Leserpreis 2018

vivisbuecherkistes Bibliothek

29 Bücher, 24 Rezensionen

Zu vivisbuecherkistes Profil
Filtern nach
29 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(478)

934 Bibliotheken, 56 Leser, 0 Gruppen, 168 Rezensionen

"mona kasten":w=13,"liebe":w=11,"maxton hall":w=9,"save us":w=8,"freundschaft":w=6,"familie":w=6,"new-adult":w=6,"england":w=4,"liebesroman":w=4,"oxford":w=4,"ruby":w=4,"monakasten":w=4,"roman":w=3,"reisen":w=3,"schwangerschaft":w=3

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.

Und doch sind sie füreinander bestimmt.


Ruby und James dachten, dass sie alle Hindernisse überwunden hätten. Doch James’ Verpflichtungen gegenüber seiner Familie drohen ihr Glück schon bald aufs Neue zu zerstören. Sind die Welten, in denen sie leben, doch zu verschieden?


Meine Meinung


Wow, es ist soweit. Ich hätte nie gedacht das dieser Moment so schnell kommen würde. Aber hier bin ich nun und schreibe die Rezension zu „Save Us“.

Da ich ein riesiger Mona Kasten Fan bin und ich von dieser Reihe total begeistert bin, konnte ich es gar nicht mehr abwarten endlich mit dem letzten Teil der Maxton Hall Trilogie anfangen zu können.

Vorab möchte ich etwas anmerken, es gefällt mir unheimlich gut das am Anfang jeden Buches der Trilogie ein Zitat von der Band Gersey ist. Dieses eine Lied höre ich mir dann in Dauerschleife beim Lesen an und ich muss sagen, das mir die Band sehr gut gefällt und die drei explizit ausgewählten Lieder auch sehr gut zu den Büchern passen.

Mona Kastens Schreibstil ist einfach wundervoll. Er ist wie gewohnt flüssig und angenehm und auch so leicht, das ich einen super Start ins Buch hatte. Mir hat auch sehr gut gefallen das man einfach wieder in die Geschichte hinein katapultiert wird und somit sofort im Geschehen drin ist.

Außerdem ist es sehr fesselnd und ich konnte das Manuskript kaum zur Seite legen weil ich unbedingt wissen wollte wie es mit den verschiedenen Charakteren weiter geht.

Der Fokus liegt in „Save Us“ nicht länger nur auf Ruby, James, Lydia und Ember, sondern wir dürfen auch in die Gedanken- und Gefühlswelt von Graham und Alistair eintreten. Es ist ziemlich leicht ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehen zu können und es war eine angenehme Überraschung in der Leseprobe, dass das erste Kapitle aus Grahams Sicht ist.

Mir haben die verschiedenen Sichten sehr gut gefallen, vor allem Alistair ist mir mit der Zeit sehr ans Herz gewachsen.

Aber auch die Geschichte an sich konnte mich wieder einmal vollkommen überzeugen. Zwar hatte ich das Gefühl, dass Rubys und James Liebesgeschichte ein wenig kürzer treten musste aber rückblickend fand ich es in Ordnung, da man sich so in mehr Charaktere verlieben konnte. Ebenfalls konnte man dadurch auch eine gute Emotionale Bindung zu allen anderen aufbauen.

Alle Charaktere sind sehr unterschiedlich und das hat man in den Seiten aus ihrer Sicht auch gemerkt, was ein weiterer positiver Aspekt ist. Und auch der Übergang zwischen den Sichtweisen der verschiedenen Charaktere fiel mir unglaublich leicht. Ich konnte mich problemlos in ihre Gedanken und Gefühle hineinversetzten.

In der Mitte wird das Buch ziemlich emotional. Ich musste sehr oft mit den Tränen kämpfen, ob vor Glück und Rührung oder Trauer und Verzweiflung. Alle Emotionen waren dabei.

Es gab viele schöne und ausdrucksstarke Dialoge zwischen den einzelnen Charakteren, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat und an diesen Stellen habe ich mich immer mehr in die einzelnen Charaktere verliebt.

Was in dem letzten Teil der „Maxton Hall“- Reihe nicht fehlen darf, ist Oxford. Oxford begleitet uns nun schon durch die ganze Reihe und ich finde es wunderbar das Ruby und James einen Wochenendtrip dorthin gemacht haben, denn auch dort gab es die ein oder andere Situation die mich zu Tränen gerührt hat.

Natürlich gibt es dann in „Save Us“ den großen Knall zwischen Mortimer Beaufort und seiner Familie. Schon am Anfang ist es sehr schlimm zu lesen wie er mit seiner Tochter umgeht, aber am Ende konnte ich einfach nur noch den Kopf schütteln.

Der Zusammenhalt zwischen Ruby und James ist ebenfalls sehr ausdrucksstark und zeigt einem, dass die beiden sich wirklich Lieben und zusammen gehören.

Percy. Zu Percy möchte ich auch noch etwas sagen. Ich finde ihn wunderbar. Man merkte schon in den vorherigen Büchern das ihm die Familie Beaufort, abgesehen von Mortimer, sehr am Herzen liegt und ich finde ihn einfach wunderbar.

Vor allem die letzten Seiten habe ich sehr wehmütig gelesen. Mir sind mit der Zeit alle Charaktere so sehr ans Herz gewachsen und ich wollte einfach nicht das diese Geschichte endet, aber ich finde das es ein wirklich passendes Ende ist. Beim Epilog sind mir sogar ein paar Tränen entwichen. Ich freue mich sehr darüber das es ein Happy End gibt, aber trotzdem werde ich Lin, Ember, Wren, Alistair, Kesh, Lydia, Graham, sogar Cyril und vor allem Ruby und James unheimlich vermissen.

Fazit

Es war ein wirklich wunderschöner Abschluss der Maxton Hall - Reihe. Ich habe gelacht, geweint, mitgelitten, mitgefiebert und mein Herz ist gebrochen und wurde wieder zusammengesetzt. Es war das reinste Gefühlschaos aber ich habe es geliebt.

Deswegen gibt es von mir volle 5 Sterne und am liebsten noch viel mehr.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

373 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 114 Rezensionen

"bianca iosivoni":w=10,"new-adult":w=7,"liebe":w=6,"tnt":w=6,"die letzte erste nacht":w=6,"lyx":w=4,"trevor":w=4,"tate":w=4,"tod":w=3,"vergangenheit":w=3,"geheimnis":w=3,"liebesroman":w=3,"lyx verlag":w=3,"freundschaft":w=2,"liebesgeschichte":w=2

Die letzte erste Nacht

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736307179
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Sie hätten niemals miteinander im Bett landen dürfen - das ist Tate und Trevor klar. Und schon gar nicht sollten sie den Wunsch verspüren, das Ganze zu wiederholen. Doch für die beiden ist es unmöglich, das Kribbeln zwischen ihnen zu ignorieren. Dabei kann Trevor auf keinen Fall erneut bei Tate schwach werden. Zu nah kommt die junge Studentin seinem dunkelsten Geheimnis: Während sie versucht, herauszufinden, warum ihr Bruder starb, setzt er alles daran, die Antwort auf diese Frage für immer vor ihr zu verbergen.


Meine Meinung:

Der bisher dritte Teil der Firsts - Reihe hat es definitiv in sich. Wer die ersten beiden Teile gelesen hat, ist meiner Meinung nach nicht gezwungen diese zu lesen, wer allerdings auf ein wenig Hintergrundwissen besteht sollte dies tun.

Nachdem ich mich so unglaublich auf diesen Teil gefreut habe, da man relativ wenig über Tate und Trevor in den vorherigen Bänden erfährt, konnte ich das Rezensionsexemplar nicht mehr aus der Hand legen und hatte dieses innerhalb drei Tage beendet.

Der Schreibstil ist wie immer sehr angenehm, frisch, humorvoll, packend und flüssig, sodass man in das Buch sehr schnell reinkommt und es dann einfach nicht mehr weglegen kann.
Und zwischen den spritzigen, amüsanten Dialogen werden auch ernste Themen angesprochen, was mir sehr gut gefallen hat.

Im Vordergrund steht anders als bei den vorherigen Bänden nicht die Liebesgeschichte der beiden Freunde, sondern der Tod von Tates Bruder. Denn Tate möchte unbedingt herausfinden, warum ihr Bruder so mysteriös gestorben ist und kommt im laufe des Buches seinem Geheimnis und seinem Todesgrund auf die Schliche. Dies war eine nette Abwechslung wie ich fand.

Natürlich hat die Beziehung von Tate und Trevor auch eine große Rolle gespielt aber ich fand es auch schön das ein mal nicht die Liebe im Vordergrund stand.

Tate und Trevors Beziehung ist wirklich sehr sonderbar. Die beiden sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen. Dadurch, dass man in den ersten beiden Bänden der Reihe nicht viel über die Beiden erfährt, war ich sehr neugierig wie sie charakterlich sind und vor allem wie sie zueinander stehen.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Perspektive von Tate und Trevor erzählt, wodurch man gute Einblicke in die Gefühls- und Gedankenwelt der Protagonisten bekommt und ihre Handlungsweisen nachvollziehen kann.

Natürlich gab es auch ein Wiedersehen mit Dylan und Emery und Luke und Elle, den beiden Pärchen aus den anderen Teilen, sowie mit Mason und Grace aber auch einigen neuen Charakteren, die alle sehr unterschiedlich und interessant waren.

Tates und Trevors Geschichte ist sehr emotional, witzig und fesselnd. Sie hat mich zum lachen, zum weinen und zum mitfiebern gebracht, was für mich die perfekte Mischung ergibt.


Fazit:

Eine gelungene, wundervolle Fortsetzung, die man als Fan der Reihe unbedingt lesen muss. Es ist sehr emotional hat aber gleichzeitig eine stetig aufbauende Spannung, die bis zur letzten Seite nicht abklingt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

248 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

"neighbor dearest":w=6,"penelope ward":w=5,"liebe":w=4,"trennung":w=4,"geheimnis":w=3,"hunde":w=3,"jade":w=3,"damien":w=3,"chelsea":w=3,"freundschaft":w=2,"krankheit":w=2,"goldmann":w=2,"operation":w=2,"tyler":w=2,"doppel d":w=2

Neighbor Dearest

Penelope Ward , Julia Brennberg
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.02.2018
ISBN 9783442486977
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:


Auch ohne den ersten Teil gelesen zu haben, findet man sehr gut in die Geschichte rein und braucht meiner Meinung nach das Vorwissen nicht.




Die Protagonisten Chelsea und Damien waren mir beide vom ersten Moment an sympathisch und haben mir mit ihren humorvollen Dialogen einige Lacher geraubt. Auch wie sich die Beziehung der beiden im Laufe der Zeit entwickelt hat, hat mich sehr begeistert.




Chelsea ist anfangs nicht selbstbewusst und ziemlich verschlossen, allerdings hat sie auf mich trotzdem einen guten Eindruck gemacht und ich habe sie ins Herz geschlossen.


Sie ist sehr ehrlich und hat immer den richtigen Spruch parat was im Zusammenhang mit Damien, der ebenfalls kein Blatt vor den Mund nimmt, sehr unterhaltsam war.




Damien stuft man erstmal als Bad- Boy ein doch auch wie bei vielen anderen Geschichten, entpuppt er sich als netter Kerl, was nach dem ersten richtigen Gespräch mit Chelsea deutlich wird.




Die Beziehung der Beiden konnte mich auf den ersten 200 – 250 Seiten vollkommen überzeugen. Sie haben sich langsam angenähert und man konnte beim lesen praktisch fühlen wie sich beide ineinander verliebt haben.




Aber irgendwann ging mir alles viel zu schnell. Es wurden so viele Ereignisse in die letzten 150 Seiten gesteckt, dass ich irgendwann einfach nicht mehr mitkam. Dadurch das alles so schnell ging, wurden viele Dinge auch nicht richtig ausgeführt und es hat sich alles zu schnell entwickelt was ich wirklich schade fand. Hinzu kam das mich die ein oder andere intime Stelle zwischen Chelsea und Damien regelrecht angewidert hat, was mich richtig enttäuscht hat, da alles so gut angefangen hat und mich sehr überzeugt hat.




Leider hatte für mich die Geschichte nicht das passende Ende. So an sich war es sehr schön aber die letzten Seiten haben mich sehr enttäuscht und ich hätte mir gewünscht, dass die Ereignisse ein wenig ausgeprägter wären.



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(182)

255 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

"geneva lee":w=5,"liebe":w=4,"game of passion":w=3,"krimi":w=2,"reihe":w=2,"romantik":w=2,"young adult":w=2,"las vegas":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"drama":w=1,"gefahr":w=1,"romance":w=1

Game of Passion

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.02.2018
ISBN 9783734104824
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:

Nachdem mir der erste Teil so gar nicht gefallen hat, wollte ich dem zweiten Teil aber unbedingt eine Chance geben, in der Hoffnung das mich die Geschichte doch packen kann. Leider erfolglos.

Die Grundidee der Geschichte finde ich wirklich richtig gut und interessant nur leider hat mir die Umsetzung nicht gefallen. Mir persönlich hat sich die Beziehung zwischen Emma und Jameson viel zu schnell entwickelt. Ich hatte das Gefühl heute lernen sie sich kennen und morgen sind sie zusammen und lieben sich und mir ging das einfach viel zu schnell.

Zudem kommt noch hinzu das man nicht so viel über die Charaktere weiß. Die Grundinformationen wie Alter, Name, Familie sind klar aber für mich wurden die Charaktere generell zu wenig beschrieben was ich wirklich sehr schade fand, da man so auch keine Bindung zu ihnen aufbauen konnte.

Die Geschichte an sich und wer der Mörder nun wirklich ist, interessieren mich immer noch unglaublich, aber leider bin ich von der Umsetzung des ganzen wirklich enttäuscht.
Alles in allem finde ich die Umsetzung ein wenig Oberflächlich genauso wie den Schreibstil. Mir hat der Aufbau der Spannung gefehlt und die Liebe zu den Charakteren. Ich konnte keine Bindung zu ihnen herstellen was mir sehr gefehlt hat.
Das Cover allerdings finde ich wunderschön.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"kreativität":w=1,"diy":w=1,"kreativbuch":w=1

My Mindful Flow

Jocelyn de Kwant , Sanny van Loon , Sanny van Loon
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Südwest, 15.02.2018
ISBN 9783517096766
Genre: Sachbücher

Rezension:

Meine Meinung 

Wer nur einen kleinen Blick in das Buch setzt, wird merken das es sich hierbei nicht um einen Roman handelt sondern um etwas ganz anderes. 

My Mindful Flow ist ein wunderschönes Buch zum selbst gestalten. Für jeden Tag gibt es eine Aufgabe die die Kreativität anspornt was mir unheimlich gut gefallen hat. Es gibt insgesamt 12 Themen wie z.B. Natur, Schreiben, Erforschen aber auch Nichtstun oder Kritzeleien und zu jedem Thema gibt es eine Einleitung auf die ich mich immer wieder aufs neue riesig gefreut habe

Zu jedem dieser Themen gibt es dann auch die entsprechenden Aufgaben, die zudem auch sehr abwechslungsreich sind.

Was mich dabei ein wenig gestört hat, gleichzeitig aber auch das einzige Negative ist, was mir bei diesem Buch aufgefallen ist, dass man die Aufgaben bei Aufgabe 1 Anfangen und bei Aufgabe 365 beenden kann, denn manche Aufgaben kann man zu diesem Zeitpunkt gar nicht machen.

Was mir hingegen wieder sehr gut gefallen hat, sind die wunderschönen Illustrationen von Sanny Van Loon die jede Seite bunt, dem Thema entsprechend und vor allem einzigartig gestalten. Es hat mir sehr viel Freude bereitet mir allein die Seiten anzusehen.



Bewertung


                                         ★★★★,✩/ ★★★★★

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.303)

2.362 Bibliotheken, 93 Leser, 0 Gruppen, 429 Rezensionen

"mona kasten":w=41,"liebe":w=32,"save me":w=28,"new-adult":w=18,"maxton hall":w=17,"oxford":w=16,"college":w=10,"lyx":w=10,"ruby":w=10,"james":w=9,"england":w=8,"geld":w=8,"lyx verlag":w=8,"#saveme":w=7,"reich":w=6

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

209 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"fantasy":w=5,"sarah j. maas":w=3,"liebe":w=2,"magie":w=2,"high fantasy":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"flucht":w=1,"kampf":w=1,"schwestern":w=1,"young adult":w=1,"english books":w=1,"feen":w=1

A Court of Wings and Ruin

Sarah J. Maas
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bloomsbury Childrens, 02.05.2017
ISBN 9781408857908
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.273)

2.229 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 191 Rezensionen

"liebe":w=32,"wait for you":w=22,"new adult":w=17,"j. lynn":w=14,"college":w=10,"freundschaft":w=9,"erotik":w=9,"avery":w=9,"liebesroman":w=7,"vergewaltigung":w=7,"cam":w=7,"vergangenheit":w=6,"romantik":w=6,"vertrauen":w=6,"j.lynn":w=6

Wait for You

Jennifer L. Armentrout ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.03.2014
ISBN 9783492304566
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:


Auf dieses Buch habe ich mich wahnsinnig gefreut. Ich habe so viel Gutes darüber gehört und durch meine Liebe zu Jennifer L. Armentrouts Büchern, war dies einfach ein Muss für mich.




Als ich das Buch dann endlich hatte, konnte ich es auch gar nicht mehr erwarten endlich damit anzufangen und es war so unfassbar schön.




In dieser Geschichte geht es um Avery, die einen wirklich gut durchdachten Charakter hat. Avery war mir von Anfang an sympathisch und ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren was mir sehr gut gefallen hat. Direkt als nächstes wird Cameron Hamilton vorgestellt und ihn muss man einfach lieben. Cam macht es einem mit seiner spontanen,hartnäckigen und süßen Art, den Lesern wirklich schwer ihn nicht zu mögen und die beiden passen einfach sehr gut zusammen.




Diese Meinung teilen auch Averys Freunde Brit und Jacob, welche auch sofort total begeistert sind als sie hören, dass Cam Avery nach Dates fragt.


Obwohl Avery nichts von Männern wissen will, lässt sich Cam davon nicht verscheuchen und versucht es auf eine hartnäckige aber sanfte Weise sie für sich zu gewinnen und ist dazu auch immer für sie da.


In den Szenen in denen sie sich immer näher kommen, kann man die Funken zwischen den beiden praktisch sprühen sehen und somit wird eine wunderbare Atmosphäre erschaffen.


Jedes Mal wenn Avery merkt was sie fühlt und eigentlich gar nicht fühlen will ist sie so verwirrt und das ist wunderbar süß beschrieben. Mehrmals versucht Avery Cam von sich zu stoßen und somit vor ihren Gefühlen zu fliehen, aber Cam ist ein so toller Typ und hat sich schon längst in sie verliebt. Mit viel Einfühlungsvermögen, schafft er es auch ihr immer näher zu kommen und sie schließlich für sich zu gewinnen.




Was das Buch neben der Liebesgeschichte der beiden für mich so perfekt macht, ist die Spannung, die durch die Freunde von Avery und Cam, das Studentenleben und die Hintergrundstory verursacht wird.




Alles in Allem war es ein wunderschönes Buch, das alles nötige zu bieten hatte. Es waren gute Charaktere dabei, die sehr vielfältig und sympathisch waren, eine gute Storyline die ihren Faden nicht verloren hat, eine süße Liebesgeschichte und eine gewisse Spannung.




Außerdem hat Jennifer L. Armentrout somit bewiesen, dass sie wirklich in allen Genres eine perfekte Leistung bringt und mich mit allem überzeugen kann.




  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(839)

1.432 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 266 Rezensionen

"liebe":w=23,"laura kneidl":w=23,"new-adult":w=16,"verliere mich nicht":w=16,"angst":w=9,"missbrauch":w=9,"sage":w=9,"freundschaft":w=8,"luca":w=8,"liebesroman":w=6,"lyx":w=6,"vertrauen":w=5,"trennung":w=5,"love":w=5,"nevada":w=5

Verliere mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305496
Genre: Liebesromane

Rezension:


Oh mein Gott. Ich liebe es!

Nachdem der erste Teil mit einem wahnsinnigen Cliffhanger geendet hat und ich erstmal total sprachlos und geschockt war, konnte ich es gar nicht mehr erwarten den zweiten Teil zu lesen.

Und obwohl ich das Buch zwei Tage vor dem eigentlichen Erscheinungstermin bekommen habe, haben sich die drei oder vier Wochen warten echt verdammt schrecklich und lang angefühlt.

Aber dann konnte ich es am Mittwoch endlich in den Händen halte und habe es erstmal ganz fest an mich gedrückt.

Das Cover ist wieder einmal unglaublich schön und das sage ich nicht nur weil dieser wunderschöne Blauton meine Lieblingsfarbe ist oder ich ein Faible für Blumen habe, nein ich finde es wirklich einfach nur total schön. Ebenfalls wie das Cover konnte mich der Schreibstil wieder begeistern. Ich bin direkt in die Geschichte reingekommen und hatte das Gefühl ich wäre nie weg gewesen.

Laura Kneidls Schreibstil ist unglaublich angenehm und flüssig zu lesen.

Nachdem ich also so Sehnsüchtig darauf gewartet habe, endlich Band 2 zu lesen, habe ich die ersten 100 Seiten förmlich inhaliert bevor ich mich dann doch gebremst habe, damit ich etwas länger von der Geschichte habe. Es waren zwei Tage und dann hatte ich das Buch aus.

Zum Glück wird relativ schnell deutlich, dass Sage und Luca beide noch nicht miteinander abgeschlossen haben und sich immer noch wollen und mit jeder Kommunikation zwischen den beiden, mit jedem süßen, herzzerreißendem Satz schafft es die Autorin nicht nur die beiden wieder zusammenzubringen, sondern auch die Herzen der Leser Stück für Stück wieder zusammenzukleben.

Sages Angstzustände sind auch viel besser geworden, was in Situationen in denen sie mit ihren Freunden zusammen ist sehr deutlich wird, und auch in der Öffentlichkeit macht sie Fortschritte.

Auch mit Sages Vergangenheit geht es weiter und sie geht meiner Meinung nach immer besser damit um, was sie natürlich auch zum Teil Luca zu verdanken hat, dem sie sich endlich anvertraut.

Luca ist einfach hinreißend und vor allem am Anfang hätte ich ihn so gerne dauernd in den Arm genommen. Er verhält sich zuerst sehr abweisend gegenüber Sage, was, denke ich, jeder Leser sehr gut verstehen kann, immerhin hat Sage ihn ziemlich verletzt. Aber auch Luca hat ab und zu seine schwachen Momente in denen man förmlich spüren kann, wie sehr er Sage vermisst und braucht. An diesen Stellen hätte ich ihn noch viel lieber in den Arm genommen.

Mein Herz ist wieder einmal so oft gebrochen und hat sich schmerzvoll zusammengezogen, aber nachdem Sage und Luca alles überwunden haben und sich die Lage zwischen den beiden beruhigt hat, konnte ich das Buch etwas entspannter zu Ende lesen.

Das Ende war sehr gut und hat nochmal für etwas Spannung gesorgt, trotzdem war ich sehr traurig als ich dann die letzte Seite gelesen hatte.

Die Geschichte zwischen Sage und Luca ist einfach unfassbar schön und sie hat mich so oft zu tränen gerührt.

Ich finde es sehr schade, dass es keine weiteren Teile mit ihnen gibt, da mir die beiden wirklich sehr ans Herz gewachsen sind. Andererseits war es für diese Reihe das perfekte Ende und ich bin froh das ich die Bücher gelesen habe.


Bewertung:

4,5 / 5 Sterne

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Glanz der Dämmerung

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl , Merete Brettschneider , Jacob Weigert
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio, 21.12.2017
ISBN 9783961080458
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Glanz der Dämmerung

Autorin: Jennifer L. Armentrout

Verlag: Harper Collins

Seitenanzahl: 432 Seiten

Preis: 16,99€


Klappentext


Der Krieg gegen die Titanen lässt Josie kaum zu Atem kommen. Aber die entfesselten Mächte der Unterwelt sind das geringste Problem für Halbgöttin Josie. Ihr geliebter Seth hat sich zum allmächtigen »Göttermörder« gewandelt, stärker und gefährlicher als selbst die Olympier. Nur Josie glaubt noch daran, dass er der Finsternis widerstehen kann und auf der Seite des Lichts kämpft. Doch wenn sie falschliegt, könnte Seth das Ende für die Ära der Götter bedeuten …



Meine Meinung


Das Warten auf diesen Teil war eine Qual. Nachdem der zweite Teil so unfassbar spannend aufgehört hat, konnte ich es gar nicht mehr erwarten endlich zu erfahren wie es bei Josie und Seth weiter geht.


Parallel zum Buch, habe ich das Hörbuch gehört, da ich bei der Leserunde der Lesejury teilnehmen durfte. Das Hörbuch habe ich allerdings um die drei mal komplett durchgehört.


Erst ein mal zum Inhalt.
Der Inhalt war wieder unfassbar gut. Die Charaktere blieben so gut wie sie waren, wurden noch stärker und die Handlung hat sehr gut zu den vorherigen Teilen gepasst.

Es wirkte weder langweilig, noch ungläubig oder verwirrend. Die Handlung war wieder sehr gut geplant und noch besser umgesetzt.


Seth und Josie waren wieder unfassbar süß und rührend und ihr Zusammenhalt ist einfach bewundernswert, vor allem wenn man bedenkt was die beiden alles durchmachen mussten und müssen.


Als ich noch relativ am Anfang war, habe ich herausgefunden, dass es einen vierten Teil geben wird und diese Erkenntnis hat mich zuerst völlig aus der Bahn geworfen. Ich dachte wirklich das diese Reihe nur eine Trilogie wird aber gleichzeitig habe ich mich natürlich unglaublich gefreut das es einen vierten Tel geben wird. Vor allem nachdem in diesem Teil etwas herauskam womit ich echt nicht gerechnet habe, aber gleichzeitig habe ich mich auch hier richtig gefreut und bin gespannt wie es im vierten Teil weiter gehen wird.


Das Buch hat ausnahmsweise einmal keinen Cliffhanger, man möchte aber durch das offenen Ende trotzdem wissen wie es weiter geht.


Nun zum Hörbuch.


Das Hörbuch wird von Merete Brettschneider und Jacob Weigert gelesen, die beiden lesen auch die Lux- Reihe und ich liebe ihre Stimmen.

Ich habe noch nie ein Hörbuch gehört, zu dem die Stimmen so gut passen.

Meretes und Jacobs Stimmen sind so angenehm und beruhigend und es ist einfach so schön den beiden zuzuhören.

Ich muss zugeben, am Anfang war ich ziemlich skeptisch, weil ich die Lux- Reihe schon gehört habe und die beiden perfekt zu Katy und Daemon gepasst haben und ich hatte einen kleinen Moment echt angst, dass ich beim hören nur die beiden vor Augen habe, und mich gar nicht auf die Geschichte einlassen kann. Aber das war völliger Quatsch.

Ich habe den beiden zugehört und hatte Josie und Seth vor Augen und die Stimmen haben genauso gut zu den beiden gepasst wie zu Katy und Daemon.


Ich freue mich jetzt schon riesig auf den vierten Teil und werde ihn mir definitiv auch als Hörbuch kaufen.


Bewertung


Für Buch und Hörbuch



★★★★★ / ★★★★★





  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(925)

1.646 Bibliotheken, 81 Leser, 1 Gruppe, 207 Rezensionen

"fantasy":w=26,"liebe":w=20,"fae":w=20,"das reich der sieben höfe":w=20,"sarah j. maas":w=18,"rhysand":w=17,"feyre":w=16,"magie":w=13,"seelengefährten":w=10,"hof der nacht":w=10,"tamlin":w=9,"krieg":w=8,"high fantasy":w=7,"jugendbuch":w=6,"dtv":w=6

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung


Nachdem ich den ersten Teil nicht so gut fand, mich das Ende (und Rhys) allerdings total begeistert hat, konnte ich es nicht erwarten den zweiten Teil zu lesen und – wow! Ich habe diesen Teil geliebt!


Der zweite Teil war meiner Meinung nach um Längen besser als der erste Teil und ich war so begeistert von Rhysand und seinen Freunden und seinem Wohnort und generell fand ich diesen Teil einfach unfassbar gut.


Dieser Teil beginnt 3 Monate nach den Ereignissen die sich unter dem Berg abgespielt haben und zuerst bin ich davon ausgegangen, dass Rhysand und Feyra bis Mitte des Buches nicht viel Zeit miteinander verbringen werden, trotz des Deals, allerdings hatte ich bei dieser Annahme zum Glück unrecht.


Es hat mich unglaublich gefreut, das Feyra so schnell bei Rhysand blieb, natürlich waren die Umstände alles andere als erfreulich, aber ich mochte Tamlin noch nie, weswegen ich auch nicht enttäuscht wurde.


Mir tat es für Feyra unglaublich leid das sie so gelitten hat aber Tamlin tat ihr einfach nicht gut und dies hat sie zum Glück auch sehr schnell verstanden.


Rhysand hat in diesem Teil bewiesen das er einfach unfassbar toll ist. Ich mochte ihn schon im ersten Teil viel lieber als Tamlin, auch wenn er sich dort nicht sehr gut verhalten hat aber wie man später in dem Teil erfährt hatte dies alles einen Grund und ich fand es unfassbar süß von ihm.


Generell haben mich manche seiner Worte oder Taten sehr gerührt.

Ich finde Rhysands Charakter einfach so wunderbar und ich habe mich so in ihn verliebt.


Aber nicht nur Rhysand hat es mir angetan, sondern auch die Nebencharaktere und vor allem Verlaris.

Zuerst aber zu den Nebencharakteren. In diesem Teil kommen auch wieder Feyres Schwestern vor aber auch Rhysands Cousine, Morrigan, und seine Freunde Cassian, Azriel und Amren die sehr unterschiedlich und einzigartig waren. Alle wurden unglaublich gut beschrieben und sind sehr stark. Sie schließen Feyre auch unglaublich schnell in ihre Herzen und nehmen sie auf.


Velaris ist die Stadt in der Rhysand und seine Freunde wohnen. Sie wird seit über 500 Jahren (glaube ich) geheim gehalten und nur die Bewohner wissen von dieser Stadt. Sie wird unglaublich detailliert beschrieben und ich wünschte ich könnte auch dort leben, denn sie ist einfach magisch.


Das Buch blieb zunehmend spannend und am Ende hatte ich so Herzklopfen das ich dachte es springt mir gleich aus der Brust. Die Situation hat mich unglaublich mitgenommen und ich war so geschockt und sprachlos.


Ich kann es gar nicht mehr erwarten den dritten Teil zu lesen und ich freue mich unglaublich darauf.


Während des lesen des ersten Teils hätte ich nie gedacht das mich der zweite Teil so umhaut, aber er war wirklich sehr schön und mitreißend und emotional.



Bewertung


5 / 5 Sterne



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.387)

2.724 Bibliotheken, 80 Leser, 3 Gruppen, 359 Rezensionen

"fantasy":w=50,"sarah j. maas":w=37,"fae":w=36,"das reich der sieben höfe":w=34,"liebe":w=33,"feyre":w=23,"tamlin":w=17,"jugendbuch":w=16,"fluch":w=16,"dornen und rosen":w=16,"magie":w=14,"familie":w=10,"jagd":w=10,"rhysand":w=10,"frühlingshof":w=9

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung


Ich habe das Buch schon so oft in allen möglichen Buchhandlungen gesehen und jedes mal hat mich das Cover total begeistert und ich war hin und her gerissen ob ich es mir kaufen soll.

Das Cover fand und finde ich immer noch unglaublich einzigartig und wundervoll und auch der Schreibstil war sehr flüssig und angenehm zu lesen.


Zuerst konnte ich es nicht wirklich nachvollziehen, dass so viele von dem Buch so begeistert waren.


An sich fand ich das Buch sehr gut. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen und auch die Charaktere mochte ich überwiegend. Bis auf Tamlin eben.


Tamlin konnte mich von Anfang an nicht wirklich überzeugen, ich weiß nicht ob es daran liegt, das ich mir den Klappentext vom zweiten Teil schon vorher durchgelesen habe und dadurch wusste das Rhysand eine größere Rolle spielt, oder einfach daran das ich ihn total unsympathisch fand.

Außerdem hatte ich die ganze Zeit über das Gefühl, er würde irgendetwas im Schilde führen.


Leider konnte mich das Buch wirklich nicht besonders überzeugen, bis dann endlich die langersehnte Action kam. Von dem Zeitpunkt an, als Feyra unter dem Berg war, fand ich das Buch sehr gut und hatte auch Spaß daran es zu lesen.


Tamlin wurde mir immer unsympathischer obwohl ich sein Verhalten nachvollziehen konnte. Aber Rhysand fand ich unglaublich interessant und einfach cool.


Mit seinen Sprüchen konnte er Feyra gut von der eigentlichen Situation ablenken und ich fand es unglaublich toll, dass er der einzige war der auf sie gewettet hat.


Das Ende wurde zunehmend spannender bis dann der Höhepunkt kam. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen und habe es ab Seite 300 – irgendwas nicht mehr bereut mir das Buch gekauft zu haben.


Es hat sich für mich letztendlich doch gelohnt, es zu lesen und ich konnte es gar nicht abwarten den zweiten Teil in die Finger zu bekommen.


Bewertung:


3,5 / 5 Sterne

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.118)

2.211 Bibliotheken, 69 Leser, 0 Gruppen, 385 Rezensionen

"liebe":w=39,"laura kneidl":w=34,"berühre mich. nicht.":w=26,"missbrauch":w=19,"angst":w=14,"new-adult":w=14,"liebesroman":w=10,"sage":w=10,"freundschaft":w=9,"luca":w=9,"vergangenheit":w=8,"college":w=8,"nevada":w=8,"liebesgeschichte":w=7,"ängste":w=7

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...

Sage und Luca - DIE große Liebesgeschichte des Winters!


Meine Meinung:

Nachdem ich von “Berühre mich. Nicht“ so viel gutes gehört habe, musste ich es einfach lesen. Schon allein das Cover hat mich sehr angesprochen, ich finde die Blumen und Farben sehr stimmig und einfach wunderschön. Als mich dann auch noch der Klappentext interessiert hat, musste ich einfach zuschlagen und ich bin so froh das ich es gemacht habe.

Das Buch hat mich unglaublich gefesselt das ich bis in die Nacht hinein gelesen habe, weil ich unbedingt wissen wollte wie sich die Beziehung zwischen den beiden Hauptcharakteren entwickelt.

Luca fand ich von Anfang an total süß und heiß mit seinen Tattoos und Sage mochte ich auch sehr gerne. Sage lebt vorerst in ihrem Auto, was ich ein wenig merkwürdig fand aber nachdem die Situation geklärt wurde konnte ich es verstehen. Trotzdem war ich sehr froh als sie bei Luca und seiner Schwester einzieht.

Die Geschichte und Beziehung von Sage und Luca ist zum dahinschmelzen. Beide lernen sich bei ihrem Job in der Bibliothek kennen und die Beziehung zwischen den beiden entwickelt sich immer weitere als Sage bei ihnen einzieht. Luca ist einfach total süß, ich würde alles darum geben ihn als Freund zu haben.

Auch Sages Vergangenheit wurde gut erklärt und ich bin wahnsinnig gespannt wie sie damit im zweiten Teil umgeht.

Das Buch hat einen ziemlich großen Cliffhanger und hat mich fast zum weinen gebracht. Die letzten Worte haben mir unglaublich das Herz gebrochen und ich kann es gar nicht erwarten den zweiten Teil endlich zu lesen um zu wissen wie es zwischen den beiden weiter geht.

Bewertung:

4,5 / 5 Sterne



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

221 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"thriller":w=8,"dreh dich nicht um":w=7,"jennifer l armentrout":w=5,"jugendbuch":w=3,"amnesie":w=3,"jennifer l. armentrout":w=3,"tod":w=2,"spannend":w=2,"heyne":w=2,"sam":w=2,"gedächtnisverlust":w=2,"samantha":w=2,"cassie":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1

Dreh dich nicht um

Jennifer L. Armentrout , Karl-Heinz Ebnet
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453412897
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:


Eine Geschichte, die unter die Haut geht


Samantha ist schön. Sie ist mit dem coolsten Jungen der ganzen Schule zusammen. Sie hat alles, wovon die anderen Mädchen träumen. Dann verschwindet sie für vier Tage. Als sie wieder auftaucht, ist nichts mehr, wie es einmal war: Sie hat ihr Gedächtnis verloren. Und ihre beste Freundin Cassie wird vermisst. Ist sie einem Verbrechen zum Opfer gefallen? Und trägt Samantha etwa die Schuld daran?


Samantha bleibt nur wenig Zeit, ihre Erinnerungen zurückzugewinnen. Denn jemand hat es auf sie abgesehen. Jemand, der genau weiß, was passiert ist …


Meine Meinung:


Als erstes muss ich sagen, dass ich kein großer Fan von Thrillern bin, aber als ich das Buch in der Buchhandlung gesehen habe und gleichzeitig bemerkt habe, es ist von meiner Lieblingsautorin, musste ich es einfach mitnehmen.


Da sich der Klappentext auch für mich nicht so angehört hat, als würde mich die Geschichte in meinen Träumen heimsuchen, habe ich mir fest vorgenommen mich darauf einzulassen.


Am Anfang des Buches hatte ich einige Schwierigkeiten und habe es erstmal für ein paar Wochen weggelegt um erst etwas anders zu lesen worauf ich mich sehr gefreut habe.


Als ich es dann wieder, letzte Woche, in die Hand genommen habe, habe ich es an einem Abend durchgelesen.


Ich hätte nicht gedacht, dass ich so begeistert von diesem Buch sein würde, zumal ich kein großer Thriller Fan bin und auch wirklich einen Horrorfilm einem Thriller vorziehen würde. Aber dieses Buch hat mich vollkommen umgehauen und hat mir wieder einmal gezeigt das Jennifer L. Armentrout eine grandiose Arbeit macht und eine wunderbare Schriftstellerin ist. Sie schafft es nicht nur, mich voll und ganz in eine neue Fantasy – Geschichte zu ziehen und mich da gefangen zu halten, sondern sie hat es auch geschafft das ich einen Thriller so verschlungen habe wie kein anders Buch.


Ich war noch nie so komplett drin in einer Geschichte und konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Die Spannung hat sich durch das ganze Buch gezogen und wurde nie langweilig oder uninteressant.


Ein paar mal hatte ich wirklich Gänsehaut und musste mich ein mal kurz in meinem Zimmer umgucken um mich zu vergewissern, dass hier alles normal war.


Aber nicht nur die Geschichte hat mich völlig in den Bann gezogen, sondern auch die Charaktere.

Sie waren wieder wunderbar aufeinander abgestimmt und es gab auch einen ganz konkreten Kontrast zwischen einigen, der mir sehr gut gefallen hat.

Vor allem Sam, die Protagonistin, mochte ich sehr gerne. Ich will mir gar nicht vorstellen wie es sein mag, das Gedächtnis zu verlieren und dann ein komplett anderer Mensch zu sein. Einige male hatte ich auch sehr Mitleid mit ihr, vor allem kurz vor dem Ende und ich war froh, dass sie einen Jungen an ihrer Seite hatte, der ihr geglaubt hat und sie nicht für vollkommen verrückt hielt.


Auch das Ende hat meiner Meinung nach sehr gut in die Geschichte gepasst und es war ein gelungener Abschluss.



  (0)
Tags: jennifer l armentrout   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

285 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 90 Rezensionen

"bossman":w=10,"liebe":w=4,"erotik":w=4,"sexy":w=4,"boss":w=4,"vi keeland":w=4,"goldmann-verlag":w=3,"reese":w=3,"usa":w=2,"amerika":w=2,"sex":w=2,"liebesroman":w=2,"new york":w=2,"beziehung":w=2,"verliebt":w=2

Bossman

Vi Keeland , Babette Schröder
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.11.2017
ISBN 9783442486762
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Titel: Bossman

Autorin: Vi Keeland

Verlag: Goldmann

Seitenanzahl: 384 Seiten

Preis: Broschiert 12,00€




Klappentext


Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte…


Meine Meinung


Kommen wir erstmal zum äußeren: Ich finde das Cover zwar nicht so unglaublich schön aber ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich keine Alternative oder bessere Idee in meinem Kopf dafür habe. Eigentlich mag ich es nicht soo gerne wenn Personen auf Covern abgebildet sind, obwohl ich viele Bücher in meinem Regal habe wo genau dies der Fall ist.


Dafür hat mir das Buch umso besser gefallen. Ich war direkt in der Geschichte drin ohne mich zu quälen um erstmal hineinfinden zu können. Reese, die Protagonistin, fand ich von Anfang an toll, wobei es manchmal ein paar Dinge gab die sie sich meiner Meinung nach hätte Sparen können aber alles in allem fand ich war sie ein guter Charakter der sehr gut in die Geschichte gepasst hat. Sie ist eine starke Persönlichkeit mit einer Vergangenheit die sie sehr geprägt hat und genau so etwas mag ich in Büchern viel lieber.


Chase mochte ich auch vom ersten Moment an und ich fand es bemerkenswert wie er um Reese gekämpft hat. Auch Chase hat eine Vergangenheit die ihn sehr geprägt hat und mir ein paar Tränen entlockt hat.


Genauso gut wie die Hauptcharaktere, haben mir auch die Nebencharaktere gefallen. Ein bisschen schade fand ich es, dass Chase Schwester Anna nicht so oft erwähnt wurde.


Die Geschichte an sich, fand ich auch sehr schön. Sie war super zum zwischendurch lesen und hat immer Sinn ergeben und nie den roten Faden verloren. Und auch der Schreibstil war sehr angenehm. Es wurde hin und wieder die Perspektive gewechselt und so hat man einen guten Einblick in Chase Vergangenheit bekommen.


Zum Ende hin wurde das Buch sehr emotional und auch rührend und als Fazit kann man sagen, das es wirklich ein schönes Buch für zwischendurch ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

328 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"dark elements":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"dämonen":w=1,"dämon":w=1,"highschool":w=1,"gargoyles":w=1,"roth":w=1,"jennifer l. armentreout":w=1,"zayn":w=1

Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.07.2018
ISBN 9783959671767
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:


Wer die Wahl hat, hat die Qual – Layla weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht, vom Herzen ganz zu schweigen. Die dunkle Seite der Macht lockt in Gestalt des sexy Dämonen-Prinzen Roth, der die Abgründe ihrer Seele besser kennt als jeder andere. Aber da ist auch noch der attraktive Wächter Zayne, ihre plötzlich gar nicht mehr so unerreichbare Jugendliebe. Während sie noch mit ihren verwirrenden Sehnsüchten ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist. Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn – in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann …


Meine Meinung:


Genauso wie die anderen beiden Teile hat mir dieses Buch wieder sehr gut gefallen.


Ich fand es sehr gut, dass der Teil genau da angefangen hat, wo der zweite Teil aufgehört hat. Somit war man wieder direkt in der Geschichte drin ohne sich wieder erst reinfinden zu müssen. Das der Lilin die Gestalt von Sam angenommen hat, hat mich zunächst unfassbar geschockt und traurig gemacht. Ich hatte sehr viel Mitleid mit Layla und vor allem mit Stayce.


Was mich sehr gewundert hat, war die Tatsache, dass sich Layla sehr schnell für einen der beiden entschieden hat. Ich habe insgeheim damit gerechnet, dass dies erst gegen Mitte oder Ende des Buches der Fall sein wird.


Auch dieser Teil hat mich wieder sehr oft zu tränen gerührt und das ein oder andere Mal ist mir auch eine (oder mehrere) Träne entwischt. Es war unheimlich gefühlvoll und emotional geschrieben und ich habe die ganze Zeit mitgefiebert. Mein Herz hat sich am Ende gar nicht mehr beruhigt, so schnell hat es bei den letzten 70 Seiten geschlagen.


Es gab einige schockende Momente, die mich auch sehr berührt oder frustriert haben.


Das Ende hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich bei einer entscheidenden Stelle das Gefühl hatte, es würde etwas zu schnell gehen, aber es hat alles Sinn gemacht und ich bin total begeistert.


Es ist mir sehr schwer gefallen, diesen Teil zu beenden. Ich habe am Sonntag Abend damit angefangen und hatte es Montag Abend beendet weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Und trotzdem fiel es mir sehr schwer. Ich habe mit der Zeit die Charaktere sehr ins Herz geschlossen, vor allem Roth, Layla und Bambi. Gott ich liebe Bambi.


Bei dem Ende hätte ich mir eine Sache anders gewünscht, aber ich bin trotzdem sehr zufrieden damit und bin froh, dass es ein Happy – End gab.


  (2)
Tags: dark elements, jennifer l. armentreout   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

341 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"dark elements":w=2,"sehnsucht":w=1,"dämon":w=1,"dark":w=1,"jennifer":w=1,"gargoyles":w=1,"jennifer l. armentreout":w=1,"armentrout":w=1,"elements":w=1

Dark Elements - Eiskalte Sehnsucht

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.03.2018
ISBN 9783959671750
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:


Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los.


Meine Meinung:


Zum Glück habe ich mir diesen Teil und den dritten Teil gekauft, bevor ich den ersten Teil beendet habe.

Nachdem ich den ersten Teil beendet habe, brauchte ich erstmal einen Tag um mich von allem zu erholen, bevor ich dann voller Neugier mit dem zweiten Teil beginnen konnte.


Nachdem Roth also weg war, dachte ich mir schon, dass Layla und Zayne sich nun näher kommen würden, was mir nicht gefiel.

Ich habe nichts gegen Zayne aber ich gehöre einfach zu Team Roth. Zayne finde ich einfach...langweilig.

Mir gefiel es gar nicht wie sich die Beziehung von Zayne und Layla in dem Teil entwickelt hat.

Roth hat ziemlich viele verletzende Dinge gesagt, nachdem er wieder da war und das hat mir genauso wie Layla das Herz gebrochen.


Der Fantasy Teil hat mir hier wieder sehr gut gefallen. Durch die ganzen Geschehnisse, mit denen man gar nicht rechnet, bleibt es einfach kontinuierlich Spannend und Aufregend.

Ich habe jede Szene mit Roth sehr genossen, vor allem gegen Ende des Buches wurde es sehr emotional wo ich auch ein paar Tränen vergossen habe.


Bei dem Ende hat mein Herz glaube ich wirklich einen Schlag ausgesetzt. Ich war so schockiert und konnte einfach nicht glauben das es wirklich so ist.

Wer also den zweiten Teil liest, sollte sich so schnell wie möglich den dritten Teil zulegen, denn dieser Cliffhanger ist wahnsinnig schockierend und spannend.

  (2)
Tags: dark elements, jennifer l. armentreout   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(215)

507 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"dämonen":w=5,"dark elements":w=5,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"gargoyles":w=2,"gargoyle":w=2,"roth":w=2,"steinerne schwingen":w=2,"spannung":w=1,"humor":w=1,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"romance":w=1,"romantisch":w=1,"hölle":w=1

Dark Elements - Steinerne Schwingen

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 13.11.2017
ISBN 9783959671712
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext


Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles!


Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!


Meine Meinung


Sprachlos! Ich bin absolut sprachlos. Nie hätte ich gedacht, das der erste Teil SO endet.


Und ich weiß ehrlich gesagt gerade wirklich nicht, was ich dazu sagen soll.


Es war ein wirklich gelungener Auftakt aber um ehrlich zu sein, wundert mich dies nach Obsidian und Erwachen des Lichts nun wirklich nicht mehr.


Der Schreibstil war wie immer sehr gut und flüssig zu lesen. Es war sehr angenehm und wurde nie langweilig.

Selbst die weniger interessanteren Stellen wurden hier mit unterhaltsamen Konversationen und Themen ausgeschmückt.


Layla hat einen selbstbewussten und starken Charakter, der ihr allerdings manchmal zum Verhängnis wird. Ich habe mich ziemlich schnell an sie gewöhnt und mag sie echt gerne.

Und Roth...Ja was soll ich über Roth sagen. Ich finde ihn toll! Zwar liebe ich ihn nicht so sehr wie Daemon, aber wow er ist wahnsinnig toll. Und mit seinen neckenden und ironischen Sprüchen, ist er Daemon schon sehr ähnlich.


Dieses Buch ist glaube ich das einzige, wo die Fantasy Geschichte mehr im Mittelpunkt steht, als die Liebesgeschichte. Liegt vielleicht auch daran, dass Layla und Roth nicht zusammen sind.

Man merkt zwar, dass Layla ziemlich in Roth verliebt ist, allerdings hängt sie noch zu sehr an Zayne und möchte sich das denke ich auch nicht so richtig bewusst machen.


Die Handlungen sind super aufeinander abgestimmt und es passt alles gut zusammen. Auch die Nebencharaktere werden häufig erwähnt, sodass man sie ständig im Auge behält. Vor allem Laylas Freunde Stayce und Sam.


Genauso wie alle anderen Bücher endet dieses auch wieder mit einem ziemlich spannenden Cliffhanger. Und diesmal kann ich glücklich sagen, dass ich die anderen beiden Teile schon zu Hause bei mir habe. Der zweite Teil liegt sogar neben mir und ich starre die ganze Zeit dorthin, weil ich mich so freue es jetzt endlich lesen zu können.

  (2)
Tags: dark elements, jennifer l. armentrout   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(182)

511 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"götter":w=9,"im leuchtenden sturm":w=5,"liebe":w=4,"fantasy":w=4,"titanen":w=4,"jugendbuch":w=3,"apollo":w=3,"jennifer l. armentrout":w=3,"götterleuchten":w=3,"mythologie":w=2,"griechische mythologie":w=2,"halbgott":w=2,"jennifer l armentrout":w=2,"harpercollins verlag":w=2,"freundschaft":w=1

Im leuchtenden Sturm

Jennifer L. Armentrout
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 11.09.2017
ISBN 9783959671200
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:


Die Schlacht gegen die Titanen ist geschlagen! Josie hat ihren Erzfeind Hyperion besiegt, aber der Krieg der Götter ist noch nicht vorbei. Um auf den nächsten Angriff vorbereitet zu sein, braucht Josie dringend Verbündete. Doch bevor sie sich auf die Suche nach den anderen Halbgöttern machen kann, muss sie ihre Kräfte unter Kontrolle bringen – so wie ihre komplizierten Gefühle für Seth. Immer heftiger fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Das Problem: Ihre Nähe scheint auch die dunkle Seite des attraktiven Kriegers zu verstärken …


Meine Meinung


Wer meinen Blog oder meine Seite auf Instagram kennt, weiß, dass ich ein riesen Jennifer L. Armentrout Fan bin. Deswegen konnte ich es auch gar nicht erwarten den zweiten Teil der Götterleuchten Reihe in der Hand zu halten und zu lesen.

Wieder einmal konnte ich in eine wunderbar ausgeschmückte Fantasy Welt eintauchen, die sagenhafte Charaktere und eine mehr als gute Handlung hat.


Zu dem Schreibstil muss ich glaube ich gar nicht so viel sagen. Jennifer L. Armentrout hat einen unfassbar guten Schreibstil. Es gelingt ihr einfach jede Stelle gut auszuschmücken und alles interessant zu gestalten.

Die Geschichte wird auch hier wieder abwechselnd von Seth und Josie sodass man sich gut in die Charaktere hineinversetzten kann. Und ich konnte sie immer mehr ins Herz schließen, obwohl ich die beiden im ersten Teil schon sehr geliebt habe.


Nachdem ich dann also im Sommer bereits Erwachen des Lichts gelesen und unglaublich gut fand, konnte ich es natürlich gar nicht mehr erwarten endlich den zweiten Teil zu lesen.

In dem Buch geht ein es ein bisschen mehr um die Geschehnisse die um Josie und Seth herum passieren aber auch die Liebesgeschichte steht im Vordergrund.


An den Charakteren habe ich gar nichts auszusetzen. Ich finde sie genauso toll wie im ersten Teil, wobei ich einige Male echt sauer auf Seth war und seine Gedanken nicht ganz nachvollziehen konnte.

Josie hat eine sehr starke Persönlichkeit, was ich echt an ihr schätze.


Auch dieses Buch hat mich, wie jedes von Jennifer L. Armentrout, wieder ein mal zu tränen gerührt.


In der Mitte des Buches gibt es eine, wie ich finde sehr traurige Stelle, an der ich ziemlich geschockt war und einfach nur mit offenem Mund und tränen in den Augen da saß und mich wirklich gefragt habe ob das wirklich so ist. Und genauso ist das Ende.


Es gibt schockende Stellen und unfassbar gute Handlungszüge, die mich sehr überzeugt haben.


Auch hier wirkt genauso wie bei der Lux – Reihe, die Liebe zwischen Seth und Josie so real und das ist so schön zu lesen.


Ich liebe einfach Jennifer L. Armentrouts Bücher und ich bin so gespannt auf den nächsten Teil. Denn auch dieses Buch endet mit einem sehr unschönen Cliffhanger und ich bin mir jetzt schon

sicher, dass sich das warten lohnen wird.

  (0)
Tags: götterleuchten, jennifer l. armentrout   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Fallen Heir

Erin Watt
E-Buch Text: 295 Seiten
Erschienen bei Timeout LLC, 28.08.2017
ISBN B06XTK5FXB
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Autor: Erin Watt

Verlag: Timeout LLC

Seitenanzahl: 338 Seiten

Preis: Amazon 13,62€


Klapptentext:


These Royals will ruin you. Easton Royal has it all: looks, money, intelligence. His goal in life is to have as much fun as possible. He never thinks about the consequences because he doesn’t have to. Until Hartley Wright appears, shaking up his easy life. She’s the one girl who’s said no, despite being attracted to him. Easton can’t figure her out and that makes her all the more irresistible. Hartley doesn’t want him. She says he needs to grow up. She might be right. Rivals. Rules. Regrets. For the first time in Easton’s life, wearing a Royal crown isn’t enough. He’s about to learn that the higher you start, the harder you fall.


Meinung:


Wow. Es war einfach nur Wow. Ich bin völlig sprachlos.


Wer die Paper – Reihe schon gelesen hat, ist sich den Problemen von Easton bewusst, aber hier werden sie gründlicher gezeigt. Es wird auch beschrieben wie er sich fühlt und wow er tat mir so leid.

Easton wird oft so missverstanden und er ist auch wirklich selbst schuld aber er versucht alles richtig zu machen und es tat mir einfach so leid, dass er es sich selbst so vermasselt.


Hartly ging mir manchmal ein bisschen auf die Nerven weil sie sich sehr leicht aufregt aber oft konnte ich es auch verstehen und im großen und ganzen mochte ich sie sehr gerne.

Ich fand es wirklich sehr schön ein mal etwas aus Eastons leben zu lesen, man hat einfach einen viel besseren Einblick bekommen und ich konnte ihn auch so viel besser verstehen.


Obwohl das Buch auf englisch war und ich anfangs ein paar Schwierigkeiten hatte, mich daran zu gewöhnen, hatte ich es relativ schnell durch. Ich war so gefesselt davon und konnte es am Ende gar nicht mehr weglegen.


Allerdings hat das Buch einen sehr, wirklich sehr großen Cliffhanger und der nächste Teil wird erst im Januar (auf englisch) erscheinen und ich weiß wirklich nicht, wie ich das bis dahin schaffen soll.


Bewertung:


★★★★,✩/ ★★★★★

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(201)

474 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 134 Rezensionen

"liebe":w=10,"richelle mead":w=9,"der goldene hof":w=8,"the promise":w=6,"jugendbuch":w=5,"adel":w=5,"neue welt":w=5,"fantasy":w=4,"goldener hof":w=4,"freundschaft":w=3,"flucht":w=3,"verrat":w=3,"historisch":w=3,"geheimnisse":w=3,"heirat":w=3

The Promise - Der goldene Hof

Richelle Mead , Susann Friedrich
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei ONE, 29.09.2017
ISBN 9783846600504
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hallo, ich habe vorab an der Leserunde, von der Lesejury,  zu The Promise teilgenommen und möchte euch nun meine Meinung näher bringen.

Titel: The Promise – Der goldene Hof
Autor: Richelle Mead
Verlag: ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG
Seitenanzahl: 592
Preis: 18,00€

Klappentext:

Der goldene Hof:
Ein verlockendes Versprechen
Die Chance, Auserwählt zu werden
Die Hoffnung auf eine bessere Zukunft

Das Leben von Elizabeth wirkt nur nach außen hin perfekt. Verarmt und ganz auf sich gestellt ist die junge Adelige der Verzweiflung nahe. Dabei will sie doch nur eins: ihr Leben selber in die Hand nehmen.
Als sie vom Goldenen Hof erfährt, sieht sie plötzlich ihre Chance. Denn der Goldene Hof verspricht wenigen Auserwählten eine schillernde Zukunft.
Getarnt als einfaches Mädchen will sie die Ausbildung antreten.
Doch kann sie es schaffen, sich gegen die harte Konkurrenz durchzusetzen?

Meine Meinung:

Mir hat das Buch am Anfang sehr gut gefallen. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig zu lesen und es war sehr anschaulich geschrieben.

Auch die unterschiedlichen Charaktere haben mir sehr gut gefallen und ich habe Elizabeth, die Protagonistin, sowie Cedric sehr schnell ins Herz geschlossen.

Allerdings gab es einige sehr große Zeitsprünge, die mir nicht sehr gut gefallen haben. Dadurch hatte ich das Gefühl, die Handlung solle so schnell wie möglich weitergehen  und sich nicht so sehr in die Länge ziehen, was ich an sich nicht schlecht finde, doch die Umsetzung in diesem Buch hat mir nicht sehr gut gefallen.

Generell hatte ich hier das Gefühl es ginge alles viel zu schnell, was mir auch nicht sehr gut gefallen hat, besonders gegen Ende wurden ein paar Sachen ohne jede weitere Erklärung der Handlung hinzugefügt. Ich schätze das diese allerdings in den folgenden Büchern erklärt werden, die jeweils Tamsin und Mira als Protagonistin haben (soweit ich mich erinnern kann).

Bewertung:
Alles in allem fand ich das Buch recht unterhaltsam und interessant, gebe ihm trotzdem 3,5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Paper Palace

Erin Watt
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei Piper ebooks, 03.04.2017
ISBN 9783492976497
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.017)

1.603 Bibliotheken, 35 Leser, 1 Gruppe, 224 Rezensionen

"paper prince":w=25,"liebe":w=22,"erin watt":w=19,"familie":w=13,"royals":w=13,"erotik":w=12,"ella":w=12,"reed":w=11,"intrigen":w=10,"erin watt;":w=10,"brüder":w=9,"highschool":w=8,"royal":w=8,"easton":w=8,"drama":w=7

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"erotik":w=1,"erotikroman":w=1,"erotische literatur":w=1,"erin":w=1,"watt":w=1,"princess":w=1,"paper":w=1,"erin watt;":w=1,"erin watt":w=1

Paper Princess

Erin Watt
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei HörbucHHamburg HHV GmbH, 02.03.2017
ISBN B06XD9B2G4
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.195)

2.240 Bibliotheken, 47 Leser, 4 Gruppen, 165 Rezensionen

"lux":w=25,"opposition":w=24,"liebe":w=22,"fantasy":w=15,"katy":w=14,"aliens":w=12,"daemon":w=12,"schattenblitz":w=12,"jennifer l. armentrout":w=11,"arum":w=10,"finale":w=9,"obsidian":w=9,"krieg":w=8,"kampf":w=8,"jennifer l armentrout":w=8

Opposition - Schattenblitz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551583444
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Katy kann noch immer nicht glauben, dass Daemon sie verlassen und sich der Armee der Lux angeschlossen hat. Seit deren Invasion ist ein Krieg ausgebrochen, der schon viele Menschenleben gekostet hat. Niemand ist mehr sicher, doch um der schwangeren Beth zu helfen, wagt Katy sich aus dem Haus. Als ihr größter Wunsch in Erfüllung geht und sie Daemon begegnet, scheint dieser jegliche Gefühle für sie verloren zu haben. Katy muss herausfinden, ob noch etwas von dem Daemon, den sie liebt, in ihm steckt – bevor alles verloren ist.


Meine Meinung:

Das warten hat sich gelohnt. Ich hatte wirklich unheimlich angst den letzten Teil der Lux – Reihe zu lesen, einerseits wollte ich zwar wirklich wissen wie es weiter geht und vor allem wie es endet, aber andererseits wusste ich nicht ob ich für diesen Abschied bereit war. Für mich war es wirklich unheimlich schwer dieses Buch zu beenden, denn in der Zeit, in der ich die Bücher regelrecht verschlungen habe, habe ich so viel gefühlt wie noch nie in einer Buchreihe und ich wollte die Charaktere und die ganze Welt einfach nicht verlassen.


Dennoch habe ich mich dazu aufgerafft es zu lesen und habe diesmal ungefähr fünf Tage dafür gebraucht, da ich es wirklich nicht beenden wollte. Die vorherigen Bücher habe ich innerhalb eineinhalb – bis zwei Tagen durchgelesen, weil es so, so spannend war und ich nach jedem Cliffhanger wissen wollte wie es weiter geht. Und der Cliffhanger aus Origin war meiner Meinung nach der schlimmste, denn Daemon und Katy waren wieder getrennt und da Opposition der letzte Teil war, konnte man nicht davon ausgehen, dass sie sich überhaupt wiedersehen.


Aber dieses Buch war meiner Meinung nach besonders. Im Mittelpunkt stand natürlich wieder die unfassbar starke Liebe von Katy und Daemon aber auch sehr viel Krieg, Kampf, Verzweiflung und Trauer.

Ich habe in dem gesamten Buch unglaublich viel gelitten. Mein Herz wurde so oft gebrochen und hat sich schmerzhaft zusammengezogen, dass ich mit dem Zählen gar nicht mehr hinterher komme, vor allem in den anfangs Kapiteln. Ich habe ein unglaubliches Gefühlschaos erlebt und in diesem Augenblick kann ich gar nicht sagen wo ich mehr gelitten und mitgefiebert habe. Bei Origin oder Opposition?


Mir hat das Buch, genauso wie die anderen Teile davor, super gut gefallen und besonders den Fantasy Teil, mochte ich hier glaube ich am Meisten.

Durch die anderen vier Teile wusste man jetzt alles über die Lux – Welt und es tat echt gut, zur Abwechslung etwas zu wissen und nicht auf die Antwort warten zu müssen.


Die Liebe von Katy und Daemon hat mich einige male wieder sehr zu tränen gerührt. Es wirkte einfach so echt, dass ich manchmal wirklich glaubte, ich würde sie selbst spüren so unglaublich stark wurde sie beschrieben und hierbei wirklich ein ganz großes Lob und große Bewunderung an Jennifer L. Armentrout.

Es blieb einfach vom ersten bis zum letzten Wort unfassbar spannend und natürlich war wieder der ein oder andere Schockmoment dabei aber ich kann wirklich einfach nur „Wow“ sagen.


Ich habe noch nie erlebt, dass ich wirklich so begeistert von einer Buchreihe war.


Jennifer L. Armentrout hat mit der Lux – Reihe eine wunderbare Welt erschaffen in die ich problemlos hineinschlüpfen konnte, es immer noch kann, und um mich herum einfach alles andere vergessen habe. Teilweise war ich so in den Büchern drin, dass ich irgendwann geglaubt habe, ich würde Katy sein und das alles würde mir geschehen. Ich war genauso traurig, verzweifelt, aber auch glücklich und erleichtert wenn sie es war. Noch nie habe ich so mitgefiebert.


Und als ich Opposition beendet habe, war ich einfach nur noch traurig. Die Lux – Reihe ist wirklich eine der besten Reihen die ich kenne und vor allem lieben gelernt habe und ich danke Jennifer L. Armentrout so dafür, dass sie diese Gedanken auf Papier gebracht hat.


Wenn mich also jemand fragen würde, welche Fantasy – Reihe ich ihm empfehlen könnte, stünden diese fünf Bücher an oberster Reihe. Ich habe sie schon einige Male weiter empfohlen und alle waren genauso begeistert wie ich.


Es fiel mir unglaublich schwer von diesen Büchern und vor allem von Katy und Daemon aber auch von Dee und Archer, Dawson und Beth abschied zu nehmen. Alle sind mir in der Zeit so sehr ans Herz gewachsen, vor allem Katy und Daemon. Und ich habe noch nie erlebt, dass eine Liebe zwischen zwei Charakteren so real gewirkt hat.


Und kennt ihr das, wenn ihr ein Buch oder eine Buchreihe beendet habt und am liebsten alles vergessen würdet, damit ihr sie nochmal lesen könnt und noch ein mal alles neu fühlen könnt?

So geht es mir bei diesen Büchern.

Ich würde am liebsten alles vergessen und noch ein Mal dieses ganze Gefühlschaos erleben.


  (1)
Tags:  
 
29 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.