zeina_abds Bibliothek

115 Bücher, 85 Rezensionen

Zu zeina_abds Profil
Filtern nach
115 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

32 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"nijura":w=3,"elfen":w=2,"nijura das erbe der elfenkrone":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"reise":w=1,"schicksal":w=1,"natur":w=1,"menschen":w=1,"könig":w=1,"high fantasy":w=1,"tradition":w=1,"magisch":w=1

Nijura - Das Erbe der Elfenkrone

Jenny-Mai Nuyen
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.09.2018
ISBN 9783570312230
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Also der Klappentext verrät wirklich kaum etwas über den Inhalt, also war die Geschichte eigentlich eine Überraschung. Aber leider war es keine gute Überraschung, und schließlich musste ich das Buch dann abbrechen... 

Eigentlich bin ich ja ein riesen Fan von Elfen und allem magischen, aber "Nijura" konnte mich leider einfach nicht überzeugen. Ich glaube, dass die Idee der Geschichte an sich eigentlich ganz gut ist, aber leider ist der Autorin meiner Meinung nach die Umsetzung nicht gelungen. Es fing schon mit dem Prolog an. Irgendwie war er komisch geschrieben, und irgendetwas am Schreibstil der Autorin hat mich einfach gestört! Ich konnte einfach nicht in die Geschichte versinken. Aber mir fiel auf, dass die Geschichte doch eigentlich Potential hat, also gab ich dem Buch eine zweite Chance. Denn was wäre, wenn ich zu vorschnell geurteilt habe, und eigentlich wird die Geschichte besser?
Doch leider passierte das genaue Gegenteil. 

Ich muss zugeben, der Anfang des ersten Kapitels hat schon ein bisschen Interesse in mir geweckt, aber leider ist der Funke nicht übergesprungen. Die Autorin kam einfach nicht zum Punkt, ständig hat sie den roten Faden verloren. Manchmal wusste ich nicht mal mehr, um was es denn jetzt genau geht. 
Kennt ihr diese Mensche, die während sie eine Geschichte erzählen, tausend weitere Geschichten dazwischen noch erzählen? Genau so war es auch in "Nijura". Gerade wird etwas erzählt oder beschrieben, und dann geht es plötzlich um etwas komplett anderes. 
Es zog sich einfach alles gewaltig in die Länge, was mich richtig gelangweilt hat, weshalb ich das Buch schließlich abgebrochen habe. 
Schade eigentlich, ich hatte mich schon sehr darauf gefreut! 

Fazit: 
Ich denke, dass "Nijura" eigentlich ein Buch mit Potential ist, aber leider ist der Autorin die Umsetzung nicht gut gelungen. 
Die Geschichte zog sch einfach gewaltig in die Länge, und der rote Faden ging auch verloren, weshalb ich das Buch schließlich abgebrochen habe. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.128)

2.088 Bibliotheken, 68 Leser, 6 Gruppen, 199 Rezensionen

"fantasy":w=27,"throne of glass":w=16,"assassinin":w=11,"magie":w=9,"kampf":w=8,"champion":w=8,"celaena sardothien":w=8,"liebe":w=7,"wettkampf":w=7,"sarah j. maas":w=7,"assassine":w=6,"dorian havilliard":w=6,"spannung":w=5,"könig":w=5,"high fantasy":w=5

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"asuka lionera":w=2,"feral moon":w=2,"fantasy":w=1,"romantik":w=1,"dystopie":w=1,"wald":w=1,"märchenhaft":w=1,"dark diamonds":w=1,"scarlet":w=1,"#darkdiamonds":w=1,"feralmoon":w=1,"scarlet und ash":w=1

Feral Moon 1: Die rote Kriegerin

Asuka Lionera
E-Buch Text: 455 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.06.2018
ISBN 9783646301243
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr ich mich auf den Tag der Veröffentlichung dieses Buches gefreut habe. Nicht, weil ich unbedingt die Geschichte lesen wollte, sondern weil ich sie schon kenne, und möchte, dass sie endlich in die weite Welt gelassen wird, damit sie auch jeder lesen kann! 

Ich hatte nämlich die Ehre diese wundervolle Geschichte lesen zu dürfen, und es war eine wundervolle, wunderschöne, lustige und nervenaufreibende Zeit. 
Als uns Asuka die ersten Kapitel aus Feral Moon geschickt hat, habe ich sie sofort verschlungen, und ich wollte unbedingt mehr. Ihre Worte haben mich gefesselt und gepackt, und ich war fasziniert von der Welt, die sie geschaffen hat, und wollte unbedingt herausfinden, wie es überhaupt weitergehen wird. 

Kommen wir nun zum Inhalt: 
Scarlet ist neben ihrer Großmutter die einzige Frau in ihrem Dorf, und leider hat sie es sehr schwer sich als Frau durchzusetzen, denn in den Augen der Männer, sollte sie eigentlich nur für Nachwuchs sorgen. Doch Scarlet lässt sich nicht unterkriegen und kämpft für das, was sie möchte: Eine Kriegerin zu werden, um die Bestien, die im Wald lauern zu bekämpfen! 

WOW! 
Das ist das erste woran ich dachte, als ich Feral Moon beendet habe. Ich war sprachlos und gerührt und überglücklich, und ich wollte am Liebsten das Buch noch mal von Anfang lesen, um Scarlets Geschichte noch mal von neuem erleben. Es war einfach faszinierend mitzuerleben, wie sich Scarlet im Laufe der Handlung entwickelt hat. Sie ist einer der vielen Gründe, warum ich dieses Buch so sehr liebe, denn Scar ist eine starke, selbstbewusste und mutige Protagonistin, die sich nicht unterkriegen lässt. Ich liebe es, dass sie für ihre Rechte als Frau kämpft, ich liebe es, dass sie jahrelang hart trainiert hat, um ihre Ziele zu erreichen, und vor allem liebe ich es, dass sie zu sich selbst steht, und sich für nichts und niemanden verändert. 
Sie hat mir die Lesestunden richtig versüßt, weil sie so lustig und tough ist, und weil sie kein Blatt vor den Mund nimmt. 

Die Geschichte ist einfach vom Anfang bis zu Ende richtig spannend, denn auf jeder Seite passiert etwas neues, und etwas, mit dem man einfach niemals gerechnet hätte, und das hat mich richtig fertig gemacht, weil ich nie vorbereitet war! 

Sollte ich noch etwas zur Romantik in der Geschichte erzählen? Vielleicht ganz kurz: Die Liebesgeschichte in Feral Moon ist eine der schönsten Liebesgeschichte, die ich je gelesen habe. Sie ist so schön, intensiv und so romantisch! 
Eigentlich ist die ganze Geschichte vollbepackt mit Gefühlen. Ich habe mit den Charakteren getrauert, wurde mit ihnen wütend und habe mich mit ihnen gefreut und gefeiert. Es war so leicht sich einfach fallen zu lassen, und sich in die Charaktere hineinzuversetzen. 


Fazit: Feral Moon ist eine atemberaubende Geschichte, die mich lange Zeit nicht loslassen konnte, und die ich immer und immer wieder lesen könnte. 
Für mich definitiv ein Highlight! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

272 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"laura kneidl":w=6,"herz aus schatten":w=5,"fantasy":w=3,"monster":w=3,"kayla":w=3,"schattenwolf":w=3,"bändiger":w=3,"lilek":w=3,"dunkelweber":w=3,"knochenträger":w=3,"jugendroman":w=2,"carlsen verlag":w=2,"akademie":w=2,"irrlicht":w=2,"die wilde jagd":w=2

Herz aus Schatten

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.2018
ISBN 9783551316929
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kayla Novák wollte nie eine Bändigerin sein, denn ihrer Meinung nach bringen Monster nur Unheil. Doch als Tochter des Direktors der Bändigerakademie, hat sie keine andere Wahl, als dass sie eim Monster an sich binden muss. 
Eines Nachts bindet sie einen Schattenwolf an sich, der sich plötzlich in einen jungen Mann verwandelt, und Kaylas Welt auf den Kopf stellt. 

Mir gefiel Kayla als Protagonistin sehr gut, denn sie ist sehr mutig und selbstbewusst, und nichts hält sie davon ab ihre Meinung zu sagen, wenn ihr etwas nicht gefällt. 
Sie lässt es sich nicht gefallen, wenn andere Menschen aus ihrem Dorf schlecht über sie reden, weil sie angesehener sind und zettelt gerne den einen oder anderen Streit an. Oder als Akt der Rebellion schwänzt Kayla sehr oft den Unterricht in der Akademie, was ich aber sehr schade fand, da ich sehr gerne mehr über die Monster und die Akademie erfahren hätte! 
Auch die anderen Charaktere, wie Kaylas Brüder Marek und Jakub, und ihr Schattenwolf sind mir sehr ans Herz gewachsen, auch wenn sie mal etwas daneben waren. 

Die Geschichte ist sehr leicht und flüssig zu lesen, und vor allem ist sie sehr spannend. Laura Kneidl hat eine wahnsinnig tolle - wenn auch gefährliche - Welt kreiert, die mir sehr gefallen hat, und in der ich sehr gerne meine Zeit verbracht habe. Aber, da man so sehr von der Geschichte gefesselt ist, und da man die Geschichte flüssig lesen kann, war das Buch zu schnell zu Ende, was ich sehr schade fand, denn ich hätte sehr gerne mehr Zeit in Praha mit Kayla, Lilek und co. verbracht. 

Fazit: "Herz aus Schatten" ist ein sehr spannendes und fesselndes Buch, das mich von der ersten Seite mitgerissen hat! Ihr verpasst etwas, wenn ihr es nicht liest!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(274)

577 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 202 Rezensionen

"jugendbuch":w=11,"schwestern":w=11,"unterdrückung":w=10,"fantasy":w=7,"rebellion":w=7,"grace":w=7,"liebe":w=6,"dystopie":w=6,"rebellin":w=5,"frauenrechte":w=4,"thronfolger":w=4,"tracy banghart":w=4,"ironflowers":w=4,"frauen":w=3,"feminismus":w=3

Iron Flowers – Die Rebellinnen

Tracy Banghart , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.04.2018
ISBN 9783737355421
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Serina und Nomi sind zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während Serina die wunderschöne und artige der beiden ist, ist Nomi die Rebellin, die versucht sich nicht von den Gesetzen in Bellaqua unterdrücken zu lassen. Denn für Frauen in Bellaqua ist es strengstens verboten die Schule zu besuchen, zu lesen oder zu schreiben oder zu arbeiten. Allein der Besitz eines Buches könnte die Todesstrafe bedeuten. 

Mir fällt diese Rezension besonders schwer, da ich immer noch sprachlos bin, und ich hoffe inständig die richtigen Worte zu finden, um euch davon zu überzeugen wie atemberaubend dieses Buch ist. 
Ich war schon nach den ersten paar Seiten vollkommen von der Geschichte eingenommen, denn der Schreibstil der Autorin ist flüssig und fesselt einen vollkommen, sodass die Worte vor den Augen verschwinden, und man dann das Gefühl hat die Geschehnisse aus den Augen des Charakters zu sehen. Bis man selber zum Charakter wird. 
Jeder Schmerz, jede Wut, jede Hoffnungslosigkeit der Charaktere habe ich durch die Worte der Autorin gespürt. Die Wut darüber, dass sie nicht mal lesen, geschweige denn ein Buch besitzen dürfen. Die Hoffnungslosigkeit, dass sie es niemals schaffen werden sich als Frau durchzusetzen. Die Hoffnung, die sie dann wieder schöpfen, weil ja eigentlich nichts unmöglich ist. 

Ich war - und bin immer noch - fasziniert von dieser atemberaubenden Geschichte. Die Autorin hat die Geschichte immer abwechselnd aus Nomis und Serinas Sicht erzählt, was uns manchmal die Möglichkeit gab, die Geschichte aus einem anderem Blickwinkel zu erleben, und dadurch bekommt man auch mit, was die jeweils andere durchmassen muss. 

Die Geschichte wird von Seite zu Seite immer spannender, und diese Spannung bleibt bis zum letzten Wort erhalten. Vor allem die Wendepunkte haben mich vollkommen umgehauen, weil ich in meinem Leben niemals mit so etwas gerechnet hätte! 

Während ich Iron Flowers gelesen habe, musste ich oft meine Wut unterdrücken, weil die Frauen darin einfach unfair behandelt werden. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen, warum es den Frauen verwehrt wird die Schule zu besuchen oder zu arbeiten. Für mich war das teils auch unfassbar, da Lesen und Schreiben eine Selbstverständlichkeit für mich sind, und es macht mich noch wütender und trauriger, denn leider ist das auch heutzutage ein aktuelles Problem. Ich finde das einfach nicht fair, dass Frauen so behandelt werden. 

Fazit: Eine atemberaubende Geschichte über zwei Schwestern, die versuchen sich gegen ein System zu stellen, das Frauen unterdrückt und nur auf das äußere reduziert. Ich bin immer noch sprachlos, denn dieses Buch ist einfach der Wahnsinn! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

211 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 112 Rezensionen

"liebe":w=7,"freundschaft":w=4,"unfall":w=4,"münchen":w=4,"tod":w=3,"verlust":w=3,"nichts ist gut ohne dich":w=3,"lea coplin":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"jugend":w=2,"krankheit":w=2,"bruder":w=2,"jana":w=2,"leander":w=2

Nichts ist gut. Ohne dich.

Lea Coplin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.04.2018
ISBN 9783423717786
Genre: Jugendbuch

Rezension:


"Nichts ist gut. Ohne dich." ist eine wunderschöne und herzzreißende Liebesgeschichte, die ich förmlich inhaliert habe. Ich habe in jeder freien Minute gelesen- sogar beim Essen- weil ich einfach wissen musste, wie die Geschichte enden wird, und ich wurde nicht enttäuscht! 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und so gefühlvoll, also man ist von ihren Worten einfach gefesselt und man kann nur weiterlesen, bis die Geschichte plötzlich zu Ende ist. 

Die Geschichte von Leander und Jana ist trotz der vielen ungesagten Worte und dem ganzen Schmerz auch ein bisschen humorvoll dargestellt, also ich musste an der einen oder anderen Stelle schon lachen. 

Das schönste an der Geschichte war, mitzuerleben, wie sich Leander und Jana gegenseitig halfen, den Weg zurück ins Leben zu finden, und welche Hürden sie dabei überspringen mussten. Ich fieberte und litt immer und freute mich immer mit ihnen. 

Ich hatte nur ein klitzkleines Problem mit Jana, denn manchmal hat sie mich mit ihren ständigen Stimmungsschawankungen einfach genervt, ich dachte mir oft: "Mensch, Mädel. Jetzt entscheide dich doch endlich!" 

Nichtsdestotrotz hat mir die Geschichte wirklich sehr gefallen, deshalb kann ich sie euch einfach nur ans Herz legen! 

Fazit: Eine wunderschöne und herzzereißende Liebesgeschichte, über zwei Menschen, die geimeinsam einen Weg zurück ins Leben suchen. Ich kann sie euch sehr empfehlen! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"call of crows":w=2,"rache":w=1,"4 sterne":w=1,"romantic fantasy":w=1,"wikinger":w=1,"piper verlag":w=1,"gelesen 2018":w=1,"g. a. aiken":w=1,"gaaiken":w=1,"enthüllt":w=1

Call of Crows - Enthüllt

G. A. Aiken , Michaela Link
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.01.2018
ISBN 9783492281379
Genre: Fantasy

Rezension:

"Call of Crows - Enthüllt" ist eigentlich der dritte Band der Call of Crows - Reihe, und obwohl ich die zwei vorigen Bände nicht kenne, hatte ich keine Schwierigkeiten die Geschichte zu verstehen. Der einzige Nachteil ist nur, dass die Geschichte der Protagonisten aus den vorigen Bänden in Buch Nr. 3 gespoilert wird. 

Als ich mit "Call of Crows - Enthüllt" begonnen habe, stand für mich von Anfang an fest, dass dies ein Highlight für mich ist. Die Geschichte hat mich gefesselt und nicht mehr losgelassen, aber vor allem Erin Amsel, die Protagonistin, hat mir die Lesezeit verschönert, denn sie ist der lustigste Charakter, der mir je untergekommen ist. Sei es in ernsten oder traurigen Situationen, sie haut einfach immer etwas raus, das für mich wahnsinnig witzig ist, für ihre Kollegen aber nicht so XD. Auch mangelt es der Geschichte keinesfalls an Romantik, Erotik und Spannung. Und ebendiese Mischung aus Humor, Romantik, Erotik und Spannung kreiert dieses wahnsinnig tolle Geschichte. 

Erin und Stieg können unterschiedlicher nicht sein. Sie ist eine immer muntere Crow, und er ist der immer mies gelaunte Wikinger, der eine Ziege namens Hilda als Haustier hat. Eigentlich können sich die beiden gar nicht ausstehen, aber sie können die Finger einfach nicht vom anderen lassen. Immer wenn diese zwei aufeinander trafen, endete zwar vieles im Chaos, aber sie sind wirklich das lustigste Pärchen. Erin und Stieg sind einer der vielen Gründe, warum ich "Call of Crows - Enthüllt" noch mal von Anfang lesen würde!
Ich hoffe sehr, dass es bald eine Fortsetzung geben wird, denn das Ende ist ziemlich offen und die Geschichte hat auf jeden Fall potential für einen vierten Band!  

Fazit: Ich glaube, dass "Call of Crows - Enthüllt" bis jetzt das lustigste Buch ist, das ich je gelesen habe, und der Humor vermischt mit Romantik, Erotik und viel Spannung ergibt eine wahnsinnig tolle Geschichte! Dieses Buch ist ein Must-Read und für mich definitiv ein Highlight!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

195 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

"wintersong":w=3,"fantasy":w=2,"märchen":w=1,"rezension":w=1,"jugendroman":w=1,"teil 1":w=1,"lieblingsbuch":w=1,"unterwelt":w=1,"piper":w=1,"piper verlag":w=1,"kobold":w=1,"ivi":w=1,"booksbuddy":w=1,"blogspot":w=1,"erlkönig":w=1

Wintersong

S. Jae-Jones , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2017
ISBN 9783492704588
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wintersong ist ein komisches Buch, eine andere Geschichte, so jedenfalls habe ich es empfunden. Ich hatte einige Schwierigkeiten in die Geschichte hereinzukommen, denn der Schreibstil der Autorin ist eher gewöhnungsbedürftig. Mir kam er vor wie eine Melodie oder ein Lied, das einem nicht sofort gefällt, aber ein paar mal anhören klingt es schon besser. Nach ein paar Kapiteln konnte ich mich langsam an den Schreibstil der Autorin gewöhnen und ich konnte ihr langsam Folgen. 

Die Musik spielt in Wintersong einer der größten Rollen. Liesl, die Protagonistin, ist musikalisch sehr begabt, sie lebt für die Musik. Daher wird auch viel über die Musik und das Komponieren gesprochen und es werden sehr viele Fachbegriffe verwendet, die meistens nur Musiker verstehen können. Ich fand diese Begriffe blöd und zu viel, weil ich als unmusikalischer Mensch manchmal nicht verstand wie die Handlung mit diesen Begriffen zusammenhängt, und obwohl im Anhang einige dieser Begriffe erklärt werden, hatte ich keine Lust jede zwei Seiten zu blättern, um nachzuschlagen, was die Wörter bedeuten. Je weiter ich las, desto verwirrter war ich, und desto mehr Fragen blieben für mich offen. Ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte irgendwie den roten Faden verloren hat, und die Autorin hat irgendwelche Geschehnisse eingefügt, damit die Handlung vorangeht. 

Ich kam schließlich zu einem Punkt, an dem ich mit dem Gedanken spielte, das Buch einfach abzubrechen, und nur zu schauen, was am Ende passiert. Irgendwie haben mich die letzten Seiten dann doch neugierig gemacht, also habe ich das Buch zu Ende gelesen, und irgendwie bin ich froh darüber. Denn ansonsten hätte ich niemals erfahren, welche Wendung Liesls hoffnungslose Leben erlebt. Tatsächlich war ich am Ende sogar sehr traurig, und musste ein bisschen weinen, denn das Ende ist ein bisschen blöd... 

Fazit: Obwohl ich ja eigentlich nicht so begeistert von der Geschichte bin und Schwierigkeiten hatte, in die Geschichte rein zu kommen, hat mich das Ende doch ein bisschen auf Band 2 neugierig gemacht, Mal sehen, ob ich den lesen werde. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

anderwelt, berlingschattengänger, das lichte volk, epican, feen, gestaltwandler, götter, isabelle wallat, könig, magie, mythologie, naturgott, nixen, sagen, sirenen

Sirenengesang

Isabelle Wallat
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 26.02.2018
ISBN 9783946843214
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Sirenengesang" begann mit einem sehr spannenden Prolog, der mich direkt ab der ersten Seite fesselte und mich zum weiterlesen drängte. Ich war sehr von Isabelles Worten gebannt und konnte es kaum erwarten, die Geschichte von Leyla zu lesen. 

Ich war wirklich gespannt darauf, ob Leyla ihre Schwester finden und den schwarzen Mogul besiegen wird, aber im Laufe der Handlung hatte ich das Gefühl, dass alles einfach zu schnell geht. Beispielsweise hat Jannick gerade erst Leyla und ihre Freunde kennengelernt, schon geht am gleichen Tag alles den Bach runter und sie müssen am selben Tag mehrmals den Schattengängern gegenüber stehen. Also ich hätte nichts gegen zwei, drei Kapitel mehr gehabt, in denen dich die Handlung ein bisschen mehr aufteilt. 

Jedoch machen die letzten Kapitel all diese Bedenken zunichte, denn die sind der Wahnsinn. Mein Herz hat während dem Lesen wie wild geklopft, dennd das Finale war sehr spannend und meine Nerven waren bis zum zerreißen gespannt, weil ich nicht wusste, wie es weitergehen wird. 

Ich hoffe aber vor allem auf eine Fortsetzung, denn das Buch hat auf jeden Fall Potential für einen zweiten Band!

Fazit: Anfangs hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte einfach zu schnell vorangeht, und ich hätte mir gewünscht, dass die Handlung auf ein paar Kapitel mehr aufgeteilt wird, aber das spannende und actionreiche Ende hat all meine Bedenken zunichte gemacht. Ich kann euch Sirenengesang wirklich sehr empfehlen, denn die Geschichte verdient es gelesen zu werden!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"liebe":w=2,"milasummers":w=2,"spannung":w=1,"humor":w=1,"jugendbuch":w=1,"romantik":w=1,"neubeginn":w=1,"edinburgh":w=1,"spontan":w=1,"romantische geschichte":w=1,"mila summers":w=1,"sommerlesebuch":w=1,"solange wir lügen":w=1,"symphatisch":w=1,"aufeinmalliebe":w=1

Auf einmal Liebe

Mila Summers
E-Buch Text: 262 Seiten
Erschienen bei Independently published, 19.02.2018
ISBN B079Y1HF6K
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bevor ich "Auf einmal Liebe" gelesen habe, hat Mila erst nur den Klappentext in die Testlesergruppe geschickt, der die Mädels und mich sehr neugierig gemacht hat. Daraufhin hat uns Mila die Buch Datei zugeschickt, dich ich anschließend auch heruntergeladen und gelesen habe.

Das Buch begann schon sehr interessant und ich war gespannt wie es weitergehen wird, denn schon direkt im ersten Kapitel lernt man die sympathische Protagonistin, Anna May, kennen, die beschließt nach Edinburgh zu ziehen, um ein neues Leben anzufangen.
Denn Anna May ist hübsch. Andere Mädchen würden sich darüber freuen hübsch zu sein, aber für Anna May ist das eine Last, denn durch ihre Schönheit wird ihr sehr oft vorgeworfen, dass sie nichts im Kopf hätte, denn wer hübsch ist kann doch nicht schlau sein, oder?
Also beschließt sie Kurzerhand in die alten Blusen und Röcke ihrer Großmutter zu schlüpfen und fährt nach Edinburgh.
Dort hält ihr Chef direkt am ersten Arbeitstag um ihre Hand an, denn wenn er nicht bis zu seinem 35. Geburtstag eine Braut findet, erbt er die Firma seines Vaters nicht.
Logan, ihr Chef und „Verlobter“, fand ich anfangs arrogant, denn er hat nur auf Äußerlichkeiten geachtet und war manchmal gemein zu Anna May, aber schlussendlich hat sich herausgestellt, dass er ein gutes Herz hat.

Es war lustig mitzuverfolgen, wie Anna May versucht in einer neuen Stadt ein komplett neues Leben zu beginnen, und es war noch lustiger mitzuverfolgen, wie sie sich auf das Abenteuer mit ihrem Chef einlässt und was sie dabei alles erlebt.
Ich habe auch nicht so lange gebraucht, bis ich das Buch beendet hatte, denn es war sehr unterhaltsam.
Die Charaktere waren alle irgendwie lustig, aber auch verrückt – auf eine amüsante Weise.
Vor allem hat mich die Geschichte aber zum Nachdenken angeregt, denn Anna May wird sehr oft als dumm abgestempelt, da sie hübsch ist, und viele Menschen meinen, dass, wer hübsch ist, nichts im Kopf haben kann.
Leider ist das heutzutage oft ein weit verbreitetes Vorurteil.

Fazit: Eine schöne und unterhaltsame Geschichte, die zum Nachdenken anregt.
Wer etwas Leichtes und Lustiges zum Lesen sucht, dem kann ich "Auf einmal Liebe" sehr empfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

29 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

asuka lionera, fantasy, nemesis, spiel

Nemesis: Feuer und Sturm

Asuka Lionera
E-Buch Text: 625 Seiten
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 01.02.2018
ISBN 9783946843313
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Nemesis - Feuer und Sturm" ist der zweite Band der Nemesis - Reihe, die Fortsetzung auf die viele - einschließlich mich - sehr sehr lange gewartet haben.
Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie ich ausgerastet bin, als ich erfahren habe, dass es eine Fortsetzung geben wird, und was es für eine Ehre für mich war, das Buch testlesen zu dürfen.

Im zweiten Band geht es zwar hauptsächlich um Liz, aber man erfährt auch sehr viel über Eve und Lucian (die Protagonisten aus dem ersten Buch), da manche Kapitel aus ihrer Sicht geschrieben sind.

Das Buch ist eine Achterbahn der Gefühle, ich musste es von Zeit zu Zeit ganz kurz aus der Hand legen, um mein armes Herz zu beruhigen, und ihm eine wohlverdiente Pause zu gönnen.

Die Handlung ist von Anfang bis Ende sehr spannend und unvorhersehbar, ich wusste nie, was auf mich zukommen wird und wurde immer wieder von unerwarteten Wendungen überrascht.

Das, was mir am meisten am zweiten Band gefallen hat, ist das Ende!
Nachdem ich es gelesen habe, war ich so gerührt und ich war so emotional, weil es einfach wunderschön ist. Es ist nicht zu kitschig und auch nicht "Friede - Freude - Eierkuchen" mäßig, sondern einfach sehr gefühlvoll und wunderschön. Manchmal lese ich das Ende zwischendurch nochmal, weil ich es so liebe.

Fazit:Ich bin so froh, dass Asuka die Fortsetzung, und somit auch diese wunderschöne und atemberaubende Geschichte geschrieben hat. Ich kann euch diese Reihe nur ans Herz legen! Asuka entführt euch mit ihren Worten nach Mareia und lässt euch nicht wieder los! Und an Erotik und Humor fehlt es den Büchern auf keinen Fall!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(292)

556 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

"homosexualität":w=14,"coming out":w=12,"liebe":w=11,"freundschaft":w=9,"jugendbuch":w=8,"schwul":w=5,"erste liebe":w=4,"carlsen":w=4,"lgbt":w=4,"familie":w=3,"erwachsenwerden":w=3,"simon":w=3,"blue":w=3,"nur drei worte":w=3,"liebesroman":w=2

Nur drei Worte

Becky Albertalli , Ingo Herzke
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2016
ISBN 9783551556097
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nur drei Worte ist die schönste Geschichte, die ich in diesem Jahr gelesen habe!

Ich Buch geht es um Simon, der schwul ist, sich aber nicht traut sich zu outen. Auf dem Weg zum Outing muss er einige Hürden überwinden. Simon nimmt das aber auf die leichte Schulter und erzählt uns mit seiner humorvollen Art, wie sein Outing schließlich läuft. 

Ich habe das Buch in einer Nacht gelesen, und war danach überglücklich. Die Geschichte ist wunderschön und humorvoll erzählt, sie geht unter die Haut und verbreitet Glücksgefühle. Ich habe jeden einzelnen Charakter sofort in mein Herz geschlossen und war der Geschichte sofort verfallen. 

Fazit: Eine wunderschöne und humorvolle Liebesgeschichte, die mich sehr glücklich gemacht hat!

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

186 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"vampire":w=5,"dark heroine":w=4,"abigail gibbs":w=4,"liebe":w=2,"blut":w=2,"violet":w=2,"kaspar":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"london":w=1,"schicksal":w=1

Dark Heroine

Abigail Gibbs , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.01.2016
ISBN 9783492280754
Genre: Fantasy

Rezension:

Als Violet Augenzeugin eines Mordes wird, wird sie vom Täter, den Vampirprinzen Kaspar, entführt und in ein Herrenhaus verschleppt. Die Geheimnisse, die sich ihr in diesem Haus offenbaren, drohen ihre Welt aus den Angeln zu heben.

Abigail's Schreibstil ist flüssig und packend. Man verliert sich in ihren gefühlvollen Worten, wird Teil der Handlung, man hat das Gefühl in die Charaktere zu schlüpfen und Eins mit ihnen zu werden. 
Ihr Schreibstil und die kurzen Kapitel sorgten dafür, dass man unbemerkt Seite um Seite weiter liest, bis man plötzlich am Ende angelangt ist. Ich war sehr traurig, dass das Buch so schnell endete, denn es fiel mir sehr schwer schon so schnell von den tollen Charakteren Abschied zu nehmen. 

Ich muss gestehen, die Geschichte ist einfach genial. Ich hatte ehrlich gesagt etwas komplett anderes erwartet, wurde aber mit etwas genialem und komplett neuem überrascht. Nachdem ich das Buch beendet hatte, war ich sowohl traurig, dass es schon zu Ende ist, als auch vollkommen sprachlos von der atemberaubenden Geschichte. Sie geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf, immer wenn ich an sie zurückdenken, muss ich vor Freude grinsen. 

Der zweite Band ist glücklicherweise schon erschienen, ich freue mich also schon auf die Fortsetzung, wo es dann in Athenea weiter geht. 

Fazit: Ein geniales Vampirbuch, das vollkommen anders als die üblichen Vampirgeschichten ist. Für mich ist "Dark Heroine" definitiv ein Highlight

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"magie":w=1,"schicksal":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"meer":w=1,"erinnerungen":w=1,"schmerz":w=1,"anthologie":w=1,"zauber":w=1,"piraten":w=1,"ozean":w=1,"meerjungfrauen":w=1,"sirenen":w=1,"nymphe":w=1,"unter wasser":w=1

When Oceans fade away: Anthologie

Nancy Pfeil , Aurelia L. Night , K.K. Summer , Veronika Rothe
E-Buch Text
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 01.11.2017
ISBN 9783946843139
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Anthologie beinhaltet zehn märchenhafte Kurzgeschichte, die einen vollkommen verzaubern. 
Die Geschichten sind fantastisch und zauberhaft, und da das Thema der Ozean ist, geht es - nicht immer, aber sehr oft - um Meerjungfrauen und Sirenen. 
Zwar gab es einige Kurzgeschichten, die mir weniger gefielen, und Kurzgeschichten, die mit einem miesen Cliffhanger enden, trotzdem genoss ich jede einzelne Geschichte, denn jede von ihnen war auf ihre eigene Art besonders schön! 
Fazit: Wenn ihr die Wasserlebewesen faszinierend findet, oder einfach nur zauberhafte Märchen mögt, dann kann ich euch diese Anthologie nur wärmstens empfehlen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

316 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

"fantasy":w=7,"liebe":w=4,"magie":w=3,"high fantasy":w=3,"drachenmond verlag":w=3,"fluch":w=2,"drachenmondverlag":w=2,"indigo und jade":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"abenteuer":w=1,"flucht":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1

Indigo und Jade

Britta Strauß
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 22.04.2016
ISBN 9783931989934
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Einstieg in die Geschichte war am Anfang gar nicht so schwer, im Gegenteil, das erste Kapitel ist sehr spannend und macht Neugierig auf die folgenden Kapitel. 

Aber mit jedem Kapitel, das folgte, gefiel mir das Buch irgendwie immer weniger. Zuallererst fand ich die Kapitel einfach viel zu lang. Die Kapitel hatten meistens über 50 Seiten, mindestens 45, was mir nach einer gewissen Zeit einfach die Lust am Lesen nahm. 

Dann wären da noch die vielen Sichtwechsel und Zeitsprünge. Die haben mich sehr verwirrt, weil die Geschichte plötzlich aus der Sicht von verschiedenen Personen - die gar nicht mehr auftauchen - erzählt wird, und manchmal ging die Handlung bspw. einfach 100 Jahre später weiter. Man kommt bei den vielen Sprüngen einfach nicht mehr mit. 

Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte einfach an einem Punkt angehalten und nicht mehr weiter gegangen ist. Es hat sich irgendwie auf jeder zweiten  immer wieder dasselbe wiederholt. Jade heult rum, weil sie zu ihrem kranken Bruder und ihren Freundinnen zurück möchte, haut ab, gerät in Gefahr, Indigo rettet sie und sie muss ihm versprechen zu bleiben. Dann heult sie wieder rum, weil sie zurück möchte. 

Und auch die Reise, die Indigo und Jade und co. angetreten sind, ging einfach nicht voran als würden sie an einer Stelle feststecken und nicht vorankommen. Es gab in der Geschichte einfach keine Abwechslung mehr, was mich leider dazu geführt hat das Buch abzubrechen. Nach endlosem hin und her hatte ich einfach keine Lust mehr weiter zu lesen. 

Fazit: Anfangs war das Buch spannend, aber später verging aufgrund der sehr langen Kapitel und der sich ständig wiederholenden Handlung die Lust am Lesen. 

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

344 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

"fantasy":w=6,"raben":w=5,"liebe":w=4,"feen":w=3,"freundschaft":w=2,"magie":w=2,"märchen":w=2,"high fantasy":w=2,"spiegel":w=2,"drachenmond verlag":w=2,"drachenmondverlag":w=2,"dämmerung":w=2,"feenkönig":w=2,"rabenkönig":w=2,"weltenwandlerin":w=2

Die Rabenkönigin

Michelle Natascha Weber
Flexibler Einband: 372 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.10.2016
ISBN 9783959910415
Genre: Fantasy

Rezension:

Für mich war nach den ersten 100 Seiten sofort klar, dass "Die Rabenkönigin" ein Highlight ist!
Ich konnte mich überhaupt nicht von der Geschichte losreißen, und wenn ich mal das Buch aus der Hand legen musste, dann kreisten meine Gedanken nur noch um die Geschichte.

Die Geschichte ist märchenhaft und enthält sehr viel Action und sehr viel Fantasy. Außerdem ist der Schreibstil der Autorin so detailliert, dass man die Geschehnisse sehen, spüren und miterleben konnte.

Die Autorin hat eine märchenhafte Geschichte mit abwechslungsreichen Charakteren und einer mutigen Protagonistin kreiert, die von einer sehr gefährlichen und unmöglichen Liebe handelt. Aber auch Märchen haben happy ends... 😉

Fazit: "Die Rabenkönigin" ist perfekt für jeden Märchen- und Fantasyfan und für mich ist es definitiv ein Highlight!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

66 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"sex":w=1,"amnesie":w=1,"dominant":w=1,"flashbacks":w=1,"verfallen":w=1,"morddrohungen":w=1,"j.s. wonda":w=1

Fallen

J. S. Wonda , J. S. Wonda
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 13.10.2017
ISBN 9783961112005
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Fallen von J. S. Wonda ist ein fabelhafter Auftakt in eine fabelhafte Reihe. Ich war nicht nur von der gefährlichen und spannenden Geschichte gefesselt, nein auch ER zog mich vollkommen in seinen Bann. ER ist sexy, düster und geheimnisvoll, und glaubt mir das lässt einen nicht kalt!

Der flüssige und leichte Schreibstil der Autorin zieht einen direkt in die spannende Geschichte hinein. Jane hat in Fallen eine spannende, aber auch ziemlich gefährliche Welt erschaffen, in die wir die Charaktere auf der Suche nach der Wahrheit und Identität begleiten konnten. 

Obwohl ich fand, dass einige Handlungen zu schnell gingen, und dass man noch ein paar Kapitel mehr schreiben konnte, um einige Szenen zu verlängern, hat mich die Geschichte trotzdem mitgerissen. 
Da Jane ja für ihre fiesen Cliffhanger bekannt ist, sollte es euch nicht überraschen, dass auch Fallen einen miesen Cliffhanger hat :D. 

Fazit: Ein fabelhafter Auftakt und eine spannende Geschichte, die dich nicht loslassen wird. Sehr empfehlenswert!


vielen dank für das rezensionsexemplar!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

145 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"dystopie":w=5,"fantasy":w=3,"gabe":w=3,"liebe":w=2,"drachenmond verlag":w=2,"drachenmondverlag":w=2,"superior":w=2,"superio":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"gewalt":w=1,"macht":w=1,"düster":w=1,"nationalsozialismus":w=1,"4 sterne":w=1

Superior - Das dunkle Licht der Gaben

Anne-Marie Jungwirth
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.07.2017
ISBN 9783959912112
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Von Anne Marie Jungwirth hatte ich bisher noch nichts gelesen, aber nach dem ich "Superior" gelesen habe, hatte ich unglaubliche Lust auf noch mehr Geschichten von ihr. 


Ich war sehr gefesselt und sehr fasziniert von der Geschichte, denn es geht um Genforschung und übernatürlichen Gaben, zwei Themen, die mich sehr interessieren. 
Die Geschichte hat sich sehr leicht und flüssig lesen lassen und die Protagonistin, Amelia, hat mit ihrer sarkastischen und rebellischen Art die Lust zum weiterlesen gesteigert. Deshalb gefielen mir die Kapitel aus ihrer Sicht am meisten. 

Das Buch ist nämlich aus mehreren Sichten geschrieben, sodass man einen größeren Blickwinkel auf das Geschehen hat. 

Das Ende fand ich sehr gut, obwohl ich man auf einige Streite hätte gut verzichten können, denn die haben das Ende unnötigerweise in die Länge gezogen. 
Ansonsten gefiel mir "Superior" wirklich sehr gut und gilt für mich als Highlight!

Fazit

Eine faszinierende Geschichte über Genforschung, die für mich nun als Highlight gilt!

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

248 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"drachenmond verlag":w=4,"fantasy":w=3,"märchen":w=3,"fallen queen":w=3,"wald":w=2,"schwestern":w=2,"schneewittchen":w=2,"schneewitchen":w=2,"ana woods":w=2,"eira":w=2,"fallen queen ein apfel rot wie blut":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"flucht":w=1,"drama":w=1

Fallen Queen

Ana Woods
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.06.2017
ISBN 9783959911047
Genre: Fantasy

Rezension:

Was wäre wenn die böse Königin aus Schneewittchen gar nicht so böse ist, wie alle behaupten? Und was wenn Schneewittchen gar nicht so unschuldig ist, wie sie vorgibt zu sein? Und darum gehts's in "Fallen Queen" von Ana Woods.
Man war so von Schneewittchens Gutherzigkeit geblendet, dass man nicht mehr in Erwägung gezogen hat, dass an ihrer Version der Geschichte etwas Faul sein und die Königin unschuldig sein konnte. Es war faszinierend das allbekannte Märchen aus einer anderen Perspektive erzählt zu bekommen. 
Bis zum Ende hin hatte ich jedoch das Gefühl, dass die Geschichte gar nicht mehr voran ging. Ab der Mitte bis zum Ende liefen die Charaktere irgendwie im Kreis und haben eigentlich kaum etwas getan oder erreicht. Das war ziemlich langweilig, weil man lange auf den Höhepunkt wartet, der aber leider nicht mehr kommt. 
Auch die Charaktere waren irgendwie komisch, also sie haben sehr komische Stimmungsschwankungen und sie lachen in den ungeeignetsten Situationen. 
Nichtsdestotrotz gefiel mir die Idee der Geschichte sehr und ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt, denn das Ende war ziemlich fies. 
Fazit
Am Ende zog sich die Geschichte unnötigerweise in die Länge und ging gar nicht mehr weiter, trotzdem bin ich auf eine Fortsetzung gespannt!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

162 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

"fantasy":w=5,"drachenmondverlag":w=2,"laura labas":w=2,"bellatoren":w=2,"ewigkeitsgefüge":w=2,"somna":w=2,"protectoren":w=2,"spannend":w=1,"düster":w=1,"götter":w=1,"gestaltwandler":w=1,"bedrohung":w=1,"2017":w=1,"gabe":w=1,"langweilig":w=1

Ewigkeitsgefüge

Laura Labas
Flexibler Einband: 310 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.07.2017
ISBN 9783959912976
Genre: Fantasy

Rezension:

Mittlerweile bin ich ein riesen Fan von Laura Labas, weshalb ich mich umso mehr auf dieses Buch gefreut habe!

Das Buch beginnt einem Prolog, der einen lockt die Geschichte weiter zu lesen. Laura Labas Worte ziehen einen in die Geschichte hinein und halten den Leser dort gefangen, sodass es mir immer schwer viel das Buch aus der Hand zu legen.

In "Ewigkeitsgefüge" hat Laura Labas eine komplett neue und grandiose Welt erschaffen. Ich war vollkommen von den verschiedenen Clans, den Bräuchen und den Mordenox begeistert. Am Anfang war ich noch ein bisschen von denn vielen Clans verwirrt und ich musst oft zum Anfang blättern, um noch mal zu lesen für was welcher Clan verantwortlich ist, aber im Laufe der Handlung konnte mir alles merken.

Auch die Charaktere sind der Autorin sehr gut gelungen. Jeder von ihnen hat eine andere Vergangenheit und mir gefiel es sehr, dass Laura ihre Geschichten mit uns geteilt hat und uns somit die Möglichkeit gegeben hat die Charaktere besser zu verstehen.

Was mir am meisten an der Geschichte gefallen hat, ist die Offenbarung, die das ganze Buch auf den Kopf gestellt hat. Ich hatte am Anfang eine Vermutung bezüglich der Offenbarung, weil es im Klappentext angedeutet wird, aber die Vermutung noch mal bestätigt zu bekommen war ziemlich schockierend. Im positiven Sinne natürlich ;).

Fazit

Laura Labas hat in Ewigkeitsgefüge eine fabelhafte Welt erschaffen, mit der sie mich stundenlang fesseln konnte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

383 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

"julianna grohe":w=9,"räuberherz":w=8,"fantasy":w=5,"entführung":w=4,"märchen":w=4,"märchenadaption":w=4,"drachenmond verlag":w=4,"drachenmond":w=4,"liebe":w=3,"schönheit":w=3,"drachenmondverlag":w=3,"jugendbuch":w=2,"die schöne und das biest":w=2,"angst":w=1,"romantik":w=1

Räuberherz

Julianna Grohe
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.06.2017
ISBN 9783959912105
Genre: Jugendbuch

Rezension:

'What the frickin Banana' war mein aller erster Gedanke, als ich dieses fabelhafte Buch beendet habe.

Ich war ab der ersten Seite sofort in der Geschichte versunken und konnte mich nicht mehr von der Geschichte losreißen.
Von Satz zu Satz wurde ich immer süchtiger nach Julianna Grohes Worten, sodass ich das Buch in kürzester Zeit verschlungen hatte. Das war ziemlich schade, denn ich wollte nicht, dass die Geschichte zu Ende geht.

Die Idee dieser Geschichte ist fabelhaft und mit Abstand die BESTE Märchenadaption, die ich in meinem ganzen Leben gelesen habe!

Am meisten war ich jedoch der starken Protagonistin verfallen. Ella ist perfekt unperfekt. Sie kein Topmodell, hat Speckröllchen und Pickel. Sie ist sehr selbstbewusst, sie lässt sich nicht so leicht unterkriegen, sie ist nicht auf den Mund gefallen und ist auch sehr lustig. Diese letzten zwei Elemente habe ich am meisten an ihr geschätzt, denn sie wusste wie man sich Gehör verschaffte und sie hat mich die ganze Zeit zum Lachen gebracht!

Die Geschichte ist nicht nur romantisch - sie ist sehr spannend, an einigen Stellen herzzerreißend, und sehr sehr lustig. Ich musste beim Lesen so oft lachen XD.


Fazit: Eine fabelhafte Märchenadaption, die einen vom Anfang bis zum Ende in ihren Bann zieht. "Räuberherz" ist definitiv ein Jahreshighlight, aber ACHTUNG: SUCHT GEFAHR!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

drachenmond, drama, liebe, liebesgeschichte, liebesroman, monster, roman, schicksal, schmerz, schönheit, selfmade-millionär, syrien, tränen, vergangenheit, vertrauen

Gestern und für immer

April Dawson
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.08.2016
ISBN 9783959911368
Genre: Liebesromane

Rezension:

Anfangs hat mir das Buch wirklich sehr gefallen. Die Autorin hat sich mit einem sehr aktuellen Thema beschäftigt und mit ihren sehr gefühlvollen Worten, die einen direkt ins Herz treffen, regt sie einen dazu an mehr über dieses Thema und deren Konsequenzen nachzudenken. 

Später jedoch langweilte mich die Geschichte eher. Beziehungen wurden zu schnell geschlossen und plötzlich hatte fast jeder ein Problem in seinem Leben, das er zu lösen versuchte. Dadurch rückten Sebastian und Danielle immer mehr in den Hintergrund und ehrlich gesagt verging mir dann die Lust am Weiterlesen. Schließlich habe ich dann die übrigen Kapitel übersprungen und nur die letzten zwei gelesen, und da fiel mir auf dass das Ende doch irgendwie schön ist. 

Was mir am meisten an der Geschichte gefallen hat ist, dass einem umso klarer wird, dass man einen Menschen, ganz egal wie dieser aussieht, lieben kann. Diese Message fand ich sehr wichtig, denn ich habe das Gefühl, dass heutzutage niemand mehr auf die inneren Werte achtet. 

Fazit: Ein anfänglich sehr schönes, gefühlvolles Buch mit einer sehr starken Message, das bis zum Ende hin leider langweilig wird. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"tagträumer verlag":w=3,"wolfsmal - der wolf in deinem blut":w=3,"werwolf":w=2,"aurelia l. night":w=2,"wolfsmal":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"verrat":w=1,"entführung":w=1,"streit":w=1,"brüder":w=1,"dämon":w=1,"werwölfe":w=1,"wolf":w=1,"legenden":w=1

Wolfsmal

Aurelia L. Night
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 19.06.2017
ISBN 9783946843177
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich bin ein großer Fan von Gestaltswandlern und Gefährten, weshalb ich umso mehr von der Idee der Geschichte gefesselt war. 


Und eigentlich hat mir die Geschichte ziemlich gut gefallen, aber leider kam ich überhaupt nicht mit der Protagonistin klar. 

Emilia wirkt am Anfang ja eigentlich ziemlich nett, aber von Kapitel zu Kapitel wurde sie mir immer unsympathischer. Sie war ziemlich besserwisserisch und sie urteilte über Menschen, bevor sie sie überhaupt getroffen hat. Sie hat auch immer wieder in den unpassendsten Situationen gelacht oder gegrinst, was ich echt komisch fand. Em konnte mich mit ihrem Leben überhaupt nicht fesseln, wodurch mir einige außenstehende Charaktere immer sympathischer und interessanter wurden. 

An der Geschichte selber fand ich auch noch einige Kritikpunkte, wie z.B. die protokollartige Redensart der Charaktere. Manchmal hörte es sich so an, als würden sie einen Bericht runter rattern, statt sich zu unterhalten. Außerdem wurden Beziehungen zu schnell geschlossen und auch Geschehnisse zu schnell verarbeitet, sodass alles wieder "Friede-Freude-Eierkuchen" ist. Das ging mir dann alles zu schnell. 

Trotz dieser Kriterien hat mir das Buch doch irgendwie gefallen. Spätestens bei der krassen Wendung wusste ich, dass aus der Geschichte noch etwas wird und tatsächlich wurde ich am Ende nicht enttäuscht. Das Ende ist überhaupt nicht vorhersehbar und ich war sehr geschockt von den Geschehnissen und ich freue mich auch schon sehr auf die Fortsetzung! 

Fazit: Trotz einiger Kriterien konnten mich das Buch und die Geschichte irgendwie fesseln. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

188 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

"liebe":w=4,"erotik":w=4,"heyne verlag":w=3,"love is war":w=3,"hass":w=2,"gefühle":w=2,"r. k. lilley":w=2,"r.k.lilley":w=2,"sex":w=1,"leidenschaft":w=1,"intrigen":w=1,"lieb":w=1,"verlangen":w=1,"heyne":w=1,"new adult":w=1

Love is War - Verlangen

R. K. Lilley , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.06.2017
ISBN 9783453580558
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Kaum habe ich das Buch erhalten, hatte ich es auch schon am selben Tag durchgelesen. Ich war komplett von Dantes und Scarletts Geschichte eingenommen und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. 

Anfangs weiß man nicht, warum Scarlett und Dante sich getrennt haben. Im Vordergrund stand nur ihr Hass aufeinander. Aber als man kurz erwähnt, warum sie sich getrennt haben, - eigentlich wird gar nicht genau erklärt, was damals genau passierte, was mich mit vielen Fragen zurückgelassen hat - fand ich Scarletts Hass ziemlich übertrieben. Mir fehlten einfach ihre Gründe, außerdem sagt Dante nichts darüber und er rechtfertigt sich auch nicht. 
Generell werden im Laufe der Handlung kaum Fragen geklärt. Ich hätte mir gewünscht, dass die Vergangenheit öfters angesprochen wird, aber das ist die einzige Sache die ich bemängele. 

Scarlett und Dante sind beide sehr verletzte Menschen. Eigentlich sind sie innerlich zerstört. Sie bauen einander auf, um sich danach wieder fallen zu lassen. Wenn sie aufeinander treffen, sprühen Funken. Ganz ehrlich, ich hatte das Gefühl, dass das Buch gleich in Flammen aufgeht. 

Der Schreibstil der Autorin ist an vielen Stellen poetisch und sie benutzt oft Metaphern, die helfen alles zu verbildlichen. 
Sie umwickelt einen mit ihren Worten und fesselt den Leser an ihr Buch, wo das Herz von tausenden von Gefühlen überrollt wird. Und dann, wenn es soweit ist, lässt die Autorin einen fallen, sodass das Herz in tausende Teile zerspringt und es dann unmöglich ist, es wieder zu heilen. 
Dann sind nicht nur die Protagonisten innerlich kaputt, sondern auch die Leser. 

Fazit: Ein sehr gefühlvolles Buch, das den Leser innerlich zerstört, aber am Ende bleiben leider viele Fragen offen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"thalél malis - das flüstern der flammen":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"hass":w=1,"high fantasy":w=1,"feind":w=1,"2018":w=1,"bestimmung":w=1,"prophezeihung":w=1,"thron":w=1,"runen":w=1,"sitten":w=1,"flammen":w=1,"tagträumer verlag":w=1

Thalél Malis

Nancy Pfeil
Flexibler Einband: 465 Seiten
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 19.06.2017
ISBN 9783946843092
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Geschichte fängt schon spannend an und führt einen direkt in die Handlung ein, wo wir die wichtigsten Charaktere kennen lernen, die mir sehr gefielen. Die meisten zumindest. 

Als ich angefangen habe zu lesen, war ich sofort von Nancys Worten gefesselt. Ihr Schreibstil ist fesselnd und flüssig und zieht einen in seinen Bann, sodass ich Schwierigkeiten hatte das Buch aus der Hand zu legen. 

Ich habe eine Schwäche für Geschichten, in denen sich Feinde in einander verlieben, weshalb mir das Buch umso mehr gefallen hat. 
Die Idee der Geschichte ist sehr gut und die Umsetzung ist der Autorin perfekt gelungen. Die Geschichte war an keiner Stelle langweilig und die Spannung blieb bis zum letzten Satz erhalten. 

Sollte ich noch ein paar Worte zum Ende verlieren? Lieber nicht, sonst würde mein Herz noch mal brechen, wenn ich zu oft an das Ende denke...

Fazit: Ein absolut spannendes und fesselndes Debüt und ein wundervoller Auftakt in eine wundervolle Reihe!

  (1)
Tags:  
 
115 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.