-Danni-

  • Mitglied seit 17.02.2015
  • 111 Freunde
  • 310 Bücher
  • 251 Rezensionen
  • 313 Bewertungen (Ø 4.53)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne198
  • 4 Sterne92
  • 3 Sterne16
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Cover des Buches 17, Das dritte Buch der Erinnerung (ISBN: 9783473585373)

    Bewertung zu "17, Das dritte Buch der Erinnerung" von Rose Snow

    17, Das dritte Buch der Erinnerung
    -Danni-vor einem Tag
    Kurzmeinung: Super spannend und einfach genial. :)
    Eine super spannende Geschichte

     Titel: 17 Das dritte Buch der Erinnerung
    Reihe: Die Bücher der Erinnerung; Band 3
    1 Das erste Buch der Erinnerung | 2 Das zweite Buch der Erinnerung | 3 Das dritte Buch der Erinnerung | 4 Das vierte Buch der Erinnerung
    Autorin: Rose Snow
    Verlag: Ravensburger
    Preis: 3,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
    Erscheinungsdatum: 23.01.2019
    Seitenzahl: 288
     

    Der Inhalt

    Nachdem Jo ihre Sommerferien auf Mallorca verbracht hat, ist sie gezwungen, Adrian wieder gegenüberzutreten. Dabei ist sie innerlich zerrissen, da sie noch immer nicht weiß, auf welcher Seite er tatsächlich steht. Um sich abzulenken, stürzt sich Jo in die Erforschung ihrer Gabe und lernt, sie immer besser zu kontrollieren. Als sie jedoch herausfindet, dass ihre Mutter geheime Botschaften in ihren Erinnerungen versteckt hat, schwebt Jo in schrecklicher Gefahr und muss sich einem übermächtigen Feind stellen ... doch wird Jo am Ende mit oder gegen Adrian kämpfen müssen?[Quelle: Ravensburger Verlag]

     

    Die Autorin

    Hinter dem Pseudonym "Rose Snow" stecken Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit. Zusammen sind sie 75 Jahre alt, haben zwei Männer, sechs Kinder und einen Hund. Seit ihrer Schulzeit sind die beiden befreundet und schreiben trotz der Distanz Hamburg-Wien. Sie teilen nicht nur den gleichen Humor, sondern auch die Liebe zum Geschichtenerzählen — die beste Grundlage, um zusammen Bücher zu schreiben. [Quelle: Ravensburger Verlag]

     

    Der erste Satz

    >>Komm, Jo<<, feuerte Finn mich an, als ich schon wieder im Gras lag.

     

    Meine Meinung

    Cover

    Das Cover finde ich sehr schön. Am besten gefällt mir die Farbe. Sie strahlt irgendwie eine schöne Wärme aus und erinnert mich an den Sommer.

    Schreibstil

    Die Geschichte ist in einem locker leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Jo geschrieben. Der Schreibstil ist wunderschön angenehm, sodass ich wieder sofort in der Geschichte gefangen war. 

    Charaktere

    Jo finde ich immer noch absolut super. Ich finde im Laufe der Reihe macht sie eine echt schöne Entwicklung durch und wird nach und nach erwachsen. Ich finde sie ist auch nicht mehr ganz so naiv, sondern inzwischen eine richtige Kämpferin, die sich aber der Gefahr sehr wohl bewusst ist. Adrian ist einfach nur genial. Ich mag ihn unheimlich gerne. Auch wenn er anfangs immer noch sehr verschlossen und geheimnisvoll ist, erfahren wir in diesem Band endlich mehr über ihn. Conny und Finn sind beide wirklich tolle Freunde von Jo geworden. Sie sind beide immer für sie da und helfen, wo sie nur können. Ich finde diesen Zusammenhalt sehr schön.

    Story

    Diese Reihe ist einfach mega genial. Ich suchte sie regelrecht durch. Dieser Band ist nochmal eine echte Steigerung zu Band 2 und hatte es so richtig in sich. Es wird superschnell sehr spannend und es passieren unglaubliche viele Dinge. Die Geschichte ist definitiv durchgehend spannend, da es eine Menge Überraschungen und Schocks gibt. Zudem geht die Geschichte, durch eine unheimlich süße Liebesgeschichte, sehr ans Herz. Auch Jo's Gabe lernen wir immer besser kennen und erfahren immer wieder Neues darüber. Jo tut alles dafür den Schlüssel zu finden und gegen die Jägerschaft vorzugehen. Die Ereignisse überschlagen sich enorm und Jo schwebt in höchster Gefahr. Ich liebe den Zusammenhalt in dieser Geschichte und vor allem Jo's Stärke. Das Ende finde ich einfach wunderschön und es geht so sehr ans Herz. Diesmal gibt es absolut keinen Cliffhanger und die Geschichte könnte nun auch gut zu Ende sein. Ich freue mich dennoch sehr, dass es noch einen weiteren Band gibt und bin gespannt, was ich da noch alles für Überraschungen erleben werde. Der Klappentext klingt auf jeden Fall sehr vielversprechend, sodass ich nun auch sofort weiterlesen werde.

    Mein Fazit

    "17 Das dritte Buch der Erinnerung" ist eine superspannende Romantasy-Geschichte. Dieser dritte Band gibt nochmal richtig Gas und übertrifft sogar noch die Spannung aus dem zweiten Band. Ich finde nach wie vor den Zusammenhalt einfach wunderschön und auch Jo's Entwicklung ist wirklich toll. Auch dieser Teil ist für mich ein absolutes Highlight. Ich vergebe hier daher natürlich die volle Punktzahl. 

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches 17, Das zweite Buch der Erinnerung (ISBN: 9783473585359)

    Bewertung zu "17, Das zweite Buch der Erinnerung" von Rose Snow

    17, Das zweite Buch der Erinnerung
    -Danni-vor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Super spannend und einfach genial. :)
    Super spannend und einfach genial


    Titel: 17 Das zweite Buch der Erinnerung
    Reihe: Die Bücher der Erinnerung; Band 2
    1 Das erste Buch der Erinnerung | 2 Das zweite Buch der Erinnerung | 3 Das dritte Buch der Erinnerung | 4 Das vierte Buch der Erinnerung
    Autorin: Rose Snow
    Verlag: Ravensburger
    Preis: 3,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
    Erscheinungsdatum: 24.10.2018
    Seitenzahl: 288
     

    Der Inhalt

    Nach Adrians Enthüllung versucht Jo mehr über die Jägerschaft herauszufinden. Dabei steht ihr Finn zur Seite, der sich mehr und mehr zu einem Freund entwickelt. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem verschollenen Tagebuch ihrer Mutter, von dem sich Jo endlich Antworten erhofft. Doch statt Licht ins Dunkel zu bringen, steht Jo bald vor noch mehr Fragen: Was ist das für ein Schlüssel, nach dem die Jägerschaft sucht? Ist sie wirklich im Besitz davon? Und wie soll sie mit Adrian umgehen? Ist er tatsächlich ihr Feind oder soll sie doch ihrem Herzen vertrauen? [Quelle: Ravensburger Verlag]

     

    Die Autorin

    Hinter dem Pseudonym "Rose Snow" stecken Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit. Zusammen sind sie 75 Jahre alt, haben zwei Männer, sechs Kinder und einen Hund. Seit ihrer Schulzeit sind die beiden befreundet und schreiben trotz der Distanz Hamburg-Wien. Sie teilen nicht nur den gleichen Humor, sondern auch die Liebe zum Geschichtenerzählen — die beste Grundlage, um zusammen Bücher zu schreiben. [Quelle: Ravensburger Verlag]

     

    Der erste Satz

    >>Oh Gott, ich hätte nicht trinken sollen<<, jammerte Conny und beäugte verzweifelt die lange Schlange vor dem Mädchenklo.

    Meine Meinung

    Cover

    Das Cover finde ich wieder echt schön. Auch wenn grün eigentlich nicht so meine Farbe ist, passt der Grünton einfach sehr gut.

    Schreibstil

    Die Geschichte ist in einem schön locker leichten Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Jo geschrieben. Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm, sodass ich mich in der Geschichte sofort wohl gefühlt habe.

    Charaktere

    Jo ist nach wie vor eine wirklich tolle Protagonistin. Sie ist frech, schlagfertig und meiner Meinung nach auch echt taff. Jo ist zwar in manchen Hinsichten echt naiv, aber ich kann sie irgendwie total gut verstehen. Sie möchte halt endlich mehr über ihre Gabe wissen und versucht mit aller Macht an Informationen zu gelangen, auch wenn sie sich dabei selbst in Gefahr begibt. Finn finde ich inzwischen richtig gut. Er ist Jo ein echter Freund geworden und steht ihr mit Rat und Tat zur Seite. Ich finde es so schön, wie sich zwischen den Beiden eine Art Bruder Schwester Verhältnis entwickelt hat. Conny finde ich in diesem Band nicht ganz so präsent mit ihrem Karotten- und Klamottentick. Ich mag sie aber nach wie vor sehr gerne. Louis hat leider einige Sympathiepunkte eingebüßt, wobei am Ende tat er mir einfach nur noch leid. Adrian - tja nun, ich habe wirklich keine Ahnung, ob man ihm trauen kann oder nicht. Ich finde er ist nach wie vor echt sehr geheimnisvoll.

    Story

    Da ich direkt vorher Band 1 gelesen habe fiel mir der Einstieg in diesen Band natürlich sehr leicht. Wo Band 1 noch eher eine Art Einleitung in die Reihe war, wird dieser Band sehr schnell unheimlich spannend. Die Idee, wie Jo in Erinnerungen sehen kann, finde ich unheimlich interessant und einfach genial. Wie da alles aufgebaut ist und sie alles wahrnimmt ist wirklich toll ausgearbeitet. Diesmal versucht Jo mehr über die Jägerschaft herauszufinden und bekommt hier wieder tatkräftige Unterstützung von Finn. Ich finde es so schön, wie sich die Beiden inzwischen verstehen und wie sie zusammenarbeiten. Ich mag das Familiäre in der Geschichte einfach richtig gerne. Diesmal gibt es auch ganz schön viele Überraschungen und auch ein paar Schocks. Ich habe wirklich sehr mit Jo gelitten und es ist echt ganz schön heftig, was nun alles passiert. Und dann kam das Ende und es hat einfach mein Herz gebrochen. Ich bin vollkommen schockiert und verletzt und enttäuscht. Argh, das ist sowas von gemein und meiner Meinung nach ein absolut fieser Cliffhanger. Ich bin so froh, dass ich mir schon die ganze Reihe gekauft habe und werde natürlich sofort mit Band 3 beginnen. Ich kann es kaum erwarten endlich noch mehr Antworten zu bekommen. 

    Mein Fazit

    "17 Das zweite Buch der Erinnerung" ist eine mega spannende Fortsetzung der Romantasy-Reihe der Erinnerungen. Dieser Band verspricht einfach Spannung pur, Überraschungen und Schocks ohne Ende. Zudem gibt es wieder unglaublich geniale Charaktere und einen schönen familiären Zusammenhalt. Ich liebe es mit Jo gemeinsam ihre Begabung und alles was dahinter steckt zu entdecken. Ich vergebe hier daher natürlich die volle Punktzahl.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches 17, Das erste Buch der Erinnerung (ISBN: 9783473585342)

    Bewertung zu "17, Das erste Buch der Erinnerung" von Rose Snow

    17, Das erste Buch der Erinnerung
    -Danni-vor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Ein toller Auftakt. :)
    Ein toller Reihenauftakt

     Titel: 17 Das erste Buch der Erinnerung
    Reihe: Die Bücher der Erinnerung; Band 1
    1 Das erste Buch der Erinnerung| 2 Das zweite Buch der Erinnerung | 3 Das dritte Buch der Erinnerung | 4 Das vierte Buch der Erinnerung
    Autorin: Rose Snow
    Verlag: Ravensburger
    Preis: 3,99 € EBook; 9,99 € Taschenbuch
    Erscheinungsdatum: 21.08.2018
    Seitenzahl: 288
     

    Der Inhalt

    Seit Jo denken kann, zieht sie mit ihrem Vater von Ort zu Ort, fast, als wären sie auf der Flucht. Als er ihr eröffnet, dass sie nun ausgerechnet im nasskalten Hamburg sesshaft werden sollen, hält sich ihre Begeisterung in Grenzen. Bis sie in ihrer neuen Schule zwei gutaussehenden Jungs begegnet, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Adrian, der Jo bewusst auf Distanz hält, und Louis, der sich offensichtlich für sie interessiert. Die zwei Jungs verbindet eine geheimnisvolle Rivalität, die Jo nicht zu deuten weiß - aber noch weniger versteht sie, was gerade mit ihr selbst los ist. Was für Bilder tauchen plötzlich in ihrem Kopf auf? Hat sie Halluzinationen? Oder sind das tatsächlich fremde Erinnerungen, in die sie kurz vor ihrem 17. Geburtstag auf einmal blicken kann? [Quelle: Ravensburger Verlag]

     

    Die Autorin

    Hinter dem Pseudonym "Rose Snow" stecken Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit. Zusammen sind sie 75 Jahre alt, haben zwei Männer, sechs Kinder und einen Hund. Seit ihrer Schulzeit sind die beiden befreundet und schreiben trotz der Distanz Hamburg-Wien. Sie teilen nicht nur den gleichen Humor, sondern auch die Liebe zum Geschichtenerzählen — die beste Grundlage, um zusammen Bücher zu schreiben. [Quelle: Ravensburger Verlag]

     

    Der erste Satz

    Seit meinem siebten Lebensjahr ist mein Vater mit mir auf der Flucht. 

    Meine Meinung

     

    Cover

    Das Cover finde sehr schön. Ich mag den Blauton mit den Pflanzen und Sternen sehr gerne.

    Schreibstil

    Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Jo geschrieben. Der Schreibstil ist angenehm leicht und lässt sich sehr gut lesen. Ich habe mich dadurch in der Geschichte sofort richtig wohl gefühlt.

    Charaktere

    Jo ist eine wirklich tolle Protagonistin. Sie ist schön frech und schlagfertig und lässt sich nichts gefallen. Zwischendurch hat sie allerdings auch ab und zu Momente, wo sie sich wie ein bockiges Kind verhält. Zum Glück ist sie aber im Großen und Ganzen einfach eine supernette und tolle Person. Ihre Freundin Conny ist einfach nur schräg. Sie hat einen super verrückten Klamottengeschmack und immer Karotten dabei. Louis, der ebenfalls neu an der Schule ist, war mir auf Anhieb sehr sympathisch und lustig. Der Mitschüler Adrian ist super geheimnisvoll und absolut heiß. Ich mag ihn trotz seiner eher abweisenden Art echt gerne. Finn, der Kapitän der Hockeymannschaft, war mir anfangs absolut unsympathisch, aber im Laufe der Geschichte ist auch er mir sehr ans Herz gewachsen.

    Story

    Der Einstieg in die Geschichte fiel mir aufgrund des wunderschönen Schreibstils sehr leicht. Bei dem Schreibstil fühlt man sich einfach jedes Mal sofort angekommen. Zudem spielt die Geschichte in Hamburg, was mir richtig gut gefällt. Die Geschichte hat eine wunderschöne Leichtigkeit, auch wenn durchaus nicht alles Friede Freude Eierkuchen ist. Nicht nur, dass Jo's Vater ihr eröffnet, dass er ausgerechnet im nasskalten Hamburg sesshaft werden will, auch ansonsten ändert sich Jo's Leben komplett. Plötzlich gibt es nicht einfach nur noch ihren Vater und sie. Nach und nach entdeckt Jo dann eine neue Fähigkeit, die sie anfangs überhaupt nicht zuordnen kann und sich selbst für verrückt hält. Sie kann scheinbar in fremde Erinnerungen blicken. Ich finde es richtig toll, dies gemeinsam mit ihr zu entdecken und erkunden. Dieser erste Band ist meiner Meinung nach eher so als Einleitung in die Reihe zu sehen. Es dauert sehr lange, bis wir überhaupt etwas erfahren und eigentlich bin ich nun am Ende immer noch ziemlich ratlos. Aber durch die vielen Geheimnisse in der Geschichte war die Spannung auf jeden Fall durchgehend vorhanden. Ganz am Ende erfahren wir immerhin ein bisschen was und das Ende ist für mich somit auch ein kleiner Cliffhanger. Ich bin sehr gespannt, was mich im zweiten Band so alles erwartet und werde diesen daher natürlich als nächstes lesen. Ich will unbedingt endlich Antworten.

    Mein Fazit

    "17 Das erste Buch der Erinnerung" ist ein wirklich toller und spannender Auftakt der Romantasy-Reihe der Erinnerungen. Auch wenn es in diesem Band hauptsächlich erstmal um die Einleitung in die Fähigkeiten von Jo geht, hat mir die Geschichte richtig gut gefallen. Ich finde es toll, dass man gemeinsam mit Jo bei null anfängt und alles nach und nach entdeckt. Zudem hat mir das Familienleben und die ganzen Umstellungen, die Jo erlebt unheimlich gut gefallen. Obendrein gibt es noch wahnsinnig viele Geheimnisse, die die Spannung hochhalten, sodass es keine Sekunde langweilig wurde. Ich vergebe hier die volle Punktzahl. 

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kiss Me Twice - Kiss the Bodyguard 2 (ISBN: 9783473585816)

    Bewertung zu "Kiss Me Twice - Kiss the Bodyguard 2" von Stella Tack

    Kiss Me Twice - Kiss the Bodyguard 2
    -Danni-vor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Liebesgeschichte. :) Schön spannend und humorvoll. :)
    Eine wundervolle Liebesgeschichte

     Titel: Kiss Me Twice
    Reihe: Kiss the Bodyguard; Band 2
    1 Kiss Me Once | 2 Kiss Me Twice
    Autorin: Stella Tack
    Verlag: Ravensburger
    Preis: 9,99 € EBook; 14,99 € Paperback
    Erscheinungsdatum: 17.06.2020
    Seitenzahl: 448
     

    Der Inhalt

    Ihr wichtigster Job: den Prinzen zu beschützen.
    Die größte Gefahr: die Anziehung zwischen ihnen.
     Silver ist eine der wenigen Absolventinnen der Bodyguard-Academy in Miami. Sie ist knallhart und Jahrgangsbeste, und doch sind die Jobs rar. Bis Silver das Angebot erhält, undercover als Begleitschutz für Prinz Prescot zu arbeiten – niemand anderes als der Thronerbe von Nova Scotia. Von verwöhnten Royals hält Silver gar nichts, doch Prescot entpuppt sich als äußerst charmant. Und schon bald merkt sie, dass sie nicht nur Prescot vor politischen Feinden und Paparazzi schützen muss, sondern insbesondere ihr eigenes Herz vor dem unwiderstehlichen Prinzen.[Quelle: Ravensburger Verlag]

     

    Die Autorin

    Stella Tack, geb. 1995, absolvierte nach ihrem Schulabschluss eine therapeutische Ausbildung. Ihre Leidenschaft für mystische Magier, freche Feen, depressive Vampire, abenteuerlustige Zeitreisende, sexy Dämonen, und Bad Boys motivierte sie, selbst in die Computertasten zu hauen. Mit ein wenig Glück, viel Spaß und einer großen Portion Selbstironie schreibt sie seither ihre eigenen knisternden Lovestorys und actiongeladenen Romantic-Fantasy-Stoffe, mit dem sie letztendlich nicht nur sich selbst begeistern konnte. Mit „Kiss me once“, 2019 erschienen bei Ravensburger, landet sie einen Bestseller und erzielte beim Leserpreis 2019 der Lese-Community Lovelybooks in der Kategorie „Jugendbuch - Belletristik“ den 2. Platz. Mehr über die neusten Projekte, das quirlige Schreib- und Familienleben der Autorin gibt es auf www.stella-tack.com, Facebook und Instagram.[Quelle: Ravensburger Verlag]

     

    Der erste Satz

     

    >>Ich bin was?<<

    Meine Meinung

    Cover

    Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich mag die Farbe in Kombination mit dem Glitzer super gerne.

    Schreibstil

    Die Geschichte ist in einem schön flüssigem und humorvollem Schreibstil abwechselnd aus der Sicht der Protagonistin Silver und des Protagonisten Prescot geschrieben. Der Perspektivwechsel hat mir richtig gut gefallen, da ich so beide Charaktere sofort besser einschätzen konnte.

    Charaktere

    Silver ist einfach super genial. Sie ist ein Bodyguard und einfach knallhart. Außerdem ist sie schön frech und schlagfertig. Prescot ist unglaublich nett und süß. Er ist kein bisschen ein verzogener Prinz, sondern wirklich wundervoll. Er ist nicht sehr stolz auf manche Dinge, die er in der Vergangenheit getan hat und versucht sich zu ändern. Auch Ivy und Ryan spielen in diesem Band eine kleine Rolle. Die Beiden sind nach wie vor total genial und haben mich wieder sehr schnell zum Lachen gebracht. Dann lernen wir durch Prescot noch die komplette Royal Family kennen. Die Familie ist nicht so ganz ohne, aber dennoch finde ich die Charaktere an sich echt toll. Bis auf Onkel Oscar der ist einfach nur schrecklich. 

    Story

    Die Geschichte schaffte es sofort mich vollkommen in ihren Bann zu ziehen. Silver ist einfach so toll und herrlich erfrischend, sodass sie mich ab der ersten Seite vollkommen von sich überzeugen konnte. Ich liebe den Humor der Autorin total und es gibt einiges zum Lachen. Die Geschichte ist meiner Meinung nach aber nicht einfach nur eine Liebesgeschichte. Sie ist so viel mehr. Man lernt nämlich zudem noch die Schattenseiten der Royals kennen und es passieren immer wieder seltsame Dinge, die die Spannung ganz weit oben halten. Ich wollte unbedingt wissen, wer die ganzen Intrigen spinnt und muss sagen, dass ich wirklich vollkommen daneben lag. Es gibt einige Überraschungen und Schocks, viele Enthüllungen und eine Menge Intrigen. Die Liebesgeschichte an sich finde ich wirklich unheimlich süß und sie geht auch sehr ans Herz. Silver und Prescot sind einfach beide fantastisch. Und natürlich ist es super genial, dass auch Ivy, Ryan und auch Alex in der Geschichte vorkommen. Hach allein wegen den ganzen Charakteren lohnt es sich total die Geschichte zu lesen. Ich finde aber auch so, dass die Geschichte keine Sekunde langweilig wird. Es passiert immer etwas Neues oder es gibt was zu Lachen. Ich habe die Geschichte einfach vollkommen weggesuchtet. Das Ende hat mir richtig gut gefallen. Der Epilog hat dem Ganzen dann noch die Krone aufgesetzt und ist einfach super süß. 

    Mein Fazit

    "Kiss Me Twice" ist eine sehr spannende und humorvolle Liebesgeschichte. Großartige Charaktere, eine spannende Handlung und ein toller Humor machen die Geschichte für mich einfach rundum perfekt. Für mich ein ganz klares Highlight. Hier vergebe ich natürlich 5 von 5 Punkten.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Talus (ISBN: 9783426526286)

    Bewertung zu "Talus" von Liza Grimm

    Talus
    -Danni-vor 14 Tagen
    Kurzmeinung: Eine tolle Fantasy Geschichte. :)
    Eine tolle Fantasy Geschichte


    Titel: Talus - Die Hexen von Edinburgh
    Reihe: Talus; Band 1
    1 Die Hexen von Edinburgh
    Autorin: Liza Grimm
    Verlag: Knaur
    Preis: 9,99 € EBook; 12,99 € Klappenbroschur
    Erscheinungsdatum: 01.10.2020
    Seitenzahl: 352
     

    Der Inhalt

    Eine skeptische Studentin, die plötzlich einem echten Geist gegenübersteht.
    Ein begabter Tarotleger, der sich vor der Zukunft fürchtet.
    Eine junge Hexe, die ihre Begabung verflucht.
     Ein stolzer Wasserhexer, der die Wahrheit sucht.

    Sie alle haben einen Herzenswunsch - und als das sagenumwobenene Artefakt Talus auftaucht, scheint die Erfüllung ihrer größten Träume zum Greifen nah. Aber ein so mächtiger Gegenstand ruft auch böse Mächte auf den Plan. Und je näher sie Talus kommen, desto dunkler werden die Geheimnisse, die das Artefakt enthüllt. [Quelle: Knaur Verlag]

     

    Die Autorin

    Liza Grimm studierte in München Germanistik und verliebte sich währenddessen in Geschichten. Nach ihrem Studium absolvierte sie ein Volontariat bei Neobooks, inzwischen arbeitet sie als Fantasy und Science Fiction Lektorin. Wenn sie gerade nicht schreibt, twittert sie leidenschaftlich gerne über ihren Hund und dreht YouTube-Videos rund um Bücher.  [Quelle: Knaur Verlag]

     

    Der erste Satz

    Magie wird in Dunkelheit geboren.

    Meine Meinung

    Cover

    Das Cover finde ich richtig schön. Ich finde die Farben und komplette Gestaltung wirklich toll. Es ist meiner Meinung nach ein richtiger Eyecatcher.

    Schreibstil

    Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet unterschiedliche Charaktere, sodass man direkt zu Beginn mehrere Charaktere und Handlungsstränge hat. Anfangs hatte ich damit ein paar Probleme, aber nach und nach habe ich mich daran gewöhnt. Ich finde es wurde aber nochmal deutlich besser als die Handlungsstränge endlich zusammengeführt wurden. 

    Charaktere

    Erin ist Guide bei Geistertouren und liebt es den Touristen Angst einzujagen. Sie möchte irgendwann mal eigene Touren veranstalten und schreibt dafür schon fleißig ihre eigenen Gruselgeschichten. Noah ist ein Schattenleser und beherrscht das Element Wasser. Eines Tages wird er in die Fußstapfen seines Vaters treten und Ratsmitglied werden. Luzia ist eine Gebräuhexe und mit ihrer Begabung absolut unzufrieden. So wirklich talentiert ist sie im Mischen von Kräutern sowieso nicht wirklich. Kaito ist Tarotleger und bevorzugt es in der echten Welt unter den Menschen zu leben. Er ist unheimlich nett und sehr talentiert.

    Story

    Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht ganz so leicht. Erstmal war noch alles gut und der Anfang hat mir auch noch richtig gut gefallen. Als dann aber immer mehr Charaktere dazukamen und es immer mehr Handlungsstränge gibt, war ich teilweise echt verwirrt und verstand nicht so ganz, was das eine mit dem anderen zu tun hat. Zum Glück wurde es aber immer besser und irgendwann war klar, wie alles zusammenhängt. Ab da hatte ich glücklicherweise gar keine Probleme mehr und konnte vollkommen in der Geschichte versinken. Es wurde dann auch richtig spannend und ich fand es echt toll mit Erin gemeinsam ein bisschen was über Magie zu erfahren. Ich finde die gesamte Hexenwelt in der Geschichte mit den verschiedenen Hexenarten und Hexenzirkeln ist irgendwie auch mal was anderes und hat mir daher richtig gut gefallen. Es gibt auch ein paar Überraschungen und Schocks, womit ich echt überhaupt nicht gerechnet habe. Die Auflösung von allem war für mich rundum eine Überraschung und es war super interessant, wie alles zusammenhängt. Das Ende finde ich richtig fies und es ist ein absoluter Cliffhanger. Ich freue mich schon sehr auf Band 2 und bin gespannt, was Erin da so alles erleben wird.

     

    Mein Fazit

    "Talus - Die Hexen von Edinburgh" ist eine unglaublich interessante Fantasy-Geschichte. Anfangs hatte ich noch ein paar Probleme mit den vielen Charakteren und verschiedenen Handlungssträngen, es wurde aber zum Glück irgendwann besser und dann auch richtig spannend. Ich vergebe hier daher 4 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Hiding Hurricanes (ISBN: 9783426525548)

    Bewertung zu "Hiding Hurricanes" von Tami Fischer

    Hiding Hurricanes
    -Danni-vor 22 Tagen
    Kurzmeinung: Eine süße Liebesgeschichte. :)
    Eine süße Liebesgeschichte


    Titel: Hiding Hurricanes
    Reihe: Fletscher University; Band 3
    1 Burning Bridges | 2 Sinking Ships| 3 Hiding Hurricanes
    Autorin: Tami Fischer
    Verlag: Knaur
    Preis: 9,99 € EBook; 12,99 € Klappenbroschur
    Erscheinungsdatum: 01.10.2020
    Seitenzahl: 416
     

    Der Inhalt

    Tagsüber unscheinbare Studentin, abends schillernde Nachtklub-Tänzerin: Lenny James lebt ein gefährliches Doppelleben. Um ihr Geheimnis zu wahren, trägt sie tagsüber nur unförmige Männerkleider und lässt niemanden zu nah an sich heran. Das gilt ganz besonders für den Frauenschwarm Creed Parker, in den sie sich gegen ihren Willen verliebt hat.
     Als Creed eines Abends in dem Nachtklub auftaucht, in dem Lenny arbeitet, und einen privaten Tanz bei Lennys Alter Ego »Daisy« bucht, ist sie so durcheinander, dass es entgegen aller Regeln zu einem heißen Kuss kommt. Zwar erkennt Creed Lenny nicht, doch er verliebt sich in die geheimnisvolle »Daisy« und unternimmt alles, um die Tänzerin näher kennenzulernen. Und während Creed – ohne es zu ahnen – Lenny hinter ihrer Maske immer näher kommt, bahnt sich eine Katastrophe an, die ihr Leben zerstören könnte … [Quelle: Knaur Verlag]

     

    Die Autorin

    Tami Fischer wurde in Hessen geboren und ist gelernte Buchhändlerin. Mit ihren ersten beiden Romanen Burning Bridges und Sinking Ships landete sie auf der Spiegel-Bestsellerliste und für ihr Debüt erhielt sie Gold beim Lovelybooks Leserpreis 2019. Wenn sie nicht gerade an neuen Ideen arbeitet, tauscht sie sich auf Instagram (@tamifischerr) mit ihren Lesern aus und berichtet aus ihrem kreativen Alltag mit zwei Katzen und jeder Menge Büchern. [Quelle: Knaur Verlag]

     

    Der erste Satz

    Ich lehnte mich gegen die kühle, gläserne Bar.

     

    Meine Meinung

    Cover

    Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag den Sturm oben und unten die goldenen Glitzerpunkte. Zudem passt es wunderbar zu den anderen beiden Covern der Reihe.

    Schreibstil

    Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil im Wechsel aus der Sicht der Protagonistin Lenny, sowie ihrem Alter Ego Daisy und des Protagonisten Creed geschrieben. Ich finde den Perspektivenwechsel hier absolut gelungen und finde es super, dass ich so direkt einen Einblick in beide Gefühlswelten erhalten habe.

    Charaktere

    Da es sich um Band 3 handelt sind die Charaktere alle keine Unbekannten mehr. Ich freue mich sehr, dass ich nun endlich Lenny und Creed näher kennenlernen durfte. Lenny finde ich absolut super. Nach außen hin ist sie eher eine mürrische Außenseiterin, im Grunde ist sie aber doch eine echt liebenswerte Person und hat einen sehr weichen Kern. Creed finde ich auch echt cool. Er ist einfach super nett und der beste Freund von Lenny. Auch das Wiedersehen mit den anderen aus der Clique hat mir sehr gut gefallen. Ella, Savannah, Summer, Carla, Ches und Mitchell sind einfach alle total super. 

    Story

    Die Geschichte fängt erstmal eher ruhig an. Ich habe eine ganze Weile gebraucht, bis ich so richtig in der Geschichte angekommen bin. Das Wiedersehen mit der Clique war zwar sofort superschön und ich habe mich irgendwie zuhause gefühlt, aber erstmal zieht sich die Geschichte meiner Meinung nach ein wenig. Irgendwann schaffte sie es aber dann doch noch mich richtig zu packen und ich konnte vollends in der Geschichte versinken. Am besten finde ich die Entwicklungen der Charaktere, allen voran Lenny. Es ist so schön zu beobachten, was sie für eine Wandlung durchmacht. Zudem gibt es immer wieder Rückblicke von Lenny und Creed aus der Vergangenheit, was ich richtig gut fand, da man beide so einfach viel besser verstehen konnte. Irgendwann schaffte es die Geschichte auch mich richtig zu berühren und ich hatte sogar ab und zu Tränchen in den Augen. Zudem hat die Geschichte einen schönen Humor. Vor allem Carla hat es mit ihren falschen Sprichwörtern wieder sehr oft geschafft mich zum Lachen zu bringen. Sehr schön finde ich auch den Zusammenhalt der Clique, besonders gegen Ende der Geschichte. Das Ende finde ich einfach wunderschön und absolut passend. 

     

    Mein Fazit

    "Hiding Hurricanes" ist eine süße Liebesgeschichte für Zwischendurch. Anfangs ist sie noch eher ruhig und zieht sich ein wenig, später allerdings konnte ich komplett in der Geschichte versinken und sie berührt sehr. Ich vergebe hier daher 4 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Crescent City 1 – Wenn das Dunkel erwacht (ISBN: 9783423762960)

    Bewertung zu "Crescent City 1 – Wenn das Dunkel erwacht" von Sarah J. Maas

    Crescent City 1 – Wenn das Dunkel erwacht
    -Danni-vor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Wow eine wahnsinnig geniale Geschichte. :)
    Wow - einfach genial

     


    Titel: Crescent City - Wenn das Dunkel erwacht
    Reihe: Crescent City; Band 1
    1 Wenn das Dunkel erwacht
    Autorin: Sarah J. Maas
    Verlag: dtv
    Preis: 16,99 € EBook; 22,- € Hardcover
    Erscheinungsdatum: 18.09.2020
    Seitenzahl: 928
     

    Der Inhalt

    Magie, Musik – und tödliche Gefahren: Die junge Bryce Quinlan, Halb-Fae und Halb-Mensch, genießt jedes Vergnügen, das Crescent Citys Nächte zu bieten haben. Doch dann wird ihre beste Freundin Danika von einem Dämon brutal ermordet – und für Bryce bricht die ganze Welt zusammen.

    Als der Dämon zwei Jahre später erneut zuschlägt, wird Bryce gegen ihren Willen in die Ermittlungen hineingezogen und muss mit Hunt Athalar zusammenarbeiten. Einem Engel, der als gewissenloser Auftragsmörder berüchtigt ist, – und mit dem sich Bryce auf ein Spiel mit dem Feuer einlässt.

    Während die beiden der Spur des Dämons tief in die Unterwelt der Stadt folgen, entdecken sie eine bösartige Macht, die ganz Crescent City in Schutt und Asche legen könnte … [Quelle: dtv Verlag]

     

    Die Autorin

    Bereits mit 16 schrieb Sarah J. Maas den ersten Entwurf ihrer Erfolgsreihe ›Throne of Glass‹. Ihre Bücher wurden in 36 Sprachen übersetzt. Sie lebt mit ihrer Familie in Pennsylvania. [Quelle: dtv Verlag]

     

    Der erste Satz

    Ein Wolf lungerte vor der Galerie.

    Meine Meinung

    Cover

    Das Cover finde ich einfach wunderschön. Ich liebe die gesamte Gestaltung. Den farbigen Buchschnitt und wenn man das Buch aufschlägt ist da noch ein wunderschönes Bild und eine Karte.

    Schreibstil

    Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Erzählerperspektive geschrieben. Diese begleitet immer wieder verschiedene Charaktere, am meisten jedoch die Protagonistin Bryce. Zudem ist die Geschichte in vier Teile unterteilt. Ich finde es schön, dass man durch die Perspektive von vielen Charakteren viele verschiedene Sichtweisen und Geschehnisse mitbekommt.

    Charaktere

    Bryce ist einfach genial. Zu Beginn noch eher eine Partymaus, lernt man sie im Laufe der Geschichte von vielen Seiten kennen und lieben. Sie ist mir immer mehr ans Herz gewachsen. Hunt war mir anfangs sehr suspekt, aber auch er ist mir immer mehr ans Herz gewachsen. Am meisten mochte ich allerdings Lehabah, einen kleinen Feuerkobold und Ruhn, den Fae-Prinzen. Es gibt einfach wahnsinnig viele Charaktere in der Geschichte. Ich finde ihr solltet sie definitiv alle unvoreingenommen kennenlernen und daher werde ich nicht mehr zu den Charakteren sagen. 

    Story

    Wow wow wow - was für eine Geschichte. Ich bin immer noch total aufgewühlt und sprachlos. Zu Beginn ist die Geschichte unglaublich anstrengend zu lesen und man muss sich echt richtig konzentrieren. Es werden erstmal alle möglichen Hierarchien und Wesen erklärt. Mir waren das erstmal zu viele Informationen, wo ich gefühlt ganz schnell wieder die Hälfte vergessen hatte. Aber ich finde es ist überhaupt nicht schlimm, wenn man ein paar Dinge vergisst, man kann die Geschichte dennoch wunderbar weiterlesen, auch ohne die vielen Informationen. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten wurde die Geschichte nach und nach immer spannender. Es gibt so viele Geheimnisse, die unbedingt gelöst werden wollen. Ich verdächtigte einfach jeden und lag doch meilenweit daneben. Irgendwann hatte die Geschichte eine absolute Sogwirkung auf mich und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Es wurde unglaublich spannend und schockierend. Mein Herz wurde mehrmals gebrochen und wieder zusammengesetzt. Ich glaube ich habe mit offenstehendem Mund gelesen und konnte es einfach nicht glauben. Diese geballte Ladung Spannung und die vielen Schocks machen den langwierigen Anfang definitiv mehr als wett. Zudem entwickelt sich auch eine unglaublich süße Liebesgeschichte und die Charaktere wachsen einem mit jeder Seite mehr ans Herz. In der Geschichte gibt es einfach alles - was zu weinen, was zu lachen, was fürs Herz und so viel Unglaubliches, dass ich gar nicht mehr zählen konnte. Und dann kam der Show-down und ich war einfach nur fassungslos. Als endlich alles aufgelöst wurde, war ich echt schockiert. Ich habe vielleicht mit einigem gerechnet, aber definitiv nicht damit. Das Ende hat mir richtig gut gefallen und ich bin echt froh darüber, wie die Geschichte ausgegangen ist.

    Mein Fazit

    "Crescent City - Wenn das Dunkel erwacht" ist eine unglaublich fesselnde und spannende Fantasy-Geschichte mit vielen verschiedenen Wesen. Wo die Geschichte am Anfang noch eher anstrengend ist, ist sie später einfach nur noch geballte Spannung und macht den Beginn dadurch mehr als wett. Es gibt eine Menge Überraschungen und Schocks und geht zudem noch sehr ans Herz. Für mich hat die Geschichte einfach alles zu bieten und ist daher ein echtes Highlight. Ich vergebe hier natürlich die volle Punktzahl x unendlich.

    Kommentare: 5
    4
    Teilen
    Cover des Buches Secret Academy (ISBN: 9783846601068)

    Bewertung zu "Secret Academy" von Valentina Fast

    Secret Academy
    -Danni-vor einem Monat
    Kurzmeinung: Super spannend und einfach genial. :)
    Super spannend und einfach genial


    Titel: Secret Academy - Verborgene Gefühle
    Reihe: Secret Academy; Band 2
    1 Verborgene Gefühle| 2 Gefährliche Liebe
    Autorin: Valentina Fast
    Verlag: One
    Preis: 6,99 € EBook; 17,- € Hardcover
    Erscheinungsdatum: 30.09.2020
    Seitenzahl: 444
     

    Der Inhalt

    Ein kurzes, warmes Lächeln huschte über seine Lippen. Eines, das noch nie für mich bestimmt gewesen war. »Jeder braucht einen würdigen Gegner. Du bist meiner.«

    Als angehende Agentin der Londoner Secret Academy – einer Schule für Menschen mit außergewöhnlichen Begabungen – steht die 19-jährige Alexis im Dienst der Krone. Als sie jedoch erfährt, dass ihre kleine Schwester entführt wurde, wirkt auf einmal jeder in ihrem Umfeld verdächtig. Alexis kann niemandem mehr trauen. Nicht ihrem Mitschüler Dean, und erst recht nicht dem Neuen, der Ärger magisch anzuziehen scheint. Doch als ihr klar wird, dass es um mehr als die Rettung ihre Schwester geht, muss sie sich entscheiden. Für die Pflicht – oder für ihr Herz. [Quelle: One Verlag]

     

    Die Autorin

    Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt, die »Royal«-Reihe, wurde innerhalb weniger Wochen zum E-Book-Bestseller. Bei ONE veröffentlicht sie nun eine neue Dilogie!  [Quelle: One Verlag]

     

    Der erste Satz

    >>Lexiiiiii.<< Meine kleine Schwester Cassie zog meinen Spitznamen flehentlich lang.

    Meine Meinung

    Cover

    Das Cover finde ich richtig schön. Ich mag die Farben in Kombination mit der schattenhaften Frau sehr gerne. 

    Schreibstil

    Die Geschichte ist in einem schön flüssigen und locker leichtem Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Alexis geschrieben. Einen Perspektivwechsel gibt es in der Geschichte nicht, was mich aber nicht gestört hat, da so die Spannung einfach viel höher ist.

    Charaktere

    Alexis ist eine sehr ehrgeizige Person und will unbedingt die Beste ihrer Klasse sein. Sie tut alles für ihre kleine Schwester Cassie und ist eine echte Kämpferin. Alexis war mir auf Anhieb sympathisch. Ihr Klassenkamerad und größter Konkurrent Dean ist ein Weiberheld und lässt absolut nichts anbrennen. Auch Dean mag ich unheimlich gerne. Der Neue namens Adam hat ein großes Geheimnis, weshalb ihm keiner aus seiner Klasse so richtig trauen will. Vor allem nicht Alexis. Adam ist wirklich super geheimnisvoll und es ist sofort klar, dass er etwas verbirgt. Ich mochte ihn dennoch von der ersten Sekunde an.

    Story

    Was für eine mega geniale Geschichte. Ich bin immer noch absolut sprachlos und geschockt. Die Geschichte beginnt eher ruhig und ich war mir noch nicht so richtig sicher, was mich erwarten wird. Aber nach und nach wurde die Geschichte immer spannender und spannender. Ab einem gewissen Punkt hat die Geschichte einen unglaublichen Suchtfaktor. Ich habe komplett mit gefiebert, gehofft, gelitten und es war einfach ein unglaubliches Gefühlschaos. Ich habe einfach jeden des Bösen verdächtigt und konnte absolut keinem mehr trauen. Alle 5 Sekunden hatte ich eine neue Theorie und einen neuen Verdächtigen. Die Enthüllung war dann trotzdem ein absoluter Schock. Ich kann das alles kaum beschreiben ohne das ich zu viel verrate. Ich finde die Geschichte einfach rundum perfekt. Es gibt wahnsinnig tolle Charaktere, ein wirklich tolles Setting in Form von einer Akademie für Menschen mit Begabungen und eine Menge Überraschungen und Schocks. Zudem bahnt sich noch eine wirklich süße kleine Liebesgeschichte an. Das Ende hat es unglaublich in sich und ich bin noch immer total aufgewühlt. Ich finde das ist schon ein kleiner fieser Cliffhanger. Ich kann es kaum erwarten, dass Band 2 erscheint.

    Mein Fazit

    "Secret Academy - Verborgene Gefühle" ist eine geniale Akademie-Geschichte mit Suchtfaktor. Mit großartigen Charakteren, tollem Setting und einer Menge Überraschungen und Schocks überzeugte mich die Geschichte auf ganzer Linie. Ich vergebe hier die volle Punktzahl x unendlich.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Always and forever, Lara Jean (ISBN: 9783423627078)

    Bewertung zu "Always and forever, Lara Jean" von Jenny Han

    Always and forever, Lara Jean
    -Danni-vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine süße Liebesgeschichte für Zwischendurch. :)
    Eine süße Liebesgeschichte für Zwischendurch

     Titel: Always and forever, Lara Jean
    Reihe: Lara Jean; Band 2
    1 To all the boys I've loved before | 2 P.S. I still love you| 3 Always and forever, Lara Jean
    Autorin: Jenny Han
    Verlag: dtv
    Preis: 10,99 € EBook; 10,95 € Taschenbuch
    Erscheinungsdatum: 23.08.2019
     Seitenzahl: 336

     

    Der Inhalt

    Liebe oder College? Du musst dich entschieden, Lara Jean

    Lara Jeans letztes Highschool-Jahr könnte nicht besser verlaufen: Sie ist bis über beide Ohren in ihren Freund Peter verliebt, ihr Vater heiratet endlich die Nachbarin Ms Rothschild und Lara Jeans Schwester Margot wird den Sommer über nach Hause kommen. Doch während Lara Jean mit Feuereifer bei den Hochzeitsvorbereitungen hilft, zeichnen sich Veränderungen am Horizont ab. Sie muss große Entscheidungen treffen: Welches College soll sie besuchen, und was bedeutet das für ihre Beziehung mit Peter? Bald wird Lara Jean ihr Zuhause und ihre Familie verlassen müssen – und vielleicht auch ihre erste Liebe? [Quelle: dtv Verlag]

     

    Die Autorin

    Jenny Han ist in Richmond, Virginia, geboren und aufgewachsen. Sie hat eine Vorliebe für Kuchen, Scrabble und Hip-Hop-Musik und lebt in New York City. Ihre Bücher sind Weltbestseller und viele wurden erfolgreich verfilmt, so die berühmte Lara-Jean-Trilogie. [Quelle: dtv Verlag]

     

    Der erste Satz

    Am liebsten beobachte ich Peter, wenn er es nicht merkt. 

    Meine Meinung

    Cover

    Das Cover finde ich echt schön. Ich mag die Schrift und Farben total gerne. Ich finde es wirkt alles sehr harmonisch.

    Schreibstil

    Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Lara Jean geschrieben. Da ich direkt vorher Band 2 gelesen habe, war ich an den Schreibstil schon gewöhnt und die extrem bildlichen Beschreibungen haben mich daher diesmal überhaupt nicht gestört.

    Charaktere

    Lara Jean wird langsam erwachsen, ist aber immer noch etwas kindlich. Ich mag sie nach wie vor unheimlich gerne. Ihre süße und vielleicht etwas naive Art ist irgendwie angenehm. Ihre große Schwester Margot ging mir in dieser Geschichte ein wenig auf die Nerven. Ich konnte sie zwar auf der einen Seite schon verstehen, aber ich fand ich Verhalten manchmal echt unmöglich. Die kleine Kitty ist frech wie eh und je und ein kleiner Wirbelwind. Peter finde ich nach wie vor einfach super toll. Er ist ein absoluter Strahlemann und bringt mit seinem Lächeln alle Herzen zum Schmelzen.

    Story

    Diesmal zieht sich die Geschichte anfangs überhaupt nicht und geht direkt ans Herz. Sie schaffte es bereits auf den ersten Seiten mich sofort zu berühren. Dadurch, dass ich direkt vorher Band 2 gelesen habe, fiel mir der Einstieg denke ich auch viel leichter als bei den beiden vorherigen Bänden. Die Charaktere finde ich nach wie vor unglaublich toll und ich werde sie unheimlich vermissen. Lara Jean und Peter sind so süß zusammen. Es gibt aber auch ein zwei traurige Dinge in der Geschichte und mein Herz wurde mehr als einmal gebrochen. Ich habe sehr mit den Charakteren mitgelitten und gehofft. Es gibt aber zwischendurch auch mal wieder ein paar Seiten, wo es eher ruhiger ist und die Geschichte sich ein klein wenig zieht. Dennoch ließ sie sich sehr gut lesen und die Liebesgeschichte ist wirklich zuckersüß. Das Ende ist auf der einen Seite wirklich wunderschön, auf der anderen Seite hat mir aber auch irgendwas gefehlt. Vielleicht wäre ein Epilog aus der Zukunft noch ein guter Abschluss gewesen. Sowas in der Art hat mir wirklich gefehlt. Dennoch echt schade, dass die Geschichten über Lara Jean und Peter nun vorbei sind.

    Mein Fazit

    "Always and forever, Lara Jean" ist eine zuckersüße Liebesgeschichte für zwischendurch. Die Charaktere sind einfach toll und die Liebesgeschichte geht sehr ans Herz. Das Ende ist zwar wunderschön, aber mir hat da irgendwie noch was gefehlt. Hier vergebe ich 4 von 5 Punkten.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches P.S. I still love you (ISBN: 9783446256385)

    Bewertung zu "P.S. I still love you" von Jenny Han

    P.S. I still love you
    -Danni-vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine süße Liebesgeschichte für Zwischendurch. :)
    Eine süße Liebesgeschichte für Zwischendurch


    Titel: P.S. I still love you
    Reihe: Lara Jean; Band 2
    1 To all the boys I've loved before | 2 P.S. I still love you| 3 Always and forever, Lara Jean
    Autorin: Jenny Han
    Verlag: dtv
    Preis: 10,99 € EBook; 10,95 € Taschenbuch
    Erscheinungsdatum: 31.01.2019
    Seitenzahl: 336
     

    Der Inhalt

    Jetzt geht es um echte Gefühle!

    Die 16-jährige Lara Jean hält ihre Gefühle gern unter Verschluss. Sie hatte auch nie ernsthaft vor, sich in den gut aussehenden Peter zu verlieben; ihre Beziehung sollte nur vorgetäuscht sein, um seine Exfreundin eifersüchtig zu machen. Aber dann kommt es zu einem unverhofften Kuss zwischen Lara Jean und Peter und sie werden tatsächlich ein Paar, peinlich nur, dass sie bei diesem Kuss im Whirlpool gefilmt werden. Dass das Video plötzlich in der ganzen Schule kursiert: ein Desaster. Und dann taucht auch noch ein alter Freund von Lara Jean auf, der die Liebeswirren perfekt macht. Kann man eigentlich in zwei Jungen gleichzeitig verliebt sein? [Quelle: dtv Verlag]

     

    Die Autorin

    Jenny Han ist in Richmond, Virginia, geboren und aufgewachsen. Sie hat eine Vorliebe für Kuchen, Scrabble und Hip-Hop-Musik und lebt in New York City. Ihre Bücher sind Weltbestseller und viele wurden erfolgreich verfilmt, so die berühmte Lara-Jean-Trilogie. [Quelle: dtv Verlag]

     

    Der erste Satz

    Lieber Peter,

    es sind erst fünf Tage, aber ich vermisse dich, als wären schon fünf Jahre vergangen.

     

    Meine Meinung

    Cover

    Das Cover finde ich sehr schön. Ich mag die Farben und die Schrift total gerne.

    Schreibstil

    Die Geschichte ist in einem schön flüssigen Schreibstil aus der Sicht der Protagonistin Lara Jean geschrieben. Anfangs fand ich den Schreibstil noch etwas anstrengend, weil wirklich alles haargenau beschrieben wird. Ich habe mich mit der Zeit aber daran gewöhnt und irgendwann sind mir die vielen Details gar nicht mehr so aufgefallen.

    Charaktere

    Lara Jean ist eine kleine Romantikerin und sehr verträumt. Sie ist einfach unheimlich sympathisch mit ihrer leicht naiven Art und ist mir sehr ans Herz gewachsen. Ihre große Schwester Margot spielte in diesem Buch nicht mehr so eine große Rolle, aber sie ist mir zumindest schon mal etwas sympathischer als im ersten Band. Die kleine Schwester Kitty finde ich super süß, aber auch unglaublich anstrengend. Peter finde ich einfach nur toll. Er ist süß, nett und unglaublich heiß (ja, ich habe den Schauspieler aus dem Film im Kopf. :D). John mag ich auch sehr gerne. Er ist ebenfalls unglaublich nett und süß. 

    Story

    Die Geschichte beginnt eher ruhig und ich hatte anfangs ein paar Probleme rein zu finden. Der Schreibstil ist unglaublich detailreich und ich empfand das anfangs noch als sehr anstrengend. Ich fühlte mich beim Lesen so, als würde mich ununterbrochen jemand volllabern. Dadurch zieht sich die Geschichte am Anfang ein wenig und ich musste mich an manchen Stellen ganz schön zwingen weiterzulesen. Dennoch muss ich sagen, dass es auch zu Beginn interessante Dinge in der Geschichte gibt. Zumindest als die Geschichte mit dem Whirlpool überall auftaucht, aber irgendwie hat es sich trotzdem ein wenig gezogen. Ich bin unglaublich froh, dass das dann aber schlagartig vorbei war und irgendwann kam der Punkt, wo ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Auf einmal hat mich auch der Schreibstil kein bisschen mehr gestört. Ich mag die Charaktere einfach so unglaublich gerne und irgendwie wird die Geschichte auch immer schöner. Irgendwann ging sie mir auch richtig ans Herz. Lara Jean und Peter sind einfach zu süß. Als dann auch noch John ins Spiel kommt ist Herzschmerz vorprogrammiert. Oh man ich habe echt unglaublich mit den Charakteren gelitten. Das Ende hat mir dann richtig gut gefallen und ich bin wirklich unglaublich froh über diesen Ausgang. Ich freue mich sehr auf Band 3 und bin gespannt, was mich da noch so erwartet. 

    Mein Fazit

    "P.S. I still love you" ist eine sehr süße und schöne Liebesgeschichte. Zu Anfang hatte ich so meine Probleme mit dem Schreibstil und die Geschichte zieht sich ein wenig. Irgendwann konnte ich das Buch aber nicht mehr aus der Hand legen und habe sehr mit den Charakteren mit gefiebert. Eine wirklich schöne Geschichte für zwischendurch. Hier vergebe ich 4 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Jugendbücher, Liebesromane, Science-Fiction, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks