xxJuyaxx

xxJuyaxxs Bibliothek

6 Bücher, 1 Rezension

Zu xxJuyaxxs Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(272)

630 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

märchen, luna, liebe, mond, cinder

Die Luna-Chroniken - Wie Schnee so weiß

Marissa Meyer ,
Fester Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.01.2016
ISBN 9783551582898
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(467)

923 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

märchen, cinder, rapunzel, cress, cyborg

Die Luna-Chroniken - Wie Sterne so golden

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551582881
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(623)

1.163 Bibliotheken, 21 Leser, 4 Gruppen, 132 Rezensionen

wolf, rotkäppchen, märchen, cyborg, cinder

Die Luna-Chroniken - Wie Blut so rot

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2014
ISBN 9783551582874
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

389 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

marissa meyer, märchen, wie monde so silbern, cyborg, cinder

Die Luna-Chroniken - Wie Monde so silbern

Marissa Meyer , Astrid Becker
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315281
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(323)

730 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 189 Rezensionen

liebe, organspende, herz, jugendbuch, jessi kirby

Mein Herz wird dich finden

Jessi Kirby , Anne Brauner
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.02.2016
ISBN 9783737353526
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es ist Liebe auf den ersten Blick, als Mia und Noah sich begegnen. Plötzlich scheint Mias Leben wieder bunt und schön. Als wäre ihre große Liebe Jacob nicht bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Doch ihre Begegnung ist kein Zufall. Oder gar Glück. Denn Noah ist der einzige Mensch auf der Welt, in den sie sich nicht verlieben darf. Das ist sie Jacob schuldig. Und Noah schuldet sie die Wahrheit - doch für die ist es längst zu spät.

Meine Meinung:
Als ich das Buch mit diesem wunderschönen Cover im Buchladen gesehen habe, sprach es mich sofort an. Auf dem Cover ist ein goldenes Herz mit Zahnrädern und einem Schlüssel an dessen Rand zu sehen. Es sieht zudem sehr edel aus durch die Farben gold und kupfer. Als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, ist es dann um mich geschehen. Ich musste dieses Buch unbedingt kaufen und lesen.
Die Thematik des Buches hat mich sehr berührt und auch mitgerissen. Die Autorin hat das Thema der Organspende aufgegriffen und es behutsam behandelt. Sie zeigt in ihrem Buch, wie es nach solch einem Eingriff weitergeht. Vor jedem Kapitel gibt es kurze Passagen, in denen Experten zitiert werden, die den Leser ausreichend über das Thema informieren. Zudem gibt es auch philosophische und literarische Zitate, die diese Thematik unterstützen.
Die gesamte Geschichte ist aus der Sicht von Mia geschrieben. Bereits im Prolog erfahren wir, welchen Verlust sie erlebt hat und wie tief ihre Trauer sitzt. Der Schreibstil ist sehr flüssig und auch fesselnd, so dass ich das Buch kaum zur Seite legen konnte. Die Autorin hat die Worte mit Bedacht gewählt, wodurch das gesamte Buch sehr gefühlvoll und herzzerreißend ist.
Zu Beginn ist Mia sehr zurückgezogen und kann ihren Schmerz kaum ertragen. Sie zählt jeden einzelnen Tag, seit sie Jacob verloren hat. Zudem kämpft sie mit der inneren Angst, ihn eines Tages zu vergessen. Über Mias Aussehen wird kaum in dem Buch geschrieben. Ich finde dies jedoch nicht schlimm, da wir sehr viel über ihre Gefühle und Gedanken erfahren. Und allein diese haben mich sehr berührt und nachdenklich gestimmt. Ich konnte mich sehr in Mia hineinversetzen und ihre Trauer nachempfinden. Und erst als Noah in ihr Leben tritt, öffnet sie sich immer mehr und versucht nach vorne zu sehen. Dennoch merkt man immer wieder, dass sie Gewissensbisse plagen und sie nicht weiß, ob sie genau so handeln darf, da sie stets an Jacob denkt und ihn liebt. Zudem ist da noch diese Lüge von Mia, die sie stets begleitet und nicht loslässt.
Noah war mir von Anfang an sympathisch. Er ist ein lebensfroher Mensch, der Mia zeigt, was es heißt zu leben. Er selber hat schon sehr viel durchgemacht und schaut nur noch auf die schönen Dinge des Lebens. Noah zeigt Mia, dass jeder Tag etwas Besonderes sein kann. Die Momente, die sie gemeinsam erleben, sind sehr eindrucksvoll beschrieben und nehmen den Leser mit, um es selbst zu sehen.
Und genau das ist das Besondere an dem Buch. Die Autorin zeigt dem Leser, wie schön das Leben ist und motiviert sie dazu jeden einzelnen Tag zu genießen. Sie zeigt, dass es nicht schlimm ist nach vorne zu blicken, wenn man einen Verlust erlebt hat.
Die Liebe zwischen Noah und Mia wächst nur sehr langsam, wirkt dadurch aber auch sehr authentisch und überrumpelt den Leser nicht. Man kann sehen, wie sich die beiden in der Geschichte weiterentwickeln und sich innerlich verändern, was sehr positiv ist. Das Ende kam für meinen Geschmack zu schnell und etwas zu kurz. Da hätte ich mir einfach mehr Buchseiten gewünscht, damit es noch gefühlvoller ist und um etwas mehr Zeit für die Protagonisten und ihre Gefühle zu bekommen.

Fazit: 
Eine herzzerreißende Geschichte, die einen zum Lachen und Weinen bringt. Es lehrt einen das Leben zu genießen und aus jedem einzelnen Tag einen ganz besonderen zu machen.

  (0)
Tags: emotional   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

71 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

england, gesellschaft, waise, klassiker, miss havisham

Große Erwartungen

Charles Dickens , Margit Meyer
Flexibler Einband: 597 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.11.2011
ISBN 9783746627656
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 
6 Ergebnisse