winterdreams Bibliothek

253 Bücher, 253 Rezensionen

Zu winterdreams Profil
Filtern nach
253 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"mystery":w=4,"geister":w=3,"krimi":w=1,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"serie":w=1,"horror":w=1,"düster":w=1,"grusel":w=1,"krim":w=1,"mordfall":w=1,"schaurig":w=1,"medium":w=1,"paranormales":w=1,"hellsehen":w=1

Die Heimsuchung von Grayson Manor

Cheryl Bradshaw
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 12.07.2017
ISBN 9783945493755
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Addison Lackhart hat paranormale Fähigkeiten. Seit ihrer Kindheit quälen sie Visionen und dunkle Vorahnungen. Über die Jahre lernte sie ihre Gabe so gut wie möglich zu ignorieren. Als sie nach dem Tod ihrer Mutter des Verwunschene Landgut Grayson Manor erbt, tun sich Fragen auf. Ihre Mutter soll dort geboren und aufgewachsen sein, doch wieso hat die das Haus nie erwähnt? Welche Geheimnisse verbirgt es?


Cover:

Das Cover fand ich für das Buch gut gewählt. Es sieht mystisch aus und macht neugierig auf das Buch. Vor allem, wenn man dann den Klappentext dazu liest.


Mein Fazit:

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Alleine den Klappentext fand ich schon sehr vielversprechend und spannend und ich war wirklich sehr gespannt auf das Buch. Und der Text hat nicht zu viel versprochen. Ich konnte das Buch schnell und flüssig lesen und wollte es gar nicht aus der Hand legen. Es war spannend geschrieben und auch an keiner Stelle langweilig. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und so hatte ich das Buch auch in ein paar Tagen durchgelesen. Der Schreibstil ist einfach gewählt und mit nicht viel Geschnörkel wirklich gut und schnell lesbar. Auch die Stimmung im Buch fand ich immer gut getroffen. Wenn es spannender wurde, habe ich richtig gut mitgefiebert. Auch in die Charaktere konnte ich mich gut hineinversetzen. Die Story an sich ist sicherlich nicht neu, aber den Schluss des Buches fand ich dann doch überraschend und ich hätte es so nicht geahnt. Alles in allem kann ich das Buch wirklich sehr gut weiterempfehlen. Ich vergebe hier gerne 5 von 5 Punkten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"rap":w=3,"kinderbuch":w=2,"berlin":w=2,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"kinder":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"musik":w=1,"mut":w=1,"zusammenhalt":w=1,"youtube":w=1,"panikattacke":w=1,"musikunterricht":w=1,"immobilienhaie":w=1

Mein Freund Otto, das wilde Leben und ich

Silke Lambeck , Barbara Jung
Fester Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Gerstenberg Verlag, 25.06.2018
ISBN 9783836956253
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Matti und Otto kennen sich schon ihr ganzes Leben, minus drei Wochen. Matti hat die Lachsucht und Otto kann nicht singen. Alles ganz normal also. Oder?! Eines Tages hören sie Bruda Berlin auf YouTube rappen und beschließen: Es muss sich etwas ändern! Fragt sich nur, wie...


Cover:

Das Cover fand ich für ein Kinder- und Jugendbuch sehr gut gewählt. Auch die vielen Zeichnungen in dem Buch selbst waren toll und passten super dazu.


Mein Fazit:

Ein wirklich tolles Kinder- und Jugendbuch, das auch für die Altersgruppe entsprechend geschrieben wurde. Die Story an sich fand ich modern gewählt, da es wirklich immer weniger von diesen kleinen Lädchen an der Ecke gibt. Toll fand ich auch die beiden Freunde, die sich dafür eingesetzt haben, dass das Lädchen und auch der Besitzer bleiben können. Auch wenn sie den Besitzer anfangs nicht gemocht haben, so hat sich doch eine kleine Freundschaft zwischen ihnen entwickelt. Auch das fand ich toll, dass den Kindern damit noch eine kleine Message geliefert wurde, dass man die Leute erst man kennenlernen muss, um über sie zu urteilen. Genauso war es auch bei Bruda Berlin und seinen Verwandten. Matti und Otto hatten geglaubt, dass es alles Gangster sind, aber als sie sie zuhause besucht haben, waren sie genauso „normal“ wie wir auch. Aber mit Hilfe von Bruda Berlin konnten sie das Lädchen von Hotte retten und auch noch einen tollen Rap aufnehmen, den sie in der Schule präsentieren konnten.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und es war schnell und flüssig zu lesen. Ich vergebe hier gerne 5 von 5 Punkten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"fantasy":w=6,"helden":w=5,"dark fantasy":w=2,"low fantasy":w=2,"liebe":w=1,"kämpfen":w=1,"legende":w=1,"gefangen":w=1,"held":w=1,"roma":w=1,"dichter":w=1,"söldner":w=1,"schwerter":w=1,"emotion":w=1,"flüchten":w=1

Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden

Jörg Benne
Flexibler Einband: 358 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 28.05.2015
ISBN 9783945493212
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Huk, Wim und Dalagar sind in den düsteren Nordlanden als „die Helden“ bekannt. Deshalb ist der junge Schichtensammler Felahar begeistert, als er sich ihnen als Chronist anschließen darf, um aus erster Hand von ihren Taten zu berichten.

Enttäuscht muss er feststellen, dass ihr Alltag weniger heldenhaft ist, als gedacht. Doch dann hält das Schicksal ein Abenteuer für das Quartett bereit, bei dem jeder von ihnen beweisen muss, ob er zum wahren Helden taugt.


Cover:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es passt auch super zum Buch und macht neugierig auf das Buch. Es passt auf jeden Fall auch zum Autor und seinen anderen Werken.


Mein Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich habe am Anfang allerdings ein wenig gebraucht, um so richtig in der Geschichte anzukommen. Es hat mich nicht direkt gepackt und ich habe es eher schleppend angefangen. Das hat sich dann aber im Laufe der Geschichte und des Lesens geändert und ich konnte mich dann auch in die Protagonisten hineinversetzen. Die Story an sich fand ich gut. Teilweise zog sie sich vielleicht ein wenig in die Länge. Der Humor des Autors hat mir wiederum sehr gut gefallen und passt auch gut zu den Helden. Ich lese sehr gerne Bücher von dem Autor. Dieses Buch hat mir auch gut gefallen, obwohl ich sagen muss, dass es für mich nicht sein bestes Buch war. Ich vergebe hier 3 von 5 Punkten.



  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

"horror":w=5,"dämonen":w=4,"fantasy":w=3,"nuareth":w=3,"abenteuer":w=2,"dark fantasy":w=2,"mantikore":w=2,"fantasy horror":w=2,"#jörgbenne":w=1,"#dämonengrab":w=1,"freundschaft":w=1,"magie":w=1,"grusel":w=1,"high fantasy":w=1,"dämon":w=1

Dämonengrab

Jörg Benne
Flexibler Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 17.01.2018
ISBN 9783961880386
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Seit Generationen suchen Abenteurer in der Nähe eines alten Dorfes nach einer verschütteten Tempelanlage und deren legendärem Schatz. Als zwei Jungen zufällig einen verborgenen Eingang entdecken und einer der beiden unter mysteriösen Umständen verschwindet, schließen sich dem Suchtrupp auch einige Schatzsucher an. Doch auf das, was in den finsteren Gängen der Ruine auf sie lauert, ist keiner von ihnen vorbereitet...


Cover:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es passt auch super zum Buch und ist ein wenig mystisch und macht neugierig auf das Buch.


Mein Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich bin von Anfang an sehr gut in die Geschichte hineingekommen und konnte mich auch sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen. Die Story an sich fand ich auch gut gewählt und sie war durchgehend nie langweilig. Die Stimmung zu den entsprechenden Szenen konnte man sich auch immer gut vorstellen. Der Autor hat es verstanden, den Leser mitzunehmen, in eine mystische Geschichte und ein geheimnisvolles Geschehen. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass das Buch mal verfilmt werden könnte. Ich jedenfalls habe während des Lesens schon einige Bilder vor Augen gehabt. Alles in allem hat mir das Buch wirklich gut gefallen und ich vergebe hier gerne 5 von 5 Punkten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"krimi":w=1,"camping":w=1,"verlag: emons;":w=1

Müritz, Mord und Mückenstich

Charly von Feyerabend
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 26.07.2018
ISBN 9783740803919
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Frieda, ehemals engagierte Journalistin, die in der Redaktion einer langweiligen Zeitschrift gelandet ist, wird von ihrer Familie mit einem Camping-Wochenende überrascht. Dumm nur, dass sie Campen hasst. Die Lage wird nicht besser, als direkt vor ihrem Zelt ein Toter in einer Hängematte baumelt. Friedas Spürnase kitzelt und sie stürzt sich in einen Schlamassel aus Lokalpolitik, Fremdgeherei und Ranger-Gezoffe – solange es ihre Übelkeit zulässt, ist sie doch zum Schrecken ihres Mannes zum dritten Mal schwanger.


Cover:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen und es passt auch super zum emons-Verlag.


Mein Fazit:

Ich konnte das Buch sehr gut und flüssig durchlesen. Die Schreibweise hat mir gut gefallen und in die Protagonisten konnte ich mich gut hineinversetzen. Man war Teil der Geschichte und des Geschehens. Die Autorin hat einen mitgenommen und mit ermitteln lassen. Das hat mir gut gefallen. Auch die Zeichnung vom Campingplatz und den Schauplätzen aus dem Buch ganz am Anfang des Buches fand ich lustig gezeichnet und man konnte sich so die Örtlichkeiten noch ein wenig besser vorstellen. Zum Ende hin hatte ich eine Ahnung, wer der Täter wohl sein könnte und dies hat sich dann auch bestätigt. Das Ende an sich, fand ich ein wenig plötzlich. Da hätte man vielleicht noch etwas mehr schreiben können, aber so war es eigentlich auch in Ordnung. Es war halt auch alles gesagt dann. Die Comping-Rezepte zum Schluss fand ich noch mal richtig klasse. Am besten hat mir die Schnelle Tomatensupper für nörgelnde Kinder gefallen. Das war sehr lustig. Ausprobiert habe ich sofort den Apfelkuchen in der Pfanne. Ist etwas anderes, aber durchaus gut essbar. Alles in allem vergebe ich hier 5 von 5 Punkten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"drachenkralle":w=2,"janika hoffmann":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"abenteuer":w=1,"freunde":w=1,"gefahr":w=1,"mut":w=1,"band 1":w=1,"drachen":w=1,"drache":w=1,"gruppe":w=1,"bösewicht":w=1,"kralle":w=1

Drachenkralle - Die Klaue des Morero

Janika Hoffmann
Fester Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 15.05.2017
ISBN 9783958695566
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Als Simon im Wald auf die Drachin Maya trifft, ahnt er noch nicht, dass dies erst der Anfang eines noch viel größeren Abenteuers ist. Sein Heimatdorf wird überfallen und die Angreifer bringen eine dunkle Botschaft mit sich: Ihr Herr ist auf der Suche nach der Klaue des Morero, einem Artefakt, mit dem er die Menschen in ganz Sarmela unterwerfen könnte.


Um seine Familie zu schützen, bricht Simon mit Maya und seiner besten Freundin auf, um das Artefakt zuerst zu finden. Auf ihrer Reise warten Abenteuer, neue Freundschaften und Gefahren...


Cover:

Das Cover finde ich ganz toll gestaltet und passt wirklich gut zum Buch. Auch die kleinen Zeichnungen im Buch finde ich sehr liebevoll gemalt. Gefällt mir sehr gut.


Mein Fazit:

Mir hat das Buch richtig klasse gefallen. Ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen und ich muss sagen, als ich es dann durchgelesen hatte und bei den Danksagungen angekommen war, hätte ich gerne noch weiter gelesen und noch mehr mit Simon und seinen Gefährten erlebt. Ein wirklich tolles Buch. Die Autorin hat mich von der ersten Seite an mit ihrer Geschichte in ihren Bann gezogen und man hatte das Gefühl, dass man mit den Protagonisten auf eine Reise geht und alles selbst miterlebt. Die Schreibweise fand ich sehr gut und ich konnte das Buch schnell und flüssig lesen. Ich finde es ist ein Buch für Jugendliche, die sich ein wenig in das Fantasy-Genre einlesen möchten, aber auch für Erwachsene super geeignet, die gerne in solche Welten eintauchen möchten. Ich freue mich schon auf den nächsten Band. Ich vergebe gerne 5 von5 Punkten. Ich hätte auch mehr gegeben...

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"hörbuch":w=2,"humor":w=1,"klassiker":w=1,"unterhaltung":w=1,"2018":w=1,"heiteres":w=1,"verschiedene autoren":w=1,"bekannte autoren":w=1,"unbekannte autoren":w=1,"verschiedene sprecher":w=1,"mehrere cds":w=1,"klassiker bekannter autoren":w=1

Da lachen ja die Hühner

Diverse , Katharina Thalbach , Anna Thalbach , Boris Aljinovic
Audio CD: 3 Seiten
Erschienen bei Audiobuch, 03.07.2018
ISBN 9783958620544
Genre: Comics

Rezension:

Ein wirklich gelungenes Hörbuch, um mal wieder ein wenig zu schmunzeln und zu lachen. Mir hat es sehr gut gefallen. Was ich richtig toll fand war, dass es verschiedene Sprecher waren, von denen man auch einige kannte und die die Geschichten noch mal ein wenig lustiger erzählt haben. Es gab Geschichten, wo man mal mehr und mal weniger lachen musste. Aber alle waren lustig und das ist die Hauptsache. Einmal am Tag mal so richtig schön schmunzeln und mitlachen können, war für mich sehr schön. Ich werde mir die ein oder andere Geschichte sicherlich noch mal anhören und die Hörbuch an Tagen, wo ich mal ein wenig schlechter drauf bin, rausholen und einfach mal eine Geschichte anhören und hoffen, dass sie die Stimmung dann hebt. Ich vergebe hier 5 von 5 Punkten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"thriller":w=2,"virus":w=2,"umwelt":w=1,"thriller-reihe":w=1,"überbevölkerung":w=1,"sondereinheit":w=1,"forschungsstation":w=1,"schlauchboot":w=1,"neurochirurg":w=1,"atoll":w=1,"tödliches virus":w=1,"buddhist":w=1,"umweltaktivistin":w=1,"korallenwachstum":w=1,"injektionenn":w=1

Blauer Tod

Ute Bareiss
Flexibler Einband: 536 Seiten
Erschienen bei Kieselsteiner, 23.05.2018
ISBN 9783945313954
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Ein Alex-MartinThriller

Nach einer Epidemie werden in Kenia ganze Dörfer niedergebrannt. Über der sudanesischen Wüste verschwindet ein Flugzeug mit einer tödlichen Ladung vom Radar. In Europa werden Wissenschaftler entführt. Weltweit häufen sich mysteriöse Ereignisse. Als im Raten Meer nach einer Terrorankündigung verstümmelte Delfine auftauchen, wird der Meeresbiologe Alex Martin zu einer verdeckt ermittelnden Spezialeinheit hinzugezogen.

Er stößt auf eine Verschwörung globalen Ausmaßes. Millionen von Menschenleben droht höchste Gefahr.


Cover:

Das Cover des Buches ist wirklich gelungen. Es passt sehr gut zum Buch und auch wirklich klasse zum Genre Thriller.


Mein Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war absolut spannend geschrieben und mal wieder ein richtiger Thriller mit Action und Spannung und nervenaufreibend. Der Schreibstil war leicht zu lesen und man konnte das Buch flüssig und in eins gut durchlesen. Auch in die Charaktere konnte ich mich sehr gut hineinversetzen. Ein wirklich tolles Buch, das richtig perfekt zum Genre Thriller passt. Die Story an sich war packend und gut durchdacht. Es hat mir sehr gut gefallen. Ich vergebe hier 5 von5 Punkten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

"jugendbuch":w=2,"kinderbuch":w=2,"theater":w=2,"burg":w=2,"graf":w=2,"kostüme":w=2,"fantasy":w=1,"geheimnis":w=1,"vater":w=1,"mystery":w=1,"geschwister":w=1,"urban fantasy":w=1,"düster":w=1,"mobbing":w=1,"schloss":w=1

Agalstra

Anna Herzog
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 20.06.2018
ISBN 9783649624516
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Das Portrait unterschied sich in nichts von den anderen. Etwas aber hielt Merles Blick gefangen – und das waren die Augen der jungen Frau. Sie lebten. Merle wandte sich noch einmal um und erschrak: Sie sah ihr nach! Die Frau auf dem Bild sah ihr nach!


Durch die Mauern der alten Burg, wo Merle an einem Thaeter-Workshop teilnimmt, weht ein geheimnisvolles Wispern – sicher der Geister der Vergangenheit! Als Merle und ihre Freunde antike Kostüme von magischer Schönheit finden, beschließen sie, ein Stück aus einer längst vergangenen Zeit aufzuführen. Doch etwas Unheimliches liegt in der Luft: Warum überfällt Merle solch ein namenloses Grauen, wenn sie dem Burgherrn begegnet, dem alten Grafen? Warum gelingt ihnen alles wie von Zauberhand, sobald sie die Theaterkleider tragen? Und ist es wirklich noch ihr eigenes Stück, das sie da proben – oder ist es das uralte, grausame Spiel der Kostüme?


Cover:

Das Cover des Buches ist wirklich sehr hübsch und außergewöhnlich gestaltet. Den ausgestranzten Teil finde ich sehr originell. Es stellt eine Bühne und Vorhang dar. Allerdings muss ich dazu sagen, dass es das halten des Buches auch ein wenig erschwert hat, mit so einem „Loch“.


Mein Fazit:

Mir hat das Buch sehr gefallen, auch wenn es einige Punkte gibt, die vielleicht hätten besser sein können. Die Geschichte und die Idee an sich, finde ich toll und hat auch Spaß gemacht, mit Merle und den anderen dies zu erleben. Allerdings kam der Theater-Workshop nicht so zur Geltung, wie er hätte sein sollen. Denn es ging ja darum, dass die Kinder in den Ferien diesen Workshop besuchen. Es wurde in dem Buch aber irgendwie kein Workshop beschrieben. Die Kinder mussten sich selbst ein Stück überlegen, aber von den Betreuern gab es keine Tipps zu den Stücken oder wie man ein Theaterstück gestaltet oder dergleichen. Und unter einem Workshop in den Ferien stelle ich mir so etwas drunter vor. Denn im Endeffekt waren die Kinder in dem Buch die meiste Zeit alleine, was nicht so ganz zu einer Ferienbetreuung passt. Die Story hat mir aber gut gefallen, auch wenn ich direkt wusste, dass sie in die Rollen der Kostüme schlüpfen. Für mich war kein Aha-Effekt, als zum Schluss raus kam, dass die Kostüme ihnen die Rollen auferlegt hatten. Den Schreibstil fand ich gut und ich konnte das Buch schnell und flüssig lesen. Auch wenn es einige Kritikpunkte gibt, finde ich es trotzdem gut. Ich vergebe hier 4 von 5 Punkten.a

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"bücher":w=2,"fliegen":w=2,"rocio bonilla":w=2,"kinderbuch":w=1,"kinder":w=1,"bilderbuch":w=1,"fantasie":w=1,"gedanken":w=1,"lesen":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"berg":w=1,"illustration":w=1,"bibliophilie":w=1,"frei":w=1,"gelungen":w=1

Der höchste Bücherberg der Welt

Rocio Bonilla , Rocio Bonilla
Buch: 44 Seiten
Erschienen bei Jumbo, 20.07.2018
ISBN 9783833739132
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Lukas glaubt fest daran, dass er zum Fliegen geboren ist. Er beobachtet die Flugzeuge und versucht, sich Flügel zu bauen – er hat sich sogar welche zu Weihnachten gewünscht. Aber bislang hat nichts geholfen. Eines Tages legt ihm seine Mutter ein Buch in die Hände. Da erlebt Lukas eine Überraschung...


Cover:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es passt sehr gut zum Buch und zu der Geschichten. Sehr kindgerecht gestaltet.


Mein Fazit:

Ein tolles Buch für Kinder. Es hat mir sehr gut gefallen. Man kann es sehr gut vorlesen und den Kleinen die schön gestalteten Bilder dazu zeigen und alles darauf erklären. Das fand ich sehr schön. Aber auch für Kinder, die anfangen zu lesen, ist das Buch geeignet. Auch ganz toll fanden wir die Messlatte, die hinten im Buch angebracht war. Die Zeichnungen waren richtig toll und die Qualität des Buches auch. Wirklich ein richtig tolles Buch. Ich vergebe hier gerne 5 von5 Punkten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"kochbuch":w=2,"highlands":w=2,"kochen":w=1,"rezepte":w=1,"schottland":w=1,"ernährung":w=1,"fisch":w=1,"fleisch":w=1,"united kingdom":w=1,"schottische autoren":w=1,"schottische küche":w=1,"shortbread":w=1,"tratitionell":w=1,"highlander-kochbuch":w=1,"hggis":w=1

Das Highlander-Kochbuch

Fiona Bondzio , Fiona Bondzio
Buch: 128 Seiten
Erschienen bei Verlag FELIX AG, 03.05.2011
ISBN 9783867380447
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich durfte das Kochbuch lesen und ausprobieren, da ich es in einer Leserunde gewonnen habe. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Das Kochbuch ist sehr schön aufgemacht, mit vielen, schönen Bildern und Fotos von den Highlands, was ich sehr schön fand. Auch die Bilder von den Essen waren sehr schön gestaltet und passen sehr gut zum Buch. Die Rezepte an sich waren nicht immer ganz einfach. Die Zubereitung war nicht schwierig, allerdings musste man sich erst die Zutaten dazu kaufen, da eigentlich in fast jedem Rezept Zutaten waren, die ich persönlich nicht mal eben zuhause habe. Dazu musste ich erst mal einkaufen. Ich persönlich finde Kochbücher immer besser, wenn man dazu Produkte verwenden kann, die man alltäglich zuhause hat und wo ich mal eben spontan das Kochbuch zur Hand nehmen kann, um ein Rezept zu kochen. Ich habe mich trotzdem daran gemacht, mal das ein oder andere Rezept nachzukochen. Gelungen sind sie mir mit den Anweisungen ganz gut und haben auch lecker geschmeckt. Wer also gerne mal ein außergewöhnliches Rezeptbuch haben möchte in einer wirklich schönen Aufmachung, ist hier genau richtig. Ich vergebe hier 4 von 5 Punkten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

Jule weiß das noch genau

Kathrin Eimler
Flexibler Einband: 136 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.05.2018
ISBN 9783752816181
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Hallo! Ich heiße Jule und ich bin fünf Jahre alt. Ich möchte dir in diesem Buch erzählen, was ich schon so alles erlebt habe, denn bei mir ist es nie langweilig. Mit meiner Freundin Emma war ich auf dem Bauernhof und im Weltall, auf einer Radtour ist mir etwas Doofes passiert, im Freibad hab ich einen Schatz gefunden und noch vieles mehr! Aber lies doch selbst, was bei mir los ist, es wird dir gefallen, das weiß ich ganz genau!


Cover:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es passt sehr gut zum Buch und zu den Geschichten, die Jule uns erzählt.


Mein Fazit:

Ein tolles Buch für die Altersgruppe ab 5 Jahren. Da kommen die Kinder dann auch schon mal selbst auf die Idee, es wie Jule machen zu wollen. Da kamen dann so Kommentare wie, „Können wir auch eine Radtour machen?“ oder „Wann gibt es bei uns mal wieder Pfannkuchen?“. Uns haben die Geschichten gut gefallen und ich finde, sie eignen sich bei jüngeren Kindern sehr gut zum Vorlesen, da sie auch dazu eine passende Länge haben und die Kinder aufmerksam bis zum Schluss sein können. Oder für ältere Kinder, die schon selbst lesen können. Auch dafür sind die Geschichten schön kurz gehalten. Ein schönes Kinderbuch. Ich vergebe hier gerne 5 von 5 Punkten.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"krimi":w=4,"schweiz":w=4,"band 3":w=2,"verlag: emons;":w=2,"solothurn":w=2,"christof gasser":w=2,"serie":w=1,"eifersucht":w=1,"krimi-reihe":w=1,"regionalkrimi":w=1,"fortstzung":w=1,"schweizer autor-in":w=1,"scheich":w=1,"fremdenhass":w=1,"eliteeinheit":w=1

Solothurn spielt mit dem Feuer

Christof Gasser
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 24.05.2018
ISBN 9783740803056
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Ein Oberrichter, der gerade ein umstrittenes Urteil gesprochen hat, entgeht knapp einem Bombenanschlag, wenig später verschwindet sein kleiner Sohn. Gibt es einen Zusammenhang zu dem Kinderskelett, das kurz zuvor auf der Burgruine Balm gefunden wurde? Dominik Dornach und sein Team setzen alles daran, den Jungen zu finden, als sich plötzlich Hinweise auf eine akute terroristische Bedrohung für Solothurn verdichten. Ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt.


Cover:

Das Cover finde ich gut gewählt. Die Uhr finde ich passend, weil es in dem Buch auch um die Zeit geht, also, dass der Junge schnell gefunden wird, weil er Medikamente braucht und dass der Terroranschlag zeitig verhindert werden kann. Schlicht, aber passend


Mein Fazit:

Ich muss sagen, dass ich am Anfang doch ein wenig länger gebraucht habe, um in das Buch hinzukommen und mich in die Charaktere hinzuversetzen. Vielleicht hing das damit zusammen, dass ich die anderen Bände nicht kannte, denn einiges wurde davon aufgegriffen. Aber im weiteren Verlauf des Lesens war das dann kein Thema mehr.


Ich fand das Hin- und Herschalten zwischen den zwei Handlungsstängen in dem Buch auch gut gemacht. Ich konnte zumindest immer schnell zwischen diesen unterscheiden. Die Story an sich hat mir auch sehr gut gefallen und die Auflösung des Falles ist bis zum Schluss spannend gewesen. Es war auch nie langweilig geschrieben, so dass man immer gerne wissen wollte, wie es weitergeht. Ich vergebe hier 4 von 5 Punkten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

101 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

"mord":w=7,"missbrauch":w=6,"vergeltung":w=4,"thriller":w=3,"vergangenheit":w=3,"rache":w=3,"unfall":w=3,"wut":w=2,"unrecht":w=2,"maastricht":w=2,"gleis":w=2,"gleis der vergeltung":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"spannend":w=1

Gleis der Vergeltung

Astrid Korten
Flexibler Einband: 309 Seiten
Erschienen bei Independently published, 20.05.2018
ISBN 9781982949457
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Sein Tod hat sich wie Stacheldraht um mich gewickelt. Ich kenne die Wahrheit und ich will Vergeltung.


Lynn-Elisabeth von Raaben erlebt den dunkelsten Tag ihres Lebens, der ihr schönster hätte werden sollen. Benedikt, ihr Verlobter, verunglückt tödlich auf dem Weg zu seiner Braut. Sieben Jahre später erhält Lynn den Anruf einer Frau, der sie völlig aus der Bahn wirft und der Benedikts Unfalltod in ein anderes Licht rückt.

Sie trifft eine folgenschwere Entscheidung.

Als wenig später ein Mord geschieiht, stürzt Lynn in den Abgrund ihrer eigenen Vergangenheit...


Cover:

Das Cover fand ich sehr passend gewählt zum Titel und zum Buch. Wirklich klasse. Das hat mir sehr gut gefallen.


Mein Fazit:

Ein tolles Buch. Ich muss sagen, dass ich am Anfang ein wenig Schwierigkeiten hatte, mich in die Story hineinzufinden. Das ist aber dann noch weiterem Lesen auch verschwunden. Mir fiel es zuerst schwer, zwischen den verschiedenen Charakteren zu unterscheiden, von denen gerade die Rede war, auch wenn es über den Kapiteln stand. Auch hatte mich am Anfang die Überschrift mit Sie ein wenig irritiert. Das klärt sich aber alles im Laufe des Lesens zum Glück dann auf.


Die Story an sich, fand ich toll gewählt. Lynn ist eine trauernde Braut und hat sich eigentlich schon mit dem Unfalltod abgefunden, da erfährt sie plötzlich von einer Frau, dass wohl noch andere an dem Unfall beteiligt waren und die Frau redet ihr Vergeltung ein und ermutigt sie, die anderen Beteiligten dafür zu bestrafen, dass sie ihren Mann verloren hat. Die Idee der Geschichte fand ich wirklich gut. Auch, wie der Fall aufgeklärt wurde, war für mich überraschend und nicht vorhersehbar. Aber das verrate ich hier natürlich nicht.


Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen und war schnell und flüssig zu lesen. Ich vergebe hier gerne 4 von 5 Punkten.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

fantasy, gefühl, intrige, liebe, magie, vergangenheit

Eiselfen - Hexenjagd: illustrierter Kurzroman

Josefine Gottwald
Flexibler Einband: 126 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 04.04.2018
ISBN 9781978330726
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Der Himmel hatte sich glutrot gefärbt und drohte, sie zu verbrennen. Sie fühlte sich auf einem Weg ins Unbestimmte: Die Magie rief sie zu sich.


Die letzten Reifriesen sind gefangen, und ganz Angthurvest erwartet die Geburt des Thronfolgers. Doch je näher die Ankunft des Kindes rückt, umso öfter spürt Auriel eine Kälte im Leib, die ihr die Energie raubt.


Als die verbannte Prinzessin der Inseln in die Nordhlande zurückkehrt, verfolgen Auriel dunkle Visionen. Sie fühlt, dass eine fremde Magie das Reich bedroht – aber Luthien misstraut ihrer Ahnung.


Cover:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen und passt auch gut zum Buch. Es handelt sich um den vierten Band der Reihe Eiselfen. Alle Cover sind sehr gut aufeinander abgestimmt und passen gut zusammen.Mich hat es sofort angesprochen und auch zum Genre Fantasy ist es passend gewählt. Gefällt mir sehr gut.


Mein Fazit:

Ich kenne leider die anderen drei vorherigen Bände der Reihe nicht und durfte den vierten Band jetzt in einer Leserunde kennenlernen und mitlesen. Ich muss sagen, dass es für Leser, die die anderen Bände kennen, sicher einfacher sein wird, in die Geschichte hineinzufinden. Mir ist es ein wenig schwer gefallen. Aber ich denke, dass es daran lag, dass ich die Vorgeschichten aller Charaktere nicht kannte. An einigen Stellen wird zwar auf die vorherige Geschichte kurz Bezug genommen, aber auch dann ist man nicht wirklich mit der Geschichte vertraut. Der Schreibstil an sich hat mir gut gefallen und das Buch lies sich schnell und flüssig lesen. Auch die Story an sich war spannend geschrieben. Für Leser dieser Reihe sicherlich ein weiterer interessanter Band. Mir hat er auch gut gefallen. Ich vergebe hier gerne 4 von 5 Punkten.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"kinderbuch":w=1,"gefühle":w=1,"bilderbuch":w=1,"kindergarten":w=1,"kindergeschichte":w=1,"übernachten":w=1,"kindergartenkinder":w=1,"kinderängste":w=1,"woanders übernachten":w=1,"mamatuch":w=1

Heute schlaf ich anderswo

Annette Langen , Annette Swoboda
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 22.02.2018
ISBN 9783649616405
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Im Kindergarten geht plötzlich die Frage um: „Willst du bei mir schlafen?“

Oh-oh, Jojo hat noch nie irgendwo alleine ohne seine Eltern übernachtet. Wie soll das nur gehen? Zum Glück verrät ihm die kleine Ida einen Geheimtrick. Ein Kuscheltuch mit Mamageruch. Und das funktioniert prima!


Cover:

Das Cover fand ich toll. Es passt super zum Buch. Vor allem den Titel auf ein Kopfkissen zu drucken, fand ich originell. So etwas fällt einem erst beim zweiten Hinschauen auf.


Mein Fazit:

Ich habe das Buch gerne vorgelesen und meine Kleine hat sich sehr gerne die Bilder zu dem vorgelesenen Text angeschaut und mir erklärt, was sie alles darauf sieht. Die Bilder zum Text fand ich sehr passend gewählt und originell. Richtig schöne Zeichnungen. Auch die Sprache fand ich für Kinder toll. Es hat wirklich Spaß gemacht es zu lesen. Alles in allem ist es ein tolles Kinderbuch, welches ich auch gerne weiterempfehlen werde. Ich vergebe hier gerne 5 von 5 Punkten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Der Kohledieb von Rügen

Janet Lindemann , Leif Tennemann , Janet Lindemann
Fester Einband: 23 Seiten
Erschienen bei TENNEMANN Media , 15.03.2012
ISBN 9783941452176
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Quack und Quacki entdecken die Welt.

Diesmal suchen sie den Kohledieb von Rügen.

Vorgestellt wird auf kindgemäße Art die

Rügensche Kleinbahn, der „Ransende Roland“.


Cover:

Das Cover fand ich toll gestaltet und sehr kindgerecht. Auch zum Buch passt es super.


Mein Fazit:

Ich habe das Buch gerne vorgelesen und meine Kleine hat sich sehr gerne die Bilder zu dem vorgelesenen Text angeschaut und mir erklärt, was sie alles darauf sieht. Die Bilder zum Text fand ich sehr passend gewählt und originell. Schön, dass auch Personen mit einbezogen worden sind. Das macht die Geschichte dann noch ein wenig lebendiger. Es ist, durch die Fotografien kein typisches Kinderbuch, da die meisten doch aus Zeichnungen bestehen. Macht es aber dadurch auch ein wenig mehr realitätsnah. Das ist sicherlich Geschmackssache. Ich vergebe hier 4 von 5 Punkten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

amerikanische gesellschaft, ausserirdische, falsche entscheidung, familie, flauschiges wesen, freundschaft, gefahr, gefährlich, heinlein, intrigen, jugend, jugendbuch, jugendroman, mars, science fiction

Red Planet - Roter Planet

Robert A. Heinlein
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 01.12.2016
ISBN 9783945493731
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Jim und seine Familie gehören zu den ersten Siedlern der Marskolonie. Von den Marsianern misstrauisch beäugt, haben sich die Menschen der lebensfeindlichen Umwelt angepasst und sich eingerichtet. Die Kinder besuchen das Internat, das sich im sicheren Norden befindet, tausende Kilometer von den Familien entfernt. Der neue Schuldirektor diszipliniert die Kinder mit militärischem Drill und macht ihnen auch sonst das Leben schwer. Als Jim dann zufällig erfährt, dass die Kolonie dem Eistod überlassen werden soll, machen sich er und sein bester Freund Frank auf den Weg. Sie wollen die Kolonie warnen. Doch der Weg ist extrem gefährlich.


Cover:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es passt super zum Buch und der Story und natürlich auch zum Mantikore Verlag.


Mein Fazit:

Als ich das Buch angefangen habe zu lesen, war ich sofort mitten drin in der Story und fühlte mich selbst wie ein Mitglied der Kolonie, der als unsichtbarer Freund alles selbst miterlebt. Ich konnte mich sofort sehr gut in die Geschichte hineinversetzen und die Charaktere fand ich sehr gelungen. Die Beschreibungen waren für ein Science Fiction Buch nicht zu abgedreht und ich konnte mir alle Figuren sehr gut vorstellen. Vor allem den kleinen Willis fand ich irgendwie niedlich. Jedenfalls habe ich mir den klein und niedlich vorgestellt. Bei der ersten Begegnung der Marsianer im Buch hatte ich irgendwie ein Gefühl von Respekt gespürt und wusste sie erst nicht so richtig einzuschätzen. Aber dann waren sie mir auch irgendwie sofort sympatisch. Sie waren Jim und Frank auf jeden Fall eine große Hilfe während des Weges, welche sie zurücklegen mussten. Da lauerten schon einige Gefahren, die sie aber gut bewältigt haben. Ich könnte mir auch gut vorstellen, das das Buch verfilmt werden könnte. Da würde ich als Altersgruppe aber wahrscheinlich eher Jugendliche bis junge Erwachsene wählen, die sich davon angesprochen fühlen sollten. Alles in allem muss ich sagen, hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich konnte es schnell und flüssig lesen und wollte es teilweise gar nicht aus der Hand legen, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht und wie das Ende ist. Ich vergebe hier gerne 5 von 5 Punkten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"fantasy":w=1,"kinderbuch":w=1,"buch über bücher":w=1

Die Schlacht der Bücher

Audrey Harings , Stefanie Ziermann
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei AH Tales and Stories S.L., 01.11.2017
ISBN 9788494667367
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Mitten in Berlin geschehen unheimliche Dinge. In Sandras Buchhandlung verschwinden plötzlich Geschichten aus den Kinderbüchern.

Ob Anna und Jakob etwas damit zu tun haben? Die beiden wurden nämlich ausgerechnet von einem Mathebuch ins „Nichts“ gezogen. Dort sollen sie Geschichten erfinden und diese in eine geheime Bibliothek bringen, damit sie für alle Kinder der Welt zugänglich werden. Doch die beiden sind dort im „Nichts“ nicht alleine. Sie ahnen nicht, dass sie einen bösen Gegenspieler haben.


Cover:

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt zum Buch und für Kinder ist darauf sehr viel zu entdecken.


Mein Fazit:

Ein tolles Kinderbuch. Mehr braucht man eigentlich gar nicht zu sagen. Die Geschichte war wirklich spannend geschrieben und die Schreibweise hat mir sehr gut gefallen. Man konnte die Geschichte gut mitverfolgen und schnell und flüssig lesen. Sie war für Kinder in einer angemessenen Sprache geschrieben. Auch die größere Schrift fand ich sehr gut. Das Buch war allgemein verständlich geschrieben. In die Charaktere konnte ich mich auch gut hineinversetzen. Vor allem den Schluss fand ich sehr gut. Wo den Kindern beigebracht wird, dass man mit netten Worten, Toleranz und Respekt am weitesten kommt und nicht mit Feindschaft und kämpfen. Das fand ich gut rübergebracht. Alles in allem vergebe ich hier gerne 5 von 5 Punkten.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"husum":w=3,"nordsee":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"entführung":w=1,"musik":w=1,"kater":w=1,"norddeutschland":w=1,"nordfriesland":w=1,"rheinland":w=1,"geräusche":w=1,"drohnen":w=1,"töne":w=1

Das Flüstern im Watt

Gerd Kramer
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783740801908
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Hauptkommissar Flottmann hat sich vom Rheinland nach Norddeutschland versetzen lassen, um ei2n wenig zur Ruhe zu kommen. Doch die währt nicht lange. Eine Entführungsserie hält die Region in Atem, die Täter gehen mit äußerster Brutalität vor. Als die Ermittlungen ins Stocken geraten, greift Flottmann zu ungewöhnlichen Mitteln: Er sucht Unterstützung bei Leon Gerber, einem Musiker mit hochsensiblem Gehör. Kann dieser den entscheidenden Hinweis liefern?


Cover:

Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt zum emons Verlag und auch sehr gut zum Fall.


Mein Fazit:

Ein toller Krimi aus dem emons Verlag. Wie eigentlich alle Krimis aus dem emons Verlag hat mir dieser auch wieder sehr gut gefallen. Ich habe noch keinen Krimi von diesem Verlag gelesen, der mir nicht gefallen hat. Ich bin immer wieder aufs Neue begeistert davon. Die Schreibweise war sehr gut und flüssig zu lesen. Auch in die Charaktere konnte ich mich gut hineinversetzen. Von der ersten bis zur letzten Seite an, war ich gefesselt von der Story. Es hat mir Spaß gemacht, zusammen mit Flottmann den Fall zu lösen. Die Geschichte kam nie ins Stocken und wurde auch nie langweilig. Alles in allem vergebe ich hier gerne 5 von 5 Punkten.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Das Wunder der wilden Insel

Peter Brown , Uwe-Michael Gutzschhahn , Stefan Kaminski
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783742402400
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Als Robotermädchen Roz zum ersten Mal die Augen aufschlägt, findet sie sich auf einer einsamen Insel wieder. Wie sie dorthin gekommen ist, weiß sie nicht. Für sie gilt nur eines: überleben. Sie übersteht einen wilden Sturm, entkommt einem gefährlichen Bärenangriff und erkennt, dass sie ihre Umgebung studieren und verstehen lernen muss. Fortan beobachtet sie die tierischen Inselbewohner, erlernt deren Sprache und entdeckt, dass sie mit Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft am weitesten kommt. Obwohl die Tiere das Belchmonster fürchten, gibt Roz nicht auf und gewinnt schließlich ihr Vertrauen. Die Insel wird Roz Heimat und als sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird, stehen die neugewonnenen Freunde ihr mutig zur Seite.


Cover:

Das Cover finde ich sehr passend zum Hörbuch und für Kinder interessant.


Mein Fazit:

Mit hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Auch die Stimme von Stefan Kaminski fand ich für die Story gut ausgewählt. Er kann gut wechseln zwischen den verschiedenen Charakteren und man konnte immer erkennen, wen er gerade gesprochen hat. Auch die Stimme von dem Robotermädchen hat er gut hinbekommen. Er klang nicht zu abgehackt, aber auch nicht zu menschlich. Eine gute Mischung. Die Story fand ich gut gewählt für Kinder. So wird ihnen auch in dem Hörbuch noch vermittelt, dass man mit Freundlichkeit am besten weiterkommt und dass Freundschaft viel bedeutet. Das fand ich als Message sehr toll gemacht. Für Kinder ab 10 Jahren ist es auf jeden Fall geeignet. Jüngere Kinder können wahrscheinlich mit einigen Dingen noch nicht so viel anfangen. Deshalb fand ich das Alter auch gut gewählt. Für Erwachsene könnte es vielleicht ein wenig zu fantastisch sein. Aber für das empfohlene Alter sehr gut. Ich vergebe hier gerne 4 von 5 Punkten.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

57 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"horror":w=8,"monster":w=3,"vampire":w=2,"vampir":w=2,"grusel":w=2,"werwolf":w=2,"schwarzer humor":w=2,"fantasy":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"mystery":w=1,"dämonen":w=1,"urban fantasy":w=1,"geschichten":w=1,"geister":w=1

The Monster Man of Horror House

Danny King
E-Buch Text: 277 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 03.10.2016
ISBN 9783958351844
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

In dem englischen Städtchen Thetford ist sein Name John Coal. Aber als die Jungen aus der Nachbarschaft anfangen, dem eigenbrötlerischen Alten immer dreistere Streiche zu spielen, müssen sie feststellen, dass sie sich mit dem Falschen angelegt haben.


Denn John Coal hat mehr als eine Leiche im Keller. Zu den dunklen Geheimnissen, die er bewahrt, zählen seine Abenteuer mit Serienmördern, Werwölfen, Dämonen, Geistern und manisch-depressiven Vampiren. Und es wäre ein Fehler, einen Mann zu unterschätzen, der all dies überlebt hat.


Cover:

Das Cover finde ich sehr passend zu Buch. Es ist ein wenig mystisch und schaurig und das soll auch in dem Buch so dargestellt werden.


Mein Fazit:

Am Anfang hatte ich zwar ein wenig Schwierigkeiten, in das Buch zu kommen, aber das lag ein wenig daran, weil ich nicht wusste, was mich erwartet. Je mehr man in die Geschichte des Buches hinein abtaucht, umso besser und flüssiger lässt es sich lesen. Die Geschichten waren teilweise zwar ein wenig fantastisch, aber auch sehr spannend geschrieben. Und in dem Buch kam wirklich alles drin vor, was man sich für eine gute Story von Werwölfen, Vampiren und anderen Monstern so vorstellt und das war gut erzählt. Auch in die Charaktere konnte ich mich gut hineinversetzen und ich hatte auch keine Schwierigkeiten damit, zu wechseln in den Modus, wenn John seine Geschichten erzählt hat und in den Modus, wenn er wieder mit den Jungs im Keller spricht. Ich fand es gut gemacht. Einen Film davon könnte ich mir zwar nur schwer vorstellen, aber als Buch eine gute Story. Ich konnte es auch schnell und flüssig lesen. Zusammenfassend vergebe ich hier gerne 4 von 5 Punkten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

alan dean foster, alien, alien covenant, aliens, androide, horror, kolonie, #luziferverlag, luzifer verlag, monster, raumschiff, #sciencefiction, science fiction, scifi, sci-fi

Alien: Covenant

Alan Dean Foster , Peter Mehler
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 19.05.2017
ISBN 9783958352223
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Auf dem Weg zu einem weit entfernten Planeten am anderen Ende der Galaxie entdeckt die Crew des Kolonisierungsraumschiffes Covenant einen Planeten, den sie für ein unentdecktes Paradies halten. Doch der vermeintliche Garten Eden entpuppt sich schnell als dunkle und gefährliche Welt.


Cover:

Das Cover des Buches sieht einfach klasse aus. Es hat mich direkt angesprochen. Düster und sehr passend zum Buch.


Mein Fazit:

Für alle Alien Fans ein absolutes Muss. Von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend geschrieben. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Auf den ersten Seiten habe ich zwar erst gedacht: Na, was mich da wohl erwartet. Denn ich musste erst mal in die Story hineinfinden. Aber als ich dann in der Geschichte drin war, war es wie eine Sucht und ich musste einfach wissen, wie es weitergeht. Die Charaktere fand ich sehr gut ausgewählt und sehr gut beschrieben. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzten und auch die Stimmung des Buches war immer gleichbleibend spannend. Ich war an keiner Stelle des Buches gelangweilt. Vor allem das Ende war nicht zu erahnen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Ich vergebe hier gerne 5 von 5 Punkten und freue mich auch weitere Alien Bücher.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

chaos, dorothea flechsig, erstleser bis 10 jahre, gute geschichten, kinderbuch, petronella glückschuh tierfreundschaftsgeschichten, petronella glücksschuh, rettung, schöne illustrationen, tiere, tierforscher, tierfreundschaft, tierlieb

Petronella Glückschuh

Dorothea Flechsig , Katrin Inzinger
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Glückschuh-Verlag, 13.07.2017
ISBN 9783943030501
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Klappentext:

Petronella Glückschuh liebt alle Tiere. Rund u das Dorf, in dem sie lebt, gibt es viel zu entdecken. Seltsame Dinge passieren. Petronella folgt jeder Spur! Wahre Tierfreunde müssen viel riskieren, um dreiste Eierdiebe zu fassen, Waschbären zu erziehen, Blindschleichen zu retten oder von geliebten Guppys geküsst zu werden.

Bei den Glückschuhs ist immer etwas los! Hündin Kordel, Freundin Claudia und Oma Anneliese sind natürlich auch wieder mit dabei.


Cover:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es passt toll zu einem Kinderbuch.


Mein Fazit:

Schöne kurze Geschichten, die mit tollen Bildern untermalt werden. Für ein Kinderbuch wirklich sehr gelungen. Petronella erlebt sehr viel mit den Tieren und so lernen die Kinder auch gleich, wie liebevoll man mit Tieren umgehen kann und soll. Ich finde das Buch wirklich gut. Ich vergebe hier gerne 5 von 5 Punkten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

"historischer roman":w=2,"diskriminierung":w=2,"zigeuner":w=2,"nicole steyer":w=2,"roma":w=1,"hist. roman":w=1,"gaukler":w=1,"knaur verlag":w=1,"sinti":w=1,"historsicher roman":w=1,"steyer":w=1

Der Gaukler und die Tänzerin

Nicole Steyer
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2017
ISBN 9783426520000
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt/Klappentext:

Darmstadt und Umgebung im 18. Jahrhundert: Einst trug die Zigeunerin Suni einen anderen Namen. Einst wohnte sie in einem Schloss und nicht in Zelten. Aber das war in einem anderen Leben, vor jener Nacht, in der der dunkelhäutige Mathis, den man den "Schokoladen-Jungen" nennt, dem kleinen Mädchen das Leben rettete und die Freunde getrennt wurden.
Als Suni Jahre später nach Darmstadt zurückkehrt, weckt die vertraute Umgebung verdrängte Erinnerungen. Damit wird Suni erneut zur Gefahr für die Frau, die ihr schon einmal nach dem Leben trachtete … Wird ihr Lebensretter von einst ihr noch einmal helfen können?


Cover:

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Es passt wirklich sehr gut zu dem Buch und auch zu dem Genre.


Mein Fazit:

Mir hat das Buch gut gefallen. Den Schreibstil fand ich angenehm zu lesen und es wurde auch nie langweilig. Die Geschichte fand ich gut erzählt und in die Charaktere konnte ich mich auch gut hineinversetzen. Der Schluss des Buches war ein wenig schnell, als Magdalene wieder zurück zu Mathis gegangen ist. Da hätte man vielleicht noch ein wenig mehr erzählen können, aber so kann der Leser sich die Geschichte weiter selbst ausdenken, wie es mit Mathis und Magdalene weiter geht. Ich kkonnte das Buch auf jeden Fall gut und flüssig lesen und mir hat es gut gefallen. Ich vergebe gerne 5 von 5 Punkten.

  (4)
Tags:  
 
253 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.