ulla_leuwers Bibliothek

264 Bücher, 263 Rezensionen

Zu ulla_leuwers Profil
Filtern nach
264 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

blutspur, eifersucht, geschichte, hass, historie, historische krimis, informatives zur geschichte, judenverfolgung, kurzgeschichten, kurzkrimis, macht, mallorca, mallorquiner, mittelalter, mord

Blutspuren auf Mallorca

Brigitte Lamberts , Ursula Schmid-Spreer , Jan Lammers , Anne Grießer
Buch: 215 Seiten
Erschienen bei Wellhöfer, Ulrich, 12.03.2018
ISBN 9783954282418
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung:

Seit ich vor einigen Jahren einen sehr schönen Urlaub auf der Insel verbracht habe, lese ich mit großer Begeisterung Bücher, deren Handlung dort spielen.

Hier hatte ich nun ein Buch in den Händen, in dem ich 18 historische Krimis lesen konnte. Nicht einfach "nur" Krimis, nein, sie sollten historische Aspekte beinhalten. Also sozusagen noch etwas ganz besonderes.

Wer meinen Rezensionen folgt, wird wissen, dass ich lieber längere Krimis lese und nicht der größte Freund von Kurzgeschichten bin. Aber Ausnahmen gibt es immer wieder. Wenn ich mal eben kurz zwischendurch etwas anderes lesen möchte oder kurze Wartezeiten beim Arzt überbrücken will, dann greife ich doch immer öfter zu solchen Büchern.

Auf jeden Fall haben mich die Kurzkrimis gefesselt, ich hatte etwas Spannendes und gleichzeitig habe ich auch noch etwas über vergangene Begebenheiten erfahren.



Fazit:

Ich kenne genügend Leute, die keine dicken Bücher lesen möchten, denen kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. Außerdem natürlich allen Mallorcaliebhabern und denen, die mehr von der Insel erfahren möchten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

56 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

äthiopien, betrug, entwicklungshelfer-in, freundschaft, jurist-in, liebe, neuorientierung, roman, san francisco, schicksal, schottland, sinn des lebens, tragödie, usa, verlag: selbstverlag

Robin - High in the Sky

Charlotte Taylor
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 01.06.2018
ISBN B07D2J8Z4B
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Von Carin Müller habe ich ja schon einige Bücher gelesen und nun war ich sehr gespannt, was sie als Charlotte Taylor veröffentlicht hatte. Und was soll ich sagen, ich war begeistert, denn ich fand mich auf einmal in einer tollen fesselnden Geschichte wieder.

Die Anwältin Robin und der Entwicklungshelfer Sky wollen aus den verschiedensten Gründen eine Auszeit nehmen und treffen sich rein zufällig in San Francisco. Wer nun meint, es würde eine ganz normale oder wie so oft beschriebene Liebesgeschichte folgen, der wird überrascht sein, Zumindest ich war es. Nun will ich ja nie zuviel vom Inhalt des Buches verraten, kann aber erwähnen, dass allerhand los war in dieser Geschichte. Spannend, interessant und nachdenklich machend ist es und achja, die Romanze mit prickelnden Szenen, fehlte natürlich auch nicht, aber sie standen nicht so sehr im Vordergrund.

Die Protagonisten habe ich sehr schnell in mein Leserherz geschlossen, dazu kam die Oma, ich fand sie genial, aber lest selber und habt Spaß daran.

Auf jeden Fall hat mich die Autorin an ihr Buch gefesselt, was ich mit Begeisterung regelrecht verschlungen habe.



Fazit:

Manchmal ist es schon schwer, die Begeisterung so richtig rüber zu bringen, ohne zuviel vom Inhalt zu verraten. Aber ich kann und möchte es auch, das Buch unbedingt empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

drama, ella zeiss, elvira zeißler, emotional, familie, flucht, krieg, nadys bücherwelt, russland, sowjetunion, wahre begebenheit

Wie Gräser im Wind

Ella Zeiss , Elvira Zeißler
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Independently published, 09.05.2018
ISBN 9781980879015
Genre: Historische Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Mir war ja bewusst, dass ich eine authentische Familiensaga lesen würde, als ich beschlossen hatte, dieses Buch zu lesen. Solche Bücher hatte ich schon öfter mal in der Hand, aber dieses Buch hat mich ganz besonders berührt. Ich fand es unglaublich interessant und bewegend, was Menschen alles erleben mussten und durchgehalten haben.

Jeder aufgeschlossene Leser hat sicher schon einiges über die Zeiten nach 1930 gelesen. Meist waren es spannende Krimis oder Liebesgeschichten,  die uns so nebenbei etwas über das Leben und Alltags geschehen berichteten. Hier hatte ich nun eine Familiengeschichte, die auf Tatsachen beruhte. Aber  es betraf nicht irgendeine Familie, sondern es sind die Erlebnisse ihrer Familie, die die Autorin uns erzählt. Ich möchte jetzt nicht weiter auf den Inhalt des Buches eingehen, nur erwähnen, dass es so viele Momente gab, die mich ungemein berührt haben und ich dachte manches Mal, wie konnten die Menschen das nur aushalten. Extreme Winter und die Unwissenheit, was ist mit lieben Familienangehörigen geschehen, zerrten nicht nur an den Nerven. Aus der Entfernung und in der heutigen Zeit lebend, habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich gehandelt hätte. Entscheidungen mussten gefällt werden, die nicht leicht fielen. Eine Hochachtung vor den Menschen, die das alles durchmachen mussten!

Ella Zeiss hat mich mit ihrem Erzählstil an das Buch gefesselt, ich war mittendrin als Beobachterin und wünschte allen immer wieder, dass sie heil aus der Sache herauskommen.



Fazit:

Ein besonderes Buch über eine Zeit, die vielen Menschen Not und Elend und schlimme Erlebnisse bescherte. Es informiert uns aber auch, wie es woanders aussah und was Hass alles bewirken kann.

Auf jeden Fall empfehle ich dieses Buch weiter. Ich persönlich bin sehr gespannt auf das zweite Buch, denn die Personen sind mir ans Leserherz gewachsen und ich wünsche Ihnen, dass es für sie eine gute Zeit geben würde.


Bei Elvira Zeißler möchte ich mich vielmals für dieses berührende  Buch bedanken.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

afrika, enttäuschung, geplatzte hochzeit, hochzeit, hochzeitsreise, honeymoon, humor, liebe, liebesroman, mia leoni, reise, roadtrip, verlust

Africa in Love: Honeymoon mit Hindernissen

Mia Leoni
E-Buch Text
Erschienen bei null, 28.03.2018
ISBN B07BRWSZ75
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Tja, was soll man machen, wenn der Bräutigam in letzter Sekunde einen Rückzieher macht und eine wunderschöne Reise gebucht ist? Klar, trotzdem fliegen, wer weiß, wann die kleine Gruppe noch einmal die Gelegenheit hat und bezahlt ist es ja sowieso.

Mara und zwei ihrer Freundinnen sowie der verhinderte Trauzeuge machen sie also auf den Weg und ich bin auch dabei. Denn mit Sicherheit werde ich mich nicht auf den Weg nach Südafrika machen.


Mia Leoni hat wunderbar geschildert, was die vier alles erlebt haben. Mir hat sie mit diesem Buch sehr viel über Südafrika vermitteln können, was mich natürlich begeistert hat. Aber es war natürlich nicht nur die Schilderung einer besonderen Reise. Die vier Personen mussten sich mit einigen Situationen auseinander setzen und das war nicht immer leicht. Es ging nicht nur darum, dass die Braut mit der Tatsache fertig werden musste, auch ihre Begleiter sollten Gelegenheiten bekommen, über einiges nachdenken zu müssen. Das Ende war für viele dann auch besonders überraschend und mich hat es gefreut.



Fazit:

Ein unterhaltsames Buch mit sehr vielen Facetten. Es gab Nachdenkliches, romantisches, bewegendes und beeindruckendes. Ein Buch, das ich sehr gerne empfehle.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

krimi, mallorca, selbstmord, stina jensen, verlag: leinpfad

Playa de Palma

Stina Jensen
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Leinpfad Verlag, 06.05.2018
ISBN 9783945782408
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung:

Von Stina Jensen kannte ich bisher nur einige Liebesromane ihrer Inselserie und deshalb war ich auf dieses Buch ganz besonders gespannt,  zumal ich ja ein großer Krimifan bin. Und ich sollte nicht enttäuscht werden, die Autorin entführte mich wieder auf eine Insel und spannend war es auch. Ich freute mich natürlich, dass ich hier die Möglichkeit hatte, mal wieder ausgiebig Mallorca zu bereisen, denn während eines Urlaubs hatte ich die Insel kennen und schätzen gelernt.

Aber zunächst sollte ich Levke kennen lernen, die auf der Insel Orte aufsuchte, an denen sie mal besonders glücklich war. Anfangs gab mir ihr Verhalten Rätsel auf, aber genau das war es, was mich dann an das Buch fesselte. Ich wollte wissen, warum sie das macht und sie auch verstehen. Allerdings kam uns beiden bei unserem Vorhaben ein Tod dazwischen und nun gab es wichtigeres zu tun.

Ich lernte noch zwei weitere wichtige Personen kennen, die eine wichtige Rolle in diesem Krimi spielen sollten. Chefinspektor Barceló und der Journalist Rafael, beide fand ich sehr interessant, ganz besonders was ihr Verhalten betraf. Auf jeden Fall wollten alle drei, die nicht an den Selbstmord der jungen Frau glaubten, wissen, was denn nun tatsächlich passiert ist.


Die Autorin hat einen sehr spannenden Krimi geschrieben und dafür gesorgt, dass ich das Buch mal wieder in einem Rutsch ausgelesen habe. Mir hat auch sehr gut gefallen, dass nicht nur der reine Fall beschrieben wurde. Alle drei Protagonisten befanden sich in Situationen, die ihre Aufmerksamkeiten forderte und mit denen sie nebenbei umgehen mussten. Ich verrate natürlich nicht, worum es ging, aber ich freue mich schon auf das nächste Buch und denke, da werde ich von dem einen oder anderen etwas mehr erfahren.



Fazit:

Mit diesem Buch ist Stina Jensen ein guter Start einer neuen Krimiserie gelungen. Ich freue mich wirklich auf das nächste Buch, aber zunächst empfehle ich dieses Buch sehr gerne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

emons verlag, kamikatze, katzen, katzen. katzenkrimi, katzenkrimi; spannend, kerstin fielstedde, krimi katzenkrimi cosy, neue katzenkrimis

Kamikatze

Kerstin Fielstedde
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 15.03.2018
ISBN 9783740802653
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:




Meine Meinung:

Ich habe ja schon einige Tierkrimis gelesen, meist waren es aber "nur" Katzen oder Hunde, die ihren kriminalistischen Spürsinn offenbarten. Was mir in diesem Buch geboten wurde, hat mich zunächst überrascht und dann begeistert.

Man stelle sich mal vor, ein halber! Regenwurm, eine durchgeknallte Ratte und ein Spatz bilden mit einem Hund und Katzen ein Team. Welch eine Fantasie bringt die Autorin da auf. Denn sie muss sich ja auch in die Tiere hineinversetzen und außerdem alles aus Sicht der Tiere und in deren Sprache beschreiben.

Außerdem hat Kerstin Fielstedde es wunderbar verstanden, ganz aktuelle deutsche Themen mit ins Spiel zu bringen. Aber darüber werde ich hier nichts verraten.

Ich hatte wirklich sehr viel Spaß daran, dieses Buch zu lesen, was nicht nur sehr spannend sondern auch sehr flüssig geschrieben wurde. Ich konnte es mal wieder in einem Rutsch lesen, was mir sehr gefallen hat. Jedem Leser rate ich nun, auch auf Feinheiten zu achten. Ob es nun die Namen der Tiere sind, die laut vorgelesen einen besonderen Sinn ergeben oder wie gut Lebewesen zusammen arbeiten, die eigentlich verschiedenen Gruppen der Nahrungskette angehören.

An einer Stelle hatte ich sogar mal einen fiesen Verdacht, der sich nicht bewahrheitet hat. Zumindest nicht in diesem Buch. Was weiß ich, was die Autorin sich noch einfallen lässt. Eins weiß ich aber, es wird ein weiteres Buch geben, denn das Ende lässt dies stark vermuten.

Das Buchcover gefällt mir sehr gut und fällt wunderbar auf, auf jeden Fall sorgt es dafür, dass das Buch auf einem Büchertisch hervorsticht.

Erwähnen möchte ich noch, dass mir die wunderschönen Zeichnungen am Ende des Buches gefallen haben. Als Leser stellt man sich manchmal die Figuren vor oder möchte zu gerne wissen, wie sie denn aussehen und diese Zeichnungen haben mich begeistert und es schadet nicht, wenn man sie sich zwischendurch immer mal ansieht. Lachen musste ich bei der Katzenkeilschrift, weshalb? Findet es heraus.




Fazit:

Wer nun Lust hat, mal einen etwas anderen Tierkrimi zu lesen, sollte zu diesem Buch greifen. Ich persönlich warte nun auf die Fortsetzung, was ich der Autorin bereits mitgeteilt habe ;)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

250, alaska wider willen, ellen mccoy, hin und weg verliebt, romance

Hin und weg verliebt: Alaska wider Willen

Ellen McCoy , Elvira Zeißler
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei null, 22.02.2018
ISBN B07B1KDJD9
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Nachdem ich nun zwei Mal eine Protagonistin nach Alaska begleitet habe, wollte ich auch ein drittes Mal dorthin. Denn bekannterweise sind ja aller guten Dinge drei. Allerdings kann dieses Buch auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden, aber mehr Spaß macht es, sie alle in der entsprechenden Reihenfolge zu lesen.


Ein weiteres Mal wurde ich also mitgenommen und durfte lesen, mit welchen Problemen sich Meg, Beth und Ryan beschäftigen müssen. Ich möchte hier natürlich nichts vom Inhalt verraten, aber ich kann darauf hinweisen, dass sie es nicht leicht hatten. Die Autorin hat die drei ganz schön beschäftigt. Es ging um die Frage, wie weit will man gehen, um seinen Traum zu verwirklichen. Außerdem stellte sich die Frage, ob man mit dem bisherigen Leben zufrieden ist und so weitermachen möchte und als letztes sollte darüber nachgedacht werden, ob es sich lohnt Jahre auf etwas zu warten.

Ellen McCoy hat mich damit an das Buch gefesselt, denn natürlich wollte ich wissen, wie sich alles entwickelt, außerdem wusste ich zeitweise auch nicht immer, welche Ende ich mir denn wünschen sollte.



Fazit:

Ich fand dies war ein guter Abschluss der Alaska-Reihe. Jedes Buch hat mir gefallen und ich erwähnte ja schon, dass ich empfehle alle drei zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

alaska, alaska wider willen, ellen mccoy, liebe, liv & matt, nachbar, neuanfang, northpole alaska, schnee, verlieben, verliebt und zugeschneit, vorhersehbar, weihnachten, weihnachtsroman, wiehnachten

Verliebt und zugeschneit - Alaska wider Willen

Ellen McCoy
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.10.2017
ISBN 9783744864145
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Ich gebe es ja zu, dass ich zu Weihnachten durchaus gerne Schnee habe. Es kommt alles zur Ruhe und die Umgebung sieht so toll aus. Wenn ich verreisen wollte, dann nicht in die Wärme sondern in die verschneiten Berge. Aber was Sarah, die Protagonistin dieses Buches machte, war dann doch etwas sehr heftig. Vom immer sonnigen Kalifornien fährt sie nach Alaska, zur Weihnachtszeit, in die Kälte mit viel Schnee, man stelle sich das einmal vor!


Ich habe sie natürlich begleitet und diesmal nicht unbedingt den Wunsch gehabt, auch vor Ort zu sein. Ich fand es jetzt doch besser, auf der sicheren Seite des Buches zu bleiben.


Sarah hat sich allerdings sehr spontan entschlossen, nach Alaska zu fliegen. Sie wollte eigentlich nur einen Ort finden, wo sie in aller Ruhe über ihr Leben und ihre Zukunft nachdenken könnte.

Tja und dann kommt alles anders, als sie es sich gedacht hat.


Sehr gut hat die Autorin beschrieben, wen sie dort alles kennen lernt und was sie in dem kleinen Ort North Pole erlebt. Ich habe übrigens natürlich gegoogelt und mir winterliche Bilder angesehen. Schön sieht es ja schon aus. Aber nein, das war mir dann doch zu viel Schnee. Für Sarah war es allerdings etwas ganz besonderes und ich hatte meinen Spaß daran, das alles zu lesen, Schneemann bauen, Schneeballschlacht und Schneeengel, die ganze Palette lernte sie dort kennen.


Gefallen mir außerdem, dass ich viele bekannte Personen wieder gesehen habe, denn mit dem Buch "Unsäglich verliebt - Alaska wider Willen" war ich ja schon einmal dort gewesen. Beide Bücher sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Ich fand es aber trotzdem gut, dass ich das gerade erwähnte schon kannte.


Auf jeden Fall gab es interessante Entwicklungen, schöne und rührselige Momente und eine Situation, von der ich geahnt hatte, dass sie eintritt. Aber alle Beteiligten haben es geschafft, sich ausgesprochen und zusammen gerauft. Ich war mit dem Ende des Buches mehr als zufrieden.


Der Schreibstil war sehr flüssig und auch ein Grund, dass ich das Buch in einem Rutsch lesen konnte. Die Beteiligten habe ich in mein Leserherz geschlossen und wirklich Freude daran gehabt, sie zu begleiten.  Tja und es zeigt mal wieder, wie einfach es doch ist, in Harmonie die Weihnachtstage zu verbringen, wie schön es ist, an etwas zu glauben und sich nicht immer vor allem zu verschließen.


Fazit:

Ein wunderschönes Weihnachtsbuch, das ich gerne weiter empfehle. Es hat mir eine unterhaltsame Lesezeit geschenkt und so soll es ja auch sein.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

alaska, alaska wider willen, holzfäller, liebesroman, reihe, rettung, winter

Unsäglich verliebt - Alaska wider Willen

Ellen McCoy
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 06.09.2017
ISBN 9783744837316
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Es gibt immer wieder Zeiten, da brauche ich leichte Lektüre, was welchem Grund auch immer. Deshalb hatte ich große Lust das Buch von Ellen McCoy zu lesen. Und es machte mir auch gar nichts aus, dass ich mir vorstellen konnte, wie sich alles entwickeln würde. Denn ich finde, dass eine Autorin durchaus die Möglichkeit hat, mich mit ihren Schilderungen an das Buch zu fesseln, nach dem Motto "der Weg ist das Ziel".

Dies ist Ellen McCoy mit ihrem Buch wunderbar gelungen. Ich fand es sehr amüsant Liv, Matt und Tom zu beobachten und ihren Dialogen zu lauschen. Dachte ich anfangs zunächst, dass alles vorhersehbar ist, sollte ich doch von einigen Wendungen überrascht werden. Mit einer war ich sehr einverstanden, naja, nicht mit allem, aber was sich daraus entwickelt hat, natürlich. Habe ich Euch nun neugierig gemacht? Denn verraten werde ich auf keinen Fall mehr vom Inhalt.


Fazit:

Und auf einmal war das Buch zu Ende, ich hatte noch Fragen offen und war dann sehr erfreut zu lesen, dass noch eine weitere Geschichte geplant ist. Da hätte ich natürlich auch einen Wunsch zu äußern, aber den verrate ich nur der Autorin. Allen anderen empfehle ich, sich jetzt erst einmal auf den Weg nach Alaska zu begeben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

clemens von bühlow, debütroman, düsseldorf, ermitteln, gerufen, grafenberger wald, hauptkommissar, identifiziert, jäger, jogger, krimi, mor, mord, profiler, täter

Ausgeweidet

Brigitte Lamberts , Annette Reiter
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 06.02.2014
ISBN 9783943121384
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung:

Gerne lese ich Regionalkrimis und noch lieber solche, deren Handlung in meinem Wohnort spielt. Leider wurde ich erst jetzt auf die Krimi der Autorin aufmerksam, aber es steht ja nirgends geschrieben, dass ich nur gerade neu erschienene lesen sollte. Zumal ich jetzt den Vorteil habe, einige Bücher hintereinander ohne große Wartezeit lesen zu können.


Clemens von Bühlow und Maria Esser, die beiden Ermittler sind mir sehr sympathisch, aber auch alle anderen, zumal sie sich so verhalten, wie man es aus anderen Krimis kennt oder wie ich es persönlich gerne lese.

Sehr geschickt wurde der Krimi geschrieben, mir wurden einige Verdächtige präsentiert und ich selber hatte immer wieder einen Verdacht. Schon beim Prolog kam ich ins Grübeln.

Auf jeden Fall war ich von Anfang bis Ende ans Buch gefesselt, das ich dann auch sehr zügig durch gelesen habe.



Fazit:

Ein Regionalkrimi, wie er mir immer wieder gefällt. Der Buchtitel lässt keine Frage offen und wer jetzt sehr zart besaitet ist oder sich alles zu bildlich vorstellt, kann das Buch trotzdem lesen. Es klappt, das konnte ich jetzt beweisen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

einbruch, el gustario de mallorca, elixier, essen und trinken, ferien, ferienort, gastroführer, gastrokritiker, gaumenfreuden, geschichte mallorcas, krimi, kulinarischer krimi, mallorca, mallorquinische küche, reiseführer

El Gustario de Mallorca und das tödliche Elixier

Brigitte Lamberts
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 23.03.2017
ISBN 9783958130869
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Meine Meinung:

Gut, dass man vom Lesen kulinarischer Genüsse nicht zunimmt, sonst hätte ich jetzt einige Kilo mehr drauf. Sven Ruge hat den Auftrag einen besonderen Reiseführer über Mallorca zu schreiben. Dafür bereist er die Insel und schlemmt sich regelrecht durch die Orte. Aber damit nicht genug, durch ein zufällig belauschtes Gespräch erlebt er ein Abenteuer, auf das er dann doch gerne verzichtet hätte. Nicht ohne Grund fragt er sich in der Kurzbeschreibung: »Oh, Gott! Wo bin ich da nur reingeraten?«


Ich als Leser kann das ja ganz entspannt und mit sicherem Abstand betrachten. Natürlich möchte ich der Sache, wie Sven Ruge, auf den Grund gehen und ich bibbere mit ihm, wenn es brenzlig wird. Gleichzeitig "sehe" ich viele Orte auf der Insel, die ich während eines Urlaubs ebenfalls besucht habe. Das hat mir natürlich sehr gefallen, allerdings habe ich damals nicht so wie er geschlemmt. Ich hatte ja auch nicht die Tipps bekommen 😉


Auf jeden Fall hat die Autorin Reise, Kulinarisches und Spannung sehr gut miteinander verbunden. Ich war ganz gespannt, wie sich alles entwickeln wird und ob Sven es schafft, den Reiseführer zu schreiben und gleichzeitig dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass ich das Buch schon vor einer Weile auf meinen Reader geladen habe und es irgendwann mal lesen wollte. Allerdings konnte ich in den letzten Tagen in der Düsseldorfer Presse soviel über die Autorin und das Buch lesen, dass ich nun doch sehr neugierig wurde und es schneller gelesen habe, als ich dachte. Und das war gut so, denn das Buch hat mir sehr gut gefallen.



Fazit:

Mallorca Fans werden begeistert sein, die es noch nicht sind, werden neugierig gemacht. Außerdem kommt noch reichlich Spannung dazu. Alles zusammen bereitet reichlich Lesevergnügen und ich empfehle das Buch gerne weiter.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

gute fortsetzung, humorvoll, lamberti, reiche zicke, selbstlos, sympathische charaktere, temporeich, vergangenheit

Spitz auf Knopf

Frieda Lamberti
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 30.01.2018
ISBN 9781503954229
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Nach dem ersten Buch der Spitzenweiber, das jeder zum besseren Verständnis vorher lesen sollte, geht es in Band zwei gleich sehr turbulent weiter und schnell bin ich wieder drin im Geschehen.

Frieda Lamberti schafft es immer wieder, mich mit ihrem Schreibstil an das Buch zu fesseln. In ihrer gewohnten Art lässt sie die Beteiligten reden und handeln, nicht immer zu meiner Zufriedenheit. Oft genug möchte ich der einen oder anderen Person meine Meinung sagen. Aber das ganz besondere bei ihr ist, dass sie für mich nicht vorhersehbar schreibt. Immer passiert etwas, womit ich nicht gerechnet habe und Überraschungen werden mir ebenfalls reichlich geboten.

Wenn ich jetzt die beiden Bücher miteinander vergleiche, würde ich sagen, dass mir das zweite besser gefällt. Kann es vielleicht daran liegen, dass ich die Beteiligten inzwischen besser "kenne"? Ich weiß es nicht, auf jeden Fall bin ich auf das nächste Buch gespannt.

Fazit:

Ich persönlich kann nicht behaupten, dass ich mich mit den Büchern der Autorin langweile. Etwas bewirken sie immer und wenn es nur dafür sorgt, dass mein Blutdruck steigt, weil ich zu sehr schimpfen muss. 😉Nein, nein, so schlimm ist es nicht, aber es zeigt, dass sie mich immer wieder in die Bücher hereinzieht.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

einfühlsam, frauen, frauenroman, frauen um die 50, freundschaft, hoffnung, katharina mosel, leserunde, liebe, mut, neuanfang, paperback, roman

Vier Mal Frau

Katharina Mosel
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei tredition, 17.11.2017
ISBN 9783743976573
Genre: Romane

Rezension:




Meine Meinung:

Vier mal Frau, ein interessanter Titel für ein Buch und ich fand es dann auch sehr interessant und lesenswert. Ich lernte vier völlig verschiedene Frauen kennen, die alle an einem Punkt angekommen waren, wo sich etwas in ihrem Leben verändern könnte oder sollte.

Mona, frisch geschieden, muss lernen selbständiger zu werden, zumal sie nun alles für sich selber entscheiden darf.

Vanessa, so zusagen Monas Nachfolgerin, wesentlich jünger als sie und fest im Berufsleben stehend, hat auf einmal jemanden, der gewisse Erwartungen an sie hat.

Julia und Cecilia, bisher allein stehend und völlig zu frieden mit ihrem Leben, sind in einer Situation, wo sie sich entscheiden müssen, wie es für sie weitergehen soll.


Katharina Mosel hat die Personen und ihre Situationen wunderbar beschrieben. Ich fand es durchaus realistisch womit die Frauen sich auseinandersetzen mussten. Zur besseren Verständnis für mich als Leserin stand kapitelweise immer eine andere im Vordergrund, bestens gekennzeichnet durch den Namen am Anfang des Kapitels. Und sogar Lars, der ja alle Frauen kannte, wurden ein paar Kapitel gewidmet.

Die vier Frauen waren mir alle sympathisch, die eine mehr, die andere weniger. Ganz besonders gefreut habe ich mich mit Mona, der eigentlich gar nichts besseres hätte passieren können.

Jede der Frauen hat letztendlich einen Weg eingeschlagen, der mir gefallen hat und zu gerne würde ich gerne eine Fortsetzung lesen.

Die vier Frauen leben in Hamburg und ich persönlich fand es toll, dass so genaue Ortsangaben gemacht wurden. So konnte ich einige Wege nachvollziehen und hatte vieles bildlich vor Augen, weil ich wusste, wo genau sich alles befand.


Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und hat dafür gesorgt, dass ich mal wieder ein Buch in einem Rutsch lesen konnte. Was mir natürlich auch immer sehr gefällt, denn wenn ich an die Geschichte gefesselt bin, dann kann ich schwer eine Pause einlegen, weil ich unbedingt wissen will, wie sich denn nun alles entwickeln wird.



Fazit:

Vier Frauen, vier Lebensgeschichten, Humor, Alltag, Liebe, Freundschaft und Vertrauen, das alles kommt darin vor und wurde bestens miteinander verknüpft. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung und ich hoffe, dass es wirklich eine Fortsetzung geben wird.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ein ganzes Jahr Sommer

Hannah Hope
E-Buch Text: 299 Seiten
Erschienen bei null, 13.12.2017
ISBN B0789112BN
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Wer hätte das gedacht? Eigentlich suchte Marie ja nur nach einem Nebenjob während ihres Studiums. Dass sie sich zur Weinkennerin entwickelt und sogar nach Kalifornien fliegt, um ein Rätsel zu lösen, auf die Idee wäre sie nie gekommen. Ich auch nicht und ich fand die Entwicklung äußerst interessant.

Marie und auch Mr. Anderson waren mir sehr sympathisch und ich war gespannt, wie sich alles entwickeln wird. Nebenbei lernte auch ich  noch einiges über Wein.

Hannah Hope hat mich mit der Geschichte an ihr Buch gefesselt. Ich wollte, genau wie Marie, unbedingt des Rätsels Lösung finden. Außerdem hat sie alles sehr spannend geschrieben, bei einigen Situationen dachte ich an ganz was anders. Denn natürlich machte ich mir  Gedanken, weshalb manche so und nicht anders reagierten und war am Ende überrascht. Dank des flüssigen Schreibstils konnte ich das Buch, mal wieder, in einem Rutsch lesen. Das hat mir natürlich gefallen, denn ich war ganz schön neugierig und wollte irgendwann auch wissen, ob ich mit einigen Vermutungen richtig lag. Ich musste aber auch feststellen, dass es manche Überraschung gab mit der ich nicht gerechnet hatte.



Fazit:

Wer Lust auf eine interessante Geschichte hat, in der es um Geheimnisse, Vergangenes, Liebe und schwerwiegende Entscheidungen geht, der sollte dieses Buch lesen. Mir hat es gefallen und ich empfehle es gerne weiter.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

57 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

berceto, briganten, ferragosto, folter, freiheit, freiheitsbewegung, freiheitskämpfe, fremdherrschaft, garibaldi, gefängnisdirektor, gendamerie, genua, historischer roman, italien, toskana

Die Tochter der Toskana

Karin Seemayer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 19.01.2018
ISBN 9783746633411
Genre: Historische Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Von der Autorin habe ich bereits zwei Bücher mit Begeisterung gelesen und nachdem ich im Dezember das Buch "Die Tochter der Toskana - Wie alles begann" gelesen hatte, freute ich mich wirklich darauf, ihr neues Buch zu lesen.


Und Karin Seemayer hat es wieder geschafft. Von Anfang an hat sie mich an das Buch gefesselt und die Spannung wurde im Laufe der Geschichte immer größer. Ich habe die ganze Zeit gebibbert und gehofft, dass Antonella und Marco es im Winter über die Berge bis nach Genua schaffen. Denn neben der Schneestürme war es auch sonst unterwegs ganz schön gefährlich. In Italien war einiges los. Das Land war gespalten, beziehungsweise die Meinungen in der Bevölkerung zur adeligen Herrschaft. So ganz nebenbei habe ich dann also erfahren, was sich um 1832 im Land so alles tat. Ich finde es immer sehr interessant, neben einer persönlichen Geschichte etwas über die Geschehnisse  zu erfahren und die Gegend kennen zu lernen.


Hatte ich erwähnt, dass ich hoffte und bibberte, ob die beiden ihr Ziel wohl erreichten? Nun, ich will nicht zu viel vom Inhalt verraten, aber ihr Abenteuer war mit der Ankunft in Genua noch nicht vorbei. Mein Leserherz kam nicht zur Ruhe. Außerdem wusste ich nicht, was sich die Autorin alles hat einfallen lassen, denn viele mögen ein dramatisches Ende und ich war richtig froh, dass Karin Seemayer ein Ende gewählt hat, was mir sehr gut gefallen hat


Die beiden Protagonisten habe ich in mein Leserherz geschlossen. Antonella hat sich während der Reise sehr verändert. Aus einem Mädel, das sehr behütet aufwuchs und vieles hinnahm, was von den Eltern oder dem Pastor gesagt wurde, entwickelte sich eine wissbegierige junge Frau. Aber auch Marco veränderte sich, was ich sehr interessant fand und auch etwas geheimnisvoll.



Fazit:

Gerne empfehle ich dieses Buch weiter, was so vieles miteinander verknüpft. Es gibt Abenteuer, aber auch den ganz normalen Alltag. Vertrauen und Zusammenhalt spielen eine wichtige Rolle und nicht zuletzt die Liebe. Gefallen hat  mir auch das Nachwort mit weiteren Erklärungen zur italienischen Geschichte.

Und nun hoffe ich, dass es vielleicht eine Fortsetzung geben wird, zumindest lässt das Ende ein weiteres Buch zu.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

diktatur, gewaltfreier widerstand, historisch, liebe, liebesgeschichte, lissabon, nelkenliebe, nelkenrevolution, neuanfang, portugal, portugal der 70er jahre, roman, sehnsucht, sturz der diktatur, suche

Nelkenliebe

Anja Saskia Beyer
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 27.12.2017
ISBN 9781503949348
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Da mir bisher die Bücher, die ich von Anja Saskia Beyer gelesen habe, sehr gut gefallen haben, war es klar, dass ich auch ihr neuestes Buch lesen wollte. Und vorab möchte ich erwähnen, dass sich meine Begeisterung gesteigert hat.

Ich liebe es ja sehr, wenn ich Bücher lese, die mich gut unterhalten und so nebenbei auch mein Wissen erweitern. Dies ist der Autorin wunderbar gelungen, sie hat mich mitgenommen nach Portugal. Ich habe einiges über die Mentalität der Bewohner erfahren und vor allem auch meine Geschichtskenntnisse auffrischen können.

Katharina, die Protagonistin reist nach Portugal, um ihrem schwer kranken Vater einen Wunsch zu erfüllen. Dadurch lerne ich nicht nur das Land in der Gegenwart kennen, sondern auch die geschichtsträchtige Vergangenheit. Erwähnte ich schon, dass mir das gefallen hat? Ja? Nun daran ist zu erkennen, wie begeistert ich bin.

Auf jeden Fall hat mich die Autorin an das Buch gefesselt, das ich dank des flüssigen Schreibstils auch sehr zügig lesen konnte. Sie hat mich nicht nur auf die Reise mit genommen, sondern mich auch nachdenklich gestimmt, berührt hat mich ebenfalls einiges. Dazu möchte ich aber nichts verraten, wäre doch schade, wenn ich anderen da Lesevergnügen schmälern würde.


Das Buchcover gefällt mir, es ist originell und passt zum Inhalt. Achja, der Titel natürlich auch und jetzt weiß ich sehr viel mehr über Nelken und deren Aussagekraft. Die Nelke ist übrigens eine Blume, die ich mag und auch gerne rieche.



Fazit:

Wer nach einem schönen und auch berührenden Buch sucht, der wird mit diesem das richtige finden. Mir hat es sehr gut gefallen und gerne empfehle ich es weiter.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

18. jahrhundert, dramatisch, earl, gay romance, häusliche gewalt, historisch, historischer roman, lange unterdrückte gefühle, liebesgeschichte, rokoko

Das verbotene Verlangen des Earls

Ester D. Jones
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.11.2017
ISBN 9783746010410
Genre: Historische Romane

Rezension:




Meine Meinung:

Selbst heutzutage, wo man doch eigentlich davon ausgehen sollte, dass die Menschen entsprechend aufgeklärt sind, haben es Personen der gleichgeschlechtlichen Liebe auch nicht immer leicht.

wie mag es dann vor einigen Jahrhunderten gewesen sein. Zu einer Zeit, in der in manchen Gesellschaftsschichten selten aus Liebe sondern oft aus anderen Gründen geheiratet wurde.


Die Autorin erzählt sehr mitfühlend wie die beiden Earls um 1770 damit fertig werden mussten. Sebastian und Lucien hatte ich in mein Leserherz geschlossen und wünschte ihnen alles Gute. Ob mein Wunsch erfüllt werden konnte, werde ich hier nicht verraten.


Auf jeden Fall habe ich das Buch verschlungen, was schon etwas heißen will, denn eigentlich ist das ein Genre, das ich nicht so unbedingt bevorzuge, ich bin mehr der Krimifan. Aber trotzdem offen auch für andere Bücher. Zumal ich die Autorin kenne und bereits viele ihrer Bücher gelesen habe.


Fazit:

Ich persönlich bin neugierig auf eine Fortsetzung und möchte allen Fans, die mal einen besonderen Liebesroman lesen wollen, eine Empfehlung aussprechen.

Das Buch kann mit KU gelesen werden.



Da ich die Autorin sehr gut kenne, habe ich mich gefreut, als sie mich vor ein paar Monaten fragte, ob ich ihr Buch vorab lesen möchte.  Ich fand den regen Austausch darüber sehr interessant und ganz doll habe ich mich gefreut, als ich meinen Namen am Ende des Buches wiederfand. Das macht schon ein bisschen stolz.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

geheimnisse, heiterer liebesroman, himmelreich, hochzeit, liebe, lustig, chaotisch und romantisch

Eine Hochzeit für Himmelreich: Liebesroman - Amors Four (Band 4)

Mia Leoni
E-Buch Text: 156 Seiten
Erschienen bei null, 25.12.2017
ISBN B0777Q7DHS
Genre: Sonstiges

Rezension:




Meine Meinung:

Himmelreich, eine kleine Stadt, achne ein kleiner Ort, in dem viele originelle Menschen leben. Fans der Serie kennen die meisten der Bewohner sehr gut und haben ihr Leben mit viel Lesefreude verfolgen können. Wie bereits in der ersten Staffel zieht sich auch diesmal ein roter Faden besonderer Ereignisse durch die Bücher. Mia Leonie durfte nun alles zum Abschluss bringen. Mit viel Humor hat sie geschildert, wie sich einige Fragen beantworten lassen und ob es  endlich und tatsächlich zu einer Hochzeit kommt. Ich verrate nichts.

In jedem Buch ist zwar eine andere der vier Freundinnen die Hauptperson, aber auch die drei anderen spielen immer eine wichtige Rolle und werden nicht außen vor gelassen. Jedes Buch ist eine abgeschlossene Geschichte, aber ich empfehle doch, alle Bücher in der entsprechenden Reihenfolge zu lesen. Es macht einfach mehr Spaß.



Fazit:

Vier Autorinnen haben es wieder geschafft und eine sehr unterhaltsame Serie geschrieben. Spannung, Humor und die Liebe kamen nie zu kurz.  Wer also Bücher sucht, die Lesespaß versprechen, sollte sich die Himmelreich-Serie besorgen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

berlin, bretagne, claudia winter, familie, frankreich, gourmet-magazin, humor, liebe, lügen, mut, paris, rezension, romantik, rorezepte;, wolkenfischerin

Die Wolkenfischerin

Claudia Winter
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.12.2017
ISBN 9783442485734
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Nachdem ich von Claudia Winter die Bücher "Glückssterne" und "Aprikosenküsse" gelesen hatte, war klar, dass ich auch das nächste Buch von ihr lesen wollte.

Diesmal entführte mich die Autorin in die Bretagne, was mich natürlich sehr begeistert hat, kann ich doch auf bequeme Art viele neue Gegenden kennen lernen.

Aber bis es soweit war, lernte ich Claire in Berlin und Gwenaelle in Paris kennen. Das Buch startete mit Schilderungen aus dem Leben der beiden, wobei ich mich mit Claire in der Gegenwart und Gwenalle in der Vergangenheit befand. Im Wechsel wurde über die beiden Frauen geschrieben und es waren für mich zunächst zwei Fäden, die irgendwann zu einem wurden. Diesen Schreibstil fand ich sehr gut und auch interessant.

Ich möchte jetzt nicht auf alles eingehen, dafür müsste ich zu viel verraten. Allerdings fand ich es sehr fesselnd wie sich die Geschichte überhaupt entwickelte.

Von allen Beteiligten hat mir die Tante Valerie sehr gut gefallen und auch mit Claire konnte ich mich anfreunden, obwohl ich nicht mit allem einverstanden war, was sie so machte. Was natürlich auch an meiner Betrachtungsweise lag, schließlich hatte ich als Leserin einen ganz anderen Durchblick 😉


Ich erwähnte es ja schon, Claudia Winter hat mich mit in die Bretagne genommen und dafür gesorgt, dass ich die Gegend kennen lernen konnte, aber auch eine interessante Tradition habe ich kennen gelernt, es geht ums backen. Auch hierzu werde ich nicht mehr verraten.


Wenn man jetzt so denkt, es ist eine einfache leichte und vorhersehbare Lektüre, dem muss ich etwas anderes mitteilen. Zum Teil vorhersehbar ist richtig, bis es eine Überraschung gibt oder sogar mehrere. Außerdem zeigt die Geschichte, wie wichtig Vertrauen, Aussprache und Zusammenhalt ist.

Die jüngere Schwester von Claire ist gehörlos und wie sie mit allem klar kommt, war auch interessant zu lesen, darüber macht man sich im allgemeinen wenig Gedanken.


Das Buchcover gefällt mir ausgesprochen gut und wenn ich nicht sowieso vor gehabt hätte, dieses Buch zu lesen, dann wäre ich mal wieder vom Cover verführt worden.


Fazit:

Ein Buch mit sehr vielen Facetten: Familienleben, Karriere, Vertrauen, Freundschaft, Liebe, Mut  und Zusammenhalt. Außerdem spielt die Wolkenfischerin eine sehr wichtige Rolle im Leben der Schwestern. Ein Buch, das wunderbar unterhält und einige Stunden Lesevergnügen bereitet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

90 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

engel, humor, jo berger, kaltherzig, karten, kinder, liebe, liebesroman, magie, marshmallows, mission, new york, vergangenheit, weihnachten, winter

Schneeflockenküsschen

Jo Berger
E-Buch Text: 132 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 27.10.2017
ISBN B075PK9P8Q
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Seid mal ehrlich, hat sich nicht jeder schon mal gewünscht, einem Engel zu begegnen? Also ich, ich kenne Engel 😉allerdings nur aus Büchern.

Deshalb freute ich mich darauf, Engel Elisa begleiten zu dürfen. Sie bekam eine schwierigere Aufgabe von ihrem Chef und seinem Stellvertreter. So sehr ich es Elisa gönnte, endlich mal Schnee kennen zu lernen, bedauerte ich sie auch. Sie hatte wenig Zeit um das für sie ungewohnte Wetter zu genießen und vor allem musste sie eine Weihnachtshasserin bekehren. Man glaubt ja gar nicht, wie viele Menschen es gibt, die dem Zauber der Weihnacht nicht erliegen.


Jo Berger hat die diese Geschichte mit Engel Elisa in "Anlehnung" an "A christmas carol" geschrieben und es ist ihr sehr gut gelungen. Es kann sich jeder sicher vorstellen, wie die Geschichte endete und es Elisa gelang Amelie und Ryan zusammen zu bringen. Interessant fand ich, wie Elisa diese Aufgabe löste und werde darüber hier nichts verraten.


Gerade bei Weihnachtsbüchern wünscht sich der Leser, dass man sich damit wohlfühlen kann, sie nicht zu problematische Inhalte haben und das Ende alle glücklich macht, gelungen würde ich mal sagen.


Fazit: Zwei Gründe erwähne ich jetzt mal, die dafür sprechen, dieses Buch zu lesen. Zum einen ist es ein schönes Weihnachtsbuch mit einem ansprechenden Cover und zum anderem macht es immer wieder Spaß einen Engel bei seiner Arbeit zu begleiten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

geheime kammer, geheimnis, geheimnisse, geld, geldwechsler, gewaltrichter, gold, historie, historischer roman, intrige, köln, lombarde, lombarden, mord, petra schier

Das Gold des Lombarden

Petra Schier
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.10.2017
ISBN 9783499270888
Genre: Historische Romane

Rezension:


Meine Meinung:

Falls mich mal jemand fragen sollte, ob ich ein weiteres Buch von Petra Schier lesen möchte, dann antworte ich, dass ich sofort ohne zu zögern ihr Buch zur Hand nehme. Sie hat mich noch nie enttäuscht und auch von diesem Buch war ich wieder begeistert. Zunächst dachte ich oh oh, das erscheint mir aber dick und es könnte dauern, bis ich das ausgelesen habe. Nein, dem war nicht so! Sehr gut und flüssig kam die Geschichte rüber und ich konnte es fast in einem Rutsch lesen. Naja, ich musste es mal zur Seite legen, weil die Müdigkeit über Neugierde gesiegt hat. Wie war das noch mal, Schlaf wird völlig überbewertet, aber es geht nicht ohne.


Nun will ich aber endlich mal zum Wesentlichen kommen. Ein weiteres Mal hat Petra Schier es geschafft und mich an ihr Buch gefesselt. Ich finde es klasse, wie gut sie recherchiert und uns Lesern Interessantes aus vergangenen Zeiten vermittelt. Es mag ja sein, dass jeder schon mal von Lombarden gehört hat und weiß, dass im Mittelalter italienische Kaufleute Geldgeschäfte tätigten. Aber wie das so alles genau ablief hatte zumindest ich nicht mehr so richtig in Erinnerung. Jetzt mag manch einer denken, das hört sich aber nach etwas langweiligem an. Nein, denn Petra Schier versteht es bestens Wissenswertes, Spannung und Humor miteinander zu kombinieren.


Aleydis ist in diesem Buch die Protagonistin und ich habe sie sofort in mein Leserherz geschlossen. Begleitet wird sie von vielen äußerst interessanten Personen und ich freue mich, dass es noch weitere Bücher geben wird und ich alle wiedersehen werde. Aleydis wird sehr jung zur Witwe und versucht das Geschäft ihres Mannes, dem Lombarden weiterzuführen. Dadurch wird uns Lesern der Einblick in das Geschäftsgebaren gewährt. Aber Aleydis muss sich nicht nur einarbeiten, sie will auch heraus finden, wer der Mörder ihres Mannes ist. Außerdem muss sie sich um die Mitglieder ihrer Hausgemeinschaft kümmern, was nicht immer leicht ist. Ich musste manches Mal schmunzeln, aber ich hatte ja auch nicht die schwierige Aufgabe, wie Aleydis mit allem klar zu kommen.


Das Buchcover gefällt mir sehr gut und passt hervorragend zum Inhalt des Buches.

Beinahe hätte ich doch vergessen, etwas zu erwähnen. Wer historische Bücher von Petra Schier kennt, hat mit Sicherheit den einen oder anderen Beteiligten ins Leserherz geschlossen. In haben einige Protagonisten einer anderen Serie ihre Nebenrollen gefunden und ich vermute, es wird nicht nur in diesem Buch so sein.



Fazit:

Wer die Bücher der Autorin liebt, wird ungeduldig auf dieses gewartet haben. Wer noch keines der Bücher gelesen hat, sollte nun endlich mal damit beginnen Ich empfehle es sehr gerne und freue mich aus mehreren Gründen auf weitere Bücher.  Fans historischer Bücher werden begeistert sein.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

berge, feier, freundschaft, kollegen, rike stienen, romantik, schnee, silvester, tirol, weihnachte

Weihnachtsküsse schmecken himmlisch

Rike Stienen
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Independently published, 07.09.2017
ISBN 9781549685262
Genre: Liebesromane

Rezension:


Meine Meinung:

Weihnachten im Schnee wünschen sich viele. Einen Schneesturm zu Weihnachten möchte keiner haben. Die Beteiligten im neuen Buch von Rike Stienen haben sich auch etwas anderes vorgestellt. Am liebsten viel Schnee, einen blauen Himmel und tolle Fahrten auf Schiern. Und was bekommen sie? Turbulente und stürmische Zeiten in einer Berghütte.

Ich gebe zu, sie konnten den Schnee auch bei schönem Wetter genießen. Aber es gab einige Beteiligte, die doch reichlich genervt haben und ich war froh, dass ich nicht dabei war und nur alles lesen musste. Schade auf der einen Seite, ich kann zwar nicht Skifahren, aber den Anblick hätte ich doch zu gerne gesehen. Weiße Weihnachten in den Bergen.

Wie erwähnt, es ging ganz schön turbulent zu, es gab übliche Verwicklungen und ich musste mal wieder mit der Protagonistin schimpfen, achne, brauchte ich nicht, denn sie hatte ihre beste Freundin dabei, die das für mich erledigt hat. 😉

Rike Stienen hat mich mit diesem Buch in die wunderschöne Bergwelt entführt, sie hat mir große Freude mit den Schilderungen im Schnee bereitet. Sie hat mich mit der Geschichte rund um Leonie und deren Freunde an das Buch gefesselt.


Romantik und weihnachtliche Stimmung im Schnee kamen nicht zu kurz, aber auch die Turbulenzen haben für reichlich Unterhaltung geführt.  Und am Ende war alles so wie ich es mir gewünscht hatte.


Das Buchcover gefällt mir sehr gut und zieht einen Leser, der sich gerne auf weihnachtliche Stimmung einlässt magisch an.



Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, leider kann ich hier nicht auf verschiedene Situationen eingehen, die mir sehr viel Lesespaß bereitet haben. Ich müsste dann zuviel verraten. Also empfehle ich das Buch gerne weiter. Bestens geeignet um sich auf Advent und Weihnachten einzustimmen oder lieben Menschen zu schenken.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

freundschaft, geheimnisse, jugendliebe, kinderpsychologin, lamberti, liebe, nachdenklich, ostsee, pärchenurlaub, roman, sommer, sommerroman, strandhaus, urlaub, vergangenheit

Lied der Seesterne

Frieda Lamberti
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 25.07.2017
ISBN 9781542097376
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Nun habe ich doch schon so viele Bücher von der Autorin gelesen und sollte meinen, dass sie mich mit nichts mehr überraschen kann. Tja, das dachte ich. Kaum hatte ich das Buch in der Hand...Sofort war ich wieder gefesselt ans Geschehen, ich war dabei, die Figuren waren so real und ich habe mit ihnen geschimpft, mich gefreut, aber auch mit ihnen geweint und war furchtbar empört.


Aber am meisten freute ich mich erst einmal, dass ich alte Bekannte wieder treffen konnte. Sie hatte ich im Buch "Zeit für Seesterne" bereits kennen gelernt. Somit gab es in diesem Buch dann auch gleich zwei Erzählweisen, eine aus Sicht von Trude, der Vermieterin des Ferienhauses und Tori, die sich eigentlich einen ganz anderen Urlaub gewünscht hatte. 


Frieda Lamberti versteht es immer wieder bestens, die Personen so zu schildern, dass ich gleich meine Sympathien verteile oder auch nicht. Es gibt Beteiligte, die mein Leserherz sofort erobern und andere, bei denen ich noch zögere, weil ich mir nicht sicher bin. Ich erwähnte ja schon, wie ich bei diesem Buch reagiert habe. Sollte mich jemand beim Lesen beobachten, der würde sich Gedanken machen, warum ich manches Mal das Buch so richtig richtig böse angeschaut habe. Man könnte fast meinen kleine Gewitterwölkchen würden aufsteigen. 


Auf den Inhalt werde ich wie immer nicht eingehen, um keinem die Lesefreude zu  verderben, weil ich im Vorfeld etwas verrate. Aber es war wirklich sehr interessant die drei Paare zu beobachten und zu lesen, was bei ihnen so alles los ist und im Urlaub sogar noch verstärkt ans Tageslicht gerät. Manche Begebenheiten konnte ich sofort erahnen, bei anderen musste ich bis zum Ende warten, was mich natürlich an das Buch gefesselt hat, das ich nicht schnell genug lesen konnte, weil ich so furchtbar neugierig war.



Fazit:

Ein weiteres Buch aus der Feder der Autorin, was mich begeistert hat und das ich gerne weiterempfehle.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

einfach köstlich!!!, humor

Zwei Küsse für Himmelreich: Liebesroman - Amors Four (Band 2)

Andrea Bielfeldt
E-Buch Text
Erschienen bei null, 01.07.2017
ISBN B073NLJ1LQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Da ist es nun, das zweite Buch der zweiten Staffel Himmelreich. Inzwischen sind mir die Geflogenheiten der Beteiligten sehr gut bekannt. Würde ich Gertrud treffen, dann ginge mein Blick sofort zu den Haaren, um nach einem vergessenen Lockenwickler zu schauen. Wenn der Bürgermeister von seinem Städtchen spricht, dann käme auch bei mir die Korrektur "Dorf" Insider wissen, was ich meine, andere sollten nach den Büchern greifen und feststellen, wie viel Spaß es macht, sie zu lesen. 

Diesmal hat Andrea Bielfeldt das Buch geschrieben und ich finde, es ist ihr ebenfalls sehr gut gelungen. Denn das ist ja das tolle an dieser und der ersten Staffel, dass es immer eine andere Autorin war, die das Buch geschrieben hat und ihren eigenen Stil einbringen konnte. Ein roter Faden zieht sich durch die Bücher, diesmal ist es die geplante Fabrik, die wegen eines Knochenfundes nicht gebaut werden kann. 

Ich stelle es mir so vor, dass jede Autorin sich ja am roten Faden halten muss, aber die Liebesgeschichte darf sie selber gestalten. Diesmal steht Ronja im Vordergrund, sie arbeitet als Köchin in Himmelreich und hat den zusätzlichen Job angenommen, das Ausgrabungsteam zu beköstigen. Ich verrate mit Sicherheit nicht zu viel, denn Vielleser kennen die Thematik bei diesen Büchern. Für die Protagonistin ist es immer ein schwerer Weg, bis es für sie ein Happy End gibt. Und da liegt es an der Autorin, wie sie diesen Weg gestaltet. Ich für meinen Teil hatte viel Spaß beim Lesen und ganz besonders am Ende, was mir nebenbei erwähnt, gut gefallen hat, musste ich herzhaft lachen. 



Fazit:

Eine weitere Geschichte über Himmelreich und den Bewohnern, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Eine humorvolle und leichte Lektüre, bestens für den Sommerurlaub oder auch zu Hause geeignet. Ich bedauere mich jetzt, weil ich zwei Monate auf das nächste Buch warten muss, wo ich doch so furchtbar neugierig bin. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

91 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

ans licht kommt, antwort, antworten, armenien, arrogant, auf den kopf stellt, ausgerechnet, autounfal, bald, bauernhof, betreib, emma wagner, familie, geheimnis, liebe

Wir. Für immer.

Emma Wagner
E-Buch Text: 383 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 29.06.2017
ISBN B073KBLW7R
Genre: Liebesromane

Rezension:




Meine Meinung:

Nachdem ich das Buch "Du. Für Immer" von Emma Wagner gelesen hatte, was mich sehr berührt hat, wollte ich natürlich das zweite Buch ebenfalls lesen. Jedes Buch ist zwar für sich abgeschlossen und kann einzeln gelesen werden, aber ich fand es für mich gut, dass ich die beiden in der entsprechenden Reihenfolge gelesen habe.


In diesem Buch ist Sophie die Protagonistin, die ich in mein Leserherz geschlossen habe, was nicht heißt, dass es Momente gab, wo ich mit ihr schimpfen musste. Aber auf der anderen Seite machte sie eine Entdeckung, die ihr Leben verändern sollte. Als sie sich auf die Suche nach den Antworten machte, war ich natürlich an ihrer Seite und furchtbar gespannt, was sie finden wird.


In zwei Erzählsträngen, die sich abwechseln und in der Vergangenheit und Gegenwart abspielen, lerne ich noch viele Beteiligte kennen, die mir nicht alle sympathisch sind. Zum Teil liegt es an den Umständen, weshalb sie sich so geben und dann liegt es an den Personen, die meinen etwas besseres zu sein. Aber solche wird es immer wieder geben und manches ändert sich einfach nicht. Tja, ich kann nur rätselhaft schreiben, denn sonst würde ich zuviel verraten. Auf jeden Fall war ich mal wieder so sehr ans Buch gefesselt, dass ich es einfach nicht zur Seite legen konnte.

Emma Wagner hat mich auch diesmal mit ihrem Buch so berührt, ich war neugierig, wie sich alles entwickeln wird, was Sophie heraus findet. Ich hatte für sie gehofft, mit ihr gefiebert, dass sie Antworten findet. Aber auch die Personen, die in der Vergangenheit einiges erleben konnten haben mich in ihren Bann gezogen.


Die Autorin hat dafür gesorgt, dass ich so richtig mittendrin im Geschehen steckte, ich war vor Ort, war wütend, ich musste Tränen wegwischen und war am Ende mit allem zu frieden, naja fast. Meine Happy End Seele hatte sich noch ein bisschen was anderes gewünscht. Aber auch Liebesromane können manchmal sehr dramatisch sein.


Ich musste oft genug feststellen, dass Bücher mit Aussagen angepriesen werden, die ich nicht wiederfinde. Zu diesem Buch fand ich den Hinweis: "Eine zutiefst berührende Geschichte von Vertrauen, Verrat und Vergebung, von Freundschaft und Feindschaft, von zerstörten Hoffnungen und neuen Träumen – und dem Kampf um die ganz große Liebe." und kann dem voll und ganz zustimmen.


Das Buchcover gefällt mir ausgesprochen gut und zeigt auch, dass beide Bücher zusammen gehören. Im Bücherregal ist es auf jeden Fall ein Hingucker und im Buchladen sowieso.



Fazit:

Ich bin auch von diesem Buch begeistert, was mich ebenfalls sehr berührt hat. Auf jeden Fall gebe ich hier eine Leseempfehlung, finde allerdings, dass wirklich beide Bücher in der richtigen Reihenfolge gelesen werden sollten.

  (2)
Tags:  
 
264 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.