Arizona

  • Mitglied seit 31.10.2012
  • 34 Freunde
  • 400 Bücher
  • 164 Rezensionen
  • 205 Bewertungen (Ø 3.46)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne34
  • 4 Sterne73
  • 3 Sterne63
  • 2 Sterne23
  • 1 Stern12
  • Sortieren:
    Cover des Buches Karte und Gebiet (ISBN: 9783832161866)

    Bewertung zu "Karte und Gebiet" von Michel Houellebecq

    Karte und Gebiet
    Arizonavor 2 Monaten
    Cover des Buches Löwen wecken (ISBN: 9783036959405)

    Bewertung zu "Löwen wecken" von Ayelet Gundar-Goshen

    Löwen wecken
    Arizonavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: geteilte Meinung - teils interessant geschrieben, aber im Mittelteil gab es viele Wiederholungen... jeder Tag war gleich
    Kommentieren0
    Cover des Buches Euphoria (ISBN: 9783406682032)

    Bewertung zu "Euphoria" von Lily King

    Euphoria
    Arizonavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: fesselnder Abenteuerroman mit psychologischem Tiefgang
    Anthropologen in Neuginea in den 30er Jahren

    Die Anthropologin Nell Stone, ihr Mann Fen und der Brite Andrew Bankson begegnen sich bei ihren Feldstudien in Neuginea Mitte der 30er Jahre. Sie beobachten dort die Naturvölker und erforschen ihr Zusammenleben. Dieser Roman beleuchtet dabei vor allem die Dreiecksbeziehung zwischen den drei Protagonisten und deren psychologische Verflechtungen. 

    Die Ehe zwischen Nell und dem zu Gewaltausbrüchen neigenden Fen verläuft eher schwierig.  Dagegen sind Nell und der zartere Bankson eher auf einer Wellenlänge, auch was die Einstellung zur Arbeit betrifft. Es ist interessant zu beobachten wie die Gefühle der Einsamkeit, der Anziehung und der Eifersucht zwischen den dreien eine Rolle spielen. Man spürt quasi auch die Spannung, die in der Luft liegt. Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Die Autorin beschreibt diese zwischenmenschlichen Prozesse feinfühlig und ihre Charaktere sind sehr vielschichtig beschrieben. 

    Besonders trickreich finde ich, dass die Autorin und so auch der Leser selbst, genau so wie die Protagonisten des Buches, zu Beobachtern der Geschehnisse werden. Das Buch hat mich gut unterhalten, es war eine spannende Reise nach Neuginea zu den "Wilden" dort vor fast 70 Jahren. Das historische Vorbild für Nell war übrigens die Ethnologin Margrete Mead. 

    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    Cover des Buches Léon und Louise (ISBN: 9783423253635)

    Bewertung zu "Léon und Louise" von Alex Capus

    Léon und Louise
    Arizonavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: leichtfüßig erzählte Liebesgeschichte vor historischem Hintergrund, hat mir gut gefallen!
    Liebe mit Hindernissen

    Das ist ein Roman fürs Herz, schön erzählt, ohne kitschig zu sein - wenn es auch zwischen Leon und Louise eine eher unglückliche Liebesgeschichte mit Hindernissen ist. 1918 durchkreuzt der Krieg in Frankreich ihre Romanze, bevor sie überhaupt richtig begonnen hat. Doch trotzdem werden die beiden einander nie wieder ganz vergessen. Auch später können sie aber nicht mehr zueinander kommen.. oder doch? Aber lest selbst... 

    Leicht erzählt, unterhaltsam und auch ein bisschen abenteuerlich. Man merkt dass Capus sorgfältige Geschichtskenntnisse hat. Er nimmt uns mit auf eine Zeitreise durch zwei Weltkriege. Es waren schon sehr widrige Umstände in diesen Jahren. Ein schöne Einblick in die Gefühlsverstrickungen der beiden Protagonisten, und auch die politischen Geschehnisse kommen nicht zu kurz. Hut ab für das Erzähltalent des Autors, sehr unterhaltsam!

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Fast genial (ISBN: 9783257609295)

    Bewertung zu "Fast genial" von Benedict Wells

    Fast genial
    Arizonavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Mix aus Roadtrip und Coming-Of-Age-Roman
    Mix aus Roadtrip und Coming-of-Age-Roman

    Der 17-jährige Francis lebt nach der Trennung seiner Eltern mit seiner psychisch erkrankten Mutter in einem Trailerpark. Er lernt beim Besuch seiner Mutter in der Klinik dort die junge Patientin Anne-May kennen und verliebt sich in sie. Daraufhin begibt er sich mit ihr sowie seinem besten Freund Grover auf eine Reise, die ihn zwecks Suche nach seinem Vater einmal quer durch die USA führt. 

    Daher ist dies eben ein Coming-Of-Age-Roadtrip. Mir ist das ganze Buch zu sehr wie ein Jugendroman mit einer lockeren, einfachen Sprache geschrieben. Er liest sich dadurch zwar leicht, aber mir ist es so zu trivial und es fehlt mir an Tiefe und Substanz. Es sind viele kritische Themen angeschnitten, z.B. sozialkritsche und psychologische Probleme und dann noch die Suche nach dem unbekannten Vater. Das war mir etwas zu überfrachtet. Und es geht eben eher um Themen, die für jüngere Leser interessant sein dürften, z.B. um die Identitätssuche. Vielleicht bin ich einfach nicht die passende Zielgruppe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Die Liebe im Ernstfall (ISBN: 9783257070538)

    Bewertung zu "Die Liebe im Ernstfall" von Daniela Krien

    Die Liebe im Ernstfall
    Arizonavor einem Jahr
    Cover des Buches Die Geschichte eines neuen Namens (ISBN: 9783518425749)

    Bewertung zu "Die Geschichte eines neuen Namens" von Elena Ferrante

    Die Geschichte eines neuen Namens
    Arizonavor 4 Monaten
    Die Freundinnen werden erwachsen

    Und es geht weiter in Neapel. Lila ist verheiratet, doch schnell entpuppt sich ihre Ehe als ein Fehler. Elena dagegen ist eine sehr erfolgreiche Schülerin / Studentin. 

    Den ersten Teil des Romans fand ich teilweise recht zäh, da es sehr viel um die Entwicklung der verschiedenen Geschäfte, also der Salumeria und des Schuhgeschäfts ging. Das hat mich weniger interessiert, besser fand ich die zwischenmenschlichen Themen.  

    So kam erst ab der Hälfte für mich wieder Fahrt auf, wo die beiden Frauen gemeinsam den Urlaub auf Ischia verbringen und dort den jungen Nino wiedertreffen, in den Elena schon als Kind verliebt war. 

    Ich finde oft, dass die beiden Frauen sich irgendwie merkwürdig verhalten. Aber ich bin trotzdem gespannt wie es weitergeht. 

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    Cover des Buches Als Hemingway mich liebte (ISBN: 9783455000443)

    Bewertung zu "Als Hemingway mich liebte" von Naomi Wood

    Als Hemingway mich liebte
    Arizonavor einem Jahr
    Hemingway und die Frauen

    Ernest Hemingway und seine Frau Hadley verbringen ihren Urlaub in Südfrankreich, an ihrer Seite die gemeinsame Freundin Pauline, die Ernstes Geliebte ist. Sie wird später seine 2.Ehefrau, und sie wird nicht die letzte Frau an seiner Seite sein, er brachte es insgesamt auf 4 Ehen. 


    Interessant zu lesen wie schwierig das Leben mit einem genialen Schriftsteller sein kann, denn wie so oft liegen Genie und Wahnsinn dicht nebeneinander. So sind Menschen schnell fasziniert von seiner charismatischen Art, jedoch scheint es schwer zu sein sein Interesse auf Dauer zu binden.

    Gut geschrieben und unterhaltsam wird das Leben mit den vielen Reisen und dem elitärer Freundeskreis  geschildert.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cover des Buches Madame Hemingway (ISBN: 9783746628912)

    Bewertung zu "Madame Hemingway" von Paula McLain

    Madame Hemingway
    Arizonavor einem Jahr
    Madame Hemingway

    Dieser Roman ist aus der Sicht von Hadley Richardsson, Ernest Hemingways erster Ehefrau geschrieben. 


    1920 lernen sich die beiden kenne, und sind sehr verliebt. Sie heiraten und bekommen eine Sohn. Doch der machohafte Schriftsteller interessiert sich auch für andere Damen... Und so ist es nicht immer leicht an seiner Seite für Hadley. 

    Dieser Roman ist eine Zeitreise nach Paris, in die Schweiz und nach Spanien. Die beiden führen ein privilegiertes Leben im Kreise ihrer intellektuellen Freunde. Jedoch muss Ernest sich als Schriftsteller erst noch durchboxen. 

    Ich fand die Sichtweise quasi neben dem berühmten Mann interessant, auch wenn Hadley mir oft leidtat und ich sie schütteln wollte, damit sie merkt dass er ihr nicht guttut.


    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Cover des Buches Meine geniale Freundin (ISBN: 9783518425534)

    Bewertung zu "Meine geniale Freundin" von Elena Ferrante

    Meine geniale Freundin
    Arizonavor 2 Jahren
    Freundinnen im Italien der 50er Jahre

    Die beiden Mädchen Lila und Lenu, beide 1944 geboren, wachsen in einem ärmlichen Stadtteil in Neapel auf. Das Leben ist recht mühsam dort, jedoch sind beide sehr wissbegierig und stacheln sich in der Schule gegenseitig an und sind sehr gute Schülerinnen. Sie erleben auch einige Abenteuer, die sie enger zusammenrücken lassen. Allerdings bleibt die Freundschaft durch ihren Ehrgeiz auch etwas von Neid geprägt. Lenu entwickelt sich zur Schönheit und wird von Männern umlagert. Beruflich beginnt sie mit ihrem Bruder die Schuhproduktion des Vaters weiterzuentwickeln. 


    Ich habe diese Zeitreise in das Italien der 50er Jahre gern unternommen, auch wenn ich den Hype um das Buch nicht ganz nachvollziehen konnte. Aber ich fand es unterhaltsam zu lesen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Über mich

    • 31.08.1966

    Lieblingsgenres

    Jugendbücher, Krimis und Thriller, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks