BeautyBookss avatar

BeautyBooks

  • Mitglied seit 08.06.2008
  • 237 Freund*innen
  • 1.916 Bücher
  • 681 Rezensionen
  • 1.046 Bewertungen (Ø 4,23)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne460
  • 4 Sterne413
  • 3 Sterne131
  • 2 Sterne38
  • 1 Stern4
Sortieren:
Cover des Buches Seoulmates - Always have and always will (ISBN: 9783736321205)

Bewertung zu "Seoulmates - Always have and always will" von Susan Lee

Seoulmates - Always have and always will
BeautyBooksvor 2 Monaten
Kurzmeinung: Ganz nett für zwischendurch. Eher ein Buch für jüngere LeserInnen. Habe mich während dem Lesen etwas alt gefühlt ;-)
Cover des Buches Trabant (ISBN: 9783701313136)

Bewertung zu "Trabant" von Stefan Sommer

Trabant
BeautyBooksvor 2 Monaten
Kurzmeinung: Habe mir etwas schwer getan. Sehr schöner Schreibstil, aber verwirrende Geschichte. Habs nicht so ganz verstanden!
Cover des Buches Die Zeit der Verluste (ISBN: 9783446278004)

Bewertung zu "Die Zeit der Verluste" von Daniel Schreiber

Die Zeit der Verluste
BeautyBooksvor 2 Monaten
Kurzmeinung: Ein Essay, dass mich sehr berührt hat. Ich habe es zur richtigen Zeit gelesen, als ich einen so lieben Menschen verloren habe.
Cover des Buches Fourth Wing – Flammengeküsst (ISBN: 9783423284127)

Bewertung zu "Fourth Wing – Flammengeküsst" von Rebecca Yarros

Fourth Wing – Flammengeküsst
BeautyBooksvor 2 Monaten
Kurzmeinung: Ein toller Auftakt, der meiner Meinung nach, 200 Seiten weniger vertragen hätte. Trotzem super gewesen - und das als nicht Fantasy Leserin!
Cover des Buches König von Albanien (ISBN: 9783832166922)

Bewertung zu "König von Albanien" von Andreas Izquierdo

König von Albanien
BeautyBooksvor 2 Monaten
Kurzmeinung: Der Autor schafft es immer wieder mich mit seinen Roman zu überzeugen. Auch dieses Buch habe ich sehr gerne gelesen!
Ein Roman, der richtig viel Spaß macht!

Inhaltsangabe:

Otto schlägt sich mit seinem Freund Max seit einiger Zeit durch Konstantinopel. Durch Betrügerei verdienen sie sich Geld und halten sich so über Wasser. Eines Tages spitzt sich die politische Lage im Balkan zu und Otto sieht nun seine Chance, König von Albanien zu werden. Otto sieht Prinz Eddine, der eigentlich König von Albanien werden soll, zum verwechseln ähnlich. Aufgrund dessen und mit ganz viel Glück gelingt Otto der Coup und wir dürfen ihn auf ein ganz spannendes Abenteuer mit vielen Hochs und Tiefs begleiten.


Meine persönliche Meinung:

Ich liebe die Bücher von Andreas Izquierdo und habe sie fast alle gelesen. Dem Autor gelingt es immer wieder, mich mit seinen Romanen zu überzeugen und in seinen Bann zu ziehen. „König von Albanien“ habe ich irgendwie nie gelesen, da mich das Thema auf Anhieb so gar nicht interessiert hat. Nun erschien das Buch in neuer Ausgabe als Taschenbuch und mit so einigen Büchermenschen durfte ich das Buch in einer gemeinsamen Leserunde lesen. Ganz an mir vorbei gegangen ist es, dass die Geschichte abwechselnd immer wieder in Salzburg spielt, was mich natürlich sofort riesig gefreut hat. Meine Neugierde war nun doch geweckt und meine Sorge, dass mir die Geschichte zu geschichtlich und historisch wird, war umsonst.

Wieder ein so angenehm zu lesender Schreibstil, der mich nur so durch die Seiten fliegen hat lassen. Wie schön erwähnt, wechselt sich die Geschichte zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit ab. Wir befinden uns anfangs gleich in Salzburg, März 1913. Otto Witte wird in eine Irrenanstalt eingewiesen, weil er steif und fest behauptet, König von Albanien gewesen zu sein. Der junge Doktorand Alois Schilchegger ist von diesem Mann fasziniert und nimmt sich seiner an. Er lässt sich von Otto seine Geschichte erzählen und so beginnt das Abenteuer rund um den König von Albanien. Ob Otto all das tatsächlich erlebt hat, erfährt ihr natürlich nach und nach.

Ein großartiger Abenteuerroman, der mir richtig viel Spaß bereitet hat. Man begleitet Otto und dessen Freund Max wahnsinnig gerne auf ihren Reisen. Ich war aber auch sehr angetan von Alois Schilchegger und den Erzählungen aus der Irrenanstalt in Salzburg. Alois ist mir wahnsinnig ans Herz gewachsen, wollte er doch so einiges in der Klinik verändern, ins positive, und hatte noch dazu ein so großes Herz für seine Patienten. Leider ging vieles nicht so für ihn aus, wie er es sich gerne gewünscht hätte. Die Kapitel aus der Irrenanstalt fand ich ebenso richtig spannend und habe diese regelrecht verschlungen. Ganz selten hatte das Buch für mich manchmal so seine Längen. Im Großen und Ganzen konnte mich dieser Roman dennoch richtig überzeugen und begeistern. Eine höchst vergnügliche Hommage an die Kunst des Hochstapelns. Eine tollkühne Geschichte, die einfach Spaß macht.

Cover des Buches Clara und die Poesie des Lebens (ISBN: 9783570105429)

Bewertung zu "Clara und die Poesie des Lebens" von Stéphane Carlier

Clara und die Poesie des Lebens
BeautyBooksvor 2 Monaten
Kurzmeinung: Das Buch ist eine Hommage an Proust und soll uns zeigen, welche Kraft und Inspiritation in der Literatur schlummert. Sehr lieb!
Ein sehr lieber Snack für zwischendurch!

Man verliebt sich immer in die Person, die unerreichbar ist, eben weil sie unerreichbar ist. - Seite 88

Inhaltsangabe:

Als Friseurin hört sich Clara jeden Tag geduldig die Geschichten ihrer Kundinnen an. Zu Hause hat sie einen Freund und eine Katze, die sich partout nicht streicheln lassen will. Eines Tages vergisst ein Fremder im Friseursalon, dem sie davor noch die Haare geschnitten hat, sein Buch. Marcel Proust. Clara kann so gar nichts mit Literatur anfangen. Sie beginnt das Buch allerdings dennoch zu lesen und liest, und liest, und liest. Seite für Seite, bis sie es tatsächlich ausgelesen hat. Proust und dessen Geschichte löst etwas in ihr aus und ihr ganzes Leben wird so richtig über den Haufen geworfen.

Zitatrechte: C. Bertelsmann Verlag. Aus dem Französischen von Lina Robertz.

Meine persönliche Meinung:

Ein nettes dünnes Büchlein, mit einem sehr lieben Klappentext, dass man auch wirklich schnell gelesen hat. Für mich war "Clara und die Poesie des Lebens" ein perfekter Snack für zwischendurch. Wunderbare Illustrationen schmücken die gerade einmal 200 Seiten so richtig aus.

Mit Proust habe ich ebenfalls so gar nichts am Hut, gebe ich zu - habe ich auch noch nie gelesen. Der Autor hat mich mit diesem Roman rund um Clara dennoch neugierig gemacht. Ob ich mich jemals an Proust wagen werde, weiß niemand, aber vielleicht finde ich dennoch einmal die Zeit und Muße, zu einem Buch von ihm zu greifen.

Warum stört sie die Abwesenheit eines Menschen, dessen Gegenwart ihr lästig war? Warum tut es weh, ihn nicht mehr bei sich zu haben, obwohl sie ihn doch gar nicht mehr wollte? Was genau fehlt ihr eigentlich? Sie will ihn ja nicht mal wirklich zurück. Liebe ist nicht immer Liebe. Und wenn sie geht, verschwindet sie nicht. - Seite 135

Clara hat sich Proust geschnappt und gelesen. Zeilen, die sie berührt und nachdenklich gestimmt haben. Ein Buch, dass ihr Leben im Anschluss komplett umgekrempelt hat. Jede freie Minute hat sie mit "Suche nach der verlorenen Zeit" verbracht. Clara erlebt als Person eine ganz große Entwicklung und Veränderung. Man begleitet sie richtig gerne auf ihrem Weg und freut sich mit ihr mit, als sie ihr Glück und ihre wahre Bestimmung im Leben findet. In ihrer Beziehung war sie nie wirklich glücklich und Proust hat ihr definitiv die Augen geöffnet, ihr Leben zu ändern und so zu leben, wie sie es möchte.

Eine Geschichte, die sicherlich nicht nur Buch-Nerds anspricht. Dennoch lieben wir alle Bücher und Geschichten, die ebenfalls von Büchern handeln. Das Buch ist eine Hommage an Proust und soll uns zeigen, welche Kraft und Inspiration in der Literatur schlummert und unserem Leben entscheidende Wendungen aufzeigen kann. 

Eine wirklich leicht zu lesender Schreibstil, der dich nur so durch das Buch sausen lässt. Eine schöne Geschichte voller Liebe zur Literatur. Ein inspirierendes Buch, mit dem man sich pudelwohl fühlt. Wer einen Roman sucht, der so ganz ohne negative Vorkommnisse und Drama auskommt, kann mit "Clara und die Poesie des Lebens" absolut nichts falsch machen. Wie schon erwähnt, ein sehr lieber Snack für zwischendurch.

Cover des Buches Klarkommen (ISBN: 9783988160041)

Bewertung zu "Klarkommen" von Ilona Hartmann

Klarkommen
BeautyBooksvor 3 Monaten
Kurzmeinung: "klarkommen" handelt von der Jugend. Von Gefühlen, Liebe, Panik und Peinlichkeit. Als würde man selbst seine Jugend hier zu lesen bekommen.
Cover des Buches Wo ich wohne, ist der Mond ganz nah (ISBN: 9783462005837)

Bewertung zu "Wo ich wohne, ist der Mond ganz nah" von Cho Nam-Joo

Wo ich wohne, ist der Mond ganz nah
BeautyBooksvor 3 Monaten
Kurzmeinung: War ganz gut und nett für zwischendurch, mehr aber auch nicht.
Cover des Buches Austrian Psycho Jack Unterweger (ISBN: 9783222151125)

Bewertung zu "Austrian Psycho Jack Unterweger" von Malte Herwig

Austrian Psycho Jack Unterweger
BeautyBooksvor 3 Monaten
Kurzmeinung: Ein spannender Einblick in das "Gefängnis"leben von Jack Unterweger. Lese im Anschluss "Mordsmann" und bin gespannt.
Cover des Buches Coldhart - Strong & Weak (ISBN: 9783736320734)

Bewertung zu "Coldhart - Strong & Weak" von Lena Kiefer

Coldhart - Strong & Weak
BeautyBooksvor 3 Monaten
Kurzmeinung: Genialer erster Teil der Coldhart Reihe. Große Freude, dass es mit Elijah Coldwell weitergeht!

Über mich

www.instagram.com/beautybooks

Lieblingsgenres

Comics, Krimis und Thriller, Biografien, Liebesromane, Jugendbücher, Kinderbücher, Literatur, Unterhaltung

Mitgliedschaft

Freund*innen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks