wuschelana

wuschelanas Bibliothek

32 Bücher, 6 Rezensionen

Zu wuschelanas Profil
Filtern nach
32 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(439)

808 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 119 Rezensionen

liebe, freundschaft, uni, manchester, liebesroman

Wir in drei Worten

Mhairi McFarlane , Karin Dufner , Ulrike Laszlo
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783426514535
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

372 Bibliotheken, 24 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

new york, gemälde, drogen, kunst, tod

Der Distelfink

Donna Tartt , Rainer Schmidt , Kristian Lutze
Fester Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 10.03.2014
ISBN 9783442312399
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

azoren, bettina haskamp, roman, dorf, beerdigung

Azorenhoch

Bettina Haskamp
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Schroeder, Marion von, in Ullstein Buchverlage GmbH, 11.04.2014
ISBN 9783547711974
Genre: Humor

Rezension:

Helena Janssen übt einen doch eher weniger beleuchteten Beruf aus, sie arbeitet nämlich als Trauerrednerin, ein Beruf, der der Quereinsteigerin sehr viel Freude und Zufriedenheit bereitet, auch wenn ihre Eltern diese Begeisterung für das düstere Geschäft nicht nachvollziehen können. Auf einer der von ihr angeleiteten Trauerfeiern lernt sie Marco Müller kennen, der gerade seinen Vater betrauert. Schnell entwickelt sich daraus eine romantische Liebesgeschichte, so ganz anders als die zu ihrem Ex-Freund Julian, ein extrovertierter Künstler, den es nach Neuseeland zog, ein Umzug, den die bodenständige und heimatliebende Helena nicht mit ihm gehen konnte. Doch bereits nach kurzer Zeit eröffnet ihr auch Marco, dass er ein Projekt auf den Azoren leitet, bei dem ein altes, verlassenes Dorf restauriert und eine Ferienanlage eröffnet werden soll. Helena muss früher oder später die Wahl treffen, ob sie ihrer Liebe auf die traumhaft schöne Insel folgt oder nicht.
Gleichzeitig wird ein zweiter Erzählstrang aufgerollt, eine temperamentvolle Frau mittleren Alters findet heraus, dass sie von ihrem Mann Paulo betrogen wird und weiß zunächst nicht, wie sie mit dieser Situation umgehen soll. Dem Lesererschließen sich gleich die Verknüpfungen zwischen beiden Episoden, ist eben jener Ehemann doch der Bauleiter auf Marcos Baustelle. Mit der Zeit werden die beiden Geschichten ausgebaut und verbunden, wobei immer wieder Perspektiven gewechselt werden bzw. noch neue hinzukommen. Diese Überleitungen sind gut gelungen und zeitlich sehr gut abgepasst sowie nachvollziehbar. Jedoch nicht ganz so nachvollziehbar sind die Reaktion der Protagonisten, beides eigentlich starke, selbstständige Frauen, die aber Probleme damit haben, zu sagen und zu leben, was ihnen gefällt oder eben nicht, auch wenn dies die jeweiligen Männer in ihrem Leben verletzt.
Da eines der Hauptthemen daraus besteht, dass hier scheinbar zwei unterschiedliche Kulturkreise aufeinandertreffen, der deutsche und der azoreanische, sollte man meinen, dass genau diese Unterschiede den Charme des Buches ausmachen und zu einigen situationskomischen Szenen führen, doch leider ist dies nur sehr marginal der Fall.
Die gesamte Handlung ist zwar durchaus logisch konsistent, doch alles in allem auch sehr durchschaubar – bis auf das Ende, welches einfach nur enorm weit hergeholt und unrealistisch ist. Die Autorin möchte hier wohl etwas erzwingen, was so utopisch ist, dass es die doch recht flache, aber generell unterhaltsame Geschichte nicht zufriedenstellend beendet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

373 Bibliotheken, 6 Leser, 6 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, glück, sms, glückskekse, freundschaft

Glückskekse

Anne Hertz
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.05.2007
ISBN 9783426637753
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

erzählung, südamerika, wüste, bordell, geschichte

Das grüne Haus

Mario Vargas Llosa , Wolfgang A. Luchting
Fester Einband: 677 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 15.09.2011
ISBN 9783518463307
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

112 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

pinguin, humor, känguru, hörbuch, marc-uwe kling

Die Känguru-Offenbarung

Marc-Uwe Kling ,
Audio CD: 4 Seiten
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 10.03.2014
ISBN 9783869091358
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

192 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

barcelona, friedhof der vergessenen bücher, kurzgeschichte, spanien, cervantes

Der Fürst des Parnass

Carlos Ruiz Zafón , Peter Schwaar , Carlos Ruiz Zafón
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.03.2014
ISBN 9783596198825
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

vorlesers, tintenwelt, trilogie, hörbuch, meisterstück

Die ganze Tintenwelt: Tintenherz / Tintenblut / Tintentod

Cornelia Funke , Rainer Strecker (Sprecher)
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 29.09.2009
ISBN 9783833725050
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ort ohne Grenzen

José Donoso
Flexibler Einband
Erschienen bei Suhrkamp
ISBN 9783518370155
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die 1966 von José Donoso, einer der bedeutendsten Autoren des lateinamerikanischen "Boom" der 1960er und 70er Jahre, veröffentlichte Geschichte "Ort ohne Grenzen" (El lugar sin limites), mehr eine Novelle als ein Roman, führt uns ins kleine,längt vergessene chilenische Dörflein Estación El Olivo, genauer gesagte ins dorfeigene Bordell, geleitet von der homosexuellen, ehemals gefeierten Travestiekünstlerin Manuela. Diese fristet ihr mehr oder weniger freudloses Dasein in ständiger Erinnerung an die Erfolge, die sie früher durch ihre Auftritte feierte. Heute jedoch ist der Ruhm längt verblasst, mit dem Alter kommen auch einige körperliche Gebrechen. Aus einer früheren Wette mit der ursprünglichen Besitzerin des Freudenhauses, der Großen Japonesa, entstand die gemeinsame Tochter, die allen nur als Japonesita bekannt ist. Da es sonst keine weitere Möglichkeit der Ablenkung in El Olivo gibt, ist das Bordell Dreh- und Angelpunkt der Geschichte. Passend zu den umliegenden Weinbergen wird hier vor allem getrunken, auch um dem Weltenschmerz zu entkommen, der durch die trostlose Situation des Dorfes und seiner Bewohner zustande kommt. Denn statt zu modernisieren und mit den technischen Neuerungen, wie Elektrizität, Schritt zu halten, hat der im Dorf hoch geachtete und zugleich am meisten gefürchtete Don Alejo, dem eh schon gefühlt die Hälfte des Dorfes gehört, beschlossen, der Zukunft abzuschwören und die noch lebenden Bewohner durch Nicht-Besserung der Lage dazu zu bewegen, das Dorf zu verlassen, sodass er den Besitz aufkaufen und gewinnbringend nutzen kann.


Durch unvergleichlich geschicktes Hin-und-Herspringen zwischen Vergangenheit und Gegenwart, zwischen den einzelnen Personen, zwischen Wahrheit und Traum schafft Donoso ein gewohnt literrisch wertvolles, sozialkritisches und durchaus pessimistisches Miniporträt des Zerfalls des Dorfes als Kennzeichen der Verstädterung des Landes und betont die Alltäglichkeit der Prostitution im Spannungsfeld zwischen Ekel, Verzweiflung, Homosexualität, aber auch Liebe und Familienbeziehungen.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(227)

353 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

humor, känguru, pinguin, kleinkünstler, berlin

Die Känguru-Offenbarung

Marc-Uwe Kling
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783548375137
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fabeln, antike, altgriechisch, griechenland, fabel

Fabeln

Äsop , Thomas Voskuhl , Niklas Holzberg
Flexibler Einband: 266 Seiten
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.02.2005
ISBN 9783150182970
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(418)

793 Bibliotheken, 10 Leser, 6 Gruppen, 134 Rezensionen

fantasy, ruhm, kai meyer, liebe, jugendbuch

Asche und Phönix, inkl. E-Book

Kai Meyer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.11.2012
ISBN 9783551582911
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

183 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

liebe, fantasy, cambion, caleb, freundschaft

Cambion Chronicles - Violett wie die Nacht

Jaime Reed , Susanne Schmidt-Wussow
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei INK, 13.09.2012
ISBN 9783863960322
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Während ihres Sommerjobs in der Buchhandlung beobachtet das Teenie-Girl Samara immer wieder, wie scheinbar alle Frauen dem auch dort arbeitendem Caleb verfallen, er kann sich vor eiblichen "Fans" gar nicht retten und scheint diese Situation alles andere als unangenehm zu finden. Als eine dieser Anhängel alleridngs einen Herzanfall genau vor dem Laden erleidet, wird Samara misstrauisch. Schließlich erfährt sie das Geheimnis, das ihn umgibt und auch, warum seine Augen so wunderbar violett sind.

Die Geschichte wirkt vom Grundstock her schon ein wenig zu klischeehaft, die klassische etwas schüchterne Protagonistin, die sich auf keinen Fall bewusst ist, dass sie hübsch ist und der männliche (Anti-)Held, der sich selbst als böse sieht, aber nicht will, dass böses geschieht und mit seinem vermeintlichen Schicksal hadert. Trotzdem möglicherweise eine reizvolle Konstruktion. Aber die Beschreibungen der Personen und Ereignisse sind oft fad, trotz einiger witziger Passagen und kluger Sprüche kein besonders starker Auftakt, aber auch nicht besonders schlecht. Einfach nichts, was hervorsticht.


Falls ich mal Zeit und Lust finde, greife ich vielleicht einmal zu Band 2, in der Hoffnung, dass die Story nicht mehr ganz so berechenbar und ein bisschen spannender wird!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(348)

670 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

mafia, fantasy, sizilien, liebe, kai meyer

Arkadien fällt

Kai Meyer
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2013
ISBN 9783551312433
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(739)

1.325 Bibliotheken, 37 Leser, 8 Gruppen, 64 Rezensionen

new york, 9/11, suche, tod, trauer

Extrem laut und unglaublich nah

Jonathan Safran Foer , Henning Ahrens
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.05.2007
ISBN 9783596169221
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(320)

638 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, kai meyer, fantasy, mafia, sizilien

Arkadien brennt

Kai Meyer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.08.2013
ISBN 9783492267892
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(545)

1.158 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 76 Rezensionen

mafia, sizilien, fantasy, kai meyer, liebe

Arkadien erwacht

Kai Meyer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.02.2013
ISBN 9783492267885
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auch wenn jeder Autor höchstwahrscheinlich mit dem Kopf auf die Tastatur schlägt, sobald in Rezensionen seines Werkes sogleich Anspielungen auf das wohl berühmteste Liebespaar der Literatur-Geschichte auftauchen, so lässt sich diese Assoziation doch schwerlich vermeiden bei so klassischer Vorlage: Zwei junge Protagonisten, die sich quasi auf den ersten Blick verlieben, aber nicht zusammen sein dürfen und für ihre Liebe kämpfen und gemeinsam in den Tod gehen würden. So weit, so klassisch. 
Italien als Hauptschauplatz erscheint einem hier ebenfalls nicht ungewöhnlich. Allerdings befinden wir uns weder in Verona noch in Siena, sondern auf Sizilien. Dem Kliscche entsprechend, was dem Buch aber in keinster Weise schadet, sondern ihm, im Gegenteil, nur eine gewisse Authentizität verleiht, sind die beiden Hauptcharaktere Rosa und Alessandro Sprösslinge zweier rivalisierender Mafia-Clans. Aufgrund äußerer Umstände, bei Alessandro der Tod von Alessandros Vater, dem capo des Carnevare-Clans und bei Rosa die Abkehr von ihrem bisherigen Leben, treffen sich die beiden in den USA aufgewachsenen jungen Erwachsenen auf der italienischen Insel und können den dort tief verankerten Mafia-Strukturen nicht mehr entfliehen. Sie werden in einen Strudel der Ereignisse hineingezogen, der, ganz typisch für Kai Meyer, nicht nur realistische, sondern darüber hinaus auch viele phantastische Elemente umfasst. Von antiker Mythologie bis Gestaltenwandlung mit mehr als einer Prise Aesopischer Fabeln ist hier für jeden "Fantasy"-Leser etwas dabei.

Ebenso phantasievoll wie die Ausarbeitung der Figuren, gerade die weibliche Protagonisten besticht durch Unangepasstheit, Sturheit und ironisch-sarkastische Bewertung ihrer Lage, ist auch der gewohnt angenehme Schreibstil des Autors. Er setzt uns eben kein klischeebeladenes Liebespaar vor, sondern individuell denkende Menschen, die versuchen, in ihrer Situation angemessen zu handeln.
Demnach also ein sehr gelungener Auftakt der Arkadien-Trilogie mit unbedingter Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

295 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

thriller, frankfurt, mord, serienmörder, krimi

Siebenschön

Judith Winter
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2014
ISBN 9783423214896
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Mainmetropole Frankfurt wird von einem rachsüchtigen Mörder heimgesucht. Leider vermag es die Autorin Judith winter nicht, dem Leser den Anfang ihrer Ermittlerinnen-Duo-Krimi-Reihe schmackhaft zu machen.

Es ist keine gute Woche für die taffe Kommissarin in der Abteilung für Kapitaldelikte der Zentralen Kriminaldirektion Frankfurt am Main Emilia Capelli. Nicht nur dienstlich steht die gesamte Abteilung vor einem Rätsel: Ein Serienkiller tötet scheinbar wahllos Menschen, noch dazu an unterschiedlichen Fundorten und bizarr inszeniert. Darüber hinaus wird der italienischstämmigen Ermittlerin auch noch ein neuer Partner an die Seite gestellt, genauer gesagt eine Partnerin und mit Frauen lasse sich, so ihre Meinung, ja so gar nicht gut zusammen arbeiten. Die Grundkonstellation birgt viel Potenzial: ein vermeintlich spannender Fall und die ersten, wenn auch unfreiwilligen, Annäherungsversuche an eine neue Arbeitssituation, die statt auf Argwohn auf Vertrauen basieren sollte.

Jedoch befand Judith Winter die singuläre Perspektive Emilias als zu wenig, also überrascht sie den Leser gleich am Anfang mit Szenen aus der Sicht der ersten Opfer und der neuen Kollegin Mai Zhou, eine in Deutschland aufgewachsene Halbchinesin, die auch schon internationale Studienerfahrungen, u.a. in Quantico, gesammelt hat. Als wäre diese Fülle an Personen und unterschiedlichen Gedankengängen nicht schon ausreichend, werden auch noch die Personen miteinbezogen, die Briefe des Mörders erhalten, um die Leichen zu finden. Das gut 400 Seiten dicke Buch besteht also aus einer Vielzahl winziger Kapitel mit immer wechselnder Hauptperson, deren jeweiliges Schicksal dann geschildert wird. Das eigentliche Problem, das Aneinander-Gewöhnen der beiden jungen Ermittlerinnen, tritt fast komplett in den Hintergrund, abgesehen von einigen gelegentlichen inneren Schimptiraden auf Kosten Mai Zhous.

Die Unzahl an handelnden Personen verschleiert aber zumindest den doch eher unterdurchschnittlich interessanten Fall eines Serienmörders, der offensichtlich Rache am ehemaligen Psychologen Sander Westen, dessen Gedanken wir natürlich auch in einigen kapiteln folgen, nimmt, indem er immer wieder Opfer aus dessen mehr oder weniger nahen Umgebung wählt. Die Aufklärung der Morde erfolgt eher schleppend und ohne große Taten der Protagonistinnen, die wirklich wichtigen Hinweise liefern andere Mitglieder des Polizeiteams, z.B. der hauseigene Psychologe Dr. Koss, den wir leider, obwohl er es verdient hätte, nicht weiter kennenlernen.

Zurück bleibt ein halbwegs interessanter Mörder, ein Fall, der "ganz ok" ist und zwei Ermittlerinnen, die nicht miteinander reden und sich nur gedanklich verfluchen, aber zum Ausgang des Falls nicht viel beitragen. Kaum vorstellbar, dass sich die Qualität der weiterfolgenden Bände noch um ein Vielfaches steigert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

hobbit, smaug, bilbo, zwerge, abenteuer

Der Hobbit

J. R. R. Tolkien , Gert Heidenreich
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 09.07.2009
ISBN 9783867174435
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.077)

7.118 Bibliotheken, 84 Leser, 13 Gruppen, 552 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.407)

2.036 Bibliotheken, 23 Leser, 4 Gruppen, 165 Rezensionen

liebe, berlin, elyas, freundschaft, emely

Türkisgrüner Winter

Carina Bartsch , ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.01.2013
ISBN 9783499227912
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.028)

2.888 Bibliotheken, 29 Leser, 5 Gruppen, 291 Rezensionen

liebe, berlin, freundschaft, elyas, kirschroter sommer

Kirschroter Sommer

Carina Bartsch , ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.01.2013
ISBN 9783499227844
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.156)

1.771 Bibliotheken, 35 Leser, 7 Gruppen, 278 Rezensionen

krebs, liebe, tod, freundschaft, krankheit

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.07.2012
ISBN 9783446240094
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch ist zum Lesen ist der Öffentlichkeit sehr ungeeignet. Selbst für gefühlsgestörte Lesende mit fehlendem Empathiegefühl. Sollte man sich dennoch dafür entscheiden, kommen die Mitfahrenden in den Genuss, die ganze Bandbreite menschlicher Emotionen innerhalb weniger S-Bahn-Stationen zu erleben. Wir durchleben mit der 16-jährigen Krebspatientin Hazel die Höhen und Tiefen ihres Lebens. Das Konzept an sich ist weder besonders innovativ noch inhaltlich tiefgründig dargestellt.
Nichtsdestotrotz überzeugt der Autor durch seinen Schreibstil und vermag es mit außerordentlicher Kreativität, Charaktere zu entwickeln, die authentisch wirken, vor allem durch die lockere, oftmals sarkastischen Kommentare und Gedanken. 


Insgesamt mangelt es dem Büchlein nicht an tragischen Elementen, vor allem durch die direkte Konfrontation mit dem Tod, der auf jeder Seite präsent zu sein scheint. Nicht nur in der Selbsthilfegruppe, bei der die Liste der zwischenzeitlich Verstorbenen unaufhörlich wächst, sondern auch durch die Trauer der Eltern, die gleichzeitig versuchen, sich auf ein Ende vorzubereiten, ohne die dadurch resultierenden Gefühlsausbrüche öffentlich zu zeigen werden viele Facetten dieser Krankheit gezeigt und ganz subtil in den Mittelpunkt gerückt, ohne aber vordergründig zu sein. Hazel selbst scheint ihre Situation immer besser zu akzeptieren, sieht die Vor- und Nachteile ganz realistisch und mit einer guten Prise Humor, findet viel Unterstützung durch die sie umgebenden Menschen und ihr Lieblingsbuch, das eben jenes Thema behandelt wie auch das von John Green verfasste Werk. Eine sehr schöne innertextuelle, wenn auch fiktive Referenz.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

394 Bibliotheken, 13 Leser, 4 Gruppen, 87 Rezensionen

schriftsteller, mord, liebe, freundschaft, aurora

Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Joël Dicker ,
Fester Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.08.2013
ISBN 9783492056007
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(405)

678 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 50 Rezensionen

liebe, freundschaft, dexter, emma, london

Zwei an einem Tag

David Nicholls , Simone Jakob
Flexibler Einband: 541 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2011
ISBN 9783453503908
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
32 Ergebnisse