vroniii

vroniiis Bibliothek

138 Bücher, 49 Rezensionen

Zu vroniiis Profil
Filtern nach
138 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

lanie, gewalt in der ehe, schutz, liebe, m.l. busch

Glücklich verlobt

M.L. Busch
E-Buch Text: 262 Seiten
Erschienen bei null, 31.01.2015
ISBN B00T21TPZO
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Damian Henk, Kunstmogul und Millionär, findet Lanie Trübsal blasend vor zwei Picasso-Gemälden in der Londoner National Gallery. Er nimmt sich ihrer an und bleibt auch ihr Freund nachdem Rodney, der Mann für den Lanies Herz schlägt und der vor drei Wochen spurlos verschwunden war, zurückkehrt. Das Glück scheint fast perfekt, bis Lanie in einen Autounfall verwickelt wird. Rod erfährt, dass Lanie nicht nur verletzt, sondern auch schwanger ist. Er kann sein Glück, Vater zu werden, kaum fassen und versucht seine schwierige Familie zusammenzuführen und Henk zu vergraulen. Rodneys Schwester Vanessa versteckt sich weiterhin vor ihrem Mann, dem Amateurboxer Sebastian Carmody, der dafür verantwortlich war, dass sie brutal zusammengeschlagen wurde. Immer wieder entzieht sich Sebastian der Polizei. Rod will dieser Ungerechtigkeit ein Ende bereiten und stellt sich einem gefährlichen Kampf, den er vielleicht nicht gewinnen kann.

Meine Meinung
„Glücklich verlobt“ ist der zweite Band der „Glücklich-Trilogie“ von M.L. Busch. Da die Geschichte direkt an Band anschließt, empfehle ich vorher „Glücklich verliebt“ zu lesen.

Nach Band eins musste ich einfach sofort weiterlesen. Und was soll ich sagen – ich konnte es nicht aus der Hand legen und habe es förmlich verschlungen. Wie ich es von der Autorin kennen, vereint sie Spannung, Humor und Romantik zu einem harmonischen Gesamtwerk und trifft damit einfach meinen Lesegeschmack.

Die Geschichte von Lanie und Rod erwärmt einfach mein Herz. Ich habe mich so gefreut, dass die beiden wieder zusammen sind und gemeinsam eine Zukunft planen. Und auch Julian wird toll in das neue Glück integriert. Ich finde den Jungen einfach süß... hach...da wäre man doch gerne nochmal fünfzehn.

In diesem Band erfährt man viel mehr über die Charaktere und auch über ihre familiären Hintergründe, dadurch gewinnen sie noch mehr an Persönlichkeit.
Besonders Rods Familie steht im Fokus, denn ein Handlungsstrang erzählt von seiner Schwester Vanessa und ihrem gewalttätigen Ehemann und Amateurboxer Sebastian. Auch hier werden wieder alle Fakten in „Zeitungs-Schlagzeilen“ zusammengefasst, ich finde die Idee wirklich klasse. Der Text fällt jedes mal direkt ins Auge und lässt sich super lesen.
Sebastian ist ein echter Widerling und zieht natürlich schnell den Unmut der Leser auf sich.
Dafür ist Vanessa umso sympathischer. Rods Beschützerinstinkt ihr gegenüber kann ich gut verstehen, denn sie scheint nicht besonders durchsetzungsstark zu sein. Aber wer weiß... vielleicht macht ihm Damian Henk den Posten bald streitig...

Mir hat dieser dramatische Teil noch ein bisschen besser gefallen, als der Kunstraub in Band eins, da hier ein direkter Zusammenhang zwischen den Charakteren besteht.

Wie befürchtet, endet auch diese Buch mit einem Cliffhanger. Die Autorin richtet jedoch noch ein paar Worte zum Abschluss an ihre Leserschaft und verspricht uns ein Happy End in Band drei.
Meine Neugier ist schon wieder geweckt...

Die „Glücklich Trilogie“ hat alles was ein gutes Buch braucht – Romantik, Drama, Spannung, Leidenschaft - und verdient es unbedingt gelesen zu werden.

  (8)
Tags: glücklich, julian, lanie, rod   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

liebe, villa, gemälde, lehrer, lanie

Glücklich verliebt

M.L. Busch
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 26.11.2014
ISBN 9781503384866
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Lanie ist bestürzt. Treibt ihr 15-jähriger Sohn sich doch seit Neuestem in der heruntergekommenen Villa ihres Nachbarn herum. Rodney Landon ist nicht nur der Besitzer der Villa und Lanies neuer Lehrerkollege, sondern auch eine ziemliche Sahneschnitte. Als alte Gemälde auf dem Dachboden der Villa auftauchen, stellen sich viele Fragen: Sind die Bilder echt? Wie kommen sie auf Rodneys Dachboden? Und warum interessiert sich Scotland Yard für den Fall? Keine der Fragen wird geklärt, da die Gemälde bei einem Einbruch gestohlen werden, bei dem Lanie angeschossen wird. Rodney ist entsetzt, hat sich doch zwischen ihm und Lanie eine Beziehung entwickelt, die möglicherweise mehr beinhaltet als Sex. Eine Lösegeldforderung an die Gemäldeversicherung lässt ein Art-Napping, an dem die Serben-Mafia beteiligt ist, immer wahrscheinlicher werden. Können Lanie und Rod nicht nur ein Team bilden, sondern auch ein Paar sein, das mit allen Schwierigkeiten fertig wird?

Meine Meinung
In diesem Jahr hatte ich bereits einige Male das Vergnügen mir die Zeit mit den Büchern von M.L. Busch zu versüßen und nun ist endlich die Zeit der „Glücklich-Trilogie“ gekommen.
Mit "Glücklich verliebt" ist der Autorin ein toller Start in die Reihe gelungen. Dank des lockeren und humorvollen Schreibstil kann man schnell in die Geschichte eintauchen und mag gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören.
Zuckersüße Romantik, heiße Leidenschaft und humorvolle Reibereien zwischen den beiden Protagonisten, gepaart mit dem Krimi-Teil um zwei gestohlene Picasso-Gemälde machen diese Geschichte zu einer runden Sache.

Mit Lanie und Rodney hat die Autorin zwei liebenswerte Charaktere geschaffen, die ich mir sehr gut vorstellen konnte. Es war herrlich, das Kennenlernen und das Verlieben der beiden zu erleben.

Rodney ist eher ein kleiner Mann oder ein Knirps, wie Lanie bei ihrer ersten Begegnung feststellt. Dabei ist er aber keineswegs unauffällig, denn Rodney ist intelligent, gutaussehend und sein Körper wird verziert durch unzählige Tattoos. Die Vorstellung eines solchen Grundschullehrers hat mich häufig Schmunzeln lassen, denn irgendwie passt er damit wahrscheinlich auch heutzutage immer noch nicht in das Idealbild eines Musterpädagogen. Aber genau deshalb hat mir diese spezielle Optik gut gefallen.

Lanie ist bereits mit 17 Jahren Mutter geworden und hat trotzdem ihr Leben in die Hand genommen und für sich und ihren Sohn Julian ein tolles Leben geschaffen. Nur ein Mann fehlt zu ihrem Glück.
Sie ist unglaublich tollpatschig und zieht dumme Situationen magisch an. Damit hat sie für mich auf jeden Fall einen hohen Unterhaltungswert.

Lanies 15jähriger Sohn Julian ist ein toller Nebencharakter und hat sich ganz schnell meine Sympathien erschlichen.

Die Liebesgeschichte wird untermalt durch den Krimi-Teil um die zwei gestohlenen Gemälde, die Rodney auf seinem Dachboden findet. In Form von „Zeitungs-Schlagzeilen“ werden die Geschehnisse immer wieder zusammengefasst und auf den aktuellen Stand gebracht. Ich finde die Idee dazu echt gut gelungen.
Insgesamt hat mir in diesem Handlungsstrang aber eine abschließende Auflösung gefehlt.

Nachdem M.L. Busch am Ende dieses Buches einen gemeinen Cliffhanger eingebaut hat, bin ich froh, dass die Folgebände schon veröffentlicht sind und ich gleich mit Band zwei weiterlesen kann.


Glücklich verliebt ist ein toller Auftaktroman und verspricht romantische Lesestunden mit Humor und einer Prise Spannung. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

  (8)
Tags: glücklich, julian, lanie, rod   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

bookshouse, liebe, stephanie madea, hollywood, australien

Gefährliche Hingabe - Kein Millionär für mich

Stephanie Madea
Flexibler Einband: 199 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 24.07.2015
ISBN 9789963530724
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt
Sonne, Strand und Meer. Cocktails in lauen, australischen Nächten. Lea und Ellie haben lange für ihren Traumurlaub gespart. Als Lea jedoch am letzten Morgen nach dem schlimmsten Absturz ihres Lebens in den Armen eines Mannes zu sich kommt, beginnt eine erschreckende Realität, Formen anzunehmen. Ellie liegt schwer verletzt und bewusstlos im Schatten einer dschungelartigen, unbewohnten Insel. Leas einziger Halt ist der undurchsichtige Jay, der sich aufopfernd um sie kümmert, aber ganz sicher etwas Bedrohliches vor ihr verbirgt. Dennoch ist es Lea unmöglich, sich seiner anziehenden Dominanz zu entziehen. Wer ist der attraktive Kerl mit dem Wahnsinnskörper? Als sich Jay als Krimineller auf dem Weg zu seinem Prozess herausstellt, kann und will Lea das nicht glauben. Sie hat keinen Grund, an seiner Unschuld zu zweifeln, bis er sie küsst und verlässt …

Meine Meinung
Stephanie Madea
hat mich mit ihrem Roman "Gefährliche Hingabe – Kein Millionär für mich" bereits nach wenigen Seiten total gefesselt.
Diese Geschichte ist einfach leidenschaftlich, romantisch, actionreich und spannend, der flüssige Schreibstil sorgt dafür, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen mag.
Die Autorin hat für jede Situation die passenden Worte gefunden, so dass ich mich bestens in die verschiedenen Situationen hineinversetzen konnte.

Mit Lea konnte ich von Anfang an mitfühlen- die Verwirrtheit als sie nach dem Absturz erwacht, die Zweifel an Jay und auch die Liebe zu ihm waren total greifbar. Für mich war sie die wahre Heldin in der Geschichte, denn sie hat Mut und Stärke bewiesen und hat sich nicht in die Flucht schlagen lassen.

Jay ist ein echter Traumtyp und eigentlich hatte ich schnell das Gefühl, dass er auf keinen Fall der Verbrecher ist, für den man ihn hält. Aber dann kamen bei mir doch ein paar kleine Zweifel auf... Was hat er zu verbergen? Hat er vielleicht doch zwei Gesichter?

Aus dem Knistern zwischen Lea und Jay entwickeln sich schnell starke Gefühle. Die erotischen Szenen zwischen den Beiden sprühen vor Leidenschaft und machen Lust auf mehr.
Die eigentliche Überraschung in diesem Roman sind für mich jedoch die spannenden Elemente gewesen. Geheimnisvolle Verwicklungen und actionreiche Verfolgungsjagden und Übergriffe haben mir den Puls zwischendurch gewaltig in die Höhe getrieben.

Ich empfehle dieses Buch gerne weiter. Mit ca. 200 Seiten eignet sich dieses Buch bestens für einen tollen Lesenachmittag mit herzlichen Protagonisten, Spannung und Leidenschaft.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

bluebonnet, pferde, cowboy, texas, ranch

A Cowgirl's Love: Carrie und Yancy - eine Lovestory (spicy lady)

Lita Harris
E-Buch Text
Erschienen bei spicy stories, 02.09.2015
ISBN 9783943957730
Genre: Sonstiges

Rezension:

In „A Cowgirl’s Love“ entführt uns Lita Harris bereits zum dritten Mal nach Texas auf die Bluebonnet Ranch.

Diese Buch lässt sich gut ohne Vorkenntnisse lesen. Durch eine kurze Einleitung und kleine Rückblenden in den Kapiteln kann man der Handlung problemlos folgen. Ich selbst habe die Wiederholungen in den Rückblenden als angenehm empfunden, da sie meine Erinnerungen ein bisschen aufgefrischt haben.

Da mir aber bereits die beiden Vorgänger sehr gut gefallen haben, kann ich nur empfehlen auch diese zu lesen. Das Gesamtwerk ist noch viel schöner, wenn man auch den Beginn dieser Liebesgeschichte erleben darf.

Mit ihrem tollen Schreibstil hat mich Lita Harris wieder bestens unterhalten. Gefühlvolle Romantik gepaart mit ein wenig Humor und spannenden Szenen fügen sich toll zusammen.

Die Stolpersteine, die Yancy und Carrie diesmal beseitigen müssen, passen perfekt in die Geschichte und zu den beiden Protagonisten.

Yancy und Carrie sind einfach ein tolles Paar, aber definitiv keine Beziehungsexperten. Ich bin mir jedoch sicher, dass die beiden aus ihren Fehlern gelernt haben und einer tollen Zukunft entgegen blicken.

Leider heißt es am Ende des Buches auch Abschied nehmen, denn dies war der letzte Auftritt mit Yancy und Carrie in den Hauptrollen. Voller Vorfreude warte ich aber auf die Geschichte von Yancys Freund und Texas Ranger Mason. Toll, dass wir auf „Cowboy Romance“ von Lita Harris nicht ganz verzichten müssen.

Ich habe es sehr genossen für einige Stunden Ranch-Luft schnuppern zu dürfen und empfehle diesen unterhaltsamen Roman gerne weiter.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

schottland, liebe, london, unfall, portobello girls

Liebe kommt im Schottenrock

Martina Gercke
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 12.08.2015
ISBN 9781516827428
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
„Liebe kommt im Schottenrock„ von Martina Gercke ist der erste Teil der neuen Reihe „Portobello Girls“. Die Portobello Girls - das sind Cassie und ihre Freundinnen Olive, Emily und Taylor, die gemeinsam im Londoner Szeneviertel Portobello in einer WG leben.
Den Start in diese Reihe macht die Journalistin Cassie. Statt das heissbegehrte Interview mit Robbie Williams führen zu können, wird sie ins tiefste Schottland geschickt um dort den Schauspieler Sam Mc Leod zu interviewen. Ein arroganter Schauspieler und Schottland – eine schlimmere Kombination gibt es für Cassie nicht. Und auch Sam ist alles andere als begeistert über Cassies Auftauchen, denn in der Vergangenheit hat sie ihn in ihrem Klatschblättchen mächtig dumm aussehen lassen. Nach einem ersten hitzigen Aufeinandertreffen, bekommt Cassie eine ganz besondere Vorstellung von Sam schauspielerischem Talent...

Meine Meinung
Mit diesem Roman hat die Autorin einen spritzigen Serienauftakt geschrieben.
Durch den lockeren Schreibstil habe ich mich schnell in der Geschichte zurecht gefunden und festgelesen. Die Mischung aus Romantik, Humor und hitzigen Diskussionen macht den Roman sehr temporeich und lässt keine Langeweile aufkommen.

Der Schauplatz Schottland wurde sehr detailliert und bildlich beschrieben. Dem „Schotte“ als Mensch wurde viel Aufmerksamkeit geschenkt, so dass man ein tolles Bild bekommt von dem Stolz und den Traditionen die ihn ausmachen.
Wer zwischendurch über gälische Ausdrücke und Redewendungen stolpert, sollte unbedingt ein Blick in das Glossar werfen, dort werden alle Fragen beantwortet.

Die Charaktere Sam und Cassie wurden interessant beschrieben und haben mir gut gefallen. In manchen Situationen habe ich ihr Verhalten zwar als unlogisch aber nicht unrealistisch empfunden.

Auch die anderen „Portobello Girls“ wurden bereits vorgestellt. Die WG-Mädels habe bei mir einen vielversprechenden und interessanten Eindruck hinterlassen und ich bin gespannt, was sich Martina Gercke für sie einfallen lässt.

Liebe kommt im Schottenrock ist eine spritzige Liebesgeschichte für zwischendurch und bekommt von mir 4 Sternchen.

  (3)
Tags: casie, london, portobello, sam, schottland   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

independence, liebe, virginia fox, pflegekind, entführung

Rocky Mountain Kid

Virginia Fox
E-Buch Text: 361 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 15.09.2015
ISBN 9783952444733
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Ein Streuner mehr oder weniger, was ist da schon dabei, denkt Paula, als sie die Ausreißerin in ihrer Scheune entdeckt. Besser, als sich den Kopf über einen bestimmten Tierarzt zu zerbrechen. Die dreizehnjährige Leslie traut ihrem Glück nicht. Kann es wirklich sein, dass sie bei der netten Frau mit dem großen Herz und den wundervollen Tieren, wo sie zufälligerweise gelandet ist, eine neue Familie gefunden hat? Der Tierarzt Nate hingegen kämpft mit eigenen Problemen. Entgegen seiner festen Absicht, der Liebe nach seiner Scheidung aus dem Weg zu gehen, hat er sein Herz ausgerechnet an die Frau verloren, die keinen Hehl daraus macht, dass sie ihn nicht ausstehen kann. Während jeder auf seine Art versucht, sich an die Veränderungen im Leben zu gewöhnen, droht plötzlich von unerwarteter Seite Gefahr. Schaffen es Nate, Paula und Leslie ihr gemeinsames Glück zu retten?

Meine Meinung
Mit „Rocky Mountain Kid“ lädt Virginia Fox ihre Leser zum 4.Mal nach Independence ein.
Mit großer Vorfreude bin ich dieser Einladung gefolgt und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.
Der Schreibstil ist locker,flüssig und gespickt mit ganz viel Humor, so dass man schnell in der Handlung versinkt. Ich habe das Buch wirklich von der ersten bis zur letzten Seite genossen.

Da dies nicht mein erstes Buch aus dieser Reihe ist, waren mir der Carter-Clan mit seinem tierischen Anhang und einige Einwohner der fiktiven Kleinstadt schon bekannt und beim Lesen hatte ich das Gefühl Neues aus dem Leben von alten Bekannten zu erfahren. Es ist einfach toll, dass man auch hier wieder auf die ehemaligen Protagonisten trifft und an ihrem Leben teilhaben darf.
Man kann in diese Reihe aber auch ohne Vorkenntnisse einsteigen, denn die Teile sind in sich abgeschlossen. Wichtige Informationen und Nebencharaktere werden ausreichend dargestellt, so dass man sich schnell zurecht finden sollte.

Wie auf dem Cover angekündigt liegt in diesem Roman der Fokus auf Nate und Paula. „Was sich liebt, das neckt sich“ - dieser Spruch passt einfach zu den beiden. Mit ihren Zickereien und witzigen Dialogen haben sie mir immer wieder ein dickes Grinsen in Gesicht gezaubert.
Aber noch ein weitere Charakter steht in „Rocky Mountain Kid“ im Vordergrund - Leslie. Das schüchterne Mädchen und ihre Geschichte geht einem einfach ans Herz. Es ist schön zu sehen, dass sie auftaut, Vertrauen fasst und eine Freundin findet, auch wenn ihr Weg ziemlich steinig ist.

Neben Romantik und Humor hat Virginia Fox auch in diesem Band einige spannende Handlungsverläufe eingebaut, die den Unterhaltungsfaktor noch einen bisschen steigern.

Ein besonderer Leckerbissen waren für mich die Rezepte am Schluss. Die Zitronen-Cheese-Cake-Muffins stehen ganz oben auf meiner „To-Do-Liste“.

Diese Buch bietet eine liebevoll ausgearbeitete Handlung mit authentischen Charakteren und tierischen Anekdoten. Liebe, Freundschaft und Zusammenhalt wird in Independence gelebt, und auch Neulinge sind dort immer willkommen... also worauf wartet ihr?!

Rocky Mountain Kid bekommt von mir eine glasklare Leseempfehlung und 5 Sternchen.


  (2)
Tags: hund, independence, leslie, nate, paula   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

bodyguard, geheimnis, stefanie lahme, pirat, familiengeheimnis

Küss mich, Bodyguard

Stefanie Lahme
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 10.04.2015
ISBN 9789963528332
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt
Die junge Grace, Tochter des Lokalzeitungsbesitzers, brennt mit dem berüchtigten Piraten Captain Blackheart durch und sorgt damit im Fischerdorf Pirates Cove für einen Skandal. Sechzig Jahre später findet Autorin Tracy ihr Tagebuch und erfährt, dass Grace aus einer lieblosen Zweckehe geflohen ist. Tracys Neugier ist geweckt. Was geschah damals wirklich und was wurde aus Grace und Blackheart? Mit Feuereifer forscht sie nach Hinweisen und kommt einem streng gehüteten Familiengeheimnis auf die Spur. Doch ein Unbekannter versucht mit allen Mitteln zu verhindern, dass die Wahrheit ans Licht gelangt. Gut, dass Tracy zwei Beschützer hat: ihren Bodyguard Decker und den Aussteiger Shark. Zwei Männer, deren gemeinsame Vergangenheit sie zu Rivalen macht. Tracy muss sich entscheiden. Schenkt sie ihr Herz dem zuverlässigen Decker oder Shark, dem Abenteurer, der mehr über Blackheart zu wissen scheint, als er zugibt?

Meine Meinung
Stefanie Lahme
hat mit "Küss mich, Bodyguard" einen sehr unterhaltsamen und vor allem spannenden Roman geschrieben.
Das Buch liest sich locker und schnell versinkt man in der abenteuerlichen Handlung.
Am meisten Spaß hat mir das Rätselraten bereitet... Wer ist der mysteriöse Email-Verfasser und Hühnchen-Killer? Wer spielt Tracy geheime Informationen über den Piraten Blackheart zu? Welcher Mann wird Tracys Herz erobern? Diese Fragen haben mich bis zum Schluss beschäftigt. Mit manchen meiner Theorien habe ich (teilweise) richtig gelegen, trotzdem hat mich die Autorin mit der endgültigen Auflösung überrascht.

Die Protagonisten wurden sehr ausdrucksstark beschrieben. Dadurch konnte ich mir die Optik und auch die Persönlichkeit gut vorstellen. Tracy ist ein lebendig, neugierig und abenteuerlustig. Sie hat mich mit ihrer Art häufig zum Schmunzeln gebracht.

Mit Decker und Shark haben gleich 2 Männer Tracys Interesse geweckt. Wer von beiden am Schluss ihr Herz gewinnt, will ich hier natürlich nicht verraten. Bei mir hat der stets professionelle, zurückhaltende und geheimnisvolle das Rennen gemacht. Ich habe mich sehr gefreut als ich endlich auch mal einen Blick auf seine Gedankengänge werfen durfte.

Leider hat dieses Buch für mich auch eine kleine Schwachstelle... die Liebesgeschichte. Während mich die spannenden Elemente total gefesselt haben, wirkt die Lovestory eher blass und die Romantik hat mich nicht so recht erreicht. Durch die Zuordnung im Genre „Romance“, den Titel und das Cover war meine Erwartung daran ein bisschen höher.

Mehr habe ich aber nicht zu meckern, denn insgesamt hat mich dieses Buch wirklich begeistert.

Ich empfehle "Küss mich, Bodyguard" gerne weiter.
Begebt euch gemeinsam mit Tracy auf Blackhearts Spuren. Euch erwartet eine unterhaltsame und abenteuerliche Geschichte.

  (3)
Tags: bodyguard, decker, geheimnis, pirat, shark, tracy   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

segeln, rockstar, ijsselmeer, mona, sabine fischer

Sommerblues

Sabine Fischer
E-Buch Text
Erschienen bei Egmont LYX.digital, 02.07.2015
ISBN 9783736300576
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Als ihre Zwillingstöchter einen Segeltörn mit dem Keyboarder ihrer Lieblingsband gewinnen, ist Mona alles andere als begeistert. Trotzdem beschließt sie, die beiden zu begleiten - Schließlich weckt das Ijsselmeer schöne Erinnerungen an einen lange zurückliegenden Urlaub in ihr. Als sie Jan, dem scheuen Rockstar, gegenübersteht, spürt sie eine seltsame Verbundenheit, die sie sich nicht erklären kann. Jan hingegen erkennt sofort, dass er und Mona sich vor vielen Jahren hier schon einmal begegnet sind und sie seine Jugendliebe von damals ist. Beim Segelausflug kommen sich die beiden näher, und Jan ist sicher, dass nun seine Chance gekommen ist, mit Mona endlich glücklich zu werden. Doch als in den nächsten Tagen brisante Details aus seinem Privatleben in der Presse auftauchen, weiß er nicht mehr, ob er ihr wirklich vertrauen kann

Meine Meinung
Mit dem Roman "Sommerblues" hat mich die Autorin Sabine Fischer schon nach wenigen Seiten ans Ijsselmeer entführt. Der Schreibstil ist locker und wirkt durch ein wenig Segellatein und einfache holländische Ausdrücke total authentisch.
Dieses Buch ist für mich die Ballade unter den „Rockstar-Geschichten“, denn das turbulente Showbiz steht nicht allzu sehr im Fokus. Zwischen den leisen Tönen eines traumhaften Segelausfluges fügen sich Irrungen und Wirrungen wie ein Refrain ein und heben die Spannung genau zum richtigen Zeitpunkt.

Die Charaktere sind lebensnah gezeichnet und waren mir schnell sympathisch.
Mona ist eine zielstrebige Frau und hat ihr Leben als alleinerziehende Mutter bisher immer alleine gemeistert.
Jan legt viel wert auf seine Privatsphäre und so lernt an ganz viel von dem Mann hinter dem Keyboard kennen.
Mit Sabrina und Vivian hat Sabine Fischer gleich zwei herrlich unsympathische Zicken geschaffen, die für mächtig Unfrieden sorgen.

Sommerblues ist der perfekte Roman für entspannte Stunden am Strand, aber auch Daheimgebliebene werden ihren Spaß daran haben und können sich im Fernweh treiben lassen. Segelromantik, Liebe und auch Intriegen sorgen für tolle Lesestunden.

  (4)
Tags: holland, ijsselmeer, jan, mona, rockstar   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

erotik, sex, wg, charlotte taylor, prickel

Hot Chocolate: The Ladies: Die komplette 1. Staffel

Charlotte Taylor
E-Buch Text: 204 Seiten
Erschienen bei null, 01.08.2015
ISBN B011LLL9I8
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt
Vorhang auf für Hot Chocolate Die vier Studentinnen Ava, Jill, Kate und Lisa leben in einer schicken WG in Los Angeles. Um ihr Studium zu finanzieren, arbeiten sie nebenbei in der Bar Hot Chocolate, die Lisas Patenonkel Freddy gehört. Diese Kneipe ist beliebter Treffpunkt vieler Kommilitonen und Ehemaliger der Elite-Uni, die die vier Mädels besuchen. Ihre Studiengänge sind anspruchsvoll und zeitaufwändig. Für Beziehungen haben sie eigentlich alle keine Zeit. Doch Gelegenheit macht Liebe – oder zumindest Liebesnächte... The Ladies ist die Romanversion der ersten Staffel der Hot Chocolate-Reihe – bestehend aus den Einzelepisoden Ava & Jack, Jill & George, Kate & Blue sowie Lisa & Dan. Außerdem gibt’s vier umfangreiche Bonusszenen, die in den Einzelepisoden nicht auftauchen und die Geschichte richtig rund machen. Dabei wird womöglich die ein oder andere offene Frage beantwortet …

Meine Meinung

„Hot Chocolate – The Ladies Die komplette erste Staffel“ von Charlotte Taylor vereint die vier bisher erschienen Episoden zu einem tollen Gesamtwerk.

Von der ersten Seite an war ich begeistert von diesem Buch. Der Schreibstil ist locker flockig und lässt sich einfach toll lesen. Ich habe öfter gelesen, dieses Buch habe eine Prise Humor...für mich ist das die Untertreibung des Jahrhunderts. Charlotte Taylor hat sich hier von kleinen Schmunzlern bis zu echten Krachern einiges einfallen lassen.
Die erotischen Szenen sind phantasievoll und abwechslungsreich gestaltet, und haben mich sogar überrascht.

Die Mädels, Ava, Kate, Jill und Lisa, könnten unterschiedlicher kaum sein. Die Charaktere sind toll beschrieben und ich bin mir sicher hier findet jeder seinen persönlichen Liebling. Mein Liebling war eindeutig Ava.

Ein großartiger Nebencharakter ist für mich Avas Mutter Lynn. Es hat von Beginn an soviel Spaß gemacht von ihr zu lesen. Ich bin mir sicher, dass sie unter den Lesern noch viele Fans finden wird.

Die Bonusszenen sind gut gelungen und stellen manchen Charakter nochmal in ein besonderes Licht.

Im letzten Jahr habe ich von Kurzgeschichten-Reihen ein wenig Abstand genommen, weil sie mich grundsätzlich in den Wahnsinn treiben. Die Neugier und die Warterei auf eine Fortsetzung ist einfach anstrengend. Für Hot Chocolate werde ich das aber gerne nochmal in Kauf nehmen.
Charlotte Taylor hat mich mit diesem Buch toll unterhalten und ich freue mich auf weitere Episoden.

  (4)
Tags: hot chocolat, pilot, schotte, sex, studentin, wg   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

new york, liebe, lehrerin, musik, geiger

Wenn Amor nicht zuhört

Elke Becker
E-Buch Text: 215 Seiten
Erschienen bei null, 30.07.2015
ISBN B0134VNDGO
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt
Laura ist Lehrerin aus Überzeugung. Sie hofft vergeblich auf die Festanstellung in einem Eliteinternat, um den privilegierten Kindern das echte Leben näherzubringen. Um sich Referenzen zu besorgen, nimmt sie letztlich die Stelle als Erzieherin im Haushalt einer vermögenden Witwe in New York an. Laura freut sich auf ihr neues Leben im Big Apple, doch das ignorante Auftreten der Upperclass setzt ihr mehr zu, als sie geahnt hatte. Vor allem Adrian Anger, der charismatische Stargeiger, scheint ein Musterexemplar dieser versnobten Gesellschaft zu sein. Deshalb verabscheut Laura ihn seit ihrer ersten Begegnung. Zu dumm nur, dass ausgerechnet Adrian den ihr anvertrauten Kindern Musikunterricht erteilt. Während Laura um die Gunst ihrer Schützlinge kämpft, muss sie sich nun auch noch mit Adrian herumärgern. Diesem arroganten Kerl, der es durch seine leidenschaftliche Musik trotzdem schafft, ihr Herz höher schlagen zu lassen. Aus einem Impuls heraus unterbreitet sie ihm einen besonderen Deal. Mit ungeahnten Folgen …

Meine Meinung
„Wenn Amor nicht zuhört“
ist ein leichter, unterhaltsamer Liebesroman und das erste Buch, dass ich von der Autorin Elke Becker gelesen habe.
Es war nicht schwer, das Buch von Anfang an zu mögen und in der Handlung zu versinken. Besonders die tollen Beschreibungen der Schauplätze haben mich begeistert und mir großartige Bilder in meine Gedanken gezaubert.

Die Geschichte wird überwiegend aus Lauras Perspektive erzählt. Dadurch bekommt man schnell das nötige Verständnis für sie. Sie ist einfach eine liebenswerte Weltverbesserin, die es sich zum Ziel gemacht hat, den Kindern der Oberschicht die richtigen Werte zu vermitteln.

Adrian erste Auftritt im Buch hat mich alles andere als begeistert... aber so soll es natürlich auch sein. Nach und nach zeigt er dann aber, dass hinter ihm mehr steckt als ein oberflächlicher Höhlenmensch.
Im Laufe des Buches erfährt man, dass auch Adrian in der Vergangenheit einen Tiefschlag wegstecken musste. Anders als erwartet wurde dieses Thema aber nicht ausgeschlachtet, sondern erscheint eigentlich nur als Information zu seiner Persönlichkeit. Ich finde es toll, dass ein Liebesroman auch anders funktionieren kann.

Fans von romantischen Liebesgeschichten mit einer Prise Humor werden bei diesem Buch auf jeden Fall auf ihre Kosten kommen. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung.

  (5)
Tags: adrian, geige, laura, lehrerin, new york   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

afghanistan, krieg, liebe, soldatin, diana

Smaragdgrüne Hoffnung

Isabella Falk
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 21.07.2015
ISBN 9789963528899
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt
Diana ist Soldatin aus Leidenschaft. Als der Ruf nach Afghanistan sie ereilt, zögert sie keinen Augenblick. Was hat sie auch zu verlieren? Ihr Leben in Deutschland liegt in Trümmern, die Freundschaft unter den Kameraden und das abenteuerliche Leben in der Armee zählen mehr als ihr ermüdendes Privatleben. Nur leider entwickelt sich der Einsatz nicht wie erwartet. Diana wird von einem afghanischen Clan entführt und findet sich plötzlich in einem verzweifelten Kampf gegen ihre Todesangst. Einzig die smaragdgrünen Augen, die sie bis in ihre Träume verfolgen, geben ihr einen Hauch von Hoffnung, der mit jedem Tag in der Gefangenschaft schwächer wird. Tarik, Sohn eines Engländers und einer Afghanin, hat genug mit seinen inneren Dämonen zu kämpfen, geht aber dennoch ein hohes Risiko ein, um die Soldatin zu befreien. Die Zeit wird knapp, zumal sich Diana immer öfter in Gefahr bringt.

Meine Meinung
„Smaragdgrüne Hoffnung“ von Isabella Falk ist eine sanfte Liebesgeschichte mit viel Spannung und Tiefe.

Beim ersten durchblättern hat mich der Aufbau ein wenig irritiert. Die Geschichte gliedert sich in drei Teil mit unterschiedlichen Schwerpunkten und wird aus der Sicht von Diana und Tarik erzählt.

Teil eins beginnt direkt mit Dianas Gefangenschaft. Während dieser Zeit, schweifen ihre Gedanken immer wieder zurück in die Vergangenheit. Dadurch habe ich mich schnell für ihre Persönlichkeit begeistern können. Aber auch Tarik ist ein total sympathischer Protagonist. Durch ihn lernt man das Land und auch die Sitten der Clans kennen.

Im zweiten Teil steht die Flucht vor den Entführern im Vordergrund, aber auch die Liebesgeschichte zwischen Tarik und Diana. Sie entwickelt sich sehr langsam und vorsichtig und passt damit gut zu der schwierigen und gefährlichen Situation, in der sich die beiden befinden.

Im Zentrum des dritten Teils steht die Frage: Haben Diana und Tarik eine gemeinsame Chance, wenn sie in ihr altes Leben zurückkehren?

Auch der Nervenkitzel kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Die Spannung wird über die komplette Geschichte gehalten, wobei sie zum Ende eines jeden Teils noch einmal ordentlich zu nimmt.

Die Geschichte ist flüssig geschrieben und lässt sich eigentlich ganz flott lesen. Trotzdem habe ich an diesem Buch länger gelesen als eigentlich üblich, denn Isabella Falk hat immer wieder Inhalte eingebracht, die zum nachdenken anregen. Ich fand es zum Beispiel total spannend, durch Dianas Erfahrungen die Vor-und Nachteile einer Burka kennenzulernen.


„Smaragdgrüne Hoffnung“ ist ein total gelungener und stimmiger Roman, der mich bestens unterhalten hat.
Ich kann diese besondere Liebesgeschichte nur weiterempfehlen.






  (4)
Tags: afghanistan, diana, krieg, soldatin, tarik   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

chicago, baseball, debütroman, vormundschaft, cat

Drei Strikes für die Liebe

Becca Rebhorn
E-Buch Text: 205 Seiten
Erschienen bei null, 26.07.2015
ISBN B012NTNKQ6
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext
Manchmal beißt einem das Schicksal gewaltig in den Hintern ... Nicht nur, dass Catherine Stone den plötzlichen Tod ihrer ältesten Freundin verarbeiten muss und gleichzeitig ihre jüngst gegründete Firma nicht in den Sand setzen sollte, findet sie sich mit ihren Erzfeind Jonathan ‚Kotzbrocken’ MacAlphine in einer Anwaltskanzlei wieder, wo die beiden unverhofft Eltern von drei Kindern und einem übergewichtigem Kater werden. Für Catherine und Jonathan beginnt eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die ihre tiefsten Geheimnisse enthüllen oder zu ihrem größten Glücksfall werden könnte ...

Meine Meinung
Mit „Drei Strikes für die Liebe“ hat die Autorin Becca Rebhorn im Juli ihren ersten Roman veröffentlicht.
Der Schreibstil hat mir gut gefallen, jedoch musste ich mich erst ein wenig an die Satzlängen gewöhnen. Die Geschichte bietet besonders durch die emotionsgeladenen Dialoge zwischen Joe und Cat jede Menge Witz und den einen oder anderen echten Lacher. Aber auch romantische und knisternde Szenen werden anschaulich beschrieben. Dabei haben mir besonders diese Momente gefallen in denen ich dachte „Ja...ja...gleich ist es soweit...ach ne doch nicht“. Durch diese kleinen Verzögerungen habe ich noch etwas mehr mitgefiebert.

Mit Joe und Cat hat die Autorin zwei tolle Charaktere beschrieben.
Cat hat mich vor allem durch ihre Stärke beeindruckt. Auch wenn man ihr die Überforderung stellenweise deutlich anmerkt, meistert sie ihre neue Lebenssituation richtig gut.
An einigen Stellen darf man zwischendurch schon einen kurzen Blick hinter Joes Fassade werfen, doch fast bis zum Schluss hält er das Kotzbrocken-Image aufrecht. Ich hätte ihn manchmal echt erwürgen können.

Ein wenig Schade fand ich die falsche Fährte mit Cats Bruder. Da hätte ich mir eine andere Auflösung oder eine andere Ausgangssituation gewünscht.

Ein kleiner Leckerbissen steht unter http://beccarebhorn.wix.com/beccarebhorn seit dieser Woche auch noch ein Extrakapitel mit einer besonderen Überraschung zum Download bereit.

Mit ihrem ersten Roman hat mir Becca Rebhorn tolle Lesestunden geschenkt und ich freue mich auf weitere Bücher von ihr.
Eine Stern ziehe ich trotzdem ab, weil ich insgesamt noch ein bisschen Luft nach oben sehe.

  (3)
Tags: baseball, cat, chicago, joe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

92 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

liebe, liebesroman, violet truelove, fotograf, chick lit

Ein Fotograf zum Verlieben

Violet Truelove
Flexibler Einband: 322 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 21.01.2015
ISBN 9781507658369
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Der bekannte Fotograf Aiden Innings ist am Boden zerstört. Seit er erfahren hat, dass seine Ex-Freundin sein Baby abgetrieben hat, gleicht sein Leben einem Scherbenhaufen.
In der Silvesternacht begegnet er Hope, und ein unschuldiger Neujahrskuss ändert alles für ihn.
Doch auch Hope wird von den Dämonen der Vergangenheit verfolgt und macht es Aiden alles andere als einfach. Haben die beiden eine Chance auf eine gemeinsame Zukunft? There always be hope...

Meine Meinung
Nachdem mich der erste Band aus der „Zum Verlieben-Reihe“ total begeistert hat, hatte ich große Erwartungen an das Buch „Ein Fotograf zum Verlieben“ von Violet Truelove.
Und auch diesmal hat sie es geschafft mich mit diesem Buch zu packen.
Optisch ist das Buch ein Highlight, es wirkt sommerlich und leicht und neben Band eins sieht es einfach toll aus in meinem Regal. Der Schreibstil ist gewohnt locker und frisch und man fliegt förmlich durch die Seiten.
In der Geschichte wechseln innerhalb kürzester Zeit nicht nur häufig die Perspektiven sondern auch die Schauplätze. Durch die Angaben von Zeit, Ort und Charakter als Überschrift zu jedem Perspektivwechsel behält man aber immer den Überblick.

Mit den beiden Protagonisten Aiden und Hope hat Violet Truelove bei mir wieder voll ins schwarze getroffen. Die beiden haben Schwächen oder Schicksale zu bewältigen, die einen jederzeit mitfühlen lassen. Trotzdem lassen sie sich nicht hängen und versuchen ihr Leben erhobenen Hauptes zu meistern. Diese Mischung aus Schwäche und Stärke gefällt mir einfach total gut.
Für mich persönlich hätte die Geschichte zwischen Hope und Aiden noch ein bisschen mehr Raum im Buch einnehmen können. Aber so wie ich die Autorin einschätze, werden wir von ihnen bestimmt noch lesen dürfen.

Ganz besonders habe ich mich darüber gefreut, dass wir auch wieder Einblicke in das Leben von Lindsay und Warden bekommen durften. Dabei werden die beiden nicht nur als Randnotiz erwähnt sondern, erzählen auch einen kleinen Teil ihrer Geschichte weiter.
Aus diesem Grund würde ich Neueinsteigern jedoch ans Herz legen vorher „Ein Surfer zum Verlieben“ zu lesen. Aber keine Sorge... es lohnt sich!

Auch die neuen Charaktere haben mir gefallen. Ganz geschickt sind hier interessante neue Personen in die Geschichte eingeflossen die auch irgendwie „zum verlieben“ sind. Ich bin gespannt, wer von ihnen in der Reihe noch eine eigene Geschichte erhält.

Auch wenn ich von Hope und Aiden gerne noch ein bisschen mehr gelesen hätte, bin ich von dem Gesamtpaket völlig hin und weg.

  (2)
Tags: aiden, fotograf, hawaii, hope, lindsay, warden   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(284)

480 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 128 Rezensionen

liebe, zeugenschutzprogramm, eva völler, jugendbuch, kiss & crime

Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm

Eva Völler
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.08.2015
ISBN 9783846600153
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Emily kann es nicht fassen. Eigentlich wollte sie am letzten Wochenende vor ihren Abiklausuren bloß noch etwas feiern, doch dann gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Nach einem bewaffneten Überfall landen ihre Mutter und deren Freund Jonas im Krankenhaus und das nur, weil Jonas sich mit den falschen Leuten eingelassen hat. Auf einmal sind sie alle in so großer Gefahr, dass ein Personenschützer für sie abgestellt wird. Pascal, jung und gut aussehend, sorgt bei Emily für noch mehr Pulsrasen, obwohl ihr sein Machogehabe ziemlich auf die Nerven geht. Als sich die Lage zuspitzt, muss die Familie sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht's aufs Land - für Emily der totale Absturz. Sie will unbedingt zurück, aber im Zeugenschutz gelten harte Regeln. Und Pascal sorgt dafür, dass sie eingehalten werden - bis Emily schließlich begreift, dass der kleinste Fehler nicht nur ihr Leben in Gefahr bringt, sondern auch ihr Herz ...


Meine Meinung

Mit dem Titel „Zeugenkussprogramm“ startet die neuen Serie „Kiss & Crime“ von Eva Völler.

Eigentlich waren meine Erwartungen an den Crime-Anteil in dieser Geschichte nicht besonders hoch, da bei Jugendromanen meist eher die Liebe im Vordergrund steht. Deshalb freue ich mich, dass meine Erwartungen deutlich übertroffen wurde. Die Geschichte ist so spannend geschrieben, dass keine Langeweile aufkommt. Ich habe bis zum Ende mitgefiebert und gerätselt, wer wohl zu den Bösen gehört. Das Buch hält einige überraschende Wendungen bereit und ist kaum vorhersehbar.

Die Charaktere in der Geschichte sind insgesamt sehr unterschiedlich und interessant beschrieben.

Da die Geschichte aus Emilys Sicht geschrieben ist, habe ich schnell einen Draht zu ihr gefunden.Es hat mir gut gefallen, dass sie so herrlich normal ist.

Emilys Oma hat jede Menge Witz in die Geschichte gebracht. Stellt euch einfach vor, eure Oma würde heiße Adelsromane schreiben...ich muss immer noch grinsen, wenn ich daran denke.

Pascal ist mir durch seine zurückhaltende Art ein bisschen fremd geblieben. Da er jedoch in dem Konflikt zwischen Job und Privatleben steckt, ist sein Verhalten auch nachvollziehbar.

Für alle, die gerne die ersten Begegnungen zwischen Pascal und Emily aus Pascals Sicht lesen wollen, steht auf der Homepage des Verlages www.luebbe.de eine kostenlose Bonusstory zum download bereit.

Einen Stern ziehe ich ab, weil mich der Kiss-Faktor nicht überzeugt hat. Die Liebesgeschichte zwischen Emily und Pascal ist ganz niedlich und unschuldig, was für ein Jugendbuch auch wirklich passend ist. Das große Herzklopfen, dass einen so richtig aus der Bahn wirft wenn man das erste mal verliebt ist, hat mich aber nicht erreicht.

Zeugenkussprogramm ist ein wirklich spannender Auftaktroman und hat mich toll unterhalten. Von mir gibt es 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung.



  (17)
Tags: emily, kiss & crime, lka, oma, pascal, zeugenschutzprogramm   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

157 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

liebe, freundschaft, schwul, berlin, emmy

Kissing

Katrin Bongard
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.07.2015
ISBN 9783841503633
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Emmy ist sehr um das Liebesleben ihrer Freunde besorgt und lässt keine Gelegenheit aus, ihre Fähigkeiten als Kupplerin unter Beweis zu stellen. Jetzt soll endlich ihr bester Freund Julian, seine große Liebe finden - mit Emmys Hilfe natürlich. Noah scheint da genau der richtige Kandidat zu sein, denn Julian steht auf Jungs. Doch Emmys Verkupplungsversuche verlaufen nicht nach Plan und plötzlich steht ihre Welt kopf.

Meine Meinung
"Kissing"
ist das erstes Buch der Autorin Katrin Bongard, das ich gelesen habe.
Ihr Schreibstil ist frisch und toll zu lesen. Das Buch beginnt mit einer Studentenparty, in lockerer Atmosphäre kann man einen ersten Blick auf die Charaktere werfen und fühlt sich schnell wohl in der Runde – ein bisschen wie im echten Leben. Themen wie Freundschaft, Liebe und Homosexualität werden in diesem Jugendbuch toll miteinander kombiniert. Jedoch steht vor allem die Freundschaft zwischen Emmy und Julian hier im Vordergrund.

Die Charaktere sind toll beschrieben und haben alle kleine oder größere Probleme die ihr Handeln beeinflussen.
Emmy war mir anfangs sehr sympathisch. Im Laufe der Geschichte musste ich bei ihr aber häufiger den Kopf schütteln, denn ihr Handeln war ganz klar zum scheitern verurteilt. Aber so sollte es wohl auch sein.
Julian ist ein liebenswerter junger Mann, den man gerne als Freund hätte. Ich finde es gut, dass er im Laufe der Geschichte den ehrlichen Weg wählt.
Noah ist mir bis zum Ende der Geschichte irgendwie ein Rätsel geblieben. Zwar erfährt man hier und da ein paar Kleinigkeiten, aber einige Fragen zu ihm sind unbeantwortet geblieben.

Das Ende...irgendwie kam es mir nicht vor wie eins.
Das Ende ist so offen gehalten, dass die Fortsetzung alle möglichen Richtungen nehmen kann.
Fairerweise muss ich sagen, dass ein abgeschlossener Roman an dieser Stelle auch nicht mehr gepasst hätte.
Trotzdem nervt es mich ein wenig, da ich auf die Printausgabe noch ein bisschen warten muss.

Das Buch zeigt super, wie aus kleinen Flunkereien ein Lügenmärchen entsteht, das einem irgendwann um die Ohren fliegt. Eine echte Freundschaft sollte man nie durch Unehrlichkeit aufs Spiel setzen.

Kissing hat mich toll unterhalten und bekommt von mir 4 Punkte und eine Leseempfehlung.

  (14)
Tags: berlin, emmy, fiona, freundschaft, julian, kissing, liebe, noah, schwul   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

hunde, independence, rocky mountains, tierliebe, liebe

Rocky Mountain Dogs

Virginia Fox
Flexibler Einband: 274 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 01.07.2015
ISBN 9783952444726
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Männern gegenüber war Kat schon immer sehr misstrauisch. Zu Hunden hat sie jedoch einen ganz besonderen Draht. Als Kat einen verletzten Fundhund aufnimmt und deswegen von ihrem Vermieter die Kündigung erhält, bricht sie von jetzt auf gleich ihre Zelte in Seattle ab und folgt ihren Freunden nach Independence, einer Kleinstadt in den Rocky Mountains. Schneller als gedacht findet sie im Haus des Eishockeyspielers Sam eine Bleibe. Mit seiner unglaubliche Anziehungskraft treibt er Kat jedoch beinahe in den Wahnsinn... Als Kat innerhalb von kurzer Zeit zwei übel zugerichtete Hunde findet, hat sie einen schlimmen Verdacht. Kann sie auf die Hilfe von Sam im Kampf gegen die Tierquäler zählen?

Meine Meinung
"Rocky Mountain Dog"
von Virginia Fox ist der dritte Band der "Rocky Mountain Reihe". Alle Teile sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.
Dank des lockeren und lebhaften Schreibstils war der Einstieg in die Geschichte super leicht. Da ich jedoch die ersten beiden Bücher dieser Reihe noch nicht gelesen habe, hatte ich anfangs ein paar kleine Probleme mit den verschiedenen Bewohnern und ihren Namen bzw. deren freundschaftlichen und familiären Verbindungen. Nach und nach wird aber jedem Nebencharakter, der von Bedeutung ist, genug Aufmerksamkeit geschenkt , so dass ich schneller als erwartet den Durchblick hatte.
Kats Liebe zu Tieren spielt in diesem Buch eine große Rolle. Als Hundebesitzerin hatte ich keine Wahl – ich habe mich ganz schnell in dieses Buch verliebt. Die Beziehung zwischen Mensch und Tier wurde toll beschrieben und die kleinen Anekdoten aus dem Hundealltag haben mich mehr als einmal an meine Hündin erinnert.
Sam und Kat sind mir schnell ans Herz gewachsen. Die Mischung aus vorsichtiger Zurückhaltung, magischer Anziehungskraft und neckischen Dialogen macht die Entwicklung zwischen den beiden total liebenswert. Ich konnte es kaum abwarten, bis die beiden endlich zueinander finden und hätte Kat gerne schon eher einen Schubs in die richtige Richtung gegeben. Das Örtchen „Independence“ ist eine perfekte Kleinstadt, in der sowohl Klatsch und Tratsch aber auch Hilfe und Zusammenhalt eine große Rolle spielen. Die Einwohner haben auf mich alle einen vielseitigen Eindruck gemacht. Ihre kleinen Geschichten am Rande lassen einen guten Ausblick auf weitere bzw. Rückblick auf vorherige Geschichten zu. Meine Neugier ist damit geweckt.

Dies war mein erster Ausflug nach Independence und auf keinen Fall meinen letzter.Mit „Rocky Mountain Dog“ hatte ich wunderschöne Lesestunden und vergebe deshalb 5Sterne und eine klare Leseempfehlung.

  (13)
Tags: hunde, independence, kat, rocky mountains, sam   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

zwillinge, yacht, young adult, cannes, emma winterling

Twin Addict - Verloren in der Vergangenheit

Emma Winterling
E-Buch Text: 194 Seiten
Erschienen bei null, 05.04.2015
ISBN B00VQ21YZQ
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
"Sein Kuss hatte eine solche Sprengkraft, dass ihre Beine fast nachgaben und alle Gefühle, die sich in den letzten Monaten in ihr aufgestaut hatten, auf einen Schlag freigesetzt wurden: Sehnsucht, Verwirrung und Leidenschaft." Champagner, Austern und Kaviar! Als Emilie von ihrem Freund Markus zu einem Spontantrip an die Côte d’Azur eingeladen wird, kann sie ihr Glück kaum fassen. Nicht zuletzt, weil sie dort endlich Creso wiedersehen wird - Markus' durchgeknallten Zwillingsbruder, der noch immer eine starke Anziehungskraft auf sie ausübt. Wird sich ihr Verhältnis nun endlich klären? Doch vor Ort läuft erst einmal alles komplett aus dem Ruder: Nicht nur, dass ein geheimnisvoller Jugendfreund der Zwillinge auftaucht – plötzlich spielen auch alte Liebesgeschichten von Markus eine Rolle. Hat er Emilie etwas verschwiegen? Als sich in diesem Gefühlschaos auch noch jemand aus Emilies eigener Vergangenheit meldet, scheint die Katastrophe perfekt...

Meine Meinung
„Verloren in der Vergangenheit“
ist der zweite Band der „Twin Addict-Reihe“ von Emma Winterling. Um die Zusammenhänge verstehen zu können, sollte vorab unbedingt der erste Band gelesen werden.
Twin Addict ist mich einfach völlig neu und anders als normale Lovestorys. Manche Leser könnten diese Geschichte als provokant empfinden, denn Tabus werden gebrochen und seine moralischen Vorstellungen muss man vielleicht einfach mal für einige Stunden an den Nagel hängen.
Da ich mich gerne mal in einer Geschichte verliere und nicht immer einen „Eins-zu-Eins-Vergleich“ mit dem echten Leben benötige, konnte mich diese Buch wieder begeistern.
Emma Winterling schreibt in einem lockeren und frischen Stil, und mit den tollen Umschreibungen der einzelnen Szenen konnte ich mir den Trip an die Côte d’Azur ganz leicht bildlich vorstellen. Besonders gut haben mir dabei die Schauplätze abseits der Yacht gefallen.
Die Charaktere und ihre Handlungen sind fesselnd beschrieben und haben mich häufig zum grübeln gebracht. Markus und Creso sind zwar nicht vom Typ Schwiegermutters-Liebling, trotzdem haben auch sie eine liebenswerte Seite und man bekommt schnell ein Gespür für sie.

„Verloren in der Vergangenheit“ ist eine gelungene Fortsetzung und hat mich wirklich überzeugt.
Von mir gibt’s 5 Sterne


  (7)
Tags: cannes, creso, emilie, markus, yacht, zwillinge   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

101 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

liebe, hamburg, italien, brille, hochzeit

Herzklopfen und kalte Füße

Frieda Lamberti
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 24.03.2015
ISBN 9781503944039
Genre: Sonstiges

Rezension:


Inhalt
An einem Tag voller Pleiten, Pech und Pannen trifft die 27-jährige Produktdesignerin Rebecca Wagner unverhofft auf den Womanizer Veit Peterson. Nach ihrem ersten Eindruck steht fest, dass sie ihn nicht ausstehen kann. Arbeitslos und völlig abgebrannt zieht Becca aus dem Schwarzwald für eine Festanstellung nach Hamburg, um erst dort zu erfahren, dass sie fortan genau für diesen Mann tätig ist. Schnell muss sie sich eingestehen, dass Veit nicht nur ein toller Chef, sondern auch ihr lang ersehnter Traummann ist. Dumm nur, dass er beabsichtigt, eine andere Frau zu heiraten. Becca bleiben nur wenige Wochen, ihn von seinen Hochzeitsabsichten abzubringen.

Meine Meinung
Noch bevor ich "Herzlopfen und kalte Füße" von Frieda Lamberti gelesen habe hat mich dieses Buch in seinen Bann gezogen. Warum? Ich liebe das Cover! Die Füße in kuscheligen Wollsocken und die Kaffeetasse haben bei mich sofort in den Wohlfühlmodus versetzt. Genauso möchte man dieses Buch lesen.

Aber nicht nur das Cover ist toll, auch die Geschichte ist absolut lesenswert und hat mich begeistert.
Der Schreibstil ist erfrischend und direkt, das spiegelt sich besonders in Becca wieder. Sie ist eine taffe junge Frau, die eindeutig nicht auf die Klappe gefallen ist. Bei so manchem Spruch von ihr ist mir echt die Spucke weggeblieben. Mir war sie sofort sympathisch und ich habe mit ihr gelacht, geliebt und gelitten.
Viele weitere Charaktere sind super beschrieben und runden die Geschichte ab. Besonders Veits Bruder Björn und Beccas Nachbarin Dagmar waren mir sehr sympathisch und haben mein Interesse geweckt.
Die Geschichte ist temporeich und hat mich an einigen Stellen sogar überrascht.
Obwohl mir die Idee des Perspektivwechsels am Schluss gut gefallen hat, hat mich diese Stelle dann doch nicht so ganz überzeugt. Für meinen Geschmack wurde hier einfach zuviel wiederholt.

Das Buch hat mich toll unterhalten und mir schöne Lesestunden geschenkt.
Von mir gibts auf jeden Fall eine Leseempfehlung und 4 Sterne.

  (7)
Tags: becca, veith   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

chik-lit, von null auf liebe, ebook-reihe, createspace, andrea bielfeldt

Von Null auf Liebe in 2 Bildern

Andi Biel , Andrea Bielfeldt
E-Buch Text: 128 Seiten
Erschienen bei null, 15.06.2015
ISBN B00ZS5291U
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Von Null auf Liebe in 2 Bildern“ von Andi Biel ist der zweite Band der „Von Null auf Liebe-Reihe“. Worum geht es in der Short-Story-Reihe? Die drei Freundinnen Caro, Tammy und Jil kennen sich schon seit der Schulzeit. Doch nicht nur ihre Freundschaft verbindet die drei – denn keine von ihnen hat bisher das große Los in Sachen Liebe gezogen.
In diesem Band erzählt Tammi ihre Geschichte.
Seit einiger Zeit führt die Tattoo-Künsterlerin Tammi eine lockere Wochenendaffäre mit Jugo. Doch während Tammi auf dem besten Wege ist, sich in Jugo zu verlieben, steht für Jugo fest, dass er kein Interesse an einer festen Beziehung hat.
Tammi zieht einen Schlussstrich unter die Affäre und ahnt dabei nicht, dass ihr das richtige Gefühlschaos noch bevorsteht...

Auch mit dieser Fortsetzung hat mir Andi Biel tolle Lesestunden bereitet. Dank des lockeren und frischen Schreibstils ist man RuckZuck mitten im Geschehen und fiebert jeder neuen Seite entgegen.
Das Thema „Tattoo“ wurde kreativ und stimmig in die Geschichte eingebunden und als besonderes Extra wurden auch DIE zwei Bilder abgedruckt.
Die Mischung aus Romantik und Erotik hat mir sehr gut gefallen. Besonders bei den erotischen Szenen war nicht nur das Prickeln zu spüren, sondern auch ein Hauch „rosa-Herzchen-Alarm“, ohne das die Geschichte dabei kitschig wirkt.

Die Protagonisten sind alle total natürlich beschrieben. Ich konnte mir beim Lesen gut vorstellen, dass sie zu meinem Bekanntenkreis gehören, oder mir vielleicht mein nächstes Tattoo stechen. Man muss sie einfach mögen.

Von mir gibt eine klare Leseempfehlung und fünf Sterne

  (6)
Tags: jack, jugo, tammi, tattoo   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

engel, liebesroman, romanze, elisa, lustig

Ein Engel für Jule

Jo Berger
E-Buch Text: 227 Seiten
Erschienen bei null, 05.06.2015
ISBN B00Z1I6I7K
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhalt
Jule und Simon sind seit 2Jahren ein Paar und für Jule ist klar – Simon ist der Mann mit dem sie ihr Leben verbringen will.
Dabei gibt Simon ihr allen Grund an seinen Gefühlen zu zweifeln und hält Jule auf Abstand.
Doch Jule sieht das Offensichtliche nicht und auch die Warnungen ihrer Freundinnen ignoriert sie total. Da kann nur eine helfen – Der Engel Elisa kommt auf die Erde und soll Jule auf den richtigen Weg bringen.

Meine Meinung
„Ein Engel für Jule“ von Jo Berger hat mir ein lockerleichtes Lesevergnügen beschert.
Der Roman ist kein klassischer Liebesroman, vielmehr geht es hier um das „Entlieben“.
Dabei ist das Buch aber auf keinen Fall schwermütig, sondern sehr humorvoll.
Die Charaktere sind sehr lebhaft und unterschiedlich, doch jeder einzelne ist auf seine Art besonders.
Jule ist einfach furchtbar lieb, sie ist immer angepasst und möchte es jedem gerne Recht machen.
Sie ist blind vor Liebe und so manche Leserin kennt ihre Situation vielleicht. Mir ging es wie ihren Freundinnen – ich wäre gerne ins Buch gehüpft und hätte sie wachgerüttelt.
Wie der Klappentext schon vermuten lässt, ist Simon ein echtes A.... Er ist kein bisschen liebenswert und ich kann nicht nachvollziehen was Jule an ihm findet.
Mein absolutes Highlight in dieser Geschichte ist eindeutig Elisa. Der Engel ist so zuckersüß beschrieben, dass ich sie einfach sofort ins Herz geschlossen habe. Obwohl man ihr umfangreiches Wissen über das Leben auf der Erde mit auf den Weg gegeben hat, reagiert sie manchmal total trottelig. Mich hat sie damit zum schmunzeln gebracht. Wenn ich mal einen Engel brauche, ist Elisa herzlich willkommen.

„Ein Engel für Jule“ ist ein toller Roman für zwischendurch. Ich bin mir sicher, Elisa wird euch genauso begeistern wie mich.

  (7)
Tags: elisa, engel, himmel, jule   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

surfe, liebe, kalifornien, soul surfer, surfen

Soul Surfing (spicy lady)

Lita Harris
Flexibler Einband: 302 Seiten
Erschienen bei spicy stories, 15.06.2015
ISBN 9783943957754
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt
Jesse hat nach dem tragischen Tod seiner Freundin Hailey gerade erst den Weg in ein normales Lebens zurück gefunden, da begegnet ihm Marla. Und auch wenn er noch nicht damit gerechnet hätte, löst die deutsche Dessous-Designerin lang verdrängte Gefühle in ihm aus.
Als die beiden sich langsam annähern, geschehen mysteriöse Dinge und Jesse und Marla geraten in Lebensgefahr...

Meine Meinung
Obwohl ich über die Spicy Lady-Reihe schon häufiger beim Stöbern gestolpert bin, ist „Soul Surfing“ mein erster Roman den ich von der Autorin Lita Harris gelesen habe.
Auch wenn die Buchbeschreibung bereits ein wenig Thrill vermuten lässt, beginnt das Buch mit einer sanften aber prickelnden Liebesgeschichte. Durch viele Kleinigkeiten nimmt die Handlung dann aber eine tolle Wende und die Spannung steigt immer weiter an. Die Mischung aus Romantik und Thrill ist super gelungen und lässt keine Langeweile auskommen.
Im Anschluss an das Buch befindet sich ein Glossar, in dem die Fachbegriffe aus Dessous-und Surferwelt erläutert werden. Hier mal nachzuschlagen hat sich wirklich gelohnt, denn es hat mir geholfen die Surfersprache besser zu verstehen.

Marla und Jesse stehen beide vor einem Neuanfang und haben die Dämonen der Vergangenheit immer noch nicht ganz besiegt. Auch wenn ich mit Marla anfangs ein paar Startschwierigkeiten hatte, haben mich beide dann aber doch überzeugt.
Ich habe mit den beiden gelacht, gezittert und dem Happy End entgegengefiebert.

Soul Surfing ist eine spannende Lovestory und hat mich toll unterhalten.

  (6)
Tags: jesse, marla, spicy lady, surfer, unfall   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

124 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 58 Rezensionen

hawaii, liebe, surfer, autorin, violet truelove

Ein Surfer zum Verlieben

Violet Truelove
E-Buch Text: 362 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 23.12.2014
ISBN 9783738004847
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Mit 17 Jahren begegnet Lindsay dem Surfer Warden Palmer. Kein Wort fällt zwischen ihnen, es bleibt bei einem simplen Zusammenstoß.
Doch Warden hat einen bleibenden Eindruck bei Lindsay hinterlassen.
In ihrem jungendlichen Leichtsinn schreibt sie einen Erotischen Liebesroman, in dem ein Surfer die Hauptrolle spielt. Als sich der Roman über Nacht zu einem Bestseller entwickelt und sich millionenfach verkauft, wächst in Lindsay ein ungutes Gefühl – warum nur hat sie den Protagonisten Palmer Warden genannt...


Meine Meinung
Liebesromane verlaufen immer nach einem bekannten Schema ... das hat auch Lindsay Lovejoy, die Protagonistin in dem Buch „Ein Surfer zum Verlieben“ von Violet Truelove, erkannt, und erklärt in einer Szene dieses Schema. Und damit hat sie sowas von Recht.
Ich bin jedenfalls auch nach einer Woche immer noch restlos begeistert von dem Buch. Der lockere und lebhafte Schreibstil hat mich einfach mitgerissen und ich musste mich wirklich zwingen, das Buch aus der Hand zu legen.
Die witzigen Dialoge zwischen Lindsay und Warden ziehen sich wie ein roter Faden durch das Buch und haben bei mir ein Dauergrinsen verursacht.
Da die Protagonistin Lindsay eine erfolgreiche Autorin ist, ist auch ihr Buch ein Thema in der Geschichte und einige heiße Szenen daraus werden zitiert. Dadurch ist das erotische Knistern von Anfang an vertreten, obwohl Lindsay und Warden sich erst etwas später richtig nahe kommen.
Die Sexszenen sind realistisch und niveauvoll beschrieben, und durch die „Buch-im-Buch-Idee“ auch besonders verpackt.

Die Protagonisten Lindsay und Warden habe ich sofort ins Herz geschlossen.
Die Kombination aus Surfer und Autorin ist mal was anderes. Besonders schön finde ich, dass Lindsay die erfolgreichere von beiden ist.
Lindsay und Warden wirken auf den ersten Blick sehr stark, haben aber eine Rucksack voll mit Problemen geschultert. Zwar haben sie diese Probleme halbwegs im Griff, trotzdem sind sie Teil ihrer Persönlichkeit und verleihen den beiden die gewisse Tiefe.

Rund um Lindsay und Warden haben einige andere tolle Charaktere die Geschichte bereichert.
Da es mit der „...zum Verlieben-Reihe“ weitergeht, steht ja schon fest, dass wir von dem einen oder anderen noch mehr zu lesen bekommen. Dieses „erste Kennenlernen“ hat mich auf jeden Fall total neugierig gemacht.


Diese Geschichte bietet tolle Protagonisten, Humor, Erotik und Romantik vor einer traumhaften Kulisse. Ich bin begeistert und ihr hoffentlich auch...

  (4)
Tags: autorin, hawaii, lindsay, surfer, warden   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, ehe, betrogen, erstes mal, trauer

Doppelleben - Wenn die Liebe dich verlässt

Elisabeth Wagner
E-Buch Text: 296 Seiten
Erschienen bei null, 11.05.2015
ISBN B00XKCXKF2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt
Jana und Thomas kennen und lieben sich seit der Schulzeit. Auch wenn nicht immer alles glatt gelaufen ist, scheinen sie doch für einander bestimmt zu sein.
Früh heiraten die beiden und leben ihre gemeinsamen Träume. Ein Haus, Erfolg im Job, den Kinderwunsch- all das teilen die beiden.
Doch irgendwann verblassen die Träume und der Alltag kehrt ein. Thomas lebt nur noch für seinen Job und lässt seinen Stress und Frust an Jana aus. Jana will ihre Ehe nicht aufgeben, kommt aber mit der Situation überhaupt nicht klar und zieht sich immer mehr in die heile Welt ihres kleinen Cafés zurück.
Dort begegnet ihr irgendwann Seth - ein charmanter Amerikaner. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und Seth scheint endlich Licht in Janas dunkle Welt zu bringen.
Hat sie Ehe zwischen Jana und Thomas noch eine Chance?
Oder kann Seth Thomas vom Thron in Janas Herzen stürzen?

Meine Meinung
In dem Roman „Doppelleben - Wenn die Liebe dich verlässt“ beschreibt Elisabeth Wagner sehr gefühlvoll, wie nah Liebe und Leid beieinander liegen.
Das Buch begleitet Jana über viele Jahre, dabei erlebt man hautnah die erste Verliebtheit, glückliche Momente in ihrer Beziehung und auch das Scheitern ihrer Ehe. Die Autorin arbeitet dabei mit einem Mix aus Gegenwart und Rückblenden. Der Schreibstil ist flüssig und durch zeitliche Angaben in den Kapiteln behält man jederzeit den Überlick.

Ich habe wirklich mitgefiebert und stellenweise immer wieder gerätselt wie die Geschichte wohl enden wird. Lange habe ich mit dem großen Knall gerechnet – und so kommt es gegen Ende dann auch. Anders wäre es ja auch langweilig.

Thomas hat sich während seiner gemeinsamen Ehe mit Jana zu einem echten Ekelpaket entwickelt. Teilweise hat mich sein Verhalten echt schockiert.
Durch die Rückblicke in die Vergangenheit, wird aber immer wieder deutlich, warum Jana an ihm und der gemeinsamen Ehe festhält.
Seth ist genau das Gegenteil von Thomas – charmant und witzig. Er schenkt Jana die Zeit und Aufmerksamkeit, die sie bei Thomas so schmerzlich vermisst.

Ich habe dieses Buch verschlungen, denn es beschreibt realistisch was passieren kann, wenn sich zwei Menschen verändern, ihre Wege und Ziele eine unterschiedliche Richtung einschlagen und die Liebe dabei zerbricht. Es zeigt aber auch, dass den vielen Tränen irgendwann wieder ein Lachen folgen wird...



  (4)
Tags: ehe, jana, seth, thomas   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, zypern, cyprus romance, alexander, leonie

Scherben bringen ... Liebe - Cyprus Romance

Evanne Frost
E-Buch Text: 219 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 16.04.2015
ISBN 9789963530489
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt
Nach einem harten Arbeitstag wird Leonie von einem lauten Scheppern im Hausflur empfangen.
Hilfsbereit wie sie ist, eilt sie nach oben und trifft ihren neuen Nachbarn Alexander mit einer blutenden Hand, in einem Scherbenhaufen sitzend an. Obwohl beide jeweils ins Beuteschema des anderen passen.werden sie so gar nicht warm miteinander.
Als Leonie dann noch ein sehr pikantes Geschenk von Alexander als Dankeschön erhält, ist er bei ihr ganz unten durch. Da trifft es sich gut, dass Leonie für mehrere Monate nach Zypern reisen muss, um dort an einem Brückenbau zu arbeiten. Sie ahnt jedoch nicht im geringsten, wer ihr Bauleiter sein wird...Alexander

Meine Meinung
Mit „Scherben bringen... Liebe“ hat Evanne Frost einen locker leichten Sommer-Roman herausgebracht. Das Buch hat 219 Seiten und ist perfekt für Zwischendurch und besonders jetzt im Sommer eine tolle Begleitung am Strand oder auf dem Balkon.
Die Kapitel haben mich beim ersten Durchblättern ein wenig erschreckt, denn sie sind sehr lang. Beim Lesen hat es mich dann aber gar nicht mehr gestört, da die Gliederung innerhalb der Kapitel auch mal kleine Pausen zulässt, ohne mittendrin unterbrechen zu müssen.
Die Beschreibungen des Schauplatzes Zypern haben mir gut gefallen. Und ein bisschen neidisch bin ich schon, denn wer möchte nicht dort arbeiten, wo andere Urlaub machen.

Nach dem unglücklichen Start in Deutschland nimmt die Liebesgeschichte zwischen Alexander und Leonie in Zypern sehr schnell Fahrt auf. Hier hätte ich mir noch ein paar Zickereien mehr gewünscht, um das Schmunzeln darüber weiter genießen zu können. Andererseits wurde die Handlung dadurch nicht unnötig hinausgezögert, was bei einem Buch in der Länge natürlich auch wichtig ist.
Romantik, Humor, niveauvolle Erotik und die Spannung am Ende sind toll aufeinander abgestimmt.

Es hat mir viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Scherben bringen... Liebe ist ein gelungener Auftakt der Reihe "Cyprus Romance" und hat mich neugierig auf mehr gemacht.

  (6)
Tags: alexander, cyprus romance, leonie, scherben, zypern   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

101 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

reihe, liebesroman, susan mallery, liebe, fools gold serie

Kuss und Kuss gesellt sich gern

Susan Mallery , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.03.2015
ISBN 9783956491900
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Felicia ist ganz anders als andere Frauen. Sie ist unglaublich Intelligent und hat bereits als kleines Kind an der Universität gelebt. Während andere Teenager mit Freundinnen über Jungs quatschen und sich verlieben, hat Felicia Abschlüsse erreicht, Bücher veröffentlicht und Erfindungen patentieren lassen.
Mit 28Jahren zieht es Felicia nach Fool's Gold. Dort möchte sie ein ganz normales Lebens führen, Freundinnen finden, sich verlieben und eine Familie gründen. Aber wie soll Felicia das anstellen, denn menschliche Bindungen sind ihr fremd.
Völlig überraschend begegnet ihr Gideon und schnell ist klar – Gideon soll Felicia die Sache mit dem Dating beibringen.

Meine Meinung
Mit "Kuss und Kuss gesellt sich gern" von Susan Mallery habe ich meinen erster Ausflug nach Fool's Gold gemacht
Obwohl in dieser Reihe bereits 10 Bücher erschienen sind, habe ich mich gleich sehr gut zurecht gefunden. Einzig mit der Vielzahl an Bewohnern mit seltsamen Namen habe ich mich ein wenig gequält. Ich denke da haben Liebhaber dieser Reihe vielleicht eine ganz kleinen Vorteil. Dem Lesevergnügen hat es aber nicht geschadet.
Die Geschichte ist flüssig geschrieben und hat mich mit viel Romantik und Humor in Felicias Welt eintauchen lassen.
Fool's Gold ist eine süße aber auch irgendwie verrückte Kleinstadt. Das ganze Jahr über finden tolle Festivals statt, und einige davon sind echt abgefahren. Aber auch die Bewohner machen diese Stadt so toll. Freundschaft, Familie und Zusammenhalt wird hier gelebt.
Diese Charaktere wurden alle toll beschrieben denn jeder hat etwas ganz besonderes an sich.

Felicia sagt sie sein ein Freak – und das kann ich so unterschreiben. Dabei ist sie aber trotzdem total liebenswert. Mit ihrer trockenen und ehrlichen Art hat sie mich immer wieder zum schmunzeln gebracht. Auf ihrer Suche nach festen Bindungen habe ich wirklich mitgefiebert.

Gideon hätte ich gerne einen Schubs in die richtige Richtung gegeben. Er ist fest davon überzeugt, dass er niemanden lieben kann. Dabei braucht auch er Beständigkeit und Rückhalt in seinem Leben um die dunklen Schatten seiner Militärzeit und der Gefangenschaft für immer zu verdrängen.


Die Geschichte verspricht romantische Stunden mit interessanten Charakteren.
Mein erster Ausflug nach Fool's Gold, war mit Sicherheit nicht der letzte.

  (5)
Tags: fools's gold   (1)
 
138 Ergebnisse