ulrikerabes Bibliothek

207 Bücher, 139 Rezensionen

Zu ulrikerabes Profil
Filtern nach
207 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Nachts, wenn mein Mörder kommt

Deborah Bee , Tim Jung
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Atrium Zürich, 09.03.2018
ISBN 9783855350230
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Fliegende Hunde

Wlada Kolosowa
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ullstein fünf, 09.03.2018
ISBN 9783961010066
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

16 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

la belle epoque, wien, die welt des lesens, dichter arthur schnitzler

Wenn es Frühling wird in Wien

Petra Hartlieb
Fester Einband: 180 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 20.02.2018
ISBN 9783832198480
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

134 Bibliotheken, 26 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

pfadfinder, männer, freundschaft, nickolas butler, diziplin

Die Herzen der Männer

Nickolas Butler , Dorothee Merkel
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.02.2018
ISBN 9783608983135
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wir sind ja nicht zum Spaß hier

Deniz Yücel , Doris Akrap , Doris Akrap
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Edition Nautilus GmbH, 14.02.2018
ISBN 9783960540731
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

alter, frauen, alltagssgeschichten, kurzgeschichten, lebensabend

Alte Geschichten

Elfriede Hammerl
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.02.2018
ISBN 9783218011068
Genre: Romane

Rezension:

Eine Ehefrau, die mit „Ich verlasse dich!“ herausplatzt, weil ihr Mann ihre Gedanken nicht lesen kann, eine andere Frau, die sich nicht in alte Muster pressen lässt, eine, die nie ihr eigenes Leben führen konnte, eine, die sich trotz Pensionsreife nicht als Oma gerieren will.
Über diese Frauen und noch einige mehr erzählt Elfriede Hammerl ihre Geschichten. Es sind zu meist Frauen, nicht immer nur „Alte“, die sie in den Mittelpunkt ihrer Erzählungen stellt. Aus dem Leben gegriffene Szenen, in denen sich viele wahrscheinlich wieder finden können, schreibt sie bissig, scharfsinnig, präzise über Neuanfänge, verpasste Gelegenheiten, Resignation und Aufbegehren. Sie hält aber auch ein Plädoyer für ein Leben in Würde und Selbstbestimmung im Alter, dass Altsein nicht gleichbedeutend ist mit einem Leben ohne Freude, ohne Lust am Leben. Selbstgewähltes Alleinsein muss nicht mit Einsamkeit einhergehen.
Neun Geschichten, die berühren, verärgern, nachdenklich stimmen aber auch amüsieren. Sprachlich perfekt, aktuell. Für mich, die ich mit Kurzgeschichten manchmal so meine Probleme habe, konnte jede Geschichte für sich genießen, häppchenweise, die man sich quasi auf der Zunge zergehen lassen kann. Davon hätte ich gerne mehr. Zum Glück gibt es ja das Profil, wo die Autorin regelmäßig eine Kolumne schreibt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

31 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

das geheimnis der muse, jessie burton, insel-verlag

Das Geheimnis der Muse

Jessie Burton , Peter Knecht
Flexibler Einband: 461 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 12.03.2018
ISBN 9783458363293
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

thriller

Töte deinen Chef

Shane Kuhn ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 08.12.2015
ISBN 9783832163440
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

feminismus, essays, familie, gesellschaftskritik, gewalt

Wenn Männer mir die Welt erklären

Rebecca Solnit , Kathrin Razum , Bettina Münch
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei btb, 09.01.2017
ISBN 9783442714391
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

58 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

schlesien, gerhart hauptmann, nachkriegszeit, 2. weltkrieg, vertreibung

Wiesenstein

Hans Pleschinski
Fester Einband: 552 Seiten
Erschienen bei C.H.Beck, 06.02.2018
ISBN 9783406700613
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

egoiste, hohlköpfe, managertugenden, generationenimperialismus, demokratie

Warum die Sache schief geht

Karen Duve
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Galiani Berlin ein Imprint von Kiepenheuer & Witsch, 02.10.2014
ISBN 9783869711003
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

judenverfolgung, gertude pressburger, gelebt erlebt überlebt, holocaust, paul zsolnay verlag

Gelebt, erlebt, überlebt

Gertrude Pressburger , Marlene Groihofer
E-Buch Text: 208 Seiten
Erschienen bei Paul Zsolnay Verlag, 29.01.2018
ISBN 9783552059009
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

thriller, true crime

Aus nächster Nähe

LS Hawker , Joannis Stefanidis , Oliver Hoffmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.02.2018
ISBN 9783959671293
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

113 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 32 Rezensionen

neapel, italien, neapolitanische saga, band 4, elena

Die Geschichte des verlorenen Kindes

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 614 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 02.02.2018
ISBN 9783518425763
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

206 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 65 Rezensionen

neapel, freundschaft, italien, klassenkampf, kommunismus

Die Geschichte der getrennten Wege

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 540 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 27.08.2017
ISBN 9783518425756
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

92 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

zürich, physik, einstein, wissenschaft, liebe

Frau Einstein

Marie Benedict , Marieke Heimburger
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462049817
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

böhmen, rusalka, heimatsuche, meerjungfrauen, wasser

Böhmen ist der Ozean

Rhea Krčmářová
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.02.2018
ISBN 9783218011051
Genre: Romane

Rezension:

Wasserwesen aller Art, Nymphen, Wassermänner, Irrlichter, Flüsse, Meere, Fähren, alles Metapher für eine Reise durch Böhmen, geografisch, historisch, politisch. Sprachlich ausufernd, überbordend, bildhaft, voller Symbolik. Wir tauchen ein in eine Welt der Mythen, Gottheiten, Legenden und deren Gespenstern, aber auch der ganz realen Geistern der Vergangenheit.
Rhea Krcmarova, die selbst als Kind aus der damaligen Tschechoslowakei nach Österreich emigrierte, erzählt von der Suche nach Heimat, sprachlicher Identität, Wurzeln. Ihre Erzählstimmen sind durchwegs weiblich, aus der Sicht von 8 bis 80 jährigen, Kindern, Auswanderinnen, Dissidentinnen, lesen wir über die den Prager Frühling, Selbstverbrennungen, Verfolgungen, Emigration, der Sehnsucht nach dem Meer und dem Ort der Kindheit. Wasser und Feuer, widerstreitende Elemente, die wiederholt auftreten. Jede Erzählung ist für sich ein kleines Juwel und zusammen bilden sie eine wunderbare Einheit. Letztlich ist das Leben ein Fluss, „panta rhei“, alles fließt, Leben ist Wandel, selbst wenn wir an einen Ort zurückgespült werden, gleicht er nicht mehr dem, an den wir uns aus der Vergangenheit erinnern können.
Ich mochte das Geheimnisvolle, Tiefgründige an den Erzählungen, die sprachlich äußerst anspruchsvoll sind. Am meisten bewegt hat mich die Geschichte, in der eine Frau vergeblich gegen das Vergessen ankämpft, gegen nicht eingestandene Schuld, ohne die es kein Vergeben geben kann.
Neben all der literarischen Schönheit ist auch das Cover bemerkenswert, optisch und haptisch ein Genuss, ein Buch bei dem es sich lohnt, auch unter den Schutzumschlag zu schauen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

156 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 109 Rezensionen

roman, kent haruf, colorado, amerikanische kleinstadt, kleinstadt

Lied der Weite

Kent Haruf , Rudolf Hermstein
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 12.01.2018
ISBN 9783257070170
Genre: Romane

Rezension:

Schwanger und erst 17 ist Victoria, ihre Mutter wirft sie kurzer Hand aus dem Haus. Ella hat Depressionen und verlässt ihren Mann Tom und ihre Söhne Ike und Bobby. Die Brüder sind eine eingeschworene Einheit, tragen Zeitung aus und viel Verantwortung. Maggie, die Lehrerin kümmert sich um Victoria und verschafft ihr ein neues zuhause bei den McPherons Brüdern. Diese beiden alten knorrigen Männer übernehmen ihre neue Mitbewohnerin und Aufgabe mit Bravour.
All das passiert in dem kleinen fiktiven Städtchen Holt in Colorado, ein amerikanischer Mikrokosmos voller mehr oder weniger unglücklicher Menschen. Kent Haruf erzählt Episoden aus dem Leben dieser Menschen, deren Wege durchs Leben mäandern, sich manchmal kreuzen, gar aneinander prallen. Es sind Geschichten über Verlust, Einsamkeit, Erwachsenwerden, aber auch über Neuanfänge und Hoffnung. Völlig unaufgeregt und nicht wertend gleitet der Blick des Erzählers einer Kamera gleich durch die Straßen und Häuser. Gefühle haben wenig Platz in diesen einfachen Leben, so treibt die Sprachlosigkeit eines Ehemanns die Frau in eine Depression, hat Sexualität gar nichts Romantisches sondern ist nur Gewohnheit oder Trieb. Leben und Sterben ist für die Menschen auf einer Farm der normale Lauf der Dinge. Und doch wird Stück für Stück dieses Gefüge aufgerissen, die Menschen nähern sich an, Alte wie Junge bilden neue Gemeinschaften.
Lied der Weite ist 2018 in deutscher Sprache posthum aufgelegt, das Original erschien schon 1999. An einigen Kleinigkeiten kann man zwar feststellen, dass die Handlung noch früher, eher in den 80er Jahren stattfindet, und doch ist die Geschichte zeitlos, die Sprache geradlinig, ohne Schnörkel. Nicht alles wird erzählt, manche Zusammenhänge darf man sich selbst finden, es gibt keine Rückblicke. Vom Klappentext darf man sich nicht täuschen lassen, die Geschichte um das schwangere Mädchen und die alten Männer, die es bei sich aufnehmen, steht nicht im Vordergrund. Ich empfand alle Figuren gleichwertig und auch im kleinsten Detail wichtig. Nichtsdestotrotz hatte ich die McPheron Brüder am meisten in mein Herz geschlossen. Wie die beiden wortkargen Alten, die über Jahrzehnte nur mit sich auskommen mussten oder wollten, liebevoll, fürsorglich, manchmal etwas ungeschickt und doch bemüht Victoria begegnen, vollkommen vorurteilsfrei ihr Obdach und ein Zuhause geben, hat mich berührt. Auch wenn der Text im gesamten eher melancholisch gehalten ist, konnten die Doppelconferencen der beiden mir immer wieder ein Schmunzeln hervorlocken.
Der Schluss kam mir zu früh, das Buch hätte ewig weitergehen können. Das sehr amerikanische waltonartige Ende hat mich überrascht. Aber im Hinblick darauf, dass Lied der Weite der Auftakt einer Trilogie sein soll, kann ich mich auf eine Fortsetzung freuen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

doppelleben, schnee, mystery, psychothriller, thriller

Geblendet

Christopher Reich
Flexibler Einband: 700 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.05.2010
ISBN 9783404164318
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(184)

330 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 93 Rezensionen

neapel, freundschaft, italien, roman, studium

Die Geschichte eines neuen Namens

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 623 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.01.2017
ISBN 9783518425749
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

kindermordserie, augsburg, dresde, dresden, hass

Stirb sanft, mein Engel

Daniela Arnold
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublishing, 15.11.2017
ISBN B077J8SLJF
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Augsburg wird der renommierte Arzt Thomas Lossmann ermordet, seine kleine Tochter Mathilda sowie seine Ehefrau Theodora sind verschwunden. Die Frau und Mutter soll die Täterin sein. Doro Augustin von der Polizei Augsburg, soll das Verschwinden des Kindes untersuchen.
Währenddessen plagt sich die Dresdner Polizei , einen Täter zu finden, der seit gut einem Jahr Teenagermädchen zunächst schwerst misshandelt und schließlich tötet.
Der Krimi ist zunächst flüssig und spannend erzählt, natürlich wird man neugierig, wie denn diese beiden Fälle in Zusammenhang stehen könnten. Getrübt wird die erste Lesefreude allerdings durch den extrem nervenden Charakter der ermittelnden Polizistin, die launisch, unbegründet aggressiv, unprofessionell und eigenmächtig agiert. Als Doro dann auch noch Visionen hat, wollte ich das Buch zum ersten Mal weglegen. Es wäre kein Fehler gewesen. Zum Ende wird das Buch immer konstruierter, die Auflösung des Falles scheint mir absolut unrealistisch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendeine Polizeidienststelle gibt, die sich auf eine derartigen Handlungsweise einlassen würde. Daher hat mich diese Buch leider gar nicht überzeugen können.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

rumänien, krimi, mord, einsamkeit, korruption

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Oliver Bottini
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 30.01.2018
ISBN 9783832197766
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Coruia, Rumänien wird Lisa Marthen, eine junge deutsche Frau brutal ermordet. Ihr Vater Jörg hat dort gemeinsam mit seinem Freund Winter große Agrarflächen aufgekauft um Landwirtschaft im großen Stil zu kleinen Mitteln zu betreiben. Die beiden Männer verbindet eine langjährige Freundschaft noch zu DDR Zeiten. Maik Winter hatte etliche Jahre vor dem Mord an Lisa seine Familie bei einem Autounfall verloren.
Mit den Ermittlungen wird Ioan Cozma, Polizist aus Temesvar betraut. Bald wird klar, dass der junge Adrian, der als Verdächtiger auf dem Silbertablett präsentiert wird, nicht der Mörder sein kann. Trotzdem setzt sich der junge Mann nach Prenzlin in Deutschland, der Heimat Lisas, ab. Eine Flucht mit schrecklichen Konsequenzen.
Bottini zeichnet seine Figuren mit großer Sorgfalt, egal ob einem die handelnden Personen sympathisch sind oder nicht, sie nehmen einen mit. Mit leisen aber eindringlichen Worten beschreibt er den ermittelnden Polizisten Cozma, als einen Mann, der sämtliche Perspektiven verloren hat, resigniert und mit den Geistern der Vergangenheit kämpfend. Schuld, Wut und Zorn haben aus dem einstigen Handlanger des rumänischen Regimes zu dem Mann gemacht, der er heute ist, gebrochen einerseits, geläutert andererseits mit der Bereitschaft für Vergangenes gerade zu stehen. Das zentral Motiv , die Verantwortung für echtes oder vermeintliches Unrecht aus der Vergangenheit zu übernehmen, beherrscht aber auch andere Figuren dieses Buches.
Die Geschichte hinter der Krimihandlung ist erschütternd. Die Gier nach Macht und Geld hat die Menschen korrumpiert. Die sozialpolitische Kritik an der Globalisierung und dem Ausverkauf an Land ist vorherrschendes Thema. Das Schlagwort Landraub muss gar nicht erst bis nach Südostasien verfolgt werden. Es passiert hier in Europa, quasi vor unserer Tür. Die ländliche Bevölkerung Rumäniens, die außer ihrem Land nichts hatte, wird in die Lohnsklaverei gennötigt, um dann im Ausland, wie in der Geschichte im ehemaligen Osten Deutschlands, für einen Bettel zu schuften auf Landflächen die auf unredliche Weise ins Eigentum der jetzigen Großbesitzer gelangten.
Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens ist kein Reißer, kein hektisch vorwärts getriebener Krimi mit rasantem Showdown, obwohl es mehrere Tote gibt es keine blutrünstige Effekthascherei. Im Gegenteil hebt sich dieser Krimi mit seiner langsamen, melancholischen und anspruchsvollen Art der Handlung und Sprache von der Masse ab. Zu Recht hat Oliver Bottini für sein Werk den deutschen Krimipreis 2018 erhalten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

humor, kurzgeschichten, berlin, autobiographisch geprägt, schräg

Hauptsache nichts mit Menschen

Paul Bokowski
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.12.2013
ISBN 9783442480029
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(323)

605 Bibliotheken, 34 Leser, 3 Gruppen, 129 Rezensionen

neapel, freundschaft, italien, armut, bildung

Meine geniale Freundin

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 29.08.2016
ISBN 9783518425534
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 53 Rezensionen

roman, judenverfolgung, juden, nationalsozialismus, flucht

Der Reisende

Ulrich Alexander Boschwitz , Peter Graf
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.02.2018
ISBN 9783608981230
Genre: Historische Romane

Rezension:

Otto Silbermann ist jüdischer Geschäftsmann im Berlin der 30er Jahre. Den richtigen Zeitpunkt zur Ausreise hat er verpasst, der Sohn in Paris kann ihm keine Ausreisegenehmigung verschaffen. An den Tagen des Novemberpogroms 1938 kann er sich gerade noch aus seiner Wohnung absetzen. Notgedrungen willigt er in den Verkauf seines Geschäfts an seinen nicht-jüdischen Geschäftspartner, einem windigen Spieler, der sein Fähnchen in den Wind hängt, ein. Mit einer Aktentasche voller Bargeld, aber ohne Perspektive beginnt Silbermanns Odyssee per Zug durch Deutschland, bis er nicht nur sein Hab und Gut sondern auch seine Würde und seinen Verstand verliert.
Der Leser begibt sich mit Otto Silbermann auf diese wahnwitzige Irrfahrt, die Begegnungen Silbermanns mit den unterschiedlichsten Typen, Parteimitgliedern, Opportunisten, Mitläufern, anderen Flüchtigen, bilden ein Sammelsurium an menschlichem (und unmenschlichem) Verhalten ab.
Langsam und stetig wird Silbermann in eine Spirale des Unverständnisses und der Ohnmacht gezogen. Dabei ist Silbermann nicht durchwegs ein sympathischer Charakter, begegnet manchen Menschen auf die gleiche Weise, wie ihm begegnet wird. Auch wenn er sich seines Verhaltens oft sofort bewusst wird, gilt es ihm doch, sein eigenes Leben zu retten.
Der Reisende ist ein erschütterndes Zeitdokument, geschrieben von dem damals 24 jährigen Ulrich Alexander Boschwitz. Schon 1939 ist das Buch in englischer Sprache erschienen. Jetzt, fast 80 Jahre später , wurde der Text in deutscher Sprache herausgegeben. Boschwitz verarbeitet in Der Reisende eigene und familiäre Erfahrungen, er selbst hat den Krieg nicht überlebt und starb auf einer Überfahrt von Australien, wo er als „enemy alien“ interniert war, nach Europa.
Silbermanns Geschichte wird in der Sprache der damaligen Zeit erzählt, es ist ein Zeugnis gegen das Vergessen einer unmenschlichen Zeit, geschrieben zu einer Zeit, als das ganze Ausmaß des Wahnsinns der Nationalsozialisten dem Autor noch gar nicht bekannt sein konnte.

  (4)
Tags:  
 
207 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks