer Mann ermordet aufgefunden wird, das Herz herausgerissen, wird Helen klar, dass sie es mit einem Serienmörder zu tun hat. Und dass die toten Männer nicht ganz so unbescholten waren, wie es nach außen den Anschein hatte."

Meine Meinung:
Das Buch hat mich wirklich sehr gut unterhalten. Leider konnte ich mich nur sehr langsam in die Geschichte einfinden, da so unwahrscheinlich viele Charaktere beschrieben wurden und ich anfangs etwas durcheinander kam. Das hängt sehr wahrscheinlich auch damit zusammen, dass ich den ersten Teil dieser Reihe noch nicht gelesen habe  und somit manche Personen noch nicht kannte und diese aber beiläufig erwähnt wurden. Trotzdessen war es sehr spannend und ich wollte unbedingt wissen, was den Mörder/die Mörderin dazu getrieben hat, so brutale Morde zu begehen? Weshalb sucht er/sie sich verheiratete Männer mit Kindern?

Die wichtigsten Personen im Buch:
Helen Grace ist die Protagonistin und ein sehr vielseitiger Charakter. Man bekommt mit, dass es in dem ersten Buch wohl um ihre Schwester Marianne geht, die eine Serienmörderin war, was sie immer noch sehr zu prägen scheint. Zudem taucht während der Geschichte der Sohn von Marianne auf, Robert, wobei dieser zum Ende der Geschichte nicht mehr erwähnt wird - Wird darauf im 3. Band zurück gegriffen?

Charlie ist auch eine Ermittlerin, die scheinbar von Marianne im ersten Teil entführt wurde. Charlie ist davon immer noch sehr mitgenommen.

Emilia ist eine Journalistin und tut scheinbar alles dafür, um eine Titelstory zu schreiben. Helen und Emilia verstehen sich absolut nicht, und Emilia droht Helen, ihr Geheimnis aufzudecken ...

Der Autor hat einen sehr flüssigen und leicht verständlichen Schreibstil. Die Charaktere waren sehr gut durchdacht und die Spannung wurde am Ende des Buches nochmal um einiges erhöht.

Das Cover finde ich sehr gelungen.

Fazit: Ein sehr guter Krimi, der mich wirklich gut unterhalten hat. Zwar bin ich anfangs häufig durcheinander gekommen, da es meiner Meinung nach einfach zu viele Charaktere waren, aber es hat mir dennoch sehr gut gefallen. 4/5 Sternen!


  (46)
Tags: krimi, mord, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(487)

911 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

geneva lee, liebe, erotik, royal desire, royal

Royal Desire

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.03.2016
ISBN 9783734102844
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.158)

1.951 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 177 Rezensionen

liebe, wait for you, new adult, j. lynn, vergewaltigung

Wait for You

J. Lynn ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.03.2014
ISBN 9783492304566
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext:
"Avery Morgansten zieht von Texas nach West Virginia, um auf ein kleines College zu gehen, wo niemand sie kennt. Sie will ein neues Leben beginnen, fern von ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Neben neuen Freunden macht sie an ihrem ersten Tag auf dem College auch Bekanntschaft mit dem unverschämt charmanten Cameron, der so gar nicht in ihr neues, ruhiges Leben passt und keine Gelegenheit auslässt, sie um ein Date zu bitten. Avery erteilt ihm einen Korb nach dem anderen, doch so schnell gibt Cam nicht auf ..."

Meine Meinung:
Avery Morgansten ist eine sehr sympathische Protagonistin, die ich schnell ins Herz geschlossen habe. Dennoch hat sie mich manchmal mit ihrem Sturrkopf in den Wahnsinn getrieben.
Avery hat eine eher düstere Vergangenheit, wurde von Mitschülern in der Highschool gemobbt und hat kein besonders gutes Verhältnis zu ihren Eltern. Das liegt allerdings nicht unbedingt an Avery, sondern vielmehr an dem eiskalten Verhalten der Eltern. Häufig dachte ich mir, wie kann man nur sich seinem Kind gegenüber nur so furchtbar verhalten?
Aufgrund der vielen unschönen Gegebenheiten in ihrer Heimat entscheidet sich Avery dazu in West Virginia das College zu besuchen. Dort trifft sie sogleich am ersten Tag auf Cam. ..

Cameron Hamilton war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ein super netter und lustiger Typ, der als besonders attraktiv beschrieben wird. Seitdem er auf Avery getroffen ist, möchte er sie von seinem Charm überzeugen und bittet sie täglich um ein Date, dass Avery voerst immer wieder ablehnt. ..

Das Buch hat mir wirklich wahnsinnig gut gefallen. Es hat mich zum Lachen und Weinen gebracht. Ich konnte es kaum aus der Hand legen und wollte einfach wissen, was mit Avery passiert ist und warum sie sich manchmal so seltsam verhält und von wem die mysteriösen Emails und SMS kommen. Natürlich hat man während des Lesens so eine Ahnung was ihr wohl zugestoßen ist, dennoch bleibt es bis zum Ende ein Geheimnis, was mir sehr gut gefallen hat. Zudem fand ich die Entwicklung der Beziehung zwischen Avery und Cam sehr schön und spannend zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig. Man konnte sich sehr schnell in die Geschichte einfinden.

Ein Buch das mich sehr gut unterhalten und mit den vielen Höhen und Tiefen in seinen Bann gezogen hat.
5/5 Sterne!

  (49)
Tags: j. lynn, wait for you   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(944)

1.633 Bibliotheken, 37 Leser, 1 Gruppe, 292 Rezensionen

erotik, liebe, geneva lee, royal, sex

Royal Passion

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734102837
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

fantasy, liebe, aura, any cherubi, jade

Mea Suna - Seelenfeuer: Band 2

Any Cherubim
E-Buch Text: 387 Seiten
Erschienen bei BookRix, 24.03.2014
ISBN 9783730994443
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

schwestern

Mea Suna: Seelensturm

Any Cherubim
Flexibler Einband: 422 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.11.2013
ISBN 9781493642649
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(776)

1.305 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 225 Rezensionen

liebe, colleen hoover, love and confess, kunst, tod

Love and Confess

Colleen Hoover ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.11.2015
ISBN 9783423740128
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

england, magie, london, zauberer, historisch

Im Haus des Zauberers

Mary Hooper , Marlies Ruß
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 10.09.2012
ISBN 9783833351020
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

spuk, geister, grusel, bibliothek, oliversusami

S3, Spuk in der Bibliothek: Eine Annäherung an das Unheimliche

Oliver Susami
E-Buch Text: 170 Seiten
Erschienen bei null, 16.10.2012
ISBN B009S7NLSY
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

irland, liebe, krankheit, leukämie, jugendroman

Wo der Regenbogen anfängt ...

Julia Bohndorf
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei SadWolf Verlag, 15.06.2015
ISBN 9783981712735
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
„Maeve und Niamh McKee sind Vollwaisen. Zu allem Überfluss kämpft die elfjährige Niamh gegen Leukämie und ihre 21jährige Schwester scheidet als Knochenmarkspenderin aus. Die beiden begeben sich auf einen Road Trip von Berlin nach Wicklow in Irland, um Niamh neuen Lebensmut zu geben und vielleicht sogar, in der Heimat ihrer Eltern, einen passenden Spender zu finden.
Die Fruchttüte in der Big Mac Verpackung und der verhedderte Regenschirm in der Bärenfellmütze vor dem Buckingham Palace bilden nur den Anfang von Ereignissen auf einer Reise, die neue Lebensfreude und Zeit zum Lachen und Weinen schenkt.
Doch kurz bevor sich der Road Trip dem Ende neigt und der quälende Krankenhausalltag wieder Einzug hält, erscheint das personifizierte Glück in Form eines scheinbar fantastischen Wesens vor den Schwestern und benötigt dringend ihre Hilfe…“

Meine Meinung:
Um ehrlich zu sein, hatte ich ein trauriges Buch erwartet, da es sich um ein sehr ernstes Thema handelt. Aber schon von den ersten Seiten fand ich mich sehr schnell in die Geschichte ein und war von den Protagonisten verzaubert. Ich musste immerzu über die beiden schmunzeln.

Meave ist 21 und hat die Mutterrolle für Niamh übernommen. Sie ist eine sehr starke Frau, besonders reif für ihr Alter, und sehr liebevoll zu ihrer Schwester. Leider kommt sie nicht als Spenderin in Frage, jedoch tut sie alles dafür, um die Krankenhausaufenthalte ihrer Schwester besonders schön zu gestalten. Zum Geburtstag von Niamh schenkt Meave ihr eine Reise, die von Berlin nach Wicklow führt und sie viele wunderbare Dinge erleben und mich mit positiven und wundervoll beschriebenen Momenten verzauberten.

Niamh ist 11 Jahre alt und eine kecke und liebe Persönlichkeit. Während ihrer Krankheit hat sie nie den Mut verloren und immer an das Gute gedacht. Meiner Meinung nach, ist sie für ihr Alter schon sehr reif aber dennoch kindlich. Niamh liest besonders gerne, liebt die Geschichten von Harry Potter und besonders Ron Weasley und hat einen besonders ausgefallenen Kleidungsstil, weshalb man sie noch mehr mag. Die witzigen Dialoge zwischen Meave und Niamh brachten mich häufig zum Lachen.

Auch weitere Charaktere wie ihre Tante Grace und Onkel Dylan waren sehr liebevoll beschrieben.

Die Geschichte wurde aus der Perspektive von Meave erzählt, und der Schreibstil war sehr leserlich und verständlich. Man konnte sich sehr gut in die Geschichte einfinden. Zudem wurden immer wieder die Tagebucheinträge von Niamh eingefügt, wodurch auch ihre Gedankengänge erkennbar wurden.

Fazit:
Ich finde das Buch sehr schön und wirklich lesenswert. Ein sehr ernstes Thema wurde in eine schöne Story verpackt. Das einzige was ich etwas verwirrend fand, war das Auftauchen einer Fantasy-Figur. Zudem haben sich hin und wieder kleine Rechtschreibfehler in die Geschichte geschlichen.

Ich fand das Buch sehr rührend und die Beziehung zwischen Niamh und Meave bewundernswert. Das Buch erhält von mir 4/5 Sterne!


Vielen Dank an den Sadwolf Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

  (34)
Tags:  
 
61 Ergebnisse