zwischenZeilens Bibliothek

35 Bücher, 17 Rezensionen

Zu zwischenZeilens Profil
Filtern nach
1 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

daseinsberechtigung, erzählungen, geschichten, irmgard fuchs, klem, p. gruber, poetisch und leicht, schwerkraft, selbstfindung., traurig, trübsinn, verträumt und ironisch zugleich, wir zerschneiden die schwerkraft, wir zerschneiden die schwerkraft: erzähl

Wir zerschneiden die Schwerkraft: Erzählungen

Irmgard Fuchs
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 17.08.2015
ISBN 9783218009904
Genre: Romane

Rezension:

WIR ZERSCHNEIDEN DIE SCHWERKRAFT

Klappentext:

Klem schickt Sehnsuchtsbotschaften per Silvesterrakete zu den Sternen. Ein alter Mann flüchtet in den Koffer und treibt mit diesem durchs All. P. Gruber zerpflückt im Zug mehrere Bewerbungsschreiben seine Leben und am Ende bleibt nur eine Insel. Es ist die Frage nach der Daseinsberrechtigung, die in den erzählungen von Irmgard Fuchs immer wieder auftauchen. Die Figuren zweifeln an sich selbst, an der Wirklichkeit und an der Wlt im Allgemeinen. Sie haben ihre Schwerkraft verlohren, gewinnen dadurch aber eine Freiheit, die es ihnen erlaubt anders zu sein.


Meine Meinung:

Ich finde der Klappentext hört sich sehr vielversprechend an! Als ich die ersten beiden, der insgesammt 9 Kurzgeschichten jedoch gelesen habe war ich ziemlich entäscht.

Irmgard Fuchs Schreibstil ist sehr gehoben. Poetisch und mit vielen Ausdrücken, die in der alten Deutschenlieratur üblich waren. Und das ist nicht jedermanns Sache. Meine jedenfalls nicht.

Im letzten drittel des Klappentextes wird schon beschrieben das es sehr viel um Protagonisten geht, die den Sinn des Lebens verloren haben. Und an sich und dem Leben zweifeln. Dies fand ich in jeder Geschichte wieder!

Jede Geschichte handelte von einer traurigen, wenn nicht sogar depressiven Person. Dadurch wird die Handlung der jeweiligen geschichte natürlich trübe und traurig. ich hoffte immer wieder das diese Traurige Stimmung mal durch eine witzige Pointe aufgelockert werden würde. Aber das wurde sie nie.

Mein Fazit:

Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die selbst mit sich und ihrem Leben zu kämpfen haben! Ihr werdet in diesem Buch trost finden. Ich empfehle dieses Buch hauptsächlich Leuten die Erwachsen, sprich über 20 Jahre alt sind, da der Schreibstil der Autorin manchmal nicht leicht zu deuten ist, und das Buch sehr tiefgründig ist.

Ausserdem empfehle ich diese Buch all denen, die ausser den oben aufgelisteten Merkmalen auch noch Kurzgeschichten mögen. Weil es nicht jedermanns Sache ist sich ständig auf neue Figuren und eine neue Handlung einzulassen.


Vielen Dank der Autorin Irmgard Fuchs, das ich dieses Buch als Rezensionsexemplar innerhalb einer Leserunde testen durfte! Vielen Dank auch an die anderen netten menschen, die mit mir in der Lserunde diskutiert und natürlich auch gelesen haben! :)

  (8)
Tags:  
 
1 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.