19Ostseekind77

  • Mitglied seit 07.11.2016
  • 53 Bücher
  • 28 Rezensionen
  • 46 Bewertungen (Ø 4.48)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne30
  • 4 Sterne10
  • 3 Sterne4
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Der geheime Zirkel I, Gemmas Visionen (ISBN: 9783423716833)

    Bewertung zu "Der geheime Zirkel I, Gemmas Visionen" von Libba Bray

    Der geheime Zirkel I, Gemmas Visionen
    19Ostseekind77vor 6 Monaten
    Cover des Buches Wolkenschloss (ISBN: 9783839841624)

    Bewertung zu "Wolkenschloss" von Kerstin Gier

    Wolkenschloss
    19Ostseekind77vor 6 Monaten
    Cover des Buches In eisiger Nacht (ISBN: 9783404176212)

    Bewertung zu "In eisiger Nacht" von Tony Parsons

    In eisiger Nacht
    19Ostseekind77vor 6 Monaten
    Cover des Buches Eingeschlossene Gesellschaft (ISBN: 9783844528350)

    Bewertung zu "Eingeschlossene Gesellschaft" von Jan Weiler

    Eingeschlossene Gesellschaft
    19Ostseekind77vor 6 Monaten
    Cover des Buches 3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels (ISBN: 9781973333234)

    Bewertung zu "3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels" von Rose Snow

    3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels
    19Ostseekind77vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ab der ersten Seite taucht man in die magische Welt des Blutadels ein, fantastisch.
    3 Lilien - Das erste Buch des Blutadels

    Inhalt:
    Seit Monaten wartet die 17-jährige Lorelai darauf, dass die alte Gabe des Blutadels bei ihr erwacht – wobei sie nicht mal ihrer besten Freundin von ihrer magischen Abstammung erzählen darf. Denn die Gesetze des Blutadels sehen vor, das geheime Wissen unter keinen Umständen mit Außenstehenden zu teilen. Doch das erweist sich als äußerst schwierig, als Lorelai den verwegenen Vitus kennenlernt. Zwischen ihnen knistert es gewaltig - und während Lorelai noch mit ihren Gefühlen kämpft, haben die Probleme gerade erst angefangen


    Meinung:
    Das erste Buch des Blutadels ist eine fantastische Geschichte mit magischem Charme.  Schon das Cover besticht mit seiner mystischen Glanzoptik.
     Die Charaktere sind sehr bildlich und sympatisch dargestellt. Der Schreibstil der Autorinnen ist fließend und lässt sich sehr gut lesen. Die einzelnen Paragraphen vor den Kapiteln lassen den Leser schnell in die Welt des Blutadels eintauchen.  Die Geschichte wird aus der Perpektive von Lorelai erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Im Laufe der Geschichte wird es immer spannender und man kann das Buch kaum noch aus der Hand legen. Es bleibt bis zum Schluß spannend und macht Lust auf mehr.

    Fazit:
    Eine Geschichte die den Leser in die Welt des Blutadels entführt, absolut lesenswert.

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    Cover des Buches Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg (ISBN: 9783869523569)

    Bewertung zu "Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg" von Jenny Colgan

    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    19Ostseekind77vor 3 Jahren
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg von Jenny Colgan

    Gelesen von Vanida Karun

    Erschienen bei Osterwold audio

    Inhalt:

    Endlich hat der Sommer an Cornwalls Küste Einzug gehalten, und Polly Waterford könnte nicht glücklicher sein: Ihre kleine Bäckerei läuft blendend, und zusammen mit Huckle, der Liebe ihres Lebens, genießt sie die lauen Abende in dem Hafenstädtchen Mount Polbearne, das inzwischen zu ihrer Heimat geworden ist. Doch plötzlich ist die Bäckerei in Gefahr, denn die alte Besitzerin stirbt. Außerdem fällt es Huckle schwer, seine Vergangenheit in Amerika gänzlich hinter sich lassen, zu oft holt sie ihn ein. Und während Polly Mehl siebt, Teig knetet und Brot backt, bangt sie um ihre Zukunft …


    Meinung:

    Ich glaube ich habe noch nie so lange an einem einzigen Hörbuch gehangen. Die Geschichte zieht sich ziemlich in die Länge und ist sehr flach erzählt.  Ich war wirklich enttäuscht, von diesem Teil der kleinen Strandbäckerei.  Die Dialoge ziehen sich endlos.

    Vanida Karun liest trotz der etwas kitschigen abzusehenden Geschichte sehr.

    Fazit: Wem der erste Teil dieser Reihe gefallen hat, wird hier etwas enttäuscht.

    Kommentieren0
    45
    Teilen
    Cover des Buches Ostwind Die Filmhörspiele 1 + 2 (ISBN: 9783844526967)

    Bewertung zu "Ostwind Die Filmhörspiele 1 + 2" von Kristina Magdalena Henn

    Ostwind Die Filmhörspiele 1 + 2
    19Ostseekind77vor 3 Jahren
    Ostwind - Die Filmhörspiele 1+2

    Ostwind -  Die Filmhörspiele 1+2 erschienen bei der Hörverlag
    Gelesen von Originalstimmen des Films

    Inhalt:
    Mikas erster Aufenthalt bei ihrer strengen Großmutter auf dem Gestüt Kaltenbach sollte eigentlich eine Strafe fürs Sitzenbleiben sein. Doch im Stall findet Mika den wilden Hengst Ostwind – und stellt überrascht fest, dass sie die Sprache der Pferde versteht. Jetzt setzt sie alles daran, Ostwind zu bändigen ...

    Als Mika mit ihrer besten Freundin Fanny in den nächsten Schulferien nach Kaltenbach zurückkehrt, stellt sich heraus, dass das Gut kurz vor der Pleite steht. Zudem entdeckt Mika Wunden an Ostwinds Bauch. Was haben der benachbarte Pferdehof und der Junge Milan damit zu tun?

    Meinung:
    Wir haben dieses Hörbuch im Juli bei der Aktion "Sound der Bücher" gewonnen und meine Tochter war total begeistert, als absoluter Ostwind-Fan wurde das Hörbuch sofort für die lange Autofahrt in den Urlaub auf den MP3 Player gespielt. Natürlich haben wir die Bücher und auch die Filme zu diesem Hörbuch bereits gelesen bzw. gesehen.
    Durch die Originalstimmen ist das Hörbuch sehr gut umgesetzt und man weiß sofort wer spricht. Auch die Musik ist passend gewählt. Die Erzählerstimme passt perfekt und wirkt nicht störend. Man sieht die Handlungen und Orte quasi vor sich.

    Fazit:
    Ein Muss für alle Ostwind-Fans! Absolut hörenswert

    Kommentieren0
    50
    Teilen
    Cover des Buches Mord nach Drehbuch (ISBN: 9783746626413)

    Bewertung zu "Mord nach Drehbuch" von Jean G. Goodhind

    Mord nach Drehbuch
    19Ostseekind77vor 3 Jahren
    Mord nach Drehbuch

    Inhalt:
    Mord am Set

    In Bath wird ein Film über Jane Austen gedreht. Hotelbesitzerin Honey Driver, ihre Mutter und ihre Tochter spielen als Statisten darin mit. Als die launische Hauptdarstellerin ermordet wird, gerät Honey unter Mordverdacht und muss ihre Unschuld beweisen.

    Meinung:
    Im vierten Fall von Honey Driver, der Verbindungsperson zwischen dem Hotelfachverband und der Polizei, wird Honey selbst gleich zu Anfang zur Verdächtigen in einem Mordfall. Das ganze mit historischer Kulisse in einem Kostümfilm ala Jane Austen. Wie immer kommt der britische Humor nicht zu kurz. Die verschiedenen Verstrickungen im Buch lassen die Story zu keiner Zeit langweilig werden. Honey und Steve Doherty ermitteln und stoßen nach und nach auf interessante Verbindungen. Wie immer ist der Schreibstil der Autorin fließend und läßt sich sehr gut lesen. Durch die detailgetreue Beschreibung der Personen und Orte, sieht man alles gut vor sich. Wie auch schon bei den Vorgänger-Romanen dieser Krimi-Reihe spritzt nicht allzu viel Blut, aber für mich reicht es.

    Fazit:
    Leichter Krimi mit sympatischen Charakteren und einer ordentlichen Mischung britischen Humors.

    Kommentieren0
    32
    Teilen
    Cover des Buches Mord zur Geisterstunde (ISBN: 9783746626161)

    Bewertung zu "Mord zur Geisterstunde" von Jean G. Goodhind

    Mord zur Geisterstunde
    19Ostseekind77vor 3 Jahren
    Mord zur Geisterstunde

    Inhalt:
    Geisterstunde in Bath

    Bei einem Geisterspaziergang durch Bath verschwindet Lady Templeton-Jones. Wurde die alte Dame von einem bösen Geist ermordet? Bald stellt sich heraus, dass die Lady gar keine Lady war und auch noch andere Geheimnisse hatte. Ein neuer Fall für Honey Driver und Steve Doherty, das charmante Raubein, in dem es um falsche Adelstitel und Antiquitäten ganz besonderer Art geht.

    Meinung:
    Der dritte Fall für Honey Driver, der sympatischen Verbindungsperson zwischen dem Hotelfachverband und der Polizei startet mit einem Geisterspaziergang und dem sympatischen Dauerhotelgast Mary-Jane.
    Der Schreibstil ist wie auch in den ersten beiden Fällen sehr flüssig und läßt sich gut lesen. Die Story wird in einem rasanten Tempo erzählt und ruck-zuck ist man Mittendrin im Geschehen. Die Spannung bleibt bis zum Schluß bestehen, denn erst dann kann man die gesammelten Puzzlestückchen zusammensetzen. Natürlich knistert es wieder zwischen Inspector Steve Doherty und Honey Driver und auch der englische Humor kommt hier nicht zu kurz. Wer es nicht ganz so blutig mag kommt hier voll auf seine Kosten.

    Fazit:
    Honey Driver ermittelt...... immer wieder gerne!

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Cover des Buches Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge (ISBN: 9783471351475)

    Bewertung zu "Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge" von Ruth Hogan

    Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge
    19Ostseekind77vor 3 Jahren
    Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

    Inhalt:
    Jeder Gegenstand, den Anthony Peardew auf der Straße findet, hat eine Geschichte. Er sammelt und archiviert sie alle in seinem gediegenen viktorianischen Haus und plant, sie eines Tages an ihre ursprünglichen Besitzer zurückzugeben. Denn er selbst sieht sich nur als Hüter der verlorenen Dinge. Vor Jahren hat er selbst etwas verloren, das er seitdem auf seinen Streifzügen sucht: ein Schmuckstück. Es gehörte seiner großen Liebe, und das Medaillon verbindet sie noch immer mit ihm. Anthony muss diese besondere Aufgabe jedoch an seine Erbin Laura weitergeben, ohne ihr von dem großen Geheimnis erzählt zu haben, das seine Sammlung umgibt.

    Meinung:
    Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge ist eine wirklich warmherzige Geschichte mit magischem Charme. Die Charaktere sind sehr bildlich und sympatisch dargestellt. Die Autorin läßt die verschiedenen Geschichten ineinanderfließen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat. Man findet schnell seine "Lieblinge". Bei mir waren das, Bomber und Eunice, die schnell von Chef und Angestellte zu besten Freunden für ein Leben werden. Die Geschichte ist abwechsungsreich und auch wenn sehr viele Personen und Fundstücke darin vorkommen hatte ich einen guten Überblick. Durch die vielen Rückblicke konnte man auch das Handeln und Verhalten der Charaktere verstehen.
    Am Anfang fragte ich mich immer wieder, was denn der Sinn dieser Geschichte sein sollte, am Ende wusste ich es. Eine Geschichte die das Herz berührt, über Finden und Verlieren und das nicht nur von Dingen.

    Fazit:
    Eine Geschichte zwischen Magie und Realität, absolut lesenswert.

    Kommentieren0
    11
    Teilen

    Über mich

    Instagram @ostseekind_steph
    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Biografien, Klassiker, Kinderbücher, Liebesromane, Romane, Fantasy, Krimis und Thriller, Historische Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks