Benundtimsmamas avatar

Benundtimsmama

  • Mitglied seit 09.02.2015
  • 53 Freunde
  • 853 Bücher
  • 261 Rezensionen
  • 421 Bewertungen (Ø 4,71)

Rezensionen und Bewertungen

Filtern:
  • 5 Sterne330
  • 4 Sterne70
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Cover des Buches Die Geister der Pandora Pickwick (ISBN: 9783747800379)

    Bewertung zu "Die Geister der Pandora Pickwick" von Christina Wolff

    Die Geister der Pandora Pickwick
    Benundtimsmamavor 6 Stunden
    Großer Lesegenuss, ich empfehle es gerne weiter

    Meine Meinung zum Buch:


    Über dieses Buch bin ich zufällig im Internet gestolpert. Die Autorin war mir bis dato noch unbekannt, der Titel und das ausgesprochen schöne Cover hatten mich aber sofort in den Bann gezogen. Und auch der Klappentext versprach einiges: Ich liebe Gespenstergeschichten, und wenn dann auch noch mysteriöse Dinge passieren, ist meine Leidenschaft komplett geweckt. 

    Als ich das Buch dann in meinen Händen gehalten habe, war ich komplett aus dem Häuschen: So wunderschöne Illustrationen innen und außen habe ich länger nicht gesehen. 

    Auf dem Vorsatzpapier habe ich die verschiedenen Protagonisten des Buches entdeckt, welche allesamt sehr sympathisch aussahen. Ich war extrem gespannt auf deren Geschichten und vor allem auf ihre Persönlichkeiten. 


    Das Buch beginnt mit einem so spannenden Prolog, dass ich schon nach den ersten Seiten komplett in der Geschichte gefangen war. Die Autorin Christina Wolff hat einen tollen Schreibstil. Er ist durchweg flüssig, locker und sehr facettenreich. Ich habe ein gutes Bild vom Setting, den Protagonisten und dem Ort des Geschehens bekommen. Fanny, um die es in dieser Geschichte geht, ist ein tolles Mädchen und ich mochte sie gleich von Anfang an. Auch die anderen Charaktere habe ich ganz schnell ins Herz geschlossen. 


    Die 19 Kapitel sind sehr kurzweilig und wurden durch schöne Vignetten genial in Szene gesetzt. 

    Der am Anfang aufgebaute Spannungsbogen konnte durch die komplette Geschichte stetig hochgehalten werden und das bedeutete für mich höchsten Lesegenuss. 

    Neben einer spannenden Geschichte sind die Illustrationen von Florentine Prechtel weitere Highlights. Ich liebe die Zeichnungen der Illustratorin schon sehr lange, aber hier hat sie sich selbst übertroffen. Die sind einfach wunderschön und ich konnte mich überhaupt nicht satt sehen. Einfach nur wow!


    Leider findet die Geschichte nach nur 254 Seiten ihr Ende - ich hätte gern noch weitergelesen. Eine superschöne Story, aber ich habe noch so viele Fragen und möchte unbedingt noch vier bis fünf Fortsetzungen lesen.


    Fazit:

    Auch eine Woche nach Beendigung des Buches bin ich immer noch komplett hin und weg. Ein wirklich tolles Buch, für das ich sehr gerne eine Leseempfehlung aussprechen möchte. Hier stimmt wirklich alles, dank einer Autorin, die ich zukünftig unbedingt im Auge behalten werde.

    Höchster Lesegenuss für alle Geisterfreunde ab 10 Jahren. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cover des Buches Frei von Angst durch die Heilung der Mitte (ISBN: 9783708808086)

    Bewertung zu "Frei von Angst durch die Heilung der Mitte" von Georg Weidinger

    Frei von Angst durch die Heilung der Mitte
    Benundtimsmamavor 15 Tagen
    Wertvoller Ratgeber

    Meine Meinung zum Buch:


    Angstzustände und Panikattacken, damit haben immer mehr Menschen zu tun und leider gehöre ich auch seit mittlerweile neun Jahren dazu. Inzwischen habe ich diese Krankheit ganz gut in Griff, aber zwischendurch überfällt es mich immer mal wieder. Ich habe einige Werkzeuge an die Hand bekommen und kann die ganz schlimmen Ausbrüche mittlerweile gut abfedern. 


    Da ich aber weiterhin viel über das Thema lese, bin ich durch einen glücklichen Zufall über dieses Buch gestolpert. 

    Dr. med. Georg Weidinger, ein mir bis dato unbekannter Arzt und Autor, verspricht „Frei von Angst“ durch Heilung der Mitte zu werden. 

    Ich war sehr gespannt auf neue Denkanstöße, TCM und Yoga-Übungen. 

    Das Buch hat ein sehr ansprechendes Cover, die Akzente in blau-metallic sind auf jeden Fall ein Eyecatcher. 

    Beim schnellen Durchblättern bin ich sofort an den vielen bunten Skizzen hängengeblieben. Mir gefällt es sehr, dass es sich nicht nur um einen nüchternen Ratgeber handelt, sondern man in diesem auch visuell sehr viel wahrnehmen kann. 


    Das Buch habe ich dann über zwei Wochen immer am Abend in kleinen Häppchen gelesen, denn es gab für mich sehr viel Neues zu erfahren und ich brauchte immer zwischendurch eine Pause und Zeit, das Gelesene zu verarbeiten. 


    Der Schreibstil des Autoren gefällt mir sehr gut, er beschreibt sehr verständlich und detailreich und ich hatte keine Schwierigkeiten, die Informationen für mich zu verarbeiten. 


    Zum Anfang des Buches erklärt Georg Weidinger ausführlich die Angst: Was ist Angst, wie reagiert unser Körper, welche Therapien und Medikamente gibt es? Diese Form der Behandlung erklärt er als West-Route. Diese Therapieform wird vermutlich den meisten Patienten bekannt vorkommen. Hier habe ich tatsächlich auch noch neue Erkenntnisse für mich gewinnen können, obwohl ich schon viel über das Thema gehört und gelesen habe. Sicher ist die Gabe von Medikamenten sinnvoll, ich persönlich habe aber immer eher nach Alternativen gesucht und mir gewünscht, es würden nicht so viele Menschen leichtfertig verordnete Medikamente einnehmen. 


    Mit seiner Ost-Route befasst sich der Autor sehr intensiv mit TCM und Yoga. 

    Mit Yoga kenne ich mich aus, TCM war mir zwar ein Begriff, aber ich hatte damit keinerlei Erfahrungen. Auch hier habe ich ganz viel für mich rausziehen können und werde zukünftig einige Übungen und seine Tipps in meinen Alltag mit aufnehmen. 


    Sehr schmunzeln musste ich das ein oder andere Mal über die Skizzen des Autors. Sie passen gut zu den Texten und lockern die Leseatmosphäre sehr auf. 

    Ich werde das Buch sicher noch öfter lesen, weil ich die vielen positiven Informationen noch mehr verinnerlichen möchte. 


    Fazit:

    Ich habe selten einen so guten Ratgeber zu diesem Thema in den Händen gehalten, der verständlich die Thematik erklärt und in allen Bereichen Lösungsvorschläge anbietet. Dieses Buch kann sicherlich keine Therapie bei einem Facharzt ersetzen, aber er kann zusätzlich unterstützen. Ich habe mich gut informiert gefühlt und spreche sehr gerne eine Empfehlung aus. 




    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Weihnachten mit der Maus (ISBN: 9783965841543)

    Bewertung zu "Weihnachten mit der Maus" von ZS-Team

    Weihnachten mit der Maus
    Benundtimsmamavor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Tolles Buch mit vielen genialen Back- und Basteltipps.
    Ein tolles Weihnachtsbuch mit Maus und Elefant

    Meine Meinung zum Buch:


    Anfang Oktober und strahlender Sonnenschein - die perfekte Zeit, um sich langsam in Weihnachtsstimmung zu begeben. Mit den ersten Lebkuchen des Jahres habe ich mich auf die Terrasse gesetzt und angefangen, in „Weihnachten mit der Maus“ zu schmökern. 


    Das Cover gefällt mir sehr gut und auch das handliche Format kann bei mir punkten. 


    Aufgeteilt ist das Buch in vier große Kapitel, passend zu jeder Adventskerze eins. 


    Das erste Kapitel umfasst die Vorweihnachtszeit. Hier werden Fragen beantwortet, beispielsweise wer den Adventskranz erfunden hat, außerdem gibt es viele tolle Bastelideen für Adventskalender, Wunschzettel und vieles mehr. Kindgerecht führen Maus, Elefant und Ente durch das Buch. Neben Geschichten, Bastelideen kommen auch die kleinen Naschkatzen auf ihre Kosten: Es gibt auch viele Anregungen zum Backen.


    Im zweiten Kapitel wird ebenfalls viel gebacken und gebastelt, außerdem gibt es weitere Infos rund um den Nikolaus und leckeres Weihnachtsgebäck.


    Das dritte Kapitel dreht sich um das Basteln von Geschenken, außerdem werden die verschiedenen Weihnachtsbräuche vorgestellt. Hier habe auch ich noch etwas neues erfahren können. 


    Das vierte und damit letzte Kapitel befasst sich mit dem Weihnachtsbaum, dem Basteln einer Spitze und vielen weiteren tollen Back- und Bastelideen.


    Das Buch ist ein buntes Potpourri an Geschichten rund um Weihnachten, genialen Bastelideen und leckeren Rezepten. Die Illustrationen im Buch sind ebenfalls erwähnenswert, mit viel Liebe zum Detail wurden viele schöne Fotos ausgewählt.  

    Mir hat das Buch richtig gut gefallen und ich habe viele neuen Anregungen für die Adventszeit bekommen. Ich freue mich schon auf das Backen und Basteln mit den Kindern. 


    Fazit:

    Ein tolles Weihnachtsbuch, welches Klein und Groß die Wartezeit bis zum Heiligabend verkürzt. Ein verständlicher Schreibstil, dazu viele bunte Illustrationen, damit auch die ganz Kleinen schon mit anpacken können.

    Herzlichen Dank an den ZS Verlag für dieses schöne Weihnachtsbuch.

    Große Leseempfehlung und fünf von fünf Sternen für diese geniale Buchidee. 

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Cover des Buches Für Glück ist es nie zu spät (ISBN: 9783328105534)

    Bewertung zu "Für Glück ist es nie zu spät" von Heike Abidi

    Für Glück ist es nie zu spät
    Benundtimsmamavor 17 Tagen
    Großer Lesegenuss, ich empfehle es gerne weiter

    Meine Meinung zum Buch:


    „Für Glück ist es nie zu spät“ ist nun schon das zweite Buch, welches ich von der Autorin Heike Abidi in diesem Jahr lese. Ich liebe ihre humorigen Sachbücher, freue mich aber auch immer auf ihre Romane. Sie erschafft so tolle und tiefgründige Charaktere und ihre Geschichten berühren mein Herz. 


    In dieser Geschichte geht es um Johanna, 50 Jahre alt, die gerade ihren Mann zu Grabe getragen hat. Richtig glücklich war sie in ihrer Ehe schon lange nicht mehr. Sie hat ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse hinten angestellt und muss sich nun mit ihrer neuen Situation anfreunden und ihren Platz im Leben wiederfinden.


    Johanna ist sehr liebenswürdig, ich mochte sie gleich von Anfang an. Die Autorin hat sie sehr facettenreich beschrieben und so konnte ich mir gleich ein gutes Bild von ihr machen.


    Einmal angefangen, fliegen die Seiten nur so dahin und es fällt echt schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht, es macht Spaß mit dabei zu sein, wie Johanna ganz langsam wieder aufblüht. 


    Richtig gut haben mir auch die vielen Tagebucheinträge von ihrem jungen Ich gefallen. Diese kleinen Einschübe lockern die Geschichte auf und machen das Buch zu einem echten Wohlfühlbuch.


    Das Buch hat ein tolles und für mich perfektes Ende, welches keine Fragen mehr übrig lässt. Von Anfang bis Ende habe ich mich gut unterhalten gefühlt.



    Fazit:

    Nachdem ich das Buch beendet habe, bin immer noch ganz beseelt von dieser wunderschönen Geschichte. Hach, es war so schön!

    Erfolgsautorin Heike Abidi hat es wieder einmal geschafft, mich komplett vom Hocker zu reißen. Große Leseempfehlung und ganz klar fünf von fünf Sternen. 

    Meine Meinung zum Buch:


    „Für Glück ist es nie zu spät“ ist nun schon das zweite Buch, welches ich von der Autorin Heike Abidi in diesem Jahr lese. Ich liebe ihre humorigen Sachbücher, freue mich aber auch immer auf ihre Romane. Sie erschafft so tolle und tiefgründige Charaktere und ihre Geschichten berühren mein Herz. 


    In dieser Geschichte geht es um Johanna, 50 Jahre alt, die gerade ihren Mann zu Grabe getragen hat. Richtig glücklich war sie in ihrer Ehe schon lange nicht mehr. Sie hat ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse hinten angestellt und muss sich nun mit ihrer neuen Situation anfreunden und ihren Platz im Leben wiederfinden.


    Johanna ist sehr liebenswürdig, ich mochte sie gleich von Anfang an. Die Autorin hat sie sehr facettenreich beschrieben und so konnte ich mir gleich ein gutes Bild von ihr machen.


    Einmal angefangen, fliegen die Seiten nur so dahin und es fällt echt schwer, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Der Schreibstil ist flüssig und leicht, es macht Spaß mit dabei zu sein, wie Johanna ganz langsam wieder aufblüht. 


    Richtig gut haben mir auch die vielen Tagebucheinträge von ihrem jungen Ich gefallen. Diese kleinen Einschübe lockern die Geschichte auf und machen das Buch zu einem echten Wohlfühlbuch.


    Das Buch hat ein tolles und für mich perfektes Ende, welches keine Fragen mehr übrig lässt. Von Anfang bis Ende habe ich mich gut unterhalten gefühlt.



    Fazit:

    Nachdem ich das Buch beendet habe, bin immer noch ganz beseelt von dieser wunderschönen Geschichte. Hach, es war so schön!

    Erfolgsautorin Heike Abidi hat es wieder einmal geschafft, mich komplett vom Hocker zu reißen. Große Leseempfehlung und ganz klar fünf von fünf Sternen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Schwestern fürs Leben (ISBN: 9783426308165)

    Bewertung zu "Schwestern fürs Leben" von Sybille Schrödter

    Schwestern fürs Leben
    Benundtimsmamavor 17 Tagen
    Lesenswertes Buch, ich empfehle es gerne weiter

    Meine Meinung zum Buch:


    Der sehr ansprechende Klappentext hat mich auf das Buch „Schwestern fürs Leben“ von Sybille Schrödter aufmerksam gemacht. Die Autorin war mir bisher noch kein Begriff und ich habe mich sehr gefreut, mal wieder eine Familiengeschichte zu lesen.


    „In einer Zeit, die Gehorsam verlangt, beginnen sie zu kämpfen: vier ungleiche Schwestern zwischen den Weltkriegen“ (Auszug Klappentext)


    Die Geschichte, in der die Protagonistin Helene, genannt Lene, mein Herz im Sturm erobert, beginnt im August 1910. Ihre eigenwillige und zielstrebige Art gefiel mir gleich von Anfang an. Schon im Alter von acht Jahren zeigt Lene, was für einen starken Charakter sie hat. 


    Bereits in den ersten Kapiteln bin ich mit dem Schreibstil der Autorin gut zurecht gekommen. Ich mag ihre detailreiche Sprache und ihren flüssigen und tiefgründigen Schreibstil sehr. 


    Im Buch bekommen sehr viele Haupt- und Nebenprotagonisten ihren Auftritt, das hat mich in der Anfangszeit ein wenig überfordert. Praktischerweise gibt es im Buch eine Übersicht über die wichtigsten Personen. Die habe ich fleißig genutzt und so konnte ich langsam in die Geschichte der Familie Dannenberg eintauchen und mit ihr zusammenwachsen. 


    Ich finde die Autorin hat einen guten Job gemacht und in diesem Buch die Bandbreite ihres Könnens bewiesen. Besonders den schwierigen Stand der Frauen in den Jahren 1910-1945 hat sie gut herausgearbeitet. Es hat großen Spaß gemacht, die Entwicklung der vier Frauen mitzuerleben. Sie müssen gegen Vorurteile ankämpfen, schmerzhafte Verluste verkraften und in einer Männerwelt ihren Mann stehen. 


    Ich war sehr beeindruckt, wie sich die verschiedenen Charaktere im Laufe der Geschichte verändert haben. Mit einigen Frauen habe ich mehr sympathisieren können als mit anderen, was dem Lesevergnügen aber überhaupt keinen Abbruch getan hat. 


    Durch immer wechselnde Ereignisse wird der Spannungsbogen durchweg hoch gehalten und auch mit den vielen wechselnden Protagonisten bin ich problemlos zurechtgekommen.


    Das Buch findet für mich einen guten Abschluss, auch wenn am Ende nicht alle Fragen geklärt werden können. Dies macht aber umso mehr Lust, im nächsten Band wieder auf die Familie zu treffen.


    Auch die Covergestaltung finde ich sehr ansprechend und passend zur Geschichte gewählt. 


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung der Geschichte.

    Einen Stern ziehe ich ab, weil das Buch in einigen Passagen kleine Längen hat und man diese meiner Meinung nach kürzer hätte halten können.


    Gerne spreche ich eine Leseempfehlung aus und vergebe vier von fünf Sternen. 





    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Annemone Apfelstroh (ISBN: 9783551652034)

    Bewertung zu "Annemone Apfelstroh" von Karin Müller

    Annemone Apfelstroh
    Benundtimsmamavor 24 Tagen
    Kurzmeinung: Tolle Buchidee, genial umgesetzt. Große Empfehlung!
    Ein Schmuckstück von innen und außen!

    Meine Meinung zum Buch:


    Als ich das Buch zum ersten Mal auf Lovelybooks gesehen hatte, war ich sofort Feuer und Flamme. Wie schön ist das Cover denn bitte?

    Also rein äußerlich war ich sofort schockverliebt - und da hatte ich noch keine Ahnung, um was für ein grandioses Buchprojekt es sich handelt. 

    Der Lockdown hat auch die Autor*innen nicht verschont, und so gab es für alle sehr viel Schreibzeit. Da es gemeinsam ja viel spaßiger ist, kam Karin Müller auf die geniale Idee, ein Buchprojekt mit neun Kolleg*innen zu starten.

    Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, denn es ist ein wunderschönes Kinderbuch entstanden. 

    Das große Highlight für mich: Die begnadete Illustratorin Florentine Prechtel konnte für das Buchprojekt gewonnen werden. Seit vielen Jahren bin ich ein großer Fan ihrer wunderschönen Zeichnungen. 


    Den Start in die Geschichte macht ein spannendes Vorwort, bei dem ich erfahren habe, wie das Buchprojekt entstanden ist. 


    Danach folgen 20 kurzweilige, humorvolle und spannende Kapitel. Neben Karin Müller haben Wolfram Hänel, Rüdiger Bertram, Alice Pantermüller, Juma Kliebenstein, Chantal Schreiber, Nikola Huppertz, Sven Gerhardt, Anja Janotta und Dagmar H. Mueller abwechselnd die Geschichte von Annemone Apfelstroh erzählt, und dies ist ihnen wirklich großartig gelungen. Jeder Autor hat zwar seinen eigenen besonderen Schreibstil, aber ich war sehr beeindruckt, wie toll sich alle Geschichten zu einem echten Meisterwerk zusammengefunden haben. Es hat großen Spaß gemacht, die verschiedenen Geschichten zu lesen und mehr von der zauberhaften Protagonistin zu erfahren. 

    Ein besonderer Clou sind auch die verschieden Schriftarten, die jedem Autor*innen zugewiesen wurden. 

    Einmal angefangen, wird man sofort in den Lesebann gezogen und kann dieses Buch unmöglich wieder aus der Hand legen.

    Ein wirklich geniale Buchidee, die unbedingt fortgesetzt werden sollte.


    Fazit:

    Mich hat Annemones Geschichte komplett begeistert. Geniale Buchidee, spannend und humorvoll geschrieben und wunderschön illustriert. 

    Eine große Leseempfehlung, die ich sehr gerne mit fünf von fünf Sternen belohne. 




    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Cover des Buches Weil wir Schwestern sind (ISBN: 9783442489558)

    Bewertung zu "Weil wir Schwestern sind" von Lucy Astner

    Weil wir Schwestern sind
    Benundtimsmamavor einem Monat
    Kurzmeinung: In der Liste meiner Top 5 2021, tolle Protagonisten, schönes Setting und ein mitreissender Schreibstil. Große Empfehlung!
    Großer Lesegenuss, ich empfehle es gerne weiter

    Meine Meinung zum Buch:


    Ich habe immer ein großes Glücksgefühl, wenn ich ein Buch von Erfolgsautorin Lucy Astner lesen darf. Bisher bin ich Fan ihrer Kinderbücher. Ich liebe „Polly Schlottermotz“ und ihre „Schwesterherzen“ sind ebenfalls großartig. 

    Wer schon einmal das Glück hatte, diese sympathische Autorin persönlich kennengelernt zu haben, der wurde sicher ebenfalls von ihrer positiven und fröhlichen Ausstrahlung mitgerissen. Genauso schreibt sie ihre Geschichten und ich kenne niemanden in meinem Bücherkosmos, der ihre Werke nicht genauso liebt und schätzt. 


    Nun gibt es für mich eine Premiere, denn „Weil wir Schwestern sind“ ist für mich ihr erster Roman. 


    Der Klappentext hat mich neugierig auf die Schwestern und ihre Familiengeschichte gemacht. Das Cover ist ansprechend, im ersten Moment dachte ich, die Autorin hat für das Bild selbst Model gestanden. Wie sich später herausstellte, konnte ich allerdings keinen Zusammenhang zur Geschichte entdecken: Zwei Menschen auf einer zugegebenermaßen schönen Wiese, aber zur Handlung löste es bei mir keine Assoziation aus.

    Die Innengestaltung gefällt mir dafür umso mehr. Schöne Farben auf den Innenklappen und tolle Zitate der vier Schwestern. 


    Der Einstieg in die Geschichte ist wunderschön, es geht zurück in die Vergangenheit und ich habe schon einen ersten kleinen Vorgeschmack auf die Familie bekommen.


    Nach dem ersten Kapitel wechselt die Autorin die Erzählperspektive, von da wird in der Gegenwart erzählt und kapitelweise je aus einer Sicht der vier Schwestern. 


    Nach und nach habe ich die vier Frauen kennen- und liebengelernt. Sie sind so unterschiedlich und doch haben sie alle sofort mein Herz im Sturm erobert. 


    Die Geschichte ist durchweg spannend, locker und detailreich beschrieben, so hatte ich überhaupt keine Probleme, mich in die Protagonisten und ihre unterschiedlichen Lebensgewohnheiten hineinzuversetzen. Hier beweist die Autorin ihr großes Können. Sie fängt mich immer wieder ein und ich kaufe ihr die Geschichte ab.


    Einmal mit dem Buch begonnen, war es wirklich schwierig, es aus der Hand zu legen, was auch an den kurzweiligen Kapiteln lag. 


    Im Laufe der Geschichte ist eine stetige Entwicklung der Charaktere zu erkennen und das hat mir als Leserin besonders gut gefallen. Auch die vielen Nebencharaktere tragen zur positiven Leseatmosphäre bei und machen das Buch für mich zu einem Lesehighlight 2021.


    Der Schluss kommt dann leider etwas zügig, hier hätte ich mir ein weiteres Ausschmücken der Geschichten gewünscht. 

    Mit dem Ende bin ich aber dennoch sehr zufrieden, denn es wurden alle meine Fragen geklärt und so konnte ich nach 473 Seiten das Buch mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht zuklappen.


    Fazit:


    Eine wunderschöne Geschichte mit vier zauberhaften Schwestern. Lucy Astner schafft es, mit ihrem Roman ein absolutes Wohlfühlbuch zu schaffen. Von mir gibt es eine große Leseempfehlung, das perfekte Buch für die bevorstehenden Herbstferien. 


    Kommentare: 2
    2
    Teilen
    Cover des Buches Mein grünes Familienkochbuch (ISBN: 9783965841604)

    Bewertung zu "Mein grünes Familienkochbuch" von Silja Schäfer

    Mein grünes Familienkochbuch
    Benundtimsmamavor einem Monat
    Kurzmeinung: Leckere und gesunde Rezepte, leider nicht für Eltern mit schlecht essenden Kindern.
    Leckere und gesunde Rezepte mit einem tollen Informationsteil

    Meine Meinung zum Buch:


    Ernährungs-Doc Silja Schäfer hat ein grünes Familienkochbuch auf den Markt gebracht und ich durfte ihre Rezepte ausgiebig testen. 

    Bevor ich zum Rezeptteil gekommen bin, habe ich mich mit dem „Besser-Esser-Wissen“ auseinandergesetzt. Hier gab es für mich sehr viele Informationen rund um die gesunde Familienküche. Da ich seit vielen Jahren die Ernährungsdocs im Fernsehen verfolge und viele Bücher besitze sind einige Ausführungen nicht mehr neu für mich. 

    Sehr gut haben mir hier die Themen „ So werden Kinder Gemüsefans“, „meine Top 10 für die grüne Familienküche“ und „was mache ich, wenn…“ gefallen. 


    Die Rezepte sind in folgende Kapitel unterteilt:


    Frühstück

    Mittagessen

    Abendessen

    Süßes & Gebäck

    Snacks & Extras


    Beim ersten Durchblättern habe ich unzählige leckere Rezepte gefunden, die ich am liebsten alle ausprobiert hätte. Die Schwierigkeit, es gab leider wenig, was den Kindern zusagt. 

    Aus jeder Kategorie haben wir uns mindestens ein Rezept rausgesucht und gekocht.


    Die Zutaten sind übersichtlich und die Zubereitung gut und sehr verständlich beschrieben. 

    Sehr gut gefallen mir die Nährwertangaben und die vielen Tipps und Tricks der Autorin.


    Geschmacklich haben meinem Mann und mir alle Rezepte sehr gut gefallen. Hier werden einige in unseren Rezeptordner einziehen und zukünftig den Wochenplan füllen. Viele weitere Rezepte werden folgen, denn die Auswahl ist wirklich reichhaltig. 


    Leider waren die Kinder nicht so zufrieden. Sie sind schlechte Esser und wagen sich nur selten an neue Rezepte, Gemüse mögen sie generell nicht. 

    Doch auch für sie haben wir etwas gefunden und in unseren Essensplan mit aufgenommen.


    Fazit:

    Ein tolles und informatives Kochbuch für die ganze Familie. Für Familien mit schlechten Essern ist es eher nicht geeignet. Hier hatte ich ein wenig mehr erwartet. Mehr einfache statt exotische Rezepte. 

    Mir hat alles gut geschmeckt und deshalb empfehle ich das Buch auch gerne weiter. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Cover des Buches Luzifer junior (Band 10) - Die verrückte Zeitmaschine (ISBN: 9783743208179)

    Bewertung zu "Luzifer junior (Band 10) - Die verrückte Zeitmaschine" von Jochen Till

    Luzifer junior (Band 10) - Die verrückte Zeitmaschine
    Benundtimsmamavor einem Monat
    Kurzmeinung: Mega, große Leseempfehlung!
    Auch der 10. Teil hat uns begeistert

    Moin Leute,

    mein Bruder und ich haben den 10. Band von Luzifer Junior "Die verrückte Zeitmaschine" zusammen gelesen.

    Wir sind große Fans der Serie, das ist ja auch kein großes Geheimnis mehr. Wir haben alle Geschichten schon mehrmals gelesen und auch die Hörbücher bereits sehr häufig gehört. Tim hat schon einige Buchvorstellungen zu den Büchern gemacht und so sind Klassenkameraden auf Luzifer und Cornibus aufmerksam geworden.

    Auch dieses Buch hat uns wieder begeistert, die Geschichte ist durchgehend spannend, die Charaktere wie immer lustig und die Illustrationen von Raimund Frey genial. 

    Wir haben das Buch abwechselnd gelesen und auch mein kleiner Bruder hatte beim Vorlesen keine großen Schwierigkeiten.

    Sollte es Leute geben, die diese Reihe noch immer nicht kennen, möchten wir euch empfehlen Luzi und Co kennenzulernen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

    Wir hoffen, dass es noch richtig viele Bücher geben wird, also lauft zu eurem Buchhändler und kauft die Regale leer. 

    Es grüßen

    Ben und Tim

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Cover des Buches Das Glück am Ende der Straße (ISBN: 9783423262842)

    Bewertung zu "Das Glück am Ende der Straße" von Ulrike Herwig

    Das Glück am Ende der Straße
    Benundtimsmamavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Große Leseempfehlung!
    Eine Geschichte die mich sehr gerührt hat

    Meine Meinung zum Buch:


    Ulrike Herwig aka Ulrike Rylance schreibt tolle Bücher. Ich liebe ihre Kinderbuchreihe „Penny Pepper“. 


    Unter ihrem Mädchennamen schreibt sie wunderschöne und tiefgründige Geschichten, die mir immer lange im Kopf und Herzen bleiben. 


    In ihrem neuen Buch „Das Glück am Ende der Straße“ geht es um die Obdachlose Elli, die täglich ums Überleben auf der Straße kämpft. Ein Schicksal, welches auch hier in Deutschland viele Menschen teilen. Elli ist eine ganz besondere Frau, sie ist sehr emphatisch und gutherzig und setzt sich trotz ihrer nicht sehr einfachen Situation immer noch für ihre Mitmenschen ein. Ein toller Charakterzug, mit dem sie mir sofort sympathisch ist. Sie gehört zu den Protagonistinnen, die mich sofort berühren und auch so schnell nicht mehr loslassen. 


    Der Schreibstil der Autorin nimmt mich als Leserin sofort mit, denn mit ihren tiefgründigen und detailreichen Beschreibungen kann ich mir ein gutes Bild von den Personen, ihren Lebensumständen, ihren Ängsten und Sorgen machen. 


    Jeder der verschiedenen Charaktere passt für mich perfekt in die Geschichte. Natürlich ist Elli meine absolute Lieblingsfigur, aber auch alle anderen passen perfekt in die Geschichte. Eine wirklich gelungene Mischung aus Sympathieträgern.


    Im Laufe der Geschichte habe ich Elli immer besser kennengelernt. Der anfangs noch kleine Kloß in meinem Hals wurde immer größer und zum Schluss sind dann auch einige Tränen geflossen.

    Von Anfang bis Ende habe ich mich mit Ellis Geschichte sehr verbunden gefühlt. Der  würdevolle Abschluss hat mich dann komplett mit der wunderschönen Geschichte versöhnt. Würde es mehr Menschen wie Elli geben, wären wir in der Gesellschaft ein ganzes Stück weiter.

    Von Anfang bis Ende eine wirklich lesenswertes Geschichte mit einer großartigen Protagonistin, die mich auch nach Beendigung nicht wieder loslässt. 


    Auch die Covergestaltung möchte ich nochmal lobend erwähnen, die der Geschichte noch das letzte i-Tüpfelchen gibt.  


    Ein herzliches Dankeschön an die Autorin und eine sehr große Leseempfehlung und fünf von fünf Sternen meinerseits. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Über mich

    Mama von Ben und Tim, Bücherwurm, Meine Rezensionen veröffentliche ich auf amazon, Thalia und Weltbild, außerdem zeige ich die Bücher auf meinem Instagram Account (Benundtimsmama)

    Lieblingsgenres

    Romane, Biografien, Fantasy, Krimis und Thriller, Jugendbücher, Humor, Comics, Liebesromane, Klassiker, Kinderbücher, Sachbücher

    Mitgliedschaft

    Freunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Hol dir mehr von LovelyBooks