Leserpreis 2018

xxJuyaxxs Bibliothek

71 Bücher, 13 Rezensionen

Zu xxJuyaxxs Profil
Filtern nach
71 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"roadtrip":w=4,"familie":w=2,"geisel":w=2,"roman":w=1,"usa":w=1,"abenteuer":w=1,"leben":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1,"sommer":w=1,"gefängnis":w=1,"blanvalet":w=1,"ausbruch":w=1

Eine andere Vorstellung vom Glück

Marc Levy , Bettina Runge , Eliane Hagedorn
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 23.07.2018
ISBN 9783764505950
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vor kurzem kam ein neues Buch von Marc Levy raus. Und ich habe mich so darüber gefreut, dass ich „Eine andere Vorstellung vom Glück“ gleich anfing zu lesen.
In dem Buch geht es hauptsächlich um Agatha, die aus dem Gefängnis flieht und nun eine Mitfahrgelegenheit benötigt. In dem Moment kommt ihr Milly sehr gelegen. Agatha überredet Milly sie mitzunehmen und das ist der Beginn eines sogenannten Roadtrips der beiden. Denn Agatha hat ein ganz bestimmtes Ziel, das sie den ganzen Trip über verfolgt.

Als Leser wird man direkt von Marc Levy ins Geschehen geschupst. Und seit der ersten Seite umgibt das Buch ein kleines großes Geheimnis. Und das ist so typisch für den Autor. Sein Schreibstil ist so flüssig und auch so philosophisch, dass ich das Buch schnell durchlesen konnte. Und zum Teil konnte ich auch das Buch nicht aus der Hand legen, denn es gab Stellen, die sehr emotional waren. Die Charaktere Milly und Agatha waren für mich sehr authentisch. Ich mochte beide Charaktere in dem Buch. Das gesamte Buch wird aus Millys, Agathas und Toms Sicht erzählt. Und dabei erfahren wir als Leser sehr viel über die drei und ihre Geschichte und irgendwie sind alle Geschichten, auf die eine oder andere Art, miteinander verbunden. Und genau das habe ich sehr gemocht an dem Buch. Als Leser ahnt man schon, dass sie alle irgendwie miteinander verbunden sind. Aber genau dahinter steckt, erfährt man als Leser erst am Ende. Denn Marc Levy gestaltet seine Romane immer sehr spannend und geheimnisvoll bis zum Schluss. Und erst am Schluss wird alles entschlüsselt. Und dann wird es nochmal richtig emotional.

Marcs neues Buch hat mich auch sehr zum Nachdenken gebracht. Was bedeutet eigentlich Glück? Wie stellen wir uns unser Glück eigentlich vor? Bin ich glücklich in meinem Leben? Und genau diesen Fragen muss sich auch Milly stellen. Und eigentlich möchte sie das gar nicht, denn sie möchte, dass alles so bleibt, wie es ist und sich in ihrem Leben nichts verändert. Doch durch die Begegnung mit Agatha hat sie keine andere Wahl. Sie muss sich ihrem eigenen Leben stellen und so einiges überdenken.
Dieses Buch hat mich emotional sehr berührt. Ich habe mit Milly und vor allem mit Agatha sehr gelitten. Und ich habe jede Seite von diesem Buch geliebt. Das war wieder mal ein richtiger Marc Levy Roman, der mich nicht enttäuscht hat.

  (1)
Tags: abenteuer, familie, roadtrip, verrat, vertrauen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

168 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

"superhelden":w=3,"marissa meyer":w=3,"liebe":w=2,"schurken":w=2,"renegades":w=2,"freundschaft":w=1,"verrat":w=1,"mut":w=1,"dystopie":w=1,"kämpfe":w=1,"liebe; jugendbuch":w=1,"superkräfte":w=1,"heldentum":w=1,"science-fiction-literatur":w=1,"anarchisten":w=1

Renegades - Gefährlicher Freund

Marissa Meyer , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453271784
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wow! Ein neuer Marissa Meyer Roman! Als ich das gesehen habe, habe ich mich riesig gefreut. Ich habe alle vorherigen Bücher (die Luna-Chroniken) von Marissa Meyer gelesen und die Bände wirklich geliebt. Deshalb war ich sehr froh, als ein neues Buch von ihr rauskam.
Als ich das Buch „Renegades“ in die Hand genommen habe, musste ich sofort anfangen es zu lesen. Das Buch handelt von Superhelden und Schurken. Und ich muss sagen, das sagt eigentlich schon alles. Die Geschichte spielt in einer Zukunft, in der die Superhelden sehr präsent sind und natürlich gegen die Schurken sind. Sowohl die Superhelden als auch die Schurken haben Fähigkeiten, die mich total beeindruckt haben. Sehr schön fand ich, dass die wichtigsten Personen mit ihren Fähigkeiten vorne im Buch vermerkt sind und der Leser direkt nachlesen kann, wer welche Fähigkeit hat und ob er ein Superheld oder ein Schurke ist. Das macht das Lesen auch viel leichter.

Obwohl schon der Schreibstil von Marissa Meyer sehr flüssig ist und sich das Buch dadurch schnell lesen ließ. Als ich angefangen habe, das Buch zu lesen, konnte ich nicht so schnell aufhören und musste einfach weiterlesen. Es war bereits von der ersten Seite an so spannend. Und das schöne war, dass es auch dabei blieb. Die gesamten Charaktere wurden von Marissa Meyer so toll ausgearbeitet, dass sie alle einfach authentisch auf mich wirkten. Ich habe alle Charaktere ins Herz schließen können. Und alle waren so einzigartig und hatten alle etwas Besonderes an sich.

Im Vordergrund der ganzen Geschichte steht Nova. Sie gehört zu den Schurken und hat eine große Abneigung gegen die Superhelden. Und das hat auch einen bestimmten Grund. Und das zieht sich natürlich durch die ganze Geschichte. Nova ist eine starke Protagonistin, die ihren eigenen Weg geht und sich auch nicht einfach etwas sagen lässt. Sie hat ihren eigenen Kopf und geht notfalls durch alle Wände. Dennoch mochte ich sie sehr. Sie hatte eine lockere und leichte Art und dennoch war sie sehr humorvoll. Aber auf der anderen Seite auch sensibel und zwischenzeitig auch nachdenklich. Denn sie fängt bald an, ihr gesamtes Handeln zu hinterfragen.

Und das hat einen Grund: Adrian. Er ist ein Superheld. Hat aber auch gleichzeitig ein Geheimnis. Er ist der Anführer seines Teams und achtet sehr auf seine Teammitglieder. Adrian ist ein liebevoller und auch starker Charakter. Er ist zudem sehr ehrgeizig und versucht stets in allem besser zu werden. Eine besondere Beziehung hat er zu Max. Er kümmert sich stets um ihn und leistet ihm auch Gesellschaft so oft er kann. Und das fand ich so toll an Adrian.

Und natürlich darf die Liebe bei Marissa Meyer nicht fehlen. Diese ist aber nicht so wie in anderen Liebesromanen. Marissa Meyers Liebe ist immer so leicht und zart aber vor allem langsam und leise. Und das liebe ich an ihren Geschichten. Es geht alles etwas langsam voran mit vielen Emotionen. Und genau so ist auch die Liebe zwischen Nova und Adrian. Dort wird nichts überstürzt. Alles braucht seine Zeit bei Marissa Meyer.

Aber das Ende des Buches fand ich für meinen Geschmack etwas vorhersehbar. Ich habe schon genau damit gerechnet. Da hätte ich mich über einen anderen Cliffhanger eher gefreut.
Aber dennoch fand ich „Renegades“ als Auftakt super. Und ich freue mich sehr auf den zweiten Teil. Ich kann es schon kaum erwarten und hoffe, dass es schnell übersetzt wird und ich es dann in meinen Händen halten kann. Ich liebe die Bücher von Marissa Meyer.

  (1)
Tags: liebe, marissa meyer, schurken, superhelden, verrat   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

112 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"liebe":w=2,"kampf":w=2,"königreiche":w=2,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"verrat":w=1,"könig":w=1,"königin":w=1,"paar":w=1,"machtkampf":w=1,"no age fantasy":w=1

Die Legende der vier Königreiche - Vereint

Amy Tintera , Milena Schilasky
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.04.2018
ISBN 9783959672085
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

81 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 14 Rezensionen

"hoffnung":w=3,"kinderbuch":w=2,"magie":w=2,"hexe":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"klassiker":w=1,"trauer":w=1,"mädchen":w=1,"märchen":w=1,"fantasie":w=1,"drache":w=1,"unterdrückung":w=1,"gut und böse":w=1

Das Mädchen, das den Mond trank

Kelly Barnhill
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.02.2018
ISBN 9783737355384
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

289 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

"liebe":w=5,"fantasy":w=5,"krieg":w=4,"königreich":w=4,"prinz":w=3,"die legende der vier königreiche":w=3,"amy tintera":w=3,"rache":w=2,"prinzessin":w=2,"5 sterne":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"rezension":w=1,"jugendroman":w=1

Die Legende der vier Königreiche - Ungekrönt

Amy Tintera , Milena Schilasky
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 09.10.2017
ISBN 9783959671316
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

219 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"dystopie":w=8,"jugendbuch":w=3,"japan":w=3,"freundschaft":w=2,"sonne":w=2,"kim kestner":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"tod":w=1,"science fiction":w=1,"krankheit":w=1,"rezension":w=1,"armut":w=1,"homosexualität":w=1,"zusammenhalt":w=1

Sakura

Kim Kestner
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Arena, 06.06.2017
ISBN 9783401603186
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(380)

741 Bibliotheken, 20 Leser, 3 Gruppen, 121 Rezensionen

"götter":w=22,"liebe":w=16,"fantasy":w=9,"marah woolf":w=9,"götterfunke":w=8,"jugendbuch":w=6,"freundschaft":w=4,"hass":w=4,"mythologie":w=3,"griechische mythologie":w=3,"griechische götter":w=3,"athene":w=3,"hasse mich nicht":w=3,"götterfunke hasse mich nich":w=3,"spannung":w=2

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 25.09.2017
ISBN 9783791500416
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

109 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"kerry drewery":w=3,"jugendbuch":w=2,"dystopie":w=2,"band 2":w=2,"widerstand":w=2,"marthas mission":w=2,"mord":w=1,"reihe":w=1,"flucht":w=1,"jugend":w=1,"wahrheit":w=1,"jugendroman":w=1,"verschwörung":w=1,"schuld":w=1,"gesellschaftskritik":w=1

Marthas Mission

Kerry Drewery
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ONE, 23.02.2018
ISBN 9783846600627
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

342 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

"fantasy":w=10,"liebe":w=4,"nemesis":w=4,"jugendbuch":w=3,"prinzessin":w=3,"anna banks":w=3,"sepora":w=3,"flucht":w=2,"romantasy":w=2,"wüste":w=2,"tarik":w=2,"krieg":w=1,"romantik":w=1,"verrat":w=1,"märchen":w=1

Nemesis - Geliebter Feind

Anna Banks , Michaela Link
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.06.2017
ISBN 9783570311424
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"liebe":w=3,"tod":w=2,"afrika":w=2,"england":w=1,"leben":w=1,"trauer":w=1,"entführung":w=1,"ehe":w=1,"alltag":w=1,"familiendrama":w=1,"entscheidung":w=1,"ehemann":w=1,"dreiecksbeziehung":w=1,"mutterrolle":w=1,"eritrea":w=1

Wie wir waren

Sinead Moriarty , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2018
ISBN 9783492310963
Genre: Romane

Rezension:

Als ich den Klappentext las, wollte ich dieses Buch unbedingt haben. Denn die Geschichte ist genau etwas für mich.

Die Geschichte fängt ganz langsam und ruhig an. Als Leser erfährt man viel über den Alltag und das Leben von Alice und Ben. Aber vor allem, dass sich beide in einer „Krise“ befinden. Beide wissen nicht genau, was sie möchten. Es fehlten ihnen etwas. Doch alles ändert sich als Ben in ein Krisengebiet nach Afrika geht und nicht mehr zurückkommt. Für Alice und ihre beiden Kinder Holly und Jools beginnt eine schwere Zeit. Ich konnte die Gefühle von den dreien richtig nachempfinden. Der Schreibstil ist sehr flüssig aber vor allem sehr gefühlvoll. An einigen Stellen hatte ich Tränen in den Augen gehabt. Ich habe mit Alice richtig mitgelitten. Doch dann tritt Dan in ihr Leben. Ich konnte ihre Zweifel am Anfang wirklich nachvollziehen. Sie verliert erst ihren Mann und dann soll sie sich gleich auf einen neuen Mann einlassen? Das könnte ich auch nicht. Aber auf einmal geht alles sehr schnell zwischen den beiden und sie verliebt sich in Dan. Und genau ab mochte ich Alice nicht. Dan ist sehr reich und erfüllt Alice jeden Wunsch. Er fliegt sie überall hin mit seinem Privatjet und kauft Jools und Holly alles Mögliche. Für mich war Dan ein leider oberflächlicher Charakter, der mit Geld einfach um sich geschmissen hat und Alice in teure Hotels fuhr. Aber leider mochte Alice genau das. Und das konnte ich nicht verstehen. Alice war anfangs ein sehr bodenständiger Mensch und hat sich nicht um solche Dinge gekümmert. Aber plötzlich kommt Dan und ihr Charakter verändert sich. Sie will nur noch Luxus haben und freut sich sehr über den überaus teuren Verlobungsring. Ihr Charakter hat sich auf einmal um 180 Grad gedreht. Und deshalb mochte ich Dan überhaupt nicht. In einigen Kapiteln habe ich mit den Augen gerollt, wenn Dan auftauchte. Ich konnte deren Beziehung einfach nicht verstehen und wollte auch nicht, dass sich näher kommen.

Das Besondere an diesem Roman ist jedoch, dass die Kapitel aus 3 verschiedenen Perspektiven geschrieben sind und diese sich immer abwechseln. Es gibt Alices, Hollys und Bens Sicht.

Und Hollys Sicht fand ich sehr interessant und sehr authentisch. Ich konnte mich gleich in Holly hineinversetzen und auch ihre Sicht auf die Dinge verstehen. Und vor allem hat die Autorin es sehr gut dargestellt, wie es sich für Kinder anfühlt, wenn sie einen Elternteil verlieren. Und ich habe Hollys Charakter sehr geliebt. Sie war sehr nachdenklich und für ihr Alter schon sehr weit.

Doch mein Lieblingscharakter in diesem Buch war Ben. Er hat eine solch starke Entwicklung durchgemacht, was mir sehr gut gefallen hat. Anfangs war eher sehr egoistisch und ist den Problemen einfach aus dem Weg gegangen. Aber in der Zeit in Afrika ist er über sich hinaus gewachsen. Und egal, wie schwer es in Afrika für ihn war, er wollte nur zurück zu seiner Familie und hat alles dafür getan. Die gesamten Kapitel mit Ben habe ich geliebt. Und vor allem seine Freundschaft mit Declan. Die beiden haben sich in all dieser schweren Zeit so viel Halt gegeben, was mich sehr beeindruckt hat. Und Bens Gefühle waren einfach überwältigend. Aber vor allem, nach seiner Rückkehr wurde richtig deutlich, dass er alles tut für seine Familie und dass sie ihm alles bedeutet.

Bis zum Schluss hat es die Autorin sehr spannend gehalten und als Leser wusste man auch nicht für wen sich Alice nun entscheiden wird. Für mich gab es jedoch nur einen Menschen zu dem Alice am besten passt und mit dem sie glücklich werden kann.

Sinead Moriarty hat eine wundervolle Geschichte geschrieben, die auch heute noch sehr aktuell ist. Das Buch ist für alle, die irgendwann einmal Zweifel hatten und nicht weiter wussten. Und dieses Buch zeigt, dass man für das kämpfen sollte, was einem wichtig ist.

  (1)
Tags: dreiecksbeziehung, ehemann, entscheidung, lebe des lebens, leben, liebe   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

152 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

"thriller":w=9,"wulf dorn":w=6,"die kinder":w=4,"kinder":w=3,"horror":w=2,"mystery":w=2,"fantasy":w=1,"deutschland":w=1,"rache":w=1,"zukunft":w=1,"unfall":w=1,"psychothriller":w=1,"heyne":w=1,"mystisch":w=1,"ermittler":w=1

Die Kinder

Wulf Dorn
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 04.09.2017
ISBN 9783453270947
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe mich sehr gefreut, als ein neues Buch von Wulf Dorn erschien. Sein Buch „Trigger“ hat mir so gut gefallen, dass ich unbedingt noch ein weiteres Buch von ihm lesen musste.
Der Klappentext von „Die Kinder“ hörte sich richtig gut an und ich dachte mir, dass es ein richtig guter Thriller wird.

Zu Beginn des Buches gibt es eine kleine Vorbemerkung von Wulf Dorn, dass die Hauptgeschichte zwar ausgedacht ist, aber die Zwischensequenzen wahr sind. Und genau das, hat mich sehr neugierig gemacht. Ich war sehr gespannt auf diese besagten Zwischensequenzen. Und ich muss sagen, dass mir diese Zwischensequenzen am besten an diesem Buch gefielen.
Die Geschichte beginnt gleich mit dem Ereignis, der das ganze zum Rollen bringt. Ich war froh, dass es keine lange Vorgeschichte gab und es direkt losging mit der Story.
Die Hauptprotagonistin Laura Schrader wird auf einer abgelegenen Bergstraße gefunden und in ihrem Kofferraum befindet sich eine Leiche. Nun ist es die Aufgabe des Psychologen Robert Winter herauszufinden, was sich dahinter verbirgt, denn Laura Schrader erzählt eine unglaubliche Geschichte, die sehr absurd klingt. Als Leser wird man direkt in dieses Verhör hinein geschubst und erfährt, was Laura alles erlebt hat. Leider fängt ihre Geschichte ganz vorne an und es dauert sehr lange bis sie von dem unglaublichen Erlebnis erzählt. In dem Buch erfährt man als Leser sehr viel über Lauras Lebensgeschichte. Sie erzählt alles bis ins kleinste Detail und ich fand leider, dass es Erlebnisse gab, die ich nicht unbedingt erfahren wollte. Für mich wurde ihre Lebensgeschichte sehr weit ausgeholt. Es gab nämlich Charaktere über die ich fast gar nichts erfahren habe oder es wurde nur ganz kurz am Rande erwähnt. So war für mich der Psychologe Robert Winter kaum greifbar.

Der Schreibstil von Wulf Dorn ist wie immer sehr flüssig und lässt sich leicht lesen, so dass ich schnell durch die Seiten kam. Die ganze Geschichte wurde so mysteriös und spannend aufgebaut, dass ich das Buch nicht zur Seite legen konnte. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weiterging. Dann hat Laura von ihrem Erlebten erzählt, wie sie auf der Bergstraße gelangt ist. Was ihr alles passiert ist und wer dafür verantwortlich war. Danach war plötzlich Schluss. Es kam mir vor, wie ein Cut. Die Polizei hatte ganz plötzlich etwas gefunden, ihre eigene Theorie aufgestellt und Lauras Geschichte für absurd erklärt. Es wurde nicht weiter aus Laura eingegangen. Sie wurde für verrückt erklärt, wurde entlassen und Robert Winter durfte nach Hause gehen. Er hinterfragte auch nichts weiter und war zufrieden mit den Ergebnissen der Polizei. Dann dachte ich, dass die Geschichte vorbei war, aber auf einmal kam noch eine Wendung, die das ganze wieder spannend machte. Erst danach kam das „richtige“ Ende und das fand ich wirklich sehr gut. Aber den Epilog habe ich leider nicht verstanden. Ich habe ihn mir sogar zweimal durchgelesen. Und auch am Ende habe ich nicht herausfinden können, wie es nun zu diesem Ereignis kam. Was der Auslöser war und warum diese Menschen nun genau so reagiert haben. Auf einmal haben sie so gehandelt, aber wie es zu ihrer persönlichen Veränderung kam, hat Wulf Dorn leider nicht erwähnt.

Es war mal ein anderer Thriller von Wulf Dorn, der mir gut gefallen hat, mich aber leider mit der Auflösung nicht ganz überzeugen konnte. Dennoch möchte ich noch andere Bücher von Wulf Dorn lesen und ich bin schon sehr gespannt auf sein neues Buch.

3,5 Sterne

  (1)
Tags: kinder, kinder rache, rache, zukunft   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"jugendbuch":w=2,"feuer":w=1,"psychiatrie":w=1,"abenteuer, spannung & reise":w=1

Feuerschwester

Emiko Jean , Britta Keil
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.01.2017
ISBN 9783473401482
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"liebe":w=4,"liebesroman":w=2,"schicksal":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"romantisch":w=2,"gabe":w=2,"freundschaft":w=1,"magie":w=1,"berlin":w=1,"weihnachten":w=1,"streit":w=1,"winter":w=1,"schnee":w=1,"gefühl":w=1,"jugendliebe":w=1

Für immer auf den ersten Blick

Hanna Linzee
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492312325
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich war sehr überrascht, als mich dieses Buch von Hanna Linzee erreicht hat. Ich habe gar nicht damit gerechnet und freue mich sehr, dass mir der Piper Verlag dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.
 
Im Buch geht es um die Hauptprotagonistin Anna und ihre besondere Gabe. Anna kann nämlich sehen, wer füreinander bestimmt ist. Daraufhin hat sie eine Agentur eröffnet und bringt dort Menschen zusammen, die zusammen gehören.
Die ganze Geschichte wird aus Annas Sicht erzählt. Anna weiß ganz genau, was sie will und ist eine sehr starke Protagonistin. Nur leider wirkt sie dadurch auch etwas kalt. Sie ist sehr abweisend zu anderen Menschen – nur nicht zu ihren Klienten. Zu ihnen sie ehrlich und zuvorkommend. Sie hilft ihnen sehr gerne ihren Lebenspartner zu finden. Doch zu den anderen Menschen in ihrem direkten Umfeld hält sie viel Abstand. Ihre Assistentin möchte ihr stets helfen, aber Anna geht sofort auf Distanz. Nicht anders verhält sie sich ihren Eltern gegenüber. Und möchte sie am liebsten sehr selten sehen.

In der ersten Hälfte des Buches geht es hauptsächlich um Annas Leben und ihre Agentur. Man merkt auch sehr, dass sie sich einsam fühlt es sich aber nicht eingestehen möchte. Am Anfang fand ich Anna als Protagonistin kaum greifbar. Sie kam sehr jähzornig rüber.
Erst als sie auf die älteren Damen trifft, öffnet sie sich etwas und dennoch kann man Anna nur schwer einschätzen. Doch als sie ihren besten Freund Benjo nach Jahren wiedersieht, verändert sie sich langsam. Sie verbringen sehr viel Zeit miteinander und verlieben sich auch. Doch zwischen den beiden steht ein Geheimnis und Anna hat große Angst vor dem Tag, an dem es herauskommt. In dem Buch kommt es auch vermehrt zu Missverständnissen, die mit Annas Gabe und mit der gemeinsamen Vergangenheit zu tun haben. Dann erfährt man erst, warum der Kontakt abgebrochen wurde und wie sich beide dabei gefühlt haben.

Das alles passiert ab der zweiten Hälfte des Buches. Und dieser Teil hat mir sehr gut gefallen. Erst da kam Anna endlich aus ihrem Kokon und man hat als Leser ihren wahren Charakter gesehen. Denn im Grunde ist sie sehr zerbrechlich und hat Angst verletzt zu werden. Und genau das passiert, als die Exfreundin von Benjo auftaucht und alles komplizierter wird. Erst da habe ich mit Anna mitgelitten. Die Idee zu der Geschichte fand ich sehr schön. Und der Schreibstil von Hanna Linzee war recht flüssig und man kam als Leser schnell voran mit dem Buch.

Es ist eine schöne Geschichte für den Winter. Man kann sich unter eine Decke kuscheln mit einer Tasse Tee in der Hand und dann diese schöne Geschichte voller Wunder lesen. Außerdem lässt sie einen wieder an die wahre Liebe glauben, die einige Hindernisse überwinden muss. Doch wenn man füreinander bestimmt ist, dann findet man einen Weg. Und genau das ist die Aussage des Buches.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Dornröschengift

Krystyna Kuhn
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Arena, 08.01.2014
ISBN 9783401505770
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

378 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"internat":w=25,"mobbing":w=17,"selbstmord":w=16,"liebe":w=11,"tod":w=9,"thriller":w=7,"freundschaft":w=5,"neid":w=5,"jugendbuch":w=4,"geheimnis":w=4,"schule":w=4,"jule":w=4,"krystyna kuhn":w=4,"kirchturm":w=4,"ravenhorst":w=4

Aschenputtelfluch

Krystyna Kuhn
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Arena, 15.06.2009
ISBN 9783401063850
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

130 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

"fantasy":w=2,"rick riordan":w=2,"jugendbuch":w=1,"zauberer":w=1,"götter":w=1,"3 sterne":w=1,"griechische mythologie":w=1,"halbgötter":w=1,"percy jackson":w=1,"ägyptische mythologie":w=1

Percy Jackson - Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane

Rick Riordan , Gabriele Haefs , Claudia Max
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 10.01.2017
ISBN 9783551556837
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

362 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 102 Rezensionen

"märchen":w=12,"christian handel":w=8,"fantasy":w=7,"drachenmond verlag":w=7,"hexe":w=6,"märchenadaption":w=5,"hänsel und gretel":w=5,"schneeweißchen und rosenrot":w=5,"rosen & knochen":w=4,"düster":w=3,"drachenmond":w=3,"rosen und knochen":w=3,"liebe":w=2,"dämonen":w=2,"geister":w=2

Rosen & Knochen

Christian Handel
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag GmbH , 06.09.2017
ISBN 9783959915120
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

108 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 53 Rezensionen

"liebe":w=10,"schicksal":w=7,"ivy und abe":w=4,"liebesgeschichte":w=3,"elizabeth enfield":w=3,"krankheit":w=2,"bestimmung":w=2,"ivy":w=2,"diana verlag":w=2,"ivy & abe":w=2,"freundschaft":w=1,"liebesroman":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"ehe":w=1,"glück":w=1

Ivy und Abe

Elizabeth Enfield , Babette Schröder
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 18.09.2017
ISBN 9783453291898
Genre: Liebesromane

Rezension:

Was wäre wenn? Hannah trifft in einer Bar ihre Jugendliebe wieder. Was, wenn sie die Nacht mit Ethan verbringen würde? Ist er derjenige, nach dem sie sich schon immer sehnt? Oder sollte Hannahs Leben eigentlich ganz anders aussehen: mit Henry an ihrer Seite, der ihr nach einem schweren Unfall zeigt, was wirklich wichtig ist? Hannah befindet sich plötzlich gleichzeitig in zwei unterschiedlichen Leben – aber wo wartet ihr Happy End?

„Das Leben ist lang und besteht aus einer unendlichen Abfolge von Entscheidungen. Ich muss mir sagen, dass solche kleinen Entscheidungen keine Rolle spielen. Dass ich ohnehin enden werde, wo ich enden soll, ganz egal, was ich tue. Mein Schicksal wird mich finden.“

Dieses Zitat sagt eigentlich schon alles über das tolle und wundervolle Buch von Taylor Jenkins Reid aus. Und das Buch ist voll von solchen Zitaten. Es hat mir sehr gefallen, dieses Buch zu lesen und ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen. Wenn ich es denn beiseite gelegt habe, musste ich immer wieder an das Buch denken. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und vor allem wie es endet.

Hannah ist eine starke und selbstbewusste Protagonistin, die weiß auch, was sie in ihrem Leben möchte. Sie weiß nur nicht genau, wo ihr Zuhause ist und zieht deshalb sehr oft um. Als sie nach einem turbulenten Ereignis bei ihrer Freundin Gabby einzieht, fängt die Geschichte richtig an.

Eines Abends trifft sie ihre Jugendliebe Ethan in der Bar und muss sich entscheiden, ob sie noch mit ihm den Abend verbringt oder ob sie mit Gabby und Mark nach Hause geht.

Es werden beide Entscheidungen dargestellt und abwechselnd im Kapitel erzählt, wie ihr Leben mit jeder dieser Entscheidung verläuft. Und das fand ich echt toll an dem Buch. So etwas habe ich zuvor noch nicht gelesen und wurde davon richtig gefesselt. Vielleicht wäre es besser gewesen, die jeweiligen Kapitel zu beschriften. Denn so musste ich kurz überlegen, um welche Entscheidung es sich jetzt handelt. Man kann sich jedoch auch schnell rein finden und nach einigen Zeilen weiß man auch, zu welcher Entscheidung es gehört.

In diesen „zwei“ Leben lernt sie auch zwei Männer kennen – Ethan und Henry. Beide Liebesgeschichten sind wirklich toll. Aber Henrys Geschichte gefiel mir viel besser. Wobei ihre Geschichte für mich zu kurz kam. Ethans Geschichte wurde lang und detailliert und sehr ausführlich erzählt. Trotzdem hat mir sein Charakter nicht wirklich gefallen. Henry dagegen war einfach wundervoll. Das ganze Buch hätte alleine von ihm und Hannah handeln können.

Gabby war eine tolle Freundin für Hannah. Sie hat ihr stets zugehört und ihr bei allem geholfen. Aber auch ihre eigene Geschichte blieb nicht zu kurz und wurde toll erzählt.

Und egal welche Entscheidung Hannah am Anfang getroffen hat, manche Ereignisse sind trotzdem eingetroffen auf kleine Umwege. Von dem Ende habe ich mir jedoch etwas mehr erhofft. Auch da hätte ich gedacht, dass es zu einem Ereignis kommen wird, unabhängig von ihrer Entscheidung. Aber es kam etwas anders und für mich etwas zu einfach.

Dennoch war es ein tolles Buch über die kleinen Entscheidungen, die unser Leben bestimmen.


4,5 Sterne

  (0)
Tags: gedankenspiel multiversum, liebe, multiversum, parallelwelt, viele-welten-interpretation   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(201)

475 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 134 Rezensionen

"liebe":w=10,"richelle mead":w=9,"der goldene hof":w=8,"the promise":w=6,"jugendbuch":w=5,"adel":w=5,"neue welt":w=5,"fantasy":w=4,"goldener hof":w=4,"freundschaft":w=3,"flucht":w=3,"verrat":w=3,"historisch":w=3,"geheimnisse":w=3,"heirat":w=3

The Promise - Der goldene Hof

Richelle Mead , Susann Friedrich
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei ONE, 29.09.2017
ISBN 9783846600504
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

235 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

"liebe":w=6,"jugendbuch":w=6,"verlust":w=4,"unsere verlorenen herzen":w=4,"freundschaft":w=3,"unfall":w=3,"erste liebe":w=3,"krystal sutherland":w=3,"familie":w=2,"schule":w=2,"liebesroman":w=2,"schicksal":w=2,"vertrauen":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"lieb":w=2

Unsere verlorenen Herzen

Krystal Sutherland , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.09.2017
ISBN 9783570164976
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Unsere verlorenen Herzen“ stammt aus der Feder von Krystal Sutherland und auch gleichzeitig ihr Debütroman. Der Klappentext hört sich nach einer schönen und leichten Liebesgeschichte an. Und genau das war es auch.
Ich habe begonnen dieses Buch zu lesen und ich konnte nicht mehr so schnell aufhören. Der Schreibstil war sehr leicht und flüssig, so dass ich schnell durch die Seiten geflogen bin. Die Geschichte um Henry und Grace hat die Autorin sehr geheimnisvoll gestaltet und ich wollte unbedingt wissen, wie es mit den beiden weitergeht.
Henry ist zu Beginn der Geschichte sehr nett und brav. Er macht genau das, was man von ihm erwartet und macht dabei auch keine Ausnahmen. Er hat zwar nicht viele Freunde, aber dennoch seine festen Freunde, die stets an seiner Seite sind. Sie haben sich auch nicht über ihn lustig gemacht und ihn bei allem unterstützt. Auch die Gespräche zwischen den Freunden waren oftmals humorvoll und haben die Stimmung aufgelockert. Der Leser erfährt auch viel über die Eltern von Henry. Sie sind einem sehr sympathisch und auch humorvoll, wenn sie sich mit Henry unterhalten. Henrys Verhalten ändert sich jedoch, als er auf Grace trifft. Grace ist die Neue in der Klasse und sehr geheimnisvoll. Sie trägt jeden Tag männliche Kleidung und hat ein verletztes Bein. Doch niemand weiß warum. Sie hat zu niemandem Kontakt. Henry schafft es nach einiger Zeit zu ihr durchzudringen und ein wenig über sie zu erfahren. Doch es bleiben viele Fragezeichen. Und je mehr sich Henry mit Grace beschäftigt, desto mehr vernachlässigt er alles andere um sich herum – seine Freunde, seine Schule und Familie. Henry und Grace verbringen sehr viel Zeit miteinander. Die gesamte Geschichte wird aus Henrys Sicht erzählt und der Leser bekommt einen sehr guten und tiefen Einblick in seine Gefühlswelt. Denn Henry empfindet sehr viel für Grace und seine Gefühle fahren zum aller ersten Mal richtig Achterbahn. Auch Grace empfindet etwas für ihn, zeigt es jedoch auf eine andere Weise. Sie ist auch zum Teil sehr egoistisch und verlangt sehr viel von Henry, um ihn dann im nächsten Moment wieder links liegen zu lassen. Aber dieses ganze Verhalten von ihr hat einen bestimmten Grund. Mir war schon irgendwie bewusst, was es alles mit ihr auf hat und was ihr Geheimnis ist. Dennoch finde ich die Gefühle in diesem Buch sehr tiefgründig. Wobei mir manchmal die Gefühlswelt von Grace fehlte. Ich hätte gerne erfahren, wie sich wirklich fühlt oder was sie genau denkt. Im Buch konnte man dies nur erahnen. Den Schluss fand ich sehr gut gewählt von der Autorin und man hat gemerkt, wie sich alles zu einem Höhepunkt hinbewegte. Die Autorin hat sehr viel Spannung in dieses Buch eingebaut und so die Geschichte nicht langweilig werden lassen.
Fazit: Es ist eine schöne und leichte Liebesgeschichte, die viele Gefühle mitbringt und sich mit dem Thema „Trauma“ auseinandersetzt. Und diese Gefühle waren sehr authentisch. Mir haben leider die Gefühle von Grace gefehlt. Dennoch war es ein sehr emotionales und gefühlvolles Buch über das Erwachsenenwerden, das Entdecken der eigenen Gefühlswelt und den Umgang mit einem erlebten Trauma.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

190 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 111 Rezensionen

"jugendbuch":w=7,"alina bronsky":w=5,"roman":w=2,"berlin":w=2,"buch":w=2,"dtv":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"jugend":w=1,"hörbuch":w=1,"gegenwart":w=1,"jugendroman":w=1,"teenager":w=1,"pubertät":w=1

Und du kommst auch drin vor

Alina Bronsky
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423761819
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(176)

290 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 33 Rezensionen

"misshandlung":w=9,"kindesmisshandlung":w=9,"gewalt":w=8,"mutter":w=7,"biografie":w=6,"kind":w=6,"biographie":w=5,"autobiographie":w=5,"dave pelzer":w=5,"familie":w=4,"kindheit":w=4,"folter":w=4,"hölle":w=4,"missbrauch":w=3,"es":w=3

Sie Nannten Mich Es

Dave Pelzer , , Ulrike Ziegra-Gorissen
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.05.2000
ISBN 9783442150557
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

"flucht":w=10,"asyl":w=7,"tschechoslowakei":w=5,"tschechien":w=4,"emigration":w=4,"liebe":w=3,"deutschland":w=3,"jugend":w=3,"neuanfang":w=3,"kommunismus":w=3,"visum":w=3,"asylbewerberheim":w=3,"familie":w=2,"träume":w=2,"heimat":w=2

Paradiessucher

Rena Dumont
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 28.01.2013
ISBN 9783446241640
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(784)

1.692 Bibliotheken, 76 Leser, 1 Gruppe, 140 Rezensionen

"fantasy":w=20,"gläsernes schwert":w=19,"victoria aveyard":w=16,"dystopie":w=13,"die farben des blutes":w=11,"mare":w=10,"jugendbuch":w=8,"cal":w=8,"rebellion":w=7,"liebe":w=6,"neublüter":w=6,"krieg":w=5,"blut":w=5,"carlsen":w=5,"kampf":w=4

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"psychothriller":w=6,"thriller":w=4,"mary torjussen":w=3,"suche":w=2,"trennung":w=2,"psycho":w=2,"blanvalet":w=2,"die verlassene":w=2,"england":w=1,"gewalt":w=1,"karriere":w=1,"stalker":w=1,"verlassen":w=1,"stalking":w=1,"besessenheit":w=1

Die Verlassene

Mary Torjussen , Thomas Bauer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.06.2017
ISBN 9783734104442
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Es hörte sich einfach super spannend an. Als ich jedoch anfing dieses Buch zu lesen, zogen sich für mich die ersten 150 Seiten.

Es beginnt direkt mit dem Verschwinden von Matt und man erfährt als Leser nicht, wo er hin ist. Ich fand super, dass es zu Beginn keine Vorgeschichte gab und der Leser zusammen mit Hannah rätseln konnte. Das gesamte Buch ist aus Hannahs Sicht geschrieben. Auf den ersten 150 Seiten erfährt der Leser wie Hannah mit dem Verschwinden von Matt umgeht und wie es ihr damit geht. Ich fand Hannah sehr unsympathisch am Anfang. Ich fand es schrecklich, wie sie sich gehen ließ und im Mitleid versank. Eigentlich war ich kurz davor dieses Buch abzubrechen. Hannah wurde mir einfach von Seite zu Seite unsympathischer. Ihr Charakter gefiel mir überhaupt nicht und was sie alles getan hat, um Matt zu finden auch nicht.

Doch dann habe ich einen kleinen Denkanstoß von jemandem bekommen. Die Person sagte mir, vielleicht muss Hannah ja so sein. Vielleicht muss sie unsympathisch sein. Und ab da fand ich das Buch wirklich gut. Ich habe angefangen Hannah von einer anderen Seite zu sehen. Sie wurde nicht sympathischer für mich. Genau das fand ich jedoch richtig gut. Ich mochte Hannah überhaupt nicht. Aber für die Geschichte war sie eine perfekte Protagonistin. Und ihre Handlungen nahmen eine solche drastische Wendung, dass mir das Buch ab der Hälfte super gefiel. Die Spannung stieg einfach mit jeder Seite. Ich musste so oft den Kopf schütteln und konnte einfach nicht glauben, dass das jetzt passiert. Das Ende fand ich total klasse und es hat zu Hannah gepasst. Es hätte nicht anders enden dürfen.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig. So dass ich einfach nur durch die Seiten geflogen bin. Vor allem durch die letzte Hälfte. Ich war sehr schnell beim Ende angelangt, weil ich einfach wissen musste, wie es ausgeht und was noch alles kommen kann. Denn die Autorin hat es wirklich geschafft, in jedes Kapitel, auch wenn es noch so kurz war, so viel Spannung einzubauen, dass es teilweise unmöglich war durchzuatmen. Ich hätte mir jedoch gewünscht, noch mehr von Matt und Hannah zu erfahren. Etwas mehr von ihrer Beziehung aber vor allem von ihrer Vergangenheit. Es wurde zum Schluss kurz angeschnitten und erzählt. Ich hätte mir jedoch mehr gewünscht.

Auch die Nebencharaktere wurden sehr tiefgründig ausgearbeitet und jeder von ihnen war einfach anders. Und es interessant zu lesen, welche Beziehung sie alle zu Hannah hatten. Vor allem ihre beste Freundin Katie. Und es gab Nebencharaktere, die mich mit ihrem Handeln einfach überrascht haben. Das Buch hatte an sich sehr viele Wendungen.

Es hat mir wirklich viel Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Wer Bücher mit spannenden Wendungen mag, sollte dieses Buch unbedingt lesen und sich nicht von den ersten Seiten abschrecken lassen.

  (1)
Tags: besesse, besessenheit, psycho, stalker   (4)
 
71 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.