Bad_Snow_White

  • Mitglied seit 07.11.2016
  • 37 Freunde
  • 109 Bücher
  • 70 Rezensionen
  • 124 Bewertungen (Ø 4.06)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne58
  • 4 Sterne34
  • 3 Sterne17
  • 2 Sterne11
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Cover des Buches Blutrote Federn im Schnee9783000634819

    Bewertung zu "Blutrote Federn im Schnee" von Nora Stahl

    Blutrote Federn im Schnee
    Bad_Snow_Whitevor 17 Tagen
    Rezension zu "Blutrote Federn im Schnee"

    Die Autorin hat mit diesem Buch ein sehr, sehr emotionales Werk geschaffen. 

    Es geht um ein wichtiges Thema, welches hier aufgegriffen wird. Dieser Thematik muss mehr Gehör geschenkt werden.

    Kommentare: 3
    7
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Affen in meinem Kopf9783750244023

    Bewertung zu "Affen in meinem Kopf" von Melanie Bayer

    Affen in meinem Kopf
    Bad_Snow_Whitevor einem Monat
    Rezension zu 'Affen in meinem Kopf'

    In dieser 161 seitigen Biografie erzählt die Autorin Melanie Bayer von einem Leben, welches nicht allzu einfach war.

    Die Probleme fingen bereits in der Kindheit an. Die Hauptprotagonistin wurde ausgegrenzt, gemobbt und erfuhr keinerlei Unterstützung ihrer Eltern.

    Zudem kommen Beziehungsprobleme, massive Ungerechtigkeiten in ihrer Ausbildung und ihren späteren Jobs und der Umgang damit.

    Das Päckchen, welches die Hauptprotagonstin zu tragen hat, ist nicht leicht und trotzdem hat sie nie den Kopf in den Sand gesteckt oder gar aufgegeben. Sie ist trotz aller Rückschläge immer wieder aufgestanden, was ich überaus bewundernswert finde.

    Alles in allem eine starke Geschichte von einer umso stärkeren Frau. Eine lesenswerte Biografie und zudem eine große Motivation, die den Leser ermutigt, nicht aufzugeben.

    Kommentare: 3
    5
    Teilen
    )}
    Cover des Buches "Was hat Sie denn da geritten?"9783742306609

    Bewertung zu ""Was hat Sie denn da geritten?"" von Axel-Jürg Potempa

    "Was hat Sie denn da geritten?"
    Bad_Snow_Whitevor einem Monat
    Kurzmeinung: Weder lustig noch skurril. Ich rate vom Kauf ab
    Rezension zu 'Was hat Sie denn da geritten?'

    Ich habe mir diese Lektüre wesentlich lustiger vorgestellt.

    Die Fälle, welche hier geschildert wurden, fand ich größtenteils weder lustig, noch besonders skurril, so wie es auf dem Cover plakativ angepriesen wurde.

    Was mich zudem extrem gestört hat, ist die Tatsache, dass der Autor ständig das Aussehen seiner Patientinnen und Kolleginnen unnötig kommentiert hat. Ständig fielen Sätze wie „Sie war nicht attraktiv, aber auch nicht hässlich“, „Die Frau meines Patienten war eine Brasilianerin, 28 Jahre alt, braun gebrannt, knackig – ein Traum.“ „Seine Frau war groß, blond, schlank, zehn Jahre jünger als er, sehr attraktiv“, „Die junge Frau auf dem Stuhl vor meinem Schreibtisch war 21 Jahre alt, attraktiv…“, „Die Frau war 28 Jahre alt, eine gutaussehende Sportlehrerin“. Zudem scheint der Autor dieses „Werkes“ sehr auf schwedische Frauen abzufahren, so oft wie er diese als traumhaftes Beispiel benutzt.

    Diese Aussagen und das Bewerten der Attraktivität finde ich in diesem Kontext absolut unangebracht und überflüssig, da sie überhaupt keine Rolle für die jeweiligen kurzen Erzählungen spielen.

    Das hat mich sehr gestört und ich bin froh, dass ich dieses „Werk“ als preisreduziertes Mängelexemplar erworben habe, da ich mich sehr geärgert hätte, wenn ich für dieses Buch den vollen Preis gezahlt hätte.

    Ich rate jedem davon ab, dieses Buch zu kaufen.

    Kommentare: 2
    4
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Beutespiel: Thriller9798618149457

    Bewertung zu "Beutespiel: Thriller" von M. I. Winter

    Beutespiel: Thriller
    Bad_Snow_Whitevor einem Monat
    Kurzmeinung: Ein Thriller, der die Bezeichnung 'Thriller' wirklich verdient hat.
    Rezension zu 'Beutespiel'

    Meine Meinung: Die Handlung des Buches erinnerte mich ein bisschen an die Filme ‚Hostel‘ und ‚Saw‘. Zu Beginn hatte ich etwas Probleme, mir die ganzen verschiedenen Charaktere einzuprägen. Da jedes Kapitel aus der Sichtweise eines anderen Hauptprotagonisten erzählt, brauchte ich etwas, bis ich mir alle einprägen und mir ein Bild von ihnen machen konnte. Nach einigen Kapiteln war das aber kein Problem mehr. Die Protagonisten entwickeln sich im richtigen Tempo und man lernt sie von Seite zu Seite besser kennen, sodass man sie nach einer Zeit wirklich vor Augen hat.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig. Zudem ist in diesem Buch der Spannungsbogen so kontinuierlich aufrechtgehalten worden, dass ich das Buch wirklich nur schwer aus der Hand legen konnte. Nahezu jedes Kapitel endet mit so einem Cliffhanger, dass man einfach nicht anders kann, als weiterzulesen.

    ‚Beutespiel‘ hat mich mehr als einmal auf die falsche Fährte gelockt, obwohl ich eigentlich immer einen ziemlich guten Riecher für den Täter, mögliche Zusammenhänge etc. habe.

    Die Gewaltszenen sind überaus real beschrieben und wirklich grausam. Würde das Buch verfilmt werden, käme es mit einer Warnung. Aber genau das macht einen richtig guten Thriller ja aus.

    Alles in allem ein Buch, welches dem Thrillergenre wirklich gerecht wird.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Nur Rudi tanzte schräger9783981701661

    Bewertung zu "Nur Rudi tanzte schräger" von Dany R. Wood

    Nur Rudi tanzte schräger
    Bad_Snow_Whitevor einem Monat
    Kurzmeinung: Der dritte Fall für Familie Backes. Lustiger Dorfkrimi
    Rezension zu 'Nur Rudi tanzte schräger'

    Dieses Buch war bereits mein Zweites des Autors Dany R. Wood. Davor las ich ‚Nur Uschi kochte schärfer‘.

    In diesem Band treffen wir wieder auf die alt bekannte Familie Backes, mit Jupp, dem Dorfpolizisten, seiner Frau Inge, und Oma Käthe, die mir mit ihrer speziellen Art ganz besonders ans Herz gewachsen ist.

    Die Charaktere sind gewohnt authentisch, wirklich mitten aus dem Leben, als wären es Freunde.

    Wer also denkt, dass ein Krimi und Humor nicht zusammenpasst, der irrt sich. Der Autor Dany R. Wood beweist das Gegenteil.

    Alles in allem wieder ein ausgesprochen lustiger Krimi, welcher mich mehr als einmal auf die falsche Fährte gelockt hat.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Himbeerbrause und Melancholie: Gedichte und Texte9783957611895

    Bewertung zu "Himbeerbrause und Melancholie: Gedichte und Texte" von Tara-Louise Wittwer

    Himbeerbrause und Melancholie: Gedichte und Texte
    Bad_Snow_Whitevor einem Monat
    Kurzmeinung: Wunderschöner Gedichtband
    Rezension zu 'Himbeerbrause und Melancholie'

    Bei diesem Buch handelt es sich um einen wunderschönen Gedichtband, bestehend aus Texten, Geschichten, und Poetry - Slams.

    Hauptsächlich geht es um die Liebe. Zu anderen und zu sich selbst. 

    Die Texte, seien sie auch noch so kurz, treffen mitten ins Herz. Oft habe ich mich wirklich angesprochen gefühlt und mich wiedergefunden. Es war fast so, als hätte die Autorin mir aus der Seele geschrieben. 

    Zum Heulen schön, wirklich. Mein Buch klebt jetzt voller kleiner Haftnotizen, damit ich die schönsten Texte immer wieder nachschlagen kann, wenn das Herz gerade schwer ist.

    Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Sollte man wirklich gelesen haben.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Luft zum Frühstück9783732007431

    Bewertung zu "Luft zum Frühstück" von Jana Frey

    Luft zum Frühstück
    Bad_Snow_Whitevor einem Monat
    Kurzmeinung: Zu oberflächlich abgehandelt worden.
    Kommentieren0
    )}
    Cover des Buches Akuma9783750441064

    Bewertung zu "Akuma" von Nicole Siemer

    Akuma
    Bad_Snow_Whitevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Wahnsinnig spannend! Unbedingt lesen!
    Rezension zu 'Akuma'

    Dieses Buch war mein Erstes der Autorin Nicole Siemer.

    Da ich Thriller und Mysterien zu meinen Lieblingsgenres zähle, war ich auf dieses Buch natürlich sehr neugierig.

    Und ich bin begeistert. Der Schreibstil und die Handlung haben dafür gesorgt, dass ich von der ersten Seite absolut gefesselt war. Dieses Buch ist ein echter Pageturner, nach jedem Kapitel MUSS man einfach wissen, wie es weitergeht. Der Spannungsbogen wurde kontinuierlich aufrechtgehalten.

    Die Hauptprotagonisten, Kjara und Akuma sind sehr liebevoll ausgearbeitet, waren mir überaus sympathisch und sind mir ans Herz gewachsen. Sie wirkten alle so nahbar und menschlich, dass man nicht anders kann, als sie zu mögen.

    Anfangs war ich ein kleines bisschen verwirrt, weil es viele Zeit- und Perspektivwechsel gibt, aber das hat sich nach wenigen Seiten gelegt, nachdem man sich daran gewöhnt hat.

    „Akuma“ macht wirklich süchtig, und ich empfehle es jedem, der sich für Mystery und Horror interessiert. Mich hat es vollends überzeugt, verdiente fünf Sterne.

    Kommentare: 4
    10
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Im Spukhaus9783865528025

    Bewertung zu "Im Spukhaus" von Jonathan Janz

    Im Spukhaus
    Bad_Snow_Whitevor 2 Monaten
    Rezension zu 'Im Spukhaus'

    Dieses Buch war tatsächlich mein erstes aus dem Festa Verlag.

    Da ich Thriller zu meinen Lieblingsgenres zähle, und im Vorfeld bereits viel Gutes von dem Festa Verlag gehört habe, wollte ich mir selbst ein Bild machen.

    Ich fange am besten beim Cover an. Dieses gefällt mir nicht besonders gut, weil es etwas billig aussieht. Auch der Buchrücken sieht im Regal zwischen den anderen Büchern nicht besonders gut aus, sondern eher so, als sei es aus einem Ramschladen und hätte nur 50 Cent gekostet.

    Aber getreu dem Motto „don’t judge a book by its cover“, komme ich jetzt zum Inhalt.

    Ich bin in die Geschichte sehr gut reingekommen, der Schreibstil ist flüssig.

     Hinzu kommt, dass man aufgrund der detaillierten Beschreibungen des Autors die ganze Zeit das Gefühl hatte, wirklich dabei zu sein. An manchen Stellen war es so düster und atmosphärisch, dass mir ein Schauer über den Rücken lief.

    Zu den Protagonisten konnte ich jedoch keine wirkliche Bindung aufbauen, was ich aber nicht weiter schlimm fand.

     Obwohl sich das Buch über 500 Seiten erstreckt, habe ich es zu keiner Zeit als langatmig empfunden.

    Das einzige, was mich etwas gestört hat, waren sehr häufige Äußerungen wie „Teufel auch“ „zum Teufel“, „gottverdammt“ etc.

    Klar, es ist der Slang, weil es sich um eine Übersetzung ins Deutsche handelt, aber genervt hat es trotzdem ein wenig.

    Trotz allem konnte mich das Buch von sich überzeugen und ich empfehle es jedem Thriller- und Horrorfan.

    Dieses Buch wird nicht mein Letztes aus dem Festa Verlag sein, soviel ist sicher.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    )}
    Cover des Buches Psychokiller9781659960594

    Bewertung zu "Psychokiller" von Ida Adam

    Psychokiller
    Bad_Snow_Whitevor 3 Monaten
    Rezension zu 'Psychokiller'

     

    Dieses Buch hat mich mit seinem tollen Cover sofort auf sich aufmerksam gemacht. Auch die kurze Inhaltsangabe sagte mir zu.

    Leider wurde ich jedoch enttäuscht.

    Ich empfand die Hauptprotagonistin als sehr nervig und anstrengend und habe keinen Zugang zu ihr gefunden.

    Auch mit dem Schreibstil hatte ich enorme Probleme. Die Handlungsstränge waren mir viel zu wirr und zu hektisch.

    Durch diesen rastlosen Schreibstil war ich zwischendurch verwirrt. Auch die mysteriösen Andeutungen der Protagonisten waren mir zu viel.

    Ich glaube, dass man aus diesem Buch wesentlich mehr hätte machen können. Schade.

    Kommentare: 2
    8
    Teilen
    )}

    Über mich

    • weiblich

    Lieblingsgenres

    Romane, Sachbücher, Krimis und Thriller, Humor, Biografien, Klassiker, Gedichte und Dramen

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks