zeki35s Bibliothek

46 Bücher, 38 Rezensionen

Zu zeki35s Profil
Filtern nach
46 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(787)

1.519 Bibliotheken, 32 Leser, 1 Gruppe, 92 Rezensionen

fee, fantasy, feen, nimmernie, julie kagawa

Plötzlich Fee - Sommernacht

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.11.2014
ISBN 9783453528574
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe

Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass off enbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash - den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?

Meine Meinung

Zum Buch

„Plötzlich Fee“ ist ein Jugendbuch, welcher mir recht gut gefallen hat. Es war mein erstes Buch der Autorin und dadurch wusste ich recht nicht, was auf mich zukommen wird. Nichtsdestotrotz hatte ich mir Gedanken gemacht, wie das Buch sein könnte. Doch das Buch war ganz anders als erwartet, nicht negativ gemeint.  Man kommt recht schnell in die Geschichte rein und die Spannung bleibt bis zur letzten Seite aufrechterhalten. 

Cover

Ein wunderschönes, magisches Cover. Die Farben gefallen mir äußerst gut.

Protagonisten

Meghan ein junges Mädchen, welches in der Schule entweder nicht beachtet oder verspottet wird. Sie war mir sehr sympathisch und ich fand ihren Willen richtig großartig. Vor allem habe ich ihre emotionale Seite nachvollziehen können.Puck ihr bester Freund, war mein Lieblingscharakter in diesem Buch. Ich finde seine witzige und verrückte Seite sehr angenehm und erfrischend. Ash wirkt sehr kühl und distanziert. Doch immer wieder blitzt sein wahrer Charakter durch. Alles in allem hat er mir gut gefallen.Pucks und Aschs Stichelleien und ihre ständigen Kämpfe haben mich sehr amüsiert. Die beiden zusammen sind wirklich witzig.Der Kater ist ein sehr intelligenter Charakter und ich finde, dass er Meghan nicht nur wegen einer Abmachung hilft. Ich denke, dass er sie auf eine gewisse Weise auch mag. 

Schreibstil

Das Buch ist aus Meghans Sicht geschrieben. Außerdem lässt es sich flüssig und locker lesen.  Dieser Band hat eine gewisse Spannung bis zur letzten Seite. 

Fazit

Ein schöner Beginn einer Jugendreihe. Schöner Inhalt mit einer gewissen Spannung bis zum Schluss.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

56 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

liebe, fantasy, tod, vergangenheit, trauer

In dieser ganz besonderen Nacht

Nicole C. Vosseler
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei cbj, 09.02.2015
ISBN 9783570402610
Genre: Kinderbuch

Rezension:


„In dieser ganz besonderen Nacht“ ist ein Jugendroman, von dem ich mehr erwartet habe.
Die Geschichte beginnt rasch und man erfährt bereits während der ersten Seiten, alles was man über Amber wissen muss. Doch die Beziehung zu Nathaniel, hätte etwas schneller sich entwickeln können. Denn in der ersten Hälfte passiert recht wenig. Erst zum Ende hin wird es dramatisch. Leider ein wenig zu dramatisch. Ich hätte das Ende anders gestaltet.


Das Cover an sich ist schön und vor allem ist der Titel schön dargestellt.


Amber - eine Jugendliche, die nach dem Tod ihrer Mutter recht mit ihren Emotionen zu kämpfen hat. Sie hat mir im Großen und Ganzen recht gut gefallen. Die meiste Zeit habe ich ihr Verhalten nachvollziehen können. Nichtsdestotrotz hat mir etwas gefehlt. Ich konnte nicht zu 100 % mit ihr warm werden.
Nathaniel – unser Geist in der Geschichte, ist ein junger Mann der einen sympathischen Eindruck auf mich gemacht hat. Trotz seiner Vergangenheit fand ich, dass er sich zu einer guten Seele entwickelt hat. Ich mochte ihn von Anfang an.
Mein Lieblingscharakter war auf jeden Fall Matt Chang, Er hat mich immer wieder zum Lachen gebracht. Außerdem fand ich sein Farbwechsel der Haare seht amüsant.


Das Buch wurde aus Ambers Sicht geschrieben. Außerdem hatten wir immer wieder kurze Auszüge aus Nathaniels Sicht. Alles in allem lässt sich das Buch recht flüssig lesen.
Es gab einige langatmige Stellen, die ich gekürzt hätte, oder vielleicht gar weggelassen hätte.


Ein Jugendroman, von dem ich mehr erwartet hätte. Es gab viele langatmige Stellen. Außerdem passiert in 80 % des Buches nichts Spannendes. Erst zu Ende hin wird es dramatisch.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

149 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

krebs, liebe, kämpfen, freundschaft, australien

Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe

A. J. Betts , Katharina Diestelmeier , Anja Malich
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 16.09.2015
ISBN 9783596812547
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe

Kopf an Kopf liegen Zac und Mia in ihren Krankenhausbetten, nur durch eine dünne Wand getrennt. Diagnose: Krebs. Gefühlszustand: isoliert und allein. Im normalen Leben hätten sie wahrscheinlich nichts miteinander zu tun. Aber im Krankenhaus gelten andere Regeln. Man braucht Kraft, um die Zeit dort durchzustehen. Und noch mehr Kraft, um in die normale Welt zurückzukehren. In einer dieser Welten braucht Zac Mia. Und in der anderen braucht Mia Zac. Oder vielleicht brauchen sie sich gegenseitig. Jetzt und für immer. 


Meine Meinung

Zum Buch

„Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe“ ein Jugendroman mit einer ganz wichtigen Thematik: Krebs. Das Buch hatte ich schon seit einer Ewigkeit auf meinem Wunschzettel stehen. Doch ich habe mich nie an das Buch getraut. Jetzt wo ich es gelesen habe, bin ich froh dass ich mich getraut habe. Es ist ein so schöner Jugendroman, den ich jedem ans Herz legen möchte.

Cover

Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Nichtsdestotrotz ist es ein sehr schönes Cover.

Protagonisten

Zac ein ruhiger Junge, der schon länger mit dem Krebs zu kämpfen hat. Er ist ein kleiner Kämpfer. Was ich an ihm geliebt habe, war sein Humor. Er hat eine ganz tolle Art einen zu unterhalten. Vor allem hat mir das Chatten mit der Mia gefallen. Seine Rechtschreibfehler haben mich sehr zum Lachen gebracht.Mia ist das Gegenteil von Zac. Sie ist launisch, zickig und kann sich mit der Situation nicht anfreunden. Man merkt, wie sehr ihr die Meinung anderer wichtig ist. Doch schnell sieht man, dass sie nur ein junges Mädchen ist, das mit dem Leben überfordert ist. Ich habe sie voll und ganz verstanden und fand sie bis zum Schluss sehr sympathisch. Vor allem zum Ende hin, wurde sie mir noch liebenswürdiger. 

Schreibstil

Das Buch wurde abwechselnd aus der Sicht von Zac und Mia geschrieben. Dies fand ich sehr gelungen. Dadurch habe ich beide viel besser verstehen können. Der Jugendroman lässt sich sehr leicht und flüssig lesen. Es ist keine schwere Lektüre. 

Fazit

Ein lustiges und gleichzeitig sehr emotionales Buch. Jeder von uns sollte sich einmal mit diesem Thema befassen. Deshalb absolut eine Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

133 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

rassismus, hebamme, gegenwartsliteratur, usa, diskriminierung

Kleine große Schritte

Jodi Picoult , Elfriede Peschel
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 02.10.2017
ISBN 9783570102374
Genre: Romane

Rezension:

Inhaltsangabe

Ruth Jefferson ist eine äußerst erfahrene Säuglingsschwester. Doch als sie ein Neugeborenes versorgen will, wird ihr das von der Klinikleitung untersagt. Die Eltern wollen nicht, dass eine Afroamerikanerin ihren Sohn berührt. Als sie eines Tages allein auf der Station ist und das Kind eine schwere Krise erleidet, gerät Ruth in ein moralisches Dilemma: Darf sie sich der Anweisung widersetzen und dem Jungen helfen? Als sie sich dazu entschließt, ihrem Gewissen zu folgen, kommt jede Hilfe zu spät. Und Ruth wird angeklagt, schuld an seinem Tod zu sein. Es folgt ein nervenaufreibendes Verfahren, das vor allem eines offenbart: den unterschwelligen, alltäglichen Rassismus, der in unserer ach so aufgeklärten westlichen Welt noch lange nicht überwunden ist …

Meine Meinung

Zum Buch

"Kleine große Schritte" ist mein erstes Buch der Autorin Jodi Picoult. Ich hatte keine großen Erwartungen, da ich mit der Autorin nicht vertraut bin. Doch das Buch hat mir die Sprache verschlagen. Es ist so bezaubernd geschrieben und vor allem die Thematik hat mich äußerst positiv überrascht. Rassismus ein so wichtiges Thema wird in unserer Gesellschaft viel zu wenig behandelt. Deshalb finde ich es umso besser, wenn sich Autoren an dieses Thema rantrauen. 

Cover

Die Blumen und die Farben sind perfekt gewählt. Solch ein schönes Cover gibt es nicht so oft zu sehen. Ich bin fasziniert. 

Protagonisten

Ruth die Säuglingsschwester ist eine äußerst gerechte und sympathische Person. Sie ist dieser eine Charakter, den man von Anfang an mag. Turk ist ein seht interessanter Charakter. Er ist Rassist. Das lässt er uns ganz schnell spüren. Wie er zum Rassisten wird, erfahren wir durch seine Einblicke des früheren Lebens.Mein Lieblingscharakter in diesem Buch war Kennedy. Sie ist eine starke und charismatische Frau. Die Art, wie sie ihren Job ausübt, mochte ich sehr. Einfach ein großartiger Charakter. 

Der Schreibstil

Das Buch wird aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt. Ruth, Turk und Kennedy sind die Hauptcharaktere im Buch und die uns die ganze Geschichte darstellen. Der Schreibstil war flüssig zu lesen.  Außerdem hat man immer eine gewisse Spannung, die vor allem zum Schluss gesteigert wird. 

Fazit

Ein großartiger Roman mit einer wichtigen Thematik. Jeder von uns sollte sich einmal, mit dem Thema Rassismus auseinandersetzen.
Absolute Leseempfehlung!!!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, audrey, sophie, angstattacke, lustig

Schau mir in die Augen, Audrey

Sophie Kinsella , Anja Galić
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.09.2017
ISBN 9783570403617
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe

Audrey ist Mitglied einer ziemlich durchgeknallten Familie: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter, bisschen schluffiger Teddybär. Doch damit nicht genug – Audrey schleppt noch ein weiteres Päckchen mit sich herum: Nämlich ihre Sonnenbrille, hinter der sie sich wegen ihrer Angstattacken versteckt. Bloß niemandem in die Augen schauen! Als sie eines Tages auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres großen Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, was viel mehr ist als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft…

Meine Meinung

Zum Buch

„Schau mir in die Augen, Audrey“ ist nicht mein erstes Buch von der Autorin. Ich hatte eine kleine Vorahnung, wie das Buch sein könnte. Doch ich muss sage, dass das Buch ganz anders war als erwartet. Es ist sogar ein anderer Stil, als bei den anderen Büchern. 
Der Jugendroman hat mich mit seiner Frische und seinem Witz sehr überrascht. Die ganze Geschichte rund um Audrey und ihre Familie hat mir äußerst gut gefallen. 

Cover

Ein ganz großes Lob für das Cover. Die Farben und die Motive wurden perfekt zu einem richtig schönen Bild zusammengestellt. Außerdem finde ich die kleinen Zeichnungen im Inneren des Buches sehr schön und erfrischend. Alles in allem ist das Cover sehr jugendlich gehalten und eher für die Mädchen bestimmt. 

Protagonisten

Audrey unser wichtigster Charakter ist ein vierzehnjähriges, ruhiges Mädchen, welches nach einer schlechten Erfahrung in der Schule ein psychisches Problem hat. Die erste Hälfte ist sie unscheinbar und eher für sich allein. Doch sobald Linus in ihr Leben kommt, wird sie immer offener. Sie ist mir sofort sehr sympathisch gewesen und ich mochte ihre Sicht auf die Familie und ihren Humor extrem. 
Ihre Familie ist eine Familie, wie jede andere. Alle sind ein bisschen auf die eigene Weise verrückt. Dies macht sie umso sympathischer und wertvoller. Audreys Mutter wirkt am Anfang ein wenig zu aufbrausend. Doch im Laufe der Geschichte sieht man, dass sie nur eine besorgte Mutter ist. Sie würde für ihre Familie alles machen.
Linus ein sehr netter und freundlicher Junge. Manchmal ein klein wenig zu weise, wo ich mir dachte, dass 15-Jährige sich fast nie so verhalten hätten. Nichtsdestotrotz hat er mich sehr unterhalten.

Schreibstil

Das Buch ist aus Audreys Sicht geschrieben, was uns noch mehr in ihre Gefühlswelt genommen hat. Außerdem haben wir immer wieder Ausschnitte, welche Audrey filmen muss. Dies hat mir besonders gefallen, besonders die Aufnahmen von ihren Eltern. 

Fazit

Ein schöner Jugendroman, welcher uns zeigen soll, dass Mobbing ganz schlimme Auswirkungen haben kann. Er soll uns auch zeigen, dass unser Leben mit Tiefen und Höhen ausgestattet ist. Das jedoch kein Grund ist alles aufzugeben, sondern im Leben weiter zu kämpfen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(233)

572 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 105 Rezensionen

fantasy, magie, wald, naomi novik, zauberer

Das dunkle Herz des Waldes

Naomi Novik , Marianne Schmidt , Carolin Liepins
Fester Einband
Erschienen bei cbj, 21.11.2016
ISBN 9783570172681
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe

Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.


Meine Meinung

Zum Buch

Schon seit längerem bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden. Es gab unendlich positive Meinungen und da wurden meine Erwartungen immer höher und höher. Und ich muss sagen, dass meine Erwartungen mehr als erfüllt wurden. Die Geschichte hat etwas märchenhaftes, was einen ganz in den Bann zieht.

Das Cover

Die hohen Bäume, das Mädchen in dem weißen Kleid und das Gesamtbild sind bezaubernd. Außerdem passt das Cover zum Titel und zur Geschichte. Das Ganze hat etwas Magisches an sich.

Protagonisten

Die Protagonistin Agnieszka war mir von der ersten Seite an sehr sympathisch. Durch ihre Tollpatschigkeit und ihrer ganzen Unvollkommenheit wurde sie für mich, immer bezaubernder in den Augen. Ich finde es großartig, dass wir hier einen Charakter haben, der sich nicht von der besten Seite zeigt. Die Protagonistin zeigt uns ihren wahren Charakter mit allen Ecken und Kanten. Denn im wirklichen Leben haben wir auch keinen perfekten Menschen, weshalb sollte das dann ständig in den Büchern so sein?Der Drache Sarkan war am Anfang für mich weit weg. Erst nach einer gewissen Seitenanzahl konnte ich mit ihm warm werden.Neben Agnieszka und Sarkan gab es noch etliche weitere Charaktere, wie Zauberer, Hexen, Ritter und und und. Alle wurden sehr gut ausgearbeitet und dargestellt.

Schreibstil

Ein wunderschöner flüssiger Schreibstil, der einen von der ersten Seite in die Geschichte mit hineinzieht. Hat man begonnen zu lesen, kann man nicht mehr aufhören.Was mich am meisten begeistert hat, war die bildhafte Beschreibung der Autorin. Die Zeilen lassen einen in die Geschichte schlüpfen.

Fazit

„Das dunkle Herz des Waldes“ hat mich von der ersten Seite an verzaubert und in den Bann gezogen. Auf jeden Fall ein Highlight in diesem Monat. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

116 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

this love has no end, tommy wallach, love, lovestory, neuanfang

This Love has no End

Tommy Wallach , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 04.09.2017
ISBN 9783570173961
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe

Eine Liebe für die Ewigkeit. Als Parker in einer Luxushotellobby dem faszinierenden Mädchen Zelda begegnet und sie um ein obszön dickes Banknotenbündel erleichtert, ist es vorbei mit seiner Unsichtbarkeit. Denn eigentlich hat er die Kunst perfektioniert, niemandem aufzufallen. Doch die silberhaarige Zelda sieht ihm mitten ins Herz. Und so lässt Parker sich mit ihr auf eine hochriskante Wette ein. Die wird sie beide in einem atemberaubenden Wirbel durch die Nacht tragen, sie werden der Liebe begegnen, dem Glück über den Weg laufen, dem Tod ins Auge schauen und erkennen, was ihnen ihr Leben wert ist.

Meine Meinung

Zum Buch

This Love has no End" ist ein Jugendroman des Autors Tommy Wallach. Am Anfang hatte ich ein paar Vermutungen, wie das Buch verlaufen wird. Doch keine Vermutung ist eingetreten Das Buch ist ganz anders als ich es erwartet habe. Positiv anders.

Cover

Das Cover ist ein Traum. Die Farben, der Hintergrund, alles ist sehr passend und stimmig. Vor allem der Titel, in diesen leuchtenden Buchstaben, schaut wunderschön aus.

Protagonisten

Parker der Hauptprotagonist in diesem Buch ist ein Junge der sich aufgrund seines Handicaps sehr zurückgezogen hat. Nichtsdestotrotz hat er seinen Humor nicht verloren. Seine lustige Seite hat mich von der erste Zeile in den Bann gezogen. Er ist ein sehr sympathisch wirkender Junge den man mögen muss. Zelda ein junges und ein wenig verrücktes Mädchen hat mich ebenfalls überzeugt. Trotz ihrer fröhlichen Art, hat sie ständig etwas Trauriges an sich. Etwas das sich durch das ganze Buch zieht. Sie wurde perfekt dargestellt. Außerdem muss ich sagen, dass ich sie und ihr Verhalten voll und ganz nachvollziehen kann. Ein großer Pluspunkt sind Parkers Mitschüler. Ich finde es großartig, wie der Autor es geschafft hat viele unterschiedliche und reale Jugendliche zu erschaffen. 

Schreibstil

Das Buch wurde aus Parkers Sicht geschrieben, was mir extrem gut gefallen hat. Der Schreibstil ist sehr flüssig und lasst sich locker und leicht lesen. Parkers Geschichten haben mir besonders gefallen. Denn es war etwas Neues und vor allem war es eine kleine Erfrischung im Buch. 

Fazit

Ein tolles Jugendbuch, welches zum Nachdenken anregt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(432)

841 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, vampire, gestaltwandler, lucas, liebe

Shadow Falls Camp - Erwählt in tiefster Nacht

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.04.2015
ISBN 9783596198153
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe


Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe: Sie alle sind im Shadow Falls Camp. Auch Kylie möchte dorthin zurück und einfach glücklich sein doch zuvor muss sie sich ihrem gefährlichsten Gegner stellen und für ihre große Liebe kämpfen. Kylie hat das Shadow Falls Camp verlassen und ist zu ihrem Großvater und ihrer Großtante in die Chamäleon-Gemeinschaft gezogen. Dort will sie mit anderen Jugendlichen ihrer Art mehr über sich erfahren und lernen, wie sie ihre unglaublichen Kräfte anwenden kann. Aber Kylie vermisst das Shadow Falls Camp, vor allem ihre Freunde dort. Als im Shadow Falls Camp etwas Schreckliches geschieht, das auch Kylie in Gefahr bringen könnte, tauchen Burnett und Derek auf, um sie zurückzuholen. Doch die Chamäleon-Gemeinschaft will Kylie nicht gehen lassen, und es bleibt nur eine Möglichkeit. Kylie muss sich entscheiden: Wo ist ihr Zuhause? Und wen liebt sie wirklich Lucas oder Derek?



Meine Meinung 

Zum Buch 

Letzer Band der Shadow Falls Camp Reihe ist zu Ende und ich fühle mich wie immer, wenn ich eine Reihe beende – traurig, dass ich das Ende erreicht habe. Dieser Band war wieder einmal fantastisch. Ich habe jede einzelne Seite genossen und finde, dass die Geschichte in 5 Bändern exzellent erzählt wurde. 

Cover 

Auch dieses Cover ist wunderschön und zur Geschichte passend. Außerdem sind die einzelnen Cover aufeinander abgestimmt. Dies macht die Reihe umso schöner in meinem Regal. 

Protagonisten 

Endlich war Kylie wieder sie selbst. Im Band davor war sie ständig schlecht gelaunt. Dies hat sich zum Glück geändert und Kylie hat sich wieder von ihrer besten Seite gezeigt. Sie ist ein richtig toller und starker Charakter gewesen. Ich muss sagen, dass ich ein kleiner Fan von ihr bin. Lucas und Derek sind immer noch zwei wunderbare Jungs. Jedes Mädchen könnte sich glücklich schätzen solch einen Freund zu haben. Kylies Mutter spielt eine wichtige Rolle in diesem Buch. Sie ist mir durch die Zeit wirklich ans Herz gewachsen. Doch in diesem Band muss ich sagen, dass sie sich oft unüberlegt verhalten hat. Nichtsdestotrotz ist sie eine richtig gute Mutter. Della, Miranda, Holiday und Burnett haben mich ebenfalls verzaubert. Sie sind Kylie eine richtige Familie geworden. Richtig tolle Charaktere. 

Zum Schreibstil 

Als erstes möchte ich sagen, dass das Buch damit anfängt, dass sich Kylie bei ihren Großeltern befindet. Ich finde es großartig, dass man den Anfang nicht ewig lang hinausgezögert hat und Kylie wieder schnell im Camp war. Das einzige was ich geändert hätte, wäre der Schluss. Eine wichtige Rolle im Buch spielte Kylies Vorbereitung auf Mario. Als es endlich zu der Szene kam, ging alles sehr schnell. Dies hätte auf jeden Fall länger sein können 


Fazit 

Eine wunderschöne Reihe voller Gefühl, Liebe, Kampf und Freundschaft. Ich bin begeistert und kann die Reihe absolut weiterempfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(943)

1.689 Bibliotheken, 19 Leser, 6 Gruppen, 81 Rezensionen

liebe, fantasy, gestaltwandler, shadow falls camp, freundschaft

Shadow Falls Camp - Verfolgt im Mondlicht

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.07.2013
ISBN 9783841421562
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe
Shadow Falls Camp – das Camp für alle mit übernatürlichen Kräften Feen, Hexen, Gestaltwandler, Vampire und Werwölfe leben im Shadow Falls Camp. Doch die sechzehnjährige Kylie ist anders als sie alle, und hat trotzdem etwas mit ihnen gemeinsam: Sie kann jedes Wesen sein … Kylie hat es endlich geschafft: Sie hat herausgefunden, was sie ist. Doch damit ist nur eins von vielen Rätseln gelöst. Denn über ihre Art ist kaum etwas bekannt. Wie kann sie ihre übernatürlichen Kräfte einsetzen, und was ist das für ein geheimnisvolles Flüstern im Wald, das nur sie hören kann? Außerdem verhält sich Lucas seltsam, nun da es sicher ist, dass sie keine Werwölfin ist. Derek hingegen akzeptiert ihre Identität und ist für sie da. War es falsch, ihn abzuweisen? Als plötzlich ein furchterregender Geist auftaucht, muss Kylie sich beeilen, um jemanden der ihren vor einer schrecklichen Gefahr retten zu können. Dabei wird ihr mehr und mehr klar, dass Veränderungen unausweichlich sind, und alles irgendwann ein Ende finden muss. Vielleicht auch ihre Zeit im Shadow Falls Camp … Wie wird Kylie sich entscheiden?



Meine Meinung
Zum Buch
Der vierte Band der Shadow Falls Camp Reihe ist zu Ende. Endlich bekommt Kylie die Antwort, was es heißt ein Chamäleon zu sein. Meiner Meinung nach hätten wir etwas früher erfahren können, was es heißt ein Chamäleon zu sein. Dazu kommt, dass keiner außer den Chamäleons über dieses Übernatürliche Wesen etwas weiß. Das hätte ich geändert. Man hätte es vielleicht als ein ganz seltenes und wichtiges Wesen darstellen können, von dem jeder bescheid weiß.


Das Cover
Wieder einmal ein richtig schönes Cover, welches zum Buch sehr passend ist.

Protagonisten
In diesem Band haben Kylie und Della die Rollen getauscht. Della war die einfühlsame und Kylie diejenige die ständig genervt und launisch war. Schade eigentlich. Denn Kylie war immer diejenige die vernünftig war. Das hätte ich hier ebenfalls gebraucht.
Lucas ist mir ein wenig auf die Nerven gegangen. Leider! Denn ich muss sagen, dass er ein ganz toller Charakter ist. Doch in diesem Band hat er sich deutlich von Kylie distanziert. Derek wiederum war ständig präsent. Egal ob es Kylie schlecht geht oder sie eine Vision hatte, Derek war immer vor Ort. Das hat ihn umso liebenswürdiger gemacht.
Holiday ist in diesem Band ebenfalls ein ganz wichtiger Charakter. Leider hatte sie sich 3/4 des Buches sehr zurückgezogen. Erst am Ende wurde die Beziehung zwischen Kylie und Holiday wieder so, wie in den Bändern davor.


Der Schreibstil
Der vierte Band hat den gleichen Stil, wie die drei davor. Sehr flüssig und leicht zu lesen. Was ich am meisten mochte, ist dass jedes Buch bis jetzt mit der Situation anfängt, mit welcher das vorherige Band aufgehört hat.


Fazit
Vom Niveau her, ist der Band mit den Bändern vorher zu vergleichen. Man weiß nie so recht, wo uns eine Situation hinführen wird. Deshalb ist es von der ersten Seite bis zur letzten sehr spannend.
Das einzige was mich ein klein wenig gestört hat, war Kylie. Sie hätte auf jeden Fall ein wenig bessere Laune gut gebrauchen können. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(595)

1.096 Bibliotheken, 9 Leser, 4 Gruppen, 15 Rezensionen

shadow falls camp, kylie, vampire, gestaltwandler, derek

Shadow Falls Camp - Entführt in der Dämmerung

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 11.12.2014
ISBN 9783596190478
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhaltsangabe
»Geh, und stell dich deiner Vergangenheit – dann wirst auch du deine Bestimmung finden!« Diese geheimnisvolle Prophezeiung geht Kylie nicht mehr aus dem Kopf. Gemeinsam mit Hexen, Vampiren, Gestaltwandlern, Feen und Werwölfen ist sie im Shadow Falls Camp – und Kylie hat keinen sehnlicheren Wunsch, als endlich herauszufinden was sie ist und wer ihre wahre Familie ist. Außerdem fragt sie sich noch immer welcher Junge der Richtige für sie ist. Lucas und Kylie kommen sich zwar immer näher, aber dann erfährt sie, dass sein Rudel ihre Beziehung nicht gutheißt. War es falsch, sich für Lucas zu entscheiden? Um sich vom Liebeschaos abzulenken, versucht Kylie einem Geist zu helfen, der sein Gedächtnis verloren hat und es nur schafft, immer wieder eine mysteriöse Nachricht zu wiederholen: »Jemand wird leben … aber jemand anderes muss sterben.« Um diese Botschaft zu entschlüsseln, muss Kylie jedoch den sagenumwobenen, furchteinflößenden Friedhof von Shadow Falls betreten. Vielleicht kann sie dort endlich das Geheimnis ihrer Identität lösen – die ganz anders ist, als sie es sich je hätte vorstellen können.

Meine Meinung
Zum Buch
Der dritte Band der Shadow Falls Camp Reihe ist ein wahrer kleiner Schatz. Nach den ersten beiden Bänden hatte ich ein wenig Angst, dass es vielleicht langweilig werden konnte immer wieder das gleiche zu lesen. Do so war es keines Wegs. Dieses Buch hat mich absolut überzeugen können.

Cover
Ein wunderschönes Giftgrün, welches perfekt zum Bild passt. Außerdem ist wieder das ganze Cover zur Geschichte passend.

Protagonisten
Es gab einige Stellen im Buch in denen Kylie mir sehr leid tat. Ich habe deutlich ihre Verzweiflung spüren können. Dies ist eine ganz tolle Leistung der Autorin.
Kylie ist meiner Meinung nach etwas stärker vom Charakter her geworden. Sie war nicht dauernd verwirrt, wie in den Bändern davor. Außerdem hatte sie fast immer eine Meinung die sie bis zum Schluss verfolgt hat.
Die Jungs Lucas und Derek waren in diesem Band abwechseln meine Favoriten. Beide haben einiges falsch gemacht. Nichtsdestotrotz sind sie weiterhin tolle und sympathische Charaktere geblieben.
Holiday und Burnett sind mir immer lieber. Schon im vergangenen Band habe ich sie sehr gemocht. Doch in diesem Band haben sie noch deutlicher zeigen können, wie sehr sie sich um die Kinder kümmern. Zwei ganz ganz tolle Persönlichkeiten.
Miranda und Della haben sich in diesem Band deutlich weniger oft gezankt, was mich sehr gefreut hat. Nichtsdestotrotz war ich ein kleiner Fan ihrer Auseinandersetzungen. Außerdem haben sich die beiden ebenfalls weiterentwickelt. Della hat viel öfter ihre Ängste und ihre Emotionen gezeigt. Das hat sie umso sympathischer gemacht. Miranda hingegen ist in meiner Augen selbstbewusster geworden.

Schreibstil
Auch diesmal hat sich das Buch sehr flüssig lesen können. Es gab keine einzige Stelle die ich streichen würde. Alles in allem ein toller Schreibstil und in meinen Augen noch spannender, als der Band davor.

Fazit
Eine ganz tolle Fortsetzung die immer spannender wird.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(687)

1.230 Bibliotheken, 12 Leser, 4 Gruppen, 30 Rezensionen

shadow falls camp, gestaltwandler, vampire, erwacht im morgengrauen, kylie

Shadow Falls Camp - Erwacht im Morgengrauen

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.10.2014
ISBN 9783596190461
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe

Was ist Kylie wirklich? Die Suche geht weiter: der 2. Band derSpiegel-Bestsellerserie ›Shadow Falls Camp‹ Von dem Moment an, als Kylie im Shadow Falls Camp angekommen ist, wollte sie nur eines wissen: Was bin ich? Umgeben von Werwölfen, Vampiren, Hexen und Gestaltwandler möchte Kylie endlich herausfinden, welche Art von Wesen sie ist, und was ihre übernatürlichen Kräfte zu bedeuten haben. Kaum hat Kylie sich einigermaßen im Camp eingelebt, überschlagen sich die Ereignisse. Ihre übernatürlichen Fähigkeiten entwickeln sich, ein Geist taucht auf und warnt sie, dass jemand, den sie liebt, sterben wird, und eine Vampirgang zieht mordend durch die umliegenden Städte. Auch in Kylies Liebesleben ist keine Besserung in Sicht: Sie versucht zwar ihre Zeit mit Derek zu genießen, kann aber Lucas nicht vergessen. Als sie ein Wochenende bei ihrer Mutter verbringen soll, um endlich Abstand zu gewinnen, findet sie auch dort keine Ruhe: Ohne den Schutz des Camps ist sie gefährlichen dunklen Mächten ausgeliefert und es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod.


Meine Meinung

Zum Buch

Endlich geht es mit dem zweiten Band der „Shadow Falls Camp“ Reihe. Ich konnte es kaum abwarten wieder in diese fantastische Welt einzutauchen. Und ich muss sagen, dass dieses Buch mich fasziniert hat. Sowohl der erste Band, als auch der zweite sind an einem ganz hohen Level.

Cover

Wieder ein wunderschönes, magisches Cover, welches perfekt zur Geschichte passt.

Protagonisten

Kylie ist in diesem Band, gleich viel emotional und verwirrt, wie in dem Ersten. Eigentlich stört mich es, wenn sich ein Charakter nicht entscheiden kann. Doch in diesem Fall verstehe ich Kylie voll und ganz. Auf der einen Seite weiß sie immer noch nicht was sie ist und auf der anderen bekommt sie das Gefühlschaos wegen Derek und Lucas nicht in den Griff.
Beide Jungs sind wirklich besonders, obwohl mir in diesem Teil Lucas etwas symphytischer war. Derek hätte ein wenig verständnisvoller sein sollen.
Ihre Campleiterin Holiday ist eine ganz tolle Persönlichkeit. Sie ist Kylie zu einer super Freundin geworden.
Außerdem haben wir noch Della und Miranda. Sie sind eine so coole Truppe, dass sich jeder solche Freunde nur wünschen kann.

Schreibstil

Wieder ein ganz toller Schreibstil und man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen. Ich habe diesen Band innerhalb von zwei Tagen verschlungen.

Fazit

Eine ganz tolle Fortsetzung mit noch mehr Spannung, Action, Verwirrung, Liebe und Freundschaft. 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bis zum Showdown

Mats Wahl , Maike Dörries , Cornelia Niere , Cornelia Niere
Flexibler Einband: 253 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 06.09.2011
ISBN 9783407788627
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe

John-John hat schon einige krumme Dinger gedreht, ein richtig Krimineller ist er trotzdem nicht. Aber diesmal läuft sein Plan aus dem Ruder: Bei einem Überfall fällt er Gangstern in die Hände, die eine Entführung planen. Angekettet an ein Mädchen gelingt John-John eine spektakuläre Flucht mit dem Boot und das unfreiwillige Paar versteckt sich in einer Blockhütte. John-John sollte längst fliehen, zu unklar ist seine Rolle in dieser Sache – doch er bleibt bei dem Mädchen, bis zum Showdown ... Ein gnadenloser Krimi um Schuld und Unschuld und gleichzeitig eine hochsensible und zärtliche Liebesgeschichte.



Meine Meinung:

Zum Buch

„Bis zum Show down“ ist mein erstes Buch von Mats Wahl. Da es ein Jugendkrimi ist, war ich mir nicht ganz sicher, ob es mir gefallen wird. Und ich muss sagen, dass mir das Buch nicht gut gefallen hat. Das Buch ist mit 256 Seiten eher kurz und wenn die eigentliche Handlung erst nach 160 oder 170 Seiten anfängt, kann es nicht so gut werden. 
Der Anfang zieht sich extrem und man kommt sehr langsam in die Geschichte hinein. Außerdem gibt es sehr viele Passagen die man ganz weglassen könnte.



Das Cover

Ich hatte mir das Buch über rebuy gekauft und wurde mit einem Alten Cover überrascht. Das Cover ist an sich in Ordnung. Doch zur Geschichte passt es überhaupt nicht. 


Protagonisten

John-John der Hauptcharakter im Buch ist meiner Meinung nach gar kein schlechter Kerl. Er macht hin und wieder ein paar krumme Dinge, doch alles in allem ein eher ruhiger Typ. Nisse und Lotta sind die zwei merkwürdigsten Charaktere die mir je in einem Buch untergekommen sind. Ich habe sie überhaupt nicht leiden können. Alles in allem konnte ich mit gar keinem Charakter etwas anfangen. Man lernt fast nichts über sie kennen. Sie wirken alle ganz weit weg. 



Schreibstil

Der Schreibstil fängt mit der Sicht von John-John an. Nach den ersten 125 Seiten wechselt es automatisch zum auktorialen Erzähler. Das war sehr unangenehm und dadurch wirkte die ganze Geschichte kühl. Aus Johns Sicht konnte ich noch ein wenig mitkommen, wie er sich fühlt. Doch nach den 125 Seiten habe ich gar nichts mehr mitempfinden können. 


Fazit

Die ganze Geschichte hat mich nicht bewegen können. Es dauert Ewigkeiten bis die wirkliche Geschichte anfängt und als es angefangen hat, wurde der Schreibstil auf einmal gewechselt. Das fand ich wirklich schlimm. Außerdem soll es ein Krimi sein. Doch ich habe von der ersten bis zur letzten Seite keine Spannung gefühlt. Das Buch würde ich eher nicht weiterempfehlen

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

58 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

arena verlag, jugendbuch, claudia pietschmann, künstliche intelligenz, stalker

Cloud

Claudia Pietschmann
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Arena, 10.08.2017
ISBN 9783401603490
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe
Emma ist verliebt: Paul versteht sie wie kein anderer, seit ihr kleiner Bruder verstorben ist. Die beiden haben sich zwar noch nie getroffen, aber online teilen sie alles miteinander. Paul will alles über sie wissen und Emma schneidet bereitwillig ihr ganzes Leben für ihn mit. Immer wieder fallen ihm Überraschungen ein, die er ihr über das Internet per Knopfdruck schickt. Aber die netten kleinen Gefallen, die Paul ihr tut und ihr Leben schöner machen, bekommen bald einen bitteren Beigeschmack. Denn für Paul scheint Emma das einzige Fenster zur Welt zu sein. Ihrem Wunsch, sich endlich zu treffen, weicht er aus. Was ist los mit Paul - und gibt es ihn überhaupt? 

Meine Meinung
Zum Buch
Cloud ist ein Jugendroman der Autorin Claudia Pietschmann. Ein ganz wichtiges Thema ist die Technik und die Virtuelle Welt. Die Autorin hat mit diesem Buch ein ganz heikles Thema angesprochen, über welches wir öfter reden sollten.
 
Das Cover
Das Cover passt perfekt zum Inhalt der Geschichte. Der Junge und die Farben in blau und weiß konnten nicht besser gewählt werden.
 
Protagonisten
Emma – die wichtigste Person in diesem Buch, ist eine verletzte Jugendliche. In ihrer Trauer sucht sie Halt im Internet.
Sie ist in meinen Augen eine eher verschlossene Person, die ihre Gefühle nicht leicht offenbart. Außerdem ist sie ein sehr emotionaler Mensch. In ganz vielen Situationen kommen ihr immer wieder die Tränen.
Nichtsdestotrotz konnte ich ihr Verhalten in ganz vielen Situationen nicht nachvollziehen. Denn sie hat sich oft ganz falsch verhalten. So ganz warm, konnte ich mit ihr nicht werden.
 
Paul – ein Junge aus dem Internet. Er ist und bleibt für mich ein Komischer. Seine Antworten und Gespräche waren für mich sehr aufdringlich und in jeder Hinsicht merkwürdig.
 
Matt – ein Junge der Emma schon sehr lange kennt. Er ist im Buch ständig präsent. Er taucht in Notsituationen immer auf. Er ist immer für Emma da. Er unterstütz sie immer… und und und
Matt ist ein Charakter den jeder Mensch in seiner Umgebung braucht. Deshalb finde ich es großartig, dass er einen wichtigen Teil dieser Geschichte einnimmt.
 
Der Schreibstil
Das Buch wurde aus Emmas Sicht geschrieben, was mir sehr gefallen hat. Ich bin ein großer Fan von diesem Stil. Außerdem lässt sich das Buch angenehm lesen. Ich hatte es in zwei Tagen durchgelesen. 
 

Fazit
Ein Jugendroman der uns leeren sollte, nicht so leichtgläubig mit der Technik umzugehen. Außerdem soll es uns zeigen, dass ein SmartHome vielleicht doch nicht das Beste für uns ist.
Jeder Mensch sollte sich einmal mit diesem Thema befassen und deshalb ist gut, dass wir solche Bücher haben, die uns viel zeigen können. Nichtsdestotrotz konnte ich nicht so richtig mit dem Buch warm werden. 
 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(649)

1.193 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 71 Rezensionen

shadow falls camp, vampire, camp, fantasy, gestaltwandler

Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 21.08.2014
ISBN 9783596190454
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhaltsangabe

Im Shadow Falls Sommercamp lernen Werwölfe, Vampire, Hexen, Feen und Gestaltwandler mit ihren übernatürlichen Kräften umzugehen. In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche … Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.



Meine Meinung

Zum Buch

Als erstes möchte ich mich bei der lieben Moni (Simone Müller - http://die-buechereulen.blogspot.co.at/) für dieses ganz tolle Buch bedanken. Vielen dank noch einmal!

Der erste Band der Shadow Falls Camp Reihe ist entzückend. Es ist ein wundervoller Jugendroman, welchen man nicht aus der Hand legen will. Man kommt ganz leicht in die Geschichte rein. Denn in den ersten drei, vier Seiten bekommt man fast alles aus Kylies Leben mit. Die Situation zwischen ihren Eltern, die Freundschaft zu Sara und das Schluss machen des Ex-Freundes. Alles wird in den ersten paar Seiten angegeben. Somit ist man gleich am Anfang voll und ganz in der Geschichte innen. 

Das Cover

Das Cover ist wirklich wunderschön. Es wirkt sehr magisch und mysteriös, was die ganze Geschichte ja auch ist. 


Protagonisten

Ich muss sagen, dass es in dem Buch, abgesehen von Kylies Vater, keinen gab den ich nicht mochte. Kylie selbst ist ein ganz besonderer Charakter. Sie ist sehr emotional und dauer-verwirrt, was sie umso sympathischer macht. Dann gibt es noch den süßen Derek und den unwiderstehlichen Lucas. Beide finde ich grandios, wobei Derek ein wenig sympathischer wirkt. Ebenfalls zwei wichtige Personen sind Della und Miranda. Die beiden Mädels streiten sich ziemlich oft, und Kylie muss ganz oft dazwischen gehen. Doch die drei Mädels sind das, was man richtig gute Freunde nennen kann. 
SchreibstilDas Buch lässt sich sehr leicht und flüssig lesen. Die Seiten verfliegen in Windeseile. Es gibt ausreichend Beschreibungen, nicht zu viel und auch nicht zu wenig. Das Buch ist insgesamt super geschrieben. 


Fazit

Ein ganz toller Jugendroman, den ich wärmstens empfehlen kann. Es gibt ausreichend Spannung, Freundschaft, Liebe und Kampf. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

383 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

liebe, drogen, brittainy c. cherry, wie das feuer zwischen uns, krebs

Wie das Feuer zwischen uns

Brittainy C. Cherry
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX, 21.07.2017
ISBN 9783736303560
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhaltsangabe
Jeder weiß, dass Logan Silverstone und Alyssa Walters nicht zusammenpassen. Sie sind viel zu unterschiedlich, führen völlig verschiedene Leben, und Logan ist einfach kein Umgang für eine Tochter aus gutem Hause. Logan weiß, dass er sich von Alyssa fernhalten sollte. Doch wenn sie zusammen sind, fühlt es sich an, als bliebe die Welt stehen, als sei nichts unmöglich. Alyssa ist alles für ihn, seine Liebe, sein höchstes Gut - bis ein Moment der Unachtsamkeit ihr Glück für immer zerstört, und Logan sich abwendet, als Alyssa ihn am dringendsten braucht. 


Erster Satz

"Der Junge mit dem roten Kapuzenpullover in der Kassenschlange starrte mich an."

Meine Meinung

ZUM BUCH

Der zweite Band der Romance-Elements-Serie von Brittainy C. Cherry steht „Wie die Luft zum Atmen“ hat mich von der ersten Seite an verzaubert.  Da  das erste Band "Wie die Luft zum Atmen" für mich nichts besonders war, hatte ich bedenken, dass dieser Band ebenfalls durchschnittlich wird. Doch diese Sorge verflog bei der ersten Seite. 
Das Buch ist voller Emotionen, Emotionen, Emotion und Emotionen. Ich bin beeindruckt, wie sehr ich mit den Protagonisten mitgefiebert und mitgelitten habe. Die Autorin hat sich bei diesem Band selbst übertroffen. Respekt!

PROTAGONISTEN

Alyssa und Logan sind etwas ganz besonderes für mich. Trotz ihrer Vergangenheit haben sie nie etwas ganz besonderes verloren. Sie haben eine gewisse Ausstrahlung, die mich verzaubert hat. Sie haben nie aufgegeben und haben immer weitergekämpft. Das ist es, was den Leser beeindruckt. Ich liebe solche Bücher in dehnen über die eigene Kraft gesprochen wird. Als Leser bekommt man selbst eine gewisse Motivation im Leben weiterzukämpfen. 
Beide Charaktere sind von Anfang bis zum Ende sehr sympathisch und vor allem witzig. Bei ganz vielen Stellen musste ich lachen. 
Logans Bruder Kellan darf ich nicht vergessen. Ich finde es großartig so einen tollen und starken Charakter im Buch zu haben. Außerdem ist es rührend zu lesen, wie sehr sich die Brüder lieben. 

SCHREIBSTIL

Das Buch wurde abwechselnd aus Logans und Alyssas Perspektive geschrieben. Es liest sich leicht und sehr flüssig. Was mir am meisten gefallen hat, waren diese versteckten Gedanken, die beide immer hatten. Das fand ich so schön.


FAZIT

Eine wunderschöne Geschichte über die Liebe, den Schmerz, den Trost und das Vertrauen. Jeder der Liebesromane mit ganz viel Gefühl liebt, ist hier ganz richtig. 

  (4)
Tags: droge, familie, freunde, liebe, verlust   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(927)

1.529 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 113 Rezensionen

selection, kiera cass, liebe, prinzessin, der erwählte

Selection – Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783733500962
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe:  Nun geht das Casting in die letzte Runde: Vier Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin von Prinz Maxon,doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie noch immer heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …

Meine Meinung:Es ist wieder eine tolle Fortsetzung gewesen. Die Geschichte hat an sich nicht viel neues zu bieten, doch es wird nie langweilig. Man möchte immer weiter lesen und irgendwann ist man dann bei der letzten Seite. Dann hätte ich mich hauen können, weil ich nicht langsamer gelesen habe. Denn nun ist es zu Ende. 

Ich habe wirklich nicht viel zu kritisieren. Im zweiten Band fand ich das Ständige Hin und Her zwischen Aspen und Maxon ein wenig zu viel. In diesem Band hat sich das ganze schön ausgeglichen. 
Das einzige was ich geändert hätte, wäre das Ende. Es kommt alles so plötzlich und die Protagonisten hatten keine Zeit ihre Emotionen zeigen zu können. Da hätte man sicher noch ein paar Seiten dazufügen können. 

Was ich rührend fand, war dass sich die letzten vier Mädchen so schön zusammengerauft haben. Das hat mich sehr berührt. 

Alles in allem eine großartige Reihe. Ich kann sie jedem Mädchen ans Herz legen. Traut euch es ist eine richtig schöne Geschichte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.921)

2.890 Bibliotheken, 27 Leser, 3 Gruppen, 170 Rezensionen

casting, liebe, selection, prinz, dystopie

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783733500955
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe:
Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert. Auch im zweiten Band der Selection-Reihe geht es um die ganz großen Gefühle! Kiera Cass versteht es meisterhaft, das im ersten Band vorgestellte Liebesdreieck noch ein bisschen verzwickter zu machen und die Leserinnen gemeinsam mit America hin- und her schwanken zu lassen: Maxon oder Aspen? Aspen oder Maxon?



Meine Meinung:
Wo soll ich nur anfangen? Dieser Band hatte einige Hochs und Tiefs. Ich muss sagen, dass Band 1 etwad besser bei mir abgeschnitten hat. 


Was mich gestört hat, war das ständige Hin und Her von America. Es war etwas mühsam ständig zu lesen, dass sie einen Rückzieher macht. 
Es gab ein paar Situationen, in denen ich ebenfalls so gehandelt hätte. Doch nicht die ganze Zeit. Durch das ganze Hin und Her wurde Maxon in meinen Augen unsympathischer. Er hatte sich in diesem Band deutlich verändert. 
Dadurch wurde Aspen für mich umso besser.


Ein muss ich noch sagen, und zwas verstehe ich generell den Wandel im Buch nicht. Im ersten Band kam America mit dem ganzen Druck super zurecht. Außerdem hatte sie ein super Verhältnis zu Maxon. In dem zweiten Band war wenig davon zu sehen.


Doch jetzt lass ich dass kritisieren und komme zu den guten Dingen. 
Das ganze Buch war sehr spannend geschrieben und ich habe es in einem Tag verschlungen. Außerdem bin ich so von Americas Vater gerührt. Er ist ein wirklich toller Charakter. 


Fazit: Ein recht gelungener zweiter Band. Das ständige Hin und Her hätte reduziert sein können. Doch alles in allem ein gutes Buch. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.071)

2.130 Bibliotheken, 15 Leser, 5 Gruppen, 227 Rezensionen

liebe, dystopie, prinz, casting, selection

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783411811250
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe:
Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?



Meine Meinung:
Zuerst muss ich sagen, dass ich richtig überrascht vom Buch bin. Ich hätte es mir anderst vorgestellt. Doch es ist wirklich ein tolles Jugenbuch.


Die Hauptprotagonistin ist mir sehr sympathisch geworden. Denn ich konnte all ihre Sorgen und Gedanken nachvollziehen. 
Das häufige Heimweh, was sie hatte, empfand ich nie so groß. Ich hatte immer das Gefühl, dass sie sich im Palast wohlfühlt. Da muss ich noch sagen, dass ihre Zofen einen großen Beitrag zum Wohl beigetragen haben. :)


Die zwei wichtigsten Männer im Buch Maxon und Aspen könnten nicht unterschiedlicher sein. Doch irgendwo sind sie sich doch sehr ähnlich. Sie käpfen beide für America oder auch Mer genannt.  Wenn ich mich zwischen den beiden entscheiden musste, könnte ich keine richtige Wahl treffen. Denn beide sind wirklich tolle Jungs. 


Was die anderen Protagonisten angeht, fand ich alle, außer ein zwei Außnahmen toll. Vor allen May die kleine Schwester von America ist eine ganz Lustige.


Nun zum Schreibstil: Das Buch wurde aus Americas Sicht erzählt. Das fand ich großartig. Denn so konnte ich einige ihrer Entscheidungen noch besser nachvollziehen. 
Die Seiten lesen sich sehr schnell und flüssig. 


Alles in allem ein großartiges Buch.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

191 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

klassiker, emanzipation, liebe, england, liebesgeschichte

Jane Eyre

Charlotte Bronte , Andrea Ott , Elfi Bettinger
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Manesse, 21.03.2016
ISBN 9783717524069
Genre: Romane

Rezension:

Inhaltsangabe: Die eigenwillige und kluge Waise Jane hat es nicht leicht im Leben. Auf eine freudlose Kindheit bei ihrer strengen Tante folgt eine harte Zeit im Internat Lowood. Erst als Jane eine Stelle als Gouvernante auf Thornfield Hall antritt, scheint sie das Glück wieder einzuholen. Sie fällt dem egozentrischen Hausherren Mr Rochester ins Auge und verliebt sich in ihn. Doch der beginnt ein verwirrendes Spiel mit ihr, das Jane einfach nicht durchschauen kann – bis sie hinter sein dunkles Geheimnis kommt …

Meine Meinung: Wo soll ich nur anfangen? Man kann es nicht in Wörter fassen, wie sehr ich von diesem Buch verzaubert bin, wie sehr ich von der lieben Jane verzaubert bin. Jane ist ein so toller und warmherziger Charakter. Ich habe über einige ihrer Aussagen lachen müssen. 
Was soll ich zu Mr. Rochester nur sagen? Er wirkt sehr kühl und distanziert und am Anfang nur wenig symphatisch. Doch dies legt sich so schnell, und er wird zu einem traumhaften Menschen. Was ich am meisten geliebt habe, waren seine Liebeserklärungen an Jane. Es war ein Traum diese wunderschönen und emotionalen Sätze lesen zu können. 
Nun zum Schreibstil. Es wurde aus Janes Sicht erzählt. Das fand ich großartig. Denn es gibt so viele Passagen aus ihrer Gedankenwelt die wirklich beeindruckend sind. Trotz dessen, dass dieses Stück 200 Jahre alt ist, liest es sich sehr schön. 
Fazit: Ich habe mich in das Buch verliebt. Es ist ein so schöner und zarter  Roman. Einfach nur traumhaft!



  (3)
Tags: #klassiker, #liebe, #waise   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

95 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

liebe, vampire, vampir, freundschaft, lia

Schneerose

Maya Shepherd
E-Buch Text: 351 Seiten
Erschienen bei Maya Shepherd, 18.08.2012
ISBN B008ZO8J3I
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Weißt du was das Besondere an Schneerosen ist? ...Sie sind wunderschön anzusehen, aber ihr Saft ist giftig, um nicht zu sagen tödlich. Du erinnerst mich an sie.
Für die 17-jährige Lia ist jeder Schultag die reinste Qual, da sie ein Mobbingopfer ist. Während die Angriffe ihrer Mitschüler immer grausamer und gewalttätiger werden, findet sie nachts Ablenkung in den Discotheken der Stadt. Dort ist Lia ein anderer Mensch: stark und frei. Im Exit lernt sie den jahrhundertealten Vampir Orlando kennen. Sie ist für ihn nur eine von vielen, doch das ändert sich, als er Lias Blut nicht trinken kann. Es ist genauso giftig für ihn wie der Saft einer Schneerose.


Meine Meinung: Ich muss sagen, dass ich mich auf dieses Buch sehr gefreut habe. Doch das Buch ist ganz anders als ich es erwartet habe. 
Es ist ein bisschen komisch. Ja ich glaube das trifft es zu. Denn das Treffen zwischen Lia und Orlando und generell der ganze Inhalt ist ein bisschen merkwürdig. 
Außerdem finde ich die Charaktere nicht gut ausgearbeitet. Sie wirken sehr kühl und leider ebenfalls komisch. 


Das was mich am meisten gestört hat, waren Lias "beste Freunde". Genau das hat mich sehr gestört. Denn diese beiden, sind der genaue Gegenteil. 


Es wurde versucht aus unterschiedlichen Sichten zu schreiben. Doch besser hätte ich es gefunden, wenn man dort dann auch die Ich-Perspektive verwendet hätte. 



  (6)
Tags: #liebe, #vampire   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

180 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 96 Rezensionen

zauberer, magie, fantasy, rainbow rowell, simon snow

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Rainbow Rowell , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423640329
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe: Liebe, Freundschaft, ein Auserwählter und viel Magie. Simon Snow ist der mächtigste Zauberer, den die Welt der Magie je hervorgebracht hat. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass Simon völlig unfähig ist, seine magischen Kräfte zu steuern. Aber dafür ist ja Watford da, das Zaubererinternat. Für Simons Zimmergenossen Baz – Vampir aus angesehener Familie und Simon in freundlichem Hass zugetan – ist er, der Auserwählte, eine wahre Fehlbesetzung. Am liebsten würde Baz den Magie sprühenden Simon mit seinen spitzen Zähnen ein für alle Mal erledigen. Doch dazu kommt es nicht, vorerst zumindest. Denn die verfeindeten Jungs tun sich zusammen, um gemeinsam mit ihrer blitzgescheiten Schulkameradin Penelope den Mord an Baz' Mutter aufzuklären. Für Simon beginnt eine Achterbahn der Gefühle. Und die Welt der Zauberer steht fortan nicht nur in Liebesdingen kopf.


Meine Meinung: Ich war sehr neugierig auf das Buch geworden, denn ich habe sooo viele verschiedene Kritiken gehört. Doch ich muss sagen, dass mich das Buch überzeugt hat. Das einzige was ich kritisieren "muss", sind die ersten 100 Seiten. In diesem ersten Abschnitt passiert nichts aufregendes. Doch das heißt nicht, dass es langweilig war zu lesen. 


Die Freundschaft zwischen Simon und Penelope fand ich sehr süß. Vor allem war es niedlich zu lesen, dass die beiden immer zueinander standen. 


Dann kommt noch Baz hinzu. Ich muss sagen, dass er mein Lieblingscharakter in diesem Buch war. Zu ihm möchte ich nur so viel sagen: HASSLIEBE


Der Schreibstil lässt sich flüssig und leicht lesen. Außerdem wurde immer aus unterschiedlichen Sichten geschrieben. Das fand ich toll. Denn so konnte man die einzelnen Protagonisten besser verstehen, vor allem Baz. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

trauer, liebe, totgeburt, neuanfang, lila und martin

Schmetterlinge im Himmel

Lotte R. Wöss
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei null, 02.09.2015
ISBN 9781518665592
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhaltsangabe:
Für Krankenschwester Lila stürzt der Himmel ein. Ihr drittes Kind kommt tot zur Welt, die Ehe zerbricht. Sie zieht mit den beiden kleinen Töchtern von Hamburg zurück nach Bayern in ihr Heimatdorf. Die Begegnung mit dem Gemeindearzt bringt eine Überraschung: Lila erkennt in ihm jenen Mann, den sie mit einem peinlichen Vorfall aus ihrer Ausbildungszeit im Spital verbindet. Es kommt zu hitzigen Wortgefechten, die sie jedoch aus Ihrer Trauer reißen. Auch der Doktor hat Lasten aus seiner Vergangenheit aufzuarbeiten. Die beiden kommen sich näher…



Meine Meinung:
Als erstes möchte ich sagen, dass ich vom Buch begeistert bin. Richtig schöner Roman voller Emotionen und Liebe. 
Die beiden Protagonisten fand ich super sympathisch. Außerdem konnte ich alles was sie taten oder sagten voll und ganz verstehen. Man kann sehr viel über die eigene Trauer oder Vergangenheit dazulernen um es leichter zu verdauen. 


Der Schreibstil war sehr flüssig und man ist ganz leicht durch die Seiten geflogen. 


Alles in allem ein tolles Buch, welches auf jeden Fall lesenswert ist. Toll! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(334)

769 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 140 Rezensionen

liebe, trauer, brittainy c. cherry, wie die luft zum atmen, verlust

Wie die Luft zum Atmen

Brittainy C. Cherry , Katja Bendels
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX, 13.01.2017
ISBN 9783736303188
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhaltsangabe: 
Als Elizabeth nach einem schweren Schicksalsschlag in ihr kleines Häuschen in ihrem Heimatort zurückkehrt, zieht ihr neuer Nachbar Tristan ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich. Er ist geheimnisvoll, sonderbar und scheint mit niemandem etwas zu tun haben zu wollen. Alle halten sich von ihm fern, und wilde Gerüchte kursieren im Ort, doch auf Elizabeth übt der Fremde eine ungekannte Anziehungskraft aus. Und so sehr Tristan versucht, Elizabeth aus dem Weg zu gehen, kann auch er die tiefe Verbundenheit zu ihr nicht leugnen - schließlich sieht er in ihren Augen einen Schmerz, den er selbst nur zu gut kennt!



Meine Meinung:
Von der ersten Seite an hat mir das Buch gefallen. Denn die Seiten waren voller Emotionen und vor allem Liebe. Es ist immer wieder schön zu lesen, wie stark und groß eine Liebe sein kann. 
Die beiden Protagonisten Elizabeth und Tristan haben ein sehr änliches Schicksal erlebt. Man denkt am Anfang, dass die beiden nicht unterschiedlicher sein können. Doch im Laufe der Geschichte wird klar, dass sie eigentlich gleich sind. 


Der lockere und flüssige Schreibstil lässt sich leicht lesen und die abwechselnde Sicht (Tristan und Elizabeth) hat mir besonders gefallen, denn so hat man besser verstanden wie sich derjenige fühlt. 


Im Großen und Ganzen eine wunderschöne Geschichte über Familie, Liebe und Verlust. Absolit lesenswert!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

polen, fünf tage liebe, streetworkerin, vergangenheit, berlin

Fünf Tage Sommer

Jessi M. Jones
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 01.08.2017
ISBN 9783744871693
Genre: Romane

Rezension:

Inhaltsangabe: Ewa und Alec wachsen gemeinsam in einem idyllischen Dorf in Polen auf. Nach einem dramatischen Familienereignis muss Ewa jedoch mit ihrem Vater wegziehen. Alec und sie versprechen einander zu schreiben, doch Ewas letzter Brief an ihn kommt ungeöffnet zurück ... Die Jahre vergehen, Ewa ist mittlerweile achtzehn und wohnt mit ihrem Freund Richard in Berlin, wo sie sich zur Streetworkerin ausbilden lässt. Unverhofft steht sie bei einem Einsatz plötzlich ihrer ersten Liebe Alec gegenüber, der als Obdachloser auf Berlins Straßen lebt. Der Schock sitzt tief, doch da ist auch diese alte Vertrautheit. Ein einziger Blick aus Alecs grau-blauen Augen genügt, um ihr mühsam geordnetes Leben aus den Fugen zu heben. Aber die Jahre des Schweigens sind für beide nicht ohne Folgen geblieben. 


Meine Meinung: Es ist ein Buch über eine getrennte Freundschaft, in welchen sich später eine Liebe entwickelt. 
Sobald man die Inhaltsangabe gelesen hat, möchte man sich sofort auf das Buch stürzen. Denn es macht einen sooo neugierig, wie sich Ewa und Alec nach so vielen Jahren benehmen werden. Und man wird nicht enttäuscht. Das Buch ist wirklich wunderschön. 


Außerdem ist der Schreibstil ganz nach meinen Wünschen. Es war abwechselnd aus der Sicht Ewa's und Alec's geschrieben und es lässt sich super flüssig lesen. 


Anschließend möchte ich noch erläutern, dass mir die Gedichte ein Lächeln ins Gedicht gezaubert haben. Sie waren toll! Danke! 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(675)

1.053 Bibliotheken, 8 Leser, 6 Gruppen, 88 Rezensionen

liebe, carlos, gang, drogen, kiara

Du oder der Rest der Welt

Simone Elkeles , Katrin Weingran
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.11.2011
ISBN 9783570307717
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Carlos Fuentes arbeitete in Mexico zwei Jahre in einer Zuckerfabrik, nachdem er ein Mädchen vor einer Vergewaltigung gerettet hat, verliert er sein Job und tritt einer Gang bei. Dabei hat sein älterer Bruder Alex, das verhindern wollen, in dem er seinen Familie von Chicago nach Mexico geschickt hat. Da sein Bruder fast getötet worden wäre als er ausstieg, aber Carlos findet es cool in der Gang zu sein. Weniger cool ist es das seinen Madre und sein Bruder beschließen ihn nach Colorado zu Alex zuschicken. Vor Ort kann er es nicht fassen: Sein Bruder ist total verliebt in seine Brittany und stolz auf sein Studium. Zudem verbietet er ihm Alkohol, Drogen und das Abschleppen von Mädchen in seiner Wohnung, also alles was für Carlos spaß bedeutet. Zudem soll er auf die Highschool. 
Kiara ist untröstlich, da ihr erster richtiger Freund Michael schluss gemacht hat. Er hatte keine Probleme damit, das sie stottert bei Aufregungen, da sie auf verschiedene Schulen gingen und er nicht mitbekam wie die Giftspritze Madison sie auslacht. Ihr bester Freund, der Schule Tuck, versucht sie aufzuheitern. Aber meist geht das nur wenn sie neue Ersatzteile für ihr Auto bekommt, von Alex. Er ist auch der Student von Kiaras Vater und durch ihn den Job in der Werkstatt bekommen. Alex bittet Kiara seinen Bruder zu helfen, sich in der Schule einzufinden. Aber Carlos ist alles andere als cooperativ und macht es Kiara wirklich schwer. Zudem ist er hinter Madison her. Als Kiara ihn ein ultimativen Streich spielt ist Carlos von der scheinbar grauen Maus beeindruckt und denkt immer mehr über sie nach.Bis ihm Drogen untergeschoben wird und er entweder bei Kiaras Familie wohnt und ein Sonderprogramm für Jungendliche mit macht oder in den Knast geht. Also wohnt er mit Kiara unter einem Dach und sinnt den Schuldigen zu finden und sich zu rächen....

Fazit: Ich war bereits schon vom ersten Teil begeistert und auch aus Sicht von Carlos und Kiara ist das Buch toll. 

  (4)
Tags:  
 
46 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks