AlexJNitrak

  • Mitglied seit 24.04.2019
  • 25 Freunde
  • 21 Bücher
  • 11 Rezensionen
  • 14 Bewertungen (Ø 4.79)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne11
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches All das zu verlieren (ISBN: 9783630875538)

    Bewertung zu "All das zu verlieren" von Leïla Slimani

    All das zu verlieren
    AlexJNitrakvor einem Monat
    Cover des Buches Dreckiges Geld (ISBN: 9783748189619)

    Bewertung zu "Dreckiges Geld" von Stephan Leenen

    Dreckiges Geld
    AlexJNitrakvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend. Vielseitig. Aktuell.
    Spannend. Vielseitig. Aktuell.

    Ich lese nicht oft Krimis, aber nachdem ich mich bereits von Arne Dessaul überzeugen ließ, habe ich mich freudig auf "Dreckiges Geld" von Stephan Leenen eingelassen und das Buch hat es mir leicht gemacht, mich in die Welt der Kriminalhauptkommissare Ralf Ziether und Britt Bredehorst zu entführen. Die spannende Geschichte rund um die Maskenbande, die hochprofessionell Banken um ihr Geld bringt, wird hauptsächlich aus den Sichtweisen der beiden Kommissare erzählt, wobei Ziether dominiert. Man lernt ihn persönlich kennen, seine Ängste, seine Fähigkeiten, seine Einsamkeit. Dabei bleibt der Autor trotzdem immer beim aktuellen Fall, der von weiteren Morden erschüttert wird, driftet nie ab und wenn, dann enthalten auch diese "Rückblenden" immer Informationen, die für den Leser wertvoll sind. Ich werde mir bestimmt noch den einen oder anderen Vorgänger der "Spreenebel"-Reihe von Stephan Leenen ansehen, die nebenbei auch eine wundervoll realistische Hommage an Berlin sind. Topp!

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Unterleuten (ISBN: 9783442719761)

    Bewertung zu "Unterleuten" von Juli Zeh

    Unterleuten
    AlexJNitrakvor 7 Monaten
    Cover des Buches Jack Lonestar und die Rache des Arok (ISBN: 9783750405394)

    Bewertung zu "Jack Lonestar und die Rache des Arok" von Martin Ahlborg

    Jack Lonestar und die Rache des Arok
    AlexJNitrakvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Spannendes Weltraumabenteuer à la "Der Flug des Navigators"
    Spannendes Weltraumabenteuer à la "Der Flug des Navigators"

    Die Abenteuergeschichte der drei Weltraumhelden, Jack, Fred und Leonard fand ich super. Richtig spannend geschrieben, unterhält sie an jeder Stelle. Es ist alles enthalten, was ein Abenteuer braucht. Atemberaubende Kulissen und Kämpfe, alte und neue Freundschaften und eine Prise Gefühl. Für technik- und/oder weltraumbegeisterte Mädchen und Jungen genau das Richtige!

    Vielleicht kennt der eine oder andere den Klassiker "Der Flug des Navigators". Beim Lesen war das Feeling dasselbe wie damals, als ich den Film sah. Aufregend und wunderbar.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Tödlicher Halt (ISBN: 9783734797279)

    Bewertung zu "Tödlicher Halt" von Arne Dessaul

    Tödlicher Halt
    AlexJNitrakvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend und vor allem aktuell!
    Spannend und vor allem aktuell

    "Tödlicher Halt", ein Kriminalroman von Arne Dessaul.
    Zwei Handlungsstränge, die parallel zueinander verlaufen und sich immer wieder miteinander verknüpfen, erzählen die Geschichten zweier gewaltvoller Ereignisse. Einmal geht es um den Komissar Helmut Jordan und um die zwei Studenten Daniel und Bernd, und ihre aktiven Rollen in Bezug auf rechte Gewalt.
    Die Geschichte spielt in der Nachwendezeit, doch, und das finde ich bemerkenswert, wenn nicht ab und zu von Platten oder Kasetten die Rede wäre, anstelle von CD`s oder Spotify, könnte man sich durchaus vorstellen, die Handlung wäre in der Gegenwart.
    Das macht die Auseinandersetzung der Protagonisten mit den Themen Rechtsextremismus, Skinheads und Gewalt umso interessanter. Denn dieselben Fragen stellen wir uns heute auch (wieder).
    Der Krimi ist spannend und unterhaltsam geschrieben und besonders hervorheben möchte ich die schönen "Allerwelts"-Dialoge zwischen den Figuren. Sie machen die Protagonisten echt und ihre Beziehungen untereinander authentisch und nachvollziehbar.
    Wirklich wunderbar und hoffentlich nicht das letzte Buch, das ich vom Autor gelesen habe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Glacies: Königreich der Kälte (ISBN: B07VKQPS9P)

    Bewertung zu "Glacies: Königreich der Kälte" von Jasmin Iser

    Glacies: Königreich der Kälte
    AlexJNitrakvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Heiß und kalt... und wunderbar!
    Toller Auftakt einer märchenhaften Tetralogie

    Glacies - Königreich der Kälte, das erste Buch, welches ich von der lieben Jasmin Iser lesen durfte. Glacies ist der Auftakt für die Jahreszeiten-Tetralogie und ich fand sehr charmant, wie Teil 2 - Aurum Königreich der Asche seinen kleinen Platz darin findet, sodass zum Schluss alle vier Teile ein großes Ganzes ergeben werden.
    Das Buch liest sich wie ein Märchen und wessen Fantasie keine Grenzen kennt, wird alle Charaktere und was sie tun, bildlich vor sich sehen, da Jasmin die Interaktion miteinander und die Gefühle, die das Gesagte auslösen, wunderbar nah beschreibt.
    Als Feministin mochte ich besonders, dass viele der Hauptcharaktere durch Frauen dargestellt werden. Kiana und Skadi sind starke, aber auch gefühlvolle Frauen, die beide auf ihre Weise für das Richtige einstehen.
    Am interessantesten fand ich dennoch den Charakter Raik, da er viele Wandlungen vollzieht und man ihn wie Kiana, mal so, mal anders, wahrnimmt.
    Ein sehr schönes Buch mit einem tollen Cover, was schon Vorfreude auf Band 2 macht! Bravo!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Cover des Buches Triggered (ISBN: B07V2P5FVS)

    Bewertung zu "Triggered" von Lorna Bill

    Triggered
    AlexJNitrakvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Fulminant!
    Triggered von Lorna Bill, ein fulminanter Auftakt!

    Triggered von Lorna Bill, ein fulminanter Auftakt! Die Autorin zeichnet ein spannendes Psychogramm der Hauptakteure, Professor Dr. James Penrose und dem Chemiestudenten William Hennessy, aber auch "Nebendarstellern", wie James Jugendfreund Daniel und dem Mitstudenten Toby Reynolds, die auf vielen Schichten miteinander agieren. Einmal gibt es da das Verhalten, das auf Erfahrungen basiert. Gemeinsame Erinnerungen oder Erfahrungen, die im Laufe der Handlung gesammelt werden. Noch spannender ist die emotionale Ebene, auf der die Protagonisten auf hohem Niveau, wie ich finde, miteinander kommunizieren. Ich habe sicherlich noch nie so detailliert ausgearbeitete Charakterdarstellungen und Dialoge in einem Buch angetroffen. Man bekommt eine Vorstellung von dem, was noch kommen wird. Denn ein spannungsgeladener Roman wird (Achtung Wortspiel) angetriggert. Man darf gespannt sein, auf das was noch kommen wird.

    Mein Favorit: Der schwer durchschaubare Einzelgänger William Hennessy, der trotz seiner manipulativen Art sympathisch auf mich wirkt, da sie wie ein Schutzmechanismus scheint. Ein Schutz vor Gefühlen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Niemals zuvor Liebe (Niemals zuvor... 1) (ISBN: 9781079887105)

    Bewertung zu "Niemals zuvor Liebe (Niemals zuvor... 1)" von Lenia von der Weide

    Niemals zuvor Liebe (Niemals zuvor... 1)
    AlexJNitrakvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Bravo!!!
    Mehr als "nur" eine Lovestory:

    Elli verkörpert die typische Frau - oder doch nicht? Sie ist auf der Suche nach mehr als nur schneller Bedürfnisbefriedigung (interessant ist dabei, dass ihre beste Freundin das exakte Gegenteil dazu darstellt). Elli sucht Liebe, ohne eine genaue Vorstellung, was diese wohl ist. Was sie von der Liebe und einem Mann erwartet, erkennt sie im Verlauf der (ihrer) Geschichte, die sie dem Leser schwungvoll und menschlich nah erzählt. Besonders charmant ist, dass sie ab und zu die Leser direkt anspricht. Das führt noch mehr dazu, dass man diese Geschichte mitfühlt und sich das Beste für Elli wünscht. Doch was oder wer ist das?
    Ellis Geschichte ist witzig, lebensnah und auch traurig. Die Situationen, in denen sie besonders glücklich oder gar tragisch sind, wurden sehr genau wiedergegeben und lassen erahnen, wie es in ihr aussehen muss. Ich habe sogar eine Träne vergossen, aber nicht an der Stelle, wo man es wohl erwarten würde. Es geschah im Epilog, vor Rührung.
    Ach und noch etwas, das Wort "Apfelbums" werde ich wohl nie wieder vergessen können. 

    Kommentare: 2
    9
    Teilen
    Cover des Buches Cupido (ISBN: 9783942656177)

    Bewertung zu "Cupido" von Jilliane Hoffman

    Cupido
    AlexJNitrakvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wahnsinnig spannend geschrieben. Wohl zu spannend für mich.
    Wahnsinnig spannend geschrieben.

    Wahnsinnig spannend geschrieben. Wohl zu spannend für mich.
    Vor Jahren musste ich an einem Bahnhof auf den Zug warten und habe meine Wartezeit im Buchladen verbracht. (Oh Mann, wie viele Bücher ich auf diesem Weg gelesen habe.. ja ja, ich weiß, die Autoren wollen auch was verdienen. Es sei ihnen gegönnt, aber ich war damals Studentin und für Bücher hatte ich leider gar keine Kohle übrig.)
    Also stand ich eines Tages mit "Cupido" in der Hand im Laden, die Bahnhofsuhr im anderen Auge behaltend und las die ersten Kapitel. 
    Es geht darin um die Staatsanwältin C.J. Townsend, die die Anklage gegen einen mutmaßlichen Serienkiller vertritt. Sie glaubt, dass der auf der Anklagebank sitzende Mann derjenige ist, der sie Jahre zuvor grausam gefoltert und vergewaltigt hat. .
    Der Anfang wird abwechselnd aus der Perspektive des Opfers und des Täters erzählt. Die Tat war so grausam, dass ich noch die gesamte Zugfahrt danach gewünscht hätte, ich hätte das Buch nicht angelesen. 
    Normalerweise, wenn mich ein Buch so verfolgt, hätte ich mein letztes Geld zusammen gekratzt und es mir doch gekauft. Um dieses Buch habe ich seither einen großen Bogen gemacht und muss trotzdem anerkennen, dass es großartig und spannend geschrieben ist.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Das Bildnis des Dorian Gray (ISBN: 9783458360841)

    Bewertung zu "Das Bildnis des Dorian Gray" von Oscar Wilde

    Das Bildnis des Dorian Gray
    AlexJNitrakvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Kurzweilig, melancholisch und zeitlos
    Kurzweilig, melancholisch und zeitlos

    Nicht umsonst ist Oscar Wildes "Bildnis des Dorian Gray", die Geschichte, in der ein Bild anstelle des Portraitierten altert, Ursprung vieler Aphorismen. Gerade die zynischen Weisheiten des Verführers Lord Henry über die Frauen oder die Ehe findet man noch heute zuhauf. Auch mich hat dieses Werk sehr bewegt, weil es blumig wie ein Märchen und melancholisch schwer wie eine Ballade daherkommt. .
    Genau das Richtige für lange, kurze Wintertage...

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Über mich

    • 24.04.2019

    Lieblingsgenres

    Gedichte und Dramen, Biografien, Klassiker, Comics, Humor, Erotische Literatur, Liebesromane, Kinderbücher, Jugendbücher, Fantasy, Krimis und Thriller, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks