vanystef

vanystefs Bibliothek

174 Bücher, 56 Rezensionen

Zu vanystefs Profil
Filtern nach
174 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

87 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

thriller, killer, auftragskiller, rache, gregg hurwitz

Projekt Orphan

Gregg Hurwitz
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.08.2017
ISBN 9783959671088
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

pendergast, hexen, special agent pendergast, exmouth, kleinstadt

Demon – Sumpf der Toten

Douglas Preston , Lincoln Child , Michael Benthack
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur, 10.01.2017
ISBN 9783426654026
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

pendergast, thriller, vergangenheit, constance, special agent pendergast

Labyrinth - Elixier des Todes

Douglas Preston , Lincoln Child ,
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Knaur, 17.12.2015
ISBN 9783426653807
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es handelt sich hierbei wieder um einen Fall, der die Familie Pendergast betrifft, worüber ich nicht sehr glücklich bin, da es durchaus schon genug Teile der Reihe gab, die mit Pendergasts Familie zu tun hatten.

Angefangen hat es hier mit Albans Tod, dessen Leiche Aloysius vor die Füße gelegt wird. Durch seinen ausgeprägten Spürsinn und seinem Augen für Details findet er die Verantwortlichen und stellt fest, dass er Teil eines Racheplans gegen die Pendergast-Familie ist. Der Auslöser dafür waren die Machenschaften seines Urgroßvaters Hezekiah Pendergast, der ein tödliches Elixier herstellte, welches bei Anwendung zu Wahnsinn, Schmerzen und letztlich zum Tode führte. Während den Ermittlungen muss sich Pendergast eingestehen, dass sein Familienerbe ihm zum Verhängnis wird und er dem Tod unmittelbar entgegen steuert.

Leider musste ich feststellen, dass Pendergast bei jedem Band der Reihe, der ihn selbst betrifft, seinen Charme verliert. Die Teile sind auch nicht so spannend und rätselhaft wie die in sich abgeschlossenen Bände, die einen besonderen Fall und nicht Pendergasts Familie betreffen. 

Die Mischung aus Wissenschaft, Krimi und Rätseln ist hier wieder gut eingebaut und umgesetzt worden. An Spannung mangelt es hier definitiv nicht, ist jedoch nicht so rätselhaft und so gut ermittelnd seitens Pendergast wie andere Teile, wie z. B. "Ritual". 

Dennoch konnte der Teil mich, trotz seiner Schwächen, begeistern und lassen meine Euphorie über neuen Bänden der Reihe nicht sinken.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, ehe, vertrauen, münchen, portugal

Jeder neue Tag mit dir

Luisa Valentin
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734104251
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Das Buch "Jeder neue Tag mit dir" von der Autorin Luisa Valentin handelt von einem Paar dessen Ehe kurz vor dem Scheitern steht. Ein Koffer voller Geschenke, den sie zu ihrer Hochzeit bekommen haben, soll ihnen helfen wieder auf den richtigen Weg zu finden.

Kathrin und Markus sind seit 13 Jahren verheiratet. Sie führten immer schon eine liebevolle und leidenschaftliche Beziehung bzw. dann Ehe. Doch durch die Arbeit, die die beiden komplett in Beschlag nimmt, sehen sie sich selten und finden somit zu wenig Zeit füreinander. Als Markus Kat an ihrem Geburtstag dann nicht einmal eine Nachricht schickt, ist sie kurz davor einen Fehler zu begehen. Was sie nicht weiß ist, dass Markus früher nach Hause kommt, um sie zu überraschen. Doch die Überraschung beruht auf Gegenseitigkeit, denn Markus muss zusehen wie seine Frau eng umschlungen mit einem anderen Mann tanzt. 

Ihre Ehe steht am Abgrund, doch sie entdecken den alten Koffer mit Geschenken zu ihrer Hochzeit. Sie beschließen die Geschenke zu öffnen und werden nach und nach in gemeinsame Erinnerungen geführt. Doch können diese auch helfen all ihre Probleme wieder in den Griff zu bekommen?

Meinung:
Das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Der Schreibstil ist locker leicht und ich bin gut und schnell durchgekommen. Es ist modern geschrieben, sodass nicht nur die Handlung das Buch realistisch wirken lässt. Hier wird ein Thema angesprochen, das durchaus bei vielen vorkommt. Leider. Viele Ehen und Beziehungen haben mit Problemen zu kämpfen, die auch häufig zum Ende führen. Und nicht selten ist Vernachlässigung eines davon.

Es wird hier deutlich gemacht wie wichtig es ist sich Zeit füreinander zu nehmen und diese dann auch zu schätzen. Vor allem aber auch den anderen wert zuschätzen und ihm dieses Gefühl auch zu vermitteln. Wenn man Gemeinsam an der Beziehung festhält und an Problemen arbeitet, dann ist durchaus möglich eine Beziehung/Ehe zu führen "bis dass der Tod einen scheidet".

Die Charaktere des Buches waren mir auch sehr sympathisch, da auch sie sehr real wirken. Sie sind keinesfalls perfekt und haben ihre Fehler, was einen Menschen doch erst menschlich macht. Ihre Liebe zueinander und die Leidenschaft, die sie besitzen, wärmen das Herz auf und brachten viel Freude am Lesen. Aber auch ihre Familien und Freunde sind toll beschrieben. Ich bewundere wie gut der Zusammenhalt hier zum Vorschein kam.

Fazit:
Ein Buch, das keine Liebesschnulze ist, da es das alltägliche Leben mit seinen Freuden und Macken behandelt. Doch genau deshalb war es mir eine Freude das Buch zu lesen. Es war nichts übertrieben und in manchen Situationen findet man sich eventuell selbst wieder.

Ein Buch mit Humor, Trauer, Liebe und Leidenschaft.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

janey l. adams, ally - romanze in d-dur, große liebe

Ally - Romanze in D-Dur

Janey L. Adams
E-Buch Text: 532 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 21.12.2016
ISBN 9783743131521
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Das Buch "ALLY - Romanze in D-Dur" von der Autorin Janey L. Adams ist der erste Band der "ALLY"-Reihe und handelt von der jungräulichen Studentin Ally, die hoffnungsvoll auf ihren "Mr. Right" wartet. 

Ally ist 23 Jahre alt und studiert Kunst, hat aber eine ganz besondere Leidenschaft zur Musik. Ihre beste Freundin Ginger teilt sich die Wohnung mit Gabe, der keine tiefergehenden Beziehungen führt und sich Frauen nicht länger als eine Nacht widmet. Ally scheint seine nächste Eroberung werden zu sollen, denn er hat ganz klar ein Auge auf sie geworfen. Da sie ihre Jungfräulichkeit aber nicht an einen Aufreißer wie Gabe verlieren will, hält sie ihn auf Abstand und zeigt ihm die kalte Schulter. Dieses Unterfangen scheint gar nicht so einfach, da er ständig in ihrer Nähe ist und sie sich eingestehen muss, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlt.

Meinung:
Der Schreibstil ist gut, es ist alles sehr flüssig und man kommt ganz gut durch das Buch.

Das Thema gefällt mir sehr gut, ist aber nicht hundertprozentig zu meiner Zufriedenheit umgesetzt worden. Denn dadurch, dass es als Erotikroman gezählt wird, enthält es deutlich zu wenige Erotikszenen. Man liest zwar das ganze Buch über wie sich die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt, wird jedoch erst ganz am Schluss mit ein paar erotischen Szenen für seine Mühe, nämlich das Warten, belohnt. Ich kann das Genre nicht ganz definieren. Zum einen würde man sagen, dass es sich eher um ein Liebesroman handelt, da 80 Prozent des Buches von der Liebesgeschichte handelt. Doch zum anderen geht es hier für einen Liebesroman zu sehr um Sex. Und damit meine ich keine Sexszenen, sondern, dass hier ständig nur davon gesprochen wird. Vor allem, dass Gabe Ally unbedingt in seinem Bett haben möchte. 

Mit den Charaktere bin ich leider auch nicht ganz zufrieden, denn Ally, die Protagonistin, handelt nicht wie eine Frau von 23 Jahren, sondern vielmehr wie ein pubertierender Teenager. Sie wird bei jeder sich bietenden Gelegenheit rot vor Scham und verhält sich eben wie ein Mädchen von 17 Jahren. Sie ist für ihr Alter sehr unreif, was nicht nur an ihrer fehlenden sexuellen Erfahrung liegt. Sie lehnt jegliche Beziehungen zu Männern ab, lässt sich nicht einmal auf ein richtiges Date ein, da ja alle Männer nur das Eine wollen. Da frage ich mich jedoch wie man den "Richtigen" finden soll, wenn man keinem Mann auch nur eine Chance lässt.

Gabe habe ich im Laufe des Buches ans Herz geschlossen. Er denkt zwar fast ausschließlich nur an Sex mit Ally, ist aber im Grunde ein herzensguter Kerl.

Fazit:
Das Buch hat echt Potenzial und ist im Grunde ganz gut. Aber vor allem Ally hat mir vieles hier kaputt gemacht, da sie mir letztendlich sehr auf die Nerven ging. Aber man muss hier auch mal erwähnen, dass dies das Erstlingswerk der Autorin ist und sie auch kein Lektorat an ihrer Seite hatte, weshalb sie definitiv mein Respekt und ihre Sache dafür gut gemeistert hat. Denn man kann sich nur verbessern und ich bin mir sicher, dass noch gute Werke von ihr erscheinen werden.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

thriller, schnee, krimi, fbi, agent pendergast

Attack - Unsichtbarer Feind

Douglas Preston , Lincoln Child , Michael Benthack
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2015
ISBN 9783426514948
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Das Buch "Attack - Unsichtbarer Fein" von dem amerikanischen Autoren-Duo Douglas Preston und Lincoln Child handelt von einem neuen Fall von Special Agent Aloysius Pendergast, welchen ihn nach Colorado führt, wo sein Schützling Corrie Swanson für ihr Studium die Leichen von mysteriös verunglückten Minenarbeitern untersucht.

Dies ist Teil 13 der Special-Agent-Pendergast-Reihe, ist aber in sich abgeschlossen, weshalb es nicht zwingend notwendig ist die vorherigen Teile zu lesen.

Corrie Swanson reist für ihre Semesterarbeit in ein Skigebiet von Colorado, um den Tod von vor Jahren verstorbenen Minenarbeitern zu untersuchen. Sie sind angeblich einem menschenfressenden Bären zum Opfer gefallen, doch Corries Untersuchungen zeigen, dass etwas an dieser Geschichte ganz und gar nicht stimmt, denn sie findet Spuren, die eindeutig beweisen, dass Menschen diese Minenarbeiter getötet und zum Teil verspeist haben. Umso tiefer sie gräbt, umso mehr versucht jemand dies zu verhindern, und das mit allen Mitteln. Als Corrie die Hände gebunden werden und sie verhaftet wird, eilt ihr Pendergast zur Hilfe. Aber nicht nur Corrie muss um ihre Sicherheit bangen, sondern gleich die ganze Stadt, denn ein Brandstifter treibt dort sein Unwesen und steckt die Häuser samt Familien in Brand. Was verbindet diese Ereignisse und wer versucht vehement Corrie loszuwerden, um ein scheinbar schreckliches Geheimnis zu vertuschen? Fest steht: Corries Neugierde könnte ihr zum Verhängnis werden.

Meinung:
Ich habe mich sehr gefreut dieses Buch zu lesen, da zum einen Pendergast, meine liebste Romanfigur, wieder ermittelt und da es zum anderen nicht wieder um Pendergasts Familiengeschichte geht. 

Dass Corrie hier als eine der Hauptfiguren agiert, hat mich sehr gefreut, da ich sie sehr mag, auch wenn sie als Ermittlerin noch einen weiten Weg vor sich hat und das ein oder andere definitiv noch lernen muss.

Der Schauplatz hat mir nicht so sehr zugesagt, was aber eher eine persönliche Einstellung ist, denn ich mag keine Berge und Skiorte. Der Schreibstil war mal wieder hervorragend, man konnte sich alles deutlich und vor allem bildlich vorstellen.

Die Thematik selbst hat mir überaus gut gefallen, vor allem die Einbringung von Arthur Conan Doyle, somit auch Sherlock Holmes, und Oscar Wilde. Pendergasts Auge für Details und sein perfekter Spürsinn kann man hier wieder verfolgen und es erstaunt mich immer wieder wie gut alles aufgeklärt wird. Viele Dinge fallen einem selber nicht immer auf, weshalb man einiges gar nicht entdeckt. Doch sobald Pendergast die Lösung offenbart, denkt man sich meistens: Natürlich! Und wundert sich, weshalb man selbst nicht darauf gekommen ist. Und genau das liebe ich an den Pendergast-Büchern. Er ist ein perfekter Ermittler und sympathischer Charakter, der mir in diesem Teil sogar noch sympathischer geworden ist, da er endlich mal Gefühle zeigte, die nicht nur seine Liebe zu seiner Frau Helen betrafen. 

Doch auch wenn hier viel passiert, so viel Spannung beinhaltet das Buch für mich nicht. Es ist durchaus spannend, keine Frage, aber eben auf eine Weise, die mich nicht vollends begeistern konnte. 

Fazit:
Ein absolut unglaubliches Buch mit vielen Rätseln, tollen Charakteren, aber auch kleinen Schwächen. Doch Sherlock Holmes kommt darin vor, was Krimi-Fans sicher erfreuen wird.
Also dick einpacken, es geht ins Skigebiet von Colorado.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

264 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 114 Rezensionen

thriller, vergnügungspark, jonas winner, murder park, freizeitpark

Murder Park

Jonas Winner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2017
ISBN 9783453421769
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Mein Name ist Jeff Bohner..."

Inhalt:
Das Buch "Murder Park" von dem deutschen Autor Jonas Winner handelt von einem Vergnügungspark, der auf eine längst abgeschlossen geglaubte Mordserie in den USA anspielen soll.

Der Murder Park ist kein Vergnügungspark im klassischen Sinne. Er ist vielmehr eine Ode an die Mordserie, die vor 20 Jahren auf Zodiac Island, also auf ebendieser Insel, auf die der Murder Park eröffnet werden soll, stattfand. Die Attraktionen sollen auch wieder aufgebaut werden, doch der Fokus liegt auf einer anderen Form von Spaß: die Besucher, alle Singles, sollen durch die Gefahr, die durch einen freilaufenden Mörder entsteht, zueinander finden.

Es sind zwölf Teilnehmer, die einen ersten Blick auf den Park werfen und darüber berichten sollen. Sie alle verbindet eine Sache: Jeder war zu dem Zeitpunkt der Morde in dem, damals Zodiac Island genannten, Park anwesend. Unter den Teilnehmern befindet sich auch Paul Greenblatt. Dieser hat seine ganz eigene Geschichte mit dem Park, denn der Serienmörder von Zodiac Island, der sich selbst "Jeff Bohner" nannte, hat seine Mutter als einen seiner Opfer auserkoren. 

Es soll alles nur ein Spiel sein und es gilt in drei Tagen herauszufinden wer von ihnen der angebliche Mörder ist. Doch aus dem Spiel entwickelt sich noch eins und so kommt es, dass einer nach dem anderen stirbt. Keiner kann dem anderen trauen, da der Killer einer von ihnen sein muss. Nach einiger Zeit muss Paul feststellen, dass nicht nur die Tierkreiszeichen eine wichtige Rolle in dem Ganzen spielen, sondern dass er seiner eigenen Vergangenheit dadurch immer näher kommt.

Meinung:
Das Buch hat mich sehr überrascht. Ich hatte hohe Erwartungen und diese wurden definitiv erfüllt, denn nicht nur der Inhalt hat sich als überaus spannend und voller Nervenkitzel herausgestellt, sondern auch der Aufbau des Buches hat mich sehr erstaunt und zwar im positivem Sinne. Man lernt die zwölf Teilnehmer in einem Interview kennen, das zwischen einem Psychologen und einem jeweiligen Teilnehmer vorab geführt wurde. Doch die Interviews kommen nicht alle hintereinander am Anfang vor, sondern tauchen jeweils zwischendurch mal in dem Buch auf. Und die Platzierung ebendieser Interviews ist sehr überlegt gewählt, denn sie passen sich dem Inhalt perfekt an.

Der Schreibstil ist leicht verständlich und vor allem zeitgerecht.

Die Charaktere haben mir ebenfalls sehr gefallen, denn sie passen sich gut an das Gesamtbild des Buches an. Jedes Mal, wenn man glaubt, einen der Charaktere besser kennen gelernt und durchschaut zu haben, ändert sich das Bild aufgrund neuer Erkenntnisse. Das ist keinesfalls nervig, sondern vielmehr spannend und lässt einen hungrig auf den weiteren Verlauf der Handlung und der Entwicklung der Charaktere werden.

Anfangs hatte ich stark den Eindruck, dass das Buch eher unterschwellige Gewalt beinhaltet. Soll heißen, dass die ganze Handlung nur auf psychische Weise bedrohlich wirkt. Doch nach einigen Kapiteln und einiger Zeit auf der Insel entwickelt sich auch eine oberflächliche Gewalt, denn die Teilnehmer werden auf brutalen Arten ermordet. Das Ganze entwickelte sich schon fast zu einer Art Massaker. Doch es ist der psychische Aspekt der Handlung, der mich so begeistert. Man bekommt einen Einblick in, unter anderem, krankhaften Gedanken der Personen und zeigt, wie ein dir sympathischer Mensch ein Geheimnis haben kann, das dich erschüttern würde.

Fazit:
Ein unglaubliches Buch, das mir Gänsehaut bereitet hat und mir definitiv stark in Erinnerung bleiben wird. Es ist ein für mich einzigartiges Leseerlebnis gewesen, denn es war kein normaler "Mörder-schlachtet-alle-ab-und-wird-am-Ende-gefasst"-Thriller. Das Buch und der Gedanke dahinter schlägt einem auf die Psyche.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

maya, mexiko, götter, mystery, geheimnis

Götterfluch

Birgit Gürtler
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Draconis Books, 02.06.2017
ISBN 9783946308454
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Das Buch "Götterfluch" von der deutschsprachigen Autorin Birgit Gürtler handelt von einem gefährlichen Geheimnis der Maya-Kultur, das ein drohendes Unheil über die Menschheit bringen könnte.

Im Jahr 870 n. Chr. machen sich einige Maya-Priester zielstrebig auf den Weg in eine Höhle, tief im Dschungel von Palenque in Mexiko verborgen, um die Gefahr, die sich darin verbirgt zu beseitigen. Damit das gelingt, muss der mystische Kristallschädel von dort entfernt und versteckt werden. Doch eine Schar Wächter versucht dies zu verhindern. Nach einem tödlichen Kampf zwischen Wächter und Priester ist es ein Hohepriester allein, der überlebt und den Schädel unter einer Tempelanlage versteckt.

Viele Jahre später wird der Kristallschädel entdeckt und zur Untersuchung dem Kurator Rosenberg gegeben. Doch Leute, die das Geheimnis hinter dem Schädel wissen, gehen über Leichen um diesen an sich zu nehmen und so wird der Kristallschädel samt Kurator entführt. 

Einige Zeit davor gelangt der Wissenschaftler Leif Boerson durch Zufall in die Höhle von Palenque. Dort stoßt er auf einen Parasiten, der der Menschheit bislang unentdeckt blieb. Um diesen Parasiten zu erforschen, ist ihm jedes Mittel recht und führt Versuche an Menschen durch, die dadurch ihr Leben lassen mussten.
Als eine mit dem Parasiten befallene Leiche bei der Gerichtsmedizinerin Muyal eintrifft, wird sie unfreiwillig Teil des schrecklichen Plans von Boerson und wird in die Höhle verschleppt. Der Polizist Carlos tut alles dafür Muyal zu finden und macht sich gemeinsam mit einem kleinen Team auf die Suche nach ihr. Die Spur führt sie zu Boerson und damit zur Höhle. Dort müssen sie schnell feststellen, dass sie etwas weitaus schlimmeres in der Höhle erwartet als nur die Parasiten. 

Meinung:
Anfangs hatte ich noch so meine Schwierigkeiten mich in der Geschichte zurecht zu finden, da jedes Kapitel relativ kurz war und jeweils einen anderen Ort und eine andere Person beschrieb. Doch nach wenigen Kapiteln hat man sich eingependelt und ich finde es sogar erfrischend und angenehm, dass die Kapitel nicht so lang sind, da man das Gelesene sacken lassen kann. 
Man wird in dem Buch über viele Namen stolpern und mir fällt es bis jetzt immer noch schwer mir sie komplett zu merken. Doch die Charaktere haben mir sehr gut gefallen, auch wenn man relativ wenig über sie erfährt und alles eher oberflächlich abgehandelt wird. 

Ich liebe Thriller, in denen reale historische Ereignisse mit einfließen und Geheimnisse damit einhergehen. Genau das ist hier der Fall und deswegen gefällt mir das Buch sehr. Dieses Buch hätte eines meiner Liebsten in dieser Kategorie werden können, wären ein Paar Dinge besser umgesetzt. Denn während es im Hauptteil vor Spannung fast platzen könnte und alles sehr gut umschrieben wurde, wurden der Anfang und das Ende schnell abgehandelt und alles ging schnell vorbei. Dennoch kann ich das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen. 

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

49 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

verrat, sex, dreiecksbeziehung, vertrauen

Dark Royalty - Königliches Begehren

J. S. Wonda
E-Buch Text
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 22.01.2017
ISBN B01MZCO3AP
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Nach dem Angriff im Club, entführten Alec und Davies Shania, um Informationen aus ihr herauszukitzeln. Überraschenderweise schaffte sie es sich selbst umzubringen und die beiden Männern müssen untertauchen.Florence ist verschwunden und taucht erst zwei Wochen später wieder auf. In dieser Zeit wird Alec klar, dass er für sie mehr empfindet als nur Lust. Und auch Davies bleibt vor Gefühlen zu ihr nicht verschont. Diese Gefühle lassen Alec unachtsam werden und so kommt es, dass er nicht nur Florence in Gefahr begibt, sondern auch, dass sein Feind es auf Davies abgesehen hat. 

Meinung:
Dieser Teil hat mir nur mittelmäßig gefallen. Es geht hier hauptsächlich um diese Dreiecksbeziehung zwischen Alec, Florence und Davies. Klar, es sind Gefühle im Spiel, aber sie gibt zu und sieht es ein, dass sie Alec liebt und Davies "nur" hingebungsvoll begehrt. Trotz der Liebe zwischen ihr und Alec kann sie nicht von Davies ablassen. Und auch Alec lässt es zu, dass sie sich Davies hingibt. Sie fragt sich manchmal selbst, ob sie sich wie eine Prostituierte verhält und, ob das, was sie tut denn richtig ist. Das wird hier aber zu sehr heruntergespielt, denn mich nervt ihr Verhalten nur noch. Ich kann eher einer Beziehung zwischen ihr und Alec zustimmen und Davies passt da einfach nicht dazwischen. Die distanzierte Haltung ihm gegenüber wird wahrscheinlich noch dadurch verstärkt, dass seine Sichtweisen komischerweise in dritter Person geschrieben sind, während die anderen beiden aus der Ich-Perspektive erzählen.

Fazit:
Eine schwache und in meinen Augen nervige Fortsetzung.Florence hat für mich als Charakter stark an Sympathie verloren und werde die nächsten Teile erst mal beiseite lassen. Und ich kann nur hoffen, dass sie in den nächsten Teilen endlich mal normal wird.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

62 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

london, verrat, pageturner, sexy, düster

Dark Desire - Verbotenes Verlangen

J. S. Wonda
E-Buch Text: 359 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 26.12.2016
ISBN B01MQZZL88
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:Das Geheimnis um die wahre Identität von Alec, dem "Dunklen Prinzen", ist längst nicht mehr sicher. Evan weiß davon und muss um jeden Preis gefunden werden, doch er ist unauffindbar. Doch nicht nur, dass Evan ihn damit zur Gefahr wird, er hat nun auch eine große Schwachstelle: Florence. Er fühlt für sie wie noch für niemanden zuvor. Er will sie um jeden Preis beschützen und vergisst wegen ihr viele seiner Prinzipien und bringt damit nicht nur sich selber in Gefahr. Florence wurde schon längst in die ganze Sache mit rein gezogen. Sie fühlt sich nicht nur zu Alec hingezogen, sondern auch Davies geht ihr unter die Haut. Dieser will sie um jeden Preis beschützen, auch wenn dies bedeutet den dunklen Prinzen hinten an zu stellen...
Meinung:Es ist bislang definitiv eine der besten Reihen, die ich seit langem gelesen habe. Diese Mischung aus Gangster, Leidenschaft und Liebe geht mir unter die Haut und ich kann nicht genug davon bekommen.
Es vergeht nicht viel Zeit in dem Büchern. Man könnte meinen, dass nur ein, zwei Wochen im zweiten Teil vergangen sind. Das würde bedeuten, dass man alles unnötig in die Länge gezogen hat. Aber dem ist überhaupt nicht so. Es passiert sehr viel. Und diese Ereignisse passen so gut in die ganze Handlung, dass man gar nicht auf die Zeit achtet, da alles so spannend ist. Man verliert sich in dem Buch und somit sein Zeitgefühl. 
Was mich allerdings durchaus ein wenig stört ist das Verhalten von Florence. Sie verliebt sich in Alec, kann aber nicht ohne Davies und würde sie am liebsten beide haben. Dieses Hin und Her nervt mich und sie soll endlich an Alecs Seite, wo auch er sie gerne haben würde. 
Ich kann nicht sehr viel zu diesem Teil erzählen, da es zu dem "Großen Ganzen" gehört. Ich müsste vieles vorab erzählen und dadurch den Lesespaß eventuell dämpfen und das möchte ich nicht.
Fazit:Dies ist kein in sich abgeschlossener Teil. Wer Teil 1 nicht gelesen hat, sollte dies vorher tun. Und ich kann nur sagen: tut es, es lohnt sich. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

153 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

dark prince, erotik, dark romance, drogen, düster

Dark Prince - Gefährliches Spiel

J. S. Wonda
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 09.11.2016
ISBN B01N8Q3CTT
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:
London. Heute. Abseits vom Piccadilly Circus. Florence hat immer für eine bessere Zukunft gekämpft und nichts getan, was diese gefährden könnte. Doch als ihr jüngerer Bruder in die Londoner Drogenszene gerät, sieht sie sich gezwungen, ihn mit allen Mitteln daraus zu befreien. Dabei trifft sie auf einen gefährlichen Unbekannten, der den gesamten Londoner Schwarzmarkt beherrscht. Er ist jung – und verdammt gutaussehend - und passt so gar nicht in die düstere Welt der Vorstädte rund um London, in der sie aufgewachsen ist. Was ist sein Geheimnis? Welche Rolle spielt sein treuer Freund Davies? Und was geschieht, wenn sie der dunklen Anziehungskraft des Dark Prince' verfällt und dabei in einen Strudel aus Gefahr und Lust gerät? Wird sie ihrem Bruder helfen können?

Meine Meinung:
Ich kann auf jeden Fall sagen, dass das Buch sehr leidenschaftlich ist und in mir vielerlei Emotionen auslöste. 

Es ist wirklich nichts für zarte Gemüter. Es ist SEHR vulgär geschrieben, ABER es passt einfach zu diesem Thema und stört mich daher überhaupt nicht. Vor allem aber hat mir das sogar gefallen, da ich in meinem ganzen Leben kein Buch gelesen habe, das in solch einer Form ge- und beschrieben wurde und es für mich somit aufregend und neu war. 

Die Handlung gefällt mir auch überaus gut. Es beschreibt eine reale Lebensweise und man muss sich vor Augen halten, dass so etwas tatsächlich existiert, aber nicht mit gutem Sinn dahinter, wie der "Dark Prince" ihn hat. Da die Realität ein wenig umschrieben und schöner gemacht wurde, eben mit dem Gedanken dahinter den Menschen zu helfen und, dass eventuell noch Liebe in solch einer Szene besteht, verfolgt man die Geschichte mit Hoffnung, Freude und einer menge Spannung.

Die Charaktere dieses Buches gefallen mir sehr. Jeder hat mit Problemen zu kämpfen und geht auf seiner eigenen Weise damit um. Es gibt definitiv Personen, die man nicht leiden kann, aber auch Personen, die man durchaus sympathisch findet.
Florence zum Beispiel ist ein kleiner Sonnenschein, der diese ganze negative Lebenssituation und diese ganze Szene ein wenig aufhellt. Klar, sie wurde von diesem Leben beeinflusst und tut Dinge, die durchaus nicht als nobel bezeichnet werden können, dennoch hat sie ein Herz, das größer ist als sie es selbst sieht. Denn, dass sie in dieser ganzen Szene mit drin hängt schuldet sie allein ihrer Liebe zu ihrem kleinen Bruder. 
Alec ist ein selbsternannter "Ritter in weißer Rüstung". Er will die Welt verbessern, tut dennoch selbst verwerfliche Dinge, die mich das ganze mit erhobener Augenbraue betrachten lassen. Doppelmoral. Um zu bekommen, was er möchte, oder, um sich besser zu fühlen, greift er zu Mitteln, die überhaupt nicht zu dem passen, was er ständig versucht zu beenden und zu verbessern. Dennoch mag ich ihn sehr gerne und weiß, dass nichts boshaftes dahinter steckt. 
Bei Davies bin ich mir sehr unschlüssig. Ich mag ihn, keine Frage, doch er bleibt für mich ein Rätsel. Er ist grausam, doch manchmal kommt eine Seite von ihm zum Vorschein, die mir zeigt, dass doch was Gutes in ihm steckt. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass Alec ihn nicht umsonst als seine rechte Hand sieht und ihm vertraut, wenn auch nicht zu hundert Prozent. Auch, wenn er ihn als Diener bezeichnet, so ist er doch eigentlich sein bester Freund..

Fazit:
Ich bin sehr froh dieses Buch gelesen zu haben. Es ist ein Start in eine aufregende Reihe, die einen in die Welt eines Prinzen entführt. Doch Schlösser, Maskenbälle und wohlriechende Blümchen sollte man hier nicht erwarten. Hier geht es definitiv rau zu. Es wird eine durchaus reale Welt bzw. Szene beschrieben und ist nichts für schwache Nerven, es ist dennoch eine Bereicherung für seine Büchersammlung. Muss man definitiv gelesen haben.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

38 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

mma, sehnsucht, vanessa, vanessa sangue, liebesroman

No Limits - Berauschende Sehnsucht

Vanessa Sangue
E-Buch Text
Erschienen bei Egmont LYX.digital, 07.04.2016
ISBN 9783736303478
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Als Dante Warden in einer Bar in eine Schlägerei gerät, sieht der MMA-Kämpfer Rot: Was zur Folge hat, dass er vor dem Staatsanwalt landet. Wenn Dante nicht ins Gefängnis will, muss er sich einer Therapie unterziehen – ausgerechnet wenige Wochen bevor die entscheidende nächste Saison losgeht, in der Dante seinen Titel verteidigen will! Doch nicht nur Dante kann sich Schöneres als die Therapie bei Penelope DeWinter vorstellen. Die regelmäßigen Sitzungen sind auch für die hübsche Psychologin keine leichte Aufgabe. Penelope hat in ihrer letzten Beziehung Schreckliches erlebt und seitdem panische Angst vor dominanten Männern. Doch ob sie will oder nicht: Dantes Präsenz fasziniert sie auf eine ungekannte Weise, und der charmante Kämpfer schafft es, sich mit jeder Sitzung tiefer in ihr Herz zu schleichen.

Meinung:
Das Buch beginnt sehr spannend. Dante ist Penelopes Patient. Sie fühlen sich direkt zueinander hingezogen weshalb Penelope ihn als Patienten abgibt. Der Anfang der beiden ist mir leider viel zu kurz gekommen. Zu schnell gibt sich Penelope ihren Gefühlen hin, obwohl sie etwas sehr schlimmes durchmachen musste. Und das vor nicht mal allzu langer Zeit. Ich finde, dass Dantes Eroberung viel zu schnell vorüber war und er sie schnell für sich gewinnen konnte. Und, dass Penelope sich mit ihrer Geschichte nicht einmal ihren beiden Schwestern anvertraut hat, war ebenso unlogisch. Sie selbst ist Psychologin, verhält sich aber mit ihren eigenen Problemen so naiv und kindisch? Dass sie denkt, dass Dante sie verachtet, weil jemand sie misshandelt hat, ist in meinen Augen nun mal kindisch. 

Fazit:
An sich war das Buch ja ganz schön, aber es wirkte alles zu aufgesetzt und übertrieben. Penelopes kindisches Verhalten als Psychologin hat mich zu sehr gestört. Dante ist aber ein toller Charakter. Dennoch hat er allein es leider nicht geschafft mich von dem Buch zu überzeugen. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

insel, thriller, polynesien, motu hope, greenpeace

Tabu

Valentin Zahrnt
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 28.05.2017
ISBN B07123Z1FC
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Für das Buch "Tabu" von Valentin Zahrnt vergebe ich folgende Bewertungen:

Cover - 5/5
Das Cover hat mich sofort angesprochen. Es ist düster und paradiesisch. Die paradiesische Insel wird sozusagen von bösen Ereignissen überschattet. Nachdem ich das Buch gelesen habe, passt das Cover, in meinen Augen, noch mehr zum Buch.

Schreibstil - 4/5
Im Großen und ganzen ist der Schreibstil sehr gut. Er ist flüssig und es wird alles sehr lebhaft beschrieben. Ich ziehe hier Punkte ab, da anfangs sehr viele und sehr lange Schachtelsätze vorkamen, da bin ich persönlich kein Fan von. Doch im Laufe der Geschichte verringert es sich oder es kommt so im geringen Maße vor, dass ich das gar nicht gemerkt habe.

Inhalt - 5/5
Von Seite zu Seite wird es spannender und vor allem auch rätselhafter. Viele Fragen tun sich im Laufe des Lesens auf, doch die wichtigsten werden im Großen und Ganzen beantwortet. Die, meiner Meinung nach, wichtigste Frage, nämlich was sich hinter der Magie von Motu Hope befindet, bleibt offen. Doch das ist nicht weiter schlimm, da sich der Leser hier ganz klar seinen Teil denken kann und das sage ich, die eigentlich kein Fan von offenen Enden bin.

Charaktere - 4/5
Ich bin mit der Charakterauswahl eigentlich ziemlich zufrieden. Man kann schon für einige Sympathie empfinden, während man jemand anderes gar nicht leiden kann. Man bekommt auch schon ein wenig die Hintergrundgeschichte von manchen Charakteren mit, aber leider etwas zu wenig, deshalb auch hier nicht die vollen 5 Punkte.

Fazit- 5/5
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bin mehr als froh, dadurch dieses tolle Buch entdeckt zu haben. Ich bin ein Fan von Büchern mit "Expeditions-Themen" und rätselhaften Geschehnissen und kann eigentlich auch nichts Negatives zu diesem Buch sagen, da es mich voll und ganz zufrieden gestellt hat. Ich kann das Buch mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

112 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

thriller, fbi, mord, schottland, usa

Revenge - Eiskalte Täuschung

Douglas Preston , Lincoln Child , Michael Benthack
Fester Einband: 473 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 14.12.2011
ISBN 9783426198995
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Der Schock trifft Pendergast ohne jede Vorbereitung: Seine Frau Helen, deren mysteriösen Tod er aufzuklären versucht, lebt! Aber wer liegt dann in ihrem Grab, und warum setzt Helens Bruder Judson Esterhazy alles daran, seinen Schwager auszuschalten? Pendergast beginnt unter Hochdruck zu ermitteln. Dabei kommt er einer skrupellosen Bruderschaft auf die Spur, die ihre dunklen Machenschaften seit langer Zeit erfolgreich verbirgt. Um Pendergast in die Knie zu zwingen, ist ihr jedes Mittel recht – und zum ersten Mal droht der sonst stets kühl kalkulierende Ermittler die Kontrolle zu verlieren …

Meinung:
Ich weiß, dass es drei Bücher rund um Pendergasts Frau gibt. Dies ist der zweite Teil. Ich bin von diesen Pendergast-Romanen leider nicht so begeistert. Pendergast hat seinen Charme zwar nicht verloren, ist jedoch verstörend zurückhaltend und man kriegt in diesem Teil sehr wenig davon mit. Viel zu sehr wird aus der Sicht anderer Beteiligter erzählt, was auch dazu führt, dass die ganze Geschichte sehr schleppend, langsam voran geht. Im vorherigen Band wurde dagegen noch viel mehr aufgedeckt. Hier gleicht das alles eher einer Hetzjagd. 

Fazit:
Der zweite Teil ist durchaus auch spannend, leider aber nur an wenigen Stellen. Pendergast war schon immer meine liebste Romanfigur, weshalb ich sehr enttäuscht bin so wenig von ihm in diesem Buch mitzuerleben. 

Es folgt noch ein weiterer Teil, in dem endlich alles aufgeklärt wird. Ich hoffe, dass wir dann wieder unseren alten Pendergast zurück bekommen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

liebe, familie, french quarter, romanze, geld

Easy Love - Seinem Charme verfallen

Kristen Proby
E-Buch Text: 283 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX.digital, 02.06.2016
ISBN 9783736303492
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Eli Boudraux' Familie baut seit Generationen Schiffe und Boote in Louisiana. Mit dreißig Jahren ist er der jüngste CEO, der jemals Bayou Enterprises vorstand. Neben seiner Familie bestimmt die Arbeit sein Leben. Als er entdeckt, dass ein Mitarbeiter der Firma Geld unterschlägt, heuert er Kate O’Shaughnessy an, eine ehemalige Collegefreundin seiner Schwester, die sich auf solche Fälle spezialisiert hat. Sie lässt sich bei Bayou Enterprises anstellen und setzt alles daran, den Dieb zu entlarven. Obwohl man sie vor Eli gewarnt hat, verfällt sie seinem Charme im Laufe der Ermittlungen immer mehr und muss feststellen, dass hinter der Fassade des rücksichtslosen Geschäftsmanns und Playboys viel mehr steckt, als sie gedacht hat. Und auch Eli entdeckt auf einmal, dass es neben der Arbeit noch andere Dinge in seinem Leben geben könnte

Meine Meinung:
Ich hatte dieses Buch gelesen nachdem ich ein Liebesroman beendet hatte, der sich über drei Teile hin in die Länge zog. Und ich war durchaus erleichtert, dass dieser Roman dann eine kleine Abwechslung bot und ich mit ihm zur Ruhe kommen konnte.
Es passiert nichts gravierendes und es geschieht alles relativ schnell zwischen Eli und Kate. Dennoch haben sie durchaus eine schöne Liebesgeschichte. 
Was mir nicht gefallen hat war zum einen, dass alles sehr vorhersehbar war und zum anderen, dass der "Frauenaufreißer-Eli" nicht so ganz authentisch war. Man hat nichts davon mitgekommen, dass er so viele Frauen hat. Man hat ihn nie wirklich flirten gesehen. Und, dass er sich so schnell zu Kate hingezogen gefühlt und deswegen an keine andere Frau auch nur gedacht hat, bestärkt meine Ansicht dazu. Auch Kates Hintergrundgeschichte mit ihrem Ex-Mann kam mir hier zu kurz.
Die Charaktere haben mir sehr gefallen. Eli mit seinem Charme ist ein toller Charakter. Kate gefällt mir auch sehr, weil sie sich von ihrer Vergangenheit nicht runterziehen lässt und viel Freude ausstrahlt. Elis Familie ist auch wundervoll genauso wie Rhys, von dem ich gespannt bin mehr zu erfahren.

Fazit:
Eine locker-leichte Liebesgeschichte, die man gut zwischendurch mal lesen kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(324)

526 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 68 Rezensionen

liebe, erotik, rylee, driven, colton

Driven - Geliebt

K. Bromberg , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.03.2015
ISBN 9783453438088
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meinung:
Alle drei Teile haben jede Menge Seiten, die mit jeder Menge Inhalt gefüllt sind. 

Der dritte Teil ist durchaus genauso spannend wie die ersten beiden Bücher, jedoch merkt man, dass alles (unnötigerweise) in die Länge gezogen wurde. Die "Liebesszenen" sind längst nicht mehr so fesselnd und schön mitzulesen wie vorher. Es kam mir nur noch plump vor und, dass die beiden süchtig nach Sex sind, das ist eigentlich das einzige woran sie immer denken: Schnellstmöglich miteinander zu schlafen. 

Die Handlung drumherum hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte mir gewünscht mehr über die Jungs, vor allem über Zander, zu erfahren und genau das hat man mir auch gegeben. Man erfährt viel Liebe, nicht nur zwischen den beiden, sondern zwischen allen. Es ist wie eine große Familie, die sich sehr gern hat und immer für einen da ist. 
Ich bin übrigens sehr froh über Tawnys Schicksal und das sie kein Teil mehr in Coltons und somit auch in Rylees Leben ist. Das Ende war sehr schön und ich bin über Zanders Zukunft unglaublich glücklich. 

Fazit:
Ein wunderschöner "Abschluss" (Es gibt wohl noch einen vierten Teil). Doch hier finden Colton und Rylee endlich zueinander, für immer. Ich muss jedoch einen Stern abziehen, da mir die Liebesszenen zu häufig vorkamen. Ich weiß, dass es sich hierbei um einen Erotikroman handelt, doch muss man die beiden deshalb nicht so darstellen, als würden sie 24/7 dauergeil sein. Verzeiht meine Ausdrucksweise. Aus diesem Grund habe ich manche Szenen einfach überflogen. 

Alles in allem ein schöner dritter Teil, der einen glücklich über das Schicksal der Charaktere zurücklässt. 

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(354)

561 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 70 Rezensionen

erotik, liebe, driven trilogie, driven, rylee

Driven - Begehrt

K. Bromberg , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.02.2015
ISBN 9783453438071
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meinung:
Nachdem mich der erste Teil so aufgeregt zurückgelassen hat, musste ich einfach sofort zum zweiten Teil greifen. Und noch während des Lesens ist mir bewusst geworden, dass er sogar fast schon besser als der erste war. Wo der erste Teil schon sehr emotional war, ist der zweite vollgepackt mit Emotionen. Darunter vor allem Leidenschaft, Wut und Trauer. Die Liebe und die Angst spielen in diesem Teil auch eine wesentliche Rolle. 

Ich mag Colton immer noch sehr, aber manchmal hätte ich ihm gerne eine gescheuert. Sein bester Freund Beckett hat es perfekt ausgedrückt: So sehr er ihn liebt, so sehr kann er ihn manchmal einfach nicht ertragen. Und in diesem Teil hat mich Coltons Verhalten des öfteren auf die Palme gebracht, dennoch hat das meiner Sympathie zu ihm nicht drastisch geschadet, er ist immer noch ein gut umschriebener Charakter. Rylee ist mir mit diesem Teil sogar sympathischer geworden. Sie zeigt Stärke, auch wenn sie in manchen Momenten schwächer wurde. Sie hat einen herben Rückschlag erlitten und manchmal hab ich mich gefragt, ob sie denn nicht übertreibt. Dann wiederum versuchte ich mich in ihre Lage zu versetzen und musste mir eingestehen, dass ich nicht anders gehandelt hätte. 
Beckett konnte man ein wenig näher kennen lernen und man merkt schnell, dass er ein großes Herz hat. Doch auch negative Charaktere hat man näher kennen gelernt. Von den Jungs bekam man leider nur wenig mit. Zu wenig. Ich würde wirklich gerne mehr hinter ihren Geschichten erfahren, denn sie scheinen wunderbare Kinder zu sein.

Fazit:
Ich feier dieses Buch. Es sprüht über vor Emotionen, die einen definitiv nicht kalt lassen. Da es zu einer Reihe gehört und nicht in sich selber abgeschlossen ist, muss man zwingend den ersten Teil gelesen haben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(452)

815 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 109 Rezensionen

driven, liebe, erotik, rylee, verführt

Driven - Verführt

K. Bromberg , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.01.2015
ISBN 9783453438064
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Rennautos und Geschwindigkeit sind seine Leidenschaft ... und auch in Sachen Frauen gibt Colton Vollgas. Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood - kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.

Meinung:
Das Buch ist grandios. Es ist mir kein einziges Mal langweilig geworden. Es beinhaltet sehr viel Leidenschaft und Gefühl. Beide Protagonisten haben ihre Laster, die sie in ihrem Leben prägen. Doch manchmal finde ich es ein wenig übertrieben wie Colton sich verhält, doch man weiß ja nicht was genau ihn so sehr belastet; was in seiner Kindheit tatsächlich passiert ist. 

Das Ende ist alles andere als ein Abschluss und man ist gezwungen den zweiten Teil zu lesen, um zu erfahren wie es mit den beiden weitergeht. 

Die Charaktere sind toll und auch die Jungs, um die sich Rylee kümmert, sind interessant. Mich würde deren Geschichte sehr interessieren. 

Fazit:
Ein sehr gelungener Einstieg in eine, hoffentlich, auch gelungene Reihe. Ich bin begeistert, wie viel Leidenschaft hier drin steckt und muss nach dem Cliffhanger unbedingt Teil zwei lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Sonnenliebe - Napoli per sempre

Lisa Torberg
E-Buch Text: 290 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 27.09.2016
ISBN 9781503995277
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Chiaras geliebte Urgroßmutter vertraut ihr auf dem Sterbebett ihr altes Tagebuch an. Als sie beginnt, die abenteuerliche Lebensgeschichte zu lesen, erfährt die junge Frau, dass sie in Neapel noch Verwandte haben muss. Prompt lässt Chiara ihr Leben in Boston – und ihren Verlobten – hinter sich und fliegt nach Italien, um Nachfahren ihres verschollenen Großvaters zu finden. Auf ihrer Suche begegnet sie dem gutaussehenden Ari und verfällt seinem Charme. Erst am nächsten Morgen erfährt sie seinen Nachnamen, Di Martino. So hieß auch Chiaras Urgroßmutter. Aus Angst davor, mit Ari verwandt zu sein, läuft Chiara davon. Wird ihr dieses Abenteuer das Herz brechen?

Meinung:
Von der ersten Seite an hat mein Herz dieses Buch begleitet. Ich habe mich sehr gefreut es zu lesen, vor allem auch, da ich selbst aus Italien komme und ich mich immer wieder freue, wenn ich mal ein Buch finde, dass in meiner Heimat spielt. Alles ist sehr lebendig beschrieben und man entdeckt in vielen Situationen das typisch Italienische. 

Der Schreibstil hat mir nicht immer gefallen, da er manchmal sehr mittelalterlich und somit unpassend war. Das ist mir aber nicht immer aufgefallen, da ich dann meistens von der Handlung zu sehr eingenommen war. Manchmal gingen die Personen sehr hart miteinander um und ich konnte deren Handlungsweise nicht immer verstehen. Vor allem als Chiara einfach abgehauen ist und Ari nicht einmal eine Antwort gab. Es hat mir sehr Leid getan wie er litt, da man merkte, wie sehr er sie liebt. 

Die Charaktere in diesem Buch haben mir sehr gefallen und deren Freundlichkeit erwärmt einem das Herz. 

Fazit:
Ein wundervolles Buch, das einem den Sommer herbeisehnen lässt. Während ich das Buch gelesen habe, hat hier sehr schön die Sonne geschienen, was die Vorstellungskraft immens verstärkt hat. So konnte man sich die Landschaft in Italien bildlicher vorstellen. Ich kann jedem das Buch nur empfehlen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(485)

939 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 153 Rezensionen

mona kasten, trust again, liebe, dawn, new adult

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Nachdem Dawn von ihrem langjährigen Exfreund betrogen worden ist, zieht sie weg, um zu studieren und schwört den Männern ab. Das ist gar nicht so einfach, denn Spencer, der zu einem ihrer besten Freunde wurde, lässt ihr keine Ruhe. Monatelang versucht er schon sich mit ihr zu verabreden, doch Dawn bleibt standhaft. Sie weiß, dass Spencer ein Frauenheld ist und will ganz sicher nicht freiwillig das Herz gebrochen bekommen. Doch als sie merkt, dass sich hinter seiner stets fröhlichen Fassade etwas verbirgt, dass ihm zu schaffen macht lässt sie seine Nähe zu und kann die Anziehung zwischen ihnen langsam nicht mehr leugnen. Aber sie kann und will sich nicht auf ihn einlassen, denn er wird ihr eh nur das Herz brechen! ... Oder?

Meinung:
Das Buch knüpft an den ersten Teil an. Dadurch, dass Spencer schon im ersten Teil hinter Dawn her war, kann man sich ausmalen wie lange er es schon bei ihr versucht und das finde ich irgendwie süß. Spencer ist ein toller Charakter, den ich sogar lieber als Kaden hab, da er einfach von Grund auf herzerwärmend und liebevoll ist. Nur wegen ihm ist der zweite Teil für mich ein wenig besser als der erste und der erste war schon grandios. 

In diesem Teil lernt man auch Sawyer, Dawns Mitbewohnerin, besser kennen und lieben. Denn den Eindruck, den ich im ersten Teil von ihr hatte, ist schnell verflogen. Sie ist ein starkes Mädchen, das sagt, was sie denkt, ob sie damit deine Gefühle verletzt ist ihr in dem Moment relativ egal, da sie dir einfach nur die Wahrheit sagen möchte. Und genau das schätze ich an ihr und freue mich riesig den dritten Teil, der von Sawyer handelt, zu lesen.

Fazit:
Langatmig und dennoch nicht langweilig. Ein sehr schönes Buch mit unglaublichen Charakteren.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

229 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

abbi glines, under the lights, piper, liebe, familie

Under the Lights – Gunner und Willa

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2017
ISBN 9783492309684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Willa wird von ihrer Mutter aus ihrem schönen Leben in Lawton gerissen und muss dabei nicht nur ihre Nonna, sondern auch ihre beiden besten Freunde, Brady und Gunner, zurück lassen. Nach Jahren ereignet sich etwas Schreckliches, wodurch Willa gezwungenermaßen nach Lawton zu ihrer Nonna zurückkehren muss. Dort angekommen trifft sie auf alte Bekannte: Brady und Gunner. Während ihr Herz damals Brady gehörte, fühlt sie sich nun merkwürdigerweise zu Gunner hingezogen. Ausgerechnet dem Playboy von Lawton! Doch auch Gunner hat es in seinem Leben nicht leicht und Willa merkt, dass er so viel mehr ist, als er vorgibt zu sein.

Meinung:
Die Autorin macht es sehr spannend indem sie immer nur Fetzen davon Preis gibt, was für Geheimnisse Gunner und Willa umgeben. Und Stück für Stück klappt einem der Kiefer immer weiter auf. Die Geschichte ist sehr gut geschrieben und es ist schön auf alte Bekannte von Teil 1 zu treffen. 
Was ich hier besonders fand waren die drei Sichten aus denen die Handlung beschrieben und erzählt wird. Denn man kriegt nicht nur Einblick in Willas und Gunners Gedanken, sondern auch in denen von Brady. Ich mag den Zusammenhalt der Freunde, habe mich aber manchmal darüber geärgert, dass sie den Mund einfach nicht aufbekommen haben. Vor allem aber Willa. Sie lässt sich scheinbar alles gefallen. 

Fazit:
Eine gelungene Fortsetzung, wenn dieser Teil auch ein wenig schwächer als sein Vorgänger war. Ich mag die Jungs-(mittlerweile auch Mädchen)-Clique sehr und freue mich schon Bradys Geschichte im nächsten Teil zu erfahren.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(299)

614 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

abbi glines, liebe, until friday night, field party, until friday night – maggie und west

Until Friday Night – Maggie und West

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2016
ISBN 9783492309196
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Nach außen hin ist West der Footballstar schlechthin. Er ist ein Aufreißer und immer zum Scherzen aufgelegt. Doch keiner weiß wie es in ihm wirklich aussieht, denn, dass er leidet, da sein Vater schwer erkrankt ist, erzählt er niemandem. Eines Abends auf einer Party, wo er sich alleine glaubt, lässt er seine Gefühle raus, doch er wird gesehen. 
Die stumme Maggie zieht zu ihrer Tante und will sich einfach nur zurückziehen. Vor anderen, vor ihrer Familie und auch vor sich selbst. Doch als sich West ihr offenbart, öffnet auch sie sich ihm, in dem sie mit ihm redet. Sie stützen sich gegenseitig und beschließen Freunde zu werden, doch schon bald merken sie, dass sie ohne einander nicht mehr können. Kann aus dieser Freundschaft Liebe werden oder bleibt Maggie alleine, sobald West ihre Hilfe nicht mehr braucht?

Meinung:
Wie auch die anderen Bücher der Autoren bin ich von diesem hier begeistert. Die Handlung ist sehr schön und mir lief auch schon die eine oder andere Träne runter. Der Schreibstil ist wie immer sehr schön; flüssig und leicht zu lesen. Mir gefällt es, dass man bei ihren Büchern immer beide Perspektiven erzählt bekommt.

Die Charaktere gefallen mir ebenfalls sehr gut. Die Jungs-Clique ist ein geselliger und lustiger Haufen. Ich bin froh, dass man auch die Geschichte der anderen Jungs, in den anderen Teilen, erzählt bekommt. Maggie tut mir sehr leid und ich wünschte sie hätte nicht alleine mit ihrem Schmerz leben müssen. Zum Glück gibt es da ja West, der liebe Football-Star, an dem sie auch ihr Herz verschenkt. 

Fazit:
Für alle Abbi-Glines-Fans ein absolutes Muss. Für alle anderen: Lest dieses Buch. Es ist wirklich schön und beinhaltet die richtige Mengen an Liebe, Schmerz und Humor.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

107 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, new adult, vater, kind, schön

I want it that way

Ann Aguirre , Alexandra Hinrichsen ,
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.08.2015
ISBN 9783956492099
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch ist wirklich schön. Es beinhaltet Emotionen, die mich jedoch nicht so sehr berührten, da sie einfach nicht stark genug rüber kamen.

Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Es ist schön zu lesen wie die kleine Familie, die WG, zusammen lebt und liebt. An manchen Stellen jedoch hat man gemerkt, dass ein jeder für sich selbst mit seinen eigenen Problemen kämpft und somit den Problemen der anderen wenig Beachtung schenkt. Doch das hat die familiäre Atmosphäre in der WG nicht allzu sehr gedämpft.

Das Schicksal von Ty nimmt einen sehr mit und lässt einen umso mehr Verständnis für seine Reaktionen bezüglich Nadia haben. Sam, sein Sohn, bedeutet ihm einfach alles und er möchte sicherlich einfach nur das Beste für ihn. 

Leider ist mir das Lesen zum Ende hin ziemlich langatmig geworden und ich wollte es ehrlich gesagt schnell beenden. Nicht, weil es mich nicht interessiert hätte, sondern, weil alles sehr langweilig geschrieben wurde. Vieles hat sich wiederholt und der Schreibstil war nicht gerade mit Emotionen beladen, bzw. kamen sie bei einem nicht wirklich an.

Dennoch ganz ok für Zwischendurch. Den anderen Teilen werde ich mich wohl zu einem späteren Zeitpunkt widmen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

märchenadaption, märchen, rezension, maya shepher, hexe

Märchenhaft erblüht

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.07.2016
ISBN 9783844809039
Genre: Fantasy

Rezension:

Außer den Märchen selbst hatte ich noch keine Bücher gelesen, die sich auf diese beziehen und muss sagen, dass die "Märchenhaft"-Reihe von Maya Shepherd sich definitiv als würdig erwiesen hat. Viele Dinge und Situationen mögen einem unlogisch erscheinen, doch wenn man sich vor Augen führt, dass es eine Märchen-Adaption ist, sollte man das gut akzeptieren können.

Ich finde es gut, dass in jedem Teil der Schwerpunkt auf einer anderen Situation liegt. Auch hier im Dritten Teil konnte man so manch eine Person besser kennen lernen, alte Bekannte treffen und neu gewonnene Freundschaften miterleben.
Das Ende ist sehr schön und typisch Märchen. 

Fazit:
Es ist definitiv nicht die beste Reihe, die ich gelesen habe, doch ich kann jedem, der mit Märchen aufgewachsen und sie lieben gelernt hat, diese Reihe nur empfehlen. Ich muss aber dazu sagen, dass man sich auf eine schwülstige Sprache einstellen sollte, die meiner Meinung nach einfach passend für das Märchen-Thema ist.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

märchen, sprechende tiere, märchenadaptio, maya shepher, prinzen

Märchenhaft erlöst

Maya Shepherd
Fester Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.11.2015
ISBN 9783739201993
Genre: Fantasy

Rezension:

Der zweite Teil hat es ganz schön in sich. Die schwarze Hexe verwüstet das ganze Land und reißt alle Schlösser an sich. Die Ernannten und die vier Prinzessinnen machen sich auf den Weg, um für ihre Liebsten und ihre Heimat zu kämpfen. 

Natürlich trifft man auch in diesem Teil wieder auf Märchen, die einen verzaubern. Man lernt die Personen und vor allem auch die Prinzessinnen besser kennen und lernt so manche Charaktere lieben und auch hassen. Wobei so wirklich hassen kann ich hier niemanden. 

Fazit:
Es muss einem klar sein, dass dieser Teil nur gelesen werden sollte, wenn man Teil 1 gelesen hat, denn die Teile der Reihe sind miteinander verknüpft und nicht ineinander abgeschlossen. Der zweite Teil ist auf jeden Fall lesenswert, zum einen um natürlich zu erfahren wie der Kampf um das Herz des Prinzen weitergeht und zum anderen, da einem viel "Action" und liebenswerte Charaktere erwarten.

Hier werden Freundschaften geschlossen, Mut bewiesen und das Herz geöffnet.

  (2)
Tags:  
 
174 Ergebnisse