xMaryx

xMaryxs Bibliothek

11 Bücher, 5 Rezensionen

Zu xMaryxs Profil
Filtern nach
11 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(590)

909 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 60 Rezensionen

thriller, helgoland, sebastian fitzek, fitzek, berlin

Abgeschnitten

Sebastian Fitzek , Michael Tsokos
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783426510919
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Abgeschnitten
Autoren: Sebastian Fitzek, Michael Tsokos
Verlag: Droemer Knaur
Preis (gebunden): 19,99€
Seitenanzahl: 400
ISBN:  978-3-426-19926-8
Erscheinungstermin: 26. September 2012
Buchreihe: Nein
Kaufen?: Verlag

                Amazon

 

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. 
Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert … (Quelle)

Mein erster Fitzek. Endlich. Da viele immer von den Fitzek-Bücher geschwärmt haben und Fitzek schon so was wie eine "Marke" unter den Bücher geworden ist, musste ich natürlich auch mal als absoluter Thriller-Fan ein Buch des berühmten Autors lesen. Mit hohen Erwartungen ging ich an das Buch ran und wurde wahrhaftig "umgehauen" vor so viel Brutalität, Spannung und Grausamkeit. Einst lasst euch sagen, dieses Buch ist nichts für schwache Nerven...Das Cover ist sehr einfach, aber vielsagend gestaltet und passt, genau wie der Titel, perfekt zum Buch."Abgeschnitten" beginnt mit einem Prolog, der ziemlich ... verstörend... ist und jede Menge Fragen offen lässt. Fragen, die erst gegen Ende des Buches beantwortet werden. Das Buch besteht aus zwei Geschichten, die sich ineinander "einreihen" und sich so eine komplette Story ergibt. Zum einen wäre da die Story mit Paul und der Entführung seiner Tochter, zum Anderen gibt es da noch die Geschichte von Linda und Danny, die ebenfalls eine kleine, aber nicht unbedeutende Rolle spielt. Das Buch wird von drei Orten aus beschrieben, die sich circa jedes zweite Kapitel abwechseln. Da wäre Berlin, wo man die Handlung aus Pauls Sicht erklärt bekommt, Helgoland, auf der Linda die ermordeten Leichen seziert und außerdem gibt es noch den Ort, der im Buch "Aus der Hölle" genannt wird. Hier erlebt man, wie die Entführte sexuell missbraucht und vergewaltigt wird. An keinem Ort wird es langweilig. Es geschehen überall immer wieder neue, unerwartete Ereignisse und schockierende Momente, bei denen einem die Luft für einige Zeit wegbleibt.Die einzelnen Kapitel enden oft mit einem Cliffhanger, doch nach und nach ergibt sich aus den einzelnen Puzzleteilen eine komplette, logische Geschichte, die so einige Überraschungsmomente mit sich bringt.Das Buch hat einen unglaublich spannenden, krassen Schreibstil, sodass man meint, man ist wirklich im Geschehen beteiligt, was auch ziemlich angsteinflößend werden kann."Abgeschnitten" hat ein wirklich tolles, unverhersehbares Ende, das zum einen schockiert, andererseits auch genau zu einem solchen grausamen und brutalen Thriller passt.Vor und nach der Story sind insgesamt vier echte(!!!) Zeitungsartikel abgedruckt, die man sich unbedingt und auf jeden Fall mal durchlesen muss. In denen sind von Steuerhinterzieher und Sexualstraftätern die Rede. Ein Beispiel gefällig? Während der Steuerhinterzieher für circa 5 Jahre Freiheitsstrafe im Gefängnis verbringen darf, bekommt der Sexualtäter 2 Jahre Bewährung. Man betone: Bewährung. Solche Urteile, in denen Geld wichtiger und wertvoller behandelt wird als Menschenleben, sollten ernsthaft mal in Frage gestellt werden...  
Ein toller, spannender Pageturner, für den man schon mal ein paar nächtliche Stunden dafür opfert. Eine klare Kaufempfehlung für alle Thriller-Fans da draußen. 5 von 5 Punkten.
 


Über die Autoren:
Sebastian Fitzek hat sich mit bislang acht Bestsellern – zuletzt "Abgeschnitten" zusammen mit Michael Tsokos – längst seinen Ruf als DER deutsche Star des Psychothrillers erschrieben. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt; als einer der wenigen deutschen Thrillerautoren erscheint Sebastian Fitzek auch in den USA und England, der Heimat des Spannungsromans. Sein dritter Roman "Das Kind" wurde mit internationaler Besetzung verfilmt. (Quelle)
Michael Tsokos, 1967 geboren, ist Professor für Rechtsmedizin und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik. Seit 2007 leitet er das Institut für Rechtsmedizin der Charité. Seine Bücher über spektakuläre Fälle aus der Rechtsmedizin sind allesamt Bestseller. (Quelle) 
Leseprobe
Hier geht es zur Verlags-Homepage 
Viel Spaß beim Lesen!
Eure Mary♥

                                                     

Quelle: marysbuecherblog.blogspot.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(734)

1.198 Bibliotheken, 24 Leser, 6 Gruppen, 189 Rezensionen

thriller, helgoland, entführung, obduktion, mord

Abgeschnitten

Sebastian Fitzek , Michael Tsokos
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.09.2012
ISBN 9783426199268
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: Abgeschnitten
Autoren: Sebastian Fitzek, Michael Tsokos
Verlag: Droemer Knaur
Preis (gebunden): 19,99€
Seitenanzahl: 400
ISBN:  978-3-426-19926-8
Erscheinungstermin: 26. September 2012
Buchreihe: Nein
Kaufen?: Verlag

                Amazon

 

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. 
Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert … (Quelle)

Mein erster Fitzek. Endlich. Da viele immer von den Fitzek-Bücher geschwärmt haben und Fitzek schon so was wie eine "Marke" unter den Bücher geworden ist, musste ich natürlich auch mal als absoluter Thriller-Fan ein Buch des berühmten Autors lesen. Mit hohen Erwartungen ging ich an das Buch ran und wurde wahrhaftig "umgehauen" vor so viel Brutalität, Spannung und Grausamkeit. Einst lasst euch sagen, dieses Buch ist nichts für schwache Nerven...Das Cover ist sehr einfach, aber vielsagend gestaltet und passt, genau wie der Titel, perfekt zum Buch."Abgeschnitten" beginnt mit einem Prolog, der ziemlich ... verstörend... ist und jede Menge Fragen offen lässt. Fragen, die erst gegen Ende des Buches beantwortet werden. Das Buch besteht aus zwei Geschichten, die sich ineinander "einreihen" und sich so eine komplette Story ergibt. Zum einen wäre da die Story mit Paul und der Entführung seiner Tochter, zum Anderen gibt es da noch die Geschichte von Linda und Danny, die ebenfalls eine kleine, aber nicht unbedeutende Rolle spielt. Das Buch wird von drei Orten aus beschrieben, die sich circa jedes zweite Kapitel abwechseln. Da wäre Berlin, wo man die Handlung aus Pauls Sicht erklärt bekommt, Helgoland, auf der Linda die ermordeten Leichen seziert und außerdem gibt es noch den Ort, der im Buch "Aus der Hölle" genannt wird. Hier erlebt man, wie die Entführte sexuell missbraucht und vergewaltigt wird. An keinem Ort wird es langweilig. Es geschehen überall immer wieder neue, unerwartete Ereignisse und schockierende Momente, bei denen einem die Luft für einige Zeit wegbleibt.Die einzelnen Kapitel enden oft mit einem Cliffhanger, doch nach und nach ergibt sich aus den einzelnen Puzzleteilen eine komplette, logische Geschichte, die so einige Überraschungsmomente mit sich bringt.Das Buch hat einen unglaublich spannenden, krassen Schreibstil, sodass man meint, man ist wirklich im Geschehen beteiligt, was auch ziemlich angsteinflößend werden kann."Abgeschnitten" hat ein wirklich tolles, unverhersehbares Ende, das zum einen schockiert, andererseits auch genau zu einem solchen grausamen und brutalen Thriller passt.Vor und nach der Story sind insgesamt vier echte(!!!) Zeitungsartikel abgedruckt, die man sich unbedingt und auf jeden Fall mal durchlesen muss. In denen sind von Steuerhinterzieher und Sexualstraftätern die Rede. Ein Beispiel gefällig? Während der Steuerhinterzieher für circa 5 Jahre Freiheitsstrafe im Gefängnis verbringen darf, bekommt der Sexualtäter 2 Jahre Bewährung. Man betone: Bewährung. Solche Urteile, in denen Geld wichtiger und wertvoller behandelt wird als Menschenleben, sollten ernsthaft mal in Frage gestellt werden...  
Ein toller, spannender Pageturner, für den man schon mal ein paar nächtliche Stunden dafür opfert. Eine klare Kaufempfehlung für alle Thriller-Fans da draußen. 5 von 5 Punkten.
 


Über die Autoren:
Sebastian Fitzek hat sich mit bislang acht Bestsellern – zuletzt "Abgeschnitten" zusammen mit Michael Tsokos – längst seinen Ruf als DER deutsche Star des Psychothrillers erschrieben. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt; als einer der wenigen deutschen Thrillerautoren erscheint Sebastian Fitzek auch in den USA und England, der Heimat des Spannungsromans. Sein dritter Roman "Das Kind" wurde mit internationaler Besetzung verfilmt. (Quelle)
Michael Tsokos, 1967 geboren, ist Professor für Rechtsmedizin und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik. Seit 2007 leitet er das Institut für Rechtsmedizin der Charité. Seine Bücher über spektakuläre Fälle aus der Rechtsmedizin sind allesamt Bestseller. (Quelle) 
Leseprobe
Hier geht es zur Verlags-Homepage 
Viel Spaß beim Lesen!
Eure Mary♥

                                                     

Quelle: marysbuecherblog.blogspot.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(298)

551 Bibliotheken, 13 Leser, 4 Gruppen, 70 Rezensionen

labyrinth, thriller, jugendbuch, liebe, das labyrinth jagt dich

Das Labyrinth jagt dich

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.08.2013
ISBN 9783401067896
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Fünf Jugendliche. Sie haben gekämpft, sich gequält und zwei Welten durchquert, um die rettenden Tore zu erreichen. Und wieder stellt sie das Labyrinth vor unmenschliche Herausforderungen, denn auch in der neuen Welt ist nichts, wie sie es kannten. Sie sind allein mit ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, ihren Albträumen. Neue Gefahren erwarten sie, aber letztendlich entpuppt sich etwas Unerwartetes als ihr größtes Hindernis: die Liebe. Jeder von ihnen mag bereit sein, durch die Hölle zu gehen, doch wer würde das eigene Leben für seine Liebe opfern? (Quelle)  ACHTUNG: Kann Spoiler für die, die "Das Labyrinth erwacht" nicht gelesen haben, enthalten! Nachdem ich von "Das Labyrinth erwacht" so begeistert war, war für mich sehr schnell klar, dass ich mir auch den zweiten Teil lesen muss. Mit hohen Erwartungen ging ich ich dieses Buch an und wurde nicht enttäuscht...Das Cover gleicht dem des ersten Teils, nur die Farbkombination wurde geändert. Statt Rot-Grün kann man hier Blau-Gelb sehen, aber sonst bleibt alles beim Alten: Zu sehen ist das Labyrinth mit den Jugendlichen zwischen den einzelnen "Hohlräume"Der Titel passt sehr gut zur Story und ähnelt wieder dem von "Das Labyrinth erwacht".Die Personen werden ebenfalls fortgeführt, doch jetzt sind nur noch Misha, Léon, Mary, jenna und Jeb am Leben und kämpfen um die Portale. Die Figuren blühen im Laufe der Geschichte auf und entwickeln einen starken Charakter. Jeder ist nun zum Kämpfen bereit und keiner bleibt mehr im Hintergrund. Auch in der Liebe geht es schnell voran. Neue Pärchen werden gebildet, die Beziehungen werden komplizierter und der Zusammenhang der Gruppe wird stark auf die Probe gestellt.Der Schreibstil bleibt spannend und flüßig und man wird förmlich in die Geschichte hineingezogen und nicht mehr losgelassen. Immer mehr spannende, unvorhersehbare Ereignisse werden mit in die Story gepackt, sodass es in diesem Buch keine einzige Stelle gibt, in der man sich langweilt und das Buch zur Seite legen kann.Die Perspektive wird oft gewechselt, was die Spannung nochmal um Einiges erhöht und das Buch noch interessanter gestaltet.Der Autor beschreibt in diesem Buch zwei atemberaubende Welten, die nicht unterschiedlicher sein können. Zwei Welten, in denen viel passiert und Opfer gebracht werden. Zwei Welten, in denen die Jugendliche immer selbstbewusster und erwachsener werden.Ich habe mir auch schon überlegt und Gedanken gemacht, wie wohl die beiden letzten Welten im dritten Teil der Trilogie (Das Labyrinth ist ohne Gnade; Erscheinungstermin Sommer 2014)aussehen werden, in denen unsere Protagonisten eintauchen werden. Ich glaube, dass die letzte aller Welten ein echtes Labyrinth ist. (Habt ihr auch schon irgendwelche Vermutungen? Schreibt sie in die Kommentare!) Ein grandioses Jugendbuch, das mich von der ersten Seite an überzeugt hat. Ich empfehle es jeden der "Das Labyrinth erwacht" gelesen und lieben gelernt hat. Volle Punktzahl.   Über den Autor:Rainer Wekwerth ist Autor aus Leidenschaft. Oft liest man, ein Autor habe sein Hobby zumBeruf gemacht. Rainer Wekwerth dagegen bezeichnet das Schreiben als Sucht: Er kann gar nicht anders. Wekwerth ist Autor erfolgreicher und preisgekrönter Bücher, die er teilweise unter Pseudonym veröffentlicht. Bisher war er hauptsächlich in der Fantasy heimisch, nun erzählt er mit dem Labyrinth-Zyklus eine mitreißende Geschichte, die die Grenzen der Genres sprengt. Neben dem Schreiben coacht er Autoren und Schreibschüler, ist Ehemann und Vater einer Tochter. Rainer Wekwerth lebt mit seiner Familie im Stuttgarter Raum. (Quelle) LeseprobeHier "Das Labyrinth jagt dich" kaufenHier kommt ihr zum Arena-Verlag Viel Spaß beim Lesen!Eure Mary♥Quelle: marysbuecherblog.blogspot.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Boy Nobody: Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder.

Allen Zadoff
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei bloomoon, 03.08.2013
ISBN 9783760799933
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: Boy Nobody:Ich bin dein Freund.Ich bin dein Mörder.
Autor: Allen Zadoff
Verlag: blomoon
Preis (gebunden): 16,99€
Seitenanzahl: 336
ISBN: 978-3845800059
Erscheinungstermin: 3.September 2013
Buchreihe: Ja

>>Früher einmal hatte ich Gefühle. Zumindest glaube ich das. Aber das ist schon lange her. Das war  vorher.<< Mit 12 Jahren wurde er rekrutiert, um tödliche Missionen zu „erledigen“. Mit 16 ist BOY NOBODY einer der Besten. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Weil er seine Zielobjekte schnell und effektiv aus dem Weg räumt. Seine aktuelle Mission ändert jedoch alles: Denn die Zielperson ist ganz und gar nicht, was sie scheint. Und sie kommt ihm gefährlich nahe. Zu nahe. Aber BOY NOBODY wird auch diesen Auftrag erfolgreich zu Ende bringen. Weil er einer der Besten ist. Weil er keine Fehler macht. Weil er eiskalt ist. Oder etwa nicht …? (Quelle) Als ich das erste Mal den Klappentext gelesen habe, dachte ich mir "Wow, hört sich richtig interessant an". Kurz darauf hatte ich das Buch in meinen Händen und habe angefangen zu lesen. Der Klappentext hätte es nicht besser beschreiben können worum es in "Boy Nobody: Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder." geht...Das Cover finde ich wirklich gelungen und passt auch unglaublich gut zum Thema. Auch der Titel passt wie die Faust aufs Auge und spricht einem förmlich an.Der Schreibstil ist flüssig, eingängig und wird schlicht und einfach gehalten, sodass man in der Geschichte förmlich versinkt und nicht mehr losgelassen wird. Die Handlung ist auch nicht ohne. Man wird in den ersten Seiten direkt in die Handlung hineingeschleudert und erlebt schon nach ein paar Seiten einen Mord, der es in sich hat. Faszinierend und erschreckend zugleich lässt sich das Buch Seite für Seite lesen ohne Aufzublicken oder gar eine Pause einzulegen. Die Spannung bleibt vom Anfang an permanent und es kommen immer gerade dann, wenn es am unerwartesten ist, Überraschungsmomente, bei dem man sekundenlang mit offen Mund und entsetzten Blick vor dem Buch sitzt und sichdenkt: -Entschuldigung für den folgenden Ausdruck -: "WTF!!!". Das steigert aber die Spannung im Buch noch mal um Einiges. Das Buch hat sehr kurze Kapitel, sodass man nicht lange an diesem Buch liest. Denn man denkt sich: "Nur noch dieses Kapitel. Dann ist aber wirklich Schluss mit Lesen!". Doch nach 5 weiteren Kapitel will man immer noch nicht aufhören und so hat es bei mir keinen Tag gedauert die 336 Seiten des Buches zu verschlingen.Die Geschichte wird aus BOY NOBODYs Sicht geschrieben. BOY NOBODY ist der Protagonist des Buches und knallhart. Menschen zu töten ist für ihn total normal und steht für ihn fast schon auf den Tagesordnung. Auch BOY NOBODYs Vergangenheit hat mich sehr berührt und ist mir ganz nahe gegangen. In Rückblicken erfährt man hier was sich in seiner Vergangenheit so alles abgespielt hat, wie er von einem Tag zum Nächsten ein anderer Mensch wurde und so auch seine Kindheit verloren hat. Auch andere Protagonisten und Figuren im Buch haben mich durch ihre Art und ihren Charakter überzeugt und hin- und hergerissen. Das Besondere an dem Buch ist, dass man zu einem Mörder hält, der ja normalerweise bei einem 08/15-Buch immer der Feind, der Gegner, der Bösewicht ist. Bei "Boy Nobody: Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder." ist das anders. Allen Zadoff hat eine Figur erschaffen, die mir unglaublich sympathisch ist, trotz allem. Man fiebert mit und versteht BOY NOBODY gut, warum er so handelt, warum er sich so verhält und warum er - letztendlich - Menschen umbringt. Nachdem es dann am Höhepunkt ein wenig kompliziert ist, da die Dinge schnell und hektisch erzählt werden und man 15 Seiten richtig mitdenken musste, war das Ende... unerwartet. Mehr will ich dazu nicht sagen ohne zu Spoilern. Aber es war richtig überraschend und hat mir sehr, sehr gut gefallen. Ein tolles und besonderes Jugendbuch, dass dich in eine spannende und aufregende Welt mitnimmt. Zu empfehlen für alle und für die, die nicht ein klassischen 08/15-Buch lesen wollen.   Über den Autor:Allen Zadoff hat 2010 mit  Food, girls and other things I can't have den  Sid Fleischmann Humor Award gewonnen. Er lebt in Los Angeles, wo er an Boy Nobodys weiterem Schicksal arbeitet...  (Quelle) LeseprobeHier "Boy Nobody: Ich bin dein Freund. Ich bin dein Mörder." kaufen Hier gehts zum bloomoon-VerlagHier gehts zu "Blogg dein Buch"    Viel Spaß beim Lesen!Eure Mary♥ ---Mein besonderer Dank gilt "Blogg dein Buch" und dem bloomoon-Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars---Quelle: marysbuecherblog.blogspot.de/2013/10/rezension-boy-nobody-ich-bin-dein.html

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(327)

696 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 133 Rezensionen

dystopie, auslese, liebe, überleben, jugendbuch

Die Auslese - Nur die Besten überleben

Joelle Charbonneau , Marianne Schmidt
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 26.08.2013
ISBN 9783764531171
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

fantasy, viejendalisk, der pakt um nadim, intrige, flo wandemberg

Viejendalisk

Flo Wandemberg
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei novum pro Verlag, 13.03.2013
ISBN 9783990268841
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(536)

1.005 Bibliotheken, 10 Leser, 4 Gruppen, 60 Rezensionen

tod, flucht, liebe, zahlen, jugendbuch

Numbers - Den Tod im Blick

Rachel Ward , Uwe-Michael Gutzschhahn
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2012
ISBN 9783551311511
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(506)

1.056 Bibliotheken, 17 Leser, 8 Gruppen, 138 Rezensionen

labyrinth, jugendbuch, thriller, rainer wekwerth, jugendliche

Das Labyrinth erwacht

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2013
ISBN 9783401067889
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(316)

682 Bibliotheken, 4 Leser, 15 Gruppen, 103 Rezensionen

dystopie, wüste, liebe, saba, dustlands

Dustlands - Die Entführung

Moira Young , Alice Jakubeit
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 15.12.2011
ISBN 9783841421425
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Dustlands
Autor: Moira Young
Verlag: Fischer FJB
Originaltitel: Blood Red Road
Preis (gebunden): 16,99€
Seitenanzahl: 464
ISBN: 978-3841421425
Erscheinungstermin: 14. Dezember 2011
Buchreihe: Ja (Dustlands-Reihe)
Punktanzahl: 5 von 5 Punkten

Inhalt:
»Sie nennen mich den Todesengel. Weil ich noch nie einen Kampf verloren habe.« Sabas Zwillingsbruder wird von Soldaten verschleppt. Sie schwört, ihn zu finden und zu befreien. Mit dem Mut der Verzweiflung macht sie sich auf einen Weg voller Gefahren, Gewalt und Verrat. Sie kann niemandem vertrauen - auch nicht dem Mann, der ihr das Leben rettet. 
Der erste Band einer epischen Endzeit-Fantasy, eine Geschichte, die dein Herz schneller schlagen lässt. (Quelle)

Meine Meinung:
Ich finde das Cover unglaublich schön: Saba, die durch die Wüste wandert um ihren entführten Bruder zu finden und ihn zu rächen. Auch sonst passt der Titel perfekt zum Buch. (Dustlands= Staubländer/-Regionen= Wüste)
Was schnell bei dem Buch auffällt ist der Schreibstil: Wörtliche Rede gibt es in dem Buch zwar häufig, doch die werden nicht mit Anführungsstrichen gekennzeichnet. Was am Anfang ziemlich anstrenget zu lesen ist, doch man gewöhnt sich recht schnell daran. Sonst fesselt der Stil enorm. Auch der Inhalt ist unglaublich spannend - von der ersten bis zur allerletzten Seite. Sogar auf den letzten 5 Seiten ist die Handlung noch voll in Aktion:D
Ein kleiner Minuspunkt gibt es für die Charaktere:
Saba ist manchmal echt gemein und abweisend zu Jack und Emmi (kleine Schwester). Was mich manchmal echt aufgeregt hat. Auch Emmi ist manchmal nervig, weil sie nie auf Saba hört und sie deswegen die Gruppe in zusätzliche Gefahren bringt (was aber auch die Spannung enorm erhöht).

Fazit:
Ein echt tolles und -auf jeden Fall - ein spannendes Buch. Zwar verhält sich Saba manchmal ein bisschen abweisend und gemein, doch das beeinflusst meine Bewertung kaum. Deshalb gibt's volle Punktanzahl.

Über die Autorin:
Moira Young, geboren und aufgewachsen in British Columbia im Westen Kanadas, trat als Schauspielerin und Opernsängerin in Kanada und Europa auf. Heute lebt und arbeitet sie als freie Autorin in Bath, England. ›Dustlands – Die Entführung‹ ist ihr erster Roman.

Leseprobe

Hier Dustlands-Die Entführung kaufen

Viel Spaß beim Lesen!Eure Mary♥

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(917)

1.770 Bibliotheken, 24 Leser, 11 Gruppen, 188 Rezensionen

dystopie, verrat, zukunft, ursula poznanski, jugendbuch

Die Verratenen

Ursula Poznanski
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.10.2012
ISBN 9783785575468
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Die Verratenen

Autor: Ursula Poznanski Verlag: Loewe Verlag Preis (gebunden): 18,95€ Seitenanzahl: 460 ISBN: 978-3785575468 Erscheinungstermin: 9.Oktober 2012 Buchreihe: Ja (Trilogie) Punktanzahl: 5 von 5 Punkten  Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich Rias Leben könnte nicht besser sein. Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft. Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt. Die Verratenen ist der erste Band einer Trilogie. (Quelle)  Mittlerweile bin ich ein großer  Ursula Poznanski Fan geworden. Deshalb stand für mich auch relativ schnell fest, dass ich, nachdem ich  Erebos und  Saeculum verschlungen hatte, auch  Die Verratenen lesen musste.Und? Das Buch hat mich nicht enttäuscht.Aber erst mal von vorne.Der Titel passt recht gut zur Handlung, da Ria und die anderen Sphärenbewohner von der Regierung als Verräter dargestellt werden. Doch nur einer Bewohner lehnt sich gegen die Regierung auf und verrät somit die Anderen. Das ist auch der Kern der Geschichte. Es wird beschrieben wie die Sphärenstudenten vor dem grausamen Regime in das Leben außerhalb der von ihnen bewohnten Glaskuppeln flüchten und versuchen, sich bei den verfeindeten Prims (Außenbewohner) zu verstecken. Ria versucht hier den Verräter zu entlarven und ihm das Handwerk zu legen.Das Blatt auf dem Cover soll wahrscheinlich die Natur der Außenwelt darstellen, was man -meiner Meinung nach- besser hätte machen können. Aber insgesamt finde ich das Cover recht schön.Das Buch wird aus der Ich-Perspektive von Protagonistin Ria geschrieben. Schon in den ersten Seiten kann man sich total mit ihr identifizieren und sie wächst einem schnell ans Herz.Sie hat sowohl Stärken, als auch Schwächen und genau das macht sie so unglaublich sympathisch.Ria ist eine privilegierte Elite-Studentin und glaubt fest daran, dass die Sphären-Regierung das Beste ist was der Menschheit passieren konnte. Doch bei den Prims fängt diese Erkenntnis zu bröckeln an...Mir gefällt an dem Buch besonders, dass die Charaktere alle so unterschiedlich aufgebaut und ausgearbeitet sind. Jede Figur ist das komplette Gegenteil des Anderen, doch in der Masse passe sie alle zusammen und bilden eine total "bunte" Gruppe.Auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Schon nach der ersten Seite ist man gefangen in der Handlung und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen und passt perfekt zu der Geschichte und zum Genre des Buches. Man verschlingt förmlich das Buch und die Handlung lässt einem nicht so schnell wieder los.In "Die Verratenen" wird vor allem auf Spannung und Action Wert gelegt und die Liebesgeschichte von Aureljo und Ria wird nur dürftig erzählt, sodass man ganz in der Geschichte ist und nicht von Nebensächlichkeiten abgelenkt wird. "Die Verratenen" ist ein hervorragender Start in eine weitere Trilogie und ich werde mir definitiv die weiteren Bände holen. Ursula Poznanski hat mich wieder von ihren Schreibqualitäten überzeugt und somit kann man "Die Verratenen" problemlos allen weiterempfehlen. Volle Punktzahl.
Viel Spaß beim Lesen!Eure Mary♥

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(499)

905 Bibliotheken, 51 Leser, 0 Gruppen, 97 Rezensionen

florenz, thriller, robert langdon, venedig, istanbul

Inferno

Dan Brown , Axel Merz (Übersetzer) , Rainer Schumacher (Übersetzer)
Fester Einband: 685 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.05.2013
ISBN 9783785724804
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
11 Ergebnisse