Aleshanees avatar

Aleshanee

  • Mitglied seit 31.01.2013
  • 187 Freund*innen
  • 2.047 Bücher
  • 1.339 Rezensionen
  • 2.021 Bewertungen (Ø 4,11)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne883
  • 4 Sterne692
  • 3 Sterne294
  • 2 Sterne80
  • 1 Stern72
Sortieren:
Cover des Buches Der Schattenfürst (ISBN: 9783499246258)

Bewertung zu "Der Schattenfürst" von Bernard Cornwell

Der Schattenfürst
Aleshaneevor 4 Stunden
Kurzmeinung: Eine ganz tolle und abwechslungsreiche Fortsetzung über die Mythen um Artus und Merlin
Cover des Buches Die Hausboot-Detektei - Tödlicher Genuss (ISBN: 9783596706709)

Bewertung zu "Die Hausboot-Detektei - Tödlicher Genuss" von Amy Achterop

Die Hausboot-Detektei - Tödlicher Genuss
Aleshaneevor 2 Tagen
Kurzmeinung: Unterhaltsam, witzig und mit viel Schwung erzählt! Trotz vieler Figuren wirkt es nicht überladen und hat großen Spaß gemacht :)
Spannende Unterhaltung!

Es beginnt mit einer etwas skurrilen Gerichtsverhandlung wegen dem ungestümen Verhalten von Maddies jüngerer Schwester. Maddie (31) ist nicht wirklich einsichtig und bekommt ein Anti-Agressionstraining aufgebrummt - und darf sich gleichzeitig von ihrem eigenen Job als Trainerin für Krav Maga verabschieden.
Da kommt ihr das Angebot des älteren Ex-Polizisten Arie ganz recht, wobei sie nicht weiß, wieso sie für diesen Job prädestiniert sein soll...

Arie hat ein Hausboot geerbt, auf das er sich verkriecht, um seinem alten Leben aus dem Weg zu gehen. Die Ermittlerarbeit lässt ihn allerdings nicht los und sein Plan, eine eigene Detektei zu gründen, scheint aufzugehen! Er hat eine bunte Truppe versammelt, mit der er zusammenarbeiten will und die alle etwas gemeinsam haben: sie sind vorbestraft.

Die Charaktere sind alle kleine schräge Vögel und wirken im Zusammenspiel einfach nur witzig. Auch wenn es manchmal knirscht und ein wenig brodelt, finden sie zusammen und entwickeln eher eine Freundschaft als Kollegentum.
Neben Maddie ist auch Jan mit von der Partie - ehemals Beamter, ehemals eine Frau.
Außerdem Jack Addington, der stets gut gelaunte Engländer und Charmeur der Truppe
Schließlich auch noch Elin. Eine Krimiautorin, die unter Liebeskummer und einer Schreibblockade leidet.
Wie das Eichhörnchen auf dem Cover ins Spiel kommt, verrate ich hier nicht :)

Ihr erster Kunde ist ein angesehener Chefkoch. Er tritt in einen Wettstreit für Maarten van Lockhorst, einem unangenehmen, aber extrem reichen Zeitgenossen. Die Hochzeit seiner Tochter steht bevor und er lässt zwei der besten Caterer gegeneinander antreten, um einen von ihnen den großen Auftrag zu übergeben, für die kulinarische Untermalung zu sorgen.
Dieser Konkurrenzkampf hat ungeahnte, böse Folgen, denn obwohl es erstmal darum geht, die Konkurrenz auszuspionieren, wird schon bald eine Leiche gefunden.

Die Autorin schreibt auf sehr lockere, leichte Art und weiß gut zu unterhalten. Obwohl hier so viele Figuren vertreten sind, schafft sie es, jeden Charakter mit genug Präsenz zu zeigen, dass man sich gut einfühlen und ein Bild machen kann. Dadurch wirkt es auch gar nicht überfrachtet, sondern entwickelt eine unterhaltsame und abwechslungsreiche Dynamik.

Es gibt witzige Ideen was die Ermittlungen betrifft, aber auch berührende Momente, wenn es um die persönlichen Probleme geht. Gerade Maddie und Jan haben mit der Ablehnung ihrer Eltern zu kämpfen, was bei Maddie mit ihrer Schwester zu tun hat, deren geistige Fähigkeiten nicht vollständig entwickelt sind, während Jans Eltern ihn noch immer als Tochter sehen.

Ein erfrischender Detektivroman mit kulinarischem Hintergrund und dem Charme der Amsterdamer Kulisse.

Weltenwanderer

Cover des Buches Das Wolkenschiff - Aufbruch nach Südpolaris (ISBN: 9783845830322)

Bewertung zu "Das Wolkenschiff - Aufbruch nach Südpolaris" von Vashti Hardy

Das Wolkenschiff - Aufbruch nach Südpolaris
Aleshaneevor 5 Tagen
Kurzmeinung: 4.5 Sterne für ein sehr spannendes, außergewöhnliches Abenteuer, das sicher nicht nur Kindern gefällt!
Cover des Buches Der Meister und Margarita (ISBN: 9783730609125)

Bewertung zu "Der Meister und Margarita" von Michail Bulgakow

Der Meister und Margarita
Aleshaneevor 9 Tagen
Kurzmeinung: Eine äußerst skurrile Geschichte über den Besuch des Satans im Moskau der 30er Jahre
Cover des Buches The Fort (ISBN: 9783407758996)

Bewertung zu "The Fort" von Gordon Korman

The Fort
Aleshaneevor 12 Tagen
Kurzmeinung: Eine großartige Geschichte voller Freundschaft, Zusammenhalt und einem Sommer, der alles verändert
Großartige Geschichte über Freundschaft!

Der Untertitel "Das Geheimnis eines Sommers" hat mich sofort an Stephen Kings Stand by me erinnert ... auch hier gibt es eine Clique von Jungs, und auch hier gibt es einen älteren Bruder, der mit einem schlechten Einfluss zu kämpfen hat. Aber da hören die Gemeinsamkeiten schon auf. Auch wenn die Themen von Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt ähnlich sind. Genauso wie die verschiedenen Eigenheiten und Probleme der Kids.

Die Kapitel sind aus den verschiedenen Sichtweisen geschrieben, was ich hier eine wirklich tolle Idee fand! So lernt man jeden der Jungs aus ganz persönlicher Perspektive kennen und kann die Gedanken und Handlungen perfekt nachvollziehen!

Mit Evan fängt es an. Er lebt mit seinem großen Bruder bei den Großeltern, nachdem es beide Eltern nach Jahren endlich in den Entzug geschafft haben - allerdings hat er seitdem nichts mehr von ihnen gehört. Sein Bruder rutscht seither leider immer mehr ab durch den schlechten Einfluss von Jaeger.
Evans Großmutter führt ein strenges Regiment und so kann er nicht widersprechen, als er sich nach einem verheerenden Hurrican Ricky annehmen soll, den Neuling in der Stadt, der bisher noch keine Freunde gefunden hat.
Mitchell hat Zwangsstörungen und geht in die "Sonderklasse". Seine Freunde gehen damit super um und er kann sich wirklich glücklich schätzen, bei ihnen auf so viel Verständnis zu stoßen und angenommen zu werden so, wie er ist. Er selbst hat allerdings große Probleme damit, Ricky plötzlich als "Neuen" zu akzeptieren.
Jason ist ein Scheidungskind und wird von seinen Eltern als Spielball benutzt, was er schwer verträgt. Er hat als einziger schon eine Freundin und wird deshalb von den anderen gerne aufgezogen, aber es wirkt nie böswillig oder neidisch.
C. J. wirkt oft in sich gekehrt und trägt ein Geheimnis mit sich, dass er sogar vor seinen Freunden verbirgt. Denn der allseits beliebte Stiefvater, der gerne teure Geschenke macht, ist cholerisch und gewalttätig, was der Junge hinter seiner draufgängerischen Art versteckt.

Sie alle haben ihre Probleme und finden in der Freundschaft mit den anderen eine Zuflucht. Das verstärkt sich noch als sie im Wald einen alten Bunker entdecken, der ihr Treffpunkt wird. Ihre Basis, ein Geheimnis das sie alle teilen und wo sie einen Ort haben, der nur ihnen alleine gehört und den sie mit allen mitteln vor der Entdeckung verteidigen.

Es war so schön mitzuerleben, wie sie dieses Abenteuer gemeinschaftlich durchleben, und wie jeder der Charaktere seine eigenen Gedanken zum Ausdruck bringt. Wie sie aufeinander achten und wie wichtig es ihnen ist, füreinander da zu sein und egal, wie verschieden sie sind, zusammen gewachsen sind und respektvoll miteinander umgehen!
Dabei spielen natürlich auch die einzelnen Probleme eine Rolle, die für das Lesealter in passender Form mit eingebracht werden, aber sehr gut zeigen, wie schwer es ist, damit zurecht zu kommen und wie wichtig gute Freunde sind. Auch die Scham, die Wahrheit zu sagen und alles offenzulegen, gerade weil diese Freundschaft der "Raum" ist, in dem man geschützt und ungezwungen ist, möchte man die Schrecken von außen nicht mit hineinlassen und scheut sich davor, über Dinge zu reden, die "nur die Familie betreffen".

Evans Bruder Luke und dessen Freund Jaeger sind allerdings hinter ihrem Versteck her und die Lage spitzt sich immer mehr zu, als C. J.s Verletzungen sich häufen. Während man anfangs noch das Leben all der Jungs kennenlernt steigert sich die Spannung im Verlauf immer mehr und am Ende gibt es auch ein entscheidendes Finale!

Ich fand es großartig, wie der Autor hier die verschiedenen Facetten der Jungs mit ihren Gedanken und Gefühlen mitteilt, ohne zu tief in die jeweiligen Situationen einzutauchen und die belastende Note über zu strapazieren. Gleichzeitig aber die Empfindsamkeit zu fördern und das Verständnis, wie jeder auf seine Art kämpfen muss und wie positiv sich der Rückhalt durch die Freunde auswirkt. Auch wenn es grundsätzlich oft an der Situation nichts ändert, sind Freunde so ein hohes Gut, um durch die tiefen Täler des Lebens zu schreiten und auch wieder herauszufinden!

Eine wunderbare, manchmal traurige oder erschreckende, aber Hoffnung spendende Geschichte über Bedeutung von Freundschaft und Vertrauen, sich gegenseitig zu akzeptieren und respektvoll miteinander umzugehen und dadurch immer einen Rückhalt zu haben, der einen stützt und weiterhilft.

Cover des Buches Im Zeichen der Vier (ISBN: 9783785522349)

Bewertung zu "Im Zeichen der Vier" von Arthur Conan Doyle

Im Zeichen der Vier
Aleshaneevor 14 Tagen
Cover des Buches Sherlock Holmes - Eine Studie in Scharlachrot (ISBN: 9783596035632)

Bewertung zu "Sherlock Holmes - Eine Studie in Scharlachrot" von Arthur Conan Doyle

Sherlock Holmes - Eine Studie in Scharlachrot
Aleshaneevor 15 Tagen
Kurzmeinung: Spannender Auftaktband, mit einer etwas zu ausschweifenden Erklärung mit Rückblick am Ende
Cover des Buches Yellowface (ISBN: 9783847901624)

Bewertung zu "Yellowface" von Rebecca F. Kuang

Yellowface
Aleshaneevor 16 Tagen
Cover des Buches RUNED - Das verschollene Auge (ISBN: 9783982272672)

Bewertung zu "RUNED - Das verschollene Auge" von R. R. Stein

RUNED - Das verschollene Auge
Aleshaneevor 16 Tagen
Kurzmeinung: Wunderschöne Aufmachung mit vielen Illustrationen - die Geschichte selbst leider etwas flach
Optisch super - die Handlung war mir etwas zu flach

Die Aufmachung und Gestaltung des Buches ist wirklich ein Hingucker! Schon das Cover wirkt sehr lebendig und hat mich magisch angezogen - aber auch innen die wunderschönen Ornamente und die vielen farbigen, ganzseitigen Illustrationen geben die Stimmung in den Szenen wirklich super wider!

Bei den Rätseln war ich leider etwas enttäuscht muss ich gestehen - ich bin davon ausgegangen, dass diese im Buch zu finden sind und man hier etwas lösen muss, um hinter Geheimnisse oder Hintergründe zu kommen. Die Idee, das ganze interaktiv auf der Webseite zu machen, ist für die heutige Zeit definitiv eine sehr cooles Konzept, für mich persönlich nicht so reizvoll. Ich hab nur ein Rätsel entdeckt und bin mir eigentlich sicher, die richtige Lösung gefunden zu haben, es scheint aber nicht das richtige Passwort zu sein. Es wird aber noch Tipps geben und auch die Lösungen, die ich mir dann anschauen werde, sobald sie auf der Seite zu finden sind.
Mit einer UV Lampe kann man einiges sichtbar machen, was mit bloßem Auge nicht erkennt, ebenfalls eine sehr tolle Idee, aber ich hab auch hier weniger entdeckt als vermutet...

Die Geschichte selber ist für junge Leser passend geschrieben und einfach gehalten.
Der 13jährige Rune ist ein ruhiger, introvertierter Junge, der es in der Schule nicht einfach hat. Entgegen seinem älteren Bruder Willy, der weiß, wie er sich Respekt verschaffen muss und nicht auf den Mund gefallen ist.
Sie brechen mit ihrem Vater recht überstürzt nach Frankreich auf, wo ein ominöser Onkel verstorben ist und ihre Cousine Julie zurückgelassen hat.

Das Ankommen dort in dem alten Haus, das Stöbern auf dem Dachboden und die seltsame Art des Mädchens mit den blauen Haaren haben eine tolle Atmosphäre entstehen lassen und als sich die drei schließlich auf die Suche nach einem geheimnisvollen Ort im Wald aufmachen, kommt Spannung auf.
Ab dann verliert sich die Geschichte ein wenig, denn es geht alles doch recht schnell. Es bleibt unterhaltsam, aber auch sehr oberflächlich, weil der Fokus auf der Handlung liegt, die vorwärts getrieben wird, ohne mehr auf die Charaktere einzugehen oder die Welt zu beleuchten, die sie betreten haben.
Es gibt Zwerge, Trolle, Gestaltwandler und einen bösen König, der nach mehr Macht trachtet und dem die Kids Einhalt gebieten sollen. Der Hintergrund mit dem Portal durch den Steinkreis und dem Zauberer Merlin fand ich sehr gut, ist aber ebenso bekannt wie viele andere kleine Details.

Ich hab ja schon sehr viel in dem Bereich High Fantasy gelesen oder mit Reisen in andere Welten und kenne daher einfach schon die typischen Merkmale solcher Geschichten, weshalb es für mich hier nicht viel neues zu entdecken gab und einige Überraschungen am Ende für mich schon vorherzusehen waren. Für Kids - und ich würde das empfohlene Alter auf jeden Fall noch etwas runtersetzen - eine tolle Geschichte um in dieses Genre einzusteigen. Um einfach ein Abenteuer zu erleben, mit dem man auch noch interaktiv im Netz an Rätseln teilnehmen kann ist sicher eine tolle Option, um das Lesen als ganz neue Erfahrung zu erleben.

Es hat definitiv Spaß gemacht, auch wenn ich mir etwas mehr erwartet habe :)

Cover des Buches Coco und Zack – Im Internat der Hexentiere (ISBN: 9783551557995)

Bewertung zu "Coco und Zack – Im Internat der Hexentiere" von Anna Lott

Coco und Zack – Im Internat der Hexentiere
Aleshaneevor 21 Tagen
Kurzmeinung: Eine witzige Geschichte für Kinder über Freundschaft und den Mut, einander beizustehen

Über mich

Lieblingsgenres

Science-Fiction, Jugendbücher, Historische Romane, Krimis und Thriller, Fantasy

Freund*innen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks