vronika22

vronika22s Bibliothek

283 Bücher, 189 Rezensionen

Zu vronika22s Profil
Filtern nach
283 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wintermorde

Astrid Korten
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei Amreko, 28.07.2017
ISBN B074D6LW1B
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

kiel, liebesroman, krimi

Blutvilla

Stefanie Gregg , Paul Schenke
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 05.07.2017
ISBN 9783839221198
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Gaben des Todes (Ein Winter-und-Parkov-Thriller, Band 1)

Martin Krüger
Flexibler Einband: 458 Seiten
Erschienen bei Edition M, 18.07.2017
ISBN 9781542046855
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Augenmacher: Thriller

Elias Haller
Flexibler Einband: 406 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 01.08.2017
ISBN 9781974112715
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, butterbrot, frankreich, gefühl

Butterbrot und Liebe

Susanne Friedrich ,
Fester Einband: 296 Seiten
Erschienen bei tredition, 11.07.2017
ISBN 9783743941892
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

familie, schwangerschaft

Und jetzt auch noch Liebe

Catherine Bennetto , Teja Schwaner , Iris Hansen
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 18.08.2017
ISBN 9783746633435
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

179 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 88 Rezensionen

thriller, martin abel, rainer löffler, brutal, gummersbach

Der Näher

Rainer Löffler
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.04.2017
ISBN 9783404174546
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

wickel, hausapotheke, kräuter, alternative medizin, honig

Hausmittel, die wirklich helfen

Christian Thuile
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Athesia Tappeiner Verlag, 04.07.2017
ISBN 9788882668198
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Autor dieses Buches Christian Thule ist promovierter Mediziner und hat auch lange Zeit als Arzt gearbeitet. Er hat viele Zusatzausbildungen wie beispielsweise Ernährungsmedizin, Akupunktur, Phytotherapie usw.
Auf dem vorderen Umschlag findet man seine Biographie und seinen genauen Werdegang.
Auf dem inneren Umschlag, jeweils vorne und hinten, sind die wichtigsten Kräuter abgebildet und es ist aufgelistet, bei was sie Verwendung finden.

Zuerst gibt es ein großes Kapitel "Hausmittel die wirklich helfen". Hier wird auf die richtige Zubereitung und Aufbewahrung von Tees eingegangen, aber auch auf Bäder und Wickel oder auch auf Aromatherapie. Desweiteren geht der Autor ganz kurz auf die Bedeutung von Ernährung und Darmflora ein. Dies wird aber alles nur kurz angerissen.

Danach kommt der eigentliche Ratgebe, der in Großgruppen unterteilt ist, z.B. "Kopf, Hals und Atemwege", "Herz und Kreislauf", "Magen und Darm", "Haut, Haare und Nägel" oder auch "Psyche". Innerhalb dieser Kapitel ist eine alphabetische Übersicht der hauptsächlichen Beschwerden bzw. Krankheiten. Dann folgt immer auf 2-5 Seiten ein Ratgeber. Ganz besonders gut gefällt mir bei diesem Buch, dass immer zuerst eine Rubrik "Wann zum Arzt" ist, und anschließend erst die Selbsthilfe "Das hilft". Bei "Das hilft" sind dann immer mehrere Möglichkeiten und Kräuter aufgeführt. So war mir beispielsweise bei Mundgeruch neu, dass man eine Scheibe Ingwer auf die Zunge legen kann und mehrere Minuten  im Mund behalten soll. Die ätherischen Öle des Ingwers erfrischen den Atmem und regulieren gleichzeitig die Verdauung (Seite 97). Obwohl ich mir häufig Ingwertee mache, bin ich auf diese Idee noch nicht gekommen. Auch Holundersaft soll gut bei Mundgeruch wirken, wenn man damit gurgelt.

Dass Zwiebelkompressen bei Ohrenschmerzen helfen war mir sehr wohl bekannt. Auch hierfür findet man hier eine Anleitung, wie man sie am besten macht. Dass aber auch Kompressen mit Petersilie helfen, war mir vollkommen neu.

Dass im Kapitel "Sonnenbrand" Aloe Vera auftaucht, war zu erwarten. Aber gänzlich neu war für mich, dass als Geheimtipp Kopfsalat (abgekocht als Sud) empfohlen wird.
Auch dass Natron oder Backpulver bei Sonnenbrand hilfreich ist, war mir neu.

Was mich auch überrascht hat, dass man bei Zahnfleischentzündungen Heidelbeeren essen sollte. Zitat Seite 107 "Der blaue Farbstoff Anthocyan, auch Myrtilllin genannt, wirkt wie ein natürliches Antibiotikum." An dieser Stelle wird auch beschreiben wie man aus Heidelbeeren eine wirksame Mundspülung herstellen kann. Dies werde ich unbedingt ausprobieren.

Überhaupt sind auch immer wieder Rezepte mit eingebaut. Dies fängt bei dem Rezept für "Omas gesunde Hühnersuppe" (Seite 114) an und geht aber auch weiter zu "Brennnesselsuppe mit Borretsch und Sauerampfer" (Seite 215), die bei Rückenschmerzen oder jeder Art von Knochenschmerzen lindernd hilft.

Genauso findet man viele Zubereitungsrezepte für einfache Kräutertees, die in grüner Schrift optisch hervorgehoben sind.

Ich empfinde dieses Buch als einen richtig tollen und hilfreichen Ratgeber. Ganz besonders gut gefällt mir die Abwägung zwischen Arzt und Naturheilkräften. Das einzige was mich ein wenig gestört hat, dass es gelegentlich Seiten zwischendurch mit Werbung gibt, wie z.B. für eine Apotheke in Bozen. Aber dies sind wirklich nur ganz wenige Seiten.

Fazit: Ein wirklich empfehlenswerter Ratgeber zum Nachschlagen, der wunderbar für die Hausapotheke geeignet ist. Dies ist jetzt mein Lieblingsnachschlagewerk bei aller Art von Beschwerden.

  (122)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

24 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

münchen, dublin, patsy logan, mord, vergangenheit

Harte Landung

Ellen Dunne
Flexibler Einband: 441 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 07.08.2017
ISBN 9783458362883
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Carolin Hölter ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau in dem Online-Unternehmen Skiller und macht richtig Karriere. Sie ist verheiratet und hat 2 kleine Kinder. Es läuft also scheinbar alles bestens für sie. Bis sie dann vor dem Fenster ihres Büros tot aufgefunden wird. Nachdem es auf den ersten Blick nach einem Unfall oder Selbstmord aussieht, wird schnell klar, dass es sich um einen Mordfall handelt. Die deutsch-irische Kommissarin Patsy Logan, die jetzt bei der Münchner Kripo ist, ermittelt in diesem Fall.

Meine Meinung:
"Harte Landung" ist der Auftakt zu einer neuen Krimiserie um die deutsch-irische Hauptkommissarin Patsy Logan.
Die Ermittlerin Patsy ist auf jeden Fall eine absolute Sympathieträgerin. MNeben der Ermittlungsarbeit erfährt man auch ungewöhnlich viel aus ihrem Privatleben. So wird nach und nach etwas von den Problemen ihrer Kindheit in den Krimi eingestreut. Außerdem erfährt man auch, dass sie und  ihr Mann unter ihrer ungewollten Kinderlosigkeit leiden.
Die Charaktere in diesem Krimi sind alle mit ihren Eigenheiten gut ausgearbeitet.

Der Schreibstil hat mir auch gut gefallen. Es gibt viele kurze Kapitel, die im Schreibstil immer mal wieder abwechseln. So gibt es beispielsweise zwischendurch auch E-Mails, Briefe, oder Mailboxnachrichten. Das alles lockert den Krimi noch zusätzlich auf und trägt zu einem guten Lesefluss bei.
Es gibt auch viele Zeitsprünge. Zwischendurch gibt es gelegentlich einen Rückblick in Patsys Kindheit. Auch gibt es  immer wieder Einschübe, die den Leser auf die Ereignisse der Mordnacht zurück blicken lassen. So nach und nach erfährt man häppchenweise was sich in der Mordnacht ereignet hat. Dies hat Ellen Dunne alles sehr gut gelöst.

Insgesamt ist es ein Krimi, der mit sehr wenig Leichen, Blut und Brutalität auskommt, und er mehr bietet, als nur einen Kriminalfall. Man erhält einen Einblick in die skrupellosen Machenschaften eines Online-Unternehmens, das den Börsengang vorbereitet. Das fand ich teilweise schon erschreckend, wie die Menschen hier auf der Strecke bleiben. Auch Karrierestreben und Drogen werden thematisch angesprochen.

Der Krimi ist gut durchdacht und in sich schlüssig. Allerdings hätte für mein Empfinden durchaus noch etwas mehr Spannung aufkommen können. So konnte ich zumindest einen Teil der Auflösung schon zur Buchmitte vorhersehen. Die eine oder andere Überraschung oder Wendung wäre noch wünschenswert gewesen.

Aber alles in allem wirklich ein schöner und empfehlenswerter Krimi und der Auftakt zu einer vielversprechenden Krimireihe.

  (40)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Humor und Hausverstand erwünscht

Brigitte Teufl-Heimhilcher
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 20.04.2016
ISBN 9783842336780
Genre: Romane

Rezension:

Schauplatz der Handlung ist Wien.
Die Hausverwalterin Thessa lebt von ihrem Ehemann Wolfgang getrennt.  Die beiden sind aber nicht geschieden und verbringen die Feiertage oder Ferien noch öfters zusammen, da sie einen gemeinsamen Sohn namens Nicky haben.
Thessa sucht eine neue Anstellung und findet in der Gebäudeverwaltung von Michael Hausner einen neuen Job.
Zu der Zeit fängt ihr Ehemann Wolfgang eine Beziehung mit der jungen Praktikantin Beate an. All dies führt zu allerlei Turbulenzen...

Das Cover und auch der Titel waren für meine Augen und Ohren nicht allzu vielversprechend sondern haben eher irgendwie altbacken gewirkt.
Umso überraschter war ich dann von dem Buch selbst.

Der Schreibstil ist wirklich sehr gut zu lesen und das Buch ist unterhaltsam und humorvoll geschrieben. Wiener Schmäh und Charme treten immer wieder hervor und haben mir gut gefallen. Teilweise ist zwar etwas österreichischer Dialekt oder Vokabular vorhanden, und manche Worte waren mir unbekannt (z.B. Bedienerin, Beuschel, Hausbesorger, großjährig usw.), aber sie ließen sich immer durch den Kontext gut erschließen.

Thessa ist nicht unbedingt modern und sie legt keinen Wert auf ihr Äußeres und ihre Kleidung. Aber sie war mir sehr sympathisch. Im Gegensatz dazu steht ihr Chef Wolfgang, der so viel Wert auf sein Äußeres gelegt hat, dass er in ihren Augen ein "eitler Laffe" ist. Auch seine Meinung von Thessa war anfangs nicht die Beste!
Schön fand ich diese beiden Gegensätze und wie sich diese gegensätzlichen Menschen zusammengerauft haben. Und es hat auch wieder gezeigt, dass man sich vom ersten Eindruck nicht allzusehr täuschen lassen sollte - man muss einen Menschen immer erstmal besser kennenlernen, um sich ein Urteil zu bilden.

Von der Thematik her ist das Buch auch sehr interessant und vielschichtig. Der Roman gibt einen kleinen Einblick in die Immobilien- und Hausverwaltung, aber auch in das Leben einer Patchworkfamilie. Auch die Beziehung eines türkischen Mädchens mit einem deutschen Freund ist in die Geschichte mit eingebaut.
Obwohl es in erster Linie ein Unterhaltungsroman ist, sind doch viele Themen mit eingebaut, die dem Roman Tiefe geben.
Teilweise ist die Geschichte zwar etwas klischeehaft und das Ende vorhersehbar, aber trotzdem war es eine schöne Lektüre, die mir unterhaltsame Stunden beschert hat.

  (105)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

34 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

corgi, liebesroman, hundeglück, herzerweichend, london

Und dann kam Mr. Willow

Anna Saalbach
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956496837
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Mirka fährt mit ihrem Freund nach London. Sie erhofft sich endlich den lang ersehnten Heiratsantrag zu erhalten. Doch stattdessen trennt sich ihr langjähriger Freund Ruben von ihr, weil er sich mit einer anderen Frau verlobt hat, da diese ein Kind von ihm erwartet. Für Mirka bricht eine Welt zusammen und sie ist am Boden zerstört, als ihr in London plötzlich ein kleiner Hund nachläuft. Da er nicht mehr von ihrer Seite weicht, nimmt sie den Hund mit nach Hause und nennt ihn Mr. Willow. Er ist es in der nächsten Zeit, der ihr den nötigen Halt gibt...

Meine Meinung:
Ich habe mich sofort in den süßen Hund des Coverbildes verliebt. Und im Laufe des Romans habe ich mich noch mehr in Mr. Willow verliebt.
Man merkt wirklich wie sehr die Autorin Tiere mag, und dass sie selbst ein großes Herz für Hunde hat. Das hat mir an diesem Buch besonders gut gefallen und ich kann das Buch allen Hundeliebhabern wärmstens empfehlen.

Ansonsten handelt es sich um einen netten und turbulenten Liebesroman, der sich sehr gut und leicht lesen lässt. Er enthält eine gute Mischung aus Humor und Romantik. De Hauptprotagonistin Mirka ist absolut sympathisch, wenn auch teilweise etwas blauäugig dargestellt. Sie ist mir richtig ans Herz gewachsen und ich habe mit ihr mitgelitten. Anna Saalbach hat es geschafft, mich richtig mitzureißen.

Wunderbar ist das Verhältnis zwischen Mensch und Hund dargestellt und ich habe die Stellen ganz besonders geliebt, wo Mirka mit Mr. Willow geredet hat.
Überhaupt sind alle Charaktere so toll dargestellt, dass ich sie beim Lesen regelrecht vor Augen hatte. Ich konnte mich dadurch wunderbar in die einzelnen Protagonisten hineinversetzen. Und Mr. Willow habe ich jetzt ständig vor Augen!

Klar ist das Buch und vor allem das Ende ziemlich vorhersehbar. Die ein oder andere Überraschung wäre noch zusätzlich schön gewesen. Aber es handelt sich hier um ein Wohlfühlbuch, und da geht das ja fast gar nicht anders. Und da muss es einfach ein Happy End sein. Es handelt sich um ein Buch welches einem einige schöne Stunden zum Abschalten beschert. Ich vergebe für dieses  Buch 4,5 Sterne!

  (45)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

bayreuth, humor, krimi, operndiva, pauline miller

Schampus, Küsschen, Räuberjagd

Tatjana Kruse
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 29.06.2017
ISBN 9783852189796
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Die gefeierte Sängerin Pauline Miller ist Hauptdarstellerin bei den Bayreuther Festspielen. Allerdings kommt es  kurz vor Beginn zu einem Skandal: Sie wird verdächtigt, eine teure Perlenkette mit einem Diamanten gestohlen zu haben. Dies möchte Pauline natürlich nicht auf sich sitzen lassen und so nimmt sie selbst die Ermittlungen auf. Mehr sei an dieser Stelle nicht zum Inhalt verraten...nur soviel vorweg: Man muss das Buch einfach selbst lesen!

Meine Meinung:
Es handelt sich hierbei um eine Krimikomödie vom Feinsten.
Schon das Coverbild mit dem Hund, der eine Perlenkette um den Hals trägt ist vielversprechend. Sehr schön finde ich auch die abgerundeten Ecken der Buchseiten.

Zu Beginn geht es los mit Steckbriefen der wichtigsten Handlungsträger. Diese Steckbriefe sind sehr hilfreich (vor allem, wenn es wie bei mir der erste Pauline-Miller-Krimi ist), aber auch diese sind bereits sehr humorvoll verfasst. In diesem Stil geht dann auch das komplette Buch weiter.

Sehr schnell bin ich richtig gut in diese Krimiödie reingekommen und es kam auch bald schon Spannung auf. Aber das Buch lebt meiner Meinung nach nicht von der Spannung und dem Krimianteil, sondern eindeutig von WItz und Humor. Selten dass meine Lachmuskeln so sehr strapaziert wurden wie bei diesem Buch.
Es lebt wirklich von Wortwitz und Situationskomik, von schrägen und skurrilen Menschen und Tieren.
Und ich kann mich nicht erinnern jemals ein Buch gelesen zu haben, das so viele tolle und humorvolle Zitate enthält wie dieses.
Ein paar wenige Beispiele für zahlreichen Sprüche und Zitate, die mich so super unterhalten haben und einfach sehr viel  Humor und Esprit enthalten:

Seite 29 oben:
"Auch Menschen verursachen Nebenwirkungen. Manche Herzklopfen, andere Kopfschmerzen, und einige Brechreiz....."

Seite 175:
 "das Sportlichste was mein Jogginganzug je erlebt hat ist der Schleudergang der Waschmaschine"..

Seite 219:
"Es heißt, das am häufigsten gehaltene Haustier des Menschen sei der innere Schweinehund. Lieber krault man ihm das Fell, als Dinge zu erledigen, die dringend zu erledigen wären."

Diese Beispiele sollen den Witz und Humor des Buches aufzeigen.
Das zieht sich eigentlich durch das ganze Buch durch wie ein roter Faden. Und wie anfangs schon erwähnt ist die Krimikomödie durchaus auch noch spannend und das Ende nicht vorhersehbar. Doch vor lauter Humor war diese Spannung für mich nur zweitrangig.
Am Ende kam noch ein richtig witziges Finale und es wurde nochmals ein richtiges Humorfeuerwerk abgebrannt.

Es handelt sich hier bereits um den dritten Band um Pauline Miller.
Dies war mein erstes Buch von Tatjana Kruse, aber ganz bestimmt nicht mein letztes. Denn sie hat meinen Geschmack an Humor so gut getroffen, wie vorher fast niemand.

Ich bin wirklich restlos begeistert von dieser Krimikomödie und finde absolut gar nichts zum Meckern. Natürlich kann das auch nur die volle Anzahl an Sternen geben!

  (109)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

62 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

krimi, gesine cordes, hannes, friedhofsgärtnerin, bestatter

Wildeule

Annette Wieners
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783548612591
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

113 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

wales, liebe, seenotrettung, vergangenheit, pferde

Ein Gefühl wie warmer Sommerregen

Ella Simon
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.07.2016
ISBN 9783442483839
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

40 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fool's gold, ort fiktiv, band 18, erscheint 07.08.2017, roman

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Susan Mallery , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956497018
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

tote ehefrau, angler, schnapspralinen, pfalzkrimi, gummidaumen

Biertrinker sind verdächtig

Angelika Godau
Flexibler Einband: 286 Seiten
Erschienen bei SWB Media Publishing, 20.07.2017
ISBN 9783946686361
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Detlev Menke, Sohn einer Winzerfamilie ist sozusagen "von Beruf Sohn" und lebt munter in den Tag hinein - allerdings auf Kosten der Familie. Nun hat er ein Fernstudium gemacht und sich als Detektiv selbständig gemacht. Sein erster Auftrag besteht aus einer Verabredung mit der 26jährigen Britta Steinbach in einem Hotelzimmer. Der Auftrag ist etwas mysteriös und es sollen kompromittierende Fotos gemacht werden. Detlev vermutet, dass ein eifersüchtiger Ehemann dahinter steckt. Doch als Detlev ins Hotelzimmer kommt findet er Britta Steinbach ermordet vor. Dadurch gerät er selbst unter Mordverdacht.....dies sollte zum Inhalt genügen....schließlich möchte ich nichts vorweg nehmen.

Meine Meinung:
Dieser Krimi spielt in der Pfalz. Da ich selbst eine echte Pfälzerin bin und die Umgebung von Bad Dürkheim sehr gut kenne, kann ich bestätigen, dass Angelika Godau alles sehr gut recherchiert hat. Die ganzen Ortschaften und Lokalitäten gibt es wirklich genau so! Mit Saumagen, Leberknödel, "Wingerte", und natürlich dem Dürkheimer Fass und dem Wurstmarkt usw. hat es die Autorin geschafft wirklich sehr viel Pfälzer Lokalkolorit in den Krimi einzubauen.

Das Buch konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistern. Es kommt recht bald Spannung auf und dieser Spannungsbogen hält sich bis zum Ende. Und gekonnt verstand es die Autorin wirklich bis zum Ende Spannung zu erhalten, obwohl schon fast zur Buchmitte ein sehr starker Verdacht auf den Mörder aufkam, der sich dann immer mehr erhärtet und bestätigt hat.

Vom Schreibstil her ist das Buch richtig gut zu lesen. Es ist in viele sehr kurze Kapitel gegliedert. Diese Kapitel sind in wechselnder Sichtweise aus Sicht der verschiedenen Hauptprotagonisten geschrieben. Dies ist sehr schön gelöst, weil man sich so in alle sehr gut hineinversetzen kann.Und es war auch immer klar, aus welcher Sicht gerade berichtet wird, obwohl die Kapitel nicht übertitelt sind.

Die Geschichte ist immer mit ein wenig Humor, teilweise auch mit Sarkasmus gewürzt, so spielt ein Dackel namens Alligator oder auch Alli eine nicht unbedeutende Rolle. Auch diese Idee fand ich sehr witzig.
Meine Lieblingsstelle ist auf Seite 225, also es darum geht, dass jemand mit einem Aschenbecher erschlagen wurde: "Tatwaffe ist ganz eindeutig der Aschenbecher. Ich sage ja immer, rauchen kann tödlich sein" Köstlich dieser Humor, kann ich (als Nichtraucherin) nur sagen!

Da es sich um einen Pfälzer Regionalkrimi handelt, spielt die Gegend um Bad Dürkheim, sowie eine Winzerfamilie und natürlich der Wurstmarkt eine bedeutende Rolle. Gelegentlich ist auch etwas Pfälzer Dialekt eingestreut, vor allem wenn Ermittler Pawenka etwas gestresst oder aufgeregt war. Dadurch kam der Krimi bei mir sogar noch authentischer an.

Die Protagonisten konnten mich sehr gut überzeugen. Angelika Godau schafft es alles sehr realistisch beim Leser ankommen zu lassen, als wäre man selbst dabei. So konnte ich mir den Stress der Winzerfamilie Menke zu Zeiten des Wurstmarktes lebhaft vorstellen. Und auch Sohn Deti wurde mir im Laufe der Geschichte immer sympathischer. Und auch beim Ermittlungsteam war mir einer sympathischer als der andere. Herrliche Protagonisten mit vielen Eigenarten kommen insgesamt vor und beleben den Krimi noch zusätzlich.

Sehr schön fand ich es, dass auch immer wieder aus Sicht der Ermittler berichtet wurde und man sozusagen einen kleinen Blick hinter die Kulissen der Polizei werfen konnte. Angelika Godau hat sich sowohl in der Rechtsmedizin als auch bei der Polizei genauestens erkundigt und gute Recherchearbeit geleistet. Sie weiß wirklich immer wovon sie schreibt.

Der Krimi ist sehr autentisch geschrieben. Alles in allem wirklich ein toller Pfalzkrimi. Jeder der gerne humorvolle Regionalkrimis liest, sollte diesen unbedingt lesen. Und für Pfälzer Krimifreunde ist dieser Krimi sowieso ein Muss!

  (89)
Tags: pfalzkrimi, wurstmarkt   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

familie, lesenwert, hunger, fisch, kino

Ich bin Karla

Kathi van Beek
Flexibler Einband: 117 Seiten
Erschienen bei Turmhut-Verlag, 05.12.2016
ISBN 9783945175187
Genre: Romane

Rezension:

Karla ist Mutter zweier Kinder, Leon und Lilly. Während Lilly gerade schon pubertiert ist Leon noch im Grundschulalter. Karla ist hauptberuflich Hausfrau, Mutter und Ehefrau und hat nebenbei noch einen Teilzeitjob bei einer Bank. Außerdem kümmert sie sich auch um den Familienhund Sammy. Sie ist also gut gefordert - doch welche Mutter ist das nicht...

In der "Ich-Form" berichtet Autorin Kathi van Beek aus der Sicht von Karla vom alltäglichen Wahnsinn. So geht es beispielsweise um die Erlebnisse beim Elternsprechtag in der Schule oder um den Besuch beim Tierarzt. Man erfährt wie viel Planung es bedarf, wenn die Mutter teilweise arbeiten geht und die Oma die Stellung halten muss. Es sind also alles Situationen aus dem ganz normalen Alltag, die fast jede Mutter kennt und erlebt hat.  Wer kennt das Phänomen nicht, dass etwas an der Kellertreppe steht, damit es runtergetragen wird. Doch Kinder und Ehemann sehen es einfach nicht und laufen daran leider vorbei. Solche Situationen beschreibt die Autorin hier mit sehr viel Wortwitz und noch mehr Situationskomik.

Kathi van Beek schreibt sehr unterhaltsam und humorvoll. Obwohl immer etwas Wahrheit dabei ist, so wird es doch häufig etwas überspitzt und humorvoll dargestellt. Dadurch liest sich das Buch total gut. Ich habe mich beim Lesen köstlich amüsiert. Und jede Mutter wird sich an der ein oder anderen Stelle selbst wiedererkennen, denn "Karla ist eine von uns"...Jede Mutter ist ein bißchen Karla :-)

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen und es kam mir wirklich einiges sehr bekannt vor. Leider war nach 117 Seiten Unterhaltung bereits Schluss. Ich hätte gerne noch mehr von Karla gelesen.

  (112)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

101 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

liebe, wales, ella simon, das leuchten einer sommernacht, rugby

Das Leuchten einer Sommernacht

Ella Simon
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.07.2017
ISBN 9783442485918
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover ist wirklich wunderschön (in Natura kommt es  sogar noch schöner zur Geltung als auf den Fotos). Und dieses Cover hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht.

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus  zwei unterschiedlichen Handlungssträngen.

Da wäre einmal Lynne, die Leiterin der Organisation "Gute Fee" ist. Diese Organisation ist für schwerkranke Kinder da und erfüllt ihnen Herzenswünsche. Dadurch trifft Lynne auf die neunjährige Winnie, die an Mukoviszidose erkrankt ist, und eine neue Lunge benötigt. Ihr großes Hobby ist Rugby, aber nur passiv, da sie es wegen ihrer Krankheit nicht selbst ausüben kann. Ihr wird der Herzenswunsch erfüllt, den gefragten Rugbystar Reed kennenzulernen. Lynne ist alles andere als begeistert als sie Reed gegenübertreten muss, da er ihre große Jugendliebe war und sie sich seit mehr als zehn Jahren nicht mehr gesehen haben.

Der zweite Handlungsstrang rankt sich um Jen, die Mutter von Winnie, die von ihrem Mann verlassen wurde, da er mit der kranken Tochter nicht leben wollte. Sie arbeitet im Pub von Oliver, der ihr immer eine große Stütze ist. Sie hat es nicht leicht und lebt in ständiger Sorge um ihre Tochter.
Mehr sei an dieser Stelle nicht zum Inhalt verraten.

Die beiden Handlungsstränge werden sehr schön miteinander verknüpft und das Buch liest sich richtig gut. Bei der Handlung um Lynne gibt es immer mal wieder zwischendurch Rückblenden, so dass man nach und nach häppchenweise erfährt, was damals zwischen Lynne und Reed vorgefallen ist. Dadurch dass man nicht am Beginn alles erfährt, wird sogar ein richtiger Spannungsbogen aufgebaut.

Der Schreibstil von Ella Simon hat mich angenehm überrascht und richtig begeistert. Sie schreibt sehr gefühlvoll und emotional, ohne dass es sich irgendwie an Kitsch annähert. In diesem Buch ist wirklich alles an Emotionen vorhanden: Gefühl, Romantik, Liebe, aber auch Angst, Tragik, Krankheit und Organspende sind hier ein Thema. Und dies alles hat Ella Simon in einen wunderbar zu lesenden und sogar humorvollen Roman verpackt.
Es handelt sich hier keineswegs um einen seichten Liebesroman, sondern um ein sehr bewegendes Buch mit richtig Tiefgang.
Hat man einmal begonnen zu lesen, so wird man so mitgerissen, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. So ging es jedenfalls mir.

Meiner Meinung nach handelt es sich hier um ein wirkliches Herzensbuch, welches ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.

  (131)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebesroma, freunde, moderne, trennung, liebe

Die Glücksliste

Eva Woods , Ivana Marinovic
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.11.2016
ISBN 9783734102905
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

ökologische mitte, eifersüchteleien, pubertierente, intrigen in der partei, elenas haus

Millionärin wider Willen - Elenas Haus

Brigitte Teufl-Heimhilcher
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.06.2017
ISBN 9783744851701
Genre: Romane

Rezension:

Nach "Elenas Geheimnis" ist dies der zweite Teil um die Lottogewinnerin Elena. Obwohl man die einzelnen Bände auch getrennt voneinander lesen kann, würde ich empfehlen, sie in der richtigen Reihenfolge beide zu lesen, da sie inhaltlich doch ein  wenig aufeinander aufbauen.

Elena hat den Lottogewinn nun  in ein Mietshaus investiert. Ihr Sohn Axel wohnt mitsamt seiner Frau Maren und ihrer gemeinsamen Tochter auch hier in einer Wohnung. Auch Elenas Tochter Kerstin zieht mit ihrer Anwaltskanzlei an. Doch damit nicht genug...es gibt ja auch noch Elenas Freund, sowie ihr Ex Ossi, der auch wieder mit  von der Partie ist und sich anscheinend noch Hoffnungen auf Elena macht. Man trifft auf viele "alte Bekannte", aber es läuft natürlich nicht alles reibungslos.

Zu Beginn gibt es eine sehr schöne Übersicht über die wichtigsten Personen. Das ist meiner Meinung nach sehr schön gelöst und vor allem auch für diejenigen, die Band 1 nicht gelesen haben, eine große Hilfe.

Elena ist eine Frau um die 60 Jahre. Obwohl ich noch nicht ganz so alt bin, konnte ich mich doch sehr gut mit ihr identifizieren und sie ist eine absolute Sympathieträgerin für mich.

Das Buch liest sich wieder sehr gut und leicht. Es ist humorvoll geschrieben. Es werden immer wieder zwischenmenschliche Probleme angesprochen, wie beispielsweise Eheprobleme, Patchworkfamilie, Eifersucht usw. Aber zugleich greift Brigitte Teufl-Heimhilcher auch gesellschaftspolitische Fragen mit auf. So geht es auch um Politik, Parteien und Wahlkampf, aber auch um Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder um Immobilienmakler. Diese Themen werden zwar mit eingebunden, aber eher kurz angerissen.

Die einzelnen Kapitel sind aus wechselnder Sicht der Protagonisten geschrieben. Das hat mir besonders gut gefallen, da man sich dadurch in die einzelnen Charaktere besser hineinversetzen kann. Auch dies hat die Autorin gut gelöst, indem sie die Kapitel immer mit dem Namen der jeweiligen Person übertitelt hat.

Es handelt sich hier um einen gut zu lesenden Roman, der  gleichermaßen mit  Herz, Hirn und Humor geschrieben ist.  Allerdings habe ich wirkliche inhaltliche Höhepunkte und eventuell etwas Spannung vermisst. Aber insgesamt wirklich eine gelungene Fortsetzung, die Lust auf mehr macht.

  (120)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

264 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 114 Rezensionen

thriller, vergnügungspark, jonas winner, murder park, freizeitpark

Murder Park

Jonas Winner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2017
ISBN 9783453421769
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

england, liebe, kuns, herrschaft, geheimnisse

Fliedersommer

Cathy Bramley , Franziska Heel
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2017
ISBN 9783453422070
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

109 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

liebe, sarah morgan, freundschaft, vergangenheit, ein sommergarten in manhatta

Ein Sommergarten in Manhattan

Sarah Morgan , Jutta Zniva
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 12.06.2017
ISBN 9783956496707
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

baskenland, affäre, spanien, familie, neuanfang

Bea macht blau

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548613482
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Bea ist eine fürsorgliche Mutter und Ehefrau. Aber gerade als der Abiball der Tochter Caroline ansteht, erfährt Bea, dass Caro nicht wie geplant bei ihnen in München bleibt, sondern auswärts studieren möchte und auch gleich mit ihrem neuen Freund in Passau zusammen ziehen möchte. Fast zeitgleich erfährt sie, dass ihr Mann eine Affäre hat. Es wird Bea alles zuviel und sie verlässt ihre Heimat fluchtartig um ins Baskenland zu reisen, wo sie oft ihre Sommerurlaube als Kind verbracht hat. Doch dort sollte alles ganz anders kommen, als geplant....

Meine Meinung:
Bea ist eine taffe Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Da ich selbst der ü50-Generation angehöre, konnte ich mich sehr gut mit ihr identifizieren. Sie hat für ihre Familie gelebt und alles für Mann und Tochter gegeben. Doch nun bricht das ganze Gerüst zusammen. Die Tochter wird kurz nach dem Abi schwanger. Der Ehemann hat eine Jüngere. Also eine Geschichte aus dem Leben gegriffen. Und ich fand es toll, wie mutig Bea in diesem Roman ist.

Der Schreibstil von Tessa Hennig ist sehr schön und leicht zu lesen. Sie schreibt sehr lebendig, da sie sehr viel wörtliche Rede verwendet. Außerdem schreibt sie auch recht humorvoll.
Desweiteren ist ihr Schreibstil so schön bildhaft. So hat sie das Baskenland oder auch San Sebastian oder Bilbao so schön beschrieben, dass man es richtig vor Augen hatte.

Die Charaktere waren fast durchweg sehr sympathisch, obwohl hier die unterschiedlichsten Personen vorgekommen sind. Schön fand ich es auch wie die unterschiedlichen Generationen zusammen gekommen sind.

Teilweise war mir die Geschichte ein klein wenig zu klischeehaft und auch etwas zuviel "Friede-Freude-Eierkuchen". So hat beispielsweise der Ehemann sich viel zu schnell mit der Trennung abgefunden, das kam mir doch etwas zu unrealistisch vor. Aber das ist natürlich Meckern auf hohem Niveau.

Es handelt sich hier wirklich um eine sehr schöne und leichte Sommerlektüre, die ich jedem, der dieses Genre mag, weiterempfehlen kann.

  (114)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, kräuter, südengland, neuanfang, cottage

Ein Garten voller Sommerkräuter

Julie Leuze
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.07.2017
ISBN 9783442484751
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Miriam ist Anfang 40 und muss gerade ihr Leben neu gestalten. Ihr Ehemann hat sich eine Jüngere gesucht und so ist sie jetzt geschieden. Ihre Tochter studiert auswärts und ist aus dem Haus. Miriam hat keinen Job, da sie vor etlichen Jahren ihr Studium wegen der Schwangerschaft abgebrochen hat und seitdem immer für die Familie da war. So beschließt Miriam nach Südengland zu fahren, um abzuschalten und sich Gedanken über ihre Zukunft zu machen.

Sie landet in einem kleinen Örtchen und verliebt sich dort in einen Hund und in ein kleines Häuschen mit einem wunderbaren Garten...Ob Miriam hier wieder glücklich werden kann?


Meine Meinung:

Von der Autorin Julie Leuze habe ich bereits „Für einen Sommer und immer“ mit Begeisterung gelesen. Daher waren meine Erwartungen an dieses Buch auch ziemlich groß! Und das Wichtigste vorweg: Ich wurde nicht enttäuscht!

Das Cover ist sehr schön gestaltet und sieht richtig toll aus, und lässt einem sofort ein Bild von Miriams Haus und Garten vor Augen haben.

Die einzelnen Kapitel des Romans sind in die Monate März bis Oktober untergliedert. Jeder Monat ist einer bestimmten Kräuterpflanze gewidmet. Und zu Beginn jedes Kapitels erfährt man etwas über diese „Pflanze des Monats“.

Der Schreibstil von Julie Leuze ist einfach wieder wunderbar. Er lässt sich wunderbar lesen und man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Natur, Landschaft und Pflanzen sind so bildlich dargestellt, dass man immer ein Bild vor Augen hatte. Den Duft der Kräuter spürte ich förmlich in der Nase beim Lesen.

Die Hauptcharaktere sind auch sehr gut und authentisch dargestellt – allen vorweg natürlich Miriam. Ich fand es schön so nach und nach häppchenweise immer mehr auch aus ihrer Vergangenheit zu erfahren. So konnte man Miriam und ihr Verhalten immer besser verstehen. Ich fand es toll, dass sie immer mehr an (verlorengegangenem) Selbstbewußtsein gewonnen hat und ins Leben zurück gefunden hat. Das Buch vermittelt die Botschaft, dass es nie zu spät ist, nochmal ganz von vorne anzufangen.

Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen, mit Ausnahme von ihrem Exmann und dessen neuer Freundin. Aber auch im wirklichen Leben ist nicht alles Gold was glänzt und ich fand das Verhalten von Jürgen durchaus realistisch.

Mein Herz aber hat am allermeisten für den süßen Hund Percy geschlagen.

Zusätzliche Tiefe hat der Roman durch die dargestellten Problematiken wie z.B. Scheidungsproblematik, Vergangenheitsbewältigung und Rollenverhalten der Frau mitsamt Aufopferung für die Familie, erhalten. In diese Thematik ist ein Selbstfindungs- und Liebesroman eingebettet, der sich ganz toll liest. Und zudem sind einfach wunderbare Pflanzen- und Landschaftsbeschreibungen mit eingebaut.

Alles in allem wirklich ein richtiger Wohlfühlroman, für den ich eine absolute Leseempfehlung aussprechen kann.


  (128)
Tags:  
 
283 Ergebnisse