vehoub

vehoubs Bibliothek

4 Bücher, 2 Rezensionen

Zu vehoubs Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Schatten über Borgloh

Rosi Marx
Flexibler Einband: 135 Seiten
Erschienen bei EDITION BOYSEN Eickhorst & Rohling GbR, 08.09.2017
ISBN 9783947381005
Genre: Humor

Rezension:

Liest man die Beschreibung des Buches, so erahnt man schon, dass es sich wohl um eine Persiflage handelt. Trotzdem, man staunt nicht schlecht, wenn man das Buch aufschlägt und anfängt zu lesen!

Man wird direkt in eine Geschichte rund um Gundolf Fotzenbach geworfen, die skurriler, ekelerregender und trotzdem auch lustiger nicht sein könnte.
Dabei haben nicht nur die Personen in Borgloh Namen erhalten, bei denen man doch glatt zweimal hinschaut, was man denn da so gerade gelesen hat... nein, auch spielen die Tiere eine wichtige Rolle und können sich sogar mehr oder weniger effektiv mit den Menschen verständigen. Dazu gibt es eine Menge durchaus skurriler und verstörender sexuellen Handlungen und eine ordentliche Portion fäkaler Anzüglichkeiten und Tod. Und irgendwie darin eingebettet, kommt die Liebe auch nicht zu kurz.
Alles in allem nimmt diese recht kurze Geschichte so ziemlich jedes Genre auf und zieht es einmal gehörig durch den Schmutz.

Ich habe während des kurzen Lesevergnügens viel gelacht, mich selber dafür gehasst und weiter gelacht.

Das Buch ist definitiv nur was für Leute, die einen bitter bösen schwarzen Humor haben und auch ernstere Themen davon nicht ausschließen. Außerdem würde ich an eine Altersfreigabe ab 18 Jahren appellieren, denn ich will gar nicht wissen, was ein solchen Buch in den Händen von Teenies alles anstellen könnte.



Das Buch zu bewerten fällt mir schwer, ist das doch nach üblichen Kriterien kaum möglich. Ich hatte meinen Spaß, denke jedoch, dass es wohl für die meisten unter uns Leseratten eine Schippe zu viel ist, denn eine normale Persiflage ist "Schatten über Borgloh" ganz gewiss nicht!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

45 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fantasy, atheism, love, abenteuer, heroine

His Dark Materials

Phillip Pullman
Fester Einband: 1.144 Seiten
Erschienen bei Everyman, 28.10.2011
ISBN 9781841593425
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

111 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

london, krimi, magie, polizei, fantasy

Rivers of London

Ben Aaronovitch
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Orion Publishing Co, 10.01.2011
ISBN 9780575097568
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Auftakt

Philipp Schmidt
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 22.06.2017
ISBN 9783744818056
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Mit "Auftakt" hatte ich den ersten Band der Reihe "Schattengewächse - eine nahe Zukunft" von Philipp Schmidt in der Hand, welche sich aus neun Büchern zusammensetzt. 


 Es handelt sich um ein schlankes Buch - mit knapp über dreihundert Seiten -, welches mit einem blauen Layout mit "Emblem" daherkommt. Diese Aufmachung wird bei der ganzen Reihe beibehalten, wobei sich die Farbe des Einbandes je nach Band ändert. Somit macht sie sich auch schön im Bücherregal und die Seitenanzahl eignet sich zum verschlingen.


Und genau das habe ich auch getan - das Buch in die Hand genommen und nicht mehr aufgehört zu lesen!


Aber warum?


Ganz einfach!
Der Schreibstil lässt einen direkt in die Geschichte eintauchen und die imaginären Bilder laufen nur so vor den Augen daher. Daran ändert auch das Setting nichts. Mit "Auftakt" befinden wir uns in den Jahren 2038-2068, überwiegend in Edinburgh und Schottland. Es handelt sich um eine andere Welt als die, die wir gewohnt sind. Das Buch schleudert einen geradezu in eine Mischung aus Sci-Fi, Fantasy und Endzeit und auch wenn sich das nach einer sehr bunten Mischung anhört, so ergibt sich in dieser Welt ein abgerundetes Bild und alles ist stimmig.


Die Charakteren bekommen einer nach dem anderen die Chance sich in die Herzen der Leser zu kämpfen und das nicht zuletzt, da der Schreibstil von Perspektivenwechseln lebt. So erleben wir die Geschehnisse mal aus Sicht des einen, dann aus der eines anderen der sechs Teammitglieder. Zudem sind auch die Charakteren in sich stimmig. Manche mag man einfach direkt, andere muss man erst etwas besser kennenlernen, um sie einschätzen zu können. Aber genau dadurch steigt man tiefer in die Geschehnisse ein, denn auch zwischen den Charakteren selbst gibt es einige Geheimnisse und offene Fragen und so befindet man sich während des Lesens auf der selben Ebene, wie die Handelnden. Man kann mitfiebern und rätseln, ein mulmiges Gefühl haben oder gar traurig, sauer und wütend sein.


Das Buch fängt direkt mitten im Geschehen an und bleibt bis zuletzt spannend, dabei ist - wenn denn überhaupt - eine Vorhersehbarkeit nur bedingt gegeben. "Auftakt" schließt rund ab und das ohne einen großen Cliffhanger. Mir persönlich gefällt sowas immer sehr, da ein Buch so einfach in sich stimmiger ist. Außerdem kribbelt es eh schon in den Fingern, weil man die Reihe weiterlesen will. Allzu große Cliffhanger empfinde ich dann doch meist eher als störend.


Alles in allem bleibt also zu sagen: Alles richtig gemacht!
Charakteren, zu denen man Bezug findet, 
in einer Handlung, die nie Langeweile aufkommen lässt und 
das Alles so bildlich beschrieben, dass man sich fühlt als wäre man dabei.


Auch verspricht die Handlung viele Möglichkeiten für die nachfolgenden Bände, sodass nach "Auftakt" nun auch schleunigst die anderen acht Bücher ihren Weg in meine Wohnung finden werden.

  (2)
Tags:  
 
4 Ergebnisse