Bad_Snow_Whites avatar

Bad_Snow_White

  • Mitglied seit 07.11.2016
  • 62 Freunde
  • 164 Bücher
  • 104 Rezensionen
  • 179 Bewertungen (Ø 4,01)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne83
  • 4 Sterne46
  • 3 Sterne23
  • 2 Sterne22
  • 1 Stern5
  • Sortieren:
    Cover des Buches Cry Baby - Scharfe Schnitte (ISBN: 9783596032020)

    Bewertung zu "Cry Baby - Scharfe Schnitte" von Gillian Flynn

    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    Bad_Snow_Whitevor 18 Stunden
    Kurzmeinung: Echt gut
    Kommentieren0
    Cover des Buches Das Kind (ISBN: 9783426512173)

    Bewertung zu "Das Kind" von Sebastian Fitzek

    Das Kind
    Bad_Snow_Whitevor 5 Tagen
    Cover des Buches Dampfnudelblues (ISBN: 9783423219112)

    Bewertung zu "Dampfnudelblues" von Rita Falk

    Dampfnudelblues
    Bad_Snow_Whitevor einem Monat
    Kurzmeinung: Der Schreibstil und die entsetzliche Grammatik waren absolut nicht mein Fall
    Kommentieren0
    Cover des Buches Die Rabentochter (ISBN: 9783442489343)

    Bewertung zu "Die Rabentochter" von Karen Dionne

    Die Rabentochter
    Bad_Snow_Whitevor einem Monat
    Rezension zu 'Die Rabentochter'

    Die damals elfjährige Hauptprotagonistin Rachel hat in Erinnerung, wie sie eigenhändig ihre Mutter erschießt. Dieses Kindheitstrauma führt dazu, dass Rachel sich freiwillig in eine psychiatrische Klinik einweisen lässt, in der sie die nächsten fünfzehn Jahre bleibt. Als sie eines Tages von Trevor, einem Journalisten, interviewt wird, der zuvor regelmäßig seinen Bruder auf der gleichen Station der Nervenheilanstalt besucht hat und deswegen Rachel bereits schon etwas kennt, will dieser zusammen mit Rachel die Gutachten durchgehen. Aus einem der Gutachten geht laut des damaligen Rechtsmediziners hervor, dass Rachel die Waffe damals nicht abgefeuert haben kann, weil das Gewehr für Rachels Körperstatur viel zu groß und zu schwer gewesen ist. 


    Und mit dieser Erkenntnis beginnt die Geschichte sehr schnell und rasant. Was ist damals wirklich passiert? Auf der Suche nach der Wahrheit entlässt sich Rachel selbst aus der Nervenheilanstalt und begibt sich zu dem alten Jagdhaus der Familie, von dem sie diese schrecklichen Erinnerungen hat und begibt sich damit in tödliche Gefahr. 


    Die Autorin war mir bisher unbekannt, ihr Schreibstil hat mir aber gut gefallen, ich habe das Buch schnell beendet. 

    Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Zeitebenen erzählt. Zum einen aus der Gegenwart und zum anderen aus der damaligen Sicht von Rachels Mutter. Dieser Perspektivwechsel hat mir gut gefallen. 

    Da Rachels Eltern beide Wildbiologen waren, lernt der Leser viel über den Wald, Pflanzen und die Tiere, was für mich interessante Randinformationen waren. 

    Was mir allerdings etwas zu viel war, war die Tatsache, dass Rachel in der Geschichte mit Tieren sprechen konnte. An und für sich eine schöne Idee, aber ich finde, dass man das Buch dann eher unter dem Genre 'Mystery – Thriller' führen sollte,ein reiner Psychothriller war es für mich nicht.

    Das Ende war mir auch etwas zu kitschig und einfach zu sehr Friede Freude Eierkuchen.

    Zudem war die Geschichte von Anfang an sehr vorhersehbar und keine wirkliche Überraschung, als es um den Täter ging. Ansonsten hat mich die Geschichte aber gut unterhalten. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Nackt über Berlin (ISBN: 9783548060309)

    Bewertung zu "Nackt über Berlin" von Axel Ranisch

    Nackt über Berlin
    Bad_Snow_Whitevor einem Monat
    Kurzmeinung: Witzig und tiefgehend zugleich. Mir hat es sehr gefallen
    Kommentieren0
    Cover des Buches Nur Helga schwamm schneller (ISBN: 9783981701678)

    Bewertung zu "Nur Helga schwamm schneller" von Dany R. Wood

    Nur Helga schwamm schneller
    Bad_Snow_Whitevor 2 Monaten
    Rezension zu 'Nur Helga schwamm schneller'

    ‚Nur Helga schwamm schneller‘ von Danny R. Wood ist bereits mein zweites Buch des Autors. Mein erstes von ihm war ‚Nur Rudi tanzte schräger‘.

    In dem aktuellen Werk des Autors geht es wie gewohnt lustig weiter, trotz Mord.

    Der Leser trifft auf viele alte Bekannte. Zum Beispiel auf Jupp Backes und seine Frau Inge und die unfassbar coole Oma Käthe, die mit ihren mehr als 80 Jahren noch fröhlich tindert und Netflix schaut.

    Sie war schon im letzten Band mein absoluter Liebling und war es auch in dem aktuellen Werk.

    Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr leicht, locker und witzig. Das Buch ist für mich eher eine Krimikomödie gewesen, als ein reiner Krimi.

    Besonders gut gefällt mir nach wie vor der Saarländer Slang, ich finde, dass das der Geschichte nochmal einen besonderen Charme verleiht. Am Ende des Buches findet man auch eine saarländische Übersetzung der einzelnen Wörter.

    Mir hat auch das zweite Buch des Autors wieder sehr gut gefallen und ich empfehle es jedem Freund von humoristischen Krimis.

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Cover des Buches Geisterhaus (ISBN: 9783865529084)

    Bewertung zu "Geisterhaus" von Jeff Strand

    Geisterhaus
    Bad_Snow_Whitevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Hab mir wesentlich mehr davon versprochen.
    Kommentieren0
    Cover des Buches Blutschwur: Thriller (ISBN: 9798718826944)

    Bewertung zu "Blutschwur: Thriller" von Zoe J. Black

    Blutschwur: Thriller
    Bad_Snow_Whitevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Flop - nicht zu empfehlen
    Rezension zu 'Blutschwur'

    Der Schreibstil des Buches ist angenehm, jedoch ist die Story an sich viel zu oberflächlich. Ich konnte zu den verschiedenen Hauptprotagonisten leider absolut keine Bindung aufbauen, weil es alles viel zu sehr an der Oberfläche blieb. 

    Das Mitraten hat mir leider auch keinen Spaß gemacht, da am Anfang sofort klar war, wer der Täter ist. Ich mag es sehr, wenn ich bei meinen Krimis und Thrillern in Spannung gehalten werde und auf die falsche Fährte gelockt werde. 

    Was mir zudem überhaupt nicht gefallen hat, ist das Layout des Buches. Es sind zum einen sehr viele Leerseiten vorhanden, die nicht hätten sein müssen und zum anderen erstreckt sich von Seite 158 bis Seite 230 eine XXXXL Leseprobe für den zweiten Band. Das hätte meiner Ansicht nach ebenfalls nicht Not getan. Lieber hätte man das eigentliche Buch weiter ausbauen sollen.

    Alles in allem leider ein Flop und nicht zu empfehlen. 

    Kommentare: 1
    4
    Teilen
    Cover des Buches Zerschunden (ISBN: 9783945386842)

    Bewertung zu "Zerschunden" von Michael Tsokos

    Zerschunden
    Bad_Snow_Whitevor 2 Monaten
    Cover des Buches Abi 95 (ISBN: B08T9S4CJ5)

    Bewertung zu "Abi 95" von Mo Ruby

    Abi 95
    Bad_Snow_Whitevor 2 Monaten
    Rezension zu 'Abi 95'

    In dem Buch „Abi 95“ taucht nach über 20 Jahren bei Friedhofsarbeiten die Leiche einer jungen Frau auf. Da die Erde auf diesem Friedhof sehr torfhaltig und somit sauerstoffarm ist, ist die Leiche noch ungewöhnlich gut erhalten und es stellt sich schnell heraus . dass es sich um die damals verschwundene Susanna handelt. Wer steckt da alles mit drin und was ist damals mit ihr passiert?

    Das Buch ist in insgesamt vier Teile unterteilt. Es wird sowohl aus Claras Sicht in der Ich - Erzählform, als auch aus der Perspektive der anderen Protagonisten und der dritten Person erzählt. Anfangs hatte ich Probleme, mich damit zurecht zu finden, weil ich zuerst nicht zuordnen konnte, wer wer ist und welche Person aus der ich – Perspektive erzählt. Nach einigen Seiten hat sich das aber aufgeklärt und ich habe mich weitestgehend daran gewöhnt.

    Was den Täter angeht, gab es für mich viele Verdächtige und das rätseln und mitfiebern hat Spaß gemacht. Auch die kurzen Kapitel waren für mich angenehm.

    Gestört haben mich die leider zahlreichen Tipp- und Zeichensetzungsfehler, sowie der häufige Wechsel zwischen Vor- und Nachname der Protagonisten. Ich hätte es besser gefunden, wenn man bei einem Namen geblieben wäre. Der ständige Wechsel war verwirrend.

    Ansonsten hat mir die Geschichte gut gefallen und ich habe mich unterhalten gefühlt. Alles in allem ein spannender Krimi.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Gedichte und Dramen, Klassiker, Biografien, Humor, Krimis und Thriller, Sachbücher, Romane

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks