AyuRavenwings avatar

AyuRavenwing

  • Mitglied seit 17.08.2012
  • 16 Freunde
  • 205 Bücher
  • 124 Rezensionen
  • 125 Bewertungen (Ø 4,54)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne76
  • 4 Sterne41
  • 3 Sterne8
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die verlorenen Zeilen der Liebe (ISBN: 9781477879542)

    Bewertung zu "Die verlorenen Zeilen der Liebe" von Astrid Korten

    Die verlorenen Zeilen der Liebe
    AyuRavenwingvor 6 Jahren
    Kurzmeinung: Mit "Die verlorenen Zeilen unserer Liebe" hat Astrid Korten einen Roman geschaffen der einen tief berührt.
    Ein gelungener Roman für alle die poetische Literatur mögen und mehr als einen locker leichten Liebe

    Chloé wird sehr bald den Mann ihrer Träume heiraten. Doch kurz vor ihrer Hochzeit bekommt sie Briefe von ihrer Schwester Lily. Was nichts besonders wäre, doch Chloés Schwester Liliy ist vor zwei Jahren verstorben. Chloé erfährt in den Briefen wie Lily Monsieur Inconnu kennen lernt, und sich auch in ihn verliebt. Liliys Leben in Paris, wie sie dort aufblüht, welchen Menschen sie begegnet und wie sie die Liebe, die sie in Paris suchte, findet. Doch auch das Schreckliche erfährt sie über ihre Schwester, wie der geliebte Mann ihr nicht die gleichen Gefühle entgegenbringen kann und Lily daran zerbricht, als er die Beziehung beendet. Und auch Lilys Kindheit verbirgt ein Geheimnis. Was erfährt Chloé über ihre Schwester? Gibt es etwas das die noch nicht über sie wusste? Und welches dunkle Geheimnis ist das?

    Chloé ist glücklich, steht sie doch kurz vor ihrer Hochzeit. Doch genau einen Tag davor erreichen sie Briefe ihrer Schwester Lily. Diese ist vor zwei Jahren verstorben und nun erfährt Chloé durch die Briefe was sich in der Zeit davor abgespielt hat.

    Die zwanzigjährige Lily geht 1981 nach Paris um dort an der Sorbonne Literatur zu studieren. Doch nicht nur das Studium war ihr Grund um nach Paris zu gehen, nein sie möchte dort auch die Liebe kennen lernen. Sie verliebt sich dabei Hals über Kopf in Monsieur Inconnu, doch steht die Liebe unter keinem guten Stern, da er verheiratet ist. Dieser geheimnisvolle Mann bleibt bis zur letzten Seite unbekannt. Wer er wirklich ist, wer dahinter steckt, das ist mehr als spannend zu entdecken. Liliy wirkt auf einen naiv, romantisch mit ihren Vorstellungen von Liebe und Paris. Man denkt sehr oft, dass sie die Augen vor der Realität verschließt, doch die Überraschung was dahinter steckt, möchte ich keinem verderben.

    Monsiuer Inconnu ist der geheimnisvolle Fremde in den sich Lily verliebt, der für sie das Glück bedeutet. Doch er kann ihre Gefühle nicht mit der gleichen Intensität erwidern. Für ihn ist es nur eine Affäre, und er stellt dies mehr als nur einmal, man kann sogar sagen immer wieder klar. Besonders dann, wenn es ernst zu werden scheint. Den gesamten Roman über bleibt seine Identität ein Geheimnis. Man rätselt wer dieser Mann sein könnte.

    Die Charaktere sind poetisch aber auch realistisch geschildert. Man erfährt zwar nicht über jeden einzelnen sehr viel, doch merkt man dass sie mit Liebe und Herzblut ausgearbeitet wurden. Würde der Roman mehr als 200 Seiten umfassen, so denke ich könnte man sie noch sehr viel besser kennen lernen. Doch die Informationen die man vom Umfang her des Buches über sie bekommt sind passend. Viel mehr hätte der Storyline geschadet, die spannend und fesselnd ist.

    Mit seinem zarten Farbverlauf und dem schlichten aber sehr romantischen Motiv passt das Cover sehr gut zur Handlung des Romans. Es wirkt ein wenig Vintage und zeigt ihm Hintergrund den Eiffelturm und davor ein verliebtes Pärchen. Das Pariser Flair kann man regelrecht erahnen. Wunderschön ist auch der Briefausschnitt, wo man die Handschrift leicht im Hintergrund erkennen kann. Die Farben, die Auswahl der Symbolik, all das passt einfach hundertprozentig zum Inhalt des Buches.

    Astrid Korten hat einen wundervollen, spannenden und poetischen Schreibstil bei dem es einem nicht schwer fällt in die Welt der Protagonistin und die ihrer Briefe einzutauchen. Für manche mag die Wortwahl und Zartheit als kitschig empfunden werden, doch passt es einfach sehr gut zu Paris, der Liebe und den Themen die Astrid Korten für ihren Roman gewählt hat. Man merkt gar nicht, wie schnell die Zeit verfliegt und man auch schon die letzte Seite der 46 Kapitel, inklusive Prolog und Epilog, erreicht hat. Man begleitet sehr gerne Chloé die durch Lilys Briefe etwas über ihre verstorbene Schwester erfährt. Der Prolog, letzten Kapitel und Epilog sind dabei in Chloes Zeit geschrieben, bei den anderen begleitete man Liliy bei ihren Erlebnissen. Im letzten Drittel der Handlung werden dann nach und nach alle Karten aufgedeckt, man erfährt wie alle Fäden zusammenlaufen und das Gesamtbild entsteht. Auch wieso Chloé zu Beginn die Briefe ihrer Schwester in die Wand einmauert eröffnet sich nun für einem. Stellen über die man den Kopf geschüttelt hat, Logikfehler die einem aufgefallen sind und vieles mehr ergibt dann plötzlich einen Sinn. Diese Überraschungen am Ende bringen einen zum Nachdenken, und man findet das ein oder andere, dass man für sein eigenes Leben mitnehmen kann.

    Mit "Die verlorenen Zeilen unserer Liebe" hat Astrid Korten einen Roman geschaffen der einen tief berührt und in dem es um Vertrauen, Familie und Liebe geht. Der Roman berührt einen emotional und die Handlung lässt einen am Ende über sein eigenes Leben und seine Familie nachdenken. Es ist kein locker, leichter Liebesroman den man einfach mal so zwischen Tür und Angel lesen kann, da es sehr viel tiefgreifender ist. "Die verlorenen Zeilen unserer Liebe" erzählt die Geschichte eines Schicksals das sehr gut im realen Leben wirklich vorkommen kann. Ein gelungener Roman für alle die poetische Literatur mögen und mehr als einen locker leichten Liebesroman lesen wollen.

    Vielen Dank an Astrid Korten und AmazonPublishing für das Rezensionsexemplar.

    Kommentare: 1
    5
    Teilen
    Cover des Buches Nightmares! 1. Die Schrecken der Nacht (ISBN: 9783791519081)

    Bewertung zu "Nightmares! 1. Die Schrecken der Nacht" von Jason Segel

    Nightmares! 1. Die Schrecken der Nacht
    AyuRavenwingvor 7 Jahren
    Absolut schaurige Empfehlung

    ~~Seit mehreren Monaten wird Charlie von schrecklichen Alpträumen geplagt und hat nicht mehr richtig geschlafen. Es scheint keinerlei Entrinne zu geben vor seienn Alpträumen und der schrecklichen Hexe darin. Gibt es etwa einen Zusammenhang mit seiner Stiefmutter und der alten, lila Villa? Denn erst seit sein Vater, sein Bruder und er zu seiner Stifmutter in die Villa gezogen sind hat Charlie Nacht für Nacht diese schrecklichen Begegnungen mit der Hexe in seinen Träumen. Zudem er sehr seine Mutter vermisst, die schon vor längerer Zeit gestorben ist. Was steckt hinter den Alpträumen? Und welche Geheimnisse verbegen die lila Villa und seine Stiefmutter?

    Charlie ist 12 Jahre alt und trauert noch um seine tote Mutter, die er viel zu früh verloren hat. Sein kleiner Bruder Jack kann sich gar nicht mehr richtig an diese erinnern, da er damals noch zu klein war. Es fällt ihm sehr schwer die neue Frau im Leben seines Vaters zu aktzeptieren, für ihn ist sie nicht nur seine neue Stiefmutter, nein sie ist das Stiefmonster. Wegen ihr waren sie gezwungen das Haus zu verlassen in dem sie aufgewachsen sind und in die alte, lila Villa zu ziehen. ECharlie hat sich abgekapselt und zurückgezogen, er traut niemandem und möchte seinen Bruder jack beschützen denn de Hexe aus seinen Alpträumen möchte ihn holen kommen. Er traut sich nicht, seinen Freunden oder sonst jemandem von seienn Träumen zu erzählen.

    Als böse Stiefmutter wird Charlotte in der Handlung dargestellt, denn sie hat Charlies und Jacks Vater schließlich dazu bewegt, sie zu heiraten und zu ihr mit den beiden Jungen in die lila Villa zu ziehen. Sie ist undurchschaubar in ihren Absichten zu Beginn,. scheint sie doch versuchen sich Charlie zu nähern, aber dennoch gleichzeitig ein Geheimnis zu hüten. Dieses hat irgendetwas mit dem Haus zu tun und ihrer eigenen Kindheit. Doch was steckt hinter ihrer Fassade? Etwas ganz anders als das, was Charlie vermutet? Oder doch ein weiterer Alptraum?

    Paige, Alfie und Rocco sind Charlies beste Freunde, und alle deri stehen normalerweise hinter Charlie, wollen ihm helfen. Wenn er sie an sich hernaläßt und sich ihnen anvertraut. Doch er möchte sie nicht in seine Alpträume mit hinein ziehen. Neben ihnen spielen auch Meduso und Dabney, zwei Wesen aus der Alptraumwelt eine wichtige Rolle in den Geschenissen um Charlie. Die Nebencharaktere spielenalle eien Rolle in der Handlung, die es ihnen erlaubt sie voranzutreiben, oder Charlie Steine in den Weg zu legen. Teilweise sind ihre wahren Absichten nicht durchschaubar und so ist es überraschend, was am Ende passiert, und wer alles über sich selbst hinauswächst.

    Das Cover ist einfach ein unglaublicher Eyecatcher mit senen vielen bunten, unheimlichen und grellen Elementen. Man sieht darauf gruselige Gestalten und ein schauriges Haus, die einen alle irgendwie an Alpträume und Schrecken der nacht erinnern. Durch die Geister, Monster und Skellette ergibt sich ein wunderbarer Bezug zum Inhalt des Buches. Aber das absolute Highlight ist, das bestimmte Teile des Covers im Dunkeln leuchten. Dazu gehören u. a. die Autorennamen und der Titel. Dazu der orange Buchschnitt und die vielen kleine Zeichnungen, die immer wieder bei den Titeln der einzelnen Kapitel auftauchen. Das Buch fällt einem definitiv auf und sticht ins Auge, wodurch es neugierig macht und auch schon beim alleinigen Durchblättern Spaß macht.

    Der Schreibstil von Jason Segel und Kirsten Miller ist einfach, leicht und locker. Passend für ein Kinder- und Jugendbuch, so das man leicht von Seite zu Seite fliegt und schnell in die spannede Handlung um Charlie hineintaucht. Man begleitet Charlie in seienm Alltag, aber auch in seinen Alpträumen und immer wieder fiebert man mit ihm mit, was als nächstes passiert, oder ein leichter Schauer rinnt einem dem Rücken runter, wenn die Alpträume die Oberhand haben. Viele Klischees aus Albträumen, Träumen und der Fantasywelt, wie Clowns, rothaarige Hexen, sprechende Katzen tauchen auf und wirken auf ihre eigene Weise frisch und auch bizarr. Sie haben ihren ganz eigenen Charme und man lernt einige der Gestalten sogar nach einer Weile sehr gut kennen, wobei man manche von ihnen dann hasst und Charlie vor ihnen beschützen möchte, andere einfach gerne zum Tee einladen will. Viel zu schnell ist die letzte Seite von Charlies Abenteuer erreicht und die Handlung zu Ende, bei der immer wieder an den richtigen Stellen der Spannungsbogen angehoben wird.

    "Nightmares! - Die Schrecken der Nacht" ist ein großartiger Auftakt für eine Trilogie, die sich mit Ängsten und Alpträumen von Kindern und Jugendlichen beschäftigt. Auch Erwachsene werden das ein oder andere in der Traumwelt, besser Alptraumwelt, wieder erkennen und surch das eigentlich abgeschlossene Ende ist zwar nicht unbedingt der Drang da gleich den nächsten Band lesen zu wollen, dennoch ist man neugierig, was in einer Fortsetzung passieren könnte, ob Charlie oder ein anderer Charakter die Hauptrolle spielt. Die Altersempfehlung von 10 Jahren ist für dieses schaurig schöne Leseerlebniss angemessen, dennoch sollte man als Elternteil selber bewerten, ob es für seine igenes Kind passender Lesestoff ist, da dies ja von Kind zu Kind unterschiedlich sein kann. In der Handlung verbrigt sich auch einiges lehrreiche, wie die Themen Freundschaft, Ängste, Vertrauen und Trauer und es ist dadurch mehr als ein gruseliges Kinderbuch. Dieser Auftakt der Trilogie ist nicht nur etwas für Kinder und Jugendliche, sondern auch etwas für Erwachsene und alle die Spaß an Träumen, Alpträumen, fantasievollen Wesen wie Hexen, Geistern, Clowns und Medusen haben, und sicht nicht so alt fühlen, wie sie eigentlich sind. Es macht Spaß in die Welt von Charlie hinein zu tauchen und man wird sehr gut beim Lesen unterhalten. Für mich ist es ein einzigartiges, schauriges Buch, das ich allen Kindern, Jugendlichen und Junggebliebenen empfehlen kann.

    Vielen Dank an den Dressler Verlag für das Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Cover des Buches India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286921)

    Bewertung zu "India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)" von Samantha Young

    India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)
    AyuRavenwingvor 7 Jahren
    Eine wunderbar emotionale Liebesgeschichte

    Hannah Nichols liebt seit ihrer Teenagerzeit Marco D’Alessandro. Eine einzige Nacht hat jedoch ihre Träume, ihre Freundschaft und die Chance auf eine Beziehung zerstört. Hannah konnte nie verstehen, wieso Marco sie allein gelassen hat, wieso er sie verlassen hat. Jahre später treffen sie sich wieder und die Schatten der Vergangenheit tauchen wieder auf. Hannah dachte sie hätte alles verarbeitet, doch lässt sich das gemeinsam erlebte nicht vertreiben und auch die alten Gefühle werden wieder erweckt. Ihre Leidenschaft und Liebe für Marco wird wieder entflammt, doch wird sie diesmal eine Chance haben, oder es genauso laufen wie als früher? Oder wird er wieder ihr Herz brechen? Und welches Geheimnis verbirgt er vor ihr?

    Hannah Nichols ist 22 Jahre alt und arbeitet als angehende Lehrerin. In ihren Jugendjahren war sie unsterblich in Marco D’Alessandro verliebt. Seit er sie mit vierzehn Jahren gerettet hatte, waren sie Freunde, doch immer hatte Hannah in seiner Nähe Schmetterlinge im Bauch. Durch den Altersunterscheid von mehreren Jahren hielt Marco Abstand zu Hannah, doch alles änderte sich mit dieser einen Nacht auf einer Party. Mit siebzehn wurde ihr in dieser Nacht von Marco das Herz gebrochen. Seitdem hat Hannah jedoch vieles erlebt, sie hat studiert, ist nahe dran ihren Traumjob als Lehrerin zu bekommen. Doch nichts hat sie auf das Gefühlschaos vorbereitet, das ausgelöst wird, als sie Marco nach 5 Jahren wieder trifft. Hannah ist eine gebildete, selbstständige junge Frau, die einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn hat. Manchmal steht sie sich selbst im Weg mit ihrer Sturheit, ist aber gleichzeitig ein liebevoller und gefühlvoller Mensch.

    Marco war als siebzehnjähriger ein schweigsamer und verschlossener junger Mann, der Hannah beschützen wollte. Von Selbstzweifeln geplackt möchte er nicht mehr als eine Freundschaft zu Hannah zu lassen, und hält sie auf Abstand, gleichzeitig genießt er jedoch ihr Beisammensein und ihre Gespräche. Als er dann nach 5 Jahren wieder auf Hannah trifft ist er ein anderer Mann geworden und möchte um sie kämpfen, um sie und um ihre Liebe, da er sie nie vergessen konnte in all der Zeit. Doch ob sie ihm, nachdem was geschehen ist, noch eine Chance geben wird. Doch wie wird sie auf sein kleines Geheimnis reagieren, wenn sie davon erfährt?

    Die Charaktere sind realistisch geschildert und man fühlt sich während des Lessen als wenn man sie einfach auf der Straße treffen könnte. Jeder hat seine Probleme, Eigenheiten und kleinen wie großen Macken, wodurch sie einfach lebensnah und liebenswert sind. Die Familie ist für Hannah wichtig, ebenso ihre Freunde und so ist es nicht verwunderlich, dass diese auch eine große Rolle in der Handlung spielen und Hannah mit Rat und Tat zur Seite stehen. Auch ihre Schüler sind ihr wichtig und man merkt es an ihrer Art wie sie unterrichtet und mit ihnen spricht.

    Das Pärchen auf dem Cover kann ich mir sehr gut als Hannah und Marco vorstellen. Sie wirken beider verliebt, aber auch gleichzeitig wirkt der junge Mann ein wenig abwesend und traurig, wie in seinen eigenen Gedanken verloren. Es ist ein romantisches Motiv, das gut zum Inhalt der Handlung und der Liebesbeziehung passt. Man kann den Titel des Romans und den Autorennamen gut erkennen, auf dem Motiv. Die Haltung der beiden macht ein wenig nachdenklich und man möchte wissen, was sich hinter der leicht abwesenden Haltung des jungen Mannes verbirgt.

    Samantha Young hat einen emotionalen, fesselnden und lockeren Schreibstil. Man findet sehr schnell hinein in die Handlung und wird gefesselt von der sich immer wieder leicht aufbauenden Spannung in emotionaler Hinsicht zwischen den Charakteren. Die Handlung des Romans ist dabei aus Hannahs Sicht, der Ich-Perspektive geschildert und man fiebert sehr schnell mit ihr mit, auch wenn es Moment gibt, in denen man sie als Leser gerne wegen ihrer Sturheit packen und schütteln möchte. Die Liebesgeschichte zwischen Hannah und Marco ist immer wieder von den Geschehnissen der Vergangenheit geprägt, durch die man als Leser dank Hannahs Erinnerungen und Rückblenden Einblick erhält. Ihre Gefühls- und Gedankenwelt erschließt sich einem dadurch so, als wenn man sie selbst wäre. Marco kämpft wirklich sehr darum, dass Hannah ihm eine weitere Chance hat. Als Leser merkt man, wie ernst es ihm ist, und das ist einer der Gründe, weswegen man ihn in sein Herz schließt. Alle Handlungsfäden werden zu Ende geführt, sowohl die Nebenhandlungen, als auch die der Haupthandlung. Dies zeigt, wie gut die Autorin ihr Handwerk versteht, und keine Fragen bleiben am Ende offen.

    "India Place – Wilde Träume" ist der sechste Band der Dublin-Street-Reihe, den man aber auch sehr gut ohne Vorkenntnisse lesen kann. Ich selber kenne keinen anderen Band der Reihe, bin aber nun durch diesen auf den Geschmack gekommen und werde bei Gelegenheit sicher auch die anderen, vorhergehenden lesen. Mit großem Einfühlungsvermögen wird einem hier eine emotionale, fesselnde und außergewöhnliche Liebesgeschichte präsentiert in die man schnell hineinkommt und die man nicht so schnell wieder aus der Hand legen möchte. Leider viel zu schnell ist die letzte Seite erreicht. Manchmal denkt man zwar, man kann ein wenig die Geschehnisse vorhersehen, doch dann macht einem Hannah mit ihren sturen Eigenheiten einen Strich durch die Rechnung und es geht einen anderen Weg. Das Ende ist zwar nicht anders zu erwarten, aber mit den wiederstreitenden Gefühlen, den Schatten der Vergangenheit und den anderen kleinen Problemen und Missverständnissen kommt kein einziges Mal Langeweile auf. Einfach nur empfehlenswert für alle die gerne emotionale Liebesgeschichten mit einer Portion Erotik, Drama und liebenswerten Charakteren mögen.

    Vielen Dank an Ullstein Buchverlage und hallimash social channel marketing für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Cover des Buches Gefrorenes Herz (ISBN: 9783646600704)

    Bewertung zu "Gefrorenes Herz" von Mirjam H. Hüberli

    Gefrorenes Herz
    AyuRavenwingvor 7 Jahren
    Eine klare Empfehlung

    Aurelia kann es nicht glauben, dass ihr Zwillingsschwester Natascha einfach spurlos verschwunden ist. Was ist mit ihr geschehen? Wieso ist sie nach dem Training in der Eishalle spurlos verschwunden und wer war daran beteiligt? Es ist nun schon einige Zeit vergangen seit jenem schicksalshaften Tag, doch Aureila kann einfach nicht glauben, das ihre Schwester grundlos verschwunden ist, ohne ihr ein Wort zu sagen. Sie vermisst ihre Zwillingsschwester, doch leider gibt es keine Spur zu deren Verbleib. Aurelia verdächtigt ihre gemeinsame Trainerin für Eiskunstlauf. Sie schien doch schon immer etwas gegen sie beide zu haben. Doch was ist mit dem neuen Jungen auf der Schule? Möchte er ihr wirklich uneigennützig helfen Natascha wieder zu finden? Alles was sich Aurelia wünscht, ist ihre Schwester wieder zurückzubekommen, zu erfahren, was mit ihr geschehen ist. Und sie will und kann einfach nicht aufgeben nach ihr zu suchen. Ihre Freunde können teilweise nicht verstehen, wie es sich für sie anfühlt ihren Zwilling verloren zu haben. Wird Aurelia Natascha wiederfinden? Wird sie hinter das Geheimnis ihres Verschwindens kommen?

    Aurelia ist 17 Jahre alt und sehr einsam nachdem ihre Zwillingsschwester Natascha spurlos verschwunden ist. Sie ist stur und clever. Niemals würde sie aufgeben, nach Natascha zu suchen. Dass sie ihren Zwilling verloren hat kann und will sie nicht akzeptieren. Da sie sich von ihren Freunden und ihrer Familie allein gelassen und nicht genügend unterstütz fühlt, macht sie sich alleine auf die Suche nach der Wahrheit. Das sie durch ihren Dickkopf und ihre Alleingänge selbst in große Gefahr gerät, realisiert sie nicht. Für sie ist Natascha die taffere und mutigere von ihnen beiden. So klammert sie sich an jeden noch so kleinen Hinweis, der ihr dabei helfen kann ihre Schwester wieder zu finden

    Sofia trainiert wie Aurelia und deren Schwester Natascha hart in der Eiskunsthalle, doch mit einem Unterschied, die Trainerin Isolde ist ihre Mutter. Zudem ist sie mit Aurelia und Natascha sehr gut befreundet und normalerweise kann Aurelia auf sie zählen.

    Laura hat ein schweres Schicksal erlitten und lebt seitdem zusammen mit ihrer Schwester Patrizia bei ihrer Großmutter. Wie Aurelia, Natascha und Sophie trainiert sie das Eiskunstlaufen. Zusätzlich ist sie in einen Jungen aus ihrer Klasse verliebt, Nico. Dieser weiß jedoch nichts von ihren Gefühlen.


    Sevan ist der Neue an der Schule und im Eishockey Team, das Sophies Vater trainiert. Er sieht unheimlich gut aus, hat das Herz am rechten Fleck und ist an Aurelia interessiert, aber auch daran was mit ihrer Schwester Natascha passiert ist. Er möchte sie dabei unterstützen sie wieder zu finden.

    Die Charaktere haben alle ihre Eigenheiten und sind keineswegs perfekt, sie wirken gut ausgearbeitet und realistisch. Jeder, egal ob Nebencharakter oder Protagonist, hat seine kleinen Geheimnisse und wirken manchmal undurchsichtig in ihren Handlungen. Man weiß als Leser selber bald nicht mehr, wem Aurelia wirklich noch trauen kann und wem nicht. Doch fällt es einem leicht, sich in die authentischen Charaktere hineinzuversetzen und man lernt sie alle nach und nach ein wenig besser kennen.

    Das Cover finde ich einfach nur wunderschön, ein gefrorener Hintergrund, dessen einziges Sichtfenster ein Herz ist. Wie ein Rahmen liegt dieses auf dem Profil eines Mädchens, das melancholisch und traurig, aber auch nachdenklich wirkt. Man merkt, das sie etwas verloren hat, nur was, das erschließt sich den Betrachter nicht. Man wird neugierig und möchte wissen, was sie so traurig macht. Durch das wie ein Rahmen wirkende Herz um sie herum wird der Blick des Betrachters unweigerlich auf sie gelenkt. Über ihr und dem Herz ist der Titel des Buches in zwei verschiedenen Farben und Schriftarten zu sehen. Durch diesen gestalterischen Aspekt werden beide Wörter des Titels hervorgehoben und man denkt über deren Bedeutung nach. Der Autorenname befindet sich in der unteren rechten Ecke, klein aber dennoch gut lesbar. Ein neugierig machendes Cover mit einem interessanten Eyecatcher, das neugierig auf den Inhalt macht und durch das Eis sehr gut zur Handlung passt.

    Die Autorin hat einen spannenden und flüssigen Schreibstil mit dem sie es schafft eine emotionale und spannungsgeladene Handlung mit immer überraschenden Wendungen zu präsentieren. Die Geschehnisse werden aus Aurelias Perspektive geschildert, der Ich-Perspektive. Als Leser taucht man schnell in ihre Welt ein und verfolgt mit ihr jede noch so kleine Spur, wobei man wie sie auch immer wieder auf die falsche Fährte gelockt wird, und die unterschiedlichsten Person verdächtig mit Nataschas Verschwinden etwas zu tun zu haben. Aurelias Gedanken und Gefühle kann man sehr gut nachempfinden, was sie erlebt. Es dauert nicht lange, dann fiebert man mit ihr mit und es wird sehr schwer bis unmöglich das Buch aus der Hand zu legen, bevor man nicht die letzte Seite erreicht hat. Als Leser fährt man während des Lesens auf einer wahren Achterbahn der Gefühle und es ist alles dabei von spannend bis süß zu traurig. Mit einem wirklich überraschenden und unerwarteten Ende schafft es Mirijam H. Hüberli noch einmal einen waren Aha-Effekt zu zaubern. Die zarte Liebesgeschichte die sich zwischen Sevan und Aurelia anbahnt ist perfekt in die Handlung integriert und stört in keinster Weise die Spannung.

    Mit dem Jugendthriller "Gefrorenes Herz" hat Mirijam H. Hüberli einen spannenden, bewegenden und emotionsgeladenen Thriller mit authentischen Charakteren erschaffen, der einen von der ersten bis zur letzten Seite dazu zwingt weiter zu lesen. Wer Thriller mit überraschenden Wendungen und einem leichten Hauch von Romantik gerne liest, dem wird dieses Buch garantiert gefallen. Für mich ist es eine klare Empfehlung und ich würde sehr gerne mehr von der Autorin zu lesen bekommen. Empfohlen ist der Thriller ab 14 Jahren und ich schließe mich dieser Empfehlung an.

    Vielen Dank an die Autorin Mirijam H. Hüberli und Carlsen Impress für des Rezensionsexemplar im Rahmen der Blogtour.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Cover des Buches Relax - Das Ende aller Träume (ISBN: 9783426426968)

    Bewertung zu "Relax - Das Ende aller Träume" von Asta Müller

    Relax - Das Ende aller Träume
    AyuRavenwingvor 7 Jahren
    Mehr als nur ein spannendes und romantisches Fantasy Abenteuer

    ~~Die Hamburger Werbeagentur, für die Zarah arbeitet, bekommt einen lukrativen Auftrag. Sie sollen die Wunderpille Relax bekannt machen, deren Einnahme verspricht, dass man nicht nur schlanker und schöner, sondern auch jünger wird. Zarah wurde dazu ausgewählt, nach Frankfurt zu fliegen und mit dem Kunden zu sprechen und sich eine Überblick über die Firma, sowie das Produkt zu verschaffen. Das viel mehr hinter der Firma und der Wunderpille steckt, das kann sich Zarah denken, als sie auf die ersten Mitarbeiter derselbigen trifft. Sie wirken alle perfekt und erinnern sie an die beliebten Spielzeugpuppen Barbie und Ken. Doch sind dies wirklich die Auswirkungen des Wundermittels? Zarah ist skeptisch und auch ihr bevorstehender Urlaub bringt sie nicht dazu die Sache schnell abzuwickeln, sondern professionell ihre Arbeit zu machen. Soll es wirklich so sein, dass diese Pille keinerlei Nebenwirkungen hat, sondern nur positive Auswirkungen auf diejenigen, wo sie einnehmen? Und was ist der wirkliche Plan der Firma? Wollen sie tatsächlich nur den Menschen helfen schöner und gesünder zu sein?

    Zarah ist eine junge Frau, die nicht gerade viel von Beziehungen hält. Die Angst, dabei verletzt zu werden sitzt viel zu tief und ihr Job ist ihr zudem sehr wichtig. Sie ist jedoch sehr hilfsbereit und liebenswert, was beides manchmal einfach nur ausgenutzt wird. Nur ihre beste Freundin Lily hat wirklich Zugang zu ihr und weiß um ihre Gedanken, Gefühle und Probleme. Der Umzug in die neue Wohnung ist auch nicht sehr einfach für sie, da sie ihn alleine bewerkstelligen muss.

    Kharim ist Zarahs neuer Nachbar, er wohnt über ihr und ist nicht nur gutaussehend, sondern auch hilfsbereit. Neben seiner charismatischen Ausstrahlung hat er jedoch auch noch ein Geheimnis zu hüten. Und nicht nur dieses stellt Zarahs Welt völlig auf den Kopf. Zwischen den beiden besteht eine Anziehungskraft, der sie sich nur schwer entziehen können. Vorrangig hat Kharim jedoch einen Auftrag zu erledigen in dem Zarah eine nicht unwesentliche Rolle spielt.

    Die Charaktere sind alle interessant und vielschichtig, selbst der am Anfang perfekt wirkende Kharim hat seine Schwächen und Ängste. Dadurch wirken sie alle realistisch und liebenswert, es dauert nicht lang, da hat man seine Favoriten ins Herz geschlossen und hasst deren Gegner genauso sehr wie sie, oder bemitleidet sie. Neben den Protagonisten und den guten Nebencharakteren wie Lily gibt es auch die Bösewichte, und andere die nachher die Seiten wechseln. Hektor ist ein Bösewicht, wie er im Buche steht, doch hat er seine eigenen Beweggründe, die ihn auch wiederum sehr interessant machen. Scheint er noch ein Weltverbesserer zu sein, der es gut meint, so ist er aber auch von der Macht besessen und ein wahnsinniges Genie.

    Auf dem Cover ist das Hauptmotiv eine junge Frau, die die Augen geschlossen hat und eine abwehrende Handhaltung hat, gleichzeitig wirkt sie auch verträumt. Man möchte gerne wissen, was ihre Gedanken sind, was sie sieht, oder versucht abzuwehren. Das Motiv ist weichgezeichnet und wirkt dadurch wie aus einem Traum, die Farben des Hintergrundes wirken, als wenn sie mit dem Motiv verschmelzen. Der Titel Relax ist auffallend groß und wie ein Eyecatcher auf dem Cover zu sehen und sticht ins Auge. Gut lesbar sind die Schriftfarbe und Schriftart von Titel und Autorenname. Durch die verträumte Art des Motivs und den ins Blick auf sich ziehenden Titels wird man neugierig auf den Inhalt des Buches. Mir gefällt das Cover sehr gut, und es passt zum Inhalt des Romans.

    Die Autorin hat einen wunderbar flüssigen, spannenden und bildhaften Schreibstil. Es fällt leicht als Leser gleich in die Handlung einzutauchen und den Geschehnissen um Zarah, Kahrim und ihren Freunden zu folgen. Was sich zu Beginn wie ein Science Fiction oder eine Dystopie anhört mit der Wunderpille wandelt sich in Fantasy, wenn die Götter und anderen Welten als Themen auftauchen. Die Spannung wird immer wieder angehoben und man fliegt nur so von Seite zu Seite, um zu wissen, was mit Zarah und den anderen passiert. Mir kommt es so vor, als wenn auch ein paar Thriller Elemente mit dabei sind, die einen einfach nicht los lassen und einem beim Lesen einen kleine Schauer über den Rücken rieseln lassen. Das Thema einer Wunderpille, die die Welt und die Menschheit verändern kann finde ich sehr interessant und auch aktuell. Ist es nicht erschreckend, was es mittlerweile alles auf dem Markt gibt, um den Körper eines Menschen zu verändern? Somit ist eine solche Pille nicht einmal so abwegig, und die Handlung lässt einen darüber nachdenken ob jeder Fortschritt auf dem Markt der Pharmazeutika wirklich so gut ist, oder ob es auch ein zu viel gibt. In welcher Hinsicht, das sollte man selber in diesem Roman lesen, der einen dadurch auch nachdenklich stimmt. Die Handlung wird aus Zarahs Sicht, der Ich-Perspektive erzählt, wechselt aber auch in manchen Kapiteln zu Kharim und der Erzähl-Perspektive. Am Anfang verwirrt dieser Wechsel der Sichtweise ein wenig, doch lernt man dadurch Zarah und Kharim viel besser kennen und auch die Geschehnisse um Kahrim und seine Gedanken und Gefühle versteht man besser

    "Relax - Das Ende aller Träume" ist ein spannender Roman mit einer Mischung aus Fantasy, Dystopie, Science Fiction, Drama und Thriller. Sehr schnell zieht einen die Geschichte über Götter, Ahnen, Welten und ein alles veränderndes Wundermedikament in seinen Bann. Der kleine Schuss Romantik und gehörig viel Spannung fehlen auch nicht in der gelungenen Mischung. Man wird nachdenklich nach der Lektüre über die Themen Pharmazeutika und Werbung, welche Macht und Verantwortung hinter beidem steht und welchen Einfluss sie auf unser Leben haben. Solchen Tiefgang in einer Handlung zu entdecken, das ist immer wieder spannend und inspirierend. Somit ist dieses Buch mehr als nur ein spannendes und romantisches Fantasy Abenteuer, sondern auch etwas zum Nachdenken und einfach nur empfehlenswert. Ich persönlich möchte gerne mehr von der Autorin lesen und freue mich schon auf weitere Bücher.


    Vielen Dank an Asta Müller und dem Droemer Knaur - Feelings Verlag für das Rezensionsexemplar.

     

    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    Cover des Buches Liebe unplugged (ISBN: B00MQGA5GA)

    Bewertung zu "Liebe unplugged" von Sara Belin

    Liebe unplugged
    AyuRavenwingvor 7 Jahren
    Voller Romantik und Gefühl

    Noemi erhält von ihrem Bruder die Chance als Hundesitterin tätig zu sein. Diese Möglichkeit bietet dich ihr genau zur richtigen Zeit, da sie unbedingt einen Nebenjob braucht, hat sie doch erst den vorherigen als Babysitterin gekündigt. Doch nie hätte sie gedacht, das der neue Job sie zu dem aufsteigenden Rockstar Myles führt. Myles ist der Gitarrist einer aufstrebenden Rockband, die kurz vor ihrer ersten großen Tournee steht. Und er möchte seine junge Hundedame Luna während dieser Zeit, und auch während der Proben gut versorgt wissen. Noemi soll diese Aufgabe übernehmen, doch es fasziniert ihn viel mehr an ihr. Es dauert nicht lange und es funkt zwischen den Beiden. Ihr ist klar, dass es nur eine Affäre sein kann, doch schafft sie es ihre Gefühle außen vor zu lassen? Und was ist mit Myles, empfindet er mehr als nur Anziehung für sie? Was wird sein, wenn er mit der Band auf Tour geht?

    Noemi ist eine junge, freundliche, selbstbewusste Frau mit ein paar Kilos zu viel auf den Rippen, die Kunstgeschichte und Slawistik studiert. Mit beiden Beinen steht sie fest im Leben und weiß eigentlich ganz genau, was sie will. Sie selbst denkt, dass sie ein paar Kilos abnehmen könnte, doch wie sehr Myles von ihrem Charakter und ihren weichen Rundungen angetan ist, hält sie davon ab. Man schließt sie sehr schnell in das Leserherz, denn Noemi ist nicht perfekt, was schon ihre Gedanken und Gefühle zu ihrer Figur ausdrücken. Dies macht sie aber nur noch liebenswerter und realistischer.

    Myles, 25 Jahre alt und der Gitarrist der aufstrebenden Rockband Black Sunday Desire. Er ist ein gefühlvoller, liebenswerter und auch sensibler Mensch. Sein Leben gehört momentan sozusagen der Plattenfirma und der Band. Neben seiner Hündin Luna sind ihm auch noch seine Eltern wichtig, denen er jedoch momentan nicht richtig beistehen kann. Sein Herz ist noch gebrochen, von der letzten Beziehung. Sie war seine große Liebe und er kannte sie seit Schulzeit. Dennoch kann er sich der Anziehungskraft die Noemi auf ihn auswirkt nicht entziehen. Ob er jedoch jemals ihr sein Herz schenken kann, dass kann er uhr durch seine Arbeit und seine erst vor kurzem gescheiterte Beziehung nicht versprechen.

    Neben Myles und Noemi sind auch noch Noemis drei beste Freundinnen, ihre Eltern, ihr Bruder, sowie Myles Eltern als Nebencharaktere vertreten. Sie sind neben den Protagonisten auch lebensecht und realistisch ausgearbeitet und stehen ihnen bei. Sie helfen ihnen durch Gespräche und einfache Anwesenheit mit ihren Gedanken und Gefühlen klar zu kommen, sowie Entscheidungen zu treffen. Auch wenn man sich als Leser ein klein wenig mehr wünscht, dass diese Charaktere am Leben der beiden Protagonisten teilhaben, so ist es auch verständlich, wie so sie nur am Rande mitspielen, ist es doch die Geschichte von Myles und Noemi. Und diese beiden Charaktere sind nicht unbedingt passend für ihre jeweiligen Klischees, was sie aber gerade deswegen so einzigartig und erfrischend macht.

    Das Cover hat einen hellblauen, leicht grauen Hintergrund, der die Motive wirken läßt, als wenn sie auf Wolken schweben. Ein Pärchen ist in inniger Umarmung darauf zu sehen, bei dem ich mir gut vorstellen kann, das Myles und Noemi so aussehen. Am unteren Rand ist ein Huskywelpe zu sehen, der an einem Kopfhörer knabbert. Dies könnte Myles Hündin Luna darstellen, die eine wichtige Rolle in der Handlung hat, und somit auch ein wirklich süßer Eyecatcher auf dem Cover darstellt. Der Autorenname ist in weiß gehalten und am oberen Rand gut lesbar. In rot und in einer anderen Schriftart ist der Titel mittig in der unteren Hälfte auf dem Cover. Vom großen L von Liebe geht ein gezeichnetes Kabel ab, das sehr gut zum Thema Musik passt, wie der Kopfhörer an dem der Welpe nagt. Meiner Meinung nach ist dies ein Cover das sehr gut zum Inhalt der Storyline passt und zudem einen süßen Eyecatcher hat, dadurch den man auf den Rest aufmerksam wird. Der Titel macht neugierig und man möchte wissen, was es mit dem Pärchen der Musik und dem Hund auf sich hat. Somit passt das Cover großartig zur Handlung des Buches.

    Sara Belins Schreibstil ist bildhaft, realistisch, locker, flüssig und einfühlsam und man taucht als Leser sehr schnell in die Handlung um Noemi und Myles ein. Die Handlung ist abwechselnd aus Noemis und Myles Sicht geschrieben, der Ich-Perspektive, wodurch man sehr schnell in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden Protagonisten eintaucht und in ihren Bann gezogen wird. Man fliegt geradezu von Seite zu Seite und von Kapitel zu Kapitel. Es dauert dabei nicht lange und man fiebert mit Noemi und Myles mit, manchmal möchte man sie auch beide packen und einfach nur schütteln, da man sich ein Happy End für die beiden wünscht. Ob dieses klappt werde ich nicht verraten. Die Storyline wurde von Sara Belin mit Wendungen, tiefen Gefühlen, Erotik und einem Hauch Romantik gewürzt, wodurch keine Langeweile aufkommt, sondern Kopfkino entsteht.

    Ich habe schon die vorherigen Bücher von Sara Belin geliebt und war sehr gespannt auf ihr neuestes Werk in dem wieder ein Rockstar und eine starke Frau eine Rolle spielen. Sie hat es wieder geschafft, mich in ihren Bann zu ziehen und eine traumhafte gefühlvolle, erotische und romantische Geschichte zu schreiben die den Leser in seinen Bann zieht. Man kann beim Lesen so richtig schön abschalten, die Seele baumeln lassen und seinem Kopfkino neues Futter geben. Ich konnte es nach dem ich angefangen habe einfach nicht mehr aus der Hand legen, bis ich die letzte Seite erreicht hatte. Es lässt sich sehr gut entspannt in der Badewanne, auf dem Balkon, oder auch im Bus und der Bahn lesen. Für alle, die leichte, erotische Geschichten mit geschmackvoller Romantik und viel Gefühl mögen kann ich dieses Buch einfach nur empfehlen. Ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren Projekte der Autorin.

    Vielen Dank an Sara Belin für das Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Lieschen Müller Deluxe - Vom Frosch geküsst: Liebesroman (ISBN: B00LMDSA92)

    Bewertung zu "Lieschen Müller Deluxe - Vom Frosch geküsst: Liebesroman" von Alice Winter

    Lieschen Müller Deluxe - Vom Frosch geküsst: Liebesroman
    AyuRavenwingvor 7 Jahren
    Vertreibt trübe Gedanken

    Das Leben von dem sie träumt ist so ganz anders, als das was sie hat. Susa träumt davon ein gefragtes Topmodel zu sein, das ein luxeröses Leben führt und den perfekten und richtigen Mann an ihrer Seite hat, und zudem auch noch mit einer zweiten Karriere als Malerin erfolgreich ist. Ihr reales Leben ist alles andere als ihren Träumen ähnlich, mit 10 kg Übergewicht, einem Job im Malerbetrieb ihres Vaters ist es alles andere als aufregend und glamourös. Auch der richtige Mann an ihrer Seite hat sich noch nicht blicken lassen. Zusätzlich hat sie nun auch noch die Einladung zu ihrem Abi-Jubiläum in die Hände bekommen und die Erinnerungen an ihren Schwarm Jörn Scholle kommen wieder zurück, wird sie vielleicht eine Chance bei ihm haben, nach all der Zeit? Es ist für sie sicher, das spezielle Vorbereitungen getroffen werden müssen bis die Jubiläums-Feier ist, auch wenn die Zeit dafür knapp ist. Doch ihre beiden besten Freunde Flip und Mela stehen zu ihr und sollen ihr auch dabei helfen. Wird sie ihre große Liebe finden? Ihre Pläne in die Tat umsetzen können? Und ist der Richtige vielleicht sogar näher als sie denkt?

    Susa hat gerade ihren 40. Geburtstag gefeiert, ist Single und hat leichtes Übergewicht. 10 kg hat sie ihrer Ansichten nach zu viel auf den Rippen. Die Einladung zur Abifeier und das auffinden einer alten Liste, was sie erreichen wollte, bevor sie 40 wird fasst sie einen Entschluss. Sie möchte 2 Kleidergrößen abnehmen, um ihren alten Schwarm auf dem Abi-Jubiläums-Fest zu beeindrucken. Wirkt Susa am Anfang noch wie eine graue Maus, und eine Frau, die von Selbstzweifeln geplagt wird, so wandelt sie sich im Laufe der Handlung zu einer starken und selbstbewussten Persönlichkeit. Man bewundert sie für das, was sie schafft zu erreichen und auch die Einsichten die sie gewinnt.

    Mela und Flip sind Geschwister und seit der Schulzeit und den Kindertagen die besten Freunde von Susa. Sie kann sich auf diese beiden verlassen. Flip ist zudem für sie wie ein Bruder und immer zur Stelle, wenn sie Hilfe braucht. Auch Mela läßt sie nicht im Stich, und unterstütz sie bei ihrem Vorhaben.

    Bei den Nebencharakteren taucht neben Tino auch noch der Schwarm aus Schultagen auf, doch das die Liebe nicht so weit entfernt liegt, wie Susa zu Beginn dachte, muss sie noch lernen. Der Richtige ist nicht immer der, den sie sich wünscht. Und das auch noch ihre Großmutter ins Krankenhaus kommt ist auch ein Schlag, den sie erst einmal verdauen muss.

    Alle Charaktere wirken sehr realistisch und wie aus dem Leben gegriffen. Keiner von ihnen ist perfekt, jeder hat seine Schwächen und Makel, wie auch seine Stärken. Die größte Wandlung geht dabei aber mit der Protagonistin vonstatten, die über sich hinaus wächst und in kürzester Zeit schafft, das zu erreichen, was sie sich wünscht.

    Das Cover ist in Grüntönen gehalten, was sehr gut zum Titel und dem Froschprinzen passt, der auf der Hand einer jungen Frau sitzt. Diese möchte diesen Küssen und wartet sicher darauf, dass sich danach der Traumprinz zeigt. Das Cover hat durch dieses Motiv einen schönen Bezug zum Titel. Dieser ist im unteren Drittel des Covers auf einem dunklerem, grünen Balken gut zu lesen, auch wenn das Motiv leicht durchschimmert. Das Wort Frosch im Titel ist durch eine kleine goldene Krone auf dem O hervorgehoben. Cover und Titel passen sehr gut zusammen und haben auch einen Bezug zum Inhalt, da Susa so einige Frösche zu küssen hat, oder von ihnen geküsst wird.

    Der Schreibstil der beiden Autorinnen ist flüssig, humorvoll und leicht. Man merkt überhaupt nicht, dass zwei Autorinnen an der Handlung geschrieben haben, sondern könnte sich gut vorstellen, dass es aus der Feder einer Person stammte. Daran merkt man einfach, dass es den beiden sehr viel Spaß gemacht hat dieses Buch zu schreiben. Als Leser wird man durch nichts dabei gestört von Seite zu Seite zu fliegen und man verfolgt Susa gerne bei ihrem Abenteuer und der Suche nach dem Märchenprinzen. Die Handlung wirkt wie aus dem realen Leben gegriffen und dadurch, das die Protagonistin nicht perfekt ist, fällt es leicht sich mit ihr zu identifizieren. Auch wenn man hin und wieder das Gefühl hat, das man das Ende oder die Handlung ein wenig vorhersehen kann, doch dann überrascht einen auch wieder die Handlung mit einer ganz anderen Wendung.

    "Vom Frosch geküsst" ist ein leichtes, lockeres und humorvolles Buch, das leichte Unterhaltung bietet und sehr schnell gelesen werden kann. Es macht Spaß mit Susa den Richtigen zu finden und ihre Wandlung zu verfolgen. Zudem baut das Buch einen etwas auf, denn man ist ja selber nicht perfekt, somit ist es einfach schön, keine perfekte, Schönheitskönigin als Protagonistin zu haben. Das Buch lässt sich perfekt im Sommer auf dem Balkon, oder im Winter eingekuschelt unter einer Decke lesen und vertreibt trübe Gedanken. Wer romantische, verträumte Geschichten mag, in denen auch Freundschaft und Familie ein wichtiges Thema sind neben der Liebe, dem kann ich dieses Buch ans Herz legen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Lavendula - Es begann am Nil (ISBN: B00JJ7TN8K)

    Bewertung zu "Lavendula - Es begann am Nil" von Pia Süss

    Lavendula - Es begann am Nil
    AyuRavenwingvor 7 Jahren
    Empfehlenswert mit einer großen Portion Romantik und Dramatik

    Emilia hat immer wiederkehrende Träume, die mehr zu sein scheinen als nur Träume. Sind sie doch realistisch und wecken eine Sehnsucht in ihr, die sie nicht erklären kann. Sie ist in ihrem Leben doch nicht so glücklich, wie sie immer glaubte. Durch ihre Träume versteht sie, dass es nicht das richtige ist, mit einem Mann zusammen zu leben, für den sie zwar Gefühle hat, aber der doch nicht der Richtige zu sein scheint. Wer ist der Mann in ihren Träumen? Ist er der Richtige? Wieso träumt sie von einer längst vergessenen Zeit? Einem längt vergangenen Leben? Emilia reist nach Ägypten, läßt ihr bisheriges Leben hinter sich und versucht Antworten auf diese Fragen und andere Fragen zu finden. Ihr Ziel ist die Tempelanlage Abydos. Doch wird sie dort die Antworten und ihr Glück finden?

    Emilia ist eine junge Frau, die eigentlich glücklich sein könnte. Sie lebt mit ihrem Freund Christian zusammen, doch schon länger merkt sie, dass er nicht der richtige ist, und es nicht mehr wie Liebe ist, sondern mehr wie eine WG oder Freundschaft. Wenn sie auf Partys sind, ausgehen, so spielen sie eine glückliche Beziehung vor, doch schon lange weiß Emilia das er nicht der richtige ist. Ihre Träume von einem Leben in Ägypten als Hohepriesterin der Isis zeigen ihr nicht nur ein anderes Leben, sondern auch eine andere Liebe nach der sie sich sehnt. Sie fast den mutigen Entschluss herauszubekommen, was es mit diesen Träumen auf sich hat und der Realität ins Auge zu sehen, dass sich etwas ändern muss. Das sie einfach so ihre Koffer packt und nach Ägypten fliegt, um den Ort in ihren Träumen zu besuchen ist mutig. Sie ist eine starke und mutige Person, die langsam beginnt zu ihren Gefühlen zu stehen. Sie ist gerade dabei ihren Weg zu finden.

    Das Cover ist sehr schlicht gehalten, vor einem pergamentartigem hintergrund sieht man einige Lavendelblüten in deren Hintergrund die Blume des Lebens zu erkennen ist. Dieses Symbol spielt in der Handlung als Amulett eine wichtige Rolle, genauso wie der Lavendel immer wieder in der Handlung als Duft, oder Heilpflanze auftaucht. Dadurch hat das Cover einen Bezug auf den Inhalt des Buches und passt durch seine Einfachheit dazu. Der Titel ist gut lesbar und das Auge des Lesers wird nicht abgelenkt. Man wird neugierig, was Lavendel und Ägypten verbindet.

    Neben der Protagonistin sind auch die Nebencharaktere interessant und gut ausgearbeitet. so entwickelt man während des Lesens auch sehr schnell eine Abneigung gegen den Bösewicht der Handlung, dem Hohepriester Minmose, versteht aber auch Emilias Hingabe und Liebe zu Julianus die sie nicht aufgeben möchte.

    Der Schreibstil von Pia Süss ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, da er am Anfang ein wenig holprig ist. Jedoch ist er auch sehr detailreich, bildhaft und spannend wodurch man dann nach einer gewissen Anfangsschwierigkeit in die Handlung eintaucht und unbedingt weiterlesen möchte, was Emilia erlebt. Die Handlung ist aus der Sicht der Protagonistin, der Ich-Perspektive, geschrieben. Dadurch taucht man in Emilias Gedanken und Gefühle ein, erlebt mit ihr zusammen die Geschehnisse in Ägypten. Die Handlung beginnt und endet in der Gegenwart, doch der Hauptteil handelt vom vergangenen Leben Emilias in Ägypten. Man erfährt auch einiges über Heilkräuter, wie den Lavendel und seine Anwendungen und auch das Leben im Tempel ist interessant dargestellt. Man merkt den eigentlich Beruf der Autorin als Kunsthistorikern in diesen Bereichen. Die geschichtlichen Hintergründe sind gut recherchiert und als Leser kann man sich sehr gut vorstellen, dass es im alten Ägypten so aussah. Die Handlung ist immer wieder von unerwarteten Wendungen gespickt, die es spannend machen und einen dazu bringen weiter zu lesen, da man mit Emilia mitfiebert. Wunderschön sind auch die jeweiligen Zitate mit denen die einzelnen Kapitel eingeleitet werden. Diese regen zum Nachdenken an und passen zu den jeweiligen Kapiteln.

    "Lavendula - Es begann am Nil" ist ein gelungenes Erstlingswerk, das zwar eine kleine Schwäche hat, mit dem etwas holprigen Beginn und der Schreibweise, doch überzeugt es dann durch die historischen Elemente, der richtigen Mischung aus Spannung, Liebe, Romantik und Mystik. Somit hat das Buch einiges an Potenzial zu bieten. Der Roman ist der Beginn einer Forsetzungsreihe und somit ist das Ende mit einem kleinen Cliffhanger versehen, auch wenn die eigentliche Handlung abgeschlossen ist. Dennoch möchte man wissen, wie es mit Emilia und Julian weiter geht, ob sie es schafft ihn in ihrem jetzigen Leben wieder zu finden und ob sie noch mehr verbindet, als nur ein gemeinsames Leben in Ägypten, das dramatisch endete. Empfehlenswert für alle, die historische Romane mit einer großen Portion Romantik und Dramatik mögen. Ich persönlich bin gespannt, wie es weiter geht und auch auf weitere Werke der Autorin.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Eine kleine Handvoll Glück: Erzählungen (ISBN: B00KJLPMPI)

    Bewertung zu "Eine kleine Handvoll Glück: Erzählungen" von Daniela Normann

    Eine kleine Handvoll Glück: Erzählungen
    AyuRavenwingvor 7 Jahren
    Geschichten, die einem ans Herz gehen

    Sieben Kurzgeschichten in denen die Protagonistinnen etwas in ihrem Leben verloren haben, entweder durch den Tod, oder durch einen anderen Verlust. Sie haben Schmerz, Trauer und Verlust zu verarbeiten, wie auch noch einige anderen Dinge und Ängste. Dennoch gibt es Erlebnisse die ihnen dann Hoffnung und Trost spendenden, ihr Leben wieder lebenswert machen. Alle sieben Geschichten sind durch diese Gemeinsamkeiten miteinander verbunden und dennoch unterschiedlich in ihren Protagonistinnen und den Wegen die diese wählen um damit fertig zu werden.

    "Jennys Wunsch handelt" von einer Mutter, die den Brief ihrer Tochter findet. Diese ist vor fast einem Jahr an einer Krankheit gestorben und den Verlust haben weder Jennys Mutter, noch ihr Vater bisher verarbeitet. In dem Brief möchte Jenny, das ihre Eltern zusammen einen Urlaub machen, so wie sie alle drei schon einmal zu vor, und sich an die gemeinsame Zeit erinnern. Alles was ihre Tochter sich als letztes wünscht, ist das ihre Eltern glücklich sind. Doch können sie das sein, nachdem sie den Mittelpunkt ihres Lebens verloren haben? Nachdem sie angefangen haben sich auseinander zu leben, da sie nicht über ihren Verlust und ihre Gefühle sprechen können?

    Die zweite Kurzgeschichte "Wenn Träume nach Hause kommen" handelt von Ela lebt die von ihrem Mann geschieden ist. Sie kann es ihrem Exmann nicht verzeihen, das er sie wegen einer anderen sitzen gelassen hat, die jetzt auch noch schwanger ist. Sie ist wütend, das sich ihr Exmann nicht mehr um ihre gemeinsame Tochter kümmert. Für vier Wochen will sie nun mit Svenja nach Südfrankreich fahren um dort einen schönen Urlaub zu genießen, die Tage am Strand zu verbringen. Sie hofft, das diese Zeit Svenja und ihr gut tun werden. Wird sie es schaffen können, die Vergangenheit nach dem Urlaub begraben zu können? Und was hat es mit dem Fremden auf sich, mit dessen Hund sich Svenja anfreundet?

    "Träume auf Mallorca" ist die dritte Kurzgeschichte und spielt wie der Titel schon verrät auf Mallorca. Die Protagonistinnen Bella und Lisa sind Freundinnen und fliegen nach Mallorca, da Bella für den Herausgeber von AMG Media dort Informationen über einen von der Bildfläche verschwundenen Schauspieler zu finden. Bella ist Journalistin und hat zuvor durch einen Fehler ihren Job, sowie ihr Ansehen verloren. Für sie wäre dies die Chance wieder Fuß zu fassen. Ihre Freundin Lisa begleitet sie, um sie zu unterstützen. Wieso versteckt sich Alexander Küper auf Mallorca? Wird Bella ihren Gefühlen folgen, oder ist ihr der Job wichtiger?

    In ein kleines "Ein kleines Schlitzohr kommt selten allein" erfährt Linda, die von Beruf Werbetexterin ist, eines Morgens, das ihre Schwester und deren Mann tödlich verunglückt sind. Zurückgelassen sind die beiden Kinder, die Zwillinge Ronja und Lukas. Was wird nun in Zukunft sein, wird Linda sich um die Kinder kümmern? Was ist dann aber mit ihren Job in der Werbeagentur?

    "Tränen unterm Drachenbaum" vergießt Lena, die 14-jährige Tochter von Marie in der fünften Kurzgeschichte. Sie vermisst ihren Vater, seit der Scheidung läßt er sich weniger bei seiner alten Familie blicken. Für Lena ist dies das schlimmste, da sie ihren Vater vergöttert und Marie kann nicht sehen wie ihre Tochter leidet. Sie hofft, dass ein Urlaub, ein Tapetenwechsel ihr hilft aus dem Schneckenhaus heraus zu kommen. Teneriffa soll die Lösung sein, und so fliegt Marie mit ihrer Tochter Lena und ihrem Sohn Maxi kurzerhand in den Urlaub. Doch dann verschwindet Lena spurlos auf Teneriffa. Was ist passiert? Wird Marie ihre Tochter wieder finden? Und werden sie wieder eine Familie werden, oder zerstört der Urlaub alles?

    "Zauber der Vergangenheit" handelt von Christina und ihrer Mutter. Christinas Vater ist gestorben, zuvor hat er sieben Jahre lang an Alzheimer gelitten. Seine Frau trauert noch immer um seinen Verlust und kann nicht los lassen, auch Christina vermisst ihren Vater sehr. Um die schrecklichen Erinnerungen der letzten Zeit, als ihr Vater weder sie, noch ihre Mutter Anita wieder erkannte zu mindern hat Christina einen gemeinsamen Urlaub gebucht, im Fichtelgebirge. Dem Ort, den Anita mit wunderschönen Erinnerungen an ihren geliebten Mann verbindet. Werden ihr diese helfen über den Verlust hinweg zu kommen und ihr Leben weiter zu führen mit einem Neuanfang?

    Die letzte der sieben Geschichten heißt "Tanz mit mir" und die Protagonistin Marie ist dort von ihrem Leben und ihrem schweren Schicksalsschlag geflohen. Sie versucht zu vergessen, das sie ihren geliebten Mann Tom und ihren Sohn Maxi verloren hat. Doch findet sie in Italien eine neue Freundin, sowie auch eine neue Lebensaufgabe. Doch wird ihr das helfen zu vergessen, ihren Verlust zu verarbeiten? Wird sie den Neuanfang wagen?

    Das Cover ist einfach und schlicht gehalten, doch durch seine fröhliche gelbe Farbe und die dargestellte Sonne, sowie die Silhouette der Frau, die glücklich ihre Hände in die Luft reckt, erweckt es ein harmonisches und fröhliches Gefühl, das sehr gut zum Titel und zum Inhalt passt. gerade durch seine Einfachheit sticht es einem in Auge. Der Titel ist in zwei verschiedenen Schriftarten geschrieben, wodurch das Wort "Glück" geradezu heraussticht. Ein einfaches, passendes und schönes Cover.

    Die Autorin hat einen emotionalen, flüssigen und bildhaften Schreibstil, wodurch sie es schafft einen zu verzaubern und es sehr einfach wird, die Geschichten schnell zwischen durch zu lesen. Die Charaktere sind realistisch und man kann ihnen ihre Gefühle und Gedanken leicht nachempfinden. Auch wenn das Ende der einzelnen Handlungen nach den ersten Geschichten vorhersehbar wird, so schaffen es dennoch alle einem Trost zu spenden und Hoffnung zu schenken. Auch das ein oder andere Träne löst sich beim Lesen der emotionalen Handlungen, die alle etwas gemeinsam haben, sie machen Hoffnung nach einem Verlust, egal ob ein geliebter Mensch gestorben ist, einen verlassen hat. Das Glück mehr bedeutete, als nur wider einen Partner an seiner Seite zu haben, oder auch die neue Liebe des Lebens zu finden, sondern auch Freundschaft und Verständnis oder sich das Erfreuen an kleinen Dingen im Leben ist auch in den Handlungen etwas versteckt verwoben.

    Mit einer Mischung aus Romantik, Trost und Dramatik enthält diese Kurzgeschichten-Sammlung sieben kleine Geschichten, die Mut machen. Mut das Leben weiter zu leben nach einem Verlust. Alle diese Geschichten haben ein klares Ende, es ist ein Happy End, das ist nach einer Weile zwar vorhersehbar, dennoch passt es zu dem was die Autorin sich wünscht durch das Buch zu erreichen. Man kann sich die Schicksale der einzelnen Protagonistinnen sehr gut auch in der realen Welt vorstellen, den die Charaktere wirken nicht überzogen, oder flach, sondern wie aus der direkten Nachbarschaft entnommen. Für alle, die gerne zwischendurch etwas wunderbares lesen wollen um ein wenig abzuschalten ist dieses kleine Buch genau das richtige. Auf den 90 Seiten findet man lebendige und mit viel Gefühl geschriebene Geschichten, die einem ans Herz gehen, mit einem romantischen und magischen, aber auch traurigen Touch.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Forensik der Liebe (ISBN: 9781499355574)

    Bewertung zu "Forensik der Liebe" von Pia Wagner

    Forensik der Liebe
    AyuRavenwingvor 7 Jahren
    Lockeres und humorvolles zum Zwischendurch lesen

    Stefanie arbeitet als Wissenschaftlerin und Insekten sind ihr Steckenpferd. Nebenbei hat sie sich einen Nebenjob in der Pathologie besorgt, als forensische Zoologin. Eigentlich steht sie mit beiden Beinen fest im Leben, doch gibt es eines, das ihr noch fehlt. Der Mann in ihrem Leben, diese Stelle ist noch unbesetzt und Mr. Right scheint sich nicht blicken zu lassen. Auf der Suche nach dem richtigen Partner fürs Leben passiert es nicht nur das sie in so jedes nur mögliche Fettnäpfchen tritt, sondern auch noch einige andere Pannen die eine nach der passieren. Auch ihr Job als forensische Zoologin scheint nicht so sicher zu sein, wie sie dachte, macht ihn ihr doch ein Konkurrent streitig. Dazu bucht ihr dann auch noch ihre Beste Freundin einen ganz besonderen Kurs.

    Mit ihren 31 Jahren steht Frau Doktor Stefanie Heger eigentlich mitten im Leben und ist erfolgreich in ihrem Beruf. Beim Institut für Rechtsmedizin ist sie nebenberuflich als Kriminalbiologin tätig, hauptberuflich Wissenschaftlerin und Zoologin. Eigentlich könnte sie zufrieden sein mit ihrem Leben, doch mit den Männern hat sie kein großes Glück. Auch wenn sie eine intelligente Frau ist, so wirkt sie in manchen Situationen naiv und weltfremd, was sie dann jedoch nur noch sympathischer macht. Fühlt man sich doch ein wenig an einen tollpatschigen Professor erinnert, der seine Brille auf der Nase vergisst.

    Zu den Nebencharakteren zählen die Mitarbeiter der Universität, der Pathologie und Stefanies Freundinnen. Ihre Beste Freundin ist zudem schuld daran, das Stefanie einen besonderen Kurs besucht und dort neue Freundinnen und Freunde kennen lernt, die mit Ratschlägen, Dates und geplanten Aktionen die mal mehr mal weniger gut gehen, ihr Leben gehörig durcheinander wirbeln. Jeder der Charaktere ist liebevoll ausgearbeitet und hat seine kleinen Eigenheiten und Macken, was sie liebenswert und realistisch macht.

    Das Cover ist wunderschön und durch seine kleinen Details einfach passend zum Inhalt, man erkennt am rechten Rand eine junge Frau mit einer Brille und einem Laborkittel, und ich habe mir sehr gut Stefanie so vorstellen können. Vor ihr sind Reagenzgläser in verschiedenen Formen zu sehen, aus denen herzförmige Blasen aufsteigen und in einer dieser Blasen sieht man Stefanies größten Wunsch wie einen Traum verewigt, die Liebe und den Richtigen zu finden. Im Hintergrund sind zudem ein paar Schmetterlinge leicht zu erkennen und trotz der fröhlichen und bonbonfarbigen Farben sind der Autorenname und Titel sehr gut lesbar. Der Titel alleine macht schon neugierig auf den Inhalt und man möchte wissen, was es mit dem Begriff Forensik in Bezug auf Liebe zu tun hat. Ich gebe es ehrlich zu, das Cover hat mich neugierig gemacht und war der Grund, weswegen ich mir dieses Buch zugelegt und es gelesen habe.

    Pia Wagners Schreibstil ist locker, humorvoll und angenehm zu lesen. Man taucht sehr schnell in die Handlung ein und durch die amüsanten und auch sexuellen Anspielungen hat man während des Lesens immer ein Schmunzeln auf den Lippen. Die Handlung ist aus der Sicht der Protagonistin geschrieben, der Ich-Perspektive, so bekommt man während des Lesens sehr viel von Stefanies Gefühlen und Gedanken mit und lernt sie sehr gut kennen. Es fällt einem nicht leicht sich in sie hinein zu fühlen, und auch wenn das Ende der Handlung ein wenig vorhersehbar ist, so fiebert, leidet, weint und lacht man doch schon nach kurzer Zeit mit ihr mit. Durch ihre Freundinnen kommt es immer wieder zu Überraschungen und interessante Aktionen, die Stefanies Leben durcheinander bringen, doch auch ihr Konkurrent ist nicht ganz unschuldig an manchen Geschehnissen. Erotische Momente sind immer wieder gut mit eingewoben, doch sind sie nicht extrem, sondern andeutungsweise und bleiben ein wenig in der Schwebe. Das macht einfach neugierig und regt die Fantasie und das Kopfkino während des Lesens an. Viel zu schnell ist die letzte Seite erreicht und mit einem lachenden und einen weinenden Auge habe ich das Ende der Handlung gelesen.

    "Forensik der Liebe" ist ein Roman für Zwischendurch, den man gut an einem ruhigen Abend, oder einfach nur auf dem Balkon lesen kann. Mit Romantik, Herzschmerz, Liebe, Erotik, Humor, ein wenig skurrilen Charakteren und einigen Überraschungen macht es Spaß diese witzige und spritzige Geschichte zu lesen. Das Ende ist ein wenig offen, und vielleicht gibt es ja ein Wiedersehen mit Stefanie, und ihren Freundinnen. Doch auch so ist es einfach empfehlenswert, wenn man mal etwas lockeres und humorvolles Zwischendurch lesen möchte in dem sogar Insekten erotisch sein können.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    Lieblingsgenres

    Romane, Historische Romane, Krimis und Thriller, Fantasy, Klassiker, Gedichte und Dramen, Biografien, Comics, Kinderbücher, Sachbücher, Jugendbücher, Humor

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks