Ariane-AYNIALB

  • Mitglied seit 02.05.2016
  • 40 Freunde
  • 251 Bücher
  • 241 Rezensionen
  • 252 Bewertungen (Ø 4.33)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne154
  • 4 Sterne52
  • 3 Sterne27
  • 2 Sterne14
  • 1 Stern5
  • Sortieren:
    Cover des Buches Rocky Mountain Doc9783906882499

    Bewertung zu "Rocky Mountain Doc" von Virginia Fox

    Rocky Mountain Doc
    Ariane-AYNIALBvor 7 Monaten
    Rocky Mountain Doc

    Der Klappentext:

    Bertha Jennings Physiotherapie-Patienten sterben. Einer nach dem anderen. Irgendetwas ist hier faul. Aber was? Als sie unter Verdacht gerät, nachgeholfen zu haben, weiss sie, dass es höchste Zeit ist, selber nach Antworten zu suchen.

    Ihre Freunde in Independence um Hilfe bittend, findet sie in der neugegründeten Arztpraxis einen Job

    Das liegt nicht zuletzt an ihrem Arbeitskollegen Lee Burrows, dem attraktiven Kinderarzt Lee Burrows und seinem tollpatschigen Hund Spartacus.

    Aber auf einmal beginnt das unheimliche Sterben aufs Neue. Wird es Ihnen gelingen, den Mörder zu stoppen, bevor Bertha das letzte Opfer wird?

    Meine Meinung:

     Bertha und Lee sind ein wirklich tolles Paar. Beide nicht auf den Mund gefallen und sehr unterhaltsam. Allerdings habe ich manchmal das Gefühl gehabt, dass Lee etwas zu kurz kommt. Man kennt zwar Berthas gesamte Vergangenheit, bleibt bei Lee aber darüber im unklaren. Das finde ich persönlich sehr schade.

     Gut hingegen gefällt mir die Konstellation der Praxis. Mia, Bertha und Lee sind ein starkes Team und bereichern nicht nur die Gesellschaft, sondern reihen sich schnell zu den Bewohnern dazu, sodass sie gar nicht lange „die Neuen“ sind.

     Auch die spannende Prise ist in diesem Buch nicht zu verachten. Es geht wild zu und eine spannende Szene wird von der nächsten abgelöst.

    Mir hat das Buch wieder gut gefallen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Rocky Mountain Love9783906882420

    Bewertung zu "Rocky Mountain Love" von Virginia Fox

    Rocky Mountain Love
    Ariane-AYNIALBvor 7 Monaten
    Rocky Mountain Love

    Vorsicht enthält einen Spoiler / Triggerwarnung!


    Der Klappentext:

    Susan Montgomery hat im letzten Jahr hart daran gearbeitet, ihr Leben in den Griff zu kriegen. Inzwischen hat sie Freunde, zwei Katzen und ein Geschäft für hausgemachte Kekse, das sie mit Feuereifer betreibt. Für eine Romanze bleibt da keine Zeit. Schon gar nicht in Form eines zehn Jahre jüngeren, international erfolgreichen Snowboarders. Was würden denn die Leute sagen!
    Henrik Miller sieht das anders. Während eines Reha-Aufenthalts in Independence hatte er sich in Susan verliebt. Jetzt, nachdem er seine Karriere endgültig an den Nagel gehängt hat, ist er zurück, fest entschlossen, seine Traumfrau für sich zu gewinnen. Allerdings merkt er schnell, dass das nicht so einfach werden wird, wie er sich das vorgestellt hat.
    Klatsch und Tratsch, ein hungriger Elch, ein ehemaliger Sträfling und eine harmlos wirkende Stalkerin stellen sich ihm bei seinen Bemühungen, Susans Herz zu gewinnen, in den Weg.
    Kann Independence das Weihnachtswunder liefern, das Henrik und Susan jetzt brauchen?

    Meine Meinung:

    Zugegeben, bei diesem Buch war ich skeptisch. Vorher fand ich Susan und Henrik einfach nicht so stimmig, aber ich wurde eines besseren belehrt.

    Zwar sind sie nicht mein liebstes Independence Paar, aber die Geschichte der Beiden ist gerade im Bezug auf den Altersunterschied ist wirklich niedlich.

    Leider ist Susan einfach nicht mein Fall. Ich kann ihren Charakter im Bezug auf ihre Vergangenheit zwar verstehen, einige Szenen fand ich aber trotzdem sehr anstrengend und langatmig.

    In diesem Band geht es um eine Stalkerin, wer selbst schonmal die Erfahrung gemacht hat, sollte sich moralisch darauf vorbereiten. Da bei mir der Vorfall einige Jahre her ist, konnte ich es nun sachlich betrachten. Vermute aber vor einigen Jahren hätte ich die Geschichte anders aufgenommen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Rocky Mountain Horses9783906882369

    Bewertung zu "Rocky Mountain Horses" von Virginia Fox

    Rocky Mountain Horses
    Ariane-AYNIALBvor 7 Monaten
    Rocky Mountain Horses

    Der Klappentext:

    Nach einer enttäuschenden Beziehung und vier trostlosen Jahren an der Universität in Boulder, kehrt Annabelle Stone mit einem einzigen Ziel nach Independence zurück: Männer können ihr ab sofort gestohlen bleiben. Lieber konzentriert sie sich auf den Aufbau ihrer eigenen Pferdezucht. Wenn da nur nicht ihr Nachbar wäre. Der gutaussehende Cowboy stellt ihre Entschlossenheit auf eine harte Probe. Wenn er doch nur nicht so charmant wäre!

    Jerome Lassiter ist fest entschlossen, Anabelle für sich zu gewinnen. Er weiß genau, dass sich unter ihrer unnahbaren, manchmal fast brüsken Fassade ein großes Herz versteckt. Leider ist sie gleichzeitig so stur wie ein Muli und weigert sich, die hell auflodernde Anziehungskraft zwischen ihnen zur Kenntnis zu nehmen.

    Ausgerechnet eine Bande von Viehdieben, die es auf seine Rinder abgesehen hat, bringt die beiden näher. Doch zu welchem Preis?


    Meine Meinung:

    Endlich wieder ein Independence Roman mit einer starken Frau. Klar, die letzten Beiden waren auch taff, aber doch erheblich von Selbstzweifeln geplagt.

    Annabelle hingegen hat zwar Bindungsängste, ist aber ansonsten wirklich eine wundervolle Protagonistin. Sie kümmert sich aufopferungsvoll um ihren Onkel und die Ranch, hat ein gutes Herz und steckt voller Mut und Tatendrang.

    Gut, dass Jerome eher der ruhigere Part ist. Klar, er ist durchaus männlich und immer wieder werden seine starken Muskeln beschrieben, aber er strahlt als Charakter vor allem durch sein Einfühlungsvermögen und seine liebevolle Art.

    Aber wie immer steht nicht nur die Romantik im Vordergrund, sondern auch eine Bande von Viehdieben, die Jerome das Leben schwer macht. Wie immer erfolgt dabei viel Unerwartetes und eine Handlung jagt die Nächste.

    Dazu kommt noch die übliche Prise Independence Charme und das nächste großartige Rocky Mountain Buch ist fertig. Ich vergebe wieder 5 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Rocky Mountain Snow9783906882314

    Bewertung zu "Rocky Mountain Snow" von Virginia Fox

    Rocky Mountain Snow
    Ariane-AYNIALBvor 7 Monaten
    Rocky Mountain Snow

    Der Klappentext:

    „Schwarzer Engel“, so nennen die Bewohner der Trailerparks die dunkle Gestalt, die ihnen im Schutz der Dunkelheit kleine Geschenke vor die Haustür legt. Astrid Stone hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Bedürftigen in und um Independence das Leben zu erleichtern, nachdem ein Aufruf an die Einwohner des Städtchens gescheitert war. Mouse, ein Mitglied der örtlichen Bikergang True Warriors und heimlicher Bücherfreak, der schon lange ein Auge auf die hübsche Astrid geworfen hat, entdeckt ihr Geheimnis und macht es sich zur Aufgabe, sie auf ihren nächtlichen Abenteuerfahrten zu beschützen. Ein guter Plan, bei dem sich die beiden unverhofft näherkommen. Gemeinsam stellen sie sich der Opposition der Leute und kämpfen um ihr gemeinsames Glück.

    Meine Meinung:

    Romantisch und spannend geht es weiter. Mouse ist ein wundervoller Charakter und wie alle Biker des Buches ein richtiger Typ, dem man vorwerfen könnte eine raue Schale, aber einen weichen und herzlichen Kern zu haben. Für mich einer der sympathischsten Protagonisten der ganzen Reihe,

    Astrid finde ich ebenfalls wundervoll, auch wenn ich ihre Selbstzweifel hier und da etwas übertrieben finde. Zusammen bilden sie aber ein gutes Gespann.

    Ich muss zugeben, erst war ich vom „Crime Faktor“ des Buches ein wenig enttäuscht, allerdings ging es in den letzten Kapiteln so unerwartet hoch her, dass ich voll entschädigt wurde.

    Ich bin wieder voll auf meine Kosten gekommen und vergebe eine klare Empfehlung und 5 Sternchen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Daddy, Be Mine: A Valentine's SlasherB07NJBFCW5

    Bewertung zu "Daddy, Be Mine: A Valentine's Slasher" von Mia Kingsley

    Daddy, Be Mine: A Valentine's Slasher
    Ariane-AYNIALBvor 7 Monaten
    Daddy, Be Mine

    Der Klappentext:

    Nachdem ich vor nicht allzu langer Zeit mit meinem Freund Schluss gemacht habe, klang es gar nicht schlecht, über den verhassten Valentinstag beruflich aus der Stadt zu kommen. Als Aufnahmeleiterin sollte ich die Produktion der neuen Dating-Show »Daddy gesucht« auf Valentine Island überwachen.
    Zwanzig Kandidatinnen, die sich um einen sexy Daddy prügeln und ich werde praktisch fürs Zusehen bezahlt? Selbstverständlich bin ich dabei!
    Leider ist die Insel nicht ganz so romantisch, wie es in der Broschüre klang, die Kandidatinnen sind ausnahmslos Zicken und »Daddy« hat gar keine Lust auf die Show.
    Oh, und dann ist da noch der irre Killer, der uns alle umbringen will, während wir auf einer verdammten Insel festsitzen …

    Meine Meinung:

    Viel möchte ich zu diesem Buch eigentlich gar nicht schreiben. Ich empfand es einfach als unfassbar schlecht und Verschwendung meiner Zeit sowie 2,99€.

    Oberflächliche Klischeehafte Romantik gepaart mit albernem Daddy-Sex. Nur weil man beim Sex ständig "Daddy, Daddy" ruft, ist er deshalb nicht gleich schmutzig und verrucht, sondern in diesem Fall einfach nur unglaubwürdig und etwas zum Fremdschämen.

    Die ganzen Killer-Szenen sind ebenso schlecht. Viel Blut, abgetrennte Körperteile und Leichen, aber alles unsauber ausgearbeitet und teilweise auch wirklich unlogisch.

    In diesem Fall kann ich wirklich nur sagen, spart Euch das Geld besser.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Greifenreiterin9783750411883

    Bewertung zu "Die Greifenreiterin" von Sabine Schulter

    Die Greifenreiterin
    Ariane-AYNIALBvor 7 Monaten
    Die Greifenreiterin - Hoffnung

    Der Klappentext:

    Nachdem die Zea-Anführerin Ti´ha sie um Hilfe gebeten hat, kehren Rayna und Hyron zu den Himmelsschwertern zurück. Dort angekommen, können sie ihre Anführer davon überzeugen, dass es für ganz Teharis von Nutzen ist, wenn Zemzee aufgehalten wird. Doch als Rayna in den Süden zurückkehrt, muss sie feststellen, dass alles nicht so einfach ist wie gedacht und Zemzee Dinge in der Hinterhand hält, die alle Kräfteverhältnisse durcheinanderwirbeln. Die Einzigen, die ihm etwas entgegensetzen können, sind die Tenga – das magiebegabte Volk, das sich bisher strikt von allen anderen fernhielt. 

    Meine Meinung:

    Nach einem gelungenen Einstieg ist man sofort wieder mitten drin in der Geschichte, die direkt rasant Fahrt aufnimmt. Diesmal erwarten uns dabei nicht nur spannende Geheimnisse und Abenteuer, ein tieferen Einblick in die diversen Kulturen und eine detailliert gestaltete Welt, sondern auch zarte Liebesgefühle, wahre Freundschaft, Geschwisterliebe und wundervolle Protagonisten.

    Die Charaktere mausern sich in dieser Reihe von Kapitel zu Kapitel und zeigen immer mehr von ihren Stärken, Schwächen und Gefühlen. Gerade Hyron hat es mir dabei angetan. Aus mir unerklärlichen Grund, gibt es in wirklich jedem Buch von Sabine Schulter einen männlichen Protagonisten, den man einfach nur als "perfekter Bookboyfriend" anschmachten kann - danke Sabine, dass du uns mit deinen perfekten Männern immer das Herz brichst ;-).

    Ich finde die Fortsetzung wirklich großartig gelungen, hoffe aber das die Autorin den fiesen Cliffhanger noch ausbügelt! 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Die Chirurgin9783442360673

    Bewertung zu "Die Chirurgin" von Tess Gerritsen

    Die Chirurgin
    Ariane-AYNIALBvor 7 Monaten
    Die Chirurgin

    Der Klappentext:

    In Boston dringt ein Unbekannter nachts in die Wohnungen von alleinstehenden Frauen ein, unterzieht sie einem gynäkologischen Eingriff und tötet sie. Die einzige Spur führt Detective Thomas Moore und Inspector Jane Rizzoli zu der jungen Chirurgin Catherine Cordell, die drei Jahre zuvor nach ähnlichem Muster überfallen wurde, den Täter aber in Notwehr erschoss. Und bald wird klar, dass Catherine erneut zur Zielscheibe eines psychopathischen Mörders geworden ist ... 

    Meine Meinung:

    Nach über 8 Jahren habe ich mich mal wieder an einen Krimi bzw. einen Thriller getraut. Vorweg muss ich dazu sagen, dass ich die TV-Serie im Gegensatz zu vielen anderen Lesern nicht kenne.

    Positiv aufgefallen ist mir gleich zu Beginn, der flüssige und spannende Schreibstil der Autorin, sie schreibt sehr bildlich und kann Emotionen und Gedanken gut darstellen.

    Für mich war es ein gutes Buch um in dies Genre wieder einzusteigen. Es ist spannend, nicht zu blutig, aber auch nicht total weichgespühlt. Alles in Allem also ein gelungener Thriller, der mich gut unterhalten hat und mich lange rätseln lies, wer denn nun der Mörder ist.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Silent Night, Killing NightB07LGF9SYX

    Bewertung zu "Silent Night, Killing Night" von Mia Kingsley

    Silent Night, Killing Night
    Ariane-AYNIALBvor 7 Monaten
    Silent Night, Killing Night

    Der Klappentext:

    Was mein Boss mir aufgetragen hat: An Weihnachten zusammen mit meinem Partner einen Juwelier überfallen. Den Schmuck liegenlassen und stattdessen das Geld aus dem Tresor stehlen, das vor den Feiertagen nicht mehr zur Bank gebracht wurde. Das Geld beim Boss abliefern.
    Was ich tatsächlich mache: Meinen Partner an Weihnachten in einem Juweliergeschäft umbringen, Schmuck im Wert von mehr als 20 Millionen Dollar stehlen und flüchten.

    Was mein Boss ihm aufgetragen hat: Mich finden. Mich zurück zum Boss bringen.
    Was er tatsächlich macht: Mich finden. Mir einen Deal vorschlagen: Zwischen Weihnachten und Neujahr gehöre ich ihm – wenn es ihm gefällt, bleibe ich am Leben …


    Meine Meinung:

    Bisschen krank, aber geil - war die Bemerkung einer anderen Leserin und irgendwie kann ich ihr dabei nur zustimmen. Klar, dieses Werk ist kein Meisterstück und es hat nicht wahnsinnig viel Tiefgang, aber es ist ein wirklich gelungenes klassisches Dark Romance Buch.

    Man nehme einen Hauch Killer die irgendwie alle einen an der Klatsche haben, einen Spritzer Weihnachten, ein Priese langweiliges Kaff und eine große Menge Sex, zugegeben schmutzigen Sex. Einmal umgerührt und schon hat man diesen gelungenen Dark Romance Roman, der fesselnd ist und einem hilft die langweiligen Stunden mit Rotznase auf der Couch zu überbrücken.

    Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und vergebe daher 4 Sternchen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Es war einmal - Neue und klassische Märchen9782496701791

    Bewertung zu "Es war einmal - Neue und klassische Märchen" von Gebrüder Grimm

    Es war einmal - Neue und klassische Märchen
    Ariane-AYNIALBvor 7 Monaten
    Es war einmal - Neue und klassische Märchen von Gebrüder Grimm

    Der Klappentext:

    Lesen ist ein Geschenk: Seit Jahrhunderten bezaubern die Märchen der Gebrüder Grimm Kinder und Erwachsene gleichermaßen. In diesem liebevoll illustrierten Buch sind die bekanntesten Klassiker versammelt, von Aschenputtel über Schneewittchen bis zu Rapunzel. Auch fünf neue Märchen voller Zeitgeist, geschrieben von Bestsellerautoren wie Iny Lorentz und Poppy J. Anderson, folgen den Spuren der Gebrüder Grimm. Das Besondere an diesem (Vor-)Leseschatz: Prominente Lesebotschafter, unter anderem Joey Kelly, Olivia Jones und Jens Lehmann, erzählen einleitend, was das jeweilige Märchen für sie bedeutet und warum es sie bis heute durchs Leben begleitet hat. 

    Meine Meinung:
    Neben der Tatsache, dass die Bücher von der Stiftung Lesen und einigen großen Partnern an Kindern verschenkt wurden, was alleine schon eine wundervolle Aktion ist, ist das Buch auch toll gelungen. Das Buch ist wirklich hochwertig verarbeitet und begeistert auch durch die schönen Illustrationen.

    16 Märchen enthält "Es war einmal", von denen 5 neu interpretiert wurden. So enthält es nicht nur Klassiker wie "Schneewittchen, Frau Holle oder Aschenputtel", sondern auch unter anderem "Der Fuchs und die sieben Lesemäuschen" und "Bremen sucht die Superband".

    Sowohl die alten, als auch die neuen Märchen verzaubern Kinder und bringen ihre Augen zum Leuchten. Ich bin froh, dass ich ein Exemplar für meinen Neffen ergattern und ihn damit begeistern konnte. Für die Ganze Aktion möchte ich am Liebsten 10 Sterne geben!

    Ein ABER kommt nun aber noch von mir - ich persönlich finde es 1. sehr schäbig ein Exemplar gratis zu bekommen und dann teuer bei Ebay zu verhökern; 2. wie viele kinderlose Erwachsene sich das Buch bestellt oder geholt haben, nur um es ins Regal zu stellen, weil es so hübsch aussieht, sorry ich glaube ihr habt den Zweck der ganzen Aktion nicht verstanden; 3. wie undankbar einige Menschen sind. Es ist nun mal eine begrenzte Stückzahl als Print vorhanden gewesen, aber eBook und Hörbuch sind auch heute noch unbegrenzt verfügbar. Für mich zeigt sich daher auch wieder das häufig sichtbare Fehlverhalten der Gesellschaft, solch schöne Aktionen nicht schätzen zu können oder sich bereichern zu wollen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Chicagoland Vampires - Für eine Handvoll Bisse9783802592386

    Bewertung zu "Chicagoland Vampires - Für eine Handvoll Bisse" von Chloe Neill

    Chicagoland Vampires - Für eine Handvoll Bisse
    Ariane-AYNIALBvor 8 Monaten
    Für eine Handvoll Bisse

    Der Klappentext:

    In Chicago verschwinden Vampire. Jemand scheint es auf die Blutsauger abgesehen zu haben. Vampirin Merit und ihr Geliebter Ethan wollen den rätselhaften Vorkommnissen auf die Spur kommen. Dabei geraten sie in ein undurchschaubares Netz aus Intrigen und müssen feststellen, dass ihr Feind mächtiger ist, als sie jemals vermutet hätten.

    Meine Meinung:

    Nachdem mich der sechste Band so gefesselt hat, musste ich direkt weiterlesen. Es ist eigentlich kein Wunder, dass das Haus Cadogen nach dem Entschluss zu dem Austritt aus dem Greenwich Präsidium, einigen Ärger am Hals hat, allerdings war ich sehr verwundert, mit welchen dreckigen Tricks die GP arbeitet.

    Zu dem Stress mit der GP gesellt sich aber auch noch ein Serienkiller hinzu, der es auf Vampire abgesehen hat und scheinbar auch Zugang zu den Häusern Chicagos hat. Merit geht in ihrer gewohnten Art natürlich der Sache auf dem Grund, scheint sich aber Lange die Zähne auszubeißen und einfach nicht schlau aus der Situation zu werden.

    Außerdem habe ich das Beziehungschaos von Ethan und Merit mal wieder verflucht. Endlich finden die Beiden zusammen, schießt Merit nicht nur einen Bock, nein auch eine andere Trulla versucht die Beziehung zu ihren Gunsten zu sabotieren. In diesen Situationen möchte ich die Zwei einfach nur schütteln und hoffe, dass es in den nächsten Büchern nicht immer wieder mit zu seinem hin und her weitergeht. Mal im Ernst, die sollen nun glücklich sein und viele kleine Vampirchen zeugen ;-).

    Positiv überrascht hat mich in diesem Buch nicht nur Jeff, sondern auch Mellory die langsam wieder zur Vernunft kommt und wieder ihre guten Seiten zeigen kann. Ich bin sehr zufrieden mit diesem Band und vergebe 5 Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    )}

    Über mich

    Bücherverrückte Leseratte mit einem Hang zu Romantischem und viel Fantasie.

    Lieblingsgenres

    Romane, Comics, Erotische Literatur, Liebesromane, Jugendbücher, Fantasy

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks