Aya_Rose

  • Mitglied seit 18.09.2019
  • 67 Bücher
  • 12 Rezensionen
  • 44 Bewertungen (Ø 4.43)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne29
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches EMBER QUEEN (ISBN: 9783570165317)

    Bewertung zu "EMBER QUEEN" von Laura Sebastian

    EMBER QUEEN
    Aya_Rosevor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Das furiose Finale der Trilogie fesselt mit durchgehender Spannung und Authentizität.
    Kommentieren0
    Cover des Buches One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt (ISBN: 9783473401796)

    Bewertung zu "One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt" von Jennifer Benkau

    One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt
    Aya_Rosevor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Eine mystische und authentische Welt voller rätselhafter Regeln und tiefgründiger Charaktere.
    Faszinierender und mystischer Auftakt der Reihe

    Mit den dunklen Cyanfarben wirkt das Cover des Buches sehr mystisch. Das gekrönte und mit goldenen Ästen verzierte Portrait einer jungen Frau mit stechend blauen Augen ist ein gelungener Blickfang, der die Königin Lyaskyes darstellt.


    Die Autorin entführt den Leser in die mystische Welt Lyaskyes. Zu Beginn war ich mit diesem neuen und phantastischen Setting genauso überfordert wie die Protagonistin selbst. Schlussendlich aber ist es mir gelungen in die magische Welt Lyaskyes einzutauchen. Der angenehme und flüssige Schreibstil der Autorin hat mich nur so durch die Kapitel fliegen lassen und ein bis ins kleinste Detail geplantes phänomenales Setting geschaffen. Die Idee, die rund um Lyaskye aufgebaut ist, hat mich fasziniert und neugierig auf ihre Beweggründe gemacht.


    Die Protagonistin Mailin ist eine mutige junge Frau, die von einem Moment auf den anderen in eine fremde Welt entführt wird. Dort trifft sie auf den mysteriösen Peter alias Liam, bei dem ich mir bis zum letzten Kapitel nie sicher war, auf welcher Seite er steht. Nach seinem rätselhaften Auftreten zeigt er jedoch im Verlauf eine andere Seite an sich, die diese gebrochene Seele liebenswert für mcih gestaltet. Auch Nathaniel, der Mailin auf ihrem Abenteuer begegnet, ist mir noch immer ein Rätsel. Diese beiden undurchschaubaren Charaktere haben die Spannung unglaublich angehoben. Besonders gut jedoch hat mir gefallen, dass die Protagonistin an ihren Erlebnissen in Lyaskye wächst und sich selbst dabei immer treu bleibt, egal welch schreckliche Erkenntnis sie dort erlangt oder welches Hindernis sich ihr in den Weg stellt. Von Beginn an war  sie mir sympathisch und hatte all meine Aufmerksamkeit bei sich.


    Die zarte Liebe, die zwischen Mailin und Liam entsteht, hat mich tief berührt und lässt mich auf ein Happy End für die beiden hoffen. 


    Cassian stellt für mich den Schurken in diesem Buch dar und hatte von Beginn an meinen geballten Zorn auf seiner Seite.


    Und was es mit Chris Bosworth auf sich hat, bin ich gespannt herauszufinden.




    Fazit


    Alles in allem schafft die Autorin eine mystische Welt voller rätselhafter Regeln und tiefgründiger Charaktere. Die Geschehnisse rund um Mailin, Liam und Vicky sind begleitet von einem flüssigen Schreibstil und einer angenehmen Kapiellänge durchgehend spannend gestaltet und lassen mit dem unerwartetem Ende der Geschichte auf die Fortsetzung hoffen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Kingdoms of Smoke 2 – Dämonenzorn (ISBN: 9783423762793)

    Bewertung zu "Kingdoms of Smoke 2 – Dämonenzorn" von Sally Green

    Kingdoms of Smoke 2 – Dämonenzorn
    Aya_Rosevor 4 Tagen
    Spannende Fortsetzung

     Das Cover wirkt mit dem knallig blauen Rauch auf dem weißen Hintergrund sehr ansprechend und springt direkt ins Auge. Im Zusammenspiel mit dem Thron passt die Darstellung sehr gut zum Thema des Buches.

    Der Schreibstil der Autorin hat mich durchgängig gefesselt und mit der bildgewaltigen Sprache nur so durch de Seiten fliegen lassen. Der Spannungsbogen ist von Beginn an sehr hoch angelegt und lässt nicht einmal nach, was den schnellen und spannenden Perpektivwechseln zu verdanken ist.

    Das Vorwissen aus Band 1 ist dringend notwendig, um dem Geschehen folgen zu können, da häufige Rückblicke erfolgen.

    Während im ersten Buch die Dämonen noch etwas zu kurz kommen, taucht der Leser nun in ihre Welt ein und lernt die mysteriösen Wesen besser kennen. Dies ist der Autorin in meinen Augen sehr gut und detailreich gelungen. Besonders gut hat mir die Art der Kommunikation in der Dämonenwelt gefallen.

    Die Hauptcharaktere bleiben auch in Band 2 erhalten und entwickeln sich jeder in unerwartete Richtungen weiter.

    Tash bleibt ihrem rebellischen Verhalten treu, wobei Geratans Verlust nicht spurlos an ihr vorbei geht. Jedoch ist es sie, die die Dämonen besser kennenlernt und ihnen helfen möchte, ihren Untergang zu verhindern.

    Catherine entwickelt sich im Laufe der Geschichte in eine sehr machtgiereige Richtung, die mir persönlich nicht sehr gut gefallen hat, die Qualität des Buches aber nicht beeinträchtigt.

    March und Edyon kommen sich langsam näher, doch leider ist es genau Marchs Geheimnis, das diese zarte Liebe in Gefahr bringt. Ich bin gespannt, wie die beiden sich im nächsten Band entwickeln.

    Ambrose ist in meinen Augen noch immer der Charakter, der am meisten Verluste und Rückschläge einstecken muss und wie der Sündenbock der Geschichte wirkt. Besonders zum Ende des Buches wird dies noch einmal deutlich.

    Farrow ist neben Catherines Vater der neue Gegenspieler der Geschichte und ist mit seiner unangenehmen Art sehr gut dargestellt und mir immer ein Dorn im Auge gewesen bezüglich seiner Handlungen.


    Fazit

    Alles in allem schafft Sally Green erneut ein spannendes Setting mit facettenreichen Charakteren und einer mysteriösen neuen Welt: Die Welt der Dämonen.
    Klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Midnight Chronicles - Schattenblick (ISBN: 9783736312777)

    Bewertung zu "Midnight Chronicles - Schattenblick" von Bianca Iosivoni

    Midnight Chronicles - Schattenblick
    Aya_Rosevor 8 Tagen
    Buchhighlight

    Mit den sanften Farben und der goldenen Prägung des Titels ist das Cover ein angenehmer Blickfang und sehr modern gehalten.

    Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen. Die bildlichen und abwechslungsreichen Beschreibungen laden den Leser in die aufregende und umfangreiche Welt rund um die Hunter ein. Der Verlauf der Ereignisse ist durchgehend spannend gestaltet und wird durch die tiefgreifenden und facettenreichen Charaktere, die jeder eine Geschichte für sich mitbringen, die es zu erkunden gilt, wird diese Spannung weiter ausgebaut.



    Die Welt rund um die Hunter wirkt durch viele kleine Detail, die eingebracht werden und logisch aufgeklärt werden, sehr lebendig und der Einstieg in diese neue Welt ist für den Leser wesentlich einfacher gestaltet und ihm gelingt es die Welt zu verstehen. So zum Beispiel die Huntertatoos, die schlüssig erklärt werden und somit leicht für den Leser nachzuvollziehen sind.



    Die Protagonistin ist eine freche und starke Persönlichkeit, deren Kämpfernatur des Öfteren im Buch zu erkennen ist. Sie bringt keine leichte Vergangenheit mit sich und leider auch keine aussichtsreiche Zukunft, da die Aufgabe, die ihre gestellt wurde, unmöglich erscheint. Mit ihrer unglaublichen Liebe zu Fast Food und Triple Choclate Cakes und der natürlichen Abneigung gegenüber Sport war Roxy mir sofort sympathisch. Besonders als ihre verletzliche Seite offenbart wird, ist sie mir unwiderruflich ans Herz gewachsen. Der Schattenblick, der gleichzeitig auch Titel des Buches ist, ist eine spannende und abwechslungsreiche Idee. Die Tatsache, dass Roxy ihre gesamte Vergangenheit mit niemandem außer Shaw teilt, bringt eine besondere Verbindung zwischen die beiden.



    Shaw ist genau wie Roxy eine Kämpfernatur. Während er sich nicht an sein früheres Leben erinnern kann, hat er im Gegensatz zu Roxy eine blendende Zukunft. Allein die Tatsache, dass er es von nichts zu so viel am Ende des Buches geschafft hat, beweist wie tapfer und aufopfernd er ist. Da er sich nicht an seine Vergangenheit erinnern kann, bleibt dieses Mysterium eine spannender Punkt, den es noch zu klären gibt. Die liebevolle Art und Weise, mit der er Roxy behandelt, macht ihn in meinen Augen nur noch liebenswerter.



    Die Begegnungen zwischen Shaw und Roxy sind größtenteils heiß und lassen das Herz des Lesers Höher schlagen. Welche Verbindung zwischen den Beiden jedoch besteht ist nicht genau definiert und dieses Ungewissheit zerreißt einem fast das Herz. Denn beide würden für den jeweils anderen ohne zu zögern alles riskieren.



    Der Todesbote, Kevin, der Roxy erscheint und sie an ihre Aufgabe erinnert ist eine interessante und detailliert beschriebene Figur. Und Amelia schießt den Vogel als Bösewicht in allen Hinsichten ab.

    Alles in allem stellt dieser Band den perfekten Auftakt einer epischen Reihe rund um die Welt der Hunter Roxy, Shaw und demnächst auch Warden und Cain dar. Durch die sanfte Einführung in diese komplexe und umfassende Geschichte, wird der Leser in keinster Weise überfordert.

    Mit ihren detaillierten Beschreibungen erschaffen die Autorinnen eine riesige Welt, die voller Möglichkeiten steht. 

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Stolen 1: Verwoben in Liebe (ISBN: 9783522506595)

    Bewertung zu "Stolen 1: Verwoben in Liebe" von Emily Bold

    Stolen 1: Verwoben in Liebe
    Aya_Rosevor 8 Tagen
    Magische und dunkle Welt mit tiefgründigen Charakteren

    Emily Bold schafft mit ihrem leichten Schreibstil ein mysteriöses Setting mit interessanten und tiefgründigen Charakteren, das Lust auf mehr macht.

    Das Cover mit seinen weiß-blau-schwarz Elementen wirkt mystisch und passt sich perfekt der Stimmung im Buch an. Der farbige Buchschnitt ist zudem ein Eyecatcher der stark an die Weben aus der Geschichte erinnert.

    Emily Bolds Schreibstil lässt sich mit einer angenehmen Leichtigkeit lesen und schafft mit den bildreichen Beschreibungen ein spannendes Setting.

    Besonders gut hat mir die Idee mit den Seelenweben gefallen, um die sich das Buch dreht. Ebenfalls interessant ist die Einteilung der Seele in drei verschiedene Bereiche. Emily Bold beschreibt dabei jedes Detail so tiefgründig, dass der Leser in die mystische Welt um Abby Woods vollkommen eintauchen kann.

    Die Schattensprünge, die den Schattenwesen aufgrund der Seelenweben möglich sind, sind eine spannende Idee, die in meinen Augen aber noch ein bisschen detallierter beschrieben werden kann.

    Die Protagonistin ist eine starke junge Frau, die viel Leid in ihrem Leben erfahren hat. Doch genau dieser Schmerz macht Abby aus. Von Beginn an war sie mir sympathisch. Doch als sie Bastian durch eine List den Seelenring klaut, der ihn die Weben kontrollieren lässt, gerät sie plötzlich in eine Welt voller Gefahren, Spannung und Hoffnungen, die nur noch mehr Schmerz bedeuten.

    Bastian hingegen ist ein sehr verschlossener Charakter, mit dem ich erst im Laufe der Geschichte warm geworden bin. Er ist Hüter des Seelenrings, der ihm hilft seine Kräfte als Schattenwesen zu kontrollieren. 

    Die Liebe, die sich zwischen Abby und Bastian entwickelt ist zart und bringt einige Hürden mit sich, die gar nicht so leicht zu überwinden scheinen. 

    Tristan ist Bastian Bruder und ebenfalls ein Schattenwesen. Im Gegensatz zu seinem Bruder ist er sehr offen und bringt mit seiner frechen Art Schwung in die Geschichte. Auch er hat Interesse an Abbys Seelenweben.

    Fraglich ist, ob einer der Brüder überhaupt an Abbys Gefühle selbst denkt, oder nur die Macht sieht, die von ihr ausgeht.

    Besonders das Ende der Geschichte hat mich total geschockt und mein Herz zerrissen. 

    Emily Bold erschafft eine magische und dunkle Welt mit tiefgründigen Charakteren und einem fiesen Cliffhanger am Schluss. Ich bin gespannt, wer die angesprochene Skye ist und in welcher Beziehung sie zu Bastian steht. Vorallem aber fiebere ich dem nächsten Band entgegen, weil ich herausfinden muss, wie dieses herzzereißende Ende zu entschuldigen ist.

    Klare Leseempfehlung! 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Celestial City - Akademie der Engel (ISBN: 9783846601112)

    Bewertung zu "Celestial City - Akademie der Engel" von Leia Stone

    Celestial City - Akademie der Engel
    Aya_Rosevor 9 Tagen
    Cover des Buches Moonlight Touch (ISBN: 9783473401963)

    Bewertung zu "Moonlight Touch" von Jennifer Alice Jager

    Moonlight Touch
    Aya_Rosevor einem Monat
    Gelungener Auftakt einer epischen Saga

    Das Cover des Buches wirkt mit seinen dezenten Farben und sanften Goldtupfern sehr magisch und einladend und passt sich perfekt dem Inhalt des Buches an.

    Der flüssige und bildliche Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und mich angenehm durch das Buch geführt. Jennifer Alice Jager setzt den Spannungsbogen sehr früh sehr hoch an und hält die Nerven zerreißende Spannung die ganze Geschichte über bei. Besonders der fiese Cliffhanger am Ende des Buches lässt mich dem zweiten Teil entgegenfiebern.

    Die Idee der Einteilung in Hoch-/Blut- und Nachtalben hat mir sehr gut gefallen sowie der vermeintliche Twist, der zwischen Alben und Menschen besteht. Die Geschichte wird aus der Sicht von Sheera, einer Albe, und Lysander, einem Menschen, erzählt. Dieser Perspektivwechsel hat mir persönlich sehr gut gefallen und bringt noch mehr Spannung in das Buch.

    Die Protagonistin Sheera wirkt auf mich sehr tapfer und mutig und verbirgt hinter dieser Maske auch eine zarte Seite, die sie mir augenblicklich sympathisch gemacht hat. Als Nachtalbe ist sie raffiniert und flink und setzt ihre Eigenschaften zu ihrem eigenen Vorteil ein, doch als Mitglied einer verhassten Minderheit, hat sie es in ihrem Reich nicht einfach. Besonders als sich herausstellt, dass alles anders ist, wie Sheera zunächst glaubt. Diese unerwarteten Wendungen begleiten den Leser durch das gesamte Buch und sind in meinen Augen perfekt eingefädelt.

    Bis zum Schluss ist bei vielen Charakteren nicht sicher, auf welcher Seite sie stehen, was alles unglaublich spannend gestaltet. Die wahren Beweggründe einiger Charaktere, die zum Schluss herauskommen, wirken schlüssig und sind keinesfalls aus der Luft gegriffen.

    Lysander hingegen ist ein verwöhnter Königssohn, der das Leben plötzlich mit all seiner Härte kennenlernt. Besonders gut hat mir gefallen, dass hinter diesem verwöhnten Gesicht ein Herz schlägt, das an die wahre Liebe glaubt. Im Verlauf der Geschichte hat er es nicht einfach, gibt aber nie auf und kämpft für das Richtige, was ihn für mich sehr liebenswert macht.

    Die zarte Verbindung, die zwischen ihm und Sheera entsteht, hat mein Herz aufgehen lassen. 

    Fazit

    Der Plot beinhaltet viele plötzliche Wendungen, die alles bisher gedachte auf den Kopf stellen und mich oft fassungslos und voller Neugier auf den Fortgang zurückgelassen haben. Jennifer Alice Jager schafft eine epische Welt voller Gefahren und vieler tiefgründiger und facettenreicher Charaktere. Besonders das erschreckende und herzzerreißende Ende lässt mich dem nächsten Teil entgegenfiebern. 

    Klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches The Curse - UNSTERBLICH mein (ISBN: 9783522505796)

    Bewertung zu "The Curse - UNSTERBLICH mein" von Emily Bold

    The Curse - UNSTERBLICH mein
    Aya_Rosevor einem Monat
    Cover des Buches Sister of the Stars (ISBN: 9783966983693)

    Bewertung zu "Sister of the Stars" von Marah Woolf

    Sister of the Stars
    Aya_Rosevor einem Monat
    Trotz anfänglicher Schwierigkeiten ein spannender Auftakt

    Das Cover passt mit seiner blauen Farbexplosion sehr gut zum magischen Thema des Buches. 


    Die Protagonistin Vianne ist eine junge Hexe, die ihre Kräfte an ein Dämonenfieber verloren hat und verzweifelt auf deren Rückkehr hofft. Aufgrund ihrer unerwiderten Liebe zu Ezra wirkt sie stets unkonzentriert und verliert die wichtigen Ziele aus den Augen. Der Herzschmerz und die ständige Sehnsucht, die sie plagen, haben den Charakter für mich greifbar gemacht. 

    Ezra macht es ihr jedoch nicht leicht, mit ihm abschließen zu können, was in mir gemischte Gefühle ausgelöst hat. Zu Beginn ist er mir unsympathisch, zieht mich jedoch im Verlauf der Geschichte auf seine Seite, als ich nähere Einblicke in seine Gefühlswelt erhalten habe. 

    Viannes Schwestern sind beide liebevolle und individuelle Charaktere, die die Geschichte interessant machen und Caleb, der als Dämon eigentlich nichts bei den Hexen verloren hat, peppt die Geschehnisse mit seiner lockeren und frechen Art auf und ist einer meiner Lieblingsfiguren geworden. 

    Der Beginn der Geschichte passierte in meinen Augen viel zu rasant und zu viele Ereignisse und Informationen haben mich überrumpelt. Es hat viele Kapitel gedauert, bis ich halbwegs den roten Faden gefunden hatte und ihm folgen konnte. 


    Der Schreibstil von Marah Woolf ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, mir an einigen Stellen jedoch zu kindisch. Dies betrifft meine eigene Ansicht und beeinträchtigt die Geschichte in keinster Weise. 

    Die Dämonen, die im Verlauf des Geschehens auftreten, sind mir persönlich zu ungenau beschrieben, sodass sie für mich größtenteils nicht greifbar sind. 

    Zum Schluss lässt die Autorin den Leser mit einem fiesen Cliffhanger zurück, der einen auf die Fortsetzung warten lässt. 


    Alles in allem schafft Marah ein interessantes Setting, das zu Beginn jedoch zu viele verwirrende Informationen auf einmal bereit hält und den Einstieg etwas holprig gestaltet. Erst ab der Hälfte des Buches wird die Geschichte greifbar, hält aber spannende und einzigartige Charaktere bereit, die für Unterhaltung sorgen. 


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1) (ISBN: 9783551584151)

    Bewertung zu "Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)" von Elizabeth Lim

    Ein Kleid aus Seide und Sternen (Ein Kleid aus Seide und Sternen 1)
    Aya_Rosevor 2 Monaten
    Magisches Buchhighlight

    Mit seinen harmonisch aufeinander abgestimmten Farben wirkt das Cover elegant und verzaubert mit den goldenen Verzierungen. Das Kleid und die bezaubernden Glitzerelemente haben mich sofort begeistert. 


    Die Protagonistin Maia ist ein junges Mädchen, das aus einfachsten Verhältnissen stammt. Bereits in diesem zarten Alter hat sie ihre Mutter und zwei Brüder an den Krieg verloren. Doch eines Nachmittags erhält sie die Chance, ihren Traum, königliche Schneiderin zu werden, zu verwirklichen. Dazu muss sie allerdings in die Rolle ihres vom Krieg gezeichneten Bruders schlüpfen. Um diesen Traum zu verwirklichen und um für das Wohl ihrer Familie zu sorgen, stürzt sie sich mutig in dieses Abenteuer und befindet sich im Handumdrehen am königlichen Hof wieder, an dem ihr herausfordernde Aufgaben gestellt werden. 

    Mir hat die Entwicklung der Protagonistin sehr gut gefallen. Mit den aufeinanderfolgenden Aufgaben und den zwischenzeitlichen Rückschlägen wächst sie stets zu einer selbstbewussten Frau heran, die für ihren Traum kämpft. Auch das Einsetzen der magischen Schere ist ein spannender Aspekt, der mir persönlich sehr gut gefällt und sehr schön erklärt wird. 

    Ab dem Zeitpunkt an dem Edan Auftritt, wird die Geschichte magisch. Die beiden auf ihrem Abenteuer zu begleiten war aufgrund der vielen Neckereien sehr unterhaltsam und die Liebe, die sich zwischen den beiden entwickelt, ist gefühlvoll und hat mein Herz aufgehen lassen. 

    Zu Beginn wirkt Edan sehr geheimnisvoll und eingebildet, doch im Laufe der Geschichte entwickelt er sich zu einem spannenden und liebevollem Charakter, der eine wichtige Rolle für den Verlauf der Geschehnisse einnimmt. Zum Schluss des Buches widerfährt ihm ein unerwartetes Schicksal, auf dessen weiteren Verlauf ich in der Fortsetzung gespannt bin. 

    Die Idee mit den Kleidern der Göttinnen gefällt mir sehr gut und ist sehr detailreich und lädt zum Träumen ein. 


    Der Schreibstil von Elizabeth Lim ist sehr flüssig zu lesen und lässt den Leser durch die Leichtigkeit der Wörter nur so durch die Seiten fliegen.


    Fazit

    Mit den detaillierten und bildlichen Beschreibungen schafft sie ein magisches Märchen, das zum Träumen einlädt.

    Klare Leseempfehlung!



    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Hallo und herzlich Willkommen auf meiner Seite. Für das Lesen konnte ich mich bereits in jungen Jahren begeistern. Alles fing damals mit den Monster High Büchern von Lisi Harrison und der Shadow Falls Camp Reihe von C. C. Hunter an. Ich liebe es, vollkkommen in die Welt der Bücher abzutauchen und alles um mich herum zu vergessen. Dabei darf es auch ab und zu etwas spannender werden. Neben Fantasybüchern stehen auch hin und wieder Thriller auf meiner Leseliste. Ich veröffentliche meine Rezensionen zusätzlich auf meinem Blog (ayarosebooks.blogspot.com), Thalia, Vorablesen sowie meinem Instagramaccount (@ayarose.books). Bücher stecken voller Magie und Liebe zum Detail. Sie begleiten mich stets durch meinen Alltag.

    Lieblingsgenres

    Romane, Liebesromane, Jugendbücher, Fantasy, Krimis und Thriller

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks