A

AnnisBuecherparadies

  • Mitglied seit 23.04.2018
  • 21 Freunde
  • 151 Bücher
  • 135 Rezensionen
  • 136 Bewertungen (Ø 4,8)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne111
  • 4 Sterne23
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die Akten der Ars Obscura (ISBN: 9783959915243)

    Bewertung zu "Die Akten der Ars Obscura" von Anika Ackermann

    Die Akten der Ars Obscura
    AnnisBuecherparadiesvor 6 Monaten
    Ein Geheimbund der es in sich hat <3

    Eigene Meinung : 

    Glaubt ihr an eine Welt, die neben unserer existiert? Oder besser gesagt versteckt in unserer Welt?

    Es gibt immer wieder geheime Einrichtungen, die uns Menschen vor Dämonen und anderen bösen Dingen schützen. So ist es auch in dieser Geschichte. Die Ars Obscura ist ein geheimer Bund, der uns im Verborgenen vor den dunklen Mächten schützt. Hier geht es um die Agentin Aurora, die in Island schreckliches durchgemacht hat und nun eigentlich kürzer treten will im Dienst und daher nach London gegangen ist. Hier möchte sie ihre Vergangenheit etwas verarbeiten und als Wächterin arbeiten.

    Allerdings zieht Aurora das Unglück magisch an und auch ihr neuer Kollege macht ihr Leben nicht gerade leichter. Er ist nicht nur meistens schlecht drauf, er sieht auch noch mega gut aus und dass ist nicht gerade etwas, was ihre Situation einfacher macht.

    Jedoch was genau ihr in London wieder fährt, solltet ihr selbst nachlesen.

    Die Charaktere sind bis auf Aurora alle noch sehr geheimnisvoll dargestellt, allerdings, finde ich das sehr gut, denn so bleiben einfach noch Geheimnisse die es zu lüften gilt. Und das macht meiner Meinung nach, eine Geschichte über eine geheime Organisation aus.

    Aurora wurde damals schon sehr früh, nach dem Tod ihrer Eltern, in das Bündnis aufgenommen. Das Erlebnis in Island, hat sie jedoch sehr verändert. Sie plagen Selbstzweifel, Ängste und Schuldgefühle. Daher ist ihr Verhalten auch nachvollziehbar und so versteht man auch warum sie wie handelt. Ich finde, man kann also immer gut verstehen, warum Anika ihre Charaktere so handeln lässt. Das finde ich immer sehr wichtig, nichts ist schlimmer als Handlungen, die man, aufgrund von fehlenden Infos, nicht nachvollziehen kann.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig und auch die Weltbeschreibung, ist sehr angenehm und man kann sehr gut eintauchen.

    Fazit :

    Eine wunderbare Fantasy Story und eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Askeria: Stadt der Fragmente (ISBN: 9783969668306)

    Bewertung zu "Askeria: Stadt der Fragmente" von Juliet May

    Askeria: Stadt der Fragmente
    AnnisBuecherparadiesvor 7 Monaten
    Wahnsinnig gute Fortsetzung <3

    Eigene Meinung :

    Dies ist bereits der 3. Band der Reihe und wie ich von der Autorin weiß, kommen noch einige und sogar noch Prequel Bücher <3

    Mit Askeria hat sie eine Welt geschaffen, die mich jedesmal wieder himmelhoch jauchzen lässt und aber mich auch jedesmal zur Weißglut bring. Schon mal danke dafür liebe Juliet.

    Aus den anderen beiden Rezensionen wisst ihr ja mittlerweile, dass die Geschehnisse bei Askeria sich immer regelrecht überschlagen und auch Geheimnisse gelüftet werden, im gleichen Zuge aber auch wieder neue Auftauchen und einen erstmal im Nebel stehen lassen.

    Daher möchte ich auch hier zum Inhalt nicht wirklich viel sagen, da es euch sonst einfach nur die Lust am Lesen nimmt und euch auch einfach zu viel spoilert.

    Ich kann euch aber so viel sagen, dass es wieder eine super grandiose Reise ist, für alle die Band 1 und 2 geliebt haben, ist es noch eine Steigerung und wieder definitiv ein Abenteuer der seines Gleichen sucht.

    Mittlerweile wachsen mir, neben Piara und Truffels auch noch etliche andere Charaktere ans Herz, auch wenn sie so manches Mal ein wenige mürrisch, zickig und undurchschaubar sind. Aber ich finde genau das macht auch den Schreibstil und eben die Geschichte von Juliet aus <3

    Fazit :

    Eine klare Leseempfehlung auch für den 3. Band und bitte spanne uns nicht so lange mit dem 4. auf die Folter.

    Aber es sei dennoch gesagt, fangt bei Band 1 an, ansonsten fehlt euch Einiges.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Amerika - Im Auge des Sturms (ISBN: 9783969669679)

    Bewertung zu "Amerika - Im Auge des Sturms" von Gero Nordmann

    Amerika - Im Auge des Sturms
    AnnisBuecherparadiesvor 8 Monaten
    Kennen wir Amerika wirklich ?

    Eigene Meinung :

    Amerika ist einfach ein Land, was einen nicht los lässt. Was einen zumindest interessiert. Ob nun im positiven Sinne oder im negativen. Ich finde dieses Buch sollte man gelesen haben, denn der Autor zeigt uns hier einige Facetten von Amerika auf die man so vielleicht noch nicht bedacht hat oder aber beleuchtet manche Vorkommnisse aus einem anderen Winkel, sodass man auch mal andere Meinungen sieht und auch versteht.

    Geschichtliche Ereignisse werden von ihm nochmal unter die Lupe genommen. Was ich ganz cool finde, ist, dass man auch eine kleine Führung durch die Staaten bekommt. Also zumindest habe ich es so wahr genommen.

    Einfach mal reinschauen und genießen.

    Fazit :

    Eine klare Leseempfehlung, auch wenn man kein Liebhaber oder Sympathisant ist was Amerika angeht. Ich fand es sehr interessant.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Kita KITOPIA: Eine Reise ins Land der spannenden Pädagogik für PädagogInnen und Eltern - Ein Abenteuer-Fachroman der ganz besonderen Art (ISBN: 9783808007778)

    Bewertung zu "Kita KITOPIA: Eine Reise ins Land der spannenden Pädagogik für PädagogInnen und Eltern - Ein Abenteuer-Fachroman der ganz besonderen Art" von Mariele Diekhof

    Kita KITOPIA: Eine Reise ins Land der spannenden Pädagogik für PädagogInnen und Eltern - Ein Abenteuer-Fachroman der ganz besonderen Art
    AnnisBuecherparadiesvor 8 Monaten
    Nicht nur etwas für Pädagogen

    Eigene Meinung : 

    Dieses Buch ist sehr vielseitig. Zum einen kann man es denke ich gut in der Ausbildung zur Erzieherin verwenden, um vielleicht nochmal andere Beispiele zu haben als in den üblichen Lehrbüchern. Dann kann man als werden Eltern, beziehungsweise als junge Eltern sich damit auch sehr gut belesen um sich so den Krippen- / Kindergartenalltag besser vorstellen und verstehen zu können.

    Die Einzelnen Felder die bearbeitet werden und genauer geschildert, sind gut zu verstehen und so auch ohne Vorkenntnisse der Pädagogik oder Psychologie einfach zu verarbeiten.

    Fazit :

    Wenn man sich also für das Thema interessiert, sei es für die Ausbildung, das eigene Kind. Es ist definitiv zu empfehlen.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Götterverse / Arthemos' Klagelied (ISBN: 9783754136713)

    Bewertung zu "Götterverse / Arthemos' Klagelied" von Christina Krüger

    Götterverse / Arthemos' Klagelied
    AnnisBuecherparadiesvor 8 Monaten
    Klasse Debüt mit viel Drachenliebe <3

    Eigene Meinung :

    Mögt ihr auch etwas rauere Fantasy? ich finde sowas zur Abwechslung mal ganz angenehm. So hat mich die Geschichte um Siran, Avina und Darian schnell fesseln können. Und eventuell hat es auch ein wenig damit zu tun, dass meine Lieblinge, die Drachen auch eine etwas größere Rolle spielen.

    Siran und Avina sind Zwillinge und dürfen mit ihrem Lehrmeister auf eine Studienreise. Jedoch kommen die drei nicht wirklich weit, ohne Zwischenfälle. Denn Darian, der Sohn des Königs. der gerade ermordet wurde, alle Welt denkt, von ihm, läuft ihnen mehr oder weniger über den Weg. Jetzt geht das Abenteuer erst so richtig los und man verfolgt die Reise der Protagonisten mit Spannung mit und auch die Suche nach ihren tierischen Begleitern. Während bei Avina schon vor der Reise klar war, dass sie einen Drachen als Gefährten bekommen wird, da die Liebe zu ihnen sehr stark ist, ist es bei Siran lange unklar was oder wer es bei ihm wird.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und auch bildhaft, dass finde ich bei neuen Welten immer sehr hilfreich, einfach weil man sich dann alles besser vorstellen kann. Es gibt sicherlich noch das ein oder andere was man noch etwas mehr ausschmücken kann aber das ist auch immer eher mein Ding. Andere mögen zu detailreiche Ausschmückungen nicht. Das ist immer Ansichtssache.

    Als Debüt ist es definitiv ein super Start in die Welt der Fantasy.

    Fazit :

    Eine klare Leseempfehlung, mit ein wenig Luft nach oben.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Die letzte Wahl (ISBN: 9783785727645)

    Bewertung zu "Die letzte Wahl" von Eric Sander

    Die letzte Wahl
    AnnisBuecherparadiesvor 8 Monaten
    Politthriller, passend zur heutigen Zeit

    Eigene Meinung :

    Kommt einem hier beim Lesen die Angst in den Nacken gestiegen? Ja definitiv, denn es klingt leider Alles so sehr real, was Eric Sander hier schreibt. Und sowas macht mir einfach eine Heiden Angst.

    Nicht nur, dass man in der jetzigen Zeit davon ausgehen muss, dass es tatsächlich möglich ist, sondern das wir gefühlt, kurz davor stehen, dass genau das passiert.

    Daher möchte ich garnicht so viel vom Inhalt des Buches erzählen, denn ich denke, Jeder sollte sich seine Meinung bilden und mal darüber nachdenken, wie weit wir es kommen lassen wollen.

    In dem Buch geht es um eine Partei, die "Volkspartei" , die kurz davor steht an die Macht zu kommen. Jedoch was diese Partei nicht öffentlich macht, sind ihre wahren Pläne für Deutschland.

    Diese Pläne werden in einem geheimen Meeting, mitten im Nirgendwo, innerhalb der Partei, nochmal genau erörtert. Und dass wird von einer Drohne aufgenommen. Diese Drohne gehört dem Journalisten Nicholas Moor, der mit seiner Tochter in den Bergen ein Wochenende verbringt.

    Leider hat die Security mitbekommen, wie die Drohne unabsichtlich am Konferenzfenster lang geflogen ist.

    Bevor Nicholas die Drohne wieder zurück holen kann, verliert diese leider an Höhe, da der Akku fast leer ist. Als dann noch die Security auf die Drohne schießt, bekommen Nicholas und seine Tochter Hanna es mit der Angst zu tun und flüchten so schnell sie können. Dies jedoch leider ohne die Drohne.

    Nun beginnt die Jagd. Die Security will nun die Drohne in die Finger bekommen. Einerseits um zu erfahren was sie aufgenommen hat und wer derjenige war, der die Partei belauscht hat. Aber auch Nicholas will nun wissen was da zu sehen war und macht seinem Job als Journalist alle Ehre. Denn er sagt, dass das was dort besprochen wurde, an die Öffentlichkeit muss, um die Partei aufzuhalten.

    Klingt das spannend oder klingt das spannend?

    Dieses Buch kann man in einem weg lesen, da der Spannungsbogen gefühlt nicht abreißt. Es ist sehr gut geschrieben und man merkt, dass Eric Sander Ahnung von dem hat, worüber er schreibt.

    Fazit :

    Eine klare Leseempfehlung für diesen Politthriller und ich finde auch ein Anstoß, zum Nachdenken in unserer Gesellschaft.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches GRIMM - Suicide Love (Band 1) (ISBN: 9783947738465)

    Bewertung zu "GRIMM - Suicide Love (Band 1)" von Mika D. Mon

    GRIMM - Suicide Love (Band 1)
    AnnisBuecherparadiesvor 8 Monaten
    Dark Romance mit grünen Augen zum verlieben <3

    Eigene Meinung :

    Auf die "Grimm - Reihe" bin ich aufmerksam geworden, durch eine Aktion auf Instagram und dort habe ich auch die zwei Autorinnen kennen gelernt. Es sind zwei super sympathische Frauen und so habe ich mich direkt, in die Reihe verliebt. Dark Romance habe ich schon vorher gelesen aber eher noch mit Fantasy vermischt.

    Das Cover zum 1. Band ist einfach göttlich, der Totenkopf ist so super schön dargestellt dass es nicht mehr negativ wirkt sondern geheimnisvoll und durch die Rosen sehr romantisch, auch wenn diese schwarz sind. Also für mich als 'Coveropfer' mega ansprechend. Was ich noch erwähnen möchte, ist, dass die Bände alle einen farbigen Buchschnitt haben und dass schon so ohne extra Bestellung. Das finde ich bemerkenswert und es ist in keinem Falle selbstverständlich.

    Ich möchte euch garnicht so viel vom Inhalt erzählen da es auch zu sehr Spoilern würde und euch so die ganze Lust am Buch nehmen würde. Daher reiße ich nur ein Wenig an.

    Lucia ist eine, wie ich finde, sehr starke Frau, denn sie hat schon so einiges durch gemacht und lässt seit Jahren, Sachen über sich ergehen, die kann sich eine Frau die in einer 'normalen' Beziehung lebt wahrscheinlich nicht einmal vorstellen. Aber sie tut das Alles, um selbst ihr Vorhaben in die Tat umzusetzen und um die Familiengeschichte am Leben zu erhalten.

    Dann lernen wir im Laufe der Geschichte noch Grimm kennen. Ja der mit den Totenkopftattoos und den wunderschönen grünen Augen *verliebt guck*. Grimm hat nicht nur eine ziemlich schräge Einnahmequelle sondern auch Schwierigkeiten mit Emotionen und Gefühlen, was ihn aber zu dem macht, der er heute ist.

    Diese beiden Charaktere sind in ihrem Leben schon aufeinander getroffen, aber man sieht sich immer mehrmals im Leben.

    Die Beschreibungen der Charaktere sind detailgetreu und so, als ob man sie persönlich kennen lernt. Und man kann sie einfach beide super verstehen und nachvollziehen warum sie so sind, wie sie sind.

    Der gesamte Schreibstil ist super fließend und total angenehm, daher kann man das Buch kaum aus der Hand legen. Auch wird die Spannung immer so gehalten wird, dass man einfach wissen will wie es weiter geht.

    Daher bin ich super gespannt auf Teil 2 und 3 von Grimm, die beide bereits auf dem Weg hierher sind.

    Fazit :

    Wer Dark Romance gerne liest sollte das hier definitiv lesen, wer noch neu ist, bei dem Genre, dem kann ich das auch nur empfehlen, es ist ein super einstieg, da ich finde, dass es nicht zu extrem ist und sich eben 'nur' auf Dark Romance beschränkt und nicht noch Fantasy oder so mit drinnen ist.

    Ich habe so die leise Ahnung, dass diese Reihe eines meiner Highlights dieses Jahr wird <3

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Wenn die Nebel flüstern, erwacht mein Herz (ISBN: 9783401605241)

    Bewertung zu "Wenn die Nebel flüstern, erwacht mein Herz" von Kathrin Lange

    Wenn die Nebel flüstern, erwacht mein Herz
    AnnisBuecherparadiesvor 8 Monaten
    Wunderbare Urban Fantasy <3 Macht Lust auf mehr von der Autorin <3

    Eigene Meinung :

    Ich bin sowas von froh dass mich zwei andere Mädels mit ins Buddyread eingeladen haben, denn sonst hätte ich diese wunderbare Geschichte erst viel später gelesen.

    Das Cover war für mich mal wieder ein Grund, das Buch zu kaufen und auch die Illustrationen haben es mir angetan.

    Wir lernen Jessa kennen, die in ihren jungen Jahren schon einiges erlebt hat, wo ich selbst wahrscheinlich dran zerbrochen wäre. Sie hat jedoch ihren Weg gefunden, damit zu leben, naja zumindest es nicht mehr so nah an sich ran zu lassen.

    Sie hat als Kind ihre Eltern bei einem schweren Autounfall verloren und ist mit ihrer 5 Jahre älteren Schwester dann in ein Heim gekommen. Mit ihrer Schwester versucht sie dieses Trauma zu überwältigen und so lange sie sich beide noch haben, funktioniert das auch recht gut.

    Jedoch verabschiedet sich die größere Schwester, namens Alice,  eines Tages von ihr, wegen eines kleinen Ausfluges. Sie möchte für ihr Studium etwas recherchieren. Leider kommt Alice nicht mehr zurück und wird für tot erklärt. Jedoch wird nie eine Leiche gefunden. Nach 5 Jahren, wird der Tod, beziehungsweise das Verschwinden von Alice wieder aufgewirbelt, weil Jessa etwas zugeschickt bekommt.

    Dann bekommt diese Geschichte eine Wendung und wird zu einem fantastischen, spannenden, einzigartigen Roman für Jugendliche.

    Ich finde den Schreibstil von Kathrin sehr angenehm. Das Buch lies sich eigentlich in einem weg lesen und wurde auch immer spannender. Es gab Wendungen und unerwartete Szenarien, die es eigentlich unmöglich gemacht haben aufzuhören. Was ich auch sehr gut fand, dass es relativ unvorhersehbar geschrieben ist. Es kamen immer mehr Geheimnisse und jedes Mal war man von der Auflösung überrascht.

    Die Charaktere wurden sehr gut beschrieben und waren sehr lebensnah dargestellt. Ich könnte mir vorstellen, dass es zu dieser Geschichte vielleicht noch eine Vorgeschichte geben könnte.

    Fazit :

    Eine wunderbare Jugend Fantasy Geschichte, die Lust auf mehr von der Autorin machen. Ein spannendes und romantisches Abenteuer. Eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches 365 - Wenn die Masken fallen (ISBN: 9783986270049)

    Bewertung zu "365 - Wenn die Masken fallen" von Isabel Kritzer

    365 - Wenn die Masken fallen
    AnnisBuecherparadiesvor 8 Monaten
    Das neue Genre von Isabel kennen und lieben gelernt <3

    Eigene Meinung :

    Wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, ist dies hier nicht mein erstes Buch von der lieben Isabel. Aber es ist mal wieder ein anderes Genre.

    Bis jetzt kennen wir von ihr, Fantasy und Thriller, aber sie hat mich nicht enttäuscht und es ist ihr erneut gelungen mich abzuholen, zu fesseln und in diese einzigartige Geschichte zu entführen.

    Das Buch erschien bereits 2016 bei dem Verlag, jedoch mit anderem Cover. Nun hat es ein neues Kleidchen und passt einfach wieder perfekt zu Isabel.

    Es steckt wieder sehr viel Liebe im Detail und so ist das Cover ein echter Hingucker geworden und auch die Illustrationen, vor allem die passende Postkarte, geben schon einen kleinen Einblick in die Geschichte.

    Über den Inhalt, möchte ich ehrlich gesagt nicht zu viel verraten, da es sonst einfach die Spannung nimmt, die im Laufe des Buches aufgebaut wird und auch den Humor anders ausfallen lassen könnte. Ich werde ihn jedoch kurz anreißen.

    Ich denke so ziemlich jede junge Frau kann sich in Charlotte, der Hauptprotagonistin dieser Geschichte, wiederfinden. Wer versucht nicht alles, um seinem absoluten Traumtypen etwas näher zu sein ? Ich habe dafür auch so Einiges angestellt *hihi* .

    Also den letzten Platz in der Vorlesung und dann auch noch direkt neben ihm ergattert, hat sie nun die Chance ihn näher kennen zu lernen und merkt schnell, dass er auch ein recht charmanter Typ ist.

    Zur selben Zeit will nun auch Charlottes Vater, sie in das Leben der High Society einführen. Das könnte ihrer Meinung nach nicht perfekter laufen. Der richtige Typ und endlich das Leben wovon sie ja nun dank der Eltern und Freunde, mehr als einen kleinen Einblick bekommen durfte.

    Endlich ist sie an der Reihe..........

    Und nun kommt der Titel zum tragen, denn nun "Fallen die Masken"

    Die High Society ist kein Zuckerschlecken, dass wissen wir wohl denke ich alle, aber das was hier abgeht und hinter den Kulissen so läuft. Was Charlotte so alles mitbekommt und erfährt......ich kann euch sagen *Hand vor den Mund halt und große Augen mach* ......aber ich verrate nun nichts mehr.

    Fazit :

    Es war wieder eine Freude in die Welt von Isabel einzutauchen. New Adult von Isabel ist finde ich wieder ein neues Erlebnis und definitiv lesenswert. Ihr Schreibstil, ihre Beschreibungen und ihr Humor sind jedes Mal wieder unverwechselbar.

    Danke für diese tolle Geschichte.

    Kommentieren0
    Teilen
    Cover des Buches Der dunkelste Fluch (ISBN: 9783959911672)

    Bewertung zu "Der dunkelste Fluch" von Stefanie Hasse

    Der dunkelste Fluch
    AnnisBuecherparadiesvor 9 Monaten
    Schöne Urban Fantasy

    Eigene Meinung :

    Der Einstieg zu diesem Buch, war für mich sehr schwer. Es war so viel Input, dass ich finde man hätte daraus locker noch ein Buch machen können. Das wäre für mich dann tatsächlich wesentlich einfacher geworden.

    Das was ich dann vom Prolog behalten und verstanden habe, konnte ich auch teilweise für die Story nutzen.

    Die Geschichte an sich fand ich sehr gut, nur immer noch manchmal leicht verwirrend. Was bei mir aber eher durch den schweren Einstieg geschuldet war.

    Sebastien ist ein noch sehr junger Magier, der aber schon bald der mächtigste seiner Zunft sein soll, obwohl er seine Magie nur wirken kann wenn er einen bestimmten Trank bekommt oder aber wenn eine Magierin bei ihm ist, der die selbe Wirkung wie der Trank hat.

    Die Idee der Magierin die, die Gefühle sieht anstatt sie selbst zu fühlen finde ich sehr gut und auch dass sie mit dieser Magie einen neuen Weg gehen kann um die Welt vor den Schwarzmagiern zu schützen ist super.

    Das Thema, dass man mit besonderen Fähigkeiten auch schnell mal zum Außenseiter wird, wird auch in diesem Buch behandelt, was ich sehr gut finde, da man ja sogar jetzt noch ganz schnell alleine da steht, wenn man irgendwie anders ist.

    Bis auf den Prolog fand ich den Schreibstil der Autorin recht flüssig und auch verständlich. Sie hat es recht bildhaft beschrieben ohne langatmig zu werden.

    Vielleicht gibt es ja zu dem Buch, bald mal noch eine Vorgeschichte.

    Fazit :

    Eine schöne Urban Fantasy Geschichte mit Potential vor und nach der Geschichte.

    Kommentieren0
    Teilen

    Über mich

    33 frisch verheiratete Buchnärrin

    Lieblingsgenres

    Krimis und Thriller, Liebesromane, Jugendbücher, Erotische Literatur, Fantasy, Kinderbücher, Romane, Historische Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks