zarahphilips

zarahphilipss Bibliothek

6 Bücher, 1 Rezension

Zu zarahphilipss Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

251 Bibliotheken, 0 Leser, 7 Gruppen, 84 Rezensionen

luxemburg, krimi, mord, koch, frankreich

Teufelsfrucht

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 18.04.2011
ISBN 9783462042870
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

118 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

cambridge, boxen, beziehungen, club, der club

Der Club

Takis Würger
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 22.02.2017
ISBN 9783036957531
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi, laos, kommunismus, dr. siri, leichenbeschauer

Briefe an einen Blinden

Colin Cotterill , Thomas Mohr
Fester Einband: 313 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 12.05.2011
ISBN 9783442546800
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

rassismus, paris, herz, standesdünkel, katakombe

A Fairy Tale: Die Suche nach dem blauen Herz

Anja Stephan
E-Buch Text
Erschienen bei BookRix, 04.04.2017
ISBN 9783743806108
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Debütroman von Anja Stephan beginnt mit einigen unfreiwilligen Begegnungen: Der Antiquar und Halbelf Scott und die Restauratorin und Hochelfin Gwendolyn laufen sich permanent in die Arme. Das Verhältnis der Elfen, die sich zu kennen scheinen, ist mindestens zwiegespalten, wenn nicht sogar gespalten – warum, das erfährt man wohldosiert über die nahezu gesamte Länge des Buchs.
Vielleicht, denkt man als Leser, liegt’s daran, dass Scotts Buchhalterseele mit dem kreativen Chaos von Gwendolyn einfach nicht kompatibel ist, doch man ahnt, dass weitaus mehr hinter der spröden Distanz der beiden stecken muss. Blöd, dass ein alter Familienvertrag nun ausgerechnet Feuer und Wasser miteinander verheiraten will! Und noch blöder, dass Scott – der sich nicht zu schade ist, Gwendolyns Schuhe in Reih und Glied zu stellen und sein Leben auch sonst gern in geordneten Bahnen führt – kein Herz mehr besitzt, soll heißen: wirklich keins. Oder zumindest nur noch ein klitzekleines Überbleibsel, das maximal für Sympathiegefühle reicht, für die große Liebe jedoch nicht. (Der Vorteil liegt auf der Hand: Scotts Emotionen passen in einen Fingerhut und sind deswegen bestens geeignet, auf fliegende Teller oder hysterische Anfälle mit Bedacht zu reagieren.)
Doch er hat die Rechnung ohne den Wirt gemacht, denn Gwendolyn will sich nicht damit abfinden, ihr Leben mit einem rationalen (wenn auch sehr attraktiven) Spießer zu verbringen. Und immerhin weiß sie, wovon sie spricht, denn Scott wird Ehemann Nummer sieben, und diese Ehe soll ihr nach einem Orakelspruch endlich das bislang verwehrte Glück bescheren. Zupackend, wie sie ist, entscheidet sie also, dass Scotts Herz wieder her muss, und gemeinsam begeben sie sich auf die Suche nach diesem so wichtigen Muskel. Dabei landen sie zum Beispiel in den Pariser Katakomben oder begegnen echten Fabelwesen, die ihnen nach dem Leben trachten. Und natürlich begegnen sie sich auch selbst und entflechten ihre eigene Geschichte von solch großen Themen wie unerwiderter Liebe.
Wer jedoch bittersüße Gefühle, verzweifelte Liebesschwüre oder wilde Nächte erwartet, der wird enttäuscht … wer mit starken Frauen sympathisiert, die sich nehmen, was sie wollen, und ihr Leben innerhalb eines recht engen familiären und gesellschaftlichen Korsetts möglichst frei führen wollen, kommt auf seine Kosten.
Die Spannung baut sich langsam auf. Zunächst wird der Leser mit den Protagonisten bekannt gemacht, und die Autorin lässt sich mit dieser Vorstellungsrunde Zeit. Das mag für diejenigen, die auf Nervenkitzel aus sind, zu langatmig sein – für mich, die sich gern in Menschen verliebt, war es das richtige Tempo.
Der Ton des Romans folgt den Figuren. Gwendolyn greift auch gern mal in den Fäkalieneimer, Scott ist hingegen oft behandschuht unterwegs. Die Erzählsicht wechselt, und das nicht nur kapitelweise, sondern auch abschnittsweise, was dem aufmerksamen Leser im Verständnis allerdings keinen Abbruch tun dürfte. Und so erfahren wir nicht nur, was in Gwendolyns und Scotts Köpfen los ist, sondern schlüpfen auch in die Köpfe von Nebenfiguren, die uns einen weiteren Blick auf das Paar gewähren.
Mich hat die Geschichte der Elfen zum Teil belustigt, zum Teil berührt, und weil viele Probleme so menschlich sind, fiel es mir leicht, vertraute Parallelen zu finden.
Die Suche nach dem Herzen wirft viele Fragen auf, die peu à peu beantwortet werden (vor allem die Frage aller Fragen: Warum war Scott so blöd, sein Herz wegzugeben?!). Und so webt die Herzenssuche eine Abenteuergeschichte um die Liebesgeschichte, engt sie dabei aber nicht.
Ich habe den Roman sehr gern gelesen, und das, obwohl ich weder Fan von Liebes- noch von Fantasyromanen bin, und noch heute – in der Zwischenzeit habe ich zwei weitere Bücher gelesen – denke ich immer mal wieder an Gwendolyn zurück, die feststellt, dass die Liebe nicht nur Liebe braucht, sondern auch Freundschaft und Respekt.
Der Roman hat einige kleine Unebenheiten, auf die ich aber nicht näher eingehen möchte, denn keine von ihnen wiegt auch nur annähernd genug, um sich mit der Phantasie und der Liebe, die in diesen Seiten steckt, messen zu können.
Ich hoffe auf einen zweiten Teil!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

205 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 52 Rezensionen

hypochonder, tod, krankheit, frankfurt, roman

Die sieben Tode des Max Leif

Juliane Käppler
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 11.01.2016
ISBN 9783426517253
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 25 Rezensionen

england, krimi, weihnachten, klassiker, schneesturm

Geheimnis in Weiß

J. Jefferson Farjeon , Eike Schönfeld , Martin Edwards
Fester Einband: 282 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 19.12.2016
ISBN 9783608961027
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
6 Ergebnisse