zander

zanders Bibliothek

26 Bücher, 14 Rezensionen

Zu zanders Profil
Filtern nach
28 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

susanna ernst, liebe, das leben in meinem sinn, ben, liebesroman

Das Leben in meinem Sinn

Susanna Ernst
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 02.05.2012
ISBN 9783426430415
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

jo beckett, san francisco, forensische psychiaterin, spezialistin, krimi

Die Strafe

Meg Gardiner , Friedrich Mader
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 01.07.2009
ISBN 9783453265967
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Spannende Thriller-Unterhaltung.

Jo Beckett ist forensische Psychiaterin bei der Polizei in San Francisco - sie hat eigentlich nur mit toten Klienten zu tun: wenn sie Gutachten über die Umstände ihres Todes oder der psychischen Hintergründe macht.

Bei Ian Kanan liegt der Fall anders: Ian ist mit dem Flug aus Heathrow, England, angekommen und hat das Flugzeug verlassen wollen, noch ehe es ausgerollt war. Er wirkt desorientiert, ist gewalttätig und konnte von einigen Mitpassagieren nur mit Müh und Not gebändigt werden.

Jo Beckett stellt schnell fest: Ian leidet an ANTEROGRADER Anmnesie - er hat keine Erinnerung - und er kann keine aktuellen Erinnerungen mehr bilden.
Was ist mit dem Mann - er kommt aus Afrika - passiert? Jo Beckett und ihre Kollegen von der Polizei bekommen nur bruchstückhafte Informationen: Ian Kanan soll als freiberuflicher Sicherheitsexperte für eine Biotechnologiefirma unterwegs gewesen sein.
Von ihm selbst kann Jo Beckett keine Informationen mehr bekommen: Ian flieht und versucht, sich durchzuschlagen. Er steht enorm unter Druck, wie wir als Leser nach und nach erfahren: Man hat seine Familie gekidnappt und verlangt von ihm, dass er eine Probe der Substanz SLICK besorgt, die von der Biotech-Firma entwickelt wurde, für die er arbeitete.

Was wiederum Ian nicht ahnt: Er ist offenbar selbst mit dieser Substanz infiziert - sie hat seinen Gedächtnisverlust hervorherufen. Und er ist selber infektiös, wie Jo Beckett klar wird, als sie ersten Menschen sterben, die mit Ian im Flugzeug zu tun hatten.
Spannende Thriller-Unterhaltung.

  (6)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 31 Rezensionen

politik, düsseldorf, mord, banken, entführung

Schwarzer Schwan

Horst Eckert
Fester Einband: 381 Seiten
Erschienen bei GRAFIT, 01.10.2011
ISBN 9783894256678
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Thriller über Gier, Korruption und Geld. Spannend und erzählerisch versiert legt Horst Eckert Schicht um Schicht des Systems frei, nach dem der Kapitalismus in Zeiten der Finanzkrise fuktioniert.

Schauplatz Düsseldorf - aber auch: Die Finanzmärkte der Welt. Bei der RheinBank arbeitet Hanna Kaul in der Abteilung die Unternehmenszusammenschlüsse und -übernahmen vorbereitet und finanziert. Sie hat die Übernahme, mit der die "Mitteldeutsche Kali" einen Mitbewerber schlucken will, perfekt eingetütet - als der Vorstand ihr einen Strich durch die Rechnung macht Der Deal scheitert, es gibt bei der Aktie der Mitteldeutschen Kali einen deutlichen Ausschlag, und schnell stellt Hanna fest, dass bei diesem Kurssprung jemand kräftig verdient hat. Ihre Vermutung: einige Herren aus dem Vorstand der RheinBank selber haben mit einer Briefkastenfirma in einer Steueroase abgesahnt.

Aber wir sind ja immer noch in Düsseldorf - und Horst Eckert ist bekanntermaßen Autor von Polizeiromanen. Deshalb jetzt: Auftritt Dominik Roth aus der Abteilung für Betrug im Düsseldorfer Präsidium. Er möchte gern ins KK11, das ist "Delikte am Menschen", sprich die Mordkommission. Als eine Lobbyistin der Deutschen Börse in Düsseldorf erschossen wird, ehe sie sich mit einem alten Freund, dem Bundestagsabgeordneten Mierscheid treffen kann, sieht er seine Chance, mit seinen Fachkenntnissen bei den Mordermittlern hinzugezogen zu werden.

Dann wird ein weiterer Toter gefunden - ein kleiner Ganove, der mit geklauten Aktentaschen vom Flughafen Geschäfte machte. Doch was Dominik bei ihm findet, alarmiert ihn: Observationsfotos einer Frau, die Roth selber in sienem Nebenjob als Detektiv für einen Sicherheitsdienst - vor kurzem selber beobachtet hat. Der Name der Frau: Hanna Kaul.

Ein Thriller über Gier, Korruption und Geld. Spannend und erzählerisch versiert legt Horst Eckert Schicht um Schicht des Systems frei, nach dem der Kapitalismus in Zeiten der Finanzkrise fuktioniert.

  (8)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

212 Bibliotheken, 1 Leser, 6 Gruppen, 22 Rezensionen

tempe brennan, nascar, mord, charlotte, krimi

Fahr zur Hölle

Kathy Reichs , Klaus Berr
Fester Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Blessing, Karl, 06.09.2011
ISBN 9783896673251
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auf einer Mülldeponie bei Charlotte, North Carolina, wird ein Toter gefunden verpackt in einer Tonne Teer. Ein Fall, zu dem man Temperance Brennan, forensische Anthropologin, hinzuzieht.

Man ist etwas angespannt, denn in diesen Tagen finden die NASCAR-Rennen in Charlotte statt, Wettbewerbe im Stock-Car Rennen, die hier zuhause sind und sowas wie einen Nationalsport darstellen. Die Rennveranstalter wollen natürlich nicht, dass ihre Veranstaltung mit dem Leichenfund in Zusammenhang gebracht wird.
Aber den könnte es geben, denn Mister Raines, ein Mitarbeiter des CDC (Center for Desease Control) und Stockcar-Fan, ist kürzlich in Charlotte verschwunden.
Auch Lovette, ein junger Mann aus dem Umkreis der Stockcar-Rennen ist schon seit längerer Zeit nicht mehr aufgetaucht.

Was auffällig ist: Wayne Gambell, Rennstallverantwortlicher, sucht eindringlich den Kontakt zu Tempe Brennan - und das sicher nicht nur, weil seine Schwester Cindi vor Jahren gemeinsam mit dem jungen Lovett verschwunden ist. Tempes Vermutung, dass Wayne gern auf dem Stand der Ermittlungen sein möchte, um zu verhindenr, dass die Rennveranstaltung in die Sache hineingezogen wir,das ist ebenso naheliegend wie richtig..
Über den verschwundenen Lovette tun sich Verbindungen zu Rechtsradikalen und Bürgermilizen auf, der junge Mann stand deshalb unter FBI-Observation - als er verschwand. Bearbeitet wurde der Fall seinerzeit - 1968 - von Tempes erschossenem Bekannten, Detective Rinaldi und Cotton Galimore der jetzt der Sicherheitschef der Rennstrecke ist. Wenn das kein Zufall ist.

Temperance Brennan - oder "Bones" - ist einer der langlebigsten Serienheldinnen im Bereich des Pathologen-Krimis. Anders als ihre Kollegin Kay Scarpetta aus der Feder von Patricia Cornwell bleibt Temperance immer bei der Sache und verzettelt sich nicht zu sehr ins Privatleben. Dazu kommen die interessanten Milieus und Szenerien, in die sie ihre Fälle führen - diesmal sind es die Stockcar-Rennen in Charlotte.
Kathy Reichs, Jahrgang 1950, ist eine von 50 zertifizierten forensischen Anthropologinnen, die in den USA und Kanada arbeiten.
Fans der Fernsehserie "Bones", die auf ihren Büchern beruht, sollten sich allerdings auf eine etwas andere Temperance Brennan und eine härtere Gangart der Geschichte gefasst machen. Die Fernsehserie ist natürlich für ein Familienpublikum gemacht und kann manches nicht so ausführlich schildern, wie man es im Roman darstellen kann.

  (7)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

historischer krimi, bochum, 1950, krimi, serienkrimi

Persilschein

Jan Zweyer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei GRAFIT, 01.10.2011
ISBN 9783894256159
Genre: Historische Romane

Rezension:

Lesenswerte, spannende Krimi-Unterhaltung vor einem gut recherchierten historischen Hintergrund. Eine Ruhrgebietsgeschichte voller Ruhrgebietsgeschichte.

Herne, Ruhrgebiet; 1950. Der Krieg ist seit fünf Jahren zu Ende, Deutschland beginnt mit dem Wiederaufbau, und dazu gehört auch die sogenannte "Entnazifizierung", bei der Ausschüsse der Alliierten darüber entscheiden, wer zur Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft Mitläufer war, wer wenig belastet und wer schwer belastet ist.
Soweit die Theorie. In der Praxis ist das alles relativ - wie Kommissar Peter Goldstein aus Herne am Rande seiner Ermittlungen in einem Mordfall mitbekommt. Mit den richtigen Verbindungen und in teilweise zynisch anmutenden Kooperationen kann man es ganz einfach schaffen, als "unbelastet" eingestuft zu werden - also den so genannten "Persilschein" bekommen. Man braucht einfach eine oder besser noch zwei Zeugenaussagen oder Bestätigungen, dass man diesem oder jenem während der Nazizeit geholfen habe, oder dass man schon während des Dritten Reiches eine kritische Einstellung zum Staat gehabt habe. Solche Bestätigungen sind leicht zu haben - ehemalige Häftlinge, die wegen krimineller Vergehen im KZ waren, mutieren da schnell zu "politischen Gefangenen", die einem anderen gern bescheinigen, dass er eigentlich ein Widerstandskämpfer war.

Peter Goldstein hat einen Mordfall zu bearbeiten - einem Mann ist mitten in Bochum nachts der Hals durchgeschnitten worden. Bei den ersten Ermittlungen kommt heraus, dass der Tote ein Doppelleben geführt hat, mit zwei Wohnungen und zwei Identitäen - was hat er zu verbergen gehabt?
Was Goldstein nicht weiß, aber immer wieder bei seinen Ermittlungen zu spüren bekommt: hinter sienem Rücken arbeitet sein Chef, Kriminalrat Saborski, gegen ihn denn Saborski will genau wie manch anderer verbergen, in welche Machenschaften und Geschäfte er während der Naziherrschaft verstrickt war.
Eine Zeit, an die auch Peter Goldstein sich nicht gern erinnert, denn er ist selbst Mitläufer und Mittäter im System gewesen wie wir in "Goldfasan" dem vorhergehenden Roman erfahren haben. Mit "Persilschein" schließt Jan Zweyer seine Goldstein-Trilogie ab, die mit "Franzosenliebchen" begann, einer Geschichte, die zur Zeit der französischen Bestezung des Ruhrgebietes spielte.

Lesenswerte, spannende Krimi-Unterhaltung vor einem gut recherchierten historischen Hintergrund. Eine Ruhrgebietsgeschichte voller Ruhrgebietsgeschichte.

  (4)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi

Tödliche Offenbarung

Cornelia Kuhnert , Susanne Mischke
Fester Einband: 426 Seiten
Erschienen bei Klampen, Dietrich zu, 19.08.2011
ISBN 9783866741546
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cornelia Kuhnert zeichnet ein sehr dichtes und stimmiges Bild der niedersächsischen Provinz damals und heute.

Was kann schon viel passieren in der Gegend von Burgdorf und Isernhagen bei Hannover. Eine ganze Menge - denn Provinz muss nicht unbedingt Langeweile bedeuten.
Da ist zuerst einmal der Tote auf dem Golfplatz: Henry Broderich, ein Journalist der etwas zwielichtigen Sorte, der mit seinen Internet-Plattformen wie »Isernhagen-Online« oder »Burgdorf-Online« Stimmung machte. Rechte Stimmung, um genau zu sein, denn er hat Konatkte zu dem Freiherrn von Wörstein, der ein altes Landschulheim in der Gegend gekauft hat - wahrscheinlich, um dort für die "Partei der Aufrechten" eine Art rechtes Schulungszentrum zu errichten.

Die Ermittlungen wegen des Mordes an dem Journalisten werden von den beiden Kommissaren Walter Streuwald und Dieter Borgfeld von der Polizeidirektion Burgdorf geführt, aber auch Kommissar Max Beckmann vom politischen Kommissariat ist bald mit von der Partie. Und mit ihm seine - wie soll man sagen? - ehemalige Freundin, die Journalistin Martha Landeck. Die befasst sich zur gleichen Zeit mit Interviews und Aufzeichnungen aus einem dunklen Kapitel der Stadt Celle: Dort kam es am 8. April 1945, also bei Kriegsende, zu einem grauenhaften Massaker an den Passagiere eines KZ-Transportzuges, die fliehen konnten, als der Zug Ziel eines alliierten Bombenangriff auf den Bahnhof Celle wurde.

Schon bald wird Martha Landeck und den Ermittlern klar, dass es einen Zusammenhang zwischen den Ereignissen von damals und dem Mord an dem Journalisten von heute gibt.

Cornelia Kuhnert zeichnet ein sehr dichtes und stimmiges Bild der niedersächsischen Provinz damals und heute.

  (4)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi, schottland, thriller, ken follett, eisfieber

Eisfieber

Ken Follett
Fester Einband: 459 Seiten
Erschienen bei Weltbild Verlag Sammler Editionen, 01.01.2005
ISBN 4026411114507
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kurz vor Weihnachten in Schottland. Es ist kalt, es wird bald schneien, es wird bald GANZ SCHLIMM schneien. Eigentlich gute Voraussetzungen für eine nette familiäre Weihnachtsfeier am heimeligen Kamin im Landhaus der Familie Oxenford.
Stanley Oxenford, der geniale Pharmaforscher hat seine ganze Familie über die Feiertage eingeladen: die Töchter Olga und Miranda mit Gatten oder Lebensgefährten und Kindern und sogar seinen mißratenen Sohn Kit, den er vor einiger Zeit aus seinem Bio-Labor entlassen musste, weil er Geld unterschlagen hatte.

Schöne Weihnachten also - wenn nicht... Toni Gallo, die Sicherheits-Chefin von Stanleys Bio-Labor entdecken würde, dass ein Laborant ein Versuchskaninchen gestohlen hat und sich an dem Tier mit dem absolut tödlichen Virus infiziert hat, mit dem in Stanely Firma geforscht wird. (Und absolut tödlich heißt hier in der Tat: ABSOLUT TÖDLICH, ein Virus schlimmer als Marburg oder Ebola oder alles andere, was wir bisher aus den entsprechenden Medizin-Thrillern kennen.)

Schöne Weihnachten also - wäre da nicht auch noch der Plan von Stanleys mißratenem Sohn Kit, Weihnachten ins Bio-Hochsicherheitslabor seines Vaters einzubrechen, um seinem zwielichtigen Komplicen Nigel und dessen Freunden Zugang zu den hochinfektiösen und ABSOLUT TÖDLICHEN Virenkulturen zu verschaffen.
KEINE schönen Weihnachten also für alle zusammen: nicht für Toni Gallo, die patente und schlagkräftige Ex-Polizistin, die heimlich (aber dafür um so leidenschaftlicher) in ihren Boss Stanley verliebt ist, KEINE schönen Weihnachten für den kriminellen Kit, dessen Einbruchsplan mit minutiöser Perfektion schiefgeht, so dass er sich plötzlich mit seinen Komplicen auf der Flucht durch den tobenden Schneesturm befindet - und ihm nichts besseres einfällt, als im Familiensitz des Oxenfords Unterschlupf zu suchen.
EISFIEBER von Ken Follett ist eiskalte Spannung pur, ein Landhaus-Krimi aus der Action-Schublade, etwas was dabei herauskommt, wenn Bruce Willis (DIE HARD) auf Rosamunde Pilcher trifft. Ein Popcorn-Roman zum Runterlesen - am besten an einem langen Weihnachtstag.

  (7)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

72 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 7 Rezensionen

venedig, krimi, italien, brunetti, mord

Schöner Schein

Donna Leon , Werner Schmitz
Fester Einband: 345 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 20.05.2010
ISBN 9783257067453
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Schöner kann niemand über Venedig schrieben -über die Schönheit und die Abgründe der Stadt. Absolut stimmungsvoll beginnt Donna Leon ihren 18. Brunetti-Roman - um dann Schicht für Schicht die dunklen Seiten freizulegen.

Alles beginnt bei einem Abendessen bei Brunettis Schwiegervater, dem Conte - und wer weiß, wie sehr Brunetti diese Gesellschaften liebt, der ahnt, welche Überwindung es ihn kostet, seine Frau zu ihren Eltern zu begleiten. Aber dann trifft er dort "la Superliftata" - der Begriff sagt wohl alles: diese betörend schöne Frau:
"die Lippen, die lächelten, waren voll und von einem dunklen Rot, wie man es von Kirschen kennt. Ihre Augen wurden von den hochstehenden Wangen zusammengedrückt, die zu beiden Seiten ihrer Nase als pralle rosa Polster von der Größe einer längshalbierten Kiwi prangten. Die Nase selbst begann höher an der Stirn, als Nasen es gewöhnlich tun, und war seltsam flach, als habe sie jemand nach dem Einsetzen mit einem Spachtel geglättet.
Von Falten und Flecken keine Spur. Ihre Haut war perfekt, die Haut eines Kindes. Das blonde Haar gab durch nichts zu erkennen, dass es etwas anderes sein könnte als gesponnenes Gold, "
Franca Marinello, zweite Frau von Maurizio Cataldo, einem Industriellen, ist aber ganz anders, als ihr Aussehen vermuten lässt - das merkt Brunetti, als sie sich bei Tisch unterhalten: Über Cicero und Lyrik.
Und weil in der venezianischen Gesellschaft nie etwas ohne Grund geschieht, ist Brunetti auch nicht verwundert, als ihn sein Schwiegervater zwei tage später anruft und ihm um ein paar Informationen über Maurizio Cataldo bitte - also ob er zuverlässig ist, vertrauenswürdig, also ob man mit ihm Geschäfte machen kann.
Das ist eine Aufgabe, die Brunetti getrost Signora Elettra überlassen kann, der wunderbaren, der einzigartigen Sekretärin seines Chefs, guter Geist der Questura und eigentlich einer eigenen Romanserie wert.
Denn zu Brunetti kommt erst einmal Maggiore Guarino aus Tessara: Ein Spediteur - Ranzato - in Tessera war ins Visier der Polizei geraten - doch bevor man genau herausfinden konnte, was für illegalen Dinge er transportierte, war er bei einem Überfall erschossen worden. Und es gibt in seiner Firma keine Hinweise - eigentlich gibt es dir Firma auch gar nicht: keine Unterlagen, keine Lohnlisten, es scheint, als habe der Mann sein Geschäft aus dem Kopf geführt.
Bevor er umgebracht wurde, hatte er sich der Polizei anvertraut - also Maggiore Guarino - wie er sich wegen finanzieller Probleme mit einem dubiosen Geschäftspartnern eingelassen habe, für den er Dinge - was, das hat er nicht gewusst - transportierte. Und diesen dubiosen Partner soll Brunetti jetzt in Venedig suchen - denn dass er in Venedig lebt, steht für Guarino außer Zweifel. Und der hält ihn für den Mörder des Spediteurs.
Letztendlich ging und geht es bei den Geschäften, denen Guarino auf der Spur war - und in die natürlich auch der Gatte der Superliftata verwickelt ist - um Müll und die Mafia - und sich da einzumischen ist absolut tödlich.

  (5)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(420)

823 Bibliotheken, 15 Leser, 9 Gruppen, 104 Rezensionen

thriller, lobotomie, smoky barrett, entführung, fbi

Ausgelöscht

Cody McFadyen , Angela Koonen , Dietmar Schmidt
Fester Einband: 459 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.03.2010
ISBN 9783785723906
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nichts für schwache Nerven - Smoky Barrett ist die härteste Ermittlerin, die er im Moment gibt.

Smoky Barrett ist eine Spezialagentin im FBI Büro Los Angeles, sie ist NCVAC-Koordinatorin - die NCVAC ist das US-Bundesamt zur Analyse von Gewaltverbrechen mit Hauptsitz in Washington, D.C. und hat in den FBI-Büros Teams, die sich um Gewaltverbrechen kümmern, die von Psychopathen begangen werden.
Alle Angehörigen aus Smokys Team haben irgendwelche dunklen Punkte in ihrer Vergangenheit - Callie Thorne, die Forensikerin, Alan Washington und James Giron, der älteste und der jüngste, und auch Barry Franklin von LAPD, mit dem sie oft zusammenarbeitet. Dunkle Punkte sind hier: Gewalterfahrungen, so schlimm, dass Smoky "sie Ihnen gar nicht erzählen will", alle sind hochmotivierte und besessene Kriminalisten.
Die schlimmste Gewalterfahrung hat Smoky selbst hinter sich - so schlimm, dass ich sie Ihnen jetzt nicht erzählen will, nur soviel: Ein Killer, den sie jagte, hat sie mit dem Messer im Gesicht gezeichnet: ZITAT:
"Die Narbe beginnt mitten auf der Stirn, am Haaransatz, verläuft zwischen den Augenbrauen hindurch und dann in einem Neunzig-Grad-Winkel nach links und über die Schläfe, wo sie eine schwungvolle Schleife auf der Wange beschreibt. Von dort führt sie wieder nach oben und über den Nasenrücken und dann über die Nasenwurzel hinweg, ehe sie wieder kehrtmacht, eine Diagonale über den linken Nasenflügel zeichnet und schließlich über den Kiefer hinunter "
Alles beginnt als Callie aus Smokys Team heiraten will. Kurz vor der Feier bekommt Smoky eine SMS auf ihr Handy
"Ich bin ganz nah. Und ich habe ein Geschenk für Sie, Special Agent Barrett."
Und dann rast ein schwarzer Mustang vor die Hochzeitsgesellschaft und eine grausam misshandelte Frau wird aus dem Wagen gestoßen. Sie lebt noch - und bei der Versorgung findet Smoky einen Zettel, den sie bei sich hatte: "Ich habe noch mehr davon!" steht da.
Die misshandelte Frau lebt - aber sie ist nicht ansprechbar. Spuren schwerster Misshandlungen am Körper und Hinweise darauf, dass sie offenbar jahrelang gefangengehalten wurde - ohne Sonnenlicht. Es handelt sich im Heather, eine ehemalige Polizistin - vor acht Jahren verschwunden.
Der Verdacht fiel schon damals auf ihren Mann - doch man konnte ihm nicht nachweisen. Inzwischen ist der Mann wieder verheiratet, hat auch vor kurzem Heather für tot erklären lassen und ihre Lebensversicherung kassiert.
Nichts für schwache Nerven - Smoky Barrett ist die härteste Ermittlerin, die er im Moment gibt.

  (9)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(299)

527 Bibliotheken, 3 Leser, 7 Gruppen, 82 Rezensionen

berlin, thriller, serienmörder, krimi, engel

Die Reinheit des Todes

Vincent Kliesch
Flexibler Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 10.05.2010
ISBN 9783442374922
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sie nennen ihn den PUTZTEUFEL, den Serienkiller, der in Berlin tötet. Zwei Männer sind bereits seine Opfer , der gibt es das dritte Opfer: Elisabeth Woelke, Apothekerin. Aufgebahrt auf dem Tisch in ihrer Wohnung. Gewaschen, gesäubert, gekleidet in ein weißes Leinenhemd. Und das Zimmer, die Wohnung: gereinigt, pedantisch bis ins letzte Detail. Der Mörder muss Stunden gebraucht haben.
Für Kommissar Julius Kern ist die Apothekerin das erste Opfer des PUTZEUFELs, das er sieht - er ist als letzte Hoffnung der Sonderermittlungsgruppe des BKA berufen worden. Kern ist mit Leib und Seele Polizist - er hat vor Jahren einen brutalen Killer gestellt - aber ist daran auch fast zerbrochen. Deshalb war er Lage nicht mehr im aktiven Dienst. Und er ahnt, dass seine letzte Rechnung mit diesem Mann noch nicht beglichen ist.
Doch zunächst versucht er den PUTZTEUFEL zu finden - die erste Spur führt ins Internet: Offenbar haben die bisherigen Opfer ihren Mörder in einem Internet-Chat kennengelernt. Dort nannte er sich SERAPHIM - nach einem Engel. Und - so seltsam es klingt - alles deutet darauf hin, dass die Opfer ihren Mörder zu sich eingeladen haben...

Vincent Kliesch ist eigentlich Comedian - und man kann kaum glauben, dass so ein professioneller Spaßmacher auch anders kann: ernst, spannend, gut erzählt schafft er es mit seinem DEBÜT-Roman gleich in die Spitzengruppe der deutschen Spannungsschreiber.

  (5)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

112 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

hamburg, cia, thriller, terrorismus, bnd

Machtlos

Alex Berg
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2010
ISBN 9783426506493
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Spannung, die Angst macht. Weil das, hier jedem passieren kann!

Valerie Weymann ist Anwältin in Hamburg, gut verheiratet, eine ganz normale berufstätige Frau - und sie will nur kurz zu einem Geschäftstermin nach London. Der Alptraum beginnt am Flughafen: Sie wird beim Sicherheitscheck herausgezogen, nach hinten gebracht.
Was los ist? Bitte warten sie.
Ich will meinen Mann anrufen! Bitte warten Sie. Wir werden gleich mit Ihnen reden.
Dann redet man mit ihr - vielmehr: Eric Mayer redet mit ihr. Bundesnachrichtendienst. Ob Valerie eine gewisse Noor al-Almawi kennt? Natürlich - eine Ärztin, eine Freundin, engagiert.
Mayer zeigt ihr Fotos: Kennt sie diese Männer, die da mit Noor zusammensind? Nein. oder doch. Denn einer der Männer ist der Drahtzieher eine Terroranschlags, der gerade in Kopenhagen stattgefunden hat. Und den Männer wie Eric Mayer und seine amerikanischen Freunde jagen, weil sie vermuten, dass er auch einen Anschlag auf den bevorstehenden Krisengipfel im Hamburg plant.
Und bis dieser Sachverhalt geklärt ist, bliebt Valerie erst einmal in Gewahrsam.
Unmöglich, denkt man. Schließlich leben wir in einem Rechtsstaat. Ohne Haftbefehl, ohne Termin beim Untersuchungsrichter, ohne Anwalt kann man doch nicht einfach jemanden...
... doch, man kann. Und je weiter man liest, desto mehr wächst die Befürchtung, dass das alles auch wirklich gemacht werden könnte. Auf der anderen Seite erfahren wir natürlich auch von den Ermittlungen von Eric Mayer und seinen Kollegen, die klare Hinweise auf einen Terroranschlag haben und den mit allen Mitteln verhindern wollen. Und man ist sogar manchmal geneigt, ihnen zuzugestehen, dass sie dabei auch über die grenzen des Rechtsstaates hinausgehen.
Ein spannende, ein engagierter Roman und zugleich ein brandheißer Thriller.

  (4)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(190)

404 Bibliotheken, 2 Leser, 9 Gruppen, 48 Rezensionen

thriller, karen rose, mord, vergewaltigung, menschenhandel

Todesspiele

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 613 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 09.03.2010
ISBN 9783426663561
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Monica Cassidy ist nervös. Sie hat sich von zuhause davongestohlen und wartet jetzt in einem Motelzimmer. Auf den man, den sie in einem Internet-Chat kennengelernt hat. Ein erwachsener Mann, ein älterer Mann, keiner von den College-Jungen, mit denen Monica sonst zu tun hat. Diese Jason ist neunzehn, und Monica ist richtig verliebt in ihn - soweit man in eine Internetfreundschaft verliebt sein kann. Aber das soll ja bald vorbei sein. Seine nächste SMS verspricht, dass er gleich kommen wird... und da klopft es auch schon an der Zimmertür.
Doch draußen steht ein Polizist. Er sagt Monica, dass sie gerade noch mal Glück gehabt hat - denn ihr 19jähriger Internetflover habe sich als 59jähriger Perverser entpuppt. Und den hat man gerade verhaftet.
Der Deputy sagt, dass er Monica jetzt nach hause bringen wird, zu ihrer Mutter. Aber dann, als Monica bei ihm im Wagen sitzt und sie gerade entdeckt, dass die Fahrt überallhin geht, bloß nicht nach Hause, dreht sich der angebliche Deputy zu ihr um und sagt: "Jetzt gehörst du mir!"

Staatsanwältin Susannah Vartanian und Special Agent Luke Papadopoulos übernehmen sind gerade in Dutton, als davon verständigt werden, dass die Polizei offenbar ein Versteckt einer grausamen Mädchenhändlerbande gefunden hat - und als sie dort eintreffen finden sie fünf tote Mädchen und zwei schwerverletzte, die ihnen noch Auskunft geben können, was mit ihnen geschehen ist.

Dritter Band der Reihe um die beiden Ermittler Susannah Vartanian und Luke Papadopoulos, in dem es zum großen Finale mit ihren scheinbar übermächtigen Gegnern kommt.
Die beiden anderen Bände: Todesschrei Todesbräute.
Wer sich das komplette Vergnügen gönnen möchte, sollte, sie zuerst lesen, ehe er zum TODESSPIEL kommt.

  (5)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(670)

1.203 Bibliotheken, 16 Leser, 15 Gruppen, 203 Rezensionen

thriller, berlin, psychothriller, blind, kinder

Der Augensammler

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 442 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 27.05.2010
ISBN 9783426198513
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

DER AUGENSAMMLER ist reinstes Spannungskino, bei dem es einem auch am heißesten Strand eiskalt den Rücken herunterläuft.

Ein Thriller, der mit uns Lesern spielt: Warum beginnt er mit dem Epilog und dann mit Kapitel 87? Warum laufen die Seitenzahlen rückwärts?
Sebastian Fitzek hat es wirklich raus, wie man die Leser fesselt - nicht nur mit solchen Gimmicks sondern auch mit einer absolut temporeichen. spannenden Geschichte:
Warum geht es also?
Alexander Zorbach will eigentlich nur mit seinem Sohn Julian ein paar Spielsachen abgeben - im Kinderhospiz. Er hat den Jungen nur für ein paar Stunden - seine Ehe ist kaputt, er kann mit den esoterischen Anwandlungen seiner Ex-Frau Nicci nichts mehr anfangen. Als ob Zorbach mit sich selber im reinen sei - nein, ist er nicht: Früher war mal Polizist mit Sonderausbildung, Unterhändler, einer der Selbstmörder von Brücken und Hochhäusern gequatscht hat. Bis er dann einmal, ein einziges Mal, bei einer Frau, die mit einem entführten Baby auf einer Brücke stand, einen Fehler gemacht hat. Und die Frau erschossen hat, um das Kind zu retten.
Was kam, war der Absturz, und jetzt ist er kein Polizist mehr, sondern Polizeireporter, einer der besten Bluthunde Berlins.
Und seine aktuelle Story ist die des Augensammlers, einer gestörten Serienkillers, der Mütter tötet, ihre Kinder entführt und den Angehörigen und der Polizei so etwas ein Ultimatum setzt, um die Kinder zu retten - und die er tötet, wenn man es nicht schafft. Bisher hat man es dreimal nicht geschafft. Drei Frauen, drei Kinder sind gestorben, und jetzt, als Zorbach nur kurz zum Wagen zurückgeht, um sein Portemonnee zu suchen, hört er im Polizeifunk eine neue Meldung über ein A Null sieben mit dem Zusatz AS4. A Null sieben ist der Code für ein Gewaltverbrechen. AS 4 ist die interne Zählung der Polizei für die Opfer des Augensammlers.
Zorbach rast sofort los, zum Tatort - und ist ebenso wie Kommissar Philipp Stoya, überrascht, dass er der erste Reporter vor Ort ist. Woher er von der Tat erfahren habe, will Stoya wissen. Denn diesmal haben sie die Meldung nicht über den Polizeifunk gegeben. Zorbach wird heißt und kalt. Was hat er denn da vorhin gehört... und dann zieht muss er erfahren, dass die Polizei am Tatort des vierten Opfers des Augensammlers ein wichtiges Indiz gefunden hat. Sein Portemonnee...
Und das ist erst der Auftakt, die ersten 30 Seiten (pardon: die letzten!!) dieses rasanten Thrillers von Sebastian Fitzek, der mit so vielen Überraschungen aufwartet, dass man sie gar nicht alle aufzählen kann. Denn Fitzek hat den Cliffhanger zum Stilprinzip gemacht - die kurzen Kapitel, die immer mit einem Überraschungseffekt, einer unerwarteten Wendung enden. Und damit zum Weiterlesen zwingen.
DER AUGENSAMMLER ist reinstes Spannungskino, bei dem es einem auch am heißesten Strand eiskalt den Rücken herunterläuft.

  (9)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

mord, krimi, serie, belletristik, bernie gunther

Die Adlon Verschwörung

Philip Kerr , Axel Merz
Fester Einband: 572 Seiten
Erschienen bei Wunderlich, 12.03.2010
ISBN 9783805208901
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein spannendes, überzeugendes Zeitbild aus dem berlin der 30er Jahre, von Philip Kerr als ergänzender Teil seiner Berlin-Noir-Trilogie gestaltet.

Berlin 1934 - die Stadt bereitet sich auf die Olympischen Spiele vor. Bernhard "Bernie" Gunter, Ex-Kripo-Beamter vom Alex, dem legendären Polizeipräsidium am Alexanderplatz, arbeitet als Hoteldetektiv im noblen ADLON. Aus dem Polizeidienst ist er gegangen worden, weil nicht zu den aktuellen Machthabern übergelaufen ist - den Nazis, die sich jetzt überall breitmachen und das Stadtbild bestimmen.
Sehr, sehr dumm, dass Bernie da zufällig auf der Straße mal den Mund nicht halten kann und von einem Gestapo-Mann gestellt wird. Bernie will nur das Weite suchen - er schlägt den Mann nieder und macht sich davon. Doch der Gestapo-Mann ist an seinem Schlag gestorben, das erfährt er schnell. Und seine ehemaligen Kollegen vom Alex ermitteln.
Noch fühlt sich Bernie relativ sicher, er glaubt, niemand habe ihn bei dem Zwischenfall beobachtet.
Also geht er seiner Arbeit im Adlon nach - Prostituierte aufstöbern, das Personal beaufsichtigen, die Klagen der Gäste bearbeiten. Was er dabei immer deutlicher spürt: den um sich greifenden Antisemitismus des Systems - und die um sich greifende Korruption, besonders im Zusammenhang mit den Bauarbeiten an den Olympischen Sportstätten, die bis 1936 fertiggestellt ein müssen.
Das alles kulminiert in dem Fall, den ihm seine Chefin, die legendäre Hedda Adlon quasi überträgt - indem sie ihn bittet, ihrer Freundin, der amerikanischen Journalistin Noreen Charalambides bei ihren "Recherchen" in Berlin zu helfen. Noreen geht es besonders um einen Toten, den man aus dem Landwehrkanal gezogen hat. Ex Boxer, wie sich schnell herausstellt,: Ein Mann jüdischer Abstammung, von den Machthabern aus dem Sport gedrängt, zuletzt nur noch als Bauarbeiter beim Olympiastation geduldet.
Ein spannendes, überzeugendes Zeitbild aus dem berlin der 30er Jahre, von Philip Kerr als ergänzender Teil seiner Berlin-Noir-Trilogie gestaltet.

  (5)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

thriller, münchen, leichen, spannung, deutschland

Der fremde Wille

Markus C. Schulte von Drach , Heikko Deutschmann
Audio CD
Erschienen bei DHV - Der Hörverlag/VM, 01.05.2009
ISBN 9783867174312
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 12 Rezensionen

münchen, krimi, hawaii, deutschland, thriller

Der fremde Wille

Markus Chr. Schulte von Drach , Markus Christian Schulte von Drach
Fester Einband: 498 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 20.04.2009
ISBN 9783462041149
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein spannender Thriller von einer Qualität, wie man sie selten findet. Es beginnt mit einem spannenden Prolog, de runs in den afrikanischen Dschungel führt und geht weiter in München. Dort ist eine junge Frau im Englischen Garten brutal überfallen und getöltet worden - titrgebissen, so scheint es. Ein Fall, der die Ermittler der Münchner Mordkommission nicht kalt lässt - besonders, weil schon bald eine ähnliche Tat nach dem gleichen modus operandi begangen wird. Und es kommen noch weitere Morde hinzu - weltweit: in Schottand, auf Hawaii, in den USA.
Markus C. Schulte von Drach kann brillant erzählen, komplizierte forensische und auch psychologische Zusammenhänge einprägsam darstellen - natürlich: er ist von haus aus Journalist bei einigen deutschen Qualitätszeitungen. Sein erzählerisches Talent hat er bereist 2005 mit seinem Wissenschaftsthriller "Furor" unter Beweis gestellt.
"Der fremde Wille" ist in seiner Gestaltung und der ausgefeilten Dramaturgie den vielen serienm,äßigen Thirllern um ähnliche Themen weit überlegen - aber eben freilich auch ein Buch, das sich dem allzu schnellen ex-und-hopp Konsum verweigert.

  (7)
Tags: hawaii, münchen, serienmord, thrilelr, wissenschaft   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

thriller, münchen, leichen, spannung, deutschland

Der fremde Wille

Markus C. Schulte von Drach , Heikko Deutschmann
Audio CD
Erschienen bei DHV - Der Hörverlag/VM, 01.05.2009
ISBN 9783867174312
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 12 Rezensionen

münchen, krimi, hawaii, deutschland, thriller

Der fremde Wille

Markus Chr. Schulte von Drach , Markus Christian Schulte von Drach
Fester Einband: 498 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 20.04.2009
ISBN 9783462041149
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein spannender Thriller von einer Qualität, wie man sie selten findet. Es beginnt mit einem spannenden Prolog, de runs in den afrikanischen Dschungel führt und geht weiter in München. Dort ist eine junge Frau im Englischen Garten brutal überfallen und getöltet worden - titrgebissen, so scheint es. Ein Fall, der die Ermittler der Münchner Mordkommission nicht kalt lässt - besonders, weil schon bald eine ähnliche Tat nach dem gleichen modus operandi begangen wird. Und es kommen noch weitere Morde hinzu - weltweit: in Schottand, auf Hawaii, in den USA.
Markus C. Schulte von Drach kann brillant erzählen, komplizierte forensische und auch psychologische Zusammenhänge einprägsam darstellen - natürlich: er ist von haus aus Journalist bei einigen deutschen Qualitätszeitungen. Sein erzählerisches Talent hat er bereist 2005 mit seinem Wissenschaftsthriller "Furor" unter Beweis gestellt.
"Der fremde Wille" ist in seiner Gestaltung und der ausgefeilten Dramaturgie den vielen serienm,äßigen Thirllern um ähnliche Themen weit überlegen - aber eben freilich auch ein Buch, das sich dem allzu schnellen ex-und-hopp Konsum verweigert.

  (7)
Tags: hawaii, münchen, serienmord, thrilelr, wissenschaft   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.203)

16.171 Bibliotheken, 59 Leser, 28 Gruppen, 324 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: kinder   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(683)

1.187 Bibliotheken, 5 Leser, 10 Gruppen, 116 Rezensionen

thriller, vergewaltigung, serienmörder, mord, spannung

Cupido

Jilliane Hoffman , , ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.05.2005
ISBN 9783499239663
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.241)

2.096 Bibliotheken, 20 Leser, 13 Gruppen, 247 Rezensionen

thriller, england, krimi, mord, forensik

Die Chemie des Todes

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2007
ISBN 9783499241970
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(265)

541 Bibliotheken, 5 Leser, 5 Gruppen, 18 Rezensionen

krimi, schweden, wallander, riga, mord

Hunde von Riga

Henning Mankell
Flexibler Einband: 349 Seiten
Erschienen bei dtv, 01.01.2000
ISBN 9783423202947
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.127)

2.144 Bibliotheken, 6 Leser, 13 Gruppen, 88 Rezensionen

thriller, verschwörung, kirche, paris, louvre

Sakrileg

Dan Brown , Piet van Poll (Übers.)
Fester Einband: 605 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.02.2004
ISBN 9783785721520
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

wien, krimi, österreich, kurzkrimis, kurzgeschichten

Schöne Leich' in Wien

Angela Eßer , Angela Esser
Flexibler Einband: 285 Seiten
Erschienen bei Grafit, 14.04.2008
ISBN 9783894253486
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.151)

3.941 Bibliotheken, 23 Leser, 12 Gruppen, 210 Rezensionen

frankreich, mord, parfum, paris, duft

Das Parfum

Patrick Süskind
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 15.02.1994
ISBN 9783257228007
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags: krimi   (1)
 
28 Ergebnisse