zauberblumes Bibliothek

1.069 Bücher, 1.093 Rezensionen

Zu zauberblumes Profil
Filtern nach
1069 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

"paris":w=4:wq=2725,"krimi":w=3:wq=20067,"mord":w=1:wq=14854,"frankreich":w=1:wq=4652,"historisch":w=1:wq=3559,"spionage":w=1:wq=941,"historischer krimi":w=1:wq=839,"18. jahrhundert":w=1:wq=634,"ermitteln":w=1:wq=423,"versailles":w=1:wq=81,"madame de pompadour":w=1:wq=9,"hofintrigen":w=1:wq=9,"louis xv":w=1:wq=5,"historische krimi":w=1:wq=5,"chatelet":w=1:wq=1

Commissaire Le Floch und der Brunnen der Toten

Jean-François Parot , Michael Killisch-Horn
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Blessing, 19.03.2018
ISBN 9783896675729
Genre: Historische Romane

Rezension:

"Commissaire Le Floch & der Brunnen der Toten" aus der Feder des französischen Autors Jean-Francois Parot habe ich mich riesig gefreut. Seine Romanreihe um Commissaire Le Floch wurde nicht nur in Frankreich, sondern auch in vielen anderen Ländern ein großer Erfolg. Nun gibt es auch in Deutschland endlich den 2. Band. Der Autor bringt uns in seinen Romanen das wahre Leben im Paris des 18. Jahrhunderts nahe.

Aber nun zur Geschichte: Der ältere der beiden Söhne des Grafen de Ruissec ist in seinem Zimmer tot aufgefunden worden. Sein Diener hat Schüsse gehört. Als Le Floch die Tür gewaltsam öffent, findet er die Leiche und daneben liegt eine Pistole und ein Abschiedsbrief. Doch der Leichnam sie seltsam aufgebläht und entstellt aus. Der Vater des jungen Vincomte geht von Selbstmord aus, denn Ruisssec hat in letzter Zeit des öfteren melancholische Anwandlungen durchlitten. Schlimm ist jedoch, dass Selbstmord im 18. Jahrhundert ein Verbrechen ist, das die ganze Familie entehrt. Doch es steckt mehr hinter diesem Fall. Denn als Commissair Le Floch die Ermittlungen aufnimmt, weiß er noch nicht, welche Abgründe sich auftun werden. Außerdem wird er von seinem Dienstherren, dem Polizeipräfekt Sartine, wieder nur halbherzig unterstützt. Doch Gott sei Dank steht Le Floch sein treuer Helfer Pierre Bourdeau sicher zur Seite.....

Wieder der Wahnsinn! Der Autor begeistert mich mit seiner herausragenden Geschichte - ich verstehe, das diese Bücher total beliebt sind - von der ersten bis zur letzten Seite. Wenn ich zu lesen beginne, befinde ich mich wieder sofort im Paris des 18. Jahrhunderts. Sehe das bunte Treiben auf den Straßen vor mir, die Armut die herrscht. Dann sind da auf der anderen Seite wieder die betuchten Adeligen, die ihr Leben in vollen Zügen genießen. Und mittendrin mein Lieblingscommissair, der wieder mal mit einem besonderen Fall vertraut ist. Bei seinen Ermittlungen kommen Le Floch auch seine besondere Menschenkenntnis zu Hilfe. Ich sehe in direkt vor mir, wie er die Leute beobachtet und versucht ihre Gedanken und Vorgehensweise zu verstehen. Auch dürfen wir wieder eine aufregende Zeit am Hofe des Königs verbringen. Parot beschreibt alle Charaktere so wunderbar, ich sehe sie bildlich vor Augen und auch vom Leben am Hofe kann ich mir eine genaue Vorstellung machen. Vor meinem inneren Auge läuft die ganze Geschichte wie ein Film ab. Diese tolle Geschichte sorgt aber auch für genügend Gänsehautfeeling, denn es gab auch die eine oder andere Situation, die mir das Blut in den anderen gefrieren ließ. Einfach genial!

Durch Parot habe ich ein neues Genre für mich entdeckt. Ich bin begeistert von diesen historischen Paris-Krimis, die man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann. Sie sind für mich Meisterwerke erster Klasse und ich freue mich schon riesig auf Band drei. Das Cover gefällt mir auch total gut, man sieht im Hintergrund immer einen neuen Teil von Paris. Und auch die Karten auf der Innenseite des Buches finde ich spitzenmäßig. Ein wunderbares Gesamtpaket, für das ich gerne 5 Sterne vergebe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

30 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebe":w=1:wq=37941,"familie":w=1:wq=16488,"romantik":w=1:wq=4028,"drama":w=1:wq=3998,"ehe":w=1:wq=3144,"vater":w=1:wq=3115,"alter":w=1:wq=893,"liebesbeweise":w=1:wq=5,"überrachungen":w=1:wq=2,"midlfe crisis":w=1:wq=2,"verheiratet sein":w=1:wq=1

Muss es denn gleich für immer sein?

Sophie Kinsella , Jörn Ingwersen
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.07.2018
ISBN 9783442487769
Genre: Romane

Rezension:

In ihrem neuen Roman "Muss es denn gleich für immer sein?" entführt uns die bekannte Autorin Sophie Kinsella wieder nach London. Ich bin ja ein großer Fan ihrer Bücher und habe mich schon riesig auf ihr neuestes Werk gefreut. Und wieder einmal wurde ich nicht enttäuscht.

Der Inhalt: Sylvie und Dan sind ein glückliches Paar. Sie leben zehn Jahren zusammen, führen eine glückliche Ehe, haben ein Zwillingspärchen, das sie ganz schön auf Trapp hält  und ein tolles Zuhause. Doch dann steht der jährliche Check-up-Termin an. Und nach diesem ist nichts mehr so wie vorher. Prognostiziert ihnen doch ihr Hausarzt hocherfreut: Beide sind kerngesund und können sich noch auf 68 gemeinsame Jahre freuen. Freuen? Die beiden überfällt die Panik. Das ist ja eine Ewigkeit, wie soll man das überstehen? Und so fassen die beiden einen Entschluss: Wir überraschen uns gegenseitig im Alltag. Doch wie funktioniert das?

Wieder einmal hat mich die Autorin total begeistert. Mit ihrem spritzigen Schreibstil hat sich mich wieder in ihren Bann gezogen und ich habe das Gefühl, die Geschichte live miterlebt zu haben. Ich habe jetzt noch ein Grinsen im Gesicht, wenn ich mir die verdutzten Gesichter von Sylvie und Dan vorstelle, als ihnen der Arzt die frohe Botschaft überbracht hat. Und auf was für Ideen die beiden gekommen sind, einfach genial! Wenn man sich das nur bildlich vorstellt, kommen einem die Lachtränen (z. B. ein Jahrzehnt nur italienisch sprechen) Oder einfach öfter spontan sein - aber wie soll das im Alltag funktionieren?  Mehr wird aber nicht verraten. Außerdem regt die Geschichte aber auch zum Nachdenken an und das fand ich klasse! Die Charaktere sind ja wirklich herrlich beschrieben. Eine herzerwärmende Geschichte, die ihre Protagonisten vor eine große Herausforderung stellt.

Für mich ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für unterhaltsame Lesestunden. Eine witzige Lektüre, die ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. Das Cover ist ja auch ein echter Hingucker. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich auf das nächste Buch der Autorin.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Naschkatze

Meg Cabot , Eva Malsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.06.2018
ISBN 9783734106293
Genre: Romane

Rezension:

"Naschkatze" ist nun bereits der zweite Band der Lizzie-Nichols-Reihe. Die Autorin Meg Cabat entführt uns nach New York. Obwohl ich wieder mal Quereinsteiger bin, habe ich mich sofort wohlgefühlt.

Der Inhalt: Nun ist Lizzie Nichols in New York angekommen und überglücklich. Luke, ihr Angebeteter liebt sie so sehr, dass er mit ihr zusammenziehen will. Doch Lizzie wäre nicht Lizzie, denn sie hat halt ein loses Mundwerk, das ihr wieder mal in die Quere kommt. Denn als sie das Wort "Heirat" in den Mund nimmt, ist Luke nicht besonders erfreut. Und auch in der Anwaltskanzlei, in der sie einen Job gefunden hat, tritt sie von einem Fettnäpfchen ins nächste. Lizzie setzt nun alles daran, Luke zurückzugewinnen und ihren Traum zu verwirklichen. Sie träumt von einem eigenen Brautmodenladen und natürlich ihrer Hochzeit .....

Mit ihrer herzerfrischenden Schreibweise hat mich die Autorin auch dieses Mal begeistert. Selbstverständlich werde ich den ersten Band der Reihe auch noch lesen, ich will doch wissen wie die Geschichte mit Lizzie begann. Lizzie ist eine äußerst sympathische Protagonisten, die mich des öfteren zum Schmunzeln gebracht. Begeistert hat mich ihre Nähleidenschaft und was sie alles aus alten Kleidern zaubern kann, einfach genial. Ich würde ihr gerne mal über die Schulter schauen. Und dann ist da Luke, den Lizzie als ihren Zukünftigen auserkoren hat, doch ob das alles so klappt? Aber Lizzie wäre nicht Lizzie, wenn sie nicht aus jeder Situation das beste machen würde. Einfach klasse! Auch kann ich mir durch die tollen Beschreibungen auch ein herrlichliches Bild von New York machen. Und der Blick aus Lukes Wohnung auf den Big Apple muss einfach gigantisch sein. Ich habe mich pudelwohl gefühlt.

Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für unterhaltsame Lesestunden. Man kann mit dieser Lektüre so wunderschön träumen.
Auch das Cover ist ein echter Hingucker und versprüht regelrecht ein Sommer-Sonne-Feeling. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich auf das nächste Buch der Autorin.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

140 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

"charite":w=5:wq=15,"liebe":w=4:wq=37941,"berlin":w=4:wq=3528,"medizin":w=4:wq=1288,"historischer roman":w=3:wq=4782,"historisch":w=2:wq=3559,"krankenhaus":w=2:wq=1244,"historie":w=2:wq=1043,"ulrike schweikert":w=2:wq=29,"deutschland":w=1:wq=8807,"romantik":w=1:wq=4028,"hoffnung":w=1:wq=3030,"intrigen":w=1:wq=2607,"forschung":w=1:wq=783,"neid":w=1:wq=776

Die Charité

Ulrike Schweikert
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.06.2018
ISBN 9783499274510
Genre: Historische Romane

Rezension:

"Die Charité" ist für mich das erste Buch, das ich aus der Feder der Autorin Ulrike Schweikert gelesen habe. Sie entführt uns in die Anfangsjahre der Berliner Charité und hier bekommen wir einen unglaublichen Einblick in die Welt der Ärzte.  Protagonist ihrer Geschichte ist Professor Dr. Dieffenbach, der ein berühmter Arzt war, erst an der Charité und dann als Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik in der Ziegeleistraße, die er bis zu seinem frühen Tod im November 1847 leitete. Auch sind viele, in der Geschichte vorkommenden Ärzte in einer Chronik übermittelt. Einige der Mitwirkenden sind jedoch auch der Fantasie der Autorin entsprungen.

Der Inhalt:  Berlin 1831. Die Angst geht seit Wochen um, die Cholera könnte Deutschland erreichen. Und dann stirbt auf einem Spreekahn unter qualvollen Schmerzen ein Schiffer. Professor Dieffenbach und seine Kollegen versuchen fieberhaft, den Überträger und Heilmittel gegen die Krankheit auszumachen. Es beginnt jedoch ein Wettlauf mit der Zeit. Auch spielen in dieser Geschichte drei Frauen eine große Rolle, und zwar sind dies die Gräfin Ludovica. Sie ist gefangen in ihrer Ehe mit einem Hypochonder. Sie findet Mut und Kraft in Gesprächen mit Professor Dieffenbach. Dann spielt die Hebamme Martha, die im Totenhaus der Charité arbeitet, um ihrem Sohn ein besseres Leben zu ermöglichen, eine wichtige Rolle in der spannenden Geschichte. Und dann ist da noch die junge Pflegerin Elisabeth, die die Liebe zur Medizin entdeckt und dann auch noch - verbotenerweise - zu einem jungen Arzt.

Einfach gigantisch! Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen, so gefesselt hat mich die Welt rund um die Charité. Man bekommt einen atemberaubenden Einblick in das Leben des 19. Jahrhunderts. Sieht den Überlebenskampf des einfachen Volkes. Das Elend und die Not und die Verzweiflung. Und dann bricht auch noch diese Seuche aus, einfach unvorstellbar. Und wie die Mediziner gekämpft haben und geforscht, um manchen Krankheiten auf den Grund zu gehen. Die Autorin hat einen spitzenmäßigen Schreibstil. Ich kann mir die Operationen, bei denen die Studenten beiwohnten, so bildlich vorstellen und habe jetzt noch ein Gänsehautfeeling. Wenn man sich vorstellt, dass es bis zum Jahr 1847 keine Narkosse gab, einfach gruselig. Welche Schmerzen haben die Menschen ausgehalten und wie viele habe ihre Operation nicht überlebt. Dann ist da Elisabeth, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Sie hat ihre Berufung in der Pflege der Kranken gefunden und hat dafür viel in Kauf genommen. Wie schwer mußte die junge Frau damals arbeiten. Und dann hat auch noch die Liebe einzug gehalten, doch die war verboten. Ich habe gehofft, dass es das Schicksal mit Elisabeth gut meint. Und dann ist da der unermüdliche Professor Dieffenbach, der am Krankenhaus gearbeitet hat, seine Privatpatienten versorgt hat und nebenbei noch Bücher geschrieben hat. Ich fand es wirklich hochinteressant, dass auch die Krankenpflegeschule in dieser Zeit ihren Anfang genommen hat. Eine gefühlvolle, spannende Geschichte, die unter die Haut geht.

Für mich ist dieses außergewöhnliche Lektüre ein Lesehighlight der Extraklasse. Alle Achtung! Selbstverständlich vergebe ich für diese Traumlektüre 5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

ferien, liebe, neuanfang, sommer, südfrankreich, trauer

Rosenwein und Apfeltarte

Yvonne Jarré
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2018
ISBN 9783426520970
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Rosenwein und Apfeltarte" ist der erste Roman, den ich von der Autorin Yvonne Jarré gelesen habe. Und ich war und bin total begeistert. In ihrer zu Herzen gehenden Geschichte entführt sie uns nach Frankreich. Und hier dürfen wir einige Traumtage im Languedoc verbringen. Wir lernen wunderbare Menschen und ihre Geschichte kennen.

Die 37jährige Alexandra ist seit einem Jahr Witwe. Sie hat ihr Leben fest im Griff, ebenso ihre Gefühle. Zum ersten Mal fährt sie mit ihren Kindern allein in Urlaub. Doch auch das traumhafte Ferienhaus kann an ihrer Stimmung nichts ändern. Durch Zufall verschlägt es den Biker Nick mit seinen Kindern in ihren Garten. Alexandra ist überhaupt nicht begeistert. Doch Nick entpuppt sich als ein alter Schulfreund und schön langsam bröckelt Alexandras Fassade. Sie genießt die Grillpartys und ihre Motorradausflüge mit Nick. Alexandra gewinnt etwas von ihrer früheren Leichtigkeit zurück. Doch dieses Gefühl hält nicht lange, des eines morgens sind die Kinder verschwunden und Alexandra gibt Nick die Schuld ......

Eine wunderbare gefühlvolle Geschichte, die einem zu Herzen geht. Den Schreibstil der Autorin fand ich einfach klasse. Wenn ich die Augen schließe, habe ich das Gefühl in Südfrankreich zu sein. Das Ferienhaus ist ja ein absoluter Traum. Auch sind alle Charaktere so bildlich beschrieben, so daß ich mir jeden einzelnen wunderbar vorstellen kann. Allen voran Alexandra. Mutig von ihr mit den Kindern nach Südfrankreich zu fahren. Sie lebt strickt nach ihren Regeln und hat sich einen wahren Schutzpanzer um sich aufgebaut. Sie hat vergessen selbst zu leben. Gerne hätte ich sie mal in den Arm genommen. Wie habe ich mich gefreut, als es Nick gelungen ist, diesen Schutzwall etwas zum Einsturz zu bringen. Man hat förmlich gespürt, wie Alex aufgetaut ist. Sicher hat sie einen schweren Schicksalschlag erlitten, da hilft auch nicht das Sprichwort: Die Zeit heilt Wunden. Es gelingt ihr vielleicht irgendwann mit dem Schmerz leichter umzugehen. Schön war es aber die Kinder zu beobachten. Sie haben ihre Ferien in Südfrankreich wirklich genossen. Und dann war dieses Knistern zwischen Nick und Alex zu spüren. Doch ist Alex bereit, sich einer neuen Herausforderung zu stellen?

Ein absolutes Sommer-Sonne-Gute-Laune-Buch, das mir unterhaltsame und vergnügliche Lesestunden beschert hat. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite total begeistert. Und dann gibt es ja im Anhang noch so wunderbare Rezepte, die zum Nachkochen einladen. Das Cover ist ein echter Hingucker. Man bekommt sofort Lust auf Apfeltarte. Dazu passt diese Lektüre, für die ich gerne 5 Sterne vergebe, einfach perfekt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

156 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

abenteuer, berlin, freiheit, freundschaft, krankhei, krankheit, krebs, leben, liebe, reise, roadtrip, sommer, tod, tumor, vw-bus

Mein schlimmster schönster Sommer

Stefanie Gregg
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.02.2017
ISBN 9783746633213
Genre: Romane

Rezension:

"Mein schlimmster schönster Sommer" ist nun das zweite Buch, das ich von der Autorin Stefanie Gregg gelesen habe und auch mit dieser Geschichte hat mich die Autorin bis tief in die Seele berührt und mich nachdenklich zurückgelassen.

Der Inhalt: Isabel ist eine Karrierefrau. Mit ihrem Freund lebt sie in einer schicken Wohnung. Beide gehen in ihren Berufen auf. Doch von heute auf Morgen ist für Isabel alles anders. Als sie mit einer niederschmetternden Diagnose aus dem Krankenhaus entlassen wird, ist nichts mehr wie es war. Zum ersten Mal ist Isabell spontan. Sie kauft sich einen alten VW-Bus und führt los. Eigentlich wollte sie in die Provence, doch das Schicksal hat etwas anders mit ihr vor. Eine außergewöhnliche Reise beginnt, auf der Isabel die unterschiedlichsten Menschen trifft und auch Dinge tut, die so wahrscheinlich in ihrem "normalen" Leben nicht gemacht hätte. Sie lässt ihr altes Leben los und fängt ein neues an und vor allem findet sie die Liebe ....

Noch jetzt, nach Beendigung des Buches, habe ich Tränen in den Augen. Wieder einmal hat es die Autorin mit ihrem ganz besonderen Schreibstil geschafft, mich von Anfang an in die Geschichte eintauchen zu lassen. Ich habe das Gefühl, die Reise gemeinsam mit Isabel unternommen zu haben. Endlich mal verrückte Dinge tun, ohne sich groß den Kopf darüber zu zerbrechen. Isabel ist ein wunderbarer Mensch, den ich sofort ins Herz geschlossen hab. Ich habe mit ihr gelitten, gehofft und gebangt. Ich habe mich auch gefreut, dass ich ein Teil ihres neuen Lebens sein durfte. Isabels Geschichte hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht. Man ist viel zu festgefahren in seinen täglichen Strukturen, vielleicht sollte man sich des öfteren eine Auszeit gönnen und das Leben einfach genießen. Denn oft sind es doch oft die kleinen Dinge im Leben, die uns glücklich machen. Dafür hat uns Isabel das beste Beispiel gegeben. Die Geschichte ist für mich hochemotional. Es gab Gelegenheiten zum Träumen, zum Lachen, aber auch zum Weinen. Jedesfalls sollte man die Hoffnung nie aufgeben und an seinen Träumen und Wünschen festhalten.

Eine außergewöhnliche und berührende Geschichte, die mich total begeistert hat. Diese Traumlektüre hat mir wunderbare Lesestunden beschert und mich auch zum Nachdenken gebracht. Das Cover gefällt mir auch sehr gut - es verbreitet ein ganz besonderes Gefühl. Gerne vergebe ich für diese herausragende Lektüre 5 Sterne und freue mich schon auf das nächste Buch von Stefanie Greg.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

2. weltkrieg, england, familiensaga, lytton saga, penny vincenzi, verlagshaus, vincenzi

Die Stürme der Zeit

Penny Vincenzi , Ulrike Laszlo
Flexibler Einband: 868 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.05.2018
ISBN 9783442486748
Genre: Romane

Rezension:

"Die Stürme der Zeit" aus der Feder von Penny Vincenzi, einer der erfolgreichsten und beliebtesten Autorinnen Großbritanniens, ist nun der zweite Teil der gigantischen Lytton-Saga, die mich von Mal zu Mal immer mehr in ihren Bann zieht und total begeistert.

In dieser herausragenden Geschichte, beginnen wir mit den Goldenen 20er Jahren. Im Mittelpunkt stehen die Zwilling Adele und Venetia, die mittlerweile zu hübschen jungen Damen herangewachsen sind. Mit ihrem Charme und ihrer Schönheit und ihren außergewöhnlichen Selbstbewußtsein verdrehen die den Männern der Londoner und Pariser Society den Kopf. Mit großem Stolz beobachten Celia und Oliver, wie ihre Kinder erwachsen werden. Auch ist der Erfolg des Lyttons-Verlages mittlerweile gigantisch. Doch dann legt sich ein Schatten über Europa, den der Zweite Weltkrieg kündigt sich an und auch bei den Lyttons stehen große dramatsiche Veränderungen bevor......

Wow! Einfach fantastisch. Dieser zweite Teil hat ja den ersten noch um einiges übertroffen, obwohl der erste Teil ja schon ein Lesehighlight war. Aber dieses Mal fehlen mir fast die Worte, für mich hat sich die Autorin selbst übertroffen. Ich habe das Gefühl, die Geschichte live miterlebt zu haben. Von Anfang an war ich gefesselt und das hat bis zum Ende des Buches angehalten. Wieder ist einmal alles so bildlich, spannend, einfach herausragend beschrieben. In meinem Kopfkino läuft auch nach Beendigung des Buches nochmals alles revue. Die Beschreibung der Charaktere lässt einem sofort an ihrem Leben teilhaben. Und viele sind mir ja schon vertraut. Allen voran Celia, die für etwas herrisch ist, Höchstleistungen von allen fordert und für mich manchmal etwas Wichtiges übersieht. Für sie steht der Erfolg des Verlages, ihr ein und alles im Fordergrund. Da hat mir besonders ihr Sohn Giles leid getan, denn er konnte ja wirklich nichts recht machen. Aber dann sind da die Zwillinge, wirklich außergewöhnliche Damen, die sich in die Geschichte aber erstaunlich entwickelt haben. Das Schicksal hat für sie auch die eine oder andere Überraschung bereit gehalten. Und auch bei den beiden gab es dann dunkle Schatten am Horizont. Besonders erstaunt und dafür habe ich sie auch bewundert, war die Entwicklung einer meiner Lieblingsprotagonisten von Barty. Sie hat ihren Weg gemacht, der in vieler Hinsicht wirklich nicht leicht war. Oft habe ich mit ihr ein paar Tränen vergossen. Und dann ist da Sebastian, der ja mit den Lyttons sehr verbunden ist. Auch er hat sein Päckchen zu tragen. Seine Geschichte ist mir wirklich sehr zu Herzen gegangen. Und dann als der zweite Weltkrieg kam, wurde das Imperium der Lyttons erschüttert und auch ich hatte ein Gänsehautfeeling als die ganzen Männer in den Krieg gezogen sind. Hier habe ich mitgelitten, gehofft und gebangt. Das Ganze hat mich wirklich bis in die Seele berührt. Und es waren wirklich stürmische Zeiten, die hier alle erlebt haben. Gerne hätte ich den einen oder anderen in den Arm genommen und getröstet.

Für mich war dieser zweite Teil der Triologie ein absolutes Lesehighlight - ein Bestseller. Ein berührende, spannende, herausragende Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite in ihren Bann gezogen hat. Selbstverständlich vergebe ich für diese Traumlektüre 5 Sterne und freue mich schon riesig auf die Fortsetzung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Sommernachtsküsse

Dani Atkins , Anna Bell , Stephanie Butland , Gabriella Engelmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2018
ISBN 9783426522547
Genre: Liebesromane

Rezension:

In "Sommernachtsküsse" laden 15 erfolgreiche deutsche und internationale Autorinnen mit ihren Kurzgeschichten zum Träumen ein. Unter anderem sind dies: Dani Atkins, Anna Bell, Stephanie Butland, Gabriella Engelmann, Susanne Ernst, Michaela Grünig, Yvonne Jarre, Elisabeth Kabatek, Monika Maifeld, Renee Milan, Isabel Morland, Lily Oliver, Valerie Perrin, Adriana Popescu und Nicole Walter.

Jede dieser Autorinnen hat eine ganz besondere Geschichte für uns im Gepäck. Doch jeder dieser Geschichten hat mich auf eine ganz besondere Art berührt, so unterschiedlich sie auch sind. In manche habe ich mich sofort verliebt und manche haben mich zum Nachdenken gebracht. Auch haben die einzelnen Autorinnen unterschiedliche Schreibstile, doch jeder ist auf seine Weise ansprechend. Auch sind die einzelnen Charaktere wunderbar und mit viel Herzenswärme beschrieben. Vor meinem inneren Auge laufen wunderbare Bilder ab. Natürlich gab es auch Geschichten, die mich ganz besonders begeistert haben. Mein absoluter Favorit ist "Auf dem Postweg" von Michaela Grünig.  Hier verliebt sich die schüchterne Lena Hals über Kopf in ihren Postboten und versucht mit Gebäck und Päckchen sein Herz zu gewinnen. Ich habe jetzt noch den Geruch von all den Leckereien die Lena, die gelernte Konditorin zaubert, in der Nase und hätte auch mal gern ein Stück von ihrem Kuchen probiert. Das war so eine schöne Geschichte zum Träumen. Feuchte Augen hatte ich bei Dani Atkins "Für immer und ewig". Diese Geschichte hat mein Herz sehr berührt. Dies ist jedoch nur ein kleiner Vorgeschmack auf all die tollen und ganz besonderen Kurzgeschichten, denn sie sind wirklich alle etwas ganz besonderes.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

50 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"roman":w=2:wq=18818,"liebe":w=1:wq=37941,"freundschaft":w=1:wq=18449,"reihe":w=1:wq=6066,"liebesgeschichte":w=1:wq=3004,"band 2":w=1:wq=1363,"buchladen":w=1:wq=136,"bloomsbury":w=1:wq=51,"bookshop":w=1:wq=4,"reihe: bloomsbury":w=1:wq=2,"annie darling":w=1:wq=2,"verlag: penguin":w=1:wq=2,"true love at the lonely hearts bookshop":w=1:wq=1

Sommer in Bloomsbury

Annie Darling , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Penguin, 14.05.2018
ISBN 9783328101116
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Sommer in Bloomsbury" aus der Feder englischen Autorin Annie Darling ist nun bereits Band 2 aus der Bloomsbury-Reihe. Ich habe mich ja bereits im letzten Jahr in diesen zauberhaften Ort und die kleine Buchhandlung verliebt. Ich habe mich riesig gefreut, dass es nun Neuigkeiten aus Bloomsbury gibt.

Dieses Mal ist Verity Love Mittelpunkt der Geschichte. Sie lebt mit ihrer eigenwilligen verfressenen Katze in einer schnuckeligen Dachwohnung über der kleinen Londoner Buchhandlung. Hier werden nur ganz besondere Bücher verkauft, und zwar Liebesromane mit Happy End. Eigentlich ist Vertiy, die mit vier Schwestern aufgewachsen ist, rundum zufrieden mit ihrem Leben. Wären da nicht die ständigen Verkupplungsversuche ihrer Freundinnen. Denn Verity hat eine Eigenheit, sie mag fremde Menschen überhaupt nicht und beschäftigt sich daher lieben im Hinterzimmer der Buchhandlung mit Papierkram. Sie hatte auch einen tolle Idee, um endlich Ruhe zu haben. Es gibt da Peter Hardy, den Ozeonografen, der leider viel unterwegs ist und nur in Veritys Fantasie existiert. Aber so ein Freund ist ja total praktisch. Doch Verity hat die Rechnung ohne ihre neugierigen Arbeitskollegen gemacht. Und in einer heiklen Situation muss ein völlig Fremder als ihr Freund herhalten .......

Einfach nur traumhaft schön. Ich habe mich in Bloomsbury sofort wieder wohlgefühlt. Man hat da dieses besondere Gefühl, wieder auf alt bekannte Menschen zu treffen. Endlich darf ich wieder in die Welt der Bücher eintauchen. Diese kleine Londoner Buchhandlung, die in liebevoller Kleinstarbeit wieder zum Strahlen gebracht wurde, hat mich von der ersten Sekunde an verzaubert. Der Schreibstil der Autorin ist einfach wieder genial. Man taucht sofort in die Geschichte ein und ist ein Puzzleteil in Posys Buchhandlung. Begeistert habe ich die Aktivitäten aller Beteiligten beoabachtet. Und war erstaunt, was aus dem alten Lager geworden ist. Und dann unsere Charaktere, sie sind alle wieder so wunderbar beschrieben. Es spricht so viel Herzenswärme aus der ganzen Geschichte, in deren Mittelpunkt Veritiy steht. Sie und ihre Familie haben mich des öfteren zum Schmunzeln gebracht. Vor meinem inneren Auge laufen traumhafte Bilder ab. Und dann trifft Verity auf diesen unbekannten Fremden und eine unglaubliche Zeit beginnt. Aber lässt sich der Vorsatz und das Übereinkommen, das die beiden getroffen habe in die Tat umsetzen? Eine aufregende Zeit, die neue Erkenntnisse für Verity bringt, beginnt. Und ich freue mich, dass ich ein Teil davon sein durfte.

Für mich ist dieses herrliche Buch ein Lesehighlight. Ich habe unterhaltsame Lesestunden mit dieser herrlichen Lektüre verbracht. Besonders begeistert hat mich auch das tolle Cover, das ein echter Hingucker ist. Selbstverständlich vergebe ich 5 Sterne und freue mich schona uf die nächste Geschichte aus Bloomsbury. Ich will doch schließlich wissen, was aus allen Mitwirkenden geworden ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

33 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"dorf":w=3:wq=1217,"krimi":w=2:wq=20063,"mord":w=1:wq=14849,"humor":w=1:wq=11505,"lustig":w=1:wq=2922,"leiche":w=1:wq=1329,"ermittlung":w=1:wq=1154,"ermitteln":w=1:wq=423,"2018":w=1:wq=330,"giftmord":w=1:wq=142,"zeugenschutzprogramm":w=1:wq=77,"zweiter fall":w=1:wq=53,"zeugenschutz":w=1:wq=47,"hobbyermittler":w=1:wq=29,"mordsacker":w=1:wq=2

Himmelfahrtskommando - Ein Mordsacker-Krimi

Cathrin Moeller
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.07.2018
ISBN 9783956497995
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Himmelfahrtskommando" aus der Feder der Autorin Cathrin Moeller in nun bereits der zweite Mordacker-Krimi. Habe mich gefreut, dass es endlich wieder Neuigkeiten aus dem beschaulichen Dorf gibt, indem wieder einmal ein Todesfall die Bewohner wachrüttelt.

Der Inhalt: Eigentlich sollte das alte Fräulein das Theaterstück fertigschreiben. Doch da sitzt sie plötzlich tot an ihrer Kaffeetafel. Neben ihr liegt ein Abschiedsbrief. Unsere Amateurdetektivin Klara Himmel wittert eine Verschwörung. Seit geraumer Zeit treibt sich eine Schamanin im Dorf herum. Hat sie vielleicht etwas damit z tun. Klaras Mann, der Dorfpolizist, befindet sich zur Zeit im Urlaub und ist voll und ganz mit seinen Ziegen und Hühnern beschäftigt. Für Ermittlungsarbeit hat er überhaupt keien Zeit. Aber zum Glück stürzt sich ja Klara todesmutig in die Arbeit ....

Ach ist das wieder schön! Man fühlt sich ja gleich wieder wohl und hat das Gefühl auf alte Bekannte zu treffen. Klara hadert noch immer mit ihrem Schicksal, hat es sie doch aus ganz besonderen Gründen in dieses beschauliche Dorf verschlagen. Paul, ihr Mann ist rundum glücklich in seinem chaotischen kleinen Bauernhof und hat für Klara wenig Zeit. Ich sehe Klara wieder lebhaft vor mir. Sie überlegt ja fieberhaft, wie sie die Sache am Besten anpackt. Wieder einmal sind alle Charaktere, von denen man die meisten ja schon kennt, wieder wunderbar beschrieben. Ich habe traumhafte Bilder vor meinem inneren Auge. Da ist allen voran der Bestatter, der Klara ja immer eine große Hilfe ist, wenn Not am Mann ist. Manche Szenen haben mich zum Schmunzeln gebracht. Aber dann ist auch wieder für Gänsehautfeeling gesorgt, denn Klara ist manches Mal etwas zu mutig.  Aber Klara hat ja wirklich vor fast nichts Angst und stürzt sich todesmutig in die Ermittlungsarbeit. Leider gefällt das dem einen oder anderen überhaupt nicht und Klara muß mächtig auf der Hut sein. Langweilig wird es wirklich keine Sekunde, dafür sorgt unsere Amateurdetektivin schon. Ein wunderbares Gesamtpaket!

Für mich ein spannendes und unterhaltsames Buch, das ich von der ersten bis zur letzten Zeile genossen habe. Mich hat die Geschichte wieder sofort in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Das Cover ist auch ein echter Hingucker, ich finde es spitzenmäßig. Selbstverständlich vergebe ich für diesen Mordsacker-Krimi gerne 5 Sterne und freue mich schon auf Klaras nächsten Fall.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

65 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"sizilien":w=3:wq=299,"liebe":w=2:wq=37934,"humor":w=2:wq=11505,"familie":w=1:wq=16486,"spannung":w=1:wq=12120,"romantik":w=1:wq=4027,"italien":w=1:wq=3285,"erinnerungen":w=1:wq=2078,"urlaub":w=1:wq=1580,"mafia":w=1:wq=984,"witz":w=1:wq=956,"jugendliebe":w=1:wq=582,"augsburg":w=1:wq=98,"palermo":w=1:wq=42,"seniorenresidenz":w=1:wq=32

Nie wieder Amore!

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.07.2018
ISBN 9783548290928
Genre: Humor

Rezension:

In ihrem neuesten Roman "Nie wieder Amore!" entführt uns die Bestsellerautorin Tessa Hennig nach Italien. Und hier verbringen wir eine aufregende Zeit auf der Insel Sizilien. Na ja, und Sizilien ist ja wirklich eine Reise wert.

Der Inhalt: Mit 66 Jahren gehört man doch noch nicht zum alten Eisen. Außerdem hat die Rentnerin Monika Renner viel zu viel Zeit, besonders auch zum Nachdenken. Und da fällt ihr ihre erste große Liebe Vincenzo ein. Leider ist Vincenzo überraschend verstorben. In Sizilien findet Lena beim Stöbern in einem alten Haus Briefe von Monika. Lena setzt sich mit Monika in Verbindung und hält eine Überraschung bereit. Vincenzo ist am Leben. Er ist Orangenbauer auf Sizilien. Das kann doch nicht wahr sein! Kurzentschlossen packt Monika ihre Koffer und reist mit ihrem Enkel Jan nach Palermo. Gemeinsam mit Lena machen sie sich auf die Suche nach Vincenzo. Hier auf Sizilien ist es mit Monikas Langeweile vorbei. Auf der Suche nach Vincenzo setzt sie sich mit den italienischen Behörden auseinander und gerät außerdem ins Visier der Mafia ......

Einfach wieder köstlich! Beim Lesen von Tessa Hennings Romane ist gute Laune vorprogramiert. Mit ihrem Schreibstil begeistert sie mich von Anfang an mit der Geschichte und ich habe das Gefühl selbst auf Sizilien zu sein. Schon das Lesen der ersten Zeilen hat ein Schmunzeln auf mein Gesicht gezaubert. Außerdem kann ich mir ja alles so gut vorstellen, ich habe wunderbare Bilder vor meinem inneren Auge. Zudem sind ja alle Charakter wieder traumhaft beschrieben. Allen voran Monika. Ich sehe ihren erstaunten und dann ärgerlichen Gesichtsausdruck vor mir, als sie erfährt, dass Vincenzo am Leben ist. Mutig packt sie ihre Koffer und stürzt sich ins Abenteuer. Bei Lena und Francesca hätte ich mich auch sofort wohlgefühlt und hätte auch mit angepackt. Wer will denn nicht hier Leben. Die Landschaftsbeschreibungen sind einfach traumhaft. Und ich habe herrliche Bilder von Taormina, Cefalu, Palermo und all den herrlichen Städtchen vor mir. Ich habe mich einfach pudelwohl gefühlt, zumal ich ja hier schon selbst einen absoluten Traumurlaub erlebt habe. Und dann kommt natürlich auch die Mafia noch mit ins Spiel. Aber Monika kennt keine Furcht!! Mutig stellt sie sich den Wiedersacher. Auch hier gibt es ja die eine oder andere Überraschung. Für mich einfach wieder die perfekte Traumlektüre.

Ein absolutes Sommer-Sonne-Gute-Laune-Buch für unterhaltsame Lesestunden. Für mich wieder ein Lesehighlight der besonderen Art.
Auch das Cover zaubert schon ein Lächeln auf mein Gesicht - einfach ein Hingucker. Selbstverständlich vergebe ich für diese herausragende Lektüre gerne 5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

lamberti

Nadel verpflichtet

Frieda Lamberti
Flexibler Einband: 218 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 26.06.2018
ISBN 9782919801527
Genre: Romane

Rezension:

"Nadel verpflichtet" ist nun bereits Band 4 aus der Spitzenweiber-Reihe von der Autorin Frieda Lamberti. Und ich hoffe, die Reihe ist noch lange nicht zu Ende. Die Spitzenweiber entführen uns dieses Mal von Hamburg an den Bodensee und auch in Berlin machen wir Station.

Der Inhalt: Mittlerweile ist schon ein Jahr ins Land gezogen. Und bei den vier Frauen wird es jedoch nie langweilig. Stine hat endlich ihr Glück mit Simon gefunden. Dafür plagen Dana und Babette Liebeskummer. Wenn man die richtige Wahl trifft, kann Liebe doch so schön sein. Aber leider funktioniert das nicht so recht. Wird daran die Freundschaft zwischen Babette und Dana zerbrechen? Was wird eigentlich aus Lore? Sie ist ja zur Zeit Dauergast bei ihrer Enkelin Stine .....

Ich bin ja schon richtig süchtig nach der Reihe. Und dieses Mal war es ja so was von spannend, ich hatte manchmal direkt Gänsehautfeeling. Man hat nach den ersten Zeilen schon das Gefühl nach Hause zu kommen und auf gute alte Bekannte zu treffen. Denn kennen tu ich die Spitzenweiber schon wirklich gut. Man fiebert ständig, welche Neuigkeiten es bei den Einzelnen gibt. Und da ist ja dieses Mal jede Menge geboten. Ich finde es klasse, das abwechselnd jedes Kapitel einem anderen Spitzenweib gewidmet ist. Bei Lore ist ja einiges los, eigentlich wollte sie mit ihrem Ex glücklich werden, doch dieser hat sie bitter enttäuscht. Lore ist ja ein Herzensmensch, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es Stine und Simon manchmal zu viel ist. Hoffentlich kommt das bald wieder in Ordnung. Und dann ist da Franzi, die mit ihrem Sohn und Lukas die Saftbar betreibt. Aber auch hier ist nicht alles eitel Sonnenschein. Aber ich glaube die dunklen Wolken lassen sich schnell vertreiben oder etwa nicht. Ein besonderes Augenmerk gilt in diesem Buch Babette. Kaum zu glauben, dass es so etwas gibt. Wie kann man sich in einem Menschen täuschen und dann gibt es ja noch so viele offene Fragen. Hoffentlich gibt es darauf eine Antwort, denn mein Kopfkino rattert ganz schön. Das ganze Buch ist einfach wieder perfekt und man fühlt sich einfach von Anfang an wohl beim Lesen.

Eine tolle spannende und unterhaltsame Lektüre, von der man nicht genug kriegen kann. Ich würde mich riesig über eine Fortsetzung freuen. Aber angeblich ist ja dies das Finale. Dann kann ich mir die Gechichte ja selber weiterspinnen. Das Cover finde ich klasse, passt wunderbar zur ganzen Reihe. Selbstverständlich vergebe ich für diese Traumlektüre gerne 5 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

How To Be Irish

David Slattery , Gabriele Haefs
Flexibler Einband
Erschienen bei btb, 09.05.2017
ISBN 9783442715367
Genre: Humor

Rezension:

Mir ist das Buch "How To Be Irish" von David Slattery sofort ins Auge gestochen, als ich meinen Irlandurlaub geplant habe. Da will man doch bestens informiert sein und einiges über Land und Leute schon im Vorfeld wissen. Und dieses Buch ist - wie heißt es so schön im Vorwort - eine volkskundliche Anleitung zum Irischsein.

David Slattery, der Anthropologie studiert hat, zeigt uns auf humorvolle Art und natürlich aufgrund seiner Fachkenntnis, welche Besonderheiten die Iren von ihren Nachbarn unterscheidet. In zehn Kapiteln erfahren wir viel Interessantes und man lernt die Iren wirklich super kennen. Da gibt es Kapitel über den Tod (dieses Kapitel hat mir des öfteren ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert), dann dürfen wir eine irische Kneipe besuchen (war auch sehr aufschlussreich). Die Hochzeit war für mich ein kleines Lesehighlight. Da würde man ja gerne mal dabeisein. Na ja und im Wartezimmer eines Arztes ist ja auch einiges los. Besonders angetan war ich von "Cool sein".
Im Glossar findet man dann besonderes nützliche Tipps.

Ich hatte zwar ein etwas anderes Buch erwartet, war jedoch von dieser Lektüre total begeistert und konnte sie nicht mehr aus der Hand legen. Ich kann nur sagen: Auf nach Irland! Das Cove ist ja auch ein echter Hingucker, stimmt schon richtig auf die Lektüre ein. Gerne vergebe ich für diese unterhaltsame und lehrreiche Lektüre 5 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

86 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"danzig":w=4:wq=42,"polen":w=3:wq=658,"gustloff":w=2:wq=6,"sopot":w=2:wq=1,"liebe":w=1:wq=37941,"familie":w=1:wq=16488,"berlin":w=1:wq=3528,"zweiter weltkrieg":w=1:wq=1998,"juden":w=1:wq=1179,"nachkriegszeit":w=1:wq=697,"hitler":w=1:wq=528,"musiker":w=1:wq=372,"kz":w=1:wq=307,"auschwitz":w=1:wq=219,"ns-zeit":w=1:wq=211

Wenn wir wieder leben

Charlotte Roth
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.07.2018
ISBN 9783426520307
Genre: Historische Romane

Rezension:

"Wenn Wir Wieder Leben" ist für mich der erste Roman, den ich von der Autorin Charlotte Roth gelesen habe und ich muss sagen, ich bin schwer beeindruckt. Die Autorin lässt Geschichte vor meinem inneren Auge lebendig werden.

Nun der Inhalt: Wir befinden uns in den 20er Jahren im Ostseeband Zoppot. Hier genießen die vier Freunde Lore, Gundi, Julius und Erik einen unbeschwerten Sommer. Mit ihrer Musik verzaubern sie die Kurgäste. Sie träumen von einer großen Karriere als Musiker. Und sie werden erfolgreich und dürfen auf der Wilhelm Gustloff einem Luxusschiff die Gäste unterhalten. Doch die Welt ringsherum verändert sich. Gundi verliebt sich in den Sänger Tadek, aber dann überfällt Hitler Polen, und plötzlich ist nichts mehr wie es einmal war. Tadek schließt sich dem Widerstand an. Ihre Liebe findet ein jähes Ende. Dann befinden wir uns im Jahr 1963. In Berlin begibt sich die junge Wanda auf die Suche nach der Vergangenheit.

Schwer beeindruckt lege ich dieses atemberaubende, berührende und spannende Buch aus der Hand. Noch jetzt hat mein Kopfkino einiges zu tun und die Geschichte läuft wie ein Film vor meinem inneren Auge ab. Eigentlich sind es ja zwei Geschichten, die jedoch am Ende irgendwie miteinander verbunden sind. Die Charaktere sind wunderbar beschrieben. Ich sehe Gundi, lebensfroh, voller Begeistertung als Kind in Danzig und Zoppot, wie sie hier das Leben genossen hat. Ihre Begeisterung für die Musik ist förmlich zu spüren. Eine wunderbare Gemeinschaft, die vier Freunde. Doch das Schicksal kann grausam sein und von einem Tage auf den anderen verändert sich ihr ganzes Leben. Und dieses Leben hat mich dann wirklich sehr berührt. Was manche Menschen durchmachen mußten, einfach unglaublich. Und dann ist da Wanda, die eigentlich mit ihrer Tante, ihrer Mutter und ihren Geschwistern ein behütetes Leben in Berlin führt. Doch plötzlich bekommt sie durch ihre Studienkollegen Einblick in die Vergangenheit. Und plötzlich stellt Wanda vieles in Frage und begibt sich auf die Suche. Und da gibt es einige Geheimnisse in der Vergangenheit in ihrer Familie, die sie schier verzweifeln lassen. Doch irgendwann gibt es auch ein Licht am Ende eines dunklen Tunnels. Eine gigantische Geschichte.

Für mich ein Lesehighlight. Man merkt auch, dass dieses Geschichte der Autorin besonders am Herzen liegt. Mit großem Interesse habe ich auch das Glossar im Buch gelesen. Das Cover passt perfekt. Im Hintergrund die Mole von Zoppott. Selbstverständlich vergebe ich für diese Lektüre 5 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

63 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"emma wagner":w=2:wq=11,"liebe":w=1:wq=37935,"liebesroman":w=1:wq=4387,"leidenschaft":w=1:wq=3050,"intrigen":w=1:wq=2606,"argentinien":w=1:wq=299,"tango":w=1:wq=68,"erste große liebe":w=1:wq=68,"die erste große liebe":w=1:wq=12,"gauchos":w=1:wq=4,"tango tanzen":w=1:wq=3

Dein. Für immer. (Liebesroman)

Emma Wagner
E-Buch Text: 452 Seiten
Erschienen bei Emma Wagner, 01.07.2018
ISBN 9781980942580
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Dein. Für immer." ist der neue Roman aus der Feder der Autorin Emma Wagner, auf den ich mich schon riesig gefreut habe. Eine atemberaubende Geschichte, bzw. zwei Geschichten, die mich von Anfang an in ihren Bann gezogen haben. Die Autorin entführt uns dieses Mal nach Argentinien. Und hier dürfen wir wirklich ein aufregendes Abenteuer erleben.

Der Inhalt: Da ist ist Clara, die noch nicht weiß, was sie von ihrem Leben will. Aber sie weiß, wer sie nicht will. Das ist der eigenwillige Nino mit seinem feurigen braunen Auten und seinem unbeugsamen Stolz, der sie mit seiner Arroganz zur Weißglut treibt und aber auch fasziniert. Und der ein hervorragender Tangotänzer ist. Doch Nino hat Claras Herz schon einmal gebrochen. Sie treffen jedoch in Argentinien wieder aufeinander und das Knistern zwischen den beiden ist gewaltig. Doch in Argentinien ist die Zeit des Umbruchs und so stehen die Zeichen für das junge Paar äußerst schlecht. Dann Jahre später in Deutschland: Isabell ist die Tochter eines reichen Unternehmers. Sie trifft auf den Journalisten Ben. Er ist ein Typ Mann, mit dem Isabell eigentlich nichts zu tun haben will. Er wahrer Frauenheld mit Tattoos und Motorrad. Doch da ist etwas in seinen dschungelgrünen Augen, das Isabell fasziniert und seinem verschmitzten Lächeln kann man kauf wiederstehen. Sie verliert ihr Herz. Doch ihr Vater will sie von Ben unbedingt fernhalten? Und dann kommen Ben und Isabell einem Geheimnis auf die Spur, das sie fassungslos macht .....

Wow! Wieder einmal hat es die Autorin geschafft, das ich ihr Buch nicht aus der Hand legen konnte. So gefesselt hat mich die aufregende Geschichte von der ersten Seite an. Die Geschichte ist so spannend, abenteuerlich und voller Emotionen, die mich tief berührt haben. Den Schreibstil von Emma Wagner finde ich einfach spitze! Man ist sofort mitten im Geschehen dabei. Besonders gefreut hat es mich, wieder auf alte Bekannte zu treffen und zu erfahren wie es ihnen ergangen ist. Dieses Mal steht ja Sophies Mutter Clara, die sich mit ihrem Cafe einen Lebenstraum erfüllt hat im Mittelpunkt. Wir lernen die junge Clare kennen, die im Jahr 1976 in Argentinien einiges erlebt hat. Wir begleiten Clara auf ihrem Lebensweg, der von schweren Schicksalsschlägen geprägt war. Diese sind mir wirklich nahe gegangen und ich habe manches Mal mit ihr gehofft, gelitten und gebangt. Argentinien befand sich im Umbruch und die Autorin bringt und auch Geschichte, die wirklich hoch interessant ist, näher. Und dann ist da in Argentinien die junge Liebe zwischen Clara und Nino. Doch das Schicksal hat anderes mit den beiden vor. Hier hatte ich richtiges Gänsehautfeeling so schrecklich waren manche Ereignisse. Aber die Geschichte spielt auch in Deutschland, und zwar im Jahr 2018: Hier treffen Ben und Isabell aufeinander. Eigentlich ist Ben ja überhaupt nicht Isabells Typ, doch die beiden ziehen sich irgendwie magisch an. Auch Ben hat in seinem Leben schon einiges erlebt und es nicht leicht gehabt. Und dann ist die die Isabell, die in ihrem Leben auf nichts verzichten mußte, doch auch sie hat schon großes Leid erfahren. Es ist förmlich zu spüren, wie es zwischen den beiden knistert. Und als sie gemeinsam einem Familiengeheimnis auf die Spur kommen, beginnt das große Abenteuer. Zwei hervorragende Geschichten, die wie ein Spinnennetz miteinander verwoben sind und die mich wirklich total begeistert haben.

Eine ganz besonders berührende und zu Herzen gehende Liebesgeschichte, die mich förmlich in ihren Bann gezogen hat und förmlich nach einer neuen Geschichte schreit, denn es gibt ja noch einige offene Fragen. Das Cover ist für mich ein echter Hingucker, den Tango ist ja wirklich ein hochemotionaler Tanz, der mich begeistert. Gerne vergebe ich für diese Traumlektüre, für mich ein Leshighlight 5 Sterne und freue mich schon riesig auf das nächste Buch der Autorin.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

duft, frankfurt, frankreich, gabriele diechler, gegenwartsliteratur, grasse die stadt der düfte, hoffnung, immobilienvermittlung, kuckuckskinder, lavendel, lavendelträume, #lavendelträume #gefühle #roman, liebe, parfüm, provence

Lavendelträume

Gabriele Diechler
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.06.2018
ISBN 9783458363507
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Lavendelträume" ist der neueste Roman aus der Feder der Autorin Gabriele Diechler. Ich habe mich schon riesig auf dieses Buch gefreut. Dieses Mal nimmt uns die Autorin auf eine abenteuerliche, interessante und aufregende Reise nach Frankreich mit. Hier dürfen wir in die Lavendeldüfte der Provence eintauchen.  Wir lernen wunderbare Menschen und ihre Geschichten kennen.

Der Inhalt: Nach dem Unfalltod ihrer Mutter ist Julia rastlos und ratlos. Ihre Beziehung zu ihrem Partner Frank steckt plötzlich in der Krise. Außerdem findet sie doch in einem geheimen Postfach ein Paket mit dem Lieblingsparfüm ihrer Mutter und einen Liebesbrief. Absender dieses Briefes ist ein Parfümeur aus der Province. Julia beginnt zu grübeln. Welches Geheimnis umgibt ihre Mutter? Kurzentschlossen beschließt Julia, in die Provence zu fahren, um das Geheimnis um ihre Mutter und den Parfümeur zu lüften. Doch ist dies überhaupt noch möglich? Denn als Julia in Südfrankreich ankommt, trifft sie auf Nicolas, den Sohn des inzwischen auch verstorbenen Parfümeurs. Nicolas wird für Julia ein großartiger Freund. Gemeinsam wollen sie dem Gemeinnis auf die Spur kommen und entdecken dabei eine unglaubliche Wahrheit. Wird diese ihr Leben für immer verändern und gibt es einen Neuanfang?

Schade, dass dieses traumhafte Buch, das ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe, so schnell zu Ende ging. Der Schreibstil der Autorin hat mich wieder einmal total begeistert. Vor meinem inneren Auge spielen sich großartige Bilder ab, sodass ich die spannende, unterhaltsame und berührende Geschichte noch einmal durchleben darf. Beginnen muss ich mit den herrlichen Landschaftbeschreibungen. Einfach toll! Ich habe das Gefühl mitten in der Provence zu sein, sehe die endlosen Lavendelfelder vor mir, habe den atemberaubenden Duft in der Nase und genieße einfach die besondere Atmosphäre, die dieser Landstrich verströmt. Nun kommen wir zu unseren Protagonisten. Allen voran Julia. Ich sehe sie vor mir, verzweifelt, hilflos, alles in Zweifels stellend. Gerne hätte ich sie in den Arm genommen und getröstet. Irgendwie hat auch etwas in ihrer Beziehung zu Frank gefehlt. Ich habe mich gefreut, als sie den Entschluss gefasst hat, nach Südfrankreich zu fahren. Irgendwie ist eine große Last von ihrer Schulter gefallen. Und dann trifft sie auf den charmanten Nicolas, der soviel Herzenswärme ausströmt. Man fühlt förmlich, wie Julia sich in seiner Gesellschaft und überhaupt hier in der Provence wohlfühlt. Begeistert habe ich den beiden in der Werkstatt über die Schulter geschaut. Wir erfahren auch viel über die Parfümherstellung und die ganz besonderen Düfte. Das fand ich wirklich beeindruckend. Was für eine Wirkung ein Parfüm haben kann, ist einfach unglaublich. Gespürt habe ich die zarten Schmetterlinge die zwischen Nicolas und Julia hin und her geflogen sind. Doch gibt es hier in der Provence für Julia einen Neufang, denn dem Geheimnis dem sie und Nicolas auf die Spur kommen, zieht beiden den Boden unter den Füßen weg. Doch man muß auf die Kraft der Liebe vertrauen und seinen Blick nach vorne wenden. Tief berührt war ich, als ich dieses Traumbuch aus der Hand gelegt habe.

Für mich eine absolute Wohlfühllektüre, die mir unterhaltsame und interessante Lesestunden beschert hat. Das Cover ist ja auch ein echter Hingucker. Ich habe den Geruch von Lavendel direkt in der Nase. Besonders gefallen haben mir auch die großen Kapitelüberschriften mit den wunderschönen Sprüchen. Es ist einfach alles perfekt. Für mich ein Lesehighlight. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich auf den nächsten Roman der Autorin.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

110 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"liebesroman":w=5:wq=4388,"liebe":w=3:wq=37938,"kathryn taylor":w=3:wq=14,"geheimnisse":w=2:wq=3327,"irland":w=2:wq=1701,"taylor":w=2:wq=51,"verlag bastei lübbe":w=2:wq=33,"familie":w=1:wq=16487,"spannung":w=1:wq=12119,"tod":w=1:wq=11658,"romantik":w=1:wq=4027,"verlust":w=1:wq=3590,"gefühle":w=1:wq=2666,"sommer":w=1:wq=1647,"herz":w=1:wq=676

Wo mein Herz dich findet

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404176694
Genre: Liebesromane

Rezension:

In ihrem neuen Roman „Wo mein Herz dich findet“, auf das ich mich schon riesig gefreut hat, entführt uns die Autorin nach Irland. Hier lernen wir wunderbare Menschen und ihre Geschichten kennen und dürfen eine aufregende Zeit auf dieser grünen Insel verbringen.

Der Inhalt: Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören ...

Wow! Was für eine Geschichte. Ich bin jetzt noch ganz bezaubert, verzaubert und berührt. Denn berührt haben mich die Schicksale dieser Menschen wirklich bis tief in die Seele. Und der herausragende Schreibstil der Autorin hat wieder dafür gesorgt, dass ich von der ersten Zeile an in die Geschichte eingetaucht bin. Die Lektüre hat mich gefesselt und nicht mehr losgelassen. Noch jetzt habe ich viele Bilder vor meinem inneren Auge und die hervorragende Geschichte um Cara, Liam und ihre Familien läuft wie ein Kinofilm ab. Die Charaktere sind ja alle wirklich hervorragend beschrieben und ich kann mir jeden einzelnen bildlich vorstellen. Allen voran Cara, die zur Hochzeit ihres Bruders Patrick nach Hause kommt. Doch dann taucht da noch Patricks Jugendliebe Amy auf. Und die Zweifel von Patrick sind ja förmlich zu spüren. Ist seine Hochzeit mit Jessica die richtige Entscheidung? Aber auch Cara kämpft mit sich. Lernt sie doch Liam kennen, der etwas zu verbergen scheint. Wären da nicht die Schmetterlinge in ihrem Bauch, die Cara nicht ignorieren will und kann. Sie will der Sache auf den Grund gehen. Doch es ist erschreckend welchem Geheimnis sie auf die Spur kommt? Sind ihre Gefühle für Liam stark genug, um sich diesem grausamen Schicksal zu stellen? Ich habe beim Lesen mitgelitten, gehofft und gebangt und sogar ein Gänsehautfeeling gehabt. Ich bin und war wirklich sehr berührt.

Erwähnenswert sind jedoch auch noch die tollen Landschaftsbeschreibungen. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich die grüne Insel mit all ihrer Schönheit vor mir. Auch das wunderschöne Cover lädt zum Träumen ein.

Für mich ist dieses hervorragende Buch wieder ein absolutes Lesehighlight, ein Bestseller, den ich wirklich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. Natürlich vergebe ich für diese Traumlektüre gerne 5 Sterne und freue mich schon auf das nächste Buch der Autorin.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

betrug, familie, freunde, freundschaft, hilfe, liebe, netgalleyde, trennung, #verstricktundzugenäht

Verstrickt und zugenäht - Spitzenweiber

Frieda Lamberti
E-Buch Text
Erschienen bei Montlake Romance, 20.03.2018
ISBN 9781503956469
Genre: Romane

Rezension:

"Verstrickt und zugenäht" aus der Feder der Autorin Frieda Lamberti ist nun bereits der dritte Band aus der "Spitzenweiber-Reihe". Wieder beginnt unsere Geschichte in Hamburg und hier treffen wir wieder auf unsere altbekannten "Spitzenweiber".

Der Inhalt: Dieses Mal ist ja einiges los. Zu Beginn gibt es gleich die romantische Hochzeit von Stine und Simon. Aber dann wird es turbulent! Wer kann wem noch trauen? Muss Babette nun ihr Geheimnis lüften? Wer spielt mit falschen Karten. Auch bei Franziska läuft nicht mehr alles rund in Berlin. Die Vergangenheit holt sie wieder ein. Wann hat sie endlich ihren Frieden und kann glücklich in die Zukunft schauen? Lore scheint mit ihrem Ex-Mann Heinrich wieder glücklich zu sein? Doch trügt der Schein? Fragen über Fragen .....

Schon die ersten zwei Bände dieser Reihe habe ich mit großer Begeisterung gelesen. Und ich bin auch in diese Geschichte sofort wieder eingetaucht. Und hatte das Gefühl auf gute Bekannte zu treffen. Die Autorin hat mich mit ihrem Schreibstil auch dieses Mal wieder begeistert. Die Geschichte ist total unterhaltsam, spannend und voller Herzenswärme. Wieder sind die Kapiteln abwechselnd den Spitzenweibern gewidmet. Die Geschichte beginnt ja mit Stine, die endlich mit ihrem Simon vor den Altar tritt. Stine ist ein liebeswerter Mensch, sie macht sich mal wieder große Sorgen um Franziska und traut auch Heinrich nicht. Liegt sie mit ihren Vermutungen richtig? Lore scheint sich doch am Bodensee so richtig wohlzufühlen. Aber dunkle Wolken ziehen am Himmel auf - hat sich ihr Heinrich wirklich geändert? Und dann ist da Babette, die für mich etwas rastlose. Obwohl sie kümmert sich rührend um Dana und das finde ich spitzenmäßig. Nur in der Liebe weiß sie nicht so recht, was sie will. Etwas Wehmut hat mich beim Lesen auch gepackt. Das schöne Cafe Laine, ob Stine wirklich die richtige Entscheidung trifft? Es sind ja wirklich noch einige Fragen offen, umso mehr freue ich mich auf den nächsten Roman der "Spitzenweiber".

Ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch für unterhaltsame Lesestunden. Ich habe mich beim Lesen pudelwohl gefühlt. Die "Spitzenweiber" waren einfach wieder spitzenmäßig. Das Cover passt natürlich wunderbar zur Buchreihe. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich schon auf den nächsten Teil.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Villa Sanddorn

Lena Johannson
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2018
ISBN 9783426520819
Genre: Liebesromane

Rezension:

In ihrem neuen Roman "Villa Sanddorn" entführt uns die Autorin Lena Johannson auf die Trauminsel Rügen. Obwohl ich den Vorgängerroman, in dem die Geschichte von Franziska und Niklas ihren Anfang nimmt, nicht kenne, hat mich diese Geschichte von Anfang an in ihren Bann gezogen.

Der Inhalt: Es wird Frühling auf Rügen. Kleine gelbe Blüten überziehen die Sanddornplantage von Niklas und Franziska. Doch je weiter das Jahr fortschreitet, um so mehr Arbeit hat Niklas auf seiner Plantage. Franziska hat auf der Insel ein neues Zuhause gefunden und hat jede Menge Anfragen für ihr Coaching, das sie in dem liebevoll renovierteen Haus am Rande der Plantage für Rügen-Urlauber anbietet. So ist jeder vollauf beschäftigt. Und dann stellt Niklas eine neue bildhübsche Mitarbeiterin ein. Auch Franziskas beste Freundin Maren sucht Zuflucht auf der Insel, nachdem sie von ihrem Mann betrogen wurde. Was ist nur plötzlich los? Wo ist die Harmonie, die zwischen Franziska und Niklas geherrscht hat? Können Franziska und Niklas die dunklen Wolken am Himmel vertreiben?

Ich bin noch jetzt ganz begeistert von der Insel. Wenn ich die Augen schließe, sehe ich die atemberaubenden Sanddornfelder vor mir. Spüre den Wind auf meiner Haut und genieße die wunderbaren Spaziergänge am Strand. Durch die herrlichen Beschreibungen der Autorin kann ich mir die Insel wunderbar vorstellen und würde am liebsten sofort meinen Koffer packen und in der Villa Sanddorn Urlaub machen. Die Charaktere sind auch treffend beschrieben, so dass ich mir jeden Einzelnen gut vorstellen kann. Allen voran natürlich unsere Protagonisten Franziska und Niklas. Die Zwei gehen vollkommen in ihrer Arbeit auf und irgendwie verlieren sie sich etwas aus den Augen. Als dann die neue Mitarbeiterin auftaucht, herrscht plötzlich Misstimmung, die förmlich zu spüren ist. Ich verstehe Franziska, sie will sich hier ihren Traum erfüllen und Niklas natürlich auch. Doch man darf bei allen Träumen das Wesentliche nicht vergessen. Schaffen Franziska und Niklas wieder einen gemeinsamen Weg oder hat das Schicksal mit den beiden anderes vor? Und dann taucht auch unerwartet Franziskas große Liebe auf. Hier auf Rügen darf man wirklich turbulente Tage erleben. Es war wirklich klasse!

Für mich ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. Man hat beim Lesen förmlich dieses Inselfeeling gespürt und ich habe mich hier pudelwohl gefühlt. Das Cover ist übrigens auch ein echter Hingucker, genauso stelle ich mir Rügen vor. Gerne vergebe ich für diese perfekte Unterhaltungslektüre 5 Sterne und freue mich auf den nächsten Roman der Autorin.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

geige, großeltern, husum, insel, kapitänshaus, klassische musik, liebe, möwenherz, museum, neuanfang, nordsee, nordseeküste, roman, stargeiger, walfang

Möwenherz

Karen Bojsen
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.06.2018
ISBN 9783453359710
Genre: Liebesromane

Rezension:

Möwenherz" ist der erste Roman, den ich von der Autorin Karen Bojsen lese. Die Autorin entführt uns in ihrem Roman an die nordfriesische Küste. Hier dürfen wir eine wunderschöne berührende und aufregende Geschichte erleben. Wir lernen wunderbare Menschen auf Emilienkoog kennen.

Der Inhalt: Ebba führt ein aufregendes Leben. Mit dem Stargeiger Jona Bennett reist sie um die ganze Welt und genießt dieses Abenteuer. Ebba liebt ihren Job, was soll sie da mit dem alten Kapitänshaus, das ihr ihre Großmutter vererbt hat? Plötzlich braucht der Stargeiger eine Auszeit und so begleitet er Ebba an die Nordseeküste. Statt in New York vor einer Menschenmenge sein Konzert zu spielen, findet sich Jona plötzlich in Emilienkoog wieder. Jona fühlt sich jedoch in dem alten Kapitänshaus wohl und geht auf Erkundungstour. Und Ebba muss sich den Geistern der Vergangenheit stellen, die sie hier in der alten Heimat unweigerlich einholen. Und plötzlich taucht Finn, Ebbas große Liebe aus Kindertagen auf und eine aufregende Reise in die Vergangenheit beginnt.

Die Autorin hat mich mit ihrem tollen Schreibstil von Anfang an begeistert. Und ich fand mich sofort mittendrin in der Geschichte, die abwechselnd aus der Sicht von Ebba, Jona und Finn erzählt wird. Und dies gibt dem Ganzen einen ganz besonderen Reiz. Denn es ist hochinteressant, wie die Ereignisse aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden. In dem Kapitänshaus und dem außergewöhnlichen Museum habe ich mich sofort wohlgefühlt. Man hat das Gefühl eine Zeitreise zu machen. Ich bin eingetaucht, in die Geschichte um den Walfang und fand des alles hochinteressant, aber auch erschreckend. Aber nun zu unseren Protagonisten. Da ist die quirrlige Ebba, die nicht zur Ruhe kommt. Das Leben an der Seite des Stargeigers fordert auch einiges von ihr. So ist sie nicht nur für Termine und alle Abläufe zuständig, sie kümmert sich auch um den Menschen Jona. Auch diesen scheint etwas zu belasten. Man merkt direkt, wie an der Nordseeküste eine Verwandlung mit ihm vorgeht. Und dann ist da noch Finn, Ebbas Jugendliebe, der inzwischen auch Karriere gemacht hat und der aber auch eine Last auf seinen Schulter trägt. Aber irgendwie scheint das Klima an der Nordsee- die ich mir übrigens bildlich vorstellen kann, aufgrund der herrlichen Landschaftsbeschreibungen, einen besonderen Einfluss auf die Menschen zu haben. Und Emilienkoog ist für mich sowieso ein ganz besonderer Ort mit ganz besonderen Menschen.

Ein herrlicher Sommer-Sonne-Gute-Laune-Roman für unterhaltsame Lesestunden. Das Cover ist ja auch ein echter Hingucker, es versprüht Sommerfeeling. Mich hat die Autorin von der ersten bis zur letzten Seite mit ihrer wunderschönen Geschichte begeistert. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich jetzt schon auf ihren nächsten Roman.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"liebe":w=4:wq=37941,"freundschaft":w=2:wq=18449,"neuanfang":w=2:wq=1298,"valerie lane":w=2:wq=3,"roman":w=1:wq=18818,"vergangenheit":w=1:wq=6458,"serie":w=1:wq=4708,"mutter":w=1:wq=3271,"gefühle":w=1:wq=2667,"band 3":w=1:wq=848,"oxford":w=1:wq=230,"fortstzung":w=1:wq=108,"alltägliches":w=1:wq=31,"#bloggerportal":w=1:wq=27,"manuela inusa":w=1:wq=13

Der zauberhafte Trödelladen

Manuela Inusa
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.06.2018
ISBN 9783734106255
Genre: Romane

Rezension:

"Der zauberhafte Trödelladen"  aus der Feder der Autorin Manuela Inusa ist nun bereits der dritte Band aus der Valerie Lane-Reihe. Wieder entführt uns die Autorin in die romantischste Straße der Welt, nämlich in die Valerie Lane, die mit ihrem Blumenschmuck und mit ihrer ganz besonderen Ausstrahlung die Menschen magisch anzieht. So natürlich auch mich. Ich liebe diese kleine Läden und ihre Inhaberinnen und war und bin begeistert von Rubys Gescichte, die in diesem Teil die Hauptrolle spielt.

Der Inhalt: Ruby verkauft in ihrem Antiquitätenladen, der schon seit Generationen im Besitz ihrer Famiie sit, Trödel aus aller Welt, den sie mit großer Sorgfalt restauriert hat. Doch ihr Geschäft läuft nicht so besonders gut und Ruby hätte ja viel lieber einen Buchlladen. Rubys Laden ist ja etwas ganz besonderes, denn es ist der Laden von Valerie, die der Straße ihren Namen gegeben hat. Valerie Lane war ein ganz besonderer Mensch. Und die Ladenbesitzer in dieser Straße führen die Geschäfte im Gedenken an sie. Und Ruby fühlt sich hier im Kreise ihrer Freundinnen besonders wohl. Außerdem hat sie ja in ihrem Laden auch einen Schatz entdeckt, den sie besonders hütet. Und nun ist es Frühlling in der Valerie Lane, die Schmetterlinge fliegen und die Liebe hält Einzug. Ob das Schicksal auch für Ruby die eine oder andere Überraschung bereithält?

Einfach wieder spitzenmäßig! ich bin ja schon richtig süchtig nach dieser Buchreihe. Schon beim Betrachten des Covers erfasst mich ein gewisse Sehnsucht. Ich würde mich am liebsten sofort auf nach Oxfort machen und der Valerie Lane einen Besuch abstatten. Wir durften ja schon Laurie mit ihrem Teeladen und Keira mit ihrer Chocolaterie besser kennenlernen. Ich habe einfach das Gefühl nach Hause zu kommen und Freunde zu treffen, die mir mittlerweile ans Herz gewachsen sind. Diesesmal ist jedoch Ruby die Hauptperson. In ihrem Laden kann man sich ja verlieren. Sobald man ihn betritt, taucht man in die Vergangenheit ein. Ich bewundere ihre wunderbaren Stücke, die jedoch leider selten einen Abnehmer finden. Gerne hätte ich Ruby auch mal in den Arm genommen und ihr Mut zugesprochen. Doch dass machen ja bereits ihre vier Freundinnen Laurie, Keira, Orchid und Susan. Besonders ihre Mittwochabend bei Laurie genieße ich besonders. Da ist diese tiefe Verbundenheit, die Harmonie, das Vertrauen und die außergewöhnliche Freundschaft zu spüren, die alle verbindet. Die Autorin mit ihrem wunderschönen Schreibstil vermittelt dies alles so wunderbar. Auch ist diese Herzenwärme zu spüren, die alle miteinander verbindet. Und Ruby hat es in ihrem Leben wirklich nicht leicht. Sie kümmert sich rührend um ihren kranken Vater und um den Oblachlosen Gary, an den sie ihr Herz verloren hat.  Man merkt, dass Gary ein herzensguter Mensch ist, doch es umgibt ihn eine dunkle Wolke. Ein schlimmes Erlebnis in der Vergangenheit, dass in zu dem Menschen gemacht hat, der er jetzt ist. Und schafft es Ruby, diesen Panzer zu durchbrechen. Ich habe es mir von Herzen gewünscht. Eine wirklich ganz besonders berührende Geschichte. Schade, das dieses tolle Leseerlebnis so schnell zu Ende ging.

Für mich war dieser traumhafte Roman eine besondere Wohlfühllektüre, die ich von der ersten bis zur letzten Seite genossen habe. Mittlerweile hat mich Valerie auch schon verzaubert, sie war wirklich ein ganz besonderer außergewöhnlicher Mensch, der viel Gutes getan hat. Selbstverständlich vergebe ich für dieses Traumbuch 5 Sterne und warte schon ungedulgig auf die Geschichte von Susan und ihrem Wollladen. Erwähnen muss ich jedoch noch die ganzen tollen Tipps, die uns Ruby am Ende des Buches gibt. Einfach spitze!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"adoption":w=3:wq=723,"provence":w=2:wq=214,"familie":w=1:wq=16486,"vergangenheit":w=1:wq=6457,"frankreich":w=1:wq=4652,"ehe":w=1:wq=3143,"sommer":w=1:wq=1647,"scheidung":w=1:wq=1151,"versöhnung":w=1:wq=258,"mütter":w=1:wq=182,"neue liebe":w=1:wq=173,"pseudonym":w=1:wq=139,"sommerlektüre":w=1:wq=101,"dt autor":w=1:wq=76,"mutter und tochter":w=1:wq=48

Sommer mit Aussicht

Lena Wolf
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499291326
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Autorin Lena Wolf entführt uns in ihrem neuen Roman "Sommer mit Aussicht" von der Großstadt Frankfurt nach Frankreich. Hier machen wir in einem kleinen Ort, der zwischen Nizza und Aix-en-Provence, liegen könnte, und zwar in Nid-sur-Mer Halt. Das hört sich doch schon richtig verträumt an.

Aber nun zur Geschichte: Luisa ist auf dem Weg nach Frankreich. Ihr Exmann Stefan hat sich bereit erklärt Luisa und ihre Mutter Elisabeth zu chauffieren. Aber Elisabeth weiß noch nicht, das Luisas Ehe gescheitert ist. Die Fahrt mit Stefan und Elisabeth ist nicht einfach. Und außerdem reist Luisa aus einem ganz bestimmten Grund nach Frankreich. Sie will sich zum ersten Mal mit ihrer leiblichen Mutter treffen. Regine betreibt hier in der Provence mit ihrem Mann eine Pension. Doch ist dies nicht genug Aufregung. Nein! Stefans Wagen gibt auch noch den Geist auf. Zum Glück bietet ihnen ein charmanter Franzose eine Mitfahrgelegenheit an....

Ein wunderschönes Buch, das mich in mein Lieblingsland entführt. Und bei den traumhaften Landschaftsbeschreibungen erwachen vor meinem inneren Auge wieder wunderbare Bilder aus meinem Urlaub in der Provence auf. In Regines kleiner Pension wäre ich auch gerne eingekehrt und hätte ein paar ruhige Tage in diesem beschaulichen Ort, von dem jeder träumt, verbracht. Außerdem sind auch alle Charaktere so wunderbar beschrieben. Allen voran unsere Protagonistin Luise, die im Moment mit ihrem Leben überhaupt nicht im Reinen ist. Die Arbeit läuft nicht rund. Und dann will auch noch ihr Ex ihr Eheleben wieder frisch aufleben lassen. Wie wird Luisa mit dieser Situation umgehen, zumal der charmante Franzose ja auch mit ihr flirtet. Außerdem hat sie plötzlich zwei Mütter. Regine wirkt auf mich etwas geheimnisvoll, irgendwie ist sie mir nicht so sympathisch. Doch im Laufe der Geschichte erfahren wir mehr über ihr Leben und irgendwie kann ich sie auf verstehen. Und dann ist da Luisas Mutter Elisabeth. Elisabeth strahlt soviel Herzenswärme aus. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie diese Reise mit äußerst gemischten Gefühlen angetreten hat. Eine wirklich tolle Geschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat. Besonders genossen habe ich den Besuch des Marktes. Den Geruch der vielen Köstlichkeiten habe ich jetzt noch in der Nase. Also auf nach Frankreich in Regines Pension.

Eine wunderbare Wohlfühllektüre für unterhaltsame Lesestunden. Ich habe mich mit dieser Geschichte einfach pudelwohl gefühlt. Das Cover gefällt mir auch sehr gut. Gerne vergebe ich für diese Sommerlektüre 5 Sterne und freue mich auf das nächste Buch der Autorin.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

82 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"azurblau für zwei":w=3:wq=2,"liebe":w=2:wq=37941,"roman":w=2:wq=18818,"sommer":w=2:wq=1647,"neuanfang":w=2:wq=1298,"capri":w=2:wq=34,"emma sternberg":w=2:wq=6,"vergangenheit":w=1:wq=6458,"geheimnis":w=1:wq=5179,"insel":w=1:wq=1635,"lovestory":w=1:wq=537,"recherche":w=1:wq=349,"schriftstellerin":w=1:wq=329,"heyne-verlag":w=1:wq=141,"sommerroman":w=1:wq=52

Azurblau für zwei

Emma Sternberg
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.05.2018
ISBN 9783453422117
Genre: Romane

Rezension:

In ihrem neuen unterhaltsamen Roman "Azurblau für Zwei" entführt uns die Autorin Emma Sternberg auf die wunderschöne italienische Insel Capri. Und hier dürfen wir einen unglaublichen Sommer verbringen.

Der Inhalt: Isa ist an einem Tiefpunkt in ihrem Leben angekommen. Ihre geliebte Buchhandlung in der sie seit ewigen Zeiten als Buchhändlerin gearbeitet hat, hat geschlossen. Und auch sonst läuft nicht alles nach Plan. Plötzlich liest Isa eine Inserat in der Zeitung "Ein Sommer auf Capri. Persönliche Assistentin für Recherche- und Schreibarbeiten gesucht". Isa bewirbt sich auf die Stelle und bis sie schaut, packt sie ihre Koffer und auf gehts nach Italien. Dort wohnt sie in der Villa der berühmten Schriftstellerin Mitzi, die mit ihren 75 Jahren ihre Momoiren schreiben will. Isa genießt die Zeit auf Capri und findet schön langsam zu ihrer alten Leichtigkeit und ihrer Lebensfreude zurück. Und auch Mitzis Geschichte zieht Isa in ihren Bann, denn Mitzi taucht ein in Erinnerungen die vor 60 Jahren mit einer großen Liebe begannen. Diese Liebe blieb jedoch unerfüllt, doch Mitzi hat ihren Johann nie vergessen.

Einfach klasse! Noch jetzt - nach Beendigung des Buches - befinde ich mich auf Capri und lasse diese traumhafthafte Geschichte vor meinem inneren Auge Revue passieren. Der Schreibstil der Autorin hat mich auch dieses Mal wieder total begeistert. Ich habe das Gefühl, selbst auf Capri dabeigewesen zu sein. Diese Insel muss einfach herrlich sein. Ich habe tolle Ausflüge mit Isa unternommen und habe die Landschaft, die Ruhe und den Duft der Pflanzen, der über die Insel zieht einfach genossen. Unsere Protagonistin Isa ist ein sympathische Mensch, den man sofort ins Herz schließt. Man spürt ihre Trauer, ihre Zweifel und würde sie am liebsten sofort in die Arme nehmen. Aber nicht nur Mitzi, die Schriftstellerin, hält einige Überraschungen für uns bereit. Es ist total interessant, mit ihr in der Vergangenheit zu schweifen. Nein auch Isa blüht regelrecht auf. Und dann lernt sie Luca, einen Inselpolizisten kennen. Und plötzlich sind sie wieder da, die Schmetterlinge in Isas Bauch. Doch kann Isa ihre Vergangenheit hinter sich lassen und ihr neues Glück genießen? Mit dem Ende des Buches regt die Autorin meine Fantansie besonders an. Ich würde zugerne wissen, wie das Leben von Mitzi und Isa weitergeht!

Ein absolutes Traumbuch, ein Sommer-Sonne-Gute-Laune-Wohlfühlbuch, das mir herrliche Lesestunden beschert hat. Das Cover ist ja auch ein absoluter Traum. Und erst die Rezepte im inneren des Buches, die werde ich selbstverständlich ausprobieren. Natürlich vergebe ich für dieses Lesehighlight gerne 5 Sterne und freue mich jetzt schon auf das nächste Buch der Autorin.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

band 4, cornwall, großbritannien, liebe, neuorientierung, reihe, reihe: cornwall seasons, reise, roman, vergangenheit, verlag: selbstverlag, witwe-r

Sommerschimmern

Cara Lindon , Christiane Lind
E-Buch Text: 218 Seiten
Erschienen bei null, 21.06.2018
ISBN B07DNZR1MB
Genre: Romane

Rezension:

In „Sommerschimmern“ entführt uns die Autorin Cara Lindon, die uns auch bestens als Christiane Lind bekannt ist, wieder an meinen Sehnsuchtsort, und zwar nach Cornwall. Dies ist nun leider der letzte Teil der „Cornwall Seasons“-Reihe. In dieser Reihe durften wir wunderbare Geschichten und sympathische Menschen kennenlernen. Nachdem im letzten Roman die Tierärztin Chesten die Hauptrolle gespielt hat, fällt diese Rolle in „Sommerschimmern“ ihrer Mutter Sylvia zu.

 

Der Inhalt: Vor 33 Jahren fand Sylvia in Cornwall die wahre Liebe. Nach dem tragischen Tod ihres Ehemanns hat sie das Land, das sie so sehr liebt, verlassen. Jetzt ist sie zurückgekehrt, um einen Neuanfang zu wagen. Doch immer wieder führt ihre Reise sie zurück in die Vergangenheit, zu einem Mann, der ihr viel bedeutet hat. Ist Sylvia wirklich schon bereit, die Trauer hinter sich zu lassen oder lässt sie sich die Chance auf Glück ein zweites Mal entgehen?

 

Mit einem lachendenden und einem weinenden Auge habe ich dieses absolute Traumbuch, das viel zu schnell zu Ende ging, aus der Hand gelegt. Vor meinem Kopfkino spielen sich wunderbare Bilder ab, für die der herausragende Schreibstil der Autorin verantwortlich ist. Ich habe mich hier in Cornwall sofort wieder wie zuhause gefühlt, hatte das Gefühl viele alte Freunde und Bekannte wieder zu treffen. Alys, Bree und Chesten sind mir aus den ersten drei Romanen der Cornwall Seasons-Reihe bestens vertraut. Und ich freue mich immer, wenn ich Neuigkeiten aus ihrem Leben erfahre. Nun aber zu unserer Protagonistin, die in den letzten Jahren einiges erlebt hat und leider ihren geliebten Mann Tomas viel zu früh verloren hat. Doch das Leben geht weiter. Und allein durchs Leben zu gehen, ist auch nicht so schön. Ich finde es ja klasse, dass Sylvia von vielen Menschen den Zuspruch bekommt, sich wieder einen neuen Partner zu suchen. Aber diese Suche gestaltet sich nicht einfach. Und dann taucht Sylvia plötzlich in die Vergangenheit ein. Wie alles vor 33 Jahren mit ihrer Reise nach England begann. Liegt vielleicht in der Vergangenheit die Chance auf ein neues Glück? Ich fand den Rückblick total spannend und interessant. Mich hat die Geschichte von Sylvia berührt, manchmal gab es aber auch etwas zum Schmunzeln. Eine große Rolle spielen natürlich auch wieder die Tiere in dieser Geschichte. Allen voran Cloud, die eine tragende Rolle gespielt hat. Und dann sind da Orlando und Grant und der Bullterrier Calico Jack, die mir ans Herz gewachsen sind. Ein toller Abschluss dieser gigantischen Reihe.

 

Für mich wieder ein absolutes Lesehighlight, ein Wohlfühlroman erster Klasse. Ich habe damit wunderbare Lesestunden verbracht und mich beim Lesen einfach pudelwohl gefühlt. Das Cover passt wunderbar zu den anderen Büchern. Jedes Buch kann einzeln gelesen werden, aber ich würde euch die ganze Reihe empfehlen, denn dies sind absolute Traumbücher. Selbstverständlich vergebe ich 5 Sterne und freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

a. i. – künstliche intelligenz, beziehungen, intelligenz, internet, künstliche intelligenz, liebe, liebe mit hindernissen, liebesgeschichte, partnerwahl, paul reizin, romantische komödie, liebesroman, technik, wahrscheinlich ist es liebe, wunderraum, wun

Wahrscheinlich ist es Liebe

Paul Reizin , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Wunderraum, 23.04.2018
ISBN 9783336547869
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Wahrscheinlich ist es Liebe" ist der erste Roman, den ich von dem Autor Paul Reizin gelesen habe. Und ich bin total beeindruckt. Eine ganz besondere Geschichte, die in London beginnt. Doch wohin wird der Weg uns führen?

Der Inhalt: Die Journalistin Jen ist nicht besonders glücklich. Ihr Freund hat sie für eine andere verlassen. Wie soll sie mit Mitte 30 endlich ihren Platz im Leben finden? Doch da ist ja Gott sei Dank Aiden. Und der setzt alles daran, dass Jen wieder glücklich wird. Aiden ist ein lernfähiges Computersystem, das von Jen trainiert wird. Nach Aidens Berechnungen fehlt Jen zum Glücklichsein nur der richtige Mann. Und Aiden, der via Internet Zugang zum Weltmännerpol hat, begibt sich auf die Suche. Doch manchmal ist es schon zum Verzweifeln, denn die Menschen stellen sich einfach ungeschickt an.

Am Ende des Buches weiß man gar nicht, womit man beginnen soll. Ich muss sagen: Die Bücher aus dem Wunderraum sind ein absoluter Traum. Schon wenn man dieses Buch in die Hand nimmt, kommt man ins Schwärmen. Ein Buchrücken aus Leinen sowie die ganze Aufmachung des Buches sind einfach ein Hingucker. Wenn man dieses Buch anschaut, bekommt man schon ein richtiges Wohlfühlgefühl. Und erst das Lesebänden "Angekommen" ist eine Bereicherung. Einfach spitze!

Und dann die Geschichte. Zu Anfang etwas ungewöhnlich. Aber in der heutigen Zeit nicht mehr undenkbar. Der Schreibstil des Autors hat mich sofort gefangengenommen und mich in diese tolle Geschichte eintauchen lassen. Da wird abwechselnd aus der Sicht von Aiden und dann aus Jens Sicht erzählt. Und Aidens Bemühungen unsere Protagonistin wieder glücklich zu machen, haben manchmal ein Schmunzeln auf mein Gesicht gezaubert. Manchmal hat mir Jen wirklich leid getan, denn es ist ja wirlich nicht einfach, den richtigen Partner - den es ja sicher da draußen im Universum gibt - zu finden. Manchmal hätte ich ihr gerne Mut zugesprochen. Und dann ist da Tom, der weit entfernt von Jen wohnt. Außerdem bekommt Aiden ja noch Unterstützung von Aisling. Und da müßte es doch eigentlich klappen. Und dann spielen auch noch Kaninchen eine kleine Rolle in der zu Herzen gehenden Geschichte.

Eine wirklich tolle Geschichte. Beim Lesen hat mich ein wahres Glücksgefühlt durchströmt. Eine romantische Liebesgeschichte, die zu Herzen geht. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich auf mein nächstes Buch aus dem Wunderraum-Verlag.

  (7)
Tags:  
 
1069 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.