wavedancers Bibliothek

18 Bücher, 17 Rezensionen

Zu wavedancers Profil
Filtern nach
18 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

krimi, psychothriller, kontrolle, klaus schuker, thriller

Kontrolle. Macht. Tod.

Klaus Schuker
Flexibler Einband: 271 Seiten
Erschienen bei fabulus Verlag, 28.09.2016
ISBN 9783944788319
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung:
Molden war immer ein Detektiv der kleinen Aufträge. Nichts Anderes wollte er sein, dann aber bekommt er einen Auftrag der mit Mord zu tun hat. Oder zumindest mit einem anonymen Anruf. Nur wer sollte den Sohn von Frau Bromkamp, mit einer derartigen Tat in Verbindung bringen wollen. So rutscht Molden immer tiefer in die Geschichte, die er noch gar nicht umfassen kann. Eigentlich ist er aber durch eine Begegnung mit einer Frau stark abgelenkt. Greta ist die erste Frau, die ihn mit anderen Augen sieht.

Positiv fiel mir auf, das immer wieder Personen auftauchten die Zeugen sind, oder kurzfristig Verdächtige. Im Endeffekt haben sie aber mit der Geschichte, nicht wirklich etwas zu tun. Eine Verwirrung die wohl so gewollt ist.

Molden selbst ist mir sehr sympatisch. Er ist kein Detektiv des herkömmlichen Sinnes, wie sie so oft schon beschrieben wurden. Molden mag Kaffee, ist nie betrunken oder raucht. Eine wirklich schöne Abwechslung.

Greta und andere Charaktere blitzen immer wieder auf. Einige von ihnen sind mir suspekt. Zu nennen wären hier Ruth und Jürgen Bromkamp.

Die Geschichte ist wirklich schön. Keine Ecken und Kanten. Sie führt geradlinig in den unweigerlichen Höhepunkt. Wer, was, warum tut wird am Schluss sehr klar. Wer der wirklich Schuldige ist, ist eine echte Überraschung.

Schon beim Lesen hatte ich zwar ein paar Leute ausgeschlossen, die es dann auch nicht waren, aber der Mörder war für mich, immer jemand anderer.

Insgesamt ist es ein guter Krimi, mit nachvollziehbarer Handlung. Das Einzige was mir fehlte, waren die „Ich halte den Atem an – Momente“. Spannungsbögen sind immer wieder zu finden, aber sie sind nur leicht angedeutet. Hier gefällt mir der Beginn am besten. Bis Seite 15 ist die Spannung hoch angelegt.

Mein Fazit:
Ein guter Krimi der mich auch außerhalb des Lesens beschäftigt hat.
Etwas mehr Spannung wäre schön gewesen.
Über eine neue Begegnung mit Molden würde ich mich sehr freuen.

  (0)
Tags: klaus schuker, kontrolle.macht.tod.   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

jaron löwenberg, geschichte, hörbuch, freunde, ritter

Ritter Kahlbutz

Dorothea Flechsig , Jörg Kreutziger , Jaron Löwenberg
Audio CD
Erschienen bei Glückschuh-Verlag, 25.10.2016
ISBN 9783943030471
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Nachdem ich bereits das Buch gelesen habe,
war ich sehr neugierig wie Jaron Löwenberg, die Stimmen und einzelnen Charaktere ansetzt.
Er tat es mit Bravour.

Jede Stimme ist passend und verdeutlicht die Eigenschaften, positive wie negative.

Schon nach dem Buch faszinierte mich die Geschichte so sehr, das ich nachforschte und viel über den Ritter las.

Es freute mich riesig das Dorothea Flechsig den Schritt wagte und ein Hörbuch daraus ersann. Wie schon gesagt ist Jaron Löwenberg die absolut beste Wahl gewesen. Es macht richtig Spaß zuzuhören. Zu lauschen was als nächstes geschieht. Die Übergänge sind nahtlos und alles an dem Hörbuch ist wundervoll geglückt. Das Cover ist aus einem Bild im Buch entstanden. Sehr passend und ansprechend. Das Inlay ist nicht zu dick und beinhaltet alles was ein Hörbuch braucht. Vorstellung der Autorin und des Sprechers. Die Titelliste und die Vorstellung weiterer Bücher / Hörbücher.

Ich bin glücklich und freue mich jedes Mal, wenn ich das Hörbuch einlege.

Es ist wunderbar die Zeit mit guter Hörliteratur zu verbringen. Auch wenn das Ende einen traurig zurück lässt. Aber er hat auch gutes hinterlassen. Eine Freundschaft die so nie entstanden wäre, ohne seine Mithilfe.

Am Schluss sei noch der tolle Gesang erwähnt. Er rundet das Hörbuch ab. Ein Lied extra für den Ritter Kahlbutz. Großartige Lyrik und Gesangsstimmen. Alles in allem ein Hörbuch das seines gleichen sucht. Es passt alles, nichts was nicht durchdacht ist. Eine runde Sache!

Mein Fazit:
Das Hörbuch mit den Abenteuer von Ritter Kahlbutz,
dürft ihr euch nicht entgehen lassen.
Es macht totalen Spaß dem Sprecher,
mit den vielen Stimmen zu lauschen.

  (0)
Tags: dorothea flechsi, hörbuch, jaron löwenberg, rezension   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

tod, liebe, irland, recherchen, hörbuch

Hundert Namen

Cecelia Ahern , Christine Strüh , Luise Helm
Audio CD
Erschienen bei Argon, 21.11.2012
ISBN 9783839851296
Genre: Romane

Rezension:

Kurze Inhaltsangabe:
Die Freundin und Mentorin von Kitty Logan, Constance liegt im Krankenhaus. Sie hat Krebs. Es bleibt ihr nicht mehr viel Zeit. Constance und Kitty reden über verschiedene Dinge, auch über den Prozess der gegen Kitty läuft. Sie hatte einen Bericht verfasst, auf Grund von zwei Zeuginnen und eines Mannes Leben komplett zerstört. Nichts in dem Bericht entspricht der Wahrheit. Als Kitty und Constance sich über das Einstellungsgespräch von ihr bei der Zeitschrift unterhalten, kommt Kitty eine Frage in den Sinn, die sie Constance stellt: Welche Geschichte wolltest du schon immer schreiben, und hast sie nie geschrieben. Mit Trauer im Herzen und dem Vorhaben Constance letzte Geschichte zu schreiben, macht sie sich auf die Suche. Denn Constance hat ihr eine Liste hinterlassen. Eine Liste mit Hundert Namen.

Meine Meinung:
Der Besuch im Krankenhaus ist der Beginn einer Geschichte die zuerst sehr langatmig daher kommt. Die Gespräche im Büro, die Suche der ersten Namen alles plätschert dahin, kommt nicht richtig in Schwung. Sie kommt erst richtig in Fahrt als sie ein paar der Namen findet. Sich mit ihnen unterhält. Es sind zugegebenermaßen sehr interessant Menschen, die sich Cecelia Ahern ausgedacht hat. Sie besitzen die Tiefe, die ich am Anfang vermisst habe. Sie berühren mich. Vor allem Birdie eine ältere Dame und Ambrose. Die selbstsüchtige Kitty, beginnt weniger selbstsüchtig zu sein, sich wirklich für die Menschen zu interessieren. Leider kommen die für mich wichtigen Figuren wie Bob, dessen Frau Constance war zu kurz. Auch gibt es immer wieder Zwischensequenzen die es nicht hätte geben müssen. Die Sprecherin Luise Helm, macht ihre Sache toll und es macht Spaß ihr zuzuhören.

Fazit:
Eine langatmige Geschichte, die an manchen Stellen eine gute Tiefe hat, mich auch mal zu Tränen rührte.
Leider aber zu selten.


  (1)
Tags: cecelia ahern, hundert name   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

adventskalender, weihnachtsmann, kurzgeschichten, liebe, advent

Wortmagie

Juliana Fabula
E-Buch Text: 204 Seiten
Erschienen bei neobooks, 12.11.2014
ISBN 9783738000627
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:
Viele wunderbare Geschichten durfte ich lesen. Es gibt ein paar die mich nicht so berühren, aber das ist eben im Auge des Betrachters. Ins Detail möchte ich trotzdem nicht gehen, denn ich würde zu viel verraten. Allerdings gibt es einige die ich nicht unerwähnt lassen möchte.

Da wären:
-Captain Katu der drei Prüfungen zu bestehen hat.
-Flaschenpost, die ein Geheimnis trägt.
-Lucian, eine Hommage an ein Buch.
-Black Swan, manchmal braucht es eben Zeit um sich zu verwandeln.
-Gewitter, dessen Auswirkungen aber nur von anderen gespürt werden.
-Mia und der Weihnachtsmann, in der Mia ihre Lulu sucht.
-Weihnachtsrebell, der merkt das Weihnachten gar nicht so schlecht ist.
-Das Weihnachtswunder, das eine Familie wieder zusammenführt.
Sie alle haben mein Herz berührt, mich zum Weinen gebracht,
zum Schmunzeln und Nachdenken.

Mein Fazit:
24 Geschichten die angefüllt sind mit
Mut, Glauben, Leben, Tod, Gefühlen und Weihnachten.

  (1)
Tags: adventskalender, juliana fabula, renzension, wortmagie   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

entführung, thriller, mord, england, privatermittler

Sei mein Tod

Arwyn Yale
E-Buch Text: 227 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 17.02.2015
ISBN 9781477880708
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

fledermaus, dorothea flechsig, kinderbuch, beziehung, lustig

Sandor - Not macht erfinderisch

Dorothea Flechsig ,
Fester Einband: 140 Seiten
Erschienen bei Glückschuh-Verlag, 15.04.2015
ISBN 9783943030334
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Jendrik und seine Familie müssen wieder nach Hause. Doch was machen sie mit Lupo, ein Hund den sie mit nach Hause nehmen wollen? Er hat keine Papiere. Auch zu Hause häufen sich die Probleme.

Meine Meinung:
In Band 3 werden einige schwierige Situationen beschrieben. Wie ist es wenn Papa plötzlich ein neues Kind mit einer anderen Frau hat. Was mache ich, wenn ich eigentlich bei Papa leben möchte, doch Mami dann traurig ist. Wenn in der Schule ein Lehrer nur noch gute Noten erreichen will und dabei so gar nicht auf die Kinder eingeht. Und so viele Dinge mehr. Von der Intensivität ist dieses Buch bisher das Beste, Eindrücklichste und auch Gefühlreichste der drei Bände von Sandor. Sandor und Jendrik müssen sich einiges einfallen lassen. Zum Glück haben sie Hilfe von Hans. Er ist echt toll! Allgemein ist das Buch noch flüssiger geschrieben, ist noch detailreicher als die zuvor. Ein wirklich gutes Buch. Am Ende kommt ein Kinder-Psychologe zu Wort, der erklärt, wie sich die im Buch verschiedenen Probleme auf Kinder auswirken können.

Fazit:
Ein Buch das verschiedene Probleme behandelt und Lösungen anbietet.

  (1)
Tags: dorothea flechsi, glückschuh verlag, not macht erfinderisc, sando   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fantasy, helden, abenteuer, legenden von nuareth, rollenspiel

Legenden von Nuareth - Heldentaten

Jörg Benne
E-Buch Text: 66 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 07.01.2016
ISBN 9783945493670
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kurze Inhaltsangabe:
Felahar von Brickstein, wohl bekannt als derjenige der die drei Helden begleitete und ihre Geschichte niederschrieb, freut sich sein Werk in den Händen zu halten. Er überlegt sich wie er sie an den Mann oder die Frau bekommen könnte. So geht er in die Taverne „Die Wolfskralle“. Hier erzählte er schon oft Geschichten. So auch heute. Er berichtet von Räubern und in der zweiten Geschichte von Untoten die in einer Gruft ihr Unwesen treiben. Am Schluss gibt er noch eine Geschichte aus seiner Zeit mit den Helden zum Besten. Was zur Überleitung um sein Buch anzupreisen ideal ist. Ob er seine 10 Exemplare verkauft hat vermag ich nicht zu sagen. Hoffe es aber inständig!

Meine Meinung:
Die Geschichten von Nuareth, sind fantastisch, detailliert und mitreißend geschrieben. Ich las alle davon. Nun freute ich mich, dass mir die Helden und Fela wieder begegneten. Jörg Benne erzählt so wunderbar und entwickelte eine Welt in der ich mich ganz verliere. Wie gern wäre ich dort. Würde mir das alles ansehen. Hoffentlich darf ich noch oft darin abtauchen.

Mein Fazit:
Wundervolle Geschichten der Helden, gepaart mit einer Leseprobe aus „Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden“! Einfach fantastisch schön!

  (1)
Tags: jörg benne, legenden von nuareth, stunde der helden   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

107 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

jane austen, liebe, manuela inusa, england, zeitreise

Jane Austen bleibt zum Frühstück

Manuela Inusa
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.11.2015
ISBN 9783734101793
Genre: Romane

Rezension:

Kurze Inhaltsangabe:
Eines Morgens wacht Penny auf und es liegt die leibhaftige Jane Austen neben ihr. Zuerst kann keine der beiden es glauben. Jane Austen direkt aus dem Jahr 1802 spricht so wie es sich geziemt. Also so wie man es 1802 tat. Wie verwirrt Jane ist, als sie zum ersten Mal einen Fernseher, ein Handy, Autos sieht oder einen Double Cheeseburger Combo bestellt. Penny versucht Jane zu beschützen, ihr alles zu erklären. Doch das Wichtigste, Jane soll Penny helfen in Herzensangelegenheiten. Ob sie im Jahre 2015 etwas ausrichten kann? Aber sie wäre nicht Jane Austen wenn sie diesbezüglich keine Ideen hätte. Oder?
Meine Meinung:
Allein schon der Name sprach mich an. Jane Austen, wer interessiert sich nicht für sie. Nach dem Lesen dieses Buches, will ich nun mehr von ihr lesen und über sie erfahren. Mit viel Liebe zum Detail erzählt Manuela Inusa die Geschichte von Penny und Jane. Über die Liebe, die Irrungen und Wirrungen, den falschen Stolz und die Eifersucht einer Mutter. Manuela Inusa, schreibt so herzergreifend und zieht einen mit in die Geschichte. Man taucht ab. Hört das Spiel des Piano Fortes. Stellt sich vor wie Jane im hohen Sessel sitzt und ein Buch von Charles Dickens liest. Wie sie sich durch das Jahr 2015 bewegt. Die ganze Geschichte hat etwas Zauberhaftes. Wenngleich mich das Ende doch etwas traurig stimmt.
Manuela Inusa ist eine wunderbare Schriftstellerin!
Mein Fazit:
Jane Austen in unserer Zeit, kann es etwas Ungewöhnlicheres geben? Ich finde nicht! Es war mir eine Freude dieses Buch zu lesen. Danke!

  (1)
Tags: manuela inusa   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

simone ehrhardt, rezension, krimi, mord, glaube

Der Mörder ist manchmal der Gärtner

Simone Ehrhardt
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 06.05.2011
ISBN 9783842359314
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kurzer Inhalt:
Penelope, ihre Nachbarin Frau Gerberich und dessen Freundin Frau Mußner fahren nach einem Ausflug im Zoo, nach Hause. Es ist ein heißer Tag und alle sind ziemlich erschöpft. Frau Mußner sitzt hinten, öffnet das Fenster und döst ein. Erst als Frau Gerberich sich über das offene Fenster beschwert, bemerken die Zwei vorne das etwas nicht stimmt. Frau Mußner ist tot. Wie wurde sie umgebracht, wer hat die Tat begangen und warum?

Meine Meinung:
Dies ist das 4. Buch aus der Reihe rund um Penelope Plank, liebevoll auch Pelo genannt. Damals hatte ich das fünfte Buch gelesen und war begeistert. Nun begann ich bei Band 1.
Simone Ehrhardt hat mich auch diesmal mitgenommen in die Welt von Pelo. Mich teilhaben lassen an ihren vielen Gedanken und dem Chaos einer Hochzeit, die es vorzubereiten gilt. Zum Glück gibt es viele die ihr helfen. Alle Handlungsstränge unter einen Hut zu bringen ist nicht eben leicht, doch die Autorin hat dies erneut mit Bravour geschafft.
Jedes einzelne Buch von ihr ist toll! Es ist einfach herrlich wie Penelope von Mordfall zu Mordfall schlittert und auch in Gefahr gerät. Zum Glück ist immer Peter Wilson zur Stelle, erst ihr Freund, dann Verlobter und in Band 5…na das könnt ihr euch ja denken.
Die Geschichten sind heiter, klar umrissen und inhaltlich gut strukturiert. Der Schreibstil ist flüssig und man kann kaum aufhören zu lesen.

Mein Fazit:
Einfach fabelhaft! Absolute Leseempfehlung von Band 1 – 5!

  (0)
Tags: rezension, simone ehrhardt   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

wolf kulme, rezension

Himmlische Schmunzelgeschichten

Wolf Kuhlmey
E-Buch Text: 62 Seiten
Erschienen bei Traumstunden Verlag Essen, 29.11.2012
ISBN 9783942514729
Genre: Sachbücher

Rezension:

Meine Meinung:

Mal ehrlich wer hat die Bibel gelesen, und sie wirklich verstanden. Zu alt sind die Worte, zu verstaubt die Wortwahl. So bringt man den jungen Leuten sicher die alten Geschichten nicht näher. Deshalb hat sich Wolf Kuhlmey es zur Aufgabe gemacht, manche der Geschichte, in unsere heutige Sprache zu übertragen. Herausgekommen sind einige sehr interessante und zum Schmunzeln angedachte überarbeitete Erzählungen. Die hier und da Satzfehler, Schreibfehler und auch mal doppelte Texte aufweisen. Das Buch wurde unlektoriert gedruckt. Dennoch sind die Geschichten gut, lustig erzählen sie von den ersten 7 Tagen der Welt und was sich Gott so alles gedacht hat, warum er die Sintflut schickte und derer mehr. Das Büchlein ist schnell gelesen, eignet sich aber um darin zu stöbern, immer mal wieder nach zu lesen oder wieder zu lesen.

Fazit:

Bibelgeschichten mal anders.

  (1)
Tags: rezension, wolf kulme   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

liebesroman, selina, trennungsangst, medusa mabus, rezensio

Chandni - Destiny! Liebe meines Lebens

Medusa Mabuse
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 01.03.2015
ISBN 9781508485025
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:
Nach nur wenigen Sätzen war ich wieder mitten drin in der Geschichte aus Band 1. Man kommt einfach nicht umhin, dieses Buch zu lesen. Das Cover spricht mit einem. Willst du die Geschichte dahinter erfahren, dann lies mich. Auch jetzt nachdem ich es beendet habe, beschäftigt es mich noch immer. Die Sprache die Medusa Mabuse verwendet, ist klar und so ausdrucksstark das man sich plötzlich in der Welt von Adriana und Siddharth wieder findet. Man liest nicht nur, sondern man ist mittendrin. Mal als Adrianna, mal als Siddharth oder eine der anderen Charakteren. Worte ziehen dich hinab. Lassen dich in Siddharths Kopf den eifersüchtigen Dämon treffen. Und dich den Kopf schütteln, wenn er ihm nachgibt. Ein Hin und Her beginnt. Das nicht nur einmal fast das Aus der großen Liebe bedeutet. Der Spannungsbogen ist immer sehr hoch, Langeweile ist diesem Buch so fremd wie uns der zehnte Planet, nach Pluto.
Mein Fazit:
Ein Buch das mich emotional sehr gefordert hat.

Es zu lesen stürzte mich in eine Achterbahn der Gefühle.

  (1)
Tags: medusa mabuse, rezensio   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

michael otto stoll, rezension, traumstunden verlag essen

Der kleine Trucker

Michael-Otto Stoll
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Traumstunden, 24.04.2012
ISBN 9783942514248
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Ferdinand und Linus – ein Trucker und sein Hund auf ihrer Tour durch Europa. Was sich anfänglich liest, wie ein “Roadmovie” in Buchform, entwickelt sich im Laufe des Buches zu einer tiefen Geschichte über Abenteuer, Leben, Freundschaft und, nicht zuletzt Liebe. Denn die Zufallsbegegnung in Spanien verändert nicht nur das Leben von Trucker Ferdinand – sie soll auch noch andere, weitreichende Veränderungen zur Folge haben…

Meine Meinung:
Als ich damit begann das Buch zu lesen, begegneten mir Schreibfehler. Jedoch vermutete ich das der Autor seine Geschichte so veröffentlichen wollte wie er es aufgeschrieben hatte. Also ohne Lektorat, ohne Veränderung seiner Worte. Denn ansonsten sind die Bücher vom Traumstunden Verlag, sehr gut lektoriert. Mich interessierte allerdings die Geschichte an sich. Ich erfuhr nur nach wenigen Seiten, vom Verlag selbst, das der Autor die irdische Welt verlassen hat, und es keine Neuauflage geben wird. An manchen Stellen ist es schwer zu lesen, ich stockte, dennoch las ich weiter. Für mein Durchhaltevermögen wurde ich belohnt. Der Trucker Ferdinand ist unterwegs mit seinem süßen Labrador Linus und fährt durch die Welt, um den Schmerz zu vergessen. der ihn doch immer wieder einholt. Dann schaut er auch mal zu tief ins Glas. Er hat sich in Schottland einen Zufluchtsort geschaffen und trifft auf einer dieser Reisen David. David ist aber genauso auf der Suche, wie Ferdinand selbst. Auf der Suche nach dem Warum. Man spürt förmlich die Verbindung der zwei Männer. Sie nähern sich an. Schweigen auch mal, oder hören sich zu. Am Schluss bahnt sich das an was ich als Leserin schon vermutet hatte. Doch um so schöner ist die Umsetzung, des Autors.

Fazit:
Eine Geschichte, die am Ende Tränen hervorruft.

  (2)
Tags: michael otto stoll, rezension, traumstunden verlag essen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

rezension, sandor - abenteuer in transsilvanien, dorothea flechsig, glückschuh verla

Sandor - Abenteuer in Transsilvanien

Dorothea Flechsig ,
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Glückschuh-Verlag, 15.04.2015
ISBN 9783943030396
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Was Sandor und Jendrik so alles passiert in Transsilvanien, ist einfach unglaublich! Im Band 1 war es ja schon spannend, aber jetzt jagen sie einen echten Dieb!

Klappentext:
In "Sandor - Fledermaus mit Köpfchen" haben der Junge Jendrik und seine sprechende Fledermaus Sandor einen Schatz gefunden. Vom Finderlohn fahren Sandor und Jendrik gemeinsam in den Urlaub. Natürlich in Sandors Heimat: Nach Transsilvanien. Schon die Anreise ist spannend. In Transsilvanien angekommen, beginnt das wahre Abenteuer! Sandor und Jendrik verfolgen einen Dieb. Sie durchstreifen Kirchenburgen, Geheimgänge und dunkle Wälder. Doch dann nimmt ihre Verfolgungsjagd eine überraschende Wendung.

Meine Meinung:
Auch den Band 2 zu lesen hat mir wieder viel Spaß gemacht. Allerdings hatte ich etwas Angst um Jendrik, weil er ganz allein in Transsilvanien in einer Schäferhütte schlafen muss. Sandor ist fortgeflogen um jemanden zu verfolgen. Es passiert viel und ist nie langweilig. Nach dem Buch habe ich echt Lust mal diese Gegend genauer zu erkunden, schade nur das ich keine Fledermaus bin. Der Schreibstil ist flüssig und die Spannung bleibt durchweg sehr hoch. Ganz am Schluss erfährt man in den Büchern von Dorothea Flechsig viel Wissenswertes etwa über Fledermäuse oder wie hier über Transsilvanien.

Fazit:
Wieder ein schönes Buch über die Freundschaft.

Absolute Leseempfehlung!

Für junge Leser ab 6 - 8 Jahren

  (0)
Tags: dorothea flechsig, glückschuh verla, rezension, sandor - abenteuer in transsilvanien   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fledermaus, kinderbuch, freundschaft, dorothea flechsig, schule

Sandor - Fledermaus mit Köpfchen

Dorothea Flechsig , Christian Puille
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Glückschuh-Verlag, 15.08.2014
ISBN 9783943030303
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Normalerweise fand ich ja Fledermäuse schon immer faszinierend, jetzt nach dem ich Sandor kenne, ist das anders. Ich finde sie nicht mehr nur toll, sondern möchte auch mehr darüber erfahren, wie sie leben.

Klappentext:
Sandor ist ein großer Abendsegler aus Transsilvanien. Eine sprechende Fledermaus mit einem Knick im linken Ohr. Ganz alleine wohnt Sandor in der hintersten Ecke des Klassenzimmers in einem alten Rollokasten. Genau unter ihm sitzt der Junge Jendrik. Er ist kein guter Schüler und wird oft von seinen Klassenkameraden gehänselt. – Mit ihm freundet Sandor sich an. Gemeinsam lüften sie gleich ein großes Geheimnis. Ein Dieb hat bei der Burgruine eine glitzernde Truhe vergraben! Sandor und Jendrik finden den Schatz und erleben ein turbulentes Abenteuer! Hardcover-Ausgabe, veredelt 112 Seiten, Fadenheftung, Lesebändchen reicht illustriert mit über 25 farbigen Abbildungen von Christian Puille.

Inhalt:

Der Schulalltag ist für Jendrik, nicht wirklich einfach. Doch als er Sandor trifft, der in einem Rollokasten lebt, beginnt Jendrik mutiger zu werden. Er erlebt ein Abenteuer, das ihm ganz viel Zuspruch einbringt. Das tut ihm sichtlich gut.

Ich persönlich finde, den Schreibstil toll! Er ist flüssig, gut zu verstehen und das Abenteuer das sie erleben, wirkt sich positiv auf Jendriks Leben aus. Es vermittelt somit, das man auch mal mutig sein sollte. Etwas wagen, wenn es auch nicht so super läuft. Diese Botschaft bringt Dorothea Flechsig sehr gut rüber. Am Schluss gibt es sogar ein paar Informationen über die Fledermäuse! Weshalb ich auch schon Teil 2 der Sandor Geschichten bereits lese.

Fazit:

Sandor ist ein Mutmacher, einer der Kindern hilft aus dem Schneckenhaus zu kommen und ihnen zur Seite steht. So einen Freund braucht sicher jeder mal.

Absolute Leseempfehlung!

Für junge Leser ab 6 - 11 Jahren

  (0)
Tags: dorothea flechsig, glückschuh verlag, rezensio, sandor fledermaus mit köpfchen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

chacha-casha, chamäleon, dorothea flechsi, dorothea flechsig

Chacha-Casha

Dorothea Flechsig , Alaa El-Bundegji
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Glückschuh-Verlag, 09.10.2013
ISBN 9783943030099
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hallo Kinder,
heute möchte ich euch ein ganz süßes Buch vorstellen.
Es heißt
„Chacha-Casha - Das kleine Chamäleon“
von Dorothea Flechsig. Die Bilder hat Alaa El-Bundegji gemalt.

Was ich gut finde:
Die Geschichte erzählt euch davon, wie es ist anders zu sein. Es ist nämlich gar nicht schlimm.
Chacha-Casha übrigens Schascha-Kascha gesprochen, kann Dinge die die anderen Chamäleons nicht können. Er kann sich verwandeln. Mal ist er weiß, gelb, blau oder rot. Die anderen haben nur eine Farbe und wechseln sie nie. Als es darauf ankommt, denkt Chacha-Casha nicht darüber nach, das die anderen so böse zu ihm waren und ihn ausgelacht haben, sondern hilft ihnen als sie gefangen werden. Dabei bringt er sich selber in Gefahr. Ob er es schafft seine Freunde zu retten, findet ihr am Besten selbst heraus.
Das Buch ist farbenfroh und wunderbar erzählt. Wahrlich ist der Namen des kleinen Chamäleons nicht einfach auszusprechen, doch wenn man weiß das der Name einen Ursprung im Xhosa und Swaheli und "gut in der Anpassung" bedeutet, finde ich ihn toll. Ach ja ihr habt wahrscheinlich noch nie von einer Sprache namens Xosa und Swaheli gehört. Xosa ist eine Sprache die man in Ostafrika und Swaheli in Südafrika spricht. Dort leben ganz viele Chamäleons.

Zum Schluss:
Ein schönes Buch das euch einlädt mit Chacha-Casha zu erleben wie es ist Anders zu sein aber dadurch auch etwas Besonderes!

  (0)
Tags: chacha-casha, dorothea flechsi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

ritter kahlbutz, ritter, kinderbuch, mumie, dorothea flechsig

Ritter Kahlbutz

Dorothea Flechsig , Jörg Kreutziger
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Glückschuh-Verlag, 03.10.2015
ISBN 9783943030402
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hallo Kinder,
wisst ihr was? Den Ritter Kahlbutz gab es wirklich.

Er hieß mit vollem Namen Christian Friedrich von Kahlbutz und wurde am 6. März 1651 in Kampehl, in der Mark Brandenburg geboren.
Lange hat er aber nicht gelebt. Nur 51 Jahre sagt man.

Dorothea Flechsig hat darüber ein Buch geschrieben, in der sie erzählt wie es wäre, wenn Ritter Kahlbutz jetzt wieder aufwachen würde. Denkt mal er sieht zum ersten Mal ein Auto, einen Fernseher, ein Mobiltelefon, ein Hochhaus und viele andere Dinge die er nicht kennt. Also mir würde das Angst machen. Aber er ist eben ein Ritter und hat keine Furcht, denkt man. Doch er fühlt sich mit den ganzen Dingen, die er nicht kennt ein bißchen unwohl. Er bemerkt auch das er nicht in diese Zeit gehört. Eigentlich will er nur erlöst werden und Nils soll ihm dabei helfen.

Ich beschreibe mal kurz die Geschichte:

Ritter Kahlbutz durch einen Blitz erweckt, wundert sich über diese für ihn veränderte Welt. Er denkt er lebe noch im Jahre 1700. Tut er aber, wie wir wissen nicht. Sven und Toni haben ihn aus der Kirche gestohlen, denn normalerweise liegt er da friedlich und zerfällt nicht. Sie wollen Nils, dem Bürgermeistersohn einen Streich spielen. Eine Mumie ist auch echt gruselig. Doch der Blitz ändert alles und Sven und Toni rennen davon. Nils wird des Ritters Freund und versucht Ritter Kahlbutz ein bißchen zurück zu halten. Der meint nämlich das ihm nicht nur die Rüstung, sondern auch so manches andere gehört. Nils hat alle Hände voll zu tun, um ihn davon abzuhalten Unsinn zu machen.

Was ich gut finde:

Das Nils auch mal die Chance bekommt zu zeigen wie er wirklich ist. Das er Ritter Kahlbutz so toll hilft und das Ritter Kahlbutz Sven und Toni dazu bringt über ihr Verhalten gegenüber Nils nachzudenken. Denn jeder Mensch ist besonders, auf seine Art. Egal ob man dicker ist, eine krumme Nase oder ein bißchen hinkt wie Ritter Kahlbutz, man sollte immer die Chance bekommen die man verdient. Die lustigen Stellen in der Ritter Kahlbutz allen möglichen Quatsch anstellt sind super. Vorallem sehr lustig. Denn er braucht ja Rüstung die nimmt er sich einfach, sein Schwert holt er aus der Kirche und ein Pferd, das er von einer Weide entführt. Man weiß eigentlich nie was er noch so anstellt. Und wird immer wieder überrascht. Außerdem ist seine Sprache, genauso wie sie früher gesprochen haben. Da würden die Lehrer von heute, die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Wegen der Rechtschreibung. Ich fand es klasse, das zu lesen!

Zum Schluss:

Also wer Lust hat auf einen Ritter, drei Jungs und ein Mädchen die sich in der Geschichte so manches Einfallen lassen. Dann empfehle ich euch, lest das Buch über ihn. Denn ich finde das können lesen, Jung und Alt!

  (0)
Tags: dorothea flechsi, für jung und alt, glückschuh verlag, ritter kahlbutz   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

dorothea flechsig, kurzgeschichten, glückschuh, glück, naturforschergeschichten

Petronella Glückschuh

Dorothea Flechsig , Katrin Inzinger , Christian Puille
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Glückschuh-Verlag, 15.08.2014
ISBN 9783943030235
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hallo Kinder,
Petronella Glückschuh hat wieder viele Abenteuer erlebt. Darüber gibt es ein neues Buch.


Es heißt
„Petronella Glückschuh – Naturforschergeschichten“
von Dorothea Flechsig geschrieben.

Ich beschreibe mal kurz die Geschichte:

Petronella Glückschuh ist eine große Entdeckerin, wie ihr ja schon wisst. In diesem Buch entdeckt sie zum Beispiel Blutegel im Bach für ihre Oma und ihr schmerzendes Knie. Kümmert sich mit ihrer Freundin Claudia, um einen kleinen Vogel, der fast von einer Katze geschnappt worden wäre. Zeigt einem Maulwurf die Welt außerhalb der unterirdischen Gänge, und verhilft einer Bienenkönigin zur Flucht.

Was ich gut finde:

Dorothea Flechsig ist es erneut gelungen ein ganz tolles Buch für euch zu schreiben. Lieb ist Petronella Glückschuh, weil sie sich nicht nur um ihre Oma sorgt und ihre Mami, sondern auch um die Tiere. Sie ist mutig und ein wirklich kluges Mädchen. Die Geschichten werden euch gefallen. Ihr lernt mit Petronella so viel über Tiere und wie sie leben. Also selbst ich, der schon ganz schön herum gekommen ist, wusste nicht annähernd so viel darüber. Vor allem über die Bienen gibt es spannendes zu berichten. Am Ende erzählt euch ein echter Imker – das ist ein Mann der sich mit Bienen beschäftigt – über die verschiedenen Arten und über das Leben der Bienen. Ich finde Bienen ganz toll! Der Honig vom Imker ist immer super lecker. Mir hat es Spaß gemacht, Petronella auf ihren Entdeckungsreisen zu begleiten. Sie hat sogar… aber das müsst ihr selbst heraus finden.

Zum Schluss:

Ich habe das Buch sehr gern gelesen und mir die vielen bunten Bilder angeschaut. Es gibt so viel zu sehen. Hoffentlich erlebt Petronella noch viele solche Abenteuer. Denn ich finde Petronella einfach klasse! So eine Freundin hätte ich sehr gern! Ihr nicht auch?

  (0)
Tags: dorothea flechsig, glückschuh verlag, naturforschergeschichten, petronella glückschuh   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

petronella glückschuh, glückschuh verlag, kinderbüche, tiere, 6-12 jahre

Petronella Glückschuh

Dorothea Flechsig , Christian Puille
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Glückschuh-Verlag, 19.10.2011
ISBN 9783943030013
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hallo Kinder,
heute möchte ich euch ein Buch vorstellen.
Es heißt
„Petronella Glückschuh – Tierkindergeschichten“
und Dorothea Flechsig hat es geschrieben.
Ihr glaubt gar nicht was sie alles erlebt. Echt aufregend! Aber jetzt spanne ich euch nicht länger auf die Folter. Lest mal in was für tierische Abenteuer Petronella so rein stolpert.

Ich beschreibe mal kurz die Geschichte:

Petronella will Tierforscherin werden, das steht für sie felsenfest. Was man da so alles erleben kann, weiß sie schon ganz genau. Sie lebt im Dorf Bergluch, wo sie jeder kennt. Schon macht sie sich auf in eines ihrer Abenteuer. Sie sucht nach Schätzen. Dafür hat sie immer ihren roten Eimer dabei. Man weiß ja nie was man so alles findet.

Was ich gut finde:

Petronella Glückschuh ist ein aufgewecktes Mädchen. Sie möchte entdecken, forschen und die Natur verstehen lernen. Eigentlich genau wie wir alle, oder liebe Kinder? Da gibt es eine Geschichte von einem Rehkitz, ihrem Hase Persil – ich fand den Namen super lustig. Eine Maus rettet sie aus dem Staubsauger, sammelt Schnecken bei einer Wanderung mit sehr schleimigem Schluss ;-) Erlebt eine Katzengeburt und ist sogar auch mal sauer auf ihren Papa. Am Schluss des Buches gibt es tolle Tipps, wie ihr Nützlingen der Natur helfen könnt, besser zu überleben auch in der kalten Jahreszeit. Ihr lernt durch Petronella so viel und bekommt sicher Lust selbst einmal zum Naturforscher zu werden. Also ehrlich ein Insektenhotel zu bauen macht sicher Spaß, und dann kann man ja die Tiere beobachten. So wie Petronella eben. Am meisten lachen musste ich über die Geschichte mit dem Igel, aber ihr müsst schon selbst lesen, was der anstellt.
Die Bilder sind toll und zeigen Petronella mal mit Staubsauger, mit Tiger oder auch mal mit ihrer Hündin Kordel. Sogar Petronellas Papa ist mal abgebildet und ihr müsstet mal sehen was da hinter ihm die Decke runter kommt.

Zum Schluss:

Das Buch würde ich euch echt empfehlen, weil es so schön bunt ist. Das Lesen ist durch die größeren Buchstaben ganz einfach. Also wenn ihr 6 – 12 Jahre alt seid, gerne Tiere oder die Natur erforscht oder was Spannendes lesen möchtet. Dann ist Petronella Glückschuh genau das Richtige für euch.

  (0)
Tags: 6-12 jahre, dorothea flechsig, glückschuh verlag, petronella glückschuh   (4)
 
18 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks