yofresh

yofreshs Bibliothek

123 Bücher, 70 Rezensionen

Zu yofreshs Profil
Filtern nach
123 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(881)

1.612 Bibliotheken, 25 Leser, 7 Gruppen, 190 Rezensionen

jakobsweg, spanien, pilgern, pilgerreise, hape kerkeling

Ich bin dann mal weg

Hape Kerkeling
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MALIK, 30.05.2006
ISBN 9783890293127
Genre: Sachbücher

Rezension:

Nachdem dieses Buch die Bestsellerliste anführt und anführt und anführt und nun schon in der 52. Auflage verfügbar ist, dachte ich: JEtzt liest du es mal, damit du weißt, was alle so toll finden an dem Buch.

Durch das triviale, schlecht geschriebene Buch trieb mich nur eins: Ich will wissen, ob es der kleine Moppel geschafft hat.

Warum mir das Buch nicht gefällt? Ganz einfach:

1) Hape hat einen furchtbaren Schreibstil. Als Hörbuch, gesprochen von Hape selbst, ist das sicherlich witzig. Aber es liest sich nicht wirklich schön.

2) Das Buch ist äußerst trivial, eher ein Tagebuch als eine Reiseerzählung. Und wie das Tagebuch eines 14-jährigen Mädchens widerspricht sich Hape oft schon im nächsten Satz - oder erzählt zum millionsten Mal, dass seine Füße schmerzen.

3) Vordergründige Weißheiten: Hape spricht immer wieder von Zufällen, die er fast als göttlich schildert. Nur wenn die Schmetterlinge da sind, ist er auf dem richtigen Weg. Immer begrüßen ihn die Tiere, wenn seine Tagesettape endet. Nachdem er die Hälfte des Weges erreicht hat, schreibt er wieder (nachzulesen ab Seite 176) "...läuft im Radio ein alter Kate-Bush-Song: 'Don't give up 'cause your half way'. Das Lied mag ich, also falle ich leise ein, aber erst beim zweiten Refrain fällt mir auf, was ich mir da gerade selber vorsinge. Das gibt's nicht! Das ist wieder eine wundervolle Aufforderung...."
Erstens stammt das Lied von Peter Gabriel, wird auch unter seinem Namen gelistet (Kate Bush ergänzt ihn) und zweitens singt sie "Don't give up 'cos you have friends".
Na, Hape, wenn dich da nicht der "weiße Neger Wumbaba" gebissen hat...

Das war für mich dann auch der Grund, das Buch wegzulegen. Sorry. Das Leben ist zu kurz für schlechte Bücher.

Wer trotzdem wissen will, wie es ausgeht, sich aber das Buch sparen will:

Seite 342:
"Mein Pilgerweg lässt sich nun wie eine Parabel meines Lebens deuten. Es war eine schwierige Geburt, was bei mir tatsächlich zutrifft. Am Anfang des Weges und in meiner Kindheit finde ich schwer zu meinem Tempo. Bis zur Mitte des Lebensweges begleiten mich, bei aller dazugewonnenen positiven Erfahrung, Irrungen und Wirrungen und ich gerate ab und zu aus dem Tritt. Aber etwa ab der Hälfte des Weges marschiere ich frohgemut dem Ziel entgegen. Fast scheint es so, als würde der Camino mir gnädigerweise sogar einen vorsichtigen Blick in meine Zukunft gewähren. Heitere Gelassenheit könnte doch ein echtes Ziel sein!"

Na dann...

  (13)
Tags: jakobsweg, schlechtes buch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

132 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

gewalt, ehe, amnesie, indianer, missbrauch

Auf den zweiten Blick

Jodi Picoult
Flexibler Einband: 429 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2009
ISBN 9783492248723
Genre: Romane

Rezension:

Mit diesem Doppelband bietet sich eine sehr preisgünstige Möglichkeit, die Autorin Jodi Picoult kennenzulernen. Zwei früherer Romane, nämlich "Auf den zweiten Blick" und "Die Macht des Zweifels" sind in einem Buch vereint.
Das Buch hält sich dadurch zwar schwieriger beim Lesen, aber das ist für nur 10 Euro allemal akzeptabel :-) lach

Auf den zweiten Blick:
======================
..handelt von einer Frau, die auf einem Friedhof zu sich kommt und nicht weiß wer sie ist und wo sie hingehört. Der indianische Polizist Will findet sie und bald stellt sich heraus, dass die Frau Cassie Rivers ist, die Frau des berühmten Schauspielers und Oscaranwärters Alex Rivers. Die scheinbar heile Welt der Eherfrau des Stars bricht nach und nach auf und zeigt das wahre Leben dahinter (sozusagen auf den zweiten Blick). Cassie wird von ihrem Mann regelmäßig misshandelt. Eine alptraumhafte Sequenz nach der anderen legt sich Cassie auf. Sie flieht, möchte aber wieder zurückkommen, ist hörig.

Die spannende Geschichte verliert leider zum Ende hin viel an Spannung, denn man erwartet als thrillergewohnter Mensch einen Showdown, eine nervenzerreissende Situation. Die kommt leider nicht. Stattdessen ein psychologisches Bild einer geschlagenen Frau und ihres Mannes. Das ist interessante Detektivarbeit, mehr aber leider auch nicht.

Hierfür nur 2 Sterne.

Die Macht des Zweifels:
=======================
DIe erfolgreiche Staatsanwältin Nina Frost erfährt, dass ihr Sohn Nathaniel mißbraucht worden ist. Als es zum ersehnten Gerichtsprozess kommt droht ein Unglick, das Nina und ihr bisheriges Leben für immer bedroht...

Auch hier gelingt Jodi Picoult ein Psychogramm der Täter und Opfer. Insgesamt ist dieser Roman deutlich spannender (wenn ich auch froh bin, ihn nicht vorlesen zu müssen, da hier einige schwierige Namen enthalten sind, wie z.B. Pater Szyszynski - ein Zungenbrecher).

Fazit: Beide Romane stellen sehr gute Psychogramme auf, aber dem ersten fehlt leider der letzte Kick, während der zweite Roman deutlich besser und spannender ist. Beide Romane haben gemeinsam, dass die Welt der Protagonistin ganz plötzlich aus den Fugen gehoben wird und nichts mehr zu sein scheint, wie es war. Der Verlag hat hier zwei sehr gut zueinander passende Romane zusammengefügt - und der Preis ist absolut fair.

  (8)
Tags: psychothriller, roman, schicksal   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

131 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

krimi, physik, entführung, mord, freiburg

Schilf

Juli Zeh
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Schöffling, 01.08.2007
ISBN 9783895614316
Genre: Romane

Rezension:

Sebastian, begabter Physikprofessor, der seine Frau zugunster der Arbeit vernachlässigt, steht vor seiner größten Herausforderung. Sein Sohn Liam wurde schlafend vom Rücksitzt seines Fahrzeugs entführt, als er eine kurze Pause auf einem Rasthof einnahm. Die Entführer (herrlich der Name Vera Wagenfort) teilen ihm mit, Dobeldeng müsse sterben. Dieser Dobeldeng ist zufälligerweise der "Sportkamerad" seiner Frau Maike und man vermutet schnell, dass dort ein Verhältnis schlummert. Dobeldeng ist aber auch der Oberarzt, in dessen Klinik mehrere Menschen sterben und man einen groß angelegten Tablettenversuch vermutet. "Zu niemandem ein Wort", hatte die Frau am Telefon gesagt, "nicht mal zu ihrer Frau".

Offensichtlich möchte jemand den unangenehmen Dobeldeng (herrlich auch seine Beschreibung: "dünne, wie aus Seilen bestehende Gliedmaßen. Zwei große Punkte die Augen, ein Komma die Nase, der Mund selbst im Lachen ein Strich" - Natürlich ist das ein ganz toller, der den Schauinsland (Hausberg von Freiburg) in 35 Minuten hochfährt und oben noch Bauchübungen macht (was für ein Ätzknochen und man fragt sich, was seine Frau an dem findet) aus der Welt schaffen, da kommt ihm das mögliche Motiv (Eifersuchtstat) sehr gelegen.

So beginnt die spannende Geschichte über 400 Seiten. Allerdings wird das Vergnügen durch die allzu überzogen vielen Metaphern stark getrübt. Diese sind zwar manchmal witzig(wie z.B. bei Dobeldeng, den man sich genau so vorstellen kann, wie die überzüchteten Radfahrer aussehen, sehr platisch, so dass man fast Mitleid mit seinem aussehen bekommt), aber wenn dann auf jeder Seite 3 - 5 Metaphern stehen, dann wird es einfach zu viel, zu schwülstig, zu nervig!
Beispiele gefällig?
"Unter dem fehlerlos blauen Himmel gleicht die Welt wie ein Schneeglas, vergessen auf Gottes Regal und schon seit längerem nicht geschüttelt."
"Am maschinengenähten Horizont sind die Hänge gerodet.....eine Eisenbahnbrücke ohne Schwerkraftsorgen überspannt ein Tal, an dessen Grund Schornsteine wachsen"
"Im Graben liegt eine schwarze Katze, der das Überqueren der Fahrbahn von links eine Menge Unglück gebracht hat"

Das sind Beispiele von EINER Seite und sicherlich auszuhalten, wenn nicht auf der nächsten Seite wieder der Kampf der Metaphern, wer denn die Beste sein, von neuem ausbrechen würde. Aufgrund dieser Metaphernschlacht war ich na drann, nur 2 Sterne zu vergeben. Aber da ist ja noch die Geschichte, die sehr spannend und kurzweilig ist.

Fazit: Ein Buch, das man nicht lesen muss. Es hat locker 100 Seiten zuviel und die unzähligen Metaphern nerven. Auf der anderen Seite aber eine spannende Story hat.
Prinzipiell reicht aber der Prolog aus, um alles über die Geschichte zu erfahren: "Ein Kommissar, der tödliches Kopfweh hat, eine physikalische Theorie liebt und nicht an den Zufall glaubt, löst seinen letzten Fall. Ein Kind wird entführt und weiß nichts davon. Ein Arzt tut, was er nicht soll. Ein Mann stirbt, zwei Physiker streiten, ein Polizeiobermeister ist verliebt. Am Ende scheint alles anders, als der Kommissar gedacht hat."

  (8)
Tags: eifersucht, entführung, freiburg, kindesentführung, krimi   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

354 Bibliotheken, 5 Leser, 5 Gruppen, 54 Rezensionen

endzeit, vater, sohn, überleben, hoffnung

Die Straße

Cormac McCarthy , Nikolaus Stingl
Fester Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Rowohlt, Reinbek, 16.03.2007
ISBN 9783498045074
Genre: Romane

Rezension:

Zugegeben: Ein Pulitzerpreis spricht noch lange nicht für ein gutes Buch. Im Gegenteil, die meisten Bücher mit diesem Preis, die ich bislang gelesen habe, haben mir wenig bis gar nicht gefallen.

Ich hatte schon die Befürchtung, auch dieses Buch wäre wieder so ein in der Presse hochgejubeltes Buch, fand aber die Geschichte sehr herausfordern. Und tatsächlich habe ich auf den ersten 100 Seiten mehrfach überlegt, das Buch wieder wegzulegen, aber dann kommt es auf den verbleibenden 150 Seiten richtig in Schwung und garniert ein außergewöhnliches Leseerlebnis mit einem sensationellen Schluß.

Die Geschichte handelt von einem namenlosen Mann und seinem Sohn auf der Suche nach dem Meer. Sie wandeln durch eine zerstörte Welt, in der nicht einmal mehr die Sonne zu sehen ist, dafür aber Asche durch die Luft fliegt. Ganz offensichtlich die Erde nach einem atomaren Schlag. Der Sohn hat keine Vorstellung davon, wie die Welt früher war, dies bedeutet als zeitliche Fixierung also, dass der atomare Schlag schon ca. 10 Jahre her sein muss.

Die Welt wird unterteilt in die Guten und die Bösen. Der Mann versucht sich und seinen Sohn vor den Bösen zu schützen. Auf der Suche nach Lebensmittel treffen sie immer wieder Menschen an, denen sie äußerst misstrauisch begegnen. Tatsächlich gehören einige davon zu den Bösen, die ganze Menschen als Lebensmittel lagern. Entsetzlich: Der Fund eines verkohlten Kinderstumpfes (vermutlich der schwangeren Frau entnommen, die ihnen kurz davor begegnet).

Jeder kennt das Gefühl, nach langer Zeit wieder einmal ans Meer zu kommen und die Erwartungen, die in diesen Moment gelegt werden. Umso herber die Enttäuschung, wenn dieses Meer nicht mehr blau ist, sondern schwarz und dunkel.

Düster ist die ganze Geschichte, lässt aber keine deprimierte Stimmung zurück, sondern bleibt in den Grundzügen optimistisch. Auf den letzten Seiten wird das Buch sehr ergreifend und einige Taschentücher sollten bereitgelegt sein (Selbst ich als Mann musste einige Tränchen verkneifen ;-) ).

Alles in Allem also ein sehr lesenswertes Buch, wenn man den Einstieg gefunden hat.

  (7)
Tags: atomarer schlag, düster, endzeit, hoffnung, menschenfresser, optimistisch, vater-sohn   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

203 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 12 Rezensionen

katakomben, paris, jugendbuch, fantasy, mystery

Libri Mortis - Lauernde Stille

Peter Schwindt
Fester Einband: 389 Seiten
Erschienen bei Loewe, 01.06.2007
ISBN 9783785558775
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Libri Mortis hat sich binnen kürzester Zeit zu meiner Lieblings-Serie gemausert. Jeden Band habe ich gespannt erwartet und wurde nicht enttäuscht.

Was im ersten Band "Flüsternde Schatten" als Mysterie-Thriller beginnt, sich in "Schlaflose Stimmen" immer tiefer in die magische Unterwelt Paris' bewegt, findet nun in "Lauernde Stille" einen fulminanten Schluss.

Nachdem Rosalie gegen Ende des zweiten Bandes festgenommen wurde, konnte man im dritten Band die Gerichtsverhandlung erwarten. Doch Pylart zieht seine Anklage zurück und Rosalie kommt "ungeschoren" davon. Sie zieht sich zurück ins Haus ihrer Großmutter und beginnt nun endlich, die Tagebücher ihrer Mutter zu lesen.
Dabei erlebt sie das gelesene so intensiv, dass sie an den wildesten Ecken Paris' erwacht. Deshalb geht sie in psychatrische Behandlung, um nicht auch noch so zu enden, wie ihre Mutter, die seit 16 Jahren im Koma liegt.

"Unter Aufsicht" verstrickt sich Rosalie mehr und mehr in die Unterwelt, kommt den offenen Fragen näher und löst schließlich das Geheimnis der Unterwelt, des Spiegels und warum ihre Mutter 16 Jahre lang im Koma lag.

Nicht viele Autoren können über viele Bände die Spannung aufrechterhalten. Noch weniger können die Spannung noch steigern. Peter Schwindt kann das! Kein Band der Serie hat mich enttäuscht und dieser dritte Band ist genau das, was man sich von einem Abschlußband wünscht und erhofft (...und was JKR mit Harry Potter 7 leider nicht gelungen ist...)

Spannung pur, Auflösung aller offenen Fragen. Ein grandioses Stück findet seinen Abschluß im besten Band der Triologie.

  (5)
Tags: jugendbuch, mystery, paris, spannung, unterwelt   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

65 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 6 Rezensionen

drogen, schmuggel, gefängnis, biografie, haschisch

Mr Nice

Howard Marks , Carola Giese
Flexibler Einband: 476 Seiten
Erschienen bei Homegrow Publishing
ISBN 9783933806000
Genre: Biografien

Rezension:

Mr Nice beschreibt das Leben Howard Marks, der in den 70er/80er Jahren angeblich für 10% des Haschisch-Welthandelvolumens "verantworlich" sein soll.

Das Buch ist sehr leicht zu lesen und die Geschichte ist äußerst spannend. Mit Drogendealern habe ich immer Leute verbunden, die nicht sonderlich hell im Köpfchen sind. Howard Marks ist ein Genie. Studierte an der Oxford University und rutschte eigentlich mehr durch Zufall in die Drogendealer-Szene.

Alle Leute die glücklich sind, sind entweder Drogendealer oder Akademiker, sagt er. Die anderen reichen Menschen sind unglücklich. Und so rutscht er von einem Deal in den nächsten, beginnt mit wenigen Kilos zu dealen und geht die Leiter bis zu 30 Tonnen hoch. Dabei weigert er sich immer, die harten Drogen, wie z.B. Kokain zu handeln, was ihm bei seinen "Kollegen" einige Probleme einbrachte, ihn aber irgendwo als "liebenswerteren" Menschen darstellt.

Faszinierend fand ich, welche drastischen Sicherheitslücken auf den internationalen Flughäfen vorherrschten (und vielleicht sogar teilweise noch vorherrschen). Immer wieder erlebt man sich selbst mit dem Ausspruch "Ne, das glaube ich jetzt nicht!".

MR Nice ist ein sehr gelungenes Buch, eine tolle Biographie.

  (5)
Tags: 70er, 80er, biographie, drogen, haschisch   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

dope, 70er, haschisch, drogen, biographie

Mr. Nice

Howard Marks , Alan Bangs
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio Editionen, 18.06.2007
ISBN 9783866045798
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte von Howard Marks, der angeblich in den 70er/80er Jahren für 10% des Haschisch-Welthandels "verantwortlich" sein soll, ist auf diesem Hörbuch fantastisch gelesen. Durch den britischen Akzent ist es, als würde Howard Marks das Buch selbst lesen.

Die Geschichte Howard Marks ist an und für sich schon äußerst unterhaltsam und spannend. Hier, in der gekürzten Lesung, sind die Highlights des Buches zusammengefasst. Es ist absolut faszinierend, welche riesigen Sicherheitslücken auf den internationalen Flughäfen bestanden, verglichen mit heute.

Eine faszinierende Geschichte, der man auch nach Ende noch wahnsinnig gerne zuhören würde.

  (5)
Tags: 70er, 80er, biographie, cia, dope, drogen, haschisch, ira, mi6   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(284)

381 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 70 Rezensionen

krimi, mord, bauernhof, bayern, dorf

Tannöd

Andrea Maria Schenkel
Flexibler Einband: 125 Seiten
Erschienen bei Edition Nautilus, 24.01.2006
ISBN 9783894014797
Genre: Romane

Rezension:

Zugegebenermaßen ist Tannöd ein ziemlich schmales Buch mit seinen gerade mal 120 Seiten. Erster Gedanke: Das liest sich schnell - und das ist auch so. Nicht aber, weil es "nur" 120 Seiten hat, sondern auch deshalb, weil die Geschichte spannend erzählt wird.

Die Autorin bedient sich den einzelnen Personen des Romans, die in interviewähnlichem Stil ihre "Aussagen" einem fiktiven Ermittler (dem Leser) geben. Dazwischen deuten die Gebete den Sumpf des katholischen kleinen Ortes an. Als Leser vermute ich, dass der Täter aus den eigenen Reihen stammen muss, auch wenn sich die Einwohner (Eingeborenen?) das nicht vorstellen können.

Die Auflösung des im tatsächlichen Leben nie aufgeklärten Falles, ist mir etwas zu plump, zu durchsichtig. Die Motivation des Täters ist hart an der Glaubwürdigkeitsgrenze.

Trotzdem ist es ein solider, spannender Krimi für "Zwischendurch". Und die Plagiatsvorwürfe dienen letztlich beiden Büchern :-)

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

135 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

cyborg, thriller, irland, science fiction, bionik

Der Letzte seiner Art

Andreas Eschbach
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Lübbe, 09.09.2003
ISBN 9783785721230
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: cyborg, fantasy, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(522)

876 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 77 Rezensionen

humor, köln, millionär, vollidiot, unterhaltung

Millionär

Tommy Jaud
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei Scherz, 20.06.2007
ISBN 9783502110330
Genre: Romane

Rezension:

Vollidiot und Resturlaub waren Kracher von denen man einfach nicht loskam. Auf fast jeder Seite waren Lacher und viel Alltagswitz versteckt.

Leider schafft Millionär das nicht. Bei weitem nicht!

Simon Peters, der Held aus Vollidiot, ist angekommen im Nichts eines Hartz IV Empfängers, schlägt sich so durch, wird von seinen Freunden unterstützt und nörgelt sich durch die Call-Center-Verbrauchernummern von Procter&Gamble. Als eine Luxustussi über seiner Agentur-für-Arbeit-gesponserten Wohnung einzieht ist klar: Er muss Millionär werden, um die Alte wieder rauszuschmeisen.
Auf den ersten Blick könnte das eine witzige Story sein. Ist es aber nicht.

Das Bild das von Simon Peters gemacht wird, ist keines Falls witzig sondern eher ein trauriges Bild, das versucht witzig herüberkommen will.

Es fehlen die Alltagspeinlichkeiten, die zwar an manchen Stellen noch auftauchen, aber leider nicht mehr so witzig sind, wie in den beiden anderen Büchern. Zu plump ist der Aufbau, zu einfach die Struktur, zu voraussehbar das Ende des Buches.

Trotzdem: An manchen Ecken zeigt Tommy Jaud, dass er witzig sein kann. Hätte er sich mehr Zeit gelassen und weniger Stilblüten fabriziert (und wäre der Druck mit weniger Schreibfehlern dahergekommen) - es hätte ein gutes Buch werden können.

So leider nur Mittelmaß und nicht mal als Urlaubslektüre wirklich geeignet.

  (7)
Tags: humor, roman, schicksal   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

klonen, wissenschaft, science fiction, andreas eschbach, jugendbuch

Perfect Copy

Andreas Eschbach
Fester Einband: 247 Seiten
Erschienen bei Arena
ISBN 9783401054254
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: cloning, fantasy   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fachbuch, betriebswirtschaft, management

Manager im Grössenwahn

Erwin K. Scheuch , Ute Scheuch
Flexibler Einband: 443 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB.
ISBN 9783499614811
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch bietet einen faszinierenden Einblick in die Welt der Nadelstreifennieten. Die größten und wichtigsten Pleiten der Nachkriegsgeschichte sind hier mit Hintergrundinformationen angereichert und bieten dem interessierten Leser jede Menge interessanter Einblicke.
Obwohl das Buch schon einige Jahre auf dem Buckel hat, noch immer sehr interessant. Z.B. auch, was man "damals" dachte über den DaimlerChrysler-Merger und wie die heutige Situation der Trennung der beiden Unternehmen aussieht.
Gut aufbereitet.

  (5)
Tags: betriebswirtschaft, fachbuch, management   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

usa, zeitgeist, coming of age, debüt, pittsburgh

Die Geheimnisse von Pittsburgh

Michael Chabon
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Droemer/Knaur, 01.09.2002
ISBN 9783426615058
Genre: Romane

Rezension:

Der magische Sommer nach dem Collegeabschluß muss ein bombiges Erlebnis werden, so denkt Art, der Held des Buches. Nochmal so richtig in die Vollen gehen, um dann ab Herbst ein verantwortungsbewusster Erwachsener zu werden.

Michael Chabon beschreibt in hingebungsvoller Art und Weise das Coming-of-Age des jungen Protagonisten. Das Loslösen von der eigenen Familie, dem Finden eines eigenen Weges, der sexuellen Desorientierung und dem Abkommen vom "Pfad der Tugend". All das gehört dazu, wenn man erwachsen wird. Michael Chabon hat es treffend für eine ganze amerikanische Generation geschrieben und mit seinem Debüt gleich einen Megaseller gelandet.
Trotz einiger Stilblüten ist das ein bemerkenswertes Buch, das sich schnell liest und viel Freude bereitet, weil es einfach in die unbeschwerte, aber problematische Zeit des Erwachsenwerdens zurückversetzt.

  (6)
Tags: erwachsenwerden, jugend, usa, zeitgeist   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kurzgeschichten, anthologie, roman, humor, historischer roman

Burgturm im Nebel


Flexibler Einband
Erschienen bei Schreiblust-Verlag, 01.07.2007
ISBN 9783980827898
Genre: Sonstiges

Rezension:

Burgturm im Nebel beinhaltet viele Kurzgeschichten begabter Nachwuchsautoren. Dabei entstanden sehr witzige historische Romane, die zum Teil auch einen sehr realen und geschichtlichen Hintergrund haben. Ein wirklich kurzweiliges Buch, das in der Ferienzeit an keinem Strand fehlen sollte.

  (5)
Tags: anthologie, historischer roman, humor, kurzgeschichten, roman   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

188 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

satire, juden, holocaust, israel, 2. weltkrieg

Der Nazi & der Friseur

Edgar Hilsenrath
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.03.2006
ISBN 9783423134415
Genre: Romane

Rezension:

Ein 30 Jahre altes Buch wirft die alte Frage wieder auf: Darf man über den Nationalsozialismus lachen? Ja, man darf.

Lange war das Buch lediglich in den USA erhältlich, weil man dachte, man könnte den Deutschen kein Buch zu lesen geben, in dem ein SS-Oberscharführer zum jüdischen Friseur wird.

Die Geschichte:
Max Schulz, Sohn einer Hure, wird am selben Tag geboren, wie Itzig Finkelstein (wobei aber der arische Max Schulz die "typisch jüdischen Merkmale (krumme Nase, Froschaugen)" hat (herrlich, wie Hilsenrath hier die Argumente des Regimes vorführt). Max Schulz wird von seinem Steifvater missbraucht. Max lernt das Friseurhandwerk beim Vater von Itzig. Die beiden Jungen werden Freunde, aber durch die NS-Zeit gespalten.
Nach 1945 schlüpft Max in die "Haut" von Itzig und gibt sich nun als Jude aus. Er wird in Israel zu einem sehr angesehenen Friseur. Doch in seinem inneren tobt ein Kampf. Immer mehr offenbahrt er sich, da er insgeheim doch für seine Sünden büsen möchte. Aber zwischenzeitlich glaubt ihm niemand mehr.

Fazit:
Edgar Hilsenrath hat in diesem Buch mit seinen Erinnerungen abgerechnet und ein faszinierendes Buch geschrieben. Als überlebender der NS-Zeit darf er sich das auch erlauben!

Das Buch bleibt dem Leser noch lange in Erinnerung und ist ein faszinierendes Buch, eine Abrechnung mit dem "was ist möglich". Schön, dass es so ein Buch geben kann und darf!

  (7)
Tags: 3. reich, familiengeschichte, holocaust, humor, leben, philosophie   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

roman, schicksal, midlife-crisis, porno, sex

Platform

Michel Houellebecq , Frank Wynne , Frank Wynne
Fester Einband: 259 Seiten
Erschienen bei Random House Inc, 01.07.2003
ISBN 0375414622
Genre: Sonstiges

Rezension:

Platform ist Houellebecq's bestes Buch. Ein Skandalbuch, ohne Zweifel, konkrete Sexphantasien eines alternden Franzosen - sicherlich. Aber in vielen kleinen Momenten sind es genau die Dinge, die doch letztlich zwischen Mann und Frau passieren, oder? Houellebecq bringt es auf den Punkt: Es gibt guten und schlechten Sex. Wenn die Verliebtheit zwischen Mann und Frau weg ist, bleibt nur noch guter oder schlechter Sex - oder keiner mehr. Houellebecq beschreibt diesen Moment als den letzten Moment einer Beziehung zwischen Mann und Frau.
Man wird das Gefühl nicht los, das Houellebecq aus den Seelen vieler Mittvierziger schreibt, deren Ehen zu Ende gehen. Die Hoffung auf Liebe ist bei Houellebecq schon vergangen, als er sich doch endlich unsterblich verliebt - in Valerie. Weil Valerie eine Frau ist, die es versteht, Sex zu leben. Und letztlich bleibt wenigstens das, wenn die Liebe vergangen ist, so beschreibt es Houellebecq.

Ein faszinierendes Buch mit hemmungslosen Sexszenen, fast ein Porno. Ein echter Houellebecq, für den man sich erst mal in die Phatasiewelt dieses Mittvierzigers einfühlen muss :-)

  (5)
Tags: mann und frau, midlife-crisis, porno, roman, schicksal, sex   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

kinderbuch, klassiker, abenteuer, märchen, akka

Nils Holgerssons wunderbare Reise

Selma Lagerlöf , Carola von Crailsheim , Lars Klinting
Fester Einband: 87 Seiten
Erschienen bei Lentz, 01.01.1989
ISBN 9783880101852
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Leider fehlen zum Original-Umfang sehr viele Geschichten, kein Wunder, bedenkt man, dass andere Ausgaben über 400 Seiten haben und diese Ausgabe nur 90 Seiten. Trotzdem: Die Seiten sind sehr schön gestaltet und die Geschichte so ganz anders, tiefsinniger als die Fernsehserie.

Ich habe die Geschichte meinen Kindern vorgelesen. Anfangs haben Sie Krümel, den kleinen Hamster aus der Fernsehserie, vermisst. Aber sehr schnell haben sie sich in den Gesichten vergessen und ich durfte nich aufhören zu lesen. Somit haben wir das Buch an drei Abenden vor dem Schlafengehen durchgelesen.

Es könnte umfangreicher sein. Das wäre schön (...und würde sich an manchen Stellen einfach flüssiger lesen).

  (5)
Tags: bilderbuch, kinderbuch, klassiker, zeichnungen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

338 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 13 Rezensionen

grammatik, sprache, deutsche sprache, humor, deutsch

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Folge 3

Bastian Sick
Flexibler Einband: 262 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 13.11.2006
ISBN 9783462037425
Genre: Sachbücher

Rezension:

Bastian Sick ist mit diesem dritten Band der vielleicht beste alle drei Bände (oder sagt man Bänder?) gelungen...

Im Gegenteil: Dieser dritte Band eignet sich noch besser als Nachschlagewerk (wozu die Vorgänger nicht in so hohem Masse geeignet waren).

Die Niederungen der deutschen Sprache werden auch in diesem Band wieder mit Witz und Charm erklärt. Beispiel: "Der Bedeutungsunterschied zwischen dem männlichen Teil und dem sächlichen Teil wird allerdings nicht bei allen Zusammensetzungen durchgehalten. So wird das Wort "Erbteil" meistens mit sächlichem Artikel gebraucht, obwohl damit nicht irgendein Ding gemeint sit, das man in die Hand nehmen kann (auch wenn oft nicht viel mehr zu holen ist)..." Und das ist eher noch eine schwache Stelle des Buches.

Köstlich amüsiert habe ich mich auch über die Zitatverwurstelungen oder die Fußballerzitate (Paul Breitner: "Wir hatten alle die Hosen voll, nur bei mir lief's ganz flüssig.")

Abgerundet wird die Triologie mit einem Deutschtest, der Fragen aus allen drei Bänden stellt.

Ich halte diesen Band für äußerst gelungen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

philosophie, rätsel, nachdenken, verblüffend

99 philosophische Rätsel

Martin Cohen , Dirk Oetzmann
Flexibler Einband: 263 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2007
ISBN 9783492239561
Genre: Sachbücher

Rezension:

Philosophische Rätsel habe ich mir versprochen und eine ganze Menge dazu auch erhalten. Philosophie ist eine Aktivität, schreibt der Autor am Anfang seines Buches. Man könnte sie sich sogar als eine Art Gedankenexperiment vorstellen.
Leider aber ist das Buch nicht sehr schön aufgemacht und Rätsel reiht sich an Rätsel.

Als Überblick über Paradoxien, Zeitproblemen etc. ist es sicherlich geeignet. Mehr aber auch nicht.

  (7)
Tags: philosophie, rätsel   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 4 Rezensionen

folter, gefängnis, guantanamo, politik, usa

Hier spricht Guantánamo

Roger Willemsen , Nina Tesenfitz , Nina Tesenfitz
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.10.2006
ISBN 9783596174584
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Interviews von Roger Willemsen mit ehemaligen Insassen der Gefängnisse von Guantanamo sind nahezu unbearbeitet veröffentlicht, um den genauen Wortlaut darzustellen. Niemand kann so auf den Gedanken kommen, dass die Interviews in irgendeiner Weise manipuliert wären.

Dass Guantanamo-Häftlingen über Jahre nicht gesagt wird, weswegen sie denn genau angeklagt sind, ist bekannt. In diesem Buch gibt es einen schockierenden Einblick in die humanitären Missstände des Gefängnisses. Sogenannte Terroristen, die über Jahre gefoltert werden, denen aber keine terroristischen Verbindungen nachgesagt werden können, außer dass sie zur falschen Zeit am falschen Ort waren.

Hier hat Amerika sein nächstes Vietnam und eine Menge aufzuarbeiten. Es bleibt abzuwarten, wann dieser Alptraum beendet wird.

Ein Buch für alle, die Wissen wollen, was in Guantanamo wirklich passiert

  (6)
Tags: folter, guantanamo, interviews, politik, tatsachenroman   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

humor, verhören, verhörer, liedtexte, sprachverirrung

Der weiße Neger Wumbaba kehrt zurück

Axel Hacke , Michael Sowa , Michael Sowa
Fester Einband: 69 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 15.03.2007
ISBN 9783888974670
Genre: Sonstiges

Rezension:

Er ist zurück, der weiße Neger Wumbaba. Das erste Büchlein (von einem Buch darf man hier wirklich nicht sprechen) enthielt schon recht wenig Seiten, dafür waren die 'Verhörer', denn darum gehts in diesem Handbuch des Verhörens, lustig und interessant. Der zweite Band ist leider ein Rückschritt. Die Verhörer beziehen sich meist auf Volkslieder und altes Liedgut, die kaum mehr einer kennt (ein kurzes Kapitel befasst sich mit Popmusik, wenn auch nicht aktuell).
Ich glaube, aus dieser Idee, diesem Buch, hätte man deutlich mehr machen können, ja sogar machen müssen.

So wirkt das Buch auf mich eher wie 'Abzocke' nach dem Motto: 'Es wird schon jemand kaufen.'

Insgesamt finde ich ein Buch mit gerade mal 68 Seiten im vekleinerten Taschenbuchformat schlicht überteuert.

Schade. Das Thema ist eigentlich recht gut.

  (5)
Tags: songtexte, verhören   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

223 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

humor, verhören, verhörer, wumbaba, liedtexte

Der weiße Neger Wumbaba - Kleines Handbuch des Verhörens

Axel Hacke , Michael Sowa
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 15.08.2000
ISBN 9783888973673
Genre: Romane

Rezension:

Der weiße Neger Wumbaba beschäftigt sich mit der "Kunst des Verhörens". Dabei werden verschiedene Liedtexte (leider keine aktuellen) betrachtet. Der Berühmte Schnitzelwagen von Roland Kaiser kommt dort zum Beispiel daher genauso wie der weiße Neger Wumbaba (der übrigens bei uns im Liedtext "Guten Abend, gut Nacht" immer als "Weißbierkönig Wumbaba" sein unwesen treibt).

Das Buch hat auf jeder Seite einen Lacher (was man von seiner Fortsetzung leider nicht behaupten kann).

Fazit: Buch 1 unbedingt kaufen, Buch 2 vergesen :-)

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

90 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

amerika, los angeles, roman, philosophie, usa

Dieses Buch wird Ihr Leben retten

A. M. Homes
Fester Einband: 446 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 22.02.2007
ISBN 9783462037678
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch ist vielleicht das beste Buch seit langem. Es handelt von einem Mann, der aufgrund von Schmerzen in die Notfallklink eingeliefert wird. Das verändert sein Leben und er betrachtet plötzlich viele Dinge mit ganz anderen Augen. Von einem "Geldvermehrer" wird er nun zu einem Wohltäter, entdeckt die Bedürfnisse der anderen und hilft, wo es nur geht.

Frau Homes beschreibt das alles mit tiefgehenden Gefühlen und einer gehörigen Portion Humor. Für mich ist das Buch jetzt schon ein Klassiker!

  (5)
Tags: humor, philosophie, roman, schicksal   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(911)

1.543 Bibliotheken, 12 Leser, 11 Gruppen, 115 Rezensionen

thriller, italien, mord, krimi, toscana

Der Kindersammler

Sabine Thiesler
Flexibler Einband: 526 Seiten
Erschienen bei Heyne, 02.10.2006
ISBN 9783453024540
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sprachlich ist das kriminalistische Erstlingswerk von Sabine Thiesler zum Teil recht dürftig. Auch was die polizeiliche Detailarbeit anbelangt hätte Sabine Thiesler ruhig etwas besser recherchieren können. So gibt es einige Ungereimtheiten (und das nicht nur in der Zusammenarbeit italienische Polizei/deutsche Polizei). Allerdings macht das die Autorin durch eine beklemmende Darstellung des Kindersammlers wieder wett. Sie versucht, die Gefühle und Motive des Kinderschänders heraus zu arbeiten und ihn dadurch als "menschliches Monster" darzustellen. Das ist beklemmend.

Leider stellt die Zusammenfassung auf dem Umschlag das Buch doch anders dar, als es tatsächlich ist. Erst im zweiten Teil des Buches geht es tatsächlich um den Kindesentführungsfall von Anne und Harald!

  (9)
Tags: kindermord, kindesentführung, roman, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(277)

561 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

grammatik, sprache, deutsche sprache, humor, deutsch

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. Folge 2

Bastian Sick
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 19.08.2005
ISBN 9783462036060
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Dativ ist wieder einmal dem Genitiv sein Tod, Reloaded oder Folge zwei oder wie auch immer. Auf jeden Fall ist dieses Buch noch besser als das erste, noch dicker, noch mehr grammatikalische Hilfe. Einfach genial!

Immer wieder erkennt man sich selbst in Fragen,wie eigentlich welche Fälle behandelt werden. Sehr zu empfehlen und noch kurzweiliger als der erste Teil.

  (5)
Tags:  
 
123 Ergebnisse