-

-BuchLiebe-

  • Mitglied seit 05.02.2019
  • 5 Freunde
  • 292 Bücher
  • 279 Rezensionen
  • 280 Bewertungen (Ø 3.56)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne71
  • 4 Sterne86
  • 3 Sterne68
  • 2 Sterne38
  • 1 Stern17
  • Sortieren:
    Cover des Buches Lazarus (ISBN: 9783785757284)

    Bewertung zu "Lazarus" von Lars Kepler

    Lazarus
    -BuchLiebe-vor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Ein psychologischer aber auch brutaler Thriller der mit großer Spannung fesselt.
    Fesselnd

    Ich habe das Hörbuch gehört.

     

    Und auch dies war wieder ein spannender Teil der Reihe. Wobei er mich insgesamt nicht so sehr begeistert hat wie andere Teile der Reihe.

     

    Für mich war es wieder ein spannender Thriller in dem die Vergangenheit etwas aufgearbeitet wurde. Es gab einige Wendungen von denen ich aber auch viele schon vorher geahnt hatte. Insgesamt war die Geschichte fesselnd und man fiebert mit den Opfern mit. Ein gelungenes Katz- und Maus-Spiel wo man auch als Hörer mitgrübelt. Es hat eine gute psychologische Komponente wobei der Täter schon fast perfekt anmutet. Er leistet sich nicht den kleinsten Fehler.

     

    Die Hauptfigur des Ermittlers gefällt mir immer noch gut. Irgendwie ist er mir einfach sympatisch. Für meinen Geschmack ist nicht zu viel privates Drumherum was ich sehr schätze, aber trotzdem genug um sich ein gutes Bild der Figur zu machen. Also nicht zu viel und nicht zu wenig was für mich die perfekte Mischung ausmacht. Dadurch wird in der Geschichte auch auf unnötige Längen verzichtet.

     

    Auch dieser Teil war wieder hervorragend gelesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Hummeltaille (ISBN: 9783903248373)

    Bewertung zu "Hummeltaille" von Bianca Schmidl

    Hummeltaille
    -BuchLiebe-vor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Amüsant mit alltagstauglichen Tipps und fantastischen Anekdoten.
    Amüsant und alltagstauglich

    Ich hatte auch schon den vorherigen Teil gelesen von dem ich total begeistert war. Daher habe ich mich umso mehr gefreut, den zweiten Teil in Händen zu halten. Allerdings konnte dieser leider nicht so sehr überzeugen wie der erste Teil. Vielleicht waren auch einfach meine Erwartungen entsprechende hoch?

     

    Viel Neues gab es in dem zweiten Buch leider nicht zu lesen. Die eingestreuten Anekdoten über das Leben der Fettzellen, der Küchenwaage, dem Schweinehund usw. war zur Abwechslung ganz amüsant. Allerdings wurde mir das schnell zu viel. Es trifft nicht so ganz mein Geschmack, irgendwie war es mir etwas zu fantastisch und irgendwann kam es mir auch einfach zu häufig. Ich wollte viel lieber etwas über den weiteren Lebensweg der Autorin und ihrer Familie erfahren. Wie sie ihre Ernährung in den Alltag integriert und auch mit negativ Situationen klar kommt. Und genau das ist auch der Part der mir in dem Buch wieder sehr gut gefallen hat. Toll geschrieben, amüsant erzählt, immer an der Wahrheit dran und ganz praktisch alltäglich. Toll! Ich folge der Autorin auch auf den Social Media Kanälen und bin ganz beeindruckt wie sie in ihrem Leben alles so meistert. Auch mit der Krankheit ihres Sohnes. Das beeindruckt mich.

     

    Fazit: Ein lesenswertes Buch trotz einiger Längen der fiktiven Anekdoten von Fettzelle & Co.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Hasenjagd (ISBN: 9783785752197)

    Bewertung zu "Hasenjagd" von Lars Kepler

    Hasenjagd
    -BuchLiebe-vor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Ein spannender Thriller der wirklich fesselt.
    Fesselnd

    Ich habe das Hörbuch gehört.

     

    Auch dieser Teil der Reihe war für mich wieder sehr spannend. Zu Beginn habe ich erst gedacht, dass es mir etwas zu politisch ist. Aber im weiteren Verlauf der Geschichte wurde immer klarer, dass die Zusammenhänge ursprünglich woanders liegen. Nach und nach wird aufgedröselt was in der Vergangenheit passiert ist, wer darin welche Rolle spielt und warum es so weitreichende Folgen in der Gegenwart hat. Es gibt einige interessante Wendungen.

     

    Die Erzählweise ist wieder sehr gelungen. Die Erzählperspektiven wechseln und der Wechsel von Vergangenheit und Gegenwart ist gut gelungen. Der Hörer verliert dabei nicht den Überblick. Es macht die Geschichte aber spannender und abwechslungsreicher. Besonders die Erzählung aus Sicht der Opfer fesselnd einen sehr.

     

    Auch wenn man zum großen Finale hin schon weiß wer der Mörder ist bleibt es super spannend. Wer entkommt? Wer überlebt? Wer nicht? Sehr fesselnd.

     

    Nach wie vor gefällt mir die Figur des Hauptermittlers sehr gut. Nicht zu viel langweiliges persönliches Drumherum, aber doch genug um sich ein gutes Bild des Charakters machen zu können.


     Der Sprecher hat sehr gut gelesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Duft von Erde und Zitronen (ISBN: 9783836806428)

    Bewertung zu "Der Duft von Erde und Zitronen" von Margherita Oggero

    Der Duft von Erde und Zitronen
    -BuchLiebe-vor einem Monat
    Kurzmeinung: Nicht mein Geschmack und übersichtlicher Anfang.
    Unübersichtlich

    Ich habe das Hörbuch gehört… bzw. abgebrochen.

     

    Leider habe ich mich entschieden das Hörbuch abzubrechen bei CD2/Titel 4. Es liegt an mir, denn es trifft einfach nicht meinen Geschmack. Ich brauche irgendwie spannendere Sachen. Ich hatte wohl auch eine ganze falsche Erwartung an das Hörbuch, denn irgendwie habe ich den Klappentext anders interpretiert. Ich dachte es geht um versuchte Vergewaltigung und Mord. Aber das ist es nicht. Es geht eigentlich um das Leben der Hauptfigur.

     

    Es plätschert so vor sich hin, es passiert nicht wirklich was und in Summe ist das für mich einfach zu langweilig.

     

    Hinzu kommt, dass mich das Konzept des Hörbuches irgendwie total verwirrt. Man weiß gar nicht wer da eigentlich erzählt und wann es spielt. Sehr spät wird der Name erst genannt den man dann auch mit dem Klappentext in Verbindung bringt um zu verstehen um wen es eigentlich geht. Dann wird auch noch von anderen Personen erzählt wo ich gar nicht kapiere wer das ist und in welcher Verbindung die stehen. Spielt das parallel zur gleichen Zeit oder früher in der Vergangenheit? Für mich komplett unübersichtlich und weckt nicht gerade die Lust weiter zu hören.

     

    Fazit: Die Geschichte selbst ist einfach nicht mein Geschmack und der unübersichtliche Anfang macht es mir schwer durchzuhalten. Daher meine Entscheidung das Hörbuch abzubrechen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Hänschen klein (ISBN: 9783868045574)

    Bewertung zu "Hänschen klein" von Andreas Winkelmann

    Hänschen klein
    -BuchLiebe-vor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannende Geschichte mit interessanter Grundstory, aber auch vorhersehbar.
    Spannend

    Ich habe das Hörbuch gehört.


    Wieder mal sehr gut gelesen, wie immer bei diesem Sprecher. Da erwartet man einfach auch nicht weniger. 😉


    Die Geschichte bietet eine interessante Grundstory. Denn es wird die Liebe/Sehnsucht von Mutter zum Kind nicht so oft in einem Thriller dieser Art aufgegriffen. Der Autor schafft es eine spannungsgeladene Grundstimmung zu erzeugen. Man wird in die Geschichte hineingesaugt und kann sich alles richtig gut vorstellen. Die Geschichte selbst ist spannend und man fiebert mit den Figuren mit.


    Allerdings war dieser mystische Touch nicht nach meinem Geschmack und hat für mich auch nicht wirklich zur Geschichte gepasst. Auch habe ich einiges schon vorhergesehen wo klar was passiert. Ich denke, dass sollte für den Leser/Hörer eine überraschende Wende sein, ich persönlich habe diese allerdings schon kommen sehen. Daher für mich keine überraschende Handlung.


    Fazit: Alles in allem eine spannende Geschichte die mich gut unterhalten und der ich gerne gelauscht habe.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Ich jage dich (ISBN: 9783785780053)

    Bewertung zu "Ich jage dich" von Lars Kepler

    Ich jage dich
    -BuchLiebe-vor einem Monat
    Kurzmeinung: Gänsehaut ist garantiert.
    Gänsehaut Garantie

    Ich habe das Hörbuch gehört

     

    Diesen Teil der Reihe fand ich extrem spannend. Schon das Grund-Szenario mit dem Stalking und heimlichen beobachten und filmen ruft eine Gänsehaut hervor. Dann tauchen die Videos auf bevor die Morde passieren. Es ist sehr spannend wie versucht wird herauszufinden um wen es sich handelt um den Mord zu verhindern.

     

    Die Erzählweise aus Sicht der Opfer trägt ungemein zur Spannung bei. Ich wollte gar nicht aufhören zu hören und immer wissen wie es weiter geht.

     

    Dass der Hauptermittler (die Hauptfigur) gar nicht mal so im Vordergrund steht wie man es normalerweise aus Krimi-Büchern gewohnt ist, gefällt mir irgendwie. Damit hebt sich diese Reihe von anderen ab und bringt etwas Abwechslung. Dabei finde ich trotzdem, dass der Ermittler nicht zu kurz kommt. Also man erfährt schon etwas von ihm und aus seinem Leben. Für meinen Geschmack ist das sehr gut dosiert. Bei anderen Krimis ist mir das manchmal zu viel Privates um die Ermittler herum.

     

    Der Sprecher liest sehr gut und passend.

     

    Fazit: Spannend und fesselnd mit einem interessanten Grundthema. Gänsehaut ist garantiert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Der Libellenflüsterer (ISBN: 9783833735103)

    Bewertung zu "Der Libellenflüsterer" von Monika Feth

    Der Libellenflüsterer
    -BuchLiebe-vor einem Monat
    Kurzmeinung: Altbewertes und somit Erwartetes von der Reihe, aber etwas spannender als die anderen Folgen der Reihe.
    Etwas spannender als erwartet

    Ich habe das Hörbuch gehört.

     

    Diesen Fall fand ich extrem spannend. Toll auch, dass aus der Perspektive von Täter und Opfer erzählt wird. Auch die Perspektive des kleinen Kindes fand ich sehr interessant. Diese Perspektiv-Wechsel haben die Geschichte spannender und interessanter gemacht. Dadurch, dass die verschiedenen Perspektiven auch von verschiedenen Sprechern gesprochen wurde hat man dabei nicht die Orientierung verloren sondern wusste immer bei wem man gerade ist. Gut gemacht.

     

    Das Schema der Autorin war zwar wieder das gleiche, aber hat mich gar nicht so sehr gestört.

     

    Allerdings fand ich die Hauptperson(en) wieder sehr naiv. Auch in bestimmten Handlungsweisen die ich realistisch gesehen nicht sehr glaubwürdig finde.

     

    Allerdings fand ich die Story selbst und die Erzählweise sehr spannend, auch wenn es wenig blutig war. Es hat mir sehr gut gefallen, ich war immer dabei und wollte wissen wie es weitergeht.

     

    Fazit: Wie von der Reihe erwartet, bekanntes Schema, die typische Naivität aber irgendwie auch spannender als der Rest der Reihe.

     

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Frau im Spiegel (ISBN: 9783839811764)

    Bewertung zu "Die Frau im Spiegel" von Eric-Emmanuel Schmitt

    Die Frau im Spiegel
    -BuchLiebe-vor einem Monat
    Kurzmeinung: Hat mich nicht überzeugt, da es einfach nicht meinen sonstigen Lesegeschmack trifft.
    Drei Frauen

    Ich habe das Hörbuch gehört.

     

    In dieser Geschichte geht es um drei verschiedene Frauen in drei verschiedenen Zeitepochen. Es wird abwechselnd erzählt, somit springt die Geschichte von Figur zu Figur und von Zeitepoche zu Zeitepoche. Diese werden klar abgegrenzt durch verschiedene Sprecherinnen. Das ist sehr gut gelöst denn somit weiß man immer bei wem man gerade ist und verliert nicht die Orientierung. Sehr gut gemacht. Auch die Sprecherinnen selbst haben gut gelesen und mir gefallen.

     

    Etwas schade fand ich, dass nur bei einer Figur die Jahreszahl hinzugefügt wurde. Für die zeitliche Orientierung hätte ich mir gewünscht, dass dies auch bei den anderen beiden Figuren der Fall gewesen wäre. Ich nehme an dass die genannte Figur in der mittleren Zeit spielt. Eine Figur früher. Und die andere später (vermutlich so ungefähr in der heutigen Zeit). Bei einer Figur werden nur die Briefe gelesen, welche sie an eine ihr wichtige Person schickt. Allerdings nicht die Antworten die sie bekommt. Das war ein interessanter Erzählstil und hat Abwechslung gebracht.

     

    Interessant ist auch wie am Ende des Buches die Geschichten in Verbindung treten.

     

    Ansonsten habe ich eher eine neutrale Meinung zu der Geschichte. Keine der drei Frauen hat mich irgendwie so richtig bewegt und keine der drei Geschichten hat mich richtig gefesselt. Es plätschert so vor sich hin ohne dass irgendwie viel passiert. Allerdings habe ich auch nicht abgebrochen obwohl das Buch nicht so wirklich meinen Geschmack trifft. Warum ich es komplett gehört habe, kann ich allerdings auch nicht so genau sagen. Es war einfach nicht so schlecht, dass ich dachte ich könnte es nicht fertig hören.

     

    Fazit: Eine nette Geschichte, trifft allerdings nicht komplett meinen Geschmack weswegen es mich nicht komplett überzeugt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die Meisterin (ISBN: B07CSYJMG8)

    Bewertung zu "Die Meisterin" von Markus Heitz

    Die Meisterin
    -BuchLiebe-vor einem Monat
    Kurzmeinung: Gute Unterhaltung nach Eingewöhnungsphase. Das Fantastische ist Geschmackssache.
    Eingewöhnungsphase

    Ich habe das Hörbuch gehört.

     

    Für meinen Geschmack war das Hörbuch etwas zu fantastisch. Mit diesen ganzen unrealen Wesen und dem ewigen Leben usw., das ist einfach nicht mein Geschmack. Daher habe ich anfangs überlegt abzubrechen, mich dann aber doch durchgerungen weiter zu hören. Und ich habe es auch beendet.

     

    Dazu kam, dass ich mich an die Art des Hörspiels erst gewöhnen musste. Wenn man so viele Hörbücher hört, ist man irgendwie so gewohnt an das normale Standard-Hörbuch. Daher hat mir die Hörspiel Variante zu Beginn nicht gefallen mit dem Erzähler zwischendrin usw. Aber nach einer Eingewöhnungsphase fand ich es gar nicht mehr schlimm und ist auch gar nicht wirklich mehr so aufgefallen.

     

    Die verschiedenen Erzählperspektiven und die Sprünge in die Vergangenheit haben mir gut gefallen. Es brachte Spannung und Abwechslung. Allerdings hat es lange gedauert bis die Fäden zusammen kamen und ich verstanden habe wie das zusammenhängt.

     

    Das merkwürdige Verhältnis zur Mutter und zum Bruder konnte ich aber nicht so ganz durchblicken.

     

    Ob das alles irgendwie logisch war kann ich nicht beurteilen, da es doch sehr fantastisch war und alles so nach den eigenen Regeln ging.

     

    Der Erzählstrang in der Vergangenheit hat mir sehr gut gefallen, denn da war auch viel interessantes und wissenswertes dabei.

     

    Fazit: Gute Unterhaltung nach Eingewöhnungsphase. Der fantastische Anteil ist Geschmackssache.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden (ISBN: 9783596186792)

    Bewertung zu "Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden" von Max Scharnigg

    Das habe ich jetzt akustisch nicht verstanden
    -BuchLiebe-vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: In Etappen ist es ein unterhaltsames Buch.
    Unterhaltsam

    Das Buch sollte man nicht am Stück lesen, so wie man einen Roman liest sondern eher in Etappen. Sonst wird es schnell langweilig oder eintönig.


    Ich zumindest habe es in Etappen gelesen und in kleinen Dosen ist das Buch ganz unterhaltsam. Manches kennt man auch von sich selbst sondern von Menschen im eigenen Umfeld. Das trifft sowohl auf bestimmte Sätze wie auch auf die dazugehörigen Texte zu. Manchmal hatte ich aber auch das Gefühl, dass der Text gar nicht zum eigentlichen Satz passt. Das da dann mehr über andere Dinge erzählt wird als über den eigenen Satz und ich mich gefragt habe: "Was hat das denn jetzt damit zu tun?" Bis es am Ende doch nochmal einen kurzen Schwank zum eigentlichen Satz gibt.

    Allerdings ist das Buch nicht so richtig witzig, sondern mehr interessant und unterhaltsam. Also ich musste nicht lachen oder sowas. Wer wirklich ein zum Lachen witziges Buch erwartet wird hier vermutlich etwas enttäuscht sein.


    Alles in allem ist es ein unterhaltsames Buch wenn man es in Etappen genießt. 😊


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    • weiblich
    • 10.03.2019

    Lieblingsgenres

    Sachbücher, Krimis und Thriller, Humor, Biografien

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks