A

Alinchen

  • Mitglied seit 09.08.2018
  • 1 Freund
  • 142 Bücher
  • 51 Rezensionen
  • 53 Bewertungen (Ø 4.28)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne30
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne9
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Hello Sunshine (ISBN: 9783734103537)

    Bewertung zu "Hello Sunshine" von Laura Dave

    Hello Sunshine
    Alinchenvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Wird von Seite zu Seite besser! Irgendwas zwischen drei und vier Sternen!
    Urlaubslektüre

    Sunshine Mackenzie ist als Farmerstochter auf dem Land aufgewachsen, bevor sie fürs Studium nach New York gezogen ist. Für ihren Freund Danny hat sie angefangen, Gerichte aus ihrer Kindheit nachzukochen bzw. zu verfeinern und er hat angefangen, Videos davon auf YouTube hochzuladen. Heute verfolgen einige Millionen Menschen ihre Kochshows und sie hat mehrere Kochbücher erfolgreich herausgebracht.

    Das ist eine Story, die sich gut verkauft. Aber bis auf den letzten Satz ist alles erfunden! In Wahrheit ist Sunshine zwar das Gesicht der Show, aber die Rezepte sind von einer anderen Frau! Und genau das erfährt an Sunshines 35. Geburtstag auch der Rest der Welt. Genau diese Welt bricht für sie zusammen, erst recht als auch Danny sie verlässt, weil sie ihn mit ihrem Produzenten betrogen hat. Sie flieht in die Hamptons, wo sie wirklich aufgewachsen ist und versucht von der Couch ihrer Schwester aus, ihr neues Leben in den Griff zu bekommen.

    Am Anfang ist die Protagonistin Sunshine alles andere als liebenswürdig. Sie verhält sich ziemlich egoistisch und denkt nie darüber nach, wie sich wohl andere, insbesondere Danny, in ihrem Umfeld wohl fühlen. Sie entwickelt sich aber im Laufe des Romans weiter und so wird auch das Buch von Seite zu Seite besser! 

    Der Titel "Hello Sunshine" klingt so nach Urlaub, dass ich das Buch passenderweise in meinem Urlaub gelesen habe. Es ist definitiv ein Buch, das man dank des leichten und flüssigen Schreibstils innerhalb weniger Tagen lesen kann. 

    Leider kann man bei Lovelybooks nur ganze Sterne vergeben. Im Grunde würde ich diesem Buch eher 3,5 Sterne geben.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches The Choice - Bis zum letzten Tag (ISBN: 9783837134131)

    Bewertung zu "The Choice - Bis zum letzten Tag" von Nicholas Sparks

    The Choice - Bis zum letzten Tag
    Alinchenvor einem Monat
    Kurzmeinung: Ganz nett, aber nicht besonders spektakulär. Es gibt bessere (Hör-)Bücher von Nicolas Sparks!
    Es gibt leider deutlich bessere (Hör-)Bücher

    Es wird bis ins kleinste Detail erzählt wie Travis und Gabby sich kennen und an einem einzigen Wochenende lieben lernen. Und das obwohl Gabby eigentlich einen Freund hat. Travis stellt Gabby auch seinen Freunden vor, die sich super mit ihr verstehen.

    Es vergeht einfach unglaublich viel Zeit, ohne dass ein Problem angesprochen wird. Und wenn ein Problem fehlt, fehlt irgendwie auch das Salz in der Suppe. Es fehlt lange der Pepp!

    Trotzdem ganz nett zu Hören und wirklich gut gelesen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783401502601)

    Bewertung zu "City of Bones" von Cassandra Clare

    City of Bones
    Alinchenvor einem Monat
    Kurzmeinung: Tolles Buch, macht Lust auf mehr!
    Tolles Buch!

    Clary, 15, lebt in New York ein ganz normales Leben. Da ihr Vater vor ihrer Geburt gestorben ist, lebt sie mit ihrer Mutter alleine. Ansonsten kann sie sich auf ihren besten Freund Simon und Luke, den besten Freund ihrer Mutter, immer verlassen.

    Doch an einem Abend ändert sich alles für Clary als sie in einer Disco einen Mord beobachtet. Noch merkwürdiger ist jedoch, dass die Leiche verschwindet und dass Simon die drei Mörder nicht sehen kann. Spätestens am nächsten Tag überschlagen sich die Ereignisse: Clary trifft Jace, einen der Mörder, der nur wenig älter ist als sie, wieder. Dann wird in ihre Wohnung eingebrochen, ihre Mutter wird entführt und dann wird Clary auch noch von einem merkwürdigen Wesen angegriffen. Jace kann sie retten, aber kann sie ihm auch vertrauen?

    Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, denn bis kurz vor Ende war es genau die richtige Mischung aus Fantasy, Liebe, Spannung und Romantik. Einen Stern Abzug gibt es leider dennoch, weil ich das Ende ein wenig an den Haaren herbei gezogen fand. Das hat mir leider nicht gefallen. Trotzdem bin ich gespannt auf Teil 2!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Im Schatten des Kauribaums (ISBN: 9783404167562)

    Bewertung zu "Im Schatten des Kauribaums" von Sarah Lark

    Im Schatten des Kauribaums
    Alinchenvor einem Monat
    Kurzmeinung: Spannend und absolut aufschlussreich über die Entstehung des Frauenwahlrechts in Neuseeland geschrieben!
    Spannend bis zum Ende!

    Wie so häufig in den Romanen von Sarah Lark steht in diesem 2. Band der "Kauri"-Trilogie die nächste Generation im Vordergrund, also Kathleens Kinder und Claires Tochter sowie Michaels und Lizzys Tochter. Daneben werden aber auch andere Figuren eingeführt wie Violet Paisly und ihre kleine Schwester Rosie. Außerdem habe ich mich jedes Mal gefreut, wenn ein Charakter aus der "Weiße Wolke"-Trilogie genannt wurde und sei es noch so nebensächlich. Über das Wiedersehen mit Caleb Biller als kleinen Jungen habe ich mich besonders gefreut!

    Ich habe zuerst den 1. Band "Das Gold der Maori" gelesen. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass man das Buch nicht unbedingt gelesen haben muss, um die Handlung zu verstehen!

    Insgesamt stehen in diesem Buch nicht nur die zwischenmenschlichen Beziehungen im Vordergrund, sondern auch die politischen Hintergründe Neuseelands im späten 19. Jahrhundert. Das sind zum einen die Forderung, dass Maoris den Weißen gleich gestellt werden sollen. Dieser Handlungsstrang wird durch die Augen von Matariki Drury begleitet. Sie wird von ihrem biologischen Vater, Häuptling Kahu-Heke, entführt und zu seinem Stamm gebracht, die gewalttätig die Gleichstellung zwischen Maoris und Weißen herbeiführen möchten. 

    Zum anderen begleitet das Buch auch die Entstehung des Frauenwahlrechts, für das sich nach und nach Violet Paisly interessiert und für das auch Männer wie Sean Coltrane kämpfen. 

    Dabei ist das Buch bis zum Ende spannend und ich kann es wirklich jedem empfehlen! Ich bin schon auf den dritten Teil der "Kauri"-Reihe gespannt!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Sépharial (ISBN: 9783964437549)

    Bewertung zu "Sépharial" von Jana Tomy

    Sépharial
    Alinchenvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Toller 2. Band, wenn auch leicht schwächer als der Erste!
    2. Band

    Seit Ende des 1. Bandes ist etwa ein Zyklus (entspricht vermutlich einem Jahr) vergangen. Lathalia hat in der Zwischenzeit Nikion geheiratet und gehört zu den Hirten. Fanai ist in den Kreis der Diebe zurückgekehrt und hat seine Gefühle - rund um die Weggänge von Lathalia und seiner Schwester sowie den Tod seiner besten Freundin Kjanja - fest hinter Mauern verschlossen. Stattdessen strebt er die Nachfolge von Marorck (Anführer der Diebe) an!

    Doch dann ist Lathalia plötzlich wieder in seiner Welt. Sie musste fliehen und Nikion hat sie zu Fanai geschickt. Aber dieser will sie nicht und vor allem will er die Gefühle nicht zulassen. Als er sie zurück in ihre Welt bringen will, werden sie von den Greifern aufgegriffen und es kommt zu einer überraschenden Wendung...

    Die Geschichte ist wieder toll geschrieben, voller Überraschungen und voller Spannung. Lathalia ist nicht mehr so hilflos wie noch im ersten Band und auch Fanai ist gereift. Wobei mir nicht 100%-ig gefällt, wie er geworden ist. Trotzdem finde ich seine Reaktion schlüssig und gut erklärt. Einen Stern Abzug gibt es dennoch, weil ich mir mehr Liebe zwischen Lathalia und Fanai gewünscht hätte (und einen Kampf am Ende hätte ich auch spannender gefunden).

    Wer den ersten Band bereits gelesen hat, sollte auf jeden Fall auch diesen lesen! Wer den ersten Band noch nicht gelesen hat, sollte diesen und auch den 2. Band lesen! Ich werde die Autorin Jana Tomy auf jeden Fall weiter verfolgen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Glück ist, wenn man trotzdem liebt (ISBN: 9783404173648)

    Bewertung zu "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" von Petra Hülsmann

    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    Alinchenvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Auf jeden Fall lesen!!!
    Unbedingt lesen!

    Die Protagonistin Isa hat ein durchgeplantes und geordnetes Leben, so wie sie es sich wünscht. Sie liebt ihre Arbeit in einem Blumenladen, den sie später gerne mal übernehmen möchte, ihre Freunde und ihre Mutter, die sie nach dem frühen Tod ihres Vaters alleine erzogen hat. Jeden Tag isst sie beim Vietnamnesen gegenüber die "Suppe des Tages", jede Woche geht sie an demselben Tag schwimmen, zu ihrem Bauch-Beine-Po-Kurs, auf den Friedhof oder wäscht ihre Wäsche. Doch dann kommen lauter Veränderungen auf sie zu: ihre Dailey Soap wird abgesetzt, ihre beste Freundin will aufs Land ziehen, aus dem Vietnamnesen wird das "Thiel's" und der Blumenladen steht vor der Insolvenz!

    Das kann und will Isa nicht hinnehmen! Sie ist gewillt, zu kämpfen! Zumindest für den Blumenladen! Jens Thiel, der Betreiber des Restaurants, und seine Schwester Merle bringen Isas Leben und irgendwann auch ihr Herz zum Stolpern... Dabei wartet Isa doch auf das große BÄMM, das die große Liebe ankündigt!

    Dieses Buch war das erste von Petra Hülsmann, das ich je gelesen habe und wodurch ich diese wunderbare Autorin entdeckt habe. Das Buch ist (wie alle Bücher von ihr) so wunderbar geschrieben. Ich habe mich (bis zu einem gewissen Grad) in Isabelle wieder entdeckt und finde ihre Geschichte absolut nachvollziehbar und sehr gefühlvoll. Ich kann nichts Negatives zu dem Buch sagen!

    Am liebsten mag ich die Idee, dass Isabelle jeden Abend die schönen Momente des Tages aufschreibt und in ihr "Glücksmomente"-Glas steckt. Das habe ich sogar auch eine Zeit lang gemacht. Dadurch fühlt man sich jeden Abend ein bisschen glücklicher!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Zu wahr, um schön zu sein (ISBN: 9783426522172)

    Bewertung zu "Zu wahr, um schön zu sein" von Gabriella Engelmann

    Zu wahr, um schön zu sein
    Alinchenvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ganz nett, aber die Protagonistin gefällt mir gar nicht!
    Ganz nett, aber...

    Die Protagonistin Caro ist Mutter und Hausfrau und arbeitet nebenbei in einer Bücherei, putzt im Fahrradladen ihres Mannes und erledigt Besorgungen für eine ältere Dame, die gleichzeitig ihre Vermieterin ist. Ihre Freizeit verbringt sie gerne mit ihrer besten Freundin Sylvia. So weit, so normal.

    Das Buch beginnt am Tag der Silberhochzeit von Caro und ihrem Mann Matthias. Zu diesem Anlass hat Caro eine große Party mit Verwandten und Freunden am Elbstrand in Hamburg geplant. Doch ausgerechnet als sie ihr Eheversprechen (obwohl Matthias und sie in den letzten Jahren mehr nebeneinander her gelebt haben) erneuern möchte, erfährt sie, dass Matthias sie seit fünf Jahren betrügt. Mit seinem besten Freund Thorsten! 

    Entsprechend aufgelöst verbringt sie ein Wochenende bei ihrer besten Freundin Sylvia, die versucht sie wieder aufzubauen. In den nächsten Wochen muss Caro ihr Leben neu ordnen. Denn zu allem Überfluss verliert sie auch ihren Job in der Bücherei, Matthias verkracht sich mit Thorsten, Felix zieht sich total zurück, Caros esoterisch angehauchte Hippie-Mutter verliebt sich und auch Caro lernt einen Mann nach dem nächsten kennen...

    Insgesamt ist das Buch sehr kurzweilig und unterhaltend geschrieben, allerdings kommt mir Caro teilweise zu sprunghaft und auch naiv rüber! Im einen Moment will sie noch mit Matthias den Rest ihres Lebens verbringen. Doch kaum ist sie von ihm weg, schwärmt sie alle paar Tage für jemand Neues! Das klingt für mich etwas zu unglaubwürdig.

    Alles in allem ein nettes Buch, das man gut lesen kann, wenn man einfach leichte Unterhaltung liebt!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Die Bucht, die im Mondlicht versank (ISBN: 9783492060271)

    Bewertung zu "Die Bucht, die im Mondlicht versank" von Lucy Clarke

    Die Bucht, die im Mondlicht versank
    Alinchenvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend von Anfang bis Ende!
    Spannend von Anfang bis Ende

    Als Sarah eines Morgens in ihrer Strandhütte, wo die Familie jeden Sommer verbringt, aufwacht, bemerkt sie, dass ihr 17-jähriger Sohn Jacob in der Nacht nach einer Party nicht nach Hause gekommen ist. Zunächst macht sie sich keine Sorgen, sondern glaubt, dass Jacob irgendwo seinen Rausch ausschläft oder vielleicht bei seiner Freundin ist. Doch Jacob bleibt verschwunden. Sarah und ihr Mann Nick suchen die ganze  Sandbank ab und versuchen die Nacht zu konstruieren. Wo war Jacob nach der Party? Worüber hat er sich mit seiner Freundin gestritten? 

    Gleichzeitig merkt der Leser, dass Sarah auch ihrem Mann gegenüber nicht immer die Wahrheit sagt. Sie berschweigt ihm ihren Streit mit Jacob und auch den mit ihrer besten Freundin Isla, die überstürzt abgereist ist. Sarah würde gerne mit Isla sprechen, die sie verstehen müsste. Denn sieben Jahre zuvor ertrank Islas Sohn Marley, Jacobs bester Freund, in derselben Bucht.

    Das Buch ist super geschrieben und dabei spannend von Anfang bis zum Ende. Selbst wenn ein Geheimnis gelüftet ist, gibt es immer noch eins zu lösen. Zwischen den Rekonstruktionsversuchen Sarahs gibt es Zeitsprünge in Islas Vergangenheit, aus ihrer Sicht erzählt. So wird immer wieder auch Licht ins Dunkel gebracht.

    Es war bereits das zweite Buch dieser Autorin, das ich gelesen habe. Wieder spannend, wieder toll! Lest es1

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Für immer vielleicht (ISBN: 9783596297160)

    Bewertung zu "Für immer vielleicht" von Cecelia Ahern

    Für immer vielleicht
    Alinchenvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Liebe, die der Leser ein ganzes Leben lang begleiten darf! Wunderbar geschrieben!
    Wunderbar geschrieben

    Rosie und Alex lernen sich mit fünf Jahren in der Schule kennen und werden beste Freunde. Sie bleiben es ihr Leben lang, egal welche Hindernisse das Leben ihnen in den Weg legt. So weit, so gut. Würde man nicht als Leser merken, dass die beiden irgendwann nicht nur Freundschaft, sondern auch Liebe verbindet. Doch irgendwie grätscht das Schicksal immer wieder dazwischen...

    Das ganze Buch ist nicht als durchgehender Text aufgebaut, sondern in Form von Briefen, Karten, Zettelchen, E-Mails, Chats und SMS wird Rosies und Alex' Leben mit- und ohne einander dargestellt. Eine sehr besondere Form und man erlebt jede Emotion, jedes liebevolle Wort und jeden Streit hautnah mit. Ich liebe es einfach, wie so 45 (gemeinsame) Jahre erzählt werden!

    Wer das Buch noch nicht gelesen hat, sollte es unbedingt lesen! Wer es schon gelesen hat, sollte es unbedingt ein weiteres Mal lesen und sich wieder verzaubern lassen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die Rosengärtnerin (ISBN: 9783734106323)

    Bewertung zu "Die Rosengärtnerin" von Sylvia Lott

    Die Rosengärtnerin
    Alinchenvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Wundervolle Geschichte über zwei wunderbare Frauen!
    Ein wirklich tolles Buch an schönen Schauplätzen

    Ella stammt von einem Bauernhof in Ostfriesland, lebt und arbeitet (als freie Journalistin) inzwischen in Hamburg. Plötzlich und unerwartet erbt sie ein Anwesen samt Dorf in Frankreich. Dabei kennt sie die verstorbene Baronin doch gar nicht. Und warum sollte die ehemalige Amme ihres Vaters ausgerechnet ihr alles vererben?

    Kurz darauf zieht sie nach Frankreich, wo sie ein Jahr auf dem Anwesen leben muss, bevor sie tatsächlich erbt. Andernfalls würde alles an den Neffen des Barons gehen. Zwar sind sowohl das Anwesen als auch das Dorf in sehr schlechtem Zustand und dennoch findet Ella alles sehr schön. Wenn auch einsam... Deswegen bietet sie sämtlichen Freunden an, sie in Frankreich zu besuchen. Außerdem lernt sie einen Mann kennen, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Aber eigentlich möchte sie keine Beziehung mit ihm eingehen. Zum Einen weil sie nicht vor hat, nach diesem Jahr in Frankreich zu bleiben, und zum Anderen ging gerade erst ihre vorherige "Beziehung" in die Brüche.

    Parallel dazu versucht sie mehr über Jeanne, die Baronin, herauszufinden und allmählich eine Biografie über sie zu schreiben. Dabei findet sie deren Geheimnis heraus...

    Zwischen den Kapiteln reist der Leser in der Zeit zurück und erlebt die Geschichte von Jeanne, die in Frankreich in den Weinbergen aufwächst, dann aber mehr oder weniger freiwillig nach Deutschland geht, um dort im 2. Weltkrieg Arbeitsdienst zu leisten. Diesen absolviert Jeanne auf einem Bauernhof in Ostfriesland zusammen mit anderen Ausländern. Mit manchen versteht sie sich sehr gut, andere lassen sie ihre Verachtung spüren, weil sie als "freiwillige Arbeiterin" gilt. Doch auch mit der Bauernfamilie versteht sie sich im Laufe immer besser. Zudem hat sie einen großen Traum: Als Sängerin auf einer Bühne stehen und die Herzen der Zuschauer erobern!

    Sowohl bei Ella als auch bei Jeanne handelt es um sehr starke Frauen. Ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Es war wunderbar zu lesen und ich kann es nur jedem zu empfehlen! 

    Ich musste auch nach Ende des Buches darüber nachdenken, weil ich gar nicht wusste, dass Ausländer auch "freiwillig" nach Deutschland zum Arbeitsdienst kommen konnten. Jeanne, obwohl frei erfunden, hat sicherlich etwas erlebt, was so oder so ähnlich auch andere Frauen erlebt haben können. Das Buch ist sehr emotional und hat mich zum Nachdenken angeregt!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Über mich

      Lieblingsgenres

      Romane, Fantasy, Jugendbücher, Liebesromane, Historische Romane

      Mitgliedschaft

      Freunde

      Was ist LovelyBooks?

      Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

      Mehr Infos

      Buchliebe für dein Mailpostfach

      Hol dir mehr von LovelyBooks