voegleins Bibliothek

38 Bücher, 36 Rezensionen

Zu voegleins Profil
Filtern nach
38 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

28 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

indien, die grosse liebe, frau, gefängnis, biografie

Die Magnolienfrau

Sabrina De Stefani ,
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Allegria, 06.04.2018
ISBN 9783793423249
Genre: Biografien

Rezension:

Sabrina verbringt aufgrund ihrer verkrümmten Wirbelsäule ihre Kindheit in einem Gipsbett. Unter einem Magnolienbaum, der im Garten ihrer Großmutter steht, verbringt sie die meiste Zeit im Gipsbett liegend und träumt dabei von einem Leben in Freiheit. Viele Jahre später, nachdem sie viel gereist ist, landet sie in Indien. Sie lässt uns teilhaben auf ihrer Reise, nicht nur durch exotische Gegenden, Dörfer und Städte, sondern auch auf ihrer spirituellen Reise. Obwohl sie sich ungebunden und frei fühlt, findet sie auf ihrer Reise auch ihre große Liebe. Der geheimnisvolle Shankar, ein hinduistischer Prister erkennt in ihr nicht nur seine Seelenverwandte, sondern auch seine Parvati, seine Göttin und verliebt sich ebenfalls in sie. Wäre da nicht Neid, Eifersucht und Missgunst, ganz wie im wahren Leben..... Durch Intrigen und m.E. etwas „blauäugigkeit“ landet sie in Indiens größtem Knast und erfährt auch dort erst von ihrer Schwangerschaft. Um in erster Linie ihr Kind zu schützen, sucht sie um Mittel und Wege, um dem Knast zu entkommen. Und immer wieder gibt ihr der Magnolienbaum die nötige Kraft um weiterzumachen. Für mich, die normalerweise fast nur Thriller liest, war dieses Buch ähnlich spannend. Sabrinas anfänglichen Gipsbetterfahrungen waren schon recht traurig. Dann ihre unermüdliche Suche nach Freiheit, die nachvollziehbar ist und die Sinnsuche des Lebens. Die Liebesgeschichte mit Shankar wirkt schon fast märchenhaft und unwirklich. Dafür sind dann die Knasterfahrungen umso realistischer. Ich habe das Buch auf jeden Fall verschlungen! Gerne hätte ich mir das eine oder andere Foto gewünscht und wie bzw. ob die Geschichte weiter ging. Was wurde aus Lana/Shankar? Hat Lana ihren Vater je persönlich kennengelernt? Hat Sabrina ihn jemals gesucht/gefunden? Leider fehlen mir hier noch Antworten.......und nur deshalb 1*Abzug. Aber trotzdem eine absolute Leseempfehlung!!!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Jeden Tag gehörst du mir

Alex Lake , Stefanie Kruschandl , Steffi Korda
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 13.11.2017
ISBN 9783959671361
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die freiheitsliebende Kate, frisch von ihrem langjährigen Freund getrennt, freut sich darauf, ihr Leben in vollen Zügen zu genießen. Leider hängt ihr Ex noch sehr an ihr und macht ihr das neue Leben dadurch nicht gerade einfacher. Aber auch andere Männer habe Interesse an der gutaussehenden Kate und buhlen um ihre Gunst. Doch da ein Serienmörder gleichzeitig sein Unwesen treibt, ist Kate doch etwas zurückhaltend mit ihren männlichen Bekanntschaften, haben doch alle ermordeten Frauen eine gewisse Ähnlichkeit mir ihr. Doch wer ist der Serienmörder und warum tötet er Frauen, die Kate ähnlich sehen? Ein schneller Thriller, der zwischendurch mal kurz und knackig runterzulesen ist, allerdings mit vorhersehbarem Ende. Mir war schon recht schnell klar wer der Täter ist, sein Motiv allerdings nicht. Evtl. hätte man das Ende etwas kürzer gestalten können, aber das ist eh Geschmacksache. Gerne empfehle ich diesen Thriller weiter. Das eBook würde mir von Netgalley zur Verfügung gestellt.....vielen Dank dafür.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

154 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 103 Rezensionen

thriller, zoo, nachtwild, amoklauf, gin phillips

NACHTWILD

Gin Phillips , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 29.03.2018
ISBN 9783423261968
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Was für Joan und ihren 4-jährige Sohn Lincoln mit einem schönen Tag im Zoo begann, endet nach mehreren Schüsse dort, in einem beunruhigendem Versteckspiel im Tierpark. Wie weit geht Mutterliebe und was tut eine Mutter alles um ihr Kind zu beschützen? Locker und leicht zu lesen und man ist auch ganz schnell mitten im Geschehen. Wen es nicht stört, dass Joan, die Mutter, ständig ihres Gedanken schweifen lässt und die einzelnen Kapitel sich doch etwas ziehen, der ist sicher gut unterhalten. Mir persönlich waren die Gedankengänge mehr als zuviel und haben mich weder interessiert, noch waren sie handlungsrelevant. Auch die Spannung hielt sich für mich in Grenzen. Ich hätte mir mehr Thrill gewünscht, leider Potential verschenkt, denn für meinen Geschmack wäre mehr drin gewesen. Außerdem blieben viele Fragen offen........schade!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

190 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 108 Rezensionen

schweden, krimi, fjällbacka, kriminalroman, band 10

Die Eishexe

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 02.01.2018
ISBN 9783471351079
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach anfänglichen Problemen, die ganzen Namen auf die Schiene zu bekommen, habe ich das EBook geradezu verschlungen. Klasse fand ich auch die drei verschiedenen Ebenen zwischen denen immer wieder mal gesprungen wird. Das tut der Spannung aber keinen Abbruch, im Gegenteil.....ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so gefesselt war ich. Glücklicherweise habe ich Urlaub und konnte bis in die Nacht lesen. Unglaublich, was die Autorin sich hier hat einfallen lassen. Selbst das aktuelle Flüchtlingsthema wurde geschickt miteingebaut. Auch die Ermittler kamen sympathisch und auch sehr menschlich rüber. Von mir volle Punktzahl, für einen wirklich spannenden Thriller, der diesen Titel zu Recht verdient.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

157 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

thriller, agoraphobie, mord, new york, the woman in the window

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

A. J. Finn , Christoph Göhler
Flexibler Einband: 543 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.03.2018
ISBN 9783764506414
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die alleinlebende Anna Fox hat seit Wochen ihr New Yorker Haus nicht mehr verlassen. Nach einen traumatischen Erlebnis verbringt Sie Ihre Zeit damit ihre Nachbarn zu beobachten, mit Fremden zu chatten und viel zu viel zu trinken. Bis im Haus gegenüber eine neue Familie mit Sohn einzieht und sie diese observiert. Doch eines Tages wird sie Zeugin einer brutalen Situation und die Situation eskaliert. Anna würde gerne einschreiten und helfen, doch auf dem Weg zu ihren Nachbarn wird sie von ihren Ängsten eingeholt und wird ohnmächtig. Wieder auf den Beinen glaubt ihr niemand, da sie sich aufgrund ihres Tablettenkonsumes und ihrer Trinkerei unglaubwürdig macht. In kurzen Kapiteln fliegt man geradezu durch diesen Buch und hat immer wieder das Gefühl, man würde selbst beobachten. Immer wenn man glaubt man wüsste in welche Richtung alles geht, dreht sich die Spirale und man verdächtigt jemand anderen. Und kaum hat man die Spur wieder aufgenommen, kommt alles doch wieder anders. Leider trinkt Anna viel zu viel und diese ganze Trinkerei/Sauferei fängt irgendwann an zu nerven. Diesen Teil fand ich etwas zäh und langatmig. Nichtsdestotrotz gehts zum Ende hin richtig ab und es wird endlich aufgeklärt was denn wirklich passiert ist und was Anna gesehen hat. Und es kommt wie es kommen musste.......damit hat wohl keiner gerechnet😉. Ein Thriller den ich gerne weiterempfehle, auch wenn er mich teilweise an Woman in Cabin 10 erinnert hat. Aber wem das Buch gefallen hat, der wird auch dieses mögen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

thriller, irland, dublin, mord, mörder

Zu nah

Olivia Kiernan , Klaus Timmermann , Ulrike Wasel , Carla Felgentreff
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.04.2018
ISBN 9783959671835
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach einigen Startschwierigkeiten, irgendwie kam ich nicht gleich ins Thema, wurde das Buch dann doch noch ganz gut. Als Thriller würde ich es allerdings nicht bezeichnen, eher als Krimi. Die angesehene Wissenschafftlerin Eleonor Costello wird erhängt in ihrem Schlafzimmer gefunden. Was zunächst wie ein Selbstmord aussieht, entwickelt sich recht schnell zum Mord. Detective Frankie Sheehan, gerade erst nach einer Verletzung in den Dienst zurückgekehrt, nimmt die Spur auf. Doch es bleibt nicht bei dieser einen Leiche....... Wer sich vom etwas ungewöhnlichen Schreibstil und einigen Längen nicht abschrecken lässt, den erwartet ein Krimi, der durchaus zu fesseln weiß. Die Protagonistin war zwar nicht wirklich mein Fall, aber trotzdem ist es ein guter und unterhaltsamer Krimi und für ein Erstlingswerk wirklich lesenswert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

macht, neid, thriller, dein leben gegen meins, mukoviszidose

Dein Leben gegen meins

Liv Constantine , Alexander Weber
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.03.2018
ISBN 9783959671538
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die unscheinbare, unsichtbare Amber, die aus ärmlichen Verhältnissen stammt, strebt nach einem „perfekten“Leben in der High Society. Um dort anzukommen tut sie alles und scheut auch vor Lug und Trug nicht zurück. Mit List freundet sie sich mit Daphne an, die ein vermeintlich perfektes Leben an der Seite ihres vermögenden Mannes Jackson führt. Amber gewinnt Daphnes Vertrauen und schleicht sich damit nicht nur in ihr Leben und sondern auch an ihren attraktiven Mann Damit nicht genug, lässt sie nicht locker bis sie es schafft ein Verhältnis mit Jackson zu beginnen. Jetzt muss sie nur noch Daphne loswerden.... Das Buch ist in drei Teile gesplittet. Im ersten Teil geht es nur um Amber und wie sie es schafft an Jackson ranzukommen. Leider dümpelt die Geschichte in diesem Teil recht unspektakulär vor sich hin. Im zweiten Teil kommt Daphne zu Wort und die Geschichte fängt an spannend zu werden und manche Unstimmigkeiten klären sich auf. Im dritten und letzten Teil werden beide Geschichten zusammengefügt und es kommt zum Showdown. Insgesamt ein gut lesbares, klischeehaftes Buch, durchaus mit spannenden Passagen, wenn man den ersten Teil durchhält. Dem Buch hätte es bestimmt gutgetan, hätte man die drei Teile nicht so strikt getrennt und die Erzählstränge etwas mehr verknüpft. Als Thriller würde ich es jetzt nicht unbedingt bezeichnen, aber ein durchaus lesenswertes Buch, das ich gerne weiterempfehle.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

thriller, fbi, geheimnisse, verschwörung

Secret - Niemand schweigt für immer

Brad Meltzer , Tod Goldberg , Wolfgang Thon
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 19.01.2018
ISBN 9783746633602
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Aufgrund des ansprechenden Covers habe ich überhaupt erst die Inhaltsangabe gelesen, die durchaus interessant klang. Da ich schon andere Bücher des Autors gelesen habe, waren meine Erwartungen schon sehr hoch. Als 6-jährige erfährt Hazel von ihrem Vater, dass Geheimnisse gelöst werden müssen und er erzählt ihr eine geheimnisvolle Geschichte. Jahre später verliert sie bei einem Autounfall nicht nur ihren Vater, sondern auch ihr Gedächtnis. Ja und dann geht es los mit Geheimdienst, Mord, Verschwörungen usw. Hazel versucht dem Geheimnis alleine auf die Spur zu kommen, denn vertrauen kann sie niemandem. Seit dem Unfall sind sämtliche Emotionen, Erinnerungen usw. wie ein schwarzes Loch......alles weg. Tja, und mir persönlich war es zu langatmig und zu überladen an Rätseln/Verschwörungen, dass ich teilweise wirklich keine Lust mehr hatte, das Buch zuende zu lesen. Auch war ich mit einigem etwas überfordert, erschien mir auch nicht alles nachvollziehbar und logisch. Auch wenn der zweite Teil wirklich spannender war, mich hat’s das Buch nicht wirklich „gepackt“. Schade eigentlich.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

125 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 88 Rezensionen

irland, familiengeschichte, adoption, kloster, usa

All die Jahre

J. Courtney Sullivan , Henriette Heise
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 29.01.2018
ISBN 9783552063662
Genre: Romane

Rezension:

Nora wandert in den 50er Jahren mit ihrer jüngeren Schwester Theresa, wie viele andere Iren zu dieser Zeit, von Irland nach USA aus. Nora heiratet einen Mann den sie eigentlich nicht liebt und Theresa wird unerwartet schwanger. Ca. 50 Jahre später verunglückt Noras Sohn und sie nimmt Kontakt zu Theresa auf, die inzwischen Nonne ist und es findet eine vorsichtige Annäherung der beiden Schwestern statt. In zwei unterschiedlichen Erzählsträngen zwischen Gegenwart und Vergangenheit lässt uns die Autorin am Leben und Leiden der beiden Frauen teilhaben. Auch die schwierige Zeit der 50er in Irland wird gut beschrieben. „All die Jahre“ mit all der Freud und dem Leid eines Lebens erfährt man viel in dieser einfach schönen Familiengeschichte. Und mit schön meine ich nicht die Geschichte als solche, sondern einfach das Komplettpaket. Schade, hätte gerne noch ein Weilchen weitergelesen......

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

serienkiller, krimis & thriller, leiche, mord, serienmörder

Die Angst schläft nie

Rachel Caine , Claudia Hahn
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Edition M, 09.01.2018
ISBN 9781503900400
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gina Royals Ehemann wird als Serienmörder verhaftet. Von jetzt auf gleich wird ihr Leben auf den Kopf gestellt, täglicher Hass und Morddrohungen begleiten sie auf ihrer Flucht. Zusammen mit ihren zwei Kindern wechselt sie mehrfach ihre Identitäten bis sie ein kleines Häuschen in Tennessee beziehen. Gina nennt sich nun Gwen und versucht mit allen ihr verfügbaren Mitteln, ihre Identität und vor allem ihre Kinder zu schützen, denn keiner soll wissen woher sie kommt und das ihr Mann ein brutaler Serienmörder ist. Die kleine Familie fängt gerade an sich in ihrem neuen Leben wohlzufühlen, da passiert ein neuer Mord und er trägt die Handschrift ihres Exmannes. Der Alptraum geht von vorne los....... Wow......Rachel Caine stellt uns hier eine sehr mutige, entschlossene Frau und Mutter vor, die alles, aber auch wirklich alles tun würde, um ihre Kinder zu schützen. In rasantem Tempo lässt sie uns am Leben und den Problemen ihrer Vergangenheit sowie der Ygegenwart teilnehmen, dass man das Buch kaum zur Seite legen kann. Spannend vom Anfang bis zum Ende......und sie spielt mit dem Leser, bringt ihn immer wieder auf eine andere Fährte. Ich kann das Buch an Thrillerliebhaber uneingeschränkt weiterempfehlen. Von mir volle Punktzahl und 👍

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(255)

381 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 200 Rezensionen

thriller, kreuzfahrt, mord, ruth ware, journalistin

Woman in Cabin 10

Ruth Ware , Stefanie Ochel
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.12.2017
ISBN 9783423261784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lo nimmt an einer Luxuskreuzfahrt durch die norwegischen Fjorde Teil und wird bereits in der ersten Nacht Zeugin eines vermeintlichen Mordes. Leider glaubt ihr aber keiner, was mit Sicherheit auch mit ihrem hohen Alkoholkonsum zusammenhängt. Und deshalb ermittelt sie einfach selbst.......spielt praktisch Miss Marple. Leider stellt sie sich aber dermaßen dusslig an, dass sie mich eigentlich durchgehend total genervt hat. Nicht nur dass sie total unvorbereitet und unstrukturiert an Bord geht, sie betrinkt, nein sie besäuft sich am ersten Abend dermaßen, dass sie später selbst an ihren Aussagen zweifelt. Hmmm, kein Wunder, dass ihr keiner glaubt! Die Handlung selbst dümpelt mal mit etwas mehr oder weniger Spannung vor sich hin, erscheint mir aber meist zu inszeniert und vorhersehbar. Alles in allem für mich kein Thriller, eher ein Krimi, von mir gerne Häkelkrimi genannt, da mir die Spannung und der richtige Thrill gefehlt hat. Ein Buch, das gut und schnell zu lesen ist, man kann, muss es aber nicht gelesen haben.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(173)

281 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

harry hole, norwegen, oslo, thriller, krimi

Durst

Jo Nesbø , Günther Frauenlob
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 15.09.2017
ISBN 9783550081729
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Endlich......Nesbo’s 11. Thriller mit Harry Hole, gelesen als eBook. Der Klappentext las sich super, aber als ich dann mit dem Buch begonnen habe, musste ich mich durch die ersten Seiten durchbeißen, bis die Geschichte langsam mal in Fahrt kam. Aber dann.....Harry is back. Als ein grausamer Serienkiller sein Unwesen treibt, wird der inzwischen als Dozent arbeitende und inzwischen trockener Alkoholiker Harry Hole wieder aktiviert, um den Killer aufzuspüren. Um nicht Zuviel zu verraten.....die weiblichen Opfer hatten Kontakt zu einer Dating App und hatten vor ihrem Tod ein Tinder Date. Nesbo hat es mal wieder geschafft, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte und die halbe Nacht durchgelesen habe. Teilweise schon erschreckend grausame Szenen, bei denen man sich schon wundert, wie ein Autor auf solche Ideen kommt. Aber auf jeden Fall spannende Unterhaltung für alle Thriller Fans und Harry Hole Fans werden eh begeistert sein. Von mir volle Punktzahl!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

285 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 153 Rezensionen

thriller, megan miranda, tick tack, lügen, nic

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Megan Miranda , Elvira Willems , Cathrin Claußen
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Penguin, 13.11.2017
ISBN 9783328101628
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich war total gespannt auf dieses Buch, verspricht es doch Spannung der etwas anderen Art......das Geschehen wird rückwärts aufgerollt. Warum nicht mal einen Thriller aus einem anderen Blickwinkel betrachten? Auch der Klapponnten liest sich gut und hat das Potenzial für einen spannenden Thriller.......leider ist die Erzählweise so gar nicht mein Ding. Ständig hatte ich das Gefühl etwas überlesen zu haben bzw. Irgendwelche Spuren übersehen zu haben. Also wieder zurück und die letzten Seiten nochmal gelesen. Irgendwie kam ich diesmal so gar nicht in den Lesefluss bzw. musste mich wirklich zwingen weiterzulesen. Auch mit den Protagonisten wurde ich nicht wirklich warm...... die Personen konnten mich weder fesseln, noch fand ich einen der mich näher interessiert hätte. Schade eigentlich. Sorry, aber ab ca. Mitte des Buches habe ich dann doch abgebrochen, da ich nicht wirklich Spaß am Buch hatte und ich mich regelrecht durchquälen musste. Schade, denn so hatte ich mir das gar nicht vorgestellt.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Zersetzt

Lena Sander
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Pro-Talk , 15.08.2016
ISBN 9783939990215
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

29 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

grübeln, ratgeber, rumination, weiterentwicklung, gedankenkarussell

Das Anti-Grübel-Buch

Bona Lea Schwab
E-Buch Text: 127 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 28.08.2017
ISBN B075755J67
Genre: Sachbücher

Rezension:

Was, du grübelst schon wieder? Warum, wieso, weshalb? Du weißt doch genau, dass es nichts bringt und es eh alles ganz anders kommt......oder? Tja, ein Antigrübel Ratgeber, der locker und leicht daherkommt, der uns aufzeigt, wie wir aus der Grübelfalle wieder herauskommen können. Das alles untermalt mit kleinen netten Bildern, die alles nochmal abrunden. Kein Ratgeber mit erhobenem Zeigefinger, sondern eher eine Anleitung wie es besser geht bzw. was man selbst tun kann, um aus dem Grübelkarusell auszusteigen. Ein schönes Büchlein, dass ich mit Sicherheit des Öfteren nochmals zur Hand nehme, wenn.....hm......ja, wenn ich dann doch wieder in die Grübelfalle getappt bin.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

75 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 57 Rezensionen

stille, sachbuch, erling kagge, achtsamkeit, ruhe

Stille

Erling Kagge , Ulrich Sonnenberg
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.09.2017
ISBN 9783458177241
Genre: Sachbücher

Rezension:

Nein, man hört nichts, außer Stille. Schon der schlichte Einband weist auf das Thema hin.....Stille! Schlicht weiß; rauhes, griffiges Papier mit einer banalen Schrift.....einfach, aber schön. Nimmt man den Schutzumschlag weg, schreien einen bunte Farben an und eine unruhige Kulisse. Schnell weg damit und schnell den Schutzumschlag wieder drüber....! In 33 kurzen knappen Kapiteln, teilweise mit spektakulär unspektakulären Fotos untermalt, nimmt uns der Autor mit auf die Reise in die Stille. Schon alleine das Lesen dieser Kapitel lässt einen stiller werden und man kommt zur Ruhe. Ein wirklich schönes Büchlein, mit Sicherheit nicht für jeden geeignet, aber der Ruhesuchende, der sich auch gerne mal entschleunigt, ein absolutes Schätzchen. Man sollte in dieser hektischen Zeit viel öfter mal innehalten und sich auf das Wesentliche besinnen. Von mir gerne eine Leseempfehlung👍

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

thriller, entfesselung, entfesselter tod, berlin, krimi

Entfesselter Tod

Marcus Johanus
E-Buch Text: 334 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 22.08.2017
ISBN B0752MDMD2
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine junge Prostituierte ertrinkt in Zwangsjacke und gefesselt in einem Wasserbecken ......und sie kennt ihren Mörder! Soweit schonmal der Prolog. Doch dieser Mord soll dem ehemaligen Entfesslungskünstler Christopher Vanick angehängt werden. Dieser behauptet jedoch unschuldig zu sein und ermittelt selbst um seine Unschuld zu beweisen. Und so beginnt die Jagd auf den Mörder und seine Motive, obwohl der Jäger selbst gejagt wird. Immer wenn man meint man wüsste wer es sein könnte, dann verläuft die Spur im Sande und es gibt eine neue.....ach.....und jetzt? Also weiterlesen und die nächste Spur aufnehmen.... Temporeich und flott zu lesen, mit dem richtigen Quantum an Spannung, Morden und Verdächtigen. Spannend auch zu lesen, mit welchen Hilfsmitteln die Branche arbeitet. Ein Buch, das ich gerne weiterempfehle.....einfach mal ein etwas anderer Thriller.....aber lies selbst😉

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

thriller, libellen, der flug der libellen, bod verlag, rita klussmann

Der Flug der Libellen

H.C. Scherf , Harald Schmidt
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 06.10.2017
ISBN 9783744869997
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch beginnt schon mit einem recht heftigen Prolog. In zwei Erzählsträngen wird einmal die Geschichte von Andrea Lesbe und ihrem Schulfreund Holger erzählt. Beide sind Mobbingopfer ihrer Schule und haben sich dadurch überhaupt erst befreundet.Ausserdem verschwindet eine Mitschülerin spurlos. Während Andrea Holger nur als guten Kumpel sieht, entwickeln sich bei Holger im Laufe der Jahre tiefere Gefühle für Andrea. Problematisch wird es, als Andrea einen geheimnisvollen Fremden kennen und vermeintlich lieben lernt. Im zweiten Erzählstrang geht es um den eigentlichen Mörder, der seit Jahren immer wieder Prostituierte entführt und letztendlich qualvoll umbringt. Gegen Ende des Buches verknüpfen sich beide Stränge zu einem Ganzen. In recht kurzen Kapiteln versteht der Autor geschickt Spannung aufzubauen. Das Thema Mobbing in der Schule wird aufgegriffen bzw. Mithilfe eines Vertrauenslehrers gelöst. Aber auch der Beginn der Freundschaft zwischen Andrea und Holger wird gut dargestellt. Als der mysteriöse Fremde auftaucht, verdächtigt man automatisch auch ihn. Ob er's war? Lies selbst😉 Auch wenn ich mit dem Ende nicht wirklich zufrieden war und für mich auch nicht alles ganz schlüssig war, (ist aber auch wie alles Geschmackssache) wurde ich doch spannend unterhalten und empfehle das Buch gerne weiter.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

102 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 88 Rezensionen

hugenotten, frankreich, krimi, cevennen, südfrankreich

In tiefen Schluchten

Anne Chaplet
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462050424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Tori Godon, Anfang 40, ehemalige Anwältin für Patentrecht, lebt frisch verwitwet in einem der ältesten Häuser im Vivarais/Frankreich. Ein Höhlenforscher verschwindet spurlos und einer der Dorfbewohner wird tot aufgefunden. Ausgerechnet Tori stürzt auf der Suche nach dem Höhlenforscher in die selbe Höhle und stößt dort auf den verletzten Adriaan........ Anne Chaplet versteht sich auf die Kunst des Erzählens und erzählt und beschreibt alles sehr detailliert und umfangreich. Man spürt ihre Begeisterung für diese Region (ob sie wohl selbst ein Haus dort hat oder dort gerne Urlaub macht?) Durch das Hugenottenthema habe ich viel gegoogelt und doch einiges darüber erfahren......interessant, lebe ich doch nicht weit weg vom Elsass und habe direkt einige Hugenotten Orte vor meiner Nase. Bin aber erst durch dieses Buch wirklich zum Thema gekommen und habe das zum Anlass genommen um mich ausführlicher damit zu beschäftigen. Insgesamt ein wirklich schönes Buch, das große Lust auf einen Urlaub in dieser Region macht......ein Krimi war's für mich leider nicht.. Trotzdem 4*, da ich mich wirklich gut unterhalten gefühlt habe.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(281)

505 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

berlin, nils trojan, psychothriller, thriller, max bentow

Der Federmann

Max Bentow
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.01.2013
ISBN 9783442478828
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wow, was es alles gibt..... Immer wieder werden blonde Frauen ermordet. Sie werden ohne Haare, ohne Augen, dafür aber immer mit einem toten Vogel gefunden. Ein Fall für Nils Trojan, der sich teilweise benimmt, wie die Axt im Walde.....allerdings kommt er trotzdem authentisch und auch sympathisch rüber. Bereits der Prolog lässt einem den Schauer über den Rücken rieseln........und schwuppdiwupp ist man mitten im Geschehen. Rasant und temporeich reiht sich Leiche an Leiche und die Ermittlungen beginnen...... Absolut spannende, unterhaltsame Lektüre mit einem Ende, dass man so mit Sicherheit nicht vermutet. Unglaublich und sicher nichts für "Sensibelchen". Ich frage mich immer wieder, wie man als Autor zu solch irren Stories kommt *Kopfschütteln*. Volle Punktzahl und eine unbedingte Empfehlung für Leser dieses Genre.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

202 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

thriller, berlin, bentow, der traummacher, droge

Der Traummacher

Max Bentow
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 22.08.2016
ISBN 9783442205103
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lt. Klappentext Simona ist eine lebenslustige junge Frau und im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen – bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann: Sie hört Simonas Stimme und wird von schrecklichen Fantasien verfolgt. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares – sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Biss-Spuren übersät. Mein zweiter Bentow aber nicht mein letzter...... Es fängt alles recht spannend an, wenn man auch nicht wirklich erfährt, wohin die Reise geht. Wer oder was heißt hier? Die Erklärung kommt recht spät und erschreckend, da es diese Droge tatsächlich gibt.....googelt ruhig mal, ist wirklich interessant. Auf jeden Fall eine spannende Unterhaltung, allerdings sollte man die Reihenfolge beachten, da es sich zwar um ein abgeschlossenes Buch handelt, aber immer wieder mal Hinweise auf Vorgänger enthalten sind. So, und jetzt schaue ich mir die anderen Bücher von Bentow nochmal genauer an.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

shanghai, china, kolonie, spannend, komplex

Die Verschwörung von Shanghai

Xiao Bai , Lutz-W. Wolff
Fester Einband: 426 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 07.08.2017
ISBN 9783458177173
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein Attentat im Hafen und die bildhübsche Ehefrau an der Seite des Opfers verschwunden. Die Spur führt in die Französische Konzession: 1931 eine zu Reichtum gekommene Enklave Frankreichs mitten in Shanghai, bevölkert von Gangstern, korrupten Polizisten, Revolutionären und Spionen … Wer hier eine Liebesgeschichte in den 30-er Jahren in Shanghai erwartet, der wird wohl enttäuscht sein. Eine Liebesgeschichte? Ja, aber inmitten einer Vielzahl von chinesischen Namen und Orten, insgesamt schon sehr verwirrend. Ansonsten sehr viel Geschichte, Spionage, Intrigen, Lügen, Heimlichkeiten und auch Sex. Insgesamt liest sich das Buch schon gut, allerdings hatte ich anfangs sehr große Schwierigkeiten, all die Namen und Personen auseinanderzuhalten. Der Autor beschreibt sehr detailliert, mir teilweise etwas zu detailliert, vorallem was die sexuellen Szenen betrifft. Manchmal ist weniger mehr! Die Protagonisten kamen nicht wirklich sympathisch bei mir an, war aber evtl. so auch gar nicht vorgesehen. Außerdem fand ich die Personen teilweise etwas blass und farblos. Die damalige Zeit wird sehr gut dargestellt, insbesondere die gewaltsamen Handlungen. Man sollte außerdem vorab das Verzeichnis am Ende des Buches beachten, macht den Einstieg bestimmt um einiges einfacher. Insgesamt sicher ein spannender Roman mit viel geschichtlichem Hintergrund, leider war er aber nicht so ganz mein Ding.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

berlin, spreeblut, spree, spannung, thriller

Spreeblut

Karsten Krepinsky
E-Buch Text: 203 Seiten
Erschienen bei Independently published, 20.07.2017
ISBN B073Y4BNQC
Genre: Sonstiges

Rezension:

Serienmorde in Berlin! Seit vielen Jahren verschwinden immer im Frühjahr spurlos Frauen, die nie mehr gefunden werden. Ana, eine gutsituierte Enddreißigerin liest am Alex die Vermisstenanzeige der letzten Verschwundenen und wird dort von einem ihr fremden Mann angesprochen. Jan hält sich ihr gegenüber sehr bedeckt, weiß aber mehr über diese Fälle als er zugibt. Beide sind an dem Thema interessiert.........Warum? Schon beim Prolog wird einem ganz anders. Wer oder was tötet hier? Detaillierte Beschreibungen, aufregende Passagen und immer wieder in kursiv Einblicke, in das Wesen des Täters, die eigentlich besonders gruslig waren. Obwohl ich zugegebenermaßen kein Fan von mystischen Stories bin, wurde ich sehr gut unterhalten und konnte das Buch kaum zur Seite legen vor lauter Spannung. Gerne empfehle ich das Buch mit voller Punktzahl weiter.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

108 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

afrika, kolonialismus, kapitalismus, der sandmaler, reise

Der Sandmaler

Henning Mankell , Verena Reichel
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 21.08.2017
ISBN 9783552058545
Genre: Romane

Rezension:

Ok, ich gestehe.....bisher habe ich einen großen Bogen um Mankell gemacht. Irgendwie wurden wir zwei nicht warm miteinander. Aber...... als erstes hat mich das gelungene Cover angesprochen......wunderschön, schlicht aber treffend. Auch die Aufmachung des Büchleins ist sehr wertig und es fühlt sich einfach gut an. Zum Inhalt: Zwei total unterschiedliche Protagonisten, Stefan und Elisabeth, reisen jeder für sich alleine und doch zusammen nach Afrika. Sie hatten irgendwann mal eine kurze Affäre zusammen, treffen sich aber zufällig am Flughafen wieder. Stefan, der aus wohlhabendem Hause kommt, möchte einfach nur einen schönen Urlaub, am Liebsten mit Sex mit einer Farbigen verbringen. Im Gegenzug möchte Elisabeth sich eine kleine Auszeit nehmen und sich Gedanken zu ihrer Zukunft machen. So unterschiedlich das Leben der Beiden ist, so unterschiedlich ist auch die Wahrnehmung des schwarzen Kontinents. Schonungslos und mit voller Wucht lässt uns Mankel mitreisen und hinter die Kulissen blicken. Was Anfang der 70er geschrieben wurde, ist heute aktueller den je. Leider musste ich auf meinen Reisen ebenfalls erleben, dass Menschen ans andere Ende der Welt reisen und vom Land und den dort lebenden Menschen so gar nichts mitbekommen. Ist man aber offen und interessiert, dann kann man so tolle Erfahrungen machen und wird beschämt ob der Gastfreundlichkeit dieser Menschen. Sehr gut hat mir auch die Szene mit dem Sandmaler gefallen.......Fotos sind für die Schublade, Eindrücke bereichern einen und nimmt einem keiner mehr. Gerne empfehle ich das Buch weiter.......und mit Mankell.....na vielleicht wird das doch noch was mit uns😉.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

260 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

thriller, psychothriller, puppe, berlin, max bentow

Das Porzellanmädchen

Max Bentow
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.07.2017
ISBN 9783442205110
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lt. Wiki Armand Marseille (* 1856 in Sankt Petersburg; † 23. April 1925 bei Coburg) war ein deutsch-russischer Puppenfabrikant. Marseilles Vater war Baumeister am Hof des russischen Zaren und stammte aus einer Hugenottenfamilie. Um 1860 verließ die Familie Russland und ließ sich nach einiger Zeit im thüringischen Coburg nieder. Armand Marseille kaufte dort 1884 die Puppenfabrik des Mathias Lambert in Sonneberg und übernahm 1885 die Porzellanfabrik Lidberman & Wegscher in Köppelsdorf. In den folgenden Jahren entwickelte sich Marseille zu einem der weltgrößten Lieferanten von Puppenköpfen aus Biskuitporzellan. Rund 1000 Köpfe wurden pro Tag hergestellt. Die Köpfe wurden von vielen namhaften Puppenherstellern der damaligen Zeit verwendet. Schaut euch unbedingt auch die Fotos dazu an......gruselig im Zusammenhang mit diesem Buch. Zum Buch: Dies war mein erster Psychothriller von Max Bentow, sicher aber nicht der letzte. Schon beim Aufschlagen des Buches empfinde ich die etwas größere Schrift als sehr angenehm lesbar, das aber nur so nebenbei. Ja und dann ging sie los, die Geschichte der Luna Moor, einer erfolgreichen und gefeierten Thrillerautorin. Was niemand ahnt....Luna wurde als Teenie von einem Wahnsinnigen entführt und verschleppt und entkam nur knapp ihrem Tod. Zusammen mit dem Sohn ihrer Freundin, landet sie für ihr neuestes Buch genau in dem Haus, in dem sie selbst in der Vergangenheit gefangen war. Und genau dort, schreibt sie ........und der Alptraum beginnt. Bentow gelingt es , über einen gut lesbaren aber auch detaillierten Schreibstil, den Leser dermaßen zu fesseln, dass man das Buch eigentlich gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Durch das Buch im Buch weiß man als Leser bald nicht mehr, was Wahrheit und was Wahnsinn ist. Und so kommt es, dass man das Buch in fast einem Rutsch durchliest und ........ufffff, isch habe fertig! Muss jetzt erstmal verschnaufen und anschließend was softes lesen, aber dann gehts auch gleich mit dem nächsten Bentow weiter😉. Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!!!

  (15)
Tags:  
 
38 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks